Jump to content
Pick Up Tipps Forum

Leaderboard


Popular Content

Showing most liked content since 09/13/2017 in all areas

  1. 4 points
    Schon mal vom sogenannten "Dachschaden" gehört? Optisch gesehen haben diese Gebäude mit Dachschaden keinen Unterschied zu anderen Häusern. Wenn man jedoch genauer hinsieht, merkt man, dass das Dach undicht ist. Es regnet deshalb rein, es zieht unheimlich in dem Haus und allem in allem ist es recht ungemütlich drinnen. Du kannst natürlich beim OBI nachfragen, wie man so einen Dachschaden reparieren kann. Aber das kostet Geld, Zeit und vieeel Arbeit. Vielleicht schaffst du es ja, das Dach zu flicken... vielleicht scheiterst du... oder vielleicht schmeißt dich der Vermieter mitten drinnen aus der Bude... BEEF
  2. 4 points
    Ich gebe dir genau einen Rat, der zwar Zeit braucht aber das Leben auf ein neues angenehmes Level hebt: Hör auf nach (rationalen) Erklärungen zu suchen!!!! Ich verstehe das - wir Männer sind eben rationaler und weniger emotional als Frauen. Aber Gefühle und Emotionen können auch nicht komplett durch PU durchleuchtet werden. Die Frage nach dem „WARUM?“ kann sehr quälend sein, wenn man sich aber eingesteht, dass man die Antwort niemals erfahren wird, kann es einfacher werden. Es macht auch 0 Sinn darüber nachzudenken, welche Fehler du gemacht haben könntest. Fakt ist: Du hast dich weitestgehend richtig verhalten, du hast den Weg vorgegeben, sie wollte ihn nicht mitgehen. Gut, schade, aber Haken dran! Es wird ganz sicher eine Frau geben, die den Weg mitgeht, den du vorgibst. Leb nach deinen Regeln und Vorstellungen – und wer nicht folgen will, hat nun mal Pech gehabt. Es geht um DICH um DEINEN Weg und nicht darum, was DU hättest tun können, um IHREN Weg mitzugehen. So läuft das einfach nicht!
  3. 3 points
    Oh Mann Bound, Du stellt hier immer wieder die gleichen Fragen und Du gehst das viel zu theoretisch und analytisch an. Die PU-"Regeln" funktionieren nun mal nicht bei jeder Frau so wie es im Buch steht. Und auch ein Alpha kann nicht jede haben, das ist ein Märchen und wird zumindest hier auch nicht propagiert. Und um nochmal bei Beefs Gleichnis zu bleiben: Klar kann ein Haus mit Dachschaden auch seinen Charme haben, aber ist es es denn Wert so viel Arbeit da rein zu stecken bis man einziehen kann? Zumal der Dachschaden sowieso nie komplett abgedichtet werden kann und früher oder später wieder leckt.
  4. 3 points
    Cliprex

