Jump to content
Pick Up Tipps Forum

Community durchsuchen

Zeige Ergebnisse für die Stichwörter "'kino'".

  • Suche mithilfe von Stichwörtern

    Trenne mehrere Stichwörter mit Kommas voneinander
  • Suche Inhalte eines Autors

Inhaltstyp


Forum

  • Basics
    • Grundlagen Pick Up und Verführung
    • Outer Game
    • Inner Game und Persönlichkeitsentwicklung
    • Sex
    • Beziehungsecke
    • Field Reports
  • Spezielle Themen
    • Online Game
    • U18
    • Ü30
    • Cats Corner
    • Medien: Bücher, Texte, Videos, Audios
    • Mode, Lifestyle, Erfolg
  • Community
    • Pick Up Community und Szene
    • Blogschau
    • Lairbereich, Wingsuche, Treffen
    • Pick Up Seminare, Workshops, Coaching & andere Angebote
    • Vorstellungsrunde
    • Plauderecke
  • Best of pickup-tipps.de
    • Best of Pick Up Tipps

Finde Suchtreffer ...

Suchtreffer enthalten ...


Erstellungsdatum

  • Beginn

    Ende


Zuletzt aktualisiert

  • Beginn

    Ende


Suchtreffer filtern nach ...

Benutzer seit

  • Beginn

    Ende


Gruppe


AIM


MSN


Website URL


ICQ


Yahoo


Jabber


Skype


Ort


Beruf


Biographie


Interessen

22 Ergebnisse gefunden

  1. Hi Leute, mir ist es jetzt schon ein paar Mal passiert, dass ich mir beim Game mit Frauen die in einer (scheinbar nicht mehr ganz intakten) mehr oder weniger die Zähne ausgebissen habe. Sprich: Die ersten Etappen C&F, Comfort, Rapport und sogar Dirty Talk klappen wunderbar. Wenn es dann aber ans Eingemachte geht, komme ich nicht weiter. Komme maximal bis zum Kiss Close (leider meist auch nur einmal) aber danach ist Schluss. Beispiel 1: Die Kleine mit der ich vor einigen Jahren schon eine 2-monatige Affaire hatte: Wir empfangen uns freudig, flirten sehr innig und schon nach einer Stunde küssen wir uns. Abgesehen von Händchenhalten, tanzen oder Küsse auf die Backe ging dann aber nicht mehr viel. Als ich sie die Tage danach kontaktiert habe um das Ganze fortzusetzen, hatte sie das Ganze vermutlich bereits rationalisiert und war sehr distanziert. Beispiel 2: Das Mädel vom Festival mit dem ich vor Ort viel Zeit verbracht habe. Sie hat ständig meine Nähe gesucht, starkes Kino, kuscheln, sehr intimer Sextalk aber auch echt tiefe persönliche Gespräche. Wenn ich das Ganze aber dann vertiefen wollte hat sie das immer abgeblockt mit Aussagen wie: - Ich möchte meinen Freund nicht betrügen. - Wir sind schon seit 8 Jahren zusammen - Sie würde das mit Sicherheit bereuen und hätte ein schlechtes Gewissen Ich habe ihr gegenüber kommuniziert, dass ich das verstehen kann, aber dass es auch wichtig ist im Moment zu leben etc. blabla. Ganz zum Schluss als ich die Sache eigentlich schon abgehakt hatte kam es dann zu einem zumindest kurzen Kuss, der überraschenderweise sogar von ihr initiiert wurde. Leider konnte ich da nur nichts mehr machen da wir direkt danach heimfuhren. Einen Tag später schrieb sie mir, dass sie es im Nachhinein schade fand, dass nicht mehr lief. Trotzdem ist auch sie seitdem eher distanziert. In beiden Fällen habe ich das Gefühl, dass ich bis zu einem gewissen Punkt vieles richtig gemacht habe, aber zum Schluss raus einfach das nötige Quäntchen gefehlt hat. Und: In beiden Fällen war auch Konkurrenz durch andere Frauen gegeben, was sich in erhöhtem Invest bemerkbar gemacht hat. Mir geht es nicht darum zwingend mit Frauen ins Bett zu gehen die vergeben sind. Aber wenn sich so eine Situation ergibt und ich das Gefühl habe, dass die jeweilige Beziehung sowieso nicht mehr die allerbeste zu sein scheint, sage ich natürlich nicht nein. Wie ist eure Erfahrung und Einschätzung zum Thema? Wie feuert man Situationen an, in denen die Frauen zwar offensichtlich Bock haben, aber der Boyfriend Struggle überwiegt? Grüße Bluevision
  2. Hab gerade ein Date gehabt und obwohl es an sich nicht langweilig war, bin ich unzufrieden mit mir. Ich scheitere immer wieder an den selben Dingen, dabei weiß ich durch die PU Theorie so viel, wie ich meine Dates rocken kann. Es ist super ärgerlich und frustrierend. Falls ich über WhatsApp nochmal das HB auf ein Date kriege oder für jedes andere Date (egal mit wem), muss ich unbedingt gelernt haben nicht immer denselben Fehler zu machen. Das Problem ist folgendes: Ich eskaliere einfach zu wenig! Zunächst kommen Berührungen (zufällig/natürlich) zustande, teilweise sogar von der Frau initiiert, auf die ich auch eingehe. Aber von mir kam von alleine gar nichts. Und je längere ich zögere, desto schwieriger wird das, weil ich ja nicht völlig unkalibriert den Move zum Make Out gehen kann. Totales Beta-Verhalten. Wobei ich mir das für heute vorgenommen habe, diese Schwelle zu überschreiten. Dabei hat das in der Vergangenheit ja auch schonmal geklappt. Irgendwie scheint es mir, dass ich zwei Schritte zurück mache, ehe ich einen Schritt Vorwärts gehe. Weil das Wetter heute schlecht war, lief das Date in nem Café ab, haben uns vorher am Hbf getroffen und haben ne S-Bahn zum Café genommen. Viele Situationen um Berührunge einfließen zu lassen. Das ging noch halbwegs. Im Café war dann Ende im Gelänge. Wir saßen nebeneinander. Hier weiß ich schlichtweg nicht wie ich weiter machen soll. Zum Abschied nochmal ne Umarmung. Ende. Da wir uns viel übers Tanzen unterhalten haben, werde ich das als nächstes vorschlagen. Da sind Berührungen ja Pflicht. Und beim letzten Date, wo ich Kino durchs Tanzen gemacht habe, hat das sehr gut geklappt, aber immer dieselbe Routine zu verwenden, auch wenn's erfolgreich war, will ich nicht, denn ich will in jeder Situation in der Lage dazu sein. Hat hier jemand also Mindset-Tricks auf Lager, wie ich besser im Kino werde bzw überhaupt Kino starte? Damit meine ich nicht, wie es technisch geht, sondern wie ich mental das Ganz angehe, denn ich fürchte von alleine komme ich nicht drauf. Die ganze Pickup-Theorie nutzt mir nichts, wenn es bei mir im Kopf nicht Klick macht und es deshalb nicht umsetzen kann. Bin für jeden erdenklichen, hilfreichen Tipp dankbar und aufgeschlossen und motiviert dafür was zu tun. Vielleicht wäre ein Coaching für mich auch angebracht, denn so was Frustrierendes wie heute will ich nicht noch Einmal erleben.
  3. Kölle alaaf! In vier Wochen ist es wieder so weit: Anfang Februar ist Karnevalshöhepunkt. Und damit auch Du dieses Jahr den Feierwütigen nicht nur beim knutschen zusehen musst, sondern selbst eine erinnerungswürdige Fastnachtszeit erlebst, steigt gleich am Nelkensamstag, den 10.2. wieder mein speziell auf die fünfte Jahreszeit zugeschnittenes Hardcore-Escalation-Bootcamp auf dem Kölner Karneval. Dieses berüchtigte Bootcamp gebe ich schon seit drei Jahren. Wir hatten immer einen Heidenspaß, viele Küsse und einen Haufen denkwürdiger Erinnerungsfotos. Karnevalsgame Der Kölner Karneval ist wahrscheinlich das einzige Ereignis, das eine deutsche Millionenstadt aus den Fugen hebt und alle Gesetze außer Kraft setzt. Auch viele feste Beziehungen und sogar Ehepaare heben an diesen Tagen alle Vorschriften bezüglich körperlicher Treue auf. Doch während Frauen höchstens ein Hotelzimmer brauchen, um tun zu können was sie wollen, müssen Männer einige wenige, aber dafür umso wichtigere Regeln beachten, wenn sie bei einer Frau mehr als ein lockeres Gespräch erreichen wollen. Denn auch wenn die Frauen viel offener sind, so trauen sich am Karneval auch viele Männer zur Tat zu schreiten, die in einem normalen Club nie eine Frau ansprechen würden. Es gibt also deutlich mehr Konkurrenz und wir müssen schnell beweisen, dass wir uns von der Masse abheben. Kostüm Die meisten Männer, und leider auch viele PUler, machen sich allein schon durch ihr Kostüm viele Chancen zu nichte, weil sie es unbedacht wählen oder besonders witzig bzw. kreativ rüberkommen wollen; dabei ist es das Aushängeschild im wilden Treiben und nichts kann das Karnevalsgame so stark vereinfachen oder erschweren. Herausforderung Logistik und Setmanagement Ein weiteres Problem, das nahezu jeder kennt: Man hat mit seinem Wing ein geiles, angeheitertes Set erfolgreich am Heumarkt eröffnet, aber weiß genau, dass man nur wenige Minuten hat, bis sie weiter ihre Freundinnen suchen, auf Toilette, „mal darüber“ gehen oder einfach weiterziehen wollen. Lässt man sie gehen, sieht man sie nie wieder; tauscht man Nummern aus, vergessen sie in Sekundenbruchteilen, wer man war; versucht man sie mitzunehmen, verliert man sie sofort. Schnelle Eskalation Die meisten Frauen haben tatsächlich nur bedingtes Interesse an längeren Interaktionen. Hier empfiehlt es sich, schnellstmöglich zu eskalieren und dann seine Zeit und Kraft in vielversprechendere Mädchen zu stecken. Aber auch der schnelle KC ist nicht immer so einfach, wie es manchmal den Anschein erwecken mag. Oft erntet man mehr Blocks als Erfolge. Um dem zuvorzukommen, ist es wichtig, eine gute Eskalationstechnik zu verwenden, die die weibliche Anatomie nutzt, um sie zu erregen, damit man freie Hand hat und die Frau plötzlich fast alles mit sich machen lässt. Will man pullen, ist es unglaublich wichtig zu screenen und in Frage kommende Targets zu filtern, damit man seine Energie nicht in die Falsche investiert und am Ende dann alleine dasteht. Erfahrung macht den Unterschied Doch wie bei allen Bereichen der Verführungskunst ist das Allerwichtigste die Praxis. Wer Übung und Erfahrung besitzt, ist besonders beim Karneval jemandem deutlich voraus, der sich erst mühsam auf das neue Feld einstellen und sich ans Karnevalsgame langsam herantasten muss. Leider bleibt für Übung wenig Zeit, denn wie jeder Rheinländer weiß: Karneval ist nur einmal im Jahr! Und wer diese Tage nicht nutzt, muss ziemlich lange auf die nächste Chance warten. PU-Training wie kein anderes Aus meiner mehrjährigen Erfahrung habe ich ein einzigartiges Live-Bootcamp zusammengestellt, dass Dich mit allem versorgt, was Du brauchst, und Dich live auf die Straßen und in die Clubs des Kölner Karnevals begleitet. Das Kernstück des Ganzen ist der Infield-Teil, bei dem wir vor allem an Deiner Eskalation arbeiten werden, sodass es für Dich kein Problem mehr sein sollte, innerhalb einer Minute eine wildfremde Frau zu küssen. Damit Du eine Orientierung hast, werde ich euch Eskalationsroutinen zum nachmachen live vorzeigen. Sobald Du einmal das Prinzip verstanden hast, kannst Du mit ein wenig Übung zum regelrechten Eskalationsmeister werden; der Karneval wird für Dich das reinste Schlaraffenland sein: Du brauchst bloß die Hände auszustrecken und zuzugreifen, und schon hast Du in Deinen Armen eine willige Frau! Im einzelnen lernst Du beim Karneval Escalation-Bootcamp: Was das perfekte Kostüm ausmacht. Was das Karnevalsgame vom normalen Clubgame unterscheidet und wie wir das für uns nutzen können. Wie Du, sofern vorhanden, Ansprech- und Eskalationsangst überwindest. Wie Du der Situation angemessen eröffnest und sofort Attraction erzeugst. Wie Du schnell und widerstandsfrei eskalierst. Wie Du herausfindest, ob mehr als Knutschen und Rummachen drin ist. Wie Du pullen und wo Du sie überall ficken kannst. Wie man als Team zusammenarbeitet, um noch mehr zu erreichen. Wie Du trotz der ungünstigen äußeren Umstände eine stabile Telefonnummer holen kannst. Was Dich erwartet: 10 Uhr - Treffpunkt und Kennenlernen bei gemeinsamem Frühstück, anschließend Theorie mit den lehrreichsten Infield-Aufnahmen des Vorjahrs 13 Uhr - Infieldtraining mit Schwerpunkt auf Innergame, State und Eröffnung 15 Uhr - Mittagspause und Lagebesprechung, anschließend noch ein bisschen Theorie und Vorführung von Eskalationstechniken zum nachmachen 17 Uhr - Infieldtraining mit Schwerpunkt auf schneller Eskalation und Setmanagement 20 Uhr - Abendessen und Lagebesprechung 21 Uhr - Individuelles Infieldtraining 23 Uhr - Lagebesprechung und Festlegung der persönlichen Ziele für die Nacht anschließend Infieldtraining mit Schwerpunkt auf sexuellem Framing und Logistikmanagement (bouncen, pullen) 1 Uhr - Hardcore-Infieldtraining mit Open End; jeder versucht, das Gelernte bis zum Ende umzusetzen und eine Frau zu pullen. Ich bin noch mindestens bis 3 Uhr anwesend und leiste Unterstützung nach Bedarf. Nachlese am Sonntag Sonntag, wenn alle wieder wach und zurechnungsfähig sind - Nachbesprechung und Klärung offener Fragen. Hier kannst Du mir auch kurz Fragen stellen zu aktuellen Baustellen, die nicht mit Karneval oder Eskalationsgame in Verbindung stehen. Im Anschluss hast Du die Möglichkeit, nochmal mit den anderen Teilnehmern und gegebenenfalls Teilnehmern der letzten Jahre zusammen loszuziehen und das gelernte zu verfestigen. Ich selbst stehe auch noch am Rosenmontag und Veilchendienstag über die Whatsapp-Gruppe für Fragen zur Verfügung. Warum Du diese Chance auf keinen Fall verpassen solltest Für Dich ist dies die einmalige Möglichkeit, eine unvergessliche Nacht zu erleben und als Eskalationsmeister ins Jahr 2018 zu starten. Wenn Du gerne ausgelassen feierst und dabei mit wenig Aufwand Frauen aufreißen willst, ist dieses Bootcamp wie gemacht für Dich! Das hier Gelehrte lässt sich übrigens eins zu eins auch auf andere Chaosgame-Situationen, wie zum Beispiel Festivals, den Ballermann oder das Oktoberfest übertragen und die Eskalationstechniken sind auch anwendbar (natürlich etwas vorsichtiger kalibriert) im herkömmlichen Clubgame. Bist Du bereit, Dein Eskalationsgame