Unser Forum ist in Gefahr!

Liebe Besucher,
leider müssen wir euch kurz unterbrechen:

Das EU-Parlament stimmt nächste Woche über eine Urheberrechtsreform ab,
die uns in unserer Existenz bedroht.

Offener Brief der Forenbetreiber

Wir bitten euch daher darum, dass ihr

Vielen Dank für eure Unterstützung!

Eure Forenbetreiber

Wir sind Teil des #321EUOfflineDay

Jump to content
Pick Up Tipps Forum

Community durchsuchen

Zeige Ergebnisse für die Stichwörter "'angst'".

  • Suche mithilfe von Stichwörtern

    Trenne mehrere Stichwörter mit Kommas voneinander
  • Suche Inhalte eines Autors

Inhaltstyp


Forum

  • Basics
    • Grundlagen Pick Up und Verführung
    • Outer Game
    • Inner Game und Persönlichkeitsentwicklung
    • Sex
    • Beziehungsecke
    • Field Reports
  • Spezielle Themen
    • Online Game
    • U18
    • Ü30
    • Cats Corner
    • Medien: Bücher, Texte, Videos, Audios
    • Mode, Lifestyle, Erfolg
  • Community
    • Pick Up Community und Szene
    • Blogschau
    • Lairbereich, Wingsuche, Treffen
    • Pick Up Seminare, Workshops, Coaching & andere Angebote
    • Vorstellungsrunde
    • Plauderecke
  • Best of pickup-tipps.de
    • Best of Pick Up Tipps

    Finde Suchtreffer ...

    Suchtreffer enthalten ...


    Erstellungsdatum

    • Beginn

      Ende


    Zuletzt aktualisiert

    • Beginn

      Ende


    Suchtreffer filtern nach ...