    FR: Neue Clubgameversuche

    Nachdem es mit meiner letzten Fuckbuddy, mit der ich mir durchaus hätte mehr vorstellen können, wegen zu großer Entfernung nicht auf Dauer funktioniert hat, war ich die letzten Wochen irgendwie mal wieder eher unmotiviert und hatte so gut wie keine Lust auf Frauen; oder sogar generell Menschen. Ich hab einfach mal wieder meine Zeit für mich alleine gebraucht und dabei über vieles nachgedacht und reflektiert. Aber glücklicherweise dauern diese Phasen nicht mehr wie früher gerne mal Jahre, sondern immer nur ein paar Wochen und ich bin unter den richtigen Umständen quasi von 0 auf 100 wieder voll da - so wie heute. Heute war ich mit meiner Schwester - sehr sympatische und hübsche junge Frau die auch immer wieder angesprochen wird, aber glücklich verheiratet ist und 2 Kinder hat - und einem Kumpel - der sich auch ein bischen auf mein Anregen mit PU beschäftigt, vielleicht auch irgendwann mal hier ins Forum kommt - in einem gut gefüllten Club. 80er Party, sprich für meinen Jahrgang prinzipiell gut geeignete Musik. Und die Musik war tatsächlich ganz hervorragend, ich war jedenfalls ziemlich schnell ausserordentlich gut gelaunt und hab mitten im Getümmel getanzt. Und da ich selbst Musik mache und irgendwie den Rytmus im Blut hab, kann ich ziemlich gut tanzen und habe einen für einen Durchschnittsclub recht auffälligen Tanzstil - der die Blicke aller Frauen und auch Männer auf mich zieht. Hier und da hab ich die ersten Augenkontakte hergestellt und Lächeln verteilt, hab aber die meiste Zeit ohne jemanden groß zu beachten grinsend meine Show abgezogen, mich dabei gefreut, dass fast jedes Lied zum tanzen anregt und trotzdem bemerkt, wie ich enorme Aufmerksamkeit von allen Menschen (Altersdurchschnitt im übrigen ca. 35) im Umkreis von wenigen Metern habe. Das mit der Musik ist für mich übrigens essentiell, wenn mir die Musik nicht gefällt und ich dann keinen großen Bock zu tanzen habe ist Clubgame für mich ziemlich gestorben. Hier werd ich dann eher angelabert, als dass ich selbst approache, und natürlich ist dann meine Laune auch nicht so gut - wie vor einigen Wochen im gleichen Laden bei einer 90er Party. Die Musik da war eine Katastrophe (hyper, hyper...Hilfe!)! Aber heute war musikalisch alles in bester Ordnung und mir ging es nach ein wenig Bier so unglaublich gut, ich war einfach der King (of the Ladys @thundercat) auf der Tanzfläche. Zwischendurch natürlich immer mal wieder mit meiner Schwester und meinem Kumpel gelacht und getanzt und immer öfter mal Blicke und Lächeln von Menschen, auch vielen Männern, erwidert - allerdings bisher noch von keinen Frauen die ich unbedingt kennenlernen musste. Sehr gut war in dem Laden übrigens auch, dass die Musik nicht zu laut war und man sich noch relativ gut unterhalten konnte ohne schreien zu müssen. Nach einiger Zeit war ich dann richtig warm und hab angefangen Frauen in meiner Nähe anzutanzen die mir auf den ersten Blick gefallen haben - aber die meisten haben glaub ich wenn ich so drauf bin enormen Respekt vor mir, oder halten mich für einen Aufreisser. Sie lächeln dann zwar und sind für eine Sekunde dabei, machen dann aber dann doch lieber wieder einen auf reserviert und distanziert, vielleicht auch Hard to get. Wenn ich mal so ein hohes Energylevel habe wie heute Abend will ich aber Leute um mich, die ebenfalls richtig locker drauf sind und Lust auf ausgelassene Party haben. Sprich, die Langweiler können mir dann recht schnell gestohlen bleiben und ich ziehe weiter. Nach ein paar nicht Erfolg versprechenden Versuchen (seid doch nicht alle so verklemmt und unlocker ) ist mir eine echt schicke und gut gelaunte Schwarzhaarige aufgefallen - mit ihrer Optik und Figur mit nicht zu kleiner Oberweite und Alter um die 30 fast genau mein Typ. Und sie lachte richtig ehrlich und hatte offenbar riesen Spaß; nicht so wie viele andere hier die lieber einen auf kontrolliert und distanziert machten. Sie hatte mich noch nicht gesehen, sie tanzte meist mit dem Rücken zu mir zusammen mit 4 anderen Mädels einige Meter weiter. Ich tanze mich langsam durch die Menge in ihre Richtung und fange an neben ihr meine besten Moves auszupacken. Wow, heute läuft das aber auch so gut und so flüssig beim Tanzen, ich hab einfach einen unglaublichen