Jump to content
Pick Up Tipps Forum

Leaderboard


Popular Content

Showing content with the highest reputation since 05.04.2019 in all areas

  1. 9 points
    Hallo Leute 😉 Ich war ein paar Monate untergetaucht und möchte gerne die Frage nach dem aktuellen Stand der dinge, für den Interessierten beantworten. Ich kann nur schwer beschreiben wie es dazu kam, dass ich plötzlich das Bedürfniss hatte mich aus dem Forum, sowie aus Gesprächen mit Familie und Freunden, über das Thema meiner Trennungssituation, zurückzuziehen. Natürlich konnte ich das Thema nicht ganz vermeiden, der ein oder andere Freund fragt nach, Exi sehe ich wöchtentlich bei der Kinderüb ergabe und die Emotionen lassen sich manchmal noch durch Situationen die Erninnerungen, an die Beziehung und die Zeit der Trennung, provozieren. Insgesamt behaupte ich mal das ich wesentlich ruhiger geworden bin, bin viel mehr bei mir. Als ich hier aufschlug ist gerade meien ganze Welt zusammen gebrochen und ich hatte große Angst davor, meiner Tochter nicht der Vater sein zu können der ich sein will (Dieser Punkt hängt leider ganz stark vom Wohlwollen von Exi ab und wird wohl noch eineige Jahre für _Unbehagen bei mir sorgen.). In meinen Augen habe ich die Zeit nach der Trennung (Es sind jetzt schon 9 Monate!) nach besten Kräften dazu genutzt um den Schlag zu verdauen und vor allem meine Schlüsse daraus zu ziehen. Irgendwie ist daraus eine Reise zu mir selbst geworden. Hierbei bin ich wahrscheinlich erst am Anfang aber es ist furchtbar interessant, jetzt nachdem der Trennungsschmerz so gut wie verflogen ist, Rückschau zu halten und zu realisieren, dass man jetzt mit 28, frei von allen pArtnerschaftlichen Verpflichtungen, nochmal ganz unvoreingenommen auf die Suche danach gehen kann, wer man eigentlich ist und was man von Leben erwartet. Denn eine Partnerschaft verlangt doch immer wieder Komprmisse ab, besonders wenn man seinen eigenen Wert noch nicht richtig realisiert hat und man mit einer auf einem riesigen Podest stehenden Dramaqueen zusammen ist. Ich habe mich definitiv in dieser 6 Jährigen Beziehung ein Stück weit vom meinem Weg abbringen lassen. Und wenn es nur Kleinigkeiten waren wie das zermürbend, langweilige sonntägliche Kaffeetrinken bei Ihrer Oma mit einem großen Teil der Verwandtschaft. Es wurde tunlichst vermieden über irgendetwas persönliches, tiefergehendes, bedeutungsvolles zu sprechen. Kontroversen wurden gemieden. Heraus kamen Gespräche über die Vorhänge des Nahbarn, die Gestaltung seines Blumenbeetes oder das Angestellte XY vermutlich schwanger geworden ist. Wäre ich für mich eingestanden, hätte ich meinen Sonntag für etwas das mir wirklich Spaß gemacht hätte genutzt. Ein Minibeispiel unter vielen anderen kleinen und großen. So habe ich mich auf die ein oder andere Art und Weise oft selber verraten weil ich meine eigenen Interessen zu oft denen meiner Ex-Freundin untergeordnet habe. Oft weil ich ein umgänglicher Mensch bin und mir das in dem Moment nicht viel ausgemacht hat aber uach weil ich einfach nach der Kosten-Nutzen Rechnung gehandelt habe und mir Zank und Diskussionen sparen wollte. Es fehlte die Einsicht das mich dieses Verhalten auf Dauer nicht glücklich machen würde. Ich war mit einer Frau zusammen die so viel Arbeit mit sich brachte. Sie hatte im Haushalt immer etwas zu meckern und legte oft für die Dinge, für die ich in meiner Freizeit gebrannt habe, nicht die selbe Begeisterung an den Tag. Selbst innerhalb unserer gemeinsamen Leidenschaft, Jagd und den Hunden, gab es oft unterschiedliche Prioritäten. In (meistens übertrieben aufgebauschten) Diskussionen und Auseinandersetzungen, war sie eine Meisterin in Irrationalität und Doppelstandards. Sie war ein stets auf sich fokusiertes Paket aus Wünschen, Ansprüchen und Bedürnfnissen mit einem wahnsinns Arsch und wohlgeformten Möpsen. Und während ich, zu Anfanfgs, glücklich meine Vaterschaft annahm und den Traum von meiner eigenen Familie mit ihr verwirklichen wollte und später um genau diese kämpfte, bettelte und flehte, hatte sie längst für sich entschieden das es da draußen noch etwas Besseres für sie geben muss. Die Beziehung war längst gescheitert, nur ich wollte es nicht wahr haben. Tomasso sollte mit " They make rules for Betas and break rules for Alphas" recht behalten. Längst traf sie sich schon mit einem anderen als ich immer noch versuchte sie emotional zu erreichen. Anscheinend war ich nur zufällig gerade dann in ihrem Leben zugegen als der Kinderwunsch konkret geworden ist. Meine tiefe Überzeugung das die Familiengründung etwas wichtiges und besonderes zwieschen uns gewesen ist, hat sie offensichtlich nicht oder nicht lange geteilt. Ich wurde total aus der Bahn geworfen, habe mir das Hirn darüber zermartert wie jemand mit dem man eigetlich in einer vertrauensvollen und innigen Beziehung stand, einem derart kalt und skrupellos das Messer in den Rücken rammen konnte. Leider konnte ich es mir auch nicht verkneifen, ihr diese Frage zu stellen. Aber was habe ich erwartet? Entweder ist es einfach so passiert oder es lag an meiner Phase voller Niedergeschlagenheit im Winter 18/19, als ich dabei zusehen konnte wie meine Beziehung unter meinen Händen abgestorben ist, egal welchen Rettungsversuch ich unternommen habe. Die arme konnte einfach nicht anders. So ließ sie mich in meiner Panik und Trauer, angesichts ihrer fortschreitenden Rückzuges aus Familie und Partnerschaft, zurück um heimlich eine neue Beziehung mit jemandem zu beginnen von dem ich dachte das er ein Freund ist. Jemand der mir zugehört hat während ich im von den Sorgen um meine Partnerschaft berichtete während er heiße Nachrichten mit meiner Freundin austäuschte und sich heimlich mit ihr verabredete. Die Beziehung war zuende. Ich versuchte zu verstehen was ich falsch gemacht habe, war so kurz nach der Trennung aber noch nicht bereit dazu. Wer glaubt das mit dem Ende der Beziehung auch das Lügen und die Respektlosigkeiten vorbei waren, der täuscht sich. Mittlerweile glaube ich das man seinen Partner erst richtig kennenlernt wenn die Beziehung vorüber ist und man auseinander geht. glücklicherweise habe ich relativ schnell aufgehört bei und mit ihr Antworten auf das mir teilweise unbegreifliche Geschehene zu finden. Auch mit Streit um materielles habe ich mich nicht lange aufgehalten, sie durfte einfach behalten was sie wollte, so habe ich viele Auseinandersetzungen vermieden für die ich in diesem Moment kaum noch Kraft gehabt hätte. Zum Glück waren wir nicht verheiratet, so blieben mir großere finanzielle einbußen erspart und ich kam relativ heil aus der Sache heraus, von meinem Herz abgesehen. Ein bisschen Aufwand für den Auszug aus dem gemeinsamen Haus, ein paar mehr oder weniger wertvolle oder wichtige Gegenstände zurücklassen und ein paar Anwaltskosten um mich beraten zu lassen und ich war ein frei. Wobei frei hier relativ zu sehen ist. Ich war jetzt getrennt und damit auch getrennt von unseren Problemchen und ihren negativen Charaktereigenschaften, die mich hätten runter ziehen können. Das konnte ich allerdings auch sehr gut alleine. Die Geschichte dieser Beziehung und der Trennung fand andauernd wiederhall in meinen Gedanken, ähnlich wie der Ohrwurm eines Liedes das du eigentlich nicht magst, es aber nicht aus dem Kopf bekommst. Diese Gedanken waren da wenn ich abends nicht einschalfen konnte und das erste was mir begegnete wenn ich morgens die Augen aufschlug. Sie waren da wenn ich etwas gegessen habe was ich vor lauter Ablenkung nicht schmecken konnte und sie waren da wenn ich mich mit Freunden getroffen habe und hielten mich davon ab die Zeit zu genießen. Sie waren da wenn ich gearbeitet habe, ich saß fest im wald mit meinen unschönen Erinnerungen und Gefühlen, fühlte mich schlechter mit jedem Baum den ich ansprühte. Mein Leben oder zumindest das was nach der Trennung davon übrig war, wurde zur Bühne für Selbstzweifel und Wut. Aber da war noch etwas anderes. Etwas anderes das durch den Schleier meiner Trauer um das verlorene an mir nagte, als gäbe es da noch ein verlorenes Teil im Puzzle des Lebens, irgendeine Weisheit die sich in einer dunklen Ecke meines Verstandes versteckt um sich zu zeigen wenn ich bereit dafür bin. Es hat natürlich einige Zeit gedauert bis ich auch nur annährend an den Punkt des bereitseins gekommen bin. Ihr habt es ja in diesem Faden mitverfolgen können wie ich Wochen und montelang zwischen Hoffnung, Trauer und weitergehen hin und her gerissen war. Hier bewahrheitet sich das vermeintlich abgedroschene Sprichwort "Zeit heilt alle Wunden" erneut, auch wenn es kein frisch verlassener hören und glauben möchte. Mit genug Zeit lassen sich vermutlich auch noch weit schlimmere Dinge, als sie mir wiederfahren sind, überwinden. So auch bei mir, mit den Wochen und Monaten die vorbei gingen wurde mein Verstand wieder klarer und der Schmerz verflog ganz allmählich. Es war oft sehr erstaunlich nach 2,3,4 Monaten auf das Geschehne zurückzublicken und zufrieden feststellen zu können das man gerade tatsächlich dabei ist die Sache zu verarbeiten und hinter sich zu lassen. Eines Tages hat es mich dann richtig getroffen, ich weiß nicht mehr genau wann es war oder was ich gerade getan habe aber es war so als ob plötzlich ein Licht eingeschaltet wird, ob ich wollte oder nicht. Die Frau die ich geschwängert habe war die Frau die ich geschwängert habe. Ich habe sie ausgewählt, ihr die Tür in mein Leben geöffnet. Niemand hat mich gezwungen, mir eine Waffe an den Kopf gehalten. Ich habe sie ausgesucht, sie erobert und bin mit ihr lange Zeit zusammen gewesen obwohl ich es eigentlich hätte besser wissen müssen. Natürlich waren die ersten Monate als frisch verliebtes Paar, wunderbar, sie hat sich in Liebesbekundungen überboten und die negativen Aspekte ihrer Persönlichkeit sind nicht so eindeutig zu Tage getreten. Dann nach ca. 4 Monaten aber das erste seltsame Ereignis: Ein Weihnachtsmarktbesuch. Ich treffe eine gute Schulfreundin von mir die Exi bis dato nicht kannte. In ihren Augen schenkte ich meiner Schulfreundin zu viel und zu lange Aufmerksamkeit. Ein tagelanger Streit entbrannte zwischen mir und Exi, ihre genaue Argumentation weiß ich heute nicht mehr. Unterm Strich war es Eifersucht, Kontrolle und Geltungsbedürfniss. Wenn ich also ehrlich sein soll: Da waren 1000ende rote Flaggen im Verlauf der 6 jährigen Beziehung von den denen ich wusste und mich dazu entschieden habe diese zu ignorieren. Bzw. wollte ich sie nicht sehen auch wenn sie von Exi genau in meine Gesicht gehalten wurden. vom Moment in dem wir uns zum ersten Mal begegneten bis heute, kam es so gut wie nie vor das sie Fehlverhalten ihrerseits eingesehen hat oder ich gar entschuldigte. Irgendwie hatte sie immer Recht oder beanspruchte das Recht Recht zu haben. Dieses Verhalten habe ich einfach als frauentypisch abgeschrieben - das gehört wohl dazu wenn man mit einer zusammen sein möchte. Aber selbst wenn diese Egozentrik mal mehr und mal weniger zu einer Frau dazu gehört, sollte man dieses Verhalten als die Norm aktzeptieren, ohne zu Fragen? Ich bin bewusst in einer Beziehung geblieben in der mir nicht das selbe Maß an aufrichtigem und herzlichem Interesse, Nachsicht, Einsatzbereitschaft und Wärme entgegen gebracht wurden wie andersherum. Das musste zwangsläufig zu meinen Ungunsten schief gehen. Viele Respektlosigkeiten (heimliche Treffen und Wahtsappflirterei mit einem Fitnesstudiotyp nach ca. einem Jahr), Sturheit, Empathielosigkeit, Egoismus, Eifersucht und Kontrolle - ich habe mich immer wieder dazu entschlossen über all das hinweg zu sehen. Denn von ihr angenommen zu werden und Zuneigung zu erfahren war alles was für mich zählte. Ein anderer Weg um zu sagen das Ich für mich überhaupt nichts zählte und so verhielt ich mich auch. Es ist eine verrückte Erkenntnis, dass das einzige was geschehen ist, das einzige worauf es ankommt, der Fakt ist, dass ich bekam was ich bestellte. Im Verlaufe der Beziehung rückte ich immer wieder von meinen Werten ab und aktzeptierte Dinge und Verhaltensweisen mit denen ich eigentlich nicht einverstanden war - entsprechend wertlos wurde ich behandelt. An diese Erkentniss muss ich jetzt immer denken wenn mir jemand erzählt das er Opfer ist. Das er seiner Frau/Freundin keine Grenzen aufzeigen und sie in die Verantwortung für das gelingen des gemeinsamen Lebens nehmen kann. Besonders wenn jemand steif und fest behauptet, dass es für ihn keine Möglichkeit gab zu wissen in welcher Situation er steckte bevor die Beziehung dann zerbrochen ist. Ich hätte 2018 wahrscheinlich das gleiche behauptet, man kann sich schon sehr viel schön reden. Mittlerweile glaube ich das die Fähigkeit Verantwortung zu übernehmen, eine der wichtigsten männlichen Eigenschaften ist. Aber durch das oft vaterlose Aufwachsen bzw. der Mangel an wirklich männlichen Vorbildern, lässt diese Eigenschaft zur Last werden. Und so kommt es das wir Verantwortung für Dinge übernehmen, die von jemand anderem (in dem Fall der