Jump to content
Pick Up Tipps Forum

itsmagic

Members
  • Gesamte Inhalte

    892
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

  • Days Won

    6

itsmagic last won the day on June 18 2016

itsmagic had the most liked content!

1 User folgt diesem Benutzer

Über itsmagic

  • Rang
    Stammgast

Profile Information

  • Geschlecht
    Mann
  • PU Know-How
    Beginner(in)

Letzte Besucher des Profils

Der "Letzte Profil-Besucher"-Block ist deaktiviert und wird anderen Benutzern nicht angezeit.

  1. Makroebene: Richtlinien, Rahmen, Prinzipien Hier in dem Fall: Geb dir Theorie, Praxis und Reflektion. Mikroebene z.B.: Geh zum Friseur, sprich 5 Frauen an, schreib hier einen FR darüber. Mir ging es aber gar nicht konkret bzw. allgemein um Pickup, sondern um das was man manchmal auch "Glaubenssatzarbeit" nennt: Sondern darum. Wie das konkret zu bewerkstelligen ist. Oder: Welche konkreten Schritte muss jemand machen um von "Frauen finden mich nicht so toll." zu "Frauen finden mich geil, denn ich bin der Preis" o.ä. zu kommen. Das meiste ist entweder zu unkonkret oder nicht praktikabel.
  2. Ich denke da sind wir weitgehend auf einer Linie. Das ist halt mehr so die Makroperspektive, nicht auf dem Level "Trainingsprogramm".
  3. Theoretisch geht alles, einen guten, d.h. praktikablen Guide habe ich allerdings noch nicht gesehen. Was allerdings in meiner Wahrnehmung viele Ressourcen freisetzt ist an seinen defiziten arbeiten, abnehmen, besserer Job, schönere Wohnung,... das sind ganz konkrete Dinge die man angehen kann. Das es dann noch hilfreich ist Osho, Tolle, Fromm,... zu lesen: Sicherlich, für die parallele long-term Entwicklung. Das mit den Zusammenhängen würde hier zu weit führen.
  4. Das ist halt a) nicht so leicht zu bewerkstelligen und b ist der Gesamtkomplex nicht vollständig auf Seiten des PUAs konstruktivistisch, die wahren zusammenhänge lassen sich leider kaum gut modelliereren, zumindest habe ich keine Idee und noch nie ein wirklich gutes Modell gesehen. Du sagst es ja schon ganz richtig... ganzheitliche Entwicklung.
  5. Njoah.. ist alles so die halbe Wahrheit. Negs.. das waren eh ganz Spezialdinger, die dann später für den Junge in Bamberg mit den letztendlich bodenständigen Zielen eh irrelevant waren, sag ich mal überspitzt. Down here, up here... das sind am Ende Modelle von der Realität und Modelle sind nie wahr, sondern immer nur hilfreich oder nicht. Und was hilfreich ist hängt davon ab, in welche Richtung man möchte, bzw. welche Richtung für das aktuelle Ziel gerade sinnvoll ist. Manson schreibt z.B. in seinem Buch zu HB8+, dass diese üblicherweise so viel Auswahl haben, dass du keine gröberen Defizite haben solltest. Dann stellen sich praktische Fragen, wie kriegt ein Schichtarbeiter mit wenig Selbstwert denn dauerhaft und authentisch eingetrichtert, dass er ja auf einer gesellschaftlichen/emotionalen/sozialen/...[?] Stufe mit der HSE HB8 ist? Etwas schwieriger und komplizierter ist es dann wenns an die praktischen Details geht eben doch manchmal. Dieses Video vom Anfang.. keine Erwähnung wert.
  6. Weiß nicht... hab LL nie so recht den krassen Verführer abgekauft. Kennst du ihn persönlich?
  7. Generell game ich immer so, dass ich das Gefühl habe, dass wir beide Bock auf ein weiteres Treffen haben. Wenn sich das nicht nach einiger Zeit abzeichnet mache ich keinen NC und gehe einfach weiter. Wenn ich unterbrochen wurde also aufgrund der äußeren Umstände ich nicht alles machen konnte game mäßig, was ich wollte, dann schiebe ich zwischen NC und Datevorschlag noch ein Telefonat ein. Frauen sagen dem Mann oft, wie er sie verführen soll. Sie teilen mit, dass Attraction fehlt, oder Comfort, oder wie hier in dem Fall Qualification. Die Frau will sich noch qualifizieren damit sie versteht warum du sie willst, und zwar unabhängig/abgesehen von ihrem Äußeren. Angenommen Comfort Phase und nach ein paar Minuten Zeit = NC nicht ans Ende gedrückt: "Du hast recht, manchmal ist das so, dass man sich zwar gut versteht, aber am nächsten Tag keine so richtige Verbindung mehr zu dem Anderen spürt, das hast du bestimmt auch schonmal erlebt. [Qualification Routine] Also, was ist dir wichtig im Leben, was geht dir grad so durch den Kopf? ...
  8. Zweiten Abschnitt stimme ich soweit zu. Ersten nicht, die Erfahrung habe ich nicht gemacht, wobei es bei mir auch relativ symmetrisch zu geht. Im Zweifelsfall wird man Meta-Komplementär (= ich bestimme, dass du jetzt eine ansage machst): "Das entscheidest du jetzt. Schlagsahne oder Schokosoße?" Das geht natürlich eher schwerlich, wenn man zu unentschlossenheit neigt oder Dinge einem oft egal sind. Das ist dann aber in aller Regel kein Game Style, sondern ein sticking point.
