Jump to content
Pick Up Tipps Forum

Karate_Tommy

New Members
  • Gesamte Inhalte

    8
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

Alle erstellten Inhalte von Karate_Tommy

  1. Hört sich interessant an! Bin mal gespannt was so rauskommt bei dem Bootkamp und wie du dich so entwickelst. Ich muss bei mir auch noch weitermachen nächste Woche vermutlich, da ich einen unpassenden Zeitraum gewählt hatte und bei meinem fünften Tag abbrechen musste. Wünsche dir aber viel Glück und den eisernen Willen die 8 Wochen auch durchzuhalten!
  2. Die Aufgabe lautete:Frage 30 HBs nach dem Weg zu Ort X(In meinem Fall nach dem Kino) Hinhalten mussten diesmal wieder die Einkaufsgassen und die gesamte Innenstadt. Anfangs ging ich davon aus dass ich bei so einem gutem Wetter viele Menschen dort treffen würde, was aber eine Fehleinschätzung war. Die Gassen waren fast leer und es trieben sich nur sehr wenige HBs dort herum. Das bedeutete im Endeffekt, dass ich wieder kilometerweit laufen durfte, um die Aufgabe zu erfüllen. Sehr erfreulich war jedoch, dass ich nicht mehr nach der Uhrzeit fragen musste, wie an den vergangenden 3 Tagen, was mir schon zu den Ohren rauskam, weil es so langweilig war. Ich war also relativ motiviert und packte die Aufgabe an. Ich sprach direkt das erstbeste HB an, um es nach dem Weg zum Kino zu fragen. Die Reaktionen waren diesmal alle positiv, egal ob ich telefonierende(oder Kopfhörer tragende), HBs an Tischen vor Eisläden, Paare oder ganze 5er-6er Sets ansprach. Insgesamt sind 34(-2 wo der Mann/Freund das reden übernahm) HBs rausgekommen. Sehr viele waren so offen und freundlich, dass ich hätte noch weiter gehen können mit dem Game, was ich auch einwenig zum Spaß machte. Auf meine spontanen Kommentare haben alle gut reagirt und es kam oft zu kleinen Smalltalks, die man leichte hätte ausbauen können. Bloß mit dem herantasten an die HBs muss ich glaube ich noch etwas üben im hinblick aufs richtige Stoppen. Es kam nämlich beim zweiten Set vor, dass ich sie beim Schaufensterbummeln fast zu Tode erschrocken habe. Die sind richtig aufgesprungen und ich dachte in dem moment nur noch what the fuck ist jetzt los? Als die beiden durchgeatmet haben, habe ich erst einmal gesagt:"Keine Angst! Ich möchte euch keine Staubsauger verkaufen!:lol:". Darauf wurden die auf einmal total locker und lachten die ganze Zeit als ich mit ihnen redete(Die Interpretation davon überlasse ich mal lieber den Profis hier im Forum!). Waren echt coole HBs, die trotz diesem Mordanschlag nett geblieben sind. Kurz darauf kam ich an einen Hauseingang vorbei in dem ein Typ regungslos lag. Der Typ sah wirklich so aus, als ob der tot wäre. Als ich den dann am Arm geschüttelt habe hat der dann aber Geräusche von sich gegeben, worauf mir dann einfach aufgefallen ist, dass der total betrunken war und da standen schon zwei Polizisten hinter mir, die mir sagten, dass der Kerl stadtbekannt sei. dann bin ich weiter gegangen, um HBs nach dem Kino zu fragen. Es ist manchmal echt unglaublich, was für Sachen man erlebt nur weil man HBs ansprechen will. Die AA war bereits wie gestern nicht vorhanden. Es war kein Problem extrem attraktive HBs anzusprechen. Ich bin einigen sogar extra hinterher gelaufen, weil ich die extrem gut aussahen, was sich gelohnt hat! Allerdings ist des Weiteren aufgefallen, dass ich bei jedem Set, was ich ansprach extrem klare Gedanken hatte. Ich hatte keine Angst oder Sonstiges. Ich könnte mir gut vorstellen, dass theoretisches Wissen an dieser stelle sehr empfehlenswert gewesen wäre, da man wirklich klar war, egal mit wem man geredet hat. Alles in allem hat mich DC bis jetzt wirklich viel weiter gebracht. Vorher hätte ich solche Frauen nie angesprochen und schon gar nicht in Gruppen mit 5-6 Personen die oft nur aus HBs bestanden. Das war es dann für den heutigen Tag! War anstrengend aber ich habe es gemeistert. :[ Für Kritik, Feedbacks und Verbesserungsvorschläge wäre ich sehr dankbar:)!
