Jump to content
Pick Up Tipps Forum

Community durchsuchen

Zeige Ergebnisse für die Stichwörter "'affäre'".

  • Suche mithilfe von Stichwörtern

    Trenne mehrere Stichwörter mit Kommas voneinander
  • Suche Inhalte eines Autors

Inhaltstyp


Forum

  • Basics
    • Grundlagen Pick Up und Verführung
    • Outer Game
    • Inner Game und Persönlichkeitsentwicklung
    • Sex
    • Beziehungsecke
    • Field Reports
  • Spezielle Themen
    • Online Game
    • U18
    • Ü30
    • Cats Corner
    • Medien: Bücher, Texte, Videos, Audios
    • Mode, Lifestyle, Erfolg
  • Community
    • Pick Up Community und Szene
    • Blogschau
    • Lairbereich, Wingsuche, Treffen
    • Pick Up Seminare, Workshops, Coaching & andere Angebote
    • Vorstellungsrunde
    • Plauderecke
  • Best of pickup-tipps.de
    • Best of Pick Up Tipps

Finde Suchtreffer ...

Suchtreffer enthalten ...


Erstellungsdatum

  • Beginn

    Ende


Zuletzt aktualisiert

  • Beginn

    Ende


Suchtreffer filtern nach ...

Benutzer seit

  • Beginn

    Ende


Gruppe


AIM


MSN


Website URL


ICQ


Yahoo


Jabber


Skype


Ort


Beruf


Biographie


Interessen

7 Ergebnisse gefunden

  1. Hallo Leute! Und mal wieder bin ich sehr froh darüber, dass dieses Forum existiert... Ich bräuchte seit langem mal wieder euren Rat und freue mich sehr über eure Meinung und Einschätzung meiner gegenwärtigen Situation. Ich versuche mich möglichst kurz zu fassen! Vorgeschichte: Im Mai diesen Jahres habe ich online eine nette Dame kennengelernt (HB 7,5 – 31y.o). Wir verabredeten uns, und schon nach dem ersten Date hatte ich die Möglichkeit bei ihr zu nächtigen. Diese habe ich selbstverständlich wahrgenommen. Wollte zu dieser Zeit eher meinen Spaß statt etwas Festes! Leider kam es nur zum rummachen und trockenem Sex – Es ging ihr doch zu schnell, meinte sie humorvoll – Das hab ich natürlich hingenommen und mich darüber gefreut das ich schon so zügig in ihrem Bett liege, - im Hinterkopf war mir bewusst, dass es nicht mehr lange dauern wird bis wir etwas miteinander haben, ich war mir sogar ziemlich sicher, es lief wirklich fantastisch zwischen uns. Am darauffolgenden Morgen fuhr ich nachhause. Abends fragte sie mich, ob wir nocheinmal etwas unternehmen wollen, es war doch so ein schöner Abend gestern.. Es war ein langes Wochenende und wir mussten beide nicht arbeiten. Also gingen wir erneut etwas trinken. In der folgenden Nacht schlief ich erneut bei ihr und wir hatten echt guten Sex. Sie kam mehrmals. Leider habe ich die "3. Runde" etwas versaut und ihr beim wilden "hineingleiten" etwas weh getan. So endete dieser Sex dann bedauerlicherweise. Klar, Frauen merken sich Männer mit denen sie guten Sex hatten. Umso dämlicher, dass unser erstes mal so endete. Naja, immerhin kam sie trotzdem auf ihre Kosten! Am Morgen danach teste sie mich mehrmals (glaube ich zumindest). Zum einen traf sie diese Aussage: "Ich hoffe sehr für dich, dass ich Gefühle für dich entwickle, ich kann mir wirklich gut etwas mit dir vorstellen, es wäre schade wenn der Funke nicht überspringt". Dies lies ich unkommentiert so im Raum stehen und beantwortete lieber weiter eine wichtige E-Mail mit meinem Handy. Wie MANN so ist, bekam ich ne Weile später wieder Lust auf sie. Wir waren immernoch im Bett. Ich näherte mich mit meiner Hand ihrem Intimbereich, da kam: "Du hast wohl auch nie genug. Lass es doch jetzt mal gut sein!". Auch dies belächelte ich humorvoll, kommentierte erneut nicht und fing langsam an mich anzuziehen. Wir rauchten noch eine zusammen. 10 Minuten später saß ich in meinem Auto auf dem Weg nachhause. - Machte mir keine weiteren Gedanken über die vergangene Nacht. Wir schrieben die Woche darauf ein paar mal hin und her. Wir haben uns durchgehend super verstanden. Ich konnte mir langsam aber sicher etwas mehr mit ihr vorstellen. Einfach weil sie super zu mir passte. Der Kontakt wurde langsam aber sicher etwas weniger, es verlief sich. Ich hatte da schon meine Vorahnung. Ich habe ihr die ganze Zeit NIE von meinen Gefühlen berichtet o.ä.. Dafür war sie mir noch zu fremd und ich fand es generell unpassend nach den wenigen Wochen die man sich kennt, als Mann, über Gefühle, Beziehung etc zu reden. Jetzt kommt das Highlight der Geschichte: Wir sahen uns noch an einem weiteren Abend, waren etwas trinken und haben weiter geredet und uns besser kennengelernt. Danach haben wir erneut rumgemacht – Allerdings war gerade kein Wochenende und so bin ich nicht mehr mit ihr heim gegangen. Ein paar Tage später kam der Klassiker: Whatsappstatus mit einem Buchstaben und Herz. Von sich aus erklärte sie mir, dass sie jemanden kennengelernt hat und es nun mit ihm versuchen möchte. Ich habe ihr in zwei kleinen Nachrichten erklärt das es nun besser ist, wenn wir keinen weiteren Kontakt pflegen. Zum einen möchte ich den beiden nicht im Weg stehen, zum anderen wollte ich mich nicht selbst verletzen – und zu guter letzt, schrieb