Jump to content
Pick Up Tipps Forum

GetInThere

Members
  • Gesamte Inhalte

    37
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

  1. Also bei mir ist das Times New Roman. Zugegeben allerdings: Halb so groß hätte die (zudem nicht unbedingt allzu treffende Überschrift) ruhig sein können.
  2. Einerseits könnte es sein, dass sie die Hoffnung hat, dich in den Status einer männlichen Freundin zu setzen ("aber ohne Hintergedanken...") und ihre Lust und Leidenschaft lieber bei jemandem anders befriedigen will. Sozusagen holt sich sich den Sex von dem "Fufu" und von dir dann die Gespräche mit charakterlichem Tiefgang und alles sonst, was ihr an dir fehlt. Ein Kompliment für dich ist es natürlich nicht unbedingt, dass sie gleich ne neue Beziehung (!) mit einem anderen anfängt. Ich meine, klar, dass man loszieht und seine Ungebundenheit gebießt. Aber dann gleich wieder mit jemanden in den Beziehungsstatus? Und wenn das so ein Fufu ist, weshalb ist sie dann mit ihm zusammen? Erkläre uns mal bitte, um was für eine Fufu-Beziehung es sich da wohl handelt (fänd ich interessant). Es kann also wie gesagt sein, dass sie dich als Gesprächspartner und männliche, charaktertiefe Freundin sieht. Offensichtlich bedeutest du ihr noch etwas. Nur hat sie anscheinend ausgeblendet, dass du einen Penis zwischen den Beinen hast. Ich hab neulich ein Gespräch mit einer geführt, deren Freund ich auch Fufu nenne. Er kann nichts, weiß nichts, taugt nicht, ist ein Eifersüchtler: Aber er ist wohl potent, hat breite Schultern, bringt sie in jeder Situation zum Lachen und stahlt dieses "ich beschütze dich aus". Obwohl er wahrscheinlich beim geringsten Zeichen von Gefahr mit einem kleinen braunen Fleck in der Buchse die Kurve kratzen würde... Gleichzeitig hat sie einen Ex, dessen Charakter sie in den höchsten Tönen lobt, der erfolgreich, klug, witzig, kultiviert und so weiter ist. Nur ist der halt ein Schmalhans, der keine männliche Power ausstrahlt und sich in deren Beziehung holterdipolter betaisieren ließ -> Ergo: No attraction! Stattdessen hat sie ihn zu einem "Gelegenheits-Orbitter" gemacht, von dem sie sich das holt, was ihr ihr Fufu nicht geben kann. Abends geht sie dann aber zu Fufu und fickt ihn. :clap: So läuft das. Frauen sind genauso berechnend wie wir Männer! Ich sag also nur, pass auf, dass das nicht auch dir so geht. Gute Anzeichen dagegen gibt es aber auch: Sie hält deine Hände und wärmt sie, sie macht dir wegen äußerlichen Dingen Komplimente... Und sie geht mit dir in die Therme, womit ihr beide romantische Erinnerungen verbindet. Ich bin mal optimistisch und interpretiere es so, dass sie noch immer für dich empfindet und hofft, du hast deine Charakterstärke endlich wieder auch um den Faktor Männlichkeit ergänzt. Zeig ihr, dass du dich nicht mehr gehen lässt. Dann zu eurem "Planschen gehen". Mit einem guten Plan wird das der Tag, wo du sie dir zurückholst. Mach ihr klar, dass du in den letzten 2 Monaten in deinem Leben aufgeräumt hast (mache kluges Story-Telling, in dem am rande andere Frauen vorkommen). Bestätige, dass euch die Trennungszeit gut tat und zeig ihr, dass du auch ohne sie ein tolles, spaßiges und erfülltes Leben führen kannst (push). Dann eskaliere sie und mach ihr klar, dass du trotzdem sie willst (pull). Und dann mal etwas Generelles: Solche Aussagen wie "ich hab glaub noch starke gefühle für sie" (abgesehen von dem grammatikalischen Yoda-Style) klingen für mich recht unsicher. Ich hoffe, dir ist mittlerweile klar, was du von ihr willst. Wenn nicht, dann mach es dir klar. Wenn dir das dann klar ist, konfrontiere sie damit, wie es ein Alpha tut: Zeig ihr, was du willst und lass deine Taten für dich sprechen. Good luck