auf nie dagewesene Höhen zu bringen? Dann schick mir eine Nachricht und melde Dich gleich an! Am Samstag den 10. Februar 2018 wird dieses Bootcamp für nur 290 Euro stattfinden. Das sind weniger als 15 Euro die Stunde für ein professionelles Training beim Karnevalsmeister höchstpersönlich. Um für alle ein bestmögliches Training zu gewährleisten, ist dieses Bootcamp begrenzt auf drei Teilnehmer. Und ein Platz ist schon reserviert. Zöger also nicht lange, um Dir einen der beiden verbleibenden Plätze zu sichern! Was Du außerdem noch bekommst: Sofort nach Anmeldung und Zahlung schicke ich Dir meinen Kostümleitfaden als PDF, damit Du bereits beginnen kannst, Dich um eine unschlagbare Verkleidung zu kümmern. Bei Rückfragen oder zur Kostümberatung stehe ich natürlich auch zur Verfügung. Es wird eine exklusive Whatsapp-Gruppe geben auch mit einigen Teilnehmern der letzten Jahre, damit Du auch außerhalb des Bootcamps Wingmänner hast, die sich mit Karneval auskennen und ihr gemeinsam auch langfristig noch mehr erreichen könnt. Zum Schluss das allerbeste: Mein wichtigster Mentor, von dem ich sogar jetzt, nach fünf Jahren, noch jeden Tag lernen kann, bietet jedem Bootcamp-Teilnehmer ein halbstündiges Telefon- oder Skype-Coaching zu einem frei wählbaren Thema an. Seine Spezialgebiete sind Comfort und Innergame und er ist mit Abstand der beste Pick-Upper, den ich kenne. Dieses Coaching allein hat einen Wert von 50 Euro und ich kann aus eigener Erfahrung sagen, dass Du allein in dieser halben Stunde die Möglichkeit hast, Deinen größten Sticking-Point zu überwinden, selbst wenn Du schon Monate oder gar Jahre daran zu knabbern hast. Auf geht's! Mir fällt gerade nichtsmehr ein, was Dich noch abhalten könnte, am Hardcore-Escalation-Bootcamp teilzunehmen. Falls Dir noch etwas einfällt, schreib es gerne hier unten drunter in die Diskussion. Ich beantworte alle Fragen. Ansonsten schreite zur Tat, nimm Deine Entwicklung und Dein Leben in die Hand und melde Dich an, indem Du mir eine kurze Privatnachricht hier übers Forum sendest.. Kontakt- und Zahlungsdaten sende ich Dir dann umgehend zu. Ich freue mich auf einen erfolgreichen und unvergesslichen Karneval mit Dir! Dein Doktor Daygame
  4. Alle Jecken alaaf! In zwei Monaten ist es wieder so weit: Am 11.11. beginnt die närrische Zeit. Und damit auch Du dieses Jahr den Feierwütigen nicht nur beim knutschen zusehen musst, sondern selbst eine erinnerungswürdige Fasnachtszeit erlebst, steigt gleich am 11.11. wieder mein speziell auf die fünfte Jahreszeit zugeschnittenes Hardcore-Escalation-Bootcamp auf dem Kölner Karneval. Dieses berüchtigte Bootcamp gebe ich schon seit zwei Jahren als Trainer und werde es dieses Jahr auch erstmalig selbst veranstalten. Karnevalsgame Der Kölner Karneval ist wahrscheinlich das einzige Ereignis, das eine deutsche Millionenstadt aus den Fugen hebt und alle Gesetze außer Kraft setzt. Auch viele feste Beziehungen und sogar Ehepaare heben an diesen Tagen alle Vorschriften bezüglich körperlicher Treue auf. Doch während Frauen höchstens ein Hotelzimmer brauchen, um tun zu können was sie wollen, müssen Männer einige wenige, aber dafür umso wichtigere Regeln beachten, wenn sie bei einer Frau mehr als ein lockeres Gespräch erreichen wollen. Denn auch wenn die Frauen viel offener sind, so trauen sich am Karneval auch viele Männer zur Tat zu schreiten, die in einem normalen Club nie eine Frau ansprechen würden. Es gibt also deutlich mehr Konkurrenz und wir müssen schnell beweisen, dass wir uns von der Masse abheben. Die meisten Männer, und leider auch viele PUler, machen sich allein schon durch ihr Kostüm viele Chancen zu nichte, weil sie es unbedacht wählen oder besonders witzig bzw. kreativ rüberkommen wollen; dabei ist es das Aushängeschild im wilden Treiben und nichts kann das Karnevalsgame so stark vereinfachen oder erschweren. Ein weiteres Problem, das nahezu jeder kennt: Man hat mit seinem Wing ein geiles, angeheitertes Set erfolgreich am Heumarkt eröffnet, aber weiß genau, dass man nur wenige Minuten hat, bis sie weiter ihre Freundinnen suchen, auf Toilette, „mal darüber“ gehen oder einfach weiterziehen wollen. Lässt man sie gehen, sieht man sie nie wieder; tauscht man Nummern aus, vergessen sie in Sekundenbruchteilen, wer man war; versucht man sie mitzunehmen, verliert man sie sofort. Die meisten Frauen haben tatsächlich nur bedingtes Interesse an längeren Interaktionen. Hier empfiehlt es sich, schnellstmöglich zu eskalieren und dann seine Zeit und Kraft in vielversprechendere Mädchen zu stecken. Aber auch der schnelle KC ist nicht immer so einfach, wie es manchmal den Anschein erwecken mag. Oft erntet man mehr Blocks als Erfolge. Um dem zuvorzukommen, ist es wichtig, eine gute Eskalationstechnik zu verwenden, die die weibliche Anatomie nutzt, um sie zu erregen, damit man freie Hand hat und die Frau plötzlich fast alles mit sich machen lässt. Will man pullen, ist es unglaublich wichtig zu screenen und in Frage kommende Targets zu filtern, damit man seine Energie nicht in die Falsche investiert und am Ende dann alleine dasteht. Doch wie bei allen Bereichen der Verführungskunst ist das Allerwichtigste die Praxis. Wer Übung und Erfahrung besitzt, ist besonders beim Karneval jemandem deutlich voraus, der sich erst mühsam auf das neue Feld einstellen und sich ans Karnevalsgame langsam herantasten muss. Leider bleibt für Übung wenig Zeit, denn wie jeder Rheinländer weiß: Karneval ist nur einmal im Jahr! Und wer diese Tage nicht nutzt, muss ziemlich lange auf die nächste Chance warten. PU-Training wie kein anderes! Glücklicherweise gibt es zusätzlich zu den wilden Tagen im Februar noch den 11.11., der dem Rosenmontag in nichts nachsteht. Um diesen einen Tag im November bestmöglich auszunutzen habe ich mein zweitägiges Karnevals-Training in ein einziges 20-stündiges Intensiv-Bootcamp gepackt, das Dich mit allem versorgt, was Du brauchst, und Dich live auf die Straßen und in die Clubs des Kölner Karnevals begleitet. Das Kernstück des Ganzen sind die Infield-Teile, bei dem wir vor allem an Deiner Eskalation arbeiten werden, sodass es für Dich kein Problem mehr sein sollte, innerhalb einer Minute eine wildfremde Frau zu küssen. Damit Du eine Orientierung hast, werde ich euch Eskalationsroutinen zum nachmachen live vorzeigen. Sobald Du einmal das Prinzip verstanden hast, kannst Du mit ein wenig Übung zum regelrechten Eskalationsmeister werden; der Karneval wird für Dich das reinste Schlaraffenland sein: Du brauchst bloß die Hände auszustrecken und zuzugreifen, und schon hast Du in Deinen Armen eine willige Frau! Im einzelnen lernst Du beim Karneval Escalation-Bootcamp: Was das perfekte Kostüm ausmacht. Was das Karnevalsgame vom normalen Clubgame unterscheidet und wie wir das für uns nutzen können. Wie Du, sofern vorhanden, Ansprech- und Eskalationsangst überwindest. Wie Du der Situation angemessen eröffnest und sofort Attraction erzeugst. Wie Du schnell und widerstandsfrei eskalierst. Wie Du herausfindest, ob mehr als Knutschen und Rummachen drin ist. Wie Du pullen und wo Du sie überall ficken kannst. Wie man als Team zusammenarbeitet, um noch mehr zu erreichen. Wie Du trotz der ungünstigen äußeren Umstände eine stabile Telefonnummer holen kannst. Das liefert Dir das Bootcamp alles: 8 Uhr - Treffpunkt und Kennenlernen bei gemeinsamem Frühstück, anschließend Theorie mit den lehrreichsten Infield-Aufnahmen des Vorjahrs 11 Uhr - Infieldtraining mit Schwerpunkt auf Innergame, State und Eröffnung 13 Uhr - Mittagspause und Lagebesprechung, anschließend Theorie mit Videos und Vorführung von Eskalationstechniken zum nachmachen 15 Uhr - Infieldtraining mit Schwerpunkt auf schneller Eskalation und Setmanagement 18 Uhr - Abendessen und Lagebesprechung 19 Uhr - Individuelles Infieldtraining 22 Uhr - Lagebesprechung und Festlegung der persönlichen Ziele für die Nacht 23 Uhr - Infieldtraining mit Schwerpunkt auf sexuellem Framing und Logistikmanagement (bouncen, pullen) 1 Uhr - Hardcore-Infieldtraining mit Open End; jeder versucht, das Gelernte bis zum Ende umzusetzen und eine Frau zu pullen - entweder alleine oder in der Gruppe. Ich bin noch mindestens bis 3 Uhr anwesend und leiste Unterstützung nach Bedarf. Warum Du diese Chance auf keinen Fall verpassen solltest: Vom blutigen Anfänger bis zum routinierten Clubgamer - das Karneval Hardcore-Escalation-Bootcamp ist für jeden gleichermaßen geeignet. Für Dich ist dies die einmalige Möglichkeit, die geilste Nacht dieses Jahres zu erleben und als Karneval-Eskalationsmeister in die fünfte Jahreszeit zu starten. Wenn Du gerne ausgelassen feierst und dabei mit wenig Aufwand Frauen aufreißen willst, ist dieses Bootcamp genau das richtige für Dich! Das hier Gelehrte lässt sich übrigens eins zu eins auch auf andere Chaosgame-Situationen, wie zum Beispiel Festivals, den Ballermann oder das Oktoberfest übertragen und die Eskalationstechniken sind auch anwendbar (natürlich etwas vorsichtiger kalibriert) im herkömmlichen Clubgame. Bist Du bereit, Dein Eskalationsgame auf nie dagewesene Höhen zu bringen? Dann schick mir eine Nachricht und melde Dich gleich an! Am 11.11.2017 wird dieses Bootcamp zum einmaligen Foren-Einführungspreis für nur 170 Euro stattfinden. Das sind weniger als 10 Euro die Stunde für ein professionelles Training beim Karnevalsmeister höchstpersönlich. Ich mache das hauptsächlich, weil ich selbst so viel Spaß daran habe. Das Bootcamp ist ausgelegt auf drei Teilnehmer, jedoch führe ich es bei Bedarf auch mit mehren durch. In jedem Fall hat jeder einzelne Teilnehmer drei Stunden individuelle Betreuung garantiert. Sollten wir das aufgrund der Teilnehmerzahl nicht schaffen, hole ich diese Zeit mit Dir im Februar nach (alternativ kannst Du dafür auch ein Daygame-Training kriegen). Was Du außerdem noch bekommst: Sofort nach Anmeldung und Zahlung schicke ich Dir meinen Kostümleitfaden als PDF, damit Du bereits beginnen kannst, Dich um eine unschlagbare Verkleidung zu kümmern. Bei Rückfragen oder zur Kostümberatung stehe ich natürlich auch zur Verfügung. Am 12. oder 13.11. (je nachdem wann Du wieder wach und zurechnungsfähig bist), mache ich mit Dir noch eine telefonische individuelle Nachbesprechung. Hier hast Du auch die Gelegenheit, mir völlig frei Fragen zu stellen zu aktuellen Baustellen, auch wenn sie nicht mit Karneval oder Eskalationsgame in Verbindung stehen. Beim großen Karnevalshöhepunkt im Februar erhält zudem jeder noch eine Stunde Einzelcoaching zur Auffrischung und Vertiefung. Darüberhinaus wird es eine exklusive Whatsapp-Gruppe geben auch mit einigen Teilnehmern der letzten Jahre, damit Du auch außerhalb des Bootcamps Wingmänner hast, die sich im Karnevalsgame auskennen und ihr gemeinsam auch langfristig noch mehr erreichen könnt. Zum Schluss das allerbeste: Mein wichtigster Mentor, von dem ich sogar jetzt, nach vier Jahren, noch jeden Tag lernen kann, bietet jedem Bootcamp-Teilnehmer eine halbe Stunde Telefon-Coaching zu einem frei wählbaren Thema an. Seine Spezialgebiete sind Komfort und Inner Game und er ist mit Abstand der beste PUler, den ich persönlich kenne (und ich kenne über drei hundert). Ich kann aus eigener Erfahrung sagen, dass Du allein in dieser halben Stunde die Möglichkeit hast, Deinen größten Sticking-Point zu überwinden, selbst wenn Du schon Monate oder gar Jahre daran zu knabbern hast. Mir fällt gerade nichtsmehr ein, was Dich noch abhalten könnte, am Hardcore-Escalation-Bootcamp teilzunehmen. Falls Dir noch etwas einfällt, schreib es gerne hier unten drunter in die Diskussion. Ich beantworte alle Fragen. Ansonsten schreite zur Tat, nimm Deine Entwicklung und Dein Leben in die Hand und melde Dich an, indem Du mir eine kurze Privatnachricht hier übers Forum sendest.. Ich freue mich auf einen erfolgreichen und unvergesslichen Karnevalsauftakt mit Dir! Dein Doc
  5. Hallo Commiunity, ich lese nun seit einigen Tagen die hier im Forum empfohlenen Threads für Neulinge durch. Leider beantworten diese nicht so wirklich meine fragen. Ich habe nicht das verlangen ein PU Meister zu werden sondern ehr einfacher Signale zu erkennen und meine Glaubenssätze zu erkennen um diese ändern zu können. Mir geht es ehr um die Einschätzung einer Situation und passende Hilfe wie ich am besten vorgehe um mein Ziel zu erreichen. Frauen anzusprechen und soziale Kontakte aufbauen ist mMn. kein Problem für mich. Nun aber mal zu meiner Situation Seit ein paar Monaten bin ich in einem neuen Kurs und ihr könnt euch bestimmt schon denken was jetzt kommt?! Genau, ein HB hat mein Interesse geweckt und Sie sitz auch noch neben mir. Wir haben uns das erste Mal bei der bewerbungstreffen gesehen und sind danach gleich in ein lokal gegangen und haben über Gott und die Welt gequatscht. Daher weis ich natürlich auch das Sie eine Mama ist, sich vor ca.9 Monaten von Ihrem Freund und Vater des Kindes getrennt hat, kaum Zeit für Sich außerhalb Des Kurses hat da Sie nebenher auch noch arbeitet und die restliche Zeit das Kind einnimmt und andere Persönliche Themen man spricht ja wenn man neben einander sitz viel, auch die Pausen verbringen wir oft zusammen in kleineren Gruppen. Wir sind total auf einer wellenlänge, kommen aus der gleichen Gegend, haben bei vielen Themen die gleichen Ansichten und verstehen uns echt extrem gut. Können zusammen lachen etc. Auch außerhalb des Kurses haben wir Kontakt der sich bis jetzt aufs schreiben beschränkt. Doch ich habe das Gefühl, das der Opener häufiger von mir kommt. Das Problem dabei ist, dass ich leider nicht beurteilen kann ob eventuell Interesse da ist und wenn nicht wie ich dieses wecken kann. Kino und C&F wie es hier genannt wird, mache ich schon unbewusst. Sollte von Ihrer Seite eine Rück- Reaktion kommen, oder ist dieses ehr zum Vertrauensaufbau? Mein Ziel ist Attraction und Comfort aufzubauen oder zu erhöhen. Denn ich will auf jeden Fall die Friendzone vermeiden!!! Ist dieses überhaupt möglich wenn sie von meiner noch LTR weis? (Ja ich weis moralisch nicht OK) Ich würde mich über viele sinnvolle Tipps etc. freuen!!!
