Jump to content
Pick Up Tipps Forum

Community durchsuchen

Zeige Ergebnisse für die Stichwörter "'freundschaft'".

  • Suche mithilfe von Stichwörtern

    Trenne mehrere Stichwörter mit Kommas voneinander
  • Suche Inhalte eines Autors

Inhaltstyp


Forum

  • Basics
    • Grundlagen Pick Up und Verführung
    • Outer Game
    • Inner Game und Persönlichkeitsentwicklung
    • Sex
    • Beziehungsecke
    • Field Reports
  • Spezielle Themen
    • Online Game
    • U18
    • Ü30
    • Cats Corner
    • Medien: Bücher, Texte, Videos, Audios
    • Mode, Lifestyle, Erfolg
  • Community
    • Pick Up Community und Szene
    • Blogschau
    • Lairbereich, Wingsuche, Treffen
    • Pick Up Seminare, Workshops, Coaching & andere Angebote
    • Vorstellungsrunde
    • Plauderecke
  • Best of pickup-tipps.de
    • Best of Pick Up Tipps

Finde Suchtreffer ...

Suchtreffer enthalten ...


Erstellungsdatum

  • Beginn

    Ende


Zuletzt aktualisiert

  • Beginn

    Ende


Suchtreffer filtern nach ...

Benutzer seit

  • Beginn

    Ende


Gruppe


AIM


MSN


Website URL


ICQ


Yahoo


Jabber


Skype


Ort


Beruf


Biographie


Interessen

10 Ergebnisse gefunden

  1. Hallo Leute! Und mal wieder bin ich sehr froh darüber, dass dieses Forum existiert... Ich bräuchte seit langem mal wieder euren Rat und freue mich sehr über eure Meinung und Einschätzung meiner gegenwärtigen Situation. Ich versuche mich möglichst kurz zu fassen! Vorgeschichte: Im Mai diesen Jahres habe ich online eine nette Dame kennengelernt (HB 7,5 – 31y.o). Wir verabredeten uns, und schon nach dem ersten Date hatte ich die Möglichkeit bei ihr zu nächtigen. Diese habe ich selbstverständlich wahrgenommen. Wollte zu dieser Zeit eher meinen Spaß statt etwas Festes! Leider kam es nur zum rummachen und trockenem Sex – Es ging ihr doch zu schnell, meinte sie humorvoll – Das hab ich natürlich hingenommen und mich darüber gefreut das ich schon so zügig in ihrem Bett liege, - im Hinterkopf war mir bewusst, dass es nicht mehr lange dauern wird bis wir etwas miteinander haben, ich war mir sogar ziemlich sicher, es lief wirklich fantastisch zwischen uns. Am darauffolgenden Morgen fuhr ich nachhause. Abends fragte sie mich, ob wir nocheinmal etwas unternehmen wollen, es war doch so ein schöner Abend gestern.. Es war ein langes Wochenende und wir mussten beide nicht arbeiten. Also gingen wir erneut etwas trinken. In der folgenden Nacht schlief ich erneut bei ihr und wir hatten echt guten Sex. Sie kam mehrmals. Leider habe ich die "3. Runde" etwas versaut und ihr beim wilden "hineingleiten" etwas weh getan. So endete dieser Sex dann bedauerlicherweise. Klar, Frauen merken sich Männer mit denen sie guten Sex hatten. Umso dämlicher, dass unser erstes mal so endete. Naja, immerhin kam sie trotzdem auf ihre Kosten! Am Morgen danach teste sie mich mehrmals (glaube ich zumindest). Zum einen traf sie diese Aussage: "Ich hoffe sehr für dich, dass ich Gefühle für dich entwickle, ich kann mir wirklich gut etwas mit dir vorstellen, es wäre schade wenn der Funke nicht überspringt". Dies lies ich unkommentiert so im Raum stehen und beantwortete lieber weiter eine wichtige E-Mail mit meinem Handy. Wie MANN so ist, bekam ich ne Weile später wieder Lust auf sie. Wir waren immernoch im Bett. Ich näherte mich mit meiner Hand ihrem Intimbereich, da kam: "Du hast wohl auch nie genug. Lass es doch jetzt mal gut sein!". Auch dies belächelte ich humorvoll, kommentierte erneut nicht und fing langsam an mich anzuziehen. Wir rauchten noch eine zusammen. 10 Minuten später saß ich in meinem Auto auf dem Weg nachhause. - Machte mir keine weiteren Gedanken über die vergangene Nacht. Wir schrieben die Woche darauf ein paar mal hin und her. Wir haben uns durchgehend super verstanden. Ich konnte mir langsam aber sicher etwas mehr mit ihr vorstellen. Einfach weil sie super zu mir passte. Der Kontakt wurde langsam aber sicher etwas weniger, es verlief sich. Ich hatte da schon meine Vorahnung. Ich habe ihr die ganze Zeit NIE von meinen Gefühlen berichtet o.