Jump to content
Pick Up Tipps Forum

Pinguin7

Members
  • Gesamte Inhalte

    72
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

Alle erstellten Inhalte von Pinguin7

  1. Ja, genau. Deswegen habe ich dich mal gefragt wie du das so machst und mir das ein oder andere abgeguckt. Mitlerweile bin ich bei ihr auch soweit, dass ich bereit wäre für eine Beziehung und wir haben auch schon viele für mich wichtige Themen oder Datenpunkte wie du sie nennen würdest, abgehakt. Von affektvollem Schluss machen habe ich noch nie was gehalten. Und klar, es gehören immer beide dazu. Und sich jedes mal zu fragen, welche Trigger da bei einem selbst ausgelöst werden, ist definitiv erwachsen und sinnvoll für jeder Beziehung. Klar, werde ich in dieser Beziehung auch besser handeln. Ich habe mit ihr auch schon über Nähebedürfnis gesprochen und ihr erklärt, dass ich jemand bin, der da tendenziell eher weniger hat als der Partner. Aber die Kommunikation mit ihr ist einfach (zumindest bisher) problemlos und ich werde meinen Beitrag dazu leisten, damit sich das Drama von damals bei mir nicht wiederholt. Naja. Wenn du das als Tendenz des Verhaltens meines Bindungsstils interpretierst, dürfte das wohl auf jeden gesunden Menschen zutreffen. In meinen Augen hat das eher die Ursache, dass ich mir absolut sicher mit ihr sein will, dass sie für mich eine gute Parterin ist bevor ich es direkt offiziell mache. Aber vielleicht hast du recht, who knows. Defintiv interessante Frage. Erste Vermutung: nie von Eltern die Sicherheit bekommen, dass ich geliebt wurde bzw. generell eher kaltes Verhältnis; es wurde nie über Gefühle gesprochen. Also keine Sicherheit bei dem Thema. Angst vor Abweisung käme mir auch in den Kopf. Aber auch sowas, dass ich lieber derjenige bin, der bei den Themen die Frau den ersten Schritt machen lässt, um zu verhindern, dass ich die Frau unter Druck setze. Wie oben besprochen, kann es dann passieren, dass Frauen sich eher abwenden, wenn man damit zu früh kommt. Kann sein, dass es attraktiv ist. Allerdings bin ich jemand, der da die Idee des "Number-Games" lebt. Also ich mache, was funktioniert (Persönlichkeit Kommandeur, falls du sich mit den 16 Persönlichkeiten auskennst). Und wenn ich weiß, dass es bei 100 Frauen einen %-Teil abschreckt, sodass das Verhältnis beendet ist, sehe ich keinen Anlass so vorzugehen, wenn ich mit der Frau schon schlafe und es an sich auch so gut läuft. Könnte natürlich auch daran liegen, dass ich jetzt nicht den Überfluss an Frauen habe. Oder eine Mischung aus beidem.
  2. Jap, würde mich zu diesem Zeitpunkt als ich sie ausgewählt habe auch noch als LSE bezeichnen. Damals war ich 21 als ich sie kennengelernt habe, gerade mit PickUp angefangen, noch nicht in Therapie gewesen und rückblickend einfach geistig und emotional ein Schrotthaufen gewesen. Das alles habe ich reflektierend eingesehen und das war mitunter (zumindest meiner Ansicht nach) auch die Ursache, warum die Beziehung in die Brüche ging; ich habe mich weiterentwickelt, wo sie noch immer LSE blieb und ich mich immer mehr von ihr abgestoßen gefühlt habe. Zudem ich die Beziehung damals nur eingegangen bin, um überhaupt mal Beziehungserfahrung zu sammeln. Sie war nie eine Frau von der ich total überzeugt war. Rückblickend natürlich alles Bullshitverhalten von mir, aber ich bereue es insoweit nicht, alsdass ich gelerent habe und sowas nie wieder tun würde. Habs mir gestern und eben noch mal durchgelesen (die Bindungstypen) und würde deinen beiden Vermutungen zustimmen. Wobei noch eher der ängstlich-vermeidende-Bindungstyp zutrifft. Aber auch da muss ich sagen, wenn ich mich noch vor 6 Jahren betrachte, dann würde ich dem 100% zustimmen. Mitlerweile treffen einige Aspekte dieses Bindungstypens nicht mehr zu. Und ja, auch über solche Themen haben wir geredet. Jedenfalls nicht lief. Ich habe bei ihr tatsächlich ein echt gutes Gefühl. Und nach 6 Jahren Beschäftigung mit mir selbst und Entwicklung, vielen Büchern, bin ich zuversichtlich, dass das nun besser laufen wird. Danke für die Vermutung (ich mein, wir sind etwas vom eigentlichen Thema abgeschwiffen, was ich nicht schlecht, sondern interessant finde). Meine Frage war zu Beginn, ob ich Attraction verliere, wenn ich einer Frau als erstes etwas über Gefühle erzähle. Bzgl. dieser Frage hatte ich meine Vorgesehsnweise, doch war nicht 100 % sicher. Bezüglich ihr bin ich mir absolut sicher, dass sie mich gut findet. Daran habe ich keine Zweifel und darum geht es hier auch nicht. Deswegen wie kommst du drauf, dass ich mir bzgl. ihr unsicher bin?
