Jump to content
Pick Up Tipps Forum

Jimbu

New Members
  • Gesamte Inhalte

    6
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

Über Jimbu

  • Rang
    Neu im Forum

Profile Information

  • Geschlecht
    Mann
  • PU Know-How
    Beginner(in)
  1. Hey zusammen, das Verhalten einer HB verwirrt mich momentan komplett. Kann es nicht wirklich einordnen und könnte ne Einschätzung gebrauchen! HB 8 die ich seit einigen Monaten kenne. Zu Beginn kurzzeitig Freunde, dann gegenseitig starke Anziehung, ineinander verliebt, bei späterem Treffen FC, allerdings hat sich nie was ernstes ergeben aufgrund schwieriger Umstände. Es gab immer irgendein Problem oder es ist immer was dazwischen gekommen (erst Beziehung, dann aufgrund von Umzug Entfernung, dann familiäre Probleme). Sie war sich auch relativ unsicher aus mehreren Gründen, aber Interesse von beiden Seiten war/ist sehr hoch. Hat bisher nicht sollen sein, wird vielleicht mal was, vielleicht auch nicht. Sehen uns alle paar Wochen wieder, knistert dann ordentlich und kommen uns näher. Diese ganze Geschichte ist in diesem Fall eigentlich nicht so wichtig. Wichtiger für meine Frage ist folgendes: Unser gegenseitiges Flirtverhalten war immer von necken, humorvollen Beleidigungen, körperlich Aktionen (z.B. zwicken) gekennzeichnet. Also „was sich neckt das liebt sich“ in der reinsten Form und stärksten Ausprägung überhaupt, sowas hab ich selber noch nie erlebt aber auch noch nie bei anderen ansatzweise erlebt. Verhalten wie kleine Kinder. Is eig ganz witzig und macht Spaß. Ich selbst bin auf jeden Fall von Natur aus ein Typ der P&P, C&F, Negs etc einsetzt. Aber so heftig bei einem HB hab ich das noch nicht erlebt. Sie steht da auf jeden Fall drauf. Sehr speziell das Ganze aber ja wie gesagt auf jeden Fall cool. Jetzt zu meinem Problem: Ich möchte eigentlich schon was ernstes aufbauen. Umstände bisschen scheiße aber ich würds trotzdem gern versuchen. Beim vorletzten Treffen (vor 2 Wochen) mit gemeinsamen Freunden konnte ich massig an Attraction aufbauen. Danach wieder mehr Kontakt (whatsapp), wieder vermehrt Interesse von ihr, wieder unsere Spielchen etc. Davor wars bisschen abgekühlt, nach diesem Treffen nicht mehr. Gestern hat sie auf Durchreise eine gemeinsame Freundin besucht. Man hat davor gemerkt, dass sie wollte dass ich auch komme und so lang wie möglich da bin. Könnte sogar sein, dass sie den Stopp auch nur wegen mir eingeplant hat. Bin dann auch hin weil ich sie natürlich auch sehen wollte. Auf jeden Fall ging unser Spielchen „was sich neckt das liebt sich“ sofort los, und richtig intensiv. Vor allem von ihr kam sehr viel. Sowohl körperlich als auch verbal. Sie hat zwar schon immer so und nicht anders ihre Zuneigung gezeigt wenn wir nicht alleine waren aber diesmal war es wirklich extrem, kannte es so heftig kaum von ihr. Hab mich wie immer drauf eingelassen aber nach ner Weile ging es mir langsam auf die Nerven. War zu extrem, ohne Pause und nicht mehr lustig. Bin dann bisschen früher als geplant heimgefahren weils mir derbe aufn Sack ging. Keine Ahnung wie das rüber kam, man hat mir aber bestimmt angemerkt, dass es mir auf den Sack ging. Hatte kein Bock mehr drauf und wollte ihr zeigen, dass