Jump to content
Pick Up Tipps Forum

Recommended Posts

Liebe Community-Mitglieder,

es folgt ein etwas längerer Beitrag nun, deshalb sperrt die Augen und Ohren auf ;) :

Zu mir selbst: Ich selber schätze mich noch als Beginner ein, aber nicht mehr als radikalen Beginner. Habe in letzter Zeit relativ oft Erfolge gehabt und weiß die Basics anzuwenden.

Nun zu meinem Problem: Das Problem kann ich in einem Wort formulieren - Oneitis.

Ich bin seit 2 Jahren in ein Mädchen von Kopf bis Fuß verknallt. Vor einem Jahr gab sie mir einen Korb, jedoch waren wir immer noch sehr gut mit einander befreundet. Jetzt geschah folgendes:

Als ich sie wieder gesehen habe auf einem großen Event, war die einzige Kommunikation - "Hallo, Tschüss". Es ist sonst nichts passiert. Natürlich war ich etwas eingeschüchtert und ich habe mir seit dem Korb immer eingeredet : "Vergiss Sie, du bist über sie hinweg" - Doch das Verdrängen war ein fataler Fehler. Am nächsten Abend habe ich ihr per Telefon einen meines Erachtens schnulzigen, kitschigen aber komplett offenen Aufsatz vorgetragen, was ich für sie empfinde und das sie das wissen sollte. Wie sie dazu stehen soll, ist natürlich ihre Entscheidung. Ich habe dann einfach sofort aufgelegt und habe ihr gesagt - "mit dir habe ich nichts mehr zu bereden, das ist das Kapitelende".

2 Tage später bekomme ich einen Anruf von ihr. Ihr müsst wissen: Sie hat in Sachen Beziehung & Liebe nicht viel Erfahrung + sie ist nicht der offenste Mensch und kein sentimentaler Romantiker wie ich. Was aus ihrem Mund kam war aber: "Ich habe lange nachgedacht und ich war einfach berührt von deinen Worten. Sowas hat mir noch nie jemand gesagt und ich habe höchsten Respekt vor dir, was du gesagt hast. Und ja, du bist mir wichtig und ich schätze dich sehr und [ACHTUNG: VERSCHLOSSENHEIT, SCHÜCHTERNHEIT] ... wir könnten es mal versuchen uns zu.... daten." ---------------- Ich war danach natürlich schon glücklich über die Worte aber ich habe ihr gesagt - "Es liegt in deiner Hand, denn hier geht es um Gegensätzlichkeit. Wenn wir uns das nächste Mal wiedersehen, werden wir es klären (habe ich nicht so mit den exakten Worten gesagt, aber das ist so die Interpretation).

Und nun sehe ich sie in ein paar Tagen wieder. Ihr müsst wissen - sie wohnt etwas weit von mir, aber nicht allzu weit. Wir sehen uns gar nicht oft wegen der Distanz.

Meine herausfordende und offen gestellte Frage ist:

WIE GEHE ICH DIE SACHE NUN AN? Wie ihr sieht - sie ist nicht so eine mega-offene Person und sie ist eine Prinzessin (im guten Sinne). Aber ich will unbedingt es hinter mich bringen und natürlich mit dem Wunsch und Ziel, dass ich sie kläre.

Soll ich mit ihr lieber feiern gehen und im Club klären? Soll ich mich mit ihr zum Abendessen treffen und dann spazieren? Weil ich komme in ihre Stadt und ich kenne mich da nicht gut aus....

Ich stehe auf diese Person komplett und wünsche mir so sehr, dass ich am Ende es schaffe, sie zu bekommen!

ALSO:

Bitte gibt mir so viele Tipps wie möglich!!!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Am nächsten Abend habe ich ihr per Telefon einen meines Erachtens schnulzigen, kitschigen aber komplett offenen Aufsatz vorgetragen, was ich für sie empfinde und das sie das wissen sollte. Wie sie dazu stehen soll, ist natürlich ihre Entscheidung. Ich habe dann einfach sofort aufgelegt und habe ihr gesagt - "mit dir habe ich nichts mehr zu bereden, das ist das Kapitelende".

Ich hoffe, du denkst nicht, dass das ein guter Schachzug war. Pubertärer geht es eigentlich nicht, auch wenn man dir sagen muss, dass es schon mutig gewesen ist.

Aber dann einfach auflegen und mit diesen Worten...das ist Kindergarten.

Nutze deinen Mut für gute Aktionen, wenigstens traust du dich.

"Ich habe lange nachgedacht und ich war einfach berührt von deinen Worten. Sowas hat mir noch nie jemand gesagt und ich habe höchsten Respekt vor dir, was du gesagt hast. Und ja, du bist mir wichtig und ich schätze dich sehr und [ACHTUNG: VERSCHLOSSENHEIT, SCHÜCHTERNHEIT] ... wir könnten es mal versuchen uns zu.... daten." ----------------

So wie ich das sehe, datet sie dich aus Mitleid. Sie lügt dir bzgl. des Lobs nichts vor, aber dass sie sich mit dir trifft (hoffentlich) ist wohl tatsächlich auf ihre Unerfahrenheit zu schieben. Ich gehe sogar davon aus, dass sich das beidseitig U18 abspielt. Anders kann ich mir nicht erklären, dass einer so eine Aktion abzieht und der andere auch noch drauf eingeht.

