Jump to content
Pick Up Tipps Forum

Thakos89

Members
  • Gesamte Inhalte

    2.734
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

  • Days Won

    64

Reputationsaktivitäten

  1. Like
    Thakos89 reacted to Bigster in Drama Queen   
    Cooles Video:

  2. Like
    Thakos89 reacted to Lady in Machen alle Frauen Shittests?   
    @ all:
    Jetzt regt euch doch mal nicht so auf
    Ich ignoriere auch ab und an irgendwelche Typen. Nämlich dann, wenn ich mir schon denken kann, dass es die bessere Lösung ist. Ich muss nicht jedem der mich von der Seite anquatscht meine Zeit widmen. Aber weder ich, noch die meisten Frauen sind Unmenschen Wenn da irgendein Jüngling ankommt, der seinen ganzen Mut für ein "Hi" zusammennehmen musst, der kriegt dann auch eine höfliche "sorry, aber ich hab grad gar keine Zeit/ muss zu xy" Absage. Aber gut, mir bleibt das meist erspart weil die sich das "Hi" noch in 10 Jahren nicht trauen
    Weiterhin kriegt auch sonst jeder, der es freundlich!! versucht, entweder eine nette Absage, oder ein Gespräch. Je nachdem wie ich gerade Zeit und Motivation habe. Ich gehe nämlich mit dem Mindset an die Sache ran, dass auch eine Unterhaltung einen Gewinn für beide darstellt. Völlig egal, welches die eigentlichen Absichten meines Gegenübers sind. Die sind ja sein Bier. Nicht meins. (Btw. wem an dieser Stelle irgendwas sauer aufstösst, der ist leider nicht in der Position irgendwas gegen istunwichtigs Verhalten zu sagen ) Möchte er dann die Nummer, oder versucht sich im sozial verträglichen!! "Kino" und er interessiert mich nicht weiter, dann kriegt er eine immer noch höfliche Absage und ich gehe. Fertig.
    @ Thakos89:
    Meiner Meinung nach sollte man es einfach lassen. "BS brechen" im Sinne von Mystery ist einfach so Beta, mehr geht fast gar nicht mehr. Die Einstellung von wegen "ich muss ihren Wert mit irgendwas senken, um meinen eigenen zu steigern" impliziert ja, dass derjenige sich selbst einen geringeren Wert zuschreibt = Beta und geht gar nicht.Wenn du eine Frau freundlich & selbstbewusst ansprichst und sie drückt dir einen Spruch unter die Gürtellinie rein.....welcher erwachsene Mann mit Selbstbewusstsein und Optionen gibt sich dann noch mit ihr ab? Keiner. Der lächelt belustigt und geht. Wer es dennoch tut, ist eben kein selbstbewusster Mann mit Optionen.
    Oder sagen wir sie zeigt dir die kalte Schulter, bleibt einsilbig, etc. Welcher selbstbewusste Mann macht dann da noch grossartig weiter? Keiner. Der fragt vielleicht ob ihr irgendeine Laus über die Leber gelaufen ist, oder ob er riecht als hätte er 10 Jahre nicht geduscht und wenn es dann noch nicht läuft, dann sucht er sich eine Dame die Lust hat sich mit ihm zu unterhalten.
    Ok, das ist jetzt vielleicht keine PU-konforme Ansicht, aber nicht alles was PU-konform ist, muss auch richtig sein
    Wer auf Biegen und Brechen HB10 xy abschleppen will, koste es auch seine eigene Integrität, dann haben wir es zweifelsfrei mit einem Fall der Marke Beta zu tun.
    Und das riecht besagte HB10 xy dann auch. Wer mit diesem Oo-muss-bestimmt-Bitchshield-brechen-Mindset an die Sache herangeht, der erschwert sich in der Realität eher das Game, als dass es es sich erleichtert.
  3. Like
    Thakos89 reacted to solas93 in Was will sie???   
    Danke Thakos, ich hatte schon die ganze Zeit das Gefühl das ich auf dem Holzweg bin. Das Fenster zu eskalieren war offen als ich ihr meine Liebe gestanden habe, jedoch ist sie sehr schüchtern und das das zusammen mit ihrer Reakion hat mich verunsichert. Was mir aber klar wurde, durch deine Antwort ist, das ich nichts zu verlieren habe. Ich werde mich nach Möglichkeit heute mit ihr treffen und deinen Rat beherzigen.
  4. Like
    Thakos89 got a reaction from solas93 in Was will sie???   
    Gut, kann man als für ihr Alter noch unreif bezeichnen, aber ich lass die Pauschalkeule mal stecken und das auch so stehen, ohne was festzumachen.
    Na, da hättest du aber eskalieren müssen. Nix mit langsam. Gerade deshalb nicht, weil ihr euch schon so oft getroffen habt und da NIX von dir kam.
    Jawoll, gleich das HB auf das Podest gehoben und ihm deine Liebe gestanden. Hat dich zunächst viel an Attraction gekostet. Zumal du bisher noch nicht mal zum Kuss angesetzt hast.
    Endlich eskalieren! Das, was du tust, kann man nicht als voranstürmen bezeichnen. Und ja, frag nach einem Date und warte nicht wieder auf einen Zufall, wo ihre Freundin dabei ist und du nur schwer eskalieren kannst.
  5. Like
    Thakos89 reacted to istunwichtig in Machen alle Frauen Shittests?   
    Deine Hartnäckigkeit ehrt dich.
    Und danke, die 18 hätte ich gern nochmal, jederzeit Ich hab leider schon das Alter erreicht, wo es mich mit Freude erfüllt, wenn man mich für jung und meinetwegen auch im Sinne von naiv hält :beauty: :beauty: :beauty: Dann bin ich ein Kind im Geiste. Sei es so.
    zu 1. Ich arbeite im Kundenverkehr und die Frequenz liegt so bei 60 täglich. Daher leider nicht machbar. Freundlich bin ich immer. Zuvorkommend auch. So wie man behandelt werden möchte. Privat muss es auch mal ohne Kunde ist König gehen
    2. 'Sorry, k.I.' ja das kann ich mal probieren, ok, warum nicht.
    Im Grunde ist es aber bei manchen eine Frechheit, dass sie es überhaupt probieren.
    3. Wenn du mir ernsthaft mit dem Spruch kommst, würd ich herzlich lachen Den Stempel richtig drück ich mir nicht auf, wer entscheidet schon über richtig oder falsch?? Aber ich stehe zu meinem Verhalten. Möge auch der Großteil jetzt schlecht von mir denken, gut, kann ich prima mit leben. Die Diskussion ist interessant und auch das Forum hat schöne Ansätze, ich lese gern hier :good:
    4. Darin hat sich bei mir nicht nur einer geübt, insofern immer her damit, ich bin eine ausdauernde und windige Versuchsratte. Nur verzettel dich nicht, das ging deinen Vorgängern so und dann waren sie in meiner Falle statt ich in ihrer :beauty:
  6. Like
    Thakos89 reacted to Alpha007 in Machen alle Frauen Shittests?   
    Ich denke, ich weiß, wo der Knackpunkt liegt.
    Erst bin ich davon ausgegangen, dass ich mich mit einer erwachsenen Frau unterhalte, aber jetzt vermute ich mal, dass du nicht älter als 18 bist, dir aufgrund deines Alters nicht die nötigen sozialen Kompetenzen aneignen konntest und aufgrund eines Jugendlichen Leichtsinns "über Leichen gehst".
    Daher möchte ich dir etwas auf den Weg mitgeben, ohne dich übrigens anfahren zu wollen. Was du daraus machst, ist allerdings deine Sache.
    1. Es gibt einfach Sachen, die falsch sind. Versuche dich möglichst oft in die Lage anderer Personen zu versetzen und denk darüber nach, wie du dich an ihrer Stelle fühlen würdest.
    2. Nur weil "Nett" nicht klappt, heißt es nicht, dass "Nett" nicht funktioniert. Du hast es falsch angewandt, das wars. Vermutlich bist du einfach nur zu sehr auf sie eingegangen und sie haben sich deshalb ein falsches Bild ausgemalt. Denk doch mal eine Sekunde darüber nach, das sind AFCs, ihr Leben hat im Vergleich zu deinem(also dem einer Frau) ein ähnliches Maßstab wie zu einem Bonsen in Monako und einem verhungernden Kind in Afrika. Kein Wunder, dass die sich gierend auf das letzte Tröpfchen Zuversicht stürzen. Versuchs doch einfach mal Probeweise so:
    Sobald sich das nächste Mal einer an dich ranmacht, sagst du einfach "Sorry, kein Interresse, ich meins nicht böse". Dann lass es aber auch wirklich gut sein und lass dich auch nicht auf Diskussionen ein. Wenn du das machst, hast du dich absolut richtig und sozial verhalten, wenn er ein Nein nicht akzeptiert und weitermacht, muss er mit den Konsequenzen leben.
    3. Wie du hier gesehen hast, hat man hier nicht gerade positiv auf deine Äußerungen reagiert. Das liegt daran, dass du ein unsoziales Verhalten durch dein Auftreten als "richtig" verkauft hast. Stell dir mal vor, ich würde bei dir und deiner besten Freundin einlaufen, meinen linken Arm über deine und meinen rechten über ihre Schulter legen und sagen: "Phähähä, Frauen sind ja sooooo selten dämlich, wenn man weiß, wie man es anstellt, kann sie jeder Trottel knallen und gleich danach in die Wüste schicken. Was kümmert es mich denn, wie sie sich dabei fühlen, man lebt nur einmal und Hauptsache ich hab meinen Spaß, oder was sagt ihr Mädels?" Nun, ich denke du verstehst, worauf ich hinauswill. Lesen---> Denken---> Schreiben.
    4. PU lernen heißt nicht, seinen Sinn für Anstand zu verlieren. Du kennst doch dieses Gefühl in deiner Brust, welches sie pulsierend ausfüllt. Richtig, ich spreche davon, sich zu verlieben. Ein PUA, der was von seinem Handwerk versteht, kann dir dieses Gefühl einfach mal so geben, just for Fun und insofern er obendrein die richtigen NLP- Kenntnisse hat, kann er dich dazu bringen, intensive Verlustängste zu entwickeln und dich seelisch kaputt machen. Selbst wenn er seinen Spaß dran hätte, möchtest du nicht, dass jemand das mit dir macht. Also tu du es solchen Leuten nicht gleich und achte mehr auf die Gefühle deiner Mitmenschen. Das wird dich auch im sozialen Miteinander, fernab des ganzen PU- Zeugs bereichern.