Beziehungspartnerin) verschuldet wurden. Wir lassen uns davon überzeugen das wir die Verantwortung für schlechte Behandlung selber tragen da wir dieses oder jenes nicht getan haben. Oder wir haben es nciht richtig oder zur richtigen Zeit getan, in der richtigen Art und Weise. Weil wir das falsche gesagt oder das richtige nicht gesagt haben. Weil wir jemanden nicht glücklich gemacht haben der u.U. gar nicht in der Lage ist vollkommen glücklich zu sein. Wenn also jeder seine Frau/Freundin für ihr Verhalten zur Verantwortung ziehen würde, dann wären viele Beziehungen wahrscheinlich schnell vorbei. Viele Ehen und Langzeitbeziehungen würden gar nicht erst zustande kommen, dementsprechend würden viele Trennungen und Scheidungen nicht zustande kommen. Eine Menge Herzschmerz, Unwohlsein und Affären und jede Menge Verlust würden verhindert. Die einzige Alternative zu für sich selber einzustehen, zu prüfen ob man tatsächlich die Partnerschaft lebt, die man sich wünscht und generell die Verantwortung für den Verlauf des eigenen Lebens zu übernehmen, wäre eine ohnmächtige Opferhaltung einzunehmen. So wie es von Kindern und vielen Frauen gehandhabt wird. In Beziehungsangelegenheiten gibt es aber eigentlich keine Opfer - nur Freiwillige. Ich möchte dieser Freiwillige nicht mehr sein. Ich habe seit der Trennung viele interessante und hübsche Frauen getroffen, sie angesprochen, sie gedatet, mit ihnen geschlafen. Bisher war aber keine dabei die mich wirklich umgehauen hat. Ob ich überhaupt nochmal eine so feste Beziehung wie die letzte möchte, weiß ich gerade gar nicht. Ich weiß aber das ich etwas aus der Geschichte lernen möchte und beim nächsten Mal, bei der Mutter meines 2. Kindes, keine roten Flaggen ignorieren möchte, keine Podeste aufbaue und mir unangemessenes Verhalten nicht gefallen lasse. Ob das so klappt oder die rosarote Brille alle Erkentnisse überdecken wird? Wir werden es erleben. Mir geht es auf jeden Fall viel besser, ich wohne alleine in einer schönen Wohnung und habe meine Tochter für 3 Nächte/ woche bei mir. Exi ist immernoch mit meinem "Freund" zusammen. Die Kinderübergaben laufen zu 99% freundlich und sachlich ab, manchmal lässt Exi noch Testballons starten um meinen emotionalen Zustand zu überprüfen. Aber Sachen wie "ich hoffe das du auch bald für dich die perfekte Partnerin gefunden hast" ignoriere ich einfach. Die beiden Lügner und Betrüger sollen schön glücklich miteinander werden, ich wünsche ihnen viel Spaß in Momenten der Krise in denen sich jeder die Frage stellen darf wie sich der jeweils andere in seiner letzten Beziehung verhalten hat. Meine einzige Sorge bleibt mein Kind. Was wenn Exi weit wegziehen will oder unsere Elternbeziehung nicht mehr funktioniert. Aber vielleicht funktioniert es ja auch weiterhin ganz gut. 2020 möchte ich frei von den schlimmen Erlebnissen des letzten Jahres erleben. Es ist bereits viel geplant, einige Wochenenden mit Freunden, Konzerte (habe tatsächlich eine Karte für Rammstein bekommen) und ich möchte mir wieder einen Hund zulegen. Es kann nur besser werden
  2. 8 points
    Jeder der eine Weile Clubgame betreibt, kennt sicher die Situation: Mädels sind entweder mit ihrem Social Circle unterwegs oder mit einer Freundin (2er Set). Auch wenn das Set gut läuft, kommt plötzlich die Freundin an und zieht das Mädel aus dem Set. Oder die Freundin steht daneben. Langweilt sich. Und das Mädel geht aus dem Set. Snipende Mädels & Logistik Die meisten Typen denken, 2er Sets sind einfacher als größere Gruppen. Dabei ist ihnen nicht bewusst, dass es schon zwei vollkommen unterschiedliche Dynamiken in 2er Sets gibt. 1. Freundinnen gehen feiern So einfach ist es aber nicht. Hier können ein paar Dynamiken das Set ordentlich erschweren: - Freundin will einen Mädelsabend machen und ist "pissed", weil Ihre Freundin mit Typen redet. - Freundin redet mit Typen. Sie langweilt sich und zeigt das so deutlich, bis die Freundin das Set beendet. - Freundin glaubt, ihre Freundin ist zu betrunken und sie muss aufpassen. Das sind sehr nervige Sets und das alleine zu gamen ist deutlich schwieriger als mit Wing, der das Obstacle beschäftigt. Bis hierhin ist das normales PU Game. 2. Snipende Mädels So ein Set kann aber auch eine ganz andere Dynamik haben: - Mädels sind beide Singles. Suchen Typen. Gehen mit ner Freundin zusammen auf die jagt. - Ein Mädel ist Single und sucht. Das andere Mädel ist in einer Beziehung und nur als "Freundin" dabei. Sollte einem schon klar sein, dass man besser nicht das vergebene Mädel versucht zu gamen. Hier gibt es noch mal eine Unterdynamik: Oft ist es so, dass Mädels gegen Ende der Beziehung anfangen den Marktwert zu testen und mit Singlefreundin feiern gehen. So ganz sicher ist es also nicht, dass das vergebene Mädel überhaupt nicht empfänglich ist. Nur schwierig an dem Abend zu pullen. Wichtiger ist aber, wie es dann läuft, sobald das Mädel Single ist. Die wurde dann über Wochen / Monate mit den Stories und Abenteuern der Singlefreundin versorgt und nun geht sie als Single mit Feiern. Oft profiliert sich die erfahrene Freundin und hilft ihr dann. Auch wenn beide Single sind, bekommt man dann das erfahrenere Mädel kaum gepulled. Weil die wird einen Teufel tun und ihre beste Freundin stehen lassen. Dafür wird sie ziemlich sicher unterstützen, damit die arme Freundin schnell von ihrem Ex abgelenkt wird und auch positive Erlebnisse hat. Logistisch ist das schon ein Unterschied. Weil "snipende Mädels" oft genau die Logistik gelöst haben. Die muss man nicht separieren. Die haben das schon geklärt. Entweder suchen sie sich beide einen Typen. Oder eine zieht halt irgendwann mit ihrem Typen ab. Oder man bleibt einfach in dem Set drin und fährt mit den Mädels heim. Snipende Mädels erkennen Am einfachsten ist es, wenn man schon lange vor dem Approach eine Idee hat, wie die Dynamiken im Set sind. Snipende Mädels erkennt man ziemlich leicht und man kann dafür einen Blick entwickeln. - Oft stehen sie zu Beginn des Abends strategisch günstig und beobachten Typen, die so ankommen. - Sie schauen (attraktiven) Typen nach, sobald diese vorbei gehen (und das nicht mehr sehen können). - Sie zeigen mal auf einen Typen und reden mit der Freundin. - Oder sie schauen in eine Richtung, reden mit der Freundin und die schaut dann auch. - Oft gehen sie gemeinsam auf die Tanzfläche oder ziehen los, sobald ein Typ interessant ist. Später am Abend kann man sie auch noch gut erkennen. Sie geben schnell Körbe und blocken bei uninteressanten Typen und fokussieren sich ziemlich auf ihr "Target". Stehen sie am Anfang des Abends eher strategisch günstig und beobachten, sind sie spätere eher in der Nähe tanzend bei ihrem Target. Vor allem laufen sie ihm hinterher. Oder tauchen plötzlich wieder auf, wenn der Typ wieder auf der Tanzfläche ist oder tanzen sich in seine Nähe. So ganz blind muss man da nicht in ein Set stolpern. Vor allem in kleineren Clubs. "Ist Deine Freundin Single" Routine Ich möchte nicht auf 2er Sets im Detail eingehen. So grob: Ich spreche eher indirekt an. Ich game erstmal beide Mädels parallel. Fokus auf Fun. Eher Fokus auf die Wortführerin. Bei einem deutlich unattraktiveren Mädel eher Fokus auf sie. Das müsst ihr einfach üben. Aufmerksamkeitsspanne von Mädels im Club kann der einer Stubenfliege ähneln. Wenn ich mit ner Gruppe da bin, versuche ich sie zu integrieren. Ich versuche die Logistik über Fragen raus zu finden. Versuche über Fragen die Dynamik im Set zu erkennen. Nun kommt oft ein Szenario, das wie folgt aussieht: Man redet mit dem Obstacle. Das Target ist nicht mehr direkt im Set. Redet vielleicht kurz mit einem anderen Typen. Bestellt was an der Bar. solche Momente ergeben sich sehr häufig. Ansonsten kann man die Lautstärke des Clubs oft nutzen und mal kurz 1:1 mit einem Mädel reden, ohne dass die andere es mitbekommt. Ich frage dort sehr gerne folgende Frage: "Ist Deine Freundin Single? Weil ich finde sie ganz cool, möchte da aber nichts kaputt machen." Wenn das Mädel einen mag, bekommt man die komplette Logistik gesteckt. Man fliegt in die Kiste "Typ, der die Freundin nicht verarscht." Oft bekommt man da gute Tipps, einen Gameplan und die Freundin ist plötzlich ein "Winggirl" und spielt einem in die Karten. Wenn es sich anbietet und das Zeitfenster groß genug ist, lasse ich die Freundin auch noch qualifizieren. "Das ist aber nicht so ne Zicke, oder?" "Neigt die zu Drama, ist die anstrengend?" Oft promoten die Mädels ihre Freundinnen dann auch noch. Oft kläre ich dann auch noch diese Problempunkte ab: - Freundin will einen Mädelsabend machen und ist "pissed", weil Ihre Freundin mit Typen redet. - Freundin redet mit Typen. Sie langweilt sich und zeigt das so deutlich, bis die Freundin das Set beendet. - Freundin glaubt, ihre Freundin ist zu betrunken und sie muss aufpassen. Der letzte Punkt ist an der Stelle selten ein Problem. Bei den anderen Punkten hole ich mir die Erlaubnis: "Ist es ok, wenn ich mit der kurz eine Rauchen gehe? So 5-10 Minuten. (Oder ist das dann doof für Dich?) (Oder habt ihr einen Mädelsabend. Dann hole ich mir die Nummer und rufe sie mal an und lass euch mal wieder tanzen..."). Selbst ein 0815 NC kann dann sehr solide sein, weil die Mädels ja dann später über einen reden. Wenn ich weiß, dass es snipende Mädels sind, änder ich das Ding ein wenig: "Ist Deine Freundin Single? Weil ich finde sie ganz cool, möchte da aber nichts kaputt machen." + "Schnauze voll von Mädels, denen plötzlich nach dem Sex einfällt, dass sie einen Freund haben". Da gehe ich dann wesentlich offensiver vor. Oft qualifiziere ich dann noch hinterher: "Sucht die eine Beziehung? Ich bin jetzt kein Typ für ONS. Aber ich komme gerade aus einer Beziehung und bin erstmal ganz froh, Single zu sein." Mädels kommunizieren. 10 Minuten später weiß die Freundin alles, was ich da gerade erzählt habe. Da reicht es dann, dass ich mal locker frage, was sie nachher noch machen und das Mädel zählt 1:1 zusammen und kommt auf die Idee: "Oh... gibt heute Sex." Clubdynamiken Ich mag snipende Mädels und spiele Clubdynamiken etwas anders als die meisten. Ich gehe nicht von Set zu Set und verbrenne mir den Raum. Mein Fokus ist im Club mit Leuten zu sein und Spaß zu haben. Mich mit Leuten zu unterhalten. Gruppen zusammen zu bringen. Mädels beobachte ich vor allem am Anfang. Später fallen sie mir dann immer wieder auf. Mich interessiert in einem Club vom Game her 2 Sachen: 1. Welche Typen sind interessant bei Mädels. 2. Welche 2er Sets an Mädels snipen und haben ein heißes Target drin. Bieten sich Gelegenheiten, öffne ich mal ein Set. Normalerweise schaue ich aber erstmal, dass ich mit meinen Leuten Spaß habe. Mein Fokus liegt eher auf den bei Mädels interessanten Typen. Ich approache also Typen und versuche zumindest den Raum so zu gamen, dass es aussieht, als ob ich die Leute kennen. Das ist ziemlich leicht, weil es sowieso so laut ist und 1 Meter entfernt keiner ein Wort versteht. Nun mal als Idee: Ich: "Du studierst Medizin, oder?" Typ: "Nein. BWL." Ich: "Sorry. Dachte ich kenne Dich. Bist Du öfters hier? Hab Dich noch nie gesehen?" Typ: "Ja, ab und zu." Ich: "Bist ein cooler Typ. Muss zu meinen Leuten. Lass mal später nen Shot zusammen trinken?" Ich: "Wie heißt Du denn?" Typ: "Mike" Ich: "Alles klar Mike, sehen uns" Sieht von außen aus, als ob Du nen Kumpel begrüßt. Oft kennen ich die Typen auch schon, weil sie öfters im Club sind. Jetzt machen Mädels einen spannenden Fehler im Club: Sie fokussieren sich auf einen Typen. Beobachten. Tanzen in der Nähe. Wollen in Kontakt kommen. Oft fliegt ihnen das um die Ohren. Der Typ ist doof. Seine Freundin taucht auf. Er reagiert nicht. Dann fokussieren sie sich auf den nächsten Typen. Irgendwann werden dann die Mädels fokussierter. Vorher wird locker getanzt. Spaß gehabt. Aber so langsam geben sie Gas. Typisches Set läuft so ab: 1. Ich entdecke Mike auf der Tanzfläche. 2. Ich entdecke Mädels in der Nähe und stelle fest, dass die Aufmerksamkeit suchen und weiß, dass die snipen. 3. Ich warte, bis die ne Pause machen und an die Bar gehen (neue Getränke, schlechtes Lied). Ich gehe zu Mike. Sage ihm, dass wir ne Runde Shots holen. Zeige auf die Bar. Frage ihn, ob er einen mittrinkt. Danach approache ich die Mädels. Die können mir keinen Korb geben. Ich bin evtl. der beste Kumpel von "Mike". Behandeln die mich scheiße, sind sie draußen. Vor allem bin ich ihre Option, in das Set rein zu kommen. Ich habe da ein ordentliches Zeitfenster. Wie bekommt man Mike raus geschossen? "Cooler Typ. Studiert Medizin. Seine Freundin ist auch voll cool. Die sollte eigentlich schon da sein." Game Over für Mike. Mädel fliegt gerade ihr potentieller SNL um die Ohren. Ist schon langsam spät. Ich liege sexuell im Spektrum. Game das Set sauber. Ist so die einfachste Art die ich kenne, ob den ganzen Abend Spaß mit Freunden zu haben und dann doch recht gezielt Mädels mitzunehmen. Vielleicht kann sich da jemand was raus ziehen und es hilft ihm.
  3. 6 points
    Diana

