Jump to content
Pick Up Tipps Forum
Mint

PU: Es ist nicht alles Gold...

Recommended Posts

Aloha Freunde,

hier ein Fieldreport der meine aktuelle Lage ziemlich gut beschreibt. Ich beginne gerade die Suche nach "meinem" PickUp-Stil und stoße dabei auf einige Hindernisse auf meinem Weg zum Verführer. Der Text bedeutet mir wirklich viel, weil er eine Kritik an die Wurzeln des PickUp darstellt und die Eindrücke eines Beginners zeigt, die nicht selten dazu führen, dass angehende PickUp-Artists aufgeben oder sich von PU abwenden. Trotz der Länge des Reports (sorry dafür) hoffe ich, ihr könnt etwas damit anfangen oder er unterhält euch wenigstens einige Minuten. Als Tipp: wenn ihr beginnt den Text zu lesen solltet ihr das bis zum Ende tun, nur dann macht er Sinn. Die Geschichte steht zur freien Interpretation zur Verfügung, deutet sie wie auch immer ihr wollt. Feedback, Kritik und Anregungen in welcher Art auch immer sind gerne gesehen.

Viel Spaß!

0.1

Ein schriller, regelmäßiger Schrei reißt mich aus dem Schlaf. Während ich mit Wucht und all meiner Aggression den Urheber des nervtötenden Piepen zum Schweigen bringe, sehe ich die Uhrzeit: 6:15. Es ist Freitag. Heute ist es also so weit, heute soll der Tag sein an dem ich Frauenheld werde. Während ich den ersten "Nää, kein Bock"-Gedanken beiseite schiebe, erinnere ich mich an mein Ziel und schlüpfe in meine neue Rolle.

0.2

'Beginne jeden Tag, als wäre es Absicht.' Mit diesem Leitgedanken hüpfe ich aus meinem Bett. Ich muss zum Spiegel. Zügigen Schrittes und die Worte noch einmal im Kopf durchgehend hetze ich hochmotiviert ins Bad. Ich schaue in das Gesicht eines 18-jährigen Jungen mit der Frisur eines aus der Klapse entflohenen Verrückten. Fuck, seh' ich schon wieder kacke aus, ich sollte eigentlich erst duschen. Aber ich darf nicht, meine ersten Gedanken des Tages müssen positiv sein.

"Frauen genießen es, mit mir Zeit zu verbringen."

"Frauen genießen es, mit mir Zeit zu verbringen."

"Frauen genießen es, mit mir Zeit zu verbringen..."

Irgendwie komm' ich mir ja schon dumm vor. Aber wenn die PUA's sagen das ist gut, dann ist das auch gut. Also, weitermachen Mint! Heute wird dein Tag.

0.3

Nachdem ich dieses und noch einige weitere Mantras motiviert in das Gesicht eines, zugegebenermaßen eigentlich mit sich selbst bereits recht zufriedenen, Abiturieten gelallt habe, gehe ich duschen und mache mich fertig für die Schule.

0.4

Social Boy werden. Heute Abend gehen wir mit einigen Freunden feiern, also werde ich jetzt schon sozial. Während ich so ins Gebäude gehe, noch halb in Gedanken und Theorien versunken, treffe ich die ersten Mitschüler. Auch wenn ich normalerweise nichts mit ihnen zu tun habe, sage ich grinsend "Guten Morgen!". Kurz überrascht, kriege ich dann doch noch ein "Hallo" zurück.

0.5

Die erste Stunde beginnt, die erste Stunde ist zu Ende und ich gehe bewusst mit meiner Lehrerin raus. Um die 28, sieht ziemlich gut aus. "Sie haben ja gesagt wir können mal bei ihnen was trinken, steht das noch?" Was ist nur los mit mir. Ich frage grade eine Lehrerin, ob wir was trinken wollen. Ich muss wahnsinnig sein. "Ja klar, können wir machen, ich erstelle die Tage eine Umfrage und dann stelle ich den Link in die WhatsApp-Gruppe, damit wir den Tag ausmachen können." Ok, immerhin treffen wir uns mit einigen anderen Leuten aus dem Kurs. Zehn werden's bestimmt. Wenn nicht, um so besser. Mir wird wieder klar, wie verrückt ich sein muss zu denken: "Wenn nicht, um so besser."