    Schlusswort:
    Ich meine es gut mit dir, also mach das Beste draus(oder auch nicht), Fräulein.
    In beiden Fällen: Viel Erfolg auf deinem künftigen Weg.
  7. Like
    Thakos89 got a reaction from RZ223 in Mein Anfang und meine Fragen..   
    Das wirkt abgespult, das wirkt vorbereitet, das wirkt unecht und unglaubwürdig. Es liegt ganz sicher nicht an dir, dass du nur Körbe bekommst, sondern ganz allein an deiner Vorgehenweise.
    Ist doch klar, dass das schief geht, wenn du NULL Vertrauen aufbaust und keinerlei Attraction. Du gehst indirekt ran und schiebst eine direkte Anmache nach. Völliger Selbstmord und hat Null mit PU zu tun.
    Ja, ich sag das so hart, weil du das NIE wieder machen darfst. Stattdessen:
    Wenn du indirekt öffnest, dann kannst du dem HB noch schnell sagen, warum du XY suchst und danach fragen, ob es aus der Stadt kommt, danach etwas über die Stadt erzählen, was dich stört und was du toll findest. Aber Hauptsache, du redest mit dem HB. Wenn ein Gespräch entsteht, dann kannst du dem HB sagen, dass du es sympathisch findest und closen.
    Bei direct kannst du mit dem Kompliment öffnen: Du hast eine interessante Ausstrahlung, wie heißt du? Und danach Smalltalk halten.
    Für beide Vorgehensweisen gilt: Ja kein Kompliment bezüglich des Aussehens, das hören die HBs DAUERND! Sag lieber was über ihre Ausstrahlung, dass du sie interessant findest. HBs wollen, dass man SIE kennenlernt und nicht ihr Aussehen. (Wenn du es zum Date schaffst, kann man gerne was zum Aussehen sagen, weil das HB ja dann eher davon ausgeht, dass du Interesse an IHM hast.)
    Wenn du nach einem Satz gleich meinst, das HB kennenlernen zu wollen, weil es dir gesagt hat, wo die Kirche X ist....da muss man doch selbst drauf kommen, dass das blöd rüberkommt. Versetz dich mal in die Lage einer Frau, die von einem Wildfremden angesprochen wird. Da ist es mE PFLICHT, sich mindestens 3min zu unterhalten.
  8. Like
    Thakos89 got a reaction from Fireblade in OG zuu gut?   
    Falls die Frage ernst gemeint ist, stell ich eine Gegenfrage: Kann es ein schlechtes Zeichen sein, Erfolg zu haben? Darüber hinaus: Was bringt es dir, wenn wir dir sagen, was normal ist und was nicht? Ändert das was an deinem Erfolg?
  9. Like
    Thakos89 got a reaction from Tomm in Anti-Mindfuck: Strategien gegen Panik beim Gamen und Gedanken, die einen zermürben   
    Einleitung: (Kann gerne überlesen werden)
    Den Beitrag hab ich deswegen geschrieben, weil der PU-Markt von Techniken überflutet ist, wie man Attraction erzeugt, Gespräche führt und Probleme wie Last-Minute-Resistance oder AMOGs löst, aber in keinem anderen Bereich wie der Gedankenwelt so wenig und doch so vieles geschrieben wird, was nicht so recht nützt. So ist doch z.B. die Fuck-ten-other-women-Technik (Kurz: Ftow)gegen die Oneitis nicht nur überholt, sondern bei vielen auch wertlos.
    Daher werde ich einige Techniken vorstellen, die mir seit den 3 Jahren, die ich PU betreibe, geholfen haben und die zum Großteil in der Psychologie angewandt werden. Wer sich unsicher ist, sollte die integrierten Gedankenexperimente machen und/oder einfach das, was ich beschrieben habe, ausprobieren.
    Die Oneitis
    Man liest und erlebt es immer wieder und an sich ist schon dieser Einleitungssatz zu viel…
    Deshalb gehe ich gleich zur Lösung des Problems über, wie man die „Die-eine-oder-keine-Seuche“ bekämpft.
    Ursachen für Oneitis:
    1.) Ihr habt kein Leben. Ich habe über die Jahre festgestellt, dass man die Formel aufstellen kann: Je weniger Hobbies (Beschäftigungen) man hat, desto größer ist die Chance, eine oder mehrere Oneitis zu bekommen. Es gibt einige Beiträge im Forum, an denen man das tatsächlich nachmessen kann. Ich möchte aber die Ersteller hier nicht vorführen und vielleicht ist der ein oder andere selbst schon über die Beiträge gestolpert oder kann diese Formel bei sich selbst anwenden und wird feststellen, dass sie stimmt. (Psycho)-logisch lässt sich das einfach erklären: Man hat große Lücken im Leben, die eine Frau füllen soll. Da frag ich mich aber: Wenn jemand in seinem Verein auf dem Siegertreppchen nach hartem Kampf bei was auch immer steht – kann das nicht noch erfüllender sein als Sex? Ich denke, mindestens gleichwertig. Aber wir brauchen gar nicht so hoch anzusetzen: Wenn ihr joggt und glaubt, ihr schafft den nächsten Kilometer nicht mehr, aber reißt euch zusammen und tut es doch, fühlt ihr euch wie die Götter. Ich will nicht darauf hinaus, jedem einzureden, dass eure Hobbys doch besser sind als Frauen. Sie sind die Voraussetzung für Frauen, so komisch sich das anhört.
    Je weniger Hobbies, je weniger Spaß im Leben, je weniger Ausstrahlung, je weniger Zufriedenheit und desto mehr Raum, den eine Frau nach eurer Meinung füllen muss.
    Die Formel lässt den logischen Rückschluss zu: Je weniger Raum übrig bleibt, den eine Frau füllen muss, desto mehr Tätigkeiten (Hobbies) habt ihr, desto mehr Spaß habt ihr, daraus folgend habt ihr mehr Ausstrahlung, seid zufriedener UND habt weniger Zeit, über die frauenlose Phase nachzudenken und geratet so nicht in negative Gedankenfallen, die euer ganzes InnerGame über Monate lahm legen können und werden!
    Zwar sagt die PU-Schulmedizin, dass man bei Oneitis Ftow anwenden soll, also mit genug anderen Frauen Sex haben soll, damit die Oneitis verschwindet. Aber erstens kommt ihr so gut wie nicht dazu, wenn euer Leben nicht erfüllt ist und selbst, wenn es klappt, dann wird DIESE Frau die nächste Oneitis und das Spiel beginnt von vorne. Diese Geschichte verbirgt sich hinter dem einfachen Satz: „Bring dein Leben auf die Reihe“, den man immer als so selbstverständlich abtut, aber in Wirklichkeit nicht wusste, was dahinter steckt.
    2.) Ihr habt zu wenig Erfahrung mit Frauen. Ich kann nicht auf wissenschaftlicher Ebene eine exakte Erklärung abliefern, wie genau Gefühle mit dem Denken und Trieben verzahnt sind, aber sie sind es. Das wird daran deutlich, dass ihr Oneitis wegen genanntem Grund habt. Denn wenn euch die Erfahrung mit Frauen fehlt, fehlen euch viele Schubladen für Frauentypen, die eigentlich in großer Anzahl und vor allem prall gefüllt vorhanden sein sollten. Keiner kann sich dagegen wehren: Sobald wir jemanden kennenlernen, wird er unterbewusst in eine Schublade gesteckt und wir wissen was mit ihm anzufangen oder nicht. Das ist alles noch viel zu oberflächlich, aber soll als Erklärung ausreichen, um zu verstehen, worauf ich hinaus will. Ohne Schublade für einen Frauentyp fehlen logischerweise auch der Inhalt dieser Schublade und die Möglichkeit, die Infos, die man beim Flirten mit dieser Frau X sammelt, mit diesem Inhalt abzugleichen. Was dann passiert, kennen wir aus der Pubertät: „Ich hab mich in Mädel X verliebt“. Dann nach 1 Woche macht man wieder Schluss mit ihm. Das ist ja nicht blöd, weil es unreif ist, sondern von der Natur so eingerichtet, dass wir Erfahrungen sammeln und hat man die nicht, verhält man sich eben diesem pubertären Stand gemäß. Ja, dann kann man ja Ftow anwenden, wäre der logische Schluss. Irgendwo muss die Erfahrung ja herkommen. Doch hier kann der Oneitis-Druck auch durch meine bereits vorgestellte „Technik“ reduziert werden. Dass das nicht die Erfahrung ersetzt, liegt auf der Hand, aber was stört euch an der Oneitis? Die Gedanken an die Oneitis oder die daraus folgenden schlechten Gefühle? Wohl eher letzteres. Und wenn man diese auch reduzieren kann, kann Ftow auch was bringen. Die Technik dazu, diese Gefühle zu kontrollieren, erläutere ich im nächsten Teil (Auch wenn ich erst etwas ausholen muss).
    „Ich muss jetzt eine Frau / x Frauen bekommen!“
    Das ist meist der Gedanke hinter diesen Gefühlen. Hier ist es wieder wichtig, dass ihr die Ursache für euch persönlich klärt.
    1. Gesellschaft: „Pflichten“ wie, dass man zu einem gewissen Alter Sex gehabt haben sollte.
    Gut, als Fortgeschrittener wird das eher nicht der Fall sein, aber der Vollständigkeit halber erwähne ich es.
    2. Druck aus selbst gesetzten Motiven: Suche nach Nähe, nach Bestätigung, ein begehrter Mensch zu sein und und und.
    Im ersten Fall muss man erkennen, dass sich das ganze Leben um einen selbst dreht. Das soll nicht dazu führen, dass jeder zu einem Egoist wird, aber man SELBST ist für sein Handeln verantwortlich und nur man SELBST kann sein Schicksal in die Hand nehmen. Wenn ihr euch auf die erst beste (vielleicht noch sehr unschöne Frau) Frau einlasst, egal ob sex- oder beziehungstechnisch, obwohl ihr diese nicht wirklich begehrt, übernehmen die „anderen“ dann auch Verantwortung dafür? Ich kenne z.B. Leute, die das erste Mal bei einer Prostituierten hatten und es heute bereuen. Wo sind hier „die anderen“? Können sie das rückgängig machen? Das Bedauern ist EURES und nicht das der anderen und das schleppt ihr in dem Beispielfall euer Leben lang mit euch rum. „Ja gut, das ist ein Extremfall, das passiert mir nie“ denkt jetzt der ein oder andere. Dann soll derjenige mal nachdenken, was denn anderes „schönes“ passiert ist, bei dem er auf „die anderen“ gehört hat und auf die Nase fiel. Da muss es sich nicht um Frauen handeln…Hat man erst mal erkannt, dass man selbst bestimmt, wann was im Leben geschieht, erkennt man auch, dass es keine Normen von anderen gibt. Denn die Norm setzt IHR selbst. Ihr seid es ja auch, die sich für den Beruf X und Hobby X entscheiden oder hört ihr da auch auf die anderen? Wo ist der Unterschied dabei, wenn euch geraten wird, dass ihr nicht Beruf X machen sollt, ihr ihn trotzdem lernt und euch gesagt wird, dass ihr bis Zeitpunkt X Sex gehabt haben sollt und es nicht habt?
