Jump to content
Pick Up Tipps Forum

oetz

New Members
  • Gesamte Inhalte

    8
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

  • Days Won

    2

oetz last won the day on January 21

oetz had the most liked content!

Über oetz

  • Rang
    Neu im Forum

Profile Information

  • Geschlecht
    Mann
  • PU Know-How
    Beginner(in)

Letzte Besucher des Profils

137 Profilaufrufe
  1. Was genau meinst du mit Comfort? Ich war letzte Nacht bei ihr. Als ich ankam hab ich schon gemerkt, dass irgendwas in der Luft lag. Wir wollten bisschen heimwerken. Im Laufe der nächsten Stunde wurde ein Wort nach dem nächsten falsch verstanden, sodass wir kurz nen kleinen Knirsch hatten. Sie ist dann unter die Dusche gegangen. Im Anschluss kam sie bei mir an und hat sich bei mir für ihr Verhalten entschuldigt. Sie hatte einige Worte falsch interpretiert (Sender - Empfänger) und hat sich angegriffen gefühlt. Hat es aber direkt eingesehen und kam bei mir an. Danach hatten wir wieder einen unbeschwerten, guten Abend. Viel gekuschelt und gekrault und, wie du so schön sagtest, Deeptalk betrieben. Am Ende sind wir beide entspannt schalfen gegangen. Diesmal bewusst kein Sex meinerseits, da ich nicht möchte, dass sie das Gefühl bekommt, dass es immer nur um Sex geht. Sie hatte mal vor paar Wochen angesprochen, dass sie manchmal das Gefühl hat, dass ich immer nur Sex will. Somit ist direkt mehr Spannung fürs nächste Mal (denke ich). Als ich auf Arbeit war kam direkt ne Nachricht, dass sie den Abend sehr schön fand mit dem ganzen Kuschelkram etc.. Daran merke ich mal wieder, dass es langsam weg vom plumpen Sex hin zu der Gefühlsschiene geht. Vor allem habe ich mal wieder gemerkt, dass du wohl Recht hast. Ich darf nicht immer alles zerdenken wo eigentlich kein Problem ist. Ich bin es aus vergangenen Beziehungen gewohnt, dass meine Partnerinnen mir sehr viel Aufmerksamkeit schenken. Diese Frau ist anders. Sie kommt alleine sehr gut zurecht und ist auf niemanden angewiesen. Besonders nach ner Trennung braucht sie viel Freiraum und Luft zum atmen. Daran muss ich mich einfach nur gewöhnen. Vor allem sind wir keine 20 mehr und müssen nicht 20x am Tag über Gott und die Welt texten. Weniger ist manchmal mehr! Somit lasse ich ihr weiterhin ihren Freiraum und mache mich einfach nicht verrückt wenn mal ein paar Stunden nichts kommt. Schließlich bin ich für die wichtigen Sachen da und ihre Freunde für unwichtige. Danke euch!
  2. Zum Anfang hat sie mir permanent geschrieben. Auch von sich aus viel DirtyTalk usw.. Das bleibt nun alles komplett weg. Wird generell alles einfach weniger. Kommen hingegen immer mehr Gefühle ins Spiel. Vermutlich kommt es davon, dass ich "weicher" werde und auch mehr Gefühle zulasse. Macht Sinn! Ich lasse mal den unnötigen Smalltalk weg. Dafür hat sie schließlich Freundinnen oder Freunde. Ich sollte für Sex da sein und wenn sie mal ne starke Schulter braucht.
  3. Falsch ausgedrückt: Länger Man muss das immer in Relation sehen. Wir schreiben uns alle paar Stunden mal ne Nachricht. Quasi wie in ner LTR. Es ist nicht so, dass ich ohne ne Nachricht von ihr nicht leben kann oder dergleichen. Völliger Bullshit! Ich wollte damit nur verdeutlichen, dass sie das Spiel ganz gut beherrscht, bzw. es spielt. Wenn ich ihr nicht schreibe kommt länger nichts, wenn ich ihr schreibe kommt innerhalb von 1, 2 Stunden was zurück. Sie investiert nur, wenn ich investiere.
  4. Update: Bei uns läufts noch immer. Eigentlich auch echt gut muss ich sagen. Sie ist mittlerweile in der neuen Wohnung angekommen und wir sehen uns regelmäßiger. Sie hat mir ihre Mutter und einen guten Freund vorgestellt. Eigentlich ein Zeichen, dass man es ernst meint. Irgendwie kommt es mir allerdings so vor, dass sie sich entweder aktuell mit PU beschäftigt oder zumindest in der Vergangenheit mal beschäftigt hat. Es kommt exakt das gleiche zurück was ich investieren. Schreibe ich ne lange Nachricht, schreibt sie ne lange zurück, schreibe ich süß und benutze viele Smileys, macht sie das gleiche. Schicke ich ne Sprachnachricht, schickt sie mir eine. Von ihr