Jump to content
Pick Up Tipps Forum

maragoth

New Members
  • Gesamte Inhalte

    4
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

Über maragoth

  • Rang
    neu im Forum

Profile Information

  • Geschlecht
    Mann
  • PU Know-How
    Beginner(in)
  • Beruf
    Systemadministrator
  • Interessen
    Band/E-Gitarre, Musik hören, PC/Gaming, Filme/Serien, Kraftsport
  1. so wie paldung habe ich auch gedacht bzw. denke ich auch noch immer (wunschdenken vllt, ich weiß). es is quasi ein gedanklicher "kampf" zwischen dem "wenn sie sich jetz mir hingibt, weils in ihrer beziehung lange nicht mehr läuft, ist die chance nicht unbedingt klein, dass sie es nicht auch mglweise bei mir tut später" und dem "sie ist schon so lang mit dem zusammen (jugendliebe, 1. große liebe etc.) und es ist schon so sehr zu gewöhnung und alltag geworden, dass sie sich nicht traut den schlussstrich zu ziehen (zusätzlich der wirtschaftliche faktor, sie wohnt bei ihm)". ... mal kurzes update. mittwoch abend war sie bei mir. nach anfänglichem erzählen (mein letzter gig mit band, studioaufnahmen und wie so ihr tag war) gings dann wieder los mit küssen und fummeln. ... bis sie dann, als es "ernster" wurde nen ersten rückzieher machte und meinte, sie ist eigentlich nicht der typ fürs zweigleisig fahren und sie hatte schon überlegt, ob sie überhaupt kommt (da sie wusste, dass es vermutlich diesmal dazu kommt). ich bremste erstmal ab, sagte ist ok und es wurde etwas ruhiger, viel augenkontakt, bisschen geküsse. ...was aber relativ schnell wieder umschwang (ja, auch durch mich initiert^^) ... naja, ich mach es kurz, ich nahm sie bei der hand und mit ins schlafzimmer, "warf" (eher schubste) sie aufs bett und weiter gings, ratz fatz ruppte sie mir mein shirt runter. ich zog ihr was aus, sie zögerte wieder. ich sagte nur "du kannst mir vertrauen" (eigentlich total blöd in der situation, ka kam so raus) und naja. ich mach's wieder kurz: wir schliefen 2mal miteinander, wobei sie das zweite mal "abbrach" und meinte, sie kann nicht mehr und müsse eigentlich jetz los. noch kurz kuscheln (sie fummelte aber immer wieder), sie wollte dann aufs klo, zog n shirt von mir an. ...sie kam wieder und ich denke, da realisierte sie, was eigentlich passiert war, sie war nachdenklich, leicht abwesend den rest der zeit. sie kam zwar immer wieder an zum knuddeln und küssen beim anziehen und später in der küche, als sie was trank, aber viel geredet haben wir nicht bzw. nur blabla (was jeder so am tag der einheit so macht z.b.). ich brachte sie zum auto und wir vereinbarten grob freitag (also heute) uns wiederzusehen. ich war gespannt, was nach ihrer fast 30minütigen heimfahrt als sms kommt (sie schreibt mir dann immer). genug zeit zum nachdenken während der fahrt hatte sie ja und ich erwartete nachdem, wie sie sich so nachdenklich am ende verhalten hat schon ein "es war ein fehler" oder ähnliches ... nö, ganz normale sms, wünschte mir gute nacht etc. ... nächsten tag auch von ihr aus ne gute-morgen sms und auch abends schrieben wir noch ganz normal. sie schrieb zwar, sie kann freitag wohl nicht, so wie es aussieht, schlug aber gleich neues treffen vor und machte auch sonst beim schreiben keine anzeichen von reue und meinte, als ich sie bisschen ärgerte wegen ihrem oft schlechten erinnerungsvermögen (sie wollte eigentlich mir mal n film mitbringen), dass dieses gar nich so schlecht wäre, da sie sich noch voll an den abend (vom mittwoch) erinnern kann und es wirklich schade wäre, wenn das nicht der fall wäre. mal schauen, was das nächste treffen bringt. zwischen sms-geschreibe und sich real verhalten ist ja noch mal viel unterschied
