Jump to content
Pick Up Tipps Forum

Butterfly

Ehrenmoderatoren
  • Gesamte Inhalte

    1.234
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

  • Days Won

    141

Beiträge erstellt von Butterfly


  1. Da es diverse Nachfragen gab, hier noch einmal deutlicher:

    Der Vortrag kostet für Vorangemeldete (hier in diesem Beitrag bzw. per PN an Hype) 3€, an der Abendkasse 5€.

    Dann zu deiner Frage - fry:

    Wenn gibt es Präsentationen & Material immer nur für Anwesende am Vortrag. Wir fänden es unfair denen gegenüber, die für den Vortrag gezahlt haben, wenn wir dieses Material dann kostenlos an andere weitergeben, selbst wenn es nur um 3 oder 5€ geht.

    LG,

    Philipp


  2. Früher fand ich die leute schlicht bescheuert, die mit niemandem außerhalb der pu-community weggehn, heute kann ich es ein stück weit nachvollziehen. Man macht seine approaches nicht, man fühlt sich als hätte man superkräfte, die man nicht einsetzen darf.

    Sei ehrlich zu dir selbst. Du bist es, der sich vom Ansprechen excused, wenn er nicht mit dem "Lair" unterwegs ist. Also liegt es auch an niemand anderem als an dir, das zu ändern.

    Ich bin nur sehr, sehr selten mit Leuten aus der Community unterwegs. Würde ich nur in solchen Fällen ansprechen,... das wär ein Witz. Was unterscheidet denn deinen Saufabend vom "Sargeabend"? Nur deine Einstellung dazu! Änder sie und zwing dich dazu, dich nicht mehr selbst rauszureden. Belüg dich vor allem auch nicht selbst und schieb den Grund für dein nicht-Ansprechen auf andere ab. Das liegt nur an dir.

    Lies dir mal folgenden Beitrag durch:

    http://www.pickup-tipps.de/forum/leitfaeden/1968-24-7-game-eine-anleitung.html

    LG,

    Philipp


  3. Seit etwa drei Monaten sucht Amors Lehren nach neuen Trainern, das ist jetzt vorbei! Am 17.Dezember ab 19:00 (bis etwa 21:30) stellen wir sie der Öffentlichkeit vor. Wo könnten wir das besser tun, als in der Stadt, die Amors Lehren geprägt hat und in der die beiden ursprünglichen Gründer sich kennen gelernt haben? In keiner – also auf nach Erlangen!

    Wir laden dich herzlich ein dich uns an diesem Abend anzuschließen, wenn Philipp / „Butterfly“ und seine neuen Trainerkollegen einen Vortrag im E-Werk Erlangen halten. Da sich erst an diesem Abend überhaupt endgültig entscheiden wird, wer neben Philipp und Stephan in Zukunft bei Amors Lehren als Trainer arbeiten wird, wirst du auch dann erst erfahren, welche und wie viele Vorträge an diesem Abend gehalten werden. Einer aber ist sicher – nämlich der von Philipp selbst zu folgendem Thema:

    Der Blickwinkel eines Pick Up Artist Naturals

    Vier große Lektionen sind es – fern ab der Pick Up Szene – die Philipp in den letzten Jahren gelernt hat und die die Basis seines Erfolgs sind. Über diese vier Lektionen wird er an diesem Abend sprechen und erklären, warum er kein „Pick Up Artist“ ist. Zusätzlich wird er viele der kleinen Lektionen aus seiner Zeit und die größte Lektion überhaupt thematisieren.Die, die alle anderen erst ermöglicht hat.

    (Mehr Informationen zu Philipp unter

    http://www.amors-lehren.de)

    Die verbleibenden drei Trainerkandidaten haben sich indes selbst Themen überlegt und Vorträge ausgearbeitet. Welche davon gehalten werden steht in den Sternen, doch wenn sie gehalten werden, halten sie damit auch den Amors Lehren Qualitätsstandard und kommen von den Kandidaten, die sich gegen zahlreiche, andere Bewerber durchgesetzt haben. Also von den zukünftigen Amors Lehren Trainern!

    Vortragsthemen der neuen Trainer

    Körpersprache gewinnbringend einsetzen

    Vier Jahre in dreißig Minuten

    Comfort und Rapport durch Sprache erzeugen

    Es könnte auch passieren, dass schlussendlich keiner der Kandidaten dem Qualitätsstandard bei Amors Lehren gerecht wird. Sollte das passieren, wird Philipp zusätzlich zu seinem eigentlichen Vortrag weitere 90 Minuten bereit stehen, um Fragen zu beantworten und Impulsvorträge zu gewünschten Themen zu halten. Die vorab eingeräumte Zeitspanne des Treffens von zweieinhalb Stunden wird also auf jeden Fall ausgenutzt werden.

    Ort & Zeit. Am Samstag, den 17.Dezember 2011 ab 19:00 im Seminarraum 4 des E-Werks ( http://www.e-werk.de/ ).

