Jump to content
Pick Up Tipps Forum

Recommended Posts

Ich bin bestimmt kein krasser PUA. Doch ich lerne und arbeite an mir, meinen Fähigkeiten, Charakterzügen, Ansichten und Möglichkeiten ohne mich dabei zu verstellen. Seit ich vor etwa einem halben Jahr mit aktivem Pick-Up angefangen habe, habe ich so viel Spaß mit Frauen wie noch nie zuvor. Bislang kam zwar bis auf einen Kiss-Close beim Clubben nichts "Zählbares" heraus, aber ich genieße die Outcome-Independence, die ich durch das Streeten, Clubben und Gelegenheitsgamen entwickelt habe. Noch dazu habe ich einige interessante Leute kennen lernen dürfen, die mir auf meinem Weg eine Unterstützung und eine Motivation sind, was sowohl andere PUAs als auch Menschen, mit denen ich ins Gespräch bekommen bin, beinhaltet.

Während meiner Beschäftigung mit PU bin ich natürlich auch an der Kritik an Julien Blanc nicht vorbei gekommen. Wenn man sich die "kritischen" Kommentare unter den Berichterstattungen durchliest, merkt man sehr deutlich, wie verzerrt das Bild von Pick-Up transportiert wird und wie die negativen Aspekte generalisiert auf die gesamte Szene übertragen werden. Dazu habe ich mir ein paar Beispiele aus verschiedenen Quellen herausgesucht - alles sind Webseiten großer Berichterstatter:

14. November 2014 - http://www.n24.de/n24/Nachrichten/Panorama/d/5707680/-wuergt-frauen-auf-der-ganzen-welt-.html

Der Mann ist ein Vollidiot. Was noch schlimmer ist das es Maenner gibt die zu seinen Seminaren gehen. Sind die zu bloed um eine Frau zu erobern? Mit Gewalt eine wildfremde Frau zum Sex zu zwingen ist Vergewaltigung. In unserer Freiheit darf halt jeder Idiot seinen Mist erzaehlen und noch damit Geld verdienen. Abartig.

14. November 2014 - http://www.welt.de/vermischtes/article134333260/Er-braucht-keine-Buehne-sondern-einen-Therapeuten.html

Das kommt halt dabei raus, wenn Männer ihre Ideale aus Pornographie und Frauen aus Märchen haben. Verbitterte Menschen die glauben nie den /die richtige/n zu finden.

19. November 2014 - http://www.spiegel.de/panorama/leute/pickup-artist-julien-blanc-darf-nicht-nach-grossbritannien-einreisen-a-1003904.html#js-article-comments-box-pager

Wetten, hier darf er auftreten? Wir haben doch alle gern! Er empfiehlt das würgen von Frauen. Ist der wirklich so verzweifelt, dass er eine Frau nur k.o. In die Kiste kriegt oder ist der einfach nicht ganz dicht? Auf jeden Fall gehört sowas eingesperrt und therapiert aber sicher nicht auf ne Bühne, wo er ner Horde verzweifelter Loser seine "Weisheiten" präsentiert. Freak!

Natürlich hat sich Julien Blanc mit seinen Aussagen nicht mit Ruhm bekleckert. Freilich sind seine Posts provokant. Doch wer sich ein wenig intensiver mit dem Phänomen Pick-Up und der dazugehörigen Community beschäftigt, bekommt sehr schnell einen anderen Eindruck von der Welt die hinter dieser einzelnen Person. Ich für meinen Teil habe noch nie einen PUA respektlos mit einem Mädchen oder einer Frau umgehen sehen, solange dieses sich auch mit dem gebührenden Anstand präsentierte.

Ich habe mich gefragt, wie ich nun Pick-Up einem Außenstehenden veranschaulichen kann und zeigen, warum es für mich keine Manipulation ist, mit der ich als "verzweifelter Loser" versuche, meinem vermeintlich so sexlosen Dasein zu entkomme. Für mich geht es hier darum, alles aus mir heraus zu holen, was ich zu bieten habe. Wie jeder, der sich dieses "Hobby" sucht, wollte ich meinen Erfolg bei Frauen vergrößern. Doch, wie ich erst während der zunächst theoretischen Beschäftigung mit dieser Thematik feststellte, ist Pick-Up viel mehr, als nur "Frauen aufreißen". Wenn ich auf ehrlichem Wege erfolgreich mit Frauen sein will, muss ich an mir selbst arbeiten. Als angehender Verführungskünster muss ich mir eine gesunde Portion Selbstvertrauen erarbeiten, das eigene Leben sortieren und mein soziales Leben auf Vordermann bringen. Es ist also eher eine Art Persönlichkeitsreparatur und -politur, bei welchem der eigentliche Kontakt mit Frauen das Sahnehäubchen auf der Charakterbildungstorte und die Motivation für die Anstrengungen ist. Wenn ich authentisch bleibe, brauche ich auch nicht zu manipulieren, wie es Julien Blanc vorgeworfen wird.

