Jump to content
Pick Up Tipps Forum

Recommended Posts

Im Moment durchleb ich ne echte Phase... Lasst sie mich euch mal schildern;

Genau jetzt bin ich im Prinzip sauer dass ich wieder 2 Jobabsagen bekommen habe und nichts finde an Schwarzarbeit und Co um mir wenigstens den ersten Stein zurechtzulegen für mein Motorrad und den A1 aber ich bin ehrlich. Seit Tagen schon gehts mir scheiße und irgendwie komm ich nichmehr raus.

Angefangen hats mit nem schlechten Abend, hab keine Feierlaune gekriegt, war total still und hab mich dann immer schlechter gefühlt weil ich irgendwie keinen Spaß verbreiten konnte. Dann hab ich immer mehr alleine mein Ding durchgezogen und nu mach ichich gar nichts mehr.

Häng nichmehr mt Freunden ab weil immer wenn ich Bock habe erreich seh/erreich ich niemanden und wenn ich mich uberwinden will mal etwas zu machen wenn ich keinen Bock habe krieg ich den Arch nich hoch.

Hauptsächlich zockeich xbox, wichse mir aus purer Langeweile einen und schau nachts durch Californication falls ich grad nich arbeite. Es ist sehr schlimm ich zu sein im Moment.

Und wenn ich spazieren gehe und versuche Frauen zum lächeln zu bringen, nur vom anblicken, klappt es nich. Bin ich aber grade in Gedanken vertieft rufen und winken sie mir zu über 2 Minuten und das is total gegen das was ich von Pick Up gelernt habe. Das gräbt auch irgendwie an mir. Wieso krieg ich IOIs wenn sie mich nicht interessieren?!

Mich frustet einfach alles ohne einen echten Grund. Mein Leben war halt noch nie Sorgen-, Fehltritt- und Problemfrei nur sso scheiße wie jetzt gings mr vorher noch nie.

Vermutlich is gar kein Ansatzpunkt herauszulesen bei dem man mir helfen kann, und vermutlich steiger ich mich bewusst unbewusst weiter rein aber ich will mich nicht scheiße fühlen.

Gute Musik und Ablenkung helfen nur bedingt weil sobald ich wieder alleine bin, was eh sehr oft is zur Zeit, bin ich innerlich wieder down und unter Menschen eh nr so halb da.

Ich glaub ich bin einfach nur einsam und depremiert weil ich einsam bin. Einsam trotz Kumpels, einsamer als zu der Zeit als ich komplett ohne andere Menschen war weil ich mit den jetzigen nich klar komme. Rückblickend gesehen war ich mit meinen 'Freunden' nochnoch nie wirklich high energy mäßig im Laden alles laut schreiend vor Spaß und am dauerlachen als wären wir bekifft. Früher war ich häufiger seeeehr viel am lachen mit meinem besten Kumpel ababer das hat sich von eeinem Tag aufn anderen geändert und seitdem bibin ich viel ernster.

Ich glaube meine Gedanken festigen hat mir etwas geholfen. Nr frag ich mich jetzt ob man es wieder erlernen kann ein clown zu sein, damit war ich glücklich nur weiß ich nichmehr wie ichs angestellt hab damals.

Danke an alle die sich meinen Schlaftrunkenen Gedankenmüll angetan haben, egal ob ihr antwortet oder nicht.

PS: Eine Rubrik 'Seelenmüll' wäre net schlecht. Hab schon so ein zwei Beiträge gesehen die da gut reinpassen würden.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Früher war ich häufiger seeeehr viel am lachen mit meinem besten Kumpel ababer das hat sich von eeinem Tag aufn anderen geändert und seitdem bibin ich viel ernster.

Ok, mit deinem besten Kumpel war alles in Ordnung. Was war der Auslöser dafür, dass sich alles schlagartig geändert hat?

Ansonsten musst du dir erstmal klarwerden, was du willst. Du zählst nur die Dinge auf, die dich stören, also nehme ich mal an, du willst alles verändern, was gerade beschissen läuft. Aber ganz so funktioniert das nicht. Erstmal müssen wir schauen, was größte Priorität hat. Mir scheint, es wäre das Motorrad.

Stelle das mal Frauen gegenüber. Stelle es guten Kumpels gegenüber. Stelle es Partys ggü. Was setzt sich von diesen Vergleichspaaren durch? Evtl. findest du noch andere Dinge, die du gerne hättest, dann vergleiche auch die mit dem Wunsch nach einem Motorrad. Dann schaust du nach, was zweitrangig für dich ist usw., bis du eine Liste hast.

