Jump to content
Pick Up Tipps Forum

Sierra

New Members
  • Gesamte Inhalte

    4
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

  • Days Won

    1

Sierra last won the day on March 5 2012

Sierra had the most liked content!

Über Sierra

  • Rang
    neu im Forum
  • Geburtstag 08.04.1993

Profile Information

  • Geschlecht
    Mann
  • PU Know-How
    Beginner(in)
  • Ort
    Oberösterreich
  1. "Ich mache Träume wahr." mit einem passenden Grinser ist bei mir noch nie schiefgegangen. ^^
  2. Ich weiß. Ich bin mir auch nicht sicher, ob ich das nochmal abziehen würde. Ging wohl eher darum, dass ich mein 'Ziel' an diesem Abend, AA abzubauen, wohl schon erreicht hatte. ^^ Ich hab uns noch was zu trinken gemacht, weiter eskaliert, und dann wars ihr schon egal als ich sie gen Bett gedrückt hab.
  3. Danke! Ja, obwohls eigentlich gut lief, hätte da wirklich viel schief laufen können. Aber ich lerne ja noch. Danke für die Tipps, sind gemerkt! Ich muss auch sagen, ich bezweifle, dass ichs so gemacht hätte, wenn es eine HB10 gewesen wäre. Da wäre die Angst viel zu groß gewesen, sie durch das im Endeffekt dann doch zu verlieren. aber ich habe getestet, obs funktioniert, einfach weil man total non-needy wirkt. Als sie dann meinte, ich soll noch nicht gehen, und lieber bleiben, dachte ich, es wär relativ risikofrei. Und es hat funktioniert. Ich weiß nur noch nicht, ob ich den so in einer anderen situation nochmal verwenden würde.. schlecht gebracht vernichtet der Rapport und Attraction schneller als ich gucken kann.
  4. Grüß euch! Ich habe mich jetzt schon seit ein paar Monaten mit dem Thema Pick up befasst, und habe mich bisher aber immer auf meine natürliche Art verlassen – und bin damit eigentlich nicht so schlecht gefahren. Aber man sucht immer nach Wegen um sich irgendwie zu verbessern, und deswegen hab ich hier auf dem Forum etwas gestöbert, um ein paar Sachen zu lernen. Alle meine Lays entstanden eigentlich eher im social circle, weswegen es dann doch Überwindung war, einfach fremde Frauen anzusprechen – aber ich war überrascht dass es nach dem dritten approach eigentlich um einiges besser läuft. Und weil sich das erste sargen gleich einmal ausgezahlt hat, hab ich mich entschieden,meinen ersten Field Report darüber zu schreiben. Man möge mir Verzeihen, ich kenne mich noch nicht so gut aus. ^^ Kurz einmal zu meiner Person: Ich bin 18, 1,75 groß, und eher nicht so muskulös. Würd mich aber nicht unbedingt als dürr bezeichnen. Wie gesagt, konnte ich mit Frauen eigentlich immer schon halbwegs gut, hatte aber dennoch irgendwie Probleme mit der Schüchternheit und besonders mit dem Closen. Jeden Freitag treffe ich mich mit meinen Kumpels in unserem Stamm-Irishpub. Am Anfang wollte ich mich auch nur gemütlich mit Kumpels besaufen, das wurde aber dann irgendwann langweilig. Spätestens als sich zwei Mädels auf den Tisch neben uns setzen. Beide eher nicht mein Typ, aber ich dachte mir, für den Abbau der AA werd ich kaum wählerisch sein müssen. Ich gehe also hin, fühle mich, als würd ich wie ein frisch operierter grinsen, und vergesse glatt einen Opener zu bringen. Stattdessen fällt mir seltsamerweise das 5-Questions-Spiel ein, und ich starte mit: „Hey! Ihr seht aus wie Frauen, die Spiele mögen, Humorvoll sind und auch ein bisschen abenteuerlustig sind, hab ich Recht?“ Ich bekomme zwar zwei schmale Grinser, aber auch ein glattes „Nein. Sorry.“ „Ach, kommt schon.. wirklich nicht? Hab ich mich so in euch gettäuscht?“ Die Mädels bleiben aber hart. Auch wenn ich durch meine natürliche Art vielleicht einfach weitermachen hätte können, dachte ich mir – gut, du hast approacht, was solls. Der Gedanke, der mir durch den Kopf schießt, ist: „Der Opener heißt nicht ohne grund opener..