ich, wolle ich nicht ihr "Bester Freund" sein. Hab ganz nüchtern geschrieben das wir miteinander geschlafen haben, - weil ich sie sehr attraktiv finde und das dies auch der Punkt sei, weshalb keine Freundschaft möglich ist. Es würde eh immer in eine Richtung gehen zwischen uns, schrieb ich ihr. Sie zeigte sich sehr traurig und betroffen. Das war mir allerdings egal. Ich stellte den Kontakt ein. Wir hörten also von Ende Mai bis vor wenigen Tagen nichts voneinander. Die heutige Situation: Ich habe mich emotional sehr weit von ihr distanziert. Sie ist wieder ein einfacher Mensch für mich. Sehe sie wieder völlig neutral. Ganz ohne Gefühle im Spiel. Hab als mal auf Facebook gesehen das sie tatsächlich einen Freund hat. Den muss sie während ihrem Nord-Deutschland Urlaub (Ende Mai) kennengelernt haben. Er wohnt offenbar 600km weit weg. Entsprechend sehen sie sich auch nur selten. Nachdem die beiden 2-3 Monate zusammen waren haben sie sich mal getrennt, dies erkannte ich (ebenfalls beiläufig) daran, dass SIE kein Bild mehr von sich beiden auf Sozial-Media drinne hatte und er ihr Posts an die Facebook Chronik klatschte alà: "Komm bitte zurück, ich vermisse dich so sehr an meiner Seite". Ich belächelte das ganze Affen-Theater und lebte einfach mein Leben weiter. Wie gesagt das alles bekam ich nur beiläufig via Facebook mit. Die beiden sind inzwischen aber wieder zusammen. Fragt sich nur wie lange. Ebenfalls durch Facebook bekam ich, vor gerade einmal 6 Tagen mit, dass das HB im Krankenhaus in meiner Stadt liegt und das für ne ganze Weile. Ich wusste das sie wenig an Familie hat die sie besucht und dachte darüber nach, mich mal bei ihr zu melden, damit ihr nicht ganz langweilig wird. Das tat ich auch – per whatsapp. Schnell kamen wir auf ihren Krankenhausaufenthalt zu sprechen. Sie freute sich sehr von mir zu hören. Wir schrieben 4-5 Nachrichten hin und her – dann fragte sie ob ich nicht mal auf Besuch ins Krankenhaus kommen möchte. Da war ich GESTERN nun. Hab ihr vorher noch einen kleinen Strauß ihrer Lieblingsblumen geholt, einfach dem guten Willen wegen. Sie hat sich sehr gefreut – ihr sind fast schon die Tränen geflossen als sie mir zur Begrüßung im Arm lag. Was soll ich sagen. Sie ist ein echt toller und herzlicher Mensch. Sie sprach das ein oder andere mal von den letzten Monaten. Erzählte wie sie ins Krankenhaus kam. Sprach davon wie ihr Freund sie die lange Strecke Nachhause brachte als es ihr nicht gut ging usw.. (- Immer wenn sie über ihren Freund redete, nickte ich nur freundlich und ging nicht weiter ins Detail. Sie erwähnte ihren Freund allerdings auch nur 1-2 mal). Wir redeten auch über schöne Dinge, auch über alltägliches. Nach einer guten Stunde musste ich dann los auf einen Termin. Zum Abschied kam wieder eine mega lange Umarmung ihrerseits, sie schaute mich an und ich konnte dieses Glitzern in ihren Augen erkennen... Dieses brachte mich zum nachdenken! Sie bat mich, sie unbedingt erneut zu besuchen wenn ich mal wieder Zeit habe und in der Nähe bin. Lange Rede kurzer Sinn: Sie hat sich unendlich gefreut so überraschend von mir zu hören und sie hat fast geweint vor Freude als ich ihr die Lieblingsblumen mitbrachte. Sie drückte mich fast Tot und wollte nichtmehr loslassen. Ist das die natürliche Reaktion auf einen Typen mit dem man einmal etwas hatte, welcher sich dann wieder meldet? Leute, jetzt zu der Herausforderung / der Problematik: Ich möchte doch gerne wieder mehr mit ihr zu tun haben. Der Sex war mega gut und auch so könnte ich mir wirklich mehr mit ihr vorstellen. Wie ihr lesen konntet, hat sie allerdings einen Freund, welcher weit weit weg wohnt. Typische Fernbeziehung eben. Die beiden waren wie erwähnt auch schon einmal auseinander. Ich habe leider nicht den Skill jetzt alles zu reißen. Deshalb frage ich dieses mal erst hier nach bevor ich etwas mache. Bevor ich wieder alles falsch mache und dann hier schreibe Habt ihr `ne Einschätzung meiner Chancen bei ihr parat? Wie könnte ich da jetzt angemessen herangehen und etwas reißen? Einfach Zeit mit ihr verbringen und gucken was passiert? Oder offensive – einfach etwas riskieren auch mit dem Risiko voll aufs Maul zu fliegen? (Beispiel: beim nächsten Augenglitzern küssen). Oder denkt ihr das ich alles falsch interpretiere bisher und jetzt schon keine Chance mehr habe..? Ich habe echt keine Ahnung wie ich da jetzt vorgehen sollte. Ihr seid meine Hoffnung Ihr seid die Profis in dem Bereich. Ohne eure Tipps geht das eh in die Hose. Natürlich werde ich mich weiter mit anderen Frauen treffen. Je nachdem wen man gerade so kennenlernt. Das ich mich nicht gleich wieder in etwas verenne ist auch klar. Habe mich seit dem Besuch bei ihr gestern auch nicht mehr gemeldet. Allerdings habe ich wie gesagt echt keine Ahnung wie ich weiter machen soll um wieder ins Rennen zu kommen. Freue mich sehr über eure Tipps. Vielen Dank jetzt schon!!
