Jump to content
Pick Up Tipps Forum

death_souls

Members
  • Gesamte Inhalte

    84
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

Über death_souls

  • Rang
    hat schon ein paar Beiträge geschrieben

Profile Information

  • Geschlecht
    Mann
  • PU Know-How
    Beginner(in)

Letzte Besucher des Profils

Der "Letzte Profil-Besucher"-Block ist deaktiviert und wird anderen Benutzern nicht angezeit.

  1. Nach unten zu daten bringt es meiner Meinung nach nicht, Du verkaufst Dich unter Wert und am Ende des Tages wirst Du für einen Bodybuilder mit einem IQ von 60 abgeschossen, bloß weil er ein schöneres Auto hat. Ich glaube die Geschichte ist von vornherein schräg gelaufen. An Deiner Wortwahl merkt man auch, dass Du sie nicht wirklich ernst genommen hast. Eine meiner Liebeleien pflegte zu sagen, dass sie Gegner im Bett braucht und keine Opfer. Also, wenn schon Abenteuer, dann schon richtig. Nicht ist unsexier, die Resterampe abzugrasen, weil man sonst nichts kriegt. Scheiße für die Mädels und scheiße für Dich, weil Misserfolg selbst beim unteren Drittel nicht gerade motivationssteigernd ist.
  2. Nee, ganz anders, würde er von seinem Umfeld die Entwicklungschancen kriegen, bräuchte er den ganzen Schnickschnack nicht. Aber dass bestimmte Charaktereigenschaften nicht verführerisch sind, kann ihm keiner feedbacken. Das wollte ich zu bedenken geben, wenn auf den Pickuppern rumgehackt wird.
  3. Ein kleiner Text über PU, den ich zu schade fand, um ihn in meinem Tagebuch zu lassen. Vielleicht regt er ja zu Diskussionen an :-) Es war unser zweites Date. Wir trafen uns Sonntag Abend in einem Café unserer Stadt und eigentlich war schon zu Anfang des ersten Dates klar, dass zwischen uns irgendwas laufen würde. Wir sprachen über wenig ernste Themen, bis eine Frage mich zum Lachen gebracht hat: Wie viele Pick-up-Techniken ich denn eingesetzt hätte, um sie rumzukriegen. Dies konnte ich durch die Bank verneinen, ich habe mich mit zwischenmenschlichkeiten tiefenpsychologisch auseinandergesetzt, mich gefragt, was einen Menschen liebenswürdig macht, Persönlichkeitsentwicklung und so. Das war eigentlich alles. Also entweder habe ich damit nichts zu tun, oder ich bin so fortgeschritten, dass das Script unbewusst mitlauft. Ja, wurde mir erklärt, ich sei ja eigentlich der Typ für PU, Nerdmänner, für die Frauen eine Black Box seien. In ihrem Bekanntenkreis habe sie einen Pick Upper, der müsste das machen, anders krigt er keine Frauen. Punkt! Die Ansage, dass jemand keine Frauen kriegt ist schon extra-hart, die weitere Begründung nach dem Unglück dieses Menschen übertrifft alle weiteren Erwartungen: Ja, da könne er nichts für, er ist klein und hat eine Glatze. Aber er wäre ein sehr guter Freund, wenn es irgendwo ärger gibt, kommt er und löst das Problem mit Gewalt. Doch ein sehr sympathisches Kerlchen, oder? Kleine Männer mit Glatze, die Ihre Probleme mit Gewalt lösen kriegen keine Frauen - wer hätte das gedacht? Klar, für seine Größe und den Haarschnitt kann er nichts, aber ist das der Grund für sein Pech in der Liebe? So viele Haare habe ich auch nicht (mehr). Oder liegt es eher darin, dass er in Kopf alles andere als abendfüllend ist? Der Typ Proteinpumper, der nicht mal auf die Idee kommt, sich Tiefgang geben zu wollen? Die Frage, die sich mir mit Abstand stellte, kann man ihm daran die Schuld geben? Offensichtlich glaubt auch das Umfeld, dass er eigentlich OK sei, nur von seiner Biologie etwas abgestraft. Seine Freunde können ihm nicht die richtigen Schrauben zeigen, die er drehen müsste, um erfolgreicher in seinem "Game" zu sein. Ach ja, wir haben die weitere Abendgestaltung nach einiger Zeit in die Federn verlegt. Die Kellnerin hatte sie mit einem strafenden Blick bedacht, als sie nach einiger Zeit die Rechnung verlangte – getrennt versteht sich :-)