aus kommt allerdings nicht viel von selber. Es sind immer nur Reaktion, keine Aktionen. Wenn sie Abends mir zuletzte gute Nacht gewünscht hat, "muss" ich morgens die erste Nachricht schreiben, sonst kommt lange nichts bis dann Mittags / Nachmittags die Frage kommt ob alles ok ist. Auch generell wenn wir uns sehen investiert sie genauso viel wie ich vorher investiert habe. Außerdem kann sie gut jemanden auf Distanz lassen, aber dennoch an sich ranholen in gewissen Augenblicken. Ich muss da echt aufpassen, dass ich nicht unterwürfig werden. Tipps für sowas? Jetzt kommen wieder alle mit Alternativen suchen um die Ecke... Also: Falls du mitliest -> Lass die Spielchen! 😂😂😂 Grundlegend bin ich allerdings mit der Situation zufrieden und spiele erstmal so weiter mit. Es ist ja tatsächlich ein Geben und Nehmen bei uns. Sobald nichts mehr zurück kommt, würde ich mir das sicher nochmal überlegen. Obwohl sie meinte, dass sie es langsam angehen lassen möchte, stellt sie mir ihre Mutter vor. Daran merkt man mal wieder, dass das was Frauen sagen nicht immer das ist was Frauen denken bzw. wollen.
  5. Da hast du absolut Recht. Das Leben ist ein ewiger Lernprozess. Gestern habe ich mich mit ihr erneut getroffen und wir haben in ihrer Wohnung renoviert. Beim Reinkommen kurz geneckt, dann aber wieder was nettes gesagt. Da war die Stimmung direkt wieder wie gewohnt. Es gab eine kurze Differenz, da ihr etwas nicht gut genug war was ich gemacht habe. Ich meinte nur, dass sie es denn doch bitte selber machen möchte. Gesagt, getan. Ende vom Lied war, dass sie es auch nicht besser gekonnt hat und sich bei mir entschuldigt hat. Alles aber ohne schlechte Stimmung und mit einem Lächeln auf den Lippen. Es war ein sehr schöner, harmonischer und lustiger Abend mit viel Spannung. Du hast wohl recht gehabt mit deiner These. Es ist ist alles in Ordnung, sie war einfach nur ein wenig überfordert mit der stressigen Situation. Mit den restlichen handwerklichen Skills konnte ich gut glänzen. Heute morgen kam direkt ne Nachricht in der sie sich nochmal bedankt hat und froh ist mich zu haben, sich freut mir ihre Mutter am Wochenende vorzustellen, blablabla. Also alles in bester Ordnung. Dennoch werde ich deine Worte und Links zur Brust nehmen und versuchen mehr an meinem Innergame in "schwierigen Situationen" zu arbeiten.
  6. Guten Morgen @Exklimo, vielen Dank für deine Antwort. Vermutlich hast du Recht und ich befinde mich einfach in einem temporären mentalen Loch. Tatsächlich hat mir sogar deine Antwort schon ein wenig weitergeholfen. Ich treffe mich heute Abend mit der Dame und werde mal schauen was geht. Aktuell bin ich wieder gut drauf (kann auch lediglich am gestrigen Sport liegen). Außerdem checke ich mal den Link zu den Innergame Themen ab. Es ist ja keine Lösung sich nur durch Sport oder Musik gut zu fühlen. Wie schon schreibst, muss ich mir wahrscheinlich mehr vor Augen halten wer ich bin und was ich kann, bzw. was ich bereits alles erreicht habe UND das Corona daran nichts ändert. Ich habe tatsächlich diesen klassischen Weg vom introvertierten Nerd der nur PC Spiele spielt, zum Typen auf einer Bühne den die Leute angehimmeln geschafft. Das war ein sehr langere beschwerlicher Weg. In der aktuellen Corona Situation holt mich allerdings meine Vergangenheit manchmal ein. Das kenne ich so seit einigen Jahren nicht mehr. Deshalb ist es momentan schwer damit umzugehen. Danke nochmal für deine Analyse. Auch wenn sie natürlich nur durchs Netz und anhand von ein paar geschriebenen Zeilen ist. 🤜🤛
  7. Danke für deine Antwort. Generell bin ich das tatsächlich. Mich wirft die aktuelle Corona Situation einfach immer weiter zurück. Von jedes Wochenende auf der Bühne zu 0. Von 4 mal die Woche im Gym auf 0. Dadurch hat wohl mein Selbstbewusstsein massiv gelitten. Mich wundert es einfach, dass ich von ein auf den anderen Tag so extrem needy geworden bin, bzw. wie es so extrem zum Vorschein kommen konnte?! Außerdem frage ich mich mit welchen Strategien bzw. Methoden ich da am besten wieder rauskomme und den Spieß umdrehen kann. Generell braucht man sich natürlich keinerlei Gedanken zu machen wenn ich mal ein RICHTIGES Problem habe 😅
