Jump to content
Pick Up Tipps Forum

surfer96

New Members
  • Gesamte Inhalte

    9
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

Profile Information

  • Geschlecht
    Mann
  • PU Know-How
    Beginner(in)

Letzte Besucher des Profils

228 Profilaufrufe

surfer96's Achievements

  1. Danke für die zahlreichen Antworten. Werde auf jedenfall am Selbstwert arbeiten. Denke, das werde ich schaffen
  2. Aus den Augen aus dem Sinn. Genau. Das hat auch jahrelang gut funktioniert, bis wir jetzt ein Modul an der Uni zusammen haben. Seitdem haben wir uns näher kennen gelernt und sie ruft mich wöchentlich dazu auf, mit ihr und ihren & meinen Freunden irgendwo saufen zu gehen. Macht auch Spaß, da ich auch mal wieder unter die Leute komme und soziale Kontakte knüpfe. "Leg mal ein paar Frauen flach, das sollte helfen.". Wenn das so einfach wäre. Wenn ich mal überhaupt einen KC hinbekommen würde
  3. Nachgedacht ja. Ob ich es tun will, weiß ich nicht. Es ist mir unangenehm, ihm zu sagen, dass ich was von meiner Großcousine will. Mir gehts aber auch hauptsächtlich darum, auf sowas nicht eifersüchtig zu sein. Kann ihn ja auch nicht bitten, den Kontakt in der Uni mit ihr abzubrechen. Das ist in meinem Augen was ganz normales, dass sie sich unterhalten. Nur gleichzeitig hasse ich es auch. Da scheint was im Unterbewusstsein kaputt zu sein..
  4. Hintergrund, um das alles zu verstehen: Folgendes. Ich habe gemerkt, dass ich in letzter Zeit immer extrem eifersüchtig werde, wenn sich mein Kumpel mit ihr unterhält (sie/ihr = Großcousine). Sie zu gamen,klarmachen/was auch immer fällt weg. Sie ist mit mir verwandt und abgesehen davon, waren die "Zeichen des Interesse" Sachen, die sie zu jedem Typen macht. Sie ist einfach eine fröhliche lustige coole Person, die über jeden Scheiß lacht. Ihr könnt "Gurke" sagen und sie lacht. Ich glaube eben, dass mein Kumpel die Absicht hat, sie sich klarzumachen. Er hat mich schon ab und zu ein paar Infos über sie gefragt und steht ausschließlich auf Asiaten. Heute in der Vorlesung saßen die beiden nebeneinander, was mir so oder so schon unangenehm war. Ich hab aber versucht mir selbst einzureden, dass es mir am Arsch vorbei gehen sollte, was die beiden da machen. Zur Zeit versuche ich meine Stimmung/Emotionen unabhängig anderer Menschen zu machen und generell das IG zu reparieren. Das "mir kann das am Arsch vorbeigehen" klappt aber nicht. Wo mein Kumpel sie heute gefragt hat, ob sie einen Freund hat, bin ich innerlich durchgedreht. Er ist seit 3 Jahren mit seiner Freundin zusammen. Daher verstehe ich auch nicht, was er da macht. Vielleicht ist er auch einfach nur nett zu ihr und ich bin verrückt und male den Teufel an die Wand. Fakt ist aber, dass ich extrem eifersüchtig & innerlich wütend werde, wenn die beiden sich unterhalten und amüsieren. Aus welchem Grund auch immer aber auch nur, wenn mein Kumpel mit ihr redet und sie zum lachen bringt. Bei anderen Typen scheint das für mich kein Problem zu sein. Diese Eifersucht kommt nur, wenn es mein bester Freund ist, der das tut. Oneitis würde bei mir zutreffen. Ich versuche sie zu verdrängen, aber das gelingt mir nicht. Ich red mir immer wieder ein, dass sie mir egal sein kann. Aber anscheinend will das mein Unterbewusstsein nicht kapieren? Sie ist eine coole Person und ich würde weiterhin mit ihr befreundet sein. Trotzdem fuckt es mich mega ab, wenn mein Kumpel mit ihr redet. Das schlimmste Szenario in meinen Augen wäre natürlich, wenn