  3. Jau, Danke! Die Frage habe ich mir auch schon gestellt, zumal die Tage bis jetzt eigentlich fast identisch waren. Aber ich denke, dass ich es komplett durchmachen werde. Ich weiß ja nicht was für Tag 4 ansteht, aber vielleicht kommt da mal endlich nen bischen Abwechslung. Ich persönlich denke jedoch, dass die AA noch da ist, bloß nicht mehr in der ursprünglichen Form. Ich könnte mir gut vorstellen, dass sie bei einer anderen Aufgabenstellung wieder aktuell wird, bei der gerade nicht nach der Uhrzeit gefragt wird. Aber ich muss dir auch etwas wiedersprechen wegen der Idee mit dem Abkürzen, auch wenn ich gerade einmal bei Tag 3 bin. Das mit der Ansprech Angst mag zwar seinen Wahrheitsgehalt haben, aber man lernt auch andere Dinge dabei(besonders als Anfänger). Zum Beispiel hatte ich bei der Aktion mit dem Handy damit gerechnet dass mich fast jedes HB darauf aufmerksam machen würde, da ich teilweise damit vor mir rumgefuchtelt habe. Aber es kam ja ganz anders. Keine einziege hat es getan! Man kann also eventuell noch ne Menge aus den Reaktionen lernen denke ich.
  4. Die Aufgabe für heute an Tag 3 lautete: Frage 30 HBs in Anwesenheit ihres Partners nach der Uhrzeit und ingnorier den Freund/Mann dabei! Als ich gelesen habe, dass ich schon wieder nach der Uhrzeit fragen muss, wurde ich wieder genervt. Aber gut, ich habe es trotzdem getan und genau 30 HBs bei stundenlangem Regen in Anwesenheit ihrer männlichen Begleitung gefragt. Es war für mich wirklich schwierig überhaubt solche Sets zu finden, da die Gruppen fast alle homogen aus Männern oder Frauen bestanden oder sie waren alleine unterwegs. Also musste ich stundenlang umherirren um die Aufgabe überhaupt meistern zu können. Die Reaktionen waren zum großen Teil positiv, genau wie gestern. Es gab aber auch einen Fall, bei dem das HB unfreundlich auf eine nicht existierende Uhr zeigte, irgendwo an der Decke des Einkaufzentrums. Allerdings hat es dann gemerkt, dass dort keine Uhr ist und hat mir die Zeit mitgeteilt. Das war jetzt so ziemlich das einzige was es besonderes über diesen Tag zu berichten gibt. Sonst eigentlich fast immer das selbe. Ich habe mich auf das HB fixiert und diese waren meist schneller als ihre Partner, als es darum ging die Uhrzeit nachzusehen. Das Ignorieren war eigentlich kein Problem, zumal da ich eh nur Augen für die HBs und ihre Aussagen hatte, um möglichst schnell fertig zu werden und die Typen waren alle ziemlich gelassen dabei. Was allerdings aufgefallen ist, war das die Ansprech Angst von Anfang an bereits tot war. Es war überhaupt kein Problem draußen sofort das erste HB anzusprechen. Ein ziemlich träger FR, aber was soll ich sonst schreiben? Die Leute draußen waren heute eben nicht gut drauf und ich auch nicht:(. Feedback und Kritik ist natürlich erwünscht.