Natürlich wird bei dir das eine wohl das andere bedingen. Wenn du dein Motorrad unbedingt willst (+Führerschein), wirst du nicht umhinkommen, eine anständige Arbeit zu finden, bzw. eine Ausbildungsstelle. Das Thema hatten wir aber schon.

M.E. ist das aber dein größtes Problem, weil wenn du eine finanzielle Grundlage hast, kannst du dir mehr leisten und die Gesamtsituation ist nicht so schlecht. Durch eine Ausbildung / Job lernst du auch neue Leute kennen und musst nicht mit denen abhängen, mit denen du eh nicht klarkommst. Ich würde dir sowieso empfehlen, lieber alleine zu sein, als dich mit solchen Leuten zu stressen, die dir gegen den Strich gehen.

Neue Kumpels kannst du auch an der VHS oder in Vereinen kennenlernen. Aber auch dazu brauchst du Geld. Jeder vernünftige Mensch muss also einsehen, dass eine gescheite Arbeit für dich momentan das wichtigste ist.

Du solltest nicht nur darauf achten, welche Tätigkeit dir Spaß macht, sondern, ob du auch die passenden Noten dafür hast.

Das klingt selbstverständlich, aber vielleicht hast du da noch nicht so drauf geachtet. Wenn du wirklich alle Stellen in deinem Umkreis abgeklappert hast, würde ich mich darüber informieren, in welcher Branche händeringend nach Leuten gesucht wird.

Ob da auch wirklich eine Arbeit dabei ist, die dir Spaß macht, kann man nicht garantieren. Bei sowas gibts aber einen netten Trick: Such dir den Job aus, mit dessen Nachteilen du am ehesten klarkommst.

Macht die Sache nur bedingt angenehmer, aber welche Alternativen hast du? Könntest dich mit deiner jetzigen Situation abfinden lernen. Das braucht aber auch seine Zeit...

bearbeitet von Thakos89

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich hab meinen Gedanken freien Lauf gelassen, das ich das Motorrad in den nächsten 2 Jahren nicht kriege ist mir klar.

Damit hab ich mich abgefunden weil ich sowas nie wirklich kriege egal was ich mache.

Nur ist es so, dass es mich genervt hat weil ich andauernd auf die Fresse falle beim Versuch dieses Ziel zu erreichen. Das hat mir gestern diesen Negativkick gegeben.

Ich mein wieso soll es so teuer sein einen Führerschein zu machen?! 1300 Euro soll es kosten. Vielleicht etwas mehr vielleicht etwas weniger.

Und meine Freunde nerven mch ja nich per se, es is nur mein Umgang mit ihnen. Eines Tages hat es klick gemacht und ich konnte nurnoch über ernstes Zeug reden und hier und da mal n Witz machen die aber nich zündeten. Gab keinen Grund. Ich glaub das hat im Endeffekt auch die Freundschaft kaputt gemacht. Früher hat man sich getroffen irgendwo hingesetzt, gelabert und schon nach kurzer Zeit konnte man nurnoch zusammen lachen. Irgendwann gingen wir nur irgendwo hin um etwas zu machen und alles was drüber hinauslief war bierernst.

Ich saß jetzt nich mit total ernster Miene da, so schlimm wars nie, aber das wars eigentlich auch. Durch den gemeinamen Humor hab ich früher sehr schnell die Sympathie von Menschen bekommen und jetzt fehlt mir das einfach.

Zwar geb ich mir Mühe zu sein wie ich früher war, aber ich weiß garnichtmehr wie ich mal war genau.

Das is mir gestern klar geworden.

Persönlichkeitsentwicklung is halt zu nem besseren Menschen zu werden, und dieser Humor war mal eine gute Eigenschaft.

Das würde ich jetzt gerne lernen.

Den Text von gestern hab ich so gedacht und einfach aufgeschrieben, total unzensiert. Nichmal die Schreibfehler hab ich entfernt.

bearbeitet von Domenik

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

also das deine games nicht klappen, liegt warscheinlich daran, das die frauen merken das du negativ gelaunt bist, und deshalb nervöser, angespannter und unselbstbewusster!

frauen wollen keine jammerlappen! ;)

MAch dir mal gedanken was dich so runterzieht, und ändere dies! vlt googlest du mal, oder grast bei einem psychater?

lg andre

ps: die stunde des siegers kommt für jeden irgentwann, also raff dich zusammen und unternimmw as gegen deine langeweile und lustlosigkeit.

kiffst du? ich kenne leute die fühlen sich ebenfalls so wenn sie nichts zum kiffen haben, oder dabei sind aufzuhören.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Danke fürs aufmerksame Lesen Tamtam..