ä.. Dafür war sie mir noch zu fremd und ich fand es generell unpassend nach den wenigen Wochen die man sich kennt, als Mann, über Gefühle, Beziehung etc zu reden. Jetzt kommt das Highlight der Geschichte: Wir sahen uns noch an einem weiteren Abend, waren etwas trinken und haben weiter geredet und uns besser kennengelernt. Danach haben wir erneut rumgemacht – Allerdings war gerade kein Wochenende und so bin ich nicht mehr mit ihr heim gegangen. Ein paar Tage später kam der Klassiker: Whatsappstatus mit einem Buchstaben und Herz. Von sich aus erklärte sie mir, dass sie jemanden kennengelernt hat und es nun mit ihm versuchen möchte. Ich habe ihr in zwei kleinen Nachrichten erklärt das es nun besser ist, wenn wir keinen weiteren Kontakt pflegen. Zum einen möchte ich den beiden nicht im Weg stehen, zum anderen wollte ich mich nicht selbst verletzen – und zu guter letzt, schrieb ich, wolle ich nicht ihr "Bester Freund" sein. Hab ganz nüchtern geschrieben das wir miteinander geschlafen haben, - weil ich sie sehr attraktiv finde und das dies auch der Punkt sei, weshalb keine Freundschaft möglich ist. Es würde eh immer in eine Richtung gehen zwischen uns, schrieb ich ihr. Sie zeigte sich sehr traurig und betroffen. Das war mir allerdings egal. Ich stellte den Kontakt ein. Wir hörten also von Ende Mai bis vor wenigen Tagen nichts voneinander. Die heutige Situation: Ich habe mich emotional sehr weit von ihr distanziert. Sie ist wieder ein einfacher Mensch für mich. Sehe sie wieder völlig neutral. Ganz ohne Gefühle im Spiel. Hab als mal auf Facebook gesehen das sie tatsächlich einen Freund hat. Den muss sie während ihrem Nord-Deutschland Urlaub (Ende Mai) kennengelernt haben. Er wohnt offenbar 600km weit weg. Entsprechend sehen sie sich auch nur selten. Nachdem die beiden 2-3 Monate zusammen waren haben sie sich mal getrennt, dies erkannte ich (ebenfalls beiläufig) daran, dass SIE kein Bild mehr von sich beiden auf Sozial-Media drinne hatte und er ihr Posts an die Facebook Chronik klatschte alà: "Komm bitte zurück, ich vermisse dich so sehr an meiner Seite". Ich belächelte das ganze Affen-Theater und lebte einfach mein Leben weiter. Wie gesagt das alles bekam ich nur beiläufig via Facebook mit. Die beiden sind inzwischen aber wieder zusammen. Fragt sich nur wie lange. Ebenfalls durch Facebook bekam ich, vor gerade einmal 6 Tagen mit, dass das HB im Krankenhaus in meiner Stadt liegt und das für ne ganze Weile. Ich wusste das sie wenig an Familie hat die sie besucht und dachte darüber nach, mich mal bei ihr zu melden, damit ihr nicht ganz langweilig wird. Das tat ich auch – per whatsapp. Schnell kamen wir auf ihren Krankenhausaufenthalt zu sprechen. Sie freute sich sehr von mir zu hören. Wir schrieben 4-5 Nachrichten hin und her – dann fragte sie ob ich nicht mal auf Besuch ins Krankenhaus kommen möchte. Da war ich GESTERN nun. Hab ihr vorher noch einen kleinen Strauß ihrer Lieblingsblumen geholt, einfach dem guten Willen wegen. Sie hat sich sehr gefreut – ihr sind fast schon die Tränen geflossen als sie mir zur Begrüßung im Arm lag. Was soll ich sagen. Sie ist ein echt toller und herzlicher Mensch. Sie sprach das ein oder andere mal von den letzten Monaten. Erzählte wie sie ins Krankenhaus kam. Sprach davon wie ihr Freund sie die lange Strecke Nachhause brachte als es ihr nicht gut ging usw.. (- Immer wenn sie über ihren Freund redete, nickte ich nur freundlich und ging nicht weiter ins Detail. Sie erwähnte ihren Freund allerdings auch nur 1-2 mal). Wir redeten auch über schöne Dinge, auch über alltägliches. Nach einer guten Stunde musste ich dann los auf einen Termin. Zum Abschied kam wieder eine mega lange Umarmung ihrerseits, sie schaute mich an und ich konnte dieses Glitzern in ihren Augen erkennen... Dieses brachte mich zum nachdenken! Sie bat mich, sie unbedingt erneut zu besuchen wenn ich mal wieder Zeit habe und in der Nähe bin. Lange Rede kurzer Sinn: Sie hat sich unendlich gefreut so überraschend von mir zu hören und sie hat fast geweint vor Freude als ich ihr die Lieblingsblumen mitbrachte. Sie drückte mich fast Tot und wollte nichtmehr