Jump to content
Pick Up Tipps Forum

Recommended Posts

Ne mir ist nicht langweilig aber ich weiß nicht wie ich halt meine Wirkung auf Frauen verändere und das ist alles. Nicht mehr aber nicht weniger..

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast
ich hab in den letzten 10 Monaten mich sehr sehr weit entwickelt

Luke sieht das wohl etwas anders :D

Als Fazit was könnt ihr mir auf dem Weg geben? Was könnt ihr mir empfehlen? Muskeln aufbauen tu ich ja schon und Kampfsport machen kann ich auch anfangen..aber reicht es wirklich aus? Da muss was anderes geschehen oder was meint ihr?

Du wirst es wahrscheinlich nie verstehen, aber für alle, die mitlesen: Niemand, NIEMAND kann dir dafür eine Antwort geben. Du musst deinen eigenen Weg finden. DAS ist männlich.

Statt hier rumzuspamen, melde dich für den kostenlosen Newsletter mit tollen Audios zu GENAU deinem Problem an: http://www.magickmale.com/

Auch das wirst du mit Sicherheit nicht tun, aber es gibt sicher welche, denen das hilft.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Ne mir ist nicht langweilig aber ich weiß nicht wie ich halt meine Wirkung auf Frauen verändere und das ist alles. Nicht mehr aber nicht weniger..

Da ich wenig Zeit habe; nur in aller Kürze.

Du hast einen Denkfehler, welchen ich früher auch hatte, drin: Du überlegst wie Du Deine Wirkung auf Frauen ändern kannst.

Dabei kommt es nicht drauf an, wie Frauen Dich sehen bzw. wie Du auf sie wirkst; sondern wie Du Dich siehst.

Bist Du von Dir selbst überzeugt, dass Du eine männliche Ausstrahlung hast bzw. wie ein Mann wirkst? Ich glaube eher nicht. Sonst gäbe es diesen Tread nicht. Und daran musst Du arbeiten.

Hier mein Weg, wie ich es geschafft habe, männlicher zu wirken:

Früher sah ich eher metrosexuell aus.

Gestylte Haare, trainiert, keine Brust-, Achsel-, Sack-, Arschhaare, Stylerbart.

Durch meine Gestik und Mimik und Verhaltem wirkte ich schwul, wie eine Frau und nicht wie ein Mann.

Ich stand an demselben Punkt, wo Du standst.

Ich dachte-> verdammt, ich sehe cool aus und bin auch cool: warum zur Hölle landet keine Frau bei mir im Bett.

Ich schaute mich nackt im Spiegel an und dachte -> verdammt, ich sehe aus wie ich aussehen würde wollen, wenn ich eine Frau wäre -> makellos, gut gestylt, blank rasiert.

Ich dachte-> Du willst ein Mann werden bzw. die Frauen sollen Dich als Mann sehen? Dann ändere das.

Da ich keinen Bock auf das Training und ewige blank rasieren hatte, ließ ich meine Körperhaare wachsen.

Damit sah ich dann erstmal aus,wie ich mir einen "richtigen" Mann mir nackt vorstelle.

Dann dachte ich weiter-> Was zeichnet einen Mann von den Äußerlichkeiten mal abgesehen noch aus?

Er nimmt sich, was er möchte.

Er lässt sich nicht verbiegen.

Er ist gerade.

Er ist ehrlich, direkt & konsequent.

Er steht zu seinem Wort.

Er macht nur das,was er möchte.

Er ist sexuell mit Frauen aktiv.

Er mag Frauen.

Er behandelt jeden unabhängig von dem Geschlecht mit dem gleichen Respekt.

Er ist nur sich selbst gegenüber verantwortlich.

Er ist bereit Verantwortung zu übernehmen.

Und an diesen Punkten habe ich dann gearbeitet und arbeite teilweise immer noch.

Angefangen habe ich damit vor 4 Jahren.

Am Anfang gab es recht schnell kleine Erfolge, welche mit der Zeit mehr und größer wurden.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast
Da ich keinen Bock auf das Training und ewige blank rasieren hatte, ließ ich meine Körperhaare wachsen.

Ernsthaft???

Sport zu machen ist das einzige, was dieser hard case richtig macht und du rätst ihm davon ab???

