Jump to content
Pick Up Tipps Forum

Hoodseam

Members
  • Gesamte Inhalte

    790
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

  • Days Won

    66

Alle erstellten Inhalte von Hoodseam

  1. Ich sehe da kein KO Kriterium, es macht die Sache nur schwierig. Freund von mir ist seit gut 15 Jahren glücklich mit einer Chinesin zusammen. Aber da kommen halt ein paar Sachen zusammen. Der ist das erste Mal nach China im Studium und hat da zu Ende studiert. Der findet China toll inkl. Kultur. Die Freundin hat ebenfalls studiert, auch im Ausland. Findet westliche Kultur spannend. Kann sehr gut Englisch (er auch) und er hat sich eine Karriere aufgebaut und arbeitet für ausländische Firmen, die jemanden in China brauchen, der sich mit Land und Kultur auskennt. Der kann auch ziemlich gut Chinesisch. Dazu ist der aber tiefenentspannt. Hab den in der 6. Klasse kennen gelernt und der hatte mit seiner kleinen Schwester einen Umgang, das hat mich damals schon fasziniert. Die kleine Schwester war nämlich nervig wie Hölle. Der hat zu 80% die Probleme, die man allgemein so mit Mädels hat. Und zu 20% ein paar spezifische Probleme. Da haben die Eltern den Heiratstermin festgelegt. Weil man an bestimmten Tagen besseres Glück(?) hat. Glaubt er nicht dran, kann aber nicht schaden. Außerdem wollte seine Frau eine klassisch chinesische Hochzeit und eine westliche Hochzeit. Und "westlich" bedeutet, dass man in einen Laden geht, sich ein westliches Brautkleid für viel Geld ausleiht. Fotos macht. Und es dann zurück gibt. Sehr teures Foto. Was ihm egal. Wenn man so drauf ist, kein Problem. @Halbork sucht da glaube ich schon in eine ganz passende Richtung. Irgendein Mädel aufgabeln über Valueunterschied? Da muss man nicht so weit denken. Da muss man nur mal ne Affäre mit einem deutschen Mädel anfangen, die einfach nur verdammt gut im Bett ist und wo sonst nichts passt und das mal laufen lassen. Geht nicht allzu lange gut. Und selbst wenn man eine aufgabelt und denkt, dass das super passt, stellt man dann schon fest, dass es nicht so einfach ist, mal eine LTR über 5 Jahre laufen zu lassen und da ne Menge Arbeit an einem selbst und Kommunikation wichtig ist. Und man da ganz schnell in Kommunikationsmustern drin ist, wo man selbst ohne Sprachbarriere ziemlich schnell lernen darf, wenn man das nicht instinktiv drauf hat. Weil die Idee, dass man sich ein Mädel aus China & Co. holt und die dann einfach sich so verhält, wie man sich das wünscht ist halt nicht so. Die verhalten sich wie andere Mädels auch. Und das muss man halt lernen.
  2. Sie jammert ja, dass sie nur an solche Männer gerät und eröffnet hier ein Beitrag. Tut sie nicht. Sie ignoriert auch jeden Hinweis in die Richtung. Ihr geht es genau um diesen Typen und wie sie ihn bekommt. Das ist so ein "beste Freundinnen" Thema, wo die eine die andere anruft um über das neuste Liebesdrama zu reden und nachdem die neusten Informationen geteilt wurden, ist das Problem "gelöst". Beispiel: 2. Date mit meiner 2. Freundin (zu dem Zeitpunkt Affäre). Hatten uns im ersten Date die Seele aus dem Leib gevögelt. Läuft also ziemlich sicher auch was in dem Date. Mädel macht die Tür auf. Hautenges schwarzes Kleid. Kein Slip darunter. In der Küche indisches Essen auf dem Herd. Kerzen angezündet. Und ich hatte vorsorglich eine Viagra geschluckt, weil wenn man Mädels am Anfang wund vögelt, läuft das besser. Klingelt das Handy. Beste Freundin S. ist dran. Sie kommt vorbei. Vollkatastrophe mit ihrem Verlobten. HB: Das ist jetzt echt doof. Möchtest Du bleiben oder sollen wir das verschieben? Hood: Bleiben. Jetzt muss man bei S. ein wenig ausholen: S hatte eine Beziehung mit ihrem Ex. Hat sich getrennt, weil irgendwie war die Luft raus. Also Auszug und Wohnungen auseinander dividiert. Dann hat sie ihren Ex aber vermisst, also sind sie wieder zusammen gekommen. Haben sich eine neue Wohnung geholt. Sind wieder zusammen gezogen. Da hatte S. aber schon einen Urlaub in Indien geplant und ihr Ex konnte nicht mit. Also direkt nach dem Umzug ist sie in den Urlaub und am letzten Tag des Urlaubs lernt sie einen Mann kennen. Der Traummann. Also trennt sie sich wieder und der Ex nimmt das auch inzwischen mit Humor und sie ziehen wieder auseinander. Fernbeziehung also mit einem Typ aus Indien, den sie erst ein paar Stunden in Natur gesehen hat. Der Typ kommt sie besuchen. Geht vollkommen in die Hose, weil er mit dem Kulturschock nicht zurecht kommt. Also fliegt er wieder nach Indien. Wieder Fernbeziehung und sie beschließen zu heiraten. Wegen Visum. Heiratstermin steht. Er kommt nach Deutschland. Und nun sind wie wieder in meinem Date 2: Ich weiß davon noch nichts, denn sonst wäre ich schon gekommen. Quickies sind ja auch ganz schön. Aber ich naiver Idiot denke zu dem Zeitpunkt, dass S. sicher schnallt, dass sie hier in ein Date rein platzt und nach maximal einer Stunde wieder weg ist. Also beste Freundin befrienden. Gemeinsam essen. Mädel vögeln. S. hat festgestellt, dass der neue Freund Alkoholiker ist. Was meiner Freundin auch klar ist, weil beim letzten Treffen der Freund heimlich Wodka getrunken und ihre Flasche mit Wasser aufgefüllt hat. Und da ihr Vater Alkoholiker ist, war ihr das sofort klar. Wie lange dauert dieses Gespräch? 