Jump to content
Pick Up Tipps Forum

Leide an Oneitis / Besitzverlangen und Verlustangst. Ausführliche beschreibung.


INNrI

Recommended Posts

Hi Leute,

Bin neu in diesem Forum und das ist mein erster Beitrag.

Auch wenn ich schon seit längerem am lesen bin ;D

Leider geht es direkt um ein weniger schönes Thema. Wie auch sonst.

Da ich mich in einem aufgebrachten Zustand befinde und ein Meister der Kleinschreibung bin, wird das hier sehr lang und teils klein teils groß.

Kurz zu mir: (wird auch noch etwas ausführlicher in die Vorstellung geachrieben)

Ich bin 21 Jahre alt und habe mein Leben noch vor mir. - beschreite noch den Pfad der vollzeitig den Pfad der Bildung.

Ich bin impulsiv, nachdenklich und ein absoluter Kopfmensch. Ich liebe Kunst und Wissenschaft im speziellen Musik und habe ein breites Interessen Spekturm.

Im PU spiegelt sich sich meine Persönlichkeit wieder. Ich weis viel und kann wenig. Viel Wissen wenig Erfahrung. Ich habe viel gelesen u.a. "Lob des Sexismus", "Das PickUp Handbuch", "Der perfekte Verführer", "The Pickup Artist", "The Mystery Method" ... und wenig angewndet.

Was daran lieg, dass ich einen starken Hang zum Perfektionismus habe.(nicht in der Rechtschreibung :P)

D.H. ich lege mir eine Bibliothek über Eier an bevor ich das erste in die Pfanne haue.

Die Situation:

Ich habe vor 3 Monaten ein Mädchen auf meinem Campus angesprochen

und aktiv PU angewendet. Beim ersten ausgemachten Treffen

(sie wohnt auf dem gleichen Campus wie ich) habe ich den FC versucht

und es wäre fast gelungen. Sie war seit 5 Jahren mit ihrem Freund zusammen

und das wusste ich. Doch auch,

dass sie bereits ein Beziehung zu einem Mädchen hatte wovon sie ihrem Freund auch erzählt hatte.

Ich bemerkte, dass zwischen ihr und ihrem Freund nur noch ein sehr schwaches Band bestannt

und sie aus Gewohnheit mit ihm zusammen war.

Beim zweiten treffen gelingte dann der FC, und darauf folgte eine zweimonatige

lockere F-Beziehung. Ich war Blind dafür, dass sie von Anfang an

Gefühle für mich hatte und hielt daher meine eigenen Geheim.

Und als ich dann im gleichen Augenblick bemerkte wass sie für mich empfand, und,

wie ich sie behandelte(nicht viel Zeit außer für dass eine zusammen verbringen) gestand ich, dass ich auch etwas für sie fühlte und verprach, dass

ich mir mehr Zeit nehmen würde.

Doch das Warten hatte bereits etwas korrumpiert. Ich bemerkte wie verletzt

sie bereits was und dass sie sich wie mein Spielzeug fühlte. Und Unrecht hatte

sie damit nicht. Sie machte sogar mit ihrem Freund Schluss.

Kleine Anekdote - Ich ging an jenem Tag mit meinem Kumpel einkaufen und sah sie am

wegrand sitzen. ihr Freund ihr gegen über. Er sah niedergeschlagen aus und sie weinte und hielt sich die Augen zu als wir vorbeiliefen. Ich war mit

der Situation überfordert. Irgendwas in mir schrie "Schmeiß sie über deine Schulter und renn mit ihr weg! Hol sie da raus!" doch naja ... Kopfmensch ...

Sie ist dann nach hause zum Praktikum/Ferien gefahren. Sie sagte mir noch es ist ihr alles gerade zu viel und sie bräuchte eine Pause da sie sonst durchdrehe.

Auch ein ihrer besten Freundinnen, die eine der zwei Menschen warenm die von uns wussten, sagte mir sie sei am Ende gewesen

und wäre fast eine Woche früher nach Hause gefahren.

Sie kam nach zwei Wochen zu Besuch, was sie mir verschwieg, doch da sich unsere Freundeskreise überlappen trafen wir uns. Kein böses BLut doch wir redeten nicht viel, bis wir dann

Abends alleine waren. Es dauerte nicht lange, dann waren wir beim rummachen, danach bei ihr. Ich wollte natürlich wieder ran. Doch sie blockte ab. Wenn sie dass sonst machte zog ich ihr einfach

die Hose aus und machte weiter und sie genpß es auch immer sehr.(Sie tat dass Öfters, ich nehme an weil sie sich ausgenutzt fühlte, ich blieb immer dominant und es krachte dann auch immer, sodass sie

danach kichernd mit mir schmuste.) Doch diesmal war sie stärker. Sie sagte mir sie habe total lust drauf aber sie würde es im moment nicht verkraften, es herrsche chaos in ihrem Kopf.

Am Tag danach verabschiedeten wir uns voneinander. Ich erwischte mich dabei wie ich schwach wurde und Dinge sagte wie "Ich warte auf dich" oder "DU bist im moment die einzige, die ich will" ...

Und sie sagte sie erwartet garnichts von mir *Facepalm*

Ich war selbst schon schwer verwirrt. Wir hatten die nächsten Wochen freundlichen Kontakt. Doch ich wurde gefühlsduselig. Ich schrieb ihr öfters als sonst. Sie lies sich für einige Nachrichten lange Zeit

zum Antworten, sagte sie würde mich total mögen und ich könne sie immer anrufen. Ich litt schon unter schwerer Oneitis. Ich zog die Wert-Notbremse. Schreib ihr dass ich sie mag aber dass ich den Kontakt bis nach den

Ferien abbrechen werde um erstmal klarzukommen. Sie sagte, dass sie das vertehe und mir schöne Ferien Wünscht.

Sie hat nie gesagt es sei für immer vorbei oder so was. Sie sagte wir können uns ja noch mal neu kennenlernen.

Ich bin alleine ... Oneitis in der Brust.

Und ein sehr alter Charackterzug kommt wieder ans Tageslicht. Eine unbeschreibliche Mischung aus Zorn, Angst und Verzweiflung, mit der einen Frage.

