Jump to content
Pick Up Tipps Forum

derda

New Members
  • Gesamte Inhalte

    7
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

Über derda

  • Rang
    neu im Forum

Profile Information

  • Geschlecht
    Mann
  • PU Know-How
    Beginner(in)
  1. Ich hatte vor der Zeit in Schweden kein richtiges "Game", sondern nur Double your dating von David DeAngelo gelesen. Jedenfalls fiel es mir leicht dort (auf Englisch) Frauen anzureden, und es hab eigentlich nie ablehnende Antworten, wohl auch wegen eines etwaigen Exoten-Bonusses auf meiner Seite. Der Typ rennt im Video im Einkaufszentrum, im Bahnhof, im Busbahnhof und an Straßenbahnhaltestellen rum um Mädels anzureden; das habe ich nie gemacht. Also beim Weggehen NC, KC, mit nach Hause nehmen war nicht schwierig (und wohl noch leichter für diejenigen hier, die tatsächlich PickUp-Skills haben). Mit einem der Mädels hat sich dann auch eine Beziehung entwickelt (die im Moment kriselt), dazu aber ein anderer Thread ;-)
  2. Hahaha, abgefahren! Das beste daran: Ich erkenne jeden Ort im Video, habe dort mein Auslandssemester verbracht :-)
  3. Leider den Ratschlag zu spät gelesen... Nun, sie hat geantwortet, dass sie auch an mich gedacht hat und mir auch einen schönen 27sten wünscht! Die Frage ist, wie ich auf dieser Basis jetzt wieder langsam was freundschaftliches aufbaue...
  4. Hi, nachdem wird jetzt 2-3 Wochen keinen Kontakt hatten (außer kurz nach Berlin, als wir nachts geschrieben haben und sie meinte sie wäre sauer auf mich [nur ne Verschleierung ihrerseits?!])), ich aber trotzdem jeden Tag an sie denken muss, dachte ich, dass ich mich wieder bei ihr melde, da der 27. ist und wir uns am einem 27. zum ersten Mal gesehen haben und bisher immer an diesem Datum geschrieben haben.... Ob Sie einen Neuen Typen hat kann ich kaum beurteilen, jedenfalls scheint sie den Fotos nach viel unterwegs zu sein / Sport zu machen usw. Evtl. eine kurze SMS oder Facebook-Nachricht oder ein Anruf mit dem Inhalt, dass ich gerade an Sie denke (dürfte evtl. gut ankommen?) und ihr nen schönen 27sten wünsche!? Ich kann dieses ungewissen Abwarten kaum aushalten...
  5. Das Telefonat ist nicht gut verlaufen. Ich habe einige emotionale Anker gesetzt und bin zum Ende des Gesprächs darauf gekommen, dass ich ja nach Berlin fahren könnte, da ich Freizeit über das WE habe. Sie fand die Idee nicht gut und hat u.a. deshalb abgelehnt, weil sie mit ihren Freundinnen unterwegs sei, das ganze als Abschlussfahrt geplant sei und ich nicht an SIE denken würde wenn ich einfach als ihr Ex-Boyfriend aufkreuzen würde und dann verlangen würde dass sie Zeit mit mir verbringt. Außerdem hätte ich merken sollen (habe ich doch!), dass sie in der letzten Woche von mir angepisst war. Obwohl ich vorgeschlagen habe, dass das ganze "freundschaftlich" läuft, dass wir im Moment nur "Freunde" sind und wir einfach als Gruppe Zeit miteinander verbringen könnten. Das Gespräch wurde dann in einer schlechten Stimmung beendet. Habe ihr später eine SMS geschrieben mit dem Inhalt: Entschuldigung, dass ich dich so üebrrascht habe. Ich fand es eine coole Idee uns in Berlin zu sehen und würde mich freuen wenn du deine Meinung änderst... Wenn du es nicht möchtest, nehme ich den Zug natürlich nicht. Darauf meinte sie per SMS: Es war ein schöner Gedanke, aber bitte nimm den Zug nicht. Danke. Ich denke, der nächste Kontakt nach ihrer Heimkehr muss, wenn überhaupt, von ihr ausgehen.