Und nun sehe ich sie in ein paar Tagen wieder. Ihr müsst wissen - sie wohnt etwas weit von mir, aber nicht allzu weit. Wir sehen uns gar nicht oft wegen der Distanz.

Das ist auch wieder sowas...ihr könnt euch nicht oft sehen. Läuft also auf Fernbeziehung hinaus und die halten in aller Regel nicht, WEGEN der seltenen Treffen. Ich will dir aber nicht raten, nichts zu tun, nur weil die Voraussetzungen beschi*** sind. Du kannst immerhin Erfahrung mitnehmen, wenn du dich mit ihr triffst.

Ich stehe auf diese Person komplett und wünsche mir so sehr, dass ich am Ende es schaffe, sie zu bekommen!

Der dritte schwere Mangel. Du erscheinst als völlig abhängig von dem HB. Mit der Einstellung wird das nichts.

Ich spiele mit offenen Karten: Male dir keine großen Chancen aus und wenn es klappen sollte, wird es mE nicht lange halten. Ich sage dir das nicht, um dir das mies zu machen, aber blinder, träumerischer Optimismus wird dir am Ende das Genick brechen. Du musst runterfahren und trocken an die Sache rangehen. Es ist fast egal, wo ihr euch trefft, aber lass den Liebesgeständnis-Quatsch und lies dich im Forum ein. Unterhalte dich locker mit dem HB und wende das an, was man im Forum unter ESKALATION versteht.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Und ich war mir beim Lesen nicht sicher, ob der Beitrag nicht in den Thread " Schlimmste Aktionen aus AFC Zeit" gehört.

http://www.pickup-tipps.de/forum/showthread.php?t=9824

Was daran [Natural] sein soll, kann ich auch nicht sehen.

@Weekend:

Geh zum Treffen mit dem Mädel mach Dir aber keine Hoffnung und lerne hier im Forum wie es richtig geht.

Aber bei dem Mädel muss schon echt ein Wunder passieren, wenn Du das noch rum reißt.

Zweiter Tip: Lies mal das Buch : Lob des Sexismus. Das wird Deine Augen öffnen.

bearbeitet von LukeSkywalker

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Naja nichts ist unmöglich, aber vieles nicht erstrebenswert. Meine Vorredner haben ja bereits alles angesprochen, deswegen gehe ich nurnoch auf die Location ein.

Geh mit ihr, gutes wetter vorausgesetzt, in den Zoo. Da gibt es sehr viele witzige Eindrücke und ihr werdet eine schöne Zeit haben. Meide das Restaurant, da ist die Atmosphäre whsl zu verkrampft. Im Club hingegen ist die Gefahr gegenwärtig, dass ihr jemanden treffen werdet den ihr kennt. Bei geringer Comfortzone wird sie auf Distanz gehen.

Liebe Grüße

M. Talon

Gesendet von meinem GT-I9195 mit Tapatalk

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast

Bitte gibt mir so viele Tipps wie möglich!!!

Erstbeitrag, überhaupt nicht in die Thematik eingelesen etc.

Ich verstehe das Forum hier als Community für Männer, die sich entwickeln wollen und selber auch was zur Szene beitragen! Das ist kein Sorgentelefon, wenn man eh schon alles verbockt hat...

Sorry für die harten Worte, aber so empfinde ich gerade!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

An alle, die hier einen Beitrag verfasst haben: Danke!

Man braucht mir nicht zu sagen, was ich hier alles verbockt habe!!! Und das ist dieses eine Kapitel, was ich zu Ende bringen will! Vielleicht macht sie das aus Mitleid, vielleicht auch nicht - ich will das einfach hinter mich bringen und mache mir keine große Hoffnungen, was passiert, das passiert auch.

Für viele von euch ist das ein Heul- und Schluchzbeitrag von mir, verneine ich auch nicht. Aber ich lebe in einer unglaublich vernetzten Community deutschlandweit, und um euch diese Community zu erklären benötige ich wahrscheinlich mehrere Stunden oder gar Tage...

Ich weiß nur eins - als ich eskaliert bin, habe ich es verbockt. Auch als ich die Pick-Up-Kiste ausgepackt habe. Und ich habe mich bei dem Schritt, wo ich ihr einfach die Wahrheit gesagt habe, habe ich gedacht - sie ist unerfahren, sie mag mich wirklich - ich mach das jetzt so!

Ich habe "Lob des Sexismus" gelesen. Ich habe mehrere Erfolge schon hinter mich gebracht - aber diese eine Geschichte ist so tief verwurzelt, dass ich das einfach so durchziehe, wie ich es für richtig halte - SO WIE ICH HALT BIN!

Was ich mir nur gedacht habe war sie direkt zu fragen, ob sie Chancen sieht in der Zukunft, aber das ist wahrscheinlich ne ganz dumme Idee, oder?

