Jump to content
Pick Up Tipps Forum

Paldung

Members
  • Gesamte Inhalte

    134
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

  • Days Won

    3

Alle erstellten Inhalte von Paldung

  1. Vergiss die mal lieber, denn das wird eh nichts. Eine der wichtigsten Sachen die man lernen muss, wenn man pick up macht, ist die folgende: du kannst nicht alle Frauen haben die du gerne haben willst.
  2. Gut dass du rausgehst und was machst, aber erwarte keine Wunder. 16 Sets sind nichts. Ich hatte Abende, da hab ich über 10 Sets gemacht ohne auch nur irgendwas abzugrasen, auch wenn ich da schon kein Anfänger mehr war. Klar ist sonst bei 10 Approachen meistens schon was dabei. Ich will dir nur sagen, dass du nicht zu viel erwarten solltest. Pick Up ist eben doch ein Numbers Game, und es führt kein Weg an vielen Approaches vorbei. Ich denke, ich habe bestimmt um die 20-30 Sets gemacht bis ich meinen ersten Close hatte.
  3. Manche haben eben einfach kein Interesse an einem. Und viele davon wollen das nicht so offen sagen. Stattdessen speisen sie dich mit Facebook ab. Prinzipiell ist Facebook meiner Erfahrung nach nicht schlechter als die Nummer. Wenn sie Interesse hat, ist es egal, wie du Kontakt aufnimmst. Wenn sie allerdings ihre Kontaktdaten nicht rausrücken will und du mit "Persistence" darauf bestehen musst, sind Closes keinen Pfifferling wert.
  4. Ich befürchte, mehr als mit ihr zu labern und in einem ruhigen Moment versuchen die Nummer abzugreifen, kannst du nicht machen. Oder natürlich du suchst sie einfach bei Facebook. Klar, werden jetzt einige schreien, das wäre die AFC Variante - aber dennoch, wenn sie dich cool fand, wird sie sich schon mir dir treffen, auch wenn du jetzt nicht unbedingt die fettesten Eier gezeigt hast.
  5. Erstmal find ichs total daneben dass hier jeder Hans was dazu schreibt und irgendwelche Vorschläge parat hat, obwohl anscheinend keiner Erfahrung mit dem Thema hat. Wenn man bei der Selbstbefriedigung eine Erektion bekommt und auch Morgenlatten hat, dann sind körperliche Ursachen auszuschliessen. Du setzt dich einfach zu sehr unter Druck. Dass du zum Arzt gegangen bist finde ich gut und auch sehr mutig von dir. Habe ich damals auch gemacht. Ich kann allerdings Levitra empfehlen, wirkt schneller als Cialis und ist kostengünstiger. Ich habe es damals so gemacht, dass ich es am Anfang genommen habe, und dann langsam die Dosis heruntergesetzt habe. Also als es mit einer gut geklappt hat bin ich auf eine halbe runter gegangen, als das auch ging eine viertel und dann gar keine mehr. Du musst nur aufpassen dass du das wirklich machst. Denn die Verlockung ist groß es einfach immer weiter zu nehmen, weil es ja so gut funktioniert. Ich muss dazu sagen dass ich eine Frau dazu hatte die Verständnis für meine Schwierigkeiten hatte und mit da sehr geholfen hat. Wenn wirklich mal nichts geht bei einem ONS ist Ehrlichkeit das einzige was hilft. Wenn ich gesagt habe " Du sorry, ich bin bei Frauen die ich nicht kenne am Anfang einfach zu aufgeregt, da geht manchmal nichts", dann hat mir das noch nie eine Frau krumm genommen!
  6. Hallo und Glückwunsch Lernwilliger! Aus deinen Beiträgen lese ich dass du schon die richtige Einstellung hast und am wichtigsten: du bist ehrlich zu dir selbst. Das ist die wichtigste Vorraussetzung für Erfolg! Die meisten Jungs haben einfach keinen Erfolg weil sie nicht ehrlich zu sich selbst sind. Leider kann man bei dir keine großen Ratschläge geben - sie zu meiden so gut es geht ist schon alles was man machen kann. Aber einen Ratschlag habe ich noch: ich sehe du bist aus Erlangen. Komm doch mal zum Lair!!