sie zu weit gegangen ist. Was sie sich gedacht hat kp (beleidigte Leberwurst, Pussy, Zicke oder was weiß ich). Wollte eigentlich ein Zeichen setzen. Kann aber auch komplett anders verstanden worden sein. Sie hat aber selbst dann nicht so richtig aufgehört, als ich schon auf dem Sprung war. Also bis zum Schluss durchgezogen. Rückblickend weiß ich nicht ob diese Art von Rückzug so clever war und wie ich mich jetzt verhalten soll. Zwei Fragen beschäftigen mich jetzt: - Was hat ihr übertriebenes Verhalten zu bedeuten: Shittest oder nur Ausdruck ihres Interesses? Könnte mir beides vorstellen. Letzteres weil das einfach ihre Art ist Zuneigung zu zeigen, so extrem vlt. weil gerade extrem hohe attraction und man sich selten sieht. Ersteres weil sie jetzt aufgrund ihres Interesse auch natürlich schauen könnte wie weit sie gehen kann, mich testen, prüfen will. Möglicherweise war‘s auch ne Kombination aus beidem. - Wie soll ich mich jetzt verhalten? Freezen wegen ihrem Verhalten (könnte aber signalisieren dass ich beleidigt bin) oder ihr irgendwie anders zeigen, dass sie durch ihr Verhalten an value verloren hat? Oder doch so weiter machen wie bisher mit lockerem Kontakt und so tun als wäre nichts gewesen? Wenn ja wie und wann würdet ihr den Kontakt aufnehmen? Fragen über Fragen. Wie würdet ihr euch an meiner Stelle verhalten? Bisher hatten wir noch keinen Kontakt. Normalerweise geht der erste Kontakt von mir aus. Aber ist soweit okay weil sie Interesse zeigt und ich nicht den Eindruck habe dass alles einseitig wäre. Schon einmal ein fettes Danke für eure Einschätzung! Grüße Jimbu
  2. @runningbeef Danke für deine Antwort. Versuche deine Ratschläge umzusetzen! Problem bzgl. treffen und einfach eine schöne Zeit haben ist ja, dass sie sich unsicher war bzgl. dem Treffen und Wiedersehen, dann gab's den Stress und jetzt steht's ja erstmal schlecht um ein Treffen und ne coole Zeit zusammen zu haben. Hat sonst noch einer Tipps oder weitere Einschätzungen? Danke euch!
  3. @runningbeef Vielen Dank für deine Antwort! Ja da kann ich dir nur zustimmen. Alles ist von Unsicherheit geprägt, ich hab auch versucht ihr die Bedenken auszureden. Dass sie kein schlechtes Gewissen haben braucht und sich keine Sorgen um unser Verhältnis machen muss. Evt hab ich es nicht bestimmt genug oder überzeugend deutlich gemacht. Das komische ist, dass sie erst jetzt die UNsicherheit bzw. Bedenken, nachdem wir was hatten, entwickelt hat. Vor unserem ersten Treffen waren die Distanz und so nie wirklich ein Thema. An freezen dachte ich nicht weil sie etwas falsch gemacht hätte, sondern weil ich durch die Nachricht nach dem Gespräch relativ needy rüberkam und ich ihr zu früh zu viele Gefühle gezeigt habe. Und sie sich mir jetzt zu sicher sein könnte. Ich glaube einfach dass die emotionale Nachricht danach das größte Problem war und sie Interesse verloren hat… Du meinst dass das Nichtantworten ein Shit Test ist und sie abwartet wie ich mich jetzt weiterhin verhalte? Ob ich es nochmal versuche? Wie soll ich die "Mimimi-Position" verlassen? Wie und was sollte ich ihr schreiben? Vor allem nach der letzten "emotionalen" Nachricht? Ich weiß ich hör mich relativ verzweifelt und hilflos an... Danke Dir!