--------> Ich habe vor mich mit ihr zu treffen. Wir wollten zusammen Fallschirmspringen gehen (wir sind beide Sportler). Abends hatte ich vor einfach spazieren gehen, dass sie mir die Stadt zeigt. Aber da dachte ich mir, vielleicht doch Feiern, aber da ist sie vielleicht zu unentspannt und wird nicht besonders auf mich eingehen.

bearbeitet von WeekEnd

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Aber ich lebe in einer unglaublich vernetzten Community deutschlandweit, und um euch diese Community zu erklären benötige ich wahrscheinlich mehrere Stunden oder gar Tage...

biste auch im Knax klub?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Für viele von euch ist das ein Heul- und Schluchzbeitrag von mir, verneine ich auch nicht. Aber ich lebe in einer unglaublich vernetzten Community deutschlandweit, und um euch diese Community zu erklären benötige ich wahrscheinlich mehrere Stunden oder gar Tage...
iiinteressant. Scientology? Ich wäre ernsthaft sehr gespannt, welche Community dich zum heulen und schluchzen erzieht.
Was ich mir nur gedacht habe war sie direkt zu fragen, ob sie Chancen sieht in der Zukunft, aber das ist wahrscheinlich ne ganz dumme Idee, oder?

Jepp.

Prost

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

seid doch mal nicht so böse

viele hier scheinen einen sehr sehr kleinen tellerrand zu haben, das was hier vermittelt wird oder in büchern wie Lob des Sexismus, wenn man sich sturr dran hält wird man genauso ewige jungfrau bleiben meiner meinung nach

hier vergessen viele sehr oft das menschliche im bezug auf gefühle preisgeben, und meist wird es als needy abgestempelt

scheiss doch drauf, meine meinung ist, hier haben 90% keine ahnung was sie labbern, schließlich ist es ja auch eine community wo leute hilfe suchen in bereichen wo sie eben nicht genug wissen, oft vergessen aber gern diese dass sie hier gerade in einer community sind welche gewaltige probleme in einem bereich haben und sicherlich nicht als maß der dinge herangezogen werden sollte wenn man sich einen durchschnittswert errechnen will

was ich damit sagen will ? bewegt euch mal ausserhalb der PU linien und erkennt dass das PU wissen alles oder nichts sein kann, zuerst einmal muss erfahrung und erkenntnis da sein.

ich sage dir, triff dich mit ihr, versuche zu eskalieren, zeig ihr dass du mehr willst, bleib locker und handhabe es so als ob es dein bester freund ist, nur mit dme unterschied dass du sie küssen und mehr willst.

auch wenn es hier als fehler angesehen wird, zB dein Liebesgeständnis, von mir hast du vollsten RESPEKT, denn auch hier würden meiner meinung viele das garnicht machen, und nicht weils so kacke rüberkommt, sondern weil sie schiss haben vor der reaktion, großen respekt :)

solltest nie vergessen dich nicht unterbuttern zu lassen bzw ungerecht behandelt zu werden, steh zu dir und deinen werten, alles andere ist sekundär

ich hab erfahrungen gemacht die mir hier keiner glauben würde, da ich bzw die frauen dann laut PU wohl sehr sehr krank sein müssten oder sonstige ausreden welche es den PU mitteln hilft besser erklären zu können fragen zu beantworten welche einfach nicht beantwortet werden können, da sie dynamisch sind

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Naja, Mut und Natürlichkeit in Ehren.

Ernest Hemingway hat mal gesagt: "Man ist nicht feige, wenn man weiß was dumm ist".

Und Weekends Vorgehen war zwar mutig, aber offensichtlich nicht von Erfolg gekrönt. Daher könnte evtl. PU hier helfen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich denke auch, dass viele PU falsch deuten. Für mich ist es (bezogen auf Outer-Game), die Kunst der Verführung. Und eine Frau zu fragen, ob sie mit mir eine Beziehung eingeht, oder ihr zu sagen, dass ich sie liebe nur um dann selbst abwarten zu müssen, hat nunmal nichts mit Verführung zu tun. Insofern sollte der TE wirklich die Zügel in die Hand nehmen und das beste aus der Situation machen. Es wurden bis hierher viele Fehler gemacht. Das ist auch gut, allerdings nur, wenn man auch daraus lernt und sich nicht alles schön redet:

"Der schlimmste aller Fehler ist, sich keines solchen bewusst zu sein."

-Thomas Carlyle

Gesendet von meinem GT-I9195 mit Tapatalk

bearbeitet von Marc_Talon

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

ihr philologen xD

ich sage ja keineswegs dass es nicht stimmt was ihr sagt, aber es gibt halt nicht nur 1 stimmt, ich zeige gerne auf und am allerliebsten mit dem gegenteil

jeder pua würde mir haufenweise fehler aufzählen, aber hey diese "fehler" bin ich und hey wies aussieht heirate ich bald, muss nur antrag machen xD und ich sag mal so, nicht alles ist so wie es scheint bzw. wies die anderen sagen, oftmals ist es auch so wie man selber sagt bzw. erlebt :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast

Bevor wir jetzt die Grenzen des PU neu definieren und zu dem Schluss kommen, dass man natürlich nicht nur nach Lehrbuch die Frauen verführen kann, habe ich eine Frage:

Ich habe "Lob des Sexismus" gelesen. Ich habe mehrere Erfolge schon hinter mich gebracht - aber diese eine Geschichte ist so tief verwurzelt, dass ich das einfach so durchziehe, wie ich es für richtig halte - SO WIE ICH HALT BIN!