    Um auf eure Antwort einzugehen: Warum hört ihr dann in Sachen Sex nicht auch auf euch selbst?
    Nr. 2 ist etwas langwieriger. Hier hab ich mit NLP gute Erfahrungen gemacht. (Obwohl ich es allgemein nicht als DIE Lösung betrachte) Hier nützt auch nur Selbstreflexion. Oft erkennt man bereits, dass die Taktik zur Oneitis das Problem löst. Des Weiteren kann man sich folgende Fragen stellen und anhand der Antworten ein Mantra entwickeln:
    Was bringt es mir, wenn ich mich unter Druck setze? Hab ich damit mehr Erfolg?
    Hier wird man wohl sicher verneinen müssen und kann sich z.B. den Satz vorsagen: „Wenn es bei der nächsten nicht klappt, verliere ich dadurch nichts, denn im Moment steht der „Zähler“ eh auf Null“. Den sagt man sich immer wieder vor, wenn man eine „Druckphase“ hat. Insbesondere kann man dadurch trainieren, dass man sich eine Zeit lang verbietet, eine schöne Frau anzusprechen, wenn sie gerade gegenwärtig ist und sich stattdessen den Satz vorsagt. Das ist keine Zauberformel, sondern ein Satz, der irgendwann im Unterbewusstsein abgelagert wird und den Druck reduziert. Und nochmal, das hier ist keine individuelle Leistung – jeder muss eine Antwort auf die obige Frage entwickeln und das „Warum“ in dem Mantra-Satz beantworten. Hier auch keine Garantie, dass es funktioniert. Ich bin kein Diplom-Psychologe und selbst der kann keinen Erfolg garantieren.
    Gedanken kontrollieren eure Gefühle
    Während man das dargestellte Vorgehen auf die Oneitis anwenden kann und Erfolg haben wird, wird man beim Ansprechen generell noch leicht bis mittelschwer Panik haben. Jetzt geht es nicht darum, die Gedanken zu kontrollieren, sondern die Gefühle. Ganz einfach: Stellt euch vor, wie ihr die gewünschte Frau ohne Druck und Panik ansprecht und bei Wiederholung werdet ihr feststellen, dass die negativen Gefühle minimiert werden. Ziemlich unglaubwürdig, oder? Zweifler lade ich gern mal auf ein Gedankenexperiment ein:
    Sprecht 10x hintereinander und abwechselnd „Messwechsel“ und „Wachsmaske“ aus.
    Noch nicht weiter lesen.
    Gar nicht so leicht. Jetzt stellt euch vor, wie ihr diese Worte aussprecht, 10x hintereinander und abwechselnd. Fertig? Dann sprecht die Worte jetzt tatsächlich im selben Schema aus. War doch jetzt gar nicht mehr so schwer, oder?
    Das Denken hat euren Körper, in diesem Fall eure Aussprache trainiert. Das, was euer Körper kann, können eure Gedanken auch trainieren. Es wird also nichts bringen, sich vorzustellen, mit den Armen zu wedeln und wie ein Vogel zu fliegen. Aber das Prinzip dürfte nun klar sein.
    Als zweites Experiment könnt ihr mal versuchen, euch vorzustellen, eure rechte Hand in der Luft im Uhrzeigersinn zu drehen und euer rechtes Bein gegen den Uhrzeigersinn. Tut das ein paar Mal, es dauert nicht lange, bis der Kopf weh tut. Jetzt probiert ihr diesen Prozess mal tatsächlich. Läuft einfacher als in der Vorstellung?
    Wenn ihr mal Literatur zur Schlagfertigkeit gelesen habt, werden wohl alle gelesen haben, dass sie erlernbar ist und zwar durch Vorbereitung. Auch hier stellt ihr euch doch vor, angegriffen zu werden und auf diesen Angriff die passende, gelernte Antwort zu geben und die, die das eifrig getan haben, haben gemerkt: Das funktioniert ja! Ihr trainiert einfach euer Unterbewusstsein. Kein Hokuspokus, keine Uri-Geller Tricks. Was ich geschrieben habe, lässt sich auf noch viel mehr anwenden, als auf Ansprechangst. Wichtig ist nur, das passende Mantra für die Gedanken und die passende Vorstellung für die Gefühle zu haben.
  10. Like
    Thakos89 got a reaction from Alpha007 in Machen alle Frauen Shittests?   
    Merkt ihr gerade nicht, dass wir 1. stark vom Thema abweichen und 2. es doch irgendwie blöd ist, wenn ein einziges Mädel mit seinen "erfolgreichen" Vermeidungsstrategien zig Beiträge ungewollt provoziert, die ins Leere gehen. Und das nachdem wir rausgefunden haben, dass sie kein Problem damit hat. Es gibt in Deutschland sicher mindestens 20 weitere Mädels, die sich so aufführen, aber regt ihr euch drüber auf, wenn ihr es nicht selbst erlebt, oder sie sich hier nicht zu Wort melden? Eben nicht. Denn ihr Verhalten ist nicht das Problem, sondern das, was wir davon denken.
    Und wir denken auch, es ändern zu müssen, weil es uns nicht passt. Sind bisher irgendwo Tatsachen beteiligt? Nein, es geht hier rein um Einstellungssachen und die daraus folgende Wirkung. Jetzt das Problem, das einige schon erkannt haben. Man kann andere nicht ändern, sondern sie müssen selbst auf die Nase fallen oder auch nicht. Denn hier sieht man schön: Beide Seiten sind in ihrem eigenen Reich und da kann KEINER eindringen. Der Psychologe kann einem auch nur die Tür zeigen. Durchgehen tut man immer selbst, oder auch nicht. (10€ fürs Phrasenschwein:|)
    Genau deswegen ist es sinnlos, istdochegal bekehren zu wollen.
    Ich sehe das so wie Fry. Das ist nicht esoterisch, sondern ein natürliches Gesetz: Das was du aussendest, bekommst du zurück. Und irgendwann kann istdochegal auch mal an den falschen kommen, der die Ignoranz nicht so nett findet und dann ein Drink in ihrem Gesicht das kleinere Übel ist. So abwegig ist das noch nicht mal, wenn man sich bereits die Reaktionen alleine auf ihren Beitrag betrachtet. Und wir sind im Schnitt keine Bande aus Berserkern, sondern Leute, die eher mit sich im Reinen sind als das, was man im Schnitt so in der Disse findet. Waidmanns Heil!
  11. Like
    Thakos89 reacted to Asperus in Machen alle Frauen Shittests?   
    Hallo,
    danke für eure Meinungen und Gedanken dazu. Dass Shittests nicht immer leichte Angriffe sind, war mir nicht bewusst, aber es ist eigentlich logisch. Und dass jeder Mensch testet eigentlich auch - wenn ich jemanden komisch (also inkongruent) finde, egal ob männlich oder weiblich, dann frage ich auch in ähnlichem Stile nach, damit ich mir meine Meinung bilden kann.
    Wenn sie also keine verbalen Shittests macht, dann hat sie mich also entweder bereits als kongruent eingestuft, testet mich anders oder ist eben eher auf freundschaftlicher Basis mit mir unterwegs.
    @Lady
    Weiß jetzt nicht, ob du das ironisch gemeint hast, aber ich bin wie gesagt kein Mystery-Fan. Seine Methoden haben viel mit Manipulation zu tun, auch wenn er es als 'Stimulation' beschreibt, aber für mich geht das so gar nicht. Dieses HB UG HSE LSE-Gerede habe ich als 'Illustration' verwendet, damit ich mir eine Wall of Text erspare.
    Ich bin mir sicher, dass nicht alle Frauen ihr Selbstbewusstsein aus ihrem Aussehen ziehen, aber du wirst mir doch nicht widersprechen, wenn ich behaupte, dass wenn eine Frau an einem Abend 10x angelabert wird, wird sie merken, dass sie gefragt ist. Passiert das dann Freitags und Samstags, also 2x pro Woche haben wir im Monat 80 Appraoches, abgesehen von den spontanen, eher seltenen Approaches im Supermarkt oder auf der Straße.
    Wenn ich also 80 Mal im Monat eine Sache höre - und wenn mir jemand 80x sagt, ich sehe aus wie Kevin Kostner, dann werde ich das auch irgendwann glauben. Je besser also eine Frau aussieht (und sich natürlich herrichtet), umso mehr Approaches wird sie bekommen, was wiederum ihr Selbstbewusstsein steigern wird. In diesem Kontext habe ich das gemeint und in keinem anderen.
    Und wenn nun eine "HB4" da rumsteht, die an einem Abend 1x angesprochen wird, weil Heinz mal Feuer haben will, dann wird sie froh sein, wenn sich eine Person für sie interessiert. Diese wird sie dann auch nicht all zu viel testen wollen, aus der Befürchtung heraus, sie könnte ihn vertreiben.
  12. Like
    Thakos89 reacted to gkawa92 in Machen alle Frauen Shittests?   
    Achso und du guckst im Club beim Erstkontakt, ob der Typ ausreichend philosophische Fähigkeiten mit sich bringt ...
  13. Like
    Thakos89 got a reaction from Asperus in Machen alle Frauen Shittests?   
    Meine Meinung: Mystery bringt PU (fast) falsch rüber. Das liegt zum einen an seinen Übertreibungen, zum anderen an Kategorisierungen, obwohl es manchmal nichts zu kategorisieren gibt. Wenn man andere Bücher VOR MM gelesen hat und genug Erfahrung im PU hat, sieht man MM mit anderen Augen, aber das ist wieder eine andere Geschichte. Ich warne nur davor, die Dinge so totalitär wie Mystery zu sehen. Das nur fürs Unterbewusstsein.