8 Stunden. Die Freundin schläft dann bei ihr. Ihr Verlobter zu Hause. Wir auf der Couch und wir haben Sex. Also man kann auch bei einer richtig beschissenen Stimmung eskalieren. Der Verlobte wird nach Indien geschickt. Es wird nicht geheiratet. Die Fernbeziehung geht weiter. Jetzt kann man hin und her spulen. 6 Monate in die Zukunft? Immer noch in der Fernbeziehung. Dauerdrama. Ihr Freund versteht sie nicht. Deswegen hat sie sich mit einem anderen Inder getroffen, den sie aus der indischen Gemeinde getroffen hat. Der versteht sie ja sooo gut. Weswegen sie ihn jetzt vögelt und sooo ein schlechtes Gewissen hat. 24 Monate in die Zukunft? Beide Inder sind Geschichte. Sie babysittet für ihren Chef und (ups) ist mit dem im Bett gelandet. Affäre. Der will sich aber nicht trennen von seiner Frau. Großes Thema seit 6 Monaten. Neu ist, dass sie ne Wohnung sucht und der Chef im Haus ne Einliegerwohnung hat und ihr angeboten hat, dort einzuziehen. Weil dann sowohl die Affäre als auch das Babysitten viel unkomplizierter wären. Was sie für eine gute Idee hält, würde er sich trennen von seiner Frau. Aber sie ist sich da ja sooo unsicher. Da kannst Du jetzt hin- und her Spulen. 36 Monate. 48 Monate. 10 Jahre in die Zukunft. Immer die selben Muster. Durchaus cleveres Mädel. Abteilungsleiterin. Lokalpolitikerin. Aber mit Männern wie ein Kleinkind, dass immer wieder in die Steckdose greift. Und wenn es nicht richtig weh tut, wird der Elektriker gerufen, weil irgendwas nicht stimmt. Andere Männer? Uninteressant. Das hat sie mit ihrem ersten Freund ja schon durch und da gab es dann nicht so ein Drama, aber man hat ja gesehen, dass es nicht funktioniert. Gerade übrigens verheiratet. Auch ne lustige Story.
  3. @Exklimo Möchtest Du eine Gegenposition?
  4. Sie hat doch kein Problem. Mal so aus ihrer Perspektive. Problem beinhaltet ja einen Leidensdruck.
  5. Ich habe mal ein Mädel kennen gelernt, da hatte auch so ein Drama im Leben. Alle paar Tage wurden neue "Krisengespräche" mit der jeweils besten Freundin geführt. Kennengelernt habe ich sie mit 24. Heute bin ich 41 und der Alltag des Mädels besteht immer noch 1:1 aus solchen Soaps. Ich möchte das überhaupt nicht werten. Aber wenn man nicht darauf steht, bringt es sehr wenig, da mit Kommunikation etwas ändern zu wollen. Einem selbst raubt das nur Energie und das Mädel kann so was Ewigkeiten durchhalten. Spannender ist dann die Frage, womit man solche Mädels anzieht. Was einen so interessant für sie macht. Ändert man das, ist man plötzlich Luft für solche Mädels. Dafür zieht man plötzlich ganz andere Mädels an.
  6. Irgendwie nicht. Man muss es erleben. Man mag einfach Menschen, die einem ähnlich sind und einem vertraut vorkommen. Und je tiefer Du in diesen kulturellen Unterschied eintauchst und ihn verstehst, desto bewusster wird Dir, dass Du da nie auf eine Linie kommst. Nehmen wir mal eine Thai. Denk mal an die chinesischen Busreisen, die in 3 Tagen durch Europa machen und immer für 1 Stunde anhalten um Fotos zu machen. Eine Thai würde das toll finden? Warum? Die hockt auch nicht gerne im Bus. Aber bei ihr dreht sich alles um Status. Gegenüber ihren Freunden, dem Dorf und der Familie. Das musst(!) Du verstehen. Ansonsten hast Du nur Zoff mit der. Ihr Status und Dein Status und diesen Status verkaufen und demonstrieren ist das aller wichtigste(!). Verliert sie ihr Gesicht gegenüber ihren Freunden und der Familie, ist das ganz schlimm für sie. Und die Mädels sind emotional. Dann hast Du da ein Sprachproblem drin. Schwierig. I.d.R. hast Du da aber auch ein Mädel mit Schulbildung einer Grundschülerin. Ihre Freundinnen sind auch nicht besser. Willst Du daran Dein Leben ausrichten, was die denken? Umgekehrt wirst Du aber feststellen, dass sie Deine Kultur und Denkweise überhaupt nicht versteht und auch nicht verstehen möchte. Außer Du nimmst sie nach Deutschland. Dann wird sie die Kultur und Denkweise verstehen. Aber dann hast Du hier eine Beziehung mit einem Mädel, dass "Status" als Prio Nr. 1 mit der Muttermilch aufgesogen hat und danach handelt. Und so familiär die Mädels sind: DU bist nicht ihre Familie. Und wenn Du ein Kind mit ihr hast und glaubst, dass Du nun eine Familie bist. Das ist NICHT ihre Familie. Ihre Eltern und Geschwister sind ihre Familie. Und es ist vollkommen üblich, dass die Kinder bei den Eltern sind wenn die Eltern älter werden und sie dann arbeitet um die Familie zu unterstützen. Du spielst da eine ziemlich untergeordnete Rolle. Wenn Du das mal als Grundkultur betrachtest, dann ist fast jedes Mädel in DE familiärer und Du wirst mit ihr eher etwas aufbauen können als mit einer Thai. Philippinas sind da wieder anders. Aber man muss sich da wirklich rein denken und was am Anfang so simple sich anhört, ist es nicht.