Das Verführen an sich stellt sich mir wie ein Labyrinth dar. Ein Labyrinth, in welchem große und kleine Hindernisse, Aufgaben und Gefahren (AA, LMR, ...) lauern, welchen man entweder aus dem Weg gehen kann (Screening) oder sich ihnen stellen muss und einen Weg findet, damit umzugehen und die Probleme zu lösen. Wenn ich weiß, wie ich ein bestimmtes Hindernis überwinden kann, freue ich mich selbstverständlich über den Erfolg und werde den Weg weiter gehen oder zu einem späteren Zeitpunkt, bei einem erneuten Versuch den Irrgarten zu durchqueren, wieder beschreiten (Routinen). Zusätzlich bin ich sehr neugierig, was das Labyrinth noch geheimen Schätzen zu bieten hat, weshalb ich mich auch auf neue Abenteuer und neue Wege einlasse und dabei vor neue Herausforderungen gestellt werde, die mich an meine Grenzen bringen. Wenn ich den Weg durch das Labyrinth geschafft habe und meine Belohnung eingesackt habe (gelungene Verführung), erfüllt mich das mit Stolz und entweder mit Motivation, mich an ein neues Labyrinth zu wagen oder mit der Freude, endlich mein Ziel erreicht zu haben (Beziehung). Doch ich bin nicht alleine unterwegs. Ich habe viele andere Menschen um mich herum, die Spaß daran haben, alle Geheimnisse des Irrgartens zu ergründen und mit einigen verstehe ich mich so gut, dass ich ihnen helfe und mir von ihnen auch gerne helfen lasse. So können Freundschaften und Bindungen fürs Leben entstehen - und die Frauen erfreuen wir fast nebenbei auch noch.

Meinungen? Ergänzungen? Ideen? Kritik? Ich bin für jeden konstruktiven Beitrag dankbar. Ich habe bestimmt Aspekte außer acht gelassen, die es noch zu erwähnen gilt. Mir ging es beim Schreiben übrigens nicht darum, die Julien Blanc-Geschichte wieder aufzuwärmen, sondern zu zeigen, wie ich auf die Idee kam, nach einer für Außenstehende verständlichen Erklärung für Pick-Up zu suchen.

XRay

bearbeitet von XRay

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erklären kann man viel. Hier kann man noch so eine gute Erklärung abgeben, was PU denn ist, es ist nur ein Beitrag in einem Forum.

Und wenn jemand ohne Ahnung auf ihn stößt, weiß er nicht, für wie voll er den nehmen kann. Und selbst wenn er es tut und liest einen anderen, der im Widerspruch zum ersten steht, ist er wieder verwirrt. Und keine "Wissenschaft" weist mehr Widersprüche in sich auf als PU. Nicht tatsächlich, sondern weil sie von den vielen Leuten nicht einheitlich dargstellt wird.

Es geben Leute Coachings, und Interviews, die nicht gerade zur Klarheit beitragen. Und es wird sich nicht vermeiden lassen, dass am Schluss immer ein Minimum an Subjektivität einfließt.

PU ist nicht mehr als ein hässliches Entlein mit goldenem Herz:

Von außen verkannt, innerlich unterschätzt, aber auch überschätzt!

PU wird erst dann im Kollektiv ernst genommen und vom Einsteiger klar verstanden werden, wenn sämtliche Literaturfehler beseitigt, sämtlicher falscher Inhalt in Online-Videos berichtigt, sämtliche irritierende Foren-Beiträge gelöscht oder korrigiert und eine Qualitätsprüfung für Leute eingerichtet wird, die coachen und an die Öffentlichkeit treten dürfen.

Das lustige daran ist, dass du NICHT EINEN Punkt dieser Liste vollständig erfüllen wirst. Und selbst dann sind wir weit davon entfernt, PU schmerzfreier zu gestalten, als es ohnehin schon ist. Geschweige denn, ein einheitliches Bild abzugeben.

Aber gut, dass bei keinem die Verwirrung bleibt, der sich lange genug mit PU beschäftigt. Denn er wird auf Dauer rausfinden, was Quatsch ist und was nicht.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Natürlich hat sich Julien Blanc mit seinen Aussagen nicht mit Ruhm bekleckert. Freilich sind seine Posts provokant.

Das war auch so gewollt.

Es war ein geschickter Schachzug um auf sich aufmerksam zu machen.

