Jump to content
Pick Up Tipps Forum

IAmLux

Members
  • Gesamte Inhalte

    593
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

  • Days Won

    36

Alle erstellten Inhalte von IAmLux

  1. 70/30 MSCI World / EM. Wobei ich letztes Jahr hinzukommendes Kapital zu 100% in den Dow Jones gesteckt habe. Dazu Spielgeld in Bitcoin und Mintos. Und wie das so üblich ist, wenn man es hat, ein geleveragtes Klumpenrisiko in einer selbstbewohnten Eigentumswohnung (tbd, Kaufvertrag wird nächste Woche unterschrieben).
  2. Ich weiß, du hattest GoldMoney als Ort für Bargeld-Reserven vorgeschlagen... Inflationsschutz ist für das kurzfristige monetäre Sicherheitsnetz eigentlich zweitrangig. Wichtiger wäre, ob man wirklich 30k braucht. Das sind in SEA mal locker 2-3 Jahre, ohne sich all zu groß einschränken zu müssen. Klar, es gibt sogar Einzelfälle in denen Riester Sinn ergibt. Ich hab auch eine Fonds-Gebundene Lebensversicherung...
  3. Ja, zur Absicherung gegen Systemrisiken physisches Gold zu kaufen und das dann in Bankschließfächern außerhalb des eigenen Einflussbereichs liegt, bei einer ausländischen Firma... das erschließt sich mir nicht ganz. Wenn ich es als Sicherheit will, dann sollte es für mich auch physisch erreichbar sein. Wenn ich es als Investment will, dann könnte man auch einen ETC nehmen. Auf die Schnelle hab ich da welche mit 0,24% TER gefunden. Da GoldMoney mindestens 10$/Monat für das Verwahren will, ist der Break Even bei 50.000$ erreicht... Im Grundsatz ist die Vermischung von Bargeldbeständen mit Investition für mich so sinnvoll wie Investments mit Versicherungen zu vermischen... Oh, und nur weil Gold stabil war, muss es das nicht bleiben. Es braucht nur die Schlagzeile "Startup findet Nano-Schwamm der Gold energiesparend und billig aus Meerwasser filtert!" und wir haben einen schwarzen Schwan, der sich gewaschen hat...
  4. @Dissident total faszinierend finde ich bei dir, dass du in einer Parallelwelt zu leben scheinst, in der es keine Single Frauen gibt. Selbst bei Tanzkursen gibt es bei dir Männerüberschuss... Lebst du vielleicht in einem indischen Dorf, wo alle Frauen entweder alt sind oder nach Abu Dhabi ausgewandert sind, um zu arbeiten?
  5. Laaange bevor ich ein Interesse an Frauen hatte, kannte ich einen Typ vom Kampfsport. Ich weiß nur 4 Dinge über ihn: er war klein (wahrscheinlich so 1.60), sportlich (Kampfsport zum Ausgleich, zusätzlich pumper), stand auf Elektro/Techno und super erfolgreich bei den Damen. Ich hab nur Stories gehört, wie er auf instant Lays auf Parties hatte und öfters mal zum Lay noch nicht wusste, wie die Dame heißt. Leider hab ich seit 20 Jahren keinen Kontakt mehr zu ihm. Aber die größe ist ein Störfaktor, aber kein unüberwindbares Hinderniss.
  6. Verständlich, aber man muss auch sagen, dass du sehenden Auges in dein Verderben hineingerannt bist. Locker konntest du offensichtlich nicht (mit ihr): Du warst locker, so lange es darum ging, dass du andere fickst, vorbei war es, als sie das auch wollte. Sie war verbal eindeutig, was es mit euren Zukunftsaussichten auf sich hat. Hast du ignoriert. Zeigt schön, wie hart involviert du bist/warst. Die Situation war, objektiv betrachtet, nämlich nicht so abgefuckt. Ihr hattet offensichtlich nicht mehr als eine FB, deine (theoretische) Bereitschaft am Abend Frauen zu approachen unterstreicht das. (Mal wieder schöne Doppelmoral ;)) Künftig konsequenter sein und unter solchen Umständen gar nicht erst die FB eingehen (schwer, wer will schon auf tagelangen heißen Sex verzichten). Oder An einem solchen Abend dich rausziehen und nicht mitkommen. FB treffen oder die Staffel Punisher binge-watchen. Oder Einfach schlechter beim Sex sein. Du hättest dieses Problem nicht gehabt, wenn du konsequent nach 15 Sekunden gekommen wärst und beim Vorspiel grundsätzlich nur fisten kennst. Guten Rutsch!