  6. Du sitzt deiner Traumfrau gegenüber und hast den Eindruck, dass du sie küssen müsstest, hast aber Angst davor abgewiesen zu werden? -------> Mit diesen kleinen Tricks wirst du nicht nur deine Angst überwinden, sondern auch als charmanter Küsser bei deiner Frau punkten. Du wirst sie in den Händen, wie nie ein Mann zuvor sie in den Händen hielt! Schau dir dieses Video an, lerne und die geh endlich in die Praxis! Worauf wartest du? --------------------------------------------------------------- Arbeitet an euch! Lernt miteinander zu kommunizieren Lebt zufriedener und glücklich ------------------------------------------- Facebook: https://www.[Link unzulässig]Socialized-Lifestyle-1771666399739676/ YouTube: https://m.youtube.com/channel/UCnG09pNWM2sY3lgZAVaNE2Q? Instagram: https://www.instagram.com/socialized_lifestyle/
  7. Liebe Forumsmitglieder Ich habe folgendes Problem. Ich mache jetzt bald meine Matura (Abitur in Österreich). Es gibt aber ein Mädchen mit dem ich unbeding sex haben will. Sie hat zwar schon gute Zeichen gegeben und dass seit fast zwei Jahren. Ich habe aber zuerst keine Interresse an ihr gehabt. Dann bekam sie aber einen Freund (am 1. April ist Jahrestag). Zeichen gab sie mir aber trotzdem.immer wieder und ihr Freund ist nunja schon ein wenig nerdy und nicht gerade ein Mädchenschwarm von Aussehen aus. Jedoch zeigen beide wie sehr sie sich lieben sehr offen aus. (Schmußen, Befummeln und noch weiteres mitten in der Klasse mitten im Schultag und dass von beiden Seiten aus). Ich zähle hier ein paar bedeutende Zeichen auf: Kleinere Zeichen gibt es schon seit zwei Jahren halt. Am Valentinstag im vorletzten Jahr fragte sie mich ob ich nicht für ein bestimmtes Mädchen ein Geschenk vorbereitet habe. Bei einer Hausparty von mir zog sie sehr aufreißerisches Gewand an (knappe enge Hose und Hemd, buchnabel frei) Später fragte sie mich ob sie etwas zu essen bekommen könnte. Ich zeigte ihr dan halt einen Platz wo wir Erdbeeren anbauen. Ich wollte mal weggehen und sie sagte darauf, dass ich dableiben sollte. Ich ging dann später aber dennoch. Später am Abend kam es halt dann noch dazu, dass ich ihr eine Massage gab und sie sehr stöhnend-mäßig darauf reangiert hat. (ich weiß was ihr auch nun eventuel denkt, aber ich versuchte eigentlich mit einem anderen Mädchen in der Klasse in eine Beziehung zu kommen). Im nächsten Jahr über ging es immer so weiter, dass ich das Gefühl hatte sie würde etwas von mir wollen. Dann aber am 1. April kam sie halt mit dem Typen zusammen. (Mir und fast dem gesamten Rest der Klasse kam das, dass sie sich auf ihn einlässt von Anfang spanisch vor). Jedenfalls später griff sie mir mal in der Klasse auf den Hintern. Ich schrieb dann mit ihr des öfterens zum Beispiel, dass ich bei Amnesty International und der Flüchtlingshilfe tätig bin und dass sie das total super findet und das wohl nur wenige machen könnten. Ich fragte auch mal ob sie zu mir kommen will, weil meine Eltern nicht zuhause sind und sie antwortete sie überlegt es sich noch. Ich war auch mal in den letzten Sommerferien auf einer Party, wo sie auch war ohne ihren Freund. Sie regte mich zum Tanzen an und wollte eigentlich, dass ich immer bei ihr bin bzw. ihrer Gruppe. Ich ging dann aber zu einem alten Freund von mir. Wie ich die Party dann verließ sah ich wie sie sich mit traurigen Gesichtsausdruck mit einem anderen Jungen unterhielt. Dieser Junge wußte auch, dass ich es zu dieser Zeit bei einem rothaarigen Mädchen versuchte. Ich könnte mir vorstellen, dass sie darüber geredet haben, denn am ersten Schultag bereits hatte sie ihre Haare rot gefärbt. Bei meinem Maturaball sagte sie zu mir zwei mal, dass wenn ich etwas zum Trinken haben will. Ich ihr das nur sagen sollte. Sie verließ dafür beide male ihre eigentliche Gruppe und kam zu mir, obwohl ich dabei mit jemanden zusammen war, den sie abgrundtief hast. Auch nach dem sie mit ihrem Freund zusammenkam ist sie immer zuvorkemmend zu mir. Und sucht von ihrer Gruppe am meisten Kontakt zu mir und freut sich über mich und fragt mich von der ganzen Klasse wohl am meisten aus. Sie setzt sich zum Beispiel gerne neben mich. Alles aber meist nur solange wie ihr Freund nicht da ist. Bei einer Hausparty zum Beispiel hat sie mit mir eher viel gesprochen bis ihr Freund ankam und dann fast nichts mehr. Ein mal schrieb ich sie an ob sie mir ein paar Zetteln für eine Schularbeit schicken könnte dabei schrieb aber sie aber zurück, dass sie das jetzt ncht machen kann und nicht will (und sehr direkt und zornig). Später schrieb sie mir zurück ihr Freund hätte, dass geschrieben und dass es ihr Leid tun würde und sie auch nach den Zetteln gesucht hätte.(eventuel hat ihr Freund auch die vorherigen Nachrichtenlauf gelesen) Manchmal sage ich zu ihrem Freund, dass ich mich um seine Freundin kümmern werde, wenn er beim Fort Gehen zum Beispiel nicht dabei ist. Er sagt darauf, dass ich das lassen soll weil das beunruhigend ist. Zu Silvester war ich bei ihrem Freund zu einer Party eingeladen. Sie wollte gleich, dass ich mich neben ihr setzt und fragte mich halt viel. Später ich ihr, dass ich eventuel jetzt auch eine Freundin bekomme und zeigte ich ihr auf Facebook das Profil des Mädchens (sie wollte es sehen).Sie sagte ungefähr "Die ist ja extrem schön" und war daraufhin für den Rest des abends etwas traurig. Bald darauf änderte sie ihr Whatsapp Pofil Bild von einem Bild von ihr und ihrem Freund zu einem wo nur noch sie zu sehen ist. Jedenfalls will ich mit ihr doch mal sex haben, nur wiß ich nicht wie ich vorgehen sollte. Fast immer wenn ich sie sehe ist sie mit ihrem Freund oder ihren Freundinnen zusammen. Außerdem will ich mir auch nicht die Beziehung mit ihrem Freund ruinieren, da ich mich mit diesem schon gut verstehe. Köönt ihr mir eventuel sag was ich ihr schreiben sollte ohne gleich zu direkt zu werden. Bei Summerspöash werde ic nocht mit zwei Mädchen aus meiner Schule zusammen sein, die beide einen Freund haben, die aber beide auch mich sehr gern mögen und es Signale gibt. Ich möchte mit beiden unbedingt noch mal Sex haben. Also könnt ihr mir bitte sagen wie ich ein Mädchen zu einem Seitensprung bringen kann. Danke für eure Hilfe. Bei meinem Maturaball (27,November.2015)
  8. Hallo zusammen, ich habe ein Mädchen kennen gelernt, jedoch hätte ich ein paar Fragen die mir hoffentlich jemand beantworten kann. Ich hoffe ich kann das ganze verständlich und genau erzählen. Zur Geschichte. Ich hab Sie auf einer Party kennen gelernt. Als Sie vorbei lief an mir und meinen Kumpels sagte ich einfach zu ihr " Angelina " als sie mich angeschaut hat. Sie schaute verwundert und musste lachen, entgegnete darauf wie ich auf Angelina komme. " Weil du stark nach einer Spanierin aussiehst" war meine Antwort. Jedenfalls kamen wir so ins Gespräch. Nach einer gewissen Zeit kam ihr Freund zu ihr, sie meinte dann ich solle ihr auf Facebook schreiben. Jedenfalls hatte ich drei Tage abgewartet bis ich ihr die Anfrage gesendet hab. Sofort Handynummer ausgetauscht und geschrieben. Hab dann für Sonntag ein "Date" ausgemacht mit ihr. Hatte alles gut geplant. Ich ging davon aus das sie stark LSE ist was sich später als richtig herausgestellt hat. Jedenfalls zum eigentlichen Thema. Wir waren in einem Kaffee, natürlich hatte Sie teilweise sich über ihre Figur, über ihr Aussehen usw beschwert. Hab sie dann ( laut Buch ) immer geneckt, hab sie wegen ihrer Größte geneckt und hab nicht behauptet " nein du siehst doch gut aus " oder " achwas ist doch nicht schlimm". Hab Sie nicht ernst genommen teilweise worauf sie mit " du bist echt ein arsch" und ein schlag auf meine Schulter reagiert hat. Es lief meiner Meinung nach ganz gut. Wir haben dann direkt dort ausgemacht am Freitag ins Kino zu gehen. Jedenfalls meine Fragen nun. Sie hat sich bis jetzt ( zwei Täge später ) immer noch nicht gemeldet. Soll ich mich melden oder warten bis Sie sich meldet ??? Wieso meldet Sie sich 2 Tage nicht ? kann sich jemand was vorstellen ? Wie soll ich weiter vorgehen, ich ignorier die Tatsache das sie einen Freund hat, das soll hier klar zur Geltung kommen, dass ich es trotzdem versuchen werde. Aber wie am besten ? Jetzt direkt am Freitag im Kino schon ? Und was kann ich diese Woche alles leisten das es am Freitag statt findet, weil bisher nur die mündliche Zusage während unserem Date getätigt wurde ? Es würde mich freuen, wenn sich jemand der Sache annehmen würde und genau beschreiben würde, wie ich am besten vorgehen soll. Vielen dank schon mal im Vorraus (P.s. Ich 21, sie 17) Gruß an alle Cod3x
  9. Hallo, ich habe vor kurzem das Buch "Lob des Sexismus" gelesen und habe seitdem meine ersten Versuche bezüglich PUA unternommen! Da ich vorher schon nie der ungeschickteste mit Frauen war, ist mir die Kontaktaufnahme auch nie schwer gefallen, habe alle Regeln von SP über C&F bis Kino erfolgreich geschafft und immer wieder durch Freese Outs Tests der Frauen(wenn ich sie öfters im Real Life getroffen habe) bestanden. Sie kamen immer wieder auf mich zurück und haben meine nähe gesucht! Nun habe ich eine Kennengelernt die mir wirklich gut gefällt, die ich in Renesse(Camping) kennengelernt habe. Bin über den SP ihrer Gruppe ziemlich schnell an sie ran gekommen, haben uns super verstanden und hab besonders durch den Kontakt zu anderen Frauen ihr Interesse immer mehr steigen lassen, bis sie mich schließlich immer wieder zu sich geholt hat oder mich teilweise sogar von anderen Frauen wegholen wollte. Am nächsten Tag habe ich Sie dann von ihrer Gruppe isoliert und habe sie mit zum Strand genommen, sie hat mir dauernd was von Sozialen Ängsten erzählt, weil meine Freunde mit denen ich da war zufällig alle ihren Exfreund kennen und sie aus irgendeinem Grund Angst hatte, dass das ganze an ihn gerät.. Meinte darauf hin zu ihr, dass sie ja aufstehen könne, dann würden wir halt wieder zurück gehen und hab noch bisschen C&f hinterher geschoben aber kein Kino.. Anstatt aufzustehen und zu gehen, kam ein KC von ihr! Das ging dann noch 2 mal so und dann war sie sogar schon bei mir in der Hose als sie plötzlich aufstand und gehen wollte .. Meine erste Frage an der Stelle: Was hätte ich noch besser machen sollen um SC hinzubekommen? Am nächsten Tag hab ich sie erstmal kaum beachtet und sie kam natürlich trotzdem wieder angelaufen und hat nähe zu mir gesucht die ich ihr kaum gegeben habe.. Sie fragte immer wieder was den los sei und ich sagte ihr nett das nichts sei. Am Abend kam sie dann das 3. mal an und wir haben kurz über die Sache mit ihrem Ex geredet und ich sagte ihr das ich nicht glaube das sie noch immer an ihm hängen würde(weil sie auch noch mit ihm schreibt) und solange das der Fall wäre das mit uns ja eh wenig sinn macht! Sie gab mir zunächst Recht, allerdings kam sie am nächsten Tag an und meinte es wäre doch nicht so. Jedenfalls war das schon der letzte Tag und sie hat mich zur Verabschiedung noch geküsst, hatte meine Nummer und meinte Sie würde sich melden. Tja Fehler war natürlich schon das ich ihre Nummer nicht hatte.. Jedenfalls habe ich 3 Tage gewartet und es kam nichts, hab sie am ersten Tag schon zufällig in Facebook gefunden und dachte mir dann am dritten Tag, ok mal adden. Hab Sie geaddet, sie hat angenommen und es kam immer noch nichts. Dann hab ich ihr irgendwann geschrieben, dass auf ihre versprechen ja verlass sei.. sie hat das gelesen und es kam wieder nichts. Wollte dann ne abschließende Nachricht schicken um die Sache mit würde zu beenden, woraufhin sie dann geschrieben hat, was ich denn für ne Welle machen würde. Meinte dann dummerweise sowas wie "Dachte du wärst sauer" woraufhin sie meinte, dass sie nicht sauer sei nur viel stress hätte. Haben dann noch wenige male hin und her geschrieben und dann kam von ihr plötzlich wieder erstmal nichts, hat meine letzte Nachricht heute morgen gelesen und wieder nicht geantwortet. Erste Frage: Spielt sie immer noch Ködern und warten ? Habe ich Ködern und warten schon endgültig bei ihr verloren oder kann ich es noch retten? Zweite Frage(allgemein): Ich habe ständig das Gefühl, dass ich bei der Kommunikation mit Frauen per SMS bzw whatsapp irgendwie immer wieder versage, irgendwann schreiben die Frauen nicht mehr etc. Gibt es auch hier Profitipps? sollte man überhaupt viel per SMS kommunizieren? Dritte Frage(allgemein): Wie schaffe ich SC direkt? Erster Kontakt ist meistens kein Problem, aber ich schaffe den Umschwung dann nicht. Vielen Dank im voraus
  10. blues

