Jump to content
Pick Up Tipps Forum

vafilo

New Members
  • Gesamte Inhalte

    7
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

Profile Information

  • Geschlecht
    Mann
  • PU Know-How
    Fortgeschrittene(r)

Letzte Besucher des Profils

232 Profilaufrufe
  1. Ich mal wieder Geburtstagsparty war cool. Wir hatten einen größeren VIP Bereich in einem Club für uns gemietet und waren in einer großen Gruppe. Im engeren Freundeskreis hatten wir beschlossen uns bisschen zu verkleiden. Zum ersten mal habe ich die Macht von Peacocking gespürt. So viel Aufmerksamkeit und man wird alle paar Minuten von jemand angesprochen. HB war mit BF da. Es war komplett kalt den gesamten Abend. Interaktionen lassen sich auf der Hand abzählen. Witzig wie stark der Unterschied zu den anderen Malen war. So als wären wir beide extrem vorsichtig nicht nur 1 Sekunde länger Augenkontakt zu halten als nötig. Mechanisch. Wurde mir auch von A bestätigt, wie unterschiedlich wir uns verhalten. BF fand ich von der Persönlichkeit recht schwach. Wenig kommunikativ, intellektuell nicht interessant, kaum mehr als 2 Sätze gesagt, low energy. Wir hatten uns alle vorher noch getroffen und nachdem wir dann in den Club sind, hab ich sie komplett aus den Augen verloren. Aus dem Kopf raus und nur wenige Male wahrgenommen, obwohl wir fast stets im selben Raum waren. Sie war aber definitiv nicht im Mittelpunkt des Geschehens, habe da auch keinen engeren Umgang zwischen HB & BF gesehen, falls sie denn mal auf der Map auftauchte. Bei vielen der vorherigen Treffen waren meine Sinne immer auf Sie getrimmt. Aus dem äußersten peripheren Augenwinkel habe ich sie wahrgenommen, auch wenn der Fokus auf was anderem lag. Man "spürte" sich und das beeinflusst schon irgendwie das handeln. Diesmal hab ich wahrscheinlich für mich realisiert, heute wird nichts passieren und damit abgefunden. Es war irgendwie befreiend. In Situationen wo man Freunde von Freunden kennenlernt fühle ich mich im Grunde am wohlsten und war nach einigen langweiligen Gesprächen irgendwann komplett im Flow und hatte sehr viel Spaß. Immer wieder zwischen den Personen herumgehüpft und alle kennengelernt. Über den gesamten Abend viele Flirts, davon 4 längere. Einer davon Flirt1 habe ich dann spielerisch aber direkt gesagt, dass ich sie küssen will. Daraufhin intensivierte sich der Flirt, mehr Körperkontakt, Spiel mit Händen etc. jedoch bekam ich immer wieder Ihre Wange beim Kussversuch hingehalten. Vielleicht war es zu public. Eine andere hat mich heute über Social Media angeschrieben. Noch relativ früh am Abend kam HB irgendwann zum mir und verabschiedete sich. Ich hörte im Vorfeld, dass ihr BF früh arbeiten müsste. Dies war wahrscheinlich der "normalste" Moment zwischen uns und das kurze Gespräch über kino und Augenkontakt. Davon blieb aber der Abend komplett unbeeindruckt und lief gut weiter. Nun stehe ich bisschen vor einem Dilemma. Wahrscheinlich gibt es da einen einfachen Weg raus, den sehe ich aber aktuell nicht. Nach dem vorherigen Treffen steht für mich fest, dass da auf jeden Fall irgendwas ist und ich es mit einer Eskalation herausfinden sollte. Wann sich dieses Fenster ergibt, weiß ich natürlich nicht. Mir hat sich aktuell auch die Option Flirt1 eröffnet. Sie ist süß 7 und wir verstanden uns gut. Nicht mit HB 10 auf einem Level, aber doch ganz cool und würde sicherlich Spaß machen sich da näher zu kommen. Problem: Sie ist auch eine (für mich nun ehemalige) Arbeitskollegin, recht neu und daher aus dem etwas entfernteren Freundeskreis, kennt aber alle, auch HB. HB hatte mir mal gegenüber erwähnt, dass sie sie hübsch findet. So stelle ich mir jetzt vor, dass falls es was mit Flirt1 werden könnte, es nicht lange dauert bis HB davon erfährt und ich mir dadurch mein Eskalationsfenster vermassele bei weiteren Treffen. Nach dem Treffen am Donnerstag würde ich schätzen, dass die Chancen etwas besser als schlechter stehen. Mein Gedankengang: Wenn Sie jetzt mitkriegt, dass ich ohne es richtig bei Ihr zu versuchen, mit einer anderen aus dem engeren Umfeld was angefangen habe, würde sie wieder zurück in ihren sicheren Hafen treiben. Dass sie dann auf einmal von Eifersucht getrieben selbst eskaliert oder ähnliches, würde ich jetzt als sehr unwahrscheinlich sehen. Alternativen fallen mir nicht ein. Gleichzeitig ist das alles natürlich erstmal sehr hypothetisch und ich will auch nicht ewig warten und andere spaßige Erfahrungen verpassen. Ich weiß, ich bin ihr nichts schuldig. Letzten Endes wäre aber HB doch definitiv meine präferierte Wahl. Ich möchte es nicht bereuen...