"F't sie gerade einen anderen?"

Die wildesten Fantasien manifestieren sich und verpesten meine Gedanken. "Was wenn sie einen andren kennenlernt und mit ihm zusammenkommt?" Und es schmerzt."Ihre Mutter versucht bestimmt schon wieder sie zu verkuppeln!" Ich habe ein Problem mit Autorität und doch bin ich zur Zeit Sklave dieser Gedanken.

Kopfmensch ...

Ich habe versucht an dieser Seite zu arbeiten. Ich habe gelernt loszulassen. Ich habe versucht mich über das Besitzergreifen zu stellen. Mein Selbstbewusstsein zu stärken. Ich bin selbstbewusst.

Doch das Besitzergreifen ist stark in mir. Es zermürbt mich. Ich habe noch 3 Wochen Ferien vor mir und bin im Ungewissen.

Gut falls sich einer von euch durch den Roman gekämpft hat dann könnt ihr mich hoffentlich mit rat zur Seite stehen. Dann ich bin in einer Sackgasse angekommen. Und ich brauche jemanden, der frischend Wind

in meine Gedanken bringt und mir wenn ich Glück habe sogar den weg aus der Gasse deuted.

Es geht nicht so sehr um die üblichen Praxis Tipps. Rausgehen,Sport machen, weiterbilden, Aktiv PU trainieren.

Es muss klick machen und ich suche den Gedanken der mich zu diesem klick führt. Der mir das kleine bissien Kraft gibt die ich brauche um wieder selbst meine Kraft zu erzeugen.

Danke an alle.

bearbeitet von INNrI
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Hey,

ist es möglich, dass deine Freundin/Bekannte/Affäre um deine Aufmerksamkeit gekämpft hat und du einfach uninteressant wurdest, als du eingeknickt bist? Weißt du, was bei ihr und ihrem Freund los war?

Willst du sie nur haben können oder tatsächlich haben?

Sorry aber die ständige Wiederholung des Wortes "Kopfmensch" klingt eher nach -pardon- entschuldigter Pussyhaftigkeit, auch weil du offenbar nur liest, um dir einreden zu können, noch was zu lernen aber eigentlich nur Angst hast, Erfahrung zu sammeln.

Perfektionismus ist quasi jedes mal die Ausrede für sowas und auch, wenn du es angekündigt hast mit der Rechtschreibung; Spätestens bei "gelingte" brannten mir die Augen.

Ist nicht böse gemeint, kenne die Gedanken aber am besten man geht vom schlimmsten aus und haut dann noch einen drauf. Je mehr du klammerst, desto weniger wird das jemals wieder was.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

ist es möglich, dass deine Freundin/Bekannte/Affäre um deine Aufmerksamkeit gekämpft hat und du einfach uninteressant wurdest, als du eingeknickt bist? Weißt du, was bei ihr und ihrem Freund los war?

Willst du sie nur haben können oder tatsächlich haben?

Sie hat mir gesagt, dass sie diese art der Beziehung nicht mehr möchte. Ich bezweifle,

dass sie um meine Aufmerksamkeit kämpfte. Unmöglich ist es allerdings nicht.

Was zwischen ihr und ihrem Freund abging wusste ich selbst nicht ganz. Sie hatten eine Fernbeziehung und es machte den Anschein als sei es nicht mehr wirklich innig.

Hier wird es inntressant denn schlimm ist es erst geworden als ich sie nicht mehr haben konnte. Ich denke es ist etwas von beidem. Eine Portion echte Gefühle mit einer Prise von haben können.

Sorry aber die ständige Wiederholung des Wortes "Kopfmensch" klingt eher nach -pardon- entschuldigter Pussyhaftigkeit, auch weil du offenbar nur liest, um dir einreden zu können, noch was zu lernen aber eigentlich nur Angst hast, Erfahrung zu sammeln.

Perfektionismus ist quasi jedes mal die Ausrede für sowas und auch, wenn du es angekündigt hast mit der Rechtschreibung; Spätestens bei "gelingte" brannten mir die Augen.

Die ständige Wiederholung des Wortes Kopfmensch soll jenes unterstreichen. Du liegst mit Manchem, dass du sagst richtig, aber das gehört nicht in dieses Thema. DU könntest deine Kritik etwas konstruktiver gestalten, denn du bringst sehr viel Energie für Dinge auf, die nur auf rin Problem hinweisen und nicht eine Lösung.

Danke für deine Antwort. :D

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Morgen ihr nackten Schnitzel...

ich kann nur eins dazu sagen. Ftow... geh raus in die weite Welt, beschaffe dir mehr Nummern und schau, dass du wieder sicheren Boden unter deinen Füßen bekommst. Sie fand dich am Anfang interessant, wo du ein eigenständiger Mensch warst ohne von Gefühlschaos betroffen zu sein ;)

Falls du sie wirklich haben willst, dann frage dich selbst, wie weit du es verschissen hast und warten ein halbes Jahr und baue dann erst den Kontakt auf.

Achja, wegen deinem "Kopfmensch". Als ich mit PU angefangen habe, und mich in die Thematik eingelesen habe, hab ich mehr als nur Mindfucks gehabt und mir den Schädel über jeden Bullshit zerbrochen. Das ist eben AFC und das geht vorbei, wenn du Übung hast.

So wie du dich gerade aber liest, bist du nicht bereit für sie...

Lenk dich ab, betreibe effektiv PU und dann sollte alles so kommen wie es sein soll. 8)

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

tja sie scheint dich dahingebracht zu haben wo sie wollte und als sie das geschafft hat, hat sie ihr interesse an dir verloren.

je needier du in diesem moment wirst, desto weiter treibst du sie von dir weg.

habe das ein paar mal gemacht.

erzwingen kannst du nichts (mehr). das einzige was gehen könnte ist dich wieder unabhängiger zu zeigen und dich anderen HB's zu widmen. Wenn sie das mitbekommt, umso besser.

PS: was willst du was ernstes mit einer die ihren Freund monatelang betrügt ? Ist

für mich nicht gerade "Beziehungsmaterial".