loslassen. Ist das die natürliche Reaktion auf einen Typen mit dem man einmal etwas hatte, welcher sich dann wieder meldet? Leute, jetzt zu der Herausforderung / der Problematik: Ich möchte doch gerne wieder mehr mit ihr zu tun haben. Der Sex war mega gut und auch so könnte ich mir wirklich mehr mit ihr vorstellen. Wie ihr lesen konntet, hat sie allerdings einen Freund, welcher weit weit weg wohnt. Typische Fernbeziehung eben. Die beiden waren wie erwähnt auch schon einmal auseinander. Ich habe leider nicht den Skill jetzt alles zu reißen. Deshalb frage ich dieses mal erst hier nach bevor ich etwas mache. Bevor ich wieder alles falsch mache und dann hier schreibe Habt ihr `ne Einschätzung meiner Chancen bei ihr parat? Wie könnte ich da jetzt angemessen herangehen und etwas reißen? Einfach Zeit mit ihr verbringen und gucken was passiert? Oder offensive – einfach etwas riskieren auch mit dem Risiko voll aufs Maul zu fliegen? (Beispiel: beim nächsten Augenglitzern küssen). Oder denkt ihr das ich alles falsch interpretiere bisher und jetzt schon keine Chance mehr habe..? Ich habe echt keine Ahnung wie ich da jetzt vorgehen sollte. Ihr seid meine Hoffnung Ihr seid die Profis in dem Bereich. Ohne eure Tipps geht das eh in die Hose. Natürlich werde ich mich weiter mit anderen Frauen treffen. Je nachdem wen man gerade so kennenlernt. Das ich mich nicht gleich wieder in etwas verenne ist auch klar. Habe mich seit dem Besuch bei ihr gestern auch nicht mehr gemeldet. Allerdings habe ich wie gesagt echt keine Ahnung wie ich weiter machen soll um wieder ins Rennen zu kommen. Freue mich sehr über eure Tipps. Vielen Dank jetzt schon!!
  2. Hallo Leute, Sie: 20 Ich:20 Ich habe vor 4 Monaten ein Mädel kennengelernt. Wir verstanden uns super und sind oft zusammen unterwegs, auf Partys etc. Sie wollte relativ schnell sex, aber ich war irgendwie jedesmal zu blockiert. Es lief somit immer nur petting. Habe da wohl vorerst ziemlich verkackt.... Letztendlich fragte sie was das zwischen uns ist und sagte dazu, dass sie sich momentan emotional nicht binden will, daher erstmal nur Freundschaft möchte. Auch darauf begründet, dass ihr ex sie sehr verletzt hat, was noch nicht so lange her war. Damit war ich einverstanden, obwohl ich mir mit ihr mehr vorstellen könnte. Daraufhin fuhren wir zu ihr und schliefen miteinander. Seither sehen wir uns extrem oft, Kochen zusammen, gehen feiern, hängen einfach nur aufeinander und erzählen uns was wir so erlebt haben. Unter der Woche kommt sie abends oft vorbei und pennt bei mir, obwohl sie morgens früh zur Arbeit muss. Jedesmal fallen wir mehrmals übereinander her und haben ne Menge Spaß. Sie weiß natürlich, dass ich sie sehr mag und sagt mir oft, wie super ich bin oder „hab dich lieb“ und so nen Kram. Sie sagt mir andauernd, dass ich der einzige bin mit dem sie was hat und, dass alles so toll ist bla bla... Wobei sie ab und zu anfängt, Witze darüber zu machen, dass sie sich andere Leute suchen will, damit sie nicht mehr von mir abhängig ist... Das verletzt mich, da ich mich dann nur als eine Art Platzhalter fühle, bis was besseres kommt. Jetzt frage ich mich was das mit uns werden soll. Wir verhalten uns wie ein paar und kriegen nicht genug voneinander. Sie macht Andeutungen in Richtung Beziehung, aber erstickt diese entweder sofort, oder nach paar Tagen, indem sie wieder versucht auf „Kumpel“ zu machen. Langsam geht mir dieses hin und her auf die Nerven. Ich habe Angst, dass ich irgendwann die Nerven verliere und von ihr eine Entscheidung erwarte. Das würde sie wahrscheinlich unter Druck setzen und alles kaputt machen. Soll ich die Zügel in die Hand nehmen und ihr sagen, dass ich sie will und wir jetzt ein Paar sind, falls sie das nicht akzeptiert, nexten? Oder einfach weitermachen und gucken was kommt ?
