Jump to content
Pick Up Tipps Forum

LoveLing

Members
  • Gesamte Inhalte

    1.226
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

  • Days Won

    44

Alle erstellten Inhalte von LoveLing

  1. Wie willst du denn mitreden wenn du nicht mitliest? Auf den TE und auf DEINE Forderungen habe ich bereits ausfühlich und durchaus klar reagiert sogar deine Antwort berücksichtigt. Wie bereits geschrieben, ist das Beispiel Mobbing für die selbsterfüllende Prophezeihung nicht besoinders sinnvoll und das habe ich genügend hergeleitet und erläutert. Damit hat es sich für mich an der Stelle zum Punkto Mobbing und es fällt aus der Betrachtung des TE herraus, wenn er keine Argumentation finden kann, die die dazu vorherrschende Haltung und Definition von Mobbing entkräftigt. Manche Themen kann man mit paar Sätzen klären und manche nicht. Das ist halt so. Warum ich weiter darauf eingehe? Weil der TE es möchte: lg, Loveling
  2. @thundercat Ja es sind 2 Sätze die keinerlei Erläuterungen, Beispiele oder Verständnishilfen beinhalten. Ich habe daraus nur mitgenommen dass du über Opferpersönlichkeit reden möchtest, und die Anteile der Opfern betrachten willst, aber es gibt für diese Forderung deinerseits keine Herleitung, keine Argumentation im Bezug auf das Thema.... Du hast in deinen Beitrag auch keinerlei Bezug zu meinen Beiträgen zuvor gemacht und ob du den Link vom Bundesministerium gelesen hast, weiß ich ebenfalls nicht... Hast du den Link gelssen? Das ist wirklcih schwierig da irgendwas aus deinen 2 Sätzen rauszuziehen. Ich habe nicht darauf reagiert aber JA es ist definitiv meistens so dass du dein Job beginnst, deine neue Schule beginnst und DOCH PLÖTZLICH und aus dem Nichts JEMAND dich nicht mag, nicht will, als Gefahr sieht ,ls zu hübsch empofinden, vom ERSTEN MOMENT AN als zu Schlau, zu fleißig, zu ANDERS sieht....... GENAU SO ist es tatsächlich auch wenn du es nicht verstehst gerade... Du machst auch den Fehler hier ein Konflikt zwischen zwei Menschen als Mobbing misszuverstehen! Für Mobbing braucht es keine Vorlaufzeit wie du es hier glaubst, sondern es braucht eine Selbstdarstellung des Opfers und einen Trigger im Täter, dann beginnt das Ding und oftmals gibt es bereits Gruppendynamiken da wo man neiu reinkommt, man ist dann MITTENDRIN einfach so aus dem Nichts herraus! Es geht nicht darum dass zwei Menschen sich nicht verstehen und ein Konflikt gewachsen ist, sondern dass JEMAND aufgrund seiner Existenz und Andersartigkeit AUSGEGRENZT wird MITHILFE EINER GRUPPE, und durch wie oben aufgezählte Dynamiken findet sowas statt!!! Da müssen sich Opfer und Täter ja nicht mal kennen geschweige den persönlich getroffen haben oder wirklich was miteinander an interaktion gehabt haben, es reicht dass die Person in der Abteilung, in der Klasse, beim Meeting dabei ist und der Täter das Gesicht, Meinung, Haltung, Farbe, Kleidung, Stil eifnach nicht mag... Die Mitläufer haben oft nicht mal das Gerringste mit dem Opfer zu tun, sie sind EINFACH NUR MITLÄUFER Und MITTÄTER.... Verstehst du? lg, LoveLing
  3. ...und du möchtest jetzt das ich das einfach mal eben zuordnen kann? Nein kann ich nicht. Ich weiß nicht was du meinst und wenn es hier kein Topic ist, sehe ich keinen Grund warum es das jetzt hier werden soll und ich sehe auch kein Grund für eine Meta-Diskussion zu "gleiches Recht für Alle" zumal haben wir ja schon alle gleiches Recht indem wir hier alle schreiben können und zwar zu den Themen die Sever in seinem Posting hat. Daher.... Du möchtest zur Opferpersönlichkeit was beitragen, dann schreib es auf was du dazu beitragen willst. Im Moment hast du nur gemeint ich solle mich mit der Opferpersönlichkeit auseinandersetzen, hast aber selbst nichts dazu geschrieben. Wer über Mobbing reden will, der muss sich auch wirkkich mit der BESONDERHEITEN und MERKMALE des Mobbing beschäftigen und da geht es nun mal nicht um die "Opferpersönlichkeit" sondern um eine GRUPPENDYNAMIK und um Täter UND Opfer und die kann man bei Mobbing unmöglich gesondert betrachten! Wenn man das tut, dann macht man FEHLER und das ist hier der Fall gerade! Ich habe mich durchaus klar augedrückt, was aber nicht bedeutet dass es auch für andere klar genug ist oder sie es so verstehen wie ich es meinte. @Sever Ich habe immernoch das Gefühl dass du etwas anderes unter Mobbing verstehst als ich. Die Beispiele die du bringst entsprechen nicht dem Mobbing, wie es draussen verstanden wird, sondern eher klassischen Konflikten, die ja immer überall auftreten können zwischen 2 Personen, aber beim Mobbing geht es NICHT darum dass 2 Leute da irgendwie nicht miteinander klar kommen! Daher reden wir hier auch aneinander vorbei und wenn du nicht bereit bist dich selbst an der Stelle "weiterzubilden" (ja auch ich bilde mich ständig weiter, das ist nicht negativ gemeint) wirds schwierig mit dem weiterführenden Verständnis. Und nein es geht nicht ums Recht haben sondern um eine Undifferenziertheit die in deinem Beitrag in Bezug zu Mobbing vorhanden ist. Was du beschreibst passt nicht zum Modell Mobbing. Wenn du das Element selbsterfüllende Prophezeihung im Modell Mobbing finden willst, wird das aufgrund des Modells Mobbing einfach nur schwer bis unmöglich. Die anderen Beispiele die du bringst sind bei weitem einfacher und klarer. EINFÜHRUNG MOBBING: (in schnelldurchlauf und hier die sehr gute Zusammenfassung) http://www.drdutschmann.de/Mobbing.html Es geht dann im Text auch weiter, wo die verschiedenen Typen von Tätern aufgezeigt werden. Das Problem ist genau das was HIER auch passiert: Es wird auf das Opfer geschaut und dadurch wird das Opfer weiter zur "depersonalisierung" also der Absprache einer eigenen Persönlichkeit die Lebenswert wäre, also eine Umerziehung des Opfers gedrängt. Es wird erwartet das sich das Opfer verndert, es wird unter Druck gesetzt und weiter stigmatisiert... das alles ist NOCH TÄTER VERHALTEN! Erst wenn BEGRIFFEN WIRD dass die PERSÖNLICHKEIT DES OPFERS absolut KEINE Rolle spielt dafür ob es gemobbt wird oder nicht, erst dann ist man selbst nicht mehr in der Täter-Rolle, daher bitte ich dringlichst darum sich dazu weiter zu informieren und nicht hier irgendwie die "beschäftigung mit Opferpersönlichkeit" zu fordern! Grundliegend ist das Mobing-Opfer eine Art "Trigger" für den Mobbing-Täter. Das Opfer löst durch SEINE EXISTENZ Emotionen und Erinnerungen, sowie Verhaltensweisen aus und das ist NICHT an der Persönlichkeit des Opfers gebunden sondern AN DEN PROBLEMEN DES TÄTERS gebunden, die sich dann anhand des Opferwahls zeigen. Schauen wir uns mal genau die Täter-Persönlichkeiten an und erkennen wir daran, WELCHE Opferpersönlichkeiten sie bevorzugen, also auf WELCHE PERSÖNLICHKEITSMERKMALE sich ein Täter bei einem Opfer fokusiert! (Täter suchen sich ihre Opfer aus!). Dabei goibt es bereits eine Differenzierung und verschiedene Arten von Tätern die unterschiedlich Mobben und das ist wichtig dass man ds weiß wenn man sich Hilfe holen will, denn die Hilfswege sind unterschiedlkich! Siehe Link weiter oben, daraus entnehme ich mal die Merkmale der Täter (Zitat ist schräggedruckt): ---------------------- 1. Machtmobber Es handelt sich häufig um Vorgesetzte oder um Personen, die auf Kosten des Opfers einen Machtgewinn erzielen möchten. Demnach wäre das Opfer hier ein Angestellter oder jemand aus einer Gruppe, der sich besonders durch seine Leistungen hervorhebt, besonders fleißig ist und besonders viel Anerkennung bekommt und in der Gruppe beliebt ist und für die persönlichen Ziele des Täters als "Gefahr" betrachtet wird. -------------- 2. Neidmobber Bei dem Opfer geht es um Menschen die besonders viel von sich zeigen, von ihrem Leben und dass es gut läuft. Sie sind Selbstsicher und haben wenig Minderwertigkeiten, lösen durch ihr Auftreten aber welche aus und sie lösen Neid aus. Es reicht dabei allein die EXISTENZ eines Menschen der mehr Geld hat, schlanker ist, hübscher ist, bessere Kleidung trägt, und so weitre und so