FB haben ein Verfalldatum, ist eifach so, auch wenn irgendwelchen super -PUAS manchmal das Gegenteil behaupten.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Danke für eure Antworten runningbeef und prometheus. :D

Ich bin schon ein Stück weiter gekommen und auch wenn es nach einem ganzen Stück Arbeit aussieht, dass vor mir liegt, so merke ich, dass es auf jeden Fall bergauf geht.

Ich habe auch mit Verwunderung festgestellt, wie ich all das, was ich lernte außer Kraft setzte sobald mich die Kleine "am Sack" hatte.

Ja dass mit ihrem Freund...

Zwei Dinge weis ich von ihr. Ob die so stimmen ist natürlich die andere Frage.

1. - Sie hat ihrem Freund von anfang an gesagt, dass sie jemanden kennengelernt hat.

2. - Sie hat ihrem Freund bevor sie auf den Campus gezogen ist gesagt, dass Fernbeziehungen schwer für sie sind.

Ganz ehrlich. Es fällt mir schwer das Ganze einzuordnen. Vielleicht kann jemand mit mehr Erfahrung hier was damit anfangen.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Zwei Dinge weis ich von ihr. Ob die so stimmen ist natürlich die andere Frage.

1. - Sie hat ihrem Freund von anfang an gesagt, dass sie jemanden kennengelernt hat.

2. - Sie hat ihrem Freund bevor sie auf den Campus gezogen ist gesagt, dass Fernbeziehungen schwer für sie sind.

tönt für mich nach klassischen Schutzbehauptungen um nicht als herzlose Schlampe dazustehen.

Wie gesagt, ob es so stimmt, weiss niemand.

Vielleicht tue ich ihr unrecht. vielleicht aber auch nicht.

die Welt ist kein ponyhof.

Ich habe auch mit Verwunderung festgestellt, wie ich all das, was ich lernte außer Kraft setzte sobald mich die Kleine "am Sack" hatte.

Ja das ist mir auch schon passiert. wir sind eben keine Roboter.

Daraus lernen und weiter.

Kopf hoch. War vor 2 jahren auf dem absoluten tiefpunkt und jetzt ist wieder alles tiptop.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Zwei Dinge weis ich von ihr. Ob die so stimmen ist natürlich die andere Frage.

1. - Sie hat ihrem Freund von anfang an gesagt, dass sie jemanden kennengelernt hat.

2. - Sie hat ihrem Freund bevor sie auf den Campus gezogen ist gesagt, dass Fernbeziehungen schwer für sie sind.

Ganz ehrlich. Es fällt mir schwer das Ganze einzuordnen. Vielleicht kann jemand mit mehr Erfahrung hier was damit anfangen.

Hör auf mit der Pussydiagnose. Du wirst die Warheit nie erfahren. Dich sollte es auch einen hauch von Bratensauce interessieren was sie zu ihrem Freund oder besser gesagt Ex gesagt hat. Kümmer dich erstmal um dich.

DU könntest deine Kritik etwas konstruktiver gestalten, denn du bringst sehr viel Energie für Dinge auf, die nur auf rin Problem hinweisen und nicht eine Lösung.

Du bringst 10x mehr Energie auf um über etwas nachzudenken, dass dir im Endeffekt nichts bringt. Und dieses "Klick" wird nie kommen, da du einfach an Oneitis erkrankt bist und nicht klar denken kannst. Befolge den Oneitis Guide und hör auf noch weiter dir den Schädel über diese Frau zu zerbrechen!

beef

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Dich sollte es auch einen hauch von Bratensauce interessieren

Heißt das in beefsprache jetzt, dass es mich viel oder wenig intressieren sollte ? :P

Weis schon was du meinst. Ich dachte es wurde von prometheus gefragt, war aber anscheinend nur ein Östrogenschwall, der mein Hirn kurz beteubte.

Du bringst 10x mehr Energie auf um über etwas nachzudenken, dass dir im Endeffekt nichts bringt. Und dieses "Klick" wird nie kommen, da du einfach an Oneitis erkrankt bist und nicht klar denken kannst. Befolge den Oneitis Guide und hör auf noch weiter dir den Schädel über diese Frau zu zerbrechen!

Ich habe schon das Gefühl, dass es Klick gemacht hat. Nur eben nicht als diesen BOOM-GEISTESBLITZ-Allemeineproblemesindgelöst-klick sondern eher der punkt an dem es von abwärtsgehend auf aufwärtsgehend umschaltet.

-Mein bester Freund auf dem gymi wurde auch beef gennant ... Ehrlich jetzt ...

Auf jeden Fall geht es mir schon um einiges besser. So viel, dass ich wieder anfange dumme Witze zu reißen und mir auch mal einen zu verkneifen. Und die bisherigen Beiträge haben mir wirklich weitergeholfen.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden
  • Wer ist Online   0 Benutzer

    Keine registrierten Benutzer online.

  • Gleiche Inhalte

    • Von Mrdivini
      Hallo liebes Forum,

      Vllt. kann mir hier weitergeholfen werden. Ich echt sehr verzweifelt und suche Rat
      Meine Geschichte ist zwar kurz aber sehr Komplex.
       
      Zuerst die wesentlichen Daten von mir und meiner „Ex-Freundin“ sowie einige kurze Zusatzinformationen

      Ich:
      Alter 28
      Lange Zeit in Südamerika verbracht 
       
      Sie:
      36
      Ebenfalls lange Zeit in Südamerika und Indien verbracht und dort als u.a. Entwicklungshelferin gearbeitet.
      Sehr vielfältige Interessen
      In Jugend Mager- und Drogensucht, Exzessiv bei Alkoholgenuss
      Kontakt mit Männern die sie emotional unter Druck setzen oder in Beziehungen sind (Leiblicher Onkel der sie -selten auch sexuell- ausnutzt, Alte Liebschaft  die sich nie für sie entschieden hat, Mann in Beziehung )
      Spannend, Lustig, Unternehmungsfreudig, sehr alternativ, 
      Sehr Familien bezogen – gleichzeitig jedoch auch Familiäre Probleme
      Vor einigen Jahren vergewaltigt worden Vergewaltigung in Indien
       