  3. Definitiv. Finde das kommt auch mit eigenem gesteigerten Selbstwertgefühl. Hat mich dennoch interessiert, was Erfahrenere dazu sagen. Glaubst du nicht, dass Menschen (auch trotz schlechter Kindheit bzw. schlechter/brüchiger Beziehung der Eltern) dennoch erfolgreiche, gesunde Beziehungen führen können? Frage das, weil die Beziehung meiner Eltern alles andere als gesund oder liebevoll war/ist, ich jedoch der Auffassung bin, dass ich durch Therapie und Selbstreflektion in der Lage bin das in meiner eigenen besser zu handhaben. Hast du da irgendwelche Standartfragen bzw. bestimmte Fragen oder Themen, auf die du besonders achtgibst? Gut, Beziehung der Eltern, danach fragt wohl jeder. Aber was interessiert dich zb in den vorherigen Beziehungen? Oder wie gehst du/ihr mit "Red Flags" um. Ich finde, da muss man im EInzelfall schauen, wie hart die Flag ist und ob bei der Person Einsicht bzgl. des Verhaltens besteht. kannst du da einige nennen? Doch, bestimmt. Ich persönlich wäre da dennoch nicht so direkt, weil ich es so früh nicht für nötig halte. Aber yo, wenn du das nice findest, ist es ja gut so. Macht Sinn.
  4. Nice Antwort, hat mir an einigen Stellen noch mal neuen Input gegeben, danke. Und an der Stelle thumps up an deinen Lifehacks Post, hab bisschen reingelesen und feier den Input, den du da gibst. Woran machst du HSE Frauen fest? Hast du Tests oder achtest auf bestimmte Dinge? Bin bei ihr nämlich der Überzeugung, dass sie (ich sag mal vorsichtig) relativ HSE ist. Warum machst du das? Ich mein, ich weiß immer ziemlich schnell (also nach 1-3 Dates), dass sie für mich kein LTF Material ist, aber nicht immer so schnell, ob sie es ist. Und wie du ja selber sagst, vergrault man sich wohl eher diejenigen, die von dem zu schnellen Ansprechen des LTR Themas abgeschreckt werden.
  5. Meine bisherigen Vermutungen und Erfahrungen von Kollegen, die das so gehandhabt haben, waren, dass Frauen das Interesse verlieren, weil sie keine Challange mehr sehen. Vielleicht auch, weil die meisten Männer es so handhaben, da sie nicht viele Optionen haben und die Frau direkt binden wollen; es für Frauen also ungewöhnlich ist, wenn ein Mann das nicht ausspricht. Ein weiterer Coach aus Youtube sagt immer "Frauen fühlen sich zu Männern eher hingezogen, wenn sie im Unklaren über seine Gefühle sind." Er begründet es damit, dass Frauen von natur aus bei dem Thema unsicherer sind. Und im Zeitraum der Ungewissheit Gefühle entwickeln.
  6. Was ich mit Gefühlen meinte, habe ich oben bereits erklärt. Dieses öfter an sie denken; sie vermissen, wenn wir uns länger nicht sehen; die Vorstellung sie zu verlieren schmerzt; so in die richtung. Und was ich mit früher meine, dass es eben früher ist als sonst. IdR. dauerte das einige Monate. Jetzt ist es schon nach 1,5 Monaten soweit. Liegt aber wahrscheinlich an dem intensiven Kontakt.