In jeder Therapie gegen Depression ist Sport enorm wichtig! Gerade Gewichtstraining schüttet männliche Hormone aus, was sein Problem zumindest etwas lindert!

Wo bin ich hier gelandet?

Edit: Ich bin jetzt mal davon ausgegangen, dass du mit dem Sport aufgehört hast. Zumindest klingt es stark, als würdest du dazu raten.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wild, ich meinte damit; er sollte nur das machen, was er gern macht bzw. was einem Mann steht.

Gut, Sport steht Mann und Frau. Ich hatte damit aufgehört, weil ich kein Bock mehr drauf hatte und weil viele sehr schöne Frauen, mit Männern zusammen waren/ sind, welche eben nicht durchtrainiert sind.

Wenn ihm der Sport Spass macht, dann bitte schön.

Aber nicht ( so wie ich ) Sport machen um den Frauen besser zu gefallen.

Zu der Rasur-Sache: ich kann mir nicht vorstellen, dass ein Mann sich gern rasiert bzw. eine Ganzkörperrasur verpasst.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast
Wild, ich meinte damit; er sollte nur das machen, was er gern macht bzw. was einem Mann steht.

Dann dürfte MANN sich auch nicht in einem Forum anmelden, seine Schwächen offenlegen und um Rat fragen. Macht das jemanden Spaß? Dann macht er halt Sport, um den Frauen zu gefallen. Dann rasiert er sich eben, ohne dabei n Freudentanz aufzuführen. Wir sind ja auch alle aus diesem Grund (Erfolg bei Frauen) hier...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Wild, ich meinte damit; er sollte nur das machen, was er gern macht bzw. was einem Mann steht.

Gut, Sport steht Mann und Frau. Ich hatte damit aufgehört, weil ich kein Bock mehr drauf hatte und weil viele sehr schöne Frauen, mit Männern zusammen waren/ sind, welche eben nicht durchtrainiert sind.

Wenn ihm der Sport Spass macht, dann bitte schön.

Aber nicht ( so wie ich ) Sport machen um den Frauen besser zu gefallen.

Zu der Rasur-Sache: ich kann mir nicht vorstellen, dass ein Mann sich gern rasiert bzw. eine Ganzkörperrasur verpasst.

Dachte ich mir schon, jedoch hast du dich schon etwas, sagen wir, undeutlich ausgedrückt.

Ich stellte bei meiner fest, dass ihr Sport nicht Spaß macht, dann habe ich sie dazu "gezwungen", da es ihr eigener Wunsch war sportlicher zu werden, jedoch hat sie halt auch einen Schweinehund, welchen vorallem ICH am Anfang für sie überwinden musste. Mittlerweile macht sie es gerne. Was ich sagen will, es gibt Sachen welche gut sind und das Gefühl sagt aber etwas anderes. In anderen Worten, vertraue nicht IMMER dem Gefühl. Generell Bewegung finde ich persönlich IMMER gut, außer man hat ein gebrochenes Bein und möchte laufen o.Ä. :)

Ich teile deine Meinung, dass ein Mann nicht Sport für Frauen, bzw. generell mehr für andere als für sich selber macht.

Ich persönlich kann es mir auch nicht vorstellen, dass Ding mit der Rasus, dennoch gibt es Männer welche sich gerne rasieren und richtig unwohl fühlen wenn sie 1mm Stoppel zB auf den Beinen haben, für mich auch unverständlich :)

Wir sind ja auch alle aus diesem Grund (Erfolg bei Frauen) hier...

Nein, ich bin seit der Registrierung hier wegen Perspektivenreichtum/Neugier hier, da ich nie Probleme im Bereich Erfolg bei Frauen hatte, welche mich dazu bewegt hätten mir in diesem Bereich "Hilfe" zu suchen.

bearbeitet von siroko

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
melde dich für den kostenlosen Newsletter mit tollen Audios zu GENAU deinem Problem an: http://www.magickmale.com/

Aufgepasst!

(!)