      Wie war die Beziehung
      Wir kennen uns seit Anfang Januar diesen Jahres, wobei ein engerer Kontakt erst im März zustande kam.
      Dann Knappe zwei Monate mit regelmäßigen Treffen jedoch ohne sexuellen Kontakt. Nach kurzem Kontaktabbruch von einer Woche -von mir initiiert- suchte sie wieder den Kontakt zu mir.
      Danach 2,5 Monate regelmäßige Treffen an Wochenenden.
      Anfang Juni dann meine Frage nach einer festen Beziehung, die sie ablehnte und sich noch Zeit erbat.
      Ende Juli haben wir dann eine gemeinsame Woche im Urlaub verbracht die sie auch als Test für eine mögliche „feste“ Beziehung gesehen hat.
      Danach eine Woche nur WhatsApp-Kontakt. Aufgrund von möglicher Schwangerschaft Dann -vor 2 Wochen- „Beziehung auf Probe“ eingegangen die sie nach nur 4 Tagen endgültig Beendete
      Der Beziehungsalltag spielte sich in der Regel, auch aufgrund der räumlichen Entfernung  den Wochenenden ab. 
      Ich habe in der Regel versucht mit ihr Dinge zu unternehmen (Fahrt zum Baggersee,  Tour an die Mosel, Besuch eines Konzertes etc.) Bei ihren Besuchen habe ich sie sowohl meinen WG Mitbewohnern als auch einigen Freunden vorgestellt.
      Wir haben gemeinsam Gitarre gespielt, Videos geschaut, gekocht, etc…. Morgens musste sie häufig früh aufstehen und die Jogaschule besuchen während wir den Tag dann für uns hatten.
      Bei meinen Besuchen  hat sie mich in die Probleme und Routinen ihres Alltags involviert. Sowohl der Kontakt zu ihrer Mitbewohnerin und Freundin (mit kleiner Tochter) als auch zu ihren Bekannten in der Stadt war kein Problem. Da wir nie eine offizielle Beziehung eingegangen sind wurde ich zwar nicht als ihr Freund vorgestellt aber jedem war klar, dass wir ein Verhältnis haben. Häufig erzählte sie mir von ihrer Schule, ihrem stressigen Arbeitsalltag, ihrer Familie und den dort vorliegenden Problemen, sowie ihrer Vergangenheit. Sie ist nicht unbedingt glücklich in ihrem Beruf und ich habe versucht sie aufzubauen und Alternativen aufzuzeigen.
      Sie war auch extrem interessiert an meiner Vergangenheit und ich fühlte mich Bisweilen gar etwas „ausgefragt“ oder bedrängt. Sie sagte sie hätte bislang nur schlechte Erfahrungen mit Männern gemacht woraufhin ich ihr sagte mit einem Arschloch könne ich ihr nicht dienen.
      Da ich mich relativ früh und schnell in sie verliebt habe war mein Auftreten irgendwann nicht mehr sehr souverän, da ich nicht klar hatte was sie für mich fühlt. Zum Teil versuchte ich ihre Geschichten immer mit einer eigenen zu Kontern, was schwierig war da sie sehr viel erlebt hat. In unserer gemeinsamen Urlaubs- Woche habe ich sie ständig gebeten sich zu wiederholen obwohl ich sie akustisch verstanden habe. (Nicht geplant, sondern reflexartig) Diese unsouveränität rührte vor allen Dingen daher das ich alles richtigmachen wollte, mir extrem viel Mühe gegeben habe. Aber zum Teil nicht sicher war ob ich gut ankomme. (Ich war häufig sehr verkrampft). Zum Teil war ich auch einfach vollkommen Überwältigt von den vielen Erfahrungen die Sie bereits gemacht hat und konnte und kann da einfach nicht mithalten.
      Wie haben viel miteinander gelacht, Teilen viele gemeinsame Interessen Vorstellungen. Es war für mich ein sehr besonderer Sommer. So tanzten wir in am Wochenende bevor wir in Urlaub fuhren alleine halbnackt auf einem Dach in.

      In der gleichen Nacht zeigten sich für mich erstmals ihre Beziehungsprobleme und ihr merkwürdiger Kontakt zu ihrer alten Beziehung aus Heidelberg. Der Mann rief nachts um 4 mehrfach betrunken an und sie wollte unbedingt rangehen. Nach seinem 4. Anruf -sie sagte ihm das sie nicht alleine sei- habe ich ihr das Telefon weggenommen und ihm in 3 Sätzen gesagt das es nicht der Moment für ihn sei anzurufen. Sie war sehr beeindruckt. Und zeigt danach zu ersten Mal wirklich Gefühle für mich. Sie weinte später im Bett nach dem Sex und sagte das sie immer mehr für mich empfinde, sie gerne mit mir zusammen sei und ich ihr guttue.
      Am selben Wochenende aber vor der besagten Nacht meinte sie noch zu mir sie wolle nicht als Paar  in Urlaub fahren und die Woche nutzen um zu sehen ob wir „wirklich zusammenpassen. Nach der sehr intimen Nacht bin ich jedoch davon ausgegangen das wir „verliebt“ die Reise antreten.
      Die Woche im Urlaub war anders als ich sie mir erwartet hatte. Nach dem besonderen Wochenende zuvor dachte ich wir führen locker und „verliebt“ in den Urlaub aber vom ersten Moment auf der Autobahn hatte ich das Gefühl das sie plötzlich kälter ist und meine Nähe nicht mehr wirklich zulässt. So Ich sollte nicht neben ihr sondern im Klappdach des T4 Busses schlafen.
      Nach 4 gemeinsamen Tagen ohne Sex (Küssen ja – aber auf meine Initiative hin) habe ich sie auf die Situation angesprochen und sie meinte sie Liebe mich nicht. In einer WhatsApp Nachricht an ihre Mutter schrieb sie ich sei ihr nicht männlich genug.
      Anstatt alleine die Rückreise anzutreten habe ich mich dafür entschieden die Woche mit ihr zu Ende zu bringen. Die Zeit war nett aber anstrengend da ich weiter permanent versucht habe für sie attraktiv zu sein. Am letzten Abend unserer Reise kam es dann nach langen Gesprächen und viel Alkohol in denen sie mir auch von der Beziehung zu ihrem leiblichen Onkel erzählte doch noch zum Sex der allerdings ungeschützt war. Ich sah (Entschuldigung jetzt wird es etwas sehr plakativ) wie sie nach dem Verkehr – wobei ich halb in und halb auf ihr kam- mein Sperma von ihrem Bauch nahm und in sich einführte.