  2. Update: Am Donnerstag war mein letzter offizieller Arbeitstag. Mein engster Freundeskreis besteht im Grunde aus meinen Arbeitskollegen und wir haben uns im Büro alle getroffen. HB ist auch gekommen. Wie das "Schicksal" es immer mal wieder so will, saß sie natürlich neben mir. Nach 2 Wochen Freeze Out bis auf ein kurzes Chatten zwischendurch war der Vibe zwischen uns wieder voll entflammt. Sie hat immer wieder IOIs gesendet. Mal irgendwas nach mir geworfen, mir ein Bein gestellt, anstatt vorbei zu laufen ist sie gegen mich gelaufen, hier und da ein Shittest - kannst du mir meine Jacke holen, was zu trinken, obwohl sie es selbst könnte etc. Sie hatte immer mal wieder meine Aufmerksamkeit gesucht, was ich auch dann angesprochen habe. Sie antwortete, sie bräuchte halt Aufmerksamkeit. Sie lässt sich auch nichts geben und negged dann auch sofort zurück. Immer wieder Push&Pull getrieben, wobei viel mehr Push (unbeeindruckt, kalte Schulter etc.), da ich mich mit dem Pull deutlich schwieriger mache und auf jeden Fall noch dran arbeiten muss. Verstärkt wurde das alles auch damit verbunden, dass einige andere gute Freundinnen und Arbeitskolleginnen mir viel Aufmerksamkeit schenkten, da ich die Firma ja verlasse. Immer wieder ne Umarmung usw. Habe damit natürlich auch vor ihr gespielt. Wir haben den ganzen Arbeitstag viel rumgealbert und gelacht. Bei dem gemeinsamen Lachen fühlte sich der Augenkontakt sehr warm an. Teilweise fand ich das im Nachhinein fast schon bisschen dümmlich und kitschig in einigen Momenten, aber definitiv auch von beiden ausgehend. Nach der Arbeit sind wir alles was trinken gegangen und es lief gut weiter. Unsere Gespräche haben gepasst und waren sehr ehrlich und positiv. Aus der entferntesten Peripherie meines Blickfeldes habe ich gesehen, dass Ihr Freund sie zwischendurch angerufen hatte, sie hat auf ihr Handy geblickt und ist nicht ran. Obwohl wir eine recht große Gruppe waren vielleicht so 15 Personen haben wir bestimmt die Hälfte der Zeit in der Bar hauptsächlich miteinander gesprochen und gelacht, immer positiver Vibe. Nach einem längeren Gespräch zu zweit kam ein Kumpel dazu. Ich saß in der Mitte, sie ging dann auf Klo und als sie zurückkam setzte sie sich auf die andere Seite, weg von mir, sodass nun der Kumpel in der Mitte war. Kurz darauf ging ich auf Klo und ließ die beiden dann kommentarlos für längere Zeit alleine. Suchte andere Gespräche draußen. Irgendwann kam ich zurück wieder Richtung Klo und Sie kam gerade raus. Fragte mich wo ich war. Dann passierte was witziges. Auf unserem allerersten Urlaubstrip hatte Sie mich zum Spaß geohrfeigt, da ich viel c/f gemacht habe. Dies war auch alles spielerisch und abgesprochen, sie "müsse es mir ja heimzahlen" und es war inszeniert. Ich willigte ein. Danach bestand Sie darauf, dass ich ihr den Gefallen erwidere und Ihr eine Ohrfeige verpassen soll. Ich würde mich ja nicht trauen usw. Ich willigte ein. Sie lachte mich aus, wie schwach sie war (das sind die Momente die mich verrückt nach ihr machen). Nun zurück zur Klosituation. Wir fingen irgendwie nach Augenkontakt ohne viel Absprache einfach erneut mit dem Spiel an, abwechselnd immer weiter. Auch unter dem Reiz, dass