  4. Ich glaube nichts ist so schwierig zu beurteilen wie das Sexualleben anderer Menschen und bis auf ein paar Menschen in meinem engsten (!) Umfeld wage ich da keine Prognose. Der Volksmund sagt "Klappern gehört zum Handwerk" und ebenso steht es mit dem Sexualleben. Der Bundesdurchschnitt spricht von 6 Sexualpartnern im ganzen Leben, dagegen kenne ich genug Leute die 6 LTRs und mehr hatten (da unterstelle ich mal, dass sie schon mal Sex hatten *g*). Umgekehrt hat eine gute Freundin sich vor Kurzem sehr vernichtend über Polyamorie geäußert: "Das hört sich nach viel Gerede und wenig Sex an". Also dass Wunsch und Vorstellung in dieser Szene sehr auseinandergehen
  5. Also, es bringt relativ wenig, irgendwas zu spekulieren, weil Du nie sagen kannst, was hinter ihrem Verhalten steht. Ich habe eine beste Freundin, die ist dermaßen stutenbissig, die lässt an keiner anderen Frau ein gutes Haar. Hat es was mir mir zu tun? Nein, sie will immer, dass man ihr sagt, dass sie toll ist und da hat sie auch ein Recht zu. Mir muss man auch immer sagen, dass ich der geilste bin ;-) Ich finde best Friend existiert nur im Kopf. Ich habe auch neulich eine "gute Freundin" getroffen, die mir immer wieder sagte, dass zwischen uns nix und niemals was sein wird (Beiderseitig aktuell Liebeskummer, wir sind uns mit unseren egozentrischen Anflügen zu ähnlich, wir wissen zu viel voneinander etc). Irgendwann hat sie mich mit IoI´s überhäuft, ich habes eskalieren lassen und wir hatten Sex. Manchmal ist es doch arg simpel, oder? Ok, war ein kleiner Hürdenlauf bis ins Bett, denn z.B. nachdem wir uns geküsst haben, ist eine ganze Ladung Schitters auf mich niedergeprasselt a la "Ich glaube es ist besser, wir beenden hier" Ich denke eskalieren wenn ihr alleine Zeit verbringt ist der einzige Weg ihr näher zu kommen. Du kannst auch, wenn Du geschickt bist, in die Beziehung intervenieren, dazu musst Du mal nach Boyfriend Destroyer suchen. Es gilt niemals schlecht über ihn zu reden, wenn sie da ist, sondern immer Mr. Verständnisvoll zu miemen. Wenn sie was kritisches über ihn sagt: "Ich verstehe ihn, den gleichen Fehler habe ich auch schon mal gemacht, bla" Um ihn indirekt herabzuwürdigen.
  6. Man könnte einwenden, dass Du generell ein Problem hast, wenn es nur die eine für Dich gibt, ich finde es aber durchaus legitim sich auch mal in wen zu verknallen. Daher von mir aus: Krall sie Dir Aber: Stell Unternehmungen an, Deinen Erfolg mit Frauen zu steigern. Du musst lernen, dass es andere Menschen gibt, die liebenswert sind, und nicht nur die eine, denn das ist ne Sackgasse. Unter uns: 50% aller Ehen werden geschieden, die durchschnittliche Halbwertszeit einer Ehe ist auch nicht so lang. Wer will da sagen, dass es the one and only gibt? Wenn es schief geht, wirst Du in ein jämmerliches Loch fallen, Fotos auf FB mit anderen Frauen auf FB bringen nur was, wenn die Frau auch ein Interesse an Dir hat. Ich sehe auch tausend Fotos halbnackter Frauen auf FB täglich. Wer will da sagen, wer der Adressat dieses Postings ist? Wenn die Frau einen anderen Kerl auf dem Schirm hat,wirst Du einfach nur unter ihrem Radar durchfliegen. Sich auf so eine Gedankenwelt einzulassen legt im Übrigen den Grundstein für eine Karriere als Stalker, denn je mehr sie Dir die kalte Schulter zeigt, umso mehr wirst Du irgendwann davon überzeugt sein, dass das happy end kurz bevorsteht und dann verkauft Du Dich unter Preis. Solche Sachen bringen nur was für das Umfeld, damit Frauen, die Du selbst noch nich auf dem Schirm hast sehen, dass Du toll bist. Also so eine Art Langzeitwerbung oder Kundenstammerweiterung. Kurz: Deine Unternehmungen sind alle zum Scheitern verurteilt, so lange es sich nur darum dreht, die eine zu beeindrucken. Das Einzige was hilfreich ist, ist deine Datingbilanz zu verbessern.