0.6

Auf dem Weg nach Hause. Ich sitze im Bus, muss meine ComfortZone erweitern. Oder besser gesagt: zerstören. Mit einem Blick auf meine Liste auf dem Handy, weiß ich, was zu tun ist. Frauen nach dem Puff fragen. Mein Kopf knickt nach unten, als ich diese Scheiße lese. Aber was da steht muss gut sein. Es muss, Mint, hinterfrage nicht, mache. Aaaaalter ich hab da kein Bock drauf. Mit dem ersten Schritt aus dem Bus sehe ich direkt eine Frau mit Hund auf mich zulaufen. Oh nö, hätte nicht auf dem Weg nach Hause keine Frau kommen können, damit ich wenigstens 'ne Ausrede hätte? "Hallo, Entschuldigung. Wissen sie zufällig wo hier der nächste Puff ist?" Die zunächst freundlich blickende Frau zieht zuerst ihre Augenbrauen hoch, dann fängt sie, schon weitergehend, an zu lachen. Heeeeeilige Scheisse, was mache ich hier? Was denkt die Olle jetzt von mir? NEIN Mint, das darfst du dich nicht fragen. Freu dich, dass du deine ComfortZone durchbrochen hast. Sei stolz darauf gefragt zu haben wo der nächste Puff ist. Du wirst heute Frauenheld.

0.7

Zuhause bleibe ich nicht lange, ich muss ja sozial bleiben. Im Modus. Um 20 Uhr ist Vortrinken, bis dahin treffe ich mich mit Freunden. Wir reden, ich erzähle ein wenig von PickUp-Theorie, die ich echt drauf habe, um sie mir selbst noch einmal in den Kopf zu rufen. Wir überspringen den Rest, ich versuche zwanghaft fröhlich zu sein.

0.8

Vortrinken. Einige Leute treffen sich bei einem Freund von mir, er hat einen großen Garten und eine umgebaute Hütte die mittlerweile ziemlich premium aussieht und top zum Feiern ist. Ich bin der erste, weil ich alle begrüßen will. Ich bin Mr.Social. Rein kommt eine kleine, dunkelhaarige mit einem unglaublichen Arsch der durch ihr Kleid, das gerade so über ihren Schritt reicht, noch betont wird. Meins. Im Schlepptau hat sie einen Kerl, ich schätze ihn auf 22. So groß wie ich, aber muskulöser. Let's AMOG.

Brust raus, Schultern nach hinten unten, aufrechter Gang, gerader Kopf. Augenkontakt, check. Lächeln, check. Bussi links und rechts, check. Sie mit einer leichten Armbewegung wegdrückend während ich mich dem Kerl vorstelle, check. Wir wollen ja gleich mal Heiß-Kalt-Spiele spielen. Nett sein zum AMOG, befrienden, das soll das beste sein. Gesagt getan.

Wir reden kurz in der Gruppe, ich muss weiterhin Augenkontakt mit dem HB8 suchen. Check. Wir trinken einen Kurzen, High five, beim Vorbeigehen Schulter mit der Hand streifen, check. Ihr Kumpel sitzt die ganze Zeit neben ihr, das stört mich. Die beiden gehen raus Rauchen, ich geselle mich dazu. "Rauchst du regelmäßig?", frage ich, und bekomme ein "Neee, eigentlich nicht... aber wenn alle heute rauchen darf ich das auch mal." zurück. Zeig dass du nicht alles gut findest was sie macht Mint, "Achso, wir haben 'nen kleinen Mitläufer hier", sage ich mit einem breiten grinsen. Sie lacht. Ihr Typ geht rein, weil wir ins Gespräch vertieft sind und er keinen Anschluss findet und nur dumm daneben steht. Bäm Junge. Ich erfahre, dass die beiden noch nicht offiziell zusammen sind, sie aber gern würde, er aber keine Eier hat. HAH! So war ich auch mal Madame, aber das ist heute vorbei. Die gute ist 19, studiert und ist geil. Eskalieren Mint, Umarmung. Location wechseln, isolieren. Augenkontakt vertiefen. Wir unterhalten uns gut, ich negge sie ab und zu. Das soll ja Wunder wirken. Wie ich so diese Checkliste der Verführung abarbeite, wird mir unwohl. Früher, also gestern, hätte ich sowas nie gemacht. Was tust du hier Mint?