Ich bin mir sicher, dass er deutlich mehr Buchungen zu verzeichnen hat, wie vor dem "Skandal"

nach einer für Außenstehende verständlichen Erklärung für Pick-Up zu suchen.

Wird nicht funktionieren. Die Leute werden dir immer das Wort im Mund umdrehen.

Einige Menschen fühlen sich dadurch nun mal angegriffen, weil man ihre bisherigen Ansichten in Frage stellt.

Man macht den Leuten unbewusst klar, dass sie nicht gut mit Frauen umgehen können... und welcher Mann möchte das gerne hören.

Ich habe schon Kommentare zu öffentlichen PU-Artikeln gelesen, die fernab jeglicher Kritik lagen. Es waren reine ellenlange Hass-predigten.

Sowohl von Menschen die total in die PU-Sache vernarrt waren, als auch von den extremen PU-Gegnern.

Für mich haben beide Parteien einen an der Murmel.

Und bei vielen PU-Gegnern stelle ich mir die Frage, ob man nicht einen Nerv getroffen hat und er tief im inneren eigentlich merkt, dass er etwas falsch machen.

Jemand der eine gesunde Einstellung zu dem Thema hat, wird es nicht nötig haben, seinen Senf dazu abzugeben.

Ich weiß genau, wenn ich unter so einen Artikel meine Meinung poste, dass 500 Leute sich darauf stürzen werden und jedes Wort auf die Goldwaage legen.

Warum also überhaupt dazu äußern ?

Vor allem gegenüber Leuten, die sich nichtmal 5 Minuten mit dem Thema befasst haben.

Ich tue es doch in erster Linie für mich.

Meiner Meinung nach braucht niemand wissen, dass ich mich mit der Thematik beschäftige.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

14. November 2014 - http://www.n24.de/n24/Nachrichten/Panorama/d/5707680/-wuergt-frauen-auf-der-ganzen-welt-.html

Der Mann ist ein Vollidiot. Was noch schlimmer ist das es Maenner gibt die zu seinen Seminaren gehen. Sind die zu bloed um eine Frau zu erobern? Mit Gewalt eine wildfremde Frau zum Sex zu zwingen ist Vergewaltigung. In unserer Freiheit darf halt jeder Idiot seinen Mist erzaehlen und noch damit Geld verdienen. Abartig.

Zu dem Punkt. Hat das eine Frau geschrieben? Ich möchte jetzt nicht so sexistisch sein, aber passiert da nicht genau das gleiche in dem von den meisten Frauen hochgefeierten Buch und Film 50 Shades of Grey?

Nur mal so nebenbei ..

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast

XRay - Ich finde, du hast eine gute Herangehensweise.

Zuerst muss man bei sich selbst anfangen. Ich denke Selbstvertrauen ist das A und O und das erreicht man am Ende vor allem durch Praxis. Je öfter du Frauen ansprichst, desto leichter wird es dir fallen. Ich denke, es ist auch sehr wichtig hierbei Fehler zu machen – daraus lernt man – daran wächst man.

Ich finde es wirklich gut, dass du authentisch bleiben möchtest. Macht bitte nicht einfach jemand anderen nach! Ihr müsst euer eigenes Ding machen. Am Anfang hilft es sicher, eine Rolle zu „spielen“ – aber die Rolle sollte immer euch darstellen, nicht einen bestimmten PUA. Frauen merken leider sehr genau, wenn da etwas nicht passt und du ziehst so vielleicht Frauen an, die du eigentlich gar nicht haben willst.

Was ich ehrlich gesagt noch nicht verstehe: warum siehst du das alles als Irrgarten? Ist es nicht eher wie ein (individueller) Hürdenlauf? Man sollte das Ziel immer vor Augen haben und sich gerade nicht in Gängen und Abzweigungen verlieren.

Es geben Leute Coachings, und Interviews, die nicht gerade zur Klarheit beitragen. Und es wird sich nicht vermeiden lassen, dass am Schluss immer ein Minimum an Subjektivität einfließt.

Thakos: Ich würde es sogar so sehen, dass der Großteil subjektiv ist oder irre ich mich da? Das, was bei dem einen funktioniert, geht bei dem anderen gar nicht und umgekehrt. Nur gewisse Grundlagen scheinen wirklich für alle zu gelten.

Zum Thema Julien Blanc:

Habe vor ca. 2 Wochen das erste Mal von ihm gehört und natürlich auch mal geschaut, was man über diesen Typen so finden kann.

Ich glaube, dass man den Leuten keinen Vorwurf machen kann, wenn sie so reagieren. Das mit dem „Würgen“ ist ja auch ganz schön provokant. In allem, was ich aber bisher gelesen habe, macht er auf mich nicht den Eindruck, als hätte er es nötig, wirklich Gewalt anzuwenden. Diese Grenze ist allerdings so schmal, dass so ein Satz natürlich immer gleich diese Assoziationen hervorruft. Und ich denke, das ist auch so gewollt. Das ist doch alles ein furchtbar gelungenes Medientheater.