    Meine Erfahrungen: Ich bekomme so gut wie nie Shittests. Als ich mit PU anfing, war das auch (fast) nie der Fall. Kann an meiner Persönlichkeit liegen, kann auch daran liegen, dass ich nen guten Riecher für meine "richtigen" HBs hab. Ich spreche nur die an, die mir 100%ig gefallen und solche shittesten mich kaum. Ich denke daher, dass es schon auf die Persönlichkeit der Frau ankommt. Auch auf das Alter. Von den jüngeren bekommst du eher mal einen dummen Spruch gedrückt. Aus infantilem "Ich mach jetzt mal auf hard-to-get!" oder weiß der Geier welchen Gründen. Zudem ist es ein DERBER Irrglaube, (den Mystery wohl in die Welt gesetzt hat), dass es bei 10ern Standard ist, dass sie testen und zig Schichten Bitchshield haben. Es kommt darauf an, wie kongruent du wirkst, wie du das HB behandelst und darauf, ob es eher ein Vamp ist oder ein "Nice-Girl".
    Neulich hab ich eine HB 6 kennengelernt. Die hab ich nicht gegamt, sie war auch vergeben und hatte den Freund dabei. Aufgrund der Vorgeschichte, die ich hier mal nicht nennen will, hab ich sie unbedingt aus der Reserve locken müssen und ein wenig "nett provoziert". (Nicht, dass ich sie nicht leidern kann, im Gegenteil, aber die Vorgeschichte sprengt den Rahmen) Bis zu dem Zeitpunkt war sie schüchtern und nett und danach hagelte es Shittests ohne Ende. Und ich will auch in der Terminologie bleiben, denn HBs testen auch, wenn sie vergeben sind. (Denn woher wissen sie, ob der "neue" vielleicht doch besser ist, als der "aktuelle" Herr?)
    Man sieht hier 2 Dinge: Auch eher "niedrige" HBs können zur Shittest-Furie werden, das muss nichts mit dem Aussehen zu tun haben. Zum anderen können vermeintlich "shittest-arme" HBs sich schnell verwandeln, wenn man sein Verhalten ihnen gegenüber ändert.
    Mach ja nicht den Fehler und glaube, du bist im falschen Film, wenn das HB Interesse hat, aber die Tests fehlen. Es gibt so viele Faktoren, die darauf Einfluss haben und ich habe den Eindruck, dich hat die Theorie erobert. Wenn du an den Punkt kommst, wo du solche Gedanken bekommst...schmeiß die PU-Literatur in die Ecke!
  14. Like
    Thakos89 got a reaction from Fuffie in Attraction vs Natural   
    Sei ehrlich zu dir selbst: Dein Kumpel stellt sich nach deinem Attraction-Theater nicht einfach vor dein HB und es liegt ihm seufzend zu Füßen ohne dass er was gesagt hat. Klar hat mancher "aus dem Stand heraus" mehr Anziehungskraft auf Frauen als andere, aber das ist nur ein Start-Bonus. Wenn du wirklich so viel Attraction erzeugt hättest, dann hätte dich dein HB am Ende auch nicht ignoriert, als dein Freund auf den Plan trat. Du willst jetzt wissen, wie man mehr Attraction aufbaut?
    Hast du aus dem Sammelsurium des Forums das rausgepickt, was dir hilft und fest ins Game eingebaut, erhöhen nur noch 2 Dinge deine Attraction: Ein solides InnerGame und ein HB, das zu DIR passt. Am besten beides gleichzeitig. Du kannst nicht jede Frau haben, ebenso wenig wie dein Kumpel. Aber vielleciht hat er in dieser Situation besser zum Genpool deines HBs gepasst als du - TROTZ deines Attractionaufbaus. Denn genau genommen ist JEDER ein Natural. Die, die Probleme mit Frauen haben, müssen nur geschliffen werden, sodass die Frau am Ende zwischen den daliegenden Edelsteinen wählen kann. Wenn ihr der Rubin besser gefällt als der Smaragd, ist das so, aber deshalb ist der Smaragd kein hässlicher Stein oder nicht genug geschliffen.
    Zudem war das jetzt ein Einzelfall und du kannst auch gar nicht wissen, ob die Attraction am Ende weg war. Denn hast du nochmal versucht, das HB zu küssen? Zu isolieren? Davon lese ich nichts.
    Auch wenn ich falsch liege und meine Ausführungen zum "Manchmal passt es halt nicht" hier nicht zuträfen, hast du doch nicht alles in dem Moment ausgeschöpft, um ganz sicher zu sein, ob du nicht doch eine Chance hattest. Wenn das wieder vorkommen sollte, dann mach mit deinem Kumpel ein Fingerzeichen aus, das du ihm gibst, wenn du an nem HB bist, von dem er die Finger lassen soll. Hoffen wir mal, dass er das dann erkennt, wenn er betrunken ist. Ansonsten...vielleicht mal ohne Mr. Perfekt weggehen?
  15. Like
    Thakos89 got a reaction from havefun in Attraction vs Natural   
    Sei ehrlich zu dir selbst: Dein Kumpel stellt sich nach deinem Attraction-Theater nicht einfach vor dein HB und es liegt ihm seufzend zu Füßen ohne dass er was gesagt hat. Klar hat mancher "aus dem Stand heraus" mehr Anziehungskraft auf Frauen als andere, aber das ist nur ein Start-Bonus. Wenn du wirklich so viel Attraction erzeugt hättest, dann hätte dich dein HB am Ende auch nicht ignoriert, als dein Freund auf den Plan trat. Du willst jetzt wissen, wie man mehr Attraction aufbaut?
    Hast du aus dem Sammelsurium des Forums das rausgepickt, was dir hilft und fest ins Game eingebaut, erhöhen nur noch 2 Dinge deine Attraction: Ein solides InnerGame und ein HB, das zu DIR passt. Am besten beides gleichzeitig. Du kannst nicht jede Frau haben, ebenso wenig wie dein Kumpel. Aber vielleciht hat er in dieser Situation besser zum Genpool deines HBs gepasst als du - TROTZ deines Attractionaufbaus. Denn genau genommen ist JEDER ein Natural. Die, die Probleme mit Frauen haben, müssen nur geschliffen werden, sodass die Frau am Ende zwischen den daliegenden Edelsteinen wählen kann. Wenn ihr der Rubin besser gefällt als der Smaragd, ist das so, aber deshalb ist der Smaragd kein hässlicher Stein oder nicht genug geschliffen.
    Zudem war das jetzt ein Einzelfall und du kannst auch gar nicht wissen, ob die Attraction am Ende weg war. Denn hast du nochmal versucht, das HB zu küssen? Zu isolieren? Davon lese ich nichts.
    Auch wenn ich falsch liege und meine Ausführungen zum "Manchmal passt es halt nicht" hier nicht zuträfen, hast du doch nicht alles in dem Moment ausgeschöpft, um ganz sicher zu sein, ob du nicht doch eine Chance hattest. Wenn das wieder vorkommen sollte, dann mach mit deinem Kumpel ein Fingerzeichen aus, das du ihm gibst, wenn du an nem HB bist, von dem er die Finger lassen soll. Hoffen wir mal, dass er das dann erkennt, wenn er betrunken ist. Ansonsten...vielleicht mal ohne Mr. Perfekt weggehen?
  16. Like
    Thakos89 reacted to Lady in ...Es wird Zeit für die Praxis   
    Die Kerle dort sind alle primitive Affen, die sich ständig prügeln und gegen Mülleimer treten, aber die Frauen sind allesamt kultivierte Wesen und begeistern sich über alle Maßen für jemanden mit Studium, ohne Mülleimeraffinität und ohne Benz. Aha. Finde den Fehler
  17. Like
    Thakos89 reacted to spoon in Attraction vs Natural   
    Arbeite an deinem IG und versuche deinen Kumpel als wing zu gewinnen.
    Nicht nur, dass er dir dann helfen kann, du kannst ihm genauso helfen.
    Und hebe Naturals nicht auf ein Podest ... die kochen auch nur mit Wasser.
    Und Probleme haben die genauso wie wir. Ein Natural hat zumeist nicht die Kenntnis um die Gründe seines Versagen im game wenn es dann mal passiert, und das trifft diese Menschen dann zum Teil härter als uns.
    In diesem Sinne,
    der spoon
  18. Like
    Thakos89 got a reaction from skyload in Attraction vs Natural   
    Sei ehrlich zu dir selbst: Dein Kumpel stellt sich nach deinem Attraction-Theater nicht einfach vor dein HB und es liegt ihm seufzend zu Füßen ohne dass er was gesagt hat. Klar hat mancher "aus dem Stand heraus" mehr Anziehungskraft auf Frauen als andere, aber das ist nur ein Start-Bonus. Wenn du wirklich so viel Attraction erzeugt hättest, dann hätte dich dein HB am Ende auch nicht ignoriert, als dein Freund auf den Plan trat. Du willst jetzt wissen, wie man mehr Attraction aufbaut?
    Hast du aus dem Sammelsurium des Forums das rausgepickt, was dir hilft und fest ins Game eingebaut, erhöhen nur noch 2 Dinge deine Attraction: Ein solides InnerGame und ein HB, das zu DIR passt. Am besten beides gleichzeitig. Du kannst nicht jede Frau haben, ebenso wenig wie dein Kumpel. Aber vielleciht hat er in dieser Situation besser zum Genpool deines HBs gepasst als du - TROTZ deines Attractionaufbaus. Denn genau genommen ist JEDER ein Natural. Die, die Probleme mit Frauen haben, müssen nur geschliffen werden, sodass die Frau am Ende zwischen den daliegenden Edelsteinen wählen kann. Wenn ihr der Rubin besser gefällt als der Smaragd, ist das so, aber deshalb ist der Smaragd kein hässlicher Stein oder nicht genug geschliffen.
    Zudem war das jetzt ein Einzelfall und du kannst auch gar nicht wissen, ob die Attraction am Ende weg war. Denn hast du nochmal versucht, das HB zu küssen? Zu isolieren? Davon lese ich nichts.
    Auch wenn ich falsch liege und meine Ausführungen zum "Manchmal passt es halt nicht" hier nicht zuträfen, hast du doch nicht alles in dem Moment ausgeschöpft, um ganz sicher zu sein, ob du nicht doch eine Chance hattest. Wenn das wieder vorkommen sollte, dann mach mit deinem Kumpel ein Fingerzeichen aus, das du ihm gibst, wenn du an nem HB bist, von dem er die Finger lassen soll. Hoffen wir mal, dass er das dann erkennt, wenn er betrunken ist. Ansonsten...vielleicht mal ohne Mr. Perfekt weggehen?
