Jump to content
Pick Up Tipps Forum

Community durchsuchen

Zeige Ergebnisse für die Stichwörter "'gefühle'".

  • Suche mithilfe von Stichwörtern

    Trenne mehrere Stichwörter mit Kommas voneinander
  • Suche Inhalte eines Autors

Inhaltstyp


Forum

  • Basics
    • Grundlagen Pick Up und Verführung
    • Outer Game
    • Inner Game und Persönlichkeitsentwicklung
    • Sex
    • Beziehungsecke
    • Field Reports
  • Spezielle Themen
    • Online Game
    • U18
    • Ü30
    • Cats Corner
    • Medien: Bücher, Texte, Videos, Audios
    • Mode, Lifestyle, Erfolg
  • Community
    • Pick Up Community und Szene
    • Blogschau
    • Lairbereich, Wingsuche, Treffen
    • Pick Up Seminare, Workshops, Coaching & andere Angebote
    • Vorstellungsrunde
    • Plauderecke
  • Best of pickup-tipps.de
    • Best of Pick Up Tipps

Finde Suchtreffer ...

Suchtreffer enthalten ...


Erstellungsdatum

  • Beginn

    Ende


Zuletzt aktualisiert

  • Beginn

    Ende


Suchtreffer filtern nach ...

Benutzer seit

  • Beginn

    Ende


Gruppe


AIM


MSN


Website URL


ICQ


Yahoo


Jabber


Skype


Ort


Beruf


Biographie


Interessen

4 Ergebnisse gefunden

  1. Hallo Community, wer kennt es nicht, man Blickt viele Jahre zurück und man sieht das alte "ich". Heute stehst du da mit erhobenen Hauptes und lachst über die Vergangenheit. Darüber habe ich mir die letzten Wochen öfters Gedanken gemacht, was war, was ist und was sein wird. Welche Geschichte hat dich am Meisten im Leben bewegt? Willst du sie uns mitteilen und mit vollen stolzes erzählen, wie du dich verändert hast? Was hat dich mitgenommen und worüber hast du heute noch zu kämpfen? Ich fange mal mit einer meinen kleinen Geschichte an: Ich bin ohne wirklichen Vater aufgewachsen bei einer alkohol- und krebskranken Mutter. Das Gefühl von Familie war und ist für mich lange Zeit ein Fremdwort gewesen. Als ich 16 war, hatte meine Mutter ihre große Liebe geheiratet, meinen Stiefvater. Leider war dieser psychisch nicht der fitteste und brachte sich nach 1 Jahr selber um. Es war zwar nur eine kurze Zeit aber ich habe gesehen wie schön Familie sein kann. Heute weiß ich genau, dass ich meine eigene glückliche Familie gründen werde und habe gute Vorstellungen, wie das aussehen wird. BEEF
  2. Mein Alter: 20 Ihr Alter: 16 Dauer der Beziehung: 8 Monate Art der Beziehung: LTR Hallo, Meine Freundin und ich waren 8 Monate zusammen. Die Beziehung hatte allerdings viele Höhen und Tiefen. Sie hat Fehler gemacht und ich habe Fehler gemacht. Das große Problem ist aber, dass ich sie die letzten Monate nicht genug zu schätzen wusste und sie oft nicht richtig behandelt habe. Oft wegen Dingen die sie getan hat, die ich zwar als nicht so top angesehen habe, aber eigentlich nichts was mich innerlich total wütend gemacht hätte (kleinere Lügen, mal zu tief ins Glas geschaut, etc.). Leider hab ich da immer große Themen draus gemacht, obwohl ich halt wusste, dass ichs gar nicht so schlimm fand. Wie dem auch sei, die letzten paar Monate bestanden viel aus Streit, und nun sagte sie vor 2-3 Wochen, dass sie eine Auszeit haben wolle, und das wir etwas Abstand halten sollten für gewisse Zeit, worauf ich allerdings nicht angesprungen bin. Ich wollte weiterhin Kontakt zu ihr haben. Sie hat mich dann auch mit Schluss machen konfrontiert, aber hat es nicht durchgezogen. Dann, vor einer Woche, war sie bis vorgestern auf Klassenfahrt in Italien, und sagte dass sie dort nochmal über alles nachdenken wolle. In dieser Zeit hatten wir auch keinerlei Kontakt, da ich ihr den Abstand geben wollte, den sie in dieser Woche brauchte. Mir wurde klar, dass ihr das extrem ernst