Jump to content
Pick Up Tipps Forum

Community durchsuchen

Zeige Ergebnisse für die Stichwörter "'club game'".

  • Suche mithilfe von Stichwörtern

    Trenne mehrere Stichwörter mit Kommas voneinander
  • Suche Inhalte eines Autors

Inhaltstyp


Forum

  • Basics
    • Grundlagen Pick Up und Verführung
    • Outer Game
    • Inner Game und Persönlichkeitsentwicklung
    • Sex
    • Beziehungsecke
    • Field Reports
  • Spezielle Themen
    • Online Game
    • U18
    • Ü30
    • Cats Corner
    • Medien: Bücher, Texte, Videos, Audios
    • Mode, Lifestyle, Erfolg
  • Community
    • Pick Up Community und Szene
    • Blogschau
    • Lairbereich, Wingsuche, Treffen
    • Pick Up Seminare, Workshops, Coaching & andere Angebote
    • Vorstellungsrunde
    • Plauderecke
  • Best of pickup-tipps.de
    • Best of Pick Up Tipps

Finde Suchtreffer ...

Suchtreffer enthalten ...


Erstellungsdatum

  • Beginn

    Ende


Zuletzt aktualisiert

  • Beginn

    Ende


Suchtreffer filtern nach ...

Benutzer seit

  • Beginn

    Ende


Gruppe


AIM


MSN


Website URL


ICQ


Yahoo


Jabber


Skype


Ort


Beruf


Biographie


Interessen

3 Ergebnisse gefunden

  1. Hey wer an Silvester noch nichts vor hat und Lust in den Club zu gehen hat, kann sich gerne melden.😊 Elyas, 20jahre alt aus Dortmund Liebe Grüße
  2. Liebe Hamburger und Freunde Hamburgs, Ich war bisher erst 2 Mal direkt in Hamburg feiern und beide Male mit Freunden aus Hamburg, aber plane jetzt in naher Zukunft eine Tour durchs Hamburger Nachtleben, speziell auch mit dem Ziel zu gamen. Zu diesem Zwecke wollte ich einmal erfragen, ob jemand ein paar Empfehlungen zu Bars und Clubs mit einem jungen Klientel (U25, besser U21) hat. Liebe Grüße, der Mac
  3. Hallo allerseits. Hier mein FR von gestern. Ich denke, er umschreibt ganz gut, was so momentan Sache ist. Dankbar bin ich für Tipps und Hinweise, besonders zu den Themen AA überwinden, Club Game grundsätzlich, Mind Set. Manches ergibt sich auch aus dem nicht ganz kurzen Bericht. Ist mein erster in der Form und ich hoffe, mit eurer Hilfe dazulernen zu können. Grüße und Danke schon mal. Spates Field-Report 15.02.14 Location #1 Bar, ich bin mit diversen Bekannten dort. Einige Tische weiter ein 2er Set HBs. Ich kämpfe lange schwer mit AA, dann machen meine Leute langsam Aufbruchsstimmung, wenn nicht jetzt, wann also dann? Hinmarschiert, „Schönen Abend“, Kalender-Opener von monkeyboy, immerhin war gestern Valentinstag. Sobald ich einmal rede, werde ich automatisch ruhiger. Sie reagieren beide gut, lachen etwas, ich achte auf eine entspannte Ausstrahlung, das Gespräch ebbt ab. „Hat eine von euch zufällig Handcreme dabei?“ frage ich weiter und nur eine von beiden hat. „Welche Frau hat denn bitte keine Handcreme dabei?“ von mir. Shit-Test / Konter „Welcher Mann braucht denn bitte Handcreme?“ Jetzt latscht aber mein Bekanntenkreis quasi nach und nach zu mir an den Tisch und jeder verabschiedet sich einzeln. Der Erste Verabschieder bringt mich so aus dem Konzept, dass ich spontan einfach „Einer mit beanspruchter Haut…“ antworte, doch ist die entstehende Pause zu lang, um bspw auf das Thema Berufe überzuleiten und ggf raten zu lassen, was ich denn Gefährliches mit haut-angreifenden Chemikalien arbeite… Ich ärgere mich etwas, dass man schon um Mitternacht gehen will und ernte Zustimmung von beiden Damen. Gespräch verliert an Luft. Meine Basis (Tisch) ist inzwischen leer, nur meine Sachen liegen noch dort. „Habt ihr was dagegen, wenn ich grad mal zu euch umziehe?