  7. Philippinen sind etwas schwerer zu bereisen, aber sie können halt in sehr hoher Quote ziemlich gut Englisch. Dacht am Anfang sogar, die wachsen zweisprachig auf. Ist ein spannender Prozess. Dauert so 3 Monate, da wird einem klar, dass "reden" irgendwie min. so wichtig ist wie "vögeln". Und je näher man sie kennen lernt und versteht, desto mehr fängt man an deutsche Mädels zu mögen. War bei mir zumindest so. Oder generell westliche Mädels.
  8. Würdest Du das generell für die neuen Bundesländer sagen? Ich habe überhaupt keinen Vergleich im Daygame. Aber mir ist auch schon aufgefallen, dass die wesentlich offener und kommunikativer im Allgemeinen sind. Also generell die jüngeren Leute. War mit einer Ex mal zelten an der Ostsee und fand es krass, wie schnell man da Leute kennen lernte. Die kam auch aus dem Osten und irgendwie waren die viel entspannter drauf.
  9. Ich erinnere mich noch genau, wie das bei uns lief: 5. + 6. Klasse fingen die ersten Jungs an, Mädels nicht mehr pauschal "doof" zu finden. Am Anfang wurde noch über sie gelästert, doch schon schnell wurde "Mädels ausziehen" eine der Lieblingsthemen und Beschäftigungen. Es gab ein paar Vorreiter die dann gelegentlich in ihren 2-4 Wochen Beziehungen waren. Und "ausziehen" bedeutete, man kam über den Klamotten recht weit. Nicht die Masse der Jungs, aber sie haben halt den Rest mit Stories versorgt. Was haben wir in der 7. Klasse beraten, wie Sergio es schaffen könnte, Andrea die Hose auszuziehen. In jedem Sportunterricht haben wir ihn mit neuen Tipps versorgt. Den Sportlehrer nach der Anwesenheitskontrolle abgelenkt, damit die beiden ins Gerätehaus verschwinden konnten. Bis er dann irgendwann raus kam und rief, dass er sich nie wieder die Hände wäscht. Was waren wir stolz auf ihn. Und was war Andrea sauer. Aber spätestens in der 9. Klasse war es so, dass ein Teil sich für Mädels interessierte und ein Teil nicht. An der Stelle wurden Mädels kennen gelernt. Es gab eine Party? Keiner wollte hin? Egal. Da waren Mädels. Also los. Jemand kannte coole Mädels. Mit dem müssen wir mehr machen. Jemand macht eine Party ohne Mädels? Ja. Alleine halt. Jemand bringt Mädels auf Parties mit? Immer einladen. Und wenn es einem langweilig war? Halt mal rum ziehen und schauen, wo Mädels sind und anlabern. Ab 15 legen da einige richtig los. Haben die sich doof angestellt? Ja. Aber die werden halt auch gut. Haben ihre Erfahrungen mit Mädels und >25.000 Interaktionen, bis die Anfang 20 sind. Ne. Die Jungs trauern ne Weile. Dann werden die Damen des (erweiterten Social Circle) flachgelegt. Dazu Mädels aus dem OG. Und parallel wird erstmal alles angequatscht, was man ausziehen könnte. Dazu wird dann Sport gemacht, weil Sport war schon immer ihr Ding und kam halt etwas zu kurz. Gerade aber super um Frust abzubauen und ne Beschäftigung zu haben. Die hocken Abends in der Bude. Keine Ex mehr da. Dann ist ihnen langweilig. Also Kumpel aktiviert. Oder ins Studio gerannt. Dazu kommt dann halt Sexdrive, also werden Mädels angelabert. In deren Welt gibt es überhaupt keine Alternative dazu. Weil wie soll es sonst funktionieren?
  10. Ja. Bei vielen ist es sogar der einzige Baustein, an dem es hakt. Also in Quote Frauen durch ansprechen kennen lernen und dann durch Routine / Struktur das Thema so hin zu bekommen, dass es attraktiv wirkt. Ich verstehe da auch nicht, wo der Anspruch her kommt, dass es im OG funktionieren muss und die Alternative "jammern" ist. Es war schon immer so, dass Frauen passiver waren und der Mann den ersten Schritt gemacht hat. Es reicht für die meisten aus.
  11. Mir ehrlich gesagt nicht. Es ist nur ein sehr kleiner Teil der Männer, die in Summe ein Paket zusammen bekommen, ab dem es sehr schwer wird. Und ein Teil des Paketes ist es eben, da nichts dran zu ändern, weil es dann erstmal unbequem werden würde. Was mir viel mehr Leid tut sind die Jungs, die nie erleben, wie sexuell Frauen sein können. Einfach weil sie mal in die Tonne gegriffen haben und das nun als Normalität ansehen. Oder weil sie sich ein Game zugelegt haben, wo sie am Ende immer in der selben Situation landen. Die vielleicht nie die Dynamiken zwischen Mann und Frau schnallen. Oder ewig in Beziehungen verharren aus irgendwelchen Gründen, die einfach nur toxisch sind. Gibt es auch in der PU Szene nicht selten, dass sofort mit dem erstbesten Mädel, das sich so anbietet in eine LTR gerannt wird.
