Jump to content
Pick Up Tipps Forum

Mint

Members
  • Gesamte Inhalte

    92
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

  • Days Won

    1

Mint last won the day on February 5 2016

Mint had the most liked content!

Über Mint

  • Rang
    hat schon ein paar Beiträge geschrieben

Profile Information

  • Geschlecht
    Mann
  • PU Know-How
    Beginner(in)
  • Ort
    Von TicTac bis Airwaves

Letzte Besucher des Profils

Der "Letzte Profil-Besucher"-Block ist deaktiviert und wird anderen Benutzern nicht angezeit.

  1. Mein LSE-Alarm läutet. Interessant, einer meiner besten Freunde ist homosexuell und beschäftigt sich auch nebensächlich ein wenig mit PU. Der hat schon berichtet, dass er das Gefühl hat, 95% der Homosexuellen seien LSE. Ich frage mich ob das durch die Verunsicherung in der Kindheit und Pubertät kommt die viele Schwule durch ihre Sexualität haben. Aber wäre auf jeden Fall mal eine interessante Sache, ein schwuler, aktiver PUA. Also ich würds feiern. PS: Entschuldigung dass ich nicht auf deinen Post eingehe, aber das ist schon wieder so unnötiges Anti-PickUp-blabla. Gibt genug Texte und Videos die dir deine Frage nach dem "warum" beantworten. Mich interessiert weniger der Hate, als mehr der Grund wegen dem du hatest. PPS: Steht "Norgie" für Nörgeln?
  2. Aloha Exklimo, freut mich, dass ihr euch auf den Weg ins Party-Mekka macht. Das wird geil, so oder so. Ich selbst kann dieses Jahr zu der Zeit leider nicht da sein, aber hey, vielleicht sieht man sich irgendwann trotzdem nochmal! Auf halbem Weg hat sich grade mein ewiglanger Post verabschiedet. Warum? Frag mich nicht. Kann es eider auch nicht rückgängig machen. Naja, nochmal in kurzform: Um deine Frage nach der Altersstruktur möglichst ausführlich zu beantworten: Ich selbst war zu der Zeit noch 18 und so auch die meisten, mit denen ich dort zu tun hatte. An deutschen Gästen sind tatsächlich viele Abiturjahrgänge da. Ich denke, für alle unter euch bis 25 wird das ein Traum werden, ich behaupte einfach mal dass mit 25 'ne scharfe 18-jährige noch gut drin ist. Für eine Beziehung ist das wieder eine ganze andere Geschichte, aber wer sucht in Lloret schon eine Frau für's Leben? Überraschenderweise habe ich aber auch einige 22-jährigen Frauen kennengelernt, die ich in Erwartung angesprochen habe, eine 18/19-jährige vor mir zu haben. Waren aber auch sehr aufgeschlossen. Also auch die 28-jährigen bei euch werden ihre Beute finden können, sofern 10 Jahre Altersunterschied vielleicht zu viel für den ein oder anderen sind. Ich selbst war nur in Clubs in denen 95% deutsche Abiturienten waren, würde euch aber mal das Tropical empfehlen, ohne selbst drin gewesen zu sein. Uns wurde von Reiseleitern davon abgeraten, weil da angeblich viele aggressive Osteuropäer rumlaufen würden. Aber es ist gut möglich, dass die das nur gesagt haben, um uns in die "deutschen" Clubs zu locken. Wäre da im Nachhinein auch gerne mal drin gewesen. Vor dem Tropical war auf jeden Fall schon immer echt viel los, hab davor nachts mal einige Mädels angesprochen. Tatsächlich keine deutschen, jedenfalls nicht nur, aber auch eher Publikum 20+. Das könnte was für euch sein. Ich weiß nicht wie das dieses Jahr fällt, aber irgendwann im Mai sollte auch die Saison-Eröffnung des Revolution sein. Das