  3. Hey Leute! Meiner Meinung nach ein Thema dass teilweise zu sehr vernachlässigt wird. Björn Thorsten Leimbach beschreibt es is seinem Buch "Männlichkeit leben" ziemlich treffend. Wenn dir wahre Männerfreundschaften fehlen suchst du automatisch die nähe zu Frauen und Freundschaften mit Frauen weil diese einfach für einen da sein können. Und genau diese emotinale Nähe macht den ein oder andern abhängig von Frauen. Die meisten Männer haben Angst vor der nähe mit anderen Männern und ich merke es auch extrem in meinem Freundeskreis, keiner, aber auch wirklich keiner (außer meine älteren Freunde) können einen wirklich zuhören und für einen da sein wenns einem richtig scheiße geht, jeder stellt seine Freundin über die Freundschaft und hat kaum Zeit für gemeinsame Unternehmungen. Und da hier wohl, so denke ich, die meisten durch eine Ex-Freundin zum Pick-Up gekommen sind, denke ich hier vielleicht den ein oder anderen Kerl zu finden der interesse an einer anständigen Männerfreundschaft hat, mit dem man gemeinsame Unternehmungen machen kann, und ich rede nicht nur von sargen, was trinken gehen sondern auch von gemeinsamen sportlichen Aktivitäten, gemeinsame Männer-Urlaube, gemeinsam Herausforderungen meisten, etc. Also wenn hier ein Österreicher aus Graz oder Graz Umgebung herumsurft und sich vielleicht angesprochen fühl kann er sich gerne Melden. glg Speedy
  4. Sehr viele Männer kommen zu mir und fragen mich wieso sie mal wieder in die Freundschaftsschiene gelandet sind. Viele Männer haben dieses Problem und es ist für jeden dieser Männer frustrierend wenn man was von der Frau will und diese jedoch nur Freundschaft möchte. doch ab wann ist man wirklich in der Friend zone Man landet bedauerlicherweise sehr schnell in diese Falle und das schlimme dabei ist das man es erst bemerkt, wenn es bereits zu spät ist. Konkret kann man sagen, dass nach dem 3. Date, wenn nichts gelaufen ist, der Zug abgefahren ist. Abweichungen gibt es natürlich immer. Wenn eine Frau zu dir sagt "du bist echt ein guter Freund geworden" oder "mit dir kann man so tiefgründig reden" oder "du bist echt ein netter Kerl" dann kannst du diese Frau bereits vergessen denn ich denke nicht, dass es deine Absicht war, eine Freundschaft aufzubauen. Wie verhindere ich das ganze? ] Befolgst du diese tipps, die ich dir hier gebe, wirst du nie wieder dich mit diesen Thema beschäftigen müssen! 1. Wenn du die Frau kennenlernst habe keine scharm zu eskalieren! Du musst sie nicht direkt küssen oder sonst was sondern langsam mit den kino beginnen. 2. Küsse sie bereits beim 1. Date! Richtig. Du musst sie bereits da küssen. Damit signalisiert du, dass du ein richtiger Mann bist, der keine Angst hat zu machen, was er will. Denn du bist ein Macher! Du hast Selbstbewusstsein! Wann du bei den ersten Date den ersten kuss ansetzen sollst werde ich bald im nächsten Beitrag verfassen. Du kannst mir entweder eine Email schicken wenn du nicht mehr warten kannst oder mich abonnieren und dann wirst du erfahren wann dieser Beitrag kommt. 3. Sag ihr folgendes damit bin ich immer gut gefahren: "du? du bist bestimmt eine bei der man schnell in die Freundesschiene tappst hab ich recht?" Sie wird dem zustimmen und dann fügst du hinzu "das wird mir aber nicht passieren". Ich han dies für mich selber herausgefunden und mehrmals getestet und kann das nur jeden empfehlen. 4. Wenn sie dich beim ersten Date von ihren ex freund oder anderen Probleme aus ihren Leben zutextet dann sei nicht ihr Seelenmülleimer sondern sag ihr folgendes: " ich hab gedacht wir treffen uns heute um Spaß zu haben und nicht um über unsere Probleme zu reden. Das kannst du mit deinen besten freund oder freundin machen aber ich bin da der falsche Ansprechpartner!" Es kann dann sein dann sie dann erstmal ein wenig "angepisst" ist aber lass dich davon nicht aus der Ruhe bringen und behalte dein framing. 5. Spring nicht sofort wenn sie was sagt! Ein Beispiel sie sagt:" trag mal meine Tasche" dann sagst du ganz einfach "trag mal deine Tasche bitte selber". Jetzt werden sich manche denken das es doch unhöflich sei und das es bei der Frau nicht gut ankommt. Doch genau deswegen sind viele Männer solche "Nice guys" und landen in der "Friend zone"! Dem entsprechend mach nichts was du auch nicht machem möchtest. Das ist authentisch und das ist sehr attraktiv für Frauen. Ich hoffe ich konnte dir helfen. Fals du noch fragen dazu hast schreib mir eine Email ich versiche jede Frage zu beantworten. Love peace: dein Webstyler Email: the-webstyler@web.de