  7. Ja, weil es zum ersten mal so ist, dass ich früher Gefühle entwickelt habe und wissen wollte, ob man auch den ersten Schritt machen kann/sollte. Aber gut, dann bleib ich bei dem wie gehabt. Danke
  8. Hey Leute, kurze Einleitung: ich (26) sie (24) daten uns seit ca. 7 Wochen. Das Verhältnis zu ihr ist sehr intensiv, (sehen uns mehrmals pro Woche, übernachten, Zahnbürste/Klamotten liegen beim jeweils anderen etc), wir haben guten Sex, verstehen uns auf vielen Ebenen gut, Interessen und Ansichten sind ähnlich; es passt scheinbar einfach. Bisher kamen von ihr auch immer diese klassischen "Beziehungs-Themen" zur Sprache und wir merken beide, dass es für uns passt. Letzte Woche hat Sie mich gefragt, ob ich mir mit ihr eine Beziehung vorstellen kann und ich meinte, ja, aber dass wir uns dennoch noch Zeit lassen sollten. Ich spüre, dass ich schon leichte Gefühle für sie habe. Also dieses klassische: ich denke öfter an sie, als ich im Urlaub war habe ich sie vermisst etc. Ich würde es als eine geringe Verliebtheit bezeichnen. Bisher fuhr ich damit gut, dass die Frauen das Thema angesprochen habe. Wobei es bisher auch immer so war, dass ich mich erst sehr spät verliebt habe, was mir das alles leichter gemacht hat. Ich bin mir sicher, dass sie auch irgendeine Art Gefühle für mich hat. Sie meldet sich wirklich jeden Tag bei mir, meinte, dass sie mich vermisst etc., was ja auch schön ist. Im Grunde frage ich mich nur: soll ich ihr von meinen "leichten Gefühlen" erzählen oder warten bis sie das Thema anspricht. Die Erfahrung hat gezeigt, dass es eigentlich gut so läuft und auch viele Dating Coaches, Bücher empfehlen als Mann die Frauen das Thema ansprechen zu lassen. Was meint ihr? Verliere ich Attraction, wenn ich zuerst mit Gefühlen ankomme?
  9. Danke für eure Antworten. Werde mir beides zu Herzen nehmen. Es gab wie gesagt auch schon Situationen, in denen es mir tatsächlich egal war. Aber mitlerweile häufen sich diese Vorfälle und irgendwann fühle ich mich nicht mehr ernst genommen und respektiert von den jeweiligen Menschen. Ich werde es weiterhin beobachten und jeweils Maßnahmen ergreifen.
  10. Heyho Leute, wie der Titel relativ aussagekräftig schon aussagt, stelle ich mir in den letzten paar Wochen die Frage, wie ich mit Freunden, Kollegen, Bekannten (wie auch immer), die ohne das vorher abzuklären etwas mit Frauen anfangen (auch wenn es nur einmal rummachen ist oder irgendwie fummeln), mit denen ich etwas (auch, wenn es nur was lockeres ist) am laufen habe. Andersherum genau so der Umgang mit Frauen, die Ähnliches mit besagten Freunden, Kollegen, Bekannten anfangen. Ausgangspunkt, warum ich mich das in den letzten paar Wochen immer mehr gefragt habe ist, dass es in den letzten 1,5 Jahren (seitdem ich wieder Single bin) gehäuft zu solchen Situationen kam. Bin btw 26. Meine Grundeinstellung zu Frauen, mit denen ich was Lockeres habe ist: du kannst machen was du willst, wir haben ja nichts festes. Ich überlege mir in Zukunft hinzuzufügen, dass es bitte nicht vor meinen Augen und nicht in meinem Cirlce sein soll. Ich weiß jedoch nicht, ob das schon die Lösung ist. Ein Anfang bestimmt; ein Tick in die richtige Richtung jedenfalls. Es kam wie gesagt immer wieder zu "kleineren" Vorfällen. Angefangen mit einem Kumpel, der mir erzählt, dass er mit der einen von mir rumgemacht hat. Ich sagte ihm aus dem Affekt heraus, dass ich es nicht schlimm finde. An dieser Stelle glaube ich irgendwie, dass (ich bin etwas spirituell) "das Universum" mir angefangen hat solche Situationen immer häufiger ins Leben zu rufen, da ich das scheinbar toleriert habe. Anschließend hat das gleiche Mädel Wochen später plötzlich beim mit Freunden draußen rumhängen und trinken vor meinen Augen angefangen mit einem "Kollegen" rumzumachen, der auch wusste, dass ich was mit ihr hatte. Ich habe sofort das Interesse an diesem Mädel verloren und empfinde nun eine Abneigung zu diesem Kerl. Bisher habe ich es ihr noch nicht gesagt, aber wenn sie mich fragen würde, würde ich es ihr genau so sagen, dass ich das nicht cool finde. Heute erzählt mir mein bester Freund, dass er als wir letztens alle mit dem Fahrrad zusammen nachhause gefahren sind, dem neuen Mädel, mit der ich was angefangen habe, an Arsch und Hüfte angefasst hat. Er hat dabei gelacht und ich fands auch lustig, weil er es so lustig erzählt hat. Ich weiß aber zb nicht, ob ich in solchen Sitationen einfach sagen soll, dass ich das nicht korrekt finde. Wahrscheinlich sollte ich es, sonst wird es weiterhin so laufen. Deswegen frage ich nun euch: ist sowas normal, wenn man im Laufe der Jahre regelmäßig lockere Dinge am laufen hat? Ich habe schon das starke Gefühl, dass es auch an mir und meinem Umgang damit liegt. Auf jeden fall merke ich (mitlerweile, da sich sowas häuft; anfangs war es ja nicht so), dass mich das doch stört und will was dagegen unternehmen. Ich muss auch ehrlich von meiner Seite aus sagen, dass ich sowas noch nie bei Freunden gemacht habe und es einfach nicht cool finde, gleichzeitig wäre mir das auch unangenehm. Ich kann mir zb nicht vorstellen mit dem Wissen, dass ein guter Freund was mit einem Mädel hat, dieser an den Arsch zu greifen. Wie seht ihr das? Übertreibe ich? Was sollte ich ändern?