fort... damit ein Täter ihn auswählt und "ihm sein süßes Leben vermiesen will" oder eben ihm "zeigen will dass das Leben eben KEIN Ponnyhof ist"... Das sind auch Aussagen die man dann hört. Hier ist der Antreiber NEID und natürlich damit einhergehende starke Minderwertigkeiten beim Täter. ---------------- 3. Angstmobber Die Opfer hier sind Menschen die vieles gut können, besser können weil sie warum auch immer gefördert wurden oder irgendwelche spezielen Ausbindungen haben etc... (Beispiel im Breaking Bad erste Folge wird genau das gezeigt, wie der Walter von seinem Schwager gemobbt wird) quasi auf eine gewisse Art und Weise "bessergestellt" sind. Wenn nun der Täter sich mit einer Argumentation beim Opfer kein Gehör verschafffen kann, weil die Fähigkeiten nicht da sind oder das Wissen whatever, dann wird versucht die "Gefahr" = der ANDERSARTIGE auszumärzen, denn das Opfer weiß mehr also kann es mehr und der Täter bekommt Angst quasi und reagiert drauf mit Mobbing. ------------------------- 4. Lustmobber Die Opfer hier können tatsächlich absolut JEDER werden. EInfach nur "zur Falschen Zeit am falschen Ort sein" reicht aus. ------------------------------- 5. Hühnerhofmobber Opfer hier ebenfalls absolut alle, die gerade da sind und an denen man es "auslassen kann". --------------------------- 6. Herdenmobber Das sind diejenigen die ich als "Mitläufer" bezeichne. Sie laufen meinst bei dem mit, der am "zentralsten" gerade steht weil sie keine Opfer werden möchten und lassen sich komplett Fremdbestimmen, sie sind lenkbar und steuerbar. Die Gruppennorm steuert sie und sie passen sich dieser Norm an. Ihnen ist das Opfer egal, JEDER der da gerade gemobbt wird, "hat es halt irgendwie warum auch immer verdient" und "es wird schon seine richtigkeit haben" und so weiter... Sie beschäftigen sich nicht mit dem Opfer aber aus ihnen können auch Helfer für Opfer werden, was dann heimlich stattfindet. Eine Art Whistleblower... sie fühlen sich oft auch nicht wohl mit der Situation, würden jedoch niemals dazu stellung beziehen da sie zuviel Angst vor dem Täter haben. ---------------------------------- 7. Der "edle" Mobber Hier sind die Opfer Menschen mit eigener Meinung die gewisse Werte und Normen für sich selbst formuliert haben und sich strenger daran orientieren und sich da nicht reinreden lassen möchten.Wenn sie bestimmte Grundhaltung vertreten, oder eben eine ANDERE als die der Gruppe in der der Täter ist, und wenn sie es durchziehen... dann geraten sie ins Visier. -------------------------------- Es geht hier oft um den VERGLEICH des Täters mit einem Opfer, was er sich auswählt aufgrund des "Triggers", und das ist oft "der/ die bessere" der dann durch das Mobbing ausgesonders, aus der Gruppe rausbekommen oder eben "zerstört" werden soll. NIcht das Verhalten des Opfers ist hier das Problem sondern die Minderwertigkeiten des Täters die er durch Mobbing versucht aufzuwiegen. Es ist daher UNMÖGLICH durch das Wandeln des Verhaltens des Opfers eine Wandlung beim Täter zu erzielen, denn die Minderwertigkeiten gehen nicht weg wenn das Opfer jetzt mal eben weniger Geld hat, wenger Erfolg hat, weniger weiß... es wird ja JEMAND ANDERS kommen der dann die Rolle dieses Opfers bekommen wird. Das Opfer ist AUSTAUSCHBAR und es geht NICHT um die tatsächliche Persönblichkeit sondern um daraus herrausgezogene MERKMALE die dem Täter "nicht passen". ... und daher @Sever passt Mobbing eher schlecht um selbsterfüllende Prophezeihung zu erklären. lg, LoveLing
  4. Naja weißt du an der Stelle kannst DU niemanden helfen der Mobbing erlebt oder erlebt hat (! bvitte versuche es nicht!) und für mich gibt es hier keine Diskussionsbasis und deine Argumente sind halt nicht Fachgerecht und werden von der Gesellschaft nicht getragen, daher..... Sinnfrei sich da weiter miteinander zu unterhalten. Die Fakten zum Umgang mit Mobbingorpofern habe ich mir ja nicht ausgedacht sondern diese wurden nach Forschung festgelegt und werden halt auch Gesellschaftlich etabliert weil sie ja funktionieren, auch wenn sie NICHT DEINEN Vorstellungen entsprechen. Ich bin weder selektiv noch agressiv, ich bin realistisch und bringe sogar QUELLEN für meine Argumentation ein, das was DU NICHT TUST! Doch du hast es erfunden (!!!), und das ist hier das Problem dass du Beispiele erfindest die SO NICHT DA SIND in der Realität sondern DEINE Innere Logik diese konstruiert und ich kann genau erkennen WO da das Konstrukt ist weil ich ja mit solchen Leuten arbeite und nKEIN EINZIGER zu sowas überhaupt in der Lage wäre geschweige denn das irgendwie so machen KÖNNTE wie DU dir das hier ausdenkst... ... Tatsächlich ist es NICHT SO wie du es beschreibst. Tatsächlich gibt es ANDERE Wege die Mobbningopfer gehen und wie ihnen tatsächlich geholfen wird. Bitte bitte mit Schlagsahne oben drauf: INFORMIERE DICH und lass diesen deinen Glauben sein: https://www.bpb.de/lernen/grafstat/mobbing/ Und bitte vergiss nicht: ICH habe es NICHT ausgedacht, sondern die Bundeszentrale für plolitische Bildung hat die Erkentnisse dazu, aus der Wissenschaft, zusammengetragen. Also WENDE DICH AN DENEN. Ich korrigiere das mal bisschen... ... "Hast DU ein Problem, suche dir HILFE und Löse es! Es gibt mindestes EINE aber meistens MEHRERE Lösungen!" Es existiert kein Anspruch auf das Lösen der Probleme alleine und es ist eines der Grundthemen die wichtig sind zu verstehen: Du bist NICHT alleine und andere werden dir helfen wenn du Hilfe in Anspruch nimmst. Das Leben ist alles andere als Grausam.... wenn man versteht dass man nicht allein ist, ist das Leben ziemlich Geil. ok und jetzt back to Topic denn ich glaube, in Bezug auf das PUler-Frauen-Angst-Problem ist die selbsterfüllende Prophezeihung besser anwendbar. lg, LoveLing
  5. Sever ich gehe davon aus dass du was anders meinst und nicht mobbing meinst, weil Mobbing ist einfach mal schoin zu sehr erforscht und definitorisch klar festgeschrieben, da kann man sowas nicht mehr machen was du hier versuchst an der Stelle. Du siehst das tatsächlich FALSCH und es ist auch gefährlich was du tust denn das was du EMPFIEHLST ist absolut gegen jede psychologische Lehrmeinhung und wird einfach nie so praktiziert. Also bitte... lies doch nach wie bei Mobbing empfohlen wird vorzugehen und klär dich dazu auf. Es ist sehr wichtig, dass man da WIRKLICH HILFREICHES empfehlen kann und nicht nen OPFER, was oft aufgrund des Drucks krank ist, noch ne VERHALTENSVERÄNDERUNG aufzudrücken. Es ist absolut falsch was du hier machst. Ich gehe davon aus dass du an der stelle hier aus Logik schreibst aber nicht aus Fachwissen und auch nicht aus Erfahrung. Ich schick dir hier von Rechtswegen einen anerkannten Link damit das hier nicht zuweit in die Absurdität abdriftet: Lesen, Informieren und Opfer als solches RESPEKTIEREN und nicht einfach weiter "emotional und verbal draufhauen" im glauben "ja du bist selbst schuld dass dein Geishct so scheiße ausshaut, du so dumm guckst, und ich deshalb draufhauen muss" und dann noch versuchen ihre sowieso mieserable Situatioin durch ANPSASSUNG zu verändern und sich noch mehr unter Druck zu setzen.... Sowas ist einfach NUR falsch! https://www.bpb.de/lernen/grafstat/mobbing/ Wenn ein Opfer so denkt wie du das hier darstellst, ist es immernoch Opfer und hat noch nicht verstanden wann und wie man sich tatsächlich WEHREN MUSS. An der Stelle existiert absolut keine Diskussionsmöglichkeit mit mir da ich es (mit verlaub) aus Berufswegen und mit Zertifizierung "besser weiß". Tut mir leid... aber da kommst du nicht weiter bei mir. Und Argumentativ versagt deine Erklärung ja sowieso bei ALLEN Mobbingopfern die NICHT als Kind schlechte Erlebnisse hatten und die ERST VIEL SPÄTER gemobbt wurden und eben KEINE Glaubensstze oder gar positive Glaubenssätze dazu in sich trugen! Dein Erklärungsversuch ist hier absolut fail. nichts für ungut...... bin gespannt aud den restlichen Text und wann es denn um selbsterfüllende Prophezeihung geht... Bisher sind wir noch in der Gruppentheorie und in der Soziologie ... lg, Loveling