    Tägliche, freundliche Erinnerung

    Also wenn das so ist, dann hab ich Pick Up völlig falsch verstanden... Ja im Endeffekt kann ich vordergründig ein paar Punkten zustimmen, aber meine Sicht ist da doch eine Andere. Zustimmen kann ich vordergründig, dass es für Junge Leute ist. Ja Junge Männer haben noch nicht so viel Erfahrung mit Frauen, unsere Erziehung ist da nicht so sehr dienlich und auch die Gleichmacherei der Gesellschaft ist nicht dienlich. Es entsteht bei Jungen Männern eine Berührungsangst und ein "nicht Wissen" wie man mit Frauen umgeht. Deshalb sind die Techniken auch erst mal darauf gerichtet Ängste ab zu bauen. Die Ansprechangst etc. Die Werkzeuge wie C&F, Push&Pull, Freeze etc. sind erstmal gut um sozusagen einen Werkzeugkasten zu haben um überhaupt was zu tun. Dann ist natürlich die Natur des Mannes da, Samen zu verteilen. Ich weiß, dass dass jetzt umstritten und auch etwas flapsig von mir ausgedrückt ist. Aber die Evolution und wozu Fortpflanzung dient ist nicht ganz abzusprechen. Somit ja dann entsteht erst mal der Eindruck, dass es hier nur um Sex geht und um das sich austoben. Ihr habt es euch schon gedacht, jetzt kommt mein Aber. Hintergründig steckt da doch mehr drin. Es steckt eine Persönlichkeitsentwicklung drin. Festzustellen, dass man sich selbst der Nächste ist, dass man sich selbst entwickelt und herausfindet was man will im Leben und nicht nur bei Frauen. Wenn man das gut nutzt geht es nicht mehr darum jede Frau Flach zu legen, die Vorbei kommt, sondern darum sich selbst zu genügen und dafür zu sorgen dass man zufrieden ist und nach höherem streben kann. Also im Prinzip genau die Entwicklung die hier einigen noch bevor steht. Allerdings steht der Vordergrund und der Hintergrund manchen Personen hier auch im Weg. @Halbork, ist nicht bös gemeint, dass ich dich jetzt als Beispiel anführe. Aber du bist mit dem was du schreibst das Paradebeispiel schlechthin. Dein Entwicklungsstand ist auf der Stufe Jammern, Anderen die Schuld geben, in dem Fall der Gesellschaft, den Datingplattformen, der Natur, die dir nicht das super Aussehn gegeben hat. Das steht dir im Weg um vordergründig die Frauen zu finden, die für dich in Frage kämen. Und da beißt sich die Katze in den Schwanz, weil PU eigentlich erst mal vordergründig helfen will und davon ausgeht, ist erstmal Erfolg da, dann kommt die Persönlchkeit hinterher. Funktioniert nur nicht immer, in diesem Fall und du bist nicht der einzige @Halbork müsste das Pferd mal von hinten aufgezäumt werden. Also erst etwas mehr Persönlichkeit, dann die Frauen. Ist möglich, aber in allen PU Büchern die ich bisher gelesen hab ist die Reihenfolge drin. Was wieder stimmt, bei Jungen Leuten funktioniert die Reihenfolge super. Andersherum bzw. auch mal auf Beziehung angelegt ist es etwas schwierig wenn man sich nicht intensiv befasst damit klar zu kommen. Davon mal abgesehen. Überzogene Ansprüche zu entwickeln hat mit PU nichts zu tun. Dass ist eine Sache, die von dir aus kommt @TFE-Leser_Gast. Für mich klingt das nicht so als sei deine Entwicklung wirklich abgeschlossen. Denn die Fehler der Anderen haben nichts mit dir zu tun. Auch eine Frau die Fehler hat kann eine tolle Beziehungspartnerin sein, wenn man selbst seine Eigenen Fehler mal annimmt und diese anfängt zu Lieben, dann sind die Fehler der Anderen nur noch Schall und Rauch und schon erkennt man dass es potentielle Partner durchaus gibt. Auf jeden Fall ein Rat von mir. Nehmt die Verantwortung an. Das und der Einzige der Schuld ist an allem was passiert bist du selbst. Mal ein nicht Pick Up Buch, dass ich gerne empfehlen würde weil es mir in dem Zusammenhang zu echt guten Erkenntnissen verholfen hat Thorsten Havener "Ich weiß was du denkst". Und es ist nicht nur gut wenn du etwas über Cold Reading und Suggestion wissen willst. Sondern weil er erklärt warum die Welt genau so ist wie wir denken. Somit ist das was wir wahrnehmen genau das was wir uns einbilden, es sei so. Sobald wir unsere Glaubensmuster ändern, ändert sich die Welt. Auch Frau Birkenbihl hat das treffend ausgedrückt als sie sagte. "Früher hab ich nie Wohnmobile gesehen. Und dann hab ich angefangen mich für Wohnmobile zu interessieren. Über Nacht waren die Straßen voll davon." Das ist Mindset par Excellence. Somit mein Fazit: PU ist von der Reihenfolge tatsächlich mehr für die Jungen Leute und die Reifen Männer zum Austoben geeignet. Kann aber wenn man sich tiefer beschäftigt und andere Aspekte wichtiger findet genauso gut für alle Anderen geeignet sein. Das ist übrigens auch der Grund warum ich als Frau mich hier so interessiere (mal am Rande erwähnt). Mindset ist alles.
  4. 6 points
    Hoodseam

    Harte Nuss knacken

    Es ist ziemlich einfach: Menschen (und ganz speziell Mädels) neigen dazu, sich bei der Partnerwahl auf ihr "Gefühl" zu verlassen. Das ist ne tolle Sache, wenn man sich von den Eltern die passenden Sachen abgeschaut hat als Kind. Dann würde man sofort aus der Situation raus rennen. Sowohl als Mann, als auch als Frau. Sich einen guten Partner suchen und dann läuft es. Lief das nicht so rund, hat man ein Muster drin. Denn wie man "geliebt werden" wahr nimmt, lernt man als kleines Kind von den Eltern. Und genau das muss in der Erwachsenenwelt eintreten, damit man glaubt, dass das "Gefühl" passt. Wenn Papa also das kleine Kind in den Arm genommen hat, wenn er gut drauf war. Aber eher abweisend, wenn er schlecht drauf war. Wenn "Liebe" auf Bedingungen aufbaute. Z.B. mit Liebe bei guten Noten, wenn das Zimmer sauber war. Oder mit Liebesentzug, wenn die Noten schlecht waren. Dann hat das Mädel es drauf. Geh ich dann zu dem Mädel hin und kommuniziere die Botschaft: "Ich mag Dich. Ich werde immer für Dich da sein. Dich unterstützen. Und wenn es Dir schlecht geht, dann bin ich eine Stütze für Dich". Dann ist das Mädel WEG. Gehe ich aber hin und sage: "Pass auf, die bist eigentlich ganz cool. Wir können mal abhängen. Aber wenn Du mich nervst, dann glaub nicht, dass ich darauf Bock habe. Dann date ich ne andere, die eben cool ist. Und wenn die scheiße im Bett bist, dann hat das sowieso keine Basis." Dann wird die Vagina feucht. Weil das Mädel genau das kennt. Sie muss für Liebe etwas leisten. Und wenn sie nicht so ist, wie der andere es möchte, dann ist Schluss mit Liebe. Rational wird sie erkennen, dass dieses Muster zu sehr anstrengenden Beziehungen führt. Aber sie wird mit dem Muster sich den nächsten Problemtypen suchen und immer im selben Muster rennen, bis sie das mal durchschaut hat. Ist alleine sehr schwer, deswegen wird es sich immer wieder schön geredet und rationalisiert. "Gute Typen" wären da sofort weg. Mädels mit guten Beziehungsskills würden das auch nicht mitmachen. Aber so wird halt im Rad gerannt. Mit viel Drama wird der Typ gesucht. Gebunden. Dann gibt es viel Drama in Beziehungen. Bis es zu Ende ist und einer aussteigt. Nur um das Spiel von Neuem zu starten. Mit 35 müssten eigentlich genug Erfahrungen aus dem Erwachsenenleben vorhanden sein, um zu erkennen, dass da ein destruktives Muster vorhanden ist. Aber es ist schon faszinierend, wie jemand fast auf Drogenentzug in dem Muster rennt und unbedingt seinen nächsten Schuss braucht. Dabei bin ich mir nicht mal so sicher, ob der Typ so problematisch ist. Er hat gedated. Er hat festgestellt, dass es nicht passt. Seitdem wird da ein wenig rum gefliertet. Push&Pull. Vielleicht weil es Spaß macht? Mir erscheint es irgendwie nicht rund, dass ein Typ mal intensiv versucht Dates zu bekommen. Massiv investiert und dann kommuniziert "Passt nicht". Nur um dann über Monate eine Strategie zu fahren, die daraus besteht, Dates zu flaken.
  5. 6 points
    Exklimo

    Harte Nuss knacken

    Ist er nicht. Er ist der klassische Stereotyp aus fremdem Kulturkreisen, die ihr winziges Selbstwertgefühl hinter prolligen, erfundenen Stories verstecken und ihre Unsicherheit durch Frauenhass und veralteten Denkmuster ausdrücken. Das wird allein schon durch diese Ausssage, wenn sie so getätigt wurde, deutlich: Die richtig heftigen Ficker (auch bzw gerade im höheren Alter) reden darüber nicht. Wer jedoch so damit "prahlt", jagt einer Vorstellung hinterher, die er gerne wäre aber nicht ist. Frauen wie Mysterium (übrigens auch stereotpyisches Verhalten) rechtfertigen dann den Umgang so gut wie immer mit den selben Argumenten: Es ist immer dasselbe Muster, sie schreien nach dominantem Verhalten und fallen dann ganz schnell auf solche Blender rein. Der kann das ja in einer Beziehung auch nicht richtig aufrecht erhalten, weil er es nicht ist, also agiert er unkalibriert, verbietet den Frauen Umgang mit anderen Männern, scheucht sie rum, wird emotional gewalttätig und irgendwann wird es physisch. Frauen wie Mysterium rechtfertigen dies dann immer noch damit, sie wäre ja an allem Schuld und er ist "halt nur sehr dominant...anderer Kulturkreis...bei denen ist das eben so.. bla bla". Ich will die beiden hier nicht zwangsläufig in die Schubade packen, aber ihr beider Verhalten ist nicht ungewöhnlich und ist schon nah dran am beschriebenen Muster. @Mysterium Jetzt hast du hier schon ein paar Tipps erhalten, aber außer Gründe zu finden, warum etwas nicht klappt und feige Ausreden, hast du bisher noch nicht viel auf die Kette bekommen. Wie @hoodseam schon schrieb: Entweder du willst hier einfach nur labern oder es soll zielführend sein. Dann musst du dich aber auch darauf einlassen.
  6. 6 points
    Ich finde, wenn man sich als Mann die Mühe macht und an sich arbeitet, dann könnte der Thread genauso heißen "Warum haben es Männer so leicht." Früher hieß es immer so: Ja, du bist halt nicht so attraktiv. Jetzt: Ah die kannte Dich ja eh schon. Oder auch: Das zählt nicht, die mochte Dich ja eh schon. 😂 Wenn jemand mich fragen würde: War es ein einfacher Weg bis dahin für Dich? Nein. Ganz klar. Und ein langer steiler noch dazu. Wo andere bei Normalnull angefangen haben, musste ich erst mal schauen, dass ich überhaupt niemanden creepe. Dann mich selber nicht mehr creepe usw. War es ein lohnender Weg? Ganz klar ja. Von wem kamen die meisten lohnenden Tipps, Ratschläge und Einsichten? Von einigen, die das schon sehr lange machen, plus meine beste deutsche Freundin, die zum Glück auch eine steile PU Entwicklung hinter sich hat und einige andere Frauen auch. Danke noch mal dafür. An alle. Jeder der das möchte muss halt durch alles durch. Hinderlich Glaubensatzkonflikte eliminieren, ebenso wie hinderliche Glaubenssätze an sich. Sowohl positive als auch negative. Also Angst vorm Versagen und vor der Zurückweisung, genauso wie Angst vorm Erfolg. Selbstbewusstsein (im Sinne von sich selbst mehr bewusst werden), Reflektion, Verhaltensmuster umändern, die Identität ändern. Das männliche Ego (den Teil der immer nach Approval, Acceptance, Fishing for compliments sucht und Neediness beherbergt) so bearbeiten, dass es sich auflöst. Aber nicht auf der gleichen Ebene. Sondern die Teile aus seinem Schatten zu integrieren. Lernen die Interaktion als solche zu genießen. Ohne Outcomedependency. Lernen eine tiefe emotionale Connection aufbauen zu können aka Rapport, Comfort usw.S ich selber aufnehmen, zumindest als Audio, um zu sehen, was Du unbewusst selber immer noch falsch machst. Und sich auch trauen allen möglichen Frauen in allen möglichen Situationen zu begegnen. Ich war dazu z. B. am Anfang jeden Abend an einem anderen Ort. Damit ich mir eben nicht mehr die Ausrede geben konnte, hier geht es nicht für mich. Und wer dann noch weiter gehen möchte, wie ich es teilweise auch angegangen bin, vergangene Traumas loswerden. Wie Zähneputzen für die Seele. Raus mit dem Müll. Sonst falls ihr einer von denen Männern seid, die gerne mit ihrer Frau Kinder haben wollen, gebt ihr sonst die ganzen Traumas über euere Verhaltensweisen und eure DNA an eure Kinder weiter. Nein, erst mal an sich selber arbeiten. Und wenn Du das alles durch hast, spätestens dann wird es einfacher. D.h. aber natürlich nicht, dass Du während das alles machst keine Frauen ansprechen darfst. Natürlich darfst Du und solltest Du. Aber während der Reise wird es immer Spass machen zu sehen, wie Du und die Interaktionen besser werden. Und die Frauen werden es Dir so sehr danken. Viele wollen aber den Erfolg JETZT. Nicht erst in einem Jahr oder so. Tja, sich was erarbeiten braucht immer noch Zeit. Egal was die Werbung und die Medien versprechen. A king never rushes. Aber bleib konstant dran. Und lern wie Du in den Flowstate kommst, was das Lernen angeht. Dann schrumpft die Zeit auf ein Drittel. Wenn Dir dann noch jemand hilft, der die ganzen Fehler schon gemacht und auch daraus korrekt gelernt hat, ja, dann kannst Du maximal noch ein paar Jahre sparen auf dem Weg. So viele machen nie field reports, weil sie denken, das ist noch mehr Arbeit. Nein, die kommt erst dann, wenn Du merkst dass Du Dich nach 1 oder spätestens zwei Jahren kaum noch verbessert hast und merkst, shit, hättest Du doch die Reports geschrieben Hope that helps. Have an awesome Sunday. P. S. Just my two cents. ☺
  7. 6 points
    thundercat