  19. Like
    Thakos89 got a reaction from TKeyWhy in Anti-Mindfuck: Strategien gegen Panik beim Gamen und Gedanken, die einen zermürben   
    Einleitung: (Kann gerne überlesen werden)
    Den Beitrag hab ich deswegen geschrieben, weil der PU-Markt von Techniken überflutet ist, wie man Attraction erzeugt, Gespräche führt und Probleme wie Last-Minute-Resistance oder AMOGs löst, aber in keinem anderen Bereich wie der Gedankenwelt so wenig und doch so vieles geschrieben wird, was nicht so recht nützt. So ist doch z.B. die Fuck-ten-other-women-Technik (Kurz: Ftow)gegen die Oneitis nicht nur überholt, sondern bei vielen auch wertlos.
    Daher werde ich einige Techniken vorstellen, die mir seit den 3 Jahren, die ich PU betreibe, geholfen haben und die zum Großteil in der Psychologie angewandt werden. Wer sich unsicher ist, sollte die integrierten Gedankenexperimente machen und/oder einfach das, was ich beschrieben habe, ausprobieren.
    Die Oneitis
    Man liest und erlebt es immer wieder und an sich ist schon dieser Einleitungssatz zu viel…
    Deshalb gehe ich gleich zur Lösung des Problems über, wie man die „Die-eine-oder-keine-Seuche“ bekämpft.
    Ursachen für Oneitis:
    1.) Ihr habt kein Leben. Ich habe über die Jahre festgestellt, dass man die Formel aufstellen kann: Je weniger Hobbies (Beschäftigungen) man hat, desto größer ist die Chance, eine oder mehrere Oneitis zu bekommen. Es gibt einige Beiträge im Forum, an denen man das tatsächlich nachmessen kann. Ich möchte aber die Ersteller hier nicht vorführen und vielleicht ist der ein oder andere selbst schon über die Beiträge gestolpert oder kann diese Formel bei sich selbst anwenden und wird feststellen, dass sie stimmt. (Psycho)-logisch lässt sich das einfach erklären: Man hat große Lücken im Leben, die eine Frau füllen soll. Da frag ich mich aber: Wenn jemand in seinem Verein auf dem Siegertreppchen nach hartem Kampf bei was auch immer steht – kann das nicht noch erfüllender sein als Sex? Ich denke, mindestens gleichwertig. Aber wir brauchen gar nicht so hoch anzusetzen: Wenn ihr joggt und glaubt, ihr schafft den nächsten Kilometer nicht mehr, aber reißt euch zusammen und tut es doch, fühlt ihr euch wie die Götter. Ich will nicht darauf hinaus, jedem einzureden, dass eure Hobbys doch besser sind als Frauen. Sie sind die Voraussetzung für Frauen, so komisch sich das anhört.
    Je weniger Hobbies, je weniger Spaß im Leben, je weniger Ausstrahlung, je weniger Zufriedenheit und desto mehr Raum, den eine Frau nach eurer Meinung füllen muss.
    Die Formel lässt den logischen Rückschluss zu: Je weniger Raum übrig bleibt, den eine Frau füllen muss, desto mehr Tätigkeiten (Hobbies) habt ihr, desto mehr Spaß habt ihr, daraus folgend habt ihr mehr Ausstrahlung, seid zufriedener UND habt weniger Zeit, über die frauenlose Phase nachzudenken und geratet so nicht in negative Gedankenfallen, die euer ganzes InnerGame über Monate lahm legen können und werden!
    Zwar sagt die PU-Schulmedizin, dass man bei Oneitis Ftow anwenden soll, also mit genug anderen Frauen Sex haben soll, damit die Oneitis verschwindet. Aber erstens kommt ihr so gut wie nicht dazu, wenn euer Leben nicht erfüllt ist und selbst, wenn es klappt, dann wird DIESE Frau die nächste Oneitis und das Spiel beginnt von vorne. Diese Geschichte verbirgt sich hinter dem einfachen Satz: „Bring dein Leben auf die Reihe“, den man immer als so selbstverständlich abtut, aber in Wirklichkeit nicht wusste, was dahinter steckt.
    2.) Ihr habt zu wenig Erfahrung mit Frauen. Ich kann nicht auf wissenschaftlicher Ebene eine exakte Erklärung abliefern, wie genau Gefühle mit dem Denken und Trieben verzahnt sind, aber sie sind es. Das wird daran deutlich, dass ihr Oneitis wegen genanntem Grund habt. Denn wenn euch die Erfahrung mit Frauen fehlt, fehlen euch viele Schubladen für Frauentypen, die eigentlich in großer Anzahl und vor allem prall gefüllt vorhanden sein sollten. Keiner kann sich dagegen wehren: Sobald wir jemanden kennenlernen, wird er unterbewusst in eine Schublade gesteckt und wir wissen was mit ihm anzufangen oder nicht. Das ist alles noch viel zu oberflächlich, aber soll als Erklärung ausreichen, um zu verstehen, worauf ich hinaus will. Ohne Schublade für einen Frauentyp fehlen logischerweise auch der Inhalt dieser Schublade und die Möglichkeit, die Infos, die man beim Flirten mit dieser Frau X sammelt, mit diesem Inhalt abzugleichen. Was dann passiert, kennen wir aus der Pubertät: „Ich hab mich in Mädel X verliebt“. Dann nach 1 Woche macht man wieder Schluss mit ihm. Das ist ja nicht blöd, weil es unreif ist, sondern von der Natur so eingerichtet, dass wir Erfahrungen sammeln und hat man die nicht, verhält man sich eben diesem pubertären Stand gemäß. Ja, dann kann man ja Ftow anwenden, wäre der logische Schluss. Irgendwo muss die Erfahrung ja herkommen. Doch hier kann der Oneitis-Druck auch durch meine bereits vorgestellte „Technik“ reduziert werden. Dass das nicht die Erfahrung ersetzt, liegt auf der Hand, aber was stört euch an der Oneitis? Die Gedanken an die Oneitis oder die daraus folgenden schlechten Gefühle? Wohl eher letzteres. Und wenn man diese auch reduzieren kann, kann Ftow auch was bringen. Die Technik dazu, diese Gefühle zu kontrollieren, erläutere ich im nächsten Teil (Auch wenn ich erst etwas ausholen muss).
    „Ich muss jetzt eine Frau / x Frauen bekommen!“
    Das ist meist der Gedanke hinter diesen Gefühlen. Hier ist es wieder wichtig, dass ihr die Ursache für euch persönlich klärt.
    1. Gesellschaft: „Pflichten“ wie, dass man zu einem gewissen Alter Sex gehabt haben sollte.
    Gut, als Fortgeschrittener wird das eher nicht der Fall sein, aber der Vollständigkeit halber erwähne ich es.
    2. Druck aus selbst gesetzten Motiven: Suche nach Nähe, nach Bestätigung, ein begehrter Mensch zu sein und und und.
    Im ersten Fall muss man erkennen, dass sich das ganze Leben um einen selbst dreht. Das soll nicht dazu führen, dass jeder zu einem Egoist wird, aber man SELBST ist für sein Handeln verantwortlich und nur man SELBST kann sein Schicksal in die Hand nehmen. Wenn ihr euch auf die erst beste (vielleicht noch sehr unschöne Frau) Frau einlasst, egal ob sex- oder beziehungstechnisch, obwohl ihr diese nicht wirklich begehrt, übernehmen die „anderen“ dann auch Verantwortung dafür? Ich kenne z.B. Leute, die das erste Mal bei einer Prostituierten hatten und es heute bereuen. Wo sind hier „die anderen“? Können sie das rückgängig machen? Das Bedauern ist EURES und nicht das der anderen und das schleppt ihr in dem Beispielfall euer Leben lang mit euch rum. „Ja gut, das ist ein Extremfall, das passiert mir nie“ denkt jetzt der ein oder andere. Dann soll derjenige mal nachdenken, was denn anderes „schönes“ passiert ist, bei dem er auf „die anderen“ gehört hat und auf die Nase fiel. Da muss es sich nicht um Frauen handeln…Hat man erst mal erkannt, dass man selbst bestimmt, wann was im Leben geschieht, erkennt man auch, dass es keine Normen von anderen gibt. Denn die Norm setzt IHR selbst. Ihr seid es ja auch, die sich für den Beruf X und Hobby X entscheiden oder hört ihr da auch auf die anderen? Wo ist der Unterschied dabei, wenn euch geraten wird, dass ihr nicht Beruf X machen sollt, ihr ihn trotzdem lernt und euch gesagt wird, dass ihr bis Zeitpunkt X Sex gehabt haben sollt und es nicht habt?
    Um auf eure Antwort einzugehen: Warum hört ihr dann in Sachen Sex nicht auch auf euch selbst?
    Nr. 2 ist etwas langwieriger. Hier hab ich mit NLP gute Erfahrungen gemacht. (Obwohl ich es allgemein nicht als DIE Lösung betrachte) Hier nützt auch nur Selbstreflexion. Oft erkennt man bereits, dass die Taktik zur Oneitis das Problem löst. Des Weiteren kann man sich folgende Fragen stellen und anhand der Antworten ein Mantra entwickeln:
    Was bringt es mir, wenn ich mich unter Druck setze? Hab ich damit mehr Erfolg?
    Hier wird man wohl sicher verneinen müssen und kann sich z.B. den Satz vorsagen: „Wenn es bei der nächsten nicht klappt, verliere ich dadurch nichts, denn im Moment steht der „Zähler“ eh auf Null“. Den sagt man sich immer wieder vor, wenn man eine „Druckphase“ hat. Insbesondere kann man dadurch trainieren, dass man sich eine Zeit lang verbietet, eine schöne Frau anzusprechen, wenn sie gerade gegenwärtig ist und sich stattdessen den Satz vorsagt. Das ist keine Zauberformel, sondern ein Satz, der irgendwann im Unterbewusstsein abgelagert wird und den Druck reduziert. Und nochmal, das hier ist keine individuelle Leistung – jeder muss eine Antwort auf die obige Frage entwickeln und das „Warum“ in dem Mantra-Satz beantworten. Hier auch keine Garantie, dass es funktioniert. Ich bin kein Diplom-Psychologe und selbst der kann keinen Erfolg garantieren.