  6. Hallo Sever, Danke für deinen Text und das sehr sehr wichtige Thema, was du hier ansprichst und was ja stets zu kurz kommt... Ich selbst habe shcon einiges dazu geschrieben aber es mangeld da an Interesse, daher tut sich dazu nicht viel. Dennoch denke ich auch dass man das pushen sollte... Zu deinem ersten Beispiel: Das ist falsch. DAs Problem ist NICHT das Verhalten des Mobbing-Opfers ALLEINE, sondern das Verhalten des Mobbing-Täters das übrigens auch klar definiert ist (also wann jemand ein Mibbing-Täter ist und wann nicht und das sind sehr oft sehr problembeladene Menschen mit größeren Schwierigkeiten!), und es ist unmöglich bei Mobbing nur eine Partei, nämlich das Opfer zu untersuchen OHNE einen Täter, denn dann ist es kein Mobbing, wenn denn KEIN Täter da wäre! Mobbing ist tatsächlich das schlechteste Beispiel um sich mit selbsterfüllende Prophezeihung auseinanderzusetzen da du immerwieder und viel häufiger Mobbing finden wirst, wo es OHNE eine Vor-erfahrung stattfindet! Ich selbst kenne einige Berufsmobbingopfer die überhaupt nur gemobbt werden konnte in ihrer Firma weil sie es NICHT BEMERKTEN dass es losging mit Mobbing. Sie bemerkten es nicht und wußten nicht dass es sich um Mobbing handelt weil sie es nicht kannten (und KEINE AUsgrenzungserfahrungen in Schulzeit oder Kindheit erlebt hatten!)!!! Und DESHALB konnten sie nicht mal passend reagieren oder sich rechzeitig hilfe Holen. Mobbing-Opfer die bereits Mobbing-Erfahrungen haben, erkennen jedoch Mobbing viel schneller im laufe der Zeit und entziehen sich schneller der Situation (das ist die erste natürliche Reaktion eines Mobbing-Opfers) und setzen sich erst recht icht in eine Position wo es zu Mobbing kommen könnte, deshalb sind sie ja weniger Erfolgreich im Beruf... Weißt du du machst hier einen sehr klassischen und sehr gefährlichen Fehler, ohne es zu wissen. Versuch mal dich mit Selbsterfüllende Prophezeihung zu beschäftigen und nicht mit Mobbing. Es wird psychologisch da auch überhaupt nicht so herrangegangen und denn jede Form der Verantwortungsübergabe des Verhaltens der Täter an Opfern verstärkt nur weiterer den Druck (Opfer fühlt sich nicht ernst genommen) und hilft überhaupt nicht. Eine Wanldung eines Glaubenssatzes bei einem Mobbingopfer hilft kaum einen Täter das Mobben zu unterbinden, denn Täter haben EIGENE Verhaltensmuster und bringen Gewaltbereites Verhalten von IHRER Kindheit her auch mit!!! Die Verantwortung bei Mobbing tragen immer mindestens 2 und meistens mehrere, es ist ein Gruppenprozess und kann absolut nicht auf Selbsterfüllende Prophezeihung alleine zurückgeführt werden! Oft ist bei Tätern die Gründe für das auffällige (!) Verhalten NICHT in dem Opfer zu suchen und wird auch nicht da gesucht, weil es mittlerweile bekannt ist dass es sich eben um Gewaltbereitschaft und Gewalterfahrene handelt, die da ihre Kindheitserlebnisse nicht verarbeitet haben oder selbst durch Familie, Gewalt und so weiter traumatisiert sind und deshalb überhaupt zu einem Täter werden. Das ist gefährlich das zu ignorieren denn das kann dazu führen dass Opfer die absolut gesamte Verantwortung über FREMDES Verhalten und ein FREMDES Leben aufgedrückt wird. Das ist halt genau wie man es NICHT tun sollte! Es gibt gute Hilfen gegen Mobbing und eine ist, halt eben KEIN Mitläufer hinter Mobbing-Tätern zu sein und gewaltbereites Verhalten (verbal oder körperlich) NICHT zu tolerieren, sowie sich für andere, die schwächer sind, einzusetzen. Das wird auch so gelehrt in der allgemeinen Mobbinghilfe. Hilfe Suchen ist natürlich der erste Schritt und so weiter... und natürlich wird der Täter auch zur Verantwortung gezogen, das ist aber der natürliche Verlauf einer Mobbing-Situation denn ein Täter im Büro wird immerwieder Opfer finden, wenn man ihn lässt. Den restlichen Text werde ich noch lesen. Ich hoffe du verstehst was ich sagen wollte und bitte lass das mobbing-Thema da raus da es zu komplex ist und wirklich schlecht gewält um selbsterfüllende Prophezeihung zu beschreiben. lg, Loveling
  7. @Spates ich kann verstehen was du beschreiben wolltest. Jedoch sehe ich die Dinge durchaus anders... Ich denke dass du dir selbst im Weg stehst mit deiner Perspektive bzw. deinem MindSet... Nun wenn so etwas da ist ineiner Situation, dass also "beides nicht möglich ist", dann ist das FÜR MICH ein Zeichen dass irgendetwas an der Sitaution nicht passt. UNd dann passe ich meinem MindSet der Situationh so an, dass die Dinge rund und perfekt sind und tue nicht im Zwiespalt leben. Das ist wie ich es tun würde. Ich habe in meinem Leben solche Situationen des Zwiespalts nicht toleriert sondern stets aufgelöst. Dein MindSet derzeit sagt und genau das ist doch das Problem, wenn du diese Bedürfnisse als WAHRHEIT IN DIR deklarierst, dann ist es doch nur klar dass du ein Problem haben wirst. ABer würdest du es als nur ein simples und sogar unnützes Bedürfnis deklariert, dann hättest du nicht mal annähernd ein Problem! Es ist genauso wie bei den Fülligen Menschen die gern abnehmen möchten und den "inneren Drang nach Schokolade" verspüren und den schützen als Grundliegendes Bedürfniss, ohne das sie nicht auskommen könnten. SIE reden sich das selbst ein, dass sie ohne Schokolade nicht könnten und dass es halt SO IST und desklarieren es als WAHRHEIT und nicht ihr Körper oder ihre Umgebung.... Dadurch können sie nicht ohne Schokolade und dadurch ist alles für sie viel schwieriger. Nun wenn sie mal verstehen würden, dass SIE SELBST ihren Körper den DRANG AUFZWINGEN, und damit aufhören würden, dann würden sie einfach keine Schokolade wollen und sich auch total gut damit fühlen. Es ist deine Entscheidung was DICH nun als INNERE Wahrheit begleitet da es sich hier NICHT um ein Grundbedürfniss handelt. Es kommt nochwas: Also wenn nun eine Übergewichtige Frau, die OFFENBAR schokolade nicht verträgt, behauptet, die Schokolade sei aber ihre persönbliche Glückskur und diese würde sie ja wirklich brauchen, und dass hübsch schlank und ganzen Tag schokolade futternd eben ja nun nicht beides geht und sie sich ja jetzt entscheiden müsse und sich dann sogar immerwieder durch diese IHRE eigene Wahrheit ins Ungleichgewicht bringt und sie sich damit NICHT WOHL FÜHLT, dann stelle ICH die Frage, ob SIE denn überhaupt wirkich diese Schokolade verträgt, denn WÜRDE sie diese vertragen, dann WÄRE sie nicht übergewichtig und der Glaube daran, dass sie die ja jetzt verdrängen muss und "beides ja nu nicht geht" würde garnicht existieren! Sie hätte das Problem garnicht! Übersetzt auf deinem Fall bedeutet das: Wenn diese Promiskuität deine innere Wahrheit wäre, dann könntest du mit Frau und Kind diese absolut Problemlos ausleben. Das würde dann zu dir passen und zu deinem Leben und zu allem drumherum,. Dem ist aber nicht so, und daher wäre es angemessen deine "inneren Wahrheiten"§ bisle zu überprüfen auf den tatsächlichen Wahrheitsgehalt und auf tatsächliche Relevanz, und da es sich ja hier nicht um ein Grundbedürfniss (wie schlafen, Essen, Wasser trinken etc) handelt, ist das durchaus ein relevanter Vorgang! naja vielleicht ist das bissle verständlich geworden was ich meinte, aber du scheinst dich da in eine unangenehme Situation gebracht zu haben und jetzt sitzt du da "ohne Hilfe und kotzt ab", obwohl du soviel neue Welten mit deinen Kindern und deine Frau entdecken könntest und DEIN SELBST NEU in einer Familie ENTFALTEN könntest.... Das ist echt traurig zu lesen dass du sovieles garnicht wahrnehmen kannst (dir selbst den Raum nicht gibst), deshalb nur habe ich das hier geschrieben. lg, LoveLing
  8. LoveLing

    LoveKing's Textblog