Ich habe mir eine Berichterstattung durchgelesen - darin hat eine Frau von ihrer persönlichen Erfahrung mit Julien Blanc berichtet. Das war glaub ich in Zürich – wenn ich den Link noch mal finde, trage ich ihn nach. Sie fand das natürlich schon total strange, dass ihr jemand, der gerade mal paar Minuten mit ihr geredet hat, ihr plötzlich die Hände an den Hals legt. Strange – aber mehr war es am Ende nicht. Sie hat sogar extra erwähnt, dass sie sich eben NICHT bedroht gefühlt hatte. Das fand ich ganz interessant – das aus dem Mund eines „Opfers“. Nicht, dass ich jetzt falsch verstanden werde – ich kann das nicht gut heißen, aber ich glaube, es ist den Wind nicht Wert, der darum gemacht wird und es tut mir besonders Leid, dass dadurch die ganze Pick Up Szene in Verruf gerät.

Ein anderes Beispiel: wenn ein Kerl einen immer wieder von hinten antanzt und berührt, obwohl man ihm ganz klar zu verstehen gibt, dass man das nicht möchte, dann ist das für mich fast noch „gewalttätiger“ – weil er die Frau in diesem Moment wirklich bedrängt und nicht in Ruhe lässt.

Es gibt auch noch ein anderes Youtube-Video, wo einer berichtet, der wirklich mal in einem seiner Seminare gesessen hat – der konnte übrigens nicht bestätigen, dass Julien Blanc Gewalttätigkeit lehrt oder bevorzugt.

Zum Thema Manipulation:

ist ein großes Wort und es klingt so, als würden die PUAs die Frauen zu was bewegen, was gegen ihren Willen ist _ und das glaub ich eher nicht. Frauen möchten eigentlich verführt werden und gehen von daher vielleicht etwas weiter, als sie es sonst tun würden - aber ich gehe davon aus, dass jede Frau weiß wo ihre Grenzen sind.

Außerdem: Wir Frauen „manipulieren“ doch auch? Auch wir wollen dem anderen Geschlecht gefallen und geben oft Interessen und besondere „Großzügigkeit“ vor, nach dem Motto: wir sind total easy und locker, wir werden euch nie eure Computerspiele wegnehmen – selbstverständlich darfst du mit deinen Kumpels alleine weggehen – na klar gehe ich mit dir zum Fußballspiel, ich liebe Fußball!

Und wenn sich die Beziehung dann gefestigt hat… aye… kennen glaub ich viele. Ist doch aber keine böse Absicht – natürlich möchte man sich im besonders guten Licht darstellen – Männer wie Frauen.

@Perfektion: Shades of Grey ist was komplett anderes - der fängt doch nicht nach 5 Minuten an die Frau zu fesseln. Außerdem hat es Wildchild gut erkannt - er sieht gut aus, ist stink reich und am Ende verliebt er sich auch noch in sie! Schöner Kitsch, natürlich von einer Frau geschrieben ;-)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Was ich ehrlich gesagt noch nicht verstehe: warum siehst du das alles als Irrgarten? Ist es nicht eher wie ein (individueller) Hürdenlauf? Man sollte das Ziel immer vor Augen haben und sich gerade nicht in Gängen und Abzweigungen verlieren.

Zunächst einmal freue ich mich, dass meine Herangehensweise auch aus deiner Sicht nicht so falsch ist. Vielen Dank an dieser Stelle für die motivierenden Worte.

Ich denke, dass man sich beim Pick-Up durchaus ab und zu wie in einem Irrgarten verläuft. Das kann sogar auf mehrere Arten und Weisen geschehen. Zum Beispiel fängt man sich trotz allem eine ordentliche Oneitis ein, die nicht erwidert wird und hat zu kämpfen, muss erst einmal ein paar Schritte zurück gehen und sich bewusst machen, wie man da jetzt wieder raus kommen kann. Oder man experimentiert mit Techniken, die gar nicht zu einem passen und landet so in einer Sackgasse. Dabei kann man doch trotzdem das Ziel, den Schatz in der Mitte oder die gelungene Verführung, vor Augen haben - man ist eben nur falsch abgebogen und muss sich kurz neu orientieren.