    Das Ring-Fingerspiel

    Es ist sinnvoll in einer Unterhaltung DHV-Routinen wie Mind-reading oder Handlesen etc. einzusetzen. Da diese Techniken aber mittlerweile schon ziemlich ausgelutscht sind, stelle ich euch das "Ring-Fingerspiel" von Style vor. Desweiteren habe ich Elemente von Estefano d'Elanos Vorstellung dieses Spiels einfließen lassen und sogar Devils Kinotipps konnte ich miteinbringen, um das Kino noch weiter zu steigern. Diese Minigame soll euren Wert steigern und dient dazu, euch auf eine Wellenlänge zu bringen. Desweiteren könnt ihr sehr gut Kino fahren und sie mit einer ausgefeilten Erzähltechnik fesseln. das Gute hieran ist, dass du quasi direkt nach dem Opener mit diesem Spiel weitermachen kannst, also erste Berührungen an der Hand setzen kannst. Das Ring-Fingerspiel Schaut ihr auf die Hände, trägt sie einen oder mehrere Ringe, perfekt. Trägt sie keinen fragt sie, wenn sie einen Ring an jedem beliebigen Finger tragen könnte, an welchem oder welchen Finger/n das wäre. Kommt nun mit etwas wie: "Im alten Griechenland wurde jedem Finger ein Gott zugeordnet. Da es ja viele verschiedene Götter gab, lässt sich von dem Finger, an dem du deinen Ring/deine Ringe trägst viel über deine Persönlichkeit sagen..." -ihr Interesse ist geweckt! Ihr sagt, ihr wisst etwas über ihre Persönlichkeit, es geht also um sie. Menschen interessieren sich darüber, was andere über sie denken. Nun beginnt ihr, den einzelnen Fingern die Götter zuzuordnen und zu erklären. Da sie ihren Ring vermutlich am Ringfinger tragen wird oder würde, beginnt ihr am Daumen mit folgender Erzählreihenfolge: Daumen - Poseidon Poseidon war der einzige Gott, der allein im Meer lebte, statt bei den anderen im Olymp. Deshalb ist der Daumen auch abseits der anderen Finger. Wer seinen Finger am Daumen trägt ist also sehr unabhängig und eher draufgängerisch. Diese Menschen sind also mehr unabhängige Leute, mehr so die Rebellen. Ihr könnt ihr das verdeutlichen, indem ihr ihre Hand nehmt und die "Unabhängigkeit" des Daumens zeigt. Zeigefinger - Zeus Zeus war ein sehr mächtiger Gott. Man benutzt den Zeigefinger ja auch dazu, auf Dinge zu zeigen oder jemanden zu tadeln, dieser Finger ist also sehr dominant und hat eine starke Ausdruckskraft. Menschen, die ihren Ring dort tragen, strahlen also sehr viel Kraft und Energie aus. Wieder deutest du dabei auf den Zeigefinger und streichst leicht mit deiner freien Hand darüber. Mittelfinger - Dyonisos Dyonisos war der Gott des Weines und der Feierei. Er war also oft ziemlich besoffen und benahm sich respektlos und wollte immer nur feiern. Das erkennt man auch daran, dass es sehr unhöflich ist, jemandem den Mittelfinger zu zeigen. Menschen, die dort ihren Ring tragen sind also mehr die respektlosen Draufgänger. (Wenn du auf PeaCocking oder Schmuck allgemein stehst, kannst du dir auch ruhig einen Ring an diesen Finger machen - je nach Target) Du kannst hier entweder Hand nehmen und sagen, sie soll aufhören das zu machen, es sei respektlos, oder, du zeigst ihr selbst den Mittelfinger um eine Art Dämpfer einzuhauen oder einfach einen Joke zu bringen, dass wird sie zum lächeln bringen. -An diesem Punkt hast du ihr Interesse komplett auf deiner Seite! Da die meisten Mädchen aber ihre Ringe nicht an diesen 3 Fingern tragen, wollen sie natürlich unbedingt die Bedeutung der anderen beiden Finger erfahren, doch nicht mit dir! Du wechselst das Thema und sie wird dich spätestens wenn du ausgeredet hast fragen, was denn mit den anderen beiden Fingern sei. Ringfinger - Aphrodite Aphrodite war die Göttin der Liebe und des Sex.. Menschen die ihren Ring dort tragen sind also liebevolle, romantische und emotionale Menschen... Und gut im Bett kannst du natürlich auch noch anfügen. Dabei kannst du erzählen, dass der Brauch, den Ehering an diesem Finger zu tragen daher stammt, dass man von alten Überlieferungen damals glaubte, dass eine Ader direkt und ohne Abzweigungen vom Ringfinger bis zum Herzen führte Hierbei kannst du ihr die Ader/ Sehne (was auch immer) zeigen, indem du ihren Arm mit einem Finger bis zu ihrem Herzen nachzeichnest (Diese Art Kino erzählt unser Vorzeige Profi Devil in einem seiner Videos. In Kombination mit dieser Erzählung stehst du aber eindeutig besser dar als ohne). Falls du direkt nach dem Opener bei einer bis dato Fremden mit dieser DHV-Routine weitermachst empfehle ich dir aber, die Sache mit dem Herzen rauszulassen, sonst grabscht du sie echt zu. Sei flexibel und spontan mit deinen Techniken und setze sie zur richtigen Zeit ein! Kleiner Finger - Ares Ares war der Gott des Krieges und des Jagens. Wer seinen Ring also am kleinen Finger trägt, zählt als Konfliktbereit und hadert mit sich selbst, gleichzeitig den scharfen Verstand eines Raubtieres. Wenn sie ihren Ring dort trägt, kannst du sagen, dass sie hoffentlich schon gegessen hast, bevor du noch als ihre Beute endest! Während du ihr das erzählst, nimmst du wieder ihre Hand und streichst über ihren kleinen Finger. Wenn du zu der Stelle mit der Beute kommst, lässt du ihre Hand schlagartig los und machst eine leichte Wegdrehbewegung, so, als wenn du dich in Sicherheit bringst. _______________________________ Schlussendlich sagst du noch etwas wie erstaunlich es doch ist, wie leicht man etwas über den Charakter eines Menschen herausfinden kann, wenn man nur gut genug aufpasst. Wenn sie dann noch fragt, ob man etwa noch mehr herausfinden kann oder noch ehr wissen will, sagst du ihr, dass du ihr vielleicht später/ ein andermal/ beim nächsten mal noch mehr zeigst, aber mit offenen Karten zu spielen wäre dir ja zu langeilig! Cheers, blues.
  11. casamero

    freeze out - wann beenden?