  4. Geschätze Community, ich brauche unbedingt euren Rat und Unterstützung. Ich habe hier schon mal nach Hilfe gefragt, sie bekommen und letztendlich erfolg gehabt. Es jetzt dann aber wieder verkackt... Also die Vorgeschichte findet ihr hier: http://www.pickup-tipps.de/community/topic/13702-wiedersehen-nach-einigen-wochen-und-ab-in-die-friendzone/#comment-106320 So jetzt hatten wir letztes WE unser Treffen, ich hab bis dahin und währenddessen eure Tipps befolgt und relativ gut umgesetzt. Danke an dieser Stelle nochmal!!! Bin am ersten Abend eskaliert bis hin zum Lay (leider etwas enttäuschend da ich viel zu betrunken war...). Am nächsten Tag weiterhin sehr viel Körperkontakt, haben unsere gemeinsame Zeit sehr genossen. Leider gingen Küsse und Kontakt fast nur von mir aus, wobei sie das sehr genossen hat (Körpersprache, Lächeln,...alles hat gepasst). Kann sein dass sie generell bisschen zurückhaltender/abwartender ist oder erwartet dass der Mann zu Beginn den Anfang macht. Kein Plan... Dann war das WE vorbei und wir verabschiedeten uns mit einem Kuss. Da kam sie mir schon ein bisschen komisch vor (kann aber auch daran liegen dass ich oft zu pessimistisch denke...). Da wir keine Zeit mehr hatten in Ruhe zu reden wie es jetzt weitergehen soll, vereinbarten wir die Tage zu telefonieren. Sie hat sich dann nicht mehr gemeldet sondern ich sie am Tag danach via Whatsapp kontaktiert wie es mit dem Gespräch aussieht. Haben es dann letzten Mittwoch gehabt. Bis dahin 0 Kontakt. Sprich wir hatten noch 3 Tage Zeit uns in Ruhe Gedanken zu machen und das WE zu analysieren, Reflexion etc. So ihre wesentlichen Messages während des Gesprächs waren dann: - sie fands sehr schön aber weiß nicht wie sie das einschätzen soll, was sie davon halten soll. Weil für sie auch ungepant/unerwartet. - ist sich unsicher was sie jetzt will und kann noch keine Entscheidung treffen - Rahmenbedingungen sind nicht ganz so gut (aktuell 500km Entfernung) - unsicher ob wir uns wieder treffen sollen da sie meinte dass sie schon nach dem ersten Treffen n schlechtes Gewissen hatte da ich mir erhofft hatte - Hat Angst mir falsche Hoffnung zu machen oder dass wir danach nicht mehr cool miteinander sind oder unser gleichzeitig lockeres und freundschaftliches Verhältnis kaputt geht (was jetzt Dank mir und meiner Aktion (s.u.) eh schon der Fall sein könnte). - Kann aktuell keine Entscheidung treffen wie es weitergehen soll wegen oben genannten Punkten Also in Summe hört sich das eher nicht so gut an. Vor allem da sie auch schon mit eher rationalen Gründen kommt, was kein gutes Zeichen ist meiner Meinung nach. Mein Wunsch ist es auf jeden Fall es zu versuchen, also ein weiteres Treffen zu vereinbaren. Ich habe ihr zugestimmt dass es komisch war, ich auch nicht sicher bin was ich davon halten soll, keine Ahnung hab was passieren wird aber ich es definitiv versuchen würde, da wir nichts zu verlieren hätten. Habe ihr zudem gesagt, dass ich aber nur dazu bereit bin wenn sie das selber will und ich sie nicht von etwas überzeugen werde. Sie sagte zwar, dass sie das aktuell nicht wisse ob sie es will (wegen oben genannten Gründen). Ich meinte daraufhin dann hat sich das Thema ja eigentlich erledigt hat weil wir unterschiedliche Ansichten hatten. Daraufhin hat sie mir auch widersprochen, da sie auch sicher nicht nicht will. Das ging eine ganze Weile so hin und her. Rückblickend muss ich sagen, dass ich sie schon versucht hab zu überzeugen und ihr bisschen die Pistole auf die Brust gesetzt hab und gesagt hab wenn wir jetzt nicht wissen was wir wollen dann hat sich es eh erledigt, da dann der Kontakt aufgrund der Distanz zurückgehen würde und die noch frischen Emotionen relativ schnell verschwinden würden. Eigentlich war das Gespräch zu Beginn ganz locker und offen, aber mit der Zeit wurde sie natürlich leicht gestresst, da ich sie doch schon leicht unter Druck gesetzt hatte. Das hat sie mir auch so gesagt. Haben dann das Gespräch beendet a la "Ja dann ist's ja entschieden. Mach's gut."