    Benutzer seit

    • Beginn

      Ende


    Gruppe


    AIM


    MSN


    ICQ


    Yahoo


    Jabber


    Skype


    Ort


    Beruf


    Biographie


    Interessen

    17 Ergebnisse gefunden

    1. Liebes Forum, nachdem ich hier immer mal wieder mitgelesen und von der Qualität mancher Beiträge echt begeistert war, ist es nun soweit dass ich meinen ersten etwas verzeifelten Post verfasse: Ich habe mich vor einem Monat Hals über Kopf in eine Frau verliebt und zwar sowas von auf den ersten Blick, wie ich es so schon bestimmt über zehn Jahre nicht mehr erlebt habe (bin Ende 30). Ihr muss es ähnlich ergangen sein und wir haben uns seitdem tausende Nachrichten per WA geschickt, stundenlang geschrieben und dann auch getroffen obwohl sie angesagt hatte, dass sie in einer Beziehung ist (seit zweieinhalb Jahren) und zwischen uns nicht mehr sein wird! Habe mit viel Komfort hier so eskaliert, dass sie immer mehr Körperkontakt wollte, wir gekuschelt haben und irgendwann beim fünften Treffen uns dann auch geküsst haben. Es lief auch ein bisschen petting und sie hat mir dirty talk mäßig erzählt wie und wo wir die nächsten Tage miteinander schlafen werden... Um das gehts mir aber gar nicht so sehr, sondern sie hat sich mir dann mit ihren Gefühlen offenbart. Ich würde sie verrückt machen, seitdem sie mich gesehen hat muss sie ständig an mich denken und sei traurig, wenn ich nicht schreiben würde. Sie werde mit ihrem Freund Schluß machen und wir könnten erstmal eine Freundschaft Plus führen, weil sie sich nicht sofort in die nächste Beziehung stürzen will... Sie hätten vor sechs Monaten schon mal über Trennung gesprochen und es dann totgeschwiegen. Ihre Romantik und sexuellen Bedürfnisse seien seitdem im Keller. Ich war natürlich unendlich happy und wir haben uns noch besprochen wo sie dann wohnen kann, dass sie zur Not auch bei mir im Wohnzimmer pennen könnte bis sie ne neue Wohnung hat etc. Dann habe ich sie um vier Uhr morgens heimgefahren und konnte mein Glück nicht fassen. Ok, ihr ahnt schon es geht nicht so gut weiter. Ich hätte es vll. auch ahnen können, denn im Auto sagte sie plötzlich dass sie zu 90% ihre Beziehung beenden wird. Da war ich schon kurz irritiert und wollte aber keinen Druck auf sie ausüben und habe das nicht weiter kommentiert... Dann, und jetzt beginnt der tiefe Fall kam am nächsten Tag nicht die Whatsapp, dass sie Schluß gemacht habe sondern, ob es okay sei, sie brauche gerade etwas Abstand. Ich wieder um keinen Druck auszuüben, ja klar, ist okay, gib Bescheid wenns wieder passt. Dann vergingen die Stunden und es kam eine Nachricht von ihr, dass ihr Freund sie gefragt habe wie es ihr geht und da sei alles aus ihr herausgebrochen. Sie hätten dann ein langes und intensives Gespräch gehabt und er würde vieles klarer sehen als sie gedacht hätte usw. Sie sei nun völlig am Ende, da sie mich nie verletzen wollten und nun Angst hat, dass unsere besondere Beziehung leidet wenn sie sich nicht von ihm trennt. Wir hätten uns nie küssen dürfen usw. obwohl alles was sie mir in dieser Nacht ins Ohr geflüstert hätte der Wahrheit entsprechen würde. Sie sei zerissen, am Ende, würde nur noch heulen... Weil ich das Gefühl hatte, dass mir völlig die Felle davonschwimmen und ich den Zugriff verliere während ihr Freund am Drücker ist, habe ich ihr dann angeboten, dass es für mich okay ist wenn wir dort weitermachen wo wir vorm küssen waren und ich mich nicht in ihre Beziehung bzw. ihre Entscheidung einmischen möchte. Darüber war sie heilfroh und hat mich mit Komplimenten wie wunderbar ich bin überschüttet. Wir haben uns vor drei Tagen dann zum ersten Mal tagsüber im Tierpark getroffen und sie war am Anfang auf der körperlichen Ebene sehr distanziert. Anstatt einem kurzen Treffen ging es dann fast fünf Stunden und irgendwann lies sie mich ihre Hand nehmen und später hat sie mich auch gestreichelt. Allerdings gab es keine Küsse mehr. Sie wollte dann auch nicht gehen und die Zeit festhalten. Ihre Freunde würden ihr raten ihre Beziehung zu beenden, da es eine reine Zweckbeziehung sei. Sie fühle sich aber auch ihrem Freund gegenüber verpflichet und es seien gerade so viele Änderungen in ihrem Leben, dass sie da nichts entscheiden kann. Als ich sie jetzt gefragt habe ob wir uns wieder treffen (also drei Tage nach dem Tierpark) meinte sie, dass sie keine Zeit habe, wir aber telefonieren könnten, obwohl sie im Tierpart noch meinte, dass sie auch möchte, dass wir uns öfters sehen und kennenlernen. Ich merke, wie ich needy werde und versuche ein Treffen zu erzwingen, wie meine Gedanken die ganze Zeit um sie kreisen oder darum, dass sie jetzt mit ihrem Freund einen Ausflug macht etc. und wir uns weiterhin extrem viel schreiben. Ich ständig aufs Handy gucke... So, hoffe das war nicht zu viel Input. Was wäre denn ein guter Frame? Ein weiteres Vorgehen in der Whatsapp Kommunikation und in der direkten Begegnung? Eure Einschätzung überhaupt? Ich kann seitdem ich sie kennengelernt habe nicht mehr durchschlafen und wache seitdem jeden Tag zwischen vier und fünf Morgens auf, das hatte ich noch nie und das macht mich zusätzlich echt fertig... Ich will wieder stabil werden und sie trotzdem gewinnen... Vielen Dank!!! Andy
    2. Hi @ll, habe mich noch nie wirklich intensiv mit PUA beschäftigt, geschweige bewusst irgendwelche Techniken ausprobiert, als ich unterwegs war... möchte auf keinen Fall behaupten, dass das nicht funktioniert. Dafür gibt es online genügend Videos und Kurse, sowie Seminare, die das belegen können. Dennoch bin ich mir bewusst, dass meine Art und Weise wie ich mit meiner Freundin, mit Mädels und mit Leuten generell interagiere, um einiges verbessert werden könnte. Sicherlich habe ich mir schon das eine oder andere Video auf youtube über PUA angesehen und mir gedacht, dass ich das unbedingt lernen muss, wenn ich mit Frauen und mit Menschen generell besser kommunizieren will... und dennoch hielt mich irgendetwas davon ab... ich bin ein Typ, der in sozialen Situationen eher die meiste Zeit ständig im Kopf lebt, in Gedanken gefangen ist - was sage/frage ich jetzt, wie wirke ich usw... PUA würde hier sicherlich auf einer Ebene helfen, allerdings schien mir das immer irgendwie wie eine Art Symptombehandlung ohne mein eigentliches Problem zu behandeln. Manche mögen das vielleicht noch aus der Kindheit oder Jugendalter kennen, Situationen, Momente, in denen man sich unheimlich lebendig gefühlt hat, jede Faser im Körper vor Energie sprühte - alles einfach im Fluss war. Das Leben war gut - sprechen mit Menschen fühlte sich einfach richtig gut an - frei von Gedanken, frei von Ängsten und sonstigen Beschwerden... man brauchte keine Technik... Was mir seit langer Zeit klar ist, ist dass ich das wieder spüren möchte. Was brauchen wir als Männer, um eine erfolgreiche Beziehung und langlebige Beziehung mit Frauen führen zu können - führen? Mit der Zeit kommt jeder zu der Erkenntnis, dass die Liebe alleine nicht ausreicht - siehe Scheidungsrate, Affären usw. Was wollen Frauen meist unbewusst? Viele behaupten, diesen Badboy-Charakter. Was macht diesen Charakter im Wesentlichen aus? Er wirkt einfach schlichtweg anziehend auf Frauen. Sie wollen erobern. In einer Beziehung flacht dieser Part größtenteils in den meisten Beziehungen nach der Honeymoon-Phase ab, weil wir Männer versäumen kontinuierlich für diese Anziehung zu sorgen, Charakterzüge auszubilden, die eine Frau anziehen. Somit erlischt das Feuer.. und die Frau beginnt sich für andere Männer zu intreressieren und/oder der Mann für andere Frauen... oder beide bleiben im schlimmsten Fall zusammen und leben in Frust und Unzufriedenheit miteinander. Jetzt mögen sich einige von uns denken - ja genau da hilft PUA, mit PUA kann ich Anziehung erzeugen! Das mag wohl sein und viele mögen sich dadurch auch lebendig fühlen... was passiert allerdings in den Phasen, wenn kein PUA angewendet wird? Herrscht dann immernoch diese Lebendigkeit? In der Szene wird häufig behauptet, dass es entweder das eine oder das andere gibt - also Versorger oder Verführer... warum nicht beides miteinander und dabei einfach zu "sein"?! Diesbezüglich bin ich vor kurzem bei Youtube über einen Kanal gestolpert, der genau hier ansetzt - bei der Lebendigkeit! Wie kann ich ein Mann sein, der maskulin wirkt und fühlt... der attraktiv und anziehend auf Frauen wirkt... und mich dabei einfach gut fühlen... - quasi natürliches PUA - ohne im Kopf gefangen zu sein, was ich jetzt sagen werde oder welche Technik ich anwenden werde (wobei das sicherlich ein Plus sein könnte und wahrscheinlich keiner mehr drüber nachdenkt, wenn lange genug praktiziert). Allerdings ist das hier etwas anderes - auf einer anderen Ebene! Ich habe mich diesbezüglich bereits mit den Machern in Verbindung gesetzt und gefragt, ob für Deutschland Events/Workshops in Planung wären. Die Antwort - aktuell leider nicht. Wenn allerdings eine Truppe von mindestens 10 Männern zusammenkäme, wäre ein Flug nach Deutschland rentabel. Anmerkung: Die Macher des Kanals haben bereits selbst um die 10 Jahre Erfahrung als PUA Trainer, weltweit Workshops gehalten. Schaut euch die Videos von XXXXXX einfach einmal an: Für diejenigen, für die das nichts ist - spare dir bitte die Kommentare. Es ist nicht meine Absicht deine Heransgehensweise oder deinen Weg in Frage zustellen. Es geht hier lediglich um eine Weiterentwicklung auf einer anderen Ebene als PUA und die Absicht das ganze nach Deutschland zu bringen. Also wenn du Interesse hast, melde die per PM. Wenn wir genügend Leute zusammentrommeln können, werde ich mich mit den Machern erneut in Verbindung setzen. Gebe bitte auch eine Idee für einen Wunschstandort und eine passende Örtlichkeit an, in welcher der Workshop stattfinden könnte. Jegliche Connections und Kontakte, die uns dabei helfen können, sind willkommen. Kern-Zielgruppe ist quasi derjenige, der in sozialen Interaktionen und mit Frauen und Menschen allgemein, die meiste Zeit, im Kopf in Gedanken gefangen ist. Es ist eine tolle Gelegenheit wieder einen Schritt weiter zu kommen! Freue mich auf deine Meldung! Embody your mojo! ANMERKUNG MOD: Der Link wurde entfernt, Neulingen ist es nicht gestattet, hier Links zu externen Seiten zu posten. Ausserdem sieht mir das hier sowieso nur wie mäßig getarnte Werbung aus.
    3. Altkay