Ausreden gibt es nicht. "Weiter machen!" höre ich Mystery's Stimme in meinem Kopf rufen. Ich nehme mein Target in den Arm und stoße sie mit einem "Ok reicht, die Show ist vorbei" wieder weg. Sie wird scharf auf mich, das sehe ich an ihrem Blick. Oder was heißt sie wird scharf auf mich, sie wird scharf auf Mystery. Gewissermaßen auf meine Checkliste. Keine Ausreden. Weiter!

Ich muss weiter isolieren, ich ziehe sie in einen Raum um die Ecke, in einem Schuppen, ebenfalls umgebaut. Sie will eigentlich nicht, lächelt aber dabei. Dominanz. Ich nehme ihre Hand und sage "Komm, stell dich nicht so an, ich will dir was zeigen!". Widerwillig kommt sie mit, sie weiß genau was jetzt passiert. Ich schließe die Türe, frage sie noch einmal nach ihrem Freund. Ich will sie daran erinnern, wie eierlos er ist. Sie erzählt mir, dass sie schon mit Strapsen auf ihm saß und er nur seinen Schwanz in sie hätte stecken müssen, aber dass er keine Balls hat. SCHEISSE MINT, ist das Thema grade gut oder nicht? Kriegt sie grade wieder Gefühle für ihren Boy, oder will sie dass ich ihr zeige dass ich mehr Eier habe? Mystery, was sagst du? Genau jetzt antwortet Mystery nicht, danke Bro. Ich entscheide mich für scheiss drauf und setze zum Kuss an. Sie drückt mich weg, fragt was ich da mache. Ok, Dominanz, Selbstbewusstsein, du weißt genau was du da tust, Mint. "Ich küsse dich, du weißt doch wie das geht, oder?". Der war gar nicht so schlecht, sagt Mystery. "Ja, aber doch nicht mit Licht, nachher sieht uns einer." Bäm. Licht aus, rummachen, geilster Arsch der Welt in den Händen, läuft bei dir, sagt Mystery. Ich greife zwischen ihre Beine, kein Zeichen von Abneigung. Ich drücke sie auf das Sofa, als sie schlagartig aufhört und "neee, nicht hier, die kommen gleich" sagt. Meine versuche ihr zu erklären dass die eh nicht kommen und dass sie es einfach genießen soll, katapultieren ins Leere. Ich sage "Wir treffen uns die Tage, klar?" - "Ja ist ok", antwortet sie mit einem Lächeln während sie schon raus geht. Ich halte sie nochmal, um sie zu küssen. Dann gehen wir zurück. Ich fühle mich gut, dass ich es geschafft habe, aber schlecht, dass ich es nicht geschafft habe. Wir fahren später zum Club, ich versuche on zu bleiben.

0.9

Im Club. Meine Freunde gehen an die Bar, dafür habe ich keine Zeit, ich muss approachen. Auf geht's zum ersten Set. Kurz denke ich über den HaCl (HandClose) nach, grinse in mich hinein und bringe meinen Opener bei dem ersten Target das ich sehe, HB7: "Hey, sorry, da drüben ist meine Ex und die schaut die ganze Zeit rüber, spiel einfach mit". Ich komme mir wie ein Schauspieler vor der einen Film als Mystery dreht. Nehme ihre Hand, lasse sie sich drehen nehme sie in den Arm. Ich rede mit ihr, bleibe aber immer wieder in der Rolle in der sie meine neue Freundin ist, um meine angebliche Ex eifersüchtig zu machen. Ihre Freundinnen ziehen sie weg, sie gehen tanzen.

