Jump to content
Pick Up Tipps Forum

Recommended Posts

Ich hab immer noch heftige Kopfschmerzen. Warum fang ich Idiot auch noch das Wiskey trinken an wo ich doch schon so besoffen war? Wiskey schmeckt scheiße und am nächsten Tag bekomm ich davon immer Sprüwurst, ich hass das Zeug. Das Geschreie meiner Mutter macht meine Kopfweh auch nicht grade besser. Sie steht vor mir im Garten mit einem leeren Wäschekorb in der Hand und hält gerade ihr alt bewertes “Mein Sohn ist ein Arschloch” Referat:

“Ich hob dir zocht du sollst kana mit bringa und wider host ana mit gebroch!”

“Ja Mama.”

“Du bist so a Depp, glabst du die geht net mit jedem annern a miet wenn sie einfoch so mit dir miet geht!”

“Ja Mama.”

“ Bis mol ana schwanger is, ich sochs dir des kost donn du zohl, du Depp!”

“Jetzt übertreibst aber Mama.”

“Du bist so a Orschloch!”

10 Minuten vorher

Gott tut mir der Schädel weh, wo zum Teufel bin ich überhaupt? Ich lieg in meinem Kinderzimmer und neben mir, neben mir in meinem kleinen Bett liegt eine Frau? Sie liegt mit dem Kopf von mir weg gedreht und ich kann nicht erkennen wer sie ist, aber ihre langen schwarzen Haare nehmen gefühlt das halbe Bett ein. Ich kenne keine Frau mit so langen schwarzen Haaren? Ich ziehe die Decke hoch um mir ihre Figur an zu sehen. Gott hat sie einen geilen Arsch und von dem ab zieht sich über ihre schlanke Talie bis hin zu ihrem Rücken hoch eine Tattowierung. Ich kenne keine Frau mit so einem Tatto? Als ich versuche die ganze Situation zu begreifen und mich an gestern Nacht zu erinnern fällt mein Blick auf ein Handy auf dem Nachttisch dessen ausgebauter Akku daneben liegt. Irgendwas war mit dem Handy.

Plötzlich grummelt der Schwarzkopf neben mir und dreht sich um. In ihrer Lippe und Nase sind dünne Ringe gestochen und selbst total verpennt wie sie gerade ist, hat sie ein hübsches Gesicht. Jetzt bin ich mir aber sicher, dass ich diese scharfe Frau noch nie in meinem Leben gesehen habe, wer ist sie, was ist gestern Nacht passiert und wer hat sie mir ins Bett gelegt?

“Guten Morgen.” sage ich verunsichert.

“Morgen” stöhnt sie total verpennt zurück.

Während mein Kopf noch damit beschäftigt ist einen Weg zu finden wie ich sie am besten frage was gestern passiert ist, fragt sie mich:

“Wie heißt du eigentlich?”

Okey da bin ich wohl nicht der Einzige der hier nicht so ganz den Plan hat:

“Tobias, ich schau mal ob ich was zu Frühstücken finde.”

Erst mal raus aus dem Zimmer um von der unangehmen Situation fliehen.

In der Küche sitzt mein Vater mit einem dicken Grinsen als er mich sieht:

“ Hast gestern scho wider ana mitgebrocht?”

Okey, sogar mein Vater scheint mehr darüber zu wissen was gester Nacht passiert ist als ich.

“ Dei Muder is im Gaden und hängt die Wäsch auf, die wad scho auf dich.”

Man merkt das er streng klingen will aber er kommt das Grinsen dabei einfach nicht aus dem Gesicht. Ich glaub manch mal mein Vater freut sich das seine Söhne Frauenhelden geworden sind. Kann ich auch verstehen in Anbetracht dessen, dass das halbe Dorf meinen Bruder und mich für schwul hält. Ich glaub da freut es meinen Papa wenn er weiß das seine Söhne ins geheim genau das Gegenteil vom der im Dorf so verachteten Homosexuallität sind.

8 Stunden vorher

“ICH BIN GEMEIN TOTAL GEMEIN, NUR WENNS DIR SCHLECHT GEHT GEHTS MIR GUT, ICH BIN GEMEIN TOTAL GEMEIN, EIN ECHTES SCHWEIN!” Schalte es in der Endlosschleife aus ihrer Handtasche. Man wie ich diesen scheiß Song von Wittw XP mittlerweile verachte. Wie kann man sich nur so einen Mist als Klingelton wählen, obwohl beim ersten mal als ihr Handy klingelte schmunzeln musste weilder Song grad so gut zu mir und der Situation passt.

Sie wühlt zum fünften mal in ihrer Tasche, sucht das Handy und versucht dabei total besoffen den Song mit zu singen.

“Ah hieeer innn deer Reisverschhhhluss Taschhe wars.” Lallt sie und hat dabei das Handy in der Hand.

Scheiße jetzt bin ich am Arsch. Das scheiße Handy klingelt wie gesagt schon seit 10 Minuten rum aber bis jetzt hat sie es nicht wirklich interessiert. Am anderen Ende sind nämlich mit ziemlicher Sicherheit ihre Freunde dran und die würden sie bequatschen zurück zu kommen, nicht mit einem Fremden, also mit mir, Nachhause zu gehen und mir meinen ganzen schönen Plan versauen. Sie drückt auf ihrem Handy rum und tanzt dabei weiter zu ihrem Klingelton.

“Woo isssen der scheiß grüneee Knopf?”

Das ist meine Rettung.

“Gib ich mach das.” Sag ich, nehme ihr das Handy ab, drück den roten Knopf und geb ihr das Handy ans Ohr.

“Da isss ja gar keiner dran.”