Das mit der Manipulation ist vielleicht etwas missverständlich gewesen. Ich ging hier von bewusst böswilliger Manipulation aus, welche über das Ziel hinausschießt. Natürlich manipuliert jeder Mensch bei nahezu jedem Kontakt mit anderen Personen, doch nicht selten geschieht das unterbewusst und kann gar nicht kontrolliert werden.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast

Es "großzügig" zu nennen, dem Partner seine Hobbys noch eine Zeit lang zu lassen und ihm Teile seiner Persönlichkeit nicht sofort zu "verbieten" (Computerspiele wegnehmen) ist ja wohl mal arrogant ohne Ende.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Thakos: Ich würde es sogar so sehen, dass der Großteil subjektiv ist oder irre ich mich da? Das, was bei dem einen funktioniert, geht bei dem anderen gar nicht und umgekehrt. Nur gewisse Grundlagen scheinen wirklich für alle zu gelten.

Genau diese Grundlagen sind es, die auch objektiv dargestellt werden sollen. Aber mit "es wird eben immer diesen subjektiven Anteil geben" meinte ich die Erfahrungswelt eines PUA. Nicht jeder wird bei 0 angefangen haben. Nicht jeder wird so viel Körbe gesammelt haben wie ein anderer und der eine hat im Club vllt von nem HB die Faust schmecken dürfen und ein anderer wiederum wundert sich, wie sowas passieren kann.

Das lässt sich nicht vermeiden, sollte aber nicht bei der Darstellung von PU miteinfließen. Denn die Sache mit der Faust kann - ungünstig dargestellt - die Frau im Kollektiv als die böse hinstellen und schon ist man wieder bei einer Chauvi-Diskussion. Was ich eingangs auch vergessen hatte, zu erwähnen ist, dass die Medien ein etwaiges Interview auch so schneiden werden, dass es dem entspricht, was die Masse hören will und das ist:

PUA = Vergewaltiger = Macho = Manipulateur (und jetzt kommt das schlimmste!!!) = Mann.

Und zu dem Einwurf der Arroganz wg. der Formulierung "Großzügigkeit ggü bestimmten Hobbys":

Ich glaube, es ging im Ausgangstext darum, aufzuzeigen, dass einem im Laufe der Beziehung Dinge am Partner auffallen, die einen stören und man die auch anspricht, wenn der Alltag da ist. Ich sehe da jetzt vorerst nichts arrogantes dran. Zumal nirgends gesagt wurde, dass diese Tätigkeiten verboten werden sollen. Den Mann stören sicher auch einige Macken der Frau und er wird es zur Sprache bringen.

Arrogant wird es erst da, wo man das tatsächlich verbieten will. Aber es ist auch eine Einzelfallgeschichte:

Wenn jetzt jemand seine Freizeit lieber mit Zocken verbringt und deshalb weniger mit seinem Partner unternimmt, würde ich sogar dafür plädieren, das Zocken mal etwas runterzufahren.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast

Danke Thakos, richtig erkannt. Arroganz ist der falsche Begriff. Es ist eher traurig, weil man hinterher feststellt, dass einem doch gewisse Dinge wichtig sind, wo man anfangs dachte, man kann darüber hinweg sehen. Ich musste selber erst diese Erfahrung sammeln, bevor ich gelernt habe, dass gewisse Dinge bei mir einfach nicht so gehen (die genannten sind es jetzt gerade nicht – na gut außer Fußball - dafür aber andere). Jetzt bin ich von Anfang an ehrlich zu mir selbst und hab mir eingestanden, dass ich eben vielleicht nicht so cool und locker überall bin - in manchen Dingen sogar recht konservativ. Aber ich fahre damit sehr gut.

Zum Beispiel fängt man sich trotz allem eine ordentliche Oneitis ein

Ist sicher Absicht, dass es sich wie eine schlimme Krankheit anhört?

Was habt ihr in diesem Forum bloß für Probleme mit Gefühlen? Ist es denn so schlimm, für jemanden mehr zu empfinden? Warum ist es eine Krankheit, wenn man jemanden nicht gleich nach einer Woche vergessen kann? Gehört das nicht auch zum Leben dazu? Das werd ich wohl nie verstehen. Ich nehme jedenfalls ALLE Gefühle an, ich habe keine Angst vor Ihnen und wahrscheinlich deswegen nehmen sie mich auch nicht so "gefangen". Ich würde jedem eher raten, es zu akzeptieren, wie man fühlt und es zu verarbeiten anstatt zu verdrängen.

Folgendes Zitat hat mich ja vor Jahren zum Nachdenken gebracht:

„Ich will, dass mich Alles etwas angeht.

Ich will nichts auslassen, und ich will mir nichts einreden,

ich nehme jede Verzweiflung an...

Ich will mein Leben nicht billig haben,

ich will auch die Liebe nicht billig haben,

und für das, was mir fehlt, will ich keinen Ersatz.“

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Meinungen? Ergänzungen? Ideen? Kritik? Ich bin für jeden konstruktiven Beitrag dankbar.