  6. Danke für deine ausführliche Antwort! Ich könnte mir manchmal selbst in den Hintern treten für meine aufdringliche Art, die ich nur schwer unterdrücken kann. Sobald ich es kann, scheint es ja gut zu laufen... Ich überlege mir nun echt, sie statt einer SMS am Freitag anzurufen. Bisher haben wir halt noch nie über Handy telefoniert (außer als ich in Schweden gelebt habe), deshalb hatte ich die Befürchtung, dass es zu aufdringlich wirkt wenn ich sie anrufe (die aufdringliche Wirkung wollte ich vermeiden) und es besser wäre auf dem bisherig üblichen Weg per SMS weiterzumachen. Aber wahrscheinlich fährt ein Anruf wirklich besser die Attraction bei ihr hoch. Dazu müsste ich mir noch einen Gesprächsfaden bereitlegen, da ich sie nicht mit so vielen Fragen (Wie ist der Trip? Was habt ihr gemacht? Wollen wir uns treffen?) überladen wollte. Aber irgendwann muss ich ja damit rausrücken, dass ich auch in Berlin bin, das dürfte sie spätestens dann merken wenn ich frage wo sie Abends hingehen... Oder sollte ich besser selber etwas vorschlagen am Telefon wo die Mädels hingehen sollten und dann dort überraschend aufkreuzen?! Hättest du (oder andere User?) denn einen Tipp, wie man per Telefonat am besten die Attraction/Vorfreude bei dem Mädel hochfährt? Unter Berücksichtigung, dass wir uns 2 Monate nicht gesehen haben und es ein ziemlicher "Kracher" für sie sein dürfte, dass ich in Berlin bin (auch wenn sie schon öfter subtil nachgefragt hatte, wie weit es denn von mir aus dorthin wäre und vll insgeheim damit rechnet...)?! Ihre Freundinnen (3 Mädels) habe ich bisher nur einmal ganz kurz kennengelernt und weiß auch nicht, wer genau von denen dabei ist. Zwischen uns selbst mangelt es aber nicht an Themen/Insidern usw. sobald eben die Gesprächsstimmung stimmt. P.S.: Die Fernbeziehungsfrage habe ich mir auch gestellt... Und mich nach Herz (nicht nach Hirn...) dafür entschieden!!
  7. Hallo Leute, ich möchte als Neuling euch meine Situation vorstellen und um konkreten Rat fragen. Ich habe letzten Oktober 2011 während meines Erasmus-Semesters in Schweden ein Mädel kennengelernt und mich (wohl) in sie verliebt. Die 2 Monate mit ihr bis zu meiner Abreise vor Weihnachten waren eine absolut tolle Zeit. Vor meiner Abreise im Dezember fragte ich sie, wie sie zu einer Long-Distance-Beziehung steht (die ich haben wollte) und sie meinte, das würde wohl nicht klappen. Es gab noch Weihnachtsgeschenke zwischen uns. Da ich mich in sie verguckt hatte, bin ich im Januar nochmal für 1 Woche nach Schweden geflogen, was sie auch super toll fand. Den Besuch hatte ich ihr schon vor meiner Abreise im Dezember angekündigt. Ihre Freude damals war riesengroß! Sozusagen haben wir das Jahr 2012 erst in der Nacht des 03. Januar 2012 begonnen, mit einem Feuerwerk, Küssen, usw. Wir haben uns dann super verstanden wie zuvor auch, also eine Mischung zwischen Daten, Freundschaftlicher Umgang, miteinander weggehn, Sex, Dummheiten machen, zusammen kochen etc. Auch mit ihren Eltern, die ich schon früh kennengelernt habe, klappte alles super! Ich habe bei ihnen zuhause zu Abend gegessen, war zum Übernachten bei Ihr willkommen, sie durfte bei mir im Studentenwohnheim schlafen etc. Es gab auch bei Beiden von uns Tränen beim Abschied, als ich im Januar Schweden verließ ohne dass wir wussten, wann wir uns wieder sehen. Die folgende Zeit haben wir täglich geskypt, getextet, ge-facebooked. Sie besuchte mich dann im Februar in Deutschland, während sie zuhause Schulferien hatte. Ich habe sie mit Chauffeurs-Schild vom Flughafen abgeholt, und die Gefühle waren während dieser Woche wie immer. Wir haben Sightseeing