Dieser Rat ist wertvoller als tausend Selbsthilfebücher. Ich selber kriege normalerweise schon beim Wort "Innergame" allein einen dicken Hals, aber das liegt daran, weil es sich bei diesen sogenannten Innergamern um irgendwelche Creeps handelt, die das Zeug selber falsch interpretieren und noch falscher an den Mann bringen, was natürlich am Ende entweder gar keine Wirkung hat oder einen noch schlechter macht, ist man naiv genug, auf sie zu hören. Das ist bei Orlando Owen anders. Es lohnt sich, reinzuschauen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Ich selber kriege normalerweise schon beim Wort "Innergame" allein einen dicken Hals

Na dann kannst du vielleicht doch von diesen "Creeps" etwas lernen ?!?!

ist man naiv genug, auf sie zu hören.

Wer auf das hört was du im Zitat hast ist selber schuld.

Das ist bei Orlando Owen anders. Es lohnt sich, reinzuschauen.

Hier würde mich der Unterschied von Orlando Owen zu den "Creeps" interessieren, wenns geht mit Argumenten welche nicht auf Vermutungen o.Ä basieren.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast

Wer auf das hört was du im Zitat hast ist selber schuld.

Begründe doch bitte auch ohne Vermutungen deine Aussagen.

Practice what you preach.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Wer auf das hört was du im Zitat hast ist selber schuld.

Wenn du so einen Käse ohne Orlando Owen zu kennen, wovon ich wegen deinem Letzten Absatz stark ausgehe bleiben lässt, lasse ich mich auf eine Diskussion gerne ein. Das allerdings bitte auf einem gewissen Niveau.

Dann wollen wir:

Na dann kannst du vielleicht doch von diesen "Creeps" etwas lernen ?!?!

Nein. Das kann keiner. Denn:

Hier würde mich der Unterschied von Orlando Owen zu den "Creeps" interessieren, wenns geht mit Argumenten welche nicht auf Vermutungen o.Ä basieren.

Der Unterschied besteht essenziell darin, dass seine Ratschläge bezüglich Innergame funktionieren, man also im Real Life richtige Resultate hat. Wozu soll Innergame eigentlich gut sein? Es ist dafür da, dass man sich bei dem was man tut eben leichter tut, in manchen Fällen sogar die absolute Basis.

Das Problem, das ich generell in der Szene sehe ist, dass viele sich in Innergame flüchten, weil sie das Gefühl haben, noch nicht bereit für das eigentliche Pickup zu sein. Das ist so an sich nichtmal falsch, denn das Gefühl kommt nicht von Ungefähr. Klar ist man nicht bereit, aber es gibt nichts, was einen darauf vorbereiten wird. Die Falle daran ist aber, ein gutes Innergame entwickelt man auf dem Feld, nicht durchs Lesen. Das Lesen sollte einem eine Richtung angeben oder dabei helfen, aus einer Sackgasse rauszukommen, aber alleine ist das sogar gefährlich, da man dazu neigt, das ohne Erfahrung an eigener Haut fehlzuinterpretieren. Das wiederum hat negative Auswirkungen auf sein eigenes Leben, gerade wenn man daran festhält, denn bei den Anderen soll es doch Wunder bewirkt haben.

Aber warum sind die Ratschläge von Orlando meiner Meinung nach gut und die der, nennen wir sie nicht Creeps sondern Sorgenkinder schlecht?

Was mir generell auffiel ist, dass sie es schonmal gänzlich falsch rüberbringen, selbst wenn sie Recht haben. Da meldet sich ein Neuling im Forum an, weil ihn seine Freundin verlassen hat und legt die Situation dar, damit man weiß was Sache ist und er Hilfe bekommt, es beim nächsten Mal besser zu machen. Kommt dann ein Sorgenkind, beschimpft ihn erstmal aufs übelste, sagt LB hier, LB da, dies und das ist falsch und am Besten macht er Nichts, weil es ja irgendwas bringen soll. Schaut der Neuling auf den Beitragszähler und denkt "okay, der muss Ahnung haben, aber eigentlich hab ich keinen Plan, wovon er da redet". Fragt er nach, wird er noch mehr beschimpft und denkt sich zumindest unterbewusst "was für ein Arschloch, irgendwas ist da doch faul, aber hey, das ist meine einzige Anlaufstelle". Dann versucht er es umzusetzen, fällt aber natürlich auf die Nase. Erstens, weil es komplett falsch rübergebracht wurde. Denn so redet man nicht mit anderen Menschen. Dann, dass der Inhalt selbst so nicht korrekt ist.