Auf zum nächsten Set, zwei Mädchen stehen am Rand der Tanzfläche, gerade an ihrem Beck's nippend. "Hi, wusstet ihr, dass 93% der Frauen unter der Dusche masturbieren?" Ich komme mir bei diesen Openern zunehmend bescheuerter vor. Ins Gespräch komme ich trotzdem, Mystery ist stolz auf mich. Ich rede eine Weile mit beiden, als ein Kumpel von den beiden dazustößt. Die Situation, dass die Freundin von meinem Target nun beschäftigt ist nutze ich um die hübschere von beiden zu isolieren. Wir gehen nach draußen, setzen uns auf eine Bank, reden wenig und eskalieren viel. Mystery flüstert mir "ColdReading" ins Ohr, eine Sache die ich nie machen würde. Ich finde das unnatürlich und es passt absolut nicht zu mir. Obwohl ich eigentlich keinen Bock mehr auf die ganze PickUp-Routinen-Scheisse habe nehme ich ihre Hand und fange zu labern an. Die anfängliche Euphorie für PickUp ist mittlerweile verflogen, trotzdem sage ich irgendwann als wir uns gegenüber stehen "Mach mal deine Augen zu, ich zeig dir 'nen Zaubertrick. Aber nicht schummeln!". KC, Mystery streckt seine Hand zum HighFive aus, aber ich finde keine Motivation mehr einzuschlagen. Mit einem "Wir sehen uns später" verabschiede ich mich von ihr und starte ins nächste Set.

Einige weitere Sets später mit einigen Körben und ein paar NC's stehe ich vor dem nächsten HB, gerade das 5-Fragen-Spiel begonnen. Während ich so überlege was meine ersten drei Fragen sind, Blicke ich über ihre Schulter und sehe meine Jungs an der Bar. Da könnte ich jetzt auch sein. Gestern noch wäre ich es gewesen. Die müssen da mittlerweile schon Stunden sitzen und trinken. Ich denke darüber nach, wie gerne ich doch Zeit mit meinen Freunden verbringen würde, anstatt hier eine Routine nach der nächsten raus zu hauen. Was ich ihnen jetzt gern alles erzählen würde, was ich bisher alles erlebt habe und wie peinlich die Körbe waren. Stattdessen stehe ich hier vor dem nächsten Weib, Mystery auf der Schulter und stetig darüber nachdenken, wie lange ich diese Rolle wohl noch spielen kann. Während ich so vor mich hinträume fällt mir auf einmal das Mädchen ein, das immernoch vor mir steht und auf die Frage wartet. Kacke Mint, Augenkontakt, Körper aufrecht, Schultern parallel zu ihren Schultern, zwischendurch auf den Mund gucken. Check. Ich gewinne das Spiel, und ja, ich kriege auch meinen Kuss. Oder Mystery kriegt seinen Kuss, denn er ist grade der einzige der das feiert.

Es ist mittlerweile spät geworden, tief in der Nacht und meine Freunde sitzen noch immer an der Bar. Manchmal lasse ich einen Blick über sie schweifen, zwinge mich aber dann wieder weiter zu machen. Ich treffe das zweite HB wieder, das, dem ich gesagt habe "Wir sehen uns später". Sie fragt mich wo ich die ganze Zeit war, sie hat schon gedacht ich wäre einfach gegangen. Ich rede wieder mit ihr. Als Mystery grade wieder anfangen will mich vollzulabern, schnipse ich ihn von meiner Schulter. Verpiss dich einfach. Das HB und ich reden noch eine Weile, sie erzählt mir jetzt von ihren Träumen und ich öffne mich ihr. Sie ist eigentlich wirklich ein interessanter Mensch, nicht zum Ficken, na gut, auch zum Ficken, aber nicht nur. Eigentlich ist die echt cool. Sie sagt sie geht jetzt gleich, ich schlage vor noch was essen zu gehen und sie stimmt zu. Da ich keine eigene Wohnung habe, sage ich dass wir was bei McDonalds holen und dann zu ihr fahren sollten, sie schuldet mir schließlich noch einen Wein für den Drink den ich ihr vorhin ausgegeben habe. Madame stimmt zu. Ich verabschiede mich noch von meinen Freunden und wir verlassen den Club.