    Hallo Freunde und Interessierte, Hin und wieder mache ich Zusammenfassungen für mich selbst aus dem was ich gelernt habe, beobachtet habe oder mich interessiert. Das Eine oder Andere packe ich in einen Blog als Text hinein. In diesen Thread werde ich meine Texte aus meinem Blog herverlinken und mit euch teilen. ************** ************ Letztens schrieb ich ein Text zu Kommunikation, und zwar das 4 Verständnisebenen und 4 Ohren - Modell des Schulz von Thun. EInige werden dieses Modell kennen, andere wiederum nicht. Der Text ist ein Überblick und es wird dazu Erweiterungen geben, die helfen können, das Modell hin und wieder anzuwenden. Wenn Fragen zum Text sind, dann könnt ihr sie gern stellen. https://liebeskraft.jimdo.com/2017/02/28/verständnisebenen-modell-des-schulz-von-thun/ lg, LoveLing
  9. @Fummelchamp das hatten wir schon öfters.... Du stehst dir selbst im Weg und zwar immernoch... Ich fasse zusammen: Du stehst auf aktive Frauen und es gibt sie auch und die stehen auf passive Männer.... Aber du kannst sie nicht kennenlernen und treffen, weil du ständig davon ausgehst, dass es sie nicht gibt. lg, LoveLing
  10. Du hast die Lösung deines Problems hier formuliert, siehe Dickgedrucktes: "Aber wenn ich dann erst mal unterwegs bin, geht es und ich fühle mich wohl." Wenn du wieder keine Lust hast rauszugehen, warum auch immer, dann must du genau daran denken, nämlich dass es sich im Grunde gut anfühlt wenn du dann draussen und dein Krams machst, und es sich wieder gut anfühlen wird, und du dich wohl fühlen wirst. Dann wirst du es einfacher und schneller schaffen rauszugehen. Und wenn du das immerwieder tust und dich daran zurückerinnerst, wird das immer einfachher werden. Die besten Lösungen sind stets die Lösungen, die wir selbst mitbringen. Das nennt sich "die eigenen Ressourcen aktiviern". lg, LoveLing
  11. Liebe Freunde und Interessierte, Nächster Workshop Magic Language - Kommunikationstraining - Aktives Zuhören: Montag 24.04.2017 - 18 bis 21 Uhr in Berlin Schöneberg (U9 / U3 - Spichernstraße) Weitere Details gibts im Vorposting hier und auf der Webseite: https://liebeskraft.jimdo.com/2017/01/16/magic-language-1-aktives-zuhören/ Für Teilnehmer die in einem Lair aktiv sind gibt es Rabatt. Wir werden üben und ein entspanntes zurücklehnen und nur zuhören wirds nicht geben. Ich freu mich sehr drauf! lg, LoveLing
  12. Es geht mir nicht um die Frauengeschichten, die du so oder so haben kannst wie du willst. Das ist nicht der Punkt (und es geht auch nicht darum sich PUA zu nennen... ), sondern dein Problem ist dass du unsicher bist, die Frauen nicht ansprichst etc... das schreibst du ja selbst und nicht nur du. Es geht doch vielen so ähnlich... Fallschirmspringen ist schon eine intensive Erfahrung, aber ich finde sie nicht prägend genug da sie so kurz ist aber das ist nur meine Sichtweise und klar kann sie für dich sehr prägend gewesen sein... Die Grenzen überwinden muss ja jeder für sich persönlich rausfinden, was ich aber meinte war eben dass es wirklcih absolut garnichts mit Frauen zu tun hat, und ob es 2000 oder 5000 sind.... das ist nicht was ich meine bzw. worum es mir geht... Ich habe keinen Grund zur Diskusison und auch kein Bedürfniss dannach, auch sehe ich keine Diskussion hier sondern eine Unterhaltung die man halt in Foren führt und die du ja führen wolltest weil es ja auch interessant ist. Daher..... keine private unterhaltung meinerseits notwendig, aber Grundsätzlich meine ich hier ja nicht nur dich, sondern alle die ja hier mitlesen und sich mit diesen Themen beschäftigen... Du bist ja nicht alleine mit den Themen, wie man ja an den Threads sehen kann. Ich bin nicht willens und auch nicht in der Lage zu verallgemeinern und ich sehe vieles ganz anders als du und habe es aber auch megakrass anders erfahren und seitens Männern auch berichtet bekommen und tatsächlich haben mir schon dutzende bestätigt, dass Lebenserfahrung zu Ausstrahlung und zur Selbstsicherheit und einem Selbstbewußtsein führt und dass eben doch irgendwie Frauen nichts damit zu tun haben aber sich sehr auf Frauen auswirkt. Das ist halt so und zwar nicht weil ich es so gemacht habe! Ich schreibe nur was ich erfahren habe, und man kann es ja so stehen lassen, da Erfahrungen keine Diskussionsgrundlage darstellen. Ich lass gern deine auch so stehen. lg, LoveLing PS: Ich habe von Bücher geschrieben, denn viele Menschen beschäftigen sich ja vorwiegend durch Bücher mit PU. Und was ich halt meinte war dass gewisse Dinge nicht in Büchern drin stehen.
  13. LoveLing

    Gefahr Pick Up

    Also das ist echt spannend hier, obwohl es so alter Thread ist. Ich muss mal für mich kurz notiz: Ja das ist wohl öfters da habe ich beobachtet, und es hat mit falscher Selbsteinschätzung zu tun, fehlerhafte Selbstwahrnehmung und eine Art intensiver Selbstüberschätzung .... Das ist hier sehr gut beschrieben! Thanks dafür. Es beschreibt auch klassische Stresssymptome, und ich würde den Begriff PU-Burnout hier anwenden, das passt genau dazu. Dann sind hier die Auswirkungen davon: DAs ist eines der Hauptmerkmale von Burnout: Emotionale Armut. Die Dinge werden Stumpf... und leblos. Ich bin nicht so sicher ob man das mit SUCHT gleichsetzen kann, wie das die Vorposter hier damals taten, denn die Merkmale für Burnout treffen eher zu. Ich habe einpaar weniger Menschen kennengelernt wo es so war und nicht nur die emotionale Armut war sehr sehr deutlich sichtbar und spürbar, sondern auch die sexuelle Qualität... Das zweite klassiche Merkmal ist, dass man mit der "Arbeit" (und da kann alles stehen, ob es mir spass macht oder nicht ist irrelevant) NICHT aufhören kann! Ziele, die gesetzt wurden und erreicht wurden, treiben einen nur noch weiter an und es gibt kein Ende in sicht, währenddessen die emotionale Armut aber immer stärker wird.... Man fühlt immer weniger und ist "stumpf am abarbeiten" und hier scheinen es die Frauen zu sein die man stumpf abarbeitet... Wenn man da nicht selbst eine regulierung findet, kommt es früher oder später zu einen Zusammenbruch. Schade ist dass man solche Zustände sovielen Menschen um einen drunherum zumutet... Auch das ist ein klassisches Merkmal des Burnout: Der Verlußt der Wahrnehmung seiner Umgebung. ...Sehr interessant und aufschlußreich. Das muss man sich tatsächlich nochmal genauer anschauen.... lg, LoveLing
  14. Naja weißt du wärst du BEI DIR und dein "wahres Ich", dann würdest du sie ansprechen weil es total einach ist, wenn man genügend soziale skills hat, und diese sozialen Skills über Menschen lernt man nicht aus Büchern sondern als dem Leben selbst. Im Grunde braucht e absolut kein Buch um sich erfolgreich selbst zu verwirklichen, sondern Leben. Man braucht ein EIGENES Leben mit eigenen Zielen, Projekten, Neugierde und so weiter.. Interesse am Mensch, egal obs ne Frau oder ein Mann ist und natürliche Gespräche.... die entstehen eben aus INTERESSEN und nicht weil "die so geil aussieht" oder "der so sexy ist", sondenr weil es um etwas ANDERES geht, was einen dann genug Inhalte bietet... Ach ich kann dir nicht viel dazu schreiben, aber ich habe eher den EIndruck dass du derzeit einfach kein Bock auf Frauen hast sondern wohl anscheinend auf der Suche nach "dir selbst" bist... Ja ich weiß das klingt abgedroschen... Dir fehlt was ganz anderes und das hat mit Frauen nichts zu tun. Was ich meinte war, dass es eben NICHT um irgendwelche Erfahrung mit Frauen geht, sondern uj LEBENSerfahrung! Und das verstehen viele nicht! Weißt du wie sehr DU DICH verändern würdest, wenn du mal "ÜBER DEINE GRENZEN HINAUS" gehen würdest? Du kannst es dir garnicht vorstellen! Krass ist das.... und das hat ÜBERHAUPT NICHTS mit Frauen zu tun, aber hat eine massive WIRKUNG darauf, wie DU auf Frauen wirkst dann nach einer solchen Grenzüberschreitung. Wann hast DU das letzte mal was soooo krasses gemacht, dass du noch heute VOLLER STRÒLZ davon berichten kannst, und dass du sagen kannst "boah ich hab das überlebt" oder "boah ich hab das durchgezogen, das ist megageil".... ich weiß wie das ist wenn man auf einen Berg steigt und seine eigenen Grenzen überwindet und wieviel PERSÖNLICHKEIT man davon mitnimmt und da gehts eben echt garnicht um irgendwelche Partnerkramsbums.... das ist ja das GEILE... man sieht worauf es WIRKLICH ankommt und lässt sich nicht mehr ständig so aus der Bahn werfen durch schwierige Ereignisse, und man nimmt das Leben dann auch echt gaaaaaaaanz anders wahr! Und man wirkt auch total anders auf Menschen..... Alles ist dann anders. Ansprechen ist ab dann nur noch ein klacks den du mal eben immer machst weils lustig ist und gerade irgendwie passend ist und das weißt du dann auch intuitiv, OHNE diese seltsamen 3-Sekunden-Regeln. Diese GANZE UNSICHERHEIT verschwindet, wenn man wirklcih mal seine Grenzen überwindet und das nicht durch Frauen versucht! PU wird dir gewisse Erlebnisse niemals geben! Egal wieviele Bücher du liest.. lg, Loveling
