Jump to content
Pick Up Tipps Forum

Community durchsuchen

Zeige Ergebnisse für die Stichwörter "'nightgame'".

  • Suche mithilfe von Stichwörtern

    Trenne mehrere Stichwörter mit Kommas voneinander
  • Suche Inhalte eines Autors

Inhaltstyp


Forum

  • Basics
    • Grundlagen Pick Up und Verführung
    • Outer Game
    • Inner Game und Persönlichkeitsentwicklung
    • Sex
    • Beziehungsecke
    • Field Reports
  • Spezielle Themen
    • Online Game
    • U18
    • Ü30
    • Cats Corner
    • Medien: Bücher, Texte, Videos, Audios
    • Mode, Lifestyle, Erfolg
  • Community
    • Pick Up Community und Szene
    • Blogschau
    • Lairbereich, Wingsuche, Treffen
    • Pick Up Seminare, Workshops, Coaching & andere Angebote
    • Vorstellungsrunde
    • Plauderecke
  • Best of pickup-tipps.de
    • Best of Pick Up Tipps

Finde Suchtreffer ...

Suchtreffer enthalten ...


Erstellungsdatum

  • Beginn

    Ende


Zuletzt aktualisiert

  • Beginn

    Ende


Suchtreffer filtern nach ...

Benutzer seit

  • Beginn

    Ende


Gruppe


AIM


MSN


Website URL


ICQ


Yahoo


Jabber


Skype


Ort


Beruf


Biographie


Interessen

14 Ergebnisse gefunden

  1. Yo Leute was geht ? Komme aus Hamburg und Ich will sobald es geht voll ins Game einsteigen das heist am besten jeden Tag Mein Ding ist Daygame und Nightgame nur Clubgame ist absolut nicht meins Ich trinke kein Alk was nicht Heist das ich nicht auch in Bars aproache oder am Weekend im Nightgame unterwegs bin Corona virus ist zwar momentan noch bisschen am Front machen aber mit genug Sicherheitsabstand ist alles möglich Ich will die Gelegenheit ergreifen mit einigen von euch die genauso Motiviert sind loszuziehen und ne geile Zeit zu haben. Wem es auch so geht kann mit mir gerne losziehen.
  2. Hi Leute, ich bin Mitte 20 und neben Uni und Sport beschäftige mich seit einigen Wochen wieder mit PU. Dabei habe ich nicht so wahnsinnig Bock auf die ganze Theorie, sondern will viel lieber die AA beim Daygame in Angriff nehmen. Später soll Clubgame folgen. Suche im Großraum Köln. Wer also Lust hat, sich zur Abwechslung nicht im Gym, sondern auf der Straße auf den Sommer vorzubereiten: PM an mich!
  3. Was geht, bin 17 und vor 4 Wochen in die nähe von Erfurt gezogen. Ich mache regelmäßig Daygame und würde auch gerne mal nightgamen, daher suche ich noch coole Wings. Wenn ihr Interesse hat schreibt mir eine DM :)
  4. Hallo Community. Ich suche auf diesem Weg Mentoren und besser erfahrende Wings, die im Dreieck Münster, Bielefeld und Dortmund unterwegs sind. Paderborn, Soest, Hamm sind ebenso möglich. Zu mir/uns: Ich bin 27 Jahre alt, komme aus dem Kreis Warendorf. Ich verfüge über ein großes theoretisches Wissen was Pickup und damit verbundene Themen betrifft. Mein Sticking Point ist vor allem ins Handeln zu kommen, da ich mit einigen Limiting Beliefs zu kämpfen habe. Jedoch lerne ich schnell und habe keine Angst vor Fehlern. Mein Wing ist 29 Jahre alt, kommt aus Dortmund und weiß von Pickup erst seit einigen Wochen. Er war lange Zeit der typische Nice Guy und will das ändern. Frauen ansprechen fällt ihm deutlich leichter, da er einen großen Social Circle besitzt, indem hauptsächlich sehr attraktive Frauen sind. Seit drei Wochen sind wir gemeinsam unterwegs und versuchen Gelerntes in die Tat umszusetzen. Da wir beide vorher noch nie Frauen in Clubs oder auf der Straße angesprochen haben, fehlt uns manchmal der Arschtritt und die Referenzerfahrungen. Wir haben bereits Sets angesprochen, vor allem mit Situationsopenern und diese über kurze Zeit gehalten. Manchmal scheint die Konversation nur nirgendwohin zu führen. Dancegame und ebenso Directgame sind ein Sticking Point von uns beiden, da vor allem hier man gefühlt deutlich mehr Mut aufbringen muss. Jedoch sind wir super lernwillig und haben bei nur drei Lerneinheiten mit Clubgame Riesenfortschritte gemacht. Manchmal fehlt einem jemand der erfahrener ist und über die Schulter gucken kann. Dies würde unsere Entwicklung wahrscheinlich beschleunigen. Schreibt mir einfach eine Nachricht. Auch würde ich mich interessieren eine WhatsApp Gruppe zu gründen oder einer beizutreten, bei der man sich gegenseitig in den Arsch treten kann und qualitative Informationen miteinander austauscht. Grüße Waldemar