war. Als sie dann wiederkam haben wir ein bisschen bei whatsapp geschrieben und in einem Screenshot von ihr sah ich, dass sie mich unter meinem normalen Namen eingespeichert hatte. Auf die Frage, wann sie das gemacht hatte, sagte sie, als sie wiederkam. Da kam mir schon ein sehr unwohles Gefühl auf, und ich ahnte auch, dass sie in dieser Woche Italien abschalten konnte von der Beziehung und sie dabei war zu erkennen, was für eine gute Zeit sie ohne mich haben kann. Ohne jemanden, der sie einschränkt und immer nachfragt. Wir haben dann ein Treffen ausgemacht, welches heute statt fand, bei dem wir besprechen wollten, wie es weitergeht. Ich habe all die letzten Wochen damit verbracht, meine Fehler zu erkennen und daran zu arbeiten. Ich habe erkannt, dass das gestreite aufhören musste, damit es überhaupt noch was werden konnte, und ich sie in ihrer Freiheit nicht einschränken durfte. Das war mir vorher auch schon bewusst, aber irgendwas in meinem Kopf hat mich daran gehindert, mich wirklich dran zu setzen und es zu ändern, obwohl ich wusste ich konnte. Nun ja, kommen wir zum heutigen Treffen. Gegen 12 Uhr habe ich sie vom Bahnhof abgeholt, und wir haben uns auf eine Bank gesetzt. Zunächst etwas Smalltalk über ihre Klassenfahrt, doch dann bin ich auch zügig auf unsere Denkweise hinsichtlich der Beziehung gekommen. Ich sagte ihr, dass ich sie komplett ernst nehme und ich selber die letzte Möglichkeit sah, die Beziehung zu retten. Das Menschen sich verändern und an sich arbeiten sollten und dass ich die guten Teile der Beziehung aufrecht erhalten will und die schlechten Dinge beheben möchte. Und ich das auch kann. Ich habe überzeugend gesprochen und währenddessen auf Körperkontakt und Spiegeln geachtet. Wahrscheinlich einfach aus Hoffnung, dass es noch was bringen würde. Sie sah auch viele Dinge ein und weinte und war auch schon am überlegen die Beziehung weiter zu führen. Ich ahnte, dass sie mit der Entscheidung hergekommen war, Schluss zu machen und das sagte ich ihr auch. Wie sie mir dann mitteilte, stimmte meine Annahme. Sie hatte schon mit Freunden und Freundinnen darüber geredet und schon einigen gesagt, dass sie mit mir Schluss machen würde. (Dazu muss ich sagen, viele ihrer Freundinnen mögen mich auch nicht, weil sie immer über negative Aspekte der Beziehung gesprochen hatte mit ihnen). Doch durch das, was ich gesagt hatte, war sie nicht mehr sicher und sie sagte mir auch, dass sie immer noch findet ich sei der tollste Junge den sie kennt und das sie auch immer noch etwas empfindet. Sie liebt mich aber einfach nicht mehr so sehr wie sie es mal hat, was ich ihr nicht verübeln kann. Zwischendurch haben wir etwas zu essen geholt, uns etwas abgelenkt, sind in alte Beziehungsmuster zurückgefallen und haben auch gelacht. Doch dann, eine halbe Stunde bevor sie los musste, kam die Wende. Sie sagte mir, dass sie auf Klassenfahrt von einem dort wohnenden Italiener geküsst wurde und sie den Kuss auch erwidert hat, mit der Begründung, dass sie schon für sich beschlossen hatte, mit mir Schluss zu machen und das ganze für sie schon stand. Sie sagte auch, dass sie sich danach nicht mal irgendwie schlecht gefühlt hatte, eben weil für sie die Sache mit mir schon abgehakt war. Ich erst mal ne Runde um' Block gegangen, zurückgekommen, kurz geweint doch dann wieder zu Sinnen gekommen. Mir wurde klar, meine Attraction war zu dem Zeitpunt nun mal im Keller und der Typ war in dem Moment nun mal attraktiver. Ich sagte zu ihr, dass ich ihr das eigentlich nicht übel nehmen kann, weil mir klar war, dass es mit der Beziehung schlecht stand und sie über mich hinweg kommen wollte. Auf die Frage, ob