er mit seiner Freundin Schluss macht, um mit ihr zusammen zu sein oder sowas bzw. ne Affäre mit ihr hat. Allerdings weiß ich nicht mal, auf wen ich wütend bin. Ich kriege nur das ekelhafte Eifersuchtsgefühl. Mehr nicht. Ich hasse ihn nicht. Es ist ja mein bester Bro, den ich nun seit 12 Jahren kenne.. Meiner Meinung nach ist die einzige Lösung mich auf eine andere Frau zu fixieren, aber das klappt im Moment einfach nicht. Erstens treffe ich wenige Frauen, 2. finde ich die, die ich treffe nicht so attraktiv. So, fertig mit dem Rumgeheule. Da ich mit niemanden darüber reden kann, hoffe ich, dass der Beitrag hier in Ordnung geht. Es kann doch nicht sein, dass ich jedes mal im Inneren durchdrehen muss, wenn die beiden sich unterhalten? Es ist nicht schmerzhaft, dass sie nichts von mir will, sondern eben, dass sie sich so gut mit meinem Kumpel versteht.. Auch habe ich das Gefühl, als würde sie sich an ihn ranmachen, obwohl sie genau weiß, dass er eine Freundin hat. Mir gehts vermutlich wie diesem Typen hier http://www.pickupforum.de/topic/72957-oneitis-eifersucht-wie-entperfektioniere-ich-sie/
  5. Okay, danke für die Antworten. Hab mir schon gedacht, dass es nicht die heilige Lösung gibt. Mal gucken dann. Ich les mich jetzt erstmal in PU ein und informiere mich über die ersten praktischen Schritte
  6. Hallo, Habe gerade ein fettes Problem, wofür ich irgendwie keine Lösung finden kann. Einige mögen das als ekelhaft finden bzw. absolutes No-Go: Ich habe mich in meine Großcousine verschossen. Ihr Großvater ist der Bruder von meinem Großvater. Kennen tue ich sie schon seit 5 Jahren. Damals als erstes auf einem Familientreffen kennengelernt. Ich fand sie damals schon ganz attraktiv und süß. Wo sie mir dann als Großcousine vorgestellt wurde, hat sich das eigentlich auch schnell erledigt. Seitdem sieht man sich eben jedes Jahr eigentlich nur 1mal. Viel geredet habe ich mit ihr nie so wirklich. Meistens hing ich mit meinen Großcousins auf solchen Treffen ab und haben zusammen alle Karten gespielt. Kann sein, dass ich behindert bin, aber auf dem letzten Treffen vor nem Jahr hatten wir öfters Augenkontakt (längeren). Sie hat mir auch zugelächelt und wir haben uns mal unterhalten, um etwas über den anderen mehr zu erfahren und näher kennenzulernen. Seitdem bin nich eben in sie richtig verknallt, was noch kein Problem war, da ich sie sowieso kaum sah. Aus den Augen, aus dem Sinn sozusagen Später hatten wir eine Whatsappgruppe mit Freunden und Cousins. Geplant war ein Trip nach Amsterdam. Als Pro Argument nannte ich, dass es dort Gras gibt. Daraufhin schrieb sie meine Cousine 1. Grades an, ob ich kiffe (war schockiert). So aus dem Trip ist nichts geworden, da einige nacheinander abgesagt hatten, und wir am Ende zu wenige waren. So. Bis dahin ganz gut. Jetzt im neuen Semester traf ich sie überraschend an der Uni nach einer Vorlesung. Habe sie begrüßt und überrascht gefragt, was sie hier macht. Darauf meinte sie, dass sie der Vorlesung X war, wo ich übrigens auch war und meinte, dass sie mich gesehen hat. Ich allerdings nicht sie. Dort schossen dann meine Gefühle in die Birne, wo ich dann das verliebte Feeling hatte. Habe sie dann gefragt, ob sie jetzt auch hatte, was sie bejahte. Habe ihr dann gesagt, dass ich auf Freunde warte und sie schonmal gehen soll, was sie dann auch tat. Als Abschied ein normales "Okay, dann tschüss bis zur nächsten Vorlesung" mit breitem Lächeln in ihrem Gesicht. Ich Retard schaute ihr natürlich