Jump to content
Pick Up Tipps Forum

Recommended Posts

Hallo miteinander,

ich laufe immer wieder in folgende unangenehme Situation z.B. auf der Straße im Park oder in der Disco.

Ich baue Augenkontakt mit Menschen auf und erlebe des öfteren eine "Angststarre". Ich habe etwas im Forum gestöbert und bin auf einen Post von Darkmann gestoßen, er schreibt

"Auch wenn der Augenkontakt erstmal simpel erscheint, wird eine Spannung aufgebaut die irgendwie wieder aufgelöst werden muss."

Ich habe auch mal gegoogled und herausgefunden, das dieses körperliche Verhalten auftritt wenn auf eine Angst weder davonlaufen noch kämpfen eine geeignete Reaktion ist.

So ganz verstehe ich es aber leider immer noch nicht. Vor allem wie ich es verhindern kann, falls dass möglich ist.

schöne Grüße

B101

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

"Angststarre" klingt irgendwie schon sehr akut. Wie macht sich sowas bemerkbar ?

Passiert dir sowas nur bei Frauen oder generell auch bei Männern ?

Wie sieht es aus bei Personen, die du kennst ?

Was hast du bereits getan um daran zu arbeiten ?

Es gibt ja beispielsweise Tipps, dass man der Person nicht direkt in die Augen schaut, sondern dazwischen an der Stirn.

Und die wohl wichtigste Frage wäre: Wovor hast du Angst ?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich will jetzt nicht zu tief in die Psyche gehen, aber ich denke es steht und Fällt alles mit dem Ansprechen, Der Angst davor und den Glauben diese nicht überwinden zu können. Und somit irgendwie auch dem Glauben erfolgreich bei Frauen zu sein.

Wie es sich bemerkbar macht?

Es ist so ein ziehen, eine Anspannung im Kopf und Hals Bereich.

Bei Kollegen und Bekannten also bei Vertrauenspersonen habe ich sowas nicht.

Naja praktisch habe ich leider noch nicht viel getan, aber ich weiß halt auch nicht was kch tun kann. Ich bin ja täglich unter Leuten, spazieren gehen, einkaufen etc... Deswegen schreibe ich hier.

Was vll noch interessant ist, ist das ich bei meinen ersten Gehversuchen beim Ansprechen genau das gleiche Problem hatte. Daraufhin hatte ich aufgegeben aber pu nie wirklich vergessen. 2-3 mal hatte ich noch Phasen in denen ich aktiv mit lair Kollegen weg gegangen bin es versucht habe, aber in jeder Phase lief es ähnlich ab. Irgendwann habe ich wieder aufgegeben weil ich das Problem nicht lösen konnte.

Gruß b101

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wie wäre es wenn du zu Anfang erst im Alltag anfängst zu üben.

Schau der Verkäuferin in die Augen, halte einen kleinen Smalltalk.

Sowas in die Richtung.

Wenn du es nämlich nicht im Alltag schaffst, wie willst du es dann beim anflirten schaffen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Mach es mit einfachen Dingen. Frage Verkäufer etwas, halte Smalltalk an der Fleischtheke etc. das wäre ein sehr guter Anfang denk ich.

edit: da war wohl jemand schneller :P

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Auch wenn das ganze jetzt doch in eine etwas tiefere Richtung gehen wird,

das komische an der Sache ist ja, das ich im Alltag oft keine Probleme habe, Smalltalk zu halten, sei es mit der Bäckerin, mit einer Mitstudentin am Kaffeeautomat etc..

Es ist jetzt nicht so, das ich ein "Stoffel" bin der nicht den Mund aufbekommt. Ich habe hier und da mal Erfolg und bin ein recht umgänglicher und lustiger Typ.

Die Angst kommt immer nur wenn es ums Flirten geht, um das Ansprechen von Fremden auf "Kommando", ich mein Kommando ist es ja nicht wirklich, ich will es ja.

Aber im Kontext von "PU" geht es halt jedes mal schief.

z.B. würde es mir jetzt auch unangehm sein, raus zu gehen und Smalltalk zu halten mit dem Hintergrund meinem "PickupZiel" näher zu kommen.

Anderer seits wäre ich jetzt mitten im Semester mit etwas total anderen beschäftigt hätte ich vermutlich keine Probleme ein Smalltalk am Kaffeeautomaten oder am Raucherbereich zu halten.

Ich glaub das ganze hat mit dem "PickupZiel" zu tun das ich mir gesteckt habe.