war mit Abstand die beste Party von allen. Deutsche Mädels en masse und volle Hütte. Da kann man auch sehr gut draußen isolieren. Habe da eine sehr süße 22-jährige Friseurin mit fränkischem Dialekt kennengelernt. Ansonsten habt ihr ja perfekte Voraussetzungen mit dieser Villa. Wenn du 'nen ordentlichen Wing hast, kann das nur was werden. Viel Erfolg und vor allem, krallt euch nicht zu sehr an PU fest: habt Spaß! Ist echt geil da, auch abgesehen von Mädels. Mint. P.S.: Es gibt in Lloret so eine Airsoft-Halle. Was heißt Halle, das ist ein altes Kino das irgendein verrückter Holländer zu einer richtig geilen COD-Map umgebaut hat. Da lauft ihr dann in Teams rum, bekommt so eine Art Maschinenpistole und spielt Capture the Flag oderso. Sehr geil, macht ultra Spaß, vorallem mit mehreren Mann die man kennt in einem Team. Lohnt sich auf jeden Fall mal auszuprobieren!
  3. Man redet sich gar nicht raus. Keine Entschuldigung, kein großes Thematisieren, nichts. Du lachst darüber dass du dich vertan hast, bringst nen Spruch a la "Ja, bei den fünfmillionen Weibern verliert man schonmal den Überblick" und fährst dann fort. Das Mädchen ist entweder abgestampft weil du das ganze viel zu überdramatisiert hast, oder weil sie bekloppt ist. Im zweiten Fall, lass sie abstampfen.
  4. Du hast ganz grundlegende Mindset-Probleme. Wer schon sagt "Angenommen wir sind [...] keine Arschlöcher, sollen wir im Game die Wahrheit sagen, obwohl wir wissen, dass dies ungünstig ist?" hat das "Game" von dem er redet überhaupt nicht verstanden. Dein Argument baut auf der Fehlinterpretationen auf, Frauen würden nur auf Arschlöcher stehen, dem ist nicht so. Lies dich ein, vielleicht fängst du im best-of Bereich hier im Forum an. Und was ich damit gesagt habe ist, man wird ficken. Man fickt auch ohne PU. Mindestens genau so viel, wenn nicht sogar mehr und vor allem in jedem Fall mit höherer Qualität fickt man, wenn man ehrlich ist.
  5. Die kurze Antwort ist: Nein, man sollte nicht lügen. Die lange Antwort folgt jetzt. Wer lügt ist schwach. Schwach nicht im Sinne von keine Erfolge im PickUp und auch nicht im Sinne von 20kg Bankdrücken. Viel mehr ist es deine Persönlichkeit, die schwach ist. Und darauf kommt es gerade Leuten an, die langfristig Erfolg haben wollen. Wer ehrlich ist zeigt, dass er zu sich steht und nichts zu verstecken hat. Wer ehrlich ist weiß, dass die Frauen einen für das lieben, was man ist. Man IST dieser coole Typ von nebenan und tut nicht nur so. Pantoffelhelden gibt's da draußen genug, PickUp und alle die sich damit beschäftigen machen den Unterschied. Jedenfalls ein großer Teil, der das schon verstanden hat. Wer lügt ist mehr so die Costa Concordia der Verführung. Ein mal nicht aufgepasst, zack, fährst du gegen den Felsen der nicht ganz so gut durchdachten Lüge. Und so schnell wie das Mädchen dir geglaubt hat du seist Lorenzo von Matterhorn ist sie auch schon wieder weg. Ja, mit Sicherheit funktioniert es, wenn man lügt. Mit Sicherheit wird man ficken. Mit Sicherheit ficken auch Leute, die noch nie was von PU gehört haben. Aber mit ganz großer Sicherheit hat man das angenehmere Leben, das ehrlichere Selbstbewusstsein, die besseren Beziehungen und den geileren Sex wenn man ehrlich ist. Steh dazu was du bist und die Frauen werden sich selbst aussortieren zwischen denen, die du gut findest und die wirklich zu dir passen und denen, die du eigentlich gar nicht wirklich willst und die nur mit dir kommen, weil sie denken du seist Teil eines geheimen Weltraumprojektes bei der SNASA.
