Jump to content
Pick Up Tipps Forum

strontium

New Members
  • Gesamte Inhalte

    5
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

Über strontium

  • Rang
    neu im Forum

Profile Information

  • Geschlecht
    Mann
  • PU Know-How
    Beginner(in)

Letzte Besucher des Profils

Der "Letzte Profil-Besucher"-Block ist deaktiviert und wird anderen Benutzern nicht angezeit.

  1. Hey Leute, vor ein paar Wochen hab ich ein Mädel im Zug kennengelernt, die ich vorher auch schonmal zufällig gesehen hatte und ganz süß fand. Wir kamen ins Gespräch, ich fand sie sehr sympathisch, hab ihr aber nicht gesagt, dass ich sie wiedersehen will – weil ich eigtl noch eine andere im Kopf hatte (und in geringem Ausmaß auch immer noch habe). So gingen wir auseinander und nach etwas über einer Woche, hatte ich eine Freundschaftsanfrage im Facebook von ihr erhalten. Hab mich gefreut und ihr direkt geschrieben. So ging das ein paar Tage, dann hab ich sie gefragt, ob sie noch ein bisschen mit mir an die Luft möchte (wohnen nah beieinander), falls der Regen nochmal aufhören sollte. Sie meinte, dass sie sowieso raus wollte und es zwar wahrscheinlich nicht mehr aufhören, sie aber dennoch rausgehen würde. In Folge waren wir dann noch das ein oder andere Mal spazieren und letzte Woche ein Eis essen. Ich hatte gefragt, ob sie am Nachmittag spontan Lust hätte und sie ursprünglich eigentlich abgesagt, da sie am nächsten Tag eine Prüfung hatte. Da ich aber am nächsten Tag (hatte sie vorgeschlagen) nicht konnte, meinte sie, dass sie mal schaut, wie weit sie mit dem Lernen kommt und – oh Wunder – war sie doch schneller als gedacht und wir haben uns getroffen. Hab sie dann öfter mal zufällig berührt, sie sachte weggeschubst, sie an der Schulter gehalten, wenn ich ihr was erzählt hab. Beim nächsten Mal hab ich sie öfter und länger an der Hüfte gehalten, sie am Rücken gestreichelt, am Genick gekrault und sie in den Arm genommen. Was man vielleicht noch dazusagen muss: Es war abends, recht spät, sie war gerade am Abschminken und ich hab ihr geschrieben, dass ich gerade „unten am Fluss“ sei und sie doch auch kommen solle. Ich hätte längst versuchen können/sollen sie zu küssen, oder? Ich habe es allerdings noch nicht getan, weil ich mir selbst nicht ganz sicher bin, was ich mir von ihr erwarte/erhoffe und keine megaromantischen Gefühle in ihr wecken möchte. Andererseits ist es ja kein Verbrechen und es kann auch ohne Kuss passieren. Was mich aber zusätzlich noch ein wenig verunsichert, ist, dass sie selbst nur ganz wenig selbst berührt und mich zur Begrüßung bzw. zur Verabschiedung nichtmal umarmt – das ist was ganz Neues für mich und ich weiß nicht, wie ich das beurteilen soll. Also es ist nicht so, dass wir uns noch nie umarmt hätten, aber ich habe den Eindruck, dass sie dem aus dem Weg geht, wenn sie kann. Kann mir jemand helfen? Oder kann nur ich mir selbst helfen? (eh klar, dass nur ich das kann.. Aber vielleicht hat ja jemand einen Tipp für mich oder eine Draufsicht von außen ;)) Beste Grüße strontium
  2. Hey Leute, folgendes Setting: Hab bei Tinder ein, sagen wir mal, HB7 gematcht. Hab sie angeschrieben und es von Anfang an darauf angelegt, sie ins Bett zu kriegen. Haben paar Mal hin- und hergeschrieben und war alles auf ner lustigen, eindeutig zweideutigen Ebene (z.B., dass wir uns auch auf Doktorspiele einigen könnten, sollte sie nicht auf meine Briefmarkensammlung stehen). Hab ihr nun vorgeschlagen, dass wir uns mal in der Stadt auf nen Eis treffen und sie hat zugesagt. So viel dazu.. Nun: Soll ich's beim Eis belassen oder hättet ihr nen anderen Vorschlag, wie ich sie besser "aufwärmen" könnte? Das Ding ist auch: Ich wohne etwas außerhalb, d.h. wir müssten da schon nochmal S-Bahn oder Bus fahren.. Die Attraction so lange aufrecht zu halten, könnte schwierig werden. Müssten fast schon zu ihr, falls sie in der Stadt wohnt. Wie stell ich das an? Grüße Sr