      Sportkurs

      Moin leute, Ich bin einem neuen Sportverein beigetreten, bzw mache da nachher mein erstes Probetraining. Der Kurs nach meinem ist ein reiner Mädchenkurs und da gibt es 1-2 die ich gerne mal ansprechen würde. Ist allerdings eine ganz andere Sportart, also kann ich nicht mal kurz um Hilfe bitten, wie mache ich das also? Unser Kurs hört um 17:00 auf, und deren Kurs fängt dann um genau 17:00 an, bin mir aber nicht ganz sicher wie eng das gesehen wird.... Ich bräuchte irgendwie ne Art Schlachtplan oder so. Ich hab sowas noch nie gemacht, hatte auch noch nie eine Freundin oder so... Also meine Frage: Welchen Anlass benutze ich um sie vor zwei gesammelten Sportkursen anzusprechen? Und was mache ich dann? Einfach die Nummer geben lassen und dann verabschieden? Sie will schließlich trainieren.... Achja ich bin 17 falls das wichtig ist. Und bitte lacht mich nicht aus, wir haben alle mal angefangen, und besser spät als nie oder? Wäre gut wenn möglichst bald Antworten kommen, weil ich da heute Nachmittag schon hingehe. Riesen Dank für alle Antworten schonmal. Lg
    4. Was macht euch am meisten Angst. Wenn ihr Frauen im Alltag anspricht? Wo sind euren größten Probleme in der Verführung? Natürliche-Anziehung.de
    5. Hallo Freunde, Inspiriert aus dem, was mir täglich begegnet und aus meiner Erfahrung herraus möchte ich in diesem Thread euch dazu ermutigen, Ängste, die ihr habt und mit euch tragt, zunächst zu erkennen und festzuhalten sowie die Lösungsansätze zu entwickeln. Ihr könnt hier eure Ängste eintragen und könnt Hilfe bekommen wenn ihr eure Ängste überwinden wollt. Der Umgang mit Ängsten ist einer der wichtigsten Elementen der Persönlichkeitsentfaltung und trägt maßgeblich dazu bei Charakter und Ausstrahlung auszubauen und diese positiv zu entwickeln. Es gibt zu Ängsten verschiedene Theorien, Erklärungen und Ideen, wie diese zu verstehen sind und wie man sie erklären kann. Die Wahl der Erklärung und der Methode zur Bewältigung richtet sich auch nach den individuellen Charakter des Betroffenen. Vor Allem aber ist die Wahl der Strategie von der jeweiligen Zielsetzung abhängig und von der Durchührbarkeitsfähigkeit durch den Betroffenen. Die Erklärungen zu Ängsten sind zwar wichtig, aber weniger relevant um konkrete Lösungen zu bieten. Daher wird es hier weniger darum gehen, was denn Ängste genau sind, sondern was sie für konkrete FOLGEN haben und wie sich diese in unseren Alltag und Liebesleben zeigen. Anhand der Folgen und Auswirkungen von Ängsten kann man besser eine Strtategie entwickeln. Um aber überhaupt dahin zu kommen, müssen die Ängste zunächst erkannt und benannt werden. 1. Der erste und wichtigste Schritt ist das Erkennen und Benennen von Ängsten. Dazu soll der Thread dienen. Die Fragen an euch: Welche sind eure Ängste? Habt ihr euch schon einmal damit auseinandergesetzt? Sind Ängste im Laufe der Zeit verschwunden und kamen neue auf? Wenn ihr eure Ängste noch nicht kennt, dann folgende Fragen: Was fällt euch besonders schwer? Was habt ihr euch noch nicht getraut zu tun aber würdet es sehr gern tun? Welche wiederkehrenden Muster habt ihr bisher bei euch selbst erkennen können, was sich wiederholt und was euch nicht gefällt? Bei welchen Situationen habt ihr besonders negative Gefühle oder fühlt euch eher schlecht? Welche Situationen meidet ihr bewußt? Grundfragen zu euren bisherigen Lösungsstrategien / Angstbewältigungsstrategien: Welche Strategien zur Bewältigung eurer Ängste habt ihr bisher verwendet? Wie habt ihr euch dabei gefühlt? Habt ihr eure Ziele erreicht? Wie habt ihr euch nach der Erreichung eures Ziels gefühlt? Was ist euch dabei besonders augefallen? Ihr könnt hier auch alle eure Fragen dazu stellen und werdet dazu Ideen von mir bekommen, die euch weiterhelfen können. Bitte benutzt als Beispiele EURE Erlebnisse und Erahrungen und KEINE allgemeinen oder meta-Ideen. Es geht um EURE PERSÖNLICHEN Ängsten und nicht die von euren Partner oder Freunden und Bekannten etc. Ich bin gespannt auf eure Antworten und wenn mir noch weitere Fragen einfallen, werde ich sie hier nacheditieren. [Edit:] Ich werde zwischendurch im Verlauf des Threads paar Zusammenfassungen schreiben. lg, LoveLing
    6. BiggestPlayer

      Ist das normal!?