  6. WildChild, du gehst ein bisschen sehr auf Angriff. Ich denke zu PU gehört auch mal zu wissen wann man sich zurückhalten sollte und vor allem, Wert zu geben und nicht zu nehmen. Das solltest du dir öfter mal zu Gemüte führen. Keiner macht sich hier lächerlich, nur weil er oder sie unglücklich formuliert.
  7. Versteh ich jetzt nicht ganz Felicitas, mag an mir liegen, aber erst sagst du, die beiden würden nur "Basis-Theorie" bringen (was wirklich überhaupt nicht der Fall ist, ich erinnere an der Stelle mal an WildChild's Erkenntnisfindungs-Reihe) und im Anschluss, dass sie das Rad neu erfinden wollen. Das widerspricht sich. Abgesehen davon halte ich es nicht für schlecht, das Rad neu zu erfinden wenn es dadurch besser wird. Aber so ganz kann ich deinen Beitrag ohnehin nicht nachvollziehen, weil du sagst die Leute wollen keine Theorie, sondern Praxistipps und suchen den Dialog. Genau das ist es, was WildChild doch schon gesagt hat, was aktuell zu wenig stattfindet und was itsmagic und er in Chris' Thread machen: Praxistipps geben und einen Dialog führen. Von daher verstehe ich nicht ganz, was du meinst.
  8. Naja, es ist einfach so, dass WildChild nur zum Teil recht hat. Ja, es gibt tatsächlich aktuell ziemlich wenig greifbares, aktives PU im Forum, ich schließe mich da selbst mit ein. Die "neue" Fieldreport-Generation mit tatsächlichem Mehrwert und neuen Sichtweisen lässt nunmal noch auf sich warten, aber ich bin sicher sie wird kommen. Allerdings ist nicht richtig, dass es hier nur drei Leute gibt die Ahnung von aktivem PU haben, das bezweifle ich stark, auch wenn ich vielleicht aktuell noch nicht das beste Gegenbeispiel bin. Ich für meinen Teil habe gar nicht die Zeit mir aktiv alles von Chris anzuhören, selbst wenn ich wollte. Und auch wenn meine Meinung dazu vielleicht interessant wäre, grade weil ich selbst noch nicht wirklich aktiv bin, wurde ja vieles von euch schon gesagt. Ich für meinen Teil verstehe deine Argumentation, WildChild, jedenfalls nur teilweise, auch wenn ich in vielem zustimme. Ich denke aber auch, dass wir hier im falschen Thread sind um über solche Grundsatzthematiken zu diskutieren. Sollten da noch irgendwelche Gedanken zu entstehen oder weiterer Diskussionsstoff vorhanden sein, sollte vielleicht ein neuer Thread erstellt werden, damit auch andere die Möglichkeit haben ihre Gedanken beizutragen oder Meinungen zu hören, hier geht das mit Sicherheit unter.
  9. Guter Beitrag, meine Gedanken in Worten. Was aber wichtig ist, ist zu bedenken, dass dieser "Ballast" nicht unbedingt was schlechtes ist. Ich stimme dir in dem was du sagst vollkommen zu, beispielsweise, dass es quatsch ist Leute nach dem Puff zu fragen. Die Frage ist dabei aber nicht das, woraus du etwas lernst. Du wirst nicht besser weil du die Frage stellst, sondern weil du erkennst, dass du sie für deine Entwicklung nicht brauchst. Das ist die Essenz daraus, und das ist genau der Punkt, den ich für mich als unsagbar wichtig entdeckt habe: Erkenntnis. Klar hat DonJon nen Knacks. Aber selbst von ihm konnte ich etwas