betamäßig verliebt hinterher. Im Gespräch hörte ich nur noch, wie ein Freund von mir zum Kollegen sagte "Schau mal, der Phillip macht sich da ne Chick klar". Auf die Frage wer das war, meinte ich dann, dass es eine Freundin von mir ist. Ne Woche später hatten wir eben wieder dieselbe Vorlesung, wo sie dann neben mir saß. Haben uns dann über den abgeblasenen Trip unterhalten, worauf sie meinte, dass wir das nächstes Jahr dann nachholen. Gesprächig wie die meisten Mädels, die ich kenne, ist sie nicht. Eher schüchtern. Ich habe jetzt das Problem, dass ich sie jede Woche für eine Weile sehe und sie mir nicht aus dem Kopf gehen will. Auch weiß ich nicht, ob sie an mir interessiert ist oder nicht. So kleine IOIs wie Augenkontakt, lächeln usw. könnten ja auch eine normale Nettigkeit sein. Um zu checken, ob die Frau an mir interessiert ist oder nicht, würd ich einfach ein Date vorschlagen. Das fällt hier aber weg, da es meine Cousine 2. Grades ist. Das Risiko, dass ich mich blamiere ist zu groß. Da kann ich mich dann nie mehr auf Familientreffen blicken lassen. Ich habe immer noch den Konflikt im Kopf, ob ich sie gamen soll oder nicht. Selbst, wenn es klappen würde, wie soll es denn weitergehen? Wir sind Verwandte. Option B wäre, dass ich sie einfach vergesse bzw. meine "Liebe" zu ihr verliere. Das klappt aber nicht, wenn ich sie dauernd sehe. Und genau das ist mein Problem. Wie vergisst man als Mann eine Frau, wenn man krank in sie verknallt ist? Die Scheiße geht schon teilweise so weit, dass ich innerlich eifersüchtig werde, wenn mein Kumpel (der eine Freundin hat) einen Witz reißt und sie zum Lachen bringt (Innergame Probleme?). Auch fragt er ab und zu, wo meine "Freundin" ist. In den Field Reports lese ich immer wieder, dass wenn der PUA einen Korb bekommt oder sie zu viele IODs zeigt, dass er sie einfach nextet. Schafft der PUA sowas auch bei einer Frau, in der er wirklich verliebt ist? Ich rede hier nicht davon, sie nur zu knallen, sondern eine ernsthafte Beziehung zu führen, weil man sie liebt. Kann ein PUA überhaupt in eine Frau verliebt sein? Ich unterscheide grundsätzlich zwischen einer Frau, die man Knallen kann und einer, mit der man zusammen sein will. Bei ersterem ist es mir relativ Wurst, ob sie Interesse erwiedert oder nicht. Gibt ja eh zigtausende von denen. Zweiteres ist aber mein größtes Problem. War damals auch schon so mit einer aus meiner Schulklasse. Nach dem Abitur konnte ich sie endlich vergessen, da man sich nie mehr sah So. Da ich nicht so viele/gar keine Erfahrung mit Frauen habe, kann ich sowieso nicht sagen, ob sie Interesse zeigt oder nicht. Die kleinen IOIs da sind mir zu schwammig. Grundsätzlich unterdrücke bewusst auch einige Handlungen, weil ich weiß, dass sie mich needy erscheinen lassen. Im Inneren bin ich aber mega needy (zB. freue ich mich, wenn wir zusammen sitzen.) Tue äußerlich natürlich so, als ob ich kein Interesse habe. Zu meiner Person: http://www.pickup-tipps.de/community/topic/13945-gude-aus-hessen-einem-introvertieren-asiaten/ Wollte einen Neustart machen, selbstbewusster werden (was auch schon klappt) und meine Persönlichkeit verbessern. Und dann spaziert sie einfach in meine Uni. Was soll ich machen und was haltet ihr davon? Bin ich behindert? Kenne bisher nur ne Story aus meinem Frendeskreis, wo er seine Cousine 1. Grades geknallt hat. Da war es aber der Alkohol. Thx! -Surfer96