      Also ich war gestern in meinem neuen Gym in München und war ganz entspannt am trainieren. Als ich gerade fertig mit der letzten Rückemübung war und eigentlich schon ready to go, kam ein geschöpf rein, die einer göttin ähnelte. Sie sah aus wie ein supermodel, wie ein Weltstar...ich kann es nicht beschreiben, sie sah aus wie eine mischung aus weiblichen stars aus Amerika und noch 1 trilliarde mal geiler. Hier einer nähere Beschreibung: - gross c.a. 1.78 lange, voluminöse braune haare grosse braune reh augen, ihr gesicht sah so perfekt aus, sie hatte die ungelogen den grössten arsch und die grössten titten die ich jemals gesehen habe obin echt oder im internet. ajeder hat sich nach ihr umgedreht egal ob frauen oder männer, sowieso. Also verlängerte ich mein workoit um noch eine halbe stunde nur um in ihrer nähe zu sein. Es war nicht leicht ihre Aufmerksamkeit zu bekommen, da JEDER SIE ANGESChaut hat. Irgendwann ging sie anmir vorbei um sich eingewicht zuholen und schaute mir tief in die augen und ab da gab es schätze so um die 7 erwiderten blicke von ihr. Um meinem namen alle ehre zu erweisen, ging ich auf sie zu, ich glaube ichwar noch nie so nervös, und sprach sie an. Ich sagte: " bevor ich gehe wollte ich dir sagen wie krass und umwerfend du aussiehst". Ihre reaktion: ' das bekomme ich immer zuhören "....nach einer 15 minütigen konversation. War ich so fasziniert von ihr. Ihre art ihre art zu reden wie sie flirtet...einfach krass. Ich habe also nach ihrer nummer gefragt und sie meinte das schon so viele ihre nummer hätten und ich ihr lieber meine geben soll. Sie sagte wenn sie die zeit dazu hat schreibt sie mich an, und am Ende sagte sie noch: " wir wissen warum du mich angesprochen hast, du willst mich ins bett undzwar für dich allein, genauso wie jeder typ. Aber ich will dir keinen korb geben, und ausserdem gefällst du mir sehr gu....sie ist sehr anspruchsvoll. Sie kommt aus einer wohlhabenden familie und ist sowas wie daddy's little verwöhntes girl. Da kann ich sehr gut verstehen das sie nicht jeden an sich ran lässt. Zwei tage später um genau 11:11 schreibt sie mich an. Um zu fragen welchen eiweisshake ich monentan zu mir nehme, da sie Inspiration für einen neuen braucht dann haben wir c.a 10 minuten geschrieben und ICH WILL SIE INS BETT BEKOMMEN allerdigs habe ich angst das das nie passieren wird. Da sein wir msl ehrlich, jedes männliche lebewesen dieser welt wil mit ihr ims bett. Und ich habe das gefühl warzm solle sie mit mir ins bettgehen wollen. Bin ich gut genug udn und und klsr ich sehe sehr attraktik aus habe sehr viel geld und Erfahrungen aber dennoch schwirren mir diese Gedanken durch den Kopf. Ich habe zum ersten mal das gefühl in meinem leben sie erstmal persönlichkennenzulernen und dann ins bett zu gehen iIST DAS NORMAL?!???
    7. Hallo es ist wieder euer MrFancypants(24) und hatte dieses HB (18) kennengelernt und schon 4 mal getroffen. Wir hatten noch keinen sex (sie meinte wenn wer für sie wichtig ist möchte sie das nicht überstürzen, bla bla -.-) Alles verläuft super nur jetzt das problem. Sie sagte sie hätte angst sich auf jemanden einzulassen für den sie was empfindet, der vl gar keine zeit für sie hat, für den sie vl nicht gut genug ist und ob sie sich das nur einbildet (genau so hat sie es geschrienen). Kurzum bindungsangst. Ich hab ihr gedankt für ihre ehrlichkeit und dass ich das an ihr sehr schätze. Sie bekam panik und schrieb. Obs jetzt aus wäre. sie wollte nur famit sagen, dass sie mich will und ihr die angst egal wäre. Wenn sie verletzt werden würde wäre das auch voll ok... Sieht so aus als wär sie echt verschossen. Aber dieses einmal so dann wieder so von einer sekunde auf die andere ist sehr komisch Ich hab ihr geschrieben, dass wir uns wie abgemacht am Fr sehen. Und sie soll sich jetzt mal keine sorgen machen. Sie schrieb mir zurück ob sie mir spontan bescheid geben kann wegen fr weil sie einen abend für sich braucht... Das ist das problem. Was ist mit ihr los? Auf jeden fall hab ich sie angerufen und ihr gesagt dass 2 sachen nicht gehn. Mich respektlos zu behandeln und mich zu versetzen, denn ich bin ein sehr beschäftigter mann (was auch mehr als zutrifft). Sie meinte trotzdem sie muss mir bescheid geben, denn sie weiß nicht ob es sich ausgeht... -.- Thats the story. Danach unterhielten wir uns ganz normal und gingen pennen. Ich weiß nicht wie ich auf so ein handeln reagieren soll.. Wenn sie mir absagt werde ich sie wohl oder übel wieder freezen müssen. Beim letzten freeze der nur 1 tag lang gedauert hat , durchlebte sie eine premium gefühlsachterbahn und es ging ihr schlecht. Ich bitte um euren rat liebe community. LG MrFancypants
    8. Hi Leute, ich wollte euch mal schreiben weil ich seit über einem Monat mein Leben drastisch geändert habe. Hab jetzt sogar einen Account für dieses Forum erstellt weil ich das auch schon seit Ewigkeiten vor hatte, aber nie so richtig in die Gänge gekommen bin. Ich weiss garnicht was für eine Art von Stütze ich suche, oder wie man mir weiterhelfen kann, weil ich einfach nicht weiss welche Fragen ich stellen soll...aber z.Z. fühlt sich mein Leben einfach negativ an und ich weiss Teilweise nicht weiter. Deswegen schreibe ich einfach meine Geschichte mit meinen Zielen und Wünschen. Ich habe eine miese Kindheit hinter mir, wurde öffentlich gemobbt, aber konnte mich teilweise immer retten, und habe auch einen Freundeskreis von starken Leuten, hab mich aber nie wirklich akzeptiert oder verstanden gefühlt. Ich bin fast 30 und habe bis jetzt noch nichts erreicht. Ich habe keine Ausbildung und keinen Job, und habe bisher auch kaum gearbeitet. Und mein Selbstbewusstsein ist im Keller. Ich hab regelrecht angst davor raus zu gehen und mich mit Menschen zu treffen. Ich saß noch dazu die letzten Jahre nur vorm Pc und habe kaum was anderes gemacht. Ich hab angst bei den Menschen etwas falsches zu sagen, und wie damals ausgelacht zu werden. Ich kann mich nicht einmal wären hab ich das Gefühl weil ich ab und zu mal auf die Fresse bekommen habe. Ich bin quasi ein Opfer den keiner ernst nimmt und der nicht in der Lage ist sich zu verteidigen. Dazu kommen gesundheitliche Probleme die mich die letzten 2 Jahre beschäftigt haben, die ich aber jetzt in den Griff bekommen habe und mich wieder aufbaue und demnächst würde ich gerne mit Kampfsport anfangen weil ich denke, dass ich dadurch wieder mein Selbstbewusstsein erlange. Ich wünsche mir für die Zukunft, dass ich lerne gut in Kontakt tretten zu können und Schlagfertig zu sein. So dass ich die richtige Wortwahl treffe und mir keine Sorgen machen muss etwas falsches oder lachhaftes zu sagen. Das merkwürdige an der Sache ist, dass ich ab und zu sehr gut rüber komme, auch mit Frauen habe ich kaum Probleme wenn ich alleine mit ihnen bin, also da fühle ich mich auch stark in dem Moment, oft ist es wenn ich ein wenig getrunken habe, oder die Person schon länger kenne. Kann sich aber direkt ändern wenn eine unerwartete Situation eintrifft. Ich hoffe ihr versteht was für eine Art von Opfer ich bin, irgendwie ist es nämlich schwer mein Problem zu beschreiben. Ich hab wenig auf meiner Aussehen geachtet, sehe aber an sich nicht schlecht aus. Bin ein süßer Typ, vllt werde ich deswegen auch weniger ernst genommen von den männlichen Kollegen. Ich frage mich, wenn ich weiterhin gesund Lebe, Sport mache und mit Kampfsport anfange ob ich dadurch meine Opferrolle verlasse und wieder Selbstbewusst werde. Schließlich hat das Mobbing von damals tiefe Narben hinterlassen. Wie kann ich mich weiterhin motivieren am Ball zu bleiben und Licht in diesen dunklen Tagen zu sehen? Ich denke da an Glaubenssätze. Und wie kann ich meine Kommunkation drastisch verbessern? Vor mehreren Leuten reden, nicht nervös werden und selbstbewusst auftretten wären meine Ziele und gleichzeitig sind es auch meine größten Sorgen, dass ich niemals dazu in der Lage sein werde. Was soll ich tun und wie soll ich mich weiter verhalten? Gibts gute Bücher die eventuell einem weiterhelfen und das Bewusstsein in diesen Aspekten erweitern, oder irgendwelche Techniken die ich lernen sollte. Nagut, ich haue hier erstmal den Schluss rein. Ich denke ich habe genug geschrieben, sonst bin ich am Ende noch selbst verwirrt und ihr eventuell auch xD Hoffe ihr könnt mir weiterhelfen. Bin irgendwie zuversichtlich mit allem und sehr motiviert! Schöne Grüße an euch alle Buch