  11. Danke für deinen Beitrag, fand ich witzig Frohes Neues. Ich habe mit der ganzen Situation abgeschlossen, meine Konsequenzen gezogen und extrem viel gelernt. Auch wenn es komisch klingt, ich bin zufrieden, dass es mich so hart getroffen hat, wie es gelaufen ist (klar, hätte man sich anders verhalten können und vieles unterbinden, aber soweit war ich nunmal nicht). Für die Zukunft versuche ich wirklich schlechter beim Sex zu werden!
  12. Okay, also ich fahre Grad von dem Abend Nachhause bei dem wir alle feiern waren. sie hat von Anfang an als wir beim vorglühen ankamen (wahrscheinlich, um ihm zu zeigen, dass da nichts zwischen ihr und mir ist) so ziemlich gar nicht mit mir geredet. Generell war die Stimmung zu ihm von Anfang an auch sehr komisch. Ich habe richtig gespürt, wie sie seine Nähe gesucht hat. Wo ich war, war sie weg und wo er ist, da ist sie hin. Beim feiern haben die nur aneinander gehangen und sind jedes mal, wenn ich irgendwo war, sind sie weg und ich bin weg, wenn ich die zusammen gesehen habe. Sie ist auch mit zu ihm heim gegangen. Tut mir ordentlich weh das alles, weil ich auch irgendwie noch Gefühle für sie habe. Er kam 2 Mal auf der Party zu mir und meinte sowas wie "ja, das ist ja vorbei bei euch, oder?" (Obwohl die Safe schon was hatten zu den Zeitpunkt. Habe die ja teilweise gesehen). Ich wollte einfach nicht mit ihm reden, war mir alles zu abgefuckt. Auf jeden Fall kam es so wie ihr alle gesagt habt und ich mir auch irgendwie schon gedacht habe und da finde ich das Zitat von einem von euch so nice "sie wird den Konflikt dadurch beenden, dass sie mit ihm schläft". Hat sie jetzt gemacht. Aber auf eine brutale Art und Weise. Der ganze Abend war einfach nur ein Trauerspiel für mich. Für mich ist klar, dass der Kontakt zu dem Dude und zu ihr beendet ist. Schreibe es Grad in der Bahn nach Hause und bin einfach ziemlich verletzt. Es schmerzt extrem.
  13. Willst du es mir nochmal kurz erklären? So wie ich das verstehe, ist es ab dem Zeitpunkt als ich mich "zwischen beide gestellt habe" für sie so gewesen, dass sie ihn jetzt quasi vögeln will. Für mich ist es dennoch von beiden Seiten aus (sie ist wie gesagt meine beste Freundin) keine coole Aktion. Ich werde wie gesagt alles geschehen lassen und mich da nicht einmischen. So ungefähr sehe ich das. Wie du? Meine oder was meinst du jetzt?