  3. Wird gemacht. Bin gespannt, was wir diesmal zu sehen bekommen.
  4. Ich glaube, wir haben da ein etwas verwandtes Problem... :disdain: Ich möchte mal behaupten, Selbstvertrauen geht nur mit Selbstzufriedenheit. Und an dieser Stelle rede ich ganz gerne von der Bedürfnispyramide (Vielleicht kennt jemand von euch den Psychologen Maslow). Hier sehr gut dargestellt: http://www.informatikkaufmann-azubi.de/tagebuch/wp-content/bilder/050825maslow.gif Bei den meisten Menschen sind die Grundbedürfnisse und Sicherheitsbedürfnisse nicht das Problem. Aber wenn es eben um die Wachstumsbedürfnisse geht, die sozialen Bedürfnisse und Ich-Bedürfnisse, wird es oft schwieriger. An meinem eigenen Beispiel kann ich zB sagen, dass trotz intaktem Freundeskreis und beruflicher Geltung das fehlen sexueller Zufriedenheit und des "geliebt werdens" ausreicht, meine Selbstzufriedenheit über längere Zeiträume schnurstracks aus der Bahn zu lenken. Daraufhin kommt eine Störung des Selbstvertrauens im Umgang mit Frauen zustande. Ich fand die Idee, das Selbstvertrauen auf mehrere Säulen zu stellen, ja auch recht nett. Funktioniert aber bei mir nicht! Das Selbstvertrauen neigt man ja schließlich auf unterschiedliche Lebensbereiche zu beziehen. Berufliches Selstvertrauen heißt nicht gleich sexuelles Selbstvertrauen. Auch wenn ich es schön fände, so einfach ist das bei vielen nicht. Punkt. Ich halte es auch für zu generalisiert, zu behaupten, das beruflicher Erfolg sexy sei. Er ist es nur, wenn die bestimmte Person ihn auch auf Frauen ausstrahlt. Die Ausstrahlung des Erfolgs alleine (ohne realen Erfolg) reicht hingegen vollkommen hin. Eine gute Nachricht für alle Taugenichtse mit schauspielerischem Talent. Man kann eigentlich nur eines machen, denke ich. Auf Teufel komm raus den toten Punkt überwinden und eine Aufwärtsspirale in Gang setzen. Die Alternative ist Stillstand oder Abwärtsspirale (ergo: das bleiben eines AFC) Soviel zu meiner kleinen Theorie...
  5. sparst du zumindest die Kohle fürs teure Go-Karten
  6. Jaja. Ich bin in die Theorie vertieft! Vielleicht sogar zu viel... Ich brauche vermutlich Tipps, mein Inner Game auf die Reihe zu bekommen. -> Immunisieren gegen Misserfolge. Ich kriege das nicht hin, weil ich eitel bin und Abweisung persönlich nehme. In konkreten Situationen fehlt mir zudem die Erfahrung und praktische Kompetenz, PU-mäßig vorzugehen. So verliere ich Sets wie entsprechend an diesem Abend. Ist hier jemand, der mal an einem ähnlichen Punkt stand und kann mir sagen, mit welchen Methoden er sich darüber hinausgebissen hat? Mit welchen Ansätzen sollte man in diesem Stadium sargen gehen? Worauf sollte ich besonders achten? Ich will wieder besser werden.