    9. Hi liebes PUA-Forum, bin grad neu hier und habe direkt zu meinem Thema versucht einige passende Beiträge zu finden, leider konnte ich nicht so gezielt das finden, wonach ich gesucht habe. Zu meiner Situation (wie bei jedem Beginner): Habe da nen HB, die ich mir gerne schnappen würde, habe aber zu Beginn unseres Kennenlernens (so habe ich es zumindest stark im Schuldgefühl) den entscheidenden Kussmoment verpasst -> Friendzone (CHECK). Wir stehen uns gegenüber, wollten uns eigentlich verabschieden, sie schaut mich länger an, konnte sie gar nicht richtig "loswerden" und hätte sie dann eigentlich küssen müssen. Aber nein, die typische Eskalationsangst. (Zu wenig Sicherheit)... Lange Zeit mal hin und wieder Sport gemacht, seit letzter Zeit wieder mehr Kontakt. Während unserer Treffen habe ich Wert auf Berührungen gelegt, von denen sie nicht abgeneigt ist, beim "durch-die-Haare-fahren", hat sie allerdings schon 2x den Kopf etwas weggezogen (ich weiß, klingt jetzt etwas übertrieben, weil es so objektiv geschrieben ist, ist mir aber einfach aufgefallen), entweder weil sie sexuell NULL interessiert ist oder weil sie das einfach stört bzw. meine Berührung schlecht ist. Bei anderen Berührungen scheint es ganz gut zu "funktionieren". Naja, jetzt die Fragen: 1) Wie kommt ihr in eurer Erfahrung ganz praktisch in diesen Kuschelmodus? Bzw. wie kommt ihr generell zu langanhaltenden Berührungen, die einfach sehr "sexuell" sind? Macht ihr das nach Anweisung: "Setz dich mal zu mir" oder "Kannst du mir einen lutschen?" - ne, joke... aber mal ernsthaft- ich habe immer diese Kacksituationen irgendwie. Beispiel Zimmer: Wie soll man da eskalieren, ohne von 30kmh auf 600kmh zu beschleunigen? Wie affig kommt das denn, wenn man sich auf einmal neben ihr setzt oder wenn man auf einmal dann den Arm um sie legt, ich fühl mich da mega unwohl (typisches Anfängersymptom).. 2) Der Kuss- ich bin eigentlich eher nen Freund davon den Kuss dann zu machen, wenn ich mehr Sicherheiten habe, also sowas wie kuscheln, längeres umarmen oder sowas drin war. Diese 30-Sekunden Technik z.B. von Estefano Delano ist nichts für mich. Deswegen ist da mein Problem eigentlich nicht zum Kuss anzusetzen. Ich hab viel mehr das Problem diese Brücke zu schlagen, die dazwischen liegt. 3) Ich verliebe mich glaube ich grad in sie- sollte sie beim nächsten Treffen nicht anspringen, will ich sie aus meinem Leben verbannen. Meldet ihr euch dann einfach nicht mehr? Ich finde das irgendwie unfair, auch wenn das FÜR MICH natürlich die bequemste Lösung ist. Sollte man nicht eine Art Geständnis machen: "Sorry, wir werden uns nicht mehr sehen, du bist ne coole Frau, so richtig konnte ich aber keinen Zugang zu dir finden, habe genug Freunde, ich glaube wir hätten aber sowieso nicht zusammengepasst" (oder sowas in der Art- dass die Frau dann wenigstens weiß, was Sache ist) Dieses "Jo- ich meld mich jetzt einfach nicht mehr", geht mir voll auf die Nerven, zumal die meisten sich ja doch gern melden würden... 4) Habt ihr noch generell Tipps gegen Eskalationsangst? Meditationsformen? Wenn es hier PUAs gibt, die mir helfen könnten, gibts einen imaginären High-Five, ich wär euch echt dankbar! Besten Dank, Generatix
    10. Hallo liebes Forum, Ich kann ganz gut mit den Frauen umgehen und bin auch ein interessanter Typ. Also alle Frauen die ich kennen gelernt habe fanden mich immer nett und ich habe schon einige allein durch meine aufregende Art rum bekommen. Dann habe ich letztens eine großartige Frau im Club kennen gelernt, sie sieht wirklich sehr gut aus und ist ganz nett. Wenn ich sie bekomme, wäre das schon ein Hauptgewinn, da sie wirklich eine Traumfrau ist... Ich habe auch gleich ihre Nummer bekommen und wir schreiben jetzt n bisschen über Whatsapp, dies das. So, das Problem ist das ich sie mir nicht durch die Lappen gehen lassen möchte, der Druck ist ziemlich hoch und ich kann mit dem Gefühl nicht ich selbst sein, da die Angst zu groß ist, dass ich es vergeige. Hat irgent jemand Tipps wie ich Attraction aufbauen kann, dass sie interessierter ist?
    11. Hallo Leute. Ich habe vor wenigen Monaten ein nettes Mädel kennengelernt und würde euch gerne die Lage schildern, in der Hoffnung, dass ihr mir Tipps geben könnt wie ich weiter damit umgehen sollte. Nehmt es mir bitte nciht übel wenn ich diese ganzen Abkürzungen noch nicht kenne, ich bin völlig neu hier, hab mich eben erst angemeldet. Also erstmal vorweg eines zu meiner Problematik mit Frauen: Ich habe absolut kein Problem welche anzusprechen und Vertrauen aufzubauen. Auch das organisieren von Handynummern ist bei Interesse absolut kein Problem.Sobald es dann mehr wird finde ich die Frauen aber meistens entweder langweillig oder aber sie sehen mich irgendwann als ihren besten Freund an. Ich hab mich auch schon mehrmals in meine beste Freundin verliebt. ganz schön dämliche Sache allgemein. Nunja jetzt hab ich vor etwa 3-4 Monaten ein total süßes Mädchen kenenngelernt. Erst haben wir nur geschrieben, ziemlich oft und viel. Ich hab ihr auch von meinen Problemen erzäöhlt die ich zui der Zeit hatte. Ich war in meine beste Freundin verliebt.Mittlerweile ist das aber alles verflogen. Wir sind total auf einer Wellenlänge und haben sehr oft lange gespräche übers Internet geführt, Anfangs war es für mich auch alles nur auf freundschaftlicher Ebene.. bis zum ersten Treffen.Es war kein Date aber wir haben darüber geredet auf die selbe Party zu gehen , jedoch mit anderen Leuten. Ich war erstmal überrascht dass wir uns supergut verstehen, noch besser als übers schreiben... Manhcmal ist es ja etwas komisch wenn man sich nur übers Internet kennt und sich dann in echt sieht, war aber abnsolut nicht so. Wir haben sehr viel zusammen gelacht, festgestellt dass wir beide den gleichen seltsamen Humor haben und uns irgendwie super verstehen. Dann haben wir uns direkt fürs nächste Wochenende verabredet. Wir waren gemeinsam auf einer PArty. Das war echt der absolute Wahnsinn wir haben danach noch zusammen Pizza gemacht und son Zeug halt und richtig viel gelacht die ganze Zeit. SPäter habe ich angefangen auch Körperkontakt aufzubauen. Sie hat es nie abgelehnt aber auch keine INitiative ergriffen und für einen kurzen Moment hätte ich sie auch viellecih küssen können. DAs wollte ich jedoch nciht weil ich nicht will dass sie sich als Ersatz fühlt. Also wenn da mal was werden sol dann wirklich was ernstes.NAja wir hatten dann 3 tage später ( vorgestern) ein zweites Date. Sie hat mri etwas romantische süße Sachen erzählt und war total lieb zu mir. Wir waren erst zusammen in einem Buchladen, dann waren wir essen beim Inder und danach bei einer Freundin.zwischenzeitlich war ich kurz davor sie einfach zu küssen aber ihc konnte mich nicht überwinden. in der Hinsicht ist da noch eine gewisse Distanz, wir umarmen uns jedoch immer total innig und sie ist immer sehr kontaktfreudig und hat bisher jedes Angebot sich mit mir zu treffen angenommen. in 2 Wochen wollen wir zusammen nach Hamburg fahren und im SOmmer eventuell sogar nach SChweden.So jetzt zu der Gefühlsebene. Also ich habe das Gefühl dass sie was besonderes für mich ist, ich weiss jedoch nciht ganz sicher ob das für sie auch so ist. Also ich denke schon aber ich hab halt Angst dass es wieder Richtung Freundschaft geht. Wir haben ein sehr vertrauliches Verhältnis zueinander und reden viel. Sie hat mir kürzlich einen Brief nach Hause geschickt. Da stehen zwar auch echt liebe sachen drin, aber irgendwann benutzt sie das grußelige wort "bruder" . sie hat mich acuh schon einmal Bro genannt per CHat. Ich mache mir echt sorgen. DAs ding ist nur, ich schätze sie als sehr zurückhaltend ein und weiss nicht ob sie überhaupt schonmal eine Beziehung geführt hat. Ich scheine ihr aufjedenfall irgendwie ans Herz zu wachsen und sie trifft sich gerne mit mir. Beim 2ten Date hatten wir intensiven blickkontakt und sie lässt sich von mir auch in den Arm nehmen und all sowas... Auch wenn die Problematik jetzt shcon durchschimmert fasse ich nochmal Kurz zusammen. ICh habe ANgst in die Friendzone abzurutschen, wenn ich n icht schon drin bin. Kann sie jedoch absolut nicht einschätzen und denke dass sie eher der langsame Typ ist und absolut nichts von One night stands oder so hält. Ich kann mir sogar vorstellen dass sie noch Jungfrau ist.WIr sind absolut auf einer Wellenlänge und ich hab mich noch nie(!) so gut mit einem Menschen verstanden. auch nicht mit freunden.... Was kann ich also tun um das Eis zu brechen? Ich habe ANgst dass das Vertrauensverhältnis bereits zu groß ist... Auf der anderen Seite zeigt sie mir immer das sie mich zu schätzen weiss und hat scheinbar auch mit Freunden über mich geredet und noch nie irgendwas abgelehnt was ich gemacht habe.. schreibt mir so schnell es geht bevor es zu spät ist und ich auf ewig gefriendzoned bin am wochenende treffen wir uns wieder
    12. livetheadventure