    Tägliche, freundliche Erinnerung

    werd doch könig aufm mittelaltermarkt. dann wirst wenigstens ab und an noch so umworben, wies deiner lordschaft gerechnet wird. enigma ich sags dir kurz und bündig: du wirst keine frau finden, weil du maximalen output ohne invest deinerseits haben willst. und tbh, wer die top frauen will, muss selber die 10% sein. sind so deine worte, bist de aber nicht. ergo, anstatt mal selber abstriche zu machen und für ne beziehung zu arbeiten, mimst du hier seit jahren den schmollenden pascha. kannst du machen, macht dich aber auch nicht glücklich. geh endlich nach asien oder heirate so ne semigeile vom dorf und geh wieder fremd. aber seit 3 jahren das selbe geheul ist sorry, lame. geh endlich raus in anderen ländern und mach fieldreports über da wos läuft. mal wieder selber!!! und nicht von nichtfickerincels ausm chat erzählen lassen, die seit jahren nur bei nutten zum zug kamen.^^ das würde dir echt gut tun. und ne buchtel
  8. 6 points
    Hier das heute zensierte Posting aus meinem Thread im PUF, wurde dafür wegen "schlechter Stimmungsmache" erneut gesperrt. Zurecht! xD schon gut, ich mach ja. nicht nur der thread hier, sondern das ganze forum und die gesamte deutsche pickup-szene sind tot. im herbst 2013 ging das mASF-forum zugrunde, wo pickup um 2000 seine erste blüte erlebte, es wiederholt sich in D also mal wieder alles mit schlafwandlerisch präziser fünfjahres-verspätung. ohne parallele hingegen ist der circlejerk hier im PUF, wo man eine verkrustete elite von hurensöhnen und schwachköpfen gewähren lässt, um--, ja keine ahnung, von irgendwelchen incels noch ein paar müde dollars abzumelken, wenn sie hier samstagnacht stockbesoffen durch den ex-back-thread klicken? davon gehe ich jedenfalls aus, meine versuche hinter den kulissen genaueres herauszufinden, prallten anfang des jahres auf eine mauer verschämter verlogenheit. die glanzlichter der szene sind inzwischen youtube-videos vom format „die 10 top gründe warum sie nicht für dich kocht“. verzweiflung is offenbar auch dabei, sonst wäre dieser thread nach meiner letzten sperre nicht klammheimlich wieder aufgemacht worden. zu gebrauchen ist dieses forum höchstens noch als pickup-facebook, um kontakt mit alten fickerfreunden zu halten. und als fette frau kriegste hier besonders billig bestätigung und aufmerksamkeit. tl;dr es ist vorbei hier, geht nach hause. an die paar mods mit IQ über 90: hört mit der gratisputzerei auf, ihr verlängert bloß die agonie.
  9. 6 points
    Aber nicht eskaliert... Diese Frau ist völlig beziehungsungeeignet: Sie kann keine Nähe aushalten, hat Bindungsangst und noch dazu Angst vor Verpflichtungen. Sie kann sich nichteinmal zu einer Verabredung aufraffen! Wahrscheinlich bist Du einer der wenigen Männer, die sie überhaupt mehr als einmal getroffen hat. Ich sage folgenden Ausgang vorher: Du wirst mangels anderer Möglichkeiten trotzdem nichts unversucht lassen, mit ihr eine Beziehung aufzubauen. Sie wird genau so weitermachen wie bisher und sich auf keine Verbindlichkeiten einlassen bzw. diese nicht (in Deinem Sinne) einhalten. Das wird Dich über kurz oder lang auszehren. Du kannst aber nicht loskommen von ihr, weil Du Dich bereits jetzt schon verliebt hast und zu diesem Zeitpunkt so tief in der Investitionsfalle sitzen wirst, dass Du kein Tageslicht mehr siehst. Sie wird sich irgendwann zurückziehen, weil sie die Nähe nicht aushält. Du wirst sie daraufhin auf die eine oder andere Weise bedrängen, worauf sie sich noch viel weiter zurückziehen wird und Du vor Verlustangst noch viel bedürftiger werden wirst. Sie wird die Sache beenden und Deine verzweifelte Suche nach einer Beziehung von vorne beginnen.
  10. 5 points
    enichma

    Tägliche, freundliche Erinnerung

    Wurde grade innem Börsenforum gesperrt, weil ich die anderen User gefragt hab, ob sie Angst haben. Das heißt dann wohl Ja!
  11. 5 points
    thundercat

    Harte Nuss knacken

    selbstreflektion 404...
  12. 5 points
    zaotar

    Tägliche, freundliche Erinnerung

    Ist dir das nicht aufgefallen? Die Gründe hier abzuhängen sind vielfältig, aber genau niemand ist hier um jemand anders zu helfen. Du lässt hier Frust ab, Diana ist hier um sich weise zu fühlen, thundercat um sich wichtig zu fühlen, Hood um sich kluk zu fühlen, Halbork betreibt hier so eine Art Konfrontationstherapie, eni kifft zu viel, DrDay hofft hier eine chance darauf zu haben eines tages mal der coolste in einem Raum zu sein. Die anderen kenne ich nicht und sind im Prinzip alle der selbe User für mich :o.
  13. 5 points
    Halbork

    Tägliche, freundliche Erinnerung

    Nein.. also ... mit dir geht mir das gerade echt ein bisschen zu schnell. Findest du nicht, dass wir uns zuerst kennenlernen sollten??
  14. 5 points
    Diana

    Harte Nuss knacken

    Das klappt nicht, denn sobald sie sich ihm gegenüber plötzlich stabil verhält, und er das spiegeln würde, wäre er auf einmal für sie völlig uninteressant. 2. so wie es aussieht ist er ja auch genau so drauf. Ihre Anziehung auf Ihn beruht wahrscheinlich genau auf das gleiche. Somit wäre wenn sie auf einmal stabil zu sein schiene auch nicht mehr interessant für ihn. Somit beißt sich hier die Katze in den Schwanz. Ich glaube auch nicht dass ich hier helfen kann. Denn die eigentliche Hilfe will sie nicht und die Hilfe die sie will braucht sie gar nicht, da die beiden sich ja genau deshalb anziehen weil sie so sind wie sie sind. Ich wünsch dir jedenfalls alles Gute liebe Fragenstellerin. Ich ziehe mich nach dem Beitrag aus der Diskussion raus. Übrigens, es ist nicht verwerflich dass du auf einen Problem Mann stehst. Keineswegs ich meine das ist die Stufe auf der du bist und jeder tut zu jeder Zeit das, was ihm zu dem Zeitpunkt bestmöglich ist. Möglicherweise erkennst du irgendwann, dass das was dir hier gerade so gefällt eigentlich wenig Spaß macht. Und wenn du dich deiner Inneren Mitte annäherst, dann wird dir das alles blöd vorkommen. Ist wie gesagt alles nicht schlimm. Dann wirst du auch eine schöne Beziehung führen. Doch die wichtigste Beziehung die du führen musst ist immer die mit dir selbst. Viel Spaß und Erfolg in deinem Leben.
  15. 5 points
    Andy_Friday

    Kann mir jemand helfen?

    Threadersteller möchte lieber seine Realität bestätigt haben und weiter jammern, statt an sich zu arbeiten. Verständlich. Denn sobald er die Bestätigung bekommt, kann er sein Gewissen beruhigen und sagen "Ich habe alles getan!". Diese Opferhaltung ist nicht nur schädlich für ihn selbst, sondern auch geringschätzend für jeden, der Helfen möchte und deshalb in diesem Forum nicht willkommen.
  16. 5 points
    Das, mein Lieber, ist kein einvernehmlicher Sex mehr.
  17. 5 points
    IAmLux

    Probleme mit neuer Freundin

    Sorry, aber jede Beziehung sollte damit beginnen, dass man sich die Seele aus dem Leib vögelt. Alles andere ist nicht akzeptabel.
  18. 5 points
    undi

    Ex Freundin, Fehlverhalten, krank

    Ich fasse kurz zusammen: - deine Ex geht mit anderen ins Bett, aber mit dir nicht - sie lässt dich auf einer Party stehen und geht mit einem anderen mit - sie lügt dich an - jedes Mal, wenn du nicht sofort verfügbar bist, investiert sie wieder so viel Energie, bis sie sicher ist, dass du verfügbar bist und lässt dich danach wieder zappeln Soweit richtig oder habe ich etwas vergessen? Meine Antwort: LAUF, LAUF SO WEIT DU KANNST! Schau nicht zurück, blockiere sie auf allen Kanälen und stell dich drauf ein, dass der kranke Shit gerade erst beginnt! Da das sehr wahrscheinlich nicht das ist was du hören willst, drucke dir die Antwort aus und stell dir einen Termin in 2 Wochen. Vielleicht bist du dann bereit. Lies den Text mal aus der Perspektive eines Fremden. Was würdest du dem Typen Mitte 30 empfehlen?
  19. 5 points
    Hallo zusammen! Das ist mein 1000. Beitrag in diesem Forum und zur Feier des Tages will ich euch an meinen neueren Erkenntnissen bezüglich Ausstrahlung teilhaben lassen. Ausstrahlung - was soll das überhaupt sein? Zugegebenermaßen mag „Ausstrahlung“ erstmal etwas esoterisch klingen und leider werden auch von verschiedenen Leuten immer mehr esoterische Inhalte in PU und Persönlichkeitsentwicklung eingemischt. Wenn ich den Begriff „Ausstrahlung“ verwende, beziehe ich mich damit jedoch stets auf naturwissenschaftlich erklärbare Zusammenhänge. Wir Menschen (und auch etliche Tiere) haben ein sehr, sehr feines Gespür für das Empfinden unseres Gegenübers. Wenn jemand beispielsweise freundlich tut, aber tief in sich drinnen eine Abneigung trägt, können wir das spüren. Gleich wie viel Mühe er sich gibt, seine Abneigung mit Freundlichkeit zu überspielen, irgendwo tritt diese nach außen: in einem Kleinstausdruck im Gesicht, irgendwo in seiner Stimme, in einer angespannten Körperhaltung oder in einem leicht unsicheren Verhalten; vielleicht überdeckt sie auch nur einen kleinen Teil der gespielten Freundlichkeit. Oft nehmen wir alles oder einen Großteil davon nur unbewusst wahr: „Irgendetwas war merkwürdig, aber ich kann garnicht genau sagen, was.“ Frauen sind für diese Wahrnehmungen übrigens viel empfänglicher als Männer. Die Wichtigkeit der Ausstrahlung Dass es diese Ausstrahlung gibt, dürfte wohl kein großes Geheimnis sein. Mir zumindest war das schon bewusst, bevor ich mit PU angefangen hatte. Allerdings, und das beobachte ich bei vielen, habe ich sie sehr lange Zeit sehr unterschätzt. Mittlerweile bin ich davon überzeugt, dass Ausstrahlung auch nicht nur ein wesentlicher Teil des Frauenansprechens ist, sondern der wesentliche Teil, mit dem eine Anmache steht und fällt. Ich habe diese Erfahrungen in den letzten Monaten bei mir selbst gemacht, als ich gezielt an meiner Ausstrahlung gearbeitet und von Frauen regelmäßig Reaktionen bekommen habe, wie vorher nur selten. In letzter Zeit konzentriere ich mich bei Daygame-Coachings mit Fortgeschrittenen auch mehr auf Ausstrahlung und die Erfolge sprechen für sich. Ausstrahlung ist mehr als State Als ich kürzlich in einigen örtlichen PU-Gruppen von solchen Beobachtungen erzählt habe, habe ich festgestellt, dass fast alle mit Vorkenntnissen Ausstrahlung mit State gleichgesetzt haben - ein großer Denkfehler. Den schon aus mysterianischer Zeit kommenden State könnte man auf Deutsch etwa mit „Tagesform“ übersetzen. Wer im State ist, ist in Form, also gut drauf und das Ansprechen geht im leichter von der Hand; er erntet auch bessere weibliche Reaktionen, weil er gute Laune mitbringt. Der State fließt tatsächlich in die Ausstrahlung mit ein. Weil er kurzfristigen Schwankungen unterworfen ist, ist es für einen selbst meist der auffälligste Teil davon. Doch die Ausstrahlung hat noch mindestens zwei weitere Bestandteile, einen langfristigen und einen mittelfristigen: Zum einen wäre das die allgemeine Zufriedenheit und Lebensfreude, eine Art Grund-State, an den man sich schon so gewöhnt hat, dass man ihn garnichtmehr bewusst wahrnimmt, ähnlich dem Eigengeruch, den auch nur andere Leute riechen können; zum anderen und nicht minder wichtig die Sichtweise auf andere Menschen, also zum Beispiel, ob man eine Frau nur anspricht, weil man etwas von ihr will, oder ob man auch ihr ein schönes Erlebnis bereiten will. Letzteres und auch oft die allgemeine Lebensfreude sind übrigens Punkte, an denen Bad-Boys sich immer wieder die Zähne ausbeißen. Sie haben zwangsläufig höchstens eine mittelmäßige Ausstrahlung, die sie ständig kompensieren müssen, wodurch sie für Frauen immer nur zweite oder dritte Wahl sind, gerade gut genug, um die ganzen Nice-Guys auszustechen, aber unfähig, zu den Traummännern aufzusteigen. Ausstrahlung immer als erstes! Mit verschiedenen Inner-Game-Übungen (Meditation, Vor-Augen-Führen früherer Erfolge, Visualisierung einer gebenden Haltung) lässt sich die Ausstrahlung verbessern, sowohl vorher, als auch während man gerade infield Frauen kennenlernt. Ich habe für mich herausgefunden, dass es viel besser ist, das bereits vorher zu tun und nicht währenddessen; ich vermute, dass das für die meisten Männer so ist. Ich habe bei mir und anderen immer wieder beobachtet, dass das Inner-Game meist das erste ist, was im Eifer des Gefechts untergeht. Wovon ich mich übrigens völlig abgewandt habe, ist den State durch Ansprechen heben zu wollen („taking right action“). Erfahrungsgemäß klappt das nur manchmal und oft auch erst nach einiger Zeit. Zudem birgt es die Gefahr, sich in eine Abwärtsspirale hineinzufahren. Ich handhabe es immer mehr so, dass ich vor jedem Feldgang und wannimmer ich ein nachlassendes Inner-Game bemerke, mich je nach Stadt an einen gewissen Ort setze und dort so lange daran schraube, bis ich wieder zufrieden bin und eine entsprechende Ausstrahlung wiederhergestellt ist. Und das lohnt sich auch von der Ausbeute! Durch die eingesetzte Zeit kann ich zwar weniger Frauen ansprechen, aber dafür lerne ich dann auch eine oder zwei kennen, wo es umso mehr funkt und vor allem auch nachhaltig. Vielleicht hat dieser Text bei Dir vor allem Fragen aufgeworfen. Das kann gut sein, weil es ein riesiges, weitgehend unbeachtetes Thema ist, das sogar mancheiner als Selbstverständlichkeit abtun mag, weil er nie die Auswirkungen klar wahrgenommen hat. Ich arbeite selbst gerade einlässlich daran und werde in Zukunft noch mehr dazu schreiben. Bis dann! Dr. Daygame
  20. 5 points
    Was soll eine solche Aussprache bringen? Ich versuch es mal mit einer Analogie darzustellen: Du suchst nach einem neuen Auto. Da du gerne mit Freunden unterwegs bist, soll es ein 4-Sitzer sein. Da du gerne zum Skifahren in die Berge fährst, soll das Auto auch wintertauglich sein, am besten Allrad. Und auch für die Arbeit muss hin und wieder was transportiert werden, daher auch ein ordentlicher Kofferraum. Du gehst also zum Autohändler deines Vertrauens und dort fällt dir sofort ein rotes Cabrio auf. Zweisitzer, Heckantrieb, kaum Kofferraum aber super cool und sportlich. Ein Auto, wie du es eigentlich gesucht hast, hat der Händler gerade nicht da. Also gehst du nach Hause und das Cabrio geistert noch immer durch deinen Kopf. Du überlegst, ob du dir das coole Ding nicht einfach kaufen sollst. Also fragst du deine Freunde. Die raten dir davon ab, da es letztendlich absolut nicht deine Kriterien erfüllt. Klar, es ist super cool aber du kannst niemanden mitnehmen, nicht zum Skifahren in die Berge und transportieren kannst du auch nichts. Auf Dauer würde dich das nicht glücklich machen. Und jetzt kommt dir eine Idee: Vielleicht unterhältst du dich nochmal ausführlich mit dem Autohändler und schilderst, was du genau suchst und wie cool du dennoch das Cabrio findest. Glaubst du, das Gespräch würde irgendwas ändern? Würde das Gespräch dazu führen, dass das Cabrio plötzlich ein 4-Sitzer mit Allrad und großem Kofferraum wird? Höchstwahrscheinlich nicht. Vielleicht würde der Händler mit dem Preis etwas runtergehen und dir das Fahrzeug noch mehr schmackhaft machen aber am Ende würde das Cabrio nie deinen Bedürfnissen entsprechen, egal wie viel du mit dem Verkäufer darüber redest. Der Verkäufer erklärt dir dann vielleicht, dass man ja sowieso selten mit mehr als zwei Leuten im Auto sitzt, es im Winter immer weniger Schnee gibt und man für das Zeug, das man für die Arbeit transportiert, auch nen Firmenwagen nehmen kann. Dann kaufst du das Ding vielleicht sogar aber früher oder später wirst du unzufrieden, weil es zwar super cool und spaßig ist, aber einfach nicht annähernd das darstellt, was du gesucht hast... Du bist in deine Nachbarin zwar verschossen und findest sie super cool aber sie ist nicht das, was du in einer Beziehung erwartest. Da kannst du noch so viel mit ihr drüber reden, sie wird nie das sein, was du suchst. Vielleicht lässt sie sich ja darauf ein und sagt dir, dass das alles schon iwie passen wird, wird es auf die Dauer aber nicht...
  21. 5 points
    Diana