  12. Vielleicht gibt es ja in 10 Jahren nur noch eine Weltbevölkerung aus Inzels, weil sich herausgestellt hat, dass Wohnung verlassen oder sogar mit Frauen reden doch nicht die beste Überlebensstrategie ist? Dann läuft OG so ab: Inzelmädel: Was machst Du beruflich? Typ: Ich bin Arzt. Inzelmädel: Boah. Ne. Da holst Du ja die Seuche ins Haus. NEXT. Dann steht im Profil: "Suche netten Typen, der im Homeoffice arbeitet. Gerne WoW Spieler. Du solltest andere Menschen nicht mögen. Nur mich. Am besten bist Du gerade so attraktiv, dass unser Kind keine Alpträume bekommt. Aber nicht so attraktiv, dass Du bei anderen Frauen Chancen hättest und das Haus für heimliche Dates verlässt."
  13. Ich sehe das nicht mal als trollen an. Er hat halt seinen eigenen Humor zu einem Thema. Und das Thema ist nicht so ohne. Würde ich mit 41 auf die Idee kommen, eine Partnerin um die 35 haben zu wollen, dann hätte ich hier ein ernsthaftes(!) Problem. Spätestens wenn ich noch "schlank" + "einigermaßen gebildet" + "nicht beziehungsgeschädigt / angeknackst" als Anforderung nehme. Ich bin hier in einer Studentenstadt. Wir haben nur wenige Arbeitgeber, die Leute mit Studienabschluss beschäftigen. Dazu kommt, dass wir kaum Angebot haben, das nicht auf Studenten ausgerichtet ist. Da müsste ich gezielt Streetgame machen und Events abklappern, wo sie sich ggf. aufhalten könnten. Nun kenne ich die Stadt aber. Das wird nicht so leicht. Wenn ich jetzt noch in der Situation wäre, dass ich da optisch in höherer Quote aussortiert werden würde und dazu überhaupt nicht ansprechen könnte, dann ist das aber ein heftiges Projekt. Habe ich dazu dann aber keine Lust / Zeit... puh. Und ganz ehrlich: Ich weiß nicht, ob ich es machen würde. Wäre mir glaube ich zu viel arbeit. Und da bietet PickUp nicht wirklich eine Lösung für. Also ich behaupte mal, dass ein Mann der nicht in den Top 10% spielt + keine Lust hat, massiv Zeit in Approaches zu stecken ab einem gewissen Alter in vielen Orten in Deutschland ein Problem hat. Ich würde umziehen. Wer dann aber mit Job und Freunden / Familie an einem Ort verwurzelt ist? So ohne ist das Thema auch wieder nicht.
  14. Wenn man mal pessimistisch hoch rechnet, kommt man da auch schnell auf 500.000 Infizierte. Bei 2% Letalität sind das 10.000 Tote. SARS ist damals recht schnell mutiert und hat sich angepasst. Kann sein, dass die 2% Letalität noch hoch gehen. Was sich viel anhört, aber alleine in Deutschland hatten wir bei der letzten großen Grippewelle 2017/2018 zusammen 25.000 Tote. Irgendwie hört sich das auch so an, als ob man das Thema nicht zu hoch hängen möchte. Weil Unruhe unter den Menschen eher ein Problem ist als das Virus. Aber wie das so ist: Introvertiertheit hat nicht nur Nachteile. Also wenn ich mir 100 Portionen Spagetti kaufe und Netflix nicht ausfällt, kann ich bestens gelaunt 3 Monate in meiner Bude verbringen. Wenn ich mir jetzt nicht die Seuche im Urlaub geholt habe. Aber so langsam bin ich auch wieder davon überzeugt, dass mein Husten doch vllt. vom Rauchen kommt. Dauerhaft? Weil hier ist arg ruhig ohne ihn.
  15. Ist ruhig um ihn geworden. Er ist aber nicht an so eine durchgeknallte, providersuchende Ü30 Frau geraten, die ihn im Keller eingesperrt hat, während sie sich mit Chad vergnügt?
  16. Ich denke übrigens, dass wir noch ordentlich was mit dem Virus erleben. In dem Flieger aus China sind dann doch 2 Infizierte. Vorher haben sowohl die Chinesen als auch die Deutschen untersucht. Das ist eine Quote von 2% bei rund 2% Sterblichkeit. Die 2% sind mir neulich schon mal irgendwo aufgefallen. Wuhan hat selbst 11 Mio. Einwohner. Könnte mir vorstellen, dass wir hier gerade nicht alle Informationen bekommen. Die Reaktionen sind schon auffällig. Leute 14 Tage in Quarantäne stecken, weil sie aus einer Region kommen, zeigt eigentlich schon, dass sie das ganz gut ernst nehmen. Auffällig finde ich auch, dass ein Flieger nicht mal in Russland landen darf. Ich selbst dürfe momentan nicht in die USA, weil ich einen Stempel aus China im Pass habe. Mich würde es nicht wundern, wenn wir die SARS Infektionen locker um den Faktor 10 überschreiten und am Ende deutlich über 100.000 Menschen daran erkranken. Bei SARS hat man rnd 6 Monate gebraucht, um die Neuinfektionen unter Kontrolle zu bekommen. Die Infektionsquote scheint deutlich höher, dafür die Sterblichkeit deutlich geringer.