      Der Faktor Angst

      Der Faktor Angst Angst spielt in unserem Leben und in unserer Entwicklung eine Entscheidende Rolle. Täglich werden wichtige Entscheidungen nicht getroffen und notwendige Schritte nicht gemacht, einfach weil die betroffenen zu große Angst haben... Doch was ist Angst? Woher kommt sie? Und wie kann man sie besiegen? "Bist du Wahnsinnig" "Das kannst du doch nicht machen!!" "Das würde ich mich NIE trauen" "Die sprech ich jetzt nicht an, die hat schlechte Laune/ich bin nicht in Stimmung/Mir ist grad zu kalt" Was haben diese wohlbekannten Sprüche, die jeder von uns schon mindestens einmal gehört oder selbst gesagt hat gemeinsam? Richtig, hinter allen steckt ein Gefühl, dass wir als Angst kennen. Egal ob es darum geht, eine Frau anzusprechen, die gerade mit einer Freundin unterwegs ist, oder ob es darum dem Chef einmal richtig die Meinung zu sagen – Angst ist etwas, was vielen von uns täglich im Weg steht. Aber was ist Angst? Woher kommt Angst? Was bringt Angst? Und vor allem wie kann man sie besiegen? Um diese Fragen zu beantworten, schauen wir uns die Angst doch mal ganz "Wissenschaftlich" an. Wikipedia sagt: "Angst ist ein Grundgefühl, welches sich in als bedrohlich empfundenen Situationen als Besorgnis und unlustbetonte Erregung äußert. Auslöser können dabei erwartete Bedrohungen etwa der körperlichen Unversehrtheit, der Selbstachtung oder des Selbstbildes sein. " Gut, Angst ensteht also immer wenn etwas neues oder bekanntes auf uns zukommt, dem wir zutrauen, dass es uns Physisch oder Psychisch gefährlich werden könnte. Was passiert mit uns, wenn wir Angst haben? - Adrenalin wird ausgestoßen - Wir werden aufmerksamer. Pupillen weiten sich, Sinne werden geschärft. - Die Muskeln werden angespannt, die Reaktionsgeschwindigkeit steigt. - Das Herz schlägt schneller und die Atemgeschwindigkeit nimmt zu - Die Haut stößt einen Geruch aus, der anderen Menschen signalisiert, dass sie sich jetzt in Alarmbereitschaft begeben sollten (Daher sagt man auch "Angst riechen") Jetzt wissen wir was Angst ist und was mit dem Körper passiert. Wie gehts jetzt weiter? Hier ist mein 3-Punkte Programm, um mit der Angst fertig zu werden. 1. Akzeptiere deine Angst Angst ist etwas Sinnvolles. Angst schützt dich davor, Dinge zu tun die deinem Leben ein jähes Ende setzen würden. Hätten wir keine Angst, würden wir uns bedenkenlos mit einem Grizzlybären anlegen, würden uns ohne Sorgen von einer Brücke stürzen oder sonst irgendwas dummes tun. Angst hindert uns daran, sichert uns also aus logischer Sicht unser überleben. Wenn du die Angst als etwas Sinnvolles und einen natürlichen Teil von dir akzeptiert hast, kannst du viel leichter damit umgehen und sie handeln. 2. Suche nach Referenzerlebnisse, die deine Angst unbegründet aussehen lassen Angst entsteht, wenn wir etwas für bedrohlich und gefährlich halten. Wenn wir uns also dafür fürchten die hübsche Frau gegenüber von uns anzusprechen, werden wir den gesamten Cocktail an körperlichen Reaktionen abbekommen: Wir spannen uns an, wir beginnen leicht zu schwitzen, wir werden unruhig und unser Herz schlägt schneller. Gleichzeitig stoßen wir diesen Geruch aus, der unsere Mitmenschen warnen soll, dass Böses im Busch ist. Logisch, dass das keine Mixtur ist, die die hübsche Blonde ins schwärmen bringt. Frauen sind stark rezeptive Wesen, sie übernehmen die Gefühle und Zustände die man Ihnen gibt. Wenn man ihen also Angespannt entgegentritt, werden sie auch anfangen sich zu verspannen und sich infolgedessen unwohl fühlen. Keine Ideale grundlage für einen lockeren Flirt. Um dieses allseits bekannte Phänomen zu verhindern oder abzuschwächen, müssen wir unserem Körper also irgendwie klar machen, dass eine schöne Frau keine bedrohung darstellt, sondern eher eine Berreicherung, eine Quelle der Entspannung und der Freude!! Wir müssen uns bewusst machen, dass die geile Rothaarige keine Gefahr darstellt, sondern viel eher etwas schönes, etwas begehrenswertes und bereicherndes ist. Um das zu erreichen, brauchen wir Referenzerfahrungen. Wir brauchen Erinnerungen, in denen wir festgestellt haben wie locker und schön ein kleiner flirt mit einer Dame sein kann. Ob das ein kleiner Plausch im Büro, ein schönes Gespräch in einer Bar oder ein netter Wortabtausch mit der Verkäuferin war, auf den wir uns berufen, ist vollkommen egal. Wichtig ist, uns bewusst zu machen, dass jeder flirt etwas schönes und bereicherndes birgt. 3. Stell dich deiner Angst Du hast deine Angst akzeptiert, du hast dir klar gemacht dass sie unbegründet ist – Jetzt heisst es "a little less conversation a little more action please"! Geh los und stell dich deiner Angst. Fang mit kleinen Schritten an und steigere dich weiter und weiter. Pass auf dass du nicht aus Angst im wohlfühlflirten stecken bleibst, sondern steigere dich weiter und weiter und probier immer neue Sachen aus. Es ist auch kein Problem seine Angst offen zu zeigen oder sie zu kommunizieren, denn das stehen zu seinen Schwächen, zeugt von deiner Stärke als Mann. Und jetzt raus mit dir, Take Action, Go for It und gib ihm! Live The Adventure - Lebe das Abenteuer
    13. Hallo Leute, ich hab folgendes Problem: Ich arbeite in einem Klamottenladen für Frauen. Ich steh an der Kasse oder an der Verkaufsfläche was auch immer. Fakt ist, das jeden Tag so viele hübsche, fette, kleine, große, geile, nichtgeile etc. Frauen kommen. Bei den richtig heißen Flipp ich innerlich immer so aus. Ich denk mir dann jedesmal verdammt warum hab ich nichts gemacht.??!!! Also meine Problem ist im endeffekt soll ich sie ansprechen, wenn ja wie? was is wenn ich ein Korb bekomme???, ich hab auch angst dass ich evtl gekündigt werden kann. Man leute es is einfach zu krass dort besser als jeder Club Bar oder auf der Strasse. Zu viele HB´s und ich trau mich einfach nicht irgendwas zu machen ich schau die nur an dann gehn die und ciao.... Bitte bitte gibt mir einen Rat.
    14. Angst – eine der größten Weg-von-Motivationstrategien, die es überhaupt gibt. Ich weiß das nur allzu gut aus meiner eigenen Biografie. Mein Eintrittsgrund in die Persönlichkeitsentwicklung war unter anderem der Angst geschuldet. Meine Angst Vorträge vor großen Gruppen zu halten und dieses riesige Kopf-Kino, das ich mir vor jedem Vortrag machte. Die Angst, eine schöne Frau, wenn ich sie in einer Bar oder einem Café sehe, einfach anzusprechen. Später kam jene Angst hinzu, mit meiner Coaching-Selbstständigkeit auf die Nase zu fliegen und die Angst vor dem „was dann?“ Bestimmt kennst du auch eine dieser Ängste in der beschriebenen oder ähnlichen Form. Und mit Sicherheit kannst du bei genauerem Hinschauen noch weitere Ängste in deiner Lebensführung entdecken. Der Umgang mit der Angst Interessant ist, dass es genau zwei Wege gibt, wie „man“ mit Angst umgehen kann. Entweder vermeidest du mit Absicht angst-auslösende Situationen, in dem du nicht Projektsprecher auf deiner Arbeit wirst, die Frauen nur aus der Ferne beobachtest oder einer langweiligen, aber dafür sicherheitsversprechenden Tätigkeit nachgehst. ODER du setzt dich ganz bewusst deinen Ängsten und ihren auslösenden Situationen aus und versuchst sie zu durchstehen. Eine Frage, die unter die Haut geht: Wenn du das Jahr 2011 rückblickend betrachtest, was war dein Hauptmuster in deiner Lebensführung? Hast du versucht Angstsituationen bewusst aus dem Weg zu gehen? Oder hast du dich willentlich bestimmten Ängsten ausgeliefert und versucht sie zu besiegen? Deine Antwort auf diese Frage zeigt dir schwarz-auf-weiß, wo du in deinem Leben und in deiner Persönlichkeitsentwicklung stehst. Sollte dein Resümee eher negativ ausfallen und du das Gefühl haben „Mensch, ich bin ich zu sehr Drückeberger“, ist aber noch lange nicht Hopfen und Malz verloren, denn ich stelle dir heute ein neues Lebenskonzept vor. Das Lebenskonzept der Angst-Auflösung Ich werde in Coachings und Workshops häufig gefragt, was einer der Meilensteine meiner Entwicklung war. Mindestens genau so oft höre ich die Frage „Wie erkenne ich, was der richtige Weg für mich ist?