  7. Die Frage ist doch, was machst Du, wenn es schief geht? I ve been there... Zu meinen tiefsten und gruseligsten AFC Zeiten hatte ich ne Affaire mit "meiner Traumfrau", leider Gottes hat sie mir nach dem 3. Date (jeweils mit Sex) eröffnet, dass sie in wen anders verliebt sei. Was macht Du jetzt? Kannst Du einen Haken unter die Geschichte setzen und das Bisherige als Erfahrung wertschätzen? Kannst Du Dir ein Bier genehmigen und denken, die nächste Frau wird besser? Oder wirst Du furchtbar rumzicken, ihren Anrufbeantworter vollabern dass man es doch noch mal probieren könnte, sie so nerven, dass sie GAR NICHTS mehr von Dir wissen will. Ich bin so direkt, weil ich selbst genau das gemacht habe. Ich stehe zu meinen Bullshit-Aktionen, les Dir meine alten Postings durch,die sind noch nicht so alt
  8. So reißerisch wollte ich den Faden nicht beginnen, aber mir viel nix besseres ein ;-) Ich habe diesen Text zufällig gefunden, und wollte ihn mal zur Diskussion stellen. Es ist der Abschiedsbrief einer jungen Dame an einen verstorbenen Studienfreund, sie schildert genüsslich seine ungeholfenen Annäherungsversuche und sie lässt ihn einfach nicht in ihr Allerheiligstes, findet aber nicht so klare Worte, oder er hat es nicht verstanden, verstehen wollen (whatever... Spekulation). Es ist ein Mensch gestorben, klar ist das bedauerlich, nur frage ich mich, ob sie die Grütze, die sie da zurechttextet, wirklich glaubt. http://www.huffingtonpost.de/stefanie-weber/abschied-von-einem-toten-freund_b_6191096.html
  9. Ok, danke erstmal Ich trage wascsowas angeht ein bisschen mein Herz auf der Zunge. Man muss dazu sagen, dass ich mich vor Kurzem in polyamorösen Kreisen bewegt habe, und es da zum guten Ton gehört, in der ersten viertel Stunde seine komplette Beziehungssituation und was man für Konzepte hat, um mit zehn Frauen in zwanzig Städtenklar zu kommen,zu erzählen. Ich habe mich davon losgesagt, weil sich das für mich immer mehr nach einer Sekte angefühlt hat. Eine gute Ratgeberin in meinem Umfeld,die immer Recht hat,meinte, dass sich Polyamorie nach viel Gelaber und wenig Sex anhört, und ich meinte zu der Frau, dass sie für den Spruch einen Orden verdient hat. Aktuell kann ich Sex haben mit wem ich will, da brauche ich diesen Beziehungsgelaber-Ballast nicht. Das war irgendwie so, dass ich von einem anderen Date erzählt habe (Nummer 2), da ging es um zusammen ausgehen und dass die Kellnerin in der Bar von abgefuckt war, weil wir nur Augen für uns hatten und nix bestellt haben Da kam dann die Frage, warum wir keinen Kontakt mehr haben, wenn das eben so supergeil angefangen hat. Es ist jetzt nicht so, dass ich sofort gesagt habe, "mit nummer 1 war das so etc..."