“ Sie wollten gerade gehen, lügen die beiden. „Wohin soll es gehen?“ „Mal sehen.“ <- Beweis. Ich verabschiede mich also und breche hier das Set ab. Sonst sehe ich in dem Laden nichts, dem ich mich gewachsen fühle. 2 oder 3 gemischte Sets > 6 Leuten. Location #2 Eine Bar. Sie hat drei Räume, einen ruhigeren Barbereich, einen mit Tischkickern, einen zum Tanzen. Theoretisch ideal, für Approach, ein bisschen Spaß mit reichlich Neg-Möglichkeiten, und ein Ort zum Vertrauensaufbau. Normalerweise ist meine Strategie gegen meine AA, dass ich einfach versuche, sofort ein Gespräch mit irgendwem anzufangen, sobald ich einen Raum betrete, und mich dann quasi einfach von einem Set zum nächsten arbeite. Bar-Raum: Mehrere gemischte Sets, ich verliere meinen „Raum-betreten-Bonus“, und meinen Mut. Als die HB aus einem eig. einfachen 3er Set (Pärchen+HB) plötzlich aufsteht und neben mir alle Salzstangen klaut, habe ich meine Situation, drehe ich um, sage halb grinsend „Das war aber gierig.“ Aber es ist zu laut, und sie hört mich nicht, und der Typ hat mich nur reden sehen, und bedeutet mir nonverbal, zu verschwinden. Yaay. -.- Tischkickerraum. Situational-Opener werden einem hier quasi zugeworfen. Heute nicht, ich unterhalte mich ein paar Sätze mir irgendwelchen Typen. Selbst der Smalltalk stockt, keiner scheint hier Lust zu haben, sich zu unterhalten. Ich stehe wieder viel allein herum. AFC. Tanzraum. Hier ist es laut, stickig, vollgestopft, niemand kann sich bewegen ohne zu drängeln. Ich spreche – getreu meinem Leitsatz – den ersten Typen an, den ich sehe. 3 Sätze Smalltalk, darüber wie brechend voll der Club ist. Er lässt das Gespräch auslaufen. Ich drehe mich nach rechts, spreche die einsame HB neben mir an. Sie versteht mich nicht, schaut aber erschreckt und verwirrt aus, was mir den Mut raubt, nachzuhaken. AFC, AFC, AFC… ← Haha. Wahrscheinlich ist es der Druck, den ich mir mache. In mich gehen, durchatmen, du bist doch hier, um Spaß zu haben. Also drauf geschissen, geh ich eben tanzen. Hier schlägt mein lumpiges Sozialverhalten bisher voll durch. Um mich herum stehen nur Kreise von feiernden Menschen, und wie abgesprochen, verteidigen alle Sets vehement ihre Stellung, indem sie die Mauer aus Rücken bilden. Nach 10 min umgeben von schiebenden Rücken, vergeht mir die Lust. 3 oder 4 betrunkene Typen, freuen sich johlend, was für einen coolen Hut ich trage, aber ich kann das nicht für mich nutzen. :’-( Ich bin dann mal weg. Dies ist zwar so oder so ähnlich alles schon oft vorgekommen, aber so schlimm wie heute war es noch nie. Nach meiner Erfahrung kann ich das Fehlen eines sozialen Stempels nicht allein kompensieren. Ich bin allein, ich habe verloren. Jetzt während ich mich selbst lese, fällt mir aber eher auf, wie hier durch den ganzen Abend mein Mind-Set in einer Abwärtsspirale kränkelt. Ich unterstelle einfach, dass es vermutlich nur zur Hälfte der Soziale Stempel ist. Wenn ich es schaffe, mich ein eine Gruppe Fremder zu integrieren, pusht