  15. Mystikk ist nicht mehr da um zu antworten, aber ich schreibe dir dazu was ich verstanden habe: weil "naturals" (und das ist ja Sinn der Persönlichkeitsentwicklung) sich ja eben nicht um Frauen drehen sondern um ihr Leben und Frauen einfach dabei haben können. Frauen sind nicht das Ziel, sondern ein wichtiges Beiwerk mit denen man sein Erfolg teilen kann und Feiern kann und glücklich sein kann, aber das Leben dreht sich halt um die eigene Selbstverwirklichung, die man ja erreichen will DAMIT man was zum feiern hat! Und wenn man dabei bleibt, dann sind Frauen sowieso da... die sucht man nicht durch sargen oder gezieltes OG oder sowas... die sind halt da und man trifft sich eher in Lebensbereiche wo man sowieso gern zu tun hat... es passt alles besser dann. Schwer zu erklären, aber losgehen um Frauen kennenzulernen ist halt nur halb so erfolgsversprechend wie loßgehen um Spass zu haben und sein Leben zu genießen, mit Party, Freunde etc... Tanzen etc... Beim zweiteren lernt man automatisch Frauen kennen weil man mehr aus sich herraus agiert und eine volkommen andere Ausstrahlung hat. Da läufts auch mit dem Kennenlernen ganz anders... Dieses "Spielen", quasi "vorspielen von etwas was man nicht ist", ist ja die Kritik am "PU des fake it till you make it", und wenn man aber bei sich ist und das beste aus sich herrausgeholt ist, braucht man das ja nicht was zu spielen, sondern man IST es, das was man halt tatsächlich ist und die Frau dazu ist dann auch da... ... so ungefähr... Also das Zitat zu der Antwort kann ich nicht berstätigen. Ich kann nichts wahres daran erkennen. Ich kenne aber auch noch keine Frau die ein Mann zu irgendwas tatsächlich gezwungen hat, ich meine so realistisch und nicht so mit Worte, denn mit Worte kan man niemanden wirklich zu was zwingen. Wenn ich was nicht tun will, dann tue ich es nicht. Die Ausnahme ist halt wenn ich mit Waffen oder Gewalt bedroht werde, aber ich glaube nicht dass Mystikk das gemeint hat. Austricksen kann man Menschen schon, aber das mit dem manipulieren... mir gfehlt da auch das Verständniss was der SINN von diesen "ominösen" Manipulationen sein soll... Ich habe bis heute nicht verstanden, was denn genau wohin und warum manipuliert werden soll. Oft gibts gar kein Ziel sondern nur die Behauptung da sei irgendeine manipulation im Gange.... So sehe ich das. lg, Loveling
  16. Es ist ja schon so dass du selbst entscheidest wem du was erzählst. Da hast du dir dein Problem selbst geschaffen. Das mit ihrer Meinung zu deinem Weg, dass er falsch sei: Sie kann das ja aus ihrer Perspektive so sehen. Das bedeutet aber nicht dass IHRE Perspektive DEINE perspektive ist.... ist ja auch logisch. SIE ist ja nicht DU. Naja und es zeigt sich ja dass PU nicht für jeden ein Thema von Persönlichkeitsentwicklung ist, sondern viele halt einfach nur "stupfes wegficken " darunter verstehen und klar wird ein Coach mit einem soliden Fundament dieses abwerten da es defakto dabei um Ablenkung, also genau das Gegenteil von Persönlichkeitsentwicklung geht. Das ist aber auch nicht dien Problem. SIE kann sich doch von Jesus Persönlich coachen lassen.....das ist doch nicht dein Thema. Dein Thema ist, wie du mehr Selbstsicherheit und Selbstbewußtsein bekommst und wie du ein Standing entwickelst, dass dir ein gutes Gefühl gibt und mehr Sicherheit innerlich gibt. Es geht um dein MindSet und um deine Selbstwahrnehmung, aber auch darum wie du dich selbst siehst und ob du dich selbst lieben kannst. Glaube ist halt echt ein schwieriges Wort, denn es bedeutet ja GLAUBEN und eben NICHT WISSEN. Das mit dem SelbstVERTRAUEN geht ja um VERTRAUEN und nicht GLAUBE. ALso ersetz das Wort GLAUBE mit dem Wort VERTRAUEN und dann vertehst du besser um was es da auch innerlich geht: Das VERTRAUEN, dass ICH das schaffen werde, weil ich es schaffen will. Ich vertraue auf MEINE Fähigkeiten, mein Wissen und mein Willen und meine Kraft. Ich vertraue darauf bedeutet halt dass ich GANZ GENAU WEIß dass ich es schaffen werde und dann mir keine Sorgen mehr mache, sondern mich tatsächlich ans Werk machen kann. Vielleicht hilft dir das. Mach aus einem Glaubens-satz ein Vertrauens-satz. Und dann noch paar Hilfsfragen: Bist DU denn liebenswert? Also wenn du in den Spiegel schaust, kannst du sagen "Ich liebe den Typ da den ich sehe. Der schaut megageil aus und ist so sympatisch und die Stimme, einfach alles an dem find ich geil!"... Kannst du sowas sagen? Probiere es mal aus und schreib hier rein wie du dich im Moment siehst, also wie du dich selbst einschätzen würdest. lg, LoveLing
  17. Nein also es ist im Grunde ja eine Kleinigkeit und wenn er halt das Apple-System besser findet, ist das halt so. Beide Ablagesysteme haben ja ihre Vorteile und Nachteile und passen zu unterschiedlichen Usern, was ja der Grund ist warum es beide gibt. Es gibt nicht direkt ein "besseres" für alle, sondern ein Besseres für den jeweiligen Nutzer, daher wäre eine Solche Debatte defakto Sinnfrei. Aber ich wollte eigentlich was ganz anderes hier reinschreiben: Mein Traum von Gestern zu Heute war mega! Ich habe geträumt von einen ehemaligen Arbeitskollegen, der ganz in eiß gekleidet war und sich sehr oft neben mir aufhielt, jedoch nicht mit mir sprach. Dann rief ich ihn an und wollte ihn sprechen, und seine Frau sagte dann "Aber du willst nicht wieder über unsere Beziehung sprechen oder?" und ich sagte "ähm tatsächlich wollte ich das überhaupt nicht, sondern NUR über meine Arbeit sprechen wo er dran beteiligt war" und sie gab ihn mir. Das machte mich aber stutzig denn ich bemerkte daran dass er mit ihr darüber gesprochen hatte, was ich mit ihm besprochen hatte. Dann gabs eine andere sequenz, wo ich zu tun hatte und es war im Wald und irgendwie ein Haus war da, und irgendwas musste transportiert werden.... genau weiß ich das nicht mehr aber mein Exfreund Nr7 kam und hatte andere Kleidung an als üblich, und er brachte einpaar Freunde von sich mit, und die hatten mal seeeeehr abgefahrene Kleider und Schmuck an. Der eine Mann hatte schwarzes Haar und locken, und hatte Ohrringe die aus Halbedelsteine waren, riesen groß und mit Goldverzierungen und so weiter... mega! Und es war eine schräge Darstellung, also wirklich interessant gearbeitet. Er hatte über seine Hose eine Art Stoffschürzte in Schwarz aus Baumwolle, wo dann der Gürtel mit einzelnen hängenden Muschelkonstruktionen voll war, also da hingen halt so Muschelbänder die megageil aussahen und ich schaute sie mir an und bewunderte es... und wollte sehen wie er das gemacht hat. Die Baumwollschürtze diente dazu die Beine vom Zerkratzen durch die Muscheln zu schützen. Hmm... interessant. Dann war eine Frau dabei die er mitgebracht hatte und sie hatte ein Kleid komplett aus Perlmutt an. Das war so krass geil... das Kleid schimmerte in allen Farben wenn die Sonne draufschien, es war weißlich aber mit Glanz und sie hatte aber sichtlich Probleme sich damit zu bewegen und ihre Halskette, die auch als Muscheln bestand war riesig, und sie drehte sie weil sie auf das Muschelkleid abrutschte... Hmm krass geil... ich wachte dann auf. lg, LoveLing