  7. Das bekannte Phänomen dass man immer das haben will, was man gerade nicht hat. Ich kann dir sagen wie ich es machen würde, ob dir das weiter hilft musst du selbst entscheiden. Ich würde ein Date ausmachen und eskalieren. Wenn es nicht funktioniert und sie kein Interesse mehr hat würde ich rausgehen und hart sargen. Aber letztlich muss jeder seine eigene Art und Weise finden mit sowas umzugehen.
  8. Und genau DAS ist der Grund, warum du an deiner Ex noch hängst, dir ewig Gedanken über sie machst, ihr Briefchen schreibst... Nicht dass du unbedingt sie willst, sondern dass du unterbewusst denkst, das ist die größte Chance für dich, eine gute Frau abzukriegen. Selbst wenn du sie irgendwie zurück bekommen solltest (und die Chancen dafür stehen im Moment sehr schlecht) würdest du damit nur die Symptome und nicht die Ursache deines Problems bekämpfen. Die Ursache deines Problems bekämpfst du, indem du raus gehst und hart beastest. An deiner Persönlichkeit und deinen Flirtkünsten arbeitest. Deine Ängste überwindest. Glaub mir, wenn es so weit ist dass du weißt du findest wieder neue Qualitätsfrauen, dann bekommst du keine Oneitis mehr. Leider sind 90% aller Typen ihr ganzes Leben damit beschäftigt, die Symptome zu bekämpfen, und gestehen sich nicht ein, wo das wirkliche Problem liegt. Der erste Schritt ist es, es dir einzugestehen. Dann gehe raus und mach deine Approaches. Nicht in der Berufsschule, sondern in nem großen Club wo du locker 10 approaches am Abend machen kannst.
  9. Vergiß es, wenn du glaubst, du kannst einen vollkommen neuen Glaubenssatz einfach so verinnerlichen indem du ihn dir für dich selbst vorsagst. Du musst so eine Einstellung HABEN, nicht DENKEN. Und hier kommt der Knackpunkt: du wirst nur mehr Selbstbewusstsein im Bereich Flirten entwickeln, wenn du Erfahrung mit Frauen sammelst. Du wirst hunderte Frauen ansprechen, von den meisten Körbe bekommen, einige daten, mit einigen rum machen und mit ein paar wirst du schlafen. Mit der Zeit wirst du ruhiger und ruhiger. Die Einstellung kommt dann von alleine. Schritt für Schritt. Ich gehe mit der Einstellung hin, mit der Frau rum zu machen/ Sex zu haben, wenn sie bock auf mich hat. Ist zwar nicht PU konform, aber das ist nunmal meine Einstellung. So lang es funktioniert ist doch wurscht.
  10. Mein alter Freundeskreis ist nicht wirklich neidig auf mich, denn ich bin sehr bescheiden wenn ich über das Thema rede. Ich stelle Körbe/ Misserfolge/ lustiges mehr heraus und vernachlässige meine Erfolge bei den Erzählungen. Trotzdem lebt man sich ein wenig auseinander, einfach weil das sargen viel Zeit kostet und man daher mit dem alten Freundeskreis nicht mehr so viel unternehmen kann, einfach aus Zeitmangel.
  11. Der Fehler bestand darin, dass du dir nach dem Kuss-Block direkt Gedanken gemachst hast und zur nächsten weiter gegangen bist. Einfach weiter machen - nicht zu viele Gedanken machen sondern einfach weiter pushen. Anschreiben, Date ausmachen, schönen Abend verbringen, weiter eskalieren.
  12. Das ist normal. Passiert mir auch manchmal. An guten Tagen hab ich vielleicht ein drittel geclosed, was ich persönlich schon gut finde. Habe noch nie einen gesehen der 50 Prozent oder mehr auf der Straße closed. Davon gehört hab ich zwar schon, aber es wird viel Mist erzählt im Bereich PU. Ich glaube nur was ich mit meinen eigenen Augen sehe. Darum führt mMn kein Weg um viele approaches herum. Also mach so viele wie möglich. Rechenbeispiel: angenommen du approachest nur 5 bei einer Streetgamesession und gehst einmal pro Woche sargen. Du bekommst eine Nummer pro Session. Leider ist nur jede zweite bis dritte Nummer solide und die anderen flaken. Du hast also alle 2-3 Wochen ein Date. Bei der Hälfte der Dates seit ihr einfach nicht auf der gleichen Wellenlänge und die Frau will dich nicht mehr treffen...usw. Darum muss man gerade am Anfang viele approaches machen und nicht zu wählerisch sein. Approach jede die du einigermaßen OK findest, dann sind 10-20 approaches drin pro Sargen.
