Jump to content
Pick Up Tipps Forum

Mountbatten

Members
  • Gesamte Inhalte

    27
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

  • Days Won

    1

Mountbatten last won the day on September 15 2018

Mountbatten had the most liked content!

Über Mountbatten

  • Rang
    Neu im Forum

Profile Information

  • Geschlecht
    Mann
  • PU Know-How
    Beginner(in)

Letzte Besucher des Profils

65 Profilaufrufe
  1. Hi, wie jeder hier, sorr y wegen der miesen schreibe,tastatur im arsch der sich mit selbstentwicklung beschäftigt weiß dass es unglaublich schwierig bis unmöglich sein kann, den schweinehund zu überwinden, wenn es darum geht eigene nangewohnheiten sich anzutrainieren. eine art virtueller accountabilitypartner . man mailt oder chattet regeömmäßig wenn man seine angewohnheit ausgeführt hat mailt man check, und man tauscht sich aus. wenn man in ein tief fällt tritt man sich in den arsch oder macht sich mut. so muss man viel weniger willenskraft aufwenden, wenn ihr interessiert seid, schreibt mir doch bitte eine nachricht. mein ziel ist es mir anzugewöhnens sich konkrete realistische ziele für jeden tag zu setzen, da ich oft als träumer eher bei wagen zukunftsvorstellungen hängen bleibe.
  2. Also viel Gemüse, mit Reis, KArtoffeln und Nudeln in Maßen + Obst für zwischendurch und Magerquark für den Nachtisch?
  3. Okay mein Ernährungsplan ist suboptimal. Wenn ich das richtig verstanden hab, sollte ich eher fleisch,fisch und gemüse und obst essen, am besten mit reis. KArtoffeln und Nudeln eher weniger, weil viele Kohlehydrate, richtig? Was denn als Frühstück und gegen Heißhunger? Quark und Obst? Da ich Mittags in der Stadt bin, sind Pfannkuchen ein adäquater Sattmacher?
  4. Heute: Haferflocken mit Rosinen Zwei belegte Brote mit Schinken Nudeln mit Tomatensauce mit Oliven Neice das ist nur Zukunftsmusik, Ich trainiere erstmal eine Basiskondition an, zb corestrength für normale liegestütz und dann geht es mehr und mehr an die schweren hardcore übungen und somit meine Traumfigur. Ich mache mir auch keine Illusionen was man mit BWE und dieser kargen Ernährung erreichen kann, das ist nur Einstiegstraining. Das langfristige Ziel diese Traumfigur ist eben doch nur sehr langfristig. Aus Interesse Zaotar, hast du Erfahrung mit Gewichtswesten? Theoretisch kann man doch damit richtig Kraft aufbauen? Ich finde das Kalorienzählen kaum alltagstauglich, ich will nicht jede Zutat abwiegen müssen, wie macht ihr das ? Also ich werde erstmal Haferflocken zum Frühstück essen, Mittags belegte Brote (da probier ich aus obs satt macht) Abends dann Nudeln mit Tomatensauce oder Pell - Bratkartoffeln mir Beillage. Basisgerichte halt. Feedback?
  5. Habe ich auch vor, wenn ich die Basis habe, bzw. überhaupt Klimmzüge und Dips schaffe. Gym ist aus verschiedenen Gründen keine Option hab aber ein Sandbag. Ich werde also Deadlifts bzw. Good mornings mit dem Sandbag machen. Update: Zum Frühstück gibt es Haferflocken bei mir.
  6. Ja ich konzentriere mich erstmal nur auf die Ernährung. Das ist schon hart genug, ich muss mich zwingen zu essen.Fitness center mache ich nicht, hasse ich, BWE macht mir Spaß, später nehm ich sandsackgewichte hinzu wie zb beim dip, und mach die Hardcoresachen wie einarmige Liegestütz das ist der Plan. Und man kann da sehr wohl was reißen, siehe Calisthenics. Meine Zielfigur ist doch relativ bescheiden oder? Ich muss sparen, deswegen erstmal äußerst basale Kost. Pellkartoffeln mit Quark, Nudeln mit Tomatensauce, belegte Brote, das ist mein Wochenplan. Da nehm ich vielleicht ein wenig ab, bei derart karger Ernährung. Loveling, viel Gemüse essen = Low Carb? Hab ich probiert, ich bin einfach nicht satt geworden.