  18. Die Frage ist doch hier warum DU DIR SELBST ständig die Rolle des "Gegenwinders" gibst und dich die Inhalte null interessieren! Das ist doch die eigentliche Frage hier... Und wo steht das genau? Nirgends! Es steht nirgends, sondern ist AUSGEDACHT bzw- Unterstellt und soll der Konfliktekalation DEINERSEITS dienen aber WARUM möchtest du das hier? Das wird aus dem Text nicht klar den du schreibst. Was erreichst du damit? Meine EINSICHT erreichst du mit DIESER DEINER Argumentation nicht! Und es ist SEHR AUFFÄLLIG dass du wirklich ÜBERHAUPT NICHT auf IRGENDWAS eigenen willst sondern dich NUR WIEDERHOLST und einfach nur paar krassere Wörter benutzt von denen du weißt dass ich sie nicht mag.... EXTRA um mich wie gesagt zu ärgern..... Das ist keine Erfolgsversprechende Strategie wenn du etwas ANDERES als mich zu ärgern vor hast, also.... was ist los? Ich gehe davon aus dass du ein anderes Problem hast und hier ein Ersatzkampffeld aufmachen willst. Nur bringt uns das hier NULL weiter wenn du nicht schreiben willst was BEI DIR TATSÄCHLICH LOß IST und warum du hier den "Gegenwinder" spielen willst... Ich formuliere das mal anders, weil es interessant ist gerade: Konflitkeskalation und Konfliktdeeskalation: Meine Beobachtung: ... du hast Erwartungen an mir, die ich nicht erfülle und dass du deshalb offenbar betroffen und traurig bist und deshalb hier Dinge Thematisieren, die am Thema vorbei gehen. Meine Gedanken dazu sind:... dass du deine Erwartungen aus eine Haltung herrühren, die ich selbst nicht habe, da es ja offenbar zu einem Konflikt in DIR kommt! Du hast ein Konflikt IN DIR MIT MIR und bringst ihn jetzt hierher in meinen Thread rein. Meine weiteren Beobachtungen: ... Deine Strategie, dein Konflikt durch mich zu lösen führt offenbar nicht zum Ziel. Du hast aber ein Anliegen denn sonst hättest du hier nicht reingepostet, und das hast du mit deiner Argumentation nicht erreicht. Das aber scheinst du nicht zu sehen oder zu verstehen, und wiederholst dich, OBWOHL die von dir Gewählte Strategie nicht zieht. Mein Vorschlag: Schreibe auf was dein Problem genau ist und dann kann man schauen ob man es lösen kann. Eine Lösung ist aber NUR unter der Vorraussätzung möglich, dass du dich auf die Argumente, die DIR vorgebracht werden, auch reagierst und nicht NUR wiederholungen betreibst. Es wurde ja auf deinen Argumenten mehrfach eingegangen und daher bist du nun an der Reihe auf die DIR vorgebrachten Argumente einzugehen und zwar Lösungsorientiert. Du möchtest ja dein Problem lösen denn sonst würdest du hier nicht schreiben. Oder? lg, LoveLing
  19. Danke für dein Text. Sehr interessant und für mein Empfinden sehr Roman-haft (und irgendwie romantisch)... Es gibt Menschen, die sind so irgendwie roman-tischer und können das richtig gut ausdrücken und du scheinst so ein Mensch zu sein. Ich gehöre absolut nicht dazu. Dennoch ich habe mir Mühe gegeben und nach den Dritten anlauf und Überspringen von Teilen es geschaft fast alles zu lesen weil ich neugierig war was du damit sagen möchtest. Und hab auch gelacht und zwar beim Titel: "PUA macht Ausflug aus dem LTR-Exil" Also das ist so eine "durchwurschtelte" Konstruktion, da musste ich lachen. Als ob ich ein Papier 8-fach in Origami falte! So klingt das. Ich kann nur hoffen dass es sich nicht so anfühlt... Beim lesen bekam ich ein "gefaltettes" Gefühl. Dann hab ich auch hier gelacht: Der ist echt gut Muss immernoch lachen. Aber dann in Bezug zum letzten Satz "Es ist aber auch wahnsinnig schwer" wird das Ganze traurig... Hmm..... du scheinst nicht glücklich zu sein. Zum Ende hin wird es richtig traurig und zwar hier: Hmmm... der ganze Abschnit klingt traurig. Ich bin so froh dass es meinem Vater nicht so geht! Was meinst du mit dem Fremdbestimmt? Ich meine wenn man Kinder hat, sind sie ja Teil von einem selbst, daher ist man dann nicht Fremdbestimmt sondern Selbstbestimmt vom "kleinen Aaussen-Ich-Wesen" die Forderungen stellen und so weiter... Es sind die eigenen Selbste und keine Fremden Selbste.... Hmm.... Ich glaube es würde dir helfen, dein MindSet bissle zu wandeln. Was auch helfen kann ist, wenn du ein Job wählst, wo du jeden Tag 8 Stunden mit hübschen Frauen flirten müsstest und dafür Geld bekommst. Nach bereits paar Wochen hättest du absolut keine Lust mehr drauf mit IRGENDEINE Frau zu Flirten und wärst glücklich wenn du KEINE neue Frau treffen müsstest... Naja zumindest kenne ich das so mit Männern. Was ich garnicht verstanden habe ist der Titel "Wahrheit oder Pflicht". Ich habe das gegoogelt und folgende Erklärung kam dabei raus: "Dies ist ein Partyspiel, das du mit deinen Freunden spielen kannst. Dazu muss der Spieler einfach zwischen "Wahrheit" oder "Pflicht" wählen. Jedes Mal gibt es eine neue Frage oder eine neue Aufgabe. Wenn die Aufgabe erledigt ist und der nächste Spieler gewählt hat, kommt ihr durch Klicken auf die Antwort zur nächsten Aufgabe bzw. Frage." Also meine Frage dazu: Ist das ein Spiel in deinen Thread hier? Muss man raten ob die Storie Wahr ist oder Pflicht?Muss man eine Frage beantworten? Ich habs nicht verstanden. Müssen wir auch eine Storie schreiben? lg, LoveLing
  20. Es gibt kein Grund hier irgendwas auszudiskutieren. Es gibt ja nichtmal ein Problem. @Sloio ich sehe das nicht als Geschenk an und du hast dich noch nie über Sprache beschwert, aber hier jetzt tust du es seltsamerweise plötzlich. Ich fühle mich nicht reflektiert denn du gehst überhaupt nicht auf mich ein. Ich erwarte das nicht und fordere das auch nicht. Das ist meine Sichtweise und ich lassen dir deine. Gedanken erschaffen ZUM TEIL Welten und zum Teil eben NICHT! Und das ist ja das interessante daran! Würde es stimmen was du glaubst, dann wäre der Grund für dieses mein EIN Andersartige Posting ja auch IN DEINEN Gedanken zu suchen. Verstehst du was ich meine? DEINE Gedanken hätten das Posting dann auch mit erschaffen denn es ist ja TEIL DEINER Welt als du es gelesen hast. Somin müsste ja die Ursache dann auch in DEINEN Kopf zu finden sein... Aber das ist hier für mich gerade nicht relevant, denn ich wollte einfach mal niederschreiben was mich selten aber hin und wieder beschäftigt und hätte mich viel mehr über eine empathische Reflexion gefreut. Nichts für ungut... lg, LoveLing
  21. Ach @Sloio du darft die Postings gern zählen wo ich diese Sprache nutze und du darfst nochmal lesen, was da steht und warum ich es ausnahmsweise hier in meinem Thread wohl zum ersten Mal tue .. ... aber ich weiß dass du mich gern ärgerst und und das das wohl der einzige Grund ist warum du HIER überhaupt schreibst. Das ist ja nix neues... Erstaunlich dass du dir die Zeit überhaupt genommen hast um mein Posting zu lesen und das meine Sprache DAS EINZIGE ist, was DU rausgelesen hast.... und dass du die vielen Anführungszeichen auch mitgelesen hast... Sloio wenn du irgendwann weißt was du mir EIGENTLICH sagen wolltest und tatsächlich was zum Posting schreiben willst, dann kannst du es gern nochmal hier reinschreiben. Im Moment kann ich keine Empathie aus deinem Posting erkennen und fühle mich überhaupt nicht reflektiert. Na das wußte ich ja da schon und deshalb hat er ja so wehement das verteidigt.... Ich hasse dieses Ablagesystem und habe ja deshalb kein Apple, und das sagte ich ja da auch... Verstenst? Naja egal.... war halt so. lg, LoveLing