  7. Street game ist ja auch nicht ganz so einfach, weil die AA eben echt unerbittlicher auf Anfänger eindrischt, als im Nightgame (wo man ja auch noch mit ein, zwei Bierchen die Lockerheit stützen kann). Ich kann das nur allzu gut bestätigen. Vor allem muss man halt ziemlich spontan sein, weil das Zeitfenster zum Ansprechen ziemlich kurz ist. Sie kommt auf dich zu und wenn du sie nicht in drei Metern vor dir anhältst, ist das Fenster schon wieder geschlossen. Daran scheitert mein Streetgame am laufenden Band. Einfacher gehts schon, wenn du neben einer herläufst. Da kannst du über die Schulter deinen Opener bringen und sie beim gehen nen Stück begleiten, musst sie also nicht direkt anhalten. Was beim Daygame aber häufig besser als beim Nightgame geht (zumindest nach meinem Emfpfinden), ist das situative Eröffnen. In der Stadt schleppen Frauen z.B. oft viele Tüten mit sich herum, oder sie stehen vor nem Schaufenster und schauen sich was an... Man kann auf all diese Dinge mit seinem Opener anspielen. In der Praxis, ich weiß, ist das natürlich also nicht ganz so leicht. In der mittlerweile immer umfangreicheren Pick-Up-Literatur bin ich neulich über das Buch "Vom Ansprechen zum Date" gestolpert, worin es nur um das Openen geht. Steht auch einiges zur AA drin. Das Auswendig lernen der ganzen Opener darin, finde ich zwar nicht nützlich, aber das Buch illustriert das Thema "Opening" sehr anschaulich für Neulinge (mit AA). Dein Plan war zunächst ein Direct Opener. Finde ich fürs Streetgame auch gar nicht mal schlecht. Immerhin meint man es ja nicht unernst und ärgert sich häufig wirklich den halben Tag, wenn man HB8-10 nicht anspricht, weil man zum Sklaven seiner bekloppten AA wurde... Wenn es übrigens mal schlecht läuft, muss es auch gar nicht unbedingt an dir liegen. Ich hab mal eine am Bahnhof approacht und die is dann losgejoggt. Manchmal sind die Frauen halt einfach auch in Eile oder gestresst oder beides oder mehr. Dann kann man nichts machen. So. Letztlich aber mal ein erstes Lob: du bist rausgegangen mit einem festen Ziel. Das ist schon einmal super. Das mit dem Beate Use-Ding war dann ein Situativer Opener, der sich natürlich auch anbot. Hättest du natürlich mehr draus machen können. Alleine schon aufgrund der Anzüglichkeit der gesamten Situation. Die beiden scheinen ja nicht allzu prüde gewesen zu sein. Der Rest ist eigentlich "nur" Überwindung, sprich Inner Game. Aber bei meinem Inner Game in letzter Zeit, bin ich da der Falsche für Tipps
  8. GetInThere

    Uni

    Hey. Ist zwar schon ein paar Tage her... Aber freut mich für dich und schon einmal viel Glück für den weiteren Verlauf. Denk aber daran, dass es erst eine kurze Konversation war und dementsprechend noch nicht unbedingt allzu viel Attraction aufgebaut sein muss. Irgendwo war hier letztens mal ein Leitfaden fürs Telefonieren mit seinen HBs verlinkt, den finde ich sehr nützlich. Vlt. schaust du den mal durch, wenn du in diesem Bereich noch nicht so ganz sicher bist (Stichwort: Wann anrufen...). Was ich auch nützlich finde, ist die Stelle im LdS, wo der Autor in dem Schritt-für-Schritt-Modell der Verführung auch zeigt, wie er nach dem NC weitergemacht hat. - Nicht direkt am nächsten Tag anrufen (lieber ein paar Tage beschäftigt sein) - aber unmittelbar nach dem ersten Kontakt eine kurze, witzige Kurzmitteilung senden (wenn sie noch warm ist), damit sie sich beim späteren Telefonat wohler fühlt. Retour SMS allerdings unbeantwortet lassen (Anziehung ohne körperliche Anwesenheit erzeugen ist schwer) - Nicht auf Ködern-Warten-Spielchen der Frau reinfallen (das ist in dieser Stufe des Kennenlernprozesses besonders einfach für die Frau anzuwenden) -> Also nicht die Nerven verlieren und zB SMS-Bombardement starten - Ansonsten wenn nötig selbst Ködern und Warten spielen (Freeze Outs und Social Proof) Dann zum Telefonat: - Vorher sich selbst in Stimmung bringen - Am Telefon eine lustige, vorbereitete Story erzählen (gute Laune bei ihr erzeugen) In deinem Fall beitet sich evtl. an, bei der Juristerei zu bleiben. Mit dieser "du siehst so aus, als brächtest du öfters nen Anwalt"-Aussage bist du witzig und locker im Gespräch vorangekommen. Du könntest sowas ähnliches auch am Telefon bringen. Ansonsten halt nen kurzes, witziges, interessantes Storytelling, damit sie selbst auch in geneigterer Stimmung ist, zu deinem Treffen ja zu sagen. - Treffen vereinbaren Don'ts: - Fragen à la: "Erinnerst du dich an mich", "störe ich", "Wo steckst du / was machst du" - Zum Essen gehen einladen --> Stattdessen etwas Interessantes Vorschlagen, wobei ihr gemeinsam Spaß habt Vgl. Quelle: LdS, S. 155ff. Viel Erfolg weiterhin