sie mit ihm geschlafen hätte, wenn die Situation gewesen wäre (Bett + alleine + er am eskalieren), konnte sie nicht nein sagen. Es hat sich angefühlt wie wenn Mike Tyson einem mit voller Wucht auf die Brust geboxt hätte. Dann kam es wie es nach diesem deprimierenden Ende kommen musste. Sie sagte sie könne das ganze gerade doch nicht mehr. Nach dem guten Start ins Treffen war jetzt wieder alles kaputt. Sie sagte sie macht Schluss und fügte hinzu, sie würde gerne irgendwann wieder mit mir zusammen sein. Ich sei immer noch der tollste Junge für sie, und sie könne es nicht ertragen wenn ich sie überall blockieren würde. Ich fragte sie, ob sie in der Zeit etwas mit anderen Jungs machen würde (Küssen, Sex und allgemein Dates). Sie verprach, dies nicht zu tun, sie würde gerne nur jetzt nicht mit mir zusammen sein. Sie bräuchte erst mal Zeit. Ich sagte ihr, dass die Zeit mit ihr die schönste für mich war, und dann nahm ich das Ende der Beziehung unter Tränen hin und ließ sie gehen. Jetzt meine Fragen: Wie denkt ihr über ihre Gefühlslage? Meint ihr sie meinte es ernst, als sie sagte sie empfindet noch etwas und würde gerne wieder mit mir zusammen sein, nur halt noch nicht jetzt? Wie soll ich damit umgehen, dass sie sich auf Klassenfahrt mit einem dort ansässigen Italiener geküsst hat? Verhalte ich mich richtig, wenn ich ihr das nicht so übel nehme da ich von meiner mangelnden Attraction wusste, oder ist es berechtigt das ganze als extremen Betrug anzusehen, und ihr deswegen nicht nachzutrauern? Man darf nicht vergessen, ich liebe dieses Mädchen immerhin. Meint ihr, ihr versprechen, dass sie nichts mit Jungs zu tun haben will, bis wir evtl wieder zusammenkommen könnten, ist glaubwürdig? Morgen treffen wir uns noch einmal, da sie mir noch Sachen von mir bringen muss, sollte ich dort eskalieren, noch einmal mit ihr darüber reden oder einfach gar nichts unternehmen? Immerhin war sie sich mit dem Schluss machen zu Anfang unseres heutigen Treffens auch nicht all zu sicher, bis dann halt der ganze Rest noch kam. Und nein das hier ist kein Ex Back ich möchte eher wissen, wie ihr zu ihrem Verhalten steht. Ich kenne den Ex Back Thread, und werde die Techniken daraus anwenden, wenn sich morgen nichts mehr ergibt. Und ich nexte, wenn ich meine Chance als vertan sehe Leute, also bitte nicht direkt mit "Next!" kommen, auch wenn wir beide noch jung sind. Vielen Dank im Voraus! -blob
  3. Hi Forum, ich möchte hier mal eine ungewöhnliche Frage stellen " Wie kann man erlernen, sich zu verlieben"? Ich stelle diese Frage bewußt nicht in Foren wie planet-Liebe o.ä. weil da meiner Meinung nach fast nur AFC´s rumhängen und Tips geben wie "Die Richtige kommt schon...". Die Leute dort haben einfach zu wenig Ahnung von Verführung, systematischer Weiterentwicklung, etc. und verknallen sich schon, wenn sie einmal eine Frau geküsst haben. Hintergrund: Mittlerweile habe ich mein Game soweit optimiert, dass ich sehr genau weiß, was ich tun muss, um mit einer Frau meiner Wahl Sex zu bekommen bis hin zur FB. Da habe ich mittlerweile ein Tempo und Effizienz entwickelt, dass ich früher nicht im Traum für möglich gehalten hätte. Ich habe kürzlich meinen Rekord von 5 FC mit verschiedenen Frauen in 10 Tagen aufgestellt und das, obwohl ich geschäftlich mehrere Tage weg war. Sprich: Das Level "beliebig viel Sex mit hübschen Frauen" habe ich erreicht und fühle mich dort sehr wohl. Problem: Ich stoße seit einiger Zeit aber immer wieder an eine Schwelle zum nächsten "Level": Ich kann mich nicht verlieben. Ich habe viele FB´s gehabt die gut aussahen, nett waren, mit denen man sich unterhalten konnte und sogar