  7. Wenn man sich beim Konversationswissen eh nicht an Fakten halten muss, wofür dann überhaupt ein Buch lesen? Einfach Behaupten!
  8. Ich halte ihn halt für falsch, vor allem bezogen auf Frauen und noch mehr in der Kombination mit "früher war alles besser". Und selbst wenn er war wäre: wer griesgrämig in der Ecke steht und motzt, der bekommt definitiv keinen Stuhl ab, dafür muss man mitspielen. Am besten hat man am Spiel bereits so viel Spaß, dass man nicht bereut es gespielt zu haben, auch wenn man am Ende keinen Stuhl abbekommt. Egal was "Ende" und "Stuhl" hier für dich bedeutet.
  9. Naja, ich darf doch auch mal ein wenig überspitzt antworten. Lies mal die Antworten von Benutznameundso oder Dissident. Sie laufen direkt darauf hinaus. Das man trotzdem gerne reich wäre (oder je nach Lust und Laune gerne Orgien mit HB10 feiern würde), unterstelle ich mal. Das wiederum kann ich nicht erkennen. In meinem Post habe das Scheitern sogar für viele als wahrscheinlich herausgestellt. Entrüstet bin ich nicht über Gegenargumente, sondern über die unterschwellige Botschaft, dass es besser wäre, es gar nicht erst zu versuchen.
  10. Die Zahl ist eh willkürlich. Preist du die Inflation als Abzug bei der Rendite ein, rechnest du also mit 5%, muss man ca. 430€ im Monat sparen. So oder so, die Diskussion ist exemplarisch für den Mindset Unterschied. These war, es kann nicht jeder Reich werden. Dann kamen die Optimisten und sagten, wenn Reich bedeutet Millionär zu sein, dann zeig ich euch einen einfachen Weg, wie es fast jeder schaffen kann. Die Reaktion ist dann: das Ziel ist doof, klar geht das, aber den Weg will ich nicht gehen, will trotzdem reich sein. Und dann noch was sarkastisches. Würde man die Diskussion weiterführen, wie es auch mit 1400€ gelingen kann, ein erfülltes Leben zu haben, kämen irgendwann die Extremfälle ala, "aber nen Bekannter ist arbeitsunfähig und hat Rücken, der muss jeden Monat 300€ zur Physio dazu zahlen, wie soll der das schaffen". Unterm Strich machen es dann die, die glauben, dass man es schaffen kann. Nicht jeder wird Erfolg haben, viele von denen die es versuchen gehen dann vielleicht nur mit 200.000€ inflationsbereinigt in den Ruhestand. Mit 68 können wir uns dann auf Neiddebatten freuen, warum manche bei gleicher Lebensleistung (Einzahlung in die Rentenkasse) 200.000€ mehr haben als andere und dass das ungerecht wäre...
  11. Ist jetzt hier verkehrte Welt? Halbork erzählt, dass jemand der nicht Top20% ist ein HB9 dated Hoodseam sagt, dass bedeutet gar nichts?
  12. Vielleicht kann nicht jeder Multimillionaire werden, weil da auch Glück und Umstände dazu gehören. Aber euer Argument klingt für mich nach "mit 30k Einkommen brauch ich nicht auf meine Ausgaben achten, weil ich eh nie Multimillionaire werde".
  13. https://de.m.wikipedia.org/wiki/Princess_Juliana_International_Airport#Besonderheiten 😊
  14. Das ist vielleicht eher mit dem Phänomen zu erklären, dass im Nachhinein alles selbstverständlich und offensichtlich ist. Du hast noch nie vom einem PUler gehört, der vor PU keinen Erfolg bei Frauen hatte, mit PU dann aber doch?