  9. Bin gerade aus dem Field zurück und katastrophal enttäuscht von meinem heutigen Game. Ich glaube, so schlecht wie heute war ich schon Wochen nicht mehr. Bevor ich jetzt also ins Bett gehe und mir im Schlaf die Dinge schön rede bzw. träume, schreibe ich lieber einen Field-Report, um meine Fehler zu analysieren und Tipps zu bekommen, endlich aus dem Loch rauszukommen, in dem ich mich wohl gerade befinde. Der Abend ging etwa über 4 Stunden in einer Großraumdisco. Wie eigentlich immer war ich auf mich allein gestellt. Ich hab zwar einen Wing, der ist aber seinerseits ein absoluter Neuling im PU und kämpft mit noch weit mehr Problemen als mittlerweile ich. Heute fiel mir besonders eines wieder enorm bei mir auf: Ich bin absolut nicht „outcomeindependend“. In den letzten Wochen habe ich zwar durchaus einige NCs gehabt, mit fast der Hälfte kam es aber nicht einmal zum Date. Bei vielversprechenden Frauen mache ich mir auch leider immer schöne Hoffnungen und bin dementsprechend gefrustet, wenn nichts (ja manchmal nicht einmal ein Date) daraus wird. Dann kommen so scheiß Gedanken wie: „Du hast es doch eigentlich verdient gehabt“ oder „du hast doch eigentlich die PU-Regeln gut angewendet“ usw. und sofort. Dass da jetzt nichts draus wurde, verschmerze ich in allen Fällen recht schnell. Allerdings blähe ich an allen Zurückweisungen meine Limiting Beliefs auf. In der Konsequenz ist mein State absolut schlecht (von vornherein eher pessimistisch) und mein Frame entsprechend anfällig. Wenn wenigstens mal wieder ein FC käme, aber soweit denke ich im Moment noch nicht einmal (ich feiere nen (seltenen) KC schon als großen Sieg... :-/ ). Dieses Aufblähen meiner Limiting Beliefs wird mir zum Verhängnis. Im Field kommt es zu elender Zögerei und AFC-du-bist-nicht-gut-genug-Gedanken. Die Drei-Sekunden-Regel schaffe ich dann oft nicht einzuhalten und wage manchmal sogar gar nicht den Approach. Dann setzt sich eine Field-Spirale in Gang. Jedes Set, das scheiße lief verschlechtert mein Inner Game für das nächste Set mit entsprechend negativen Folgen. Ja, ich weiß: Es müsste einem egal sein. Ich weiß, dass das ungeheuer wichtig ist. Aber es ist mir nicht egal. Ob es nun um die nicht erfolgten Dates der letzten Wochen oder wertlose NCs geht, oder halt um das Abblitzen bei den Sets eines Abends, es reicht mir manchmal schon nicht erwiderter oder garstiger EC mit einer HB... Ich nehme das alles persönlich und kann nicht drüber hinwegschauen. Ich nehme es persönlich, ja gerade weil ich finde, dass ich nen cooler, erfolgreicher Typ bin und es verdammte Scheiße verdient hätte, anders behandelt zu werden. Jetzt bin ich zwar eigentlich ein selbstbewusster Typ Mann und habe beruflich und so weiter ein sehr gesundes, vielleicht sogar überzogen starkes Selbstbewusstsein, was Frauen angeht, kann ich mir das allerdings kaum nutzbar machen. Es klappt einfach nicht. Ich habe halt einfach nie die Erfahrungen gemacht, dass mich Frauen wegen meiner beruflichen Leistungen und meines zustätzlichen Engagements für bestimmte Dinge bewundern und attraktiv finden. Dementsprechen setze ich im Inner Game nicht auf diese Karte. Alernativ wüsste ich aber auch nichts, was mich in ein sebstbewusstes State für Frauen versetzt. Ich hatte echt noch nicht sonderlich viele positive Erfahrungen mit Frauen und das, obwohl ich halt auch schon 23 bin. Speziell das nutzt mein innerer AFC, den ich offensichtlich nicht so leicht los werde, wie ich hoffte. Er nutzt dieses Fehlen an Erfahrungen schamlos aus und blockiert