Es ist einfach total kindisch und mittlerweile bin ich aus dem Alter raus,

aber irgendwas in mir wünscht sich immernoch dieser "social Superstar" zu sein, der die Mädels bekommt, den die anderen Jungs beneiden...

Irgendwo in meiner Jugend hat sich das eingebrannt.. und ich konnte davon nie richtig loslassen.

Und deshalb fällt es mir auch schwer, ehrlich und gut gemeinte Ratschläge war zunehmen. Da ich eigentlich alles was ich mit PU asoziiere als negativ empfinde. Ich war halt auch sehr jung als ich das erste mal damit in Berührung kam.

Naja auf jeden Fall bin ich jetzt hier, und des ganze ist Vergangenheit.

Mein Ziele?

Ich möchte eine Frau ansprechen können wenn sie mir einen sympatischen Eindruck macht um sie ehrlich kennen zu lernen menschlich und wenn es passt auch körperlich.

Ich möchte ein für alle mal mit diesem "kindischen" Ziel bzw Gedanken, Traum abschließen der große Weiber Macker zu werden. Und ich möchte die Ratschläge von den Leuten aus der PU-Community(schon wieder negativ) annehmen können, die es ehrlich und gut meinen.

Ich hoffe ihr könnt irgendwie nachvollziehen was ich hier gerade geschrieben habe^^

Gruß B101

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
das komische an der Sache ist ja, das ich im Alltag oft keine Probleme habe, Smalltalk zu halten, sei es mit der Bäckerin, mit einer Mitstudentin am Kaffeeautomat etc..

Dann ist dein Problem die eigene Erwartungshaltung.

Denn in einer Alltagssituation hast du keine besondere Erwartungen.

Du gehst beispielsweise zum Kaffeeautomat, weil du ein Kaffee möchtest. Wenn du da eine nette Unterhaltung mit einen Mädel führst, ist es schön, aber nicht notwendig.

Dieses Denken solltest du auch beim Ausgehen haben. Du gehst aus, weil du Spaß haben willst oder mit Kollegen einen trinken willst. Wenn sich dann eine Unterhaltung mit einer Dame ergibt ist es zwar nett, aber nicht notwendig.

Bei mir war und ist es so, wenn ich schon mit dem Gedanken losgehe "Heute muss was gehen" , geht eigentlich so gut wie gar nichts und ich gehe enttäuscht nach Hause.

Aber mal eine andere Idee:

Wieso nutzt du die Alltagssituationen nicht ?

Wenn dir die Frau beispielsweise am Kaffeeautomat gefällt, warum nicht versuchen das Gespräch auf die nächste Ebene zu heben ?

Sowas fällt mir persönlich einfacher.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Das Thema kann nicht tief genug sein ;)

Deshalb würde mich interessieren woher diese Angst vor dem flirten kommt. Hast du mal schlechte Erfahrungen gemacht? Oder mitbekommen, dass jemand es bereut hat eine Frau angesprochen bzw. seine Interesse an ihr geäußert zu haben? Hat dich jemand mal in einem anderen Zusammenhang bloß gestellt?

Bist du cool mit dir selbst? Akzeptierst du dich selbst wie du bist?

Irgendwo muss die Angst her kommen! Hats du Angst vor Zurückweisung? Würdest du es persönlich nehmen wenn eine Frau dir nicht ihre Nummer gibt nachdem du danach gefragt hast? Wie sieht denn dein Horrorszenario aus, wie wahrscheinlich würdest du sagen wird es auftreten?

Ich weiß das sind viele Fragen, aber die würde uns bei der Findung der Ursache (!) dieser Angst sicherlich weiterhelfen.

Spontan fällt mir da die sehr gute Artikelreihe "Liebe vs. Angst" von Wildchild ein. Lese dir besonders den zweiten Teil mal aufmerksam durch, mache die Übungen die er auch macht. Vielleicht trifft der Artikel genau deinen eingeklemmten Nerv.

http://www.pickup-tipps.de/forum/inner-game-und-persoenlichkeitsentwicklung/13221-liebe-vs-angst-teil-2-wildchild-s-article-series-2-a.html

Setzte dir kleine, realistische Ziele. Fang lieber mal klein an als gar nichts erreicht wieder alles hinzuwerfen.

bearbeitet von Snap

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geh ohne Erwartungen rein und fang klein an :)

Mir hat es z.B. in der Anfangsphase geholen kein verkrampftes Ziel zu haben, sondern einfach nur den Spaß an der Kommunikation und am Flirten aufzubauen.

Das mit dem Augenkontakt kenn ich, liegt aber daran, dass sehr viele Menschen einem nicht in die Augen sehen und man es deshalb nicht mehr so gewohnt ist...;) Also ist zumindest bei mir so.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich kann dir nur raten dich mit sowas nicht zu krass aufzuhalten.