  17. Das mache ich auch. Wirklich auch gezielt, um es zu üben. Und nein, da entwickelt sich auch nichts draus. Ist auch nicht meine Erwartung. Ja. Ich brauche auch eine größere, gemeinsame Grundlage. Sonst macht mir das keinen Spaß. Das war total einfach während Schule / Studium und lief von alleine, wird dann aber zunehmend schwieriger. Solange man Arbeitskollegen hatte, was das auch noch überschaubar. Aber seitdem ich selbstständig bin, ist das wirklich ein Problem. Man darf sich da aber auch nicht zu sehr rein verheddern. Ich halte Social Circle für vollkommen überbewertet, wenn es um Frauen geht. Wenn man der soziale Typ ist, jemand der seine Energie aus vielen sozialen Kontakten zieht, dann wird das rund, wenn in diesem Social Circle viel Kontakt mit Frauen existiert. Ich war aber nie so jemand. Ich hatte immer meine 2-3 Freunde, mit denen ich Überschneidungen hatte. In der Schule waren das coole Jungs, da hingen dann die Mädels ab. Parallel dann andere Jungs. Heute wird da maximal zum Grillabend im neuen Häuschen eingeladen und man hockt da zwischen Kindern und anderen Paaren. Nun gibt es so ein paar mega soziale Typen. Da wird dann an der Grillhütte gegrillt. Der ist in der lokalen Feuerwehr. Die feiern da seit 20 Jahren. Und da tauchen dann 100 Leute auf. 40 Mädels. So jemanden zu kennen ist Gold wert. Aber von den 40 Mädels sind 30 vergeben. 6 fett. Bleiben 4 übrig. Und ohne Game rennt man ewig auf solche Parties. 4 sind zu wenig, um es überhaupt zu lernen. Ich habe ca. 1.000 Approaches gebraucht, damit das auch nur im Ansatz rund lief. Auf wie viele Ü30 Parties soll ich denn gehen? Da brauche ich irgendwas, wo viel(!) mehr Mädels rum laufen. Bei uns ist das z.B. die Wakeboard Anlage. Wir haben über 12.000 Studentinnen. Die rennen im Sommer an den See. Alle rund um die Wakeboard Anlage. Diese sind auch irgendwann mit dem Studium fertig und dann kommen neue Studentinnen. Soll ich nun Wakeboard fahren? Also ich mache das. Ist eine heftige Lernkurve, bis man da zu den "coolen Jungs" gehört. Kann man sich einen Social Circle aufbauen. Einen Kurs machen. Mit Leuten sich zum Wakeboarden verabreden und danach noch ein Bierchen trinken. Um soziale Kontakte aufzubauen und Bewegung in seinen Alltag zu bekommen ist das super. Aber von den 500 Mädels die da bei Sonne rum hocken sind vll. 10 aktive Wakeboarderinnen. Die meisten hocken auf der Wiese. Baden. Sonnen sich. Machen was fürs Studium. Will ich die kennen lernen, bin ich bei "Cold Approach". Und dazu muss ich nicht Wakeboard fahren. Klar kann ich jetzt die Strategie fahren, mir ein cooles Sixpack zuzulegen. Coole Tricks zu können. Wie lange brauche ich dazu? 5 Jahre? Ja, dann kann ich bei 30 Grad im Neopren Oberkörperfrei fahren. Da schauen dann von den 500 Mädels 200 zu. 20 finden mich süß. Und dann darauf warten, dass sie in meiner Nähe rum laufen? Muss sie trotzdem ansprechen und wenn ich das nicht kann, sind die auch schnell wieder OFF. Wenn man es runter bricht, muss man egal wie man es dreht einigermaßen gut mit Sets werden. Ist man das nicht, muss man es üben. Spielt da die Optik total gegen einen, muss man daran ein wenig arbeiten. Und wie lerne ich nun Ü35 Mädels hier kennen? Überhaupt nicht. Viel zu wenige Target. Das klappt maximal mit Glück. Dazu müsste ich umziehen. In der nächsten Großstadt (Frankfurt) gibt es dann genug Veranstaltungen, wo 300 Ü30 Mädels rum laufen. Da habe ich dann eine Veranstaltung, wo mal 20 Mädels Single Mädels sind, die optisch wirklich heiß sind. Und wo nächste Woche dann nicht 1:1 die selben Frauen rum laufen.
  18. Das weiß ich nicht, deswegen frage ich ja. Wenn Du das ne Weile machst, dann gewöhnst Du Dich an Volatilität. Und so ein Virus ist jetzt ziemlich unproblematisch. Die Börse überreagiert und sobald sich die Zahlen der Infizierten stabilisieren, erholt sich das wieder. Wissen wir recht genau, weil Virus in China hatten wir ja mit SARS schon. Diese Übertreibung ist Profigeschäft. Das sind professionelle Anleger, die genau wissen, dass Virus in China sobald die Zahlen hoch gehen erstmal verkaufen. Oft Computermodelle, die schneller mit Zahlen gefüttert werden als die Presse es aufnimmt. Dagegen handelst Du nicht als Privatanleger. Als Privatanleger hast Du da entweder einen passiveren Ansatz. Oder Du beschäftigst Dich mit den Unternehmen. Shell wollte ich unter 23,50 EUR schon seit 2017 kaufen. Damals wurde sie gerade wieder teurer, weil damals mal die Idee im Markt herrschte, dass wir ja alle Elektro fahren und keiner mehr Öl braucht. Dazu dann niedrige Ölpreise. Ich warte auf den Kurs schon seit 2,5 Jahren, weil ich das für einen guten Wert halte. Jetzt kommt halt da ein wenig Momentum rein, weil der Winter warm war und man auf die Idee kommt, dass im Winter weniger geheizt wird. Der Ölpreis ist auch richtig günstig gerade. Mich interessiert also das Virus nicht, ich habe Shell endlich als Position zu dem Preis im Depot. Bei Gazprom war es ähnlich. Die beliefern halt auch China und ich habe da nur ne Anfangsposition, wo mir der Kurs weg gelaufen ist. Da bin ich ganz froh, dass sie noch mal runter gekommen ist. Ob sie weiter runter kommt, kann ich nicht sagen. Vielleicht. Vielleicht auch nicht. Aber ich habe da eher die Entwicklung in 5-10 Jahren im Hinterkopf und bis dahin bekomme ich halt meine Dividenden.
