Jump to content
Pick Up Tipps Forum

zerepara

Members
  • Gesamte Inhalte

    14
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

Über zerepara

  • Rang
    Neu im Forum

Profile Information

  • Geschlecht
    Mann
  • PU Know-How
    Beginner(in)

Letzte Besucher des Profils

58 Profilaufrufe
  1. WTF!!?? Wie kommst du da denn drauf? Das höre ich zum ersten Mal. So wurde ich eben erzogen. Muss nicht die Wahrheit sein, merke ja auch dass sie es nicht ist. Ich glaube mich zu erinnern, dass das sogar in jeder Religion so niedergeschrieben wird Ich weiß es nicht. Jedenfalls merkt man manchmal in seiner positiven Sichtweise gegenüber Menschen nicht, wass es da dann doch für Egoisten gibt.
  2. Einerseits ist mir das auch klar, dass das Manipulation ist. Andererseits ist es ja cuh denke ich mal ein Kompliment. Weil wenn meine Hilfestellung nichts taugen würde, würden sie ja nicht darum bitten. Ich hab einfach für mich beschlossen, dass ich mich von solchen Menschen distanzier, weils einfach nichts bringt. Ich denke mal, wenn man anfängt seine eigene Zeit und Leistung wertzuschätzen, kann man da auch viel besser NEIN sagen. Leider vergessen wir alle, dass wir alles Menschen sind, die sich gegenseitig unterstützen sollten, so dass es JEDER leichter hat. Das kannte ich zumindest so bzw. wurde ich so erzogen. Leider hab ich bisher noch nicht wirklich jemand gefunden der das ähnlich wie ich sieht. Vielen Dank für eure Antworten. Waren sehr hiflreiche Antworten dabei.
  3. Weil es dann so wie betteln rüberkommen kann. Sagt jemand nein, akzeptiere ich das. Schließe aber dennoch mit diesme Menschen dann ab, weil er meinen Erwartungen nicht entspricht. Allerdings schließe ich mit dem Menschen nur ab, wenn ich mir zu 100% sicher bin, dass er moir zwar helfen kann aber einfach nicht will - ohne nachvollziehbaren Grund. Wenn ich frage warum? KOmmt nie eine ehrliche Antwort, das ist so. Was soll er denn auch sagen? Dann wird entweder um den heißen Brei herum geredet oder ja, nur Müll. Mein Verdacht ist, dass die mir einen niedrigen Wert zuschreiben, wie oben schon jemand geschrieben hat. GEnau das möchte ich ändern-.
  4. Hab den Kontakt schon beendet. Da so dinger häufiger mit dem stattfinden. Ich verstehe dich vollkommen, du kannst auch recht haben mit dem was du sagst. Bei ihm war es aber definitiv nicht so. Wir waren ja zusammen unterwegs, der hatte mind 300 EUR in der Geldbörse dabei. Ich wollte an dem Tag bei ihm übernachten, verstehst du, da kanns ja nciht sein dass er heute noch 300 EUR braucht und sie mir deshalb nicht geben kann. Das war schon voll aus Prinizip. Das hat man gemerkt. Das abwerten war vielleicht nicht so gut hast recht.
  5. Ich habe ihn schief angeuckt und gesagt: okay passt, schon, wirst ja nicht bis Morgen wegen 50 EUR Insolvenz anmelden müssen. Der hat schon gecheckt was ich meine und wie ich das nun sehe. Nein, einfach fernhalten von so Menschen. Die bringen einen einfach nicht voran.
  6. Hallo Cats ich hatte mal ein Video auf YouTube gesehen, ich weiß leider nicht mehr genau von wem es war und was genau darin vorkam. Dort ging es darum, wie sich Frauen in Gegenwart eines Mannes fühlen, ohne den Mann davor gesehen zu haben. Die Frau steht quasi auf der Bühne mit verbundenen Augen und der Mann steht einfach nur hinter ihr und sagt z.B. Hallo, ich heiße Marius. Meine Frage an euch: 1. Wie fühlt ihr euch in Gegenwart eines Mannes? 2. Was fühlt ihr in Gegenwart eines Mannes? 3. Seht ihr einem Mann an, ob er was im Bett taugt? 4. Seht ihr schon am Gang eines Mannes, was für ein Typ er wohl ist? 5. Was seht ihr in den Augene eines Mannes? 6. Was nehmen Frauen wahr? (bewusst, unbewusst) Mit fühlen in Gegenwart eines Mannes, geht es mir darum, rauszufinden, ob ihr diese Polarität spüren könnt? Also das männliche?