.

Warum fragst du 'uns' dann, wenn du eh dein Ding durchziehst??

Kleine Anmerkung: Lob des Sexismus finde ich völlig behindert! Das Buch von Pütz hat den Paranoiden mit dem lächerlichen Künstlernamen locker ausgestochen! Aber das ist natürlich völlig subjektiv! Mich nervt nur, wenn Lob des Sexismus immer als Bibel des deutschen PU dargestellt wird...

bearbeitet von Gast

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

ich denke bei so mancherlei aussage bzw text hier sind widersprüche mit drin, hier liegt es dann am leser diese richtig zu deuten =)

wenn ich mal für weekend sprechen darf

"ich meine nicht dass ich nichts von Lob des Sexismus mitgenommen habe, aber ich habe nicht vergessen trotzdem ich selbst zu bleiben, zumindest das wovon ich glaube ich selbst zu sein :) "

ich persönlich finde jeden PU ratgeber schlecht, trotzdem habe ich zB Lob des Sexismus gelesen, zuerst fand ichs geil, dann kam die erkenntnis xD

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden

  • Wer ist Online   0 Benutzer

    Keine registrierten Benutzer online.

  • Gleiche Inhalte

    • Von Marten98
      Hey Leute, 
      bin sicher es gibt bereits Genüge Frage über dieses Thema, trotzdem mache ich mal ein neues auf in der Hoffnung ein paar Tipps zu bekommen.
      Folgende Situation: Friendzone
      Ich habe eine gute Freundin (wenn nicht sogar beste Freundin) und würde gerne mehr. (Wir sind beide Anfang 20)
       Nur wie es ja irgendwie immer der Fall ist, bin ich in der friendzone, habe bereits probiert rauszufinden ob da mehr raus werden könnte, Sie findet zum Beispiel das wir ein hübsches Paar wären und auch gut zueinander passen würden, habe dann aus Spaß gesagt das es ja dann Zeit für ein Date wird, worauf sie ja meinte. 
      Nur weiß ich nicht ob es Ironie oder ernst ist.
      Schreiben eigentlich jeden Tag miteinander wobei ich es wohl bin der mehr schreibt, vor allem weil ich ein ungeduldiger Mensch bin und auch ab und zu, zu viel schreibe.. was sicherlich auch meine größte Schwäche ist.
      Habe ihr letztens geschrieben das ich immer für sie da bin egal was ist, weil es ihr schlecht ging, das kam auch gut an.
      Hoffentlich kannst du aus dem Text etwas analysieren und mir ein paar Tipps geben, sonst gerne nachfragen.
      Gruß Marten 
    • Von Trendman
      Hallo zusammen!
      Vor einem Jahr hat mich meine Ex-Freundin verlassen und nachdem ich dem Tal der Tränen schliesslich entkommen war, habe ich mich wieder ans Daten herangewagt.
      Nun ist es so, dass durch die Beziehung meine Skills ziemlich eingerostet sind und ich das Gefühl habe, irgendwie schüchterner geworden zu sein. Ich habe zwar einige Frauen getroffen und mit den meisten davon bin ich noch in Kontakt. Etwas mehr als Flirten, flüchtige Küsse und Einhaken der Frau bei mir hat sich bisher aber noch nicht ergeben. 
      Nun habe ich vor ca. 3 Monaten online eine wirklich attraktive Dame (ursprünglich aus China) kennengelernt. Inzwischen hatten wir 4 Treffen, wobei 3 in Restaurants stattgefunden haben und eins an einem Social-Event von einer exklusiven Community (wo sie mich reingebracht hat).
      Bei den Treffen unterhalten wir uns sehr gut, sie hat Spass und macht keine Anstalten, das Ganze früh zu beenden. Im Gegenteil, wir blieben nun schon 3 mal bis fast zum Schluss im Restaurant sitzen. Beim Spazieren bleibt sie jeweils praktisch stehen. An das Social-Event ist sie extra wegen mir gekommen, obwohl sie an diesem Tag müde von einer langen Reise zurückgekehrt war. Auf meine Vorschläge uns wieder zu sehen, sagt sie immer sofort zu oder macht einen Alternativvorschlag.
      Auch meldet sie sich ab und zu per Whatsapp, schickt mir Photos und Links, die auf unsere Gespräche Bezug nehmen und hat mir auch ein kleines Geschenk aus den Ferien mitgebracht.
      Was mich jedoch irritiert, ist dass sie praktisch keine Anstalten Richtung Berührungen etc. macht. Eine Art Kussversuch von mir ist gescheitert (da sie schnell in den Bus gesprungen ist). Auch hat sie einem an einem anderen Gast an diesem Social-Event gesagt, dass wir nur Freunde wären (der hat gedacht, wir wären ein Paar). Auch andere Aussagen und Nachrichtrn von ihr gingen in diese Richtung. Auf einen überlegt platzierten Kuss Smiley im Chat hat sie ebenfalls nicht reagiert.
      Der PUA-Experte in mir sagt nun, dass der Zug längst abgefahren ist, da ich hier tief in der Friendzone stecke. Der Romantiker denkt allerdings, dass es noch Hoffnung gibt und dass es halt manchmal etwas länger braucht🙄
      Ich habe sie gestern bei unserem Treffen für übernächstes Wochenende auf einen Ausflug mit dem Auto eingeladen, worauf sie auch wieder sofort zugesagt hat. Das Ziel ist, mal etwas anderes zu sehen als die Stadt und Restaurants. Dadurch sollten sich auch neue Möglichkeiten ergeben....
      Was meint ihr - besteht hier noch ein wenig Hoffnung? Wie würdet ihr euch bis zum nächsten Date verhalten? Konkrete Tipps für das Date selbst? Ich weiss ja auch, dass ich „eskalieren“ muss, aber sinnlos rumzutatschen wenn dann nichts zurückkommt oder sie zum Kuss zu zwingen ist mir auch zu blöd...