  13. Nimm keins und approach die Mädels mit den neutralen Bändchen. Fieldtested.
  14. Mein Tipp: schau mal in das Buch von Mark Manson mit dem Namen "Models" rein und lies dir das Kapitel über den "socially disconnected"-Typ durch!
  15. Es gibt keine Abkürzung - der Weg führt nur über Referenzerfahrungen....VIELE Referenzerfahrungen. Sehr geil, danke! Jetzt haben wir endlich nen Thread den wir immer verlinken können wenns nötig ist. Ab ins "Best of" damit. Ich bin sowieso der Meinung dass man Fragen die eine spezielle Situation betreffen (wie 90% der Threads hier) mit einem: "Nach Date fragen, versuchen zu verführen, wenns nicht klappt als Referenzerfahrung abhaken" beantworten kann. Sinvollere Antworten gibt es eigentlich nicht!
  16. Ich hab das tatsächlich schon erlebt, ist wirklich kein schönes Gefühl wenn eine Frau Angst vor einem hat. Sogar das mieseste Gefühl dass ich bis jetzt bei einem Approach hatte! Allerdings muss ich sagen dass ich sehr groß bin (1,92m) und daher furchteinflößender wirke als andere. Außerdem war ich auch manchmal zu hochenergetisch auf der Straße... Also probiers aus.
  17. Ich hab versucht, mal grob zu überschlagen wie viele approaches ich seit beginn meiner PU Zeit bisher gemacht habe. Ich denke, dass es mittlerweile um die eintausend sind. Ist wirklich schwer zu schätzen, könnten genauso gut erst 700 sein... Nur aus Interesse: was schätzt ihr, wie viele approaches habt ihr bisher gemacht?
  18. Bei dir habe ich das Gefühl dass du den EL post nicht gelesen hast.
  19. Das ist für dich also ein Alpha? Interessant. Für mich wäre das eher ein Typ dem es an emotionaler Bindung zur Gruppe fehlt und der sich nicht der Mehrheit anschließen will. Genau so steht es aber in diversen Büchern, Foren und wird von vielen so praktiziert. Darum hab ich den Post geschrieben.
  20. Wir kennen es ja alle, die typische Sicht von PU auf Gruppendynamik. Kurz zusammengefasst: um Frauen ab zu bekommen, muss man der Anführer der eigenen Gruppe sein. Man muss Entscheidungen treffen, Verantwortung übernehmen und den anderen quasi zeigen, wo es lang geht. Begründet wird das meistens evolutionsbiologisch: Frauen würden sich immer zu dem Mann hingezogen fühlen, der eine große Anzahl an Gruppenmitlgiedern hinter sich hat, da so die größte Sicherheit für sie und gemeinsame Kinder gewährleistet ist. Klingt ja soweit logisch. Nur eine Sache hat mich daran immer stutzig gemacht: ich habe das so fast nie in meinem eigenen Leben beobachtet. Beispiel: wenn ich mit meinen Leuten von der Uni was unternehme, gibt es einen, der eigentlich immer informiert ist, wo gerade was abgeht und auch quasi den Ton angibt (natürlich nicht immer, aber tendenziell). Trotzdem ist er derjenige von uns allen, der am wenigsten Erfolg mit Frauen hat. Ich hab auch sonst irgendwie noch nie beobachtet, dass sich Frauen wie magisch zu jemandem hin gezogen fühlen, der öfter als andere sagt "gehen wir doch in Club X". Aber gut, das kann natürlich nur ein persönlicher Eindruck sein, vielleicht sieht die Realität ja anders aus. Darum habe ich mich gefragt: ist diese evolutionsbiologische Theorie denn überhaupt in der Wissenschaft anerkannt, oder ist das Spinnerei von irgendwelchen PUAs? Machen wir es doch mal WIRKLICH wissenschaftlich. Nunja, der Stand der Wissenschaft ist folgender: http://www.aerztezeitung.at/archiv/oeaez-18-25092005/grundlagen-der-gruppendynamik.html Ich fass es mal kurz zusammen: In Gruppen über 3 Leuten bildet sich in Situationen meist folgende Gruppendynamik heraus: Alpha: Von ihm geht die Initiative für zB eine Unternehmung aus, er bringt zB einen Vorschlag, "gehen wir doch dorthin". Gammas: Haben sich der Initiative des Alphas angeschlossen, identifizieren sich mit ihr und tragen sie weiter. Omega: Ist meistens kritisch, hat Einwände und schließt sich nur zögerlich der Initiative an Beta: Macht bei der Initiative mit, identifiziert sich aber nicht mit ihr und bleibt emotional eher unabhängig. Ist meist in einer sachlich-beratenden Funktion ABER: Diese Positionen in einer Gruppe wechseln ständig! Sie sind nicht fest, es gibt also nicht "den Alpha" einer Gruppe. Beispiel: ein Typ in einer Gruppe bringt den Vorschlag, in Kneipe X zu gehen (Alpha). 