in Deutschland und Frankreich gemacht (wohne nahe der Grenze), sind zusammen auf Partys gegangen usw. In meinem Freundeskreis war sie als meine „Freundin“ bekannt und es fühlte sich auch so an als ob wir zusammen sind, ohne dass wir jemals darüber geredet haben wie denn nun unser „Status“ ist. Danach war wieder skypen, texten, facebooken angesagt und zu Ostern im April flog ich nach Schweden (auf ihre Einladung hin, dort gab es auch wieder Dinner mit den Eltern, ich habe die ganzen Tage bei ihr Zuhause gelebt) und zusammen flogen wir zurück nach Deutschland, wo sie auch eine Woche bei mir blieb. Als Osterüberraschung hat sie bei sich zuhause eine schwedische Osterjagd für mich veranstaltet; als Überraschung bin ich mit ihr zusammen nach München gefahren. Am Ende des Aufenthalts sagte ich ihr bei Kerzenschein dass ich sie liebe, was sie jedoch nicht erwiderte. Leider war die Stimmung von da an geknickt zwischen uns. Wir sind dahin verblieben dass es eine „exclusive relationship“ ist zwischen uns. Sie meinte, sie würde andere Jungs nicht einmal anschauen seit es mich gibt, und wir würden auch keine anderen daten außer uns. Nach ein paar mal skypen meinte sie dann, sie würde diese „exlusive relationship“ nicht mehr wollen. Ich dachte schon, ok, sie schaut sich nach anderen Typen um?! Sie meinte dann, es wäre gut wenn wir uns eine Woche nicht schreiben. Nach dieser Woche (die mich fast umgebracht hat, weil ich super eifersüchtig, fast kontrollsüchtig und in sie „vernarrt“ bin) war ich es dann, der sich zuerst bei ihr gemeldet hat, sie hat dann auch erwidert, und zwar so, als hätte es nie Streit gegeben. Da ich nicht zu aufdringlich/anhänglich/needy wirken wollte, habe ich von da an mit ihr eher kumpelhaft weitergeschrieben und geskypt (also ohne Kuss am Ende, ohne Sentimentales Gelaber). Ich habe oft von mir aus die Gespräche beendet (Muss jetzt zu ner Party, usw). Vor rund zwei Wochen nach einem erneut lustigen kumpelhaften sms-texten meinte sie dann, dass sie mich „schrecklich vermisst“. Sie hat dann auch von sich aus wieder SMS geschrieben, Andeutungen gemacht, dass wir uns bald wieder sehen sollten, Fotos von sich und ihrem Tagesablauf geschickt, von ihr ging auch eher intimes skypen aus usw. Ich meinte darauf nur, dass wir etwas daran ändern sollten, wenn sie mich so schrecklich vermisst. Dann haben wir kumpelhaft weitergeschrieben und ich fragte immer mehr (eher subtil) nach, dass es toll wäre wenn bald unser nächstes Date stattfindet, das ganze mit Insider-Witzen zwischen uns gespickt usw. Sie konnte aber noch nix konkretes sagen, da sie noch auf Jobsuche für den Sommer war. Zeitgleich hat sie aber auch gefragt, wann ich denn Zeit hätte im Sommer und dass sie mich nach mir richten würde. Die letzte Woche war der Kontakt zwischen uns nur spärlich. Sie hatte ihren Schulabschluss-Ball, ihre Feier, war dauernd auf Partys und unterwegs, usw. Ich hätte eigentlich erwartet, dass sie auch wieder von sich aus SMS schreibt. Die blieben dann aus, und auf meine SMS wurde entweder nach 24 Stunden oder gar nicht geantwortet, auch ohne „Kuss“ am Ende oder ohne „<3“. Da meine freien Tage aber näher rücken und ich nicht länger ungewiss sein wollte wegen der Flugbuchung habe ich dann öfter bei ihr nachgefragt wann wir uns wieder sehen, wann wir den Flug buchen usw. Anscheinend war ihr das wieder zu aufdringlich. Ich kann es nicht objektiv beurteilen, da wir uns seit über 7 Monaten eigentlich jeden Tag für eine lange Zeit schreiben und skypen und es schon seltsam ist