    Wegbeschreibung ab dem Haupteingang. Um zu den Seminarräumen gelangen, musst du vom Haupteingang weg (also in Richtung der Straße sehend) nach links auf das Parkhaus zugehen. An der ersten Ecke gehst du direkt wieder links, siehst nach etwa zwanzig Metern den Innenhof des E-Werks links von dir. Vom Innenhof aus betrittst du den verglasten Nebeneingang des E-Werks und gehst die Treppe dort – direkt hinter der Schiebetür – nach ganz oben. Links von dir geht es zum E-Werk Kino. Dort sind auch die Seminarräume.

    Geplantes Ende ist 21:30, spätestens endet das Treffen um 22:00, somit bleibt auch danach noch genug Zeit das Gelernte in die Tat umzusetzen!

    Eintritt & Preis. Als kleiner Obolus für die Vorträge werden 3€ für Vorangemeldete fällig und 5€ an der Abendkasse. Um sich vorab anzumelden reicht eine Antwort auf diesen Beitrag oder wer ganz sicher gehen will, schreibt Andreas / Hype eine private Nachricht.

    Wir freuen uns auf euch und einen schönen, lehrreichen Abend! Ein herzlicher Dank auch an Andreas, der uns bei der Organisation des Abends unterstützt hat.

    Liebe Grüße,

    Andreas & Dein Amors Lehren Team


  4. Was kommt denn jetzt, mögen sich manche fragen. Doch es wird halb so schlimm. Der Konstruktivismus, trocken betrachtet ein wissenschaftliches Paradigma – also in etwa eine Art zu Denken und an Probleme heranzugehen – für mich jedoch viel mehr. Der Konstruktivismus, eine Art, dem Leben zu begegnen. Die Kernaussage des Konstruktivismus ist, dass unsere Realität immer nur eine Realität für dich ist, nie jedoch eine Realität an sich. Somit gibt es also keine objektive Wahrheit, sondern wir sind es, die wir unsere Wahrheit finden – geprägt durch unsere Erfahrungen, unser Umfeld, unsere Erinnerungen und Erlebnisse. Damit ist meine Realität eine andere als deine und trotzdem sind unsere beiden Realitäten für uns wahr. Was bedeutet das? Ein Beispiel zum Thema Flirten.

    9xz7BNOAsg4

    Weiterlesen...


  5. Viele Frauen leben nun mal mit dem Mindset, dass zu früher Sex dazu führt, dass der Mann sie danach fallen lässt. Sowas wird natürlich auch durch negative Erlebnisse geprägt, hat insofern auch nichts mit Selbstbewusstsein & Selbstvertrauen zu tun bzw. ist es einfach nur logisch, dass sowas am Ego kratzt.

    Ich handhabe sowas gerne, indem ich eine Geschichte in die Richtung erzähle:

    "Weißt du, bei vielen Männern ist es ja so, dass es sie irgendwie nur noch mehr anzieht, wenn die Frau Spielchen spielt, sich rar macht und sowas, bei mir ist das nicht so. Ich stehe auf Frauen, die gut und liebevoll zu mir sind. Geh dann jetzt bitte."

    Ab da lässt du nicht mehr mit dir reden, außer sie kommt wieder auf dich zu. Funktioniert für mich sehr gut, hab ich mir halb von Taki geklaut.

    Frames & Framing sind die Stichwörter dazu.

    LG,

    Philipp


  6. sie meinte sie mag mich total, ... aber ... dass sie einfach Zeit braucht.
    Da hast du deine Antwort, von ihr selbst gegeben. Den Teil mit den schlechten Erfahrungen hab ich rausgeschnitten, weil er weitestgehend irrelevant ist und du da nichts reininterpretieren sollst. Weder "oh, dann muss ich also netter sein" noch "sie steht also auf Assis, also bin ich jetzt auch Assi" - beides Humbug. Ohne klaren Kopf verstellst du dich da nur auf irgendeine Art und Weise, die nichts bringt.

    Heißt im Klartext: meld dich nicht, lass sie auf dich zugehen. Wenn sie sich innerhalb von 3-4 Wochen nicht meldet, versuchs nochmal - egal ob per SMS, Anruf, Facebook oder eingefädeltem, zufälligen Treffen - sonst lass es gut sein. Wenn noch Interesse besteht, wird sie auf dich zukommen. Jegliche Investition von dir wird zu diesem Zeitpunkt jedoch wahrscheinlich nur negatives bewirken.

    Abgesehen davon: das Argument,

    Ich hielt bzw halte sie für perfekt, ... da das mit dem Küssen immer funktionierte
    ist ziemlicher Rotz. Das sagst du, weil du wenig Erfahrung hast und Küssen für dich etwas besonderes ist. Wäre es das nicht, wär dir das auch völlig egal bis wenig relevant für dich. Und so sieht sie das realistischerweise wahrscheinlich auch. Männer mit wenig Erfahrung bilden sich leider gerne viel zu viel auf Küssen ein. Für viele Frauen (spätestens ab so ~20 Jahren) ist das keine große Sache. Damit will ich sagen: lass dich davon nicht blenden und von der Fantasievorstellung, die du dir von "eurer Zukunft" gemacht hast. Das ist nichts als Illusion, messe sie an den Fakten und die besagen gerade, dass sie dich ignoriert, oder? Ist das ein freundliches Verhalten, wenn du ihr mehrfach liebe Nachrichten geschickt hast? Ist das ein Argument dafür, dass sie es wert ist? Was hat sie denn schon für dich getan? Eben.