....schlechte Laune zwischen uns beiden inklusive. Mein Fehler war dann direkt im Nachgang eine Nachricht zu schicken...Dabei kann ja nichts gutes bei rauskommen, vor allem nicht wenn man emotional aufgekratzt ist.. Habe mich bei ihr entschuldigt, gesagt dass ich es schade finde wie es jetzt gelaufen ist, sie mir sehr wichtig ist und mir mehr wünschen würde, sie aber verstehen kann und ihre Meinung akzeptiere, und hoffe dass unser Verhältnis cool bleibt und wir normal miteinander umgehen (ja will sie mindestens als Freundin behalten weil wir uns mega gut verstehen und uns auch ab und zu auf Treffen mit Freunden sehen werden). Nunja auf jeden Fall war es mega dumm so emotional, needy, verzweifelt eine Nachricht hinterher zu schicken. Natürlich kam darauf keine Antwort, und seitdem ist Funkstille...gehe auch stark davon aus dass von ihr erstmal nichts mehr kommen wird, da sie sich eh unsicher war, das Gespräch scheiße lief, ich sie unter Druck gesetzt hatte und am Ende so emotionales Zeugs geschrieben hab. Das alles hat mich von ihr vermutlich noch weiter weggebracht... So meine Frage an euch, wie soll ich mich verhalten? Vermutlichen Freezen oder? Wenn ja wie lange? Wie danach verhalten? etc. Ich weiß dass die Voraussetzungen eher schlecht sind da sie sich eh unsicher war und ich dann den Scheiß noch abgezogen habe. Andererseits weiß ich dass sie viel von mir hält, nicht nur als Freund sondern auch als potentieller Partner (Optik, Einstellung, Auftreten, Humor etc.) Also hohe Attraction ist/war definitiv da. Und das auch schon seit längerem obwohl das letzte Treffen nicht so gut gelaufen ist. Sonst wäre das am WE auch niemals so weit gekommen...andererseits hab ich jetzt vermutlich durch das emotionale, bedürftige Verhalten ordentlich an Value verloren... Naja also ich bin echt froh über meine Performance am WE und echt überrascht dass alles so gut geklappt hat und ich keine Probleme hatte "sie klar zu machen". Umso mehr regt mich mein Verhalten danach und meine Reaktion auf das Telefonat auf. Ich hab Schiss dass ich jetzt alles verkackt habe. Sie bedeutet mir echt viel, kann mir eine LTR mit ihr sehr gut vorstellen. Daher hoffe ich dass ihr ein paar Tipps habt und mir sagen könnt wie das ganze evt doch noch zu retten ist. Fettes Danke im Voraus! MFG Jimbu
  5. danke euch für eure Antworten! @TheCree @runningbeef Wie soll ich mich eurer Meinung nach bis zu dem Treffen in nem Monat verhalten? Der Kontakt is gerade deutlich weniger und weiß nicht wie ich weiterhin vorgehen soll... Dachte erst an freezen, um aus der Friendzone wieder rauszukommen. Wobei ich evt doch nicht in der Friendzone feststecke... Freezen wird dann ja in meinem Fall dann nicht das richtige sein...?! Wie würdet ihr vorgehen? Kontakt halten? Wenn ja, in welchem Ausmaß? Danke schon mal, dankbar über jeden Tipp! @TheBlackAdder Vergessen kommt aktuell nicht in frage. Will es auf jeden nochmal versuchen, sollte es nicht klappen kann ich das immer noch machen. Was ich dann auch werde. Der versuch is es auf jeden fall wert.