  14. Okay, hab alles von euch durchgelesen und gebe euch mal ein Update wie die Situation momentan ist. Ein Tag nach dem "blöden Gespräch" bei dem ich ganz offensichtlich sehr needy war, haben wir uns nochmal getroffen. Ich habe ihr einfach nochmal erklärt wie das alles für mich aussieht (das Gespräch lief viel besser), einfach auch, weil die Situation nicht so emotional geladen war. Sie meinte nochmal mehrmals, dass sie nichts mehr mit mir haben will. Zwei Tage später waren wir alle mit dem Freundeskreis feiern. Ihr ging es am Ende nicht gut und sie hat mich gefragt, ob ich nicht bei ihr schlafen kann. Ich war zu dem Zeitpunkt als ich ja gesagt habe ernsthaft der Überzeugung, dass ich nichts mit ihr anfange. Natürlich lief es anders. Wir hatten die ganze nacht + nächsten Tag Sex. In den nächsten Tagen lief es ähnlich. Immer "wie durch Zufall" landeten wir entweder bei ihr oder mir. Wir verbrachten ständig einen ganzen Tag im Bett und es war echt schön. Ich hatte ihr auch irgendwann dann kommuniziert, dass ich, dadurch, dass sie sich so kühl zu mir verhält (sie meint, sie will mich nicht verletzen und mir keine Hoffnung machen) erklärt, dass ich mich deswegen lieber distanzieren will, da das für mich und mein Selbstwertgefühl auf Dauer nicht gut ist. Daraufhin hat sie ihr Verhalten etwas geändert. Sie hat eben das, was mir gefehlt hat, gegeben. Sie benimmt sich nun etwas besser, also mehr in diese "Beziehungs-Richtung". Morgen bzw heute Abend gehen wir alle feiern und dieser Typ wird dabei sein. Ich muss leider zugeben, dass ich das Gefühl habe, dass sie mehr an ihm kleben wird. Ich sage euch mal wie ich mir mein Verhalten vorstelle und ihr könnt mir sagen wie ihr das findet: Ich kann mir wie gesagt vorstellen, dass sie viel mit ihm hängen wird und mit mir wenig machen wird. Ich werde halt (auch wenn ich es schade finde) mein Ding durchziehen, andere Mädels approachen (wobei, wenn sie das sieht, wird sie erst recht denken "okay, scheiss drauf, dann mach ich es halt mit dem anderen) und versuchen trotzdem gute Laune zu haben und zu allen freundlich zu sein. Ich muss aber auch zugeben, dass es mir weh tun bzw mich kränken wird, wenn ich die beide am flirten sehe. Ich denk, ich werde dann wegschauen bzw weggehen, sodass die aus meinem Blinkfeld sind. Ich denke, ich sollte meinen Frieden mit der Situation finden und alles "passieren lassen". Wenn ich dagegen anämpfe, wird es mich nur mehr abfucken. Er hat ihr auch heute wieder das erste mal, nachdem ich ihn darauf angesprochen habe, geschrieben und sie hat es mir erzählt. Von Sonntag auf Montag habe ich bei ihr gepennt und wir haben echt intime Momente zusammen verbracht. Seit gestern (Montag Abend, wir waren nochmal in einer Gruppe feiern) war sie dann ziemlich distanziert zu mir. Meine Interpretation ist, dass sie mich auf das Feiern mit dem anderen Dude "vorbereiten" will. Es fühlt sich bei mir im Inneren nach einer Mischung aus Trotz, Wut und natürlich auch Trauer/Schmerz an, wenn ich mir die ganze Situation vorstelle, aber wie es laufen wird, weiß ich natürlich nicht. Mir ist auch bewusst, dass das alles nicht gesund abläuft. Wahrscheinlich ist es wirklich das beste, das Vögeln mit ihr zu cutten und sich auf andere Frauen zu fokusieren. Ich bin mal gespannt wie es heute Nacht wird ...
  15. Du hast Recht, ich habe mich, dadurch, dass ich etwas mit anderen hatte, irgendwo gegen sie entschieden. Das Ding ist, dass ich erst in der letzten woche, also in dieser gemerkt hatte, wie wichtig sie mir eigentlich ist und dass sie mir genügt. Ich war irgendwie von dem ganzen "Pimpen" so geblendet, dass ich nicht gemerkt habe, dass sie mir reicht und ich die anderen Frauen gar nicht will. Wobei auch die Treffen mit anderen Frauen irgendwann nicht mehr so intensiv waren. Lag safe an ihr. Das habe ich ihr auch beim letzten Treffen gesagt, aber die Stimmung war so angeheizt, dass sie nicht dafür empfänglich war. Ich versuche nochmal ein persönliches Gespräch mit ihr zu führen und ihr das alles zu erklären. Nur eine Frage zu dem anderen Typen habe ich. Ich dachte sowas zu sagen wie: "mich hat der Gedanke mit dem Typen schon damals gestört, deswegen habe ich ihm das direkt gesagt. Ich dachte ihm sei klar, wie wichtig du mir bist und auf der anderen Seite weiß ich wie scheisse sich das für dich anhören muss, dass du nichts mit anderen haben sollst, aber es einfach daran liegt, dass ich gemerkt habe wie viel sie mir bedeutet." Natürlich würde ich es auch lassen was mit anderen zu haben, wie gesagt, ich habe gemerkt, dass sie mir genügt. Und zu dem locker sein. Ich war locker bis ich gemerkt habe, dass da mehr für sie ist. Bei den anderen Mädels war mir das wirklich alles egal.