      Danach fragte ich sie ob wie uns nun wiedersehen würden was sie verneinte.
      Am folgenden Tag habe ich sie nochmal um eine Beziehung gebeten und ihr angeboten mit mir zu kommen und „die Welt mit mir zu entdecken“ sie lehnte ab und ging.
      In der folgenden Woche hatten wir trotzdem wieder viel Kontakt (rein telefonisch) aufgrund der Möglichen Schwangerschaft (auch in der Woche vorm Urlaub hatten wir ungeschützten Verkehr jedoch ohne „Grand Final“ und ihre Regel blieb lange aus) In der Woche war ich stets stark, zeigt ihr nichts von meinen Ängsten und bestärkte sie darin das ich da sei und wenn es so kommen sollte alles gut werden würde. Am Sonntag vor 2 Wochen bekam sie dann doch ihre Regel.
      Am folgenden Montag bin ich zu ihr gefahren um mit ihr zu sprechen. Hierbei wollte ich sowohl das Thema Schwangerschaft ansprechen, da ich denke das ein solcher Wusch auch den jeweiligen Mann geknüpft sein sollte, als auch ihre Beziehungen zu den anderen Männern.
      Am Ende des Gesprächs einigten wir uns darauf eine Beziehung auf „Probe“ einzugehen. Danach verbrachte ich noch 3 Tage bei ihr die in einen Augen harmonisch waren. Wir hatten einmal Sex. Danach wirkte sie jedoch abwesend und sagte sie sei mit ihren Gedanken „woanders“
      Freitag vor 1,5 Wochen schrieb sie mir dann nachts um 4 sie könne mich nicht lieben. Ich gehe davon aus das sie Kontakt zu anderen Männern hatte, auch wenn sie mir sagt sie hätte sich mit einer Freundin getroffen.

      Als wir uns kennenlernten bestand bei ihr kein Kinderwusch der im Laufe unserer Beziehung jedoch bei ihr aufgekommen ist. Ich habe sie darin bestärkt und ihr gesagt sie wäre ein gute Mutter, was ich ehrlich glaube.
       
      "Trennung"
      Die Entscheidung das Ganze zu Beenden traf sie wie gesagt freitagnachts um 4 nachdem wir uns am Donnerstag zuvor gut verbscheidet hatten. 
      Habe ihr danach mehrfach geschrieben. Sie blockte nur ab. Abends dann kurzes Telefonat.
      Montags habe ich dann „Telefonterror“ gemacht woraufhin sie mich auf WhatsApp blockierte. Habe sie dann Dienstagabend nach ihrer Joga Session  abgepasst um sie zur Rede zu stellen.
      Großer Fehler. Ich war sehr emotional (Habe nicht geweint aber konnte nicht klar denken war verzweifelt verstand sie nicht…. Die Klassiker halt)
      Sie sagt mir sie könne mich nicht lieben, ich solle mich um mich selber kümmern, wir würden nicht zusammenpassen. Was ich naturgemäß anders sehe.

      Danach nur noch Kontakt per SMS und ein kurzes Telefonat am Samstag
       
      Aktueller Status
      Kein Kontakt
      Samstag ein letztes Gespräch (7 Minuten) wobei im Wesentlichen nur ich gesprochen habe. Dabei ihr nochmal gesagt das ich es sehr schade fände, ich persönlich auch aufgrund meiner Jobsuche und der Trennung von meiner EX etc. vllt. nicht so souverän dastehe wie normalerweise. Mich für das „auflauern entschuldigt habe und ihr gewünscht habe das es ihr gut geht)
      Letztes Gespräch am Samstag.
      Ich bin auf WhatsApp gesperrt.
      Facebook noch befreundet -sie benutzt es aber nur unregelmäßig-
       
      Ich weiß nicht ob ich es irgendwann, in welchem zeitrum und wie nochmal versuchen sollte.....
      Sie ist denke ich besonders aufgrund ihrer Vergangenheit nicht wirklich Beziehungsunfähig dabei tue ich ihr gut. und ich habe natürlich einen Affen aus mir gemacht.
       
       
    • Von DerUnbekannte
      Hallo Community,
      ich muss mich an Euch wenden, da nur Ihr mein(e) Problem(e) verstehen könnt,- ich brauche dringend Hilfe. Die Problematik die Euch auch treffen kann (höchstwahrscheinlich), fängt richtig weiter unten an bei hier geht es los(für die Schnellleser unter Euch). Um die Sache komplett zu verstehen, kurze Einleitung von mir:
      Mein Status: Ü30, feste (->nun offene) Beziehung, PUA-Fähigkeiten Mittelmäßig, Halbwissen Psychologie/Soziologie, needy, oneitis bekannt usw, ich selber, männlich "HB 8/9" jedoch sehr harmoniebedürftiger Mensch, Sie: HB 9 / 10, feste Beziehung mit mir, jetzt Versuch offene Beziehung (von Ihrer Seite!).
      Erst einmal Danke für dieses Forum, danke im Vorraus and Lavie und Euch, der Kern dieser Seite, die Mitglieder.
       