mitnehmen. Und sei es die kleinste Erkenntnis, ich lerne etwas. Für mich selbst ist wichtig, verschiedenste Sichtweisen zu verstehen und in bestimmten Fällen auszuprobieren. Von DonJon über RFS, RSD, Richard LaRuina, SimplePickup bis hin zu Mark Manson habe ich alles durch, und das ist gut so. Aus jeder einzelnen Idee konnte ich etwas mitnehmen, und wenn es nur ein "was ein Quatsch" ist. Das Hinterfragen ist das Wichtige. Hinterfragen und erkennen, was für dich wichtig ist und was nicht. Und genau deshalb sollte dieser Weg, der schwerere Weg, der sein, den Leute die sich entwickeln wollen gehen sollten. Es ist einfach jetzt deinen Text zu lesen und zu denken "Ok, ganz viel aus der PU-Szene ist Quatsch, das Streich ich direkt aus meiner Liste und probiere es gar nicht erst aus, weil die Essenz ja schon in mir liegt". Schwer ist es, die ganze Scheiße auszuprobieren um dann zu sagen "Hey, Mensch, dieser WildChild aus dem Internet hatte ja recht!". Aber so paradox das klingt, ich denke nur so kann man sich wirklich entwickeln: verstehen und erkennen. Mint
  10. Das ist ne bewusst provokante Parodie Freunde, entspannt euch. Soll Kritik an der Szene sein, oder so. Vielleicht ist ihm auch einfach langweilig.
  11. Um mich dazu nochmal zu melden und meine Gedanken zu nennen, weil ich selbst am Anfang stehe und oft darüber nachgedacht habe: Wann ist man eigentlich Fortgeschrittener? Man sieht immer, bei den Beiträgen im Forum links, dieses Fenster des Users der den Beitrag verfasst hat und was dieser über sich preisgibt, im Fokus für die Beurteilung der Qualität des Beitrags stehen dabei natürlich immer die insgesamt verfassten Beiträge "Wow, der hat schon über 1000 Beiträge in einem Internetforum verfasst, der muss gut sein!" und die Angabe "Fortgeschrittener" bzw. "Anfänger". Allein diese Beurteilung ist schon komplett Irreführend, weil ich unterstelle, dass grade diejenigen PUAs mit vielen Beiträgen praktisch eher zu den schwächeren Gliedern der Szene gehören, denn jeder wirklich fortgeschrittene PUA sollte wissen, jede Minute die ich in einem Forum abhänge um Leuten, die in ihrem ersten Beitrag Fragen wie "Wie bekomme ich sie zurück?" stellen, zu antworten, verschenkt Zeit. Viel eher sehe ich diese Art von "Fortgeschrittenen" als Leute, die damit eher sich selbst helfen wollen als wirklich ihr Wissen und ihre Erfahrung weiterzugeben. So gemein es klingt, ich denke viele von diesen 1000+ Usern haben starke Probleme PU praktisch auszuführen und kompensieren das mit einem hohen "Status" in einem PU-Forum. Nicht alle, ich will das keinem direkt unterstellen, aber ich denke bei einem Großteil ist das der Fall. Ich will diejenigen hiermit auch nicht pauschal angreifen oder ihren Wert für das Forum verringern, aber die selbstreflektierenden Betroffenen dürfen sich jetzt angesprochen fühlen. Ich denke in einem Forum wie diesem gibt es drei (bis fünf) Hauptgruppen von Usern: 1. 1-Beitrag-User die eine Frage stellen und dann für immer verschwinden, im Prinzip nichts mit PU am Hut haben und haben wollen. 2. Amateure, die wirklich etwas aus dem Forum schöpfen wollen. 