“ Meine Antwort: Dein Weg, deine Richtung und dein nächster Schritt liegen dort, wo du (d)eine Angst auflösen kannst. Wenn ich retrospektiv mein Leben betrachte, dann nehme ich folgendes Phänomen war: Je mehr Angst ich aufgelöst habe, desto erfolgreicher wurde ich in beruflicher, sozialer und partnerschaftlicher Sicht. Damit aber nicht genug: Je mehr Angst aus meinem Leben verschwand, desto schöner und glücklicher wurde ich, weil immer mehr Gewichte von meinen Schultern verschwanden. Wie habe ich meine Ängste aufgelöst? Knackige Antwort: Indem ich begann, ein Leben zu führen, bei dem ich mich in aller Regelmäßigkeit immer wieder aus meiner Komfort-Zone (die „Zone“ in der ich mich wohlfühle) heraus bewege, denn nur dort findet Wachstum statt. Ein paar Beispiele machen das lebhafter: Was kannst du dir als „schlimmsten“ Ort überhaupt nur vorstellen, um eine Frau anzusprechen? Ich gebe dir gleich 2, die mir 2006 eisige Schauer den Rücken runter laufen ließen: Eine vollbesetzte Bibliothek, in der jeder so leise ist, dass man selbst eine Stecknadel hätte fallen hören kann UND eine bis zum Bersten gefüllte Straßenbahn in der gefühlte 10 Personen pro Quadratmeter stehen. Und denk nicht, dass das für mich ein Zuckerschlecken war. Ich bin wirklich tausende Tode gestorben, hatte etliche Male wohl die heftigsten Schweißausbrüche, die ein Mensch je hatte und mein Herz sprang mir nicht nur einmal fast aus meiner Brust. Aber ich habe es gemacht, denn ich wusste, dass ich diese Angst hinter mir lassen will. Noch mehr zum inneren Schütteln brachte mich jedoch ein anderes Event. 2007 war ich auf einer großen Konferenz zum Thema Flirten & Persönlichkeitsentwicklung geladen. Ich wusste schon bei der Einladung, dass mich dort 500, zum Teil sehr kritische, Zuhörer erwarten. Bis eine Woche vorher habe ich noch mit aller Kraft mit mir gerungen: Halte ich diesen Vortrag, oder ist das „jetzt“ noch zu hoch für mich und melde mich wieder ab, weil ich ja auch noch in 1, 2 oder 3 Jahren vor einer so großen Audienz sprechen kann. Ich entschied mich für eine Woche voller schlechter Träume, Angstzuständen und somit für den Vortrag. Eine halbe Stunde dort oben, soo viele Zuschauer, so starkes Herzklopfen, aber dieses Mal dachte ich mir schon während des Vortrags: Und wieder eine Angst weniger. Raus aus der finanziellen Komfortzone Jetzt ein aktuelleres Beispiel: Auch wenn ich schon etliche Euro (über 15000…) in die Teilnahme an NLP- und Hypnose-Ausbildungen sowie Persönlichkeitsentwicklungsseminaren investiert habe, wusste ich, dass ich für 2012 einen nächsten, wirklich großen Schritt machen will. So entschied ich mich für eine 1,5 Jahre dauernde Trainer-Ausbildung bei Deutschlands größtem NLP-Trainer Chris Mulzer. Ich nenne dir ein paar Fakten zu dieser Ausbildung: Sie findet an 70 Tagen innerhalb dieser 1,5 Jahre statt und kostet schlappe 18000 Euro. Klar, ich bin ein sehr erfolgreicher Coach und lebe sehr, sehr gut von meiner Tätigkeit. Dennoch war die Entscheidung für diese Ausbildung ein weiterer Meilenstein für mich, denn ich dachte mir: - „So viel Geld habe auch ich nicht auf der hohen Kante, vor allem bei den ganzen Fortbildungen, die ich bereits 2011 gemacht habe…“ - „Ich bin innerhalb der Trainerausbildung sehr viel im Ausland (Thailand, Vietnam, Nepal, Ägypten, USA) unterwegs und das obwohl ich Anfang des Jahres noch meine 3 letzten Studiumsprüfungen vor mir habe – schaffe ich das?!“ - „18000€ ist unabhängig davon, ob ich den Betrag stemmen kann oder nicht, verdammt viel Geld. Ist diese Ausbildung so viel wert?!“ Zurück zur Entscheidung: Wenn du regelmäßig unseren Newsletter liest, weißt du, dass ich mich nicht nur FÜR die Trainerausbildung und GEGEN meine finanziellen Bedenken und Ängste entschieden habe, sondern auch, dass der Schritt in diese Ausbildung bisher eine der besten Entscheidungen in meinem Leben war. Wie dein Entwicklungskompass funktioniert Jetzt habe ich dich aber unter langer Vorspannung gehalten, denn schließlich trägt dieser Artikel den Namen „Dein Lernkompass – Das Konzept der Angstauflösung.“ Wie du vielleicht mitbekommen hast, zäume ich das Pferd gerade von hinten auf – denn das Konzept der Angstauflösung habe ich dir an meiner Biografie verdeutlicht. Nun setzen wir deinen Entwicklungskompass zusammen, indem ich dir zeige, worauf du deine Kompassnadel ausrichtest. Im Rahmen deiner Entwicklung wirst du immer wieder vor der Frage stehen, was der nächste erfolgreiche und für dein Fortkommen beste Schritt ist. Die Kompass-Nadel in einem Satz: Der Schritt, bei dem du Angst auflösen kannst. Wenn wir in unseren Workshops Männer anregen, Smalltalk mit fremden Menschen auch mal ganz spontan und ohne Leitfaden zu führen oder eine Frau mit einem direkten Kompliment anzusprechen, hat das einen ganz bestimmten Sinn. Natürlich glauben und wissen wir, dass diese Herangehensweise für die Teilnehmer zum Erfolg führt. Was aber noch viel wichtiger für sie ist: Sie müssen durch eine Angst durchgehen. Denn Smalltalk auf einer Party oder bei einem Museumsbesuch kann mit Fremden unterstützt durch einen Gesprächsleitfaden natürlich noch einmal besser funktionieren - aber diesen geben wir erst heraus, wenn jemand seine Komfortzone verlassen und damit ein großen Entwicklungsschritt gegangen ist. Deswegen noch ein wichtiger Meta-Kommentar für Flirt-Interessierte: Das direkte Ansprechen einer Frau mit einem Kompliment kann sehr gut funktionieren. Aber wir legen das als allgemeine Herangehensweise fest, weil wir finden, dass jeder Mann in der Lage sein sollte, auf eine Frau offen und ehrlich zugehen können sollte. Also frage dich nicht ausschließlich: Was ist der erfolgreichste Weg für diesen Moment, sondern viel mehr, was ist ein langfristiger Erfolgsweg, bei dem ich gleichzeitig einen weiteren Teil meiner Angst auflösen kann. Deine Aufgaben: - Wenn du noch nicht mitgemacht hast: Welches war dein dominierendes „Entscheidungs-Muster“ in 2011? - Was wäre für dich jeweils eine Aufgabe außerhalb deiner Komfortzone im Flirtbereich, im sozialen Bereich und im finanziellen Bereich, die du in den nächsten 4 Wochen angehen kannst? Schreib sie dir auf und gehe in die Aktion. - Welche Konzepte hast du in dein Leben integriert, um einerseits Erfolg zu haben, aber dich dabei nicht deiner Angst stellen zu müssen? - Stelle dir fünf Minuten lang vor, wie dein Leben aussehen würde und was du alles tun würdest, wenn du keine Ängste mehr hast. - Gehe jede Woche in eine Angst (wie „groß“ oder „klein“ bestimmst du), indem du dir innerlich sagst „Gerade deswegen mach´ ich´s jetzt!“ Viel Erfolg, Pascal „Xatrix“ Levin
    15. Hier ein Crossposte aus meinem Frage und Antwort Thread bei uns im Forum, denke das es ein generelles Problem in der Community ist deswegen auch nochmal hier meine Gedanken dazu.
    16. minisman