    Hallo Leute, ich war am Wochenende mit drei Freunden und mit IHR in einem Club (Sie: 19, HB 7-8,). Ich weiß nicht wo wir gerade stehen, Wir sind gute Freunde, küssen uns öfters, haben auch schon mal rummgemacht und alles drum und dran aber kein Sex. Attraction ist meiner Meinung nach schon vorhanden. Nun zur Geschichte: Wir gehen in den Club rein, haben Spaß tanzen ausgelassen mit Freunden. danach hab ich sie isoliert, Wir haben uns hingesetzt, ich habe viel C&F , Kino(was relativ schwer ist, weil ich mich dabei ein wenig ungeschickt anstelle), kurzer Rapport betrieben, leider bin ich danach nicht eskaliert, keine Ahnung wieso ich das nicht gemacht habe. Wahrscheinlich haben mir die Eier gefehlt. Als wir an die Bar gingen und ich ihr sagt dass ich heute nichts trinke (ich trinke nicht!) war sie angefressen und hat sich dann schön vollaufen lassen. Ich hatte das Gefühl dass ich durch diese Info dass ich heute nicht trinken werde an attraction viel verloren habe weil sie nachher einen Freund von ihr getroffen hat und er viel Kino bei ihr betrieb. Sie war nicht abgeneigt davon. Desto später es wurde desto mehr interessierte sie sich für ihn. Schließlich hab ich sie aus den Augen verloren. Sie war wahrscheinlich mit dem Typen irgendwo draußen, vielleicht im auto wer weiß was sie da gemacht haben. Nun zum Schluss hatte ich die schnauze voll, wir sind gefahren, ich hab ihr geschrieben sie soll mir schrieben( davor angerufen, hat aber nicht abgehoben) wenn sie noch mit uns mitfahren möchte (wir haben sie mitgenommen). im letzten moment hat sie zurückgeschrieben und schließlich sind wir gemeinsam nach hause gefahren. also wir sie heimgeführt haben, war ich schon sauer auf sie, so dass ich versucht habe sie während der fahrt zu ignorieren. Wir haben uns natürlich ein wenig in die Haare gekriegt. Ich wollte es eigentlich mir nicht ansehen lassen dass ich sauer auf sie bin. sie hats aber natürlich sofort gemerkt. Seitdem betreibe ich freeze out (ich weiß man sollte nicht freezen wenn man angefressen ist, ich will ihr aber sagen dass ich einiges zu tun hatte wenn ich sie wieder anrufe und nicht dass ich sauer war ) .am nächsten tag hat sie sich wie erwartet bei mir gemeldet und sich für den gestrigen abend und ihr verschwinden entschuldigt. ich hab ihr aber nicht zurückgeschrieben. Wie lange sollte ich sie noch freezen? was meint ihr? Ich habe das gefühl dass ich in die LJBF-Zone gerutscht bin. Vorletztes wochenende haben wir noch heftigst rummgemacht und dieses wochenende nur ein paar küsse miteinander ausgetauscht. das wars dann aber auch. hab ich an attraction verloren? und wie sollte ich nun weiterhin reagieren? Wann soll ich mich bei ihr melden? Demnächst ein treffen vereinbaren und darüber kein wort verlieren? Heißt es nicht wenn sie sich von ihr aus meldet dass man den freeze verkürzen sollte? ie hat sich am darauffolgenden tag über eine sms entschuldigt und noch etwas überflüssiges hinterher geschrieben dass wenn sie besoffen ist bla bla bla .. als sie merkte dass ich ihr nicht zurückgeschrieben habe( Whatsapp, zuletzt online) hat sie miir "arsch " geschrieben. das hab ich auch ignoriert. nun drei tage später also heute hat sie mir wieder arsch geschrieben. soll ich morgen darauf eingehen oder wie zwinge ich sie auf dass sie darin investieren soll indem sie ein treffen als wiedergutmachung vorschlägt? wenn ich ihr eins vorschlage ist es auch ok? und kommt mir nicht damit, dass ich den FREEZE OUT nicht verstehe. danke im voraus.
  12. Was haltet ihr davon wenn man sich in einem Restaurant trifft? Ich mag das immer sehr: gutes Essen, schönes Ambiente, gute Gespräche. Aber ich habe das Gefühl für PU ist es nicht sehr förderlich. Vertrauen aufbauen ja, aber wenig Möglichkeit für kino. Zumindest wenn man sich klassisch gegenüber sitzt und das ganze Besteck dazwischen liegt. Ich war gestern mit einer tollen Studentin über Mittag beim Italiener. Tolles Gespräch, aber ich sah einfach keine Option zum eskalieren. Verabredet ihr euch zum auswärts essen? Wenn ja, achtet ihr euch auf etwas speziell?
  13. Artikel Teil 1, Teil 2 Hallo lieber Leser, auf Grund meiner eigenen Weiterbildungsoffensive in Sachen NLP und Hypnose habe ich einige Zeit nichts mehr veröffentlicht. Nun bin ich wieder da und hoffe dir mit meinen Artikeln dich weiter auf deinem Weg zu unterstützen . Mit Hilfe der folgenden Artikelreihe wirst du einen Lernprozess durchlaufen, der das selbstbewusste und erfolgreiche Berühren von Frauen für dich zur Selbstverständlichkeit macht. Dieser erste Teil dient zu der dafür nötigen Umprogrammierung von Risiko in dir. Für manche Männer ist das Folgende überhaupt kein Problem – ganz automatisch sind sie in der Lage eine Frau zu berühren, ihre Hand zu nehmen, sie zu küssen und mit ihr richtig intim zu werden. Leider gilt das nicht für alle Männer, denn vielen bereiten diese Schritte grausiges Kopfzerbrechen und von einer ähnlichen Leichtigkeit der natürlichen Berührungen sind sie meilenweit entfernt. Das Wichtige: Auch du kannst das lernen – in diesen 3 Texten schaue ich für dich hinter die Kulissen, welche Schritte ein Mann geht, um in diesen Eskalationsprozess zu treten und ihn auszuführen. Ich biete dir ein Lern-Modell, mit dem du diese Schritte für dich eins zu eins kopieren und erfolgreich anwenden kannst. RisikO ist das A und O Okay, dafür zahle ich ins Phrasenschwein – aber diese Überschrift führt direkt zu einer der Wurzeln des Problems. Der Versuch eine Frau zu küssen stellt in der Tat ein Risiko dar, denn „Mann“ weiß nicht, was am Ende dabei rauskommt. Macht sie mit? Freut sie sich? Oder ist es zu früh für sie? Blockt sie den Kussversuch ab? Beendet sie den Flirt/das Date und geht sie? Was ist ihre Meinung danach von mir? Das war nur ein kleiner Ausschnitt der Kopfwelt vieler Männer, wenn es darum geht, eine Frau zu küssen. Die Konsequenz ist in der Tat nicht vorhersehbar. Egal, wie erfolgreich du flirtest, ohne Belang wie dein Date verläuft, gleich was für ein toller Hecht du bist, unabhängig wie sehr ein Kuss in der Luft liegt, ohne Einfluss, dass sie dich schon seit 30 Minuten anlächelt: Du kannst dir nie sicher sein, dass dein Eskalationsversuch auch zum Ziel – also in diesem Fall dem Kuss führt. Das ist elementares Grundwissen für dich, denn zig Männer versuchen für sich genau diese Sicherheit herzustellen, indem sie wahnsinnig gute Modell-Theoreme erschaffen. Wenn sie dir erst auf die Nase, dann auf deine Lippen und dann deine rechte Augenbraue schielt, dann will sie geküsst werden. Wenn ihre rechte Pupille sich um das 2,38-fache vergrößert, wenn sie dich anschaut, dann ist sie bereit oder so… Man möge mir diese stilistischen Übertreibungen verzeihen, aber das kommt bei mir als Botschaft an, wenn ich diese tollen Theorien lese. Und leider setzt das ganze am falschen Punkt an. Ja, möglicherweise ist die Wahrscheinlichkeit, dass eine Frau sich nach deinem Kuss verzehrt höher, wenn X ist oder du Y machst. Aber sicher sein kannst du dir nie, es gibt keinen Persil-Schein und auch keine Erfolgsgarantie dafür. Deswegen nimm die Dinge lieber so wie sie sind und setze genau dort an! Du verbesserst dein Selbstbewusstsein für Berührungen nicht, indem du dich in falscher Sicherheit wiegst, sondern indem du mehr lernst, Risiko zu gehen. Würde man die ein oder andere Schublade aufmachen, ließen sich dort viele Männer, die sich nicht trauen eine Frau auf die ein oder andere Art und Weise zu berühren, in ganz bestimmte Schubladen einordnen. Die 2 gefülltesten Schubladen wären folgende: 1. Jene Schublade, in die Männer gehören, die ihr Leben insgesamt mut- und risikolos angehen. Der ein oder andere mag insgesamt eher auf der ängstlichen Seite einzustufen sein und sich vor vielen Dingen drücken. Egal, ob es um eine Mutprobe geht, darum dem nervigen Arbeitskollegen ordentlich die Meinung zu geigen oder einfach mal etwas völlig Verrücktes zu machen. 2. Die Typen der zweiten Schublade sind dort schon etwas anders. Sie trauen sich mit Sicherheit die eine oder andere Sache oder kommen sogar als mutige Kerle rüber, aber wenn es um Frauen geht, kriegen sie kalte Füße. Die Lösung für beide Gruppen ist ein "Mehr" an Risiko und das auf zwei Arten. Mehr allgemeines Risiko riskieren Die erste Gruppe von Männern geht selten in eine Risiko-Situation, da in ihren Köpfen mit dem Begriff Risiko und all seinen Ausprägungen eine negative Verknüpfung besteht. Diese liegt zum einen in der Form vor, dass die Wahrscheinlichkeit des Eintretens eines negativen Ergebnisses als viel zu hoch interpretiert wird. Und zum anderen wird die negative Konsequenz als viel zu bedeutsam eingestuft. Okay, schön sein mag sie wirklich nicht – aber was passiert dir wirklich? Was passiert dir, wenn du einen Bungee-Sprung machst? Ja dein Herz rast und deine Haare werden zerzaust, aber abstürzen wirst du wohl kaum. Was geschieht, wenn du… Was tritt ein, wenn du… Fülle diese Pünktchen mit Risiko und stelle dir wirklich diese Frage UND beantworte sie. Du siehst: Es geht nicht darum etwas Hirnverbranntes zu tun. Vielmehr geht es darum im Sinne einer „Wagniserziehung“ dich daran zu gewöhnen in Risikosituationen zu gehen, sie auszuhalten und für dich zu entscheiden. Du darfst in solchen Momenten nervös sein, dein Herz darf schnell schlagen – all das ist in Ordnung. Aber was du mehr in dein Leben holen musst, ist eine Meta-Reflektion in deinem Kopf die dir sagt „egal, was gerade in meinem Körper abgeht – ich mach das jetzt einfach.“ Mit der Öffnung für mehr Risiko erhöht sich aber nicht nur die Anwesenheit solcher Situationen in deinem Leben. Risiko kannst du auch in vielen anderen Punkten gehen, wenn du einfach mehr von etwas Neuem tust. Denn hinter der Ausführung von Neuem und Unbekanntem stecken sehr ähnliche Mechanismen, die du ebenfalls anwendest, wenn du in ein Wagnis gehst. Um dich zu mehr davon zu inspirieren, lies folgendes Gedicht von Louis Borges. Für mehr Wirkung kannst du es dir laut vorlesen: “Wenn ich mein Leben noch einmal leben könnte, im nächsten Leben würde ich versuchen, mehr Fehler zu machen. Ich würde nicht so perfekt sein wollen, ich würde mich mehr entspannen. Ich wäre ein bisschen verrückter als ich gewesen bin, ich würde viel weniger Dinge so ernst nehmen. Ich würde nicht so gesund leben. Ich würde mehr riskieren, würde mehr reisen, Sonnenuntergänge betrachten, mehr bergsteigen, mehr in Flüssen schwimmen. Ich war einer dieser klugen Menschen, die jede Minute ihres Lebens fruchtbar verbrachten. Freilich hatte ich auch Momente der Freude. Aber wenn ich noch einmal anfangen könnte, würde ich versuchen, nur mehr gute Augenblicke zu haben. Falls Du es noch nicht weißt, aus diesen besteht nämlich das Leben. Nur aus Augenblicken. Vergiss nicht den jetzigen. Wenn ich noch einmal leben könnte, würde ich von Frühlingsbeginn an bis in den Spätherbst barfuß gehen. Und ich würde mit mehr Kindern spielen, wenn ich das Leben noch vor mir hätte. Aber sehen Sie… Ich bin 85 Jahre alt und weiß, dass ich bald sterben werde.” Deine Aufgaben für mehr allgemeines Risiko: 1.1: Gehe die nächsten 5 Tage jeden Tag einen anderen Weg zur Uni. Schaue, ob es irgendwo ein kleines Bächlein gibt, wo du drüber hüpfen kannst, einen Baum auf den du auf deinem Weg kurz klettern kannst, oder mache dort etwas anderes nicht ganz Alltägliches (das gilt auch für deine eigentliche Fortbewegung) 1.2 Gehe in ein exotisches Restaurant und bestelle das Essen, was sich am entferntesten von deinem üblichen Essenswunsch anhört. 1.3 Kaufe dir ein Ticket für das örtliche Schwimmbad und springe vom höchsten Turm, den es dort gibt oder hangle dich optional durch einen Hochseilgarten. 1.4 Führe immer wieder oder besser noch regelmäßig einen Sport aus, der in gewisser Weise mit Risiko verbunden ist: Klettern, Kampfsport, bei dem mehr als nur Formen trainiert werden, Mountain Bike fahren… 1.5: Überlege dir für die nächsten 14 Tage am Vorabend jedes Tages eine Aufgabe für den kommenden Tag, in der du neues Verhalten zeigen, eine kleine Angst überwinden oder ein Risiko überwinden musst. Mehr soziales Risiko riskieren Das war aber noch nicht alles, denn für die erste und zweite Gruppe von Männern ist gleichermaßen bedeutsam zu lernen, soziales Risiko einzugehen. Bei sozialem Risiko steht nicht die Konsequenz einer Erwartung von körperlicher oder gesundheitlicher Schädigung im Vordergrund (bei einigen auch das), sondern vielmehr die Angst vor peinlichen Situationen, zwischenmenschlichen Konflikten und den Meinungen anderer über dich. Auch hier geht es darum Schritt für Schritt deine Wohlfühl-Zone zu vergrößern, damit du lernst, dass deine Handlungen nicht jene befürchteten negativen Erwartungen zur Folge haben und deine Fähigkeit zu vergrößern, einfach innerlich den Rand zu halten und die Aktion im Außen durchzuführen. Das soziale Risiko schlägt die Brücke von der Fähigkeit allgemeine Wagnisse eingehen zu können, hin zu jenem Punkt, wo du dich traust, auch ein Wagnis beim Berühren einer Frau einzugehen. Diese Verbindung kannst du über eine Sammlung von Aufgaben herstellen und stärken. Deine Aufgaben für mehr soziales Risiko: 1.) Wähle einen schlechten Witz aus, trommle einige Leute auf deiner Arbeit oder in deiner Uni zusammen und erzähle genau diesen mit dem Risiko, dass sie ihn gar nicht lustig finden oder du die Pointe versaust. 2.) Das nächste Mal an der Supermarktkasse lässt du dir richtig viel Zeit, um dein Kleingeld zu sammeln und gibst dann auch noch einen falschen Betrag. 3.) Gib einer Bekannten ein eindeutiges, starkes und vielleicht sogar sexuelles Kompliment. Sage ihr: „Wow, das Kleid steht dir – du siehst richtig heiß aus.“ 4.) Übernimm die alleinige Verantwortung für eine Entscheidung, die bei nicht-positivem Ausgang auch Konsequenzen für andere hätte. 5.) Fange an Frauen deutlich mehr zu berühren: Deine Bekannten, deine Arbeitskollegin, deine Fitness-Trainerin… Diese Schritte öffnen dich für Risiko und bilden damit das Fundament für dich für ein Leben, indem du erstens mehr Chancen wahrnimmst, die sich dir bieten und zweitens sich dein Umgang mit Frauen im Sinne von Berührungen mehr und mehr verselbstständigen kann. Viel Erfolg, Pascal „Xatrix“ Levin Artikel Teil 1, Teil 2