    LG,

    Philipp


  7. Pauschalisieren würde ich das trotzdem nicht. Zwar stimme ich Monkey-Boy im Grunde zu, trotzdem: es gibt Frauen, da landet als erstes das Arschloch. Ist halt einfach so, genauso wie es Männer gibt, die jeder cool und nett findet, aber mit der letzten Arschlochfrau zusammen sind und niemand es versteht.

    Anders herum gibt es aber auch Frauen, da landet zuerst der nette Junge (wenn er auch einige Zeit braucht dafür), das Arschloch fliegt aber recht schnell raus.

    Das Thema habe ich mal sehr ausführlich mit Taki besprochen, er nennt letztere Frauen Comfortfrauen, die primär Sicherheit brauchen. Stimme ich zu. Und wieder gilt das auch für Männer in gleichem Maße.

    Am erfolgreichsten bleibt der, der aus Erfahrung weiß und einschätzen kann, wen er da vor sich stehen hat und das im richtigen Moment auch so kommunizieren kann.

    Das öffnet wieder Tür und Tor für eine ausschweifende Diskussion über zielgerichtetes vs egozentriertes Flirten. Meine Meinung (sogar genau in diesem Kontext) dazu habe ich bereits einmal hier niedergeschrieben:

    http://verfuehrungskunst.pickup-tipps.de/2011/07/21/das-arschloch-der-bad-boy-und-der-arme-nice-guy/

    LG,

    Philipp


  8. Die Problematik bei diesem Thema liegt darin, dass viele Männer hierher mit Verhaltensweisen kommen, die dazu führen, dass sie eben nicht erfolgreich sind.

    Beispiele:

    - Typ lernt Mädel kennen, er ruft sie an, will Date vereinbaren, sie erfindet ne Ausrede. Er versuchts noch zwei Mal, wieder Ausreden. Er wird sauer und schreibt ihr ne pissige SMS

    - Typ hat Mädel im Club kennen gelernt, sie haben rumgemacht. Da ihm sowas selten passiert, sieht er in ihr gleich seine zukünftige Ehefrau, läuft wie ein verliebtes Bubi mit rosaroter Brille durch die Gegend und nervt sie damit, einfach weil seine Reaktion übertrieben ist. Sie denkt sich nämlich nur, "netter Typ, bisschen rumgemacht, na jo, schauen wir halt mal". Damit katapultiert er sich logischerweise dann raus.

    Wenn so ein Mann also nachtragend reagiert, dann tut er das meist zu einem Zeitpunkt, wo das in ihren Augen noch nicht angebracht ist und in einer Form, die Jammerlappen und Weichei schreit.

    Auch mal auf den Tisch zu hauen und ihr die Meinung zu sagen ist grundsätzlich aber gut und wichtig. Nur braucht es eben die Erfahrung, Lockerheit und die richtige Art zu kommunizieren, um zu wissen, wann das angebracht ist und wie man es am besten macht.

    Daher wäre mein Pauschalratschlag auch - wenn du mit ihr noch nicht geschlafen hast, lass es bzw. sei vorsichtig, versuch nicht wie ein kleiner Dackel dabei zu klingen. Ironie, Sarkasmus und witzige Sprüche sind bis dahin ein gutes Mittel oder eben komplette Ignoranz.

    Ich z.B. aber - jeder, der mich länger kennt, wird das bestätigen - bin eigentlich eine Riesenzicke. Nur ich weiß eben mittlerweile, wann es angebracht ist, zickig zu sein (bzw. komme ich gar nicht auf die Idee vorher zickig zu sein) und wie ich rumzicken muss, ohne dass ich wie ein Weichei kling.

    Tja, und ab wann ist das? Schwierig zu sagen, aber als Pauschalratschlag würde ich mal nach dem ersten Sex in den Raum werfen (Ausnahme: betrunkene 30-Minuten One Night Stands).

    Und wie? Da wird es schwierig, zumindest in Textform. Vielleicht gelingt es mir das anhand eines Bildes am Besten zu erklären. Stell dir zwei Männer vor, beide buhlen um eine Frau, beide haben schon mit ihr geschlafen, beide wissen voneinander. Beide unterhalten sich während eines DVD Abends relativ zeitnah über das gleiche Thema mit ihr - den jeweils anderen und dass ihnen der jeweils andere nicht passt.