      Das "magische" 1. Mal

      Hallo liebe PUA´s, naja ich habe jetz wahrscheinlich bald mein 1. Mal und naja ich dachte son Thread is hier doch auch mal ganz nützlich, weil einige bestimmt auch noch keinen Sex hatten.Nun ja hier könnt ihr von eurem 1. Mal ja mal erzählen. Also wie es dazu kam und ob ihr es durch PU erreicht habt?Natürlich auch wie es für euch war. Und ich habe noch die Frage ob ihr vorher Ängste hattet? Nun ja vielleicht kennen einige hier unter euch auch die Angst zu versagen. Also auf gut Deutsch: - Keinen hoch zu bekommen - Sobald man das Kondom überziehen will is die Latte futsch - Die totale Niete zu sein Also das sind so meine Ängste naja habt ihr ne Ahnung was man dagegen tun kann? Das Thema ist mir wirklich ernst auch wenn es vielleicht nicht so rüberkommt.Also bitte antwortet auch ernst und sachlich.Danke! Viele Grüße, Minisman Edit: Sry fürs posten ins falsche forum
    17. FR wie es dazu kam: Kurze Zusammenfassung gibt es unten. Ich war heute Nacht in einem Club, es waren meine Lieblingsdjs dort, die Mucke war geil, eigentlich war alles perfekt um über einen Warmapproach eine Nummer, einen Tanz oder mehr zu bekommen. Ich entdeckte nach zwei Stunden eine Tanzende, von deren Bewegungen ich schon high wurde. Sie war absolut mein Ding, aber ohne unerreichbar zu wirken. Ich hatte schon ein paar IOIs von ihr bekommen, wurde Zeit den Schritt nach vorn zu machen, aber ich tat es nicht. Es kamen nicht einmal mehr Ausreden, die man wegdiskutieren konnte, es war nur noch ein Gefühl des Wegschauens, Wegduckens, sich Ablenkens und Angst. Die Angst wollte mir aber auch nicht bildlich vorschweben, sie saß einfach zu tief drin. Sie war unterbewusst. Ich fühlte mich unwohl. Noch unwohler fühlte ich mich dann in der U-Bahn, als jede Chance unerreichbar war. Ich hatte es nicht einmal mit einem völlig unverfänglichen Opener probiert. Warum nur? Ich hatte keinerlei Ausreden mehr parat, warum hatte ich nicht einfach agiert. Es war dieses undefinierbare Gefühl gewesen. Ich muss es irgendwie los werden. Mir wurde bewusst, was ich schon mal mit AstralPilot beschprochen hatte, als wir uns über eine Meditationstechnik unterhielten. Um ein Problem zu beseitigen, muss man es ersteinmal an sich heranlassen. Wie Dreck auf dem Boden, den man in Hand nehmen muss und ihn dann in den Mülleimer wirft. Mein Problem war allerdings unterbewusst und noch nicht greifbar, also musste ich es ersteinmal suchen. Ich schloss die Augen und stellte mir vor, was meiner Meinung, meines Gefühls nach passieren würde, wenn ich sie anspreche. Es dauerte ein wenig, ich lenke mich erst einmal wieder ab und merkte, wie mir mein Unterbewusstsein diese Vorstellung vorenthalten wollte. Ich kämpfte weiter und sah schließlich, was passieren könnte. Ich lies es mich betrachten und vollends wahrnehmen. Nun da ich die Angst vor mir hatte, konnte ich sie angehen, sie schien nun greifbar und nicht mehr so bedrohlich. WIe in einem Horrorfilm, in dem man das Monster irgendwann dann doch vollends zu sehen bekommt und ziemlich unbeeindruckt ist. Ich konnte fast lachen, wie naiv meine Angst doch war und fühlte mich sofort besser. Meine Stimmung wechselte von tief betrübt zu fast überglücklich. Ich werde das nächste Mal, wenn ich mich wieder drücke mal versuchen dies direkt vor Ort durch zu führen und nicht, wenn es zu spät ist. Zusammenfassung der "Technik": Die Ausrede bzw. die Angst sitzt so tief bzw. ist bereits so routiniert, dass sie sich nicht mehr direkt fassen lässt, es wird ein Augenblick der Ruhe benötigt, um tief und vor allem vehement in sich zu gehen (z.B. auf dem Klo die Augen schließen) und die Angst zu finden. Wenn man sie dann gefunden hat, lässt sie sich auseinander nehmen. Bei mir hat es funktioniert, innerlich mit mir zu sprechen, wie mit meinem imaginären Sohn und ihn voller Liebe darauf hin zu weisen, dass das Problem keines ist. Je nach Angst ist mehr oder weniger Überzeugungsarbeit zu leisten.
    ×