  5. Die Überschrift heißt so, weil es so ist. An diesem Lay ist an sich nichts wirklich Besonderes, gerade das macht es vielleicht so lehrreich. Es ist ein stinknormaler ‘Standardfall’. Es heiß ‘fast’, weil ich sie vorher etwas draußen gefingert habe und das ist wohl nicht normal lol. Mitte 2014 Wir gehen in einen Afterwork Club. Donnerstag. Hier sind die Leute alle etwas älter. Ich bin mit meinem Lieblingsnatural draußen. Sehr entspannter Typ. Sieht etwas hässlich aus, aber kann sich gut anziehen. Bringt Erfahrung mit und ist relaxt. Des Weiteren kann er etwas mit Status punkten (nicht offensichtlich natürlich), sein Vater ist nicht gerade arm. Mit ihm stand Spaß immer an oberster Stelle. Vorzugsweise sich auf dem Dancefloor zum Affen zu machen. Ab und zu tanzten wir auch zusammen. Sich gegenseitig auf dem Arsch zu hauen war ziemlich lustig. Nach meiner Beobachtung sind naturals immer sehr effektiv. Sie sprechen nicht viele an aber haben hohe Erfolgsraten. Angesprochen wird dann, wenn man sich gut fühlt und sie vielleicht auch IOIs gibt. Fast eher ein warm Approach. PickUp fande er nicht immer gut, vorzugsweise, wenn ich viele rejections bekam. Jedoch ist er immer gerne in mein Set rein gekommen, wenn ich mich mit einer hübschen unterhalten habe, die nach seiner Beobachtung auch responsive war. Also am besten nur das positive von PickUp mitnehmen. Ich gehe in das erste Set rein, dass ich sehe. Mixed. Zwei Frauen und ein Mann. Schnell stelle ich fest das die Frau, die ich möchte, mit einem Pärchen da ist. Wer geht hiervon aus, wenn er ein mixed set sieht? Sie mag mich und das Pärchen ist auch ganz nett. Ich Ignoriere die beiden anderen hauptsächlich. Mit meinem Target, nennen wir sie Sandra, unterhalte ich mich gut. Auf meine Körpersprache, Stimme und Augen achte ich. Die drei Basics der Subkommunikation. Wir haben etwas kino, aber nicht zuviel. Sandra macht auf mich eher einen schüchternen Eindruck. Sie ist 1,75 groß, hat eine schlanke Figur, etwas größere Brüste und Schwarze Haare. Sie studiert Medizin, das gefällt mir. 25 Jahre alt. Mein Freund, der schon durch den ganzen kleinen Club ist, kommt wieder zu mir. Wir gehen kurz einmal durch aber ich finde kein passenderes Set als Sandra, also gehe ich wieder zu ihr. Nach einiger Zeit führe ich sie raus. Ich möchte weg von ihren Freunden, mit ihr alleine sein, sie richtig kennenlernen. Natürlich küssen wir uns bald. Langsam merke ich, dass Sandra mich mag, aber doch sehr schüchtern ist. Sie sucht sich jemanden, der sie führen kann. Ich führe sie etwas später weg von der Menge, hinter den Club. Leider sind wir nicht komplett ungestört, aber es gibt uns mehr Möglichkeiten etwas hemmungsloser zu werden. Wir küssen uns wild, ihr gefällt es. Langsam fahre ich öfter mit den Händen zu ihrem Po und drücke ihn. Ich fasse sie an der Hüfte an, ihre Figur, die ich fühle, gefällt mir. Ich bringe es so weit, das ich sie etwas von hinten finger, allerdings macht mir die Hose von ihr wieder einen Strich durch die Rechnung (natürlich hat sie keine leggings an). Sie ist feucht. Von vorne finger ich sie auch etwas, aber nicht zu sehr. Ihr wird es hier doch zu viel. Natürlich habe ich auch ihre Hand auf meinen Schwanz gelegt und ihn etwas ausgepackt. Ich weis das sie horny ist. Ich merke, höre, fühle es. Nur der Ort ist ein Problem. Sie will sich natürlich nicht, wie auch die meisten Frauen, hier einfach ficken lassen, nein. Es wird Diskretion benötigt. Mich belustigt das etwas, habe ich es doch schon so oft erlebt. Natürlich benötige ich weniger Diskretion als sie. Von mir aus könnte ich sie auch dort knallen und wenn jemand vorbei läuft, dann ist es halt so. Wir gehen also wieder rein. Ich möchte zu meinem Freund, deshalb tauschen wir Nummern aus. Anschließend treffen wir unseren anderen Kumpel draußen. Das Dreierteam ist wieder vereint. Shit sind wir viel zusammen raus gegangen. Wir gehen in eine Bar nebenan, im Club gibt es auch kaum noch gute sets. In der Bar reden wir mit zwei Frauen. Eine davon mag mich. Leider weiß ich nicht mehr, ob ich mit ihr auch rumgemacht habe oder nicht. Ich rede gut mit ihr. Sie ist meine zweite Pull Option. Sandra schickt mir eine SmS. “Bist du noch da?”. Damit habe ich nicht gerechnet. Ich treffe mich draußen mit ihr. Ihre Freunde sind weg. Ich komme mir wie ein Wolf vor, der ein Lamm alleine vor sich hat. Ich stelle sie den anderen beiden in der Bar vor. Das Barmädchen schaut mich auf einmal entgeistert an. Soll ich sie um mich kämpfen lassen? Für welch entscheide ich mich? Nun Sandra schien mir die bessere Option. Sie sieht nicht nur besser aus, sondern hat auch bessere Logistik, aka ist alleine. Meine Freunde gehen vor in einen anderen Club. Ich sage wir kommen nach. Der Club liegt in der Nähe von meiner Bude. Schließlich sage ich zu ihr, das wir zu meinen Freunden in den anderen Club gehen sollen. Hier ist nicht mehr so viel los. Wir laufen los. Arm um