mein Selbstvertrauen hinsichtlich Frauen mit der Meldung: „Ey, das hat doch schon die letzten Jahre nicht geklappt. Lass das: Jetzt schnapp dir nen Bier und schmoll über das Leben“. Dieser verfluchte innere Schweinehund und Feigling... Wobei ich es ja selbst auch besser weiß. Mir scheint nur leider, als sei mein Schweinehund so tief in mir drin, dass ich ihn mit meiner Logik und meinem PU-Wissen manchmal einfach nicht peitschen kann. In der Theorie bin ich mir meiner Fehler sehr wohl bewusst. Ich weiß, dass es „nen ganzes Land voll“ gibt und die einzelne Shit egal ist. Aber es ist eben ne Art Teufelskreis: Lange keinen Erfolg / keine sonderliche positive Resonanz mehr -> Niedriges Selbstbewusstsein -> Noch länger keinen Erfolg. Mich selbst ohne eben jahrelange Frauen-Erfahrungen in den Verführer-State bringen, das gelingt mir an Tagen wie heute einfach nicht richtig. Es ist mir vor mir selbst nicht glaubhaft. Da muss ich einfach was gegen machen. Falls jemand einen guten Tipp hat, wie ich mich hinsichtlich dieser Probleme immunisieren kann, bin ich sehr dankbar. Gut, soweit zu dem Allgemeinen. Dann vlt., um auch aus den speziellen Situationen etwas zu lernen, mal ein bisschen ins Detail meines Games gegangen. Eigentlich gab es den ganzen Abend nur ein Set, dass mir wirklich eine größere Schilderung wert sein kann. Ich habe ein 3Er Set mit einem der plumpesten Opener approacht, der mir (diesmal allerdings innerhalb der 3Sek) eingefallen ist. Gleich in eine Routine überführt, bei Target leichtes Kino begonnen, die beiden Freundinnen allerdings auch ins Gespräch einbezogen. Gesprächssituation dauerte etwa 5 Minuten und mein Target sendete IOIs. Ich war also zuversichtlich. Dann kam jedoch von einer Freundin der berüchtigte Tanz-Appell, zu dem sie mein Target mitzogen. Ich schloss mich an, anstatt mein Target mit einem Spruch à la „ich leih mir eure Freundin mal aus“ zu binden. Schwupps: Volle Tanzfläche, laute Musik, viele Macker. Versäumt, mein Kino beim Tanzen weiterzuführen. Ihr Interesse schien mir zu schwinden. Ab und zu C&F von mir. Keine Anstalten von ihr, mit mir zu weiter interagieren, alles musste von mir ausgehen. Darauf Aufgabe. Andere Area. Und so geärgert, dass ich erst einmal 20 Min gar kein Set hatte. Ich bin auf der Tanzfläche PU-technisch noch ne ziemliche Niete. Deshalb ist es mir immer sehr recht, wenn es möglichst schnell und möglichst lange in die Chill Out Areas geht. Jetzt zu einer Frage, mit der ihr mir sehr helfen könnt: Wie (vlt. mit welcher Art von Routine) bekomme ich mein Target gezielt und bereitwillig von ihren Freundinnen, die mit ihr tanzen, weg und (wieder) von der Tanzfläche runter? Mir fehlt da igendwie der kreative Impuls. Ein dreister Kunstgriff aus der PU-Trickkiste, falls vorhanden, wäre da ganz nützlich. :-) Den Rest meines jämmerlichen Abends erspare ich mir und euch. Es war teils ein Rückfall in AFC-nitis und leider konnte ich mich damit auch noch irgendwie arrangieren. Das darf eigentlich nicht mehr so passieren, wenn man sich mit PU befasst... Schande über GetInTheres Haupt! :thunder:
  10. Ich - ebenfalls ein Fan von LdS - verweise an dieser Stelle auch noch einmal auf die weiblichen Archetypen und ihre Eignung für Sex oder/und Beziehungen. Diesen Part empfand ich beim Lesen von LdS zwar als am kritischsten zu hinterfragen, ich merke aber immer wieder, dass solche Schablonenmuster (Stichworte HSE und LSE, LD und HD) echt Sinn machen und dir wirklich echt helfen können, Situationen von oben zu bewerten. Wenn ich mich nicht irre, handelt es sich in deinem Fall um eine Mischung aus Opfer-Typ, Boderline-Typ und Drama Queen. Was davon nun zu welchem Anteil, kannst du sicher am besten beurteilen. LdS empfiehlt mit allen drei Typen keine Beziehungen. Sex ja, aber keine LTR. Kann ich nur bestätigen. Ihr manipulativen Züge haben dich unterjocht. So weit sollte es jemand mit PU-Wissen niemals kommen lassen. Auch von mir die dringende, dringende Empfehlung: Raus aus deinem Beta-Hundekörbchen! Und sieh zu, dass du da beim nächsten mal erst gar nicht reingesetzt wirst.