  7. Gentlemen, Der allererste Schritt von Zero to Hero ist die Ernährung umzustellen und BWE-Training. Bin ein übergewichtiger AFC-KJ, 26, 1.79, ca 96 kg. Ich hab schon mehrere erfolglose Versuche hinter mir, deswegen nehm ich mir Zeit für die Planung. Ich wälze gerade viele Möglichkeiten hin und her. Ich weiß nicht was realistisch ist. Trainiere ich Nachmittagsvor dem herzhaften Abendesseno oder morgens? Eine Sache, ich neige zum hungern, hab oft sogar Ekel vorm selbstgekochtem, ich hab schon Hilfe deswegen. Ich kann also nur trainieren, wenn ich genug esse. Hauptsache genug, ob gesund ist erstmal egal. Hin zu kommt noch, dass ich viele andere Themen auch angehen will, obwohl das wahrscheinlich nicht klug wäre. Ich gammmele vorm PC in der Freizeit und das will ich einfach nicht mehr. Ich glaube, ich probiere alle Möglichkeiten erstmal aus, ich muss jetzt meine Gedanken decluttern. - Morgens trainieren Contra: dann muss ich aber Abends mich satt gegessen haben Ich wache zwar früh morgens auf schon um 4 aber dann habe ich evtl. wieder eine Niederlage, wenn ich mich nicht aus dem Bett kriege Pro: Ich bin eigentlich ein Morgenmensch, mir würde es richtig gut tun und ich würde mit einem Riesen erfolgserlebnis in den Tag starten Mittags, bzw. Nachmittags trainieren: Pro: Weil darauf die herzhafte Mahlzeit des Tages kommt, würde ich mich satt essen können Weniger Schweinehundüberwindung, weil ich zu der Zeit wach und energetisiert bin. Ich würde morgens vorkochen, NAchmittags krieg ich mich kaum dazu und dann esse ich mies. Contra: Management: Ich müsste entweder in der Stadt oder Zuhause trainieren, beides ist kompliziert. In der Stadt ist das bei der Scheisskälte wieder eine große Überwindungshürde. Zuhause könnte ich nur gegen Abend trainieren, weil ich in der Zwischenzeit in der Stadt meine übrigen Ziele verfolgen will. Und ich sollte mich nur auf ein Ziel konzentrieren. Evtl stimmt das nicht und ich kann das anders gestalten, Keine Ahnung.Die zuhause zu verfolgen ist keine Option. Meine Depression ist ortsbedingt, zuhause krieg ich einfach den Arsch nicht hoch, bin gelähmt. Das ist der derzeitige Stand meiner Überlegungen. Neice hat in nem anderen Thread ein paar Punkte genannt was bei so einer starken Lebenseinstellung passiert. Erzählt mal von euch, was sind so Hürden und Herausforderungen mit denen ich lernen muss umzugehen? Und ich hab keine Idee, was ein realistisches Ziel ist in Sachen Training und Ernährung, Dauer, Intensität usw. Dazu muss ich mir noch Gedanken machen. Gibt es dazu eine Formel ähnlich wie Smart?
  8. Herzlichen Dank für deine Tipps, ich kann damit was anfangen. Und ich will dem TE nicht weiter den Thread hacken. Das erste Thema das ich angehe, Sport + Ernährung als Einstieg. Da kriegt man eindeutiges Feedback und klare Erfolgserlebnisse. Entweder schafft man den Ernährungsplan und die 50 Liegestützen oder nicht. Schwarz weiß.
  9. Sorry wenn ich reingrätsche, aber hier will ich nachhaken. Du meinst 24/7 an den eigenen Themen arbeiten, damit man nicht in die alten Muster zurückrutscht?
  10. Ja, war es, hab mich kurz einloggen können.
  11. Wie gesagt, wenn es dir besser geht, einfach weiter streeten. Ich finde du hast schon sehr Alpha reagiert, du bist selbstbewusst geblieben hast dich auf nix eingelassen. Die Ecke zu meiden ist klug, falls du den Typen triffst bleibst du einfach zumindest nach außen hin deeskalierend ruhig und selbstbewusst und lässt dich suf kein Gespräch ein. Und sorg dafür, dass ihr nicht zu zweit seid. Ein Kniff ist laut zu sprechen, so dass alle auf ihn aufmerksam werden.
  12. Es ist menschlich dass dich diese Erfahrung mit dem Nazi mitnimmt. Gib dir einfach Zeit und sei gut zu dir. Das war eine potentiell sehr gefährliche Situation. Wenn dieser Gefühlszustand anhält, wäre es evtl. ratsam dir von der Polizei entsprechende Unterstützung empfehlen zu lassen. Die haben diese Leute die Opfer von Gewaltverbrechen betreuen.
  13. Leute ich kenne dieses Forum nicht. Mich stört der rauhe lieblose Umgangston gegenüber AFCs im PUF. Ich frag mal ganz direkt: Ist es hier ähnlich? Wird immer wieder, lies dich ein, arbeite an deinem Innergame etc gepostet? Und das alles immer mit der Begründung, dass hier kein Kaffeekränzchen ist, und man hier die "knallharte" Wahrheit abbekommt.
×
×
  • Neu erstellen...