Schulter. An der brenzligen Stelle frägt sie mich “müssen wir nicht eigentlich hier abbiegen?” “Ja aber wir gehen noch kurz zu mir, es ist gleich hier um Ecks, nur kurz ein Wasser trinken” Sie gibt etwas token resistance aber ansich lässt sie sich führen. Sie will es so. Es darf nicht in ihrer Verantwortung sein, das wir Sex hatten, nein. Ich bin dafür schuldig. Wir trinken also ein Wasser bei mir. Öfter lasse ich Frauen die Schuhe bei mir ausziehen, dass sorgt in der Regel dafür das sie länger bleiben. Genau so wie Jacke ausziehen, etc. Danach zeig ich ihr mein Zimmer. Ich zeig ihr die Aussicht von meinem Fenster, erzähle oder erkläre ihr etwas und stelle mich dabei hinter sie. Geküsst haben wir uns ja schon, das ist nichts Neues für sie. Also zumindest bis zu diesem Punkt kann ich problemlos durch eskalieren. Sie geht sehr auf den Kuss ein. Ich packe sie etwas fester. Drücke sie gegen die Tür, die zufällt. Ich halte ihre Hände oben fest. Sie kann sich nicht bewegen. Sie soll sich vorkommen wie eine Antilope, über die der Löwe nun herfällt. Sie will es so. Sie wird langsam horny. Ich beiß ihr in den Nacken, fast schon etwas zu fest für die schüchterne Sandra. In diesem Moment komme ich mir immer wie ein Tier vor. Genau so wie, wenn ich eine von hinten nehme und ihr dabei in den Nacken beiße, wie es ein Löwe macht, damit die Löwin still hält beim Geschlechtsverkehr. Als ich mit der Hand dahin fahre, wo es ihr am liebsten gefällt, spüre ich wie warm und feucht es dort unten bereits ist. Wir ziehen unsere Oberteile aus. Ich schmeiße sie auf mein Bett, dass eigentlich nur eine Matratze am Boden ist. Hier kommt die Hose runter. Nach dem Pull ist dies für mich immer die zweite kritische stelle, die oft schiefgehen kann. Kein LMR. Wir haben lange schönen sex. :) Sandra ist immer noch eine FB von mir. Nach fast 2 Jahren. In der Regel sehen wir uns alle paar Monate einmal, wenn ich Zuhause bin. Sandra probiert nie viel aus und ist schüchtern. Ich weis aber das es ihr insgeheim gefällt. Social Conditioning ist stark hier. Vor ein paar Tagen hatten wir das erste Mal anal. Ich habe es einfach langsam gemacht. An ihr erstes Mal hatte sie keine gute Erinnerung. Warum? Weil der Typ ihr den Dödel einfach reingerammt hat. Kein Wunder, das es ihr bis dato nicht gefallen hat. Am geilsten fand sie es, als ich zwei Finger in ihrem Arsch hatte, meinen …. In ihrer …. und dabei noch ihren Kitzler streichelte (Doggystyle). Eine mechanische Meisterleistung wie ich finde.
  6. Hi zusammen, seit einigen Monaten läuft bei mir im Clubgame gar nichts. Vor einem halben Jahr hat bei den gleichen Taktiken alles geklappt und fast bei jedem Clubbesuch kam es zum kissclose und Nummern austauschen. Es war einfach super. Momentan versteh ich aber nicht was mit meinem Game los ist. Ich sehe auch nicht schlecht aus, bin mittelmäßig groß und auf gute Outfits sowie gepflegtes Äußeres beim Weggehen lege ich auch wert. Ich finde es ist auch wichtig nur dann in Clubs zu gehen, wenn man gut gelaunt ist und somit das auch ausstrahlt. Momentan habe ich aber Schwierigkeiten beim Antanzen/Tanzen. Ich tanze zb. in ihrer Nähe baue Blickkontakt auf und dann strecke ich die Hand raus und biete ihr somit das zusammen tanzen an. -> zurzeit gehen wenige drauf ein oder schauen mich komisch an / drehen sich weg. Es gibt aber auch welche die fangen an mit mir zu tanzen aber nach ca. 2 min verlieren sie das Interesse und gehen wieder zu ihrer Gruppe. Beim Clubgame einige Körbe kassieren gehört dazu, das ist mir klar. Aber früher konnte ich bei dieser Taktik mit viel mehr HBs tanzen und dann ging auch kissclose und Nummern tauschen. Ne andere Taktik von früher war, neben ihr tanzen und dann sie auf irgendeine Auffälligkeit von ihr ansprechen (zb. Tanzstil). Ging auch gut, weil erst konnte ich mit Ihnen durch etwas Reden Vertrauen aufbauen und danach haben sie mit mir eher getanzt. Ist aber eine schwierigere Taktik, weil es nur in leiseren Clubs geht. 1. Mache ich was falsch beim Clubgame? 2. Kennt Ihr andere Taktiken, wie man erfolgreich HBs antanzt? 3. Was tun, wenn HBs eher abweisend und (erstmal) kein Interesse haben, wenn man mit ihnen Tanzen möchte, obwohl man immer wieder Blickkontakt mit Ihnen hat? (gerade bei lauten Clubs wo das mit dem Ansprechen auf der Tanzfläche schwierig ist). Ja ich weiß, es gibt viele Threads hier zum Clubgame, aber viele sind speziell und einige eher nicht hilfreich. Falls Ihr dennoch gute Threads dazu kennt, dann könnt Ihr gerne hier den Link posten. Geht bitte möglichst auf alle Fragen ein. Schon mal vielen Dank im Voraus
  7. Kantoine