    Mann A macht es in etwa so - er fordert sie auf sich neben sie zu setzen, blickt ihr, ohne dass sich seine Mimik regt, ernst in die Augen. Seine Stimme klingt autoritär, langsame Worte, Pausen, entspannt, laut, deutlich. Er sagt: "Hör mal, ich mag dich sehr gerne, aber dass du auch mit Mann B schläfst, passt mir nicht. Kannst es gerne weiter machen, aber ohne mich."

    Sie fängt an sich aufzuregen, wer er glaubt zu sein, dass er ihr nichts vorschreiben kann und sie sich nicht erpressen lässt. Sie steht auf und will gehen, er hält sie zurück. Er antwortet und sagt: "Ich werd darüber mit dir nicht diskutieren, ich hab dir gesagt, was ich denke, entscheide dich, wie du es willst, aber bevor du mich jetzt hier ankläffst, geh bitte wirklich, dafür hab ich keine Zeit und auch keine Lust dazu."

    Er weist ihr den Weg zur Tür und meldet sich nie wieder.

    Mann B macht es dann etwa so - er ignoriert seinen Ärger, versucht dem Thema auszuweichen und schläft ganz normal mit ihr. Irgendwann kommt sein Ärger durch irgendeine Anspielung wieder hoch. Er keift sie an, "was sie mit diesem anderen Idioten fickt, sie kann ihn mal und soll sich verpissen."

    Sie fängt an sich aufzuregen, wer er glaubt zu sein, dass er ihr nichts vorschreiben kann und sie sich nicht erpressen lässt. Sie steht auf und will gehen, er hält sie zurück. Er antwortet und sagt: "Was, nein, ich will dir nichts vorschreiben, aber bitte, der Typ ist doch ein Idiot, ich bin viel besser zu dir,..."

    Sie geht einfach, er schreibt ihr nach kurzer Zeit eine SMS mit Entschuldigung oder ruft sie mehrmals an.

    Welcher Typ wird nochmal mit ihr schlafen? Ich denke die Antwort ist klar. Und was soll dieses Beispiel aufzeigen? Ganz einfach - auf die erste Reaktion der Männer kommt es eigentlich gar nicht wirklich an. Klar, die kann auch besser oder schlechter sein, aber im Grunde wird sie wahrscheinlich immer gleich reagieren. Das danach ist das Problem, wenn sie ihren Frame auspackt. Mann A hält seinen und bleibt souverän, Mann B bricht in sich zusammen.

    Und die Erfahrung zeigt - der Mann, der schwächer anfängt, der wird auch schwächer weitermachen und voll in ihren Frame tappen, selbst wenn sein ursprünglicher Frame unter Umständen angebracht ist.

    Klar sind das Extrembeispiele, in der Praxis läuft es denke ich auf vier Szenarien hinaus:

    1.Mann setzt seinen Frame schon nicht souverän und fällt dann auch noch voll in ihren rein

    --> Epic Fail

    2.Mann setzt seinen Frame zwar souverän, aber fällt dann trotzdem in ihren rein

    --> Fail

    3.Mann setzt seinen Frame zwar nicht souverän, aber hält ihn dann wenigstens konsequent

    --> Besser

    4.Mann setzt seinen Frame souverän und hält ihn auch konsequent

    --> Optimal

    Gerade was den zweiten Teil angeht hängt auch noch viel von der Frau ab. Manche können sehr gut framen, rhetorisch alles so hinbiegen, dass es sehr schwierig wird, den eigenen Frame zu halten (weil sie ihn so geschickt aushebeln) und andere sind selbst sehr schlecht im Framen, insofern ist es auch leichter den eigenen zu halten. Gleichzeitig erleichtert Mann es der Frau seinen Frame zu brechen, wenn er ihn schon nicht souverän setzt und erschwert es ihr entsprechend ihn zu brechen, wenn er schon gut anfängt.

    Gilt natürlich alles auch umgekehrt, beispielsweise Frau, die auf eine Beziehung zusteuert, aber Mann will nicht. Fall 1&2 werden wohl unfreiwillig in eine Beziehung geraten oder sie verlieren, Fall 3&4 haben sie wahrscheinlich noch länger als Affäre oder offene Beziehung, ohne dass sie von ihnen loskommt.

    Falls wer Probleme mit der Begrifflichkeit des Frames hat - dazu habe ich mal diesen Beitrag geschrieben. Abschließend jedoch noch ein Hinweis - das alles funktioniert und gilt nur für den Fall, wo ein grundlegendes und beständiges Interesse am Mann vorhanden ist, womit wir wieder zum Anfang kommen - der Zeitpunkt entscheidet, wann sowas geht. Zu früh ist schlecht in diesem Fall.

    Liebe Grüße,

    Philipp


  9. Und da gibt es wirklich keine Herausforderung mehr? Den Typ Frau bei dem du noch nie landen konntest. Die noch begehrenswertere, schönere, klügere, elegantere, coolere Frau als alle bisherigen. Oder, zumindest in den Millionenstädten, die Promifrau, Schauspielerin, Moderatorin, Musikerin, Sportlerin die du immer im Fernsehen angeschmachtet hast. o.ä.

    Oder die Schönheitskönigin deines Schulabschlussjahrganges o.ä.

