Jump to content
Pick Up Tipps Forum

Wavestore

Members
  • Gesamte Inhalte

    26
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

Profile Information

  • Geschlecht
    Mann
  • PU Know-How
    Beginner(in)

Wavestore's Achievements

  1. Jungs, ich war diesmal mit paar Freunden weg, ich habe zwar etwas gemacht, aber echtes Game war das eher weniger. Ich weiß auch gar nicht, wie ich das im Club machen soll, und habe das einfach mal ausprobiert. Set 1 (HB7 und HB5): Es war halt eine lange Schlange, alle haben gedrängelt, und dadurch ergab sich dann auch der Opener: „Mädels, was ist denn los, wenn die euch schubsen, schubst doch einfach zurück!“ „So einfach ist ganze nicht !“ Allgemeiner Smalltalk, bis man sich dann vorgestellt hat. Ich weiß leider das Gespräch nicht mehr genau, aber hatte diesmal eher Fragen gestellt, und eher nichts über mich erzählt. Da HB7 eh vergeben war, war das jetzt nicht besonders schlimm. Dann kamen wir in den Club rein, und reden war eher weniger möglich, deswegen waren wir vor allem unter uns, und später halt auf der Tanzfläche. Set 2 (HB7): Wir haben auf der Tanzfläche getanzt, sehe halt sie, lächle sie an, kriegt sie aber nicht mit. Also „Hey, du gefällst mir, magst du mit mir tanzen!“. Ich nehme ihre Hand und tanze mit ihr, so knapp 2 Minuten später ist ihre Freundin am kotzen auf der Tanzfläche und sie verschwindet. Shit Happens. „Set 3 (HB7)“: Hatte sie vor einem Monat angesprochen gehabt, hatten dann Nummern getauscht. Ist zwar stetig aktiv in Whatsapp, und schreibt immer mal wieder ob ich auf der Party XY wäre, jedoch geht sie nicht an ihr Handy ran (2 Versuche). Ist halt immer wieder nur allgemeiner Smalltalk. Sie fragt dann immer mehrmals am Abend, ob ich noch da wäre z.B. und schlug vor uns an der Bar zu treffen. Jedoch war sie halt mit einer Freundin da, hab mich mit beiden unterhalten, aber isolieren ist nicht möglich. „Set 4 (HB?)“: Ich war gerade ein wenig Hacke, wir hatten ein wenig geredet gehabt, schnappt sich mein Handy, und schreibt mir ihren Facebooknamen in Notizen. Ich habe nur noch gesagt „Facebook ist kindisch“ und lösche die Notiz, und gehe weg. Sowas müsste ich mal machen, wenn ich nüchtern bin! Set 5 (HB7,5): Mädel lächelte mich an, gehe rüber und reiche meine Hand hin. Wir tanzten ein wenig, jedoch schaute sie die ganze Zeit zu ihren Freundinnen rüber, und ist bald gegangen. Weiß einer woran das liegen könnte? Bei Zweier-Sets ist es mir ja klar, man will die Freundin nicht alleine lassen, aber bei dreier Sets, passiert es mir halt auch hin und wieder, trotz einer „Einladung“. Set 6 (HB 7 und Hb7,5): Wir voll am abfeiern, mache dann auch mit, und tanze mit den beiden. Eher schlecht als Recht, aber es klappt trotzdem. Ziehe dann HB7 zu mir, wir tanzen dann bis sie sagt, dass ihr Freundin alleine rumstehen würde, also losgelassen, und ein wenig weitergetanzt, bis ich weggegangen bin. Habe die beiden dann noch am Ausgang gesehen. „Hey Mädels, was ist los, warum zieht ihr denn schon so früh ab!“ „Wir sind vollkommen erschöpft, und wollen zu Hause weiter feiern.“ „ Ihr seid nicht aus Wetzlar, oder?“ „Ja doch, wie kommst du darauf?“ „Ach nur so, ihr schient mir von außerhalb zu sein.“ Ich dann zu HB7,5 „Ist es vielleicht ok, wenn ich kurz mit deiner Freundin alleine rede!“ „Ja klar“ Sie ging dann bisschen zur Seite, aber total am grinsen, wusste schon was ich wollte! „Hey, ich weiß, dass ihr gleich abziehen müsst, aber du gefällst mir total…“ „Oh dankeschön “ „Was hältst du davon, wenn wir einfach mal was zusammen in der Stadt unternehmen?“ „Ja, wäre total cool!“ „Cool, dann lass uns einfach Nummer tauschen, dann melde ich mich bei dir.“ Sie hatte irgendwie eine neue Sim, und als ich sie angeklingelt habe, ging das halt nicht, da sie noch nicht aktiviert sei. Sie hat aber dann noch meine Nummer eingetragen, und meinte, dass wir uns auf jeden Fall gegenseitig melden sollen. Leider ist ihre immer noch deaktiviert, als ich es heute probiert hatte. Aber ich glaube eigentlich nicht daran, dass sie mir eine falsche Nummer gegeben hat^^
  2. Ich mache jetzt wie am Anfang eine ToDo-List an der ich mich versuche weitestgehend zu halten: Was sind meine Sticking-Points? Gesprächsführung: Allgemein ist das bei mir eher ein Punkt, an dem ich am Anfang große Probleme habe. Nachdem ich aber des Öfteren sargen war, hat sich das eher als sekundäres Problem rausgestellt. Wo ich am Anfang noch achten werde ist halt, dass ich Statements mache, und das Gespräch nicht so allgemein halte. Wenn es dann soweit ist, kann ich ja weiter an meinen „Gespräch-Skills“ arbeiten. Approach: Auch der Approach an sich fällt mir nach der langen Pause schwerer, jedoch ist es wie oben auch ein sekundäres Problem, was sich mit der Zeit immer wieder regelt. Körpersprache: Ich glaube das Training wird sich auch positiv auf meine Haltung auswirken. Was ich aber beachten muss ist, dass ich mich nicht in Sets reinlehne. Außerdem glaube ich, dass ich in vielen Situationen zu hektisch bin. Aber hey, ich bin da zuversichtlich! Tonalität: Ich persönlich denke, dass es zurzeit mein größtes Problem ist. Gleichzeitig aber auch das Problem, wo ich am wenigstens weiß, wie ich es beheben kann. Ich hatte zwar ein „Rhetorik-Coaching“, das hatte mir sehr stark geholfen, da mir erst dadurch bewusst wurde, dass ich jeden zweiten Satz mit „ähm und“ beginne, wenn ich in einer eher unangenehmen Situation bin. Habt ihr vielleicht Tipps bzw. Übungen die ich selber machen kann, um souveräner zu werden bzw. einfach deutlicher/langsamer zu sprechen und gelassener zu werden?