    Wing gesucht!

    Moin ihr in Hamburg lebenden, Ich ziehe morgen zurück nach Hamburg. Ich bin nach dem Abi ein Jahr nach Ecuador gegangen und danach wollte ich in Münster studieren... Habe aber schnell gemerkt, dass dieser Studiengang nichts für mich ist. Jetzt bin ich zurück und habe niemanden der sich für Pickup oder Personal growth interessiert. Also wenn hier jemand dabei ist der auch neue Songs sucht oder neue Leute kennenlernen will schreibt mir einfach Mal eine PN... Vielleicht schaffen wir es sogar eine kleine Gruppe zu bilden? Ich würde mich riesig freuen, schreib mich an! LG, Anton
  8. Ich bin auf einem Tinder Date. Wir sitzen in einem Park zwei Ecken von meinem Zuhause. Zuhause ist mein Kumpel, der sich verpissen soll, wenn ich eine mit nach Hause nehme. Marie sieht hübsch aus. Sie hat asiatische Züge. Eine schöne gebärfreudige Hüfte, schlanke Erscheinungsfigur, klassisches Outfit, lange schwarze Haare und ein Lächeln das mehr über sie verrät. Wir sitzen auf einer Parkbank. Es sieht nicht allzu gemütlich aus. Wir sind in einer Großstadt, umgeben von Wolkenkratzern auf einem kleinen grünen Fleck. Ich habe guten Augenkontakt zu Marie aufgebaut. Sie scheint mich zu mögen. Wir reden etwas über alltägliche Dinge, wie was wir arbeiten usw. Marie sieht irgendwie sexy aus, so wie sie da sitzt. Leicht schüchtern streichelt sie sich ab und zu durch ihr Haar. Sie schaut mich wieder an. Ich fühle es. Ich fühle, das sie bereit ist für den Kuss, dass denke ich mir zumindest. Also fahre ich mit meiner rechten Hand zu ihrem Hals, zu ihrer linken Wange. Klassischer Kussmove von mir. Um die Spannung zu erhöhen, komme ich ihr aber nicht näher. Sie schaut mich an, ich schaue sie an. Vermutlich wundert sie sich, warum ich nicht den nächsten Schritt wage. Ich nehme meine Hand wieder zurück. “Na gefällt dir das?” “Ja und wie” Wir reden wieder etwas weiter. Ich mag es sexuelle Spannung aufzubauen, nur um sie dann wieder etwas weg zu nehmen. Nach einiger Zeit fahre ich wieder mit meiner Hand zu ihrem Hals. Diesmal schließt sie ihre Augen und legt ihren Kopf leicht schief in meine Hand. Sie genießt es offensichtlich. Sieht irgendwie süß aus. Langsam finde ich Gefallen an ihr. Aber was mache ich mit ihr? Ich fahre wieder mit meiner Hand zu ihrem Hals. Weil es mich interessiert will ich sie etwas testen. Ich gehe mit meiner Hand leicht um ihren Hals und fange an leicht zu drücken. Sie öffnet ihre Augen und es malt sich ein Lächeln auf ihren Lippen ab. Sie grinst mich verführerisch an. Ich frage sie: “Gefällt dir das aus?” Sie bejaht und ich muss nur schmunzeln. Ich drücke etwas fester zu. Sie schaut mich aus großen Augen an und ist irgendwie sprachlos. Es macht sich ein großes Grinsen bei mir breit. Ihr gefällt es offensichtlich sehr. Wir reden etwas miteinander weiter und ich drücke sie ab und zu an ihrem Hals. Ich merke, wie sie langsam horny wird. Sie rutscht auf ihrem Po hin und her als, ob sie mir irgendetwas sagen möchte. Ich merke förmlich wie sie es kaum noch aushalten kann. Meine Fresse muss sie horny sein. Sie macht den Mund auf und sagt zu mir: “Können wir endlich zu dir gehen?” Ich wurde noch sie so direkt von einer Frau gepullt. Es macht sich ein breites Grinsen bei mir auf. Nachdem ich sie noch etwas zappel lasse, machen wir uns auf den Weg zu mir. Angekommen öffne ich die Türe und sie sieht meinen Freund. Ich lese ihr die deutliche Enttäuschung vom Gesicht ab. Sie hat sich schon so sehr auf meinen Schwanz gefreut, nur um dann zu sehen, dass sie sich noch etwas gedulden muss. Haha. Sie ran förmlich die Treppen hoch, kaum in