  22. hahaha.... na das ist aber nicht nett! Ich kann das so zwar nicht ganz, aber klar lasse ich die Leute machen. Es ging weniger darum dass ein Kerl mir da "dumm kam", sondern dass hin und wieder Leute aufgrund meines Berufes mir da in meiner Freizeit und meinem Alltag halt ausserhalb der Arbeit Verantwortung aufbürgen zu wollen und mir Rollen ZUTEILEN wollen, die ich aber garnicht tragen muss oder will und ich sage es ihnen zwar nicht, dass es mich stört oder ich "ihnen nicht weiterhelfen kann", aber dennoch sammelt sich das und dann schreib ich es halt mal auf. Das ist ziemlich selten dass ich Vulgarität in MEINEM Kopf habe und das ist nur dann wenn ich echt sauer bin. Manchmal merke ich das auch nicht sofort sondern im Laufe der Zeit wenn bestimmte Bemerkungen kommen, wo ich dann denke "oha was denn jetzt passiert? WIESO macht DER MICH für SEINEN Krams verantwortlich?" Es passiert halt immer wieder mal vereinzelt und dann merkt man es wieder. Bei Dates habe ich das aber tatsächlich öfters dass der Mann mit "Oh, du bist Motivationstrainer? Ich brauch Motivation! Ich bin letzter Zeit soooo demotiviert...!" reagiert und dass da echt ziemlich das attraction dann Titanikartig absinkt. Ich hatte das tatsächlich am Freitag wo ich auf ein Cocktail mit einer Freundin und deren Freunden war, dass der eine Kumpel genau das sagte! Ja das gibt es durchaus. Daher erzähle ich eher selten dass ich sowas arbeite und bleibe bei meiner Halbtagsanstellung wiss. Fachberater, denn das scheint sie nicht so zu "stören" oder eben zu "triggern". Manchmal aber kommt es auch da vor, dass dann eine Debatte über Datenschutz ausbricht, wo MIR dann wiedermal die ENDLOS-Argumente aufgezählt werden, warum einem Datenschutz egal sei und dass man ja eh nix machen könne"..... GENAU DAS sind dann auch solche Momente, die einfach nur GRENZWERTIG sind und echt KEIN SPASS machen! Als ob ich lust habe ausserhalb meiner Arbeit ber Datenschutz mit einen Mann zu debatieren.... MIR reicht es doch wenn ich mir Gutachten und diverse Untersuchungen und den gaaaaanzen Berg von zwar sehr spannenden aber durchaus auch sehr umfangreichen Forshcungsarbeiten dazu durchlesenh muss, da hab ich SICHER KEIN BOCK drauf das auch noch mit nen Mann bei einem Date zu debatieren. Das Schlimmste was ich hatte war ein Date, das ist jetzt 4 Jahre her, wo der Mann MIT MIR (!!!) über das doppelte Ablagesystem von Apple debatieren wollte! Und das als wir in einer Bar saßen und Cocktails tranken! ER WOLLTE DAS und er wollte das KLARSTELLEN dass "Apple ja so ein geiles vollautomatisches Ablagesystem hat" und "dass er ja keine Unterlagen in Papierform zuhaus hat" und "dass er ja ALLES..... wirklcih ALLES Online auf einer Cloud hat"..... Das ging sowas von Bergab... wirklcih wie eine Titanik. Und er war dabei soooooo begeistert und checkte ÜBERHAUPT NICHT dass das gerade derbe nervt. Und das passiert auch NUR WEIL ich damals schon für mein Arbeitgeber tätig war und es erzählt hatte. Ja sowas gibts auch.... und das nervt! lg, LoveLing
  23. Beobachtungsreflexionsupdate [Anmerkung: Ausnahmsweise eine ANDERE Sprache als üblich!] Ich möchte mal Updaten und diesmal bissle was anderes, was mir hin und wieder begegnet und auffällt und was ich selten zur Sprache bringen, weil es im Grunde eine Beobachtung ist und keiner direkten Kommunikation bedarf aber sehr selten denk selbst ich mir "sag mal was hat DIR ins Hirn geschissen".... und sowas spreche ich nicht aus, sondern DENKE es mir. Und ich spreche es nicht aus weil ich genau weiß, dass es überhaupt nicht Zielführend ist und Konflikte nur eskalieren lässt und weil es überhaupt nicht mein Ding ist und es sowieso hässlich ist. Daher nutze ich zur Vermittlung dieser Aussage eher Diplomatie und Distanz. Also folgendes: Hin und wieder begegnen mir Menschen, die bestimmte FAKTEN nicht berücksichtigen oder mit eigenen Annahmen auf Andere zugehen... Ich bringe mal paar Beispiele, damit KLAR wird was ich denn meine: Die Trennung zwischen Beruf und Privates Der Bänker, der mit seinen Kumpel und 3 Bekannten ein Bier trinken geht. Sie sitzen am Tisch und labern herrum, da fragt der eine Kumpel den Bänker "Na du kennst dich doch aus, was denkst du denn wo ich investieren sollte. Habe mir was angespart und hab echt überlegt es mal in Aktien zu stecken". Der Bänker denkt sich dann "Oumann schon wieder so ein Dödel... der merkt nicht dass ich gerade NICHT in der Bank bin sondern auf ein Bier. Naja ein Hinweis geb ich dem aber da wars dann schon. Ich will ja nicht unfreundlich sein" und sagt ihm "Naja derzeit ist Unternehmen X und Unternehmen Z interessant. Kannst ja da mal schauen auf Plattform A und B findest du paar Ideen dazu." Und der Kumpel antwortet dann "Na wenn du Bänker bist, musst du das doch ganz genau wissen. Sag mir das doch jetzt, ist ja kein Akt für dich".... GENAU DA ist dann auch schon eine Grenze erreicht. Da erwartet der Kumpel dass der Bänker jetzt für ihn Gratisleistungen gibt NUR weil er Bänker ist! Aber man bleibt freundlich weil man ja nun echt nicht streiten will. Wenn der Bänker nun sagt "Ach komm, ich bin nicht auf Arbeit. Lass mal lieber Dieter noch ein Witz erzählen." kommt dann die absurde Antwort "Na wenn du das jetzt nicht ausm Stegreif sagen kannst, muss ich deine Kompetenz in Frage stellen"... ... "WAS willst du? Meine KOMPETENZ in Frage stellen weil ich dir hier mein WISSEN NICHT SCHENKEN WILL??? WOOOW!" Also echt da BIEGEN SICH DIE BALKEN! Interessant hier ist, dass dieser Kumpel nicht mal IM TRAUM daran denkt, für den Bänker eine Gratisleistung zu bringen und mal eben SEINE Freizeit zu vergessen und ihm das Bad gratis zu renovieren, denn er ist ja zufällig Fließenleger. Nein der Kumpel arbeitet ja NUR mit Vertrag, aber er erwartet dass sein Gegenüber die GEISTIGE LEISTUNG mal eben GRATIS raushaut NUR weil sie da gerade zusammen an einen Tisch sitzen und zusammen ein Bier trinken und ist dann noch derbe RESPEKTLOS! Selbiges kennen auch Fitnestrainer sehr häufig (und es wurde mir auch so berichtet!): "Da kommen Leute in mein Kurs, sie Bezahlen und ich geb ihnen Tipps und traniere mit ihnen. Ich lass mich auf sie ein und schau sie mir genau an. Aber manchmal gibts Leute, die wollen sowas Gratis und labern mich in meiner Freizeit voll mit ihren Körperproblemen und ihre Unlust... Ich geb ein Hinweis und paar Ideen aber wenn sie MEHR wollen, dann merk ich schon dass sie da was nicht begriffen haben dass ich gerade NICHT AUF ARBEIT BIN!" Selbiges kennen auch Unternehmensberater und Coaches auch. Ich erlebe das oft, dass VON MIR Arbeitsleistungen ERWARTET werden, obwohl keinerlei Basis dafür gegeben ist. Es geht sogar soweit dass ich dann mal eben als Lehrer fungieren soll (und das ist NICHT MEIN BERUF!) oder als Mentor (auch das ist NICHT MEIN BERUF!) und das in MEINER FREIZEIT OHNE jegliche ABSPRACHEN und da wird auch die Komplexität meiner Arbeit mal eben KOMPLETT IGNORIERT und einfach so ERWARTET dass ich das jetzt SEIN SOLL, was sich da JEMAND wünscht einfach weil der nicht in der LAGE ist zu begreifen, dass er SELBT DAS NIEMALS SO MACHEN WÜRDE!!! Aber er ERWARTET es von MIR! ICH soll also mal eben in meiner Freizeit Coachen und alles "richtig machen" weil..... ÄHM WEIL ICH COACH BIN??? Es geht ja noch weiter: es wird sogar von mir erwartet, die Gesamte Situation zu lenken und zu steuern nur weil ich als Coach mich mit Kommunikation auskenne. Da wird dann ERWARTET dass ich ja jetzt ALLE ANWESENDEN IHRE GEHIRNE steuern können SOLL weil "ich ja angeblich der Profi bin und Profis ja sowas können MÜSSEN".... Die Leute lassen sich dann MASSIV gehen und mich in eine Lehrer und Erzieherrolle zu drücken weil SIE DENKEN dass ich ja damit KLAR KOMMEN MÜSSE..... schlimm ist das! Sie geben die gesamte Verantwortung ab OHNE dass ich überhaupt gefragt worden bin sondern NUR WEIL ICH EIN COACH BIN! Krass!!! Das ist als ob ich einen Fitnestrainer vorwerfe, dass es noch "Dicke Menschen" auf der Welt gibt und ihm sage "Na du Fitnestrainer wenn du gut bist, dann musst du doch alle auf der Welt bereits erreichen können".... oder einen Bänker sage "Na wenn du ein guter Bänker bist, musst du ja schon ne Milliarde Kohle auf der Bank haben und nur dann bist du gut"... LÄCHERLICH ist das! Ob der Bänker ne Milliarde will, wollen sie nicht wissen. Ob der Fitnestrainer alle Übergewichtigen schlank machen will, interessiert sie "nen scheiß"... Solche Leute Projezieren IHRE Ideen und Wünsche auf Andere und betreiben damit massive Diskriminierung sowie enorme Abwertung. Sie respektieren den WILLEN desjenigen nicht, der da sein Beruf und seine Freizeit gerade TRENNT! Nur weil der Mensch da ne Milliarde haben will, bedeutet es doch nicht dass ICH DAS WOLLEN MUSS und jeder andere Bänker das auch wollen MUSS! Ich