Weniger Metaebene, mehr Action. Weniger "ich weiß was Pickup ist" mehr "mir ist egal was pickup ist".

Die Medien haben generell keine Legitimitation, insofern ist was die schreiben irrelevant. Wieso willst du anderen Menschen von "Pickup" erzählen?

Weniger Romantik und Verklärung der Community, mehr handfestes angehen, produzieren.Weniger "Pickup ist Spaß", mehr "Pickup ist aufreißen". Das macht übrigens auch Spaß. Allen.

Und bitte, bitte. Weniger Text. Wollt ihr mich verschaukeln?

#TL;DR

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Ist sicher Absicht, dass es sich wie eine schlimme Krankheit anhört?

Was habt ihr in diesem Forum bloß für Probleme mit Gefühlen? Ist es denn so schlimm, für jemanden mehr zu empfinden? Warum ist es eine Krankheit, wenn man jemanden nicht gleich nach einer Woche vergessen kann? Gehört das nicht auch zum Leben dazu? Das werd ich wohl nie verstehen.

OneItIs beschreibt eher eine (ungesunde) unbegründete Abhängigkeit / Fixierung bzw. eine unbegründete Idealisierung einer Person.

Welche "Form" von OneItIs kommt auf die jeweilige Situation an.

Das ist jetzt die einzig passende Beschreibung, die mir einfällt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Die Verführung an sich würde ich auch eher als Hürdenlauf sehen. Aber wenn jemand PU als solches als Labyrinth bezeichnet, kann ich das sehr gut verstehen - zumindest als Anfänger. Es gibt einfach so krass viel Content, dass man überhaupt kein Plan hat welchen Weg (Content) man gehen soll. Es gibt derart viele Wege zum Ziel, aber welcher der Richtige ist muss man eben ausprobieren. Aber umso mehr man seinen Stil findet und Erfahrungen sammelt, desto mehr wandelt sich das Labyrinth in immer klarer werdende Wege zum Ziel. Es gibt zwar immer noch zig verschiedene Wege, aber die Richtung bzw. die Stationen der Verführung werden einem klarer. Dann werden langsam auch die Hürden niedriger.

Deinen Ansatz und deine Denkweise zum Thema PU finde ich übrigens sehr gut. Jedoch bedeutet PU für jeden etwas anderes, über die einzige, richtige, allgemein gültige Definition/Erklärung würde ich mir also keine großartigen Gedanken machen. Diese Energie würde ich lieber in etwas aussichtsvolleres stecken, zum Beispiel in das Dekolleté der Frau, die gerade unschuldig an der Bar steht...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ein ziemlich guter PUA hat mal geschrieben: PU lernen, das ist nicht so schwer. Was Jahre dauert ist das ausselektieren, herausfinden was wirklich gut funktioniert unter dem ganzen Kram.

Hürdenlauf, ne. Aber fühlt sich so an wenn man anfängt, zugegebenermaßen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Das, was bei dem einen funktioniert, geht bei dem anderen gar nicht und umgekehrt. Nur gewisse Grundlagen scheinen wirklich für alle zu gelten.
Genau diese Grundlagen sind es, die auch objektiv dargestellt werden sollen.

Gibt es denn tatsächlich objektive Grundlagen, über die sich (fast) alle PUA einig sind? Wenn ja, wo finde ich die?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden

  • Wer ist Online   0 Benutzer

    Keine registrierten Benutzer online.