  16. Gibt ein kleines Update für alle, die es interessiert und mir Rückmeldung geben möchten wie sie sich verhalten hätten. Es war nun so, dass ich irgendwann den Kontakt zu ihr abgebrochen hatte, weil es für mich komisch war mit ihr was mit Freunden zu machen. Nach einem Monat hatte sie plötzlich Interesse an mir. Ist in die Clubs gegangen, in denen ich war und eines Nachts kam es auch dann dazu, dass wir Sex hatten. (sie hat quasi mich abgeschleppt). Danach fing es an echt schön zu werden. Wir haben uns oft (4-6 mal pro woche) gesehen und hatteneine schöne Zeit. Ich erklärte ihr, dass ich auch was mit anderen habe und immer offen und ehrlich mit ihr über sowas rede und sie das gerne auch tun kann. Lief alles super. Bis eines Tages zwei "Freunde" von mir mit zum feiern kamen. Beide hatten Interesse an Ihr. Ich erklärte denen, dass ich was mit ihr habe und ich es nicht cool fände, wenn die irgendwelche Moves bei ihr starten. Sowas macht man unter Freunden einfach nicht. Jedenfalls haben beide Nummern mit ihr getauscht. Zwei Wochen nach dieser Aktion fragt mich das HB9 btw, ob sie es okay wäre, wenn sie sich mit dem einen von denen trifft. Ich meinte "Du bist ein freier Mensch, wir haben was lockeres. Mach was du willst, aber ich fände es nicht cool, wenn du was mit einem meiner Freunde anfängst." Sie hat mir dann auch Chat Verläufe gezeigt (es war extrem viel, so viel dann zum Thema "ich lass es von den Jungs aus"). Irgendwann hat mich das dann im Kopf gewurmt, weil sie auch zu mir meinte, dass sie den einen echt interessant findet. Ich sagte ständig, dass er echt ein cooler Typ ist (dachte ich zumindest). Dann hatte ich mich entschieden ihn nochmal darauf anzusprechen. Ich fragte ihn was das soll, weil er doch wusste, dass ich was mit ihr habe. Er hat sich rausgeredet und man hat gemerkt, dass er lügt. Gestern Abend war sie dann bei mir und hat mich angesprochen, ob ich nicht etwas zu dem Typen gesagt hätte. Ich meinte, dass ich schon damals auf der Party zu ihm gesagt hätte, dass ich was mit ihr habe und ich es nicht cool finde, wenn Freunde an das Mädel gehen, mit der ich was habe. Sie hat das ganze so interpretiert von wegen "ich hätte ihn vor die Wahl gestellt ich oder sie". Das habe ich zwar nie so direkt gesagt, aber mir war klar, dass wenn er was mit ihr anfängt, die Freundschaft zu ihm vorbei ist. Daraufhin hat sie zu mir gesagt, dass sie jetzt abbrechen will und nicht mehr mit mir schlafen will, sondern nur noch Freunde sein will. Ich meinte zunächst okay, wurde aber dann doch etwas needy, weil wir uns auch beide an dem Abend erzählt hatten, dass wir leichte Gefühle für einander haben und die Zeit mir ihr einfach gut war. Generell hieß es allerdings von beiden aus immer und von anfang an, dass wir keine Beziehung wollen. Wir haben uns jedoch wie eine verhalten. Am Ende wollte sie noch, dass ich ihm nochmal eine Memo mache und sage, dass ich die Freundschaft mit ihm vorrübergehend beende und ich nicht mehr zwischen den beiden stehen will. Ich fand das ziemlich krass von ihr und meinte, dass ich das nicht mache und es ihr Ding ist sich darum zu kümmern. Jetzt bin ich ziemlich abgefuckt und traurig, weil ich mich von ihr und von ihm verarscht fühle. Ich habe es ihm noch nicht gesagt, aber die Freundschaft zu ihm ist damit gelaufen. Zu ihr werde ich den Kontakt wohl auch vorerst abbrechen und schauen, ob sich das jemals harmonisiert. Aber wie hättet ihr gehandelt bzw. wie fandet ihr meine Reaktion auf das Ganze. Klar, hätte ich Lust, dass alles mit ihr wieder gut wird und wir wieder miteinander schlafen. Mir ist aber auch bewusst, dass sie sich für ihn entschieden hat und er sich auch für sie und gegen mich. Btw. die Beiden haben sich noch nicht getroffen, aber dass die sich jetzt treffen werden, ist ziemlich klar. Sie sagte ständig sowas wie "ja, ich weiß auch nicht, was das mit ihm wird, aber ich finde ihn interessant. Ich will einfach mal schauen, ob sich das gute Gefühl bei ihm bestätigt".