Geh raus, approache, und zwar so richtig. Mach erstmal 100 Sets und du wirst sehen, dass die Blockaden beginnen, sich aufzulösen.

Ich war genauso wie du: konnte schon gut smalltalk halten aber habe mich nicht getraut aggressiv zu baggern. Darum mache genau das und beaste ordentlich.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Naja praktisch habe ich leider noch nicht viel getan, aber ich weiß halt auch nicht was kch tun kann.

[...]

Irgendwann habe ich wieder aufgegeben weil ich das Problem nicht lösen konnte.

Noch mehr tun. Und dann reflektieren und aus deinen Fehlern lernen.

Denkst du ernsthaft, dass du ein hoffnungsloser Spezialfall bist? Da hab ich schon viel schlimmere Leute gesehen, aus denen was geworden ist.

Go out, go out, go out!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ganz ehrlich: Flirten mache ich ohne nachzudenken. Es ist mir erstmal egal was sie denkt, Hauptsache ich bekomme sie zum Lachen. Ich kann dir das nur empfehlen.

zur Übung: Mach es am Arbeitsplatz. Interessiere dich für deine Kolleginnen, erzähle witzige Geschichten. Baue auch ruhig Körperkontakt auf. Das hilft dir sichererer zu werden. Ich habe immer weibliche Zuhörer gehabt, eine davon hätte ich fast bekommen, wenn ich sie nicht vergrault hätte.

Das wichtigste habe ich vergessen: Habe Spass und sei so wie du bist. Einfach locker bleiben, die entspannte Körperhaltung einnehmen und Flirten.

Tipp zum Augenkontakt: Bewundere ihre Augen. Schau ihr tief in die Augen und versuche die Farbe zu erkennen. Schau auf die Wimpern und schätze ihr Länge. Damit bist zu erst mal beschäftigt und signalisiert den Augenkontakt. Lass dir aber das Denken über die Augen nicht anmerken, also deine Augen nicht zusammenkneifen oder starren.

Löse den Kontakt, in dem du den Kopf schüttelst und sie dann wieder anschaust. So vermeidest du einen dauerhaften Augenkontakt. Bei mir klappt das super und die siehst in ihren Augen das Interesse kommen.

Interesse zeigt sich durch leicht mehr Tränenflüssigkeit und damit glänzende Augen. Das kann man auch gleich mal ansprechen und hat damit auch einen Framen gesetzt "Na da leuchten deine Augen aber", oder etwas ähnliches. Bei mir hat es zum ersten Date damit geklappt.

bearbeitet von Yuri

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo B101

War bei mir Anfangs auch so...

Konnte mich aber schnell daran gewöhnen, da ich versucht habe mit jeden Menschen egal ob in der Schule, auf der Straße oder im Club Augenkontakt mit einem lächeln aufzubauen...

...und das unglaubliche ist, dass ich teilweise erstaunliche Reaktionen zurückbekam.... vor allem von Frauen...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ja, kenne ich, nur zu gut.

Die Lösung ist sehr einfach, Man/n muss sie nur wollen: Komme der Angststarre zuvor und sage HALLO, BEVOR sie kommt. Oder nicke oder grinse oder mach sonst was, das wichtige dabei ist, dass DU AKTIV sein musst, anstatt PASSIV. Die Angststarre ist eine Reaktion, du musst aber AGIEREN!

HALLO ist das einfachste was du machen kannst. Auch wenn die Mädels nichts zurückgrüßen und dich ignorieren, ist das noch immer besser als die Starre, du kapierst was ich meine, ja? Du machst dir ne Brücke, eine Ausweg für zwischendurch um diese Situation zu vermeiden. Derweil entwickelst du dich weiter und irgendwann ist das überhaupt kein Thema mehr.

Trainiere das im normalen Leben, also nicht nur, wen du unter Druck im Club stehst. Je mehr du in Alltagssituationen HALLO sagen kannst, desto mehr wird es für dich normal werden. Ich zB bin Pendler und lebe Am WE auf dem Land in einem kleinen Dorf. Da ist es üblich, dass sich alle Menschen grüßen, egal ob sie sich kennen oder nicht. Natürlich kannst du nicht alle Menschen in der U-Bahn be-hallo-en aber beim Bäcker kannst du das machen, oder im Supermarkt, usw....

Gut? Have fun, BlackHorse

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden

  • Wer ist Online   0 Benutzer

    Keine registrierten Benutzer online.

×
×
  • Neu erstellen...