  2. Hallo zusammen, Ich (27)habe seit gut einem Jahr eine Affäre mit einer vergebenen Frau (20). Nach sehr vielen oneitis von meiner Seite ( habe ich aber wieder in Griff bekommen), ist es irgendwie komisch gerade. Folgendes ist passiert: wir hatten vor 2 Wochen eigentlich ausgemacht, dass wir uns ( sie und 6 Mädels) ihre Freundin und sie mich abholen und in einen Club gehen. Ich war dann noch bei meiner besten Freundin und ihrem Freund, die kann sie beide nicht sonderlich gut leiden. Die beiden meinten dann, sie wollen auch mit. Ok, habe sie dann angerufen und gesagt sie brauche mich nicht abholen, wir kommen direkt in Club. An ihrer Stimmlage merkte ich schon, dass es ihr nicht recht war. Nun gut, angekommen, ich steh an der Tür zum Raucherbereich, sie knallt mir die Tür fast ins Gesicht und meinte so was wie:,, Schade jetzt hätte ich dir mal die Tür ins Gesicht schlagen können, dann gehst du noch auf die Seite''. Ich habe dann Hallo gesagt und wir haben uns dann beide ignoriert. Bis sie dann mal meinte 3 von den 6 Mädels wären Single, ich solle doch mal was starten. Aber mir war so schlecht, habe viel zu viel getrunken und viel zu wenig gegessen und nein das ist keine Ausrede;). Irgendwann ist sie dann mal gegangen und hat sich nicht mal verabschiedet. Nachdem ich eine Woche nix mehr von ihr gehört habe (was sehr ungewöhnlich für sie ist), habe ich mal geschrieben, wie es ihr geht, kam nix zurück. Seit gut 2 Wochen also Funkstille. Meine Frage ist jetzt, ob ich das ganze vergessen soll, oder mal nachhaken, was los ist? Grüße:)
  3. Hey Leute, eine meiner Fuckbuddies/Fickbeziehungen/Affären (wir haben seit 'nem halben Jahr regelmäßig guten Sex) ist seit ca. einer Woche vergeben. Sie fragt mich trotzdem nahezu täglich nach Treffen. Die letzten 3 Anfragen habe ich ihr "weil ich geschäftlich viel zu tun habe" abgesagt. [Sie weiß, dass ich selbstständig bin und viel Zeit in mein Unternehmen investiere.] Wie halte ich sie am besten warm ohne in der friendzone zu landen? Wäre schade wenn das durch einen von mir gesetzten "freeze" in die Brüche gehen würde, weil der Sex echt der Wahnsinn ist. Habe mir überlegt weiter mit ihr was zu unternehmen und sie eben als Pivot-Frau fürs Gamen anderer Frauen zu "benutzen", zwecks Social Proof. Was würdet ihr tun?? Danke, danke, danke!
  4. Liebe Gemeinde, als stiller Mitleser möchte ich heute meinen ersten Beitrag verfassen. Der Grund ist der, dass ich ratlos über mein eigenes Verhalten bin. Ich weiß nicht mehr weiter, bin innerlich gespalten, da mir Herz/Emotion etwas anderes sagen als mein Verstand Bauch/Kopf. In diesem Zwiespalt lebe ich nun seit mehr als 6 Monate, aber der Reihe nach... Wie alles begann - 10 Jahre Beziehung 10 Jahre habe ich eine stabile Beziehung geführt. Irgendwie haben wir uns auseinandergelebt, beide Partner haben Fehler gemacht. Diverse Aktionen meinerseits, die Beziehung wieder zu beleben, blieben erfolglos. Was mir fehlte: Nähe, gemeinsame Paarzeit und Sex. In den letzten 2 Jahren der Beziehung hatte ich genau 1mal Sex. Ja, dafür werdet Ihr mich jetzt verurteilen, aber es war so. Dennoch hat mich mit dieser Frau sehr viel verbunden, auch heute noch. Ich habe ihr bedingungslos vertraut und ich wusste, was auch immer passieren würde, auf diese Frau kann ich mich verlassen. Sie war so eine Frau, mit der ich mir vorstellen konnte, alt zu werden. An der Kommunikation mit ihr wollte ich arbeiten, erkennen, warum wir keinen Sex mehr haben und dann dort aktiv werden. Also habe ich mehrfach das Gespräch gesucht. Der besseren Lesbarkeit halber nenne ich sie Andrea (35). Die Affäre, der Anfang vom Ende? Die Gespräche Andrea verliefen ganz gut, da lernte ich durch mein berufliches Umfeld eine andere Frau kennen. Ich nenne sie mal Sandra (25), ich selbst bin im Übrigen 35. Nach einigen Dates gab es Schmetterlinge und alles was dazu gehört. Ich hatte mich verliebt, ich hatte keinen Sex, aber jetzt zwei Frauen am Start. Das mit Sandra entwickelte sich sehr gut, sie erweiterte meinen Horizont und die Gespräche waren sehr interessant. Natürlich kam es dann auch zum Sex. Diesen beschreibe ich als phänomenal! Sowas habe ich noch nie erlebt, sie ist richtig scharf von natur aus und mag es auch gern etwas härter. Meine Vorlieben und ihre decken sich, so dass sich eine Sexbeziehung / Affäre entwickelte. Das ganze lief ca. 3 Monate. Sandra wusste, dass ich mit Andrea in einer Beziehung bin, sie hatte sich ebenso in mich verliebt und wir waren sehr offen und ehrlich zueinander, wie beste Freude. Von Anfang stimmte hier einfach alles. Es kam, was kommen musste: Sandra stellte mir ein Ultimatum. Ich solle Andrea verlassen, oder sie sei weg. Kurzum bat ich Andrea um eine Beziehungspause und konnte auch eine räumliche Trennung sehr schnell realisieren. Sandra machte ich klar, dass ich mir nie wieder im Leben ein Ultimatum werden stellen lassen. Sie akzeptierte und wir beide schwebten im siebten Himmel. Von nun an widmete ich meine ganze