der Erwartung zweisam zu sein. Für sie dauert es eine gefühlte Ewigkeit, bis sich mein Freund auf die Socken macht. Wir sitzen auf dem Bett und .... Der Sex war unglaublich. Wir trafen uns danach noch einmal. Sie buchte ein Hotel für zwei Stunden. Leider kam ich eine Stunde zu spät, sie war mir allerdings überhaupt nicht böse. Sie bestellte ein Taxi für mich. Ich kam mir wie ein Toyboy vor :). Noch nie habe ich eine getroffen, die so dankbar für einen Fick war. Also falls es einige von euch noch nicht wissen oder schon wieder vergessen haben… Frauen gefällt Sex auch. “And she says ‘thank you’ for fucking me” Ansich haben Frauen sogar ein größeres Potential, was Sex angeht, als Männer. Ich kann nicht viermal in 15 Minuten kommen. Wenn sie also ein schöneres und größeres Lustempfinden hat als ich, wer sollte dann eigentlich auch für den Sex dankbar sein? Als ich gerade über dieses Forum auf einen Artikel von einem Sexualforscher gestoßen bin, hieß es: “Ahlers: Es ist so: Männer haben, testosteronbedingt, ein quasi konstantes sexuelles Verlangen. Frauen sind demgegenüber überwiegend appetenzneutral, so nennt man es, wenn eine Frau weder besonders horny noch besonders kühl ist, sondern einfach indifferent. Diese gegebene Veranlagung ist zum Beispiel auch der Grund, warum Männer in den Puff gehen, Frauen nicht. Im Beziehungsalltag ist es so: Wenn bei einer Frau in der richtigen Atmosphäre in der richtigen Art und Weise etwas geschieht, dann kann Begehren entstehen. Genau diese situativen Faktoren sind bei Frauen im Partnerschaftsalltag nicht gegeben”
  9. Ich war am Donnerstag mal wieder in Berlin. Matrix time. Durch die Massen wabernd suche ich nach hübschen Frauen, Frauen die mein Typ sind. Als ich wie so oft draußen im Raucherbereich angekommen bin, wo man sich auch gut in normaler Lautstärke unterhalten kann, entdecke ich eine putzig süße Gestalt, die mit drei kleinen männlichen Freunden unterwegs ist. Ich stehe mit meinem Freund da und schaue sie an. Unsere Augen treffen sich zweimal. Sie scheint nicht wirklich integriert zu sein in das Gespräch der Anderen. Ich stupse sie leicht von der Seite an und eröffne das Gespräch: “Are you from Berlin?” (mir ist mal wieder nichts anderes eingefallen haha) Sie kommt aus der französischen Schweiz. Sie reagiert nett aber doch etwas reserviert. Kein untypisches Verhalten. Ich fange den Smalltalk an, mein Kumpel steht daneben. Zwei, dreimal muss ich anlaufen, bis sich ein halbwegs flüssiges Gespräch ergibt. Ich erzähle ihr zum Spaß, das ich auch Schweden komme, ihr Deutsch ist eh schlecht. Von nun an nehmen ich einen Akzent an wenn ich Deutsch rede aber wir reden sowieso auf English. Von meinem Game her stecke ich noch etwas in der Persönlichkeit einer anderen Person, fällt mir auf. Ich unterlasse es von nun an Mimiken zu kopieren, gehe etwas weg vom Game und werde wieder leicht authentischer. Die ersten paar Minuten hab ich eh überstanden und sie findet mich bereits etwas cool (rückblickend sagt sich das natürlich immer leicht, man weiß ja schon was dabei rausgekommen ist und könnte einiges rationalisieren). Ich umarme sie ein paar mal an passenden Stellen (“Find reasons to hug her all the time, for example when you found a similarity”) und baue damit langsam kino auf. Marie (so nennen wir sie) ist übrigens ziemlich klein. Marie hat ein Babyface, das mir ziemlich an ihr gefällt (die ewige Jugend), lange dunkelbraune Haare, eine schlanke Figur und weiche Gesichtszüge. Marie hat ein minimales Hipster Erscheinungsbild aber irgendwie macht der zu große Pulli sie nur noch süßer. Ihre Freunde sehen