  19. Was ist daran der Idealfall, wenn du es auch auf das Target abgesehen hast? Also so wirklich "abgesehen" habe ich es an der Stelle noch nicht auf sie. Sie sieht maximal gut aus. Genauer kenne ich sie ja noch nicht. Ich weiß aber zu dem Zeitpunkt, ob sie auf den Typen steht oder nicht. Weil ich sie ja gefragt habe. Was weiß sie von mir? 1) Ich bin mit coolen Leuten da, die eine Menge Spaß haben. 2) Ich habe einen gut aussehenden Kumpel und für mich ist es selbstverständlich, meine Kumpels mit Mädels zu versorgen. 3) Ich kann problemlos zu einem Mädel hin gehen und sie ansprechen. 4) Ich kann mich auch mal länger mit einem Mädel unterhalten (Obstacle), ohne Interesse an ihr zu haben. Die kann an der Stelle NULL erkennen, dass ich Interesse an ihr habe. Vor allem ist die Dynamik ja richtig "sweet", weil wenn das alles so stimmen würde, dann hätte ich ja auch sie direkt ansprechen können. Anstelle dessen schicke ich einen Kumpel rein, was so ein wenig suggeriert, dass ich entweder massiv Auswahl in ihrer Liga habe und daher problemlos zurück trete, wenn mal ein Kumpel Interesse hat. Oder dass sie unter der Liga spielt, wo ich normalerweise anspreche. Es ist also ein sehr natürlicher Flow, wenn ich da einfach Qualifying mache und basierend auf dem, was sie erzählt sie dann zunehmend doch interessant finde. Weil das passiert ihr sehr selten und die meisten Typen fahren nur auf ihre Optik ab und werden dann needy. Genau das ist ihr übrigens davor mit dem "Kumpel" passiert, denn der hat sie ja auch nur wegen Optik ausgewählt. Nun ist das ganze Konstrukt natürlich etwas wackelig. Was da sehr gerne passiert ist, dass mein "Kumpel" mich sieht. Der mich nicht groß kennt. Und plötzlich rede ich mit "seinem" Mädel und danach schaut der mich nicht mehr mit dem Arsch an. Was mir 1) und 2) um die Ohren haut. Ich müsste die Mädels also weg von der Gruppe bekommen. Jetzt weiß ich aber, ob sie auf den Typen steht und wenn er ankommt, dann habe ich da ein paar Vorteile. Steht sie auf ihn, dann kann ich ihm einen Tipp geben, da mal länger drin zu bleiben. Ein wenig coachen. Die Gruppen mergen. An der Stelle mag der mich total und er ist ja auch mit Mädels da. Das gibt mir einen sehr gutes Standing in der Gruppe. Und das reicht mir eigentlich als Ziel. Weil ich habe ne Gruppe mit heißen Mädels, die ordentlich Party machen und wo einer mit hohem Status mich gerade als "neuen besten Buddy" ansieht. Das kann ich immer wieder spielen, wenn ich den nochmal sehe im Club. Genauso kann ich die beiden Mädels wenn ich sie am nächsten Wochenende sehe wieder ansprechen. Alleine das Ding bringt mir also an dem Abend sicher und über die nächsten Wochen die Möglichkeit, gezielt in ein Set zu gehen ohne da raus zu fliegen. Vielleicht sind die Mädels dann mit anderen Leuten da? Vllt. hat die junge Liebe nicht überstanden und das Set kann man weiter spielen. So was wäre das Worst-Case Szenario. Oder sie steht nicht auf ihn. Und da wird es interessant. Das wird dem Mädel dann unangenehm und ich kann da etwas "retten" vor anderen Typen. Was einfach ist, weil ich kann ihn begrüßen, etwas zur Seite nehmen und sagen "ich habe es schon erfahren... lief nicht so gut. lass uns mit den Mädels einen shot trinken, wir suchen Dir ein neues Mädel... ist einfach ne Frage der Quote...". Und schon sind wir ne 4er Gruppe. Können ganz schnell ne größere Gruppe haben. Ich kann die Mädels dort mit rein bringen. Und dann auch mal das Obstacle in der Gruppe parken und das Target isolieren. Z.B. indem ich mit ihr ne Runde Cocktails hole und das Obstacle frage, ob ich ihre Freundin ein paar Minuten länger entführen kann, um mal ein wenig mit ihr zu quatschen. Ich kann den Typ dann auch gleich beauftragen, das Obstacle zu bespaßen, weil ich bin ja der neue beste Buddy. Das klappt natürlich nicht jedes Mal. Aber man kann so etwas ja andauernd über den Abend spielen. Und da muss ich auch etwas aktiver spielen, weil ich kann zwar in einer Gruppe mal aufdrehen, aber mein normaler State wäre, mich mit dem Cocktail low-energie an die Bar zu stellen. Ein wenig zur Musik mit zu wippen und dann habe ich die selbe Wirkung wie der beschriebene blonde Typ und das verbrennt mir den Raum. Solange ich nen Kumpel dabei habe, ist das einfach, weil dann kann ich mit dem reden und das wirkt nicht creepy. Aber ich bin nie mit ner Gruppe da. Weil ich schaffe es nicht, mit meinem "neuen besten Buddy" so gut mich zu stellen, dass er mich einlädt in seinen Social Circle. Da fehlen mir die Skills. Was ich schaffe, ist dann das Target zu vögeln und mit ihr und anderen Mädels in den Club zu gehen. Aber da könnte ich dann auch nur sehr dezent ansprechen. Vor allem gehe ich nicht mehr oft und gerne feiern und deswegen habe ich auch keine größere Gruppe, mit der ich das machen kann. Und auch keine Lust, mir eine aufzubauen. --- Ist aber nur eine von 3 Strategien, die mir liegt und die für mich funktioniert. Solange das funktioniert, spreche ich nicht auf der Straße oder im Supermarkt an, weil das müsste ich mir erst aneignen. Muss man für sich nicht adaptieren. Aber jeder Typ sollte halt rausfinden, wie er Mädels anziehen kann in einer Quote, dass er Auswahl und Routine bekommt. Für den einen ist es Fitness + Textgame + gute Fotos. Für den anderen ist es Clubgame. Der Nächste spricht Frauen auf der Straße an. Ich mag solche Spielchen im Club. Sehr strategisch. Sehr mit der Dynamik spielend. Aber ich war auch als Kind in einem Schachverein. Was schon zeigt, dass ich nicht der Sozialste war. Und ich wollte auch nicht in den Verein, aber Eltern dachten, da sind andere Kinder und da ich Schach mag... Aber ich opfer halt nen Bauern, wenn ich dafür in 5 Zügen nen Läufer bekomme.