jederzeit jemand fremdes in den Klo-Vorbereich reinkommen könnte. Nach 2,3 Runden umarmte ich sie unter Vorwand und wir "rauften" uns so ein bisschen bis dann plötzlich wieder unsere gemeinsame beste Freundin (A) auftauchte und wieder nur verblüfft schaute was wir da machen. Beide verschwanden dann auf Toilette. Der Abend war dann auch schon gelaufen und wir liefen zu 3 heim. Als ich mich von den beiden Mädels trennte, hatte HB und ich die letzten paar Sekunden beide tiefen Blickkontakt mit breitem närrischem Grinsen. Nachtrag: Freundin A hatte mich dann am Freitag angerufen und erzählt, dass als sie gemeinsam auf Klo verschwanden, HB das erste mal selbst die Situation mit mir erwähnte und in Frage stellte. Arbeitskollegen hätten sie heute im Laufe des Tages angesprochen, was denn zwischen mir und ihr geht. Sie meinte A gegenüber dann angeblich nur "oohh ich weiß nicht uuuuh, ehmm, ich weiß nicht"... EDIT: -> Wird wahrscheinlich nichts draus, BF sollte zwar erstmal nicht dabei sein heute, nun aber doch. Info eben von A bekommen. Nun muss ich meinen Fokus shiften und sie eifersüchtig machen. Evtl. kommt mir das aber auch zu gute, wenn sie den direkten Vergleich vor Augen hat Positiv denken! Danke Euch Allen nochmals! Es hilft auch ungemein die Sachen niederzuschreiben, um das alles besser zu realisieren und zu verstehen. Freue mich über Tipps und Feedback! PS: Das andere Date was ich in der Zwischenzeit hatte lief übrigens recht gut und ein nächstes dürfte bald in Aussicht stehen.
  3. Hi Exklimo! Vielen Dank der Nachfrage. Freut mich um es kurz zu fassen, wir haben den Trip abgeblasen. 3 von 5 waren erkältet, ich lag mit Bronchitis und Antibiotika flach. Die anderen beiden hatten auch nicht wirklich Lust. Irgendwie schien bei der ganzen Gruppe bisschen die Luft raus. Bis auf mich weil stärker krank, war der Rest aber wieder Feiern am Wochenende und die hatten auch so viel Spaß. Ich stoße morgen ins Sozial-Leben zurück. Evtl. sehe ich morgen HB im Büro. Zum Kontext: HB ist recht neu in der Firma, ich verlasse sie aktuell und wechsel zu einem besseren Job. HB und ich hatten in der Zwischenzeit nur einmal kurz gechattet, da ich ihr noch Geld geschuldet habe. Kurz aber wieder c/f von beiden Seiten. Die Zeit die ich krank war, hab ich genutzt um mich weiter aufzubauen. Hab mir ein e-piano geholt und angefangen nach ewiger Zeit wieder bisschen zu spielen, 2 Bücher gelesen, ein Bild gemalt und für morgen ein Date organisiert, um bisschen Druck abzulassen. Nächsten Samstag steht eine große Geburtstagsparty an. Sehr wahrscheinlich wird HB mit ihrem Freund da sein. Hat hier evtl. jmd Tipps wie man mit einem Freund des HBs generell umgeht? Freundet man sich an, ignoriert ihn? Ich habe ihn bis dahin weitestgehend gemieden, wenn er irgendwie dabei war. Und wie geht man in der selben Situation am besten mit HB um? Grundsätzlich werde ich mich drauf konzentrieren einfach Spaß zu haben und schauen was so mit anderen gehen könnte. Sollte sich aber irgendwie die Chance eröffnen, einfach weiter flirten wie bis lang oder weg pushen/ignorieren? Viele Grüße und tausend Dank