    Ums kurz zu machen - nö, eigentlich nicht. Mit der Zeit begreifst du einfach, dass jede Frau zwar anders und für sich speziell ist, aber im Endeffekt ist es doch auf einer gewissen Ebene immer wieder das Gleiche. Egal wie schön, egal wie klug, egal wie elegant, egal wie cool. Egal ob Model, Promifrau, Schauspielerin, Moderatorin, whatever - nicht, dass ich alle schon durch hätte. Worum es dann aber irgendwann wirklich geht ist, dass du die eine mehr magst, die andere weniger, die nächste gar nicht und ganz wenige bedeuten dir wirklich etwas.

    Wenn du das dann oft genug gemacht hast und eben deine persönlichen Herausforderungen gemeistert hast, wirst du ruhiger. Dann bist du halt mal notgeil, mal nicht und manchmal wirft sich dir ein Reh auch einfach zu Füßen und reicht dir noch die Flinte in die Hand. Klar sagst du da nicht nein, wenn die Umstände nicht sonst irgendwie dagegen sprechen, aber es treten einfach andere Teile deines Lebens in den Vordergrund.

    Pokern z.B., deine Arbeit, Hobbys, andere Lebensträume, was auch immer, der Jagdinstinkt lässt nach. Irgendwer hat wohl mal über mich gesagt (hat mir ein Freund danach erzählt), ich wäre wie ein schlafender Löwe, der nur auf Jagd geht, wenn er hungrig ist, aber dann ist er eben doch ein Löwe. Das trifft es eigentlich ganz gut.

    Und ich denke das ist auch der einzig richtige Weg. Du willst ja wohl nicht ewig auf Frauen hängen bleiben, oder? Das Leben birgt noch viel mehr Herausforderungen.

    Außerdem kann ich es nicht oft genug wiederholen - erst diese Einstellung hat mich am erfolgreichsten gemacht. Unabhängigkeit.

    LG,

    Philipp


  10. Guter Beitrag. Zum Aufstellen von Zielen möchte ich noch das SMART-Modell verlinken, dass dabei hilfreich sein kann.

    Ein allgemeiner Hinweis vielleicht noch dahingehend, dass Disziplin vor allem dann leichter wird, wenn man das zu Tuende nicht als lästig / anstrengend / nervig begreift. Das ist zugegeben leichter gesagt als getan und sargonnas weist zurecht darauf hin, dass auch disziplinierte Menschen nicht immer Spaß an dem empfinden, was sie tun, aber sogar der Versuch hilft in dieser Hinsicht, zumindest mir.

    Gleichzeitig weiß ich aus eigener Erfahrung, dass Disziplin in einer Sache schwer zu erreichen ist, wenn man sich nicht allgemein diszipliniert, z.B. auch was einen regelmäßigen Lebensrhythmus, frühes Aufstehen, Ernährung, Gesundheit, etc. angeht.

    Ich bin Raucher, ich trinke gern einen und ich schlafe gern lang (absoluter Nachtmensch), dennoch reicht es mir schon, wenn ich konsequent um 9.00 Uhr morgens aufsteh, unter die Dusche spring und danach wach bleibe, um im Normalfall an diesem Tag produktiv zu sein. Tue ich das nicht, leidet auch meine Disziplin darunter - und zwar im Allgemeinen.

    Und abschließend ein Hinweis, euch genug zu tun zu suchen. Zumindest bei mir ist es so, dass ich umso unproduktiver bin, umso weniger ich zu tun habe. Wenn ich dagegen über und über mit Arbeit eingedeckt bin, bin ich zwar manchmal hektisch und gestresst, aber ich werde auch zur Arbeitsmaschine, die ihr Zeug auf die Reihe kriegt. Zugegebenermaßen ermahnt mich Darkman aber regelmäßig, dass ich es damit übertreibe und mit spätestens 30 mein Burnout Syndrom haben werde, also Entspannungsphasen nicht vergessen. Die richtige Mischung machts eben, viel Arbeit ist besser als wenig, aber es muss noch Zeitfenster geben, in denen man entspannen kann.

    Sonst seht ihr wie ich an der Flirten leicht gemacht! Konferenz vor 2 Jahren aus. War kein schöner Anblick, Walking Dead lässt grüßen. ;)

    Das Gleiche gilt übrigens meines Erachtens für PU/Flirten. Wer in seinem Leben nur rumgammelt und nichts auf die Reihe kriegt, braucht nicht erwarten, dass das bei PU/Flirten auf einmal anders wird. Ein Mensch muss insgesamt diszipliniert sein, um seine Ziele zu erreichen. Das widerum sind leider die wenigsten, dabei ist es wie sargonnas sagt nicht so, als würden sich disziplinierte Menschen von faulen großartig unterscheiden. Wir alle sind faul, manche machen ihren Sch... aber halt trotzdem, auch wenn das Bett sie anlacht.