Spaß mit meinem Körper. Irgendwann hat sie mich natürlich bemerkt, ich grinse sie an, sie lächelt leicht verlegen zurück, ich tanze erst auf sie zu und dann ganz dicht an ihr vorbei und sag ihr dabei "Hi" ins Ohr. Sie guckt mich freudig erstaunt an, sagt auch "hi". Nach kurzem Angrinsen und mit ihr tanzen hab ich sie dann erstmal nicht groß weiter beachtet und tanze in ihrer Nähe für mich alleine weiter. Nach dem Lied haben wir nochmal ein Grinsen und ein paar Worte ausgetauscht, ich hab ihr mit meiner Hand in ihrem Rücken gesagt, dass ich vielleicht später nochmal wieder komme. Dann hatte ich erst mal wieder Spaß mit meinen Leuten und hab dabei versucht Blickkontakt mit einer anderen großen Brünetten aufzunehmen, die in unserer Nähe nur sehr verhalten getanzt hat; offenbar weil gerade ein relativ rytmusloses langes Intro für irgendeinen Song lief. Nachdem sich unsere Blicke einmal getroffen hatten und sie mein Grinsen (das heute einfach nicht mehr aus meinem Gesicht weichen wollte) erwidert hat, gehe ich auf sie zu und frage sie in etwas frechem Ton "Hey, was ist los?". Sie lacht und sagt, dass sie gerade den Rythmus sucht. Ich stelle mich neben sie , schnippe mit den Fingern und zähle ihr "1, 2, 3, 5...äh 4" ins Ohr, sie muss wieder lachen und meint, dass sie da so nicht reinkommt und ich das nochmal machen müsste. Ich nehm sie leicht in den Arm und improvisiere noch 2, 3 weitere "Verzählwitze", sie fand es witzig. Nachdem dann das Lied richtig angefangen hatte tanzten wir eine Weile zusammen, ich hab sie dabei immer mal wieder an der Hüfte genommen, sie dabei auch gedreht und ab und zu 1, 2 witzige Wortfetzen ins Ohr gesagt. Wir hatten beide Spaß und sie ist immer weiter aufgetaut, eine Frau schon eher nach meinem Geschmack. Natürlich bin ich zwischendurch auch mal wieder rüber zu meiner Schwester, die nur knapp daneben stand und sich mit einer flüchtigen Männerbekanntschaft von ihr und mir - mit der ich hier nicht direkt gerechnet hatte - unterhält. Wir haben uns dann auch freudig begrüsst, er hatte mich vorher schon auf der Tanzfläche gesehen und meinte dann relativ schnell: "Hey, die mit der du getanzt hast kenn ich schon länger, die ist cool - aber verheiratet und hat Mann und Kinder daheim." Ok, danke für den Tipp. Den Rest des Abends bin ich immer wieder reihum gegangen, immer mal wieder mit der Schwarzhaarigen getanzt, die mich irgenwann dann schon jeweils freudig begrüsst hat, dann wieder zu meinen Leute und auch nochmal mit der verheirateten Brünetten getanzt und gescherzt. Ansonsten weiter Ausschau nach Blickkontakten gehalten, einige weitere Antanzer ohne besondere Reaktion probiert, hier und da mit HB´s ein paar Worte gewechselt - die meisten waren reserviert. Eine Blondine in unser Nähe hat für sich alleine richtig gut getanzt und es geschafft, immer wieder meine Blicke nicht zu erwidern, obwohl ich beim Tanzen aus den Augenwinkeln gesehen hab, dass sie mir auch immer mal wieder zuschaut. Sie war zwar nicht unbedingt mein Typ, aber sie rockte richtig gut ab. Irgendwann hab ich sie dann ein bischen angetanzt, sie hat dann kurz zurück gelächelt aber sonst keine Anstalten gemacht irgendetwas zu erwidern. Na ok, vielleicht komm ich später nochmal... Mit der Schwarzhaarigen wurde es dann jeweils bei den Wiedersehen immer etwas intimer, sie zog mich dann bald auch schon mit den Händen an meinen Schultern sehr nahe an sich ran, wenn sie mir was sagen wollte. Wir haben nicht sonderlich viel gesprochen, aber uns zwischen den Liedern halt nach und nach ein wenig bekannt gemacht. Sie kommt auch aus der Pfalz, obwohl der Club in einem anderen Bundesland ist, aber spricht kein Pfälzisch! Oh danke lieber PU-Gott, es gibt doch noch attraktive und coole Frauen in der Pfalz, die nicht mit ihrem Bauerndialekt ihren ganzen Sexappeal kaputt machen! Dieser fehlende Dialekt bei ihr und mir war dann auch ein guter Aufhänger für ein paar weitere Sätze. Sie hat mich zwischendurch auch mit ihren Freundinen bekannt gemacht, aber keine von denen hatte was Besonderes und sie waren alle sehr zurückhaltend beim Antanzen, Blickkontakt und vereinzelten Worten - vielleicht wollten sie ja auch ihrer Freundin nicht in die Suppe spucken. Nach ein paar weiteren ziemlich geilen Lieder, die ich hauptsächlich zusammen