  4. Zunächst einmal tausend Dank euch allen für die Antworten. Es hilft unglaublich sich verstanden zu fühlen und auch eine Perspektive von außerhalb zu bekommen, weil man meistens selbst zu tief drin steckt! Kudos! @LDS91 du hast vollkommen recht. Ich bin inkongruent. Die Frage ist nur ob ich das nun etwas zu spät verstanden habe oder nicht. Ich hatte schon ein paar mal Oneitis, wie wahrscheinlich jeder und habe auch schmerzhaft versagt. Mit der Zeit habe ich aber mehr Selbstbewusstsein entwickelt und bleibe mir treu. Im Grunde bringt mich kaum etwas aus dem Konzept und ich bin eig immer positiv, verspielt c/f, aber wenns drauf ankommt auch sehr deep/smartass mit eigener Meinung. Ich gebe nichts umsonst, fokussiere mich immer für mich das beste aus der Situation zu machen, natürlich ohne anderen zu schaden. Dies wirkt sehr gut und ich bin mir sicher, sofern ich die Chance auf eine normale Konversation habe, bei jeder Frau mehr oder weniger attraktiv zu wirken. Dahingegen bin ich komplett scheiße, wenns um Clubs, Nightlife, kurze dumme Small-Talks geht. Komplett fremde Frauen alleine ansprechen in einem kurzen Zeitfenster fällt mir sehr schwer. Der emotionale Ballast bei Oneitis machen einen weich und anstatt zu handeln, manipulieren einen die Gefühle und bringen vom Weg ab. Ich kann das aktuell zwar viel besser kontrollieren als in der Vergangenheit, dennoch ist es anstrengend gegen den Filter anzukämpfen. So wie jetzt zum Beispiel, anstatt sich mit HB aktiv zu beschäftigen, eskalieren etc. verbrachte ich die Zeit mit Overthinking Bullshit. Mir ist vollkommen bewusst, dass ich sie nicht brauche, um mein Leben erfolgreich weiter zu leben. Neue Optionen werden sich immer ergeben und ich habe das Gefühl ständig als Person zu wachsen. Nur passt halt aktuell sehr vieles zwischen uns und ich habe schon lange nicht mehr so eine Connection gespürt. Kompletter Kontaktabbruch wird sehr schwer aufgrund unserer sozialen Situation. Es ist mein engster Freundeskreis und obwohl ich weiß und daran arbeite Alternativen zu finden, will ich ihn nicht aufgeben. Sie da aber mehr zu ignorieren etc. wird denke mal drin sein. @Exklimo Ich hoffe, dass ich da nicht schon in die needy Falle getappt bin. Meinungstechnisch bin ich mir stets selbst treu geblieben und habe nie wirklich nachgegeben. Hier dürfte ich nicht needy wirken. Nur das mit dem Push/Pull Spielchen ging am Ende stärker von mir aus. Aber ja, im Grunde ist nichts passiert und ich schulde ihr nichts. Der Satz hilft mit deutlich weiter! Ich werde selbstverständlich weiterhin positive Vibes ausstrahlen unabhängig von ihr und auch weiter ab und zu das Teasing c/f Spiel spielen. Nur weiß ich nicht ganz, wie ich auf sie nun reagieren soll. Wenn sie wieder anfängt mehr zu spielen, provozieren etc. soll ich das abblocken oder weiter pushen und eskalieren? Vielleicht sie einfach küssen in einem Schock-Moment. Ich schätze die Frage lässt sich pauschal nicht beantworten, sondern hängt immer von der Situation ab. @DoktorDaygame Hier wiederum habe ich Probleme die Balance zu finden. Macht mich sowas in der aktuellen Situation nicht needy? Ich denke nachdem dies bisschen abkühlt und sich Spannung neu entwickelt, könnte dies schon eine ganz gute Idee sein. Tausend Dank Euch Allen nochmal!!!