    Wie weiter vorgehen

    Hey, nur weil eine Frau auch mal was anderes vor hat muss das noch lange nicht heißen dass sie kein Interesse mehr hat. Die meisten hier haben schon recht, du bist da echt unentspannt. Auch wenn hier der Zug tatsächlich abgefahren ist, weil du einfach schon von Anfang an viel zu sehr geklammert hast (sofortige Antwort nötig, grundrechtlich noch was Antworten müssen... etc.) kannst du meine folgenden Tipps auch das nächste Mal anwenden. Habe es nun aber zunächst deinem Fall angepasst. Abwandlung erlaubt Sie sagte dir grade das es jetzt nichts wird. Füße still halten heißt, dass du jetzt erst mal gar nichts tun musst und auch nicht solltest. Warte ein bisschen ab. Vielleicht ne Woche was weiß ich. Auch wenn bis dahin nichts von ihr kommt heißt das noch nicht dass sie kein Interesse hat. Es heißt lediglich sie hat noch was anderes zu tun. Dann überlegst du dir mal was du wann konkret mit ihr machen willst. Brauchst das aber noch nicht zu schreiben. Hilft nur was im Hinterkopf zu haben damit du nicht so nervös bist und nur wieder lapidar "hm, vielleicht Sonntag irgendwas machen" schreiben musst. In der Pause sammelst du dich selbst ein wenig, so dass du dich selbst in den Gedanken versetzt dass es dir nicht so wichtig ist ob sie will oder nicht. Sondern dass es zwar ein Bonus wär für dich aber auch kein Problem wenn es nicht klappt. Dann solltest du eh schon lockerer sein. Dann schreibst du ihr, falls sie es noch nicht getan hat und zwar irgendwas wie "Krass, hab grad ein Mädel gesehen, die sah aus wie deine Zwillingsschwester..." oder is ja irre, da war grad einer der hat genau den gleichen Hund wie du, so ne Ähnlichkeit hab ich ja noch nie gesehen" oder irgendwas ähnliches was halt bei ihr passt. So eine Nachricht sagt eigentlich nur aus: "Hab spontan an dich gedacht" Da aber nichts konkretes drin ist wie treffen oder so ist es auch eher ein "kurzer Gedanke aber mehr auch nicht" auf so eine Nachricht kommt in 99% Aller Fälle was zurück. Bissle Geplänkel, damit du sie am Ball hältst, aber dann hast was anderes vor und sagst ihr du meldest dich die Tage wenn du wieder Zeit hast. Fertig... Das baut schon mal Spannung auf auch wenn es noch gar nicht konkret wird. Blos nicht zu viel schreiben. Nur wenig. Du hast zwar an sie gedacht aber grade gar keine Zeit, fertig! (Ist ja auch im waren Leben so... wann hat man denn schon Zeit sich andauernd per Whatsapp zu unterhalten - somit ist die Sache eh authentisch) Und du bleibst dabei ganz entspannt. Dann ein paar Tage später (hast ja schon Pläne für ein Date im Kopf) schreibst du sie an und sagst ihr "was hälst du von Samstag den... hab gedacht wir könnten ... machen" Und jetzt kommt es drauf an ob sie da kann oder nicht. Wenn sie nicht kann, dann bleib cool. Das kann natürlich heißen, dass sie kein Interesse hat, aber zu 80% kann sie einfach wirklich nicht! Dann schlag erst mal einen anderen Termin vor aber bitte nicht "kannst du vielleicht dann am..." Nein sollte eher so sein, gut, dann eben am Samstag drauf! Geht wieder nicht, dann sagst du "gut ok, hab zwar Lust drauf, aber ich hab grad auch kein anderes Zeitfenster, werde mich spontan melden, wenn es ggf. an einem anderen Tag geht." und wieder fertig! Kann ja auch sein, dass sie ja sagt und Zeit hat, dann bist ja ohnehin save. Jetzt kannst du auch noch andere Damen daten. Und dann immer noch überlegen ob DU noch Lust hast auf ein Date mit ihr oder nicht.
  22. 5 points
    Im Forum abhängen heißt im Regelfall sowieso nur noch eine Randerscheinung der PU Community zu sein. Das genannte PUF hat sich noch nie seit Gründung relevant weiter entwickelt. Der Anfang vom Ende kam vermutlich als 'man sich von Max trennte'. Also seitens PS. PS ist/war die Firma hinter dem PUF, welche in erster Linie Coachings angeboten hat. Max hat damals schon PU-Video gemacht, lange bevor irgendwer jemals irgendwelche auch nur halbwegs ernst zu nehmende Youtube-Videos in der Deutschen PU Szene gemacht hat. Dann war er weg und mit ihm auch das 'Gesicht' des PUF. Jahre später kam zum Beispiel Marco Polo und hat PU-Live-Feeds angeboten. Aber ohne echte Integration, ohne Werbung, ohne alles, hat natürlich niemand angeschaut und wurde nur dreimal gemacht. Marco war dann auch ganz schnell weg von PS und machte sein eigenes Ding. Genau wie gefühlt ein Dutzend anderer Coaches, 'Gesichter', sub_zero kam dann irgendwann, aber macht PUF/PS afaik/hoffentlich auch nur nebenbei. Einzige Möglichkeit zur Entwicklung wäre diese 'Advanced Member' Geschichte gewesen. Das Projekt scheiterte vermutlich aus zwei Gründen: Erstens hatte man sicherlich teilweise 'ungünstige' User für diesen Status bzw. diese Auszeichnung ausgesucht ganz zu Anfangs. Ich erinnere nur an fastlane, der im wesentlichen ein sogenannter Keyjockey (KJ; jemand der Online einen auf bozz macht) war. Das zweite Problem ist daran angeknüpft: Es gab keine sinnvollen Kriterien und die AMs haben demokratisch entschieden wer AM wird. Ich erinnere mich daran in der zweiten Generation der AM öfter mal das Gefühl zu haben, dass es ausreicht, einige 'coole Artikel' zu schreiben um AM zu werden. Ob das inhaltlich sinnvoll war oder praxisbewährt: Egal. Bei dem Forum hier ist es in Prinzip weniger schade, weil es von Anfang an nur ein Mini-Forum war und dadurch eine andere Dynamik hat. Die Coaches, die das ganze hier gegründet haben haben sich außerdem ja schon lange anderen Projekten gewidmet. Von daher hat das hier so einen touch von Kleingarten-Anlage, wo Senioren sich treffen können um über 'diese Kids mit ihren Skateboards' zu schwadronieren. Das PUF hat eher so einen touch von Ghetto, wo man glaubt oder zumindest hofft, dass es weniger Ghetto war als man da aufgewachsen ist und wenn man da lang geht so Dinge sagt wie 'oh schau mal da habe ich immer Billiard gespielt' - 'da warst du ?? stinkt nach scheiße und pisse hier auf der ganzen Straße' - 'ja aber früher, da...' - 'halt's maul'. /me hält sein maul.
  23. 4 points
    Exklimo

    Tägliche, freundliche Erinnerung

    Du laberst auch schon seit Seiten nur noch Stuss.
  24. 4 points
    Halbork

    Tägliche, freundliche Erinnerung

    Diese Überlegung beruht auf einige Prämissen, die ich für sehr zweifelhaft halte. Erstens: Aktuellen Zahlen aus Italien zufolge sind 12% der Intensivpatienten im Alter von 19-50. Man kann sich ausrechnen, dass bei einer völlig unkontrollierten Ausbreitung des Virus selbst unter Ausklammerung der Ü50-Patienten die verfügbaren Krankenhauskapazitäten völlig überlastet wären. Zweitens wird bei einem derartigen ungehinderten Anstieg der Intensivfälle das medizinische Personal, das ohnehin einer erhöhten Ansteckungsgefahr ausgesetzt ist, auf ethisch und politisch völlig unverantwortungsvolle Weise zusätzlich gefährdet. Drittens ist nicht gesagt, dass sich Risikogruppen tatsächlich effektiv isolieren lassen. Viertens ist noch zu wenig über unsere Immunantwort auf das Virus bekannt, um sicher sein zu können, dass eine Herdenimmunität tatsächlich wirksam gegeben wäre. Es kann nämlich auch sein, dass die ungehinderte Ausbreitung des Virus mehr Mutationsfläche bietet und dadurch einfach ein neuer Erregerstamm entsteht, gegen die keine Immunität mehr besteht, so dass eine Art rollende Pandemie mit verschiedenen Stämmen entsteht.
  25. 4 points
    Exklimo

    Kennlernphase vermasselt, neue Chance?