Wir gehen direkt 100 Meter weiter Essen holen und machen uns dann auf den Weg zu ihr. Alles ist dunkel, ich höre nichts außer den Wind und unsere Schritte. Nichtmal Mystery redet mehr in meinen Gedanken rum. Alles was ich tue ist den Moment genießen.

Und wie ich so Hand in Hand neben ihr laufe, nur begleitet von dem Licht der Straßenlaternen und der Stille der Nacht und den Abend Revue passieren lasse, bin ich froh, dass ich nicht mehr einer von den Jungs an der Bar bin.

1.0

Level-up.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich hab dir grad einen halbe Seite Feedback geschrieben aber weil du den andren Thread geändert hast wärend ich getippert habe, ist alles gelöscht HASS

Hier noch mal in ein paar Sätzen. Sehr geiler FR vor allem die Kussaktion im Schuppen war hammer gut. Nicht jeder Mist ist einen gute Comfort Übung. Frag Frauen lieber nach ihrer Nummer oder Dates aber nach dem Puff, was soll das bringen, nur weil es peinlich ist bringt es dich nicht weiter. Du zwingst dich viel zu viel. Wenn du dich so sehr zwingst hast du null Spaß an der Sache und am Ende kommt dann so was raus, wie das du hier nicht ein mal mehr feiern kannst wenn du mit einer rumknutscht. Zwing dich nicht zu Comfort Übungen die keinen Nutzen haben, zwing dich nicht zu Cold Reading wenn es absolut nicht dein Fall ist, zwing dich nicht eine Rolle zu spielen die du nicht bist und vor allem zwing dich nicht die ganze Nacht lang durch zu sargen wenn du eigentlich auch mal zu deinen Kumpels auf einen Drink wollen würdest.

Gruß :monkey:

P.S. Wenn du mal in Nürnberg bist sag bescheid, dann bring ich dir die hohe Kunst bei sich zu besaufen und gleichzeitig zu sargen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Dankeschön für dein Feedback und das mit dem Text bearbeiten tut mir Leid, ich hatte den Report nicht öffentlich gepostet und wollte das ändern.

Wie oben gesagt, ich versuche mein Game zu finden und dazu muss ich ausprobieren, davon bin ich überzeugt. Mantras, dumme Comfort-Übungen und Coldreading lasse ich ab jetzt weg, das hilft mir alles nicht. Ich denke ich bin eher der direct-Typ, ehrlich und offen sagen was ich denke und was ich will. Aber das wird sich wohl in der nächsten Zeit noch herausstellen. Jetzt mache ich Abi und bin deshalb langsam ein bisschen im Lernstress neben Sport und Freunden, da bleibt nur wenig Zeit aktiv mein Game zu pushen, aber im Sommer möchte ich dann ausziehen und studieren, dann geht's richtig los.

Auf dein Angebot werde ich gern zurück kommen wenn ich mal in der Nähe bin, hätte echt richtig Lust. Ich weiß nur nicht wann ich mal nach da unten komme, aber wenn du mal in NRW bist denk an mich.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hey Mint, Du machst es schon nicht schlecht.

Trotzdem gibt es da ein paar Punkte, welche mir aufgefallen sind:

0.2. Mit einem Leitsatz den Tag zu bringen ist gut. Deiner ist aber nicht optimal. Versuch es mal mit meinem " Ich finde es geil auf der Welt zu sein und mag darum alle Menschen.". Dadurch legst Du Dich nicht auf die Frauen fest, sondern legsst Dich auf alle Menschen fest. sprich, Du trittst Menschen erst einmal positiv gegenüber. Und vorallem behandelst Du die Frauen nicht anders als die Männer.