  5. Hallo Zusammen, ich habe mir aktuell die Oneitis eingefangen in einem recht komplizierten Fall und würde mich sehr um eine Einschätzung von außen und Tipps freuen, da ich mich selbst zu sabotieren scheine und ich demnächst aber noch etwas Spielraum in diesem Falle habe. Außerdem hat sie einen Freund und ich weiß nicht, wie ich mich richtig verhalten soll. Ich weiß, dass ich sie will, möchte aber kein komplettes Arschloch sein. Den Typen habe ich 2,3 mal gesehen. Daher zögere ich nun, obwohl ich weiß, dass von Ihrer Seite durchaus etwas an Interessa ist oder war, womit ich, so scheint es zumindest, immer mehr in die Friendzone zu rutschen scheine, da ich nicht Alpha genug bin mir einfach zu nehmen was ich will?... Es ist zum verrückt werden. Soziale Situation: Ich, meine beste Freundin "A", Ihre beste Freundin = Oneitis HB, & lazy BF. Vorgeschichte: wir waren vor einem halben Jahr gemeinsam mit anderen Freunden (ohne ihren BF) im Urlaub und haben geflirtet. Nach einer gewissen Zeit war für mich klar, ich will HB. Habe es dann auch auch "A" erzählt als strategischen Move. Wir haben eine sehr gute Vertrauensbasis, ich weiß aber dass da bestimmt Informationen durchsickern. Jedenfalls war A erstmal dagegen, wegen lazy BF. Das flirten ging jedoch weiter und am letzten Abend spielten wir ein Trinkspiel in dem man Fragen geflüstert bekommt und auf eine Person deuten soll aus der Runde, ohne, dass die ganze Gruppe die Frage kennt. HB hatte auf mich gezeigt. Wenn man die Frage wissen möchte, muss man trinken, wenn man die Frage nicht sagen will, muss die deutende Person dann trinken, bis eine Person aufgibt. HB hatte hier nicht nachgegeben. Ich fragte aber später bei der Freundin nach, welche ihr die Frage zugeflüstert hat und es ging darum mit wem sie rummachen würde. Ich dachte in diesem Moment, ich habe gewonnen und hatte daraufhin versucht zu eskalieren und ihr eine Massage alleine im Zimmer angeboten. Sie willigte ein, wir wurden jedoch zufällig gestört von A und HB ging auf Klo kam nicht mehr zurück ins Zimmer. Die Fantasie verpuffte... Später am Abend hatte ich sie auf das Spiel angesprochen und ihr gesagt, dass ich die Frage kenne und sie interessant finde, nach intensiven Blickkontakt meinerseits meinte sie, dass sie sich unwohl fühle und ich nicht so schauen sollte. Der Abend endete mit einer gute Nacht Umarmung, wobei ich sie jedoch auf Distanz hielt, mich entschuldigte und ihr einen Kuss auf die Wange gab. Ihr Blickkontakt verriet mir, dass dies gut war. Wir hatten kaum Kontakt über die nächsten Wochen, ab und zu bisschen Chatten, aber dann auch auf flirtige Art und Weise. Auf einer Party im Sommer bei mir, nahm sie ihren Freund auch mit zu mir. Der Typ nimmt viele Drogen, hat nur sporadische Arbeit und steht nicht fest im Leben. Keine Stütze, sondern immer mal wieder Probleme, soweit ich das verstanden habe. Ich hingegeben bin in der glücklichen Situation ziemlich erfolgreich zu sein arbeitstechnisch, bin ambitioniert und Personen schätzen meinen Intellekt, Meinung, Perspektive etc. (oftmals behindert mich das Overthinking jedoch selbst...) In er Zwischenzeit hatte "A" mir erzählt, dass sie die Idee mit mir und HB doch super findet und ich nur bisschen warten sollte bis der BF weg ist und sie hier und da mal helfen wird. Aktuelle Story: Die letzten 10 Tage sind wir erneut im Freundeskreis in Urlaub gefahren ohne ihren BF. Erste Nacht schliefen wir gemeinsam im gleichen Bett, haben aber nur gequatscht über Gott und die Welt. Ich weiß von "A", dass sie es sehr mochte. Zweite Nacht waren wir sehr betrunken und haben wild getanzt mit sehr viel engem Körperkontakt und sehr wahrscheinlich hatte sie auch meinen kleinen Freund gespürt. Als wir draußen saßen, legte sie ihre Hand auf mein Bein, wir liefen umarmt rum usw. HIER HÄTTE ICH SIE KÜSSEN SOLLEN ICH DUMMER IDIOT! Irgendwann war der Abend vorbei es ist aber nichts weiter passiert. "A" hatte am nächsten Morgen ihr dann die Lüge erzählt, wir hätten uns geküsst, was sie quasi mit einem Schulterzucken hinnahm - später gab sie die Lüge zu. Ich erhielt diese Info jedoch am