  2. nee nee, sexy finde ich das nicht. hab's nur mal erwähnt, dass mir sowas schon desöfteren begegnet ist, dass (so habe ich den eindruck) viele frauen das so machen. ob sie so jemand ist, keine ahnung. sie hat seit sie 19/20 rum is den typen. was davor war, wie sie und ob da "beziehungs-hopping" veranstaltete, keine ahnung.
  3. Ich verstehe, was du meinst. Natürlich kann es mir irgendwann genauso wie ihm jetzt gehen. Das weiß ich ja auch. War auch am Donnerstag letzte Woche ein wenig überrascht und leicht "erschrocken", dass sie so von fast 0 auf 100 ging nach meinem Kuss. Also ich mein, vor nicht allzu langer Zeit bekamen wir nicht mal n Treffen hin bzw. es war ein hin und her, weil sie schlechtes Gewissen hat (laut ihrer Aussage) mit mir was zu machen und auf einmal überfällt sie mich regelrecht. ... Gestern auch wieder. Es ging weiter als am Donnerstag, aber in der Kiste landeten wir am Ende nicht (Zeitmangel). Schlechtes Gewissen ist bei ihr definitiv keines mehr bzw. zu wenig, als dass es ihr Verhalten beeinflussen würde. ... Entweder habe ich viel über die Monate richtig gemacht oder sie ist vllt. nicht ganz so "unschuldig", wie ich immer dachte und sie vorgab. Vielleicht gehört sie auch zu den Frauen, wie meine beste Freundin, die immer solang mit dem aktuellen Freund zusammenbleiben, bis sie wen neues haben. Also quasi gar nicht, wie es "normal" ist, dass man auch mal Single ist ne Zeit lang und sich auch mal trennt, wenn die Luft raus ist. Irgendwer sagte mal, man geht ja auch nicht barfuß in den Schuhladen, um sich neue Schuhe zu kaufen (oder so^^) als Metapher zu dem Verhalten manch Frau.
  4. Hey, es ist normalerweise eigentlich nicht meine Art, aber ich bin an einer vergebenen Frau interessiert und es läuft gar nicht mal so schlecht bisher, aber mehr unten. Ich versuche die insgesamt mehr als 3 Jahre kurz zu fassen^^ Kurze Infos: Sie: 28 Ich: 28 Anzahl Dates bisher: 6 (seit Mai bis September, wovon die letzten 3 zeitlich recht nah beieinander lagen) Was lief: wildes rumknutschen samt nicht mehr ganz jugendfreiem Fummeln Was ich will: mehr als nur ein ONS, sie erobern wäre klasse^^ Ihre Situation: seit 9 Jahren vergeben, davon die letzten Jahre laut einer Freundin von ihr (Kollegin von mir) und was ich so raushörte, ziemlich unglücklich, kommt mir teilweise vor, als lebten beide nebeneinander her. Sprech mit ihr aber nicht über ihren Freund, er ist mir egal, nur sie zählt. ... wohnen beide seit Jahren zusammen, seit März im Haus seiner Eltern Vorgeschichte: 2010 im Sommer kennengelernt. Sagte ihr (nennen wir sie mal X) im Laden, wo sie arbeitet, dass sie mir aufgefallen ist und ob sie Lust auf nen Kaffee oder ähnliches hätte und gab ihr nen Zettel mit meiner Nummer (hab sowas vorher noch nie gemacht, war immer feige^^ bei ihr das erste mal mich "überwunden"). X fand die Aktion süß, lächelte und meinte Zitat: "ich bin leider vergeben". 1 1/2 Jahre später neuen Job angefangen, Kollegin von mir ist Freundin von X (stellte sich beim Gespräch raus, als sie erzählte, sie hat ne Freundin, welche in besagtem Laden arbeitet). Habe scheinbar zu auffällig mal nachgefragt, Kollegin fragte mich, ob ich denn ihre Freundin, also X, auch kenne, würde so klingen. Erzählte ihr kurz die Story und sie wusste sofort, wer ich bin. X hatte ihr damals erzählt, dass sie jemand im Laden nett angesprochen hatte (X wird öfters angesprochen, aber scheinbar ziemlich plump) und wenn sie nicht vergeben gewesen wäre, auch zugesagt