Jump to content
Pick Up Tipps Forum

shutt

New Members
  • Gesamte Inhalte

    8
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

Über shutt

  • Rang
    Neu im Forum

Profile Information

  • Geschlecht
    Mann
  • PU Know-How
    Beginner(in)
  1. also früher ging das definitiv in die Richtung, so in der Art "ich biete ihr kein Kontra damit ich ihr gefalle", dass ich damit genau das Gegenteil erreiche habe ich erst Jahre später gemerkt. Aber wenn Bad Boy soviel wie nur auf seine eigenen Bedürfnisse zu achten und auch abwertende Kommentare bringen heißt, dann hab ich davon absolut nichts. Würde wie gesagt niemals einen unbegründeten abwertenden Kommentar bringen um jemand runterzumachen. So wie es eben ihre Vorgänger gemacht haben um bei ihr etwas zu erreichen
  2. also früher (u18) wollte ich immer diese "harmonie" behalten, also habe ich oft meine Meinung unterdrückt und nicht ausgesprochen weil ich eben die Harmonie nicht stören wollte. Bestes Beispiel: meine damalige Freundin hat gesagt, dass sie Gamer voll scheiße findet. Zu der Zeit hab ich jeden Abend 2 Stunden abends mit meinen Jungs online gezockt, im Teamspeak unterhalten und einfach ne gute Zeit gehabt. Hab ihr dann immer um 22 Uhr gesagt ich geh ins Bett um dann in Ruhe zocken zu können. Heute stehe ich zu meiner Meinung, spreche diese aus und verteidige diese auch. Früher hätte ich mich das nicht getraut. Das Ironische: seitdem sind die Beziehungen viel besser und ich merke auch, dass die Frauen einen Typen mit Ecken und Kanten lieber mögen als einen der gar keine Meinung vertritt. Also wohl eher ein Good Guy. Gebe Frauen die ich nicht kenne nichts aus und mache auch keine komischen Komplimente oder lächze denen den ganzen Abend hinterher. Bad Guy bin ich definitv nicht, ich würde eine Frau nicht irgendwie wegen ihres Aussehens abwerten oder sowas sogar ins Gesicht sagen. Also so perse Frauen schlecht behandeln oder runtermachen um sich höher zu positionieren
  3. ja hab ich schon das Gefühl, ist ausgeglichen. Andrerseits, bei den anderen Typen ist sie ja auch lange geblieben obwohl es da nur um Sex ging. Im Prinzip gehts ja nur darum, warum sie mir meine sexuellen Wünsche nicht erfüllt, das gleiche aber früher durchaus getan hat. Edit: Das ganze Hirnzermartern bringt mir aber alles nichts, werde ja nicht schlauer aus ihr durch das Überlegen und wer kann die Frauen schon verstehen
  4. 1. ich kann bei ihr einfach alles ansprechen ohne hart verurteilt zu werden. Kann ihr morgen erzählen, dass sie mich doch bitte anscheißen soll und dann wird darüber diskutiert. Ansonsten hatte ich zwischenzeitlich gesundheitliche Probleme, auch darüber konnte ich mit ihr gut unterhalten, da hatte ich tatsächlich Angst behindert zu werden. Und ansonsten liegen wir auf der Couch, leicht angetrunken, und diskutieren darüber welcher Azteken-Kult jetzt am grausamsten war. Sie hat halt eine hohe Allgemeinbildung und interessiert sich für viele Themen. 2. die Zeit genieße ich sehr. Wenn ich bei ihr bin fühlt sich das für mich wie Urlaub an, kann das richtig genießen und kann mich richtig vom Alltag fallen lassen. 3. Ja definitv bin ich zum Teil nice guy, heute zum Glück wesentlich weniger als früher. Bin mittlerweile fast soweit das Bild-thema einfach anzusprechen, dass ich mich bei dabei scheiße fühle. Auch weiß ich, dass nachdem ich das ausgesprochen habe die Attraction wahrscheinlich durch den Boden kracht, aber was solls. Dann hab ich es wenigstens ausgesprochen und wenns daraufhin vorbei ist, dann hab ich wenigstens kein Gehirnfick mehr. habe jetzt aber erstmal alle Themen über Ex-Partner unterbunden und das bleibt jetzt erstmal so.
  5. zu bedürftig bin ich in der Hinsicht definitiv, da muss ich echt was ändern. Mit dem Vertrauen weiß ich nicht, wir führen echt tiefe und intime Gespräche und unterstützen uns auch im Alltag wenn der andere Probleme hat. Den früheren F+ hat sie solche Bilder geschickt obwohl sie sich schon damals von ihnen schlecht behandelt gefühlt hat und nie richtig mit diesen reden konnte, also doch klar auf Sex beschränkt. Also glaube ich nicht, dass sie in diese Männer mehr Vertrauen hatte. ja das macht echt Sinn und der Grund wäre für mich sogar voll in Ordnung.
  6. Ja versteh ich auch. Aber warum lässt sie sich dann auf darauf ein wenn es andere wollen. Das ist ja auch das statement von ihr etwas zu wollen und wenn die das halt nicht liefert sie negativ spüren lässt. Ich versuche einfach zu verstehen warum sie da unterschiedlich reagiert.