  15. Deine Annahme und deine Schlussfolgerung ist falsch. Und inkonsistent. Zunächst mal ist die Aussage "wenn ich eine Frau wäre, würde ich es genauso machen" fragwürdig. Entweder hat Frau 1000 Fuckbuddy Optionen auf Tinder, oder nicht. Warum sollte in ein Lair gehen hilfreich sein? Da suchen die wenigsten nach Langzeit Beziehungen. Dann sind da viele, die nach oben Daten wollen. Aber klar, wenn sie will, kann sie das tun und wird sicher auch Stecher finden. Wenn sie sich da nicht durch die Reihen fickt, dann kann das viele Gründe haben. Vielleicht "isst sie nicht, wo sie scheißt"? Daraus abzuleiten, dass deswegen jeder PUler unattraktiv ist, ist zusammenhangslos. Ich verstehe immer noch nicht, was die elementaren Aussagen sind. Meine sind: * Frauen haben, wenn sie nur nach Sex suchen, es wesentlich einfacher als Männer. * Das war immer schön so, durch die Anonymität von Tinder und wachsende sexuelle Freiheiten, haben sie es jetzt noch einfacher dem auch nachzugehen. * Mit PU kann Mann sich einen Vorteil gegenüber AFCs verschaffen. Gründe dafür sind (nicht abschließend): 1. Mehr ins Tun kommen. Die Chance abseits von Tinder eine Frau auf der Couch kennenzulernen, ist gering. 2. Typische Fehler werden vermieden. 3. Man gewöhnt sich an, sein Verhalten zu beobachten und ggf anzupassen. * Wer glaubt, dass jeder Mann mit PU jede Frau bekommen kann, kauft auch Calgon, damit es mit der Nachbarin klappt.
  16. Ich glaub das forum ist bei mir aus Arbeit gesperrt... Über WLAN komme ich nicht auf die Seite.
  17. Kommt noch was konstruktives? Sonst fasse ich zusammen: Frauen finden leichter Sexpartner und müssen nicht mehr auf Grund von äußeren Zwängen in Beziehungen bleiben, die sie nicht wollen. Das ist voll fies. Männer können vielleicht mit Pickup Techniken ihren Erfolg bei Frauen erhöhen. Vielleicht auch nicht. Es auszuprobieren erfordert in jedem Fall Aufwand vom Mann. Total fies. Früher war alles besser.
  18. Es war immer die Aufgabe des Verführers, diese Erkenntnis zu wecken. Nicht die Pflicht der Welt, das von alleine zu erkennen.
  19. Zum Artikel: so what? Er baut die Grundlage zur Theorie eines Datingmarktes, die Conclusion ist im Grunde: dieses Matching findet wahrscheinlich statt, jetzt müsste man nur noch alle Faktoren benennen und in der Realität bestätigen, dann kann man damit vielleicht was Aussagen. Das beschriebene Matching Model baut darauf auf, dass vertikale Werte sichtbar sind und horizontale unsichtbar und jemand erst nach einem Match den horizontalen erkennen kann. Nach einem Match ist man aber permanent aus dem Dating Pool entfernt. Klingt das nach der Realität gemäß Tinder? Für mich beschreibt es eher 30er Jahre Dating... P.S.: Ich finde das rage quitting hier ein wenig übertrieben, sehe aber den Hintergrund. Wir scheinen uns alle darüber einig zu sein, dass es zu einer Liberalisierung kam, nur die notwendigen Schlüsse scheinen unterschiedlich zu sein. @Halbork und Co. will ich nicht unterstellen, was sie für Schlüsse ziehen, aber für eine Diskussion müsstet ihr eine These aufstellen. Wenn die über "it's over" hinaus geht, kann man ja mal ne Gegenrede versuchen. Ansonsten ist wahrscheinlich alles gesagt.
  20. Und mit welchem Recht fordert man als Mid-Dreißiger/in den Vierzigern eine 25 jährige Freundin mit Nestbau-Ambitionen? (die würde man ihr sicherlich auch gleich wieder negativ auslegen...) Egal. Stimmt, halte ich aber für unwahrscheinlich 🤷‍♂️
×
×
  • Neu erstellen...