Jump to content
Pick Up Tipps Forum

Recommended Posts

Hey Leute,

ich fange wie alle andren an, bin seit neustem wieder sporadischer Leser dieses Forums und seit jetzt offenbar auch Teilnehmer ;)

Zu meiner Person: Ich bin 20 Jahre alt und würde mich als erneuten Beginner von Pickup bezeichnen. Bin vor zwei Jahren in meine bis vor einem Monat bestehende längste Beziehung gerutscht und hatte mich bis dahin ein wenig damit auseinander gesetzt (Zu Anfang der Beziehung "Lob des Sexismus" und "Verdopple Deine Dates" gelesen). Ich bin nicht aufs Gesicht gefallen und hatte nie wirklich Probleme, Mädchen an den Start zu kriegen, habe sogar viele Dinge damals ohne die leiseste Ahnung von Pickup instinktiv gemacht und hab mich eigentlich immer für den ewigen Single gehalten. Mit der Zeit der Beziehung des HB9 mit Bilderbuch LSE-HD-Profil kam gerade in den letzten drei Monaten der 18 Monate eine Betaisierung zu Stande. Früher hat mich ihr Drama nie viel gekümmert und es gab auch viel weniger davon aber zu Ende war ich (auch wegen weniger Zeit mit ihr aufgrund steigenden Unistresses) oft einsichtig und habe mich wegen Nichtigkeiten bereitwillig herumgestritten. In den letzten 3 Wochen der Beziehung gab es drei "Schlussmachgespräche", wobei sie mir beim zweiten eingestand einen ihrer besten Freunde geküsst zu haben und, dass ihre Gefühle sich verändert haben. Ich konnte das Unheil auch wegen ihrer eigenen Unsicherheit nochmal abwenden und drei Tage später (in den drei Tagen legte ich mich natürlich umso mehr ins Zeug, wurde mit Respektlosigkeiten ohne Ende überhäuft) war es dann in einem Wimpernschlag vorbei.

Ich war bei ihr, wie wollten gerade nach Düsseldorf fahren (ich wohne dort in der Nähe), als ihre mich inzwischen hassende Mutter nach Hause kam, kurz mit ihr im Keller redete und sie die Beziehung beendete (sie stand unter starkem Druck seitens ihrer Eltern und ihrer besten Freundin, die mich für das leibhaftige Böse hielten, weil sie eben einmal zu oft heulend zu Hause aufgetaucht ist und dann besonders gern Horrorgeschichten erzählt hat)

Trotz allem war es die bisher schönste Zeit meines Lebens bis auf die letzten 5%.

Zwei Tage später war ich dort, damit wir unsere Sachen tauschen konnten und habe ihr einen Brief hinterlassen. In diesem stand zum einen, was ich denke und wie traurig ich bin, dass es zu Ende sei und zum anderen, dass im zweiten Teil des Briefes, der in ihrem Zimmer lag, eine Option für eine eventuelle erneute Zusammenkunft steckt. Diese sah ein ausgemachtes Treffen am 28.07 also am kommenden Sonntag vor mit von mir festgemachtem Ort und Uhrzeit. Ich habe dieses Treffen als nichtverpflichtendes Date deklariert und es klar als Option beschrieben, falls wir uns nach einem Monat noch immer unsicher sein sollten. Natürlich war der Brief unglaublich kitschig und zum Kotzen in Strählen geeignet aber die Idee an sich finde ich bis jetzt noch vertretbar.

Nun stand ich, dumm wie ich bin, 10 Tage nach besagter Trennung also vor ungefähr 3 Wochen vor ihrer Haustür morgens mit Brötchen, als ihre Eltern nicht da waren mit der Aussage ich wolle sie sehen und müsse mit ihr sprechen.

Sie lies mich sichtlich unwohl fühlend rein und wir redeten kurz über irgendeine scheiße und dann über das eigentliche. Sie hätte vor, sich demnächst mit jemandem zu treffen (ich sichtlich getroffen: "du bist aber schnell wieder auf dem Pferd," sie genervt und wütend)

Ich hatte tatsächlich auch noch ein paar Traenen zu verdrücken als hätte ich meine würde irgendwo liegen lassen. Wir küssten uns ein wenig aber sie gab mir zu verstehen, dass aus uns nichts mehr wird und dass sie den Brief gelesen hätte. Sie bat mich höflich zu gehen und sobald ich aus der Tür trat fühlte ich gegen meine Erwartung eine unglaubliche Erleichterung. Da ich nicht mehr auf irgendwas vielleicht noch kommendes warten musste und "frei" war, nahmen mir ihre aussagen eine gewisse Last von den Schultern.