  11. Number Close bei HB und ihrer Freundin... Also damit kannst du ziemlich ins Klo greifen. Ich würde das allerdings in zwei Situationen differenzieren. a) Target und Obstacle sind gut befreundet und du bist mit beidem angeregt in einem Set. Dann würde ich mir auch hin und wieder die Nummer von beiden geben lassen und sowas sagen wie "ich lad euch demnächst mal auf ne Party ein". Target wird aber vor besagter Party schon einmal kontaktet und gedatet Du signalisierst damit beiden: "Hey, ihr seid interessant". Daraus geht noch nicht viel mehr hervor, was die Situation unverfänglicher macht. Sowieso: Selbst wenn du auf eine abgfährst, es schadet nie, mit dem Obstacle (also die gute Freundin) auch eine gewisse Vertrautheit aufzubauen. Im besten Fall hast du dann mit ihr einen Fürsprecher, die dem Target sogar Bedenken, sich mit dir einzulassen, ausredet. Wenn du dir in der Set-Situation jedoch nur die Nummer vom Target holst, signalisierst du dem Obstacle: "Deine Freundin ist heiß. Die will ich wiedersehen." Evtl. weckt sowas in ihr sogar den Konkurrenztrieb (ja! Auch wenn es die beste Freundin ist). Sie könnte sich fragen: "Warum will er denn nicht meine Nummer, wo wir uns doch auch so interessant unterhielten...?". Im schlimmsten Fall redet dann das Obstacle dem Target aus Eifersucht irgendwelche Bedenken ein, sich mit dir zu treffen (das allerdings ist wirklich der Worst Case). Du holst dir vom Target die Nummer. Danach in Abwesenheit vom Target die vom Obstacle, das ja in diesem Fall eher das TargetB wäre. In meinen Augen keine gute Idee. Die beiden Freundinnen werden über dich reden und herausfinden, dass du dir von beiden die Nummer geben lassen hast. Das führt zu folgenden Möglichkeiten: 1- beide gehen dir aus dem Weg, um ihre Freundschaft nicht zu gefährden 2- beide gehen dir aus dem Weg, weil sie das Gefühl haben, du meinst es mit keiner von beiden ernst genug Oder aber: 3- das weniger interessierte HB gönnt ihrer Freundin, dich kennzulernen 4- beide sehen es nicht so eng und warten ab, wie es sich entwickelt In den positiven Fällen 3 und 4 würde ich aber auch nur das jeweils eine der beiden HBs daten.