  7. wir waren unterwegs, sie hat ein bild von mir gemacht. Dann meinte ich "da fehlt doch noch mein arsch in der Landschaft", sie meinte "ja haha". Daraufhin hab ich meine Hose runtergezogen und sie hat ein Bild gemacht. Als wir Bilder von ihr gemacht haben, hab ich gefragt ob sie auch noch ihren süßen Hintern auf dem Bild haben will, darauf hin meinte sie halt "nein, ich mag meinen Arsch auf Bildern nicht so". Dann meinte ich "hast du es denn schonmal ausprobiert?" und sie dann "ja bei dem Typ xyz, von dem hab ich dir doch erzählt." Nur wusste ich nicht, dass sie diesem auch ein Bild davon geschickt hat, hatte gedacht, dass sie all diese Geschichten auf einen anderen Mann von vor paar Jahren bezogen haben, aber da hab ich mich dann wohl getäuscht. doch mit Sicherheit ist es das, nur schwierig, dass sofort irgendwie abzustellen. Arbeite zwar dran, aber es fällt mir dennoch schwer. Fühle mich halt etwas "herabgewürdigt", ich finde Nudes einfach geil. Sie schickt mehreren Typen welchen, einem erst vor ein paar Monaten, und bei mir dann plötzlich nicht mehr. Klar kratzt das an meinem Ego, ich will mich halt auch etwas begehrt fühlen. Bin da halt wie das Kind im Sandkasten, dass nicht die rote schaufel bekommt. Das dehnt sich auch noch auf paar andere Sachen aus, nur an den Nacktbildern kann ich es am besten aufzeigen.
  8. Hallo, ich (24) treffe mich seit mehreren Monaten mit einer Frau (23) auf Basis einer F+, sehen uns ca. 1x die Woche für 6 Stunden oder so. Der Sex ist sehr gut, scheint mir experimentierfreudig zu sein und kommen beide auf unsere Kosten. Wir gehen auch oft wandern für ein paar Stunden, kochen zusammen und haben dann Sex. Allgemein reden wir auch über sehr tiefgehende Themen, also nicht nur Sex, sondern schon eine tiefere Verbundenheit. Natürlich kommen irgendwann Ex-Partner etc. zu sprechen. Sie meinte sie hatte in den letzten Jahren öfters manipulative Männer, denen sie dann oft Wünsche gewehrt hat obwohl sie sich da nicht so ganz sicher war. Z.b. Nacktbilder u.a. von ihrer Vagina. oder andere Sexualpraktiken. Laut ihrer Aussage haben diese Typen bewusst ihr Äußeres runter gemacht, sie meinte ein Zitat sei: "Mach doch mal wieder mehr Sport, dein Arsch ist schon voll flach." Wir hatten uns auch mal oberkörperfreie Bilder geschickt, allerdings nie einen Nippel von ihr gesehen oder ähnliches. Jetzt habe ich letzens erfahren, dass das ganze eben doch nicht so weit zurückliegt, sondern dass sie dem Mann vor mir (auch F+) ebenfalls Nacktbilder von ihren Brüsten und Arsch geschickt hat, wo man eben auch ihre Vagina sieht. Mir verweigert sie aber solche Bilder bzw. die früheren Sexualpraktiken mit den Worten "mir gefällt das eben nicht wenn ich das dann selber anschaue, kannst du meine Grenzen nicht akzeptieren?" Ich könnte die Grenzen akzeptieren, da ich anfangs nur dachte, dass es nur einmal bei einem Typen passiert ist was schon Jahre zurückliegt. Nun kam aber raus, dass sie vor wenigen Monaten einem anderen sowas auch geschickt hat. Bei mir fühlt sie sich dann aber plötzlich schlecht dabei. Von den anderen Typen meinte sie, diese seien manipulativ gewesen und Arschlöcher. Sie hätte diese nur alle zwei Wochen oder so getroffen und nie wirklich tiefgehende Gespräche geführt. Da ging es dann eher um Triebbefriedigung und wie man den nächsten 3er plant. Wir dagegen haben tiefgehende Gespräche und ich gehe aber gern mit ihr was unternehmen, weil ich die Unterhaltungen genieße und mir das einfach gut tut. Ich brauch halt etwas mehr als Sex für ein Miteinander. Auch will ich solche Nacktbilder, ich mag das einfach wenn man sich sowas hin und herschickt, bei mir will sie dann aber einfach nicht mehr. Ich fühl mich eigentlich gut als empathievoller Mann der auch als Versorger gesehen wird, irgendwann will ich ja auch eine Familie gründen. Aber in solchen Momenten frage ich mich ob das tatsächlich so gut ist. Kann es sein, dass man für sowas "manipulativ" und Arschloch-mäßig unterwegs sein muss? Bin ich einfach zu nett dafür, dass sie mir sowas nicht schickt? Also es scheint so, dass sie den Typen die sie nicht so gut behandelt haben, alles gegeben hat. Und ich, der auch nett ist und eben eine gute Zeit verbringen will eben das dann nicht bekommt.
×
×
  • Neu erstellen...