Orlando hingegen gibt erstmal Fakten durch, also das Warum und Weshalb. Dann sagt er seinem was man machen soll und schwupps, treten positive Ereignisse ein und man macht tatsächlich eine Erfahrung durch. Das liegt meiner Meinung nach großteils auch daran, weil er einen immer wieder auf Selbstrespekt und Fairness verweist. Das gibt es bei gewissen Sorgenkindern gar nicht.

Der nächste Punkt ist, er weiß wirklich, wovon er redet. Sorgenkinder hingegen nur selten. Ein paar Beispiele gefällig?

Jemand kommt ins Forum und sagt ich fühl mich hässlich, vielleicht bekomm ich deshalb keine ab, kommt ein Sorgenkind daher und sagt ohne ihn zu kennen LB und meint, er soll "umdenken". Das macht der Neuling natürlich, denn Frauen stehen ja angeblich nicht aufs Aussehen und Innergame und so. Er spricht jeden Tag mehrmals vor dem Spiegel "ich bin geil", wird aber trotzdem noch nach Monaten genauso schief angeschaut wie davor. Was ist passiert?

Vielleicht macht er ja wirklich nichts aus sich. Auf sowas achten Frauen nämlich sehr wohl. Negative, vielleicht sogar berechtige Reaktionen sind schlecht für sein Selbstbewusstsein und unterbewusst weiß er das. Es wurde an der falschen Stelle angesetzt. Erst soll er sich rausputzen, das beste aus sich machen, was er kann, dann in eine solche Richtung denken, dabei aber allgemeine Tatsachen nicht außen vor lassen. Denn natürlich stehen auch Frauen aufs Aussehen. Nur eben auf eine andere Art. Das zu umschreiben würde hier allerdings den Rahmen sprengen.

Ein weiteres Beispiel:

Ein Sorgenkind schreibt ins Internet "du musst presistent sein, egal wie scheiße sie dich behandelt, weil Innergame und so".

Stell dir mal vor, du wirst auf der Straße von einem Mädel angelabert, das dir wirklich gar nicht gefällt. Du lehnst höflich ab, aber sie will dich einfach nicht in Ruhe lassen. So fühlt sich eine Frau meistens, wenn einer einen auf presistent macht.

Die Wahrheit hinter Presistence ist simpel. Man muss den Unterschied kennen zwischen "ich hab keinen Bock auf dich" und "dann zeig mal was du hast". Wenn es das zweite ist, hat man die Möglichkeit ihr zu zeigen, dass man ganz in Ordnung ist und dann hat sie eventuell Bock auf dich, was man daran merkt, dass sich ihr Verhalten in relativ kurzer Zeit ändert wenn du nicht ihr Typ bist, dann halt nicht, dann aber weiterzumachen ist meiner Meinung nach eigentlich schon richtige Belästigung. Das war jetzt sehr grob und das Thema ist noch etwas komplizierter, aber so oder so, bis jetzt hatte ich es noch nicht erlebt, dass ein Sorgenkind das Thema umfassend erklärt, wenn es dazu rät.

Um nochmal das da:

Na dann kannst du vielleicht doch von diesen "Creeps" etwas lernen ?!?!

aufgrund seiner unterschwelligen Frage aufzugreifen:

Das Problem ist nicht, dass ich mich aufrege. Ich will mich sogar aufregen, richtig bewusst. Denn das was die Sorgenkinder weitergeben schadet anderen UND ihnen selbst, selbst wenn sie es manchmal tatsächlich gut meinen. Anfänger sind naiv und teilweise verzweifelt, aus gutem Grund. Deshalb sollte man sie sowas nicht aussetzen, egal was die Intention dahinter ist. Das wäre verantwortungslos, denn das wird ihr Leben verändern. Aber nicht zum Positiven. Der eine oder andere wird sich vielleicht denken, was mich das juckt. Nunja, irgendwann werde ich einen Sohn haben und wenn nicht einen Enkel oder Urenkel und so kaputt wie die Welt ist, wird er vielleicht selbst Hilfe in der Szene suchen. Wenn sie sich allerdings weiter in diese Richtung entwickelt, wird er es sehr wahrscheinlich nicht schaffen und vielleicht bin ich selber bis dahin zu alt bzw. tot um ihm zu helfen. Genau das ist nämlich der Grund, warum es nur so wenige schaffen. Man muss die Sorgenkinder überwinden, im Internet bis zu einem breiten Grad sogar ohne zu wissen, dass es welche sind. Und das wäre ihm gegenüber nicht fair, denn er hätte was besseres verdient. Das hätte jeder.