  12. Hey Community, hatte gestern wieder einmal so eine Situation, in der ich gemerkt habe, wie essentiell und unverzichtbar es ist, als PUA immer zu führen. Ich bin mittlerweile an einem Punkt, wo ich das so stark erkenne, dass ich es einfach mal so klipp und klar auf den Punkt bringen muss. Gerade Anfänger mit einem nicht allzu starken Frame verlieren häufig das Target oder ganze Set, wenn sie nicht führen, führen, nochmals führen. Zur beispielhaften Situation: Bin gestern auf einer Fete gewesen wo, naja, nennen wir es "Nachwuchscomedians" gesprochen haben... In ein 3Set geraten (die dritte war allerdings so passiv, dass ich von einem 2Set spreche). Es war voll und ich stand während der Show hinter meinem Target (sebjektiv mit HB8 bewertet). Daneben ihre Freundin (Subjektiv eine tolle HB9, hat mich an Heidi Klum erinnert ). Hab in den kürzeren Pausen der Vortragenden, immer wenn es sich anbot, C&F-Sprüche eingestreut und am Anfang auch ein bisschen humorvolle Negs verteilt (was sehr gut ankam). Längere Vortragspausen habe ich für Small-Talk genutzt. Das lief auch soweit okay. Mein Target habe ich regelmäßig berührt. Aber ich glaube definitiv nicht genug und nicht deutlich genug. Ich stand - wie gesagt - direkt hinter ihr, hatte aber keinen Plan, wie ich von sporadischen Berührungen ihres Rückens und Oberkörpers (die sie vlt. auch einfach der räumlichen Enge zurechnete) weiter eskalieren sollte. Mittlerweile und im Nachhinein wüsste ich es schon besser (Fehleranalyse), aber ich hatte irgendwie das Gefühl, mit innigeren Berührungen schon etwas zu weit zu gehen, weil bisher noch nicht viel miteinander kommuniziert war. Jetzt ärgere ich mich, weil ich glaube, dass das der erste große Fehler des Abends war. Als die Vortäge vorbei waren, vertiefte ich die Kommunikation gezielt und regte recht schnell einen Umzug in eine Bar an, wo man cool sitzen kann und wo ich mein Target ohne Probleme weiterbearbeiten hätte können. Dieser Vorschlag (also der Lokationwechsel ) wurde auch sehr positiv wahrgenommen, dann kam allerdings der Einwand, man wolle noch Freundinnen und Freunden hallo sagen, die wohl auch auf der Fete waren. Jetzt (Fehleranalyse) kam der zweite dicke Fehler des Abends auf den auch der Thread-Titel anspielt und der mir für die Zukunft echt eine Lehre sein wird. Ich hatte keine große Lust mehr auf die Location und sagte den beiden, dass ich schon mal vorgehe um dort ein paar Leute zu treffen und beschrieb ihnen den kurzen Weg zu der Wechsellokation. Wollte dann die beiden HBs, wenn sie nachkommen, meinem dortigen Social Circle vorgestellen, dann aber sofort in die Lounge separieren, um mit meinem Target das kino zu vertiefen, mich mit der Freundin anzufreunden und ne Zeitbrücke mit NC beim Target zu machen. Anstatt mit den beiden HBs umzuziehen und solange halt noch auf der fete ein paar Social-Proof-Sets zu fahren, überließ ich den HBs die Wahl, nachzukommen oder eben auch nicht. Ich habe also die Führung zeitweise abgegeben und in der Konsequenz das Set mit meinem reizenden Target verloren (beide kamen nämlich nicht nach). Dabei, wie gesagt, lief alles vielversprechend. Vielleicht hätte ich es auch ahnen können als der Satz "Auf jeden Fall schon einmal sehr schön, dich kennen zu lernen" fiel. Das klang erst einmal wie ein Kompliment das auch direkt in mein Ego wanderte, war aber vlt. eine subkommunizierte Verabschiedung für den Rest des Abends. Kurzum und das Fazit: Führen, führen, nochmals führen. Selbst wenn man meint, ein Set liefe spitze, sobald man sich zurücklehnt und nicht das Ruder für den weiteren Verlauf den Abends konsequent festhält, verlaufen sich auch vielversprechende Situationen im Sande. Das habe ich gestern wieder gemerkt. Je weniger Frauen zu entscheiden haben, desto besser. Jede Entscheidungsmöglichkeit lässt sie ihren dusseligen Wankelmut-Mode anknipsen... Deswegen: Seid der Alpha, seid der Kommandant. Vom Approach zum NC, zum KC bis ins Bett. Führen, führen, nochmals führen. Als ich gestern ohne NC oder KC von diesem tollen Target ins Bett ging, hab ich mir das in mein beschissenes Gehirn gemeißelt. In diesem Sinne GetInThere