  14. Hallo liebe PickUpler, Ich bin in einer misslichen Lage.. Ich habe vor einigen Tagen angefangen ein HB8, mit dem ich zwar schon länger in Kontakt stehe, jedoch eher im sinne einer flüchtigen Bekanntschaft, zu gamen. Anfänglich lief das ganze über SMS & Facebook ab, doch es dauerte nicht all zu lang & ich hatte ein Treffen mit ihr organisiert. Kurz wies lief: Wir trafen uns am Nachmittag letzten Samstag. Es war einer dieser ekelhaft warmen Tage, an denen man quasi schmilzt. Sie war dementsprechend auch relativ knapp bekleidet. Nach einem kurzen Brainstorming, was wir denn nun machen, ergriff ich die Führung & schlug einen Ausflug zu Wasser vor (Tretboot fahren). Sie war leider dagegen, aufgrund fehlender Geldreserven (Tretboot fahren ist Teuer, hätt ich nie gedacht). Ich entschied also den Nachmittag ganz gediegen auf einem nahegelegenen Steg zu verbringen. Gegen ihren Einwurf, noch einige alkoholische Getränke zu besorgen hatte ich wahrlich nichts einzuwenden ("Da will mich wohl jemand abfüllen" *zwinker*) So machten wir es uns also auf dem Steg gemütlich, tranken & unterhielten uns, ich machte einige Spielereien mit ihr & es wurde mächtig Kino gefahren (auch vermehrt von ihr aus :clap:). Im laufe des Gespräches erfuhr ich, dass sie leider einen Freund hat. Das versetzte der Situation natürlich einen kleinen Dämpfer, aber ich liess mir nichts anmerken. Wir verbrachten den Nachmittag zusammen & hatten wirklich eine Menge spass, sie öffnete sich mir gegenüber sogar etwas & es wurde öfters etwas versaut geredet und geheime Fantasien ausgetauscht :clap: Wir trennten uns mit einer innigen Umarmung & einem Kuss auf die Wange. ___________________________ Soviel dazu. Nun das eigentliche Problem. Ich denke ich hätte problemlos zum KC kommen können, jedoch bin ich mir nicht sicher, ob das eine gute Idee gewesen wäre. Ich weiss, dass es mit ihr & ihrem Partner nicht wirklich gut läuft, es wäre also möglich, dass sie in absehbarer Zeit solo ist. Meint ihr ich solle am Ball bleiben, jetzt schon weiter gehen(weiteres Treffen ist bereits geplant), oder eher warten, bis sie wirklich single ist? Ich bin mir da etwas unschlüssig. Meinungen? Tipps? Ratschläge? Wäre für alles dankbar Gruss Dread
  15. So dies ist mein erster Thread deswegen zunächst mal kurzer Überblick von der Story: Zu mir: Ich komme sehr gut mit Frauen klar unabhängig, ob HB 2 oder HB10. Werde dafür teils sogar von Freunden beneidet, allerdings läuft nur mit den wenigsten was. Und meistens lande ich dann in der LJBF Zone. Aus diesem Grund bin ich auch auf das Forum aufmerksam geworden. Zur aktuellen Geschichte. Handelt sich um HB 8-9. Kenne sie von der Hochschulgruppe an der Uni, in der ich aktiv bin. Hab hier mal gelesen, dass man am besten lernt, wenn man sich an die richtig attraktiven Frauen traut. Gesagt getan. Hab also den Mister Nice Guy in mir etwas zurückgenommen und dafür mal nen frechen Spruch gebracht und mal ausgetestet, wie weit ich gehen kann etc. Bei ihr hat das gut geklappt, bei der ein oder anderen habe ich mir damit auch schon Sachen verbaut. Aber anschließend analysiert und daraus gelernt. Nun zurück zu HB. Unser Kontakt beschränkte sich zunächst auf die Hochschulgruppe. Dann waren wir alle mal feiern und ich hab anschließend ihre Nummer bekommen. Dann haben wir angefangen ein paar SMS zu schreiben, wobei sie angefangen hat und ich meist immer etwas gewartet habe mit der Antwort. Weil ich nicht zu needy wirken wollte und weil es nur bedingt weiterhilft, wenn man auf das nächste Level kommen will. Nun der Inhalt der SMS war aber auch meist eher frecher Natur, nicht unbedingt sexuell, aber keineswegs nur ein Austausch von Belanglosigkeiten. Hab auch mal spontan ein Treffen vorgeschlagen (per Telefon), allerdings konnte sie an dem Tag nicht, wobei ich mir relativ sicher bin, dass das keine Ausrede war. Ich bin dann die nächsten Wochen viel unterwegs gewesen, so dass sich unser Kontakt auf SMS uns ganz selten mal auf kurze Telefonate beschränkt hat. Dann kam nun von ihr die Frage, ob ich ihr was am Computer zeigen könnte (Office …), womit wir im hier und jetzt wären. Sie war dann bei mir und es war ein schöner Abend ich hab ihr die Sachen erklärt/gezeigt und auch versucht Kino zu fahren. ( Ihre Hand geführt, wenn sie die Maus bewegt hat oder mal ein wenig im Nacken massiert, als ich hinter ihr stand etc.) Das hat sie soweit auch alles zugelassen, nur als ich mal ihre Wange berühren wollte, ist sie mit dem Kopf ausgewichen. Ich bin dann nochmal Schritt zurück, was sie soweit auch alles zugelassen hat, aber irgendwie hat mir trotzdem die positive Resonanz von ihr gefehlt, geschweigen denn Berührungen von ihr. Abgesehen von ein paar wenigen freundschaftlich/liebevollen Boxern, nach frechen Sprüchen von mir, war da nichts los. Ich hab dann irgendwie innerlich etwas resigniert, aber mir nichts anmerken lassen und genauso weitergemacht wie zuvor. Nun mit dem Officelehrgang waren wir um halb elf oder so fertig. Sie blieb dann aber trotzdem noch bis halb zwei nachts. Was v.a. überraschend war, weil wir beide in der Klausurenphase stecken und gerade sie immer wieder meinte wie stressig das ist und sie gerade so wenig Zeit hat (vor und während des Treffens) Nichtsdestotrotz haben wir uns super verstanden, viel gelacht etc. nur gelaufen ist nichts, also kein KC oder so. Als sie dann weg war, habe ich mich dann ziemlich geärgert, konnte aber noch nicht so richtig erklären warum. Klar, der Abend war nicht so verlaufen, wie ich erhofft hatte, aber was genau war schief gelaufen? Deswegen meine Frage an euch: 1. Was war los? Wo hätte ich mich anders verhalten oder benehmen können/sollen/müssen? 2. Hab ich da gestern ne Chance verstreichen lassen? Wenn ja, ist noch was zu retten? Oder war es von vorneherein bzw. ist jetzt ein hoffnungsloser Fall? 3. Bin ich wieder auf dem Weg in die Friendzone? 4. Hat bzw. hatte sie überhaupt Interesse an mir? Was meint ihr? Ich danke euch für eure Tipps und Ratschläge und ruhig offen und ehrlich sein, dann lernt man am schnellsten. In diesem Sinne …
  16. In letzter Zeit ist mir öfter einmal aufgefallen das es in verschiedenen Filmen immer wieder dinge gibt die ich auch schon einmal in der methodik der PUAs gehört habe... kennt ihr auch solche filme und wenn jawelche sind es... mein favorite dabei ist z.B. Hitch der date doktor
  17. Hallo liebe Gemeinde! Das hier ist mein erster Beitrag in eurem schnieken Forum und ich hoffe, dass ich hier in Zukunft sowohl nützliche Ratschläge geben als auch erhalten kann. Beginnen werde ich mit einem Problem, das ich seit ein paar Wochen habe und sich heute Abend sehr verdichten wird: Ich stehe schon etwas länger auf eine etwa gleichaltrige Frau (21 J.), die ich kennengelernt habe, weil sie nebenberuflich in meinem Sportverein kellnert. Ich fand sie immer ganz süß. Als ich vor ein paar Wochen dann mit meiner Freundin Schluss gemacht habe (hatte nichts mit der besagten Dame zu tun), habe ich die Kellnerin nach ihrer Nummer gefragt und seitdem hatten wir drei bis vier recht unterhaltsame Dates und SEHR gute Gespräche. Geschlafen haben wir noch nicht miteinander, denn – sie hat seit über zwei Jahren einen Freund. Jener weiß nicht, dass wir uns treffen. Diese Olle (nicht abwertend, sondern Dialekt) und ich sind schon auf einer guten Vertrauensbasis, ich habe ihr beim zweiten Treffen deutlich gemacht, dass ich mich sehr zu ihr hingezogen fühle und es deshalb gerne vermeiden würde sie zu treffen, wenn eh nichts geht außer Freundschaft. Sie hingegen betont immer wieder, dass ich ihre erste Wahl WÄRE, wenn sie Single WÄRE und entscheiden müsste. Heute kommt es zum vorläufigen Showdown, sie hat ein Kino-Date vorgeschlagen, ich habe angenommen. Wie soll ich das anstellen? Wie sollte ich mich strategisch klug und zielorientiert verhalten? Wie kann ich einen Typen ausstechen mit dem sie zwei Jahre zusammen ist? Ich will keine unlauteren Methoden anwenden! Für eine kompetente Beratung sind natürlich ein paar ihrer Charakterdaten notwendig: Sie ist schüchtern, brav, höflich, intelligent aber auch aktiv. Ach ja, und sie sieht bombe aus. Vielen Dank schon einmal! Und hallo noch einmal
  18. Artikel Teil 1, Teil 2 Der 2. Artikel meiner Reihe für mehr Berührungen beschäftigt sich mit einer Einstellung, auf die viele Männer viel zu selten zurückgreifen. Es mag eine gewisse Torschlusspanik im Sinne von Umgang mit Frauen generell herrschen, aber die Dringlichkeit in den einzelnen Situationen, in denen sich dir Chancen bieten, ist meist zu wenig ausgeprägt. Prokrastination ist das schwer auszusprechende Fremdwort dazu. Etwas, das dringend ansteht auf später zu verschieben ist bei vielen Menschen eine gedankliche Strategie, der sie immer wieder zum Opfer fallen. In einigen Situationen, wie dem Abwaschen von Geschirr oder dem Waschen der Wäsche mag das weniger problematisch sein. Andersrum gibt es aber viele Ereignisse, bei denen dir das Verschieben arge Probleme bereitet. Die Klausuren, für die du viel zu spät anfängst zu lernen. Das Projekt auf der Arbeit, für das du zu spät den Turbo einlegst. Oder die Frau die du nicht ansprichst oder nie berührst, weil es bestimmt noch einen besseren Zeitpunkt dafür später geben könnte… Das erste wichtige, was du in diesem Artikel lernst, ist dass das nicht naturgegeben ist, sondern ein ganz bestimmtes Skript dahinter steckt. Skript meint eine Zusammenfassung von inneren Strategien, die du wählst, um einer Aufgabe zu begegnen und zwar immer und immer wieder. Vielleicht magst du dir nun denken: „Nein, meine Aufschieberitis passiert mir zwar immer und immer wieder, aber da kann ich doch nichts dafür.“ Mit dieser Annahme liegst du mehr als falsch. Denn es ist ja komisch, dass es zumindest, was deine Klausuren oder das Projekt XY angeht, du irgendwann dann doch beginnst. Und komischerweise handelt es sich dabei meist um einen Zeitpunkt, bei dem du mit gehörigem Stress doch noch dein Ziel erreichst. Der Auslöser für deine Aktivität ist die immer knapper werdende Zeit und die damit immer mehr einhergehende Dringlichkeit. Jetzt kommt die gute Nachricht: Diese Dringlichkeit muss nicht durch die äußeren Umstände gegeben sein. Genauso gut kannst du dir diese positive Torschlusspanik selbst produzieren. Diese kann dafür sorgen, dass du die „Dinge“ mit deiner Flirtpartnerin auch gegen innere Widerstände dann in die Hand nimmst, wann du willst. Denn im Gegensatz zu dem Projekt ist sie nicht bis Abgabedatum da, sondern zieht am Ende des abends oder nach einigen Dates wieder von dannen. Die Technik Aber genug der Erklärung – wenden wir uns lieber der wirksamen Technik zu. Bei dieser handelt es sich um ein Format aus dem NLP – genauer gesagt das Charles Dickens Pattern. Bei der Anwendung hast du zwei Möglichkeiten. Möchtest du vor einem Abend in einem Club oder vor einem Date mit einer tollen Frau die Dringlichkeit in dir erzeugen, um sie zu küssen, kannst du es in seiner Langform vorab ausführen. Bei dieser stellst du dir erst vor, wie dein gesamtes Leben in einem, in zehn Jahren und im Alter von 80 Jahren aussieht, wenn du dich weiterhin nicht traust, Frauen generell mehr und mehr von dir aus zu berühren. Anschließend machst du dieses Gedankenexperiment erneut und schaust, wie positiv dein Leben und wie ganz anders wundervoll es verlaufen kann, wenn du lernst, dich Berührungen mehr und mehr zu trauen. Auf dem Date selbst kannst du diese Wirkung dann noch erhöhen, wenn du zwischendurch kurz auf Toilette verschwindest und es dir Schritt für Schritt vorstellst, oder es parallel zu eurem Gespräch gedanklich die ganze Zeit weiterlaufen lässt – je nachdem, was dir besser gelingt. Das Charles Dickens Pattern am Beispiel von Berührungen Jetzt geht´s los! Lasse die Schultern ein wenig hängen. Nun stell dir deine Zukunft in einem Jahr von