wie drei harmlose Wesen aus. Dazu ist jeder von ihnen gefühlte 20 cm kleiner als ich, von den etwas weich aussehenden Gesichtern ganz zu schweigen. Hier habe ich also nichts zu befürchten. Nach zehn bis fünfzehn Minuten beschließe ich die Konversation etwas ins Sexuelle zu verschieben. Ich möchte jetzt mal testen, wie empfänglich sie ist. Bisher habe ich die Unterhaltung sehr genossen, aber wie so oft will ich doch schauen, dass auch etwas dabei rauskommt und ich mich nicht nur aufs Labern konzentriere. Stichwort Logistik: Diese habe ich bei ihr noch überhaupt nicht abgecheckt. Ich frage sie, wann sie das letzte Mal gekuschelt hat (Kuscheln das ansich immer etwas Sexuelles impliziert, wird bei mir natürlich niedlich dargestellt. ‘Kuscheln’; “like a gay guy that escalates”; weil sie dadurch natürlich weniger Verteidigungsmechanismen aufbauen kann) und sie erzählt mir von ihrer Fickfreundschaft, der gleichzeitig ihr bester Freund ist. Sie hat ihn das letzte Mal vor 3 Monaten gesehen und seitdem gab es Niemanden. Ich sage zu ihr, das sei schade und sie bejaht es. Nun drehe ich mich etwas um 90° von ihren Freunden weg und sie muss sich damit auch etwas drehen. Jetzt habe ich sie quasi isoliert und somit ist sie empfänglicher für Sextalk. Mein Kumpel verabschiedete sich schon vorher. Ihre Freunde wollen wieder reingehen und sie deutet an mit ihnen mitzugehen. Ich sage ihr schlicht “No, you should stay with me”. In einer minimal bittenden Art. Sie bleibt. Kurz redet sie auf Französisch mit ihren Freunden. Ihr bester Freund scheint mich neutral zu finden oder mich leicht mögen. Wir reden also weiter draußen. Langsam wird es etwas kalt. Beide lehnen wir an einem Fenstersims. Das Gespräch dreht sich weiter um Sex. “We only know for couple of minutes and we’re talking about anal sex!”. Sagte sie gespielt entrüstet. Nein sie hatte es noch nicht. Sie ist auch erst 18. Irgendetwas leicht verruchtes hat sie trotzdem an sich. Sie fragt, ob wir nicht nach draußen gehen wollen, da sie den Club nicht mag. Versucht sie mich etwa zu pullen? Ich möchte erst einmal mit ihr ins Warme und mich dort irgendwo hinsetzen. Ich habe den Arm um sie und wir betreiben weiter Smalltalk. Ein betrunkener Typ kommt zu uns ins Set. Er kommt aus Schweden, ist groß und breit. Er glaubt mir nicht das ich aus Schweden komme. Ich laber etwas vor mich hin (frika, joa, jo, ne, yoo), was ich glaube, nach Schwedisch klingt und er redet Schwedish mit mir. Ich wechsel dann wieder ins Englische und staune nicht schlecht, als er es mir abkauft, das ich aus Schweden komme und mir dabei auf die Schulter klopft. Zu meinem Mädchen sagt er noch ich sei ein cooler Typ. Ich hebe Marie auf meinen Schoß, weil so will ich sie haben. Mein Hinterkopf lehnt an der Wand und das Kinn geht nach oben. Wir sind uns quasi so nahe, dass es nicht anders kommen kann, deswegen gefällt es mir so, wenn Frauen seitlich auf meinem Schoß sitzen (was ich eigentlich nicht oft mache, wenn dann mit kleineren Frauen aber ich mag ja größere lieber). Die Spannung steigt in Millisekunden und der Kuss kommt fast nur von ihr aus. Ich fasse ihr mit einer Hand an den Nacken, dort wo die Haare anfangen. Diesen Punkt habe ich gerne etwas griffbereit, falls es wilder wird und um meine Dominanz zu zeigen. Marie fragt ein zweites Mal ob wir nicht rausgehen sollen. Ich frage sie, ob wir zu ihr gehen können (natürlich stelle ich diese Frage nicht oft, aber in diesem Moment erschien sie mir richtig), leider ist sie auf Klassenfahrt hier und mit 7 anderen Mädels im Zimmer. Da hilft auch kein halb ernstes, testhalber, “ich werde