  5. Aber klaro! Du hast schon recht. Aber ich versuche mir es wirklich abzugewöhnen. Deshalb mache ich das alles ja auch schließlich, um mich zu verändern. Den Beitrag habe ich geschrieben als ich total müde war und da schreibe ich manchmal unsachliches Zeug. Danke für deine Kritik;)
  6. Null Problemo! Danke für die Motivationsspritze:) Die Aufgabe von Tag 2 lautete: Frage 30 HBs nach der Uhrzeit und trage dabei deutlich eine Uhr oder ein Handy Dieses mal musste eine andere Großstadt dran glauben, als bei Tag 1. Das Wetter hat aber im Gegensatz zu gestern mitgespielt(Wolkig aber sonnig). Aus diesem Grund dachte ich, dass die Einkaufsgassen im Stadtzentrum der beste Anlaufspunkt wären. Die Folgen des gestrigen Tages haben sich bei dieser Aufgabe besonders bemerkbar gemacht. Während ich bei Tag eins 16 Frauen ansprechen musste, um meine AA in den Griff zu bekommen, waren es bei Tag 2 lediglich 2-3 HBs. Zusätzlich war die Hemmung deutlich abgeschwächt HBs anzusprechen, weshalb das Ansprechen eigentlich kein Problem war, aber die Anzahl der vorhandenen HBs. Bis zur Nr. 13 war es nichts Wildes, bis ich schließlich nur noch die selben HBs antraff, die ich bereits gefragt habe. Einige hatten mein Vorhaben scheinbar im Nachhinein durchschaut und amüsierten sich auf dem Marktplatz immer wenn ich vorbei kam(Und ich überqerte diesen Platz sehr oft:at-wits-end:), was mich allerdings nicht groß jukte. Deshalb hatte ich mich entschlossen, mein Jagdrevier etwas zu vergrößern und umliegende Straßen noch mit bei zunehmen. Und siehe da, ich habe mit viel Fußmarsch die 33 HBs erreicht, obwohl ein Mangel vorlag. Davon konnte mir eine keine Antwort geben, wofür sie sich mehrfach entschuldigte und eine Andere konnte weder Deutsch noch Englisch(irgend nen HB aus Osteuropa glaub ich). Die Reaktionen der HBs sind bei diesem Rundgang deutlich besser gewesen. Es gab diesmal kein Motzen, kein Ignorieren oder Sonstiges. Alle haben mir freundlich geantwortet, obwohl ich sichtbar mein Handy mitgetragen habe. Viele haben es einfach nicht beachtet, aber einige haben es deutlich wahrgenommen und mir trotz dem ohne jegliche Diskussion oder Anmerkungen geantwortet. Es kam sogar wieder nen paar mal vor, dass die scheinbar weiter mit mir reden wollten, wobei ich allerdings schon 5 Meter weiter am laufen war, weil ich einfach fertig werden wollte(Meine Füße taten vom ganzen Laufen extrem weh:'(). So ein HB war unter anderem am Rathaus, wo ne riesen Uhr dran hing. Die machte nen paar Scherze, unterhielt sich mit mir während sie ihr Handy rausholte und sagte mir dann dass doch drei Meter weiter die Rathausuhr sei. Da dachte ich mir schon so: "Mist, jetzt darfst du nochmal 200m laufen, um ein HB zu finden!". Dies ergänzte sie jedoch anschließend und sagte, dass ich warten solle und gab mir dann die Antwort. Und zu dem ganzen Abenteuer kam dann noch Obdachlose die mir folgten und ihre Zeitung andrehen wollten und irgend ne Gruppe, die ein auf Rednose Day machte. Als ich auf der Straße unterwegs war kamen die urplötzlich von der Seite und sagten mir, dass die auf mich gewartet hätten:rotfl:. Jaja, ich denke den Rest den die mir erzählten könnt ihr euch vorstellen(10€ Monatlich, aber klar doch, Geld wächst doch seit neuem auf Bäumen:)). Im späteren Verlauf verlor ich den Spaß daran weiter Frauen anzusprechen und wurde sehr genervt. Weshalb ich eigentlich dann nur noch stumpf HBs gesucht habe und bei Antwort einfach weiterging, auch wenn noch was gesagt wurde. Ich hatte einfach im nachhinein keine Lust mehr und wollte es nur noch hinter mich bringen. Immerhin war es bereits ab HB 2 oder 3 kein Problem mehr weiter HBs anzusprechen und schließlich habe ich es geschaft 33 HBs zusammen zu bekommen. So! Das war es dann für Tag 2 würde ich mal sagen. Es hat auf jeden Fall Anfangs Spaß gemacht, doch durch den relativ kleinen Anteil an HBs, wurde das Ganze zum Schluss Kräfte raubend. Wenn ihr eventuell noch nen paar Details wissen möchtet, die ich nicht angegeben habe, könnt ihr mich das gerne fragen, wenn ich es noch weiß. Sonst hoffe ich, dass der Report gelungen ist. Wie immer ist Kritik und so weiter gerne erwünscht. Morgen gibt es dann Tag 3 von 21.