  10. Moin Forum, ich hatte im letzten Jahr zwei langfristige Geschichten, die beide so unglücklich verlaufen waren, dass sie in den Kontaktabbruch gekommen sind. Zum Teil räume ich auch ein, Fehler gemacht zu haben, dass es so gelaufen ist, aber insgesamt fühle ich mich ungerecht behandelt. Nun möchte ich ein wenig globales Feedback, da ich meine Qualitäten als Liebhaber verbessern möchte. Kurz stichwortartig zu den beiden Damen: 1. Meine “LTR”,wir waren rund ein Jahr zusammen. Es ist zuende gegangen, weil ich ihrer Meinung nach “passiv-agressiv” gewesen sei. Dazu muss man sagen, dass die Dame unter psychischen Problemen leidet, die eine Beziehung schwierig machen. Wenn man Kritik äußert ist die gleich “ungerecht”, wenn man über Sachen hinweggeht, die einem stören, nimmt man keinen Anteil. Diese Zwickmühle ist eine unbestrittene Störungsdynamik. 2. Eine Affaiere, die sich über den Frühsommer hingezogen hat. Sie hat sehr vielversprechend angefangen, nach und nach hat sich die Frau als LSE gezeigt. Ihrer Freundin hat sie ein Ohr abgekaut,warum ich der perfekte Typ für sie sei: Angefangen von Körpergröße und Aussehen, über den hohen Bildungsstand etcetc. Zitat: “Ich muss den Typ unbedingt vögeln.” Das hört man schon gerne, aber nach einiger Zeit hat sie angefangen, mich auf ihre LSE Art runter zu machen: “Mäh, Du bist so ein Egomane” // “Mäh, Du hast zwar den höheren Bildungsstand, aber ich bin wohl intelligenter” etcetc. Gerade Angriffe wie den letzten nehme ich eher mit einem Grinsen zur Kenntnis, mehr nicht, zumal es ja eher sie als Gesprächspartnerin disqualifiziert. Als ich nun vor einiger Zeit auf eine Dienstreise gefahren ist, ist die Suppe übergekocht. Sie hat via Messanger eine Debatte gestartet,was ich unter einr guten LTR verstehen würde und habe schließlich ein paar Nonsensantworten gegeben, die sie aber nicht befriedigt haben. Fehler:Ich habe mich gerechtfertigt (DRAMA). Darauf hin ist der Ton lakonischer geworden und nach ein paar Tagen kam eine SMS, die Affaire mit mir würde ihr nicht gut tun, also Kontaktabbruch. Ich habe mich nie wieder bei ihr gemeldet, weil jemand, der via Messanger schlussmacht, kann mir gestolen bleiben. Also: Aus dieser Sache habe ich meine Lehren gezogen: Wenn eine Frau mir von psychischen Problemen berichtet, nehme ich meine Beine in die Hand. Früher hätte ich das scheiße gefunden, heute voll in Ordnung. Nach dem Kack mit den beiden Frauen hatte ich das Problem,wie verkaufe ich meinen “gespaltenen Ruf”? Hab danach weiter Dates gehabt und habe von Nummer 2 berichtet. Und sie hat dann gefragt, warum es so gelaufen ist. Daraufhin hab ich gesagt, dass ist wegen Wohnortswechsel und so verlaufen. Aber ich habe das Gefühl, dass mir das nicht geglaubt wurde. Wie gehe ich mit so einer Erfahrungen gegenüber Frauen um, die mich nach meinem Vorleben fragen? Klar, die Redewendung für die Ex-Affairen ist “Och,eigentlich nichts besonderes” (mit einem sehr fetten Grinsen). Aber ich fühle mich wie ein Bewerber, der bei der Jobsuche seine letzten Arbeitszeugnisse unterschlägt. Da ich dieses Forum sehr hilfreich kennengelernt habe,freue ich mich auf euer Feedback.
  11. Hey, ich habe nun eine etwas kuriose Frage. Stellt euch vor, man datet jemanden via Partnerbörse, Kontaktdaten könnten nur via Premiummitgliedschaft ausgetauscht werden. Die haben wir aber nicht. Nun weiß google ja bekanntlich alles und Beruf+Wohnort führt euch fix zu ihrer privaten Homepage :-) Ist es lohnenswert einen Kontakt auf diese Weise herzustellen, also gleich im RL zu kontakten, oder ist man damit creepy und damit gleich weg vom Fenster?
  12. Die Situationskomik bediene ich sehr gut, wenn ich mein Gegenüber zum Lachen bringe, ich schaffe es aber nicht, eine Gemeinsamkeit hinzukriegen, daß sie länger mit mir quatschen möchte. Den Style von anderen Männern, die als "kommunikativ" gelten, was bedeutet zu jedem Thema ne Räuberpistole parat zu haben, ist nicht meins. Ich denke, daß ich zu ner Menge Themen was zu sagen habe, nur es wird (nur sehr selten) honoriert. Eine Freundin hat kurz nach dem kennenlernen gleich unseren gemeinsamen Bekanntenkreis ob meiner Intelligenz rebellisch gemacht (also scheine ich kein grenzdebieles Zeug zu labern). Ich merke das auch an meinen (jüngeren) Kolleginnen: Ich habe was zu sagen, habe aber das Gefühl, daß es ignoriert wird, z.B. als ich aus USA-land zurückgekommen bin, wurde auf diese Information höflichkeitshalber zurückgefragt und das wars. Irgendwie frustrierend.