  5. Hey Ihr, ich hab mal eine Sache, wo ich Rat benötige. Ich hatte letztens ein HB kennengelernt, und sie meinte beim ersten Treffen, sie hat viele Freunde und "Freunde kann man nie genug haben" und wollte wohl darauf hinaus, dass ich erstmal auch sowas wie ein Freund werde. Ich hab immer Angst, dass ich dann gleich in so eine Schublade rutsche wie bester Freund und hab dass dann etwas geblockt, nach dem Motto gute Freude habe ich genug. Sie meinte, es wäre ein interessantes Gespräch gewesen, aber ich hab nichts mehr von ihr gehört und als ich sie das nächste Mal getroffen hab, war sie super abweisend. Ich denke, das war weil ich nicht ein Freund werden wollte sondern ich klargemacht hab, dass ich an ihr Interesse habe. Man soll ja eigentlich auch so vorgehen, dass das HB sich nicht angebaggert fühlt und sich sicher fühlt. Ich denke, es war ein Fehler und ich hätte vielleicht doch erstmal auf die Freundschaft eingehen sollen und sie dann besser kennenlernen. Ich hab mal nen PU-Seminar über online Dating gehört, wo das sogar vorgeschlagen wurde, dass man sagt, man will sich nur als Freund treffen, damit sie sich sicher fühlt und dann mancht man das normale PU und man ist raus aus der Freundschaftskiste. Was meint ihr? Hätte ich es anders machen sollen? Was habt ihr für Erfahrungen?
  6. Hallo Forum-Gemeinde, ich bin nun zum ersten Mal hier - bedingt durch eine Situation, die ich nach langem Hin- und Hergrübeln nicht mehr weiter einzuschätzen vermag. So möchte ich Euch nunmehr um Eure Hilfe / Eure Einschätzung bitten. Folgender Sachverhalt hat sich zugetragen (sorry für das lange "Ausholen"): Entstehung und Miteinander: Im Urlaub Ende März 2013 habe ich (32) eine Frau (26) kennengelernt. Sie stammt aus Österreich. Ich selbst aus Deutschland. Auf Anhieb haben wir uns gut verstanden und ich merkte im wiederkehrenden Miteinander, dass sie Interesse an mir hat. Ganz natürlich im Umgang untereinander (es waren nur drei, vier Tage), ob alleine zu zweit oder in größerer Gruppe, habe ich sowohl Attraction als auch Comfort bedient (auf ganz natürlich Art und Weise - so bin ich halt). Im Urlaub dabei, war auch meine Ex (situationsbedingt wohnen wir noch miteinander), was sie auch erfahren hat. Auch hierüber haben wir uns unterhalten. Eines Tages musste sie berufsbedingt kurzfristig weg, sodass ich Kontakt per FB aufgenommen habe und wir uns spontan bei ihr für meine Rückreise verabredet haben. Wir haben einen wunderschönen Tag miteinander verbracht (geredet, gelacht, einen Ausflug unternommen etc.), es wurde später, zu spät um weiter nach Hause zu fahren, sodass sie vorgeschlagen hat, ich könne bei ihr übernachten. Dies hatte sie bereits zum Zeitpunkt der Verabredung signalisiert. Zur Schlafenszeit lud sie mich in ihr Schlafzimmer ein ("nur wenn du brav bist"). Das eine ergab das andere, sodass es schließlich zum Sex kam. Am nächsten Tag sodann verabschiedeten wir uns freundschaftlich und hatten fortlaufend Kontakt über FB, dabei hin und wieder mal ein Flirt. Ich merkte, sie geht auf Distanz. Eines Tages schrieb sie mir, sie wolle nur Freundschaft, wäre für mehr nicht bereit und wolle keine falschen Hoffnungen erwecken. OK, dachte ich, Friendzone, sie ist sich nicht sicher, schließlich hat sie auch wiederkehrend mal geäußert, sie wolle eine zeitlang "unbemannt" bleiben. Der Kontakt flaute ab und namm gut zwei Monate später wieder zu. Hier eröffnete sie, sie brauche Urlaub, wolle mit mir irgendwo einfach weg, ich solle sie mal wieder besuchen. Seit dem ging die Kommunikation hin und her, bis sie nach einem Date an unserem ersten Kennenlernort fragte. Letztendlich ist konkret nichts geworden - sprich über rund 4 Monate Kommunikation - mal mehr, mal weniger intensiv - kein Treffen - obschon noch Anfang Juli konkrete Pläne im Raum standen, allzumal für Anfang August mein Urlaub wieder an den Ort unseres Kennenlernens fix stand. Zwei Tage vor meinem Urlaub