    Gedanken kontrollieren eure Gefühle
    Während man das dargestellte Vorgehen auf die Oneitis anwenden kann und Erfolg haben wird, wird man beim Ansprechen generell noch leicht bis mittelschwer Panik haben. Jetzt geht es nicht darum, die Gedanken zu kontrollieren, sondern die Gefühle. Ganz einfach: Stellt euch vor, wie ihr die gewünschte Frau ohne Druck und Panik ansprecht und bei Wiederholung werdet ihr feststellen, dass die negativen Gefühle minimiert werden. Ziemlich unglaubwürdig, oder? Zweifler lade ich gern mal auf ein Gedankenexperiment ein:
    Sprecht 10x hintereinander und abwechselnd „Messwechsel“ und „Wachsmaske“ aus.
    Noch nicht weiter lesen.
    Gar nicht so leicht. Jetzt stellt euch vor, wie ihr diese Worte aussprecht, 10x hintereinander und abwechselnd. Fertig? Dann sprecht die Worte jetzt tatsächlich im selben Schema aus. War doch jetzt gar nicht mehr so schwer, oder?
    Das Denken hat euren Körper, in diesem Fall eure Aussprache trainiert. Das, was euer Körper kann, können eure Gedanken auch trainieren. Es wird also nichts bringen, sich vorzustellen, mit den Armen zu wedeln und wie ein Vogel zu fliegen. Aber das Prinzip dürfte nun klar sein.
    Als zweites Experiment könnt ihr mal versuchen, euch vorzustellen, eure rechte Hand in der Luft im Uhrzeigersinn zu drehen und euer rechtes Bein gegen den Uhrzeigersinn. Tut das ein paar Mal, es dauert nicht lange, bis der Kopf weh tut. Jetzt probiert ihr diesen Prozess mal tatsächlich. Läuft einfacher als in der Vorstellung?
    Wenn ihr mal Literatur zur Schlagfertigkeit gelesen habt, werden wohl alle gelesen haben, dass sie erlernbar ist und zwar durch Vorbereitung. Auch hier stellt ihr euch doch vor, angegriffen zu werden und auf diesen Angriff die passende, gelernte Antwort zu geben und die, die das eifrig getan haben, haben gemerkt: Das funktioniert ja! Ihr trainiert einfach euer Unterbewusstsein. Kein Hokuspokus, keine Uri-Geller Tricks. Was ich geschrieben habe, lässt sich auf noch viel mehr anwenden, als auf Ansprechangst. Wichtig ist nur, das passende Mantra für die Gedanken und die passende Vorstellung für die Gefühle zu haben.
  20. Downvote
    Thakos89 got a reaction from havefun in Mein Anfang und meine Fragen..   
    Das wirkt abgespult, das wirkt vorbereitet, das wirkt unecht und unglaubwürdig. Es liegt ganz sicher nicht an dir, dass du nur Körbe bekommst, sondern ganz allein an deiner Vorgehenweise.
    Ist doch klar, dass das schief geht, wenn du NULL Vertrauen aufbaust und keinerlei Attraction. Du gehst indirekt ran und schiebst eine direkte Anmache nach. Völliger Selbstmord und hat Null mit PU zu tun.
    Ja, ich sag das so hart, weil du das NIE wieder machen darfst. Stattdessen:
    Wenn du indirekt öffnest, dann kannst du dem HB noch schnell sagen, warum du XY suchst und danach fragen, ob es aus der Stadt kommt, danach etwas über die Stadt erzählen, was dich stört und was du toll findest. Aber Hauptsache, du redest mit dem HB. Wenn ein Gespräch entsteht, dann kannst du dem HB sagen, dass du es sympathisch findest und closen.
    Bei direct kannst du mit dem Kompliment öffnen: Du hast eine interessante Ausstrahlung, wie heißt du? Und danach Smalltalk halten.
    Für beide Vorgehensweisen gilt: Ja kein Kompliment bezüglich des Aussehens, das hören die HBs DAUERND! Sag lieber was über ihre Ausstrahlung, dass du sie interessant findest. HBs wollen, dass man SIE kennenlernt und nicht ihr Aussehen. (Wenn du es zum Date schaffst, kann man gerne was zum Aussehen sagen, weil das HB ja dann eher davon ausgeht, dass du Interesse an IHM hast.)
    Wenn du nach einem Satz gleich meinst, das HB kennenlernen zu wollen, weil es dir gesagt hat, wo die Kirche X ist....da muss man doch selbst drauf kommen, dass das blöd rüberkommt. Versetz dich mal in die Lage einer Frau, die von einem Wildfremden angesprochen wird. Da ist es mE PFLICHT, sich mindestens 3min zu unterhalten.
  21. Like
    Thakos89 got a reaction from ThaDude in Einfach unbeiirt weitergamen?   
    Mein Eindruck ist, dass du schon in der Freundesschiene bist. Anziehung geht von ihr auf jeden Fall nicht aus. Zumindest, wenn wir es rein auf den Sachverhalt beschränken - da erkennt man gar nichts.
    Es ist eben, wie du gesagt hast: Bei deinen Kumpels bekommste auch nur solche kurzen Antworten. Und mehr scheinst du auch nicht für das HB zu sein. Ich will auf den Chat auch gar nicht eingehen, weil es eh besser ist, auf der besagten Party durchzueskalieren. Apropos "Ich traue mich nicht, wenn jemand guckt". Wie wärs mit Isolation?
  22. Like
    Thakos89 reacted to Sheva in Anti-Mindfuck: Strategien gegen Panik beim Gamen und Gedanken, die einen zermürben   
    Seit langem nicht im Forum vorbeigeschaut und dann auf einmal so ein Beitrag!
    Vielen Dank für die ergänzende Sichtweise
  23. Like
    Thakos89 got a reaction from Gringo in Anti-Mindfuck: Strategien gegen Panik beim Gamen und Gedanken, die einen zermürben   
    Einleitung: (Kann gerne überlesen werden)
    Den Beitrag hab ich deswegen geschrieben, weil der PU-Markt von Techniken überflutet ist, wie man Attraction erzeugt, Gespräche führt und Probleme wie Last-Minute-Resistance oder AMOGs löst, aber in keinem anderen Bereich wie der Gedankenwelt so wenig und doch so vieles geschrieben wird, was nicht so recht nützt. So ist doch z.B. die Fuck-ten-other-women-Technik (Kurz: Ftow)gegen die Oneitis nicht nur überholt, sondern bei vielen auch wertlos.
    Daher werde ich einige Techniken vorstellen, die mir seit den 3 Jahren, die ich PU betreibe, geholfen haben und die zum Großteil in der Psychologie angewandt werden. Wer sich unsicher ist, sollte die integrierten Gedankenexperimente machen und/oder einfach das, was ich beschrieben habe, ausprobieren.
    Die Oneitis
    Man liest und erlebt es immer wieder und an sich ist schon dieser Einleitungssatz zu viel…
    Deshalb gehe ich gleich zur Lösung des Problems über, wie man die „Die-eine-oder-keine-Seuche“ bekämpft.
    Ursachen für Oneitis:
    1.) Ihr habt kein Leben. Ich habe über die Jahre festgestellt, dass man die Formel aufstellen kann: Je weniger Hobbies (Beschäftigungen) man hat, desto größer ist die Chance, eine oder mehrere Oneitis zu bekommen. Es gibt einige Beiträge im Forum, an denen man das tatsächlich nachmessen kann. Ich möchte aber die Ersteller hier nicht vorführen und vielleicht ist der ein oder andere selbst schon über die Beiträge gestolpert oder kann diese Formel bei sich selbst anwenden und wird feststellen, dass sie stimmt. (Psycho)-logisch lässt sich das einfach erklären: Man hat große Lücken im Leben, die eine Frau füllen soll. Da frag ich mich aber: Wenn jemand in seinem Verein auf dem Siegertreppchen nach hartem Kampf bei was auch immer steht – kann das nicht noch erfüllender sein als Sex? Ich denke, mindestens gleichwertig. Aber wir brauchen gar nicht so hoch anzusetzen: Wenn ihr joggt und glaubt, ihr schafft den nächsten Kilometer nicht mehr, aber reißt euch zusammen und tut es doch, fühlt ihr euch wie die Götter. Ich will nicht darauf hinaus, jedem einzureden, dass eure Hobbys doch besser sind als Frauen. Sie sind die Voraussetzung für Frauen, so komisch sich das anhört.
    Je weniger Hobbies, je weniger Spaß im Leben, je weniger Ausstrahlung, je weniger Zufriedenheit und desto mehr Raum, den eine Frau nach eurer Meinung füllen muss.
    Die Formel lässt den logischen Rückschluss zu: Je weniger Raum übrig bleibt, den eine Frau füllen muss, desto mehr Tätigkeiten (Hobbies) habt ihr, desto mehr Spaß habt ihr, daraus folgend habt ihr mehr Ausstrahlung, seid zufriedener UND habt weniger Zeit, über die frauenlose Phase nachzudenken und geratet so nicht in negative Gedankenfallen, die euer ganzes InnerGame über Monate lahm legen können und werden!
    Zwar sagt die PU-Schulmedizin, dass man bei Oneitis Ftow anwenden soll, also mit genug anderen Frauen Sex haben soll, damit die Oneitis verschwindet. Aber erstens kommt ihr so gut wie nicht dazu, wenn euer Leben nicht erfüllt ist und selbst, wenn es klappt, dann wird DIESE Frau die nächste Oneitis und das Spiel beginnt von vorne. Diese Geschichte verbirgt sich hinter dem einfachen Satz: „Bring dein Leben auf die Reihe“, den man immer als so selbstverständlich abtut, aber in Wirklichkeit nicht wusste, was dahinter steckt.
    2.) Ihr habt zu wenig Erfahrung mit Frauen. Ich kann nicht auf wissenschaftlicher Ebene eine exakte Erklärung abliefern, wie genau Gefühle mit dem Denken und Trieben verzahnt sind, aber sie sind es. Das wird daran deutlich, dass ihr Oneitis wegen genanntem Grund habt. Denn wenn euch die Erfahrung mit Frauen fehlt, fehlen euch viele Schubladen für Frauentypen, die eigentlich in großer Anzahl und vor allem prall gefüllt vorhanden sein sollten. Keiner kann sich dagegen wehren: Sobald wir jemanden kennenlernen, wird er unterbewusst in eine Schublade gesteckt und wir wissen was mit ihm anzufangen oder nicht. Das ist alles noch viel zu oberflächlich, aber soll als Erklärung ausreichen, um zu verstehen, worauf ich hinaus will. Ohne Schublade für einen Frauentyp fehlen logischerweise auch der Inhalt dieser Schublade und die Möglichkeit, die Infos, die man beim Flirten mit dieser Frau X sammelt, mit diesem Inhalt abzugleichen. Was dann passiert, kennen wir aus der Pubertät: „Ich hab mich in Mädel X verliebt“. Dann nach 1 Woche macht man wieder Schluss mit ihm. Das ist ja nicht blöd, weil es unreif ist, sondern von der Natur so eingerichtet, dass wir Erfahrungen sammeln und hat man die nicht, verhält man sich eben diesem pubertären Stand gemäß. Ja, dann kann man ja Ftow anwenden, wäre der logische Schluss. Irgendwo muss die Erfahrung ja herkommen. Doch hier kann der Oneitis-Druck auch durch meine bereits vorgestellte „Technik“ reduziert werden. Dass das nicht die Erfahrung ersetzt, liegt auf der Hand, aber was stört euch an der Oneitis? Die Gedanken an die Oneitis oder die daraus folgenden schlechten Gefühle? Wohl eher letzteres. Und wenn man diese auch reduzieren kann, kann Ftow auch was bringen. Die Technik dazu, diese Gefühle zu kontrollieren, erläutere ich im nächsten Teil (Auch wenn ich erst etwas ausholen muss).