  13. Ich hol das Thema mal hoch. Mir fällt das mit den Gesprächen manchmal arg schwer. Oft wird mir beim Smalltalk vermittelt, daß es irgendwie unerwünscht ist, mit mir zu sprechen, bzw. daß kein Bedarf besteht. Beispiel: Zug hat Verspätung und ich sage zu meinem Gegenüber, daß mich die Bahn jeden Tag ärgert, weil blablabla... Auch wenn ich mein Gegenüber zum Lachen bringe, kommt da wenig bei rum, allenfalls geht das Gespräch einmal hin und her. Gibt es einen Nothammer der Gesprächsführung? Kleine Tricks, etc?
  14. Meine Frage ist etwas grundsätzlicher Art. Wenn man die Kontaktdaten der Auserwählten hat, wie oft versucht man es, bis man es aufgibt? Es wird je normalerweise dazu geraten, den Kontakt einzustellen, wenn sich nach ein oder zwei Anrufen keine Regung zeigt. Ich habe dagegen neulich einen Blogpost gesehen, da wurde das Gegenteil propagiert (leider habe ich den Link nicht mehr). Da wurde gesagt, man müsse Nachhaken, bis sich eine Regung tut, d.h. man wird gekorbt oder ähnliches. Wie sinnvoll ist so ein Ratschlag? Ich denke klar ist, der Kontakt sollte eingestellt werden, wenn die Ausreden immer fadenscheiniger werden oder sie die andere Seite sogar entschuldigt (Och, jetzt hab ich aber so ein schlechtes Gewissen, daß ich Dir immer absage). Also, wie handhabt ihr das, ganz allgemein? Hängt das vom Inner-Game ab?
  15. Wenn ich das lese habe ich den Eindruck, Du würdest Dir selbst im Weg stehen. Mach Dir einfach "geile Tage" und denk nicht über darüber nach, ob Du jetzt ne Freundin haben kannst. Wenn Du Dich darauf versteifst, wird es eh nichts werden, sorry. Ganz einfach: "Der Weg ist das Ziel." Ich habe selbst lange gebraucht, bis ich verstanden habe, worum es dabei geht. Einfach machen! Wenn Du Dich in Deiner Depression wohler fühlst, solltest Du über ne Therapie nachdenken. Sorry, aber ich bin ehrlich! Es gibt jetzt keinen Trick, wie man nach dem NC den "Sack zumacht", aber es wundert mich, dass Du gerade da scheiterst. Wenn Du schon ein paar Nummern hast, anrufen! Auch hier gilt, Du musst Körbe kriegen. Ich geb mal noch ein paar Tipps, was mir spontan auffällt: 1-2 mal die Woche ausgehen reicht nicht für einen 22-Jährigen Single und schon gar nicht in einer "Studentenstadt". Ich bin zehn Jahre älter und komme auf mehr als zweimal die Woche rausgehen. Ich würde an deiner Stelle nichts auslassen, jetzt nicht zwanghaft Saufen gehen, aber geh raus und Du lernst was: Flohmarkt oder Buchladen sind möglicherweise bessere Adressen um wen kennen zu lernen als Disco. Alles, was sich der Persönlichkeitsentwicklung annimmt, könnte Dir helfen. Was willstn ner Frau sonst erzählen? Wie toll das Studium der "Luft und Raumfahrttechnik" ist und dass Du damit auf jeden Fall n Job kriegen wirst? Kunst, Reisen, Sprachen etc. Da ist bestimmt für dich was dabei und Du findest was woran Du wachsen kannst und vermittelst, dass sich deine Gesellschaft lohnt. Fitnessclub ist m.E. eine schlechte Idee, denn das ist so offensichtlich, dass die Leute da zum Sargen hingehen, da hast Du erfahrene Typen als Konkurrenz. Unisport und gerne auch was Exotisches würde ich besser finden, weil das mehr Erlebnissfaktor hat, als einfach nur Pumpen gehen - oder Laufrad.
×
×
  • Neu erstellen...