  3. Also Jungs, ich könnte mich einfach schlagen! Ich bin mal zwei Wochen aktiv, dann beginnt die Schule, und ich wieder komplett auf. Irgendwann dazwischen gibt es dann wieder so einen kleinen Lichtblitz, wo ich dann wann wieder was mache, aber so kann das nicht weiter gehen. Wenn ich mich dann mal aufraffe, und was tue, dann merke ich natürlich Fortschritte in meiner Entwicklung, nach den langen Pausen werde ich aber wieder zurückgeschleudert und muss von vorne anfangen. Ok genug geweint, es sind auch einige positive Sachen passiert. Ich habe jetzt ein eigenes Auto, und gehe seit einer Woche wieder regelmäßig trainieren. Außerdem habe ich die letzte Woche wieder angefangen etwas zu machen. Dieses Mal habe ich mir fest vorgenommen nicht wieder aufzuhören. Weder mit dem Training, noch mit dem Sargen. Ich war eine Phase der Motivationslosigkeit, ich hoffe doch, dass ich da raus bin. Außerdem will ich jetzt in der Schule mehr Gas geben, das ist aber ein anderes Kapitel! Jetzt mal etwas zu einem Set HB7, was ich irgendwann im Februar angesprochen hatte. Wir hatten unsere freien Tage, und durften eine Hochschule besuchen, das Wetter war in Ordnung, also hatte ich einfach mal ein Set vor der Uni geöffnet, und gefragt wo der Haupteingang sei. Mir war klar, dass sie zur gleichen Vorlesung musste wie ich, also habe ich dann das Thema darauf umgelenkt gehabt. Gespräch lief vorerst ganz allgemein, jedoch schwenkte ich dann irgendwann auf persönlichere Themen wie z.B. wo man gerne Urlaub macht, wovon sie als Kind immer geträumt hatte bzw. was sie immer werden wollte, wo man gerne abends weggeht. Nach der Vorlesung habe ich dann vorgeschlagen, dass man doch mal doch zusammen in Gießen einen Kaffee trinken könnte, und wir haben dann Nummer ausgetauscht. Verabschiedet haben wir uns mit einer Umarmung, und während des Gespräches hatte ich die ganze Zeit leichtes Kino gemacht gehabt. Nun weiter, ich hatte sie angerufen gehabt, sie ist leider nicht rangegangen: „Hey, ich konnte dich gerade nicht erreichen. Ich melde mich am Wochenende nochmal bei dir! Hau rein!“ „ähm okaay, ja ne hab keinen anruf bekommen. liegt bestimmt an deinem angeditschten apfel handy mach das (; gleichfalls (;“ Ich habe mich zwar bei ihr nicht mehr gemeldet, und sie hat sich dann zweimal wegen irgendetwas belanglosem gemeldet gehabt. Trotzdem wollte ich fragen, woran das liegen könnte, dass die „meisten“ Sets am Telefon nicht rangehen. Schreiben dann direkt per SMS oder so zurück, jedoch ist mein SMS Game ziemlich Scheiße, und ich will eigentlich Telefon-Game üben. Wie handhabt ihr das, wenn sie nicht rangeht? Ist so eine SMS, wie von mir schon zu viel Invest?
  4. Hallo, habe es leider nicht geschafft den ganzen Report zu posten. Da ich gerade ein wenig müde bin. Ich hoffe doch, dass ihr mir ein paar Ratschläge geben könnt, vor allem aufs inhaltliche. An der Tonalität muss ich noch arbeiten, dass ist mir klar! Dieses Set habe ich gemacht, als ich auf dem Weg zu meinem Date war, um ein wenig in den Rede-State zu kommen. Ist bisschen holprig gelaufen, wäre aber sehr nett, wenn ihr wirklich die Patzer, die mir nicht aufgefallen sind, nochmal kurz anmerkt. Ich habe alles eins zu eins aufgeschrieben, da ich mir selber über meine Fehler bewusst werden wollte. Außerdem rede ich mir ein, dass das mit der Tonalität nur ein kleiner Punkt ist, jedoch konnte ich mich dadurch auf den richtigen Weg trimmen^^ Set 1: I: Hey, warte mal bitte ganz kurz! HB7: jaa? I: Keine Angst ich möchte dir nichts verkaufen, aber ich hab dich in der S-Bahn gesehen gehabt, du bist mir aufgefallen und wollte kurz rüberkommen und Hi sagen. (Keine Pausen gehabt -> langsamer sprechen) HB7: hii (verwirrter Tonfall) I: Hi, ich bin Wave. HB7: Hi, ich bin blabla. Kommst du auch aus Gießen? I: Ja, ich komm aus der Umgebung. HB7: Deswegen bist du mir auch so bekannt vorgekommen. I: Ähh ich weiß nicht. (Ich habe das Set aufgenommen gehabt, und normalerweise wäre es mir gar nicht aufgefallen, dass ich sowas gesagt habe „Du kommst mir bekannt vor“ ->“Ähh, ich weiß nicht!“ ) Du studierst in Gießen? HB7: Nein, ich bin Schülerin. I: aber du ähh an der (wieder schneller geredet, als ich denken konnte ) Gießen-Ost? HB7: Nee. I: (keine Sekunde später) nee? HB7: Bla-Blu-Schule. I: kenn ich gar nicht (das t habe ich nicht betont, mache ich aber zu oft, leider) HB7: Echt? Und du, was machst du? I: Ich mach zurzeit mein Abi, also ich bin auch … , aber in Friedberg gehe ich zur Schule (Wieder zu schnell geredet, und dadurch ein Wort ausgelassen, sollte vermutlich Schüler sein). HB7: Achso. I: Sagt dir das was? HB7: Jaa. I: Was machst du hier? Du bist gerade ähh willst shoppen gehen? (Erstens zu schnell, und zweitens inhaltlich falsch, da ich zu schnell geredet habe, habe mich dann aber korrigiert.) HB7: Ja, ich will jetzt zu meiner Freundin. Die wohnt hier. I: Oh, wie süß, und dann geht gleich zusammen in der Stadt shoppen? HB7: Was? I: Dann geht ihr später gemeinsam in der Stadt shoppen? HB7: Joa ne, ich geh die gleich besuchen, weil wir haben uns lang nicht mehr gesehen. I: Und, was Schönes schon in den Ferien gemacht? (Satzbau ist extrem weird ) HB7: Nicht viel außer arbeiten. I: Wirklich, ist doch bestimmt total langweilig. HB7: ja, was soll ich sonst machen? I: Weggehen, Feiern, Urlaub? HB7: Joa, geht schwer wenn man arbeitet. I: Du arbeitest doch nebenberuflich, oder? HB7: … I: Oder du machst es so wie ich, arbeitest während der Schulzeit, um in den Winter-Ferien wegzufahren. HB7: Hast schon recht, ist schon cooler. Und was machst du hier noch so? I: Ich treffe mich mit einem Freund in ner ähh zehn Minuten HB7: Achso. Mir ist in dem Moment nichts mehr eingefallen, da war aber so ein Typ, der in der Passage Trompete gespielt hat, deswegen dachte ich, mach irgendwas. I: Ha, die Musik ist ja geil. HB7: Joa, geht. I: Bist du öfters in Frankfurt? HB7: Früher sehr oft, als ich noch Zeit hatte. I: Ja früher, als der Stress mit Schule und Arbeit noch nicht war Du machst aber auch dein Abi jetzt, oder? HB7: Ja, Fachabi. I: In welchem Bereich? Warte mal, lass mich mal raten! (Wobei ich das viel zu schnell gesagt habe) Bestimmt Medizin, oder? HB7: Neee Wirtschaft und Verwaltung. I: Jaa? (Ich hasse das, wieso sage ich so einen Scheiß? ) Dann wirst du später eine… HB7: Büro. I: Ach du wirst ein Büro, das ist ja schön HB7: Ne, Bürofachangestellte. Du, ich mach mich dann mal. Cu. I: Warte. Ich hab mir meinen ganzen Mut zusammen genommen, um dich anzusprechen, und du willst einfach weglaufen? (Wieder zu schnell geredet, immer wenn ich denke, dass die wenig Zeit haben, rede ich schneller, um noch alles sagen zu können, was eigentlich der vollkommen falsche Ansatz ist.) HB7: jaa I: Oder wir machen was anderes. Du gibst mir deine Nummer. Wir können dann mal in Gießen was zusammen machen. (Für’s nächste Mal lieber -> Lass uns mal gemeinsam einen Cafe trinken gehen in XXX. -> Antwort abwarten -> Ja cool, dann lass mal unsere Nummern tauschen, ich meld mich dann bei dir! -> Ist wahrscheinlich der bessere Weg zu closen, wenn man davor eine Time-Bridge hat -> Kaffee trinken hört sich gut an, da kann ich ja „ja!“ sagen -> ohh Nummern tauschen klingt plausibel, ansonsten kann er mich gar nicht erreichen „hier ist meine Nummer!“ -> So läuft es in meiner Vorstellung ab^^) HB7: Ich hab schon einen Freund. I: Von ihm will ich aber nichts. (-> Lieber, von ihm will ich doch gar nichts.) HB7: Ne, sowas mache ich nicht. I: Hey, du stellst dir wieder schon zuviel vor. Wir machen erst einmal nur was gechilltes in Gießen. HB7: Ich weiß nicht, du kannst mich aber mal in Facebook suchen. I: Ne, Facebook ist mir zu kindisch. Wie schon gesagt, gib mir deine Nummer, ich werde dich genau einmal anrufen. Wenn du nicht rangehst, erwarte ich, dass du zurückrufst. Danach lösche ich deine Nummer. HB7: Ja, ich weiß, aber ich gebe meine Nummer nie an irgendwen. I: Ich guck sie 15 Sekunden lang einfach an HB7: Ne sorry, echt nicht. Facebook können wir gerne tauschen. I: Ne, lass mal sein. Tschüss, dir noch einen schönen Tag. HB7: Cu. Danach hätte ich eigentlich ein Date gehabt, sie hat aber geflaket. Jedoch kein großes Ding. Habe eine HB6,5 geöffnet, und lief echt gut. Hatten dann ein ca. 2 Stündiges Instant-Date, und danach habe ich mich mit einem Freund getroffen, mit dem ich noch 2-3 Sets gemacht habe. Das poste ich aber dann morgen sehr viel genauer (ein Set war richtig lustig ). Was noch fehlt ist der Report vom 10.01, den werde ich auch noch nachliefern. Außerdem werde ich jetzt mehr in der Schule versuchen zu gamen. Mal gucken was drauß wird. Ich bin gespannt.