    "Schlampe" , "Schwuchtel" , "Homo" ... alles Ausdrücke die sich hier nicht gehören. Bekommst dafür mal wieder eine Sendepause... drück dich vernünftig aus, oder lass es. [Modmode] Digga, bleib beim thema. Dein Offtopic- gehate geht nicht nur mir auf den Sack sondern verstößt auch gegen Forenregeln. Lass deinen Frust/Meinung im TFE - Thread raus aber nirgends, wo es noch ein definiertes Thema gibt. [/modmode]
  26. 4 points
    Cliprex

    Harte Nuss knacken

    Ebenso typisch für das Krankheitsbild des Narzissmus ist, dass immer die anderen schuld sind und man selbst nichts ändern muss. Nach anfänglichem Kopfschütteln über Deinen "Angebeteten" wird er mir langsam sogar (fast) sympathisch. Immerhin wusste er, wann es Zeit ist die Reißleine zu ziehen und zieht das auch durch!
  27. 4 points
    Branx90

    Harte Nuss knacken

    Aus der PU-Sicht gesehen, sind das krasse Oneitis. Und er ne große LSE-Dramaqueen. Aber du ja auch. LSE zieht LSE an. Richtig manipulative Scheiße, die ihr beiden abzieht/abgezogen habt. Von Anfang an. Die Tipps und Vorchläge hast du nicht beachtet und hast versucht weiter deinen manipulativen Scheiß durch zu ziehen? Warum heulst du jetzt? Das wolltest du du doch. Du bist Ü30 mein Gott.
  28. 4 points
    Branx90

    Tägliche, freundliche Erinnerung

    Halbork: Du bist eine schöne Frau. Vietnamesin: Du bi eine schone Mann. Nimm mi mit na deutlan.
  29. 4 points
    DoktorDaygame

    Tägliche, freundliche Erinnerung

    Wie schön Du Dir Deine Faulheit redest... Persönlichkeitsentwicklung macht man nicht für Frauen, sondern für sich selbst. Und aus Dates kriegt man wie gesagt noch keine glückliche Beziehung. Als Ork kriegt man immer nur ne Orkin, immer und überall auf der Welt. Und ja, ich lache über Deine Quote. Du fliegst nach Vietnam für drei Online-Dates; andere Leute gehen einfach mal nach Feierabend über die Einkaufsstraße spazieren und lernen drei Frauen im echten Leben kennen.
  30. 4 points
    Hoodseam

    Tägliche, freundliche Erinnerung

    Ich bin mir nicht so sicher, ob das was ich schreibe generell die Sexualität von Mädels triggert oder nur bei einem bestimmten Typ, den man sich durch dieses Game anzieht. Ich habe aber ganz gute Indizien dahingehend, weil ich Mädels jahrelang ON behalten habe, die recht schnell in vorherigen Beziehungen sexuell OFF waren. I. Phase vor einer LTR Meiner Meinung nach setzt man hier die Basis für die sexuelle Dynamik innerhalb der LTR. Approach und Game müssen "On Point" sein. Im Idealfall ist das Mädel erstaunt, wie schnell man ihr das Höschen auszieht. Sie darf ruhig vermuten, dass man das öfters macht. Gerne auch in der Dynamik, dass sie in den Kontakt geht und noch nicht mal Interesse hat. Dann aber erstaunt ist, wie schnell sie doch einen Penis in sich hat. Entscheidend ist nicht, dass das bei jedem Mädel klappt. Entscheidend ist, dass das Mädel interpretiert, dass man kein Mann ist, der jemals irgendein Defizit bei Frauen haben wird. Einfach weil sie ihre Reaktion auf andere Mädels überträgt. Man muss das Mädel für eine LTR arbeiten lassen. Sie muss merken, dass Optik zwar für Sex reicht. Man aber sehr wählerisch ist und auch andere Frauen interessant findet. Sie muss die anderen Frauen raus gamen. Den Mann binden. Und dafür muss sie arbeiten. II. In einer LTR Ich würde einer Frau durchaus die Sicherheit geben, dass man kein Interesse an anderen Frauen hat. Ich würde ihr aber nie klar machen, dass man nicht mehr erkennt, dass es andere Frauen gibt. Andere Frauen attraktiv sind. Und es auch Spaß macht, mit anderen Frauen zu vögeln. Theoretisch. Der Grund, warum man sie exklusiv vögelt ist, weil man das WILL. Und wenn man das nicht mehr WILL, dann will man das eben nicht mehr. Die Frau muss permanent ein wenig binden und ihr immer zeigen, dass man ein attraktiver Mann ist. Nietzsche beschreibt das sehr schön: Aber dies sei eure Ehre, immer mehr zu lieben, als ihr geliebt werdet, und nie die zweiten zu sein. + Das Glück des Mannes heißt: ich will. Das Glück des Weibes heißt: er will. + Siehe, jetzt eben ward die Welt vollkommen!« – also denkt ein jedes Weib, wenn es aus ganzer Liebe gehorcht. Die meisten Männer geben das hier auf in einer LTR: Wen haßt das Weib am meisten? – Also sprach das Eisen zum Magneten: »Ich hasse dich am meisten, weil du anziehst, aber nicht stark genug bist, an dich zu ziehen. + Siehe, jetzt eben ward die Welt vollkommen!« – also denkt ein jedes Weib, wenn es aus ganzer Liebe gehorcht. Und gehorchen muß das Weib und eine Tiefe finden zu seiner Oberfläche. Oberfläche ist des Weibes Gemüt, eine bewegliche stürmische Haut auf einem seichten Gewässer. Des Mannes Gemüt aber ist tief, sein Strom rauscht in unterirdischen Höhlen: das Weib ahnt seine Kraft, aber begreift sie nicht. + Du gehst zu Frauen? Vergiß die Peitsche nicht! Da geben sich die meisten Männer auf oder werden bequem. Ein Führungsvakuum entsteht und die Frau muss es füllen, worauf sie Drama macht. Der Mann Drama aus dem Weg geht. Ihr versucht alles Recht zu machen. Oder sie mit Liebe überhäuft. Sich aufgibt. Die Klassiker eben. Jetzt sagst Du: Kann man machen, muss man nicht. Aber ich würde auch wenn ich keine Frauen anspreche, doch die Frau immer merken lassen, dass andere Frauen Interesse haben. Und zusammen mit ihrer Erfahrung, dass sie weiß, wie schnell man so einer Frau das Höschen ausziehen kann, hält es eine gewisse Spannung und die würde ich niemals fallen lassen. Da reicht es übrigens schon, wenn man mit dem Mädel ausgeht und ein attraktiver Mann ist. Weil auch wenn Du das als Mann nicht merkst, andauernd checken andere Frauen ab, wie sie aussieht und wie ihr Typ aussieht. Die weiß ganz genau, ob andere Mädels Interesse hätten. Das Selbe hört sie von ihren Freundinnen. Lässt man das fallen, lässt das Mädel irgendwann das Höschen nicht mehr fallen. Aber Du glaubst nicht, wie schnell das unten ist, wenn sie sich das nicht erlauben kann. Weil sie die Beziehung WILL und genau weiß, dass Du sonst die Beziehung nicht mehr willst und andere Mädels Schlange stehen. Und wissen bedeutet, dass sie das nur glauben muss.
  31. 4 points
    rep0r

    Harte Nuss knacken

    Das ist einfach der Knaller.. Ich geh mal auf das spezifische ein, weil uns das hier wesentlich mehr Unterhaltung bringt als ihr wirklich zu helfen: Ok 1. Es ist extrem einfach wie du ihn wieder kriegen kannst, das Problem ist hier aber, wenn du dich so verhältst, dass er Interesse hat verlierst du das Interesse. Verstehst du? Das ist ein Problem. Renn ihm hinterher, und lass dich bissl runtermachen, am besten turned dich das noch an, dann haste ihn ganz schnell wieder am Start. Du musst jetzt nur deine innere Stimme ausschalten, dass du das nicht so cool findest, du willst ihn, so wie er ist, mit seinen Macken, einen etwas ungeschliffenen Rohdiamanten. Wenn ihr erstmal zusammen seid kannst du sicher an ihm arbeiten, sodass er die Macken rauskriegt und er wird anfangen wie du zu strahlen. Das wird aber sicher harte Arbeit, und würde mich nicht wundern wenn ihr euch ab und zu wieder trennt und zusammen findet. Aber wie gesagt, dass ist es ja auch was du anziehend an ihm findest, dass er ein bischen "härter, und dominanter" ist. Du spielst halt erstmal gute Miene, und wenn in 1-2 Monaten was läuft kannst du anfangen bissl herumzudoktern, und ihn zu ändern. Dann werden die Emotionen hochbrodeln und ihr habt sicher geilen Sex als Entladungen. Schreib ihm erstmal per Whats App dass es dir leid tut. Falls er dich auf Ignore hat wirst du es merken, weil die Nachricht nicht bei ihm ankommt, dann kannste immer noch eine SMS schreiben. Dann schreib ihm, dass du ihn echt cool findest,er dir nichtmehr aus dem Kopf geht und ihr es doch vllt nochmal versuchen könntet. Wenn ihr dated musst du eskalieren. Falls er wirklich schwul sein sollte wirst du es ja merken, aber glaube ich eher nicht. Eskalier, vllt geht er ja ab wie eine Rakete wenn er merkt dass du wirklich willst, er ist halt der Gentleman der abwartet. ps. für alle anderen, das ist doch genau das was sie will oder nicht?
  32. 4 points
    Mysterium

    Harte Nuss knacken

    Hallo Leute, ich bin fertig, ich hätte mit allem gerechnet, aber nicht damit. Heute war ich mit einem Bekannten bei meinem Hobby, wo ich ihn immer treffe, er arbeitet ja dort. Ich saß mit meinem Bekannten und einer älteren Dame an einem Tisch und war mich am unterhalten, da kam er, gab der älteren Dame die Hand, grüßte sie und wünschte einen guten Tag, mir gab er ebenfalls kurz die Hand,und wünschte mir einen guten Tag, meinem Bekannten gab er keine Hand, guckte ihn nur abschätzig an und ging weiter seines Weges. Später kam seine Vorgesetzte zu uns an den Tisch, die ältere Dame fragte sie, ob ihr Kollege verheiratet sei (sie wollte was für mich in Erfahrung bringen über ihn). Da meine seine Vorgesetzte "Den will doch keiner!" Da wurde ich neugierig und fragte sie über ihn aus, sie kennt ihn ja schon sehr lange, sie meinte, dass er ein ganz verachtendes Frauenbild habe, er sei immer alleine, da gäbe es keine Frauen,weil er sie so behandelt, wie er wohl auch mich behandelt, auch mit ihr als Vorgesetzte gäbe es Differenzen, er könne es nicht ab, dass eine Frau in einer Führungsposition wäre, es gäbe immer Ärger mit den Dienstplänen, er habe wohl nur einen 450Euro Job dort und bestehe darauf, jedes Wochenende dort zu arbeiten.Im Team wird auch vermutet, dass er möglicherweise eher auf das männliche Geschlecht stehe,da er ja Südländer ist und sehr streng gläubig könne er wohl seine wahren Vorlieben nicht ausleben, habe Angst von der Familie verstoßen zu werden, wenn er sich oute. Also das ist nur eine Vermutung, aber es passt ja auch dazu,dass er mir gegenüber keine wirklichen Annäherungsversuche (Küssen, Sex) gemacht hat,vielleicht braucht er nur eine Alibifrau oder steht auf beide Geschlechter. Wie dem auch sei, sie rät mir dazu, meine Beine in die Hand zu nehmen und zu laufen, ich bräuchte keinesfalls an meinem Verstand zweifeln, ich sei eine liebe Person, er sei derjenige, der krank ist. Ich habe das also schon richtig vermutet, im Grunde kann er einem wirklich leid tun, er stand nachher da wie ein Häufchen Elend. Diese ganzen Informationen haben mich sehr ernüchtert, aber ich bin emotional schon so weit drin, meinte auch die ältere Dame,ich kann das für mich nicht so einfach abhaken. Ich habe ihn als Menschen wirklich sehr sehr gerne, und wenn er wirklich homosexuell ist, mein Gott, ich habe einige solcher Freunde, ich sehe das nicht als verwerflich an. Mal schauen,ob er sich jemals nochmal bei mir meldet, eine Beziehung wird daraus nicht mehr werden, dass sehe ich selbst ein, aber ich würde gerne mehr erfahren,was wirklich für eine Geschichte hinter ihm steckt. Also ihr hattet recht, er ist ein Blender und die Äußerungen von wegen "er könne viele Frauen haben" etc. alles nur Fassade. Traurig 😞
  33. 4 points
    Diana

    Tägliche, freundliche Erinnerung

    Muss jetzt auch noch was zum social circle beitragen... Ich hab jetzt mal ne Weile indirekt beobachtet wie das "Streeten" bei den meisten Jungs so abläuft. Sie gehen auf ein Mädel zu und sprechen es an. Meist ein Mädel dass alleine unterwegs ist, meist sind sie selbst alleine unterwegs oder treffen sich mit nem Kumpel nur dafür. Nicht falsch verstehen, ist ne gute Übung Ansprechangst los zu werden und wenn man gut ist, kann man da durchaus was reißen. Aber es gäbe da noch eine Möglichkeit wie man sich in einen social circle einbringt und zwar alleine. Da muss kein Kochkurs zusammen hocken 🙂 Mann ist alleine unterwegs, Fokus auf Gruppen setzen. Mann geht jetzt auf eine Gruppe zu, am besten eine Gemischte Gruppe, eine Mädelsgruppe geht auch, sollte er aber etwas geübter sein oder noch jemand dabei haben. Einfach mal die Frage stellen was man hier so machen kann, dass man eigentlich geplan hatte mit mehr Leuten unterwegs zu sein, es aber ins Wasser gefallen ist, mann jetzt aber dennoch Lust auf etwas Spaß hat. Frage sich der Gruppe anschließen zu dürfen. Sehr oft ist dies gar kein Problem und die Gruppe nimmt den "lonely Stranger" gerne auf. Vorteil ist, dass in der Gruppe auch Mädels sind, von denen sicherlich einige neugierige Fragen stellen und die nicht gleich durch offensichtliches Anbaggern auf Abstand gehen. So hat er Zeit mal alle langsam kennen zu lernen, etwas zu flirten und dann mal sehen. oft eine sehr gute Methode. Funktioniert auch wenn man zu zweit oder dritt ist und auch wenn man selbst in einer gemischten Gruppe unterwegs ist. Nachteil ist, es kostet zu Anfangs mehr Überwindung und es kann am Anfang wenn man mit läuft erst etwas Zäh mit den Gesprächen sein, da die anderen sich kennen. Ist es aber ggf. die Falsche Gruppe kann man sich leicht wieder raus ziehen, z.B. indem man von weitem einen Freund sieht und dann geht. Nur mal so am Rande... Macht übrigens Spaß!
  34. 4 points
    Exklimo

    Social Circle in Beziehung

    Jo, richtig komisches Vorhaben. Pro Tipp: Freundinnen der eigenen Freundin Da erledigst du gleich mehrere Fliegen mit einer Klappe. Schaff einen gemeinsamen social circle mit deiner Freundin. Ich z.B. gehe auch mal ohne meine Partnerin mit ihren Freundinnen feiern , integriere sie in "meinen" sc und schaffe so einen großen SC für alle...
  35. 4 points
    Hoodseam

    Social Circle in Beziehung

    Dreh das mal um und überlege, was bei Dir passieren würde, wenn Deine Freundin das nun machen würde.
  36. 4 points
    enichma

    Tägliche, freundliche Erinnerung

    Hatte mal Date mit Ur-Rumänin, war wohl Ende 2001, waren so in Bar, sie streichelte ständig ihr Glas, ich denk so: Uff da hab ich von gelesen, sie begehrt den Schwanz! Paar Wochen später fragt sie mich, wann ich bei unseren Treffen mit Sicherheit wusste, dass sie spreizen würde. Ich so: Och, ich weiß nich ... Sie: Mein Glas hab ich jedenfalls immer gestreichelt wie blöd! Fin.
  37. 4 points
    Hoodseam