      Danke im Voraus!
    • Von Chris2204
      Hey, das Thema gibts ja öfters, trotzdem würde mich eure Meinung interessieren.
      Ich hab ein Mädchen kennengelernt und mir ihre Nummer organisiert. Während der Zugfahrt haben wir ein wenig geredet und ich hab mich entschieden ihr ein paar Tage später zu schreiben. Ich schätze sie als eher schüchtern ein, habe hier aber den ersten Fehler gemacht und nach wenig Worten im Chat, schon nach einem Date gefragt. Daraufhin kam, dass sie keine Zeit hätte und es ihr Leid tue. Einen Alternativ Termin nannte sie nicht. Wenige Tage (3) später schrieb ich sie nochmal an, sie antwortete, aber eine Gegenfrage kam nicht. Für mich war das Thema abgeschlossen, sie hat halt kein Interesse. Eine Woche später sieht sie mich wieder, wir redeten nichts, nur ein freundliche „Hallo“. Was mich dann überraschte, sie schrieb abends, ca. 10 h später, mich wieder an. Ich antwortete und sie stellte mir weiter Fragen ( wenn auch nicht viele). Danach war wieder Funkstille, bis ich wieder geschrieben habe. Wieder eine Antwort, wieder keine Gegenfrage. Seitdem ist wieder eine Woche Funkstille.
      Zur Frage: 
      Hat sie das aus Freundlichkeit gemacht oder hat sie wirklich noch irgendwie Interesse?
    • Gast
      Von Gast
      Hallo zusammen,
      wie schon in meinem Vorstellungs Thread geschrieben, bin ich 44 und komme aus der Schweiz. Nun brennt mir folgendes unter den Nägeln:
      Ich bin ja seit über drei Jahren Single, und bin da in ein tiefes Loch gefallen dabei.....Ich habe mich immer mehr zurückgezogen, war nur noch zu hause vor dem Fernseher, habe mein Haus und meinen Garten absolut vernachlässigt. Im März diesen Jahres habe ich eine ganz tolle Frau kennengelernt, die mich aus diesem Loch rausholte. Wir haben zusammen das Haus entrümpelt, den Garten wieder schön hergerichtet, mit Pavillon, einer Lounge-ecke und einem Pool, und es ist jetzt echt gemütlich hier. Wir haben enorm viel Zeit miteinander verbracht, und tun dies immer noch....Sie hat mir geholfen, mich von Personen (unter anderem Familienmitglieder meiner Exfrau) zu "trennen", weil die mir einfach nicht gut getan haben, und ich ständig ausgenutzt wurde, da ich ja einfach nur der "Liebe" bin, der stets helfen will, mir aber niemand wirklich geholfen hat. So, nun aber zum Kern des Problems: Wie schon geschrieben haben wir enorm viel Kontakt, schreiben uns täglich, kuscheln auf dem Sofa, haben auch Sex (und zwar den Besten den ich je hatte) und verstehen uns auch sonst blendend. Wir haben viele gemeinsame Interessen, u.a. Hunde, Schiessen, Motorradfahren. Wir führen gute Gespräche und lachen zusammen. Von meiner Seite her ist die Bereitschaft da, für eine tiefere Beziehung (und das weiss sie auch), aber ihr fehlt das Kribbeln. Somit würde ich sagen bin ich irgendwie in die Friendzone gerutscht....aber eben nicht in eine klassische, weil sie den Sex auch Hammer findet. Es fehlen ihr einfach die Gefühle des Verliebtseins. Sie hat mir auch schon mehrfach gesagt, dass sie es traurig findet, dass diese Gefühle nicht da sind, weil sie wisse, dass sie mit mir eigentlich genau das hat, was sie bräuchte. Es gibt auch Momente, in welchen sie die nähe zu mir sucht. Ich habe Ratgeber gelesen, wie man aus der Friendzone wieder rauskommt, aber die meisten Tipps werden bei ihr nicht funktionieren, im Gegenteil....Tipps wie: komm zu spät, sag spontan Verabredungen ab.....kommt nicht gut an, habe ich probiert, und musste dann Mühsam wieder darum kämpfen, dass sie überhaupt wieder Kontakt wollte. Mein Vorteil ist, dass ich redegewandt bin, und ehrlich, und solche Sachen auch erklären kann (und zwar ehrlich erklären). Manch einer (oder eine) wird jetzt sagen, dass es die Mühe nicht wert ist, und das kann ich auch verstehen, aber ich bin der Überzeugung, dass sie die EINE ist. Ich kenne viele Menschen, auch Frauen, und keine ist so ein Match wie sie. Ich werde jetzt versuchen, einfach auch mal mich "rar" zu machen....nicht immer gleich derjenige sein der zuerst "guten morgen" schreibt, oder auch mal nicht an eine Party mitgehen, auch wenn ich das gerne würde. Meine Angst (und ja ich weiss, dass unsere Ängste uns immer blockieren) ist halt nach wie vor, dass die Freundschaft dann nicht bestehen bleibt.
      Sie datet auch andere Männer, was für mich zwar schmerzlich ist, auf der anderen Seite sagt sie aber auch, dass, wenn sie einen anderen finden würde, der damit umgehen können muss, dass sie viel Zeit mit mir verbringt.
      Nun zu meiner Frage: Da wir ja Sex haben, und der für beide gut ist, ist das ja keine klassische Friendzone. Gefühle kann man nicht erzwingen, was mir auch klar ist.....Aber gibt es eine Möglichkeit, Gefühle zu erwecken? Sie weiss ja dass sie mit mir grundsätzlich alles hat was sie sich wünscht, also wie kriegen wir das kribbeln ans laufen?
      Bin für jeden Tipp (ausser NEXT) dankbar.
      Liebe Grüsse
      Skippolino
       