  17. Danke fürs Lesen und für die Tipps. Ich habe sie nach den zwei Wochen erst alleine getroffen und ihr erklärt, dass sich der letzte Abend für mich komisch angefühlt hat. Habe auch nicht das krasse Bedürfnis sie hart zu gamen. Klar, süß finde ich sie. Aber ich war von Anfang an Freundschaft interessiert und hatte vor ihrer Aktion auch nie das Interesse. Ich lass die Freundschaft jetzt einfach laufen, weil sie nice ist. Werde jetzt auch nichts hart forcen. Wenn sich was ergibt, ist okay. Wenn nicht, auch okay.
  18. Heyho! Ich versuch mich knapp zu halten. Ich 25, sie 21. Haben uns beim feiern kennen gelernt. Leider hatte ein Kumpel von mir was mit ihr. Dann habe ich sie noch paar mal beim feiern gesehen und gemerkt, dass ich mich super mit ihr verstehe. Habe ihr geschrieben, ob sie mal Lust hat einfach so freundschaftlich zu chillen. Fand sie cool, haben wir gemacht. Es lief super. Ich kenne sie nun seit 4 Wochen und in dieser Zeit haben wir uns teilweise 4-6 mal pro woche gesehen. Beispiel: sie kommt abends von 22-3 Uhr zu mir und wir reden einfach nur die ganze Zeit. Die Freundschaft wurde sehr schnell, sehr intensiv. Wir sind beide sehr offen und können über alles reden. Für mich war es auch nie mehr als Freundschaft. Generell hat sie mich jedoch sehr oft berührt und so über ziemlich alles was ich sage, lacht sie. Also man könnte meinen, da ist irgendwas. Aber ich dachte mir, die Freundschaft ist einfach super, ich mache nix. Das hat sich letzten Samstag geändert. Wir waren zusammen feiern. Sie hat zum ersten mal mdma getestet und hat vorher darum gebeten, dass ich auf sie aufpasse. Wir waren zwar als Gruppe da, aber im Grunde habe ich den ganzen Abend nur mit ihr verbracht. Sie hat mich ziemlich gefeiert, ich hatte auch sehr solides Game bei ihr. Sie hat mir ständig an den Arsch und sonst wo gefasst und hat mir mehrmals tief in die Augen geschaut und gesagt "Ich will unbedingt rummachen". Ich habe es nicht gemacht. Die Gründe sind mir glaube ich gar nicht so bewusst. Ich vermute, dass ich nicht ausnutzen wollte, dass sie gerade auf ihrem Drogen Trip ist. Sie war natürlich komplett enthemmt. Andererseits denke ich mir, dass das ja auch nicht von nirgendwo kommt und dieses "Grund-Feuer" schon in ihr brannte, sie es eben nie so extrem gezeigt hat. Jedenfalls habe ich auch mit Freunden geredet, die sie und mich bereits gesehen haben und alle haben mir bestätigt, dass sie das Gefühl haben, dass sie auf mich steht. Wie sie mich anschaut, sie meinten "bewundert mich bzw. sieht zu mir herauf" etc. Auch hat sie vor 3 Tagen Dinge wie "kann ich nach dem See bei dir duschen?" "lass uns eine Sex playlist machen" "kommst du mit mir zum unterwäsche shoppen?" "Ich packe deine Kartons für den Umzug (habe vorher erzählt, dass es meine Ex immer gemacht hatte)" gesagt. Dagegen hat sie aber auch mehrfach verdeutlicht, dass sie nichts mit Freunden anfangen will. War für mich ja auch okay. Bis eben zu diesem Feiern. Auf jeden fall habe ich sie vorgestern versucht zu küssen, als wir mal wieder alleine waren. Sie hat abgeblockt und dann kamen ganz viele Dinge, auf die ich keine gute Antwort wusste. Sie meinte sowas wie: "Was ist dann mit der Freundschaft?" "was ist mit xx (sie hat son Typen 350km weit weg, den sie einmal getroffen hat und die hatten was), das kann ich ihm nicht antun" "ich will mich eigentlich ausleben" "was ist mit deinen mädels, die du datest? (hatte ihr von einigen erzählt) "ich weiß nicht, was dann passiert" "ist das erst seit dem Feiern so bei dir?" Ich war ziemlich nervös innerlich muss ich zugeben. War eine ganz neue SItuation für mich. Habe ihr auch gesagt, dass das gerade neu ist für mich. Ich habe zunächst sowas gesagt wie, dass ich glaube, es macht keinen Sinn sich über die Zukunft gedanken zu machen und sich auszumahlen, was alles sein könnte. Am Ende wird es sowieso anders laufen und dass man eher im Moment leben sollte und auf seine Gefühle hören. Ist glaube ich eine rationale Antwort. Ich habe das Gefühl mit dieser Antwort bin ich nicht auf ihre wahrscheinliche Unsicherheit in diesem Moment eingegangen. Wir hatten dann noch ca. eine Stunde geredet aber es lief dann nichts. Gestern hatten wir dann auch was mit einer Gruppe gemacht und es hat sich komisch angefühlt. Wir hatten kaum Kontakt, schwer zu beschreiben. Kann auch an mir liegen, dass ich enttäuscht bin, dass es nicht geklappt hat. Jetzt merke ich, dass ich irgendwie auf sie stehe. Zum Glück bin ich jetzt erst mal 2 Wochen im Urlaub. Werde mich auch erstmal nicht melden und schauen, ob was von ihr kommt. Wie schätzt ihr die Situation ein? wie hätte ich mich beim Kussversuch verhalten sollen auf ihre Einwände? Wie soll ich mich jetzt verhalten? Ich vermute, dass ich erstmal Invest rausnehmen soll. Würde sich ohnehin nicht gut anfühlen etwas mit ihr und anderen Menschen zu machen.