    Tägliche, freundliche Erinnerung

    Ach, @Halbork, ich habe was Lustiges aus Thailand: Ich habe Morgen ein "Date" bzw. eigentlich nur ein Treffen mit einem Mädel, die "Lay" heißt. Wird auch genauso ausgesprochen wie "lay" auf Englisch. Hab es mir mehrfach buchstabieren lassen.
  38. 4 points
    Dann tue ich es einfach mal. Ist eine Friseurin schuld, dass sie finanziell nur knapp über die Runden kommt? Ich denke schon. Immerhin hat sie eine 3-jährige Ausbildung gewählt in dem Job, der in jeder Statistik als der schlecht bezahlteste Job zählt. Wäre schon klug, wenn ihr Haare schneiden wirklich Spaß macht. Spätestens im ersten Ausbildungsjahr habe ich das geschnallt. Und dann auch gleich gelernt, dass ich mich ein wenig mit dem Ziel beschäftigen sollte, bevor ich los rennen. Daimler ist nun ein Arbeitgeber, der gut ausbildet. Überdurchschnittlich gut bezahlt. Aber auch einen Nachteil hat: Es ist ein Zykliker der IMMER Stellen abbaut, wenn ein Zyklus zu Ende geht. So funktioniert nun mal ein Zykliker. Nun ist es in der Branche aber auch noch so, dass wenn einer anfängt abzubauen, der Wettbewerb auch abbaut. Habe ich da einen Job, der nur Automobilbauer benötigen, habe ich einfach als Konsequenz das Thema "Kündigung in Rezessionen" + große Probleme bei der Suche nach einem neuen Arbeitgeber als Begleitthema. Kann ich auch Friseur werden. Haare wachsen immer. Also ja, Leute die sich unklug am Arbeitsmarkt aufstellen oder die sich nicht mit ihrem Job beschäftigen, haben halt dadurch Konsequenzen. Ist kein Thema. Aus Fehlern lernt man. Man kann natürlich auch immer die Gründe bei anderen suchen. Dann läuft es halt richtig beschissen im Leben. Kann man es Frauen verübeln? 1. Mann: Geht nicht in den Löwenkäfig. 2. Mann: Geht in den Löwenkäfig, weil er Spaß hat mit Löwen zu arbeiten und sich mit dem Thema beschäftigt hat. 3. Mann: Geht mit nem Toastbrot in den Löwenkäfig, um die Miezekatze zu füttern und jammert noch 10 Jahre später rum, wie böse Löwen sind, weil ihm vor Ewigkeiten mal ein Löwe in die Hand gebissen hat. Also selbst wenn sie das Gejammere noch irgendwie attraktiv findet (was sie nicht tut), der Mann demonstriert doch, dass er kaum überlebensfähig ist in der Gesellschaft. Und das in nem 1. Welt Land, wo man ihm im Worst-Case sogar das Smartphone mit Internetflat in den Harz4 Regelsatz geschrieben hat. Wird doch lächerlich.
  39. 4 points
    Ich habe da übrigens ne andere Meinung. Ich hatte die Situation sehr oft, dass ich mit einem Mädel etwas hatte, die parallel schon länger mit einem anderen Typen etwas hatte. Sobald die Typen anfangen Drama zu machen, kann man sich da ganz souverän aufstellen und während sich das Mädel über den Typen aufregt, zeigt man Verständnis für ihn. Das ist so eine machtvolle Position und während man da cool und locker bleibt, zerlegt sich der Typ immer selbst. Und ich meine immer. Ich habe noch nie ein Mädel in so einem Setting verloren. Es gibt eine Ausnahme, wo das Setting ein wenig anders ist: Beide haben offiziell eine Affäre miteinander. Das Mädel will heimlich eine LTR. Der Typ nicht. Dann wird das Mädel von dem Typen mit einem anderen Mädel verletzt (weil haben ja nur eine Affäre) und das Mädel rennt sauer los und fängt nun mit mir etwas an im Club. Das bekommt der Typ mehr oder weniger direkt gesteckt und wenn der dann einen all-in Move macht, bin ich draußen. Macht er den dann aber zu spät, dann passiert noch was viel Lustigeres (und das bekomme ich viel zu spät mit): Das Mädel führt ne Affäre mit mir und eine monogame LTR mit ihm. Ich bekomme die LTR weiterhin als Affäre verkauft. Das Mädel sucht sich den Excuse, indem sie sich einredet, dass ja noch nicht klar ist, ob die LTR was wird und außerdem ist der Freund ja schuld. Hier will das Mädel aber keine LTR. Hat sie deutlich kommuniziert. Sie will sich ausleben und der andere Typ ist im Spiel. Der All-In Move war also schon ne doofe Idee. Und der ist hier schon erfolgt mit der Konsequenz, dass das Mädel keinen Sex mehr möchte. Außerdem will sie den Konflikt weg haben. Also sie vögelt mit dem Typen. Der will aber nicht so richtig oder hat da Probleme und die Forderung ist schon fast unverschämt: Das Ding ist schon heftig zerschossen. So was spielt man (wenn man es emotional kann), indem man den Ausgangszustand wieder her stellt. Also nicht vor rennen in Richtung LTR. Schritt zurück: "Hab mich da etwas verrannt. Sorry. Keine Ahnung, wie ich darauf kam. War doof." Und gleich noch einen hinterher: "Mir ist das sowieso gerade etwas zu chaotisch und ich denke, wir sollten eine Pause einlegen. Suche eher was lockeres und hab keinen Bock auf Drama... kein Ding... aber irgendwie hatten wir ja was Lockeres abgesprochen und nun führen wir die ganze Zeit Gespräche." Dann Fokus auf andere Mädels. Am besten optisch heisser als das Mädel. Locker. Easy. Kein Problem mehr. Und dann mal schauen, ob sich da wieder ein Zeitfenster bildet, weil sich der Typ raus schießt. Wenn ich einen Fehler suchen möchte, dann würde ich Mädels die sich ausleben wollen einfach ein wenig heftiger spielen und sie mal ein wenig mehr fordern. Wenn die erstmal beschäftigt sind und Stories der Freundin erzählen und dieser der Mund aufbleibt, hängen die sich i.d.R. nicht mehr so schnell an andere Typen.
  40. 4 points
    Und das sagt ne Menge über dich aus. denn Wildchilds Post war super höflich (für seine Verhältnisse) und schlicht die Wahrheit. Du forderst zwei entgegengesetzte Dinge und das zu ignorieren ist eine Kunst. Zusätzlich bist du schnell dabei wenn es um Zensur anderer Meinungen geht. Erster Teil: Nein. Check your premises. Ob man überhaupt berechtigt sein kann, undifferenziert auf eine Gruppe wütend zu sein, ist bereits fragwürdig. Aber nehmen wir mal, ja. Dann ist die Einstellung als unumstößlich anzusehen, dass die Wut ohne Kenntnis der Situation berechtigt ist, schlicht lächerlich. Zweiter Teil, Zustimmung. Fragen nach den Umständen ist relevant. Völlig falsche Herangehensweise, es sei denn man will eine sektenartige, gleichgeschaltete und im Kern menschenverachtende Subkultur gründen. Allein die Annahme, man müsse Leuten immer zustimmen, dass jeder so fühlt wie sie, ist abstoßend für mich. Ich weiß gar wie ich meine Wut auf diese Geisteshaltung beschreiben soll ohne dass ich wüst beleidige. Aber sei dir gewiss, sie ist begründet und du würdest genauso denken mit meinen Erfahrungen. Edit: Um das noch mal klar zu machen: Dem hier stimme ich uneingeschränkt zu. Aber daraus kann man nicht ableiten, dass man alle Auswüchse bejubeln muss. Empathie hat für mich ein Ende, wenn die Person, der ich empathisch gegenüber sein soll offensichtlich selbst keinerlei Empathie aufbringt. Ändern kann man zudem nur sich selbst und wie man mit anderen Menschen umgeht. Man muss Lösungen also entweder im eigenen Verhalten finden oder in der eigenen Reaktion auf fremdes Verhalten. Das zu verleumden wird nie zu einer Verbesserung der Situation führen. Das Forum muss in meinen Augen auch kein "Safe Space" sein. Klar, manch einer reagiert besser auf "wachrütteln" als andere und manchmal wird ein neuer zu hart angepackt. Aber unterm Strich sollte gelten: Sticks and stones can break my bones but words can never hurt me. Wobei die Moderatoren schon aufpassen, dass das nicht ausartet.
  41. 4 points
    IAmLux

    Tägliche, freundliche Erinnerung

    Jammert ihr hier ernsthaft, weil ihr nach eurer Vielficker Zeit jetzt eine feste (lebenslange) Beziehung wünscht, in der ihr euch keine Mühe mehr geben müsst, aber weil Frauen in Deutschland nicht ökonomisch vom Mann abhängig sind und auch gesellschaftlich nicht gezwungen werden, in solchen "Partnerschaften" zu bleiben, klappt das nicht? Klingt nämlich sehr danach.
  42. 4 points
    Intro: Nun wie die Meisten schon wissen, habe ich meinen Mut in die Hand genommen und mich dazu entschieden mich emotional von meinem alten Betrieb zu verabschieden. Mein Bauchgefühl hat mir schon lange davor bereits die Impulse gegeben - dennoch habe ich immer Ausreden und vorgeschobene Gründe gehabt dem nicht nach zu gehen. Somit habe ich Anfang diesen Jahres ein Gespräch mit meiner Coachingdame über dieses Thema gehabt. Zufälligerweise macht sie nebenbei Rekruitment für Firmen um einen geeigneten Bewerber zu finden. Daneben kann sie Arbeitszeugnisse lesen, weiß wie man eine Bewerbung lebhaft und frisch hält und worauf es wirklich drauf an kommt. Mein Ziel war neben dem Jobwechsel auch ein wesentlich größeres Gehalt. Nach 2 Jahren Volleinsatz im alten Unternehmen mit dem Ergebnis 60 Euro Netto mehr zu bekommen, hat meine Arbeitsmoral komplett ins dunkle gerückt. Also fing ich an eine Bewerbung zu machen.... natürlich suchte ich den Weg des geringsten Widerstandes. => Xing bietet z.B. nette vorgefertigte Layouts. Da google mein aller bester Freund ist, fand ich noch duzend weitere Layouts und Anschreiben welche mir als Vorlage dienten. Dennoch hatte ich Probleme mit den Layouts... mal waren sie so dermaßen doof formatiert, sodass ich das komplette Design zerstörte.... oder es war ne Schrift die kein Mensch in einer Bewerbung hernehmen würde.... oder die Zeilenabstände waren grauenhaft... Nach ca. 10h herumbasteln entschied ich mich aufzugeben und mein eigenes Layout zu entwerfen. Nach ca 35h hatte ich ein perfektes Anschreiben, einen geilen Lebenslauf und sämtliche Projekte welche ich in meiner Karriere gemeistert habe schön und ordentlich aufgelistet. Telefoninterview: Ich fing an mich zu bewerben... 1 Betrieb, 2 Betriebe... hier und da mal bei Xing schauen. Durch das ständige Coaching habe ich ein sehr gutes Gefühl dafür bekommen was ich will und was nicht. Das hab ich auch bei den ersten Telefongesprächen bemerkt. Manchmal habe ich mich wie eine x beliebige Zahl gefühlt, welche in irgendeinem Bewerbungsverfahren gesetzt wurde. Mal wurde meine Bewerbung überhaupt nicht begutachtet und ich musste in einem bereits vordefinierten Formular alles doppelt und dreifach angeben. Sowas will ich nicht... und dann kam mein jetziges Unternehmen ins Spiel. Der Chef von der IT Abteilung hat sich meine Bewerbung angeschaut und möchte ein Telefonat mit mir führen. BINGO. Heutzutage macht man anscheinend sogenannte Telefoninterviews um die Rahmenbedingungen für ein Bewerbungsgespräch abzuchecken. Ich bereitete mich vor... ich rief die Seite des Unternehmens aufs und suchte mir die wichtigen Kerninformationen (Vorstand, Anzahl der Mitarbeiter, Dienststellen, Branchen usw). Man muss ich bei so einem Gespräch immer im klaren sein, dass Fragen kommen können welche unangenehm sind. Manchmal kommen Fallstricke, manchmal deepe Fragen die anfangs nicht als solche ersichtlich sind. Es klingelte das Telefon.... ich hatte so viel im Kopf... so viel zwischenmenschliches gedöns wie: Er muss die Leitung im Gespräch haben blablabla... ich merkte schon am Telefon, er weiß auch nicht so ganz wie er anfangen soll. ^^ Also ergriff ich Initiative und hörte auf mein Bauchgefühl. Ich machte den ersten Schritt und teilte ihm mit, dass ich mich sehr auf das Gespräch gefreut habe. Ich habe außerdem auch erzählt, dass ich keinerlei Erfahrung mit Telefoninterviews habe. Das lockerte die Stimmung und er begann ohne irgendwelche Fragen mir etwas von seinem Unternehmen zu erzählen. Ich lauschte aufmerksam und überflog meinen Notizblock. Natürlich hab ich ein paar Fragen aufgeschrieben welche mich interessieren (kein Pseudointeresse vorgaukeln... sowas ist doof. Man sollte wirklich was raus suchen was einen juckt. Schließlich ist das der neue Arbeitgeber und es soll einem selbst ja auch zusagen). Ich erkundigte mich über die IT Infrastruktur, das Team, die Zusammenarbeit, den Arbeitsablauf. Ich war sehr angetan... das sagte ich ihm auch, dass ich mich perfekt für die Stelle sehe (in einem fast schon euphorischen Ton). Ich glaub viele Ratiomenschen mögen innerlich einen emotionalen Menschen. Emotios strahlen nämlich das aus, was Ratios unterdrücken. Ich hab dann auch bisschen meinen Humor mit rein fließen lassen... weil das eben ich bin. Ich bin der Meinung, man sollte seine Person (sofern diese positiv ist) nicht verstecken. Und schon gar nicht, wenn man mit anderen Menschen zu tun hat. Ich bin kein Roboter... sondern eine lebende Arbeitskraft die sich ins Unternehmen einfinden möchte. Es folgten Fragen: - Wie lange ist ihre Kündigungsfrist. ich begann zu plappern... "es kann sein, dass ich früher gekündigt werde, da es dem Unternehmen wirtschaftlich schlecht geht" WTF scheiße... was rede ich da. Sowas geht niemanden was an. Ich hielt kurz inne... dachte mir, ok gesagt ist gesagt. "Geplant wäre der x.x.xxxx, ich wollte Ihnen das nur sagen, dass es sein kann, dass ich früher zur Verfügung stehe. Aber das glaube ich nicht." Naja... gibt bessere Antworten. Aber es war schließlich mein erstes Gespräch. - Wie sieht Ihre Gehaltsvorstellung aus? Oder sagen wir es mal anders, wo ist ihre Schmerzgrenze? Oh Jackpot... auf die Frage hab ich schon gewartet. Die Frage ist einerseits gemein und jeder sollte sich genau überleben wie er darauf antwortet! Setzt man zu niedrig an, ist man unglücklich. Setzt man zu hoch an ist es unverschämt. Ich ergänzte meinen Satz mit: "Also, wenn sie mich fragen, was mein ABSOLUTES TRAUMGEHALT wäre, wäre das x Euro" "Puh... das ist viel." Beef: "Haha, ich sagte doch, das ist mein absolutes Traumgehalt mit dem man mich zu 100% glücklich machen würde" Ich fand die Wortwahl sehr gut. Ich setzte weit oben an aber mit der Aussicht, dass es ein TRAUM ist. Träume gehen in der Regel nicht in Erfüllung (oder doch? hehe). Er setzte irgendwo an und meinte, dass wäre der Betrag, der ihm vom Vorstand zur Verfügung stellt wurde. (wooot, er gibt mir gleich 100% was ihm der Vorstand gegeben hat? Kann man das noch toppen) Ich sagte 3 Sekunden nichts (Pausen sind sooo viel Wert. Man glaubt es kaum. Pausen erzeugen Spannung.) Beef: "Hmmm..." Arbeitgeber: "Ich weiß, das ist jetzt wesentlich weniger als wie wollten." Ich hatte die Kontrolle auf einmal... gefühlt^^ Beef: "Das sind x Euro weniger als mein Traumgehalt... 3...2...1... wie wäre es, wenn wir uns dazwischen treffen?" Arbeitgeber: "Da müsste ich erstmal beim Vorstand nachfragen. Es kann sein, dass dieser sie noch weiter drückt." BINGO!!!!!!!!!! Und dann haute ich in die Kerbe. Beef: "Ach im Übrigen. Sie haben ja meine Bewerbungsunterlagen vor sich liegen oder? Ich besitze außerdem noch Zertifikate die meinen Marktwert untermauern. Schließlich wollen sie nicht die Katze im Sack haben. Ich besitze blablabla Zertifikate." Jetzt hatte ich ihn! Er sah sich selbst in einer Gewinnerposition einen guten Deal gemacht zu haben. Der Tipp von meiner Coachingdame war ein zu perfekt... nicht alle Asse verschleudern. Diese zum passenden Zeitpunkt spielen. Dieser Tipp verschaffte mir 25% mehr Gehalt... er checkte die Woche die Rahmenbedingungen ob der Vorstand damit einverstanden ist und bot mir darauffolgend ein Bewerbungsgespräch an. Bewerbungsgespräch: to be continued BEEF
  43. 4 points
    Hoodseam