0.4. Ist schon mal richtig. Ändere noch das "Guten Morgen" noch in ein "Hallo" oder besser "Hi", und es kommt nicht so steif und gekünstelt rüber.

0.5. Warum gamest Du die Leherin? willst du was von ihr? Falls nicht, lass es! Es kann sonst bei Deinen Mitschülern und auch ihr als Schleimerei um bessere Zensuren rüber kommen.

0.6. Du kannst zwar soclh Blödsinn bringen. Wenn es jedoch nicht Deinem Naturell entspricht; laß es!

0.7. Man erzählt seinen Freunden nichts groß von PU. sondern macht es einfach praktisch. Fragen sie einen dann danach, was man da macht, kann man es erzählen.

Jetzt kommen die Hauptpunkte.

0.8.

Warum baggerst Du ein Mädel an, welches mehr oder wneiger vergeben ist? Solch sachen machen nur Typen, welche sonst bei Frauen keine Chancen haben.

Abgesehen davon, die Wahrscheinlichkeit daß das Mädel irgendwann zu macht und/oder es Probleme gibt, sind hier immens.

Du hast es erstaunlicherweise bis zum Kuß und Fummeln bei ihr gebracht. Und das obwohl ihr Liebhaber da wra.

Aber, als Du es zu Ende bringen wolltest, waren auf einmal die großen Mauern da.

Wenn Du jedoch mädels gamest, welche anscheinend nicht vergeben sind ( ob es wirklich so ist, spielt keine Rolle), so hast Du es einfacher.

0.9.

Wie du sicher schon gemerkt hast, haben Handcloses ( was fürn nen Quatsch) und NC's im Club nicht viel Wert. Bißchen wert hat hier ein KC. Letztendlich geht es aber um die schnelle sache.

Um es klar zu sagen: Clubgame ist die Achterbahn während Streetgame ein normales Karrussell ist.

Im Clubgame kommt es weniger drauf an, was Du verbal machst sondern was Du nonverbal machst.

was ist eigentlich aus dem Mädel gewurden, mit dem du nach Hause gelaufen bist?

Zu Mistery selbst: Seine Ansätze sind cool und ja, ich verehre ihn auch. Aber, seine ansätze sind nur das grobe Gerüst. den fertigen Bau muß ich selbst machen. Und so solltest Du es auch handhaben. Mistery bzw. Pu als Rohgerüst nehmen und den Rest selbst machen.

Zum schluß: Ich habe gelesen, du bist aus NRW. Von wo denn? Ich selbst komme aus dortmund. Und wenn du Bock hast, kannst du Dich mir ( als einer der Lairleiter ) bei unseren nächsten Lairtreffen, welche meistens Night-bzw. Clublairtreffen sind, anschliessen.

Eventuell sind wir auch bei Altweiberfastnacht in Köln dabei. Wäre schön, wenn du dann dabei bist. Denn dort kannst Du Alles an Game bringen, was du möchtest. die Mädels nehmen Dir nichts so schnell übel.

Mich hatte es damals enorm nach vorn gebracht.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hi

geiler FR hat mich sehr stark an meine Ausgehabende errinnert.

Hast du eigentlich den ganzen Abendlang was getrunken?

Der Social Boy Style mit jedem Ansprechen jeden Begrüßen usw. lässt die AA schon massiv in den Keller wandern, mach ich genau so bis auf so Pufffragen

Was ich da bemerke ist, das dein kompletter Tag aus lauter Routinen besteht und nur noch fanatisch Routine um Routine ziehst um noch mehr Sets zu approachen und um noch mehr NC KC zu bekommen, welche aber effektiv für dich keinen langhaltigen Wert besitzen. Die Frage, die ich mir hier stelle mit welche ich auch immer hadere. Es muss doch noch ein höheres Level geben, in dem man weiß man kann, muss aber nicht zwanghaft.

PS Wie ist es mit dem Mädel am schluss noch weitergegangen? :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@Tom

Danke für deine Tipps und Meinung, es ist interessant das ganze auch mal aus Sicht der älteren PUA Generation zu hören.