  7. So soll es sein!Die Aufgabe des heutigen Tages lautete: 30 Hbs nach der Uhrzeit zu fragen. Angefangen hat alles mit einer ausgefallenden S-Bahn, weshalb ich diesen Beitrag jetzt erst schreibe. Musste erst mal ne Stunde warten bis ich dann an den Ziel-Ort kam. Begleitet wurde das alles dann noch durch dieses sch..ß Wetter. Es hatte alle paar Minuten geregnet und es war kalt! Als ich dann da war beschloss ich mich erst einmal umzusehen und ging dann noch was wichtiges kaufen. Leider waren die Straßen fast wie leer gefegt(Normal bei so nem Tag:P), was es wirklich auf den ersten Blick schwierig machte überhaupt draußen genug HBs für die Aufgabe zu finden. Als ich dann jedoch meinen kleinen Einkauf erledigt hatte habe ich mich zusammengenommen und habe das erste HB angesprochen und nach der Uhrzeit gefragt. Meine Gedanken dabei waren nur noch: Oh Gott! Hoffentlich mach ich mich hier nicht zum Affen oder werde angemotzt. Aber es kam ganz zum Gegenteil! Von den 35 Frauen die ich angesprochen habe, waren zwei dabei, die schlecht gelaunt waren, aber selbst dann war es mir egal und ich habe mir dann einfach die nächste gesucht. Anfangs kostete das Ansprechen noch eine gewisse Überwindung, doch ab Nr. 16 war diese Hemmschwelle verschwunden, ich wurde locker und es machte mir auch nichts mehr aus einfach HBs anzusprechen. Es begann sogar Spaß zumachen. Aber am interessantesten an der ganzen Sache waren auch die Reaktionen. Während HB Nr. 7 mich anmotzte und auf die Uhr im Bahnhof zeigte und HB Nr. 25 weiße Kopfhörer trug und jede Kommunikation verweigerte(lief einfach weiter hat mich aber gesehen ), waren die restlichen 33 HBs sehr zuvorkommend und hilfsbereit. Ich bekam sogar von einigen von ihnen eine regelrechte Einladung zum Flirt, die ich aber nicht beachtete, da ich weiter musste. Viele schienen wirklich durch diese plumpe Frage selbst überascht gewesen zu sein und legten den WTF-Blick auf, ganz nach dem Motto, warum fragt der mich sowas? Eine wiederum war so hilfsbereit, dass die andere Passanten anhielt und für mich nach der Uhrzeit fragte ! Peinlich war eigentlich nur, dass mich ein HB anscheinend weiter Bbeobachtete und mich fragte ob ich noch mal die Uhrzeit wissen möchte(Musste dabei total grinsen und hab mir nur gedacht: Fuck, du hast mich erwischt). Nach der ganzen Aktion wiederum fühlte ich mich extrem gut, da ich meinen inneren Schweinehund überwunden habe. Beim warten auf die nächste S-Bahn beobachtete ich dann noch einen typischen Nice Guy, der mit einem 1,5 Meter hohen Teddybären durch den Bahnhof gelaufen ist, der ein Herzchen mit "I Love You" trug. Bei dem Anblick musste ich einfach mal in mich kehren und über alles noch mal nachdenken und wahr schließlich froh, dass ich überhaupt an mir weiter arbeite, während solche Typen mit überdimensionierten Kuscheltieren rumlaufen und versuchen sich ihre Gunst zu kaufen. Alles in allem ein gelungender Tag! Aber im Hinblick auf das restliche Programm erst der Anfang. Ich bin auf jeden Fall gespannt, was ich morgen tun muss an Tag 2 von 21 und bin sehr motiviert. Das war es dann erst einmal für heute! Ich hoffe ich schreibe einigermaßen lesbar. Wenn nicht dann gebt hier euren Senf zu oder macht Verbesserungsvorschläge. Kritik ist natürlich immer erwünscht. Ich hoffe mein erster FR hat euch gefallen
  8. Hallöle Ich bin bereits seit einer längeren Zeit ein stiller Betrachter dieses Forums und hab bereits das ein oder andere hier mal mit mehr und mal mit weniger Erfolg getestet. Ich hatte längere Zeit ein wirklich schlechtest Innergame, weshalb ich längere Zeit wirklich daran arbeiten musste, um mir klar zu werden Wer ich bin und Was ich überhaubt will? Nun denke ich, dass der Zeitpunkt gekommen ist einen Schritt weiter zu gehen, um meine Entwicklung weiter voranzutreiben. Aus diesem Grund habe ich mich entschlossen das Demonic confidence Programm zu starten und hier meine Erlebnisse, meine Gedanken und meine weiteren Entwicklungen währenddessen festzuhalten. Was ich mir von diesen 21 Tagen verspreche ist es eine lockere, ungezwungende und vorallem sehr direkte Kommunikation mit HBs führen zu können, die es mir ermöglicht zu jeder Zeit an jedem Ort Direct Game zu betreiben. Zusätzlich erhoffe ich es mir mein Wohlbefinden zu erweitern und Selbstbewusster zu werden. Der Anfang ist für morgen geplant. Sollte ich das Ziel nicht erreichen oder gar nicht erst mit der Aufgabe beginnen, so muss ich natürlich alles von neuem beginnen. Gruß:desire:
×
×
  • Neu erstellen...