bearbeitet von Arbiter

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Begründe doch bitte auch ohne Vermutungen deine Aussagen.

Practice what you preach.

war bezogen auf das typische Marketinggelabber welches man vorfindet in einem Video welches ich als einziges auf der Seite angeguckt habe, ich kenne Orlando Owen nicht, vorallem nicht da es für mich nicht notwendig ist ihn zu kennen, da ich mich gut fühle, ich denke es besteht erst Grund zur Änderung und demnach Grund sich einen "Lehrer" zu suchen wenn der Zustand den man hat als dekadent bezeichnet werden kann, in anderen Worten man selber nicht zufrieden ist, sich nicht gut fühlt, dann sollte man natürlich auch etwas ändern.

@Arbiter, danke für die Erklärung, ich finde du versteifst dich zu sehr auf deine eigenen Erlebnisse, mir ist hier im Forum kein 2ter User bekannt welcher sich in einem so großen Maße über "Creeps" aufregt, deswegen denke ich, dass dieses "Problem" nicht so groß ist wie du es darstellst. Oder verstehe ich da etwas total falsch ?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast
war bezogen auf das typische Marketinggelabber welches man vorfindet in einem Video welches ich als einziges auf der Seite angeguckt habe

Fairerweise muss man sagen, dass der Kerl damit seinen Lebensunterhalt verdient. Du würdest ja auch nicht sagen, ein anderes Produkt sollte nicht gesichtet werden, weil die Firma Werbung im Fernsehen sendet. Man bekommt per Mail viele Stunden Podcast umsonst, die wirklich sehr gut gemacht und nützlich sind. Es gibt ein YouTube Video namens 'Männliche Essenz', was hier im Thread schon gepostet wurde. Das ist ein guter und völlig risikofreier Einstieg (den der TE ignoriert hat...)

ich kenne Orlando Owen nicht, vorallem nicht da es für mich nicht notwendig ist ihn zu kennen, da ich mich gut fühle, ich denke es besteht erst Grund zur Änderung und demnach Grund sich einen "Lehrer" zu suchen wenn der Zustand den man hat als dekadent bezeichnet werden kann, in anderen Worten man selber nicht zufrieden ist, sich nicht gut fühlt, dann sollte man natürlich auch etwas ändern.

Absolut richtig, allerdings scheint der TE ja einen Lehrer zu brauchen, und da ist Orlando Owen eine gute Wahl. Naja, er wird meinen Beitrag sicher ignorieren, aber für andere mit demselben Problem :D

@Arbiter, danke für die Erklärung, ich finde du versteifst dich zu sehr auf deine eigenen Erlebnisse, mir ist hier im Forum kein 2ter User bekannt welcher sich in einem so großen Maße über "Creeps" aufregt, deswegen denke ich, dass dieses "Problem" nicht so groß ist wie du es darstellst. Oder verstehe ich da etwas total falsch ?

Ich sehe das ähnlich wie Arbiter, nur habe ich keine Lust gegen Windmühlen zu kämpfen. Anstatt damit meine Energie zu verschwenden, schreibe ich zur Zeit ein Buch, welches eine Alternative zu diesem Zustand ist.

Edit: Allerdings sind meine 'Lieblingsfeinde' weniger die, die Arbiter meint, aber das sprengt hier den Rahmen ;)

bearbeitet von Gast

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
4 Man bekommt per Mail viele Stunden Podcast umsonst, die wirklich sehr gut gemacht und nützlich sind. Es gibt ein YouTube Video namens 'Männliche Essenz', was hier im Thread schon gepostet wurde. Das ist ein guter und völlig risikofreier Einstieg (den der TE ignoriert hat...)