  5. Daygame 08.01.13 Heute war ich wieder unterwegs, und wie soll ich es sagen: Es war Scheiße, aber trotzdem besser als gestern! Es gab zwei nennenswerte Sets, jedoch habe ich zu schnell versucht zu closen, da mit schon nach kurzer Zeit nichts eingefallen ist. Set 1: HB 6.5; 16 Jahre alt Direkt-Opener, Allgemeines, Freundin hat schon gewartet, und dann Close-Versuch. Wollte Handy-Nummer nicht geben, hat darauf bestanden, dass ich ihr meine gebe. Da es das erste Set war, habe ich es gemacht, würde ich aber in der Form nicht mehr machen! Am nächsten Tag hat sie sich bei mir gemeldet, und wir haben kurz geschrieben. Verbesserungsvorschläge: - Wieder am Anfang Fragen, anstatt von Statements gestellt gehabt, und außerdem wenig von mir erzählt - Ich hätte die Freundin als sie kam ins Set einbeziehen sollen, zumindest einfach mal kurz um „Erlaubnis“ bitten, ob ich kurz mit ihrer Freundin reden kann Set 2: HB7.5, 22 Jahre alt Opener, Allgemeines, Close-Versuch -> Nur FB, hat mich aber nicht angenommen. (Am Abend hatte sie mich mit meinem Wing gesehen, der sie schon mal geöffnet hatte -> Hat uns aber beide ignoriert ). Verbesserungsvorschläge: - Wieder am Anfang Fragen, anstatt von Statements gestellt gehabt, und außerdem nichts von mir erzählt Und für morgen habe ich einDate mit einer HB6 vom Sommer (mein erster Direct-Close) ausgemacht. Habe heute knapp 10 Minuten mit ihr telefoniert, jedoch tippe ich auf einen Flake, da ich mich ein halbes Jahr später gemeldet habe und das Gespräch durchschnittlich war. Treffe mich mit einem Kumpel um vier, Date ist um zwei Uhr, und sollte sie Flaken, werde ich einfach die Zeit für ein wenig Daygame nutzen. PS: Fieldreports vom 9.01 und 10.01 werde ich morgen nachposten. Außerdem werde ich die neueren Reports mit mehr Infos ausstatten, jedoch dachte ich mir, dass das Posten der Reports doch ein kleiner Motivationsschub ist. Vor allem weil morgen wieder die Schule beginnt.
  6. Hallo Jungs und Mädels, knapp fünf Monate ist es her, als ich hier das letzte mal was geschrieben habe. Erst einmal die gute Nachricht, ich hab seit zwei Wochen meinen Führerschein! Die schlechte, ich bin leider zweimal durchgefallen, was mich extrem demotiviert hat. Meine Noten sind schlechter geworden, da ich danach fast nichts mehr für die Schule gemacht habe. Auch mit dem Training musste ich aufhören, da ich vollkommen Pleite war und mir die Kosten für's Fitnessstudio nicht mehr leisten konnte (War ein richtig modernes Studio in meinem Dorf, was aber 60€ verlangt hat ). Ich hatte mir vorgenommen erst einmal zu Hause trainieren, bis ich wieder flüssig bin. Und wie das leider mit den guten Vorsätzen ist, konnte ich sie nicht einhalten. Die Motivation von mir zu Hause zu trainieren war bei null. Egal, ganz untätig war ich in der Zeit dann doch nicht. Den August hatte ich noch durchgezogen, war knapp drei bis viermal sargen. Zum Ende hin wurde das Direct-Game deutlich besser. Letztendlich konnte ich bei ca. 15 Sets 5 NC’s und 2 FC’s (Facebook-Closes, nicht das hier jemand was falsches denkt! ). Ich hatte so eine krass behinderte Denkweise ("Lieber meldest du dich jetzt nicht, dann hast du für später noch die Möglichkeit was zu machen“) und das führte dazu, dass ich mich dann nur bei einer gemeldet habe, die mich aber richtig geflasht hatte! Sie war wirklich das schärfste Mädchen, was ich während meiner Sarging-Zeit angetroffen hatte. Irgendwann gegen Ende August hatte ich auch mein erstes Date (mit ihr)! Wir hatten uns für knapp zwei Stunden getroffen, und es war am Anfang auch recht amüsant, jedoch wurde es ein wenig langweilig zum Schluss. Anstatt mich bei ihr irgendwann nach dem Date zu melden, kam mein Limiting Belief wieder hoch ("Lieber lass ich mir die Illusion, das noch was möglich wäre zwischen uns, als damit konfrontiert zu werden, dass es doch nichts wird."). Um mit ihr ganz abzuschließen, habe ich sie gestern und heute nochmal angerufen, damit ich ihre Nummer endlich löschen kann (und mir eingestehen kann, es ist nichts daraus geworden, aufgrund meiner Auf Schieberei). Noch dazu habe ich während der Zeit ein kleines Rhetorik-Coaching von einem unserer Tutoren, der schon bei den Vorständen von VW, Audi etc. Coachings gehalten hat. Er gab Tipps zum Alltag und Beruf etc., die sich stark mit der Pickup-Literatur überschnitten. Eine viel wichtigere Erkenntnis war, dass er bei mir ein paar falschen Sprachangewohnheiten festgestellt hatte, denen ich gar nicht bewusst war. (Dass ich zu schnell rede, war mir schon bewusst!) -> Ich mache nie Pausen, und verbinde meine Sätze mit "und"... -> ich sage oft "ähm und" -> mein Sprachrhythmus ist unregelmäßig wenn ich aufgeregt bin (wenn ich es selber nicht hinbekomme) Daygame 07.01.13 Kommen wir nun zu heute, es war ein durchwachsener Tag, aber nach knapp drei Monaten Pause auch kein Wunder. Beim Opening hatte ich schon starke AA, und die Sets habe ich zum Großteil geburned, da ich halt beim Gespräch sehr unsicher war. Ich wusste nach dem Opener nicht mehr, was ich sagen soll! Trotzdem ganz sinnlos war es nicht, einen Speednumberclose habe ich hinbekommen. (Letztes Set, musste schnell weg, also direkt 2-3 kurze Sätze und die Nummer geholt.) Auf dem Rückweg kurz bei ihr gemeldet, und ja, Telefon Game habe ich vermutlich verkackt. Ich werde mich nochmal am Ende der Woche melden.
  7. Leider habe ich den Abend nicht mehr genau in Erinnerung, und die Notizen hab ich auch nicht mehr. Ich war mit drei weiteren Freunden unterwegs, und das Game lief ziemlich einfach ab. Erst einmal socialized, und 2-3 Sets an der Bar geöffnet („Hey Mädels, ich glaub ihr habt ein wenig mehr Charme.“ „…“). Und später auf der Tanzfläche ein HB gesehen, welches ich schon geöffnet hatte, und sie lächelt mich an. Gehe zur ihr hin, und reiche ihr die Hand. Wir tanzen knapp 10 Minuten, steigere permanent Kino (2 Schritte vor, 1 Schritt zurück). Und dann mein erster KC im Club. Wir müssen in einer halben Stunde los, isoliere sie außerhalb der Tanzfläche, Reden knapp 10 Minuten, und ich hole mir ihre Nummer („Du meldest dich aber auch, oder?“). Hehe, eigentlich ganz solide, habe dann noch erwähnt, dass ich nächste Woche klettern gehe, sie ist gerne eingeladen mitzukommen. Hat sich sehr gefreut, und für mich war der Close echt solide. Jedoch war die Nummer falsch Ich glaube eher weniger, dass es extra so war, vielleicht hat sie sich einfach auf meinem Handy vertippt. Für das nächste Mal: Einfach zurückklingeln, damit man gucken kann, ob sie den Anruf bekommt. Mein erster NC und KC im Club. Aber leider war die Nummer falsch. Ob Absicht oder Ausversehen kann ich nicht richtig sagen, da sie sich echt beim Close gefreut hat.