      Edit: Ach ja, was wir schon rausgefunden haben (die holde ist 40kg schwerer als ich), dass ich zu wenig auf den rippen habe, und sie sich neben mir evtl dick vorkommt.
      1. ich bin 44
      2. Sie ist 36
      3. Wir sind beide Single
      4. Ich will sie, und keine Andere
    • Von maxra
      Hallo zusammen,
      ich habe mich vor ca. 6 Monaten von meiner Ex (beide 26) getrennt (seit rd. 3 M wohne ich ganz allein), mit der ich rund 4 Jahre zusammen war (2,5 Jahre zsm. lebend) - erste Beziehung für mich. Trennungsgrund waren eindeutige Signale (Suchanfragen zu Verhütung etc) die auf ein unmittelbar bevorstehendes Fremdgehen hindeuteten oder das es bereits stattgefunden hat. Ich habe zu dieser Zeit das erste Mal Verdacht geschöpft & spioniert, da sie abermals immer verletzender wurde, viel am Handy rum hing, trotz Invest meinerseits für Qualitytime, war sie gefühlt nur halb anwesend und mit dem Kopf woanders. Ging immer häufiger abends ohne mich weg (Schwimmen angeblich). Aber es gab auch immer mal wieder gute Phasen, erst zwei Wochen vor dem Tag der Trennung spielte sie erneut auf einen Antrag an, es gab Überlegungen zur Gründung einer Familie, ja sogar erste Anläufe dahingehend. Zu Weihnachten schenkte sie mir ein Pärchentrip in einen privaten Wellness Club nur wenige Tage danach erfuhr ich Obiges.
      Gott sei dank flog das alles rechtzeitig auf. Ich habe sie nach der Arbeit damit konfrontiert, ich war ziemlich fertig (mein Magen schmerzte enorm, Hände am zittern) - blieb aber ruhig, soweit möglich. Da sie eigentlich immer diejenige war, die Eifersucht etc. hatte wenn eine Freundin mich damals treffen wollte (hatte etwas Verständnis da sie wohl damals betrogen wurde) und ich durch Antrags- & Kinderwunsch mich auf einem guten Wege sah, auch wenn ich um Probleme meinerseits Bescheid wusste (habe mich gehen lassen, hatte zu wenig Antrieb für Hobbies, Freunde, einfach Kontakte fernab der Beziehung), die ich aber nach und nach angehen wollte und auch habe - aber nicht alles gelingt von heute auf Morgen. Meine Mission und Weg hatte ich jedoch immer und mich hier auch nie abbringen lassen, habe ein Unternehmen aufgebaut usw. Bücher gelesen (Weiterbildung), hatte Pläne in welche Länder ich noch möchte usw. Insgesamt stand ich aber oft unter Stress, hatte Schlafstörungen usw.
      Konfrontation mit dem Fremdgehen:
      Nun gut erst schob sie alles auf ne Freundin. Beweise wie Chats wollte sie nicht zeigen. Ich sagte mein Vertrauen ist dann weg und so kommt es nicht wieder, habe als Konsequenz die Trennungskarte gezogen und sie sich im Wissen der als endgültig angedeuteten Konsequenz dafür entschieden. Ihre Auszugsplanung stand an und ich habe erfahren, dass sie schon einen Tag später, wo sie sagte pennt bei der Mutter bei dem Kerl war (ich bin ihm irgendwie dankbar, dass ich rechtzeitig Klarheit bekam ehe ein Kind ins Spiel kam). Ich suchte immer mal wieder das Gespräch und wollte Klarheit - immerhin stand vor kurzem die Hochzeit im Raum und wir haben es mit der Ehrlichkeit, Offenheit etc. eigentlich immer hoch gehalten in der LTR. Aber es kamen einfach nur ganz viele Lügen (nur ein ehemaliger Freund, wollte mich nicht verletzten usw.). Ich erfuhr immer mehr Details die ich mir zusammen reimen konnte, war wohl die damalige Jugendliebe, es gab ein Kaffeetrinken usw. in LTR Zeiten (sagte mir einige Monate nach der Trennung die Mutter, die wissen wollte was war - sie sagte mir haben sich nur beim Einkaufen gesehen). Stand alles im Widerspruch zu den Gesprächen davor, wo ich sie auch einmal bat mir wirklich in die Augen zu schauen und die Wahrheit zu sagen. In der Auszugsphase sagte sie dann mal wieder sowas wie ob man nicht nochmal neu zusammen findet usw. Aber ihr ganzes Verhalten (Taten) standen dem überwiegend