  20. Ich kenne wenige. Ich interessiere mich für noch weniger Leute. Und außerdem kann ich mir keine Namen merken. Also ich kann schon, aber irgendwie hält es mein Hirn nicht für notwendig, sich von irgendwelchen random Typen den Namen zu merken. Was ich aber gut kann, ist eine Gruppe indirekt über einen Typen aufzumachen und dann in ein paar Minuten so interessant für den zu werden, dass der mit mir gerne redet. Also 30 Minuten halte ich das selten durch, aber ich kann dem schon klar machen, dass ich sein neuer bester Kumpel bin und enorm Value für ihn bringe. Das kann ich mit mehreren Gruppen machen. Und halt eben mit den Gruppen, die gut drauf sind. Sieht dann von außen aus, als ob ich viele Leute kenne. Auch innerhalb der Gruppe denken die Mädels, dass ich den kenne. Ich game solche Sets auch nicht weiter am Anfang, sondern mache sie lieber später noch mal auf. Was ich nie schaffe, ist dauerhaft in seinen Social Circle zu kommen. Liegt aber auch ganz stark an mir. Selbst wenn ich es angeboten bekomme, habe ich darauf keine Lust. Das klappt nur, wenn wir ein Thema finden, das beide total interessiert. Leider bin ich da nicht wirklich Kompatibel mit anderen Menschen. Es gibt nur eine Überschneidung, die ich mit fast jedem Typen finde: Mädels. Ich brauche nur einen Typen, der bei Mädels gut ankommen dürfte. Das erkenne ich recht schnell. Der muss Single sein. Dann habe ich sofort das Thema "Mädels" als Überschneidung und die können alle nicht ansprechen. Und da liefere ich Value. Weil ich kann ansprechen und vor allem kann ich ziemlich leicht ein Set aufmachen und das Obstacle beschäftigen. An der Stelle wird es aber sweet. Weil wenn ich das Set aufmachen muss, dann ist das erstmal DLV für den Typen. Wahrscheinlich kann er es auch nicht weiter gamen, aber er freut sich total, dass da plötzlich jemand ist, der ihn mit einem heißen Mädel in Kontakt bekommt. Und während ich mit dem Obstacle rede, erzähle ich der auch recht schnell, dass das ein Kumpel ist. Traut sich nicht Mädels anzusprechen. Helfe ihm halt. Bla bla bla... was das Obstacle dem Target schnell steckt und mir Value liefert. Vor allem mag mich das Obstacle dann und ich kann das Set später alleine problemlos aufmachen. Ich kann dann auch schnell über einen Excuse das Target ansprechen "wie lief es denn" und schon bin ich in einem 2er Set mit DHV und Social Proof drin und habe zwei Mädels, mit denen ich gut zurecht komme. Dir Jungs machen dann Party und die finden im Leben nicht raus, dass ich meinen "Kumpel" erst ein paar Minuten kenne. Im Idealfall ist er immer noch scharf auf das Target und nutzt die Gelegenheit, um gleich wieder über mich ins Set zu kommen.
  21. Gute Sache. Genau. Genau. Wobei man sich innerhalb der Gruppe nur schwer verändern kann. D.h. neu hinzukommende Frauen sind sehr schnell von dem Rest der Gruppe beeinflusst. An der Stelle wird es aber "sweet" im Club, weil genau das können neue Frauen nicht. Wenn Du mit Deinen Leuten "Spaß" hast und dann mit einer 5 Meter entfernt redest, können die nichts machen. Selbst wenn sie genervt rein platzt ins Set und rum stänkert, lacht man sie halt aus und sagt ihr "hab Dich auch lieb" und zum Target nachdem sie weg ist "Sorry. Das ist eine total Liebe, aber wenn sie was getrunken hat, wird sie schnell Eifersüchtig". Die kommt dann sowieso erst wieder mit der Gruppe in Kontakt, nachdem Du 5-10 Dates mit der hattest und sie wund gevögelt hast. Und heiße Mädels die mit Dir vögeln ändern den Status ziemlich schnell. Highfive von den Jungs. Böse Blicke von den Mädels und dass Mädels sich gegenseitig hassen, ist vollkommen normal für sie. Dann ist es nicht die richtige Gruppe zum Fortgehen. Zumindest nicht, wenn man in einer Disco andere Mädels kennen lernen möchte. Das ist noch nicht mal ein Social Circle. Wenn man da nicht weiter kommt und Leute einen nicht mögen und dann in ihren Social Circle einladen, dann hat man ein Problem. Kumpel von mir schafft das problemlos und ist richtig gut im Social Circle Game. Ich habe daran überhaupt keinen Spaß und mir gelingt das nicht wirklich. Mich schleppen nur Mädels mit, selten Typen. Macht aber nichts, weil ich raus gefunden habe, wie ich noch eine viel bessere Wirkung im Club hin bekomme. Was mich zwar nicht in die Situation bringt, dass ich am Wochenende mit 20 Leuten in den Club ziehe. Und ich bin auch kein begeisterter Clubgänger mehr. Aber ich kann halt recht schnell die Wirkung erzeugen, als ob mich da viele Leute kennen. Was am Ende die selbe Wirkung hat.