3. Scheinprofis, oft 1000+ User, die ihren mangelnden praktischen Erfolg durch das Forum kompensieren wollen. (4.) User, unabhängig von Beitragszahlen, mit ausgeprägter Selbstreflektion, die sich nur zu Wort melden, wenn es einen Mehrwert für sie selbst hat. (5.) Coaches. Für den Anfänger ist bei diesen kuriosen Verteilungen schwierig zu erkennen, welche User als Wings in Frage kommen können. Nur ein Bruchteil der User dieses Forums sind wirklich bereit zusammen, aktiv PU zu betreiben. Diesen Bruchteil zu finden, ist das Problem das hier auch der TE anspricht. Um jetzt zur konkreten Definition von "Fortgeschrittener" zu kommen: House's Ansatz hat schon viel Wahres. Der erste Schritt ist immer, sich selbst zu hinterfragen, zu verstehen und helfen zu können. Gewissermaßen beschreibe ich dieses Ziel als "sich selbst finden". Das allein macht einen aber noch nicht zum Fortgeschrittenen, denn das würde bedeuten, ich selbst wäre fortgeschritten, nur weil ich keine direkte Hilfe mehr von anderen brauche. Ich selbst würde mich aber bei weitem noch nicht als fortgeschritten bezeichnen, dazu bin ich nicht weit genug. Diese Definition von House ist also schonmal Voraussetzung um fortgeschritten zu sein, aber nicht alles. itsmagic geht genau in die andere Richtung, fokussiert auf quantitative Erfolge als Definition für Fortschritt. Auch das ist nicht ganz falsch, aber auch nicht ganz richtig. Nur weil der eine aussieht wie Channing Tatum und genau so viel im Monat flachlegt wie der, nicht ganz so mit Schönheit gesegnete, Typ aus seinem Lair, bedeutet das nicht, dass beide fortgeschritten sind. Nicht in ihrer Persönlichkeitsentwicklung. Der Channing-Verschnitt hat weitaus weniger Mühe zu Erfolg zu gelangen, als der Typ aus seinem Lair. Für mich muss Fortschritt jeder für sich selbst erkennen. Man muss wissen, an welcher Stelle man anfängt und wo man hin will und danach beurteilen, ob man einen Fortschritt erzielt hat. So einen Fortschritt, dass man sich selbst als Fortgeschrittener bezeichnen will. Deshalb hat House auch eine andere Definition als itsmagic, es ist ihre eigene, aber nicht die Allgemeine. Die Allgemeine ist, dass jeder sich selbst reflektieren muss und entscheiden, wann man soweit ist. Und genau deshalb wird jeder in diesem Forum vor die Wahl gestellt, sich selbst als Anfänger oder als Fortgeschrittener zu bezeichnen. Aber auch grade weil das jeder selbst entscheiden kann, darf man es nicht zu ernst nehmen. Die Aussage hinter dem Wort das da in deinem Profil steht ist nicht dazu da, um anderen zu zeigen ob du gut bist oder nicht. Es ist nur für dich selbst da, es hat keine andere Bedeutung. Ich bin sicher, viele von den "Fortgeschrittenen" in diesem Forum sind wirklich ziemlich gut und coole Typen. Genau so glaube ich aber auch, dass es einen Haufen "Anfänger" gibt, die in ihrer Entwicklung weiter sind als die "Fortgeschrittenen". Für mich war der erste Schritt nach vorne einer nach hinten: nämlich mich nicht selbst zu belügen und meinen Status von "Fortgeschritten" auf "Anfänger" zu setzen. Ich denke, ohne arrogant klingen zu wollen, damit bin ich einigen hier einen Schritt voraus. An den TE: Geh alleine raus, bis du jemanden gefunden hast der es ernst meint. Es gibt einfach zu viele Keyboardjunkies, als dass du auf Anhieb einen Wing findest. Falls du aus NRW bist, kannst du mir aber gerne schreiben. Ich bin in ein paar Wochen bis Monaten ausgezogen und dann bin ich zu allen Schandtaten bereit. Viel Glück dir weiterhin auf deinem Weg zum Fortschritt und auf der suche nach Wings. Mint.