auch leise sein, versprochen”. Zu mir können wir leider nicht gehen, da ich bei einem Freund zu Besuch bin. Nunja irgendwann muss ich jedenfalls mit ihr raus gehen, also holen wir die Jacken. Sie zieht mich etwas an ihrem Finger hinter sich her. Irgendwie gefällt mir das, wenn Frauen so kleine Hände haben und dich am Finger ziehen (‘Daddy frame’). Vor der Tür treffen wir wieder auf ihre drei Freunde. Damnit. Ich dachte, die wären schon gegangen. Anscheinend bestellen sie sich gerade ein Uber. Da würden ja genau vier Personen drinnen Platz haben. Ich lasse sie ganz in Ruhe mit ihren Freunden reden. Nach einiger Zeit frage ich sie: “Do you stay with me?”. Natürlich sagt sie ja. Also laufen wir weiter. Einer ihrer Freunde kommt noch einmal zurück und will sie warnen, aber ich gebe ihm kurz eine Faust und da liegt er auch schon am Boden. Ne Spaß. Er redet noch kurz mit ihr und dann gehen wir Richtung Fluss. Ich evaluiere: Hotel oder Park. Da ich meistens den Park vorziehe, möchte ich jetzt lieber das Hotel nehmen. Weil Dusche und gemütlicher und so. Abgesehen davon wer möchte eine Frau oral befriedigen, nachdem sie den ganzen Abend über tanzen war und dann womöglich noch auf einer Toilette im Club gesessen hat? Wenn ich es denn überhaupt mache. Dafür brauchen wir ein Taxi. Hotel fällt mir leider auch nur eins ein. Jedenfalls bin ich so nett und frage sie, was sie von einem Hotel hält. Natürlich kommt die Antwort “ich weiß nicht”. Bitte als Mann sollst du leaden und nicht doofe Fragen stellen. Wenn ihr irgendetwas nicht gefällt, wird sie das rechtzeitig bekannt geben. Für mich war das eher ein Test. Ja auch sie will nicht verantwortlich für den Sex sein. Slutdefence. Dachte ich zumindest. Wir stehen vor den Taxis. Rechts der Park, links das Taxi. Ich schaue hin und her. Billig oder teuer und schön? Schließlich sagt sie, dass sie dem Park nicht abgeneigt ist. Tja so direkt überrascht mich das auch leicht. Ich setze aber meinen Willen durch und wir gehen ins Taxi. In Parks habe ich schon mehr als genug Erfahrungen gemacht. Am Hotel angekommen hat es leider keine freien Zimmer mehr. Messe ist gerade. Scheiße, die nächsten Hotels sind auch alle voll. Es ist 5h30 und um 8 muss sie wieder im Hostel sein. Also gehen wir doch in einen Park. Natürlich sind meine Hände Arsch kalt und ich versuche sie etwas vorzuwärmen, bevor ich sie finger. First World Problems. Sie fängt schnell das Stöhnen an, aber möchte noch etwas weiter in den Park gehen. An einem Baum angekommen, den ich als gut genug empfinde, drücke ich sie dagegen und küsse sie. Vorher redeten wir erstaunlich offen über alles. Für eine nüchterne 18-Jährige ist sie doch etwas anders, als mein 18-Jähriges Ich war. Meine Hose ist unten und ich fange an sie zu fingern. Ihr Atem geht schneller und ich spüre wie sie mehr und mehr feucht wird. Ich drehe sie um und ihr Höschen geht auch nach unten. Vorher im Taxi warnte sie mich noch, dass sie Thermounterwäsche trägt. Letztlich ist der Sex etwas schlecht, da, so wie sie mir später sagte, ihr Kopf die ganze Zeit gegen den Baum donnerte und sie aufgrund dessen die Position nicht lange halten konnte. Ich verstehe nur nicht, warum sie mir das nicht eher gesagt hat. Ich hoffe dieser FR liest sich schön für euch.
  10. Heute präsentiere ich dir, wie du garantiert NIEMALS abgewiesen wirst! Ich gebe dir eine Garantie, dass du nach dem Ende dieses Videos eine andere Sicht über die vielen Verheißungen haben wirst, die du tagtäglich zu hören bekommst. Entwickle ein Bewusstsein für die Realität gegen das Marketing-Konstrukt. Viel Spaß! --------------------------------------------------------------------------------------------------------------- Facebook: https://www.facebook.com/Socialized-Lifestyle-1771666399739676/ YouTube: https://m.youtube.com/channel/UCnG09pNWM2sY3lgZAVaNE2Q? Instagram: https://www.instagram.com/socialized_lifestyle/