  • Gleiche Inhalte

    • Von Joker7
      Hallo zusammen, 
       
      Suche gleichgesinnte aus Passau (Umgebung), die Lust haben mal zusammen raus zugehen. Sei es, für die Persönlichkeitsentwicklung, Ansprechangst ablegen oder Nummern holen. Da bin ich für alles offen. Bei Interesse schickt mir gerne eine PN.
    • Von spi_noza
      Hi all, is there anybody out there in Hamburg that would shake the place up? Not new in Hamburg and did some pick ups already, but need cool people around to enjoy it at the best. Ciao!
    • Von BiggestPlayer
      Ich habe gestern etwas entdeckt das nennt sich "Frauen s...... trainieren" von Orlando Owen. Das ist eine 5 stündige Audioserie, in der es darum geht, wie man als Mann besseren Sex mit Frauen hat.   [Link entfernt vom Admin]   Meint ihr das ist echt und mann kann dadurch echt besseren Sex haben ? Würdet ihr es ausprobieren oder habt ihr so was probiert ?
    • Von the_nameless
      Hallo zusammen, 
      Ich hab da was zu erzählen, eher etwas ungewöhnliches und vielleicht auch etwas verrückt, bei dem ein oder anderen wird es vielleicht sogar auf Unverständnis stoßen, verstehe es hin und wieder selbst nicht so ganz. Es ist jetzt kein "Hilferuf" Thread in dem Sinne, gerne interessiert mich eure Meinung zu dem ganzen. Falls der Thread hier unpassend ist, bitte verschieben, danke!
      Ich schreibe seit ca. 2 Wochen mit der Stiefcousine meines Schwagers. Ich komme aus der Pfalz und Sie aus Schleswig-Holstein, also einfach mal so treffen ist nicht. Nun, wie kam es zustande?
      Kurz zu der Familie. Die Familie meines Schwagers und meine Familie sind in der gleichen religiösen Gemeinschaft. Ich bin damit aufgewachsen und habe mich sogar mal (für mich alleine) intensiver damit beschäftigt, habe aber für mich entschieden mein Leben nach meinen Regeln zu gestalten, zudem gab es einfach zu viele Dinge mit denen ich nicht Komfort war. Diese religiöse Gemeinschaft handelt nach den biblischen Grundsätzen, unter anderem eben auch, das der Sex nur der Ehe vorbehalten ist und alles was davor passiert ist ne Sünde und gilt als "Hurerei". Warum erwähne ich genau diesen biblischen Grundsatz? Das lest Ihr gleich^^
      Meine Schwester hat Mitte Dezember hier in der Pfalz geheiratet und Sie und deren Eltern waren eingeladen. Ich weiß nicht ob Ihr dieses Gefühl kennt, Ihr seht eine Frau und habt einfach sofort ein sexuelles Bedürfnis Ihr gegenüber, dieses Sexappeal ist einfach immens in dem Moment. Und so war es bei Ihr, ich hab Sie gesehen, dachte mir nur "WTF ist die geil". Nun, da ich nicht genau wusste zu wem Sie gehört, habe ich erstmal Abstand gehalten und abgecheckt was Sache ist. Das hat sich übrigens über den ganzen Abend gezogen, ich bin nicht zu Ihr hin. Wenn man in einem Raum mit 100 religiösen sitzt, überlegt man es sich zweimal haha. Irgendwann habe ich einfach das Brautpaar gefragt wer das ist, meine Schwester musste schon lachen. Nachdem ich erfahren wer Sie ist und zu wem Sie gehört, hatte ich das Gefühl es entstehe eine Festung um Sie herum und ich komme im Moment nicht ran. Ich muss gestehen, ich habe öfters mal zu Ihr rüber geschaut. Irgendwann habe ich gefragt ob Sie auch religiös sei und mein Schwager musste kurz überlegen und bestätigte dies. Fuck, das ist nicht cool.. Spät am Abend oder gar Nacht als das "Abendprogramm" quasi schon vorüber war und man nur noch getanzt hat, hatte ich leicht einen im Tee. Als ich Richtung Ausgang blickte, sah ich wie Sie gerade am gehen war "scheiß drauf" dachte ich mir und bin hin und hab mich kurz mit Ihr unterhalten. Am nächsten morgen, als wir abgebaut haben kam Sie nochmal mit Ihren Eltern um sich zu verabschieden, komischerweise war ich wieder zurückhaltender, zu viele religiöse in einem Raum, ganz komisches feeling, wirklich  Ich hab Ihr kurze Zeit später auf Instagram geschrieben und wir sind so ins Gespräch gekommen.
      Sie tickt in etwa so ich, Sie hat ein wenig aus der Reihe getanzt, hatte einen Freund außerhalb der Gemeinschaft mit dem Sie auch Sex hatte (vielleicht auch vor ihm schon, keine Ahnung), durch ein bestimmtes Ereignis, ein Moment der tiefen Verzweiflung, hat Sie in dieser Zeit zu Gott gebetet und dieses Ereignis hat sich zum Positiven gewandt, es hat quasi Leben gerettet. Sie hat dadurch das Gefühl Gott was schuldig zu sein und möchte sich langfristig der Gemeinschaft anschließen, allerdings gibt es Dinge die sie nicht versteht und auch nicht so Cool findet und des weiteren tut Sie sich unheimlich schwer Ihren Bedürfnissen nicht nachgehen zu können, Sie muss ja jetzt schließlich warten bis Sie heiratet.. So viel zur Kurzfassung. Übrigens, gefalle ich Ihr auch sehr gut und Sie hat eine schwäche für Männer mit Bart und Tattoos, ich bin quasi eine "Gefahr" für Sie und Sie hat tatsächlich mit Absicht unsere Tisch abgeräumt, weil Sie in meiner Nähe sein wollte, laut Ihrer Aussage. haha