“ Was solls. Das nächste mal kommt bestimmt. Als nächstes gehts in einen Club, und in mir festigt sich der Gedanke für eine Challenge. Nur für mich. Ich schaue heute einfach in jedes Lokal am Stadtplatz und versuche mindestens in jedem ein Set zu öffnen. Mir reicht’s schon, wenn ich für den Anfang nicht einfach komplett unhöflich abserviert werd. ^^ Kurz bevor wir den Club verlassen sehe ich wieder zwei auf einem Tisch sitzen, die wohl eher nicht so in Partylaune sind. Egal, denk ich mir. Ich lächle also wieder, nicht mehr gezwungen, sondern diesmal wirklich einfach nur gut drauf, geh hin, und opene diesmal so wie es sich gehört! „Hey Mädels! Ich kann nur kurz bleiben, ich muss gleich wieder zurück zu meinen Kumpels –„ Ich deute hin zu meinen Freunden, die gerade lachen und aufgeregt diskutieren. Perfekt. „- aber wir haben grad eine Debatte, wie ihr ja sehen könnt. Wer lügt mehr, Männer oder Frauen?“ Die eine lacht, die andere schmunzelt nur müde. Na, dann wohl die lachende, denk ich mir. „Männer, ganz klar.“ „Naja, ich weiß nicht.. obwohl ich eine Frau bin, muss ich sagen, dass wir doch auch schon sehr viel lügen..“ Blablabla, ich führe weiter, ist dann doch recht lustig noch geworden, hab aber keine ahnung mehr was ich wirklich gesagt habe. Macht nichts, ich bin dennoch glücklich eine gute Unterhaltung geführt zu haben. Wir gehen also in einen anderen Club, wo ich dann zum ersten mal zwei sowas von scharfe Frauen an der Bar stehen sehe – die selbstverständlich jedes Männliche Wesen das auch nur irgendwie in ihre Nähe kommt, sofort mit einem Blick aus der Hölle strafen. Das Adrenalin pumpt, als ich die beiden ansehe, und ich weiß ganz genau, dass ichs mir nie verzeihen würde, jetzt wieder wegzugehen ohne die beiden anzusprechen. Beide mindestens HB8. Ich gehe also hin, weiche derweil den Männern aus, die mir mit Tränen in den Augen entgegenkommen. (Zumindest deshalb musste ich schon einfach einmal grinsen, auch wenn mir klar war, dass ich genauso auf die Schauze fallen würde.) Als ich angekommen bin, bin ich zuerst einmal überrascht, dass sie mich anlächeln. Ich konnte mich nicht mehr erinnern, ob sie die anderen auch angelächelt haben, aber mir kams so vor wie ein „Lass mal hören was er zu sagen hat, bevor wir ihn auch abschießen.“ – Lächeln. Ich bringe wieder den selben Opener, Wer lügt mehr. Sie schauen mich an, lachen einmal, meinen synchron „Männer!“ Dann meint die blonde (die andere hatte dunkle Haare) „Hast du gesehen wie wir das synchron gesagt haben?“ Ich muss lachen, meine „Ja, sehr beeindruckend! Da muss ich euch doch gleich den Besten-Freund-Test geben. Sie scheinen interessiert. „Benutzt ihr das selbe Shampoo?“ Sie sehen sich an, lachen, schütteln den Kopf. „Macht nichts. Ihr habt den Test schon bestanden – ihr habt euch angesehen bevor ihr eine Antwort gebt – das machen nur sehr gute freunde, die eine besondere Verbindung haben.“ Es funktioniert. Sie lachen beide ungläubig, schütteln den kopf. „Oh Gott, das stimmt! Wir sind seit 10 jahren unzertrennlich! Das ist so cool?!“ Sie lehnen sich mir entgegen, blicken mich mit großen, erwartungsvollen Augen an. Ich fühle auch hasserfüllte männliche Augen, die sich auf meinen Hinterkopf richten. Verdammt, ist das geil. Natürlich habe ich die ganze Zeit meine zwei Kumpels vernachlässigt, die offenbar auf mich angewiesen sind – weil sie nur Trübsal blasen, und mich auch blöd ansehen, mir winken, dass sie gehen wollen. Aber ich habe approacht, und es ist gut gelaufen. Sie fragen mich, ob ich nicht noch einen Test kenne, ich antworte, dass ich sowas doch nicht ständig gratis mache, bin ja nicht der zirkusclown! Sie lachen wieder, überlegen sich, was