Jump to content
Pick Up Tipps Forum

Mysterium

Members
  • Gesamte Inhalte

    145
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

Über Mysterium

  • Rang
    regelmäßiger Forengast

Profile Information

  • Geschlecht
    Frau
  • PU Know-How
    Beginner(in)

Letzte Besucher des Profils

271 Profilaufrufe
  1. Hallo zusammen, ich hoffe Ihr seit alle gesund soweit, ich melde mich zurück an der Front. Es gibt leider nichts Neues... Seit 8 Wochen halte ich nun schon strikte Kontaktsperre zu ihm, das heißt, ich habe mich nicht mehr bei ihm gemeldet und er sich auch nicht ,trotz das er bei unserer letzten Begegnung Mitte März noch persönlich zu mir gesagt hat "Er könne mir nicht lange böse sein" und sich mit mir unterhalten und mir Blicke zugeworfen hat. Die 8 Wochen habe ich gut für mich genutzt, habe trotz Corona-bedingter Einschränken viel unternommen, war viel draußen unterwegs, habe Sport gemacht und mir eine super Bikini-Figur erarbeitet 😉 Hatte sehr viel Spaß und es mir gut gehen lassen, aber dennoch kann ich ihn nicht vergessen, ich träume jede Nacht von ihm und würde gerne versuchen, ihn ein zweites Mal zu erobern. In 31 Tagen soll die Freizeiteinrichtung wieder öffnen, wo ich ihn regelmäßig jede Woche getroffen habe, ich werde die Erste sein, die dort wieder hingeht, in der Hoffnung, ihn dort wieder zu sehen und eine neuere, bessere Version von mir zu präsentieren :-) ,... Aber das ist noch soooo lange hin, ein ganzer Monat. Was meint Ihr, soll ich die 31 Tage noch "aussitzen" und auf die persönliche Begegnung setzen (dann wäre ein gutes Vierteljahr vergangen) oder ihn vorher nochmal antesten und anschreiben, wie er mir aktuell gegenüber eingestellt ist? Die Chancen, mich persönlich in Erinnerung zu bringen, sind wahrscheinlich (wenn auch nur minimalst höher). Ja ich weiß, am besten wäre es mir Alternativen zu suchen, aber dieser Mann hat es mir echt angetan und ich bin eine Kämpferin :-) Liebe Grüße Mysterium
  2. Hallo zusammen, ich hoffe es geht Euch allen gut soweit? Die aktuelle Situation schlägt einem doch sehr aufs Gemüt, bin froh, dass ich wenigstens noch meiner Arbeit nachgehen kann. Aber gerade in so einer Lage, merkt man doch, wie einsam man eigentlich ist und das es schon schön wäre einen Partner an der Seite zu haben. Ich denke ich habe alles versucht und erzwingen kann man leider nichts. Habe meinem Favoriten vor 2 Tagen noch eine weitere Nachricht geschickt ("Das Leben ist zu kurz, um böse aufeinander zu sein." auch die hat er zwar gelesen, aber nicht beantwortet. Für mich ist es völlig unverständlich, dass er letzten Samstag noch persönlich mich angesprochen und gesagt hat, dass er nicht lange böse auf mich sein kann und mich dann dennoch weiterhin ignoriert. Vielleicht ist die aktuelle Situation mit den ganzen Einschränkungen auch so gewollt, höhere Gewalt, denn so bin ich nun gezwungen zu einer Kontaktsperre, anders hätte ich das wohl nie auf die Reihe bekommen, da wir uns weiterhin jeden Samstag begegnet wären. Die Zeit wird es zeigen, wenn sich die Lage irgendwann in Wochen/Monaten wieder hoffentlich normalisiert, wie dann das Aufeinandertreffen wird. _____________________________________________________________________________________________________________________ Mit seinem Kollegen, mit dem ich vor 3 Tagen geschrieben habe, dass kann ich bestimmt auch abhaken, hatte gehofft, er würde mir von sich aus nochmal schreiben, aber bisher nichts. Ich möchte ihn auch nicht nerven. Er ist gerne mit dem Rad unterwegs und ich meinte so zu ihm, dass wenn er nochmal hier in der Gegend sei, er gerne mal auf einen Kaffee, Tee, etc. bei mir vorbeikommen könnte. Er meinte die Einladung nimmt er gerne an und kommt mit Sicherheit darauf zurück. Aber vielleicht hat er das auch nur aus Höflichkeit gesagt. Ist halt echt blöd in der momentanen Situation, denke viele haben da auch andere Sorgen. Aber es stimmt einen schon traurig...