kann auch mit einer Mille glücklich sein und erfolgreich sein oder eben mit weniger, jenachdem WAS ICH FÜR MICH WILL! Das Ganze ist echt pervers irgendwie. Wenn ich als Motivationstrainer auf ein Bierchen mit einen Fließenleger labere, ERWARTE ICH NICHT dass wir mal eben schnel zu mir in die Wohnung fahren und er mein Bad einfach mal eben fließt!!! Und dann laber ich auch nicht so ein "Stuss" wie "Na wenn du es JETZT nicht tun wilst, muss ich DEINE KOMPETENZ ALS FLIEßENLEGER in Frage stellen, weil du müsstest das ja immer überalll mal eben KÖNNEN, ohne alles und soo....... weil das ja dein JOB ist blablablaaaaaaaa ".... Irgendwann platzt auch mir der Kragen und was ich dann denke ist "LMMG = Leko mio mucho grande und zwar KREUZ-WEISE du SPASST. Verpiss dich!" und was ich dann ihm sage, weil ich auf Stress natürlich kein Bock habe und diese Sprache hässlich ist, ist: "Naja ist ja alles nicht so einfach sondern sehr komplex. Das kann man so einfach nicht klären hier". Wenn dann die" DUMME" Antwort kommt "na doch musst du ja können du Supermotivator" denk ich mir dann "Ja du kannst dich mal selber Ficken und MIR dann erklären WIE du es geschaft hast! Du Vollidiot!" und sagen tue ich dann aber "nee.... gibts Arbeitsweisen und das funktioniert so nicht hier mal eben nebenher. Da werden wir miteinander nicht mehr weiter kommunizieren." Ich fasse es eifnach nicht, wie DREIST und IGNORANT manche sind und wie wenig RESPEKT solche Leute vor der Arbeit Anderer haben. Teilweise wirds dann sogar schilmmer denn die DENKEN ja das WÄRE RICHTIG SO und machen weiter und fordern auf Basis von IHREM erfundenen Kompetenzverständnis GRATISLEISTUNGEN ein. Unfassbar echt wie weit das manchmal geht. WOFÜR bezahlen Menschen eigentlich bei einem Coaching und warum ist das denn IMMER SOOOOO TEUER? Ganz einfach: Weil es ANSTRENGEND IST sich das LEBEN ANDERER so intensiv "anzutun" und weil es ZEIT kostet!!! Um mich in DIE WELT EINES FREMDEN ANDEREN einzufühlen, muss ich MICH beiseite schieben und muss mich VOLL UND GANZ dem Anderen widmen, in SEINEM Kopf und bei SEINEN IDEEN, WELTBILDER und VORSTELLUNGEN und GLAUBENSSÄTZE mitgehen und dort die Stellen SEHEN und ERKENNEN, die ER BEI SICH als Problem erkennt. DAS IST ANSTRENGEND und das KOSTET energie und Zeit und die wird in GELD gemessen WEIL es eben NICHT MEINE Persönliche Lebenswelt ist aus der ich in meiner Freizeit ja paar Ideen und Kommentare bringen kann weil ich gerade Bock drauf habe auf MEINE Sprache, sondern WEIL ICH MIT VERTRAGLICH DARAN BINDE MICH AUF DEN MENSCH DA EINZULASSEN und weil dann die ZEIT wo ich mit den Mensch da sitze IHM GANZ ALLEIN GEHÖRT und ich sogar SPRACHLICH auf SEINE Ebene gehen KANN WENN ER ES WILL! Und selbst da gibt es KEINE Garantie, dass ER seine Lösung für SEINEN Krams und seine Probleme entwickelt, denn ICH BIN NUR DER COACH und nicht der ERZIEHER und der Richtungsgeber oder Mentor. Ich wähle durchaus meine Kunden selbst aus und ich bestimme durchaus WO ich meine Dienste als OPTION ERWÄHNE wenn ich mal in der Freizeit ein Gespräch habe mit jemand der da irgendwie Hilfe braucht und auf 80% der Leute HABE ICH KEINE LUST und will garnicht mit denen Arbeiten, selbst wenn SIE MICH ständig dazu nötigen wollen mit ihren indirekten fiesen kleinen dummen Sticheleien und agro-ansasgen...! ICH entscheide OB DIESER MENSCH ÜBERHAUPT in der Lage ist, MIT MIR zu arbeiten oder nicht und ob ICH BOCK DRAUF HABE, eine gewisse Verantwortung zu übernehmen oder nicht. UND ICH ENTSCHEIDE SELBST darüber ob ICH MICH AUF DEN EINLASSE ODER NICHT und das DARF ICH und wenn dann so "Dumme Aussagen" kommen von Wegen "deine Kompetenz blablabla" oder irgendwelche vollkommen ABSURDEN Wertungen und Meinungen über MEINE Frezeitgestaltung, die ich weder wissen will noch mich während meiner Freizeit im Gerringsten INTERESSIEREN, dann denk ich mir "Hei find mal einen anderen, der DICH belehren will, DIR die Meinung ungefiltert an den Kopf hauen will und dich OHNE RESPEKT behandelt wenn DU SOWAS BRAUCHST aber VON MIR gibts das nicht, weder in der Freizeit noch sonstwo! DA GEHE ICH NICHT MIT!". Und sowas einfach mal ZU ERWARTEN, sowas ist einfach nur Absurd. Diese Unfähigkeit zur Differenzierung von Freizeit und Arbeit ist durchaus verbreitet. Manche Menschen denken ich müsse mich IHRER SPRACHE anpassen wenn ich IN MEINER FREIZEIT bin und dass das aber GENAU DAS IST WAS SIE EIGENTLICH BEZAHLEN MÜSSTEN, da denken sie nicht dran! Wenn ich bei meinem Chef bin und er mir eine Arbeitstabelle gibt, was er möchte dass ich für ihn mache, dann antworte ich ihm auch mit "Ja das mach ich" und "nein das und dieses mach ich nicht" und nicht "Ja Herr und MEISTER, ich tue ALLES was du willst weil DU bist ja mein Cheffe"... NEE; ich tue das was ICH DENKE aus MEINER POSITION HERRAUS die ER MIR gegeben hat und tatsächlich NÖTIG IST. Und da gehen manche Aufgaben NICHT und die mache ich dann auch nicht! Die muss er jemand anders geben. Und fertig! Und NUR SO gehts ühbgerhaupt. Wenn ich dann bei einen Kunden die "Fäkalsprache" einsetzen muss weil mein Kunde das nicht anders kennt, dann BEKOMME ICH GENAU DAFÜR GELD und kann ihm dann schon vereinzelt sagen: "Du musst mal den Scheiß lassen den du hier abziehst und mit den du dich hier die ganze Zeit selbst belügst, weil du sonst nicht weiterkommen kannst. Also willst du nun Erfolge oder willst du weiter kotzen und schluchzen?" oder "Na sie müssen schon verstehen, dass diese Aktion, vor die sie sich da bisschen drücken wollen, wirklich notwendig ist um ihr Ziel was sie ja selbst vorhin formulierten, überhaupt zu erreichen. Ohne diese Aktion werden sie das was sie da wollen nicht erreichen." GENAU DAS, nämlich die Sprachliche Anpassung, die kostet auch Geld! Das Spachniveau des Kunden zu erreichen ist eine LEISTUNG! Und ich such mir aus bei wem ich das möchte und bei wem nicht. In meiner Frezieit muss ich mich dem nicht so anpassen und kann auch mehr tolerieren und tue es ja schon sehr... Die Meisten Menschen (80%), die zu einem Coaching kommen, sind offen und wollen mitmachen. Sie wissen, dass sie IHRE EIGENE WELT in Frage stellen müssen und auch selbst tun werden und die meisten tun es bereits selbst. Da macht es Spass und es klappt auch sehr gut. Aber hin und wieder gibt es Menschen, die GLAUBEN sie würden einen Coach wollen und die GLAUBEN sie wären bereit und offen, aber eigentlich brauchen sie was ganz anderes und fangen dann an abzuwerten nur weil sie nicht zum Coach passen oder er sie ablehnt. Da mangelt es an Respekt. Manche suchen einfach nur Bestätigung für ihre Herrangehensweise oder wollen dann selbst belehren um sich selbst abzugrenzen. Vereinzelt kommt sowas auch mal vor. Und dann gibts selten auch mal welche, die denken "zusammen Abhängen" wäre Coaching... Ja das musste mal gesagt werden. Vielen Dank fürs Lesen für die, die Lust drauf hatten.. lg, LoveLing
  24. Hallo Heilbo, Du beschreibst die Auswirkungen (Excuses bzw. Ausreden um das, was ansteht nichtzu machen) aber nicht die Ursachen. Was geht denn in dir vor wenn du genau weißt du solltest eigentlich rausgehen und EInkaufen aber tust es dann doch nicht? Wie würdest du diesen Kampf beschreiben? Wovor hast du denn Angst? Vor den Menschen draussen, die du dann siehst? Oder vor der Aktion weil es anstrengend ist? Oder dass du es nicht schaffst das zu erreichen, was du eigentlich müsstest? Bisher sind es zuwenig Informationen über deine Situation. Selbst wenn dein Problem nicht neu ist und viele genau das Problem haben, ist die Antwort nicht für alle die selbe. Dieser Kampf mit den "inneren Schweniehund" haben viele auf unterschiedliche Ebenen. Und noch eine Frage: Wenn du nun irgendwann alle Nudeln aufgegessen hast und nichts mehr da ist zu Essen, was genau bringt dich denn dann doch dazu rauszugehen und was einzukaufen? lg, LoveLing
  25. Ich habe den Thread immerwieder mal mitgelesen und bin gespannt auf den Ausgehbericht. lg, LoveLing
×
×
  • Neu erstellen...