Natürlich waren die letzten Wochen ziemlich schwer aber bis auf einige Tiefpunkte immer tendenziell steigend.

Nun ist eure Meinung zu dem ausgemachten Treffen das, was mich interessiert.

Sollte ich hingehen und sie nicht, wird sie nichts von dem Korb, den sie mir gegeben hat, erfahren. Geht sie hin und ich nicht, verpasst ihr das eventuell nen Dämpfer. Gehen wir beide hin, tut sie es vielleicht nur aus Mitleid blablabla. Optionen über Optionen. Was denkt ihr? ;)

Ich hoffe, ich war nicht zu ausführlich.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wie sollen wir dir diese Frage beantworten ?

Die Antwort darauf kannst du dir nur selber geben.

Sollte ich hingehen und sie nicht, wird sie nichts von dem Korb, den sie mir gegeben hat, erfahren.

Den Korb hast du sowieso schon. Was hast du zu verlieren ?

Geht sie hin und ich nicht, verpasst ihr das eventuell nen Dämpfer.

In meinen Augen hast du da nicht viel von...

Du wirst es schließlich nicht erfahren...

Gehen wir beide hin, tut sie es vielleicht nur aus Mitleid blablabla.

Das kann dir nun wirklich niemand sagen.

Was denkt ihr?

Tu das, was du tun willst.

Allerdings würde ich mir keine großen Hoffnungen machen.

Natürlich klingt das in der Fantasie des Betroffenen immer super

"Zwei Liebende finden wieder zueinander..."

Das ist Hollywood-blabla

Fakt ist aber: Sie könnte sich auch so mit dir treffen, wenn du ihr wichtig bist und müsste nicht erst das Treffen abwarten.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

was willst du ?

das kann ich dem ganzen langen text nämlich nicht entnehmen.

du schreibst selber, dass du dich frei fühlst. Also hake die Sache ab and move on.

hey mit 20, da würde ich soviele flachlegen wie es nur geht und die unbeschwertheit geniessen. langfristig und fest binden kannst du dich später immer noch.

Game on.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstmal danke für die Antworten ;)

Natürlich soll mir niemand die Entscheidung abnehmen. Ich bin vielmehr auf Meinungen und eventuelle Erfahrungen aus, da das auch meine erste wirkliche Beziehung und somit Exfreundin ist.

Der Schlag in die Fresse war für mich ja, dass ich in der Beziehung der eigentlich dominante war und sie immer gebangt hat, dass ich Schluss mache bis es dann so krass umgeschlagen ist aufgrund meiner needyness und Arschkriecherei, auf die ich noch nicht einmal Bock hatte. Es gab Stress und statt mein Dominanzverhalten zu verstärken, verhielt ich mich acyclisch, um etwas zu ändern. Dieser Fehler nervt mich und wie geschrieben, war die Zeit schon die beste bisher.

Im letzten Monat war ich nicht enthaltsam aber gerade im PU liest man ja auch, dass neues Lust auf Althergebrachtes macht ;)

Hingehen werde ich wahrscheinlich. Wie würdet ihr euch in dem Moment des Zusammentreffens nach knapp 4 Wochen Kontaktsperre verhalten?

Mein Gedanke war auch, dass es natürlich eindrucksvollere Situationen gibt, in denen sie mich Wiedersehen kann (beim Approach, nach'm fitnessstudio wo ich seit der Trennung sehr oft bin)

Ich hab in der Beziehung nie was geplant und will aufgrund von PU nicht damit anfangen, auch wenn das widersprüchlich zu obigem Text ist. Das wäre ein Mittel zum Zweck, die Beziehung wieder in die Schiene zu kriegen :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Der Vollständigkeit halber hier das Ende.

Der Schlag in die Fresse ist perfekt. Ich war da, sie nicht. Habe 10 Minuten gewartet und bin dann gegangen. Ich habe quasi nichts gefühlt. Bin ohne Erwartung bzw. mit negativer Erwartung hingegangen und war erst leicht aufgeregt, als ich dort saß.

Der Drops ist wohl so gelutscht, wie es nur geht. Die Oneitis hat mich am Sack aber jetzt kümmer ich mich erstmal um mich.