      Ich habe nun folgendes Problem, was fast jedem PUA'ler irgendwann in seiner "Laufbahn" passiert: Ihr habt eine HB 9 oder 10 (und das meine ich nicht nur äußerlich) und es passt einfach, Beziehung, wunderbar. Nun passiert folgendes: Wir wären nicht PUA'ler wenn wir nicht in gewisser Art und Weise für Neues offen wären. Nun versucht Euch mal auf das Experiment (was bei mir leider Realität ist) einzulassen:
      Was wenn nicht IHR, sondern eure Partnerin damit anfängt "offen" zu sein? Ja, ich kann es selber nicht ganz glauben, aber sie flirtet gerne (kein Problem, muss man als PUA HB9/10 usw. abkönnen und mit umgehen können) und Sie könnte sich auch mehr vorstellen mit anderen, liebt Dich aber sehr.. Noch einmal: Stell Dir vor Du bist in DEINER Beziehung, die Du immer haben wolltest, kennst die Kniffe, weißt, dass man gewisse Fehler (needy, Oneitis usw.) vermeiden sollte und dann tritt SIE an Dich heran und offeriert Dir Ihren Wunsch nach einer offenen Beziehung.
      Die Problematik besteht nun darin, dass Ihr nicht mehr in der aktiven Rolle des Angreifers seid, sondern in der passiven Rolle, reaktionär, und Ihr müsst die Situation handlen.
      hier geht es los:
      Glaubt mir, dass ist ein ganz anderes Feld, für mich als alter Hase völliges Neuland: Ihr müsst also eine HB9/10 "verteidigen" -in einer Beziehung mit Euch- gegen andere - aber zusätzlich mit dem Wissen, dass da was laufen könnte, denn Sie ist für eine offene Beziehung ! - Die Standard-Abwehr-Mechanismen (die ich kenne) wie Freeze-Out oder "ich komme auch ohne Dich klar"-Signalisierung (z.B. Sie Fragt wehleidig: Wie geht es Dir jetzt ? und Du anwortest: "Gut ! Schau mal, ich habe wo Du weg warst mir einen alten Film aus den 50igern angeschaut, alleine die Kulisse / Schauspieler, usw....") (also gar nicht sich auf das Spiel einlassen: "Du armer Needy" von Ihr um nicht in den Teufelskreislauf hineinzugeraten in völlige Abhängigkeit zu verfallen) funktioniert hier nur bedingt oder überhaupt nicht,- denn Ihr seid in einer Beziehung !
      Ihr könnt Euch gar nicht vorstellen wie schwierig das ist. Eigentlich ist es ja perfekt: Ihr habt eine HB9 oder 10, habt eine Beziehung mit Ihr UND dürft ganz offen noch andere Frauen nebenher haben - sie natürlich auch.
      ----------------------------
      Aber nun stellt Euch mal folgende Situation vor: (original mir passiert): Sie kommt nach Hause von einem Treffen mit einem Fraund+ (also wo etwas laufen könnte) und sie küsst Euch wo sie nach Hause kommt. Irgendetwas stimmt nicht. Ihr merkt, dass Ihr noch einen anderen Kerl an Ihr riecht, Sie sieht heiß aus, Ihr versucht Euch nix anzumerken.
      Später kommt Ihr zu Ruhe, sie ist horny und will Sex: Wunderbar ! (das beruhigt natürlich, keine Games usw.) Nun aber das: Ihr macht gerade etwas rum und dir fällt die Situation wieder von vorhin ein: sie roch etwas nach dem anderen: Blitzartig wird Dir klar, dass es ja auch sein kann, dass er Sie auch am Hals/Dekollte/Busen usw. abgeschlabbert haben könnte:
      Ich sagte: "Hey, hat er Dich auch hier geküsst usw-?" - Sie bejaht die Aussage. Meine Reaktion (Kombi aus Statuserhöhung, Shit-Test-Abwehr und Respektaufbau, sofortiger Abbruch und Zurechtweisung): "Alter, was ?! Und dann gehst Du Dich nicht waschen ??" Sie:"Oh, tut mir leid, ich dachte Du findest das nicht so schlimm, aber dann gehe ich sofort ins Bad."
      Sie hat sich danach nochmals entschuldigt und meinte sie wollte nicht respektlos wirken, es täte ihr wirklich leid mit weinerlicher Stimme. Danach hatten wir wunderbaren Sex.
      ----------------------------
      Könnt Ihr Euch vorstellen, wie krass das ist auf Dauer?? Ihr meint, die Situation oben war gut gehandled ? Ich weiß nicht wie lange ich dieses "Spiel" durchhalte, es ist extrem anstrengend. Ich muss immer das Alpha raushängen lassen (souverän) und adequat reagieren !!
      Ich brauche dringend Rat von Euch, wie man passiv seinen Status aufrechterhalten kann, also der Drahtseilakt Ihr nicht zu signalisieren: DU bist mir egal <---> Du bist die einzige für mich -und das in einer Beziehung.
      Bitte macht Euch klar, dass auch Ihr irgendwann in so einer Situation landen könnt. Klar, hört sich das insgesamt toll an (HB9/10+ offene Beziehung), aber psychisch ist das extrem schwierig. IHR müsst eine HB9/10, IN EINER BEZIEHUNG, verteidigen, tagtäglich. Ihr müsst z.T. die Führung dieser offenen Beziehung übernehmen, permanent nachkalibieren und immer wieder darauf achten, dass Sie oder Du nicht respektlos mit einander umgeht
      Bitte gebt mir einfach Tipps oder postet Eure Erfahrungen, was man auf jeden Fall machen oder vermeiden sollte, egal was, egal in welcher Situation. Ich will auf jeden Fall Kardinal-Fehler vermeiden, die meinen Status ruckartig verschlechtern könnten. Ich brauche unbedingt Nachhilfe, da mein PUA doch etwas eingeschlafen ist (2-3 Jahre praktiziert, Erfahrung 6-7 Jahre).
      Danke für das Lesen !
      Gefühlsmäßig ist es zur Zeit sehr intensiv (ist natürlich schön), aber es ist mega-anstrengend. Ich bin echt etwas am Ende mit meinem Latein. Bis jetzt habe ich keinen großen Needy-Fehler verbockt, aber ich weiß nicht wie lange ich das noch durchhalte.
       