  8. Ich hatte heute echt krasse AA. Lag es an den knapp 5 Tagen Pause? Ich weiß es nicht. Erst einmal ein Aufwärme-Set gemacht. Und ja, dann zwei andere Pickupper getroffen, und ich hatte überhaupt keine AA mehr, und war hochmotiviert zu Streetgamen. Vor allem nach den Erkenntnissen der letzten Male, wollte ich diesmal endlich tiefer ins Gespräch kommen. Nichts da, Nada, kein einziges attraktives (!) Set lief einzeln rum in meiner Altersklasse. Die anderen beiden sind schon etwas fortgeschrittener, und hatten dann in knapp 2 Stunden auch nur ein Set gemacht. Das lief bei den beiden aber echt smooth. Für das nächste Mal: Wenn ich eine sehe, die mir gefällt, dann direkt hin, denn vielleicht war es die letzte Chance.
  9. Das war der beste Tag bis jetzt, und hat mich extrem geboostet. Doch was ist eigentlich passiert? Die ersten drei „Sets“: Ich habe die Sets nur deswegen approacht, da ich erst einmal nur bisschen reden wollte. Das „Highlight“ war die Bankkauffrau (HB7.5, Ende 20) mit der ich mich knapp 10 Minutenunterhalten hatte. Geopened hatte ich mit irgendeiner Frage á la „Wie komme ich da und da hin?“. Den anderen beiden wollte ich eigentlich nur ein Kompliment machen (Die eine hatte ein echt cooles Tattoo, die andere hatte einen echt geilen Klamottenstil, obwohl ihr Gesicht nicht so hübsch war.) Also voll motiviert hingegangen, um ihr einfach das Kompliment zu machen, und zu gehen. Jedoch als ich sie gestoppt habe, kam nur „Kannst du mir sagen, wo man hier Abends rausgehen kann?“ raus. Scheiße, was war das denn? Jetzt habe ich mir dann gedacht. „Hey, was ist denn dabei der Frau ein Kompliment zu machen? Auch wenn es nicht klappt, wenigstens habe ich ihren Tag versüßt!“ – Hat echt was gebracht! 4. Set – (HB8.5, 19 und arbeitet bei Hollister) Ich war echt geflasht als ich sie gesehen hatte. Irgendwo kannte ich sie, wie sich später herausstellte, arbeitet sie bei Hollister (Die Mädchen, die so in etwa die „Türsteher“ sind). Ich war in dem Moment echt aufgeregt, und ich habe ihr gesagt, dass sie eine echt tolle Ausstrahlung hat. Ich war so nervös . Das war auch das erste Mal, wo sich das Mädchen auch richtig (!) gefreut hat. (: Das Gespräch lief dann nicht mehr so gut. Ich war viel zu nervös, und habe Fragen über Fragen gestellt, noch dazu war sie unter Zeitstreß. Gespräch lief in etwa so ab nach dem Opener und der Vorstellung („Hey, ich habe dich gerade gesehen, und du hast eine echt tolle Ausstrahlung. Ich wollte jetzt einfach kurz rüber kommen, um Hallo zu sagen. Hallo, ich bin Wavestore!“) „Und du bist gerade am shoppen?“ „Nein, leider nicht, bin auf dem Weg zur Arbeit!“ „Ich treffe mich gleich mit einem Freund in der Stadt. Cool, und wo arbeitest du? Bestimmt im Urban Outfitters!“ „lacht, nein bei Hollister!“ „Wie alt bist du?“ „…“ (Ab dem Zeitpunkt habe ich noch zwei weitere Fragen gestellt, und noch dazu nichts von mir erzählt. War etwas kontraproduktiv im Nachhinein betrachtet!) „Ohh sorry, ich muss jetzt weiter, ich muss um 16 Uhr anfangen zu arbeiten!“ Nach dem Approach war ich echt gut gelaunt. (: Ja klar gab es den ein oder anderen Fehler, aber hey, ich bin ja hier zum Lernen! 5. Set – (HB7, mind. 15 cm größer, und 7-8 Jahre älter) Ich dachte mir, ein Kompliment schadet ja nicht, vielleicht ergibt sich ja ein Gespräch. Also erst einmal hin, und den Direct gebracht. Sie hat sich zwar gefreut (juhuu!), aber hat gesagt, dass sie viel zu alt für mich ist. WTF?! Was sind schon die 7-8 Jahre? Just Joking! 6. Set – (HB6) Bleibt erst stehen, und lächelt zwar bisschen, läuft aber nach dem Opener direkt weiter. Ihr hinterherzulaufen ist sinnlos, und das einzige sinnvolle in so einer Situation ist sowas wie „Hey, ich hab mir jetzt meinen ganzen Mut zusammen genommen, um dich anzusprechen. Jetzt bleib doch mal stehen!“ Wird infield getestet das nächste mal! (:. Wenn sie trotzdem weiterläuft, dann ist es ihr Pech. 7. Set – (HB7, 14 Jahre) Das Set ging zwar knappe 10 Minuten, aber irgendwie habe ich bei den Vermutungen deutlich verkackt. Keine Ahnung wieso, ich habe sie viel eingeschätzt. „Und du studierst gerade?“ „Nein, eigentlich nicht.“ „Dann gehst du bestimmt zur Schule. 11. Klasse?“ „Nein, ich komme jetzt in die 8.te Klasse“ – Habe zwar noch ein wenig weitergeredet, aber 14 ist echt jung. (Ein Gedanke der mir jetzt in den Kopf gekommen ist, wenn die HB’s extrem verschüchtert sind, dann kann man Neroms Comfort Routine verwenden. Auf jeden Fall den Guide von Nerom einmal angucken!) 8. Set – (HB7, und HB6) Das war mein zweiter Direct in einem 2-Set, weil die eine echt süß war. „Hey Mädels, …, keine Angst ich möchte euch nichts verkaufen, …, ihr beide habt aber einen echt tollen Vibe zusammen, und ich wollte kurz rüber kommen, um Hallo zu sagen.“ „Was ist Vibe?“ „Ihr habt eine echt tolle Ausstrahlung zusammen!“ „beide lächeln“ „Hey, ich bin Wave“ „…“ „Ihr seit aber nicht von hier, oder?“ Beide antworten gleichzeitig. „HB7: Ich bin hier von der Umgebung, von Eckstein! HB6: Nein!“ „Eckstein, noch nie was davon gehört. Ist bestimmt ein echt kleiner Ort, und nach 9 Uhr ist keiner mehr auf der Straße“ „HB7: Ja ist ein ganz kleines Dorf.“ „Und zum Feiern müsst ihr bestimmt nach Frankfurt fahren.“ „Ja, aber wir gehen nicht so oft feiern.“ Eigentlich fiel mir nichts mehr ein, aber da saßen 7 Leute bei einer Bank, die einfach mit ihrem Handy rumgespielt haben. Wenn einem nichts mehr einfällt, kann man auch einfach bisschen die Umgebung betrachtet, vielleicht bringt es was? (: „Wisst ihr was mir in Frankfurt aufgefallen ist. Die meisten Leute in Frankfurt sind ziemlich in sich gekehrt, und interessieren sich nicht für ihre Mitmenschen. Wenn man irgendwo unterwegs ist, spielt jeder mit seinem Smartphone, anstatt sich mit jemand zu unterhalten. Ich war für eine kurze Zeit in Köln, und dort ist es völlig normal mit den Leuten auf der Straße zu reden, oder auch im Zug … Oder wie seht ihr das Mädels?