Ich grinse sie an lege meine linke Hand um ihre Taile, ziehe sie zu mir und küsse sie. In der anderen Hand habe ich immer noch ihr Handy und fummel mit einer Hand den Akku aus dem Gerät und lasse ihn in meine Jackentasche gleiten.

“Ich pack dein Handy wieder in deine Tasche.” Sage ich ihr während ich das Telefon, ohne Akku, in ihre Handtasche fallen lasse. Jetzt versauen mir ihre Freundinnen erstmal nicht mehr die Tour.

Ich laufe mit ihr die drei Kilometer untern denen sie allerdings immer wieder an hält um auf der Straße zu tanzen oder ab und zu einfach ohne ersichtlichen Grund hin fällt und nicht mehr aufstehen will. Zwischenzeitlich habe ich ein echt schlechtes Gewissen weil ich ja ihren Suff ausnutze, bis mir dann klar wird das ich viel mehr als sie intus habe und der einzige Unterschied zwischen uns beiden ist, dass ich selbst mit 2 Promil im Blut noch super laufen kann.

Bei meinen Eltern angekommen legt sie sich sofort auf mein Kinderbett, rekelt sich lasziv, zieht sich die Kleidung aus und fängt zu masturbieren an als wäre ich gar nicht mehr da. Bei diesem Anblick verliere ich das letzt bisschen Moral gehe auf sie zu und habe den mit Abstand dreckigsten Sex meines Lebens.

1 Stunde vorher

Heute hab ich echt ein neues Level freigesoffen. Ich schwanke mit meinen leeren Bechern in die Bar, will nur noch mein Pfand abholen und nachhause laufen. Am Eingang lauf ich in eine Frau mit langen schwarzen Haaren und Piercings in der Lippe und der Nase. Dabei verschüttet sie eines der vier Getränke welche sievor sich trägt auf mein T-Shirt.

“Oh man sorry.” sagt sie und lächelt mich an. “Trink erst mal einen Jacky.” Sie drückt mir einen ihrer restlichen Becher in die Hand.

“Ich liebe Jacky.”Sage ich wärend ich das eklige Zeug mit ihr zusammen runter kippe.

“Jetzt muss ich dir aber auch einen aus geben.”

“Eigentlich muss ich wieder zu meinen Freunden aber einen schnellen können wir schon.”

An der Bar trinken wir noch etwas Wiskey, werden immer betrunkener und fangen schließlich irgendwann einfach zu knutschen an.

Als die Bar schließt sage ich ihr “Ich wohn hier gleich um die Ecke, gehen wir noch zu mir und trinken Wiskey.”

Natürlich ist das eine Lüge, dass Haus meiner Eltern ist gut 2 Kilometer weg aber das braucht sie ja nicht zu wissen.

“Okeey, aber icch muss nooch kurz meeinen Freuuunden bescheid sagennn.” lallt sie. Ihre Freunde stehen bestimmt wie alle um der Uhrzeit vor der Brücke. Wenn die mich mit ihr sehen, nehmen sie mir sie weg. Wir müssen also die anderen Brücke nehmen, dass bedeutetaus dem 2 Kilometer weg sind grad 3 geworden :-(

“Ja kein Problem, die sehen wir eh auf dem Weg zu mir, müssen ja alle über die Brücke.” Lüge ich sie an.

8 Stunden vorher

Heute ist in meinen Heimatdorf Kirchweih. Für mich ist das einer der geilsten Abende im Jahr. Ich sehe meine ganzen Freunde aus Grundschulzeiten, geb mir übelst die Kante, kann zu meinem Elternhaus heim laufen und schlaf in meinem Kinderzimmer. Als ich mich von meiner Mutter verabschiede ermahnt sie mich:

“Kumm bloß net auf die Idee ana mit ham zu bringa!”

“Wie kommsten da drauf?”

“Weil iech genau was das du wider ana mit bringst wenn iech dir nix soch.”

“Meinst du ich würde eine mit in mein Kinderzimmer nehmen, wie peinlich wäre das den? Bis dann Mama.”

Gruß :monkey:

P.S. Okey beim kopieren von Word ist wohl die Formatierung raus und jetzt hat es mir alle Leerzeichen gelöscht. Hab sie jetzt wieder rein und hoffe keines Übersehen zu haben.

bearbeitet von Monkey-boy

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hey, cooler Text. Und ich muss Dir widersprechen. Ich denke sogar, dass "game-technisch" einige ganz entscheidende Dinge in dem FR drin sind: Der Umgang mit Schwierigkeiten auf dem Weg aus dem Club zum ONS.

Für alle anderen kurz zur Klarstellung:

Ich finde in der Community ist so eine starke fixierung auf das "gamen" der Frau, die Leute denken immer, sie müssen irgendetwas "machen" ("Ich muss mehr Push/Pull einbauen", "ich muss mehr C&F sein" - siehe z.B. den Thread zum Thema IOIs). Tatsächlich muss man eigentlich gar nichts "machen". Wenn man davon ausgeht, dass man ein attraktiver Mann ist auf den die Frau stehen wird, wenn sie einen erst mal kennt, dann genügt es, wenn man einfach da bleibt. Solange sie auch da bleibt wird es dann irgendwann zum Sex kommen.

Genau das ist hier passiert. Sie haben sich kennengelernt, er ist bei ihr geblieben, und hat dann den Weg zu sich in die Wohnung gemanaged. Natürlicher geht es nicht (ich frage mich gerade, ob man den handy move auch ohne Alkohol durchziehen kann, der ist ziemlich geil).

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden

  • Wer ist Online   0 Benutzer

    Keine registrierten Benutzer online.

×
×
  • Neu erstellen...