entgegen, zudem hatte ich gesagt, dass dies für mich dann endgültig ist, da ich nicht Plan B bin. Ich kann das gar nicht chronologisch wiedergeben, da es ein hin- und her der Lügen war. Erst als ich mir dann sicher war da läuft wirklich was und ihr gar nicht mehr glauben konnte, nahm ich ihr nach einigen Wochen die wir noch zusammen in meiner Wohnung lebten die Schlüssel ab und warf sie endgültig raus, zwei Wochen eher als sie hätte die neue Bude beziehen können. Diese Zeit war so schmerzhaft, einen so ausgetauschten Menschen so nah bei sich zu haben, das ging nicht weiter. Rückblickend: Hätte ich es auch wenn es hart ist, direkt machen sollen. Ich hätte nun Monate später so vieles anders und bestimmender, konsequenter durchgezogen, aber so ein Emotionschaos kannte ich in meinem ganzen Leben noch nicht.
      War ich immer zufrieden in der LTR?
      Nein, der Sex wurde phasenweise immer wieder ultra langweilig, sie machte mir etwas viel Druck mit dem Thema Kinder usw. obwohl ich zwar den Wunsch danach auch hatte, aber nichts überstürzen wollte. Nicht zuletzt weil es eben zu oft Phasen gab, wo wir uns stritten und die gemeinsamen Aktivitäten irgendwo beliebig waren, keine wirkliche Dynamik aus Feuer & Anziehung mehr. Ja auch daran habe ich meinen Anteil. Ich wusste aber selbst nicht mehr so sicher ob ich dies weiter will und ob es sich noch lohnt zu investieren. Ich hatte den MWC in meinem damaligen Screening erkannt (daher vermutlich auch Sex eher immer mal wieder so naja) und selbst mal fragen ob das schon alles war, aber nie enorme Triebe hin zu anderen Frauen (Abwechselung). Aber ich selbst hatte auch immer sehr viele gute Seiten an ihr gesehen und war mir nie sicher ob es in die Kategorie "niemand ist perfekt" oder "zu wenig für eine dauerhafte LTR" fällt.
      Es gab bis zuletzt keine ehrliche Aussprache wie es unter Erwachsenen die so lang gemeinsam durchs Leben gingen (wir haben einiges zusammen erlebt Hochs und Tiefs) angebracht wäre. Ich musste es akzeptieren. Sie blockierte mich, ich sie. Das wars.
      Was ist seither passiert?
      Ich habe mir viel Literatur (Nie Mehr Mr Niceguy, Der Weg des wahren Mannes, Lob des Sexismus kannte ich vorher schon, ...) & in Foren gelesen usw. Ich habe u.a. einiges über Beziehungen und deren Dynamik gelernt Ich habe meine Ernährung umfassend umgestellt und mit Fitness losgelegt. Erste deutliche Erfolge stellen sich ein. Ich weiß noch nicht genau, warum ich es in der LTR immer nach ein paar Wochen wieder aufgab und es nun sehr diszipliniert klappt - vermutlich weil ich meine Energie neben der Arbeit ganz ihr widmete und nicht mir selbst Ich hatte schon wieder Dates, habe Frauen kennen gelernt, Sex (meist beim ersten oder zweiten Date, das gelang mir selbst damals trainiert nicht) und habe im Club Frauen angesprochen. War anfangs eine mega Überwindung, aber trotz ordentlich Übergewicht bin ich erstaunt wie stark mein meist an solchen Tagen gutes Mindset (= Ausstrahlung) die Frauen in den Bann zieht Ich erkenne mittlerweile zunehmend das Gute an der Trennung, den Druck los zu sein und mich nun voll selbst verwirklichen zu können. Ich habe eine klarere Vision davon, welcher Mensch ich sein möchte und welche ungenutzten Potentiale ich noch freisetzen kann. Dieser krasse Schmerz, hat mir einen Arschtritt gegeben, bestimmte Fehler hfftl. nie mehr zu wiederholen (sich gehen lassen, zu viel Zeit mit der Freundin, PDM, MWC usw.) und mich nochmal kritischer gemacht, welche Frau für eine Familienplanung passen kann.