  3. Haben es beendet.. Sie meinte, dass der Sex ohne Streitpunkt gewesen wäre und sie ihn vermissen würde. Und mich angeblich auch. An der Tür haben wir uns nochmal umarmt und ihr sind ein paar Tränen die Wangen hinuntergekullert. Kann es mir wer erklären?
  4. Ich denke, ich war/bin einfach zu verfügbar und zu verliebt in sie. Von Liebe will ich hier - auf Grund der noch relativ kurzen Zeit - noch gar nicht sprechen. Außerdem würde ich den Begriff damit entwerten, weil ich sie nicht akzeptiere, wie sie ist und ich sie eher besitzen will, als dass ich sie lieben würde. Du hast recht, hier steht nichts von Sex. Den gab es zum letzten Mal vor zwei Wochen - dabei hat sie aber die Initiative ergriffen. Seitdem haben wir uns vllt 3-4 Mal gesehen und das auch immer relativ kurz. Welche meiner Beobachtungen waren denn scharfsinnig? Und was ist die klare Richtung? Ich sehe sie leider noch nicht.. Hast du einen Tipp für mich, wie ich dem Doublebind entfliehen kann? Aufgefallen ist es mir auch schon.. Eigentlich müsste ich mich ein wenig zurückziehen und mich mehr um mich kümmern, aber im schlechtesten Fall würde es sie wenig stören und ihr aufzeigen, dass sie mich nicht vermisst und eigtl auch gar nicht braucht.
  5. Hey Leute, ich (26) hab im September 2014 ein Mädel (21) kennengelernt mit dem ich mich auf Anhieb super verstanden hab. Haben uns recht häufig gesehen, waren zusammen joggen, haben gekocht, Filme angeschaut und ich hab gemerkt, dass ich mich zu ihr hingezogen fühle. Hab dann von Treffen zu Treffen die Berührungen gesteigert, sie irgendwann geküsst, etc. Inzwischen sind wir seit gut drei Monaten zusammen und es läuft nicht so, wie es sollte.. Es gab ein paar Dinge, die mich an ihr gestört haben und über die ich mit ihr geredet habe (über manche mehrmals). So auch, dass ich mir von ihr wünsche, mich mehr in ihr Leben einzubeziehen und sich generell häufiger zu melden - was sie laut ihrer Aussage aber bereits tun würde und zwar nur, weil ich das möchte. Ich hab aber gemerkt bzw. eingesehen, dass ich sie nicht versuchen sollte zu verändern, weil ich sie mir, so wie sie ist, ja auch ausgesucht habe. Ich hab mich damit wohl komplett zum Beta gemacht und die Attraction, die ich am Anfang durch mein forsches Vorgehen aufbauen konnte, vllt komplett verloren. Zudem ist sie inzwischen extrem verunsichert: "Es ging mir doch einfach zu schnell..", "ich hab das Gefühl, du bist nie so richtig einverstanden mit dem, was ich tu und was ich nicht tu", zudem meldet sich viel seltener und wir sehen uns kaum noch. Es hat sich alles tierisch verkompliziert und es stand schon im Raum, ob wir die Beziehung nicht - der "Einfachkeit halber" - sein lassen. er Haben uns dann aber geeinigt, dass wir ein bisschen Zeit vergehen lassen und schauen, ob es nicht doch (nochmal) klappt. Vorhin war sie bei mir, ich hab sie zu mir hergezogen und sie geküsst. Haben uns danach noch ein paar weitere Male geküsst, aber ich hatte den Eindruck, dass sie dabei sehr nachdenklich ist. Richtig offen war ihre Körpersprache zudem auch nicht: den Mund hat sie zwar nicht versteckt oder weggedreht, den Kopf aber so gehalten, dass ich mich hätte verrenken müssen, hätte ich sie weiter küssen wollen. Inzwischen bin ich aber am Überlegen, ob es nicht doch das beste wäre, einen Schlussstrich zu ziehen. Kann ich das Ruder überhaupt nochmal rumreißen? Die Attraction wieder aufbauen? Ich hoffe, ihr könnt mit dem Text überhaupt was anfangen. Kann gerade überhaupt nicht einschätzen, was für die Geschichte noch wichtig ist und was nur redundant wäre. Im Zweifel fragt gerne nach lg stronz
×
×
  • Neu erstellen...