eröffnete sie mir, sie hätte jemanden kennengelert und ich dachte, na prima! Aktuelle Situation: In meinem Urlaub angekommen erhielt ich wenige Tage nach meiner Ankunft von ihr Nachricht, sie wolle für ein paar Tage vorbeikommen. Sodann alles Erforderliche organisiert. Sie kam, begrüßte mich mit einer sehr innigen Umarmung (subjektiv) und berichtete von ihrem "Neuen" und aktuellem Liebeskummer etc., fragte mich um Rat. Wir haben gemeinsam einen ereignisreichen Nachmittag verbracht. Abends in unserer Unterkunft hat sie mich zu sich ins Bett gebeten, es ist allerdings nichts passiert, obschon ich das Gefühl hatte, sie hätte ggf. gewollt, allerdings wollte ich wiederum sie in ihrer Situation nicht "überrumpeln" und sie auch nicht "als Freund" in den Arm nehmen. Nicht zuletzt, da sie den "Neuen" vor die Entscheidung gestellt hat und dieser sich nicht meldete, was für sie durchweg schmerzhaft war. Am Morgen lag sie halbnackt neben mir und ich habe ihr klar zu verstehen gegeben, wie attraktiv sie ist, worauf sie eröffnete, dass wir uns als asexuell ansehen müssen. Trocken entgegnete ich "keine Chance". Wir verbrachten einen schönen Tag miteinander, redeten mal ernst mal flachsig, flirteten, hielten uns mal situationsbedingt aneinander, schauten uns hin und wieder in die Augen, ich machte ihr Komplimente, dann wiederum sie mir. Im Zuge eines solchen Gespräches sagte ich ihr, "dass ich aufpassen müsse, mich nicht in sie zu verlieben, ich es allerdings auch nicht mit aller Macht "blockieren" würde". Letztendlich um ihre Reaktion zu erfahren. Hierauf kam nur, "wir sind Freunde und Kollegen". Ich erwiderte, "so oder so, was auch immer die Zukunft bringen mag. Sie ist für mich ein besonderer und wichtiger Mensch". Im Laufe des Tages hat sie ihrem "Neuen" den Laufpass gegeben und sich richtig gut gefühlt und entschied am selbigen Tag nach Hause zu fahren. Ich fand es schade, hätte sie gerne noch eine Weil an meiner Seite gehabt, konnte ihre Entscheidung allerdings auch sehr gut nachvollziehen. So haben wir uns mit inniger Umarmung (subjektiv) und guten Worten verabschiedet. Das ist nun gerade einmal 4 Tage her. Fazit: In Summe haben wir zu zweit miteinander rund 5 Tage verbracht und ich merke, ich bin über beide Ohren verliebt (subjektiv). Zumindest kann ich nicht aufhören an sie zu denken. In diesen 5 Tagen ist viel passiert, viele Sinnesreize, viele Erlebnisse, sowohl Attraction als auch Comfort wurden beiderseits bedient. Allem Anschein nach fühlen wir uns beieinander wohl, sind miteinander vertraut. Zu vertraut?! Meinerseits liegt der Fehler in zuviel Comfort und zu wenig Attraction (bin einfach zu nett und davon zu viel gewesen), sofern davon auszugehen ist, dass ihre Aussagen zum Thema "wir sind Freunde" ernsthaft zu deuten sind und davon gehe ich auch aus. Wiederum stelle ich mir allerdings die Frage: Warum dann so viele "subtile" und "unterbewusste" Signale, wie auch tiefe "Beziehungsgespräche" (nach dem Motto: wie wäre er als Mann für die Zukunft)? Weiß sie nicht was sie will? Ist sie verunsichert, ob meiner Situation daheim (Ex und anstehender Auszug)? Traut sie sich nicht? Wartet sie ab? Spielt sie mit mir und versucht mich auf Grund der erreichten Comfortzone zu halten, in dem Bewusstsein, "er will was von mir"? Ich vermag es mir einfach bei aller Phantasie nicht vorzustellen, dass sie mich als Freund fix ausgemacht hat. Vielleicht bin ich aber einfach nunmehr blind! Lösung So oder so - wenn das genau so weitergeht, habe ich vor mit ihr über dieses Thema offen zu sprechen, um ein finales Ergebnis zu erlangen. Derweil habe ich vor kommunikativ und verhaltenssituativ den Comfort zu senken und die Attraction zu erhöhen. Ein Hin und Her, wie bislang, halte ich auf Dauer nicht aus. Im Zweifelsfall bedarf es sodann einer langen Distanz, um ggf. zukünftig "nur" gute Freundschaft zu erlangen, denn letztendlich werde ich mich entlieben müssen. Jedoch bleibt die Frage, was passiert sodann beim Wiedersehen Das sind die Fakten im Großen und Ganzen! Ich danke Euch im Voraus für Feedback und Rat!
  7. smartkick

