Jump to content
Pick Up Tipps Forum

LeoS

New Members
  • Gesamte Inhalte

    7
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

Profile Information

  • Geschlecht
    Mann
  • PU Know-How
    Fortgeschrittene(r)

Letzte Besucher des Profils

149 Profilaufrufe
  1. Danke dir sehr für deine Analyse und Tipps Exklimo! Ich habe sie heute nach dieser fast 2 tägigen Pause angeschrieben, direkt mit dem flirty/sexy Frame und es gab ein gutes hin und her. Werde deinem Ratschlag folgen und sie erstmal wieder 1-2 Tage ihr Ding machen lassen und dann wieder noch provokativer rangehen (an der Weise ihrer Antworten scheinbar gefällt ihr das richtig) und dann auch so schnell wie's geht ein neues Treffen konkret ausmachen. Sehr passend dazu gibt's tatsächlich übers Wochenende Dates und andere Pläne, also kommt diese Pause eig genau zur richtigen Zeit.
  2. Guten Tag an alle erfahrenen Pick Up Artists hier! Ich habe das folgende Problem: Bin letzten Samstag auf ein 1. Date mit einer, die ich über Tinder kennengelernt hatte gegangen. Nach anfänglichen Aussetzern (weil sie paar mal beim Gespräch verschwunden war und ich mit lustigen Sprüchen sie jeweils nach mehrtägiger Pause wieder ins Gespräch zurückholen konnte, sie selber meinte meine Sprüche lassen ihr nichts anderes übrig als darauf zu reagieren, weil sie sie so geil findet) schon beim Arrangieren des Dates und Schreiben generell, verlief das Gespräch sehr prickelnd und schlagfertig. Ich hatte ein richtiges Action-date vorgeschlagen an einem sehr coolen Ort (Urban Exploration mäßig) von Sonnenuntergang aufwärts und sie war richtig heiß drauf. Bereits während der Anreise (wir reisten von zwei unterschiedlichen Städten an diesen Ort an) beim Messagen geflirtet und sie dazu gebracht zu gestehen, dass sie eine wilde frühere gewesen ist. Praktisch direkt vom ersten Moment an physisch eskaliert: Hand gehalten, sie an mich gehalten, an der Taille geführt, direkt beim ersten aufregenden Highlight unserer Exploration (als sie etwas sehr persönliches preisgegeben hatte und ihre Augen feucht wurden) habe ich sie geküsst. Den Rest des Abends/Nacht (vielleicht so um die 3 Stunden) haben ständig rumgeknutscht, und halt physisch miteinander umgegangen, als ob wir bereits richtig intim wären (in Anwesenheit anderer). Einzige Ausnahme - Zungenkuss den wollte sie auch nach mehrmaligem Versuch nicht erwidern. Dann zurück zum Bahnhof. Wurde kalt, sie bekam Gänsehaut, habe sie ganz fest an mich gehalten und sie ihren Kopf auf meine Brust gelegt etc. Dann kam ihr Zug und mit einem sehr langen, passionierten Kuss verabschiedeten wir uns. Sie meinte Am Montag würde sie planen können wann wir uns wieder sehen, weil sie gerade mit ihrem Umzug und Bewerbung für eine neue Stelle beschäftigt ist. Im Nachhinein sehe ich natürlich, dass ich davor eine Menge Möglichkeiten hatte, anstatt sie wieder den langen Weg zu ihr nach Hause anschlagen zu lassen, sie auf dem viel kürzeren Weg zu mir nach Hause mitnehmen können. Aber ich hatte es verpeilt, weil ich eine Verabredung am nächsten Mittag hatte und nicht sicher war ob es dadurch nicht zeitlich zu knapp und für mich zu stressig wird. Natürlich wenn ich jetzt die Situation analysiere, hätte ich es trotzdem machen sollen und das Zeitproblem einfach spontan am nächsten morgen irgendwie lösen können. Na ja. Also am nächsten morgen schreibt sie, dass sie gut nach Hause angekommen war und sofort tot müde ins Bett