  7. zaotar, Danke für deine ausführliche Antwort. Was kann ich an mir ändern, dass sie mir einen höheren sozialen Status zuordnen? Bis auf Materielles ( was aber oft zieht, bei einer bestimmten Gruppe von Menschen)
  8. Na wenn er wirklich sehr nah steht, passiert sowas in den meisten fällen nicht. Mich störte ja nicht mal dass er mir das nicht gegeben hat (das Beispiel mit der Geldbörse), sondern dass er mir regelrecht ins Gesicht lügt. Sowas sind keine Freunde. Fertig Punkt! Die Möglichkeit besteht schon etwas wieder gutzumachen, jedoch sieht man ja schon vorne rein, dass sowas nicht wieder-gut-machbar ist. Finde ich. Weil irgendwo belügt dich ja jemand und schätzt dich als Menschen nahezu 0, wieso sollte der dann eine wiedergutmachung in Betracht ziehen? Wenn er schon so ein Bild von dir hat?
  9. Wenn ich jemand die "Konditionen" erklären muss ala "Wenn ich mal mein Geldbeutel vergessen habe, möchte ich dass dur mir auch hilfst, schließlich helfe ich dir jetzt mit nem viel größerem gefallen" Dann sollte bereits an diesem Punkt aus sein! dann ist die Person in meinem Leben falsch und wird aussortiert. Habe das nun auch getan. Knallhart geschrieben, er möge sich bittte nicht mehr bei mir melden, aus dem und dem Grund. Es tut mir Leid, für mich ist das mehr als selbstverständlich, dass wenn ich jemand freiwillig helfe, auch mal seine Hilfe bekomme. Dabei gehts nicht um "Erwartungen" sondern um Selbstverständlichkeiten. WIe kommt das denn rüber, du bedienst dich an etwas, also nimmst was, mit der Einstellung dass der von dem du nimmst dich NIE nach Hilfe fragen wird. Ich mag vielleicht eine etwas andere Art von Freundschaften pflegen, jedoch hab ich das so gelernt. Ich habe beim besagten Kollegen auch keine 3.000 EUR per Unterschrift oder Vertrag abgesichert. Ich mach doch keine Verträge mit richtig guten Freunden. Hallo? Wo sind wir? Ich weiß dass man damit ganz schnell auf die Schnauze fallen kann, mit dieser Einstellung. DIe Erfahrung daraus sollte man aber eher nutzen, um zu sehen ob es ein fairer-korrekter Typ von Mensch, der sein Wort hält, loyal ist und auch mal ein gefallen tut.
  10. Na z.B. kommt ein Kollege zu mir, der mal eben schnell meinen Raten aus meinem Beruf braucht. Wo anders bezahlt er für die Beratung ca. 70-100 EUR die Stunde. Ein paar Tage später, bitte ich den besagten Kollegen, mich mal abzuholen (max 6 KM Fahrt), weil z.B mein Auto in der Werkstatt ist. Geht es nicht. Es geht nie! Es ist ja unmöglich dass derjenige dann NIE Zeit hat. Später erfahre ich aus 100%iger Quelle, dass er schon Zeit hatte. Anderes Beispiel: Geld leihen. Ich leihe nicht jedem Geld. Nur Leute wo ich weiß, die sind finanziell eigentlich stabil und haben eben nur im Moment einen finanziellen Engpass. Sowas passiert. Da gibts so einen Kandidaten, der wollte mal 3.000 EUR von mir haben. Hat er auch bekommen. Pünktlich hat er es zurück bezahlt. Alles kein Thema. Nun habe ich mal vor 3 Wochen wirklich meine Geldbörse Daheim vergessen und hab ihn um 50 EUR gebeten. Die er am nächsten Tag 100% wieder bekommen hätte. Ging natürlich nicht, obwohl er Geld dabei hatte, hab es genau gesehen, sagte er, er hat keins dabei. Dann musste ich doch knallhart wieder 30 KM nachhause fahren um meine Geldbörse zu holen. Aber vor nem Jahr von mir 3.000 EUR ausleihen ging bei dem Kollege klar, 50 für maximal 1 Tag, ging nicht. Das meine ich alles mit Kleinigkeit. Ich glaube ich sollte mich von den "Kollegen" trennen.
  11. Na ich verstehe es einfach nicht. Die sind dann noch so dreißt: Sagen heute NEIN zu mir, kommen aber zwei Tage später an bei mir und wollen erneut irgendwas von mir. Ich verstehe das einfach nicht. Ich werde nur noch nein sagen. Dachte immer es sei ein geben und nehmen. Mich macht das krank. ich weiß dass ich Menschen nicht ändern kann, jedoch sollte ich mich ändern.