      Darauf basiert gibt es Tage wo es mir besser geht als zu Zeiten der LTR, ich habe mich ein Stück weit selbst besser kennen gelernt (habe teilweise zu viel Verantwortung für mein Leben aus die Hände gegeben) und bin gespannt was kommt. Aber ich bin auch immer mal wieder von negativen Gedanken & Gefühlen eingenommen, die ich nach der Zeit des Verdrängens mittlerweile zulasse. Es hat sich alles bestätigt, sie scheint nun schon mit dem zusammen zu sein und ich dürfte ihr völlig egal sein. Ein Ex-Back schließt mein innerer Stolz aus. Aber emotional scheine ich noch lange nicht über sie weg zu sein.
      Bisher habe ich auch keine Frau kennen gelernt, die es optisch und charakterlich (mal auf die guten Zeiten bezogen und nicht was sich binnen Tagen für ein Wesen herausgespielt hat) mit ihr aufnehmen könnte. Ich glaube das brauche ich jedoch, damit ich wirklich von ihr los komme. Ich muss mich nach wie vor stark dazu anhalten, nicht in sozialen Medien nach ihr zu schauen - wenngleich ich weiß, dass ich da nichts finden werde, was mir hilft und mich eher weiter runterzieht.
      Es gibt innerlich einen tiefen Wunsch, dass sie diesen Schritt einmal fett bereut und ich sie dann auflaufen lassen kann, ja vllt. sogar meine Traumfrau gefunden habe die wirklich zu mir passt und so einen Kram nicht mit mir abzieht. Gefühle können sich ändern, aber dieses serielle Warmhopping und nicht allein sein können, scheint ein Phänomen der heutigen Gesellschaft. Da werden kurzerhand mal jahrelang in der Partnerschaft gelebte Werte über Board geworfen. Sie sagte oft "alles sei gut".
      Ich bin aktuell nicht wirklich auf der Suche nach einer neuen LTR, da ich noch Zeit brauche an mir zu arbeiten und die meisten Dates mich als Starprovider für die Familiengründung zu sehen scheinen, sodass sie hier schneller Gefühle für mich aufbauen, als ich es erwidern könnte und nach dem Schock mich dieses Weges erneut öffnen würde. Ich werde mit weiter erreichen der Fitnessziele wieder Zugang zu damaligen Frauenskalen HB7-8+ erreichen. Aber dies dauert eben noch einige Monate und so plagen mich weiter ständige Gedanken über meine Fehler in der LTR, was nun wirklich war in der LTR Zeit usw. Die klare und ehrliche Aussprache hätte mir hier vllt. einiges Grübeln genommen. Ich komme auch nun mit der Gewissheit (aber auch nicht 100%ig klar), dass sie jemand anders nagelt besser klar, als wenn ich die Gedanken hätte, ob sie wirklich hofft, dass wir nochmal zusammen finden, was mir irgendwann eine erneute Positionierung abverlangen würde.
      Sry für diesen Wall of Text und wirklich vielen Dank für deine Zeit! Ich dachte nur vllt. sind diese Details wichtig um den Fall einschätzen zu können.
      Meine Fragen:
      Bin ich aktuell auf einem guten Weg? Sind diese Gedankenspiele und Down-Phasen 5-6 Monate nach der Trennung normal? Gibt es noch irgendwelche Tipps wie ich schneller aus diesem phasenweisen Sumpf heraus komme, außer beständiges reflektieren & visualisieren der nun anstehenden Selbstverwirklichung? Ist es normal, dass man mit der Ex erst abschließen kann, wenn man eine bessere Frau kennen gelernt hat oder besteht die Chance, diese Phase gänzlich von Innen heraus zu erreichen? Mir hat ein Mensch mit dem ich so intim durch Gespräche, Taten und gemeinsame Lebenswege verbunden war, mir also seelisch sehr nahe stand, noch nie so dermaßen in die Fresse gehauen und aus der Bahn geworfen, dabei habe ich schon einiges im Leben durch. In meinem Umfeld habe ich leider aktuell keinen mit dem ich wirklich offen über sowas sprechen kann, irgendwie scheinen die das bei weitem alles nicht so dramatisch zu sehen, wie ich gerade noch. Sie haben Recht, denn es passieren schlimmere Dinge auf der Welt, aber selbst wenn ich mir dies ins Bewusstsein rufe, bleibt es so durchlebt für mich ein starker Schmerz. Selbst die Family scheint mittlerweile nicht mehr wirklich viel davon wissen zu wollen, sodass ich mich hier überall zurück halte, auch wenn mich die Gedanken plagen. Wie gehe ich hiermit am besten um?
  • Themen

×
×
  • Neu erstellen...