  7. Ja, die Ernährung habe ich auch schon umgestellt. Zusätzlich zum Essen wie ein Verrückter, hau ich mir vor dem Schlafen 200g Magerquark rein. Morgens als Frühstück 100g Haferflocken mit 50g Magerquark und einer Banane. Nüsse dürfen auch nicht fehlen. Wirklich? Habe immer gedacht, dass die sehr wichtig sind.
  8. Danke. Werde jetzt wohl jedes Wochenende, wenn ich Zeit habe, einfach mal in der Innenstadt Gespräche mit fremden Leuten. Was das Training angeht, ich trainiere zur Zeit zu Hause mit Gewichten. Habe ja auch eine Hantelbank. Mein Kumpel gibt mir dazu auch Tips usw. Ich denke mal, dass ich nächstes Semester ins Fitti gehe, wenn weniger Module habe. Was für ein Bart. Hab mich noch nie im Leben rasieren müssen Vielleicht erstell ich ja auch mal sowas wie ein Tagebuch über den Fortschritt usw.
  9. So. diesmal verkürze ich den Text mal extrem. Habe eben 20 Minuten verbracht, den Text zu schreiben. Dann wo ich den Thread posten wollte, wurde ich ausgeloggt und der Text ist weg xD Also, servus Leute! Ich bin der Phillip, 20 Jahre alt, studiere & komme aus Frankfurt. Auf Pickup bin ich über einen Kumpel gestoßen, der sich auch mit Persönlichkeitsentwicklung beschäftigt hat. Kurze Infos zu mir: Bis vor 2 Jahren war ich ein mega schüchterner ängstlicher Asiate, der kaum neue Kontakte knüpfen konnte. Ich hatte 2-4 enge Freunde mit denen ich immer was unternommen habe, aber sobald fremde Leute oder Freunde von Freunden ins Spiel kamen, zog ich mich meistens zurück. Grund dafür waren negative Erfahrungen mit fremden Menschen, da ich in der Kindheit oft gemobbt wurde wegen meinem asiatischen nerdigen Aussehen und meinem Aussehen des Alters. Mit 18 hat man mich auf 14 geschätzt. Über Frauen brauchen wir erst gar nicht zu reden. Ich konnte mich weder normal mit Frauen unterhalten, noch ihnen beim Reden in die Augen schauen. Das führte dazu, dass ich den Status des Creeps eingenommen habe in der Jahrgangstufe. Jedenfalls aus Sicht der Frauen. Mit der Zeit entwickelte ich mich weiter von alleine. Mit neuen Menschen konnte ich mich selbstbewusst und fröhlich unterhalten, jedenfalls mit Männern. Das mit den Frauen ist bis heute noch so eine Sache, auch wenn sich einige Sachen verbessert haben. Im Abibuch bin ich auf dem 2. Platz gelandet unter der Kategorie "Stilles Wasser" (Sprich: Sagt nix, redet nix. Schüchtern). Die Jungs fanden das ganz witzig, weil ich gegenüber denen nicht so schüchtern bin. Da aber die Mädels das Abibuch bearbeitet haben, kam sowas dann eben heraus Mit 19 Jahren habe ich dann mein Marketing-Unternehmen gegründet, dass Performance Marketing betreibt. Mein Einkommen war größer als das meiner Eltern. Das hat sich dann herumgesprochen, worauf sich dann plötzlich die heißesten Mädels sich bei mir meldeten. War ganz lustig. Das änderte allerdings trotzdem nichts dran, dass ich nicht mit Frauen reden kann. Heute: Ich habe mich weiterentwickelt, aber auch nicht so weit, dass ich sagen kann, ich wäre ein normaler sozialer Guy. Ich habe immer noch Selbstbewusstsein-Probleme. Trotzdem bin ich froh, dass ich mittlerweile fremde Menschen ansprechen kann, egal ob Frau oder Mann. Das Problem ist eher das Aufrechterhalten des Small Talks/Gespräches, da ich keine Themen finde, über das man reden kann. Bei Männern ist das Problem nicht so groß, da dann der andere auch noch "investiert" und zum Gespräch beiträgt. Die Frauen sind da aber eher passiver. Zugegeben, ich spreche nicht so oft fremde Frauen an. Und Kontakt mit vielen Frauen habe ich auch nicht. Eher das Gegenteil: Kaum