Es is so ich mag kiffen nich und mein game leidet drunter weil ich gar nich game seitn paar Wochen. Aber wenn ich gamen würde, wäre es scheiße. Ich komm einfach nicht weg von negativen Emotionen.

Mein Ziel is mir jetzt wenigstens bewusst; ich will mit den Menschen um mich herum durchgehend lachen können.

Wie stellt man das nur an?

bearbeitet von Domenik

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Durchgehend lachen wird nicht gehen. Ich kenne niemanden der Erwachsen ist und das so macht, bei Kindern/Jugendlichen schon eher.

Du bist 17. Vielleicht ist das gerade eine Änderung Deines Charakters hin zum Erwachsenen.

Gegen negative Emotionen hilft folgendes: Versuche die kleinen schönen Dinge im Leben zu entdecken. Ein Lächeln, einen Sonnenaufgang, ein schönes Gebäude...

bearbeitet von LukeSkywalker

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hey Domenik,

zum "Witzig werden" gehört als ordentlich Basis dazu erst mal gute Laune. Und einen guten Weg dahin hat dir LukeSkywalker schon gezeigt: geniesse die kleinen Dinge und lerne sie zu wertschätzen.

Denn deine eigene Laune ist ansteckend, also verbreite besser gute Laune;-)

Als Soforthilfe kannst du dir einen Stift zwischen die Zähne klemmen: das zieht die Mundwinkel hoch und du wirst es nicht schaffen, nach 3 Minuten immer noch schlechte Laune zu behalten...

Dann: bewege dich, mach Sport, bei dem du mindestens 1 Stunde gut schwitzt, powere dich ein paar mal so richtig aus! Weg vom PC und TV!

Wenn Sport nicht möglich ist: geh in die Natur und geniesse einen langen Spaziergang an der frischen Luft und stelle das Grübeln zurück: Grübeln darfst du wieder, wenn du in einer guten Stunde daheim bist, davor nicht!

Vergiss das Ansprechen müssen eine Zeitlang, geniesse einfach die Atmosphäre und die hübschen Mädels um dich herum.

Nimm den Druck also voll raus...

Schau dir zur Not auch mal einen Film an, der dir gute Laune macht, wenn du unbedingt Fernsehen willst.

Und höre Musik, die dir gute Laune bringt, bitte kein destruktives Death Metal! ;-)

Du kannst auch auf deine Ernährung achten: wenig Fett und viel frisches Gemüse und Obst sorgen auch für bessere Laune!

Eine schlechte Phase gibt es im Leben immer wieder, einfach weitermachen!

Und noch etwas: mit 17 machst du gerade eine nicht ganz leichte Zeit durch: dein Körper stellt gerade die Hormonproduktionen um.

Entspann dich, dass wird in Kürze von alleine besser!

Viel Erfolg!

McWasa

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Meine persönliche Meinung ist, dass es dir an Ziele fehlt. Ich falle auch in solche Phasen (hab auch nee Xbox und hab schon mal über nen Bezahlaccount bei ner Pornoseite nachgedacht - alter wie verzweifelt ist man, wenn einem das massige gratis porn im Netz nimmer langt :)) wenn ich nichts mit meiner Zeit anzufangen weiß. Wenn ich keine Ziele habe, für die ich kämpfen will. Daher besorg dir Ziele (Recherchiere vorher SMART Ziele - das ist wichtig). Was willst du erreichen? Dickes Motorrad und n Auto fürn Winter? Dann werde in deinem "Traumjob" besser. Fit werden? Sport ist perfekt um kurz zu vergessen und Kraft zu sammeln.

Ich bin jetzt nicht der PU Experte, aber ich würde dir sonst nur einen Tipp geben. Geh dein Leben so an, wie du PU angegangen bist.

Ein paar Anregungen:

- Wenn man mit PU anfängt, sollte man erstmal seine AFC Probleme in den Griff kriegen. Augenkontakt, AA etc. Also überlegt wie man sich die am Besten austrainiert. Man schreibt sie oft und legt sich einen Plan zurecht bis wann man das erreichen will. Man definiert Ziele. Und dann arbeitet man dran. Warum erreichst du deine Ziele nicht, was musst du ändern?