Zeit Sandra und lernte sie dadurch viel besser kennen. Zwei Beziehungen, es wird komplizierter Parallel dazu schrieb ich mit Andrea lange Mails, um ihr meinen Standpunkt klarzumachen. Von Sandra weiß sie nichts und Sandra denkt, sie sei nun exklusiv. Mit der Zeit kamen mir Zweifel an Sandra, da ich sie immer wieder bewusst oder unbewusst mit Andrea verglich. Ja, der Sex war atemberaubend, aber das hatte auch einen Grund: In ihrer Vergangenheit hat sie alles mitgenommen, was drei Beine hat. Nicht eine Beziehung hielt länger als 6 Monate, meistens rannte sie dann weg. Ihr Selbstwertgefühl ist wenig ausgeprägt und sie hat ein Jahr akuten Substanzmissbrauch hinter sich. Nach eigenen Angaben ist sie nunmehr clean und möchte ankommen, was ich ihr auch glaube. Mein Kopfkino ist furchtbar! "Jeder" hatte Sandra schon im Bett, ihre Erfahrung ist deutlich ausgeprägter als meine. Sie neigt zu Zickanfällen und kommt mit offenen Gesprächen / Kritik nicht wirklich zurecht. Mittlerweile habe ich mich mehrfach von Sandra getrennt. Ich halte immer nur wenige Tage durch, dann kommen wir wieder zusammen und es geht für einige Tage gut. Sie hat ein wenig Probleme, mir voll zu vertrauen, was ich verstehen kann. Parallel dazu sinkt jedoch mein Vertrauen in sie rapide ab. Wenn sie mal mit Freunden weg ist, mache ich mir Sorgen, dass sie wieder in alte Muster verfällt. Dass wieder trinkt, Drogen nimmt und jeden Dreibeiner mitnimmt. Das halte ich dann kaum aus, kann nicht schlafen und mache mich selbst fertig. So geht es mir auch, wenn mal ein paar Stunden keine Nachricht von ihr kommt. Ich entdecke, dass ich eifersüchtig bin, versuche jedoch, es mir nicht anmerken zu lassen. Bevor ich Sandra kannte, war Eifersucht für mich kein Thema. Wie soll es weiter gehen? Andrea halte ich weiter warm, mit Sandra führe ich eine On/Off-Beziehung. All das nagt an meiner Substanz. Andrea vermisse ich kaum, da ich mit Sandra abgelenkt bin. Mein Kopf sagt mir: Es mit Andrea nochmals zu versuchen, ist der richtige Weg. Sie kenne ich lange, die Kommunikation hat sich verbessert und das mit dem Sex - der ihr wohl auch sehr fehlte - lässt sich, wenn ich klare Regeln aufstelle, beheben. An Sandra hängen meine Emotionen, ich will sie nicht gehen lassen, ich will sie nicht aufgeben - aber mein Bauch sagt mir: Hier erwartet mich sehr viel Leid, sehr viel Drama und diese Frau wird nie wirklich hinter mir stehen, da sich ein Mensch nicht einfach so um 180° ändern kann. Ihr seid erfahren! Bitte gebt mir Tipps Ich weiß, dass ich offensichtlich auch Probleme mit mir selbst habe. Ich brauche eine klare Linie, ich muss einen Weg finden, dieser Spirale zu entkommen. Mir geht es wirklich nicht gut.
  5. Hallo Leute, ich würde gerne mal euren rat hören. Ich war bis vor einem Jahr noch mit meiner jetztigen EX-Freundin zusammen. Sie ging mir noch in unserer Beziehung mit einem Typen fremd, mit dem sie jetzt zusammen zusammen ist und servierte mich damals eiskalt ab. Nun, kurz und knapp, wir trafen uns damals wieder und alles kam letztendlich so, dass ich seit ca 6 Monaten jetzt an der Stelle von ihm damals war, d.h. ich habe eine Affäre mit ihr, wir treffen uns zum Sex und manchmal auch um etwas zu unternehmen. Sie redet ganz offen über ihn und sagt sie würde ihn über alles lieben. ich bin singel. irgendwie bekomme ich aber in letzter zeit immer mehr ein schlechtes gewissen, da ich ständig mitbekomme, wie sie ihn anlügt. dann denke ich wiederum, "er hat genau das gleiche mit dir getan damals"... ich bin hin und her gerissen und würde gerne mal wissen, wie ihr euch entscheiden würdet. das ding beenden oder die affäre weiterführen... vielen dank schonmal
  6. Hallo PUAs war am Wochenende mal wieder auf Tour in einer Disco. Hab aber nicht groß Clubgame gemacht, sondern eher mit den Kumpels richtig Party gemacht und die Mädels größtenteils ignoriert. Muss auch sagen, dass wohl durch diesen Spaß beim Abdancen und unsere lockeren Art so manche Mädels zu uns kamen und uns antanzten. Warn aber die meisten nicht so unser Fall und wir haben die Mädels weiterhin größtenteils ignoriert. Am späteren Abend kamen dann zwei Mädels (beide HB7)direkt vor uns und haben quasi direkt vor unserer Nase getanzt. Mein Kumpel1 und ich haben daraufhin die Mädels angesprochen. Zunächst haben wir nur so mit den Mädels getanzt, mein Kumpel1 später dann aber richtig eng mit der einen. Er ist dann auch irgendwann mit ihr verschwunden (ist aber nix gelaufen) und die andere ist dann auch verschwunden. Ich hab dann noch en bisl mit einem anderen Kumpel2 weitergetanzt und bin dann schließlich nochmal durch den Club geschlendert. Nach ca. 30 Minuten kam sie dann auf mich zu und meinte ob ich meinen Kumpel1 suchen würde! Hab gemacht: "Nein, der sitzt da oben" und sie gefragt ob sie tanzen will. Als dann wieder en paar gute Lieder kamen haben wir dann auch richtig eng getanzt und sie hat auch schon ihren Kopf in den nacken