    • Von CaptainJack
      Kurz zu mir: ich bin schon lange in der Szene (wenn ich auch neu in DIESEM Forum bin) und konnte schon vielen liebestollen Kollegen zu Closes und Lass verhelfen, habe schon einige Workshops und Lairs hinter mir, also bitte keine Anfängertipps, aber Kommentare sind sehr erwünscht! Dieser Review ist als Stütze gedacht für Leute die in der gleichen Situation sind, waren, oder nie wieder sein möchten. Ich bin mir sicher vielen von euch wird er ein Beispiel und ein Mahnmal sein, was man nicht tun sollte und was zu tun ist, wenn es doch einmal vorbei ist…
      ______________________________________
      Es war vorbei. Stunde null. Sie hatte es beendet, meine Freundin der letzten 10 Jahre, meine Liebe der letzten drei. Die einzige Frau, die ich ernsthaft als "die Eine" bezeichnet hatte. Einfach so und wie aus dem Nichts. Betrübt und traurig schleppte ich mich von ihr nach Hause, nicht wissend was auf mich zukommen wird.
      Ich ging nach Hause zog meinen angetrunkenen Körper nach oben, öffnete die Tür und es war um mich geschehen. Meine Gefühle übermannten mich. Ich öffnete die sechste Flasche Bier an diesem Abend während mir James Blunt in die Ohren dröhnte: „Cause i saw the end before we´d begun, yes i saw you were blind and I knew i had won“. Eine harte Nacht, aber notwendig.
      Der nächste Tag sollte verkatert bleiben, aber nicht ungenutzt. Ich stand auf, machte mir einen schwarzen Tee und zündete mein Notfallprogramm. Selbstreflextion, und Kritik. Hatte ich mich so verhalten wie es ein Mann tun sollte, der attraktiv ist? Schnell wurde mir klar, nein, ich hatte meine Ziele aus den Augen verloren und sie zu der Sonne gemacht, um die meine Erde kreist. Etwas, das wohl sogar den Besten passieren kann (Anm.: lass euch niemals, niemals niemals isolieren von euren Freunden und seien sie noch so scharf und noch so weiblich!)
      Das Wochenende darauf: eine Hochzeit stand an. Regensburg. Sie sollte eigentlich mit. Die Kirche war schön und romantisch. Fröhliche Gäste und viele Freudentränen. Gerade das was ich nicht brauchen konnte. Egal. Danach beim Sektempfang unterhielt ich mich gut mit meinen Bekannten und Verwandten, die engen Verwandten die es erfuhren warum SIE nicht dabei war, bekundeten mir Mitgefühl und teils Mitleid. Aber das ist auch nicht das was ich brauchte! Mein Onkel kam mir in einer sekttrinkenden Gesellschaft mit einem Bier entgegen. „Wo hast du das denn her?“, fragte ich. „Da gibts so ne Süße die bringt es dir, wenn du nett fragst.“ Ich drehte mich um und tatsächlich. Ihr blondes Haar war zu einem Zopf zusammengebunden und sie schwänzelte damit an mir vorbei. "Nett fragen?" und "Gott wer wär ich denn, wenn ich würde ich drei Tage danach ne Andere…?" Aber diese Fragen sind rein rhetorischer Natur.
      Ich gehe zu ihr und nehme mir ein Bier. „Hey! Du musst schon bestellen!“ ich nahm einen Schluck. „Ich nehme mir was mir gefällt.“ Sie blökte mich an: „Ohhhh, da haben wir aber einen mit ganz viel Testosteron.“ (Massiver Shittest, aber ihr Frame brökelt.) „Und das gefällt dir. Keine Sorge, das kann ich gut verstehen.“ Ich gehe, zwinkere ihr zu und lächle. Sie lächelt zurück.
      Nächste Szene, das Essen: Ich starre das Namensschild meiner Ex auf dem Tisch an. Hinter dem Schild sitzt Niemand, einsame Leere. Meine Sitznachbarn bemerken meinen Blick und wollen wissen wo sie ist. Ich erzähle ihnen einen Teil, habe aber eigentlich keine Lust darauf. Wir essen. Wieder Mitleid und wieder etwas, das ich nicht gebrauchen kann. Schlagartig wird mir ihre LSE-haftigkeit bewusst. Wie oft hat sie mir Dinge vorgeworfen die sie selbst nicht einhielt? Wie sehr hat sie mich isoliert? Wie sehr habe ich mich für sie verbogen. Sie ist es nicht wert. Ich werde aus meinen Gedanken gerissen: „Aber es geht immer weiter“, sagen mir meine Banknachbarn. Nach dieser Floskel die in einer perfekten Welt 50€ für das Phrasenschwein kosten würde, schlage ich auf den Tisch und verlasse den Raum.
      Draußen auf der wunderschönen Terrasse schlägt mir die Sonne entgegen. Die süße Maus bringt mir noch ein Bier. Soll ich wirklich? Es rattert in meinem Kopf: CaptainJack es ist vorbei! Das Model das du liebtest hat den Catwalk verlassen! Ich trinke das Bier mit meinem Onkel und ein paar Bekannten und wir reden über unsere Frauengeschichten. Alle am Tisch sind längst verheiratet, aber es macht Spaß ihren Geschichten zuzuhören. Auch ich lerne nie aus. Mein Großcousin erzählt mir, wie er seine Frau kennengelernt hat, nachdem er die „Liebe seines Lebens“ verloren hatte. Es ist ein lauschiger Abend und es wird eine geniale Nacht, ich spüre es.
      Später finde ich mich auf der Tanzfläche wieder. Wir springen, lachen und tanzen und jede Frau die nicht bei drei auf den Bäumen ist nehme ich mir für einen Tanz vor (ich habe viele Dankes-SMS bekommen für den tollen Abend.) Ich danke dem Herrn mit einem kurzen Blick gen Himmel, dass die Tanzschule zur Grundausbildung gehört. Die süße Bedienung scheint Gefallen an meinem Tänzchen gefunden zu haben und blickt mich an. Ich gebe ihr ein Zeichen für ein Wasser. 