2 Kumpels sind sofort dafür und wollen mit (Gamma). Einer bringt aber den Einwand, es sei dort bestimmt schon zu voll (Omega). Da er überstimmt wird, geht die Gruppe zu Kneipe X. Dort angekommen ist es tatsächlich zu voll, der Einwand war also berechtigt. Der Omega von einst macht jetzt einen neuen Vorschlag, in Kneipe Y zu gehen und ist damit in dieser Situation der Alpha. UND: Die Begriffe Alpha, Beta, Gamma und Omega sind absolut Wertungsfrei! Ein Alpha ist nicht "besser" als ein Gamma oder Omega, alle sind für die Gruppe gleichermaßen wichtig. Es ist wichtig, Vorschläge zu machen, aber genauso wichtig, sie akzeptieren und weiter tragen zu können. Ebenso ist es wichtig, kritische Einwände zu haben! Zu guter Letzt: nirgendwo ist davon die Rede, dass jemand, der im Moment die Entscheidung trifft, attraktiver auf Frauen wirkt. Fazit: wir Menschen sind eben doch keine Affen, bei uns ist alles ein wenig komplexer. Ich jedenfalls bin der Ansicht, dass die Alphatheorie im PU absolut nichts zu suchen hat. Und ich persönlich werde nie wieder einen Gedanken daran verschwenden, welche Position ich jetzt gerade in der Gruppe inne habe.
  21. Ich schreib darüber jetzt mal nur einen Satz: Der größte Frauenheld in meiner damaligen Klasse und später Stufe hatte eine ziemlich schlimme Trichterbrust!
  22. Meine damalige Freundin hatte sich in einen anderen Typen verguckt. Mit dem lief es aber nicht so, deswegen hat sie geweint (während sie bei mir im Zimmer war). Anstatt sie raus zu schmeißen habe ich sie noch getröstet. Zur Erinnerung: ich war zu dem Zeitpunkt mit ihr zusammen! Außerdem hab ich sie immer vollgejammert wie wichtig mir sie ist und hollywoodreife Sprüche geklopft. Zum Glück ist diese Zeit vorbei.
  23. Hi Sebi, danke für den Post. Ich bin auch immer extrem paranoid was das angeht, sehe mein Verhalten durch deinen Post gerechtfertigt. Ich kenne auch das Gefühl wenn man Angst hat aufeinmal alles zu verlieren. Glücklicherweise ist es noch nicht eingetroffen bei mir - trotzdem weiß man danach leider nur eine gewisse zeit lang dein Standart des eigenen Leben zu schätzen, dann vergisst man es wieder. Das ist eben das Problem: desensibilisierung. Was einen am Anfang noch flashed, wird irgendwann zur Normalität. Man kann nicht immer glücklich sein, weil sich der Körper eben an die Situation gewöhnt und die entsprechenden Hormone nicht mehr ausschüttet. Ich denke auch gerade viel nach: ein Bekannter von mir ist gestern gestorben, mein Alter, angeborener Herzfehler. Ist eigentlich unglaublich was wir für ein Glück haben und trotzdem unzufrieden sind und uns beschweren.
  24. Ich glaube du ärgerst dich insgeheim und willst aber dass wir dich in deiner Entscheidung bekräftigen. Jedenfalls machst du dir sau viele Gedanken darüber. Ok jetzt reichts mit Hobbypsychologe spielen @topic: als Noob darf man nicht so wählerisch sein, wie Hype schön festgestellt hat. Wenn eine echt ok aussieht und es so einfach ist, dann nehm ich sie mit. Ist ja nicht schlechter deswegen nur weils einfacher ist.
  25. Nichts für ungut aber ich denke du hast etwas falsche Vorstellungen vom Abiball. Das ist nicht wie ein Highschool Abiball in den amerikanischen Filmen. Deine Familie und deine Freundin wird dich begleiten. Nach der Zeugnisvergabe und dem Essen werden deine Eltern wohl gehen und du saufst mit deinen Kumpels. Anders ist es nicht. Sorry!
×
×
  • Neu erstellen...