geschmiessen und das ganze richtig genossen...hat man gemerkt Auf einmal kam allerdings irgendein Bekannter vor ihr und hat gemeint sie sollte mal mitkommen. Sie hat dann gesagt sie muss mal kurz weg und ist verschwunden. Hab mir gedacht ok schade und bin zu meinem Kumpel1, da die Freundin von meiner gerade auf der Toilette war. Nach etwa 15 Minuten kam dann meine wieder, hat sich entschuldigt, dass es so lang gedauert hat und sich auf meine Schultern gelegt. Sind dann rüber in einen anderen Raum, sie hat mich erst mal ignoriert. War mir aber egal, bin auf die Tanzfläche und hab mit meinem Kumpel1 nochmal richtig übelst abgedanced... seine hat sich dann neben ihn gestellt und meine erst mal ans andere Ende der Tanzfläche. Nach ca. 5 Minuten, als von mir keine Reaktion kam zu ihr zu gehen ist sie dann aber doch gekommen und hat sich vor mich gestellt... Hab sie dann in den Arm genommen und nochmal eng mit ihr getanzt... blöd war, das ihre Freundin kurz darauf meinte sie würden jetzt fahrn. Hab mir dann schnell noch ihre Nummer besorgt Sie meinte auch sie würde sich sehr freue wenn ich mich nochmal melden würde. Wir sind dann 5 Minuten später auch gegangen und haben die beiden Mädels vor dem Club nochmal getroffen. Mein Kumpel1 ist dann zu seiner und hat sie nochmal umarmt. Ich bin daraufhin zu meiner hin hab ihr rechts und links einen Kuss gegeben hab ihr in die Augen geschaut und den Close angesetzt- mit Erfolg! War aber nur sehr kurz, da ich auch nicht wollte das ihre Freundin was mitbekommt. Hoffe das war sozial intelligent? Als ich dann ging hat sie auch noch mal gesagt: "Bitte, Bitte melde dich nochmal..." Hab mich dann gestern per sms gemeldet und gemeint man könnte sich nochmal treffen. Sie hat mich daraufhin angerufen und gesagt das wir das auf jedenfall machen sollten! Ich habe aber das Gefühl das sie evtl mehr will! Jetzt die Frage, wie gehe ich jetzt am besten vor um eine FB oder eine Affäre einzufädeln? Vielen Dank schon mal im Voraus
  7. Fremdgehen – aber richtig Stellt sich die Frage, was ein solches Thema mit einem PUA-Forum zu tun hat, sollte bedacht werden, das es durchaus PUA´lers gibt die Ihren Neigungen trotz fester Beziehung nachkommen wollen – warum auch immer, das gehört nicht zum Thema. Es gehört aber zum Thema, das sich diese PUA´ler ordentlich absichern müssen, um nicht aufzufliegen... Fremdgehen aber richtig - basiert auf eingehenden Erfahrungen meinerseits und soll somit anderen PUA´lern als Ideenratgeber dienen. Das „Pick up“ für Personen also, die in einer Beziehung sind und trotzdem closen wollen. Hier nun ein etwas spezieller Ratgeber... Sofern Sie Ihre Beziehung mit der Freundin/Frau möglichst beibehalten wollen, gilt der Grundsatz, lieber seine Affäre verlieren als die eigentliche Freundin. Daher sollte alles möglichst so ausgelegt sein, dass Sie nicht bei Ihrer Freundin auffliegen. Falls es oberste Prämisse für Sie ist, dass Ihre Beziehung von alldem nichts mitbekommt und alles plausibel erscheinen soll, sollten Sie doch mal in brenzlige Situationen geraten – befolgen Sie wenigstens die wichtigsten Tipps, diese hier. Riskieren Sie lieber, dass die Affäre einmal mehr ne Abfuhr bekommt, weil Sie doch nicht können oder oder... als das Ihre Beziehung misstrauisch wird. Denn, fliegen Sie bei Ihrer Affäre auf, ist sie vermutlich weg, aber Ihr normales Leben geht wohl ganz normal weiter – ein besserer Deal als andersherum. Am besten für Sie wäre ein Affäre, die weiß, dass Sie in einer Beziehung stecken und damit klar kommt – leider ist das wohl nicht der Regelfall. Wäre das aber doch der Fall, Glückwunsch, denn so bleibt ihn einiges erspart – zum Beispiel könnten Sie im Beisein Ihrer Affäre mit Ihrer Beziehung telefonieren oder oder... da das aber nicht der Regelfall ist, müssen bestimmte Maßnahmen ergriffen werden, um eine Affäre nicht auffliegen zu lassen. Es gibt bestimmte Kernthemen, die von mir quasi einzeln betrachtet werden, aber durchaus im engen Zusammenhang miteinander stehen. Die Prinzipien gelten sowohl bei andauernden Affären wie auch bei dem berühmten ersten Date. Ein wichtiges Thema ist, in wie weit lässt sich eine Affäre, sei es auch nur ein einmaliger Seitensprung in Ihr Leben integrieren, so dass Ihre Beziehung oder gar Ihr Umfeld von Bekannten nichts mitbekommen. Führen Sie ein Leben, in dem Sie täglich zu einer gewissen Zeit nach Hause kommen und selten ohne Ihrer Beziehung außer Haus sind, dürfte es recht schwer sein gute Gründe zu finden, warum Sie denn einmalig oder gar über eine gewisse Zeit mehrere Male z. B. abends länger außer Haus sind. Daher gilt: Sorgen Sie für Freiraum! Vermeiden Sie es aber Bekannte in Ihrem beider Umkreis als Alibi vor zuschicken, denn die Gefahr ist allzu groß, das Ihre Beziehung eben diese Bekannten anspricht, auf Ihr angebliches Treffen mit dieser Person während der letzten Woche. Sie sind in einem Sportverein? Gut, wählen Sie lieber hieraus einen