Ich bin überzeugt davon dass gerade erfahrene Leute mich in meiner Entwicklung am meisten unterstützen können und will auch ein möglichst breit gefächertes Spektrum der verschiedenen PU-Typen kennenlernen, um mir von jeden ein Stück mitzunehmen und insgesamt das für mich perfekte Game finde. Über dein Angebot freue ich mich sehr und ich werde es gerne irgendwann annehmen, aber solange ich noch nicht ausgezogen bin (plane ich in nem halben Jahr) wird es schwierig meinen Eltern klar zu machen dass ich PickUp mache und mit dem Dortmunder Lair in Köln Weiber aufreißen will. Ich wurde zuhause immer sehr behütet, auch wenn ich das nicht unbedingt immer wollte, aber deshalb sind Treffen in größerer Entfernung erstmal schwierig möglich. Trotzdem werde ich in einem halben Jahr an dich denken und mit Sicherheit wirst du noch von mir hören.

@Eric

Danke auch für deine Meinung, es freut mich dass der Report so gut ankommt. Ja, ich habe den ganzen Abend getrunken und das ist nicht unbedingt immer die schlauste Idee wenn es ums sargen geht :P Irgendwie gehört trinken aber für mich dazu, auch wenn unglaublich viele PUA's der festen Überzeugung sind dass man das nur nüchtern tun sollte. Vorteil ist natürlich dass man die gute Dame natürlich direkt mit dem Auto zu sich mitnehmen kann, da spart man sich einiges an Taxigeld, vielleicht ein Grund für mich das irgendwann dich mal auszuprobieren, so komplett nüchtern. Aber gerade weil im angetrunkenen Kopf PickUp-technisch oft so einiges daneben geht würde mir eine Einführung von Monkeyboy in die Welt des saufenden PUA's sicherlich von Vorteil sein ;D

Ich versuche übrigens dieses ganze Routinenzeug einfach auszuprobierenb um zu lernen, was mir hilft und was nicht. Um in einem Gebiet der Hammer zu werden muss man erst seine wurzeln verstehen und Vor- und Nachteile differenzieren und daraufhin verbessern und perfektionieren. So habe ich zum Beispiel Meditation für mich entdeckt, obwohl ich vorher dachte das wäre nur was für verrückte Chinesen. Es lohnt sich also auszuprobieren um zu verstehen was einem hilft und was nicht.

Da ich jetzt mehrfach gefragt wurde wie es mit dem Mädchen am Ende weitergegangen ist, erkläre ich euch kurz warum ich das bewusst offen gelassen habe. Als ich den Report geschrieben habe, wollte ich eine Moral darstellen die am Ende aufgelöst wird. Der typische PU-Anfänger der alle Routinen durchprobiert, sich an die Worte Mysterys bindet, einfach weil das das erste ist worauf er stößt, The Game. Durch all diese Routinen ist er nicht mehr er selbst, er verstellt sich und fühlt sich unwohl, weshalb unglaublich viele sich wieder von PickUp abwenden. Wer aber durchhält, merkt, dass nicht alles was Routinen sagen auch von nutzen ist, nicht alles was Mystery jetzt tun würde auch für dich richtig ist, der wird erkennen dass man all diese Routinen nicht braucht und man selbst die beste Routine ist. Der Mystery auf der Schulter ist gut um erste Erfahrungen zu sammeln, erste Erfolge, aber man muss lernen sich von ihm, von Routinen, von Regeln und Grundsätzen zu lösen und sein eigenes Game zu finden und keins zu übernehmen. Das Ende, bei dem ich Mystery symbolisch von meiner Schulter stupse, den Moment genieße und mein Kopf frei von Routinen ist ist der Moment, in dem ich aufs nächste Level komme, ein Moment in dem ich verstehe, dass nicht alles Gold ist was glänzt, aber man es trotzdem zu etwas eigenem, etwas schönem machen kann, wenn man sich von Regeln, Normen und Grundsätzen löst, und dass PickUp nicht nur schlecht ist weil man nur schauspielert, sondern wenn man die oben genannten Tatsachen erkennt, man froh ist, PU für sich entdeckt zu haben. Das Ende ist deshalb offen, damit sich jeder Leser seine eigene Interpretation schaffen kann um den FR für sich persönlich zu deuten und die Möglichkeit bekommt, sich für sich selbst sein eigenes Ende zu schaffen das für sein Game und seine Entwicklung etwas bedeutet und seine eigene Moral aus dem Text erschaffen kann, nicht eine von mir vorgefertigte. Vielleicht konnte ich meinen Hintergedanken bei diesem Text nicht erfolgreich rüberbringen, vielleicht rechnet auch einfach keiner mit einem so durchdachten Text in einem PU-Forum, vielleicht übertreibe und überinterpretiere ich meinen eigenen Report auch einfach, aber das war das was ich mir dabei gedacht habe.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.