      Nachdem Sie mir gesagt hat wo Sie genau wohnt, habe ich eigentlich gar nicht mehr viel "Hoffnung" reingesetzt das man sich auf ein Kaffee treffen könnte. Die Schreiberei wurde weniger. Ein paar Tage später habe ich dann doch mal geschaut wo Sie genau wohnt und habe gesehen das Hamburg in Ihrer Nähe ist, "perfekt" dacht ich mir, ich war noch nie Hamburg und so schlage ich 2 Fliegen mit einer Klatsche.. und wenn Sie doch flakt, gehe ich eben alleine nach Hamburg- das wäre übrigens das erste mal dass ich dann alleine in einer Großstadt bin, spannend, aufregend und raus aus der Komfortzone.
      Was haben die biblischen Grundsätze in Bezug auf den Sex jetzt auf sich und warum ist das hier so relevant?
      Nun, ich gefalle Ihr und Sie gefällt mir, aber Ihr langfristiges Ziel steht Ihr im Weg, Sie schwangt quasi auf der Grenze zwischen Religion und nicht Religion, sie hätte gerne "beides". Beim flirten muss ich zweimal überlegen was ich genau sage oder schreibe, weil ich nicht weiß wie Sie tickt und vor allem, weil Sie "anständiger" flirtet als ich, nicht so "dirty". Ich weiß nicht mehr wie wir darauf gekommen sind, aber ich hab Ihr einfach ein Bild von mir in Boxershorts uns Bademantel geschickt, nix wildes, man hat auch gar nix gesehen, aber dass der Vergleich mit "ist ja quasi wie am Strand" hinkt, sollte klar sein.. denn Unterwäsche ist eben Unterwäsche. 
      Sie hatte mir vor Tagen mal ein vorher/nachher Bild von Ihrem Bauch geschickt und hat mir gestern nochmal eins geschickt, aber dieses mal aus einer anderen Perspektive und in BH.. WTF Leute.. war geil anzusehen, definitiv! Und so kam es das man sich doch eingestehen muss, das man irgendwie schon geil aufeinander ist. Folgende Zitate von Ihr:
      “So jetzt wissen wir so ein bisschen, wie wir aussehen  ob das jetzt so vorteilhaft fürs Treffen ist, weiß ich ja nicht “
      “Zum Glück treffen wir uns nicht bei irgendwem zuhause, dann wäre schwer, also für mich zumindest “
      “...das Hotel wo du dann wohnst wäre auch Gefahr, wenn es nicht so weit weg ist “
      “Ja, da hast recht. Naja, schauen wir mal, was so passiert “
      “Sagen wir mal so, ich plane nichts, es kommt auf meine Selbstbeherrschung drauf an “
      “Jaa, ich glaube, das kann ein sehr spannendes Treffen werden “
      Also mittlerweile habe ich keine Ahnung mehr was ich davon halten soll. Das "verbotene" und "unerreichbare" macht den Reiz aus, aber ich tue es mir etwas schwer damit umzugehen (Thema Isabelle z.B.). Ich werde mich auch etwas zurücknehmen, ich habe das Gefühl Ihr zuviel gezeigt zu haben dass ich geil auf Sie bin, ich tappe in meine eigene Falle. Ich mein ich ziehe die Scheiße durch und ich werde auch nicht nur nebenan sitzen wenn es denn tatsächlich zu dem Treffen kommt, aber im Moment stell ich mir echt die frage "Was ist wenn sie tatsächlich blockt, nach all dem ganzen? Wie dämlich wäre dass denn bitte?" Und es stellt sich eine weitere Frage: "Spielt Sie nur oder meint Sie das ernst?" Wobei ich glaube, dass Sie auch richtig Bock hat. Aber ich versuche tunlichst nicht so viel darüber nachzudenken mit "was wäre wenn", das fickt mein Kopf, ich bin da leider noch leichtsinnig diesbezüglich. Ich muss raus auf die Straße und mich ablenken  
      Soweit die Geschichte mit der Stiefcousine  
      Gruß
    • Von BiggestPlayer
      Hi, alle mit einander, ich hoffe euch geht es allen gut!
       
      Also wie ihr schon lesen konntet, habe ich bald meinen ersten dreier. ( Ich war auf einer Party, zugekokst und vollkommen high, lernte paar süße, spitze Mädels kennen - der rest erübrigt sich ja jetzt - ) Allerdings weis ich nicht wie das mit einem dreier funktioniert ich will alles richtig machen. Was kann ich machen, damit beide mädels die beste Zeit ihres Lebens haben und ich gleichzeitig auch? Und denkt ihr Drogen helfen ein wenig...
       
      Danke schon mal im voraus
  • Themen

×
×
  • Neu erstellen...