“ Es kam dann keine richtige Reaktion, vielleicht wussten sie auch nicht, was sie sagen sollen. Aber kam eigentlich auch nichts von ihnen. „Ok Mädels, ihr scheint mir nicht sehr Gesprächig zu sein. Ich wünsch euch beiden noch einen schönen Tag. (:“ Fazit des Tages: - Ich bin sehr zufrieden, denn normalerweise liefen 4 von 5 HB’s einfach weiter beim Direct-Approach. Das ging heute deutlich besser. - Ich will jetzt ein paar Notfallgesprächsthemen aufschreiben. Die Devise lautet hierbei 20% Prepared & 80% Freestyle. (Wenn erledigt, dann wird’s hier durchgestrichen.) -> 01.08.12 Immer noch nicht umgesetzt - Interview-Style versuchen zu vermeiden. PS: Es fehlen noch 3 Field-Reports. Daygame 18.07.12 Clubgame 24.07.12 -> Erster KC und NC im Club Daygame und Clubgame 26.07.12
  10. Day- und Clubgame-Report vom Dienstag, den 10.07.2012: Ich war auf der Zeil, und hatte mir Gedanken darüber gemacht, warum die Frauen beim Direct-Approach einfach weiterlaufen, wobei es bei dem Indirect-Approach doch ganz gut klappt. Also erst einmal 3 Sets einfach gestoppt, um zu gucken, ob sie auch stehen bleiben. Dann noch 2 „Indirekt-Sets“ (Nach dem Weg gefragt, aber versucht vom ursprünglichen Thema wegzukommen). Da war ein Mädchen, welches mich auf dem ersten Blick, echt angetan hat. Direkt hin, und wollte sie anhalten. Jedoch ist einfach weitergelaufen, und ich konnte nicht einmal den Opener bringen. Nächster Direct-Approach. Gleiches Szenario wie oben. Ich habe mir dann gedacht: „Hey, woran kann das Ganze den liegen? Die 5 Sets davor sind doch alle perfekt stehen geblieben. Wahrscheinlich ist e nur eine Kopfsache, und beim nächsten Approach, gehe ich jetzt einfach hin, werde ihr sagen, was mir bei ihr aufgefallen ist, und da ich ein cooler Typ bin, wird sie auch stehen bleiben!“ Bääm! Erster Direct-Close! Gucken wir uns doch erst einmal an, wie das ganze abgelaufen ist. Das Stoppen läuft echt gut, sie bleibt stehen, und ich sage dann: „Keine Angst, ich möchte die nichts verkaufen. Du hast aber eine echt tolle Ausstrahlung, und ich musste einfach rüber kommen und Hallo sagen!“ „…“ „Hey, ich bin Wavestore!“ Sie war aber ein wenig überfordert. Erst einmal allgemeinen Smalltalk gehabt. „Woher sie kommt?; Was sie macht?; Was man noch in den Ferien vorhat?“ Wir hatten uns knapp 10 Minuten unterhalten, und dann wollte ich sie closen. „Wie ich es mir schon gedacht hatte, bist du echt cool. Gib mir deine Handynummer, ich melde mich bei dir, und wir machen dann was aus.“ „Meine Eltern haben gerade meine Handy, und ich kann meine Nummer nicht auswendig“ „Und was machen wir jetzt?“ *Vakuum* „Ich gib dir meinen Namen in Facebook. Nachdem du mich hinzugefügt habe, schicke ich dir meine Nummer per Nachricht!“ Sie hat mir ihre Nummer noch geschickt, leider wohnt sie knapp 70 km entfernt. Nur zum „üben“, ist es mir dann doch zu weit. Vor allem, weil ich sie beim Telefonat nicht mehr so cool fand, wie in meiner Erinnerung. Fehler waren aber auch auf meiner Seite da. Direkt nach dem Gespräch ist mir aufgefallen, dass ich am Anfang beim allgemeinem Smalltalk, sehr wenig von mi erzähl habe. Es kam dem Interview-Style schon sehr nahe. Aber egal, nur aus den eigenen Fehlern kann man lernen! Kommen wir jetzt zum Clubgame 10.07.2012 (von 21:30 – 00:00) Heute ist nicht viel rumgekommen. Woran das lag? Teilweise an meinem „neuen“ Wing, mit dem ich jetzt zum ersten Mal unterwegs war, um zu sargen. Er war einfach sehr schüchtern, und ja, irgendwie habe ich es als Excuse verwendet, da mir außerhalb der Tanzfläche leider nichts einfällt, was ich sagen kann, und auf die Tanzfläche wollte er nicht. Ein kurzes Highlight gab es dann doch. Als wir die letzten 30 Minuten tanzen waren, kam die Bäckereiverkäuferin (16, HB6) auf mich zu und hat mich begrüßt, nach meinem Namen gefragt. Hat mich dann kurz „isoliert“ haha, und mit mir geredet. Wir haben dann noch knapp 10 Minuten getanzt, bevor ich und mein Wing losmussten (scheiß Züge ). Ich weiß nicht, wie ich es einordnen soll, denn zum einen ist sie eine Hired Gun, aber zum anderen, ja das was eben passiert ist. Bis zum Ende der Sommerferien werde ich sie vermutlich nicht wieder sehen. Ist zwar schade, aber kann man nichts machen. Die einzige sinnvolle Lösung wäre gewesen, hätte ich sie an dem Abend geclosed.
  11. Daygame-Report vom Montag, den 09.07.2012: Der heutige Tag war nicht sehr erfolgsversprechend. Das Wetter war einfach schlecht, und es liefen fast keine Einzel-Sets rum. Da ich aber auch nicht nach Hause gehen wollte, ohne auch ein Set zu openen, habe ich einfach just for Fun einfach Sets mit irgendwas geöffnet, was mir in den Kopf kam. 1. Set HB7& HB6.5 „Ich habe euch beide gesehen, und muss sagen, dass ihr einfach umwerfend seid.“ (Beide haben sich gefreut, aber irgendwie war der Wurm drin, wie sich später herausgestellt hat lag es daran, dass mein Wing sie heute mit dem gleichen Spruch bereits Approacht hat.) Fünf Minuten geredet, dann die Freundin gefragt, ob es ok für sie ist, wenn ich mit ihrer Freundin (HB7) alleine rede. „Das fände ihr Freund aber nicht so toll!“. 2. Set HB6 & HB5 Das Set einfach jfF drei Mal hintereinander geopened. 3. Set HB7 & HB4 Das Set habe mir irgendeinem Schachsinn geopened. Lief erstaunlicherweise echt gut. Mein Target (HB7) hatte einen Freund, und ich blieb dann noch 5 Minuten im Set, habe mich dann aber verabschiedet. Hoffen wir, dass in den nächsten Tagen mehr los ist. 