das (unabhängig von deren sozialen Stempel) auch mein Selbstvertrauen, was die Grundlage für alles andere ist. Kann mir jemand Tipps zu Club Game allein geben? Ohne Gruppe / Wing Man kann ich mir das kaum noch erfolgreich vorstellen… Die Vehemenz, mit der man mich blockt, lässt mich aber auch über mein Äußeres nachdenken. Peacocking trifft es bei mir vermutlich ganz gut. Lederhut, Pferdeschwanz, Fette Gürtelschnalle. Niemand sonst läuft dort so herum. Anfangs verteidigen die anderen (Kerle) sich vielleicht gegen den vermeintlichen AMOG, und dann klappe ich zusammen und werde so AFC, wie nur vorstellbar, was am Mind-Set liegt. Desaströses Endergebnis. Location #3 Szene-Party Hier sind relativ viele Leute, die ich vom Sehen kenne. Paradoxerweise redet hier aber fast niemand miteinander. Entweder man kennt sich bestens, oder man will sich nicht kennen. Hauptsächlich Pärchen-Sets. Ich gammle also konsequent weiter vor mich hin. Mir fällt irgendwann eine HB auf, die unweit von mir steht und ins Leere sieht. Ich gehe kurz weg, als ich wiederkomme, sitzt sie auf meinem Platz, dem Rand einer Empore. „Du hast meinen Platz geklaut, Karo…“ (Anspielung auf das Karo-Muster ihres Tops.) „Hihi, ist doch genug Platz für uns beide…“ (zur Seite rutscht) „Naja, eigentlich reicht das nicht aus, ich bin ein kontaktscheuer Mensch…“ *grins* Hihi, blabla von ihr. Von mir die beliebte Anekdote, wie ein Kollege mit einem anderen auf Montage im Hotel im Doppelbett schlafen musste, am nächsten Morgen in Löffelchenstellung aufwachte, und seitdem immer erst Kleiderbügel zwischen die Matratzen steckte. Sie lacht sich kaputt. Man könne eben nichts gegen den Trieb tun… Ich erzähle noch eine kurze Anekdote dazu, sie lacht, sie soll mir verraten, wie sie heißt, damit ich sie nicht Karo nennen muss, und sie heißt Lea. Ein bisschen Kino, denn ihre Haare gefallen mir nicht, ich streiche also mit meinen Fingern an ihrem Hals entlang, sammle die damit die Mähne auf, und modelliere einen buschigen Pferdeschwanz, aber das schaut auch nicht so gut aus, da sind wir uns einig. Das Thema Haartupè kommt auf, es geht um Wachs und Zucker in den Haaren, sie lacht. Dann kommt ein Typ dazu, mit dem sie hier ist, sagt ihr was, was ich nicht verstehe, zeigt mit dem Finger zwischen ihr und mir hin und her, berührt zufällig mein Knie. „Wenn du mich piekst, musst mir auch sagen wie du heißt.“ Halte ihm die Hand zum Gruß hin, er heißt Peter. Gleich danach kommt ihre UG-Freundin dazu, flüstert ihr was ins Ohr. CB. -.- „Ich muss leider gehen, denn die wollen schon weg…“ *Augen rollt* „Hast du nächste Woche Zeit?“ Anstelle eines NC. → Herzlichsten Dank hierfür an Thakos89!! (Sry, wenns doch wer anders war.) „Das ist schlecht, ich muss arbeiten. Und ich habe einen Freund. Dem würde das nicht gefallen. Trotzdem einen schönen Abend noch.“ Spricht es, steht auf, und hängt dann aber doch noch eine halbe Stunde in dem Club rum… Geredet haben wir vielleicht 10 min. 1. K.O. durch Soziale Verantwortung vor ihren zwei Begleitern. Hätte ich sie schon isolieren können / sollen? Bei dem Entwicklungs-Tempo in 5 min vielleicht. 2. K.O. weil ich wie schon den ganzen Abend zu schnell die Flinte ins Korn geworfen habe. Mind-Set… tralala.
×
×
  • Neu erstellen...