Freizeitbeschäftigungen zusammen machen konnte (neben dem Sex). Eigentlich alles perfekt. Und trotzdem habe ich mich kein Stück in diese Frauen verlieben können. Ich weiß aber aus Erfahrung, das viele Sachen mit Verliebtheit besser und einfacher sind (Sex, Gespräche, Zeit miteinander, Treue,...) Und wildchilds letzter Bericht hat mich unter anderem dazu gebracht, über das Thema "Verliebtheit" nochmal systematisch nachzudenken. Meine Erfahrungen: Ich war schonmal verliebt (wenn auch seeehr selten) und habe mal ein paar Eckdaten zusammengetragen: - Ich wusste schon nach den ersten 10 Minuten, ob ich mich in diese Frau verlieben kann - das war unabhängig vom Sex (kann mit oder ohne Sex kommen) - die Frauen hatten einige Eigenheiten gemeinsam (Charakterzüge und Ausstrahlung), aber nicht allzuviel - Frau nicht im Club kennengelernt - Anziehung fürs Aussehen ebenso wie für den Charakter vorhanden (nicht NUR hübsch oder NUR interessant) Frage: Daher hier die Frage: Gibt es die Möglichkeit, dieses Verliebtsein genauso systematisch zu erlernen, wie man die Verführung erlernen kann? Also ich würde gerne das Gefühl bei MIR erzeugen, nicht bei der Frau (das kommt bei der Frau spätestens nach 6 Monaten regelmäßigem Sex, meiner Erfahrung nach) Denn das würde für mich das nächste Level darstellen, das will ich lernen Vielleicht analysiert Ihr mal die Randbedingungen die bei Euch ein Verliebtheitsgefühl erzeugt haben (wenn Ihr das schonmal hattet). Lag es am Charakter oder Aussehen der Frau, an der Situation, am Umfeld, an Eurer Stimmung,...
  4. hallo an alle!! ich bin 18 jahre und wohne zur zeit in einer großen wg in london. ich bin was männer angeht eigentlich schon sehr erfahren. hatte mehrere verschiedene geschlechtspartner und auch mehrere beziehungen. diese situation in der ich mich gerade befinde, kann ich jedoch nicht richtig deuten bzw einschätzen. ich habe mich in einen mitbewohner von mir verliebt. ich muss dazu sagen, dass ich erst seit 2 monaten in dieser wg wohne aber dadurch das ich jeden tag gleich mehrere stunden mit dieser person verbringe, geht das glaub ich auch ein wenig schneller. er ist 1 jahr älter wie ich und eher der schüchterne und zurückhaltende typ. er hatte bis jetzt eine beziehung die vor 3 monaten in die brüche ging (seine erste große liebe also [und da musste das mädchen den ersten schritt machen, wie er mir erzählt hat]) und er hatte bis jetzt 2 verschiedene geschlechtspartner. wir stehen uns sehr nahe. wie gesagt, verbringen wir die meiste zeit gemeinsam und alleine. wir gehen immer gemeinsam fort, kochen gemeinsam, teilen uns so eigentlich alles. er ist sehr zweideutig. manchmal glaube ich, dass wir flirten. manchmal hab ich aber eher nicht so das gefühl. eins fällt mir aber auf, er wird immer anhänglicher. er will seit neuestem immer wissen mit wem ich skype. wenn ich einen raum, zb. die küche verlasse, fragt er mich immer wo ich hingehe und das macht er auch noch nicht so lange. verlässt ein anderer mitbewohner die sagen wir mal küche, fragt er nicht nach den grund. wir schauen uns eig jeden abend einen film bei mir im zimmer an. also nur er und ich liegen dann in meinem bett. wir kommen uns aber nicht näher. kein kuss oder sonstiges eher so absichtliche unabsichtliche berrührungen. wenn er mir zb ein feuerzeug gibt, berrühren wir uns immer (das war am anfang auch noch nicht so). und jetzt meine frage an euch. ich würde gerne heraus finden, ob er sich in mich verliebt hat. oder soll ich ihm meine zuneigung gestehen? wir sind mitbewohner, das macht das ganze so schwierig. ich will unsere freundschaft nicht kaputt machen. bitte helft mir
×
×
  • Neu erstellen...