LG und macht nicht die gleichen Fehler wie ich ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich persönlich glaube nicht das Hingehen ein Fehler war. Mit einer Beziehung abzuschließen ist ein Schritt den viele meinen überspringen zu können und dann wundern sie sich, wenn es in der nächsten Beziehung wieder scheisse läuft. Anschließend reift dann die Erkenntnis das man(n) einfach nicht der Beziehungstyp ist und schon ist alles voller bunter Seifenblasen und alle Probleme sind gelöst. /IronieOff

Man sollte das was passiert ist nicht überdenken, aber du hast ja deine Fehler und Probleme im letzten Teil eurer Beziehung schon gut erkannt. Jetzt gilt es den Kopf zu heben und weiter nach vorne zu gehen. Sport ist immer eine gute Möglichkeit, viel Erfolg!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden

  • Wer ist Online   0 Benutzer

    Keine registrierten Benutzer online.

  • Gleiche Inhalte

    • Von freshdavos
      Hey Leute,
      folgende Fragestellung: 
      schreibe seit ein paar Tagen mit einer 3 Jahre älteren Frau (bin 23). Habe sie aus einem Datingportal kennengelernt und schreiben jetzt auf insta. Sie kommt aus der Nähe aber arbeitet sehr viel, 2 jobs und einer davon in der gastro. Interesse und Gegenfragen ihrerseits waren immer da. Als ich ein Treffen vorschlug, schrieb sie sie hat wenig Zeit wegen den 2 Jobs. Aber sie meinte "wenn sie Zeit findet ok". Sie kommt aus dem Ausland und schreibt/spricht mit Akzent. Frage: wie formuliere ich meine Antwort am besten damit es am wenigsten needy rüberkommt, sowas wie "ok meld dich einfach" ist denk ich nicht gut. Vllt eher sowas wie, "ok alles klar versteh ich, blabla auf was anderes eingehen". Bin zwar nicht der Freund davon die Verantwortung abzugeben, aber vll sind ja ältere Frauen etwas anders. Habe da auch schon Erfahrungen gemacht. Und wie seht ihr die Chancen? Und soll ich nach einiger Zeit wieder einen Vorschlag machen? Könnt knallhart ehrlich sein, keine sorge. Diskussion und Anregungen erwünscht!
      Danke euch schonmal
    • Von the_nameless
      Hallo zusammen, 
      Wer den Beitrag hier verfolgt hat, hat sicherlich rausgelesen dass Sie sich von sich aus nicht meldet, aber wenn ne Konversation am laufen ist, dann zeigt Sie durchaus Interesse in dem Sie zum Beispiel selbst Fragen stellt. Letzte Woche hat Sie sich gemeldet um mir zum Geburtstag zu Gratulieren, das war aber auch das einzige mal. Nun ist es ja so, dass ich mich auf jeden Fall nochmal mit Ihr treffen möchte, aber ich will mich nicht "jeden Tag" melden, aber dennoch "präsent" sein und das geht vermutlich nur wenn ich mich hin und wieder melde. Die Frage die sich für mich stellt ist, wann ist zu viel und wann ist zu wenig? 
      ps: Falls wer denkt Sie meldet sich nicht, weil ich nicht Eskaliert habe, der täuscht sich, Sie hat sich schon vor dem Date nie von sich aus gemeldet. 
      In Ihrem Fall tue ich es mir schon etwas schwer. Vorletzte Woche habe ich Sie nach einem weiteren Date gefragt, da sagte Sie dass die nächsten 2 Wochen ziemlich verplant sei, sprich diese und nächste Woche, eigentlich schon wieder viel zu lange, wenn man bedenkt dass wir uns Anfang Oktober getroffen haben. Aber ich bleibe da ein wenig Hartnäckig. Als Sie mir beim ersten mal abgesagt hat, kam auch kein Gegenvorschlag Ihrerseits, im Gegenteil, ich hab mich 2 Wochen lang nicht mehr gemeldet und Sie auch nicht. Also wenn ich nicht die Initiative ergreifen würde, würde hier mal so gar nix stattfinden. Vermutlich fällt es mir bei Ihr so extrem auf, weil ich Sie ja schon ziemlich geil finde, denn bei Stefanie ist es ja quasi auch so, aber da stört es mich jetzt nicht so. Mit Ihr treffe ich mich wahrscheinlich am Sonntag. We will see.