jetzt an vor. Du hast es in diesem Jahr nicht geschafft eine Frau zu küssen. Immer wenn dir der Moment gerade recht erschien, hattest du Ausreden, warum du es nicht tust. Immer und immer wieder hast du Ausreden wie „Vielleicht will sie gar nicht“, „Bestimmt ist nachher ein viel besserer Zeitpunkt“ und anderes Schlimmes gesucht um sie nicht zu berühren, um sie nicht zu küssen und am Ende genau deswegen verloren. Dieser Vorgang ist nicht nur einmal, sondern mehrere Male aufgetreten. Besserung? Fehlanzeige! Kurzum du hast nichts gelernt und somit ein weiteres Jahr verschenkt. Du kannst möglicherweise nun diese bedrückende Zukunft in einem Jahr wahrnehmen und in dich hineinspüren, wie es sich anfühlt, dieses Problem immer noch nicht gelöst zu haben und so viele Chancen über das gesamte Jahr verpasst zu haben … weil DU nicht den nötigen Willen gezeigt hast. Behalte deine Position und male dir deine Zukunft in 10 Jahren aus. Du weißt, es gibt Männer, möglicherweise sogar Freunde von dir, die dieses Problem gelöst haben und wundervolle Zeiten mit ihren Flirtpartnerinnen haben. Du kannst spüren, wie unglaublich neidisch du auf sie bist und wie wütend du mit dir selber bist. Du kannst realisieren, dass alles nur an deiner mangelnden Motivation liegt. Dich beschleicht langsam aber sicher ein Gefühl der Torschlusspanik. Du hast so viele Jahre verschenkt, weil DU nicht den nötigen Willen gezeigt hast. Es ist sogar so weit gekommen, dass deine Versuche und deine Schritte nach vorne mit den Berührungen sogar noch seltener geworden sind. Du kannst fühlen, wie sehr es dich stört, so viele Jahre verschenkt zu haben. Nun stelle dich im Schaukelstuhl sitzend im Alter von 70 Jahren vor. Du lässt dein Leben Revue passieren. Du bist voller Gram, weil du einen Weg kanntest, wie es mit den Frauen für dich hätte klappen können. Du wusstest, dass man mit zwar mit einiger Arbeit, aber dafür sicher zu einem Mann der erfolgreichen Berührungen werden konnte. Du hättest dein Leben mit Frauen genießen können und sicher deine Traumfrau finden können, aber dort war doch diese eine Blockade, die du nicht überwunden hast. Mehr und mehr wird dir bewusst, dass diese Chance vergangen ist und du es im nächsten Leben erneut probieren musst. Das hört sich schrecklich an, oder? Gehe gedanklich aus deinen negativen Gedanken raus und schüttel dich, um die Negativität von dir abfallen zu lassen. Nimm dir anschließend ein paar schöne Erinnerungen, vom letzten Urlaub, einer tollen Party oder einem wundervollen Familienfest. Stell dir deine Zukunft in einem Jahr von jetzt an vor. Nachdem du diesen Text gelesen hast, hast du die Entscheidung getroffen, dich mehr Berührungen zu trauen. Du hast viele wundervolle Frauen kennen gelernt und ganz aktiv deinen inneren Schweinehund eins übergebraten und Frauen berührt, geküsst und bist intim mit ihnen geworden. Du hast vielleicht auch das ein oder andere Mal erlebt, wo es dir nicht so leicht fiel, aber du hast dich da einfach durchgeboxt. Du wusstest, dass ein großer Wandel in dir und deinem Verhalten passieren musste und genau diesen hast du voller Energie umgesetzt. Visualisiere deine Zukunft in 10 Jahren. Deine Entwicklung hat sich katapultartig beschleunigt. Du hast nun genau das erreicht, was du wolltest. Du hast dein Flirten mit Frauen um 180 Grad gedreht und hast in dir einen Schalter gefunden, sie zu berühren, wenn du darauf Lust hast und es ihr gefällt. Wenn du durch die Straßen gehst, in einer Bar einen Cocktail trinkst oder auf einer Party bist, erfüllt dich ein Gefühl der inneren Selbstsicherheit, denn du weißt, wie du Frauen richtig anfasst. Du gehst im Kopf noch mal all die schönen Erfahrungen durch und denkst möglicherweise an jenen Moment, an dem du deine jetzige Freundin oder Frau das erste Mal stürmisch geküsst hast. Nimm dir dafür noch einige Momente – so lange du magst. Nun bist du 70 Jahre alt. Während du bartstreichelnd über dein Leben nachdenkst, musst du heftig schmunzeln. Du kannst spüren, wie in dir immer diese innerliche Freude aufsteigt. Alles ist genau so verlaufen, wie du es dir immer gewünscht hast. Du warst der Mann, der eine, der für seine Ziele eingetreten ist und die Widerstände durchbrochen hat. Überlege dir, was du in deine Biografie schreiben würdest. Vielleicht möchtest du sie zum Lehrstück für andere Männer und Menschen machen und von der Kraft erzählen, die sich Dringlichkeit nennt und vor so langer Zeit dir geholfen hat, bei Frauen endlich Nägel mit Köpfen zu machen. Dir nicht mehr Chance für Chance durch die Finger gehen zu lassen, sondern sie voll und ganz zu nutzen. Dein Lächeln und deine guten Gefühle können sich mehr und mehr verstärken, während du über dein wundervolles Leben sinnierst. Denn Dringlichkeit hat dich nicht nur im Bereich der Berührungen weit voran gebracht, sondern auch auf vielen anderen, wichtigen Ebenen. Nutze auch die Kurzform Diese Geschichte, die dir gedanklich mit jedem Durchführen immer mehr Dringlichkeit vermitteln, kann auch noch eine andere wirksame Form annehmen. Und zwar in ihrer Kurzform, bei der du direkt auf dem Date einen kurzen Zeitsprung nach heute Abend oder in die Nacht machst und nicht nur alleine schläfst, sondern dir Gedanken und Vorwürfe darüber machst, dass du es wieder nicht versucht hast. Kombiniere das mit einem ähnlich kurzen Zeitsprung nach heute Abend, bei dem du dir vorstellst, wie du entweder gemeinsam mit dieser Frau Bettsport betreibst oder du in dir die Freude darüber spürst, dass du sie berührt und/oder geküsst hast. Deine Aufgaben: - Führe das Charles Dickens Pattern über den nächsten Monat verteilt mindestens 2-3 Mal pro Woche durch (indem du es dir vorstellst). - Für noch mehr Wirkung kannst du es mit einem Mikro und einem Aufnahmeprogramm wie z.B. Audacity aufnehmen und es vor dem Schlafen gehen hören. - Erhöhe deine Dringlichkeit, indem du auf einem DINA4-Zettel niederschreibst, wie viele Chancen du in der Vergangenheit verpasst hast, weil du nicht eskaliert hast - Notiere auf einem weiteren Zettel, welche Chancen du genutzt hast und was du dadurch Tolles erlebt hast. Viel Erfolg, Pascal „Xatrix“ Levin Artikel Teil 1, Teil 2
  19. Der ultimative Kino-Guide für Anfänger und Fortgeschrittene und Step by Step-Guide für gutes Kino und gegen die Escalationsangst Ich unterteile dies in mehrere Teile Inhalt: Eine kurze Erklärung zu Kino und Beispiele Der Step by Step Guide zu gutem Kino und zur Beseitigung von Kinoangst, für Anfänger und Fortgeschrittene / Erfahrene Der ultimative Kino-Guide für Erfahrene / Fortgeschrittene without further ado, Eine kurze Erklärung zu Kino und Beispiele: Ok, ihr habt Eskalationsangst, ihr traut euch nicht fremde Frauen anzufassen, ihr stockt eventuell sogar mal dabei eure männlichen und weiblichen Kumpels anzufassen, ihr seid zurückhaltend: dann seid ihr hier richtg! Ich werde einige in die Welt des Kinos einführen und einigen weitere Aspekte und Kalibration des Kinos zu Herzen legen. Kino ist wichtig. Es stellt in Addition zur emotionalen Verbindung eine körperliche Verbindung her und verankert die emotionalen Verbindungen mit dir und der Frau. Kino zeigt, dass du kein Weichei bist, dass du kein Problem damit hast andere Menschen zu berühren. Kino kann Dominanz und Furchtlosigkeit zeigen Kino ist eine nonverbale Kommunikation, sie kommuniziert aber viel Positives (besonders wenn es gut kalibriert ist) und verstärkt dein Outer Game Kino macht nach einiger Zeit dir Spass und vermittelt gute Gefühle an das Target Du wirst dein Game mit Kino gut verbessern können Einige Beispiele von Kino: High Five Hände halten Arme einhaken Sie sitzt auf ihm Arme um Schulter Arme um Hüfte Hände am Arsch Auf den Arsch hauen Hände auf Beine Hände zwischen die Beine Umarmen, kräftig drücken Es gibt auch passende Worte für bestimmte Kinos: Hier ein paar persönlich getestete Beispiele: "Sind deine Hände warm?" = fürs Hande halten "Lass mal hier lang gehen" = fürs einhaken "Habe ich dir schon gesagt wie sehr ich deine Beine mag?" = beim nebeneinander oder gegenübersitzen weitere Beispiele von Kino im folgenden Guide: Step by Step zu gutem Kino und gegen die Kinoangst: Der erste und zweite Schritt mag für einige einfach aussehen, der dritte vielleicht auch, der vierte Schritt ist in der Realität aber schon etwas schwieriger, der fünfte erst Recht. Step 1: Ich schlage vor in den nächsten fünf Sets und beim nächsten Treffen mit Kumpels (egal ob m oder w) folgendes zu machen: #1: Wenn sie (er) was sagt, egal was, einfach nur mal mit der Vor- oder Rückseite der Hand gegen ihren Oberarm leicht schlagen. #2: "aus versehen" mit der Hand gegen das Bein kommen Step 2: In weiteren nächsten zehn Sets oder beim übernächsten Treffen mit Kumpels folgendes machen: #1: Kurz die Hand von außen oder innen anfassen #2: Diesmal nicht nur gegen Oberarm schlagen, sondern die Hand auch kurz dalassen #3: Die Hand ans Bein legen und kurz da lassen, dann wieder wegziehen Step 3: In weiteren nächsten fünfzehn Sets: #1: Die Hand anfassen und länger halten #2: Die Frau an der Hüfte anfassen #3: Die Frau kurz an der gegenüberliegenden Schulter anfassen (im Prinzip umarmen) #4: Kurz die Haare oder Ohrringe anfassen Die folgenden Schritte erfordern schon etwas Kalibration, dies ist im letzten Teil näher beschrieben! Step 4: #1: Umarme die Targets im Set frontal, bzw. gib Küßchen Links und Rechts #2: Fass die Frau eine längere Zeit an der Hüfte an #3: Länger am Oberarm festhalten #4: Spiele mit ihrer Hand rum, streichel sie #5: Kurz auf den Bauch leicht schlagen Wichtig! Hier wirklich Kalibration beachten!! Step 5: #1: Streichel die Frau an der Hüfte #2: Drücke dein Target mal kräftig von vorne oder hinten #3: Am Bauch anfassen, eventuell kitzeln #4: Fass ihr an den Nacken #5: Hau ihr auf den Arsch #6: Kurz an die Nase fassen nicht vergessen, auch die früheren Schritte zu wiederholen Herzlichen Glückwunsch, wenn du jetzt alle diese Schritte beherrscht, kannst du dich als Erfahrener in Sachen Kino bezeichnen Der ultimative Kino-Guide für Fortgeschrittene / Erfahrene: Wenn du sagst, die Anfängersachen sind alle Pipifax, das kann ich schon lange, oder du hast den Step-by-Step-Guide erfolgreich bewältigt, kannst du hier einen Blick reinwerfen und vielleicht noch das eine oder andere hieraus mitnehmen Hier geht es jetzt viel um Kalibration: Du machst Kino, weil du es willst, weil du attracted bist, weil sie gerade etwas schönes gesagt hat, d.h. sie hat einem Comfort gegeben. Auch wenn sie erst nicht so recht will, sollte man nicht gleich komplett loslassen und resignieren. Sie muss sich erstmal etwas daran gewöhnen. Aber zwischendurch etwas locker lassen und dann wieder etwas stärker anfassen. Auf ihre Reaktionen dabei achten! Reagiert ein Target schlecht, heisst es nicht, dass dies auf alle zutrifft. Erst wenn drei hintereinander schlecht reagieren, solltest du dich leicht ändern. Mache viel Kino, ohne dabei was zu sagen, auch mit manchmal mit 2 Schritten vörwärts, 1 zurück (metaphorisch gedacht). Habe immer ein gutes, freundlich-sexy Lächeln während du Kino machst, um zu zeigen, dass du nicht gefährlich, aber dennoch dominant bist. Es gibt den Frauen Sicherheit. Das Kino sollte im Idealfall zu dem passen, was du sonst gerade tust. Redet ihr über dicke Mädels z.B., einfach mal an den Bauch fassen, aber schön lächeln und dies dann kommtieren (Kompliment oder Neg) Sagt sie gerade z.B., wie gut es ihr hier gefällt, gut streicheln oder auf andere Weise das Gefühl mit dir verankern. Wenn sie was blödes sagt (scherzhaft oder ernst), sie kurz wegschieben und den Gesichtsausdruck übertrieben spiegeln und dann lachen, egal oder es scherzhaft oder ernst war. Man kann zum Beispiel auch am Hals und Haaren riechen, Frauen mögen das. Dann sagt man wie schön es riecht. Oder mach zusätzlich auch was C&F, wenns eben nicht so schön war. Wenn sie sich beschwert wegen Kino, Frame halten und dazu stehen. Sag ihr, dass du gerne Frauen anfässt und es ganz natürlich ist. Rechtfertige dein Verhalten nicht, setze vorraus, dass es normal ist. Eine Beschwerde von ihr ist oft ein Shit-test, manchmal doch etwas ernst. Da kannst du erstmal "jaja" oder sowas sagen, eventuell sogar einen Schritt vor gehen. War es ein Shit-test wird sie oft dann nichts mehr sagen. Beschwert sie sich wirklich, musst du kurz einen oder zwei Schritte zurückgehen, weiter lächeln, Frame behalten und wichtig: einfach weiterreden und gucken wann und in wieweit du wieder vorwärtsgehen kannst. Kino kann, aber muss nicht dauerhaft gemacht werden. Manchmal macht es keinen Unterschied, ob man zweimal innerhalb zehn Minuten Kino macht oder 90% der Zeit. Aber es macht einen großen Unterschied, ob man zweimal innerhalb zehn Minuten Kino macht oder garnicht. Ich denke, mit diesem ultimativen Kino-Guide und Step by Step Guide habe ich hoffentlich sowohl Anfängern als auch Erfahrenen etwas Licht ins Dunkle führen können. Jeder wird sich bestimmt hier etwas rausnehmen können. The Field will give you experience
  20. Bunnychecker