gestürzt. Hat dann scherzhaft gemeint, ob ich selber gut nach Hause angekommen sei und ob es nicht besser gewesen wäre mich zu begleiten, damit mir ja nichts passiert. Ich erwiderte ja und meinte sie solle es beim nächsten Mal tun. Worauf sie meinte “auf jeden Fall”. Dann habe ich gefragt wie es ihren Ellenbogen geht, weil sie sich bei unserem Action-date etwas verletzt hatte und meinte ich müsste die küssen, falls sie nicht verheilt sind worauf sie meinte, ich müsse die küssen so oder so. So weit, so gut. Am Montag stellt sich heraus es gibt Panne mit Umzug, muss noch geklärt werden. Ein bisschen im Laufe des Tages hin und her geschrieben. Am nächsten Tag frage ich direkt nach dem 2. Date - bekomme als Antwort, dass der Umzug jetzt am Samstag stattfindet und wir uns daher an dem Tag nicht treffen können. Alternative wird nicht angeboten. Ich merke aber auch wie alles da iwie abkühlt. Jetzt habe ich für einen Tag aufgehört ihr zu schreiben, von ihrer Seite kommt auch nichts. So wie es mir erscheint gibt es hier 3 Erklärungen: Sie hat jemanden anderen kennengelernt/ist dabei kennenzulernen und ich dadurch komplett in den Hintergrund gerutscht bin. Sie ist tatsächlich so beschäftigt und gestresst, dass keine Zeit (wobei die bekannte Weisheit besagt ja, dass Frauen bereit sind Himmel und Erde zu bewegen, wenn es darum geht jemanden, den sie heiß finden wieder zu sehen). durch den fehlenden Abschluss der Eskalation - Sex-close - ist die Attraktion langsam aber stetig verblasst. Bei Optionen 1 & 2 kann ich eh nichts machen. Meine Frage ist daher: könnte ich, falls es sich um Option 3 handelt, noch irgendwie die Sache umkehren? Wenn es zum 2. Date kommt, kommt es ziemlich sicher auch zum Sex-close - dafür sorge ich logistisch im Voraus - die Frage ist, wie bringe ich sie wieder auf den notwendigen Level, dass sie ein 2. Date auch wünscht und wahrnimmt? Vielen Dank im Voraus.
  3. Hey, hatte auch nicht vor das zu tun. Meinte ja auch, dass ich das für keine gute Idee halte. Aber ich bin nun jemand, der alles immer von allen Blickwinkel betrachten möchte.
  4. Ok, ich warte sowieso bis Sonntag Abend/Montag ab bis ich wieder mich bei ihr melde, habe ohnehin andere Dinge laufen. Dann Beefs Ratschlag verfolgen. Allerdings meinte jemand anders zu mir ich solle noch dominanter/agressiver vorgehen, indem ich zu ihr fahre und sobald ich in der Gegend bin sie direkt anschreibe/anrufe, dass ich (aus anderem Grund) in der Nähe bin und ob sie Lust hat jetzt gleich sich auf einen Kaffee zu treffen und es dann so anstellen, dass wir bei ihr in der Wohnung wieder landen. Theoretisch ginge das, aber meine Bedenken sind: 1. kommt ein bisschen gekünstelt und somit ziemlich creepy rüber; 2. es ist sehr wahrscheinlich, dass sie keine Zeit zu dem genauen Zeitpunkt hat, also sowieso um sonst. 3. wir sind schon wieder bei ihr (nicht meine Komfortzone) Was meint ihr?
  5. Riddik, was du zur Neediness schreibst stimmt zwar generell, aber ich bin mir ziemlich sicher, hätte ich dieses Spielchen mit tit-for-tat mit ihr getrieben und Termine wegen beschäftigt sein abgesagt und tagelang für eine Antwort gebraucht, wäre es eventuell gar nicht zum 2. Date gekommen. Habe die Erfahrung gemacht, das Eisen muss schnellstmöglich geschlagen werden, sonst gibt's überhaupt keine Garantie mehr, dass die Attraction besteht