  11. Hey, für alle die heute vor haben in den Club zu gehen. Dieses Video wird euch weiter Helfen euer Game zu pushen. Enjoy Wer mag kann sich auch die Folge auf seinen Mp3 Player packen und beim Sport anhören. Link >> onlinevideoconverter
  12. Heute mal ein Video zum Thema >> Was sage ich in den ersten 60 Sekunden (Todd Valentine) RSD << Natural Attraction Viel Spaß damit Natural Attraction
  13. Hey Leute, wir möchten euch unser Video zur Ansprechangst vorstellen. Damit ihr endlich aus eurer Passivität herauskommt und euer Leben aktiv gestaltet. Wir freuen uns auf positive Kritik. »»»» Socialized Lifestyle
  14. Klingt wie 'ne Jobanzeige. Ist es aber nicht. Ich erwarte mir Wings, dessen Fokus auf Erfolg im Schlachtfeld, Zusammenhalt und Optimismus liegt. Bist du eine aufgeschlossene Persönlichkeit? Bist du ehrlich zu dir selbst und anderen? Lernst du gern von Feedback deiner Freunde? Dann bist du hier genau richtig. Ich will ein Team, mit dem mann sowohl Tags- als auch Nachtsüber unterwegs sein kann, ohne es in Nachhinnein berein zu müssen. Ich will ein Team, dass sich gegenseitig den Rücken stärkt, zusammenarbeitet, keine Sets klaut, Verständnis für den anderen hat usw. Das Projekt wird folgendermaßen aussehen: Beginn des ganzen wird ende August stattfinden. Das Projekt wird 4 Monate lang dauern. Während dieser Zeit, wechseln sich die Mitglieder jeweils ab, was die Führung angeht. Beispiel: 4 Mitglieder teilen sich die Zeit von 4 Monaten durch 4. Also hat in dem Beispiel jeder ein Monat, indem derjenige Leader eine Agenda ausmacht für den ganzen Monat, das Team führt, evtl. auch die anderen motiviert(was eig. jeder tun sollte, unabghängig von der Position). Bei beispielsweise 8 Leuten kriegt jeder 2 Wochen in dem er führt usw. Die Dauer variiert je nachdem wieviele Mitglieder das Team hat. Bedenkt bitte, Leute die Jammern, sich beschweren, sets klauen, unhöflich oder unpünktlich sind, sollen lieber zuhause bleiben und sich die Palme wedeln, oder das nächste Puff besuchen. Ein Team wie dieses hat kein Platz für solche runterzieher(gibts dieses Wort überhaupt? egal). Das Projekt läuft bewusst erst 4 Monate, weil viele Jungs(oder Männer), die sich mit PU beschäftigen, nach dem 2. Monat demotiviert werden. Deshalb will ich sichergehen, dass ich richtige Teamplayer finde, bevor ich einer richtigen PU Gruppe zugehöre. Wenn ich merke, dass das Projekt während der Zeit beschissen läuft, löß ich das Team schon vorher auf(was aber nur im Notfall der Fall sein sollte). Innergame, Selbstverwirklichung und der Wille zu den besten zu gehören, sollten für euch nicht nur Worte sein, sondern eine Plattform, auf dem ihr euer Leben aufbauen wollt. Das wird auch ein sehr großes Thema in der Gruppe sein. Ich erwarte mir nicht, dass ihr PU-Masters seit, aber ich möchte schon, dass ihr mehrere Frauen an einer Session ansprechen könnt und nicht rumtrödelt, ausreden sucht oder sonst was. Was ich mir zusätzlich wünschen würde, ist nicht nur ein Team, sondern eine Gemeinschaft, eine Art Freundschaft zwischen jeden einzelnen. Auch wenn das nicht leicht ist. Aber es gibt keine Grenzen, außer die im Kopf. Ok, soviel dazu. Wer Interesse hat, soll sich bei mir melden. Ihr könnt mich Lupo nennen. Freu mich schon euch kennenzulernen =]. Mfg. Lupo
×
×
  • Neu erstellen...