Habe es mir nun bis Minute 16 angeguckt und wenn ich Sachen höre wie ca 4 Frauen pro Woche und das 20 Jahre lang... nunja da zweifel ich daran dass es gut und völlig risikofrei als Einstieg geeignet ist. Naja aber wenns jemanden hilft... wieso nicht.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Danke Jungs für so viele Posts. Ich hab mir Magicmale schon längst reingezogen und anfangs dachte ich, dass Owen cooler Typ ist. Aber ehrlich gesagt halte ich nicht wirklich was von ihm. Warum? Weil:

1) Er hatte schon immer Erfolg mit Frauen, hat gemodelt und war einfach nur nicht zufrieden

2) Er geht von vorne davon aus, dass DU, also der Leser unmännlich ist. Warum?

3) Er sagt, man muss ein richtiger Mann sein, um Frauen in sein Leben zu ziehen.

Aber ich sehe so viele normalos, die trotzdem Erfolg bei Frauen haben, die gar nicht mal so schlecht zu sein scheinen!? Attraction is not a choice ist die einzige, geile Sache, die er bringt. Aber sonst finde ich sein Gerede gut zum Anhören aber man sollte nur wenig davon mitnehmen.

Zu euren Tipps: Sport mache ich schon und ich hatte in den letzten 10 Monaten mehr Erfolg mit Frauen als 7 Jahre davor. Ich hatte endlich mal Lay, heavymakeout, KCs und viele Nummern aus denen nichts wurde und es gab auch Frauen, bei denen ich einfach nicht eskaliert habe. Ich sehe das als Entwicklung.

Jedoch nur so als Beispiel:

Ich hab wie gesagt oft das Gefühl, dass Frauen mit Männern, die sie geil finden, anders reden als mit mir. Eher ernster und unterworfener. Da ist auch eine gewisse "Angst" im Spiel. Versteht ihr was ich meine? Mit mir reden Frauen locker und gelassen und ich habe kein Problem mit denen zu reden und ein lockeres Gespräch zu führen. Ich werde bei Frauen oft ein Anker. Z.B. im Kurs sind 2 Frauen. Ich hab mich mit denen locker unterhalten und schon kenne ich sie. Am nächsten Tag sagen sie mir hallo und kommen zu mir bevor wir zum Kurs hochgehen. Müsste da nicht eine Art "Zurückhaltung" da sein, wenn Frau dich attraktiv findet oder rede ich grad Bullshit?!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast

1) Er hatte schon immer Erfolg mit Frauen, hat gemodelt und war einfach nur nicht zufrieden

2) Er geht von vorne davon aus, dass DU, also der Leser unmännlich ist. Warum?

3) Er sagt, man muss ein richtiger Mann sein, um Frauen in sein Leben zu ziehen.

1) Naja, lieber kostenlosen Rat von jemanden, der mit Glück Erfolg hatte, als teures Zeug von jemanden, der kaum Erfolg hat.

2) Guck dir die ganzen 'Männer' auf der Straße doch an.

3) Ist das nicht haargenau die Grundintention hinter deinem ganzen Thread???

Ich hab wie gesagt oft das Gefühl, dass Frauen mit Männern, die sie geil finden, anders reden als mit mir. Eher ernster und unterworfener. Da ist auch eine gewisse "Angst" im Spiel. Versteht ihr was ich meine? Mit mir reden Frauen locker und gelassen und ich habe kein Problem mit denen zu reden und ein lockeres Gespräch zu führen. Ich werde bei Frauen oft ein Anker. Z.B. im Kurs sind 2 Frauen. Ich hab mich mit denen locker unterhalten und schon kenne ich sie. Am nächsten Tag sagen sie mir hallo und kommen zu mir bevor wir zum Kurs hochgehen. Müsste da nicht eine Art "Zurückhaltung" da sein, wenn Frau dich attraktiv findet oder rede ich grad Bullshit?!

Vergleich mal diese Beschreibung der Situation mit dem allgemeinen Gefasel von Beitrag #1 oder #7. Auch im Vergleich zu späteren Beiträgen ein völliger Stilbruch (so wie in dem Post jetzt find ich dich wesentlich angenehmer).