- Wenn man mit PU anfängt heißt es dauernd, du brauchst Ausdauer und Training. Geh 7 mal/Woche raus. Geb überhaupt raus! Die Quintessenz ist also was du willst? Was ist dir wichtig? Dann mach es dir sooo wichtig, dass es wichtiger ist als Schlafen und Atmen. Ich komm atm netmal zum Wichsen :P Von Schlaf ganz zu schweigen... Wie bei PU eben. MACH ES EINFACH! GEH ES AN MIT 110%. Und dann wirst du auch Erfolge haben.

- Bei PU heißt es dauernd, sei anders als die Anderen! Ein HB9 hat 1000 Approaches und an den anderen 6 Tagen die Woche auch... Warum bist du besonders? Was machst du anders? Man sollte Firmen genauso approachen wie HBs. Die kriegen auch 1000 Approaches pro Tag. Du musst also gleich auffallen. Mach irgendwas draus, wenn du dann zum Vorstellungsgespräch gehst, muss die Sekretärin schon sagen "Ahh genau, du bist der der ... ".

- Bei PU heißt es immer, dass es JEDER lernen kann. Jeder kann (fast) alles erreichen. Im Leben ist es genauso. Glauben und harte Arbeit. Nichts kommt umsonst, und wenn dann war es es nicht wert.

- Um in PU gut zu werden, sollte man sich mit diverser Lektüre befassen. Die Theorie einigermaßen drauf haben. Das Fachvokabular kennen. Wenn du nee gute Bewerbung schreiben willst, recherchier da also. Vllt. gibts da auch nee Community für.

- Wenn man bei einem Set rausfliegt heißt es immer daraus lernen. Warum bin ich rausgeflogen? Was könnte ich besser machen. Auch im Leben sollt man dauernd reflektieren.

- Neulich hat mir jemand beim Streetgame gesagt: "Die guten von den durchschnittlichen unterscheidet, dass die guten wissen dass ihr State wieder kommt wenn er weg ist". Das heißt eigentlich nur, dass die Guten wissen, dass sie es können. Dass es in DIR ist. Dein Humor ist nicht weg! 100%! Du bist nur gerade nicht in der Stimmung. Das musst du nicht lernen, du kannst es.

Und übrigens, wenn du immer Lachen willst, kannst du das auch als Erwachsener! Wenn du es willst, tu es einfach. Mach Dinge die dich glücklich machen und lach. Scheiß egal, ob es die anderen Erwachsenen nicht tun. Ich lach auch verdammt viel und gerne und ich bin 28 ;-)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Na gut, muss ich wohl erstmal meine schlechte Laune ignorieren, nur die Pubertät hab ich schon hinter mir. Das hat damit nichts zutun.

Hat jemand etwas Literatur zum Lachen? Wie macht gute Situationskomik?

Ps solangsam gehts mir auch wieder gut. Californication is schräg aber der Hammer.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast

Und höre Musik, die dir gute Laune bringt, bitte kein destruktives Death Metal! ;-)

Tzz...

Topic: Hab nicht alle Kommentare gelesen; vllt hat es schon einer geschrieben, aber hör dir CDs von Komikern wie Dieter Nuhr an und achte auf Betonungen und so weiter :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich glaub das wirds sein. Ich hab grad nur die Arbeit und sonst keine Pflichten und grübel zuviel. Das is mir klar geworden. Momentan sitz ich im Raucherraum des bowlingcenters und warte auf nen billardtisch.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Na gut, muss ich wohl erstmal meine schlechte Laune ignorieren, nur die Pubertät hab ich schon hinter mir. Das hat damit nichts zutun.

Hat jemand etwas Literatur zum Lachen? Wie macht gute Situationskomik?

Ps solangsam gehts mir auch wieder gut. Californication is schräg aber der Hammer.

Bücher: Alles von Eckart von Hirschhausen, Vince Ebert, Douglas Adams: "Per Anhalter durch die Galaxis" Reihe, Terry Pratchett (auch Filme): "Scheibenwelt" Reihe.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Na gut, muss ich wohl erstmal meine schlechte Laune ignorieren, nur die Pubertät hab ich schon hinter mir.

Hey, also ich will dir nicht zu nahe treten, aber mit u18 ist man noch nicht aus der Pubertät raus.

Klar, jeder denkt das von sich weil Pubertät nervt, aber wirklich raus ist man erst mit roundabout Anfang 20.

Und damit meine ich nicht pubertäres Verhalten. Du bist ja im Gegenteil schon sehr verantwortungbewusst und gehst arbeiten und machst dir ernste Gedanken und so.