    LG,

    Philipp


  11. Was Monkey-Boy anspricht, ist etwas, was ich nur bestätigen kann. Ich habe selbst vor etwa 2 1/2 Jahren eine Phase durchgemacht, während der es mir genauso ging. Und ganz habe ich mich von dieser Phase auch nie erholt.

    Gleichzeitig habe ich mich damit insofern arrangiert, als das Pick Up und Flirten für mich einfach in den Hintergrund getreten ist. Mir fällt es mittlerweile oft auch schwer, mit "Pick Uppern" über Frauen zu diskutieren, auch mit "normalen" Freunden. Das Thema hat eben einfach keinen großen Wert mehr für mich.

    Ich weiß, dass ich es kann, ich muss es weder mir oder anderen noch beweisen und das Feuer, die Leidenschaft dafür, habe ich insofern wiedergefunden, indem ich es eben in den Hintergrund habe treten lassen. Abende, an denen ich in irgendeiner Form aktiv aufreißen / "sargen" gehe, kann man in den letzten paar Jahren an einer Hand abzählen. Selbst wenn ich mal mit der Erlanger Lair unterwegs war, habe ich den Großteil des abends nur irgendeinen Unsinn getrieben, wie Doodle Jump spielend mit dem Handy in der Hand Frauen anzusprechen oder mich einfach zu betrinken, doch genau das war das coole daran. Wenn das Feuer dann doch erwacht ist, habe ich es genutzt.

    Das halte ich im Grunde auch für die beste Verfahrensweise. Dadurch, dass das Thema für mich so in den Hintergrund gerückt ist (im Privaten, als Trainer sieht das natürlich anders aus, aber nach drei Jahren entwickelt man dazu eine gewisse, professionelle Distanz), kann ich die Unabhängigkeit leben, die insofern auch wieder sehr hilfreich ist.

    Flirten bekommt dann wieder den Status des Besonderen. Es ist so, als würde man mehr Urlaub machen im Jahr als zur Arbeit zu gehen, irgendwann hat man auch von Urlaub genug. Wer aber nur einmal im Jahr Urlaub macht, kann sich auf den auch noch richtig freuen und ihn dann auch vollständig auskosten und genießen. Gleichzeitig hilft die Arbeit dabei, ihn zu finanzieren.

    So sehe ich das auch im Flirten. Ich habe mein Lehrgeld bezahlt - gearbeitet - um den Urlaub - einen guten Flirt - jetzt wieder genießen zu können. Hätte ich dafür nicht gearbeitet, wäre ich nicht in der Lage, ihn so zu führen, dass er erfolgreich ist, hätte mir den Urlaub nicht selbst verdient, er wäre nicht mein Verdienst - unterstände also auch nicht meiner Führung oder Kontrolle - so aber habe ich ihn mir selbst verdient und kann ihn in den Momenten genießen, wo es zählt.


  12. Hört auf den Mann. Er hat recht. Zu viele lügen sich bei diesem Thema einfach selbst in die Tasche, aber in 19 von 20 Fällen, ist es einfach so. Und dein Fall ist nicht anders!

    @Hype: du entschuldigst, wenn ich meinen Beitrag zu dem Thema bzw. mehr zu noch-nicht-mal Ex-Freundinnen hier auch nochmal crossposte, vielleicht hilft ja eine doppelte Ladung und sonst editier den Link einfach raus, falls du glaubst, er passt hier nicht. :)

    http://www.pickup-tipps.de/forum/best-grundlagen-pick-up-und-verfuehrung/6353-leitfaden-zur-situation-oefter-getroffen-vllt-gekuesst-aber-nix-geht-mehr.html

    Ich verlink deinen Leitfaden auch mal zusätzlich bei mir.


  13. Da wir mehrere Fragen zu diesen beiden Themen bekamen, wollen wir sie hier für die Zukunft beantworten.

    1. Natürlich dürfen sich auch Frauen bewerben. Zwar ist das Stellenangebot grundsätzlich für Männer konzipiert, bei Interesse und entsprechenden Fähigkeiten als Trainerin, halten wir es uns aber auch offen, in Zukunft weibliche Trainerinnen zu beschäftigen.

    2. Natürlich dürfen sich auch Männer in monogamen Beziehungen bewerben. An sie werden die gleichen Anforderungen gestellt wie an andere Trainer, ihre Freundinnen sollten insofern damit einverstanden sein, dass sie zu Demonstrationszwecken vor Teilnehmern flirten können, sie müssen aber natürlich nicht weiter gehen als beispielsweise bis zum Nummerntausch.

    Die Deadline für Bewerbungen ist der 31.10, bis dahin freuen wir uns über weitere Interessenten.

    Liebe Grüße,

    Philipp


  14. Ich seh da nur einen Fehler - Fenster verpasst. Du bist gut eingestiegen, schön geteased, dann isoliert nach draußen, bisschen Rapport aufgebaut, da hättest du auch die Nummer holen müssen.

    "Bei dem, was heut hier los ist, keine Ahnung, ob wir uns da nochmal über den Weg laufen, aber du bist sympathisch, wann bist du morgen wieder fit? Wir gehen einen Kaffee trinken, würd ich sagen."