  6. Danke schön für die klassen Tipps! Zu "kuscheln", weiß jetzt gar nicht mehr ob ich das tatsächlich sagte... Auf jeden Fall nahm ich sie bei der Hand und meinte "komm hier, leg dich zu mir", als sie am Aufstehen war, woraufhin sie meinte sie möchte nicht. Wie dem auch sei, ich habe mich sowas von mental verprügelt danach, weil ich auf jeden Fall nachdem der kleine nicht mitspielen wollte hätte direkt wieder zu oral übergehen und dran bleiben bis sie vor kommen ganz erschöpft war sollen, aber in dem Moment kriegte ich selber Panik, machte mich selbst fertig und ließ einfach den Ball fallen. Ganz bescheuert, kann es selber kaum glauben. Na gut, zumindest für die Zukunft daraus gelernt, unter anderem Finger weg vom Alkohol in der Kennenlernphase. Ich kontaktiere sie dann jetzt paar Tage lang nicht mehr (muss mich am Wochenende sowieso um zwei andere Mädels kümmern) und dann schreibe sie Sonntag Abend/Montag Nachmittag so wie runningbeef geschrieben hat an.
  7. Hallo an alle! Die Situation ist wie folgt: matchte vor ca. 2 Wochen auf Tinder. Gutes dynamisches Gespräch, fast sofort zu whatsapp gewechselt und Pläne für erstes Date gemacht. Schlug sehr geiles interaktives Location vor. Traffen uns direkt an dem kommenden Wochenende dafür. Vibe war sehr gut von Anfang an und mitten drin nutzte ich ganz raffiniert eine gute Gelegenheit um sie spontan zu küssen. Sie war sehr überrascht und meinte daraufhin, dass sie eine Regel hat, dass sie nicht beim ersten Date küsst. Ich meinte OK, aber wir hatten trotzdem weiter Spaß, hielten Hände, usw. Chillten bei mir. Viele gegenseitige verbale sexuelle Anspielungen, kein küssen und fast kein kino mehr (ein großer Fehler von mir wahrscheinlich, aber ich war mir sehr unsicher ihrer Körpersprache nach , ob das gut ankommen wird. Normalerweise, wenn ich merke das Mädchen zeigt ihr Interesse etwas aktiver, dann eskaliere ich auch sofort. Hatte z.B. es auch bisher nie, dass nachdem ich einen Kuss gelandet habe, dass die nein zu weiteren Küssen sagen). Dann zur Bahn gebracht. Am Ende müssen wir laufen, also nehme ich sie wieder an der Hand und führe sie rennend zur Bahn. Wir umarmen uns und ich sage"wir sollten deine Regel brechen". Wozu sie meint „machen wir beim nächsten mal“. Danach die ganze Woche nur sehr spärlich getextet. Ich schlug das nächste Wochenende für 2. Date vor. Keine Antwort paar Tage lang. Dachte mir, na gut - next. Aber ein Tag davor meint sie "sorry, war sehr beschäftigt, aber klar, lass uns morgen treffen". Am nächsten Tag (also letzten Samstag), schreibe ich sie wegen dem Treffen an. Sie hat Migräne, meint können wir nicht verschieben. Ich "ok, dann gehe ich jetzt mit Kumpels trainieren, aber falls deine Migräne danach weg ist, vielleicht unternehmen wir noch was". In 4 Stunden texte ich sie wieder an "wie geht's deiner Migräne?". Woraufhin "Danke, ganz weg. Wollen wir heute Abend noch was machen?" Ich schlage ich vor bei ihr zu kochen und Filmabend machen. Sie stimmt zu. Sobald ich sie sehe halten wir direkt Hände/bzw. ich halte sie an der Taille auf dem Weg zu ihr nach Hause, habe einen leicht sarkastischen spaßigen Frame, sie ist ständig am lachen. Als wir bei ihr sind, küsse ich sie mehrmals bevor wir es uns gemütlich auf der Couch machen um Filmchen anzuschauen. Relativ schnell initiiere ich kino, viel Geknutsche, Ihre Körpersprache – als ob wir bereits zusammen sind. Ich initiiere ein Kitzelspielchen und überrasche sie mit einem Brausebussi auf den Bauch, was sie kichern lässt. Ihre Augen glühen. Sehr schnell danach