mit der Schwarzhaarigen mit viel Körperkontakt inclusive ein paar bei ihr an den Hüften iniziierten Drehern getanzt hab, und dabei auch mehrfach mit meinem Gesicht ihre tollen langen und super riechende Haaren gegen ihren Hals gedrückt hatte, stellten wir dann fest, dass sie nächsten Donnerstag einen Termin in meinem Ort hat. "Hey, wenn du schon mal da bist...", "könnten wir doch..." unterbricht sie mich und grinst. "Was zusammen unternehmen" vervollständige ich dann den Satz - irgendwie war da eine coole Chemie zwischen uns - und sie wollte sehr gerne was mit mir unternehmen. Ich hab dann noch ein wenig rumgescherzt und sowas gesagt wie "hey, bist du noch länger da? Wenn nicht müssen wir dann gleich hier Telefonnummern austauschen". Wir waren mitten im Tanzgetümmel bei ziemlich dunklem Licht. Sie lacht und fragt mich ob ich denn was dafür dabei hätte. "Ja, ich hab hier sowas ähnliches wie ein Smartphone." Ich packe mein Handy aus, es ist relativ groß und recht hell, was auf der dunklen Tanzfläche ziemlich auffällig ist und die Leute nochmal mehr schauen lässt, als sie es sowieso schon tun. Ich drücke mich an ihre Seite und halte ihr mein Handy auf Kopfhöhe so, dass wir beide drauf schauen können und sie sagt mir langsam ihre Nummer. Und ich hatte einen kleinen Blackout. Mittlerweile hatte ich schon etwas mehr getrunken und hab einfach kurzzeitig mein Telefon nicht mehr verstanden - ich hatte einen echten Handyblackout! Ich hab mir die Nummer 2x von ihr sagen lassen müssen und auch eingetippt, aber war in einem falschen Menüfenster und hab mich dann gewundert, dass ich die so nicht speichern kann. Und die Leute schauen immer wieder, auch ein Typ, der sich wenn ich nicht da war ab und zu mit ihr unterhalten hatte...ziemlich peinlich eigentlich, aber ich blieb cool, hab scherzhafterweise alles auf mein Handy geschoben und gesagt, dass ich mit dem erst mal ein ernstes Wörtchen reden muss und später nochmal komme, sie fand es witzig. Dann bin ich wieder weiter, hab unterwegs nochmal die super tanzende Blonde gesehen, sie hat mich wieder mal vermutlich mit Absicht nicht angeschaut. Ich bin einfach frontal auf sie zu, so dass sie dann irgendwann auf mich reagieren musste und mich fragend und leicht lächelnd anschaut. Ich frage sie grinsend ob sie ein Intrument spielt oder sonst irgendwie Musik macht, sie muss lachen und fragt "wieso?". "Du hast den Rythmus im Blut, kannst echt gut tanzen". Dann wechseln wir noch ein paar Sätze, sie war tatsächlich Sängerin. Aber es kamen einfach praktisch keine IOI´s oder Fragen von ihr, so dass ich mich dann recht schnell von ihr verabschiedet hab - ich hatte ja auch noch eine Nummer in mein Handy zu tippen. Der nächste Versuch die Nummer von der Schwarzhaarigen zu speichern, nachdem sie mir die dann zum dritten Mal gegeben hatte, hat dann auch einwandfrei geklappt. Als dann meine Schwester (die diesmal mit fahren dran war und deswegen nichts getrunken hatte) nicht allzu spät fahren wollte, ist mir aufgefallen, dass ich vor lauter Spaß haben überhaupt nicht dran gedacht hatte eventuell zu isolieren und vielleicht noch mehr zu eskalieren - und dass dafür jetzt auch keine Zeit mehr ist. So hab ich mich dann mit Küsschen rechts/links und etwas längerem Händchenhalten von meinem NC verabschiedet und nochmal das Date für Donnerstag bestätigt - mal sehen ob sie flaked. Montag werd ich ihr erstmal eine kurze WA schicken und dann zügig zum Telefonat übergehen. Auch um die Datedetails zu klären, wenn sie dann noch Lust drauf hat. Ich halte Euch auf dem Laufenden. An dieser Stelle einen Dank an unseren meiner Meinung nach echten Clubgameprofi @Exklimo, bei dem ich mir einiges was das angeht abgeschaut hab und dessen Storys und Tipps mich motiviert haben, es doch auch wieder in der Disco zu versuchen. Eigentlich hatte ich nämlich Clubgame wegen Erfolglosigkeit schon vor langer Zeit praktisch aufgegeben, und hab mein Glück nur noch im Daygame und bei meinen eigenen Auftritten versucht. Aber früher hab ich es halt auch gemacht wie ein Langweiler, ausserhalb der Tanzfläche approached und dann gelabert - aber die coolen Frauen wollen im Club nicht ewig labern, die wollen lieber Spaß und Party auf der Tanzfläche haben. Gruß Clip
  5. 3 points
  6. 3 points
    prometheus