  3. Wir schreiben immer noch miteinander, er scheint ganz nett zu sein, stellt auch Gegenfragen, wir haben ähnliche Interessen/Hobbys. Mal gucken, ob es zu einem Date kommt. Meint Ihr ich kann darüber den anderen Typ vergessen? Der hat mich gedanklich doch schon so manipuliert, dass ich den nicht mehr aus dem Kopf kriege 😞 Man will ja meistens immer das,was man nicht haben kann.
  4. Der neue Typ und ich schreiben schon den ganzen Nachmittag nett/flirty miteinander. Mal schauen wie es weiter geht. Aber in Gedanken ist immer noch der andere.Das der nicht mehr schreibt wurmt mich total.
  5. Genauso sehe ich das jetzt auch. Der andere hatte nun wahrlich "Chancen" genug.Bin oft genug "angekrochen" gekommen. Nichts lieber als das.Ich hätte schon gerne ein Date mit dem anderen.Aber wie initiieren ich das am besten?Der möchte ja sicher wissen warum ich seine Nummer wollte.Kann ja jetzt schlecht mit der Tür ins Haus fallen...
  6. Kurzer Zwischenstand: Mein Favorit hat meine Nachricht unbeantwortet gelassen.Er hat sie gestern erst nach 4 Stunden gelesen und nicht geantwortet.Hat aber später noch in Facebook gepostet. Das sagt leider alles. Zu seinem Kollegen:Die Chefin hat ihm meine Nummer gegeben und er hat sich eben gemeldet:"Hi,habe heute deine Nummer bekommen...." Und nu?
  7. Ihr habt recht,dass Leben ist zu kurz,um zu viel Nachzudenken. Man sollte nichts unversucht lassen.Auch auf die Gefahr hin,dass es nichts wird,,ich brauche mir später nichts vorwerfen "hätte ich doch". Habe ihm eine Nachricht geschickt.Mal gucken, ob und wie er reagiert. Außerdem habe ich seine Chefin kontaktiert und sie dezent nach der Handynummer von dem anderen Mitarbeiter gefragt (unter einem Vorwand).Sie kann die Nummer von ihm natürlich nicht einfach so herausgeben.Aber sie gibt ihm meine Handynummer.Glaub zwar nicht,dass er sich melden wird,aber ich habe es versucht 🙂
  8. Er hat mich ja bei Whatsapp nicht blockiert.Da könnte ich ihn nochmal anschreiben. Das war wohl auch seine Intention mit dem Gespräch am Samstag,dass ich mich nochmal melde. Vielleicht warte ich noch ein paar Tage und schicke dann mal ein "Wie gehts" rüber zum Antesten.Sollte er dann aber wieder patzig reagieren war es das wirklich
  9. Ich bin schüchtern 😃 @Branx90 woher willst du wissen, dass er es auch will? Würde er es wollen,hätte er mich bei WhatsApp wieder zugefügt und mich angeschrieben. Wie sieht das denn jetzt aus,wenn ich ihn dort wieder anschreibe und versuche einen Kontakt zu initiieren? Gut,er hat mich Samstag angesprochen und gemeint er könne mir nicht lange böse sein. Ich bin hin-und hergerissen.
  10. Was soll ich denn jetzt tun? Die 5 Wochen oder womöglich noch länger aussitzen, bis das die wieder eröffnen und ich ihn sehen kann? Oder ihn nach ein paar Tagen nochmal anschreiben und ihn fragen, wie es ihm so geht, bla bla? Der hat mich ja immer noch gelöscht und möglicherweise die Nummer nicht mehr. Oder ich widme mich in der Zeit dem anderen Kollegen, die Frage ist, wie komme ich an dem seine Nummer? Habe mich nicht getraut ihn persönlich zu fragen, der ist auch nicht in sozialen Netzwerken vertreten, aber seine Chefin, die könnte ich fragen, aber ob sie mir einfach so seine Nummer gibt?
  11. @Branx90 Dazu wird es wohl nie kommen...
  12. Hallo, es gibt neue Erkenntnisse. Die Einrichtung, wo ich immer jede Woche hingehe und ihn treffe, ist jetzt auch von einer Corona-bedingten Schließung betroffen für mind. 5 Wochen, wenn nicht noch länger. Das heißt eine ungewollte Kontaktsperre. Bin ja schon etwas traurig bzw.wehmütig. Aber die Gesundheit der Bevölkerung geht natürlich vor. Ich war heute wieder mit meinem männlichen Kumpel dort, er hatte noch einen Freund von sich mitgebracht, relativ gutaussehend. Wir haben den vorerst letzten Tag nochmal genossen. Ich habe euch doch von dem ArbeitsKollegen erzählt, der mir auch ganz gut gefällt.Mein Kumpel hat den heute angesprochen und wollte ihn wegen einem privaten Trainingskurs fragen. Mein Hintergedanke war, so vielleicht an seine Handynr. zu kommen, aber leider ist mein Plan nicht ganz aufgegangen, er hat meinem Kumpel natürlich nicht seine private Handynummer gegeben, sondern die von der Einrichtung. Naja, jedenfalls war mein Typ um