für mich, wenn das einen Tag mal nicht so ist. In unserem letzten Gespräch gab es dann eher Streit, weil ich vll zu sehr gebohrt habe, sie meinte es wäre nichtmehr so spaßig mit mir zu schreiben (wir soll es auch, wenn sie kaum zurückschreibt) und es würde sich seltsam anfühlen zu schreiben, da wir kein Paar mehr seien (waren wir das je?). Nun zum aktuellen Stand: Sie ist seit gestern Abend mit 3 Freundinnen in Berlin um ihren Schulabschluss zu feiern. Der Trip ist seit ungefähr 4 Monaten von ihr geplant. Wir haben zuletzt noch darüber geschrieben, was man in Berlin unternehmen kann diese Woche (u.a. Public Viewing für die Fussball-EM am Samstag) und ich meinte, wenn sie Insider-Tipps bräuchte könne sie sich per SMS melden. Berlin ist von mir ca. 5 Stunden Zugfahrt entfernt. Ich hatte eigentlich schon ewig geplant, dort während ihres Trips auch hinzufahren und sie zu überraschen. Ich bin aber am Zweifeln. Ich will das Mädel als Freundin haben. Nun, meine eigenen Überlegungen: 1. Es kann sein, dass ich an „ihrem Haken hänge“ und zu viel investiere und daher für sie nicht interessant genug bin. Ich habe das Gefühl, zwischen uns lief es am Besten als wir nicht über Ernsthafte Dinge wie Beziehung usw. geredet haben, sondern einfach Spaß hatten und das Ganze im Ungewissen und Kumpelhaften ließen. Allerdings denke ich, dass es ohne dass wir darüber geredet haben, schon eine Beziehung ist/war, denn „mal eben so“ wäre sie auch nicht nach Deutschland geflogen um nur irgendeinen Freund zu besuchen. 2. Es kann sein, dass sie in ihrem Alter (18, ich 24) nicht weiß, was sie will. Das ganze kommt mir so vor, als unterliege sie ständigen Gefühlsschwankungen. Die aktuelle Situation (sie hat keinen Sommerjob, ihre Eltern sind deshalb wütend auf sie) führt mal wieder zu einer schlechten Laune bei ihr, weshalb sie auch mir gegenüber nichtmehr so aufgeschlossen war in der letzten Woche. Leider weiß ich nicht, ob es allein an dem fehlenden Job hat, dass aktuell der Stand ist, dass wir uns diesen Sommer NICHT sehen, obwohl sie genau das vor 2 Wochen noch wollte. Ich würde allerdings sehr gerne nach Schweden zum Midsommar-Fest fliegen, das weiß sie auch, da ich (zu) oft nachgefragt habe… 3. Ich will sie am Freitag in Berlin überraschen. Ich habe KEINE Ahnung, ob das eine gute Idee ist. Zum einen ist sie mit Freunden da, zum anderen war die Stimmung zwischen uns in der neusten Zeit nicht die Beste nach dem „Break-Up“. Es könnte entweder so enden, dass sie sich mir um den Hals schmeißt und wir uns küssen, wenn wir uns sehen (wie zuvor es immer war) oder dass sie fragt „Was machst du denn hier?!“ Mein Plan ist daher, mich erst am Freitag wieder bei ihr per SMS. zu melden, dann zu fragen wie Berlin bisher ist und was sie Abends vorhaben. Wie sollte eurer Meinung nach mein Mindset/Auftritt/der erste Spruch sein, wenn wir uns wieder sehen?! Vielleicht ein Insider und wieder Kumpelhaftes Auftreten (wobei ihr wahrscheinlich klar ist, dass ich als bloßer „Kumpel“ nicht nach Berlin gefahren wäre)? Oder sollte ich so auftreten als würden wir uns zum ersten Mal sehen und sie einfach im Club anflirten und sagen, dass es keine Diskussion über das gibt, was bisher war?! Oder habt ihr einen anderen Rat für die Lösung meiner Situation?! Sorry für den langen Post, aber es fühlte sich sehr gut an, meine Situation mal seeehr gerafft schriftlich zusammenzufassen. Es fehlen natürlich viele Details, aber einen Überblick sollte das ganze geben. Ich hoffe ihr habt Tipps für mich!
×
×
  • Neu erstellen...