    Dann NC mit passender Timebridge.

    Bis draußen hast du das alles Textbookmäßig nach meinem Leitfaden gemacht, wunderschön, anders mach ich das auch nicht.

    Den Leitfaden, bei Interesse, findest du hier: http://www.amors-lehren.de/erste-hilfe-gratis/apettithappen/

    Das danach war kacke, vor allem dein Tease/Neg, der sich geschrieben echt hart anhört, schätze so hat sie ihn auch aufgenommen. (Whoa, ich dachte, der war nett, so ein Arsch)

    Was sollte das? Das zeigt nur, dass du innerlich davon ausgegangen bist, noch um ihre Aufmerksamkeit / ihr Interesse kämpfen zu müssen, sie war doch schon mit dir draußen, das hattest du hinter dir.

    Hättest lieber dort dann direkt zum NC angesetzt, optimal wär aber draußen beim rauchen gewesen. Du hättest da auch noch schön eine zweite Timebridge für ein 2.Rauchen nachher setzen können,

    "also dann, bis in einer Stunde zur nächsten Kippe, ich hol dich ab :)"

    Außerdem möchte ich mal der allgemeinen Sichtweise hier, Hired Gun Game wär nur was für Profis und so schwer, wiedersprechen. Mit dem richtigen Timing und etwas Vibing ist das genauso wie Clubgame sonst, es kommt immer nur auf das richtige Timing an und dann auch die Führung zu übernehmen. Sich bei Hired Guns vom Standardkunden abzusetzen ist auch nix anderes als sich bei Frauen im Club vom Standardtypen abzusetzen, finde ich, bloß, dass man bei Hired Guns durch ihren Job schon einen Ansatzpunkt mit Hand und Fuß hat, insofern macht es das fast noch leichter als beim Standardmädel im Club.

    LG,

    Philipp


  15. Ich würd dir empfehlen mal an einem Theaterkurs teilzunehmen. Ich selbst war einige Jahre in der Theatergruppe meiner Schule und musste auch auf der Bühne vor ein paar hundert Menschen auftreten und laut und deutlich sprechen üben. Du lernst dabei deine Stimme klar und laut einzusetzen. Vielleicht hast du ein Theater in deiner Stadt und die bieten kurse an.. Ansonsten gibts auch Seminare zu Tonalität (im November fängt zB wieder ein Kurs in Dresden an)..

    Was kann dir schon ein Buch über den Einsatz der Stimme verraten? Das ist doch widersprüchlich.

    Erstens beinhaltet das Buch eine Audio-CD und zweitens stellt es Übungen für alle relevanten Bereiche der Stimmführung vor.

    Mir persönlich gefällt es besonders gut, weil es nicht auf rückständige Übungen wie die Korkenmethode setzt, die zwar zu einer deutlicheren Aussprache führt, aber eben nicht deine Kiefermuskulatur & Zunge trainiert, was das eigentliche Ziel sein sollte.

    Das sage ich aus der Perspektive von jemandem, der von Theater über Gesangsunterricht bis Chor, Logopädie und Stimmtraining alles in diesem Bereich mal durchgezogen hat und sich passiv seit über 20 Jahren, aktiv seit fast 10 Jahren mit dem Bereich Stimmtraining beschäftigt.

    Ein Buch zum Stimmtraining ist wie ein PU Buch. Wenn du es nur liest, bringt es gar nichts, wendest du es an, kannst du etwas verändern.

    LG,

    Philipp


  16. B) laut Butterfly nicht unbedingt für ONS zu haben ist
    Tatsächlich empfinde ich Frauen dieser Art sogar als leichter zum One Night Stand zu bewegen, als sofort freundlich und interessiert (also grundsätzlich positive Reaktionen) reagierende Frauen.
    Vom Sinngehalt weit entfernte Aussagen, ich will nicht, dass jemand irgendwann mal schreibt. "Butterfly hat ja mal erklärt, warum freundliche Frauen schwierig zum ONS zu bewegen sind."

    Ich stehe jedoch zu der Aussage, dass sich unfreundliche meistens noch besser für ONSs eignen bzw. leichter! dazu zu bewegen sind. Erklärung bzw. Vorgehensweise steht im Ausgangsbeitrag.


  17. B) laut Butterfly nicht unbedingt für ONS zu haben ist
    Das habe ich an keiner Stelle geschrieben. Aus verschiedenen Reaktionen ergeben sich im Durchschnitt einfach verschiedene Verhaltensweisen, die erfolgsversprechend sind.

    Wie jedes Modell leidet auch meines an der Kategorisierung, Reduktion der Komplexität und der Pauschalisierung, genau deswegen nenne ich es aber auch einen Leitfaden, statt ein Regelbuch.

    @vdrr/AnBerlin: Kommt klar, Frauen sind nicht eure Feinde. Euer Inneres strahlt nach Außen und ruft erst diese Reaktionen hervor, die euch dieses Mindset bescheren. Stichwort: Selektive Aufmerksamkeit / self-fulfilling prophecy. Öffnet euch für eine andere Realität.