den es in diesem Thread geht, auch da, der hat das mitbekommen, dass wir nach der Nummer von dem Kollegen gefragt haben. Später war mein Kumpel dann weg und ich ganz alleine vor Ort.Da hat er mich wieder aus der Ferne angeschaut, und ich habe auf Euren Rat gehört, habe ihn ebenfalls angeschaut,angelächelt und gegrüßt.Er kam dann zu mir und meinte:" Na du hässlicher Vogel (bezogen auf meinen hässlichen Charakter 😃, wenn ich dich sehe, kann ich dir nicht länger böse sein!" Da musste ich insgeheim lächeln, da ich mit so einer Hoovering-Aktion seinerseits gerechnet habe (Narzisst eben). Habe nur gemeint, ach das was war, sei doch jetzt vorbei und wir können doch normal miteinander umgehen, und dann das Thema gewechselt. Haben uns noch über die aktuellen Zustände (Corona) unterhalten, usw. Dann hat er mir zum Abschluss Wasser ins Gesicht gespritzt (Schwimmbad) und ich (weil ich ja wusste, dass er es hasst nass gemacht zu werden, habe natürlich zum Gegenschlag ausgeholt und ihn ebenfalls nass gemacht 😃) Er ist dann gegangen und hat seine Arbeit weiter verrichtet. Später bin ich dann gegangen und wir haben uns noch gegenseitig zugewunken. Also ich weiß, dass ich mir da keine Illusionen machen muss, dass war zu erwarten, dass er wieder versucht mich weiter im Orbit zu halten, dass tue ich ja auch. Er ist mir nach wie vor nicht egal,aber ich muss mir halt immer wieder vor Augen führen, dass das nie eine tragfähige Verbindung zwischen uns wird.Bin mal gespannt, ob er die Löschung bei WhatsApp wieder aufhebt irgendwann, ich denke er rechnet damit, dass er nach der heutigen Köderungsaktion eine Nachricht von mir bekommt, aber ich lasse es. Auch wenn es schmerzt ihn jetzt so lange Zeit nicht zu sehen...
  13. @botte Das stimmt. Ok, dann werde ich das beim nächsten Mal so handhaben 😊 Ich muss zugeben, der ist immer noch sehr präsent in meinem Kopf, hat also genau das erreicht, was er erreichen wollte. Aber je länger ich über das alles nachdenke, bin ich ihm wirklich sehr ähnlich, ich habe zwar viele "Freundschaften", aber hauptsächlich nur, weil die Menschen einen gewissen Nutzen für mich erfüllen, bestimmte "Dienstleistungen" etc.(Fahrdienste, Begleitung, etc.) und wenn sich mal einer quer stellt, dann kann ich auch schon mal etwas zickiger werden. Ich weiß, wie ich meine Männer handhabe, dass sie nicht abspringen, hier und da mal ein paar nette Brotkrumen hinwerfen und sie bleiben weiter bei der Stange. Das hört sich jetzt vielleicht komisch an, ich genieße die Zeit mit den Menschen auch, aber primär denke ich geht es da immer um meinen Vorteil. Deswegen darf ich mich am Ende nicht beschweren, wenn er genauso ist, und Menschen ebenfalls wie Objekte behandelt.
  14. Guten Morgen Botte, ich war drauf und dran ihn gestern im Vorbeigehen zu grüßen,er hatte es ja darauf angelegt,dass ich "ihm über den Weg laufe".In letzter Sekunde habe ich es mir anders überlegt und bin wortlos an ihm vorbei. Hatte halt Angst,dass wenn ich grüße er überhaupt nicht zurück grüßt. Aber falls sich nächstes Mal nochmal so eine Situation ergeben sollte probiere ich das mal aus mit dem Grüßen.
  15. Hallo, kurzes Update. Heute durfte ich wieder in den Genuss seiner Schweigebehandlung kommen. Seine Chefin hat nochmal mit mir gesprochen und meinte, dass er zu ihr gesagt hätte, sie hätte ein Herz aus Stahl. Der hätte wohl total den Aufstand gemacht bei der Dienstplan-Einteilung, würde sich immer die Rosinen rauspicken und hätte sie im Anschluss auch mit Schweigen bestraft. Der macht das also auch bei anderen. Ich habe versucht ihm keine Beachtung zu schenken, nur einmal kreuzte er wie zufällig meinen Weg, ich musste notgedrungen an ihm vorbei, habe durch ihn durchgesehen wie Luft und bin auf Toilette. Habe mir extra etwas länger Zeit gelassen, als ich da raus kam, stand der immer noch da, und ich merkte, dass er mich wieder anstarrte, was ich aber ignorierte. Bislang war ich immer in Begleitung dort, aber die nächsten Wochen werde ich wohl wieder häufiger alleine sein, hoffentlich kein gefundenes Fressen für ihn.
×
×
  • Neu erstellen...