      Nun meine frage ist, wie geht man in so einem Fall vor? Wie verpackt man das ganze Clever so dass es nicht zu viel Invest ist, aber auch nicht zu wenig?
      Gruß
      Nameless
    • Von Eyecatch
      Hallo Community,
      da die Suchmaschine kein Ergebnis ausspuckt, hier mein Anliegen.
      Folgende fiktive Situation:
      Ihr habt ein Date und dann trifft ihr plötzlich eure Ex Freundin. Damit es ein wenig aufregender wird, nehmen wir mal an, ihr seit "frisch" getrennt (4-6 Wochen).
      Dann die Szenarien:
      1) Eure Ex Freundin spricht euch sauer an.
      2) Eure Ex Freundin spricht euch freundlich an.
      3) Eure Ex Freundin spricht euch normal an und rastet dann direkt aus, nach dem Motto "was das soll" oder schmeißt euch ggf. Sprüche an den Kopf wie z.B. "das hat ja lange gedauert bist du ne Neue hast" oder im schlimmsten Fall beleidigt sie noch euer Date.
      Wie würdet Ihr reagieren im Bezug auf eure Ex Freundin?
      Und natürlich in der Situation zu euerem Date bzw. später wenn euere Ex Freundin wieder das Weite gesucht hat?
    • Von ToKa1996
      Hallo Freunde,
      wollte mal eure Einschätzung von euch zu meiner aktuellen Situation mit einer HB8 hören. Ich selbst bin 20j, sie ist 18j alt. Kennengelernt habe ich sie online. War auf einer Dating App unterwegs und schrieb sie an. War eher eine spielerische Konversation zwischen uns, ich habe sie ein bisschen hochgenommen, sie hat das gleiche probiert. Habe ihr dann vorgeschlagen, am Wochenende was zu machen, worauf sie auch eingegangen ist. Von ihr kam der Vorschlag was essen zu gehen, also gesagt, getan. Gestern holte ich sie ab. Lief auch echt gut, habe viel über sie erfahren. Dabei habe ich viel c&f angewendet, was gut ankam. Sie hat hin und wieder auch probiert mich auf den Arm zu nehmen. Ihr besonders nahe gekommen bin ich während des Essens nicht, was aber auch in einem Restaurant nicht einfach ist. Habe sie dann zurückgefahren. Sie hat sich bedankt und wir haben uns umarmt. Ich meinte dann zu ihr, dass ich sie noch küssen will, worauf sie wohlwollend einging. Sie meinte ich solle mich melden, wenn ich zu Hause bin. Habe ich getan.  Haben dann noch geschrieben gehabt. Sie sieht gut aus und weiß das auch. Bisschen eingebildet, was mich jetzt nicht besonders stört. Haben dann noch geschrieben gehabt. Heute hat sie mich angeschrieben, ich habe sie wieder bisschen auf den Arm genommen. Meinte sie hätte leicht einen an der Waffel, aber Lust sie wieder zu sehen hätte ich trotzdem. Sie meinte, das müsse sie sich überlegen. Das irritiert mich, da ich jetzt nicht einschätzen kann, warum sie sich unsicher ist. Das Treffen lief echt gut. Sie hat dann sogar versucht, dass Thema zu wechseln. Wie schätzt ihr die Situation ein ?
      Will sie sich rar machen ( habe ja gesagt, dass sie viel von sich hält ), versucht sie wegen meiner frechen Art mein Interesse zu wecken oder ist sie sich wirklich einfach unsicher ?
      Kann ja probieren durch weniger Kontakt, sie auf mich zukommen zu lassen. Aber durch die Tatsache, dass man sich online kennen gelernt hat, kann man weniger Kontakt missverstehen.
      Freu mich auf eure Antworten
      Lg ToKa1996  
    • Von Sascha1995
      Hi
      ich bin Sascha und bin als Ersti in Bamberg auf eure Lair-"Homepage"gestoßen. Da allerdings alle Beiträge ziemlich veraltet sind und ich erfolglos versucht habe mehrere Mitglieder persönlich zu erreichen, versuche ich es noch hier. Ich wollte fragen, ob es den Bamberger Lair noch gibt. Wenn ja, wo und wann trefft ihr euch? Und wenn nein, gibt es dennoch irgendwelche aktiven Leute in Bamberg und Umgebung?
      Freue mich von euch zu hören.
      Bis dann,
       
      Sascha
  • Themen

×
×
  • Neu erstellen...