  9. Das geht sinnvoll vor allem bei U21 Targets. Ganz allgemein will man von Anfang an eine leicht komplementäre Beziehung etablieren, siehe dazu 5. Axiom der Kommunikationspsychologie, solche Probleme stellen sich dann seltener, weil die Frau daran gewöhnt ist, dass man (gute und sinnvolle) Vorschläge macht denen dann gefolgt wird. In einer frühen Phase kann es dann sein, dass man seine Sachen ein wenig pushen muss. Nach Überwindung einer eventuellen 'Storming' Phase (siehe Tuckmans Phasenmodell) eher keine Störungen im engeren Sinne zu erwarten, sondern entweder reale Einwände gegen eine Idee (keine Bedrohung des Frames) oder ausdifferenzierung der zwischenmenschlichen Beziehung. Bei zweiterem muss man einfach auskalibrieren. Persönlich arbeite ich generell mit hm 'overselling', ich glaube so wurde es irgendwo mal genannt, bzw. habe sowieso eine Idee die ich für ganz toll halte. Wer 'nur' zu einem Italiener will muss sich über chinesisch nicht wundern. Wer aber zu seinem Lieblingsitaliener will, der diesen ganz speziellen Käse verwendet, selbst gemachte Pasta hat, mit italienischem Flair und total knuffigen Kellnern mit italienischem Akzent und da muss man einfach mal gewesen sein wenn man hier in der Stadt ist.... dann ist das schon etwas anderes. Davon sollte man btw. sowieso ein paar Locations in der Hand haben für Dates, die selbstredend routinemäßig in der eigenen Stadt stattfinden.
  10. Jo auf jeden Fall. Wobei es da dann auch bestimmte Fälle gibt, du hast ja Fettleibigkeit genannt. Wenn einer sagt "Ich fokussiere mich jetzt erstmal darauf 30 Kilo abzunehmen und dann geh ich aufreißen" oder "jetzt Gas geben und Hartz4 beenden und dann Pickup" finde ich das legitim, jedenfalls wenn es dann so geschieht. Vor allem da dass ja Faktoren sind, die durchaus auch eine Rolle spielen. Nur halt nicht so ein vages 'PU ist doch eh PE, daher ists ok 2 mal die Woche zur meditationsgruppe zu gehen' - überspitzt formuliert, das ist ein häufiges Problem.
  11. Generell hast du sicher recht, Ronmeo. Ich habe nur das Problem beobachtet dass viele sich PU in Richtung Persönlichkeitsentwicklung definieren um erfolglosigkeit zu rationalisieren 'es geht ja gar nicht um Frauen' etc. im Sinne von = So gut wie keine Lays. Und da wird es dann problematisch.
  12. Naja, dann sind wir aber schon fast in dem Bereich wo man den Begriff "Persönlichkeitsentwicklung" beliebig weit fasst. Pickup findet erstmal auf der Handlungsebene statt, Persönlichkeitsentwicklung erstmal nicht. Klar 'strahlt' das dann jeweils ins andere rein, und klar entwickelt Pickup auch gleichzeitig die Persönlichkeit sind aber schon verschiedene Paradigmen. Wahr ist auch, dass Dinge die nicht so sehr auf der Verhaltensebene liegen manchmal limitieren. Daher ist PE oft eine gute Ergänzung zu Pickup. Am Ende ist es eine Frage was man tut. Sitzt man zuhause, reflektiert, meditiert, liest, geht Fallschrimspringen? -> Persönlichkeitsentwicklung. Geht man raus, macht cold approaches, spricht frauen an, macht man 'NCs' und sonstige Closes? -> Pickup.
  13. Hervorragender Beitrag, sowas liest man selten. Auch nicht so viel Blabla drumherum sondern straight die wichtigen Punkte. Ich mache das auch so, Emotionen liegen recht weit unten auf der 'Entscheidungsfaktorskala'. Das mit der Reihenfolge bzw. der Umkehrung, das hatte ich in der Form aber noch nicht im Kopf, das ist ein cooles Modell.
  14. Frauen handhaben das 1:1 auch so und das liegt einfach daran, dass 'Ernsthaftes interesse zu einem Treffen' entweder da ist oder nicht, und auch zuweilen emotional auch dann nicht da ist, wenn die Person das gerne hätte, selbiges findet bei den ganzen daygame NC Flakes statt 'irgendwie ja schon, ja wäre schön, nur Zeit dafür nehmen, nein das nun eigentlich nicht', der 'entscheidende Ruck', manchmal auch als attraction bezeichnet, fehlt einfach zuweilen. Andere Gründe gibt es zuweilen auch, mentale Masturbatoren - männlein wie weiblein - um ein Beispiel zu nennen. Gegenmaßnahmen sind zum Beispiel nicht ewig lang zu texten, sondern im sozial naheliegenden Maße zu eskalieren, sprich telefonieren, whatsapp, treffen ausmachen, sowas. Mit ein wenig Erfahrung sieht man recht schnell, wer da nicht wirklich mitzieht bzw. mitziehen wird.
×
×
  • Neu erstellen...