  18. Hast du schon einmal darüber nachgedacht, wie es wäre als Trainer zu arbeiten? Wie es wäre, anderen dein Wissen weiterzugeben und sie Schritt für Schritt ihren Zielen näher zu bringen? Wenn ja, lies weiter!

    Vielleicht hast du sogar schon einmal in einem anderen Bereich als Trainer gearbeitet. So oder so, hast du jetzt die Chance, es in Zukunft auch im Bereich Flirten & Verführen tun zu können.

    Bewerbe dich bis zum 31.Oktober als Trainer bei Amors Lehren! Alle notwendigen Informationen findest du hier: http://www.amors-lehren.de/wp-content/uploads/2011/09/Trainercasting.pdf

    Wir freuen uns von dir zu hören!

    Liebe Grüße,

    Philipp

    MXkRrczx76M

    Weiterlesen...


  19. Hast du schon einmal darüber nachgedacht, wie es wäre als Trainer zu arbeiten? Wie es wäre, anderen dein Wissen weiterzugeben und sie Schritt für Schritt ihren Zielen näher zu bringen? Wenn ja, lies weiter!

    Vielleicht hast du sogar schon einmal in einem anderen Bereich als Trainer gearbeitet. So oder so hast du jetzt die Chance, es in Zukunft auch im Bereich Flirten & Verführen tun zu können.

    Bewerbe dich bis zum 31.Oktober als Trainer bei Amors Lehren! Alle notwendigen Informationen findest du hier: Trainercasting

    Wir freuen uns von dir zu hören!

    Dein Amors Lehren Team,

    Philipp & Stephan


  20. Schon aus den paar Textzeilen und deinen Beschreibungen zeigt sich irgendwie, dass du dich wie ne derbe Pussy verhältst.

    Warum nimmst du ihren Freundschaftsframe einfach an?

    Warum lässt du dir den Arm vollkritzeln? Und freust dich auch noch darüber?

    Du bist halt n pflegeleichtes Weichei für sie, ein sogenannter Orbiter. Realistisch gesehen - verrenn dich da nicht weiter rein bzw. wenn mach mal deutlich, was du willst und handle auch danach.

    Ja, wir sind im U18 Forum, doch aus meiner U18 Zeit weiß ich, so anders ist das da auch nicht. Status zählt einfach mehr und es geht etwas langsamer im Normalfall.

    Und nochmal konkret auf deine paar Zeilen bezogen:

    SIE:schon gut....kennst mich eben noch nicht so richtig. aber hey egal....

    Hier sagt sie dir, dass Rapport fehlt und bricht ihn. Den scheinst du schon zu verspüren, sie aber offensichtlich nicht.

    ICH: haha wieso meinst du? also für das wennig dass ich dich kenne find ich dich toll :D

    Sie bricht Rapport, du antwortest mit einem Kompliment, suchst ihn also wieder. Falsch rum.

    Ich hätte wohl mit einem Reframe+Tease geantwortet - "wenn du mich kennen lernen willst, musst halt mal interessantere Fragen stellen ;D"

    SIE: Aber bitte nur freundschaftlich.....

    Hier setzt sie den Frame LJBF.

    ICH: Ja für den momment will ich dir keinen grossen druck machen. ich meine du hast gerade mit deinem ex schluss gemacht und ja das vergisst man nicht so schnell.

    Du suchst wieder Rapport, obwohl sie dir gerade einen Korb erteilt. Wieder falsch rum. Ich würde so eine Ansage nicht bekommen, wenn du sie bekommst, ist es auch schon zu spät im Normalfall.

    SIE: nein ich meins wirklich ernst, ich will nur freundschaft sry...

    ICH: ja für mich ist es okey so...

    Und hier nimmst du den Frame an, Epic fail. Game over.

    Sie: gut...

    Ich tippe einfach mal darauf, du warst bisher immer so. Und das heißt - du bist schon ganz tief in der scheiße drin und wirst so einfach da nicht mehr rauskommen.

    Es besteht so oft das Misverständnis, ein Flirt wäre an jeder beliebigen Stelle noch zu drehen und es gäbe diese Magic Pill, gibts aber nun mal nicht. Du wirst von Anfang an Fehler gemacht haben, die dich in diese Situation gebracht haben. Frauen tolerieren viele Fehler, aber irgendwann ist es halt mal vorbei.

    Lies dir dazu auch nochmal diesen Beitrag durch - http://www.pickup-tipps.de/forum/best-grundlagen-pick-up-und-verfuehrung/6353-leitfaden-zur-situation-oefter-getroffen-vllt-gekuesst-aber-nix-geht-mehr.html#post48402

    Allgemein, lies dich mal richtig ein, siehe meine Signatur den Link zu unserem großen Anfängerbeitrag. Das Onlinegechatte ist hier nicht das Kernproblem.

    LG,

    Philipp

×
×
  • Neu erstellen...