Ich würde sagen, du hast einfach eine andere Art von Anziehung im ersten Eindruck. Ist doch cool. Kommst du eben durch die Hintertür. Solange du eskalierst ist das völlig egal. Eher ein Vorteil. Wenn ich so drüber nachdenke, könnte ich 4,5 verschiedene Verhaltensweisen von Frauen definieren, die auf mich standen. Auch sind Frauen ja unterschiedlich in ihrer Art. Jedenfalls finde ich diesen indirekten Weg wesentlich angenehmer, als wenn die mich zu Beginn voll geil finden und nichts bei rum kommt.

Edit: Zu deinem 'zu nett' Problem. Rede einfach mit den Weibern über Sex. Also nicht, dass du welchen mit ihnen willst oder dass du welchen hast, sondern über sexuelle Themen. Irgendeine Szene in einem Film. Etwas, was du gelesen hast. Bsp.: "Ich habe gehört, dass manche Frauen beim Sex an Wäsche waschen denken. Voll albern, oder?" oder "Ich glaub, meine Nachbarin hat letztens Sextoys gekauft. Die kam mit so ner dunklen Tasche und da schimmerte ne Dildoform durch."

bearbeitet von Gast

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Es ist ja für mich auch kein Problem frech zu sein und sexuelles, sogar teilweise perverses Zeug zu sagen. Kann es einfach nur sein, dass ich ( als ich besoffen war und die Frau es mir gesagt hat) einfach nur in den falschen Hals reinbekommen habe ? Vielleicht fehlt mir einfach nur Eskalation als Grundstein..kann ja auch sein oder ich habe mal wieder Mindfuck..

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Was meinst du damit? Dass ich was falsch aufgenommen habe obwohl es lieb gemeint war :D? Ich meine als ich den beiden Mädels meine Affäre gezeigt habe, waren sie nicht überrascht. Also konnten sie sich schon vorstellen, dass ich eine Frau ficken kann!? Hm ich glaube ich schiebe mal wieder brainfuck

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast

Es bedeutet, dass ich dir erst dann weiter ernsthaft antworte, wenn du wieder was Sinnvolles von dir gibst.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
@Arbiter, danke für die Erklärung, ich finde du versteifst dich zu sehr auf deine eigenen Erlebnisse, mir ist hier im Forum kein 2ter User bekannt welcher sich in einem so großen Maße über "Creeps" aufregt, deswegen denke ich, dass dieses "Problem" nicht so groß ist wie du es darstellst. Oder verstehe ich da etwas total falsch ?

Gar keine schlechte Frage, ich nämlich auch nicht. Aber nein, ich finde nicht. Ich kenne erschreckend viele, die erstmal was aufarbeiten müssen, bevor sie Verführer werden wollen sollten. Das allerdings hat nichts mit Fehlkonditionierung, Erziehung und Blub zu tun. Ihre Köpfe sind vollgestopft von falsch interpretierten Weltanschauungen und Dogmen, die sie daran hindern gut zu werden, aber sie hatten keine andere Wahl als das zu glauben und diese loszulassen würde bedeuten, sie müssten sich eingestehen einen großteil ihrer Zeit verschwendet zu haben und natürlich ist das schwer. Und das finde ich, kann einfach nicht sein.

Ich finde, dieses Problem wird von der einen Seite unterschätzt, weil man mit sowas einfach nicht rechnet, wenn man sich auf einem themenspezifischen Forum anmeldet. Von der anderen Seite von erfahrenen Usern untergraben, weil sie das selber "nichts angeht" oder sie unnötigen Ärger vermeiden wollen, was ich übrigens verstehe.

bearbeitet von Arbiter

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Arbiter: was sind falsche Weltanschaungen? Bringe bitte paar Beispiele. Das würde mich jetzt sehr interessieren

Die Sache ist: Ca. 95% der PU Community ist Scam. Die "Erfahrenen" sagen da meistens nichts zu weil sie wissen, dass sie selber auch schlechter sind als ihr Ruf.

Wenn du mehr wissen willst mach am besten nen Thread zu dem Thema auf.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast
Dieses Thema wurde für weitere Antworten geschlossen.

  • Wer ist Online   0 Benutzer

    Keine registrierten Benutzer online.

×
×
  • Neu erstellen...