Bekannten den Ihre Beziehung obendrein nicht leiden kann bzw. wenig über sie weiß. Wenn Sie einen besten Freund haben und dieser dicht hält, gerne für Alibis bereit steht – darf es auch dieser sein. Sportliche Aktivitäten eigenen sich letztendlich relativ gut für Alibis – schließlich könnten Sie so mal eine extra Trainingseinheit einbringen oder oder... Gleiches gilt auch für die angeblichen beruflichen Überstunden, hier wäre es vorteilhaft, wenn Sie schon im vornherein Ihre Beziehung davon in Kenntnis setzen, dass Sie wohl nächste Woche aufgrund eines wichtigen Projektes Überstunden machen müssen. Planung ist alles! Dennoch gilt, versuchen Sie die Veränderungen im Alltag Ihres Lebens möglichst gering zu halten. Sein Sie also auch nicht unnötig froh, weil Sie jetzt etwas am Laufen haben, wenn Sie ansonsten immer ein Griesgram sind – halten Sie Ihre Gefühle im Rahmen. Seien Sie so normal wie sonst auch. Und wenn Sie sich verändern, dann lassen Sie Ihre Beziehung daran teilhaben, nehmen Sie sie mit. Sonst ist Ihr fröhliches Verhalten zu auffällig. Was auch immer mit der Affäre passiert, heben Sie möglichst wenig Andenken von Ihrer Affäre auf, denn Misstrauen findet jedes Versteck! Geben Sie Ihr auch möglichst wenig Andenken an sich selbst, Sie wollen sich doch nicht etwa verlieben? Alles kann übrigens auch später gegen Sie verwendet werden, die berühmten Fotos von den gemeinsamen heimlichen Ausflügen oder oder... Daher: Fotos sollten grundsätzlich nicht gemacht werden,sagen Sie lieber das Sie total unfotogen sein. Außerdem sollten Sie die Hände von irgendwelchen bekannten Frauen lassen – Frauen aus Freundschaften sind tabu . Denn in einem Freundeskreis kommt ein solches Ereignis mit größter Wahrscheinlichkeit mal raus. Gleiches gilt bei Frauen aus Ihrem Arbeitsumfeld. Für Profis gilt gar: Nehmen Sie eine andere Identität an! Anderer Name, anderes Alter, anderer Wohnort andere Familie... Verquatschen Sie sich aber bitte nicht vor Ihrer Affäre und wenn es dann doch mal durch einen Polizisten zur Personenkontrolle kommt, dann Pech gehabt – die Wahrscheinlichkeit ist aber sehr gering. Im folgenden sollen einige Themen einzeln betrachtet werden: Mobiltelefon: - Gehen Sie planmäßig fremd, legen Sie sich besser unbedingt ein Zweitmobiltelefon an – das sogenannte PP („Pussy“Phone), damit Sie Ihren persönlichen Alltag definitiv getrennt von der Affäre geregelt kriegen! Es eignen sich Prepaid SIMKarten, keine Vertragskarten – auch wenn diese evtl. billiger kämen auf langer Sicht. Ein Prepaidtelefon könnten Sie stets wegschmeißen, da Sie keine vertragliche Bindung haben. Außerdem macht es sich wohl schlecht, wenn Ihre Beziehung aus versehen doch mal die monatliche Abbuchung auf Ihrem Kontoauszug mitbekommt. Außerdem können Sie so schneller die Nummern tauschen, wer weiß ob Sie mit der Affäre von vor einem Jahr noch Kontakt haben wollen?? Benutzen Sie also nie Ihr normales Mobile oder Ihren Festnetzanschluss – nur das PP ist für die Affäre. - Lassen Sie sofort die Kaufrechnung und sonstige Unterlagen zum Telefon verschwinden. Nutzen Sie dazu einen Mülleimer außerhalb Ihres Haushaltes. - Jegliche SMS die Sie von Ihrer Auserwählten bekommen, bzw. die Sie Ihr schreiben schnellstmöglich löschen – die Möglichkeit eines Auffliegens ist so geringer, falls Ihrer Beziehung das Mobile mal doch in die Finger bekommt. Außerdem lässt sich so kaum nachprüfen seit wann Sie schon mit der Affäre Kontakt haben. Gleiches gilt auch mit dem Löschen der gewählten Rufnummern und der eingehenden Anrufe – immer diese Liste löschen. - Speichern Sie den Namen Ihrer Affäre unter ein Synonym, am besten einen männlichen Namen: So wird z. B. aus Sabine schnell Sebastian. Vorteil, Ihre Beziehung erfährt wohl nicht, falls es doch mal dazu kommt, wie Ihre Affäre heißt und da Sie ja keine SMS speichern fällt die Kontaktliste kaum auf, da nur Männernamen gespeichert sind. - Das Telefon wird selbstverständlich perfekt versteckt! Packen Sie es z. B. in eine Folie und legen Sie es in Ihre Garage zu dem Maurerwerkzeug oder zum Autowerkzeug. Überlegen Sie sich genau, wo Ihre Freundin definitiv nie ran geht!!! Lassen Sie das Telefon möglichst immer ausgeschaltet. Gern können Sie das Telefon auch gar nicht zu Hause lagern, sondern an Ihrem Arbeitsplatz – Hier kommt Ihre Beziehung wohl am wenigsten hin, ein auffliegen ist kaum möglich. - Der verwendete PIN muss unabhängig zu dem Ihres eigentlichen Telefonpins sein – denken Sie sich eine Kombination aus, die Ihrer Freundin nicht geläufig ist. - Achten Sie bei Prepaidtelefonen darauf, dass Sie stets Guthaben drauf haben. Halten Sie den Akku geladen, damit Ihr Telefon immer Einsatzbereit ist – vermeiden Sie die SIMKarte Ihres „Pussy“phones in ihr normales Telefon zu stecken, denn meist gehen so übliche Daten verloren – wie Anrufliste und so weiter, das vermeidet zusätzliches Misstrauen, falls Ihre Beziehung Ihr Mobile checkt. - Das Ladegerät