    Freistoss oder doch nicht ?

    Kleines update: Der Freistoss wurde mit etwas Verspätung erfolgreich eingenetzt. Irgendwie voll schräg, die Dame wurde plötzlich unheimlich offensiv und direkt, ohne das ich gross was tun musste. Etwas scharfmachen reichte und sie schmiss sich mir an den Hals und jetzt vögeln wir wie Karnickel rum. Man erlebt doch immer wieder Überraschungen. Hätte die Dame so nicht eingeschätzt, vor allem nachdem sie da bei einem unverbindlichen Treffen voll geblockt und sich wie eine alte Jungefer geziert hat, bevor ich überhaupt eskaliert hatte. Die ist voll versaut und kennt gar nix. Vielleicht war ihr Gehabe so eine Art "Antischlampen-Reflex". Egal. Cheers Prometheus.
  7. 3 points
    Riddik76

    16 Wochen - Motivation

    @TE die sind auch nur Gewohnheit. Zu Anfang ist man da noch bissl nervös. So wie damals, als man mit <8 angefangen hat, aber wenn man da durch Gewohnheit bissl Routine beim Ansprechen hat, geht's eigentlich. Was ich dir als Rat mitgeben kann, wenn du die richtig heissen Frauen gamest (ich game unter 8 auch nix mehr...ich schätz mich als 7 ein) ist folgender: Hör auf grossartig rumzupimmeln. Also hier mal kurz quatschen, dann beim nächsten Mal wieder kurz quatschen und dadurch nicht zeitnah auf den Punkt zu kommen. Gerade die richtig heissen Frauen sind es gewohnt von jedem Typ "unterm Radar" angesprochen zu werden. So Nice-Guy-mäßig "joa mit der Quatsch ich paarmal und dann, nach 4 Wochen, frag ich mal nach nem Treffen". Wenn du da schnell sehr direkt bist, in Bezug auf "lass uns mal zusammen was ausserhalb des Studios machen" und sei es nur, nach nem Workout noch auf einen Drink woanders hin, dann kann das ein Attractionboost sein. Bei diesem "unterm Radar"-Game muss schon von vornherein mehr Attraction bei ihr vorhanden sein, damit sie dich nicht nach 1, 2 Gesprächen in ihre Schublade "wieder so einer, der sich nicht traut auf den Punkt zu kommen" packt, wenn du nicht zeitnah auf den Punkt kommst. Viel Erfolg.
  8. 3 points
    TheBlackAdder

    16 Wochen - Motivation

    Moin, wenn ich es richtig verstanden hab, machst du bislang OG via Tinder und generierst darüber Lays mit Mädels, die du nur mäßig attraktiv findest (klassische OG-Situation). Nun willst du im Daygame mal durchstarten und an die Mädels im Fitti ran, die dich wirklich interessieren. Ist aus meiner Sicht eigentlich die klassische Situation von vielen, die mit Daygame starten. Viel Erfolg! Gruß, The Black Adder
  9. 2 points
    Riddik76

    FR: Neue Clubgameversuche

    Ich versteh nicht wieso man das fragt. Ist doch ihr Ding. No offense, aber behalt doch deinen Moralapostel a la "du du du...das macht man aber nicht. was wird dein Freund wohl dazu sagen, wenn er das herausbekommt" für dich. Frau war im Moment...genau so wie du in dem Moment warst. Am Tag später hat sie dann rationalisiert, dass es wohl doch nicht so die gute Idee war. Deshalb blockt sie dich auch in Form von "hab nen Freund...wir werden uns (zu diesem Zeitpunkt) nicht treffen". Das ist nicht böse gemeint, aber es ist doch überhaupt nix passiert. Ihr habt geflirtet, Nummern getauscht, sie blockt, weil Freund...fertig.
  10. 2 points
    Exklimo