    Ich brauche eure hilfe!!

    Hallo alle zusammen, nun kommt ein etwas längerer Text, in dem ich mein Leben schildere und auf eure Hilfe hoffe: Ich bin 18 Jahre alt und beginne demnächst mein Studium... allerdings hatte ich bislang in meinem Leben noch nie das Vergnügen, etwas mit einem Mädchen zu unternehmen noch eine Beziehung oder gar Sex. Dabei bin ich ein sportlich erfolgreicher Typ, lächele gerne und viel, habe (mehrfach bestätigt) eine positive Ausstrahlung und sehe auch mindestens durchschnittlich gut aus. Außerdem besitze ich irgendwie die Gabe, dass andere Menschen mir alles von sich erzählen und mich oft bei Problemen um Rat fragen, weil ich immer ein offenes Ohr habe und versuche, anderen Menschen zu helfen. Außerdem kann ich gut mit anderen Menschen reden und treffe meistens die richtigen Worte... allerdings nicht, sobald es zu einem Gespräch mit Mädchen kommt. Ich verhalte mich da mMn wie der letzte Idiot und verkaufe mich total unter Wert, mache Witze die vielleicht witzig sind aber im Endeffekt auf meine eigenen Kosten gehen und mache mich so leider gänzlich unattraktiv. Irgendwie sehen Freunde von mir, wenn ein Mädchen auf jemanden steht oder wissen oft, warum Frauen grade dies oder jenes sagen und was sie wirklich damit aussagen wollen. Dieses "Wissen" fehlt mir gänzlich und ich komme nie wirklich über Smalltalk hinaus. Zudem konnte ich bislang kein vernünftiges Gespräch mit einem Mädchen führen, mit allen Menschen kann ich das sogar sehr gut, nur mit Mädchen in meinem Alter geht das überhaupt nicht und ich stelle mich total dämlich an. Daraus folgt bei mir leider, dass ich ein extrem schlechtes Selbstvertrauen besitze und mich gar nicht erst traue, Mädchen auf der Straße oder in der Disco anzusprechen aus Angst, sie lachen mich aus (obwohl das bislang noch nie passiert ist, weil ich noch NIE ein Mädchen angesprochen habe). Wenn mir Mädchen nicht gefallen spreche ich sie an oder gebe ihnen einen Drink aus, aber wenn ich ein Mädchen toll finde versuche ich sie sozusagen zu ignorieren... ich weiß, das ist nicht der richtige Weg, aber es fällt mir schwer auf einen anderen zu kommen. Vielleicht könnt ihr mir Ratschläge geben und mir weiterhelfen ?? Ich wäre super dankbar! smartkick
  8. Hey Leute, also folgendes: Ich (18) habe was mit einem Mädel (19). Angefangen hatte es beim nationalen Orchesterwettbewerb. Wir sind beide Musiker und spielen in dem gleichen Orchester. Wir hatten am letzten Abend etwas getrunken und sind uns dann näher gekommen. Wir hatten vorher beschlossen, dass das alles auf einer ,,Spaßebene" beruht und nichts Ernstes ist! Danach haben wir öfters mal (im nüchternen Zustand) uns getroffen um diese ,,Spaßebene" auszukosten. Das geht jetzt ungefähr ein paar Wochen so und wir haben auch regen Kontakt. Das heißt wir schreiben uns im Facebook, skypen oder treffen uns um miteinander rumzumachen und mehr Jetzt zum Eigentlichen: Ausgemacht war Spaßebene! Sie hatte jedoch 2x im Skype Andeutungen auf mehr gemacht. Als sie mal bisschen Stress hatte meinte sie im Skype zu mir, dass sie mal Liebe bräuchte, worauf ich antwortete: "Tja, das wirst du bei mir nicht finden" - Diese Antwort war glaube ich das Beste was ich machen konnte, da sie mich schon OFT gefragt hatte, ob es wirklich nur bei ,,Spaß" bleibt. Ich weiß nur nicht, ob sie es sagt um mich zu prüfen und um zu versichern, dass von meiner Seite aus nicht mehr kommt oder ob SIE vllt. mehr will. Außerdem hatte sie vorgestern, als wir uns treffen wollten - daraus aber plötzlich nichts mehr wurde - gesagt, dass sie jetzt gerne mal ,,Zuneigung" gebraucht hätte. Ich bin mir nicht sicher, aber so ein Wort existiert bei mir normalerweise nicht, wenn es um Spaß geht. Das Problem ist, dass man sie wirklich schlecht einschätzen kann, da sie verdammt scharf ist und richtig gut aussieht. Es sind saumäßig viele Jungs hinter ihr her, und ausgerechnet ich (ein Jahr jünger!!!) hab das Glück! Wenn wir uns treffen, geht es aber nicht mehr nur um das Eigentliche sondern wir liegen auch einfach nur so rum, lesen in der Abizeitung , lachen und schmusen (hoffentlich klingt das jetzt nicht zu schmalzig) Ich habe schon vor Jahren gemerkt (wir kennen uns schon länger und sind schon länger befreundet) dass sie nicht ganz von mir abgeneigt ist. Wie kann ich das Ganze vllt. in eine LTR verwandeln, sprich: was mach ich als nächstes um noch attraktiver für sie zu werden (nicht äußerlich) und was mach ich auf gar keinen Fall?????? Bedank mich schon mal im Vorraus
  9. Hey Leute und zwar bin ich gerade in einer schlechten Situation, schreib mit einem Mädel und hab gefragt ob sie sich mit mir treffen will, Sie meinte klar worauf paar Tage danach als ich gefragt habe, wie siehts nun aus kam das Ich :Und kannst du jetzt morgne morgen* Sie:Ich weiß niicht ich sag dir heute Abend bescheid Ich: Ok DU partymaus Sie: Aber des treffen ist nur kumpelhaft.... Mehr nicht Ich: haha sagte ich den nicht freundschaftliche unterhaltung 15:12 Sie: Jaa ich will nur klar stellen aus Freundschaft wird da nicht... Gibt es da noch eine mögliche Rettung oder wenigstens eine passende Antwort, wäre echt cool wenn mir da jemand helfen könnte.