hätte. ... Kollegin plauderte bisschen ausm Nähkästchen, dass es bei X und dem Freund nicht mehr wirklich läuft und sie sicher bald auseinander sind. Zeitsprung Januar 2012: Habe X aus ner "Bierlaune" bei Studi angeschrieben, weil Kollegin meinte, X hätte gesagt, ich könne mich ja mal bei Studi melden, was ich aber monatelang net tat, da ich dachte "sie is doch eh noch vergeben, was solls denn dann". Schrieb mit X über ein Jahr recht regelmäßig bei Studi, mehr war aber nie, X gab mir schnell zu verstehen, dass nicht mehr als schreiben laufen wird. ... also schrieben wir, das war mehr so nebenbei, ich datete andere Frauen und X war eigentlich mehr wie eine Art Brieffreundin. Zeitsprung Februar 2013: War mal wieder in dem Laden, sah X das erste mal seit Sommer 2010 wieder. Erzählten bisschen, ziemlich flirty das ganze und mein (schlafendes) Interesse war wieder geweckt. Machten uns aus, dass wir uns mal so aufn Kaffee oder so treffen. Erste Treffen war im Mai. Vorher war sie mit ihrem Freund umgezogen. Sie wohnten bereits 5 Jahre zusammen, dies mal jetzt aber zusammen ins Haus seiner Eltern in die obere Wohnung (ja, beschissene Grundsituation)- Zweite Treffen im Juni. Das ganze noch alles recht "steif". Ich kürze ab: Zwischenzeitlich (nach zweitem Treffen) fing sie an weitere Treffen in Aussicht zu stellen, dann wieder vorher abzusagen etc. ... ich zog mich zurück und traf zwischenzeitlich ne andere Frau und meldete mich weniger und fragte nicht mehr, ob wir uns sehen. Schnell meldete X sich wieder vermehrt und gab wieder Treffen in Aussicht und meinte dann sie hätte schlechtes Gewissen, wenn wir was machen, denn sie hätte Interesse an mir. Das schlechte Gewissen konnte ich ihr "ausreden" und es kam zum dritten und vierten Treffen im August. Außer Umarmung und "zufälligen" Berührungen (ihr nennt das glaube Kino^^) war aber nichts. Fünfte Treffen ähnlich dem dritten und vierten. Das sechste jetzt am Donnerstag wurde aber anders. ... ich steigerte meine zufälligen Berührungen zum Rückenkraulen und irgendwann saß sie angelehnt an mir, ein Arm von mir an ihrem Rücken, einer am Bein. Sie meinte, sie müsse gleich los (Typ kommt wohl von Arbeit). Ich berührte ihr Gesicht und küsste sie. Sie erwiderte, paar Sekunden, ohne Zunge. Ich zog mich zurück, sie schaute mich an, sagte, sie "dürfe das doch eigentlich nicht" und überfiel mich regelrecht. Es folgten 30min wilderes rumknutschen samt Fummeln. Dann musste sie aber wirklich los (war schon über ne Stunde "überfällig"). Befürchtete SMS ala "es war ein Ausrutscher" oder dass sie sich nicht mehr meldet, weil sie vllt ein schlechtes Gewissen hat, blieben aus. Unsere SMS seitdem waren ziemlich gut und immer aufs letzte Treffen bezogen. geplantes Vorgehen Sehe sie heute abend, aber nur kurz, vllt 30min. Für nen FC (wie ihr sagen würdet^^) zu wenig, also für mich jedenfalls Ich würde jetzt einfach erstmal so weitermachen, wie bisher, scheint ja zu fruchten. Meine Absichten mitzuteilen, also sie eigentlich vllt ganz für mich zu gewinnen und dass ich mittlerweile emotional nicht mehr ganz so "unbefleckt" bin, wie ich das gern hätte oder Fragen zu stellen, was mit ihr und ihrem Freund nun ist, werde ich natürlich nicht machen. Jetzt hätte sie ja "noch keinen Grund" (außer, dass es eh nicht mit ihm läuft) ihn zu verlassen, also wegen mir. Da werden noch Wochen und ggf. Monate ins Land gehen, falls das überhaupt jemals passieren wird. Habt ihr noch weitere Anregungen? Vielleicht jemand ähnliche Situationen erlebt und Erfahrungswerte, die er teilen möchte?
×
×
  • Neu erstellen...