  12. Daygame-Report vom Donnerstag, den 05.07.2012: Das war der erste Tag in den Ferien, wo ich aktiv unterwegs war, um Daygame zu betreiben. Was soll ich sagen? Es war eigentlich ein echt cooler Tag. (Ich schreibe jetzt die Sachen erst einmal ausführlich, damit ihr mir Verbesserungsvorschläge geben könnt, wo ihr einen groben Fehler seht. Set 1: Auf dem Weg nach Frankfurt habe ich, wie sich später herausstellte, eine 22 Jährige-Bauingenieur-Studentin (HB6) angesprochen, um sie nach dem Zug zu fragen. Danach fing sie an mir zu erklären, wie ich nach Frankfurt komme. Jedoch stoppe ich sie, und frage „Du musst doch auch bestimmt nach Frankfurt, oder?“ „Ja, natürlich!“ – Also dann erst einmal allgemeinen Smalltalk gehalten, wo wir herkommen, was wir in Frankfurt machen. „Du bist doch bestimmt Studentin?“ Sie lächelt, und nickt zustimmend. „Ohh, warte lass mich raten… es ist bestimmt Jura?“ Fängt an zu lachen „Nein nicht ganz, ich studiere Bau-Ingenieurwesen!“ – Danach erzähle ich ihr was ich mache, und da fährt schon der Zug ein. Sie setzt sich zu mir, und dann frage ich sie, wie sie denn eigentlich heißt. „Weißt du, du bist ganz anders als die meisten Leute aus der Wetterau!". Sie lächelt schon, und fragt dann, in welchem Sinne ich das meine. „Normalerweise sind die Leute hier echt verschlossen, und jeder ist mit sich selber beschäftigt. Du dagegen bist echt offen, und es macht eine Menge Spaß sich mit dir zu unterhalten. Ich mag deine offene Art“ – Sie ist echt geschmeichelt, und wir reden dann noch knapp 20 Minuten über uns, und unsere Hobbies. Dabei erzählt sie mir viele Sachen aus ihrer Schulzeit. Reden dann noch über das Thema Urlaub, und ich erzähle ihr dann, wie ich persönlich den Urlaub in Indien empfinde „Weißt du, wenn ich nach Indien fahre, dann habe ich nicht einmal 20€ in der Tasche, und trotzdem kann ich mir alles kaufen, was ich will. Das ist am Anfang echt cool, aber ich habe eine viel wichtigere Erfahrung machen können. Die Leute dort haben viel weniger als wir, ich mein, sie können sich nicht einmal was zu essen kaufen, jedoch sind sie trotzdem glücklich, und laufen lächelnd durch die Gegend. Achte Mal darauf, lauf einfach mal durch Frankfurt, und guck dir die Leute an. Obwohl diese Leute eigentlich alles haben, sind sie nicht glücklich. Das finde ich sehr schade, denn anstatt mit dem glücklich zu sein, was sie haben, wollen sie immer mehr.“ (Ich habe dafür echt lange gebraucht, bis mir das aufgefallen ist. Und ich rede wirklich sehr gerne über meine Reisen nach Indien, da ich es einfach wichtig finde.) – Ihre Reaktion war wirklich sehr positiv, und sie hat mir dann erzählt, dass das von mir erwähnte Problem, ihr geläufig ist, und sie es manchmal bei sich selber sieht, dass sie oft nicht glücklich damit ist, was sie gerade im Moment hat. Nach knapp fünf weiteren Minuten kommen wir am Hauptbahnhof an. Ich überlege mir schon, ob ich mir ihre Nummer holen soll, jedoch ist irgendetwas in meinem Kopf, was mir sagt „Sie ist 5 Jahre älter als du!“. Wir sind zusammen ausgestiegen, und sie „verabschiedet“ sich mit einer Umarmung. Sie muss noch mit in meine Richtung, und ich sage dann „Ich muss jetzt hier runter, aber es war eine echt tolle Unterhaltung. Vielleicht sehen wir uns noch einmal auf dem Weg nach Frankfurt!“ „Das war wirklich eine tolle Unterhaltung. Das hoffe ich doch!“ Eigentlich sehe ich meine Fehler ja schon selber. Ich habe sie nicht geclosed, nur wegen dem Limiting Belief, dass sie 5 Jahre älter ist, obwohl sie gar nicht wusste wie alt ich bin, und gedacht hat, dass ich studiere. (; Beim Gespräch sehe ich eigentlich keine gröberen Fehler, vielleicht übersehe ich auch etwas?! (Hatte vor allem darauf geachtet wenig Fragen zu stellen, und wenn ich Fragen stelle, dass ich dann danach von mir etwas erzähle.) Saßen im Zug voreinander, aber es fand trotzdem sanftes KINO statt. Set 2: Am Hauptbahnhof angekommen gehe ich auf eine, wie sich später herausstellt, eine 21-Jährige Kunstgeschichts-Studentin (HB6.5) zu, und frage sie, ob sie mir sagen kann, wie ich zur Hauptwache komme. Verwickle sie, wie oben erst einmal, in allgemeinen Smalltalk. Sie scheint mir nicht aus der näheren Umgebung zu sein, und das sage ich ihr auch. Dann, wie oben: „Ich mag deine offene Art wirklich sehr. Ich bin „Wavestore“!“ Wir laufen noch knapp 10 Minuten auf der Zeil, und das Gespräch verläuft ziemlich ähnlich wie im ersten Set (Hobbies, Urlaub, …). Sie muss weg, und close sie dann noch beim Abschied: „Ich finde dich echt cool, und ich würde vorschlagen, dass wir die nächste Woche in den Kletterwald (Hatte ich während des Gespräches erwähnt gehabt, und sie war noch nie in einem!) gehen. Gib mir deine Nummer, und ich melde mich noch einmal bei dir, und machen genaueres ab!“ „Ich freu mich schon. Klingel mich aber bitte an, damit ich dich auch deine Nummer habe!“ – Mein erster Number-Close im Streetgame! (: Habe sie dann 2 Tage später angerufen, jedoch war ihr Handy aus. 2 Tage später wieder angerufen, Mailbox geht direkt ran. Keine Ahnung, wieso. Die Nummer war auf jeden Fall richtig, da ich sie angeklingelt habe, und sie mich dann gespeichert hatte. Ich fand es echt solide. Auf jeden Fall bin ich stolz darauf, dass ich sie trotz der 4 Jahre Altersunterschied geclosed habe. (Lag mein Fehler vielleicht im falschen Kino. Normalerweise verabschiede ich mich immer mit einer Umarmung. Ich hatte zu Umarmung angesetzt, und sie wolle mir die Hand reichen. Der Abschied wurde ziemlich scheiße, da sie irgendwie überrascht (?!) war. Ist aber auch egal, denn erst wenn wieder so etwas passiert, mache ich mir darüber Gedanken.) Set 3-8: Jetzt war ich auf der Zeil, und wollte jetzt beginnen Direct-Approaches zu machen. Da es eigentlich die ersten Direct-Approaches (abgesehen von den wenigen, vor einem halben Jahr) in meinem Leben waren, hatte ich eigentlich keine Ahnung was ich sagen soll. Habe ein paar Sachen ausprobiert á la „Hey, kann ein Junge einfach zu dir rüberkommen, und zu dir Hi sagen. Ich weiß nicht, wie dass dann bei dir ankommt.“ „Hey, ich habe dich gerade gesehen, und du hast eine echt tolle Ausstrahlung. Ich würde dich gerne kennenlernen!“ (Eigentlich total falsch, da ich nur ihr Äußeres gesehen habe, und nicht über ihren Charakter weiß, wieso will ich sie denn jetzt schon kennen lernen.) (Danke Thakos für diese Erkenntnis!) Positiv anzumerken ist auf jeden Fall: - Ich habe mich getraut Direct-Approaches zu machen. - Außerdem beherrschte ich die Standart-Konter. Negativ: - Alle Sets haben einen Excuse gebracht á la „Ich habe einen Freund.“, was natürlich großer Bullshit ist. Was habe ich gelernt? - Die Excuses kommen wohl, wegen dem falschen ersten Eindruck. Ich habe vollkommen falsch gestoppt. Die HB’s sind nicht stehen geblieben (2 mal), und ich bin ihnen hinter gelaufen. Beim Ansprechen selber war ich auch nicht sehr souverän, deswegen hat keines der Sets gehookt. à Stoppen üben, und beim Direct-Approach nicht mehr aufgeregt sein! Der Rückweg –Set 9: Habe mich dann auf dem Weg nach Hause gemacht. Irgendwie hat sich ein Gespräch mit meinem Platznachbarn ergeben. War echt cool drauf der Typ, und war ein cooles Gespräch, was auch die anderen mitbekommen haben. Musste dann aussteigen und den Zug wechseln, und da war, wie sich später herausgestellt hat Anna, die 24 Jährige Kunst-Philosophie Studentin (HB6), die im Zug in der Nähe saß, und das Gespräch von mir und Marco mitgekriegt hat. Also habe ich einfach angefangen mit ihr zu reden. Lief echt smooth, und da wir bereits übers Klettern geredet hatten, und ich gucken wollte, ob ich noch einen Close schaffe, habe ich ihr vorgeschlagen, dass wir zusammen mal Klettern gehen sollte. Sie soll mir ihre Nummer geben, und ich melde mich bei ihr. Sie hat dann gesagt, dass sie einen Freund hat, der es nicht so toll fände. Sie war mir in diesem Fall wirklich zu alt, und der Close, sollte nur als „Mutprobe“ dienen, um meinen Limiting Belief, dass man ältere Frauen nicht approachen kann zu untermauern. Die einzigen Approaches die an diesem Tag echt gut liefen, habe ich gar nicht als Approaches wahrgenommen, sondern wollte eigentlich nur reden, damit ich mich im Zug nicht langweile. PS: Ich schreibe die FR's direkt am gleichen Tag. Jedoch habe ich die ersten Reports (bis 20. Juli) nur in Stichworten eigenen Abkürzungen geschrieben gehabt. Den einen Teil habe ich schon umgeschrieben, und muss ihn nur noch formatieren. Werde versuchen, mind. einen bis zwei Report's pro Tag zu posten, damit ich bald "synchron" bin, und nicht so eine Durchlauf Zeit habe.