  8. Hi Leute, kurz zu mir: 31 Jahre alt, schwer tätowiert, wenn kein Corona ist bin ich DJ (habe aber auch einen guten 9-5 Job) und oft im Gym, daher generell eher gutes Mindset und Selbstwertgefühl, durch Corona bisschen angeknackst und bin recht frisch getrennt. Zu ihr: 38 Jahre alt, wenn kein Corona ist Barchefin, hat auch noch einen 9-5 Job, auch seit Kurzem getrennt, generell ne eher starke Frau bzw. Persönlichkeit die weiß was sie will. Wir haben uns durch Zufall vor 3 Monaten beim Auflegen kennengelernt. Dann paar mal getroffen, Sex gehabt, einfach ne entspannte unbeschwerte Zeit gehabt. Haben uns immer 1-2 mal die Woche getroffen. Sie schreibt mir jeden Morgen ne guten Morgen Nachricht und auch so zwischendurch mal nen netten Text was sie so macht. Haben Silvester zusammen verbracht, war echt schön. Sex gehabt, sie hat meine Freunde kennengelernt und bei mir paar Tage übernachtet. Ich war immer mega entspannt und eher der coole Typ mit ab und an frechen Sprüchen. Nun zu dem Problem: Sie zieht aktuell in ihre neue Wohnung. Da ich handwerklich recht begabt bin, helfe ich ihr natürlich beim Renovieren und Umziehen. Am Tag vor dem Umzug waren wir zu zwei in der Bude und haben bisschen was gewerkelt, da war noch alles gut. Wilden Sex gehabt. Am Tag von ihrem Umzug bin ich noch vorher in die Wohnung gefahren um was zu machen, sie kam dann später mit ein paar Helfern und ich war mit dem Kram noch nicht fertig. War dann das erste mal seit wir uns kennen schlecht drauf weil ich noch nicht fertig war. Konnte dementsprechend beim Ausladen nicht helfen und hab erst später mit angefasst. Sie hatte mich während des Umzugs kaum beachtet und mir nur kurz am Anfang als keiner geguckt hat einen "Undercoverkuss" gegeben. Ich war dementsprechend sehr zurückhaltend und habe den ganzen Tag nicht viel gesprochen. Am Abend hat sie mir dann geschrieben ob alles ok ist, woraufhin ich sie gefragt habe ob sie sich für mich schämt oder wieso sie mich verheimlicht hat vor ihren Freunden. Sie antwortete daraufhin, dass ihr Arbeitskollege dabei war und sie nicht möchte, dass in der Firma über sie geredet wird ala "Bei dem einen Typen ausgezogen und direkt den nächsten an der Angel", "So ne Schlampe" usw. (sie arbeitet im öffentlichen Dienst). Außerdem meinte sie zu mir, dass sie es ganz ruhig angehen will und nicht in ne Beziehung gedrängt werden will. Denn genau das ist das was sie nicht will. Sie will locker und entspannt wie vorher alles genießen. Habe ihr geantwortet, dass ich das verstehe und ich es auch wie gehabt möchte. Seitdem gehts mir allerdings total schlecht, hoffe immer, dass sie bald mal schreibt. Checke ständig mein Handy, habe schon extra die Benachrichtigungen ausgestellt. Bin einfach total needy geworden seit dem Tag. Ich muss zugeben, dass sie Push & Pull ganz gut kann, kein Plan ob sie das bewusst einsätzt oder einfach so drin ist. Bis zu Tag X war's auch echt super alles und ich kam damit gut zurecht und habe das auch unterbewusst gemacht. Aber jetzt dreht sich mein Kopf und bin in der Needy-Falle. Zum Anfang haben wir richtig versaute Texte geschrieben und konnten die Finger einfach nicht von uns lassen. Das mit den versauten Texte schreiben hat auch stark abgenommen Hatte mich Samstag mit ihr für Montag verabredet, dass dann aber abgsagt und auf jetzt Mittwoch verschoben. Wollen noch bisschen was in ihrer Wohnung machen. Nun zu meiner Frage: Wie komme ich aus der Needy-Falle wieder raus zu meinem alten Selbstbewusstsein oder bin ich gefangen im Needy-sein? Gibts da gute Tipps und Tricks wie ich wieder der Alte werden kann und mich wieder richtig interessant machen kann. Versuche es schon mit kurzzeitigem Freeze. Sie meldet sich dann auch von alleine, warte dann ein paar Stunden und antworte erst dann. Grundlegend kann ich mir mit ihr ne Beziehung vorstellen, allerdings weiß ich, dass sowas von alleine kommt und ich da niemals Druck machen sollte bzw. es ansprechen sollte. Danke euch für eure Tipps!
×
×
  • Neu erstellen...