letzten Tag des Trips... Die Nacht darauf blieben sie und ich alleine im Ferienhaus am Abend. Meine Oneitis wurde immer stärker und ich traute mich hier nicht mehr einen Move zu machen und irgendwann schliefen wir einfach auf der Couch ein... Die nächsten Tage verlief es ähnlich, wir hatte immer wieder viel Spaß miteinander und alberten herum, auf sehr kreative Art und Weise. Mal sich auf den Arsch hauen, mal Huckepack durch die Stadt laufen, immer wieder bisschen provozieren, necken, cocky funny usw. Ohne aber das ich es irgendwie weiter eskalierte. Wegen Ihrem Freund und meiner Oneitis Unsicherheit... Ihren Freund erwähnte sie allgemein recht selten, jedoch telefonierten sie hier ab und zu. Bis auf einmal eng kuscheln auf der Couch lief dann im Grunde nichts mehr. Am Ende des Trips erhielt sie die Info, dass ihr Freund am Flughafen verhaftet wurde, wegen eines gefälschten Covid Tests und er hätte fast seinen eh schon schlechten Job verloren. Am Ende schien aber auch zwischen uns irgendwie die Luft raus, wenns ums "teasing" ging. Es dauerte einfach alles zu lang ohne etwas konkretes. Sie schien mein cocky funny durchschaut zu haben und reagierte deutlich weniger als am Anfang. Wir hatten dafür viele interessante und witzige Gespräche gegen Ende hin. Lachten viel gemeinsam. Positive Vibes. Obwohl wir beide miteinander das Thema des BF fast immer vermieden, sprach ich sie auf die Geschehnisse an und sie sprach viel negatives über ihn, leichtsinning, dumm, nicht organisiert usw. Ich änderte das Thema und wir lachten wieder viel und hatten einen guten letzten Tag. Ich hoffe mit der Erwähnung des Freundes ihr zumindest subtil mitgeteilt zu haben, wo das Problem liegt. Gleichzeitig verlor ich dadurch bestimmt "Männlichkeitspunkte" - Die Zero Fucks Attitude. Ich habe nun Schiss nach den Erlebnissen in die Friendzone zu rutschen, da es am Ende zu wenig sexuell ist. Die Tatsache, dass sie einen "Ballast" Freund hat, nervt und ich weiß nicht wie ich damit umgehen soll. Ich will sie. Will ich aber eine die ihren Freund betrügt? Will ich ihr bzw. dem Typen das antun? Zählen moralische Werte hier irgendwas oder ist es einfach nur survival of the fittest? Ich weiß nicht, was ich denken soll... Sie ist super nah dran am Freundeskreis, was wenn es schief geht? Ich hatte schonmal das Problem mit einer Freundin Sex gehabt zu haben und dann ist der Freundeskreis auseinandergebrochen. Während des Trips hatten alle bis auf mich und HB Sex. In ihrer Position mit BF verständlich. Ich jedoch verbrachte die Zeit meistens mit Ihr, anstatt auf Parties mit anderen zu flirten. Dadurch kamen wir uns persönlich ziemlich nahe, aber halt ohne Resultat. Ich bin mir sicher, dass sie mich auf jeden Fall mehr mag und schätzt als davor. Ausblick: In 2 Wochen fliegen wir wieder gemeinsam für ein langes Wochenende weg. Wieder ohne Ihren BF. Wir werden wieder Party machen und trinken und ich muss mir überlegen, wie ich das angehe. Aktuell arbeite ich daran schnell noch druck ab zu lassen und mir ein anderes HB zu angeln, auch damit ich meinen Kopf frei kriege. Ich werde versuchen jetzt best möglich jeglichen Kontakt mit ihr bis zum nächsten Trip zu kappen. Würde mich hier aber auch über eine Einschätzung freuen. Sie ist außerdem dabei Latino Tänze zu lernen. Sie mag tanzen und sie hatte mir paar Schritte gezeigt. So fing auch unser "enger Tanz" an. Über die Tage erwähnte sie sehr nebenbei, dass ich vielleicht den Kurs mit Ihr beitreten könnte. Ihr Freund hätte kein Rythmus. Hier weiß ich auch nicht, ob das eine gute oder schlechte Idee wäre. Zusammen Zeit zu verbringen, Körperkontakt und Spaß haben, aber gleichzeitig müsste ich dies konkreter initiieren, da sie nichts konkretes gesagt hatte. Sie sollte ja nicht fühlen, dass ich Ihr hinterher laufe und needy bin. Für jeglichen Tipp, Meinung, Einschätzung und Feedback bin ich unglaublich dankbar! Unter Oneitis zu leiden ist ein schönes Scheißgefühl. Passiert nicht so oft. Ich möchte aber nicht schon wieder etwas bereuen, weil ich mich nicht getraut habe einen Move zu machen oder moralisch komplett vorbei handeln...