  19. Wir treffen uns heute, um nochmal zu reden. Wozu das Ganze dient und was dabei raus kommt, weiß ich nicht. Hab dannach wirklich ernsthaft nochmal überlegt, ob wir es nochmal schaffen können. Aber ich hab aufjedenfall eine Stimme in mir, die sich dagegen wehrt. Naja, mal schauen, was passiert. Und ich weiß, ihr werdet mir alle sagen, dass es ein Fehler ist. Und wahrscheinlich habt ihr recht. Aber scheinbar muss ich es auf die harte Tour lernen.
  20. Also sie war gestern hier, um ihre Sachen abzuholen. Das Gespräch mit ihr lief super. Sie war gar nicht auf Machtdemonstration aus, hat mir kein einziges mal das Gefühl gegeben mich runter zu machen und sagte sowas wie "auch wenn wir nicht mehr zusammen sind, wenn bei dir mal eine harte Phase im Leben ist, kannst du dich bei mir melden". Sie ist dann allerdings irgendwie auch nicht gegangen und Schande über mich: wir hatten Sex miteinander.
  21. Ich glaube ihr habt recht. Mein Bauchgefühl sagt mir genau das gleiche und so langsam habe ich gelernt, wann ich darauf hören sollte. Ich werde ihr dann nachdem ich die Urlaubsbilder aufm PC habe sagen, dass es für mich nichts zu besprechen gibt. Ich hoffe, sie schiebt dann keine Szene und fängt an irgendeine scheisse zu sagen oder zu machen. Kann ich mir bei ihr gut vorstellen. Dass sie dann nochmal richtig ekelhafte Sachen raushaut. Aber ja, falls, werde ich wie oben gesagt freundlich abnicken und drüber stehen.
  22. finde ich auch nicht schlecht; kann es ja immer sofort abbrechen. Ja, ich denke, sobald sowas anfängt, breche ich sofort ab. Das ist halt die andere Seite. Es macht eigentlich wirklich keinen Sinn, weil es nichts zu reden gibt. Wäre es ok, wenn ich ihr ehrlich sage, dass ich von ihrer letzten Aktion abgefuckt bin und deshalb einfach keine Lust mehr auf sie habe?
  23. Sie hat mir heute nochmal geschrieben, dass sie ihre Sachen dann demnächst abholt und ich mir aber Zeit nehmen soll, weil sie noch mal mit mir reden möchte. Beim Schreiben meinte sie sowas wie "ich soll nicht so Stress schieben und meine Wut nicht auf sie lenken". Dass sie nur easy mit mir reden will und es ihr super geht. Ich fand ihre letzte Aktion unterste Schublade und hab auch eigentlich keinen Bock aktuell nett zu ihr zu sein. Vom Gefühl her will sie mir glaube ich einfach nur zeigen, dass es ihr gut geht. Habt ihr mit sowas Erfahrungen? Ich hab gedacht ihr einfach zu sagen, nachdem sie ihre Sachen hat, dass ich entweder keine Zeit habe oder eben ehrlich keine Lust darauf.
  24. Ich muss auch ehrlich sagen, dass ich ihr dankbar bin. Seitdem denke ich mir genau das, was ihr hier beschrieben habt und mir gehts seelisch echt besser, weil ich genau weiß "okay, scheiss auf die. Die ist echt kaputt bzw. unzufrieden".
×
×
  • Neu erstellen...