  13. Vielen Dank Thakos für deinen wirklich sehr guten und hilfreichen Beitrag. Das mit dem Stoppen werde ich jetzt probieren. Du stoppst in so einem 45° Winkel, kann es leider nicht anders beschreiben. Du sprichst einen großen Fehler von mir an: "Ich will dich gerne kennenlernen...". Das habe ich sehr oft gemacht. Aber so wie du es beschrieben hast, wird es heute ausprobiert, und ein Field-Report nachgeliefert! Zum 24/7 Daygame. Es ging mir viel eher darum, dass ich in Situationen, wo das Wetter nicht sehr geil, meine Stimmung eher mittelmäßig ist, ich einfach ziemlich lange brauche, bis ich das erste Set mache. Mein Problem ist eher, dass ich sehr oft Excuse, wenn ich z.B. der Meinung bin, dass die Situation nicht perfekt genug ist für einen Indirekt-Opener. Du hattest ja etwas über die Gesprächsführung geschrieben. Es ist nicht mehr so schlimm wie beim letzten Post, denn ich habe deine damaligen Ratschläge berücksichtigt. Ich erzähle etwas von mir, und außerdem stelle ich Vermutungen. Beide Seiten haben viel Spaß beim Gespräch, und außerdem baue bzw. versuche ich Rapport aufzubauen. Ich werde in den nächsten Tagen die restlichen Daygame Reports posten, damit du dir meine Gespräche angucken kannst, und mir sagen kannst, ob ich deine Ratschläge gut umgesetzt habe oder nicht. Ich wette, du kannst mir dann noch weitere Tipps geben! (: Hoffe du liest hier weiter mit! (: Hier der von vorhin erwähnte Clubreport vom 03.07.2012: Durch diesen Abend war ich wieder richtig motiviert sargen zu gehen. Es geht um den 03. Juni, und ich muss sagen, dass es ein echt geiler Abend war. War mit einem Freund unterwegs, aber er war ziemlich ruhig den ganzen Abend über, leider. Was wichtig zu sagen ist, ist, dass ich einen echt guten State hatte. Habe auf dem Weg zur Disco, einfach just for Fun ein paar Sets geöffnet, aber eher mit allgemeinen Sachen. Kommen in die Disco rein, fühle mich echt scheiße, starke Kopfschmerzen, keine Ahnung wieso. Mein Freund will sich ein Getränk holen, der Barkeeper ignoriert ihn aber. Nach knapp 10 Minuten geht’s mir besser, jedoch hat er immer noch kein Getränk. Öffne dann ein 2er-Set neben mir mit: „Hey Mädels, ich glaube ihr habt mehr Charme, wollt ihr uns einen Drink bestellen!“ *Schelmisches Grinsen von mir* Lächelt zurück, innerhalb weniger Minuten kriegen wir die Drinks. Sie fragt mich mit einem frechen lächeln „Und was kriege ich dafür?“. Küsse sie auf die Backe, und sage, dass es fürs erste reichen soll. (; Ich verabschiede mich von ihr: „Wir sehen uns gleich auf der Tanzfläche.“ (Habe sie aber nicht mehr gesehen :/ ) Habe mich in dem Moment echt gut gefühlt, wir gehen zum anderen Raum mit der Tanzfläche, und was ist das? Die Tanzfläche ist leer. Ist mir noch nie passiert, und das musste direkt ausgenutzt werden. Wir eröffnen direkt die Tanzfläche, obwohl wir nicht besonders gut tanzen können. Die Tanzfläche füllt sich langsam, und da ist die süße HB 6,5. Unsere Blicke treffen sich, und wir lächeln uns an. Gehe zu ihr rüber, und reiche ihr die Hand. Sie greift sie sich, eine Drehung, und schon ist sie direkt vor mir. Hehe, zieh sie noch enger an mir ran, und wir tanzen richtig eng aneinander. Kurze Zeit später, halbe Drehung, damit bisschen Abwechslung reinkommt. Nach knapp 10-15 Minuten, denke ich, dass ich genug Rapport aufgebaut habe, drehe sie nochmal zu mir, verlangsame das Tempo, damit wir beide einen eigenen Rhythmus haben. Sie hatte ein echt geiles Parfüm, rieche an ihr und ihren Haaren. Küsse sie langsam auf den Hals, dann auf die Wangen. Wollte jetzt eigentlich zum Kiss-Close einleiten. Ich merke, dass in ihrer Hose etwas vibriert, und denke mir, geh bitte nicht ran haha Sie fummelt sich irgendwie in der Hose rum, holt ihr Handy raus, und bekommt eine SMS von den Freundinnen, dass sie kommen soll. Stimmung war natürlich im Eimer, aber wie sich später herausstellte, war sie mit ihrem Freund da. Erwähnenswert ist, dass ich mich die ganze Zeit socialized habe. Waren echt coole Leute da, und habe auch ein paar gesehen, die ich schon vor knapp 6 Monaten (war das letzte Mal feiern) gesehen hatte. Danach wieder auf Tanzfläche, nachdem wir etwas getrunken haben. Da war ein 4er Set, und mein Target HB7.5. War echt mega süß. Ich lächel sie an, reiche ihr meine Hand, und ziehe sie zu mir. So nach knapp 30 Sekunden sag sie mir, dass sie ihre Freundinnen nicht alleine lassen kann. Ich: „Und was ist, wenn ich ihnen paar Typen klarmache?“ Sie lächelt mich an, und sagt: „Das wäre perfekt!“. Ich reiche einer ihrer Freundinnen die Hand, ziehe sie rüber, und will sie meinem Freund „überreichen“. Was macht er? Er erschrickt, und läuft irgendwie 3 Schritte nach hinten. Dann sage ich zu meinem Target, dass sie zurück zu ihren Freundinnen gehen soll. (; Sie sagt mir: „Vielleicht bin ich später alleine auf der Tanzfläche.“ WTF? Aber ich weiß jetzt, wie ich es hätte besser regeln können, da es mir bei zwei weiteren Sets ähnlich passiert ist. Akzeptanz der Gruppe holen! Mit der ganzen Gruppe tanzen, entweder High-Fives, oder Drehungen „verteilen“ und dann kann man ganz einfach das Target rauspicken. Oder habt ihr einen besseren Tipp für mich? Dann das letzte Set des Abends war ein 2-Set, und die HB’s echt gut aussehend (HB6,5 und HB7). Erst einmal Drehung bei beiden, und ich drehe mich weg um mit meinem Freund/Wing zu tanzen. Gucken mich die ganze Zeit an, nehme die Hand von der HB 7 und will sie zu meinem Freund „rüberreichen“ (Wie sich das anhört, rüberreichen, als wenn sie ein Joint wäre haha, aber mir fällt kein passender Begriff ein.) Was macht er? Das gleiche wie oben, er erschrickt, und geht paar Schritte zurück. (Es hat sich später herausgestellt, dass er nicht wusste, wie er mit ihr tanzen soll, und deswegen hat er so reagiert.) Tanze dann mit den beiden dann alleine, und wir mussten langsam los (knapp 23:30), da wir unter 18 sind. Gebe den beiden noch einen Kuss, und wir gehen dann raus aus dem Club. Insgesamt ein echt geiler Abend, wo ich dann gemerkt habe, dass wenn man sich selber gut fühlt, dass dann alles läuft. Entscheidend war aber auch, dass ich bestimmt enorme Attraction allein durch die Eröffnung der Tanzfläche, und dem heißen Tanz mit Franzi (Siehe ganz oben) hatte. Wie sehr ihr das? Welche Reports kommen noch? Daygame 05.07.2012 (Wichtige Erfahrung; Limiting Belief weg) Daygame 09.07.2012 Daygame 10.07.2012 (Neue Erfahrungen gemacht) Clubgame 10.07.2012 Die Field-Reports kommen noch die nächsten Tage (; Sind in Stichpunkten alle schon verfasst, müssen nur noch verschriftlicht werden. Zum 05. und 10.07 könnt ihr mir dann bestimmt Tipps geben (;