  6. Hallo Allerseits, vielen vielen Dank für Eure Tipps! Es hat mir sehr geholfen, das nochmal von einer anderen Perspektive zu sehen und Druck rausgenommen. Es ist nun etwas Zeit vergangen und gerne gebe ich ein Update dazu, was so in der letzten Zeit passiert ist. Grundsätzlich liefs recht gut und ich bin sehr happy über die Entwicklung! Seit meinem Post habe ich mit 3 Damen näher zu tun gehabt. 2 über Bumble kennengelernt und getroffen, sowie eine Freundin einer Freundin die kurzzeitig zu Besuch war. Zum Kontext, ich lebe aktuell im Süden Europas und hier ist es mit Covid aktuell deutlich entspannter. Zum Environment: Bumble Dates: Ich bin aber super happy und stolz über das, was geschehen. Die Chance zu scheitern war überall gefühlt so riesig. Eine Nachricht zu wenig oder anders, eine kleine Abweichung der Umstände und es wäre nichts draus geworden. Vielleicht fällt dem einen oder anderen ein Tipp ein, wie man mehr Kontrolle da reinkriegt. Es fühlte sich zu sehr nach Glück/Schicksal an. Dafür wäre ich sehr dankbar. Das ganze hat mir auf jeden Fall auch viel Schiss genommen, den KC einfach mal zu versuchen. Hier werde ich mich noch weiter einlesen müssen. Was demnächst noch ansteht, ist ein aufpolieren meiner Dating App Accounts und mehr Recherche zum richtigen Texten. Die Matches die ich bekomme, sind selten gut und wenn ich dann mal mit einer attraktiven Dame matche, tue ich mich teilweise schwer beim Texten. Es fällt mir so viel leichter persönlich zu sprechen. Da kann ich auch schwierige Fragen stellen und eine Antwort fordern, die die Konversation interessant macht, ohne gleich geghosted zu werden, weils zu großer Aufwand ist. Hoffentlich finde ich bald eine, mit der es auch über längeren Zeitraum Spaß macht. Viele Grüße an Alle und letzten Endes muss man sein Glück einfach immer wieder herausfordern und sich den Problemen mit einem breiten und positiven Grinsen in den Weg stellen und wenn es mal nicht läuft, sollte ein Schulterzucken reichen. Verzweiflung und Frustration hilft nicht und behindert einen nur.
  7. Hallo Zusammen ich scheitere aktuell gefühlt immer an den gleichen Punkten und ich würde mich sehr freuen, wenn jmd hier vielleicht 1 oder 2 tipps für mich hätte. Vielen Dank vorab für das Lesen. Ich war sehr lange Zeit sehr introvertiert und habe mir immer tausende Gedanken gemacht, was die anderen über mich Denken, bis ich aufgrund von paar Auslandserfahrungen und Lektüre recht viel selbst-bewusstsein aufgebaut habe. Was soweit gut funktioniert: Das Problem: Ich achte definitiv noch zu wenig auf kino und bin noch sehr sehr viel schlechter in escalation. Ich gelange an einen Punkt wo ich gefühlt verbal und argumentativ dominiere. Das macht natürlich auch sehr viel Spaß und je mehr ich verbal gegendrücke (zu arrogant, selbstbewusst bin) desto mehr IOIs bekomme ich zurück. Ich stehe natürlich sehr auf selbstbewusste Frauen und da entsteht oftmals eine Challenge oder Battle, keine Partei will nachgeben, shittest vs shittest im Gruppenszenario. Teilweise kommen dann Kommentare von anderen wie "oh gott nimmt euch endlich ein Zimmer". Ich weiß aber nicht wie ich weitermachen kann. Nummer 1: Nummer 2: Diese Vertrautheit mit den Freundinnen auf Parties ist natürlich fantastisch, gemäß Preselection, um neue Mädels kennenzulernen, nur führt mich das in den meisten Fällen wieder zu Punkt 1 oder Punkt 2. Wie ein Teufelskreis der mich an den Rand des Erfolgs bringt und dann aufgrund meiner Unfähigkeit entweder zu ghosting führt (Nummer 1) oder ich mich selbst in die Friendzone sabotiere (Nummer 2). Über jegliche Gedanken, Links und Vorschläge wäre ich sehr dankbar!!!
×
×
  • Neu erstellen...