      Um Mitternacht hat sie ihre Bedienungskleidung gegen einen schwarzen Mini-Rock und ein enges grünes Top getauscht. Sie huscht schnell durch den Saal. Sie hat wohl Schichtende. Ich sehe ihre bombastischen Beine. „Eins, zwei drei und GO!“ Ich packe sie von hinten am Arm: „Verabschiedet man sich so von guten Freunden?“ Völlig überrascht, beinahe perplex antwortet sie mir: „Äh was?“ „Deine Handynummer und einen Gute-Nacht-Kuss!“ Sie gibt mir ihre Nummer und ich drücke ihr einen Kuss auf die Wange. Der Rest des Abends wird legendär, es wird getanzt gelacht und am Ende des Abends hätte man mein Hemd ohne Probleme mit den Händen auswringen können. Einer der lustigsten Nächte meines Lebens. Es geht doch! Ich schlendere durch Regensburg, einer der schönsten Städte der Welt, flirte etwas mit den Damen die mich auf dem Nachhauseweg aus den Bars heraus bemerken (wer mit Fliege und perfekt sitzendem Anzug um drei durch Regensburg spaziert fällt zwangsweise auf.) Glücklich schlafe ich ein und spüre die Welt liegt vor mir.
      Nach einer Rundtour durch Regensburg und der anschließenden Heimfahrt war ich müde und erschöpft. Die Bedienungsmieze von gestern schrieb mich an. Schön. Etwas Energie war zurück. Ein Freund von mir rief mich an und sagte er hat meine Lederhose, Hemd, Schuhe, Socken und einen Kasten Bier nach München gebracht. Oktoberfest ist angesagt. Ich war kaputt und müde, aber zu Hause bleiben? Keine Option!
      Es war eine weitere Wahnsinns-Nacht. Kein Geflirte, der Abend war nur für MICH. (Ich erspare euch die Details). Meine Ex hat das Bild wie ich feiere auf Instagram gesehen. Ich habe von einer Freundin gehört sie hat es extrem gestört, wie viel Spaß ich ohne sie haben kann. Danke den sozialen Medien!
      Zwei Tage später: ich kam nach Hause und wunderte mich wo mein Mitbewohner abgeblieben ist. Ich rief ihn an. Er war in einer Bar mit seiner Freundin und ihrer besten Freundin. (Sie hatte schon mal ein Bild von mir geschickt bekommen und zurückgeschrieben ich sei „nicht ihr Typ“, aber das wollen wir doch mal sehen!) Ich zog mich an und ging in die Bar. Setzte mich neben die Dame, die noch nicht wusste, dass ich ihr Typ war. Es dauerte keine 10 Minuten und sie sendete ihrer besten Freundin am Tisch eine SMS, dass sie mich unglaublich süß findet. Das hat ja lange gedauert… Ich wusste noch nicht, ob sie mir auch gefällt, aber als Beide auf dem Nachhauseweg vor mir gingen war mir klar, sie muss sein. Ihre Figur ist gelinde gesagt der Wahnsinn. Ihre Oberschenkel haben die Durchmesser meiner Oberarme. Nicht magersüchtig, aber leicht genug, um sie unter der Dusche einige Minuten tragen zu können. Sie ist schüchtern sagt ihre Freundin. Kümmert mich nicht. Stille Wasser sind bekanntlich tief und meine Wünschelrute schlug ordentlich aus. Es folgen weitere Treffen mit unglaublichem und unglaublich viel Sex.Sie ist Reiterin und das merkt man an jeder ihrer Bewegungen.
      Das dritte Treffen: Ich sehe sie an. Sie weiß was läuft. Ohne ein Wort zu sagen zieht sie ihre eng sitzende Jeans aus. Den Slip. Den BH. Gott! Was habe ich getan? Ich habe aus einer schüchternen und zurückhaltenden jungen Frau ein Luder gemacht. Ein Schelm wer Böses dabei denkt. Ich lecke sie. Sie stöhnt laut auf. Nach zwei Minuten sagt sie: „Bitte, ohne scheiß, zieh dich aus und fick mich!“ Yes, Sir! Dieser Bitte komme ich natürlich gerne nach.
      Am nächsten Morgen: sie weckt mich mit einem Biss in meinen Nacken und leckt mir das Ohr. Längst weiß sie wie sehr mir das gefällt. Sie reibt sich an mir. Ich fühle ihren feuchten Slip an meinem Oberschenkel. Ich ziehe sie aus. Sie streckt mir ihren Arsch entgegen und während ich das Wunder des Lebens betrachte und den feuchten Fleck unter mir kommt ein kurzer genervter Gedanke auf, dass ich heute noch das Laken wechseln muss und ich dringe in sie ein. Etwas später drückte ich mit meinem Unterarm ihren Nacken hart gegen die Matratze, sie sackt zusammen. Ich weiß bereits, dass sie es härter mag.
      Wir ziehen uns an. Ich sehe sie an. Sie lächelt. Sie steigt in mein Auto und ich fahre sie zu ihrem Wagen den sie gestern woanders stehen gelassen hat. Sie öffnet die Türe und sagt: „Danke!“ „Wofür?", frage ich, "für das bisschen Wasser das du getrunken hast?“ „Ja, dafür auch.“ Sie zwinkert mir zu, schließt die Türe. Ich wende den Wagen und mein Handy gibt einen müden Pieps von sich. Meine Ex hat mir ein Video geschickt. Ein Video unseres Lieblingsfilms mit einem Herz. Ich muss lächeln. Ich schalte das Radio an und James Blunt säuselt mir entgegen: „Cause i saw the end before we´d begun, yes i saw you were blind and I knew i had won.“ Ich muss grinsen, drehe das Radio lauter und atme aus. Atme ein. Ich hätte schwören können den Geruch ihrer feuchten Muschi wahr nehmen zu können, der noch an mir klebt. Sofort wiederholt mein Kopf diesen Gedanken: „…yes i saw you were blind and I knew I had won“

      ® CaptainJack
    • Von kartofffelkoenig
      Hallo Zusammen
      Nun, der Titel sagt eigentlich alles. Bei jedem Mädchen, das ich kenne und mit der ich mir etwas vorstellen könnte (LTR oder auch nur Sex) gesellt sich früher oder später starke Oneitis dazu, begleitet von Symptomen wie starker Eifersucht. Könnte das daran liegen dass ich noch Jungfrau bin und endlich Sex haben will? Wenn ich mir mit einer etwas vorstellen kann werde ich immer eifersüchtig wenn sie mir erzählt, dass sie zB jemanden kennengelernt hat oder jemanden getroffen hat. Wie werde ich das los? Ich will ein einigermassen normales Mindset wenn ich mit Freundinnen kommuniziere.
      Vielen Dank für Tipps
  • Themen

×
×
  • Neu erstellen...