  6. Servuz zusammen ich (22) verdammt unerfahren im Frauen klar machen brauch dringend die Hilfe von Experten ! Ich hab vor 6 Monaten ein Mädel (22, verdammt erfahren) im Auslandssemester kennengelernt. Wir hatten von Anfang an viel Zeit miteinander verbracht und uns sofort gut verstanden. Am Anfang war es nur ‘ne Freundschaft. Natürlich musste es irgendwann kommen wie es kommen musste: Nach zwei Monaten verknall ich mich derbe in sie.Obwohl sie zu diesem Zeitpunkt ‘nen Freund hatte, entwickelte auch sie etwas später Gefühle. Die Beziehung (gut ein Jahr alt) zwischen den beiden lief mit der Zeit immer schlechter. Da sie aber immer noch vergeben war wollte sie keinen Sex und so...hatte natürlich bock aber war okay für mich. War trotzdem sehr nice, haben uns sehr wohl miteinander gefühlt, gegenseitig Nähe gesucht, starke Anziehung und Emotionalität, also abgesehen von den rein körperlichen Aspekten das volle Programm und eigentlich keine schlechten Bedingungen für was ernstes. Wir konnten uns definitiv mehr miteinander vorstellen. Es wäre auch was gelaufen wenn sie nicht in ner Beziehung gewesen wäre. Ende Mai ist sie dann direkt zurück nach Deutschland geflogen, während ich noch zwei Monate auf Reisen gegangen bin. Der Abschied war für uns beide übel emotional. Wir hatten vereinbart uns so in Deutschland wieder zu treffen und dann zu sehen was aus der ganzen Geschichte wird. Während ich mit meinen Leuten unterwegs war hat sie mit ihrem Freund Schluss gemacht, wir hatten die ganze Zeit guten Kontakt. Vor 3 Wochen dann unser Treffen. So und jetzt komme ich zu meinem Problem. Das Treffen war ganz nice, wir haben uns gut verstanden und so. Aber ihr Verhalten hat sich richtig geändert...sie hat nicht wie normal nach Nähe gesucht, sondern mich eher wie nen sehr guten Freund behandelt. Friendzone lässt grüßen und so... Damit hab ich nicht wirklich gerechnet, weil es sich davor auch nicht wirklich angedeutet hat. Glaube ich zumindest. Für mich verlief das ganze also enttäuschend. Darauf angesprochen meinte sie, dass das an der Distanz seit unserem Abschied lag. Bin mir aber nicht ganz so sicher, sie hat sich nicht so wirklich überzeugend angehört. Kp ob sie z.B. ‘nen anderen hat oder so. Normalerweise würde ich sagen scheiß drauf, gibt auch andere. Aber ich will sie nicht so ganz aufgeben und nochmal einen Angriff starten. Wir werden uns in etwa einem Monat auf einem Treffen (allerdings sind auch andere Freunde am Start) nochmal sehen, wo sich evt eine Chance bieten könnte. Wie würdet ihr an meiner Stelle vorgehen? Wie soll ich mich bis dahin und dann beim Treffen ihr gegenüber verhalten ? Natürlich isses klar, dass es keine richtige Instruction gibt, aber ich hoffe, dass ihr mir mit euren Erfahrungen weiterhelfen könnt. Was sollte ich vermeiden ? Was könnte mir helfen etc. ? Also bin dankbar über sämtliche Ratschläge ! Danke schonmal ! MFG Jimbu
×
×
  • Neu erstellen...