  14. Meine Sticking Points: Juli 2012 Ansprechen: Ich kann in viele Situationen Sets öffnen, was mir jedoch aufgefallen ist, ist, dass es immer auf meinen State ankommt. Jedoch möchte ich gerne ununterbrochen in der Lage sein, in jeder Situation, Sets zu öffnen. --> Just do It! Direct-Approach: Ich muss üben, die Frau richtig zu stoppen, denn bei den knapp 10 HB's wo ich Direct openen wollte, sind glaube ich ca. 5-6 einfach weiter gelaufen, weswegen ich nicht einmal zum Direct gekommen bin. 2-3 haben einen Excuse gebracht. Ich war persistent, also es war nicht so, dass ich dann gesagt habe "Ok, tschüss!", sondern war noch ein wenig im Set. Ein Set hat echt gut gehookt (siehe Field-Report: 10.07.12). Habe in den letzten 7 Tagen bis jetzt (11.07.12) knapp 10-12 Directs gemacht, wobei ich aber nur bei 4-5 auch zum Kompliment gekommen bin. --> Habt ihr vielleicht allgemeine Tipps für mich? Wie läuft der Direct bei euch ab? Wie stoppt ihr, und wie bringt ihr den Direct? Wie steht ihr dann im Set? Was beachtet ihr bei eurer Tonalität Körpersprache: Bin beim Ansprechen ziemlich nervös. Danke an Chris, der mich auf die grundlegendsten Fehler hingewiesen hat. Durch meine schnelle, und teilweise hektische Bewegungen beim Ansprechen gebe ich den HB’s zu viel Value beim Direct-Approach. Er hat es treffend beschrieben, dass es in gewisser Weise einem Fan ähnelt, der einen Star sieht, und außer sich ist, ihn zu sehen. Auf jeden Fall, werde ich jetzt versuchen, vermehrt auf meine Körpersprache zu achten. --> Siehe Direct Approach-Fragen Tonalität: Mein persönliches Problem ist, dass ich manchmal, zu schnell rede, und dabei Wortenden verschlucke. Daran wollte ich schon die ganze Zeit arbeiten, aber irgendwie war ich dann doch nicht so durchsetzungsfähig. Ein weiterer, sehr plausibler Tipp von Chris: Man sollte in seiner Stimmlage, entweder bewusst auf der gleichen bleiben, oder tiefer reden zum Satzende hin. Wenn man zum Satzende hin höher redet, dann ist es so, als wenn man mit einem Star redet. Man ist aufgebracht, dass man ihn sieht, und dadurch geht die Stimme einfach nach oben. --> Siehe Direct Approach-Fragen Indirect-Approach: Indirekts laufen echt gut, zumindest bei den einigen wenigen, die ich bis jetzt gemacht habe bei einzel Sets. Gesprächsführung lief echt gut, jedoch gibt es trotzdem ein Problem: Nur wenn ich in einem halbwegs guten State bin, und lust zu reden habe, dann klappen die Indirekts. Nur wie kriege ich es bewusst hin? --> Habt ihr vielleicht Tipps für mich? Wie kommt ihr in einen guten State und seit in der Lage 24/7 zu approachen? Gesprächsführung: Ist eher ein sekundäres Problem. Dachte vorher das wäre mein größtes Problem, jedoch habe ich in den letzten Tagen gesehen, dass wenn es zum Gespräch kommt, ich es ganz gut hinkriege. --> Das wird ja sich selber, durch die Approaches entwickeln. Außerdem haben die anderen Punkte eine höhere Priorität WICHTIG! Ich habe in der letzten Woche mehr Praxis gemacht, als die ganzen Jahre davor, jemals in so kurzer Zeit. Die Reports werden nach und nach gepostet, da ich gerne den Thread chronologisch halten will.
  15. Vor knapp einem halben Jahr, war ich sehr motiviert, mit Day- und Nightgame anfangen. Leider war ich zum einen nicht sehr konsequent. Zum anderen musste ich auch vieles machen. Im Nachhinein betrachtet waren es aber zum Großteil einfach nur Excuses um nicht aktiv zu werden, aber wenn ich meine letzten Field-Report lese, sehe ich doch, dass ich mich trotzdem weiterentwickelt habe. Denn Game findet nicht nur auf der Straße statt, sondern man entwickelt sich auch durch den Umgang mit anderen Menschen weiter. Hier ist der Field-Report von vor knapp einem halben Jahr: Hier Klicken! Kurz zu mir, ich bin 17 Jahre alt, 1,72m mit knapp 59kg. Komme dieses Jahr jetzt in die 12. Klasse, und in der Schule läuft es mit meinem Noten echt gut, und kann mich darüber nicht beklagen. (; Ich persönlich finde mich extrem geil, ich könnte mir jeden Tag vorm Spiegel einen runterholen, nein Spaß beiseite, sagen wir es so, ich bin echt sehr zufrieden mit mir im jetzigen Zustand, jedoch weiß ich, dass ich etwas mehr aus mir rausholen kann. Mein Sticking Point ist im Moment vor allem mein etwas schmächtiger Körper, seit etwas mehr als einen Monat gehe ich trainieren, habe angefangen langsam meine Ernährung zu ändern, und sehe langsam(!) schon die ersten Fortschritte. Insgesamt jedoch kann ich sagen, dass ich mit meinem Äußeren echt zufrieden bin. Eine ehrliche Einschätzung von mir selber zu meinem Freundeskreis. Verstehen tue ich mit sehr vielen Leuten, und grob geschätzt, sind es knapp 30-40 Leute mit denen ich eine oberflächliche Bekanntschaft habe. In anderen Worten ausgedrückt, wir reden oft miteinander, machen zwar manchmal etwas zusammen, als Freunde würde ich sie jedoch nicht bezeichnen. (; Ist ja an sich nichts Schlimmes. Freunde mit denen ich, außerhalb der Schule, wöchentlich was mache, und gut verstehe, sind rar gesäht. Knapp zehn Leute, die ich zu meinen engsten Freunden zählen würde, davon sind es letzten Endes aber auch zwei Stück, die ich mein halbes Leben schon kenne, und wir uns echt ans Herz gewachsen sind. Auch habe ich einige Pickupper kennen gelernt, mit denen ich in der Zukunft viel Zeit verbringen werde. (: Ich bin nicht auf den Mund gefallen, zumindest in vielen Situationen. Unterhaltungen mit meinen Freunden etc. fallen mir nicht schwer, was mir jedoch aufgefallen ist, ist, dass ich den Bogen manchmal überspanne (Durch unangebrachte Bemerkungen etc.). Jedoch versuche ich vermehrt, das in den Griff zu bekommen. Gespräche mit Frauen kann ich führen (bei einigen, jedoch nicht mit allen), aber sie sind nicht sehr zielgerichtet. In solchen Situationen fällt es mir schwer ein anständiges Gespräch zustande zu bekommen. Wozu dient dieser Thread? Ich möchte gerne alles verschriftlichen, damit ihr mir zum einen weiter helfen könnt, und mir Tipps geben könnt, auf die ich persönlich nicht kommen würde. (; Außerdem möchte ich aber auch meinen eigenen Erfolg bzw. Einsatz sehen. Sehen, dass ich etwas tue, und nicht nur einfach rumsitze, und mir sage, dass mein Leben scheiße ist. Auf lange Sicht möchte ich gerne in der Lage sein, jede Person, an jedem Ort ansprechen zu können, und ein interessantes Gespräch zu führen. Finde ich persönlich echt cool, wenn man keine Probleme hat mit fremden Leuten umzugehen. Natürlich gehören dazu auch die Frauen. PS: Komme aus Gießen, wenn jemand Bock zu sargen hat, bin ich auf jeden Fall am Start! (;
×
×
  • Neu erstellen...