  22. Wenn Du clever bist achtest Du mal auf das Muster, dass er sobald er sich verletzt fühlt Dich versucht klein zu machen und Dir zu schaden. Und wenn Du schon clever bist, dann achtest Du auch gleich darauf, wie schnell er emotional hoch fährt, obwohl er da überhaupt (noch) nicht groß involviert ist emotional. Dann kannst Du das mal weiterdenken, wie das in einer Konstellation läuft, in der er richtig heftig emotional involviert ist. Und dann hast Du eine Idee, warum das so läuft bei ihm im Leben. Das wird Dir noch ganz gut gelingen. Wenn Du dann wirklich richtig clever bist, schaust Du mal, warum Du auf so was reagierst. Dann geht es aber um Dich. Und eigentlich geht es nur um Dich. Aber das ist dann doof, weil dann kannst Du ja nicht mehr den Fehler in anderen suchen. Darüber mal nachzudenken, könnte Dich aber ordentlich weiter bringen.
  23. Ich habe am Freitag je 12,5K in Gazprom und in Shell geschoben. Denke, da bin ich in 5 Jahren auf einer Dividendenrendite von 10% zzgl. Kursgewinne. Ist das Business Class Update für "liebe nette (zukünftige) Freundin". Bringe es irgendwie nicht übers Herz, der ein Ticket zu Weihnachten zu schenken und sie dann in der Economy hocken zu lassen, während ich wegen Rücken und weil ich ja groß bin in der Business schlafe. Und findet sich keine liebe nette deutsche Freundin, sind das zwei Jahresgehälter auf den Philippinen. Dann stelle ich mir zwei heiße 18-jährige philippinische Mädels ein, die einfach nur rum laufen und gut aussehen sollen. Hab meinen Plan D nämlich erweitert, nachdem ich nun dieses Buch gelesen habe: Sehr gut investierte 3,99 EUR für ein Kindle EBook. Hier beschreibt die Ex von Hugh Hefner, wie schlimm es war in der Villa. Wie schlimm es war, mit Hugh Hefner Sex zu haben. Und wie doof es war, seine Freundin zu sein. Ich lese das aber anders. Immerhin hatte ein alter Knacker ein Model, mit dem er Sex hatte. Und man kann anhand des Buches seine ganze Strategie als Rentner reverse-engineeren: 1. Hole Dir eine Villa. 2. Feiere dort Parties. 3. Stelle mit einem Excuse Mädels ein. In seinem Fall "Playboy Bunnies" die das Image des Anwesens nach außen transportieren sollen. Anforderung an die Mädels: a) Ultra heiß, in seinem Fall erfolglose "Models". b) Ultra faul. Also Models, die so was Doofes machen müssen wie einen "Job", weil ihr Model Business nichts abwirft. Sich parallel davon etwas Bekanntheit erhoffen, womit sie dann mehr Modeljobs bekommen und nicht mehr arbeiten müssen. 4. Geb denen kostenlose Unterkunft und Parties 5. Zahle denen ein Gehalt fürs nichts tun. Dann tausche die "doofen" Mädels gegen neue Mädels aus und lass den Rest rausfinden, wie sie sich verhalten müssen, damit sie längere Zeit in der Villa bleiben dürfen.
  24. Läuft dann nicht gut. Ein "normaler" Typ ist mit seinen "normalen" Freunden im Club. Normale Freunde haben in einer gewissen Quote Freundinnen, die wiederum Freundinnen haben, die mitkommen. Das normale Setting müsste also ein Typ sein, der mit seinen Freundin in einem mixed Set im Club ist und innerhalb dieser Gruppe akzeptiert ist. Idealer Weise geht er in den Club um mit seinen Leuten Spaß zu haben. Wenn er dann noch einigermaßen "normal" mit Frauen umgehen kann, dann siehst Du den lachend, feiernd und Tanzen in einer Gruppe Menschen. Spaß habend mit Typen. Spaß habend mit Frauen, die er aus der Gruppe kennt. Da ist kein Game drin. Kein Approach. Aus so einem Umfeld ist es so einfach, mit anderen Leuten (inkl. Mädels) in Kontakt zu kommen, die ebenfalls Spaß haben und feiern wollen. Und dann taucht da der einsame Typ auf. Stellt sich an die Bar. Alleine. Tanzt mal auf der Tanzfläche. Alleine. Hat keinen Spaß. Spricht die Erste total unkalibriert an. Dann die nächste. Geht an die andere Bar. Alleine. Spricht die Nächste an. Und dann wird geschrieben, dass Mädels ein Bitch Shield haben. Approaches nicht funktionieren. Clubgame nichts für sie ist. Dann schauen sie sich um. Sehen einen attraktiven Typen der gut bei Mädels ankommt und denken, es liegt an der Optik. Ohne überhaupt zu realisieren, dass der ein ganz anderes Umfeld hat und ganz anders mit Mädels umgeht. Ohne übrigens auch zu realisieren, dass der nicht nur ein Problem mit Mädels hat, sondern auch mit Typen. Weil er könnte auch Spaß mit Typen haben und wäre schnell in einer Gruppe, die ihm das passende Umfeld (inkl. Targets innerhalb der Gruppe gibt). Aber es muss an den Mädels liegen. Auf keinen Fall an ihm.
  25. Pro-Tipp: Wenn Du in das Suchfeld "lesbian" eintippst, geht die Quote annähernd auf 100% Frauen.
×
×
  • Neu erstellen...