  • Wer ist Online   0 Benutzer

    Keine registrierten Benutzer online.

  • Beiträge

    • Der Streik steht überhaupt nicht im Vordergrund. Keiner interessiert sich dafür, wenn ein paar Hauptschüler nicht zur Schule kommen. Es geht nur um den Protest. Diese Wechselbälger wären genauso in den News, wenn sie Samstags protestiert hätten.
    • Die Möglichkeit angebaggert zu werden würde bestehen. Ich bin so gut wie nie zu Hause. Bin immer unterwegs mit Kollegen. Meistens Abends in meiner Stammbar. Auch dort gibt es viele Mädels. Manchmal bin ich in Clubs bzw in Diskotheken. Wurde noch nie dort angemacht. Ein Kollege von mir schon warum ich nicht? Also Möglichkeiten gibt es genug. Bin immer unter Leuten. Warum werde ich nie angesprochen und habe nie Sex?
    • Das ist meiner Meinung nach nur teilweise richtig. Ich würde nicht bestreiten, daß es Schüler gibt, die einfach keinen Bock auf Schule haben. Der springende Punkt ist eher, daß es absolut keinen Sinn macht Samstags zu streiken und es geht auch um den Streik. Wenn Du jemand vorschlägst an einem Tag zu streiken an, dem keine Schule ist, das wäre wie wenn Du einem Nachtwächter vorschlägst, tagsüber zu streiken. Völlig wirkungslos. Merkt keine Sau.
    • Mach dich von dem Gedanken frei, dass Frauen ankommen und dich anbaggern. Das ist wirklich nicht die Norm. Auch für gutaussehende Männer nicht. Und wenn doch, dann gehen die bestimmt trainieren und/oder stehen irgendwie im Rampenlicht. DJ, Musiker, Sportler,... Außerdem muss die Möglichkeit bestehen, angebaggert zu werden. Wie sieht deine Freizeit/Wochenenden aus?
    • Du verzerrst die Dinge. In deinem Beispiel müsste @Hoodseam dummer sein als er ist und nicht die Zuhörer. Selbst z.B. D. Trump sagt nicht das Klimawandel super ist, sondern er bestreitet ihn einfach. Davon ausgegangen, daß ihr beide keine Dummköpfe seid frage Dich mal ob es überhaupt wahrscheinlich ist, daß sich Hoodseam in so einem Fall für das Gegenteil begeistern würde. Desweiteren möchte Hoodseam im Beispiel seinen Vortrag vor deutschen Mädels halten, die sicher nicht  von Deutschland enttäuscht sind, da wird das ein Selbstläufer. Vor deutschen Frauen, die selbst nicht von davon enttäuscht sind einen Vortrag über "Enttäuschland" zu halten, da könntest Du genausogut ihre Eltern beleidigen und glauben, daß Du die gleichen Chancen hast. Er weiß einfach, daß er das gewinnt und damit ist es kein AMOG, weil sein Mindset einfach besser zum Mindset der Zuhörer passt.
  • Themen

×
×
  • Neu erstellen...