  12. Ich habe auch nach dem Lesen von LDS angefangen Frauen die Drama machen, Stress, sich angegriffen fühlen oder sonstiges nicht ernst zu nehmen, sondern auf die Schippe. Was mir am Anfang dabei nur aufgefallen ist ist, dass das nur bei LSE funktioniert. HSE reagiert ablehnend auf so ein Verhalten, verlangt ernst genommen zu werden. Seitdem rede ich mit HSE tatsächlich über das Problem das sie hat und bin 100% ehrlich, warum sie was falsch versteht oder warum was falsch rüberkommen kann, dass ich mich und meinen Humor aber nicht ändern werde, sondern dass sie es verstehen, sich dran gewöhnen oder es eben lassen soll. Darauf reagieren die Genannten offen, verständnisvoll und ehrlich. Du musst selber entscheiden, was bei deinem Mädchen der Fall ist, aber falls du sie als HSE einstufst rate ich dir, sie und ihre Probleme ernst zu nehmen und darüber zu reden ohne dich darüber lächerlich zu machen. Abgesehen davon sollten Ehrlichkeit und Respekt aber natürlich, im Gegensatz zu Manipulationsversuchen, eigentlich grundsätzlich in jeder gesunden LTR Grundstein sein. Mint
  13. Nunja, in deinem Profil steht du seist fortgeschrittener, sollte das mal der Fall gewesen sein, erinnere dich daran und lies deinen Post nochmal. Was mich am meisten verblüfft hat ist, dass du Kino gefahren hast aber nicht eskaliert. Alles klar. Aber zum Thema: Deine Ex gamen so wie du jede beliebige andere gamest funktioniert eher weniger. Du machst dir viel zu viele Gedanken was es bedeuten könnte, dass sie sich bückt etc. Versuch weniger dein Hirn zu ficken und mehr realistisch zu hinterfragen ob es noch Sinn macht deine Ex zu gamen. Ich konnte deinem Text nicht entnehmen ob du sie wirklich ernsthaft zurück willst oder ob das grade nur so ein Spiel ist was du versuchst noch zu drehen. Wie auch immer rate ich dir in jedem Fall, den Fokus von deiner Ex auf andere Frauen in ihrer Allgemeinheit zu richten und wieder anzufangen neue Frauen kennen zu lernen. Viel Glück dabei. Mint
  14. Mit Sicherheit hat er mit einigem recht, aber ich denke die drei Hauptgründe für negative Kritik an PU sind 1. zu wenig Beschäftigung mit der Materie 2. als Stütze für Argumente werden nur Spasten gewählt, und davon gibt's in der Szene leider ziemlich viele (vor allem im blauen Forum, hust). Es müsste zwischen PUAs besser differenziert werden. Und 3. die Fehleinschätzung, in PU würde es nur darum gehen möglichst viele Frauen zu ficken. Ich kann auch ein Interview mit Mateo machen und danach mit DonJon, die gleichen Fragen stellen und - oh Wunder - es kommen komplett verschiedene Ansichten raus. So viele verschiedene Artists wie es gibt, gibt es auch verschiedene PU-Styles bzw. verschiedene Arten mit PU umzugehen. Der gute Ryke sollte sich mal hier im Forum umschauen und mir nochmal sagen, wie eklig PU ist. Und wenn er dann immer noch nicht überzeugt ist, sammel ich mir n paar Leute von hier zusammen und erklären ihm, wie wir PU verstehen und was es uns gebracht hat. Und dann bin ich gespannt.
  15. Bitte Gott, lass Lucius Love Satire sein. Ansonsten verliere ich echt noch den Glauben an die Menschheit. Diese Devil-Parodie ist aber jedenfalls sehr gelungen, musste echt schmunzeln
×
×
  • Neu erstellen...