  12. Hey Leute, ich habe da so ein Problem, was mich schon ein leben lang begleitet. Ich hab oft Menschen um mich rum, die von mir Hilfe erwarten. Meist sind es Kleinigkeiten wie z.B. eine Beratung zu etwas oder ähnliches. Nun ist mir aufgefallen: Wenn ich mal etwas brauche, wirklich nur eine Kleinigkeit. Ist niemand bereit mir zu helfen. An was liegt das? An mir? An den anderen? Ich sage auch mal NEIN zu etwas, keine Frage. Jedoch sind das meist Leute, die ganz genau wissen dass ich denen schon hunderte mal geholfen habe. Ich erwarte nichts unrealistisches oder etwas wofür derjenige sich nun den Arsch aufreißen muss. Ich komme mir da einfach nur verarscht vor. Ich weiß nicht wie ich das sagen soll. Es ist einfach nur komisch. Dann beobachte ich, wie diejenigen anderen helfen, die nahezu nichts für die getan haben. EDIT: Vorallem sind dass dann so Zeitgenossen, die mir dann noch knallhart sagen, wie toll sie mein HIlfe empfunden haben und dass ich ein super Mensch bin bla bla bla. Auch kommt dann, dass Sie es verwunderlich finden, wie intelligent ich bin usw. (keine Selbst-Werbung, nur die Aussagen der anderen) Die stellen sich quasi in dem Moment unter mich, z.B. intelligenz, Fachwissen, können, Job usw, nehmen meine Hilfe schön in Anspruch aber wenn ich mal ne Kleinigkeit brauche gehts nicht. Für mich kommt das so übersetzt rüber: Du musst mir helfen, ich dir nicht, weil ich viel toller bin wie du!
  13. Ihr habt natürlich recht. Ich finde es bis hierhin auch noch "neutral", naja vielleicht ein bisschen unvorteilhaft dass ich ihre alte Arbeitskollegin nach ihr gefragt habe. Das ist Richtig! Ich hab aber gestern mal in mich hineingehorcht und eigentlich bemerkt, dass ich von dem Mädchen garnichts will. Ein nettes Telefoncoaching mit LoveLing, hat mir irgendwie klargemacht, dass ich mal mehr auf mich selbst hören sollte, was ich selbst will. Sie regt einen echt zum nachdenken an Danke nochmals dafür LoveLing Das Mädel wollte ich eigentlich nur layen, jedoch bin ich nicht so auf lays aus nur um mich dann toll zu fühlen. Das klappt, keine Frage! Jedoch fühl ich mich dann sicher eine Woche später genau so scheiße. Danke für eure Antworten
  14. Hey Leute, habe vor ein paar Tagen eine Bedienung in einem Café angesprochen, war recht locker, weil ich schon bemerkt habe dass sie an mir interessiert ist. Bisschen Smalltalk usw, Nummern getauscht. Nun 3 Tage etwas hin und her geschrieben und treffen ausgemacht für kommende Woche Dienstag. Jetzt ist es nun mal so, gehe öfters in dieses Café. Dort kenne ich unter anderem die anderen 2 Bedienungen noch. Die eine andere Bedienung (ca. 20 Jahre älter wie ich) hatte ich gestern in dem Café getroffen, die Frau mit der ich mich treffe, hatte frei. Nun hatte ich gefragt, wann denn wieder die Maria (das HB, dass ich treffen werde) ist. Dann sagte ihre Arbeitskollegin, die hat heute frei. Bei der brauchst du es aber auch garnicht probieren, weil du bei der sowieso keine Chance hast. Daraufhin habe ich ihr nur ins Gesicht gegrinst. Kann mir jemand erklären, wieso die Arbeitskollegin dass zu mir sagt? Das HB hat ja sehr wohl Interesse an mir, sonst würde sie sich ja nicht mit mir treffen wollen. Mir ist das nun schon ein paar mal so gegangen, dass die Freundinnen vom HB o. Arbeitskolleginnen mich mega schlecht reden und mir alles vermiesen wollen. Kann mir kaum vorstellen dass die Arbeitskollegin auch an mir interessiert ist, die ist ja 25 Jahre älter. Wie kann man mit so etwas umgehen? Bzw. was hat das zu bedeuten? Kommt mir sowieso öfters so vor, wie wenn mir niemand etwas gönnt, mal abgesehen von Frauen.
×
×
  • Neu erstellen...