    FR: Neue Clubgameversuche

    Hallo ihr zwei rostige CG Ritter , erstmal danke für die Blumen. Hab ich gern gemacht . Nun mal zu deinem FR: Alles in allem hört sich das für mich nach einem guten, soliden Abend an. Und in Anbetracht der Tatsache, dass du selten bis gar kein CG machst, war das Ergebnis gut. Diese Connections sind gold wert und das Ergebniss, das du es geschafft hast, deinen Energie- Level und deine Freude/ Spaß auf sie zu übertragen. Du wirst als der coolste und geilste Typ im laden wahrgenommen, aber von dir geht keine "Gefahr" aus, sondern mit dir kann man Spaß haben und vllt. auch ein bisschen mehr So, und jetzt stell dir mal vor, du hast 4, 5 solcher Connections im Club. DANN bist du wirklich der "King of the Ladys" (jaja ) und egal wo du hinkommst, du wirst immer mit offenen Armen empfangen. Das pusht dein DHV so dermaßen durch die Decke, dass du es irgendwann nicht mehr stoppen kannst (Schneeballsystem) und am Ende sucht man sich dann die Rosinen raus Ich hab das letztens erst wieder bei meiner Geburtstags-Party in unsem Stamm- Club gemerkt: Ausgelöst durch ein wenig Peacocking gepaart mit Mega Feier Laune, hatte ich ziemlich schnell 3,4 solcher Connections aufgebaut und so entstanden eben "Insider- Momente" und man hatte sofort eine VErbindung zueinander (Fürs Protokoll: Die ich dann an meine Kumpels übergeben hab, Treue und so ) Also, keep this in mind und baue solche Verbindungen qualitativ und quantitativ im Club aus. (Manchmal passt es auch einfach nicht, ich hatte auch Abende wo keine einzige dieser Verbindungne zu stande kam) Gut, dass dir das selbst aufgefallen ist. Das habe ich mich spätenstens beim zweiten Approach gefragt... Du hattest die Connection, machst den NC (Mein Gott, isolier sie vorher, dann ist es auch nicht so "peinlich" wenn euch alle dabei zusehen ) und eskalierst dann schnell durch . Ich wette, der KC mit ihr wäre drin gewesen.
  11. 2 points
    Riddik76

    FR: Neue Clubgameversuche

    Bin ich bei dir. Mich hat er durch seine Clubgame-Reports auch motiviert wieder bissl mehr im Club zu machen, als nur Daygame. Also, wenn ich dann mal partymäßig unterwegs bin. Das ist bei mir höchstens ne Handvoll im Jahr geworden. Aber es macht wieder mehr Spaß, egal ob ich im Set bleibe oder rausfliege. Dir, Cliprex, viel Erfolg mit der Schnitte.
  12. 2 points
    Eine Trennung passiert nicht "mal eben so" aus ner Laune heraus. So ne Entscheidung kann Monate vorher anfangen und dann kommt man halt irgendwann an den Punkt, wo man sich entscheidet, dass es eben zu Ende geht. Was ich bei deinem Fall klar rauslese ist, dass du wahnsinnig viel negative Emotionen mit in die Beziehung gebracht hast. Klar, manchmal läuft das Leben scheiße und man teilt seine Sorgen natürlich mit dem Partner. ABER: Wenn die Negativität halt irgendwann überwiegt, schleicht sich bei Partner nach und nach das Gefühl ein, dass es nicht gut läuft "anstrengend wird". Erwachsen werden heißt eben auch, dass man seine Laune mit sich selber ausmachen muss und dann eben nicht den ganzen Abend rumkotzt/das Gegenüber anpampt ect., sondern einfach mal über seinen Schatten springt und dafür sorgt, dass man selbst und der Andere eine gute Zeit hat. Wenn man dann als Partner irgendwann das Gefühl hat, den Anderen emotional irgendwie mitzuschleppen und das über längere Zeit, dann ist das schon ein durchaus berechtigter Grund für ne Trennung. So zumindest meine Theorie
  13. 1 point
    Ich stehe in dem Haus bemerke einfach, dass es zieht, nass ist und total ungemütlich. Natürlich habe ich die Wahl darüber nachzudenken ob das Haus einen Dachschaden hat oder evtl. nur das Klo in die Luft geflogen ist... es ändert nichts an dem Zustand und den Gegebenheiten. Selbst wenn ein Scheich alle Gebäude leisten kann, sucht er sich bestimmt nicht die Hütte aus, dass auf einem desolaten Fundament steht. Für mich haben Gebäude immer einen Dachschaden wenn es rein regnet. Weil für alles andere brauch ich einen Gutachter, der mich Geld, Zeit und Arbeit kostet. Wobei was bringt mir das Gutachten? Es ändert ja nichts an der Sache, dass ich in einer rudimentären Hütte stehe... wenn ich bei einer Wohnungsbesichtigung bemerkte, dass die Bude doch nicht so toll ist, wie ich aus der Anzeige gedacht habe, suche ich eine andere Bude. Wenn sich das vertraue Einfamilienhaus erst später als Scheißhaus entpuppt, sollte man sich überlegen ob das stille Örtchen genau das ist