sie mir denn geben könnte, mit einem Blick, der ja Bände spricht. (jeder Mann hier wird wissen, welchen Blick ich meine.) Aber ich verabschiede mich bereits, nimm meine kumpels, die sauer auf mich sind – vielleicht, weil sie beide 22 und Jungfrauen sind, oder weil ich sie ganz schlicht und einfach vernachlässigt habe.. ich entschuldige ich dafür aber, sag mir, vielleicht sollte ich einfach kürzer treten. Das nächste Mal wenn ich Sargen will, nehm ich einfach aus Prinzip nur Kumpels mit, die das auch interessiert – eine Zahl, die in meinem Freundeskreis eher auf 0 steht. Aber es ist ein problem für einen anderen Tag. Es geht in das letzte Lokal, eine Rockbar. Ich komme aber einfach nicht umhin, zu bemerken, dass wir stehen, und an einem Tisch neben uns mit 4 Mädels noch Plätze frei sind. Ich frage einfach ganz normal, ob da noch Platz ist. Und siehe da – auch meine zwei Freunde tauen langsam auf, was die gegenwart einer Frau angeht. So gefällt mir das. Am Anfang binde ich noch jeden in die Konversation ein, bis ich einen Blick auf die Dame neben mir werfe. Mittlerweile ist es schon so spät, ich denke mir, ich kann ja einmal versuchen, so weit zu kommen, wie es geht. Ich bringe das Five Questions Game, kassiere einen Drink. Fuck yeah. Danach fahr ich Kino, sie lässt es zu. Fahre ihr über die oberschenkel, sie zuckt zusammen, beißt sich auf die Lippen, gibt mir den Blick, den ich vorher schon erwähnt habe. It is on. Vor Wochen hätte ich hier einfach weiter Kino gemacht, weil mir die eier zu einem KC geschweige denn FC gefehlt hätten. Aber ich erinnere mich an die PU-Tipps, atme durch, nehme sie bei der Hand. Scheiß drauf. „Lass uns mal rausgehen, ich brauch frische Luft.“ Sie folgt, ganz ohne Widerworte. Draußen angekommen reden wir noch ein bisschen, ehe ich für den Kissclose gehen will – es funktioniert!. Es kommt mir vor, als hätte sie die ganze Zeit ohnehin nichts anderes gewollt. Ab diesem Moment hätte ich früher einfach aufgehört, wär grinsend wie ein Honigkuchenpferd heimgegangen. „Ich geh jetzt nach Hause, verabschieden wir uns und lass uns gehen.“ Sie druckst herum. „Nein, ich kann nicht.. da drin sind noch meine freunde.. Und außerdem schlaf ich nicht bei Fremden, hab ich auch noch nie gemacht. Und außerdem kenne ich dich doch gar nicht..“ Aber ihr fehlt einfach die Stimmlage. Ihre körperposition sagt auch ganz einfach „Nimm mich! Hör nicht zu, was ich sage! Nimm mich!“ (Danke, Pick-Up, ich wär einfach beta mäßig geblieben und hätt sie dann mit dem Taxi heimgeschickt, weil ich ja ihre Wünsche und Gefühle respektieren wollte..) „Na, ich geh jetzt heim.“ Sag ich noch, marschiere voran. Nach einer Minute dreh ich mich um – und grinse, als ich sehe, dass sie nachtrottet. „Du.. du schläfst aber auf der Couch, ja?“ „Natürlich tu ich das.“ Meine ich, fühle mich mit meinem grinsen wie James Bond. Sie kommentiert auch gar nicht, dass ich plötzlich bei ihr im Bett bin, weil sie zu sehr damit beschäftigt ist- egal. Das geht dann schon zu weit ins Detail. Am nächsten Morgen meinte sie noch „Was zum Teufel hast du mit mir gemacht? Ich habe mir geschworen, sowas nie zu tun!“ Natürlich grinsend. Ich habe viel zu viel geschrieben, fällt mir auf – und erwarte auch nicht, dass es irgendjemand durchliest. Aber ich bin glücklich und stolz, dass es wirklich so geil funktioniert wie ich mir erhofft hab – und meinen ersten Erfolg will ich hier posten. Ich freue mich auf Feedback, und auch Tipps und Kritik (die es zur genüge geben sollte. Ich bin blutiger, blutiger anfänger.) Es ist auch mein erster FR, also weiß ich nicht, was ich eher detaillierter beschreiben hätte müssen, was ich eher weglassen hätte können. Danke! Sierra
×
×
  • Neu erstellen...