    Club 1.

    Club, die Erste Am Donnerstag war ich in einem Club mit 3 Freunden. Hatte mir vorgenommen nach meinem verkackten Urlaub mal wieder bisschen Spaß zu haben. Es war recht wenig los, keine Schlange, kaum Leute auf der Tanzfläche und wir haben uns 2-3 drinks bestellt. Ich habe mich richtig gut gefühlt, habe das auch nach außen hin gezeigt. Ich bin selbstbewusst durch den Club gegangen und habe versucht jeder HB, die besser war als 6 tief in die Augen zu schauen. Ich hatte schon einiges an Aufmerksamkeit bei den Frauen erreicht. Später bin ich mit meinen Freunden tanzen gegangen. Die Musik war gut, die Tanzfläche war zwar noch nicht richtig voll, aber es hat mir Spaß gemacht zu tanzen. Dann habe ich auch eine HB7,5 gesehen und bin dann langsam mit dem Rücken zu ihr getanzt, nachdem ich sie paar mal angeschaut habe und gemerkt habe, dass sie mich auch angeschaut hat. Habe sie beim Tanzen leicht an Armen und Po berührt und habe versucht ihren Rhytmus zu finden, aber entweder hat sie gar nicht getanzt oder so heftig, dass es nicht möglich war da auch nur annähernd mit ihr Po an Po zu tanzen. Sie war etwa 1,60m groß und da ich auch nicht gerade groß bin (1,72m) stehe ich eigentlich auch auf kleinere Frauen. Frage: Wollte sie erst irgendwie mit schön, dass es auch noch kleinere Frauen gibt, du gefällst mir ansprechen. Aber irgendwie habe ich darüber nachgedacht und habe nicht gewusst ob das sinnvoll ist. Vermutlich hört sie vielleicht jede Woche irgendeinen Witz über ihre Größe und fände das total genervt. Was wäre an dieser Stelle ein geeigneter Opener gewesen, oder wie hätte ich mich besser verhalten sollen? Sie hat mit drei Freundinnen getanzt und ich glaube sie haben sich auch schon über mich unterhalten, aber mir wars egal, ich hab mich gut gefühlt, auch bei dem leichten antänzeln was ich gerade tat. Aber kurze Zeit später ging die HB7,5 mit ihren Freundin von der Tanzfläche und ich habe mich natürlich voll geärgert. Chance verpasst, wobei glaube nicht unbedingt das Ansprechen das Problem gewesen wäre, sondern eher der weitere Gesprächsverlauf. Ich werd mir mal ein Buch über Smalltalk holen, vielleicht lern ich da etwas. Denkt ihr das ist sinnvoll oder reine Zeitverschwendung, weil der Grund woanders liegt?Noch bisschen weiter getanzt, Musik war ganz gut, viele haben gemerkt, dass ich Spaß auf der Tanzfläche hatte. Die Jungsanzahl auf der Tanzfläche wurde immer mehr und die Musik wurde zunehmend schlechter. Ich war schon relativ müde und bin erstmal runter. Hab eine HB8 gemerkt, wie sie mich angeschaut hat. Hab sie natürlich auch angeschaut und wollt sie erstmal beobachten, sah so aus als sei sie mit Freund da. Ich stand etwa 2 Meter genau hinter ihr am Tisch und hab sie davon aus beobachtet. Sie hatte getanzt und ab und an zu mir hinter geschaut. Ich bin erstmal raus, frische Luft geschnappt. Die Tür geht auf und sie schaut mich wieder an. Und ich stand wieder da, was sagst du jetzt, was machst du nachdem du sie angesprochen hast? Ich hab sie angeschaut, gemerkt ihr rechter Träger vom Oberteil ist die Schulter runtergerutscht. Wollte sie darauf ansprechen. Und wieder hab ich gegrübelt ob sie das interessiert?! Was hätte ich tun sollen, gleich Kino und während ich sage, dass ihr Träger runtergerutscht ist, ihn gleich hochschieben? Naja, war eh schon spät, ich war müde und meine Kumpels wollten heim. Daher hab ich nix getan :/ Gruß Bunnychecker
  21. Hi Leute, da man ja am besten eine Art Vertrauensbasis durch Berührung schaffen kann, wollte ich mal fragen welche "Tricks" man da in den verschiedensten Situationen so anwenden kann, um einen Grund zu haben die Frau zu berühren?! Danke!
×
×
  • Neu erstellen...