    Keine Beachtung von Frauen

    Kommt auf Deine Ausgangssituation an. Ich habe früher aktiv Leute gecoached. Einfach aus Fun. Und nein, habe ich keinen Spaß mehr dran. Hatte mal einen, der sah richtig gut aus. Hatte AA und Eskalationsangst ohne Ende. Sportlich. Trank keinen Alkohol. Mit dem habe ich in meiner Stadt ein einfaches Spiel gespielt: Er muss im Club machen, was ich sage, wenn nicht, muss er einen Shot drinken und ihn bezahlen. Der ist am ersten Abend torkelnd mit einem Mädel heim gegangen. Hat ihm vollkommen gereicht. Andere Typen können sich super mit einem unterhalten. Sind clever. Spannend. Haben aber keine Ahnung, wie das mit Mädels funktioniert. Oft muss man sie optisch etwas pimpen (Klamotten, Frisur, ggf. Figur) und dann ne ganze Weile Sets mit ihnen machen und reflektieren, bis der "aha Effekt" kommt. 3-6 Monate + Mitarbeit von dem Typen und man hat gute Ergebnisse. Und dann gibt es Creeps die einfach sozial komisch sind. Man merkt es sofort. Jedes Mädel merkt es sofort. Ganz heftige Hausnummer. Wenn denen dann noch das Gefühl für soziale Interaktion fehlt, bekommen sie das auch nicht in den Griff. Dann kann man maximal noch ein Regelwerk darum bauen, das sie sturr befolgen.
  44. 4 points
    Cliprex

    3er Set, MMW

    Ich bin 45 und der Admin hat mich zum Moderator gemacht. Unter anderem, weil ich mich nicht provozieren lasse.
  45. 4 points
    Supplys

    Er verarbeitet noch seine letzte Beziehung

    Wenn man sich nun einmal in diesen einen, speziellen Mann verguckt hat, dann nützt es nichts, wenn 10 andere noch an die Tür klopfen. Man will ja genau diesen einen haben. Ich habe auf euch gehört und hatte gestern noch ein tolles Date mit einem netten Mann. Im Gegensatz zu dem Mann mit der Ex hat dieser mich regelrecht ausgefragt, wollte viel über mich wissen und hat sich wirklich für mich interessiert. Er fand das Date super, wir sehen uns am Montag wieder.
  46. 4 points
    Das ist die schlechteste Idee von allen. Lass das! Du musst erstmal wieder in eine vernünftige Position, danach ahndelst du und schwafelst _nicht_ in irgendwelchen, dubiosen "Aussprachen" rum. Damit killst du es dann endgültig. Neben den Punkten von DD, denen ich vollends zustimme, fällt mir vor allem deine schwache Führung auf. Du verpasst etliche Eskalationsfenster und eierst rum... dazu noch, eine scheinbar intensive, Chatkommunikation, die dich da in ganz üble Fahrwasser leitet. Allein dieser Auszug... nicht sie hat dich in die Friendzone gesteckt, sondern du bist da freiwillig drin. Mir scheint, du bist da bereitwillig reingelaufen und dackelst ihr hinterher. Dazu noch schön needy, permanente verfügbarkeit (Alter, wie kann man denn bitte so oft "spontan" zeit haben??) , texten bis die Ohren schlackern... Und dann prickelt es doch bei ihr...verrückt, da steht sie plötzlich in nachtwäsche bei dir... is horny... hat die Faxen dicke und übernimmt selbst die Führung: und schafft es dann sogar in dein bett. Was tust du? Ja, endlich eskalieren...immerhin... küsst sie und wärst damit zufrieden gewesen? Alter, warum? Verstehe ich nicht. Hast du einen so geringen Sex- Drive? Ich meine, sie übernimmt ja dann sogar wieder das Kommando, damit ihr endlich miteinander schlaft... Na, da hast du ganz schön Glück gehabt, dass es soweit überhaupt gekommen ist. Deine Glückseligkeit überlagert dann aber scheinbar wieder deine Eskalationsfähigkeiten... also, anstatt jetzt die nächsten Tage völlig durchzueskalieren, tust du ernsthaft folgendes Weisst du was sie sich da wohl gedacht hat ? Ich sag es dir : "Alles klar, so wird das nie was." Du bist mE ziemlich in der Situation gefangen, in die du dich durch konsequentes Bittsteller- Verhalten, manövriert hast. Darauf kann man es hinunterbrechen und damit ist es, wie immer, der Alltime- Klassiker. Das schwierige an der Situation ist, deine Position jetzt durch Verhalten zu ändern, ohne inkongruent zu wirken. ich würde an deiner Stelle erstmal damit anfangen, dein Invest zurückzufahren. Keine tägliche Textkommunikation mehr, keine permanenten verfügbarkeit wenn Madame mal wieder "total spontan" mit dir ein Bier trinken gehen will. Schaff dir weiterhin Alternativen... können meinetwegen auch ONS sein... bisschen Ablenkung tut immer gut. Sie will keine Beziehung, dass hat sie klar kommuniziert, also kannst du dir da einen schönen Pool aufbauen: Montags Veronika, Mittwoch die Nachbarin, am Wochenende einen ONS und/oder Maria. offenbar hast du keine probleme andere Frauen kennen zu lernen... dann tu das bitte auch und hocke nicht vor deiner Tür in Erwartung, dass der Nachbarin wieder spontan langweilig wird. Sie ist jetzt deine kleine Affäre, die du ab und an mal fickst, mehr nicht... akzeptier das oder führe die o.g. Aussprache... dann hat das aber eben auch die angesprochenen Auswirkungen.
  47. 4 points
    TheCree

    Frag die Katz

    Aus deinem anderen Thread entnehme ich, dass die Dame 16 ist. Du willst doch hier nicht ernsthaft das Verhalten eines pubertierenden Teeniemädels als Maßstab für das Verhalten von allen Frauen anlegen. Nur weil die so reagiert, heißt das noch lange nicht, dass alle Frauen so drauf sind. Das Mädchen ist 16! In dem Alter weiß man doch überhaupt nicht, was man will, vor allem nicht, wenn es um Liebe, Sex und Zärtlichkeit geht. Da steckt man noch voll in der Entwicklung, macht seine Erfahrungen und hat Hormonschwankungen, die die Erde zum Beben bringen.
  48. 4 points
    Es ist ein sehr nachvollziehbarer Irrglaube, extravertierte Männer hätten es leichter in der Verführung. Extraversion hilft einem bei den Anfängerproblemen, insbesondere beim ansprechen, weshalb es wohl die meisten als besser betrachten. Spätestens in der Comfortphase drehen sich die Vorteilsverhältnisse aber um. Das könnte vielleicht erklären, warum die Introvertierten oft entweder richtig gut oder richtig schlecht sind, während die Extravertierten eher gut anfangen aber schnell steckenbleiben. Extraversion bedeutet auch nicht zwangsläufig mehr Freunde und schon garnicht einen höheren sozialen Stand. Der Gruppenführer ist der, zu dem alle reden, nicht der, der zu allen redet. Nebenbeibemerkt wollen viele extravertierte Frauen lieber einen introvertierten Mann. Teil die Menschen einfach mal in der Mitte in extra- und introvertierte. Fast alle Frauen, die auf der extravertierten Seite stehen, suchen sich einen Mann, der stiller ist als sie, damit er ihnen Halt geben kann. Das ganze haben wir vor genau einem Jahr auch schonmal durchgekaut. Falls sich das jemand antun will: https://www.pickup-tipps.de/community/topic/14671-pickup-die-optik-und-intro-extroversion/
  49. 4 points
    Man könnte noch eine "Pink Pill" erfinden unter dem Motto "Die Männer sind Schuld". Was aber auf jeden Fall rein muss: "Penisdiskussionen" Lese- und Schreibrechte nur für Frauen. Mit einem Unterforum: "Fragen an die Cats zu Penisgrößen". Da antwortet dann aber nur ein Bot in die Richtung: "Männer haben unterschiedliche Penisse. Asiaten haben z.B. im Durchschnitt auch nur 16cm. So klein ist Deiner also sicher nicht. Und auch mit einem kleinen Penis kann Frau Sex haben. Sex ist ja nicht nur Penetration. Du kannst sie ja auch mit der Zunge verwöhnen oder einen Vibrator nehmen. Klar gibt es auch Frauen, die lieber einen großen Penis mögen. Aber sehr es mal so: Männer mögen auch lieber schlanke Frauen. Dennoch haben dicke Frauen Sex und viel Spaß dabei. Und sicher ist Dir auch aufgefallen, dass es Männer gibt, die besonders auf dicke Frauen stehen. Genauso gibt es sicher auch Frauen, die Deinen Penis toll finden.
  50. 4 points
    Ich kann mich in deine Situation gut rein versetzten. Ich war vor 4 Jahren in einer ähnlichen Situation. Wir hatten aber (noch) kein Kind, da es nicht sein wollte. Plötzlich tauchte auch bei ihr das Feeling auf, dass es das noch nicht gewesen sein kann. Sie verpasst irgendwas - was wusste sie selbst nicht. Es folgte ein halbes Jahr lang der wohl stressigste Pickup Rettungsversuch meines Lebens (erfolgreich). Ich habe mich dann aber von ihr getrennt, da ich nach einiger Zeit mir das Spektakel nicht mehr geben wollte. Wenn ich dir ein paar persönliche Erfahrungstipps geben kann (rechtlich steht ja schon alles oben): Absofort dreht sich dein Leben um dich und um deine/eure Tochter. Macht was cooles zusammen und ob Mutti mitkommt oder lieber Zuhause rumgammelt und WA kann dir egal sein. Das gleiche gilt für Freunde, Hobbies,... Sofort jegliches Reden, Bereden, Lösungssuchen, Klammern, Überreden, whatever einstellen. Ab jetzt sprichst du in Taten und nicht in Worten. Bitte das PaoloPinkel Zitat aus dem blauen Nachbarforum zu Herzen nehmen und danach Leben. Dann ihr Neice Zitat oben ins Gesicht klatschen. Betreibe aktiv Persönlichkeitsentwicklung (Selbstwert, Selbstbewusstsein, Emotionale Stabilität, arbeite an deiner Depression) und mach dich schon mal Trennungs-ready. Kann viel Schmerz ersparen. Mach auf jeden Fall die Norwegen Reise. Nutze die Zeit um möglichst objektiv zu analysieren was wirklich schief läuft (keine Zeit zu zweit, wenig sexuelle Abenteuer, alles dreht sich um Tochter, deine Depression....). Ist bis hier hin nicht Schluss: Komm zurück und teile ihr trocken mit, dass du nun ernsthaft über die Beziehung nachgedacht hast und es sich nun einige Dinge ändern werden (und die müssten sich auch ändern, sonst schießt du deinen Frame zum Mond). Änder die Sachen aber nicht um sie wieder anzuziehen, sondern weil du DEIN Leben verbessern willst. Ich bin damals trocken aus der gemeinsamen Wohnung ausgezogen um uns mehr Freiraum zu geben, habe den Kontakt zu "gesundheitsschädlichen" Freunden eingestellt, meine Hobbies wieder intensiviert, Sport getrieben und endlich ein paar Sachen abgehackt. Zusammenfassend mein Leben in die Hand genommen und es hat sich meine Welt nicht mehr um sie gedreht. Das wird sie in den meisten Fällen wieder anziehen und sich binden wollen. Alles Gute, Kopf hoch! Tob
  • Newsletter

    Want to keep up to date with all our latest news and information?
    Sign Up
×
×
  • Neu erstellen...