    „Ich muss jetzt eine Frau / x Frauen bekommen!“
    Das ist meist der Gedanke hinter diesen Gefühlen. Hier ist es wieder wichtig, dass ihr die Ursache für euch persönlich klärt.
    1. Gesellschaft: „Pflichten“ wie, dass man zu einem gewissen Alter Sex gehabt haben sollte.
    Gut, als Fortgeschrittener wird das eher nicht der Fall sein, aber der Vollständigkeit halber erwähne ich es.
    2. Druck aus selbst gesetzten Motiven: Suche nach Nähe, nach Bestätigung, ein begehrter Mensch zu sein und und und.
    Im ersten Fall muss man erkennen, dass sich das ganze Leben um einen selbst dreht. Das soll nicht dazu führen, dass jeder zu einem Egoist wird, aber man SELBST ist für sein Handeln verantwortlich und nur man SELBST kann sein Schicksal in die Hand nehmen. Wenn ihr euch auf die erst beste (vielleicht noch sehr unschöne Frau) Frau einlasst, egal ob sex- oder beziehungstechnisch, obwohl ihr diese nicht wirklich begehrt, übernehmen die „anderen“ dann auch Verantwortung dafür? Ich kenne z.B. Leute, die das erste Mal bei einer Prostituierten hatten und es heute bereuen. Wo sind hier „die anderen“? Können sie das rückgängig machen? Das Bedauern ist EURES und nicht das der anderen und das schleppt ihr in dem Beispielfall euer Leben lang mit euch rum. „Ja gut, das ist ein Extremfall, das passiert mir nie“ denkt jetzt der ein oder andere. Dann soll derjenige mal nachdenken, was denn anderes „schönes“ passiert ist, bei dem er auf „die anderen“ gehört hat und auf die Nase fiel. Da muss es sich nicht um Frauen handeln…Hat man erst mal erkannt, dass man selbst bestimmt, wann was im Leben geschieht, erkennt man auch, dass es keine Normen von anderen gibt. Denn die Norm setzt IHR selbst. Ihr seid es ja auch, die sich für den Beruf X und Hobby X entscheiden oder hört ihr da auch auf die anderen? Wo ist der Unterschied dabei, wenn euch geraten wird, dass ihr nicht Beruf X machen sollt, ihr ihn trotzdem lernt und euch gesagt wird, dass ihr bis Zeitpunkt X Sex gehabt haben sollt und es nicht habt?
    Um auf eure Antwort einzugehen: Warum hört ihr dann in Sachen Sex nicht auch auf euch selbst?
    Nr. 2 ist etwas langwieriger. Hier hab ich mit NLP gute Erfahrungen gemacht. (Obwohl ich es allgemein nicht als DIE Lösung betrachte) Hier nützt auch nur Selbstreflexion. Oft erkennt man bereits, dass die Taktik zur Oneitis das Problem löst. Des Weiteren kann man sich folgende Fragen stellen und anhand der Antworten ein Mantra entwickeln:
    Was bringt es mir, wenn ich mich unter Druck setze? Hab ich damit mehr Erfolg?
    Hier wird man wohl sicher verneinen müssen und kann sich z.B. den Satz vorsagen: „Wenn es bei der nächsten nicht klappt, verliere ich dadurch nichts, denn im Moment steht der „Zähler“ eh auf Null“. Den sagt man sich immer wieder vor, wenn man eine „Druckphase“ hat. Insbesondere kann man dadurch trainieren, dass man sich eine Zeit lang verbietet, eine schöne Frau anzusprechen, wenn sie gerade gegenwärtig ist und sich stattdessen den Satz vorsagt. Das ist keine Zauberformel, sondern ein Satz, der irgendwann im Unterbewusstsein abgelagert wird und den Druck reduziert. Und nochmal, das hier ist keine individuelle Leistung – jeder muss eine Antwort auf die obige Frage entwickeln und das „Warum“ in dem Mantra-Satz beantworten. Hier auch keine Garantie, dass es funktioniert. Ich bin kein Diplom-Psychologe und selbst der kann keinen Erfolg garantieren.
    Gedanken kontrollieren eure Gefühle
    Während man das dargestellte Vorgehen auf die Oneitis anwenden kann und Erfolg haben wird, wird man beim Ansprechen generell noch leicht bis mittelschwer Panik haben. Jetzt geht es nicht darum, die Gedanken zu kontrollieren, sondern die Gefühle. Ganz einfach: Stellt euch vor, wie ihr die gewünschte Frau ohne Druck und Panik ansprecht und bei Wiederholung werdet ihr feststellen, dass die negativen Gefühle minimiert werden. Ziemlich unglaubwürdig, oder? Zweifler lade ich gern mal auf ein Gedankenexperiment ein:
    Sprecht 10x hintereinander und abwechselnd „Messwechsel“ und „Wachsmaske“ aus.
    Noch nicht weiter lesen.
    Gar nicht so leicht. Jetzt stellt euch vor, wie ihr diese Worte aussprecht, 10x hintereinander und abwechselnd. Fertig? Dann sprecht die Worte jetzt tatsächlich im selben Schema aus. War doch jetzt gar nicht mehr so schwer, oder?
    Das Denken hat euren Körper, in diesem Fall eure Aussprache trainiert. Das, was euer Körper kann, können eure Gedanken auch trainieren. Es wird also nichts bringen, sich vorzustellen, mit den Armen zu wedeln und wie ein Vogel zu fliegen. Aber das Prinzip dürfte nun klar sein.
    Als zweites Experiment könnt ihr mal versuchen, euch vorzustellen, eure rechte Hand in der Luft im Uhrzeigersinn zu drehen und euer rechtes Bein gegen den Uhrzeigersinn. Tut das ein paar Mal, es dauert nicht lange, bis der Kopf weh tut. Jetzt probiert ihr diesen Prozess mal tatsächlich. Läuft einfacher als in der Vorstellung?
    Wenn ihr mal Literatur zur Schlagfertigkeit gelesen habt, werden wohl alle gelesen haben, dass sie erlernbar ist und zwar durch Vorbereitung. Auch hier stellt ihr euch doch vor, angegriffen zu werden und auf diesen Angriff die passende, gelernte Antwort zu geben und die, die das eifrig getan haben, haben gemerkt: Das funktioniert ja! Ihr trainiert einfach euer Unterbewusstsein. Kein Hokuspokus, keine Uri-Geller Tricks. Was ich geschrieben habe, lässt sich auf noch viel mehr anwenden, als auf Ansprechangst. Wichtig ist nur, das passende Mantra für die Gedanken und die passende Vorstellung für die Gefühle zu haben.
  24. Like
    Thakos89 got a reaction from TheMen in Brauche euren Rat !   
    Erstens: Nicht auf Frauen hören, wenn das Wort "will" vorkommt.
    Wenn du das HB richtig durchnimmst, da will die auf einmal, glaub mir. Anders, wenn sie einen Freund hätte - dann würde es tatsächlich ein wenig schwieriger werden.
    Was du jetzt tun kannst: Mit ihr in der Kiste landen. Ist doch schon mal gut, dass du es zum Kuss gebracht hast. Jetzt mach den Sach auch zu. Mehr ist das nicht. Also, neues Date, neuer Versuch, neues Glück.
  25. Like
    Thakos89 got a reaction from Sheva in Anti-Mindfuck: Strategien gegen Panik beim Gamen und Gedanken, die einen zermürben   
    Einleitung: (Kann gerne überlesen werden)
    Den Beitrag hab ich deswegen geschrieben, weil der PU-Markt von Techniken überflutet ist, wie man Attraction erzeugt, Gespräche führt und Probleme wie Last-Minute-Resistance oder AMOGs löst, aber in keinem anderen Bereich wie der Gedankenwelt so wenig und doch so vieles geschrieben wird, was nicht so recht nützt. So ist doch z.B. die Fuck-ten-other-women-Technik (Kurz: Ftow)gegen die Oneitis nicht nur überholt, sondern bei vielen auch wertlos.
    Daher werde ich einige Techniken vorstellen, die mir seit den 3 Jahren, die ich PU betreibe, geholfen haben und die zum Großteil in der Psychologie angewandt werden. Wer sich unsicher ist, sollte die integrierten Gedankenexperimente machen und/oder einfach das, was ich beschrieben habe, ausprobieren.
    Die Oneitis
    Man liest und erlebt es immer wieder und an sich ist schon dieser Einleitungssatz zu viel…
    Deshalb gehe ich gleich zur Lösung des Problems über, wie man die „Die-eine-oder-keine-Seuche“ bekämpft.
    Ursachen für Oneitis:
    1.) Ihr habt kein Leben. Ich habe über die Jahre festgestellt, dass man die Formel aufstellen kann: Je weniger Hobbies (Beschäftigungen) man hat, desto größer ist die Chance, eine oder mehrere Oneitis zu bekommen. Es gibt einige Beiträge im Forum, an denen man das tatsächlich nachmessen kann. Ich möchte aber die Ersteller hier nicht vorführen und vielleicht ist der ein oder andere selbst schon über die Beiträge gestolpert oder kann diese Formel bei sich selbst anwenden und wird feststellen, dass sie stimmt. (Psycho)-logisch lässt sich das einfach erklären: Man hat große Lücken im Leben, die eine Frau füllen soll. Da frag ich mich aber: Wenn jemand in seinem Verein auf dem Siegertreppchen nach hartem Kampf bei was auch immer steht – kann das nicht noch erfüllender sein als Sex? Ich denke, mindestens gleichwertig. Aber wir brauchen gar nicht so hoch anzusetzen: Wenn ihr joggt und glaubt, ihr schafft den nächsten Kilometer nicht mehr, aber reißt euch zusammen und tut es doch, fühlt ihr euch wie die Götter. Ich will nicht darauf hinaus, jedem einzureden, dass eure Hobbys doch besser sind als Frauen. Sie sind die Voraussetzung für Frauen, so komisch sich das anhört.