kann mit dem Telefon versteckt werden oder packen Sie es z. B. in eine Technikbox, da wo Ihr anderer Kabelkrams für den PC oder oder gelagert wird. - Orte an denen kein Mobiltelefonempfang sind eignen sich gut für das Treffen mit der Affäre, denn so sind Sie unerreichbar für Ihre Beziehung und es bleiben Ihnen wohl Notlügen erspart. - Evtl. können Sie in Ihrem PP auch andere Fakenamen einspeichern, so könnten Sie durchaus die Ausrede geltend machen, dass es gar nicht Ihr Mobile sei, falls es mal hart auf hart kommt. - Vielleicht speichern Sie die Telefonnummer Ihrer Affäre auch gar nicht ab, und lernen Sie auswendig. Die Nummer kriegt somit niemand raus. - Sollten Sie Ihre Affäre doch mal mit Ihrem normalen Mobile anrufen, dann unterdrücken Sie Ihre Nummer. Treffen: Das Treffen einer Affäre unterliegt strengen Regeln, schließlich wollen Sie wohl möglichst ungestört mit ihr Zeit verbringen und unerkannt bleiben. Treffen Sie sich nur an Orten die von Ihrer Beziehung und anderen Bekannten möglichst wenig aufgesucht werden, am besten typischerweise gar nicht. Wohnen Sie z. B. in einer Stadt wie München und Sie wohnen im nördlichen Teil, vieler Ihrer Bekannten ebenfalls, dann bietet es sich an, einen Treffpunkt im Süden der Stadt zu arrangieren. Überlegen Sie sich genau an welchem Ort es am unwahrscheinlichsten ist auf Ihnen bekannte Personen zu treffen, einen Ort, der aber dennoch attraktiv für Ihre Affäre und Sie ist. Treffen sollten eher zur dunklen Stunde arrangiert werden, da man von weitem schlechter erkannt wird und außerdem das closen der Affäre wohl eher in der Nacht möglich ist als zur Mittagsstunde... Falls Sie in einem Hotel einchecken oder das Essen bezahlen, alles bar bezahlen – die nächste EC-/Kreditkartenabrechnung kommt definitiv. Meiden Sie möglichst große Events, denn hier tummeln sich wahrscheinlich auch vieler Ihrer Bekannten, die Wahrscheinlichkeit entdeckt zu werden ist zu groß. Falls Ihre Affäre raucht und Sie nicht, müssen Sie das dann auf jemand anderen schieben der Sie „vollgeraucht hat“. Achten Sie darauf, dass Sie keine Haare von ihr an Ihrer Kleidung oder gar im Auto haben – dass kann schnell zum Verhängnis werden. Saugen sie ggf. Ihr Auto aus, falls Sie die Dame umherkutschiert haben – dies gilt insbesondere wenn die Dame eine andere Haartracht als die Ihrer Beziehung trägt (blond statt schwarz oder kurz statt lang). Vermeiden Sie das Benutzen von öffentlichen Verkehrsmitteln, Sie könnten schnell gesehen werden. Unterwegs mit dem Auto: Sind Sie an einem fremden Ort unterwegs, benutzen Sie den Stadtplan im Papierformat. Die Verwendung des Routenplaners auf dem Heim-PC kann allzu schnell Aufschluss auf Ihre heimlichen Aktivitäten geben. Vermeiden Sie demnach auch das Navigationsgerät, denn die zu Letzt gefahrene Route kann zu unangenehmen Fragen führen. Und wenn Sie mit der Dame unterwegs sind, achten Sie darauf das Sie nicht zu schnell fahren und möglichst keinen Unfall bauen... Ein Blitzerfoto mit der Affäre und sich selbst lässt sich kaum erklären, die mit einem Unfall verbundenen Zeugenaussagen würden wohl auch alles auffliegen lassen. Tankstellenbelege und Parktickets lassen Sie auch lieber gleich verschwinden – auch wenn Sie sich gerne die Mehrwertsteuer wiederholen würden wollen. Ausreden & Alibis: Ausreden gelten als Grundlage um überhaupt das Fremdgehen möglich zu machen. Da Lügen aber bekanntlich kurze Beine haben, sollte man sich dem Thema möglichst aufmerksam widmen, um nicht zu stolpern. Es wird den meisten schwer fallen zu Lügen, denn damit sind Ausreden beim Fremdgehen definitiv verbunden, aber wer das eine will, muss halt das andere machen: Lügen. Um so länger Sie in einer Beziehung sind, um so mehr kennen Sie sich untereinander – schnell kann daher die Beziehung herausfinden, dass Sie Lügen oder zumindest etwas komisch ist an Ihrem Verhalten – beachten Sie das!!!! Um dem Vorzubeugen gibt es mehrere Möglichkeiten, die kurz an Beispielen dargelegt werden: Es eignet sich z.B. Ihrer Beziehung in anderen Situationen scheinbar etwas vorzulügen, bei dem Sie sich ertappen lassen. Warum? Ihre Beziehung denkt, das Sie unfähig sind eine Lüge durchzubringen. Sie wähnt sich auf der sicheren Seite, stets Sie ertappen zu können. Fügen Sie der Lüge immer bestimmte Merkmale hinzu (Stottern beim Erklären, große Augen machen, Grinsen oder oder). Sie spielen ihr damit etwas vor. Dieser Prozess muss über längerer Zeit Ihrer Freundin angezogen werden. Wenn Sie nun eine tatsächliche Lüge erzählen, müssen Sie das nun ganz plausibel erklären und keines dieser Verhaltensmuster einer gespielten Lüge verwenden – selbstverständlich ist das etwas für Fortgeschrittene, aber durchaus machbar und hilfreich, so Sie dieses Prozedere beherrschen. Eine weitere Möglichkeit wäre die folgende, nach dem Motto: Angriff ist die beste Verteidigung. Falls Sie sich für etwas rechtfertigen müssen, bei dem Sie Lügen müssen, packen Sie einfach noch einiges drauf und lügen Sie das „blaue vom Himmel“ vor. Ihre Beziehung wird merken das Sie sie verscheissern, lassen Sie die Unterhaltung ins witzige abdriften. Fragen wie: „Hast Du wieder eine Telefonnummer von einer fremden Frau ergattert?