Brüste lutschen, Hose ausziehen und sie oral befriedigen. Sie schwebt auf siebter Wolke. Ich schlage vor wir wechseln zum Bett. Das machen wir auch. An dieser Stelle merke ich, dass mein kleiner Freund nicht mitspielen möchte. Eine unheilige Dreifaltigkeit aus meiner Aufregung (ich mag sie sehr - HB8 mindestens, viele Gemeinsamkeiten, nicht bei mir zuhause), sehr wenig Schlaf die Nacht davor und viel zu viel Wein lässt ihn einfach einschlafen. Die bläst mir einen, damit er hochkommt, was nicht wirklich hilft (jetzt summt mein Kopf nur so vom Selbstzweifel). Irgendwie kriege ich ihn doch halbwegs hoch danach und wir sind am ficken. Sehr sehr leidenschaftlich, sie ist heftig am stöhnen die ganze Zeit. Wir wechseln die Position und sehr schnell macht er einfach schlapp und rutsch ständig aus. Sie ist frustriert, aber ich erkläre ihr, dass es gar nicht an ihr liegt, sondern, dass ich halt immer ein bisschen Zeit bei einem neuen Mädchen brauche (was auch stimmt, aber schon seit paar Jahren hatte ich dieses Problem nicht mehr und war selber davon überrascht). Sie hat Verständnis, aber meint vielleicht waren wir einfach viel zu voreilig mit dem intim werden. Ich meine zu ihr „leg dich doch zu mir hin, wir können kuscheln, ich brauche ein wenig Zeit und dann können wir bestimmt weitermachen“. Die meint nein, sie möchte nicht. Wechselt auf die Couch und raucht eine. Ich setze mich zu ihr und umarme sie und küsse ihr Hals und danach küssen wir ein bisschen. Dann fängt sie an sich anzuziehen und meint, ich bringe dich zur Bahn. Ich frage ob ich nicht einfach bei ihr schlafen sollte (es war schon sehr spät) und sie meint sie muss morgen früh aufstehen und es gibt noch Züge. Wir gehen und ich tue so als ob alles normal ist und halte sie an der Taillie und wir küssen uns auch hin und wieder während wir gehen. Am Ende kurz bevor meine Bahn kommt, frage ich sie, ob wir uns wieder sehen? Sie meint ja, natürlich tun wir das, aber die kommende Woche wird sehr stressig für sie (Sie arbeitet vollzeitig und macht Fernstudium gleichzeitig), also kann sie noch nicht sagen wann. Am nächsten Tag – Sonntag - frage ich sie wie ihr Saunabesuch sei (angeblich war da ein ganztägiger Saunabesuch mit einer Freundin eingeplant). Antwort folgt erst am nächsten Tag, obwohl ich sehe, dass sie den Text gelesen hat. Wir plaudern ein wenig über ihre Passion für ihr Studium und Job, und machen ein paar Witze. Am nächsten Tag texte ich sie, dass ich ein cooles Geschenk für sie habe (sie sammelt illustrierte Sprüche und ich möchte ihr ein neues malen). Sie meint sie ist wirklich gespannt darauf. Woraufhin ich sie frage, ob sie am Wochenende wieder durchatmen kann und wir uns sehen und ich es ihr dann zeigen kann. Sie meint sie hat Bereitschaftsdienst - also keine Zeit. Wir plaudern noch ein bisschen aber irgendwie kein Spaß mehr da. Gestern Abend habe ich sie angetextet - keine Reaktion. Ich denke ich habe hier massiv verkackt (habe wirklich nicht erwartet, dass mir sowas zustößt. War wahrscheinlich zu vermessen, dass sie den Fick ihres Lebens bekommt [alle anderen Mädchen waren sofort Hals über Ohren in mich verknallt nach unserem ersten Sex]). Vielleicht hat jemand Vorschläge, wie ich die Situation noch retten kann und ein 3. Date bekomme? Ich bin mir sehr sicher, dass ich diesmal es nicht vermassele (kein Alkohol, präventive Viagra, meine Bude, statt ihrer). Vielen lieben Dank im Voraus.
×
×
  • Neu erstellen...