Aber hormonell gesehen bist du im Hinblick auf die Veränderungen mit 17 noch voll drin, und das würde deine zeitweilige schlechte Stimmung erklären. Ging mir zum Teil auch noch so in deinem Alter.

In diesem Sinne,

der spoon

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Na gut, kann wirklich sein. Nur dachte ich dass wenn mein Schwanz aufhört verrückt zu spielen, der Bartwuchs einsetzt und man nichmehr wächst dass man ausgereift sei zumal die Pubertät echt früh anfing bei mir.

Ist ja egal.

Fakt is ich war heute weg und hab wieder Frauen angesprochen. Hab eine kennengelernt und bin prompt mit ihr was trinken gegangen. Ihre Freundinnen kamen dazu und ich hab das ausgenutzt um soviel zu lachen wie es nur geht.

Blöd nur das meine jokes nie gezündet haben ich der einzigste war der darüber gelächelt hat und die anderen dann irgendwann meknten ich sei ihnen zu komisch. Hab Dinger gebracht wie 'Ahja, schon klar. Ich weiß ja wie das bei euch in der Frauenwg so läuft '. Und 'Guck mal da kommt Doppel-D und erschlägt mich jetzt mit ihren Tittis!' (Die eine eine heißt Daria Decker und kam ganz böse in unsere Richtung)

Lag daran dass ich es erzwungen habe, schon klar, aber wie is das beim witzig sein? Sagt ihr irgendetwas witziges und kracht dann lachend weg oder seid ihr eher 'unreactive' und lasst die anderen lachen?

(Sollt ich dafür vielleicht n eigenen Thread aufmachen? Die Überschrift hier passt ja nich zum von mir gewünschten Thema wo der Anfangspost ja im Prinzip Brainstorming war, nur seeeehr negativ angehaucht)

bearbeitet von Domenik

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
'Guck mal da kommt Doppel-D und erschlägt mich jetzt mit ihren Tittis!' (Die eine eine heißt Daria Decker und kam ganz böse in unsere Richtung)

Sexuelle Anspielungen sind ok, aber nie jemanden darauf reduzieren oder vor anderen vorführen.

Lag daran dass ich es erzwungen habe, schon klar, aber wie is das beim witzig sein? Sagt ihr irgendetwas witziges und kracht dann lachend weg oder seid ihr eher 'unreactive' und lasst die anderen lachen?

Das kommt auf deinen Humor und deine Persönlichkeit an ...

Worüber lachst du selbst? Wie lachst du selbst? Wie würdest du selbst deinen Humor beschreiben?

In diesem Sinne,

der spoon

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Gibt einiges was ich witzig finde, aber so richtig lachen tu ich nicht wirklich. Ich find vieles witzig, lächeln tu ich auch, aber lachen nur wenn etwas seltenerweise sehr komisch is. Nachm aufwärmen gehts halt schon leichter. Vorallem bei unerwarteten Dingen.

Deshalb tu ich mich schwer etwas witziges zu erzählen worüber ich selber so richtig lachen kann.

Fiel mir aber irgendwie mal leichter, vorallem beim Geschichten erzählen.

Es ist jedenfalls nicht so, dass ich nichts witzig finde, nur das ich über wenig herzhaft lache. Zuletzt übrigens bei Californication. Das war einfach mein schlechte Laune Ventil. Kennt jemand die 6. Staffel? Hammergeil!

Mr wurde mal geraten wenn jemand etwas witziges erzählt ein trainiertes falsches lachen zu verwenden und sich selbst in Stimmung zu bringen damit man später ehrlich lacht. Dann kann man selbst besser witzig erzählen und alle lachen dann. Macht Sinn. Meinungen?

Oh man zum Glück heißt Pick Up weiterentwickeln sonst wäre ich ewig n grimmiger Einzelgänger.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Also ein trainiertes falsches Lachen kommt definitiv schlecht an. Hat was vom Joker aus Batman.

Lachen ist doch kein Selbstzweck, sondern Ausdruck von Freude.

Also solltest Du nicht am Witzen und Lachen arbeiten, sondern an innerer Freude. Dann kommt auch das Lachen wieder.

Vielleicht hast Du im Moment einfach eine depressive Phase.

bearbeitet von LukeSkywalker

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Dann verstehe ich diese vielen Pseudo-Depris von heute nicht. Wenn das Depressionen sind gehts denen ja echt wunderbar.