“ Werden dann sinngemäß folgend beantwortet: „Nö, 20 waren es.“ Oft wird auch die Frage gestellt, ob Sie schon mal fremdgegangen sein. Nur wenige Männer kriegen es hin, wenn es denn der Fall ist, Ihrer Beziehung klar zu machen, dass Sie immer treu waren. Schon ein Augenflunkern, oder eine unbedachte andere Mimik oder Gestik kann Sie auffliegen lassen – wenn Sie sich unsicher sind, kontern Sie evtl. lieber mit einem Angriff und ziehen sie die Frage ins lächerliche. „Ja klar, jeden Tag Schatzi, weil ich Dich nämlich überhaupt gar nicht Liebe.“ Ihre Frau sollte diesen Humor verstehen und erkennen, dass es für Sie nur sie gibt. Geben Sie ihr Beweise, dass Sie wirklich die angebliche Ausrede fabriziert haben. Stellen Sie sich vor, dass Sie sich mit Ihrer Affäre auf dem frühen Abend getroffen haben - Ihre Ausrede dazu war, dass Sie nach dem Training noch auf ne Runde Bier mit den Vereinskameraden waren – weil einer Einen ausgab wegen seines Geburtstages oder weil das letzte Spiel so gut lief, oder oder... Was auch immer: Wichtig ist, Sie müssen nach Bier oder Schnaps riechen. Organisieren Sie sich also Alkoholika – möglichst schon vorher und „kippen Sie sich das eben hinter“ kurz bevor Sie Heim sind. Kommen Sie dann nach Haus, wird Ihre Beziehung wohl kaum daran zweifeln dass Sie nicht mit den Jungs einen getrunken haben – denn die alkoholtypische „Fahne“ haben Sie ja; das Sie bei einem Date waren wird Ihrer Beziehung wohl kaum auffallen. Achtung, wenn Sie die Ausrede verwenden, dass Sie beim Training waren, muss Ihre Sportkleidung benutzt sein – verschwitzt oder dreckig. Außerdem duschen Sie wohl üblicherweise nach dem Training – gewährleisten Sie also das Sie frisch geduscht und mit benutzten Sportutensilien nach Hause kommen. Gewöhnlicherweise machen Sie sich auch schick, wenn Sie sich mit Ihrer Affäre treffen – gute Kleidung und Parfum wird wohl gerne angelegt. Ein Problem, denn warum sollten Sie so vom Training kommen??? Benutzen Sie also kein Parfum für die Affäre wenn Sie auch sonst kein Parfum nach dem Training anspritzen. Außerdem sollten Sie sich ein zweites Paar Anziehsachen mitnehmen, das Sie dann nach dem Treff mit der Affäre wechseln – ab in die Schlumpiesachen wieder. Ein gutes Alibi als Notnagel wäre evtl. das Treffen mit der Ex, wenn Sie quasi schon ertappt wurden. Ihrer Frau zuzugeben das Sie sich mit einer fremden Dame getroffen haben zeugt unweigerlich von Ihrer Intention, dass Sie einen Seitensprung anstreben oder gar schon hatten. Das Treffen mit der Ex kann Sie wohl retten, denn das man ein freundschaftliches Verhältnis zu der einzigen Liebe hat, sollte man einender nicht verwehren. Vielleicht trafen Sie Ihre Ex ja auch nur, weil Sie Ihr bei ihrem Umzug helfen wollten oder weil Sie Probleme hat mit ihrem Mann, oder weil Sie noch ein paar alte Gegenstände aus Ihrem privaten Besitz hat, die Sie sich holen wollten. Lassen Sie hier Ihren Gedanken freien Lauf, es findet sich bestimmt etwas plausibles. Ihrer Frau können Sie sicherlich gut das Date mit der Ex verkaufen, denn hier gilt die Lüge zur Lüge: „Schatz, ich weiß das Du nicht magst das ich mich mit meiner Ex treffe, deswegen wollte ich das auch vor Dir geheim halten. Sorry, das ich Dich belog! Ich wollte doch nur, das Du Dir nicht unnötig Gedanken machst, denn mit meiner Ex läuft doch nichts mehr – sie ist selbst in einer glücklichen Beziehung – Wir sind nur Freunde.“ Dazu sollten Sie aber vorher stets kommuniziert haben, das Sie sich mit Ihrer Ex noch verstehen – ansonsten muss die Ausrede halt der tatsächlichen Situation angepasst werden. Ein weiteres gutes Alibi ist der berühmte leere Akku des Mobiltelefons, dieser sollte dann aber tatsächlich leer sein wenn Sie das Telefon Ihrer Beziehung zeigen!!! Laden Sie also das Mobile, wenn Sie wieder nach Hause kommen! Lassen Sie sich von Ihrem Bekannten, der ihnen ein Alibi verschafft, eine SMS zukommen lassen. Das gibt ihnen einen Quasibeweis, den Sie Ihrer Beziehung durchaus zeigen können, Sei es, dass Sie die SMS zu erst liest. Die SMS geht selbstverständlich an Ihr normales Mobile. Fragen Sie Ihren besten Freund, ob Sie sich nicht kurz vor dem geplanten Date mit der Affäre Treffen können, anschließend rufen sie Ihre Beziehung an und lassen Sie „angeblich“ durch Zufall hören das Sie tatsächlich bei Ihrem Kumpel sind – das lindert das Misstrauen. Und ganz wichtig, wenn Ihnen irgendjemand ein Alibi verschafft, dannmachen Sie mit dieser Person eine genaue Absprache. Sprechen Sie alles bis ins kleinste Detail ab, was während des Alibis genau passiert ist – nicht das Ihr Alibi eine ganz andere Story als Sie erzählen. ...Teil 2... folgt!!!!!
×
×
  • Neu erstellen...