Kontakt zu Frauen! Ich schäme mich immer noch für meinen Körper. Bin 175cm groß und wiege nur 57Kg. Abgesehen davon, dass es optisch nicht geil aussieht, ist es auch noch ungesund, weshalb ich aber vor nem Monat angefangne habe zu trainieren. Aber abgesehen davon würde ich mich nicht als hässlich bezeichnen. Eher als Milchbubi. Mit 20 Jahren schätzt man mich teilweise auf 16-18 Jahren. Ist immer unterschiedlich. Ich erhoffe mir, dass mich der Muskelaufbau männlicher und älter aussehen lässt. Ich habe manchmal auch das Gefühl, dass aufgrund dieses jungen Aussehens ich nicht so cool bei männlichen Kommilitonen rüberkomme. Meine Erfahrung mit Frauen: NULL. Bin Jungfrau, hatte noch nie eine Frau geküsst usw. und so fort. Bin auch auf Hauspartys gegangen usw. aber Frauen ansprechen ging nie. Zwar habe ich einen Approach auf der Abiparty gestartet, was aber dann irgendwie nach hinten losging: 1. Augenkontakt mit nem Mädel, was ich schon immer mochte. 2. Sie winkt mir lächelnd zu. Ich winke betamäßig mit verliebten Blick zurück. Anstatt auf sie zuzugehen, bin ich woanders hingegangen.. lol. 3. 10 Minuten später ging ich zu ihr und frage, ob sie tanzen will. War ja klar, dass es nach hinten losgeht. Anstatt sie aufzufordern, wie man es tun sollte, habe ich quasi "um Erlaubnis" gefragt. Ihre Reaktion: "Warte, ich geh kurz aufs Klo". Dann sehe ich wie sie zu einer Freundin geht, die ich kenne, aufs Klo und dann mit ihrer Freundin zurückkommt zu mir. 4. Anstatt mit dem Mädel zu tanzen, tanzte ich dann mit ihrer Freundin. War da etwas down, da ich ja schon in das Mädel verschossen war. Bin dann mit meinem Kumpel aus dem Club raus und nach Hause gegangen. Seitdem habe ich das Mädel nie mehr gesehen. Meine Ziele für die Zukunft: Mir geht es eher darum, meine Persönlichkeit weiterzuentwickeln. Ich will endlich selbstbewusst sein und das machen, was mir Spaß macht, ohne mir Gedanken machen zu müssen, was andere von mir denken. Z.B trainiere ich zur Zeit zu Hause anstatt in einem Fitti, weil mir mein schwacher Körper peinlich ist. Ich will meinen extrovertierten Teil aktivieren. Ich habe gelesen, dass in jedem Menschen ein extrovertierter Teil steckt, den man entwickeln kann. Außerdem will ich interessante Gespräche führen können. Sowohl mit Männern als auch mit Frauen. Mir fallen irgendwie einfach keine Themen ein, sodass die Unterhaltung nach x Minuten endet und dann peinliche Stille herrscht. Ich möchte einen größeren Social Circle aufbauen. Zur Zeit hänge ich an der Uni mit 3 Leuten ab. Zwei davon kenne ich aus der Schule seit der 5. Klasse. Den 3. habe ich neu kennengelernt und den anderen vorgestelltm, sodass wir jetzt zsm immer chillen. Allerdings unternehmen wir privat nie was zusammen. Warum? Keine Ahnung. Kontakt mit dem besten Kumpel von damals habe ich nun seit der Uni weniger. Ist auch extremer geworden, seit er seine erste Freundin hat. Über Tips, wie ich diese Ziele realisiere kann, würde ich mich freuen. Habe mir schon überlegt mal einfach Wochenende auf die Frankfurt-Zeil zu gehen und fremde Menschen anzulabern. Oder ist das weird? (Seht ihr? Ich denke wieder daran, ob etwas weird/creepy oder nicht ist, anstatt es zu machen..). Auch habe ich gerade ein beschissenes Problem, worüber ich mich schäme. Das werde ich dann in einem anderen Thread posten. Das wars dann erstmal von mir. Haut rein! PS: Gibt es vielleicht irgendwelche Bücher, die ihr mir empfehlen könnt? danke! VG Surfer96
×
×
  • Neu erstellen...