    Je weniger Hobbies, je weniger Spaß im Leben, je weniger Ausstrahlung, je weniger Zufriedenheit und desto mehr Raum, den eine Frau nach eurer Meinung füllen muss.
    Die Formel lässt den logischen Rückschluss zu: Je weniger Raum übrig bleibt, den eine Frau füllen muss, desto mehr Tätigkeiten (Hobbies) habt ihr, desto mehr Spaß habt ihr, daraus folgend habt ihr mehr Ausstrahlung, seid zufriedener UND habt weniger Zeit, über die frauenlose Phase nachzudenken und geratet so nicht in negative Gedankenfallen, die euer ganzes InnerGame über Monate lahm legen können und werden!
    Zwar sagt die PU-Schulmedizin, dass man bei Oneitis Ftow anwenden soll, also mit genug anderen Frauen Sex haben soll, damit die Oneitis verschwindet. Aber erstens kommt ihr so gut wie nicht dazu, wenn euer Leben nicht erfüllt ist und selbst, wenn es klappt, dann wird DIESE Frau die nächste Oneitis und das Spiel beginnt von vorne. Diese Geschichte verbirgt sich hinter dem einfachen Satz: „Bring dein Leben auf die Reihe“, den man immer als so selbstverständlich abtut, aber in Wirklichkeit nicht wusste, was dahinter steckt.
    2.) Ihr habt zu wenig Erfahrung mit Frauen. Ich kann nicht auf wissenschaftlicher Ebene eine exakte Erklärung abliefern, wie genau Gefühle mit dem Denken und Trieben verzahnt sind, aber sie sind es. Das wird daran deutlich, dass ihr Oneitis wegen genanntem Grund habt. Denn wenn euch die Erfahrung mit Frauen fehlt, fehlen euch viele Schubladen für Frauentypen, die eigentlich in großer Anzahl und vor allem prall gefüllt vorhanden sein sollten. Keiner kann sich dagegen wehren: Sobald wir jemanden kennenlernen, wird er unterbewusst in eine Schublade gesteckt und wir wissen was mit ihm anzufangen oder nicht. Das ist alles noch viel zu oberflächlich, aber soll als Erklärung ausreichen, um zu verstehen, worauf ich hinaus will. Ohne Schublade für einen Frauentyp fehlen logischerweise auch der Inhalt dieser Schublade und die Möglichkeit, die Infos, die man beim Flirten mit dieser Frau X sammelt, mit diesem Inhalt abzugleichen. Was dann passiert, kennen wir aus der Pubertät: „Ich hab mich in Mädel X verliebt“. Dann nach 1 Woche macht man wieder Schluss mit ihm. Das ist ja nicht blöd, weil es unreif ist, sondern von der Natur so eingerichtet, dass wir Erfahrungen sammeln und hat man die nicht, verhält man sich eben diesem pubertären Stand gemäß. Ja, dann kann man ja Ftow anwenden, wäre der logische Schluss. Irgendwo muss die Erfahrung ja herkommen. Doch hier kann der Oneitis-Druck auch durch meine bereits vorgestellte „Technik“ reduziert werden. Dass das nicht die Erfahrung ersetzt, liegt auf der Hand, aber was stört euch an der Oneitis? Die Gedanken an die Oneitis oder die daraus folgenden schlechten Gefühle? Wohl eher letzteres. Und wenn man diese auch reduzieren kann, kann Ftow auch was bringen. Die Technik dazu, diese Gefühle zu kontrollieren, erläutere ich im nächsten Teil (Auch wenn ich erst etwas ausholen muss).
    „Ich muss jetzt eine Frau / x Frauen bekommen!“
    Das ist meist der Gedanke hinter diesen Gefühlen. Hier ist es wieder wichtig, dass ihr die Ursache für euch persönlich klärt.
    1. Gesellschaft: „Pflichten“ wie, dass man zu einem gewissen Alter Sex gehabt haben sollte.
    Gut, als Fortgeschrittener wird das eher nicht der Fall sein, aber der Vollständigkeit halber erwähne ich es.
    2. Druck aus selbst gesetzten Motiven: Suche nach Nähe, nach Bestätigung, ein begehrter Mensch zu sein und und und.
    Im ersten Fall muss man erkennen, dass sich das ganze Leben um einen selbst dreht. Das soll nicht dazu führen, dass jeder zu einem Egoist wird, aber man SELBST ist für sein Handeln verantwortlich und nur man SELBST kann sein Schicksal in die Hand nehmen. Wenn ihr euch auf die erst beste (vielleicht noch sehr unschöne Frau) Frau einlasst, egal ob sex- oder beziehungstechnisch, obwohl ihr diese nicht wirklich begehrt, übernehmen die „anderen“ dann auch Verantwortung dafür? Ich kenne z.B. Leute, die das erste Mal bei einer Prostituierten hatten und es heute bereuen. Wo sind hier „die anderen“? Können sie das rückgängig machen? Das Bedauern ist EURES und nicht das der anderen und das schleppt ihr in dem Beispielfall euer Leben lang mit euch rum. „Ja gut, das ist ein Extremfall, das passiert mir nie“ denkt jetzt der ein oder andere. Dann soll derjenige mal nachdenken, was denn anderes „schönes“ passiert ist, bei dem er auf „die anderen“ gehört hat und auf die Nase fiel. Da muss es sich nicht um Frauen handeln…Hat man erst mal erkannt, dass man selbst bestimmt, wann was im Leben geschieht, erkennt man auch, dass es keine Normen von anderen gibt. Denn die Norm setzt IHR selbst. Ihr seid es ja auch, die sich für den Beruf X und Hobby X entscheiden oder hört ihr da auch auf die anderen? Wo ist der Unterschied dabei, wenn euch geraten wird, dass ihr nicht Beruf X machen sollt, ihr ihn trotzdem lernt und euch gesagt wird, dass ihr bis Zeitpunkt X Sex gehabt haben sollt und es nicht habt?
    Um auf eure Antwort einzugehen: Warum hört ihr dann in Sachen Sex nicht auch auf euch selbst?
    Nr. 2 ist etwas langwieriger. Hier hab ich mit NLP gute Erfahrungen gemacht. (Obwohl ich es allgemein nicht als DIE Lösung betrachte) Hier nützt auch nur Selbstreflexion. Oft erkennt man bereits, dass die Taktik zur Oneitis das Problem löst. Des Weiteren kann man sich folgende Fragen stellen und anhand der Antworten ein Mantra entwickeln:
    Was bringt es mir, wenn ich mich unter Druck setze? Hab ich damit mehr Erfolg?
    Hier wird man wohl sicher verneinen müssen und kann sich z.B. den Satz vorsagen: „Wenn es bei der nächsten nicht klappt, verliere ich dadurch nichts, denn im Moment steht der „Zähler“ eh auf Null“. Den sagt man sich immer wieder vor, wenn man eine „Druckphase“ hat. Insbesondere kann man dadurch trainieren, dass man sich eine Zeit lang verbietet, eine schöne Frau anzusprechen, wenn sie gerade gegenwärtig ist und sich stattdessen den Satz vorsagt. Das ist keine Zauberformel, sondern ein Satz, der irgendwann im Unterbewusstsein abgelagert wird und den Druck reduziert. Und nochmal, das hier ist keine individuelle Leistung – jeder muss eine Antwort auf die obige Frage entwickeln und das „Warum“ in dem Mantra-Satz beantworten. Hier auch keine Garantie, dass es funktioniert. Ich bin kein Diplom-Psychologe und selbst der kann keinen Erfolg garantieren.
    Gedanken kontrollieren eure Gefühle
    Während man das dargestellte Vorgehen auf die Oneitis anwenden kann und Erfolg haben wird, wird man beim Ansprechen generell noch leicht bis mittelschwer Panik haben. Jetzt geht es nicht darum, die Gedanken zu kontrollieren, sondern die Gefühle. Ganz einfach: Stellt euch vor, wie ihr die gewünschte Frau ohne Druck und Panik ansprecht und bei Wiederholung werdet ihr feststellen, dass die negativen Gefühle minimiert werden. Ziemlich unglaubwürdig, oder? Zweifler lade ich gern mal auf ein Gedankenexperiment ein:
    Sprecht 10x hintereinander und abwechselnd „Messwechsel“ und „Wachsmaske“ aus.
    Noch nicht weiter lesen.
    Gar nicht so leicht. Jetzt stellt euch vor, wie ihr diese Worte aussprecht, 10x hintereinander und abwechselnd. Fertig? Dann sprecht die Worte jetzt tatsächlich im selben Schema aus. War doch jetzt gar nicht mehr so schwer, oder?
    Das Denken hat euren Körper, in diesem Fall eure Aussprache trainiert. Das, was euer Körper kann, können eure Gedanken auch trainieren. Es wird also nichts bringen, sich vorzustellen, mit den Armen zu wedeln und wie ein Vogel zu fliegen. Aber das Prinzip dürfte nun klar sein.
    Als zweites Experiment könnt ihr mal versuchen, euch vorzustellen, eure rechte Hand in der Luft im Uhrzeigersinn zu drehen und euer rechtes Bein gegen den Uhrzeigersinn. Tut das ein paar Mal, es dauert nicht lange, bis der Kopf weh tut. Jetzt probiert ihr diesen Prozess mal tatsächlich. Läuft einfacher als in der Vorstellung?
    Wenn ihr mal Literatur zur Schlagfertigkeit gelesen habt, werden wohl alle gelesen haben, dass sie erlernbar ist und zwar durch Vorbereitung. Auch hier stellt ihr euch doch vor, angegriffen zu werden und auf diesen Angriff die passende, gelernte Antwort zu geben und die, die das eifrig getan haben, haben gemerkt: Das funktioniert ja! Ihr trainiert einfach euer Unterbewusstsein. Kein Hokuspokus, keine Uri-Geller Tricks. Was ich geschrieben habe, lässt sich auf noch viel mehr anwenden, als auf Ansprechangst. Wichtig ist nur, das passende Mantra für die Gedanken und die passende Vorstellung für die Gefühle zu haben.
×
×
  • Neu erstellen...