Aber kann man Humor nich seperat entwickeln und von außen glücklich werden?

bearbeitet von Domenik

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

A) Depression gibt es in vielen Stufen. Angefangen von einer zeitweiligen leichten depressiven Verstimmung bis hin zur dauerhaften heftigsten Depression mit Suizid-Gedanken.

B) Ich bin fest davon überzeugt, das Humor, Freude und Lebensglück IMMER von innen kommen und nur sehr wenig mit den äußeren Umständen zu tun haben.

Ich beobachte Deine Posts hier ein bisschen und mir ist folgendes aufgefallen: Du scheint folgende Einstellung zu haben:

"Wenn sich nur an meinen Lebensumständen (Geld, Lachen, Freunde, Moped, ..) etwas ändern würde, dann ginge es mir innerlich besser"

Ich glaube aber, das das eine nichts mit dem anderen zu tun hat.

Glück und Zufriedenheit sind Fähigkeiten, die man unabhängig von äusseren Umständen trainieren muss ( so wie die Fähigkeit zu rechnen, Fremdsprachen zu sprechen...).

Es gibt dazu ein sehr gutes Buch, das kann ich Dir nur empfehlen: Stephen Covey: Die 7 Wege zur Effektivität.

Das war ein echter Augenöffner für mich.

Ich könnte mir vorstellen, das das auch auf Deine Situation seht gut passt.

bearbeitet von LukeSkywalker

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich sehe das fast genauso wie Luke, nur zweifle ich daran, dass man Glück und Zufriedenheit trainieren kann, denn sie sind Ausdruck von etwas, das ich denke, wie auch alle Gefühle auf Gedanken beruhen. Vllt verstehe ich das auchn ur falsch und die Art, wie man Glück und Freude generiert, kann man trainieren.

Das hingegen ist möglich. Hatte ich auch schon in einem Post vorher gesagt: Lernen, sich mit der Situation abzufinden und trotzdem glücklich sein.

Wie auch schon gesagt wurde, kann das bei dir, Domenik auch an der Pubertät liegen. Wenn deine Tiefs nicht allzuoft kommen, würde ich mir da keine Gedanken machen. Aber es kommt auch drauf an, wie du etwas erlebst. Wenn du den Eindruck hast, ALLES ist schlecht und hoffnungslos, selbst in Situationen, wo du eigentlich regelmäßig glücklich bist, dann könnte es sich schon um Depressionen handeln. Wenn das schlimmer wird, würde ich auf jeden Fall zum Neurologen.

Aber halt dich erstmal an das, was dir hier geraten wurde.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Dass du dir das als 17 Jähriger gibts, online soviel zu schreiben und lesen :D

Ziele sind super. Also: Raus, zum Mopedhändler um die Ecke, Hilfe anbieten; Eine Hand wichst die Andere: Er hat kostengünstige Hilfe (quo deinem gegenwärtigen Setup wirst du unschlagbar billig sein pro Stunde), du kannst vielleicht die Motorräder aufm Hof probefahren; Und wenn nicht irgendwann fast kostenlos eine etwas kaputtere Mühle, die du dann selber flott machen kannst, rausspringt, dann bist du wenigstens in der Lage, deinen zukünftigen Ofen selber zu reparieren und warten - also wieder Geld gespart.

Ah ja: Meine Konsolen würden als Erstes über die Klinge springen, wenn ich Kohle brauchen würde. Sind bloss Zeitdiebe, genau wie die Glotze.

PS: Covey ist zu empfehlen; kannst aber sicher auch irgendwo eine Zusammenfassung auf ein paar Seiten im Netz finden - ist *effektiver* als dem seine ellenlangen Erklärungen.

bearbeitet von Avgrunn

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ah ja: Meine Konsolen würden als Erstes über die Klinge springen, wenn ich Kohle brauchen würde. Sind bloss Zeitdiebe, genau wie die Glotze.

Und Motorräder sind keine Zeitdiebe? Reparatur kostet keine Zeit? TüV kostet keine Zeit?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Zumal die Konsole von mir im Wohnzimmer steht und die hier jeder nutzt^^

Ich bin einfach ein Mensch dem alles sehr egal ist ohne sich emotional abzuschotten, nur manchmal gehts auch mir schlecht und da hat mir immer ein etwas größeres Ziel zu erreichen wieder hoch geholfen. Mein Ziel jetzt ist halt die Menschen um mich herum zum lachen bringen zu können.

Ist das so merkwürdig?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden

  • Wer ist Online   0 Benutzer

    Keine registrierten Benutzer online.

×
×
  • Neu erstellen...