  13. An deinem Fall sieht man schön, wie man ohne kino und C&F, isngesamt ohne aktives attracten, direkt in die Freundschaftsfalle schlendert. Auf diesem Weg bist du jetzt. Beim nächsten mal bitte mehr Infos, dann kann genauer geantwortet werden. Du weißt jedenfalls, die ersten beiden Dates liefen schlecht. Um es genau zu bewerten, ist dein Beitrag zu kurz. Aber ich nehme mal an, du hast ein AFC-mäßiges Date draus gemacht. In den meisten Fällen ist der Zug dann abgefahren. Und sind wir ehrlich: Selbst schuld. Wenn du sie aber unbedingt willst (was schon einmal nicht ganz so gut, weil das einzelne Target für dich nie so bedeutend werden sollte, dass dir ein Misslingen zu schaffen macht) würde ich folgendes raten: Versuche, das Bild der letzten zwei Dates wieder aus ihrem Kopf zu bekommen oder besser gesagt in eine bestimmte Richtung zu relativieren. Kurz: Ihr klarmachen, dass dein passives und vermutlich eher unattraktives Verhalten nicht repräsentativ für dich und deine Persönlichkeit war. Das ist allerdings leichter gesagt als getan und muss auch nicht funktionieren. Du hast ihr bisher ein scheiß Frame entgegengeballert. Also: Kommando kehrt. Selbst mit einem dritten Date würdest du vermutlich nicht deinen Eindruck der ersten beiden wegwischen können. Ein starker und plötzlicher Framewechsel kommt außerdem manchmal arg gespielt herüber. Deshalb würde ich eine etwas langfristigere Strategie versuchen. Ich würde sie mal auf dem Pausenhof selektieren. Zu ihr gehen, kurz smalltalken, am Handgelenk nehmen und sagen "Hey, ist wichtig, ich muss dich mal kurz alleine sprechen". Dann sag ihr glaubhaft, dir ist bewusst, dass die beiden Treffen zwischen euch nicht so prickelnd verliefen. Sag ihr vlt. sowas wie, "ich fühle mich von dir angezogen und es liegt nicht an dir, aber ich fände es im Moment auch besser, wenn erst einmal nicht zwischen uns läuft." (Ja, ich weiß, du willst sie und das klingt jetzt vermutlich zunächst paradox.) Nachdem du sie also in einen Pseudo-Freundschaftsstatus gesetzt hast (natürlich sind deine Absichten andere) zeigst du ihr unter anderem Social Proof durch andere Frauen. Approache einige gutaussehende Frauen an deiner Schule und mach vlt. auch mal mit einer vor ihren Augen rum (Mystery nennt das "einen Bauern einsetzen"). Vielleicht schmeißt du auch mal ne Gartenparty, wo sie "als Freund" eingeladen ist und du ihr zeigst, wie gut du mit den Frauen auf deiner Party umgehen kannst... Sie soll sich fragen: "Warum war der auf unseren Dates nicht auch so???" Über diesen Umweg relativiert sich ihr evtl. AFC-Eindruck von dir. Wenn das geschafft ist, gehst du mit etwas Zeitabstand noch einmal auf sie zu und approachst sie mit deinem neuen Frame. Sag ihr, du hättest es damals langsam angehen wollen, weil sie dir mehr bedeutet als die anderen. Sag ihr, du musstest erst einmal deine Gefühle sortieren und weißt erst jetzt was du willst. Und dann ab in die Offensive! Das ist jetzt nur eine Möglichkeit zu einer Strategie und es muss auch nicht funktionieren. Aber wenn ich du wäre würde ich es so versuchen. Was du auch tust, mach dir nicht zu viele Gedanken um eine Frau! Viel Erfolg GetInThere
  14. Ich hätte nciht gedacht, dass ich mal ein Star Trek Video in einer Pick Up Community anschaue. Wie geil ist das denn
  15. Du musst auch nicht unbedingt etwas falsch gemacht haben, nur weil es nicht zum KC kam. Nicht jede Frau lässt sich bereitwillig von ihrer Abendbekanntschaft direkt am Abend küssen. Ist ja auch nicht schlimm, zumal du sie ja daten wirst. Also: Gutes Game. Das mit der Sonnenbrille merke ich mir für den Sommer
×
×
  • Neu erstellen...