  10. Hallo Pickup-Tipps Community, Leider habe ich kein besseren Platz dafür gefunden, aber eigentlich passt es auch gut in dieses Forum, da freundschaftlicher Umgang doch ein wichtiges für Erfolg ist. Ich hab da eine ganz besondere Frage: ist es möglich, Freundschaften zu halten in denen Geld (oder besser die Ansicht darüber) keine Rolle spielt? Grade eben hatte ich ein Fall, der eine langjährige Freundschaft zerstört hat. Mein bester Kumpel ist meiner Meinung nicht dazu in der Lage mit Geld umzugehen. Ich hatte ihm schon innerhalb unserer Freundschaft 3stellige Beträge geliehen, auf die ich mehrere Jahre gewartet hatte. Als er mich doch schlussendlich ausbezahlt hatte, war eine "normale" Freundschaft bei uns irgendwie dagewesen. Ich arbeite zur Zeit mit einer Gruppe an einem Millionenprojekt in der ich die IT stellen sollte. Da er (mein Kumpel) sich in diesem Fachgebiet (Systemgastronomie) gut auskennt, habe ich mir gedacht ihn mit ins Boot zu holen. Ich dachte mir das sein Wissen auch gut verwendet werden kann und er selber auch gerne von seinem jetzigen Job loskommen will. Vorgestern kam es aber zu einem SuperGAU. Wir waren in einem Lokal als "Doppeldate" und dort waren Spielautomaten aufgestellt. Nachdem ich mein Geld rein geworfen hatte und seine Freundin eine rauchen wollte, hatte er mich mir ihr rausgeschickt. "Wir machen Halbe-Halbe." waren seine Wörter und er saß dann an meinem Automaten. Nachdem ich wiederkam und er das Geld schon fast verzockt hatte habe ich ihm ein "jaja, machen wir Halbe-Halbe" noch hinterher geneckt. Zwei Drehungen später war der Kontostand dann von lächerlichen 2,35€ um 100€ größer geworden. Voller Freude darüber hatte er den Vorschlag gemacht, wir sollen den Abend bezahlen und den Rest teilen. Ich war nach einem kurzen Überschlag seiner Meinung und ließ mir die 100€ ausbezahlen. Nun hatte meine "Freundin" allerdings gefühlstechnische Probleme zu denen er auch mal seinen Senf dazugeben wollte und mich mit seiner Freundin wegschickte. Wir gingen eine Rauchen und im Anschluss gingen wir an die Bar und bezahlten die Rechnung in höhe von 60,50€. Ich gab 62€ und ich teilte mit seiner Freundin den Restbetrag: 20€ für jeden. Wir holten uns noch jeweils ein Bier (6€), kauften Zigaretten (5€), warfen noch jeweils 2€ in die Automaten (4€) und waren dann bei einem Restbetrag von 5€ für ihn geblieben. Ich fragte noch seine Freundin ob "er heute einen ausgibt". Als die 5€ bezahlt wurden explodierte er: Er lässt sich nicht mit 5€ abspeisen und wir sollen unser scheiß Geld einstecken, 5€ von 100€ seien nur 5%. Seine Freundin hat versucht die Situation zu klären und ihm sogar 20€ aus ihrer eigenen Tasche ausgehändigt. Während dessen war ich mit meiner "Freundin" dann raus um eine zu Rauchen und als wir wieder kamen war er verschwunden. Später hatte er sich gemeldet und mir nur noch viel Spaß in meinem weiteren Leben gewünscht und ich solle doch mein Ding mit meinen Leuten machen und mit seiner Freundin sei er auch fertig. Wir sind dann zu ihm gefahren und seine Freundin versuchte die Situation zu klären, erfolglos. Er hatte sie raus geworfen (sie kann nirgendwo pennen, war also auf seine Wohnung angewiesen) und wir nahmen sie mit zu mir und ich bin mit meiner Freundin zu ihr nach Hause gefahren. Am nächsten Tag, hatte seine Freundin sich von ihm einlullen lassen und mich heute gebeten mir bei ihm eine Entschuldigung abzuholen. Ich wollte das nicht und wollte auch mit ihr nichts mehr zu tun haben (sie ist zwar meine beste Freundin, aber wenn sie sich von ihm zulullen lässt ist mir das dann auch scheißegal). Heute haben wir uns getroffen und er dachte sich für die Situation entschuldigen zu müssen, als er meine Freundin angegraben hat. Mir war jedoch der monetäre Aspekt wichtiger. Als er anfing mit "Versuch dich mal in meine Lage zu versetzen" hatte ich mit "Das will und brauche ich nicht. Ich hätte dir nichts geben müssen, habe aber brüderlich geteilt und bekomm von dir dann noch so einen Film gedrückt" abgeblockt (er hatte in einem weiteren Spiel das "Halbe-Halbe" gespielt werden soll über 20€ gewonnen, dann vielleicht nur 10€ raus gelassen und mir netter weise 2€ davon gegeben (hat mich nicht gestört, ich wusste ja das er nicht mit Geld umgehen kann). Ebenso hatte er in einem Moment noch zu meiner Freundin gesagt "Ach hätte ich doch nicht mit ihm geteilt".) Daraufhin wurde das Gespräch von ihm mit folgenden Worten "Damit ist die Diskussion dann beendet." beendet. Nun ja, die Freundschaft ist mir schon etwas wert, aber ich weiß das er nicht mit Geld umgehen kann und ich noch für ihn in diesem Millionenprojekt bürgen muss. Deshalb will ich eigentlich nichts mehr mit ihm zu tun haben. Nun kommt wieder die Frage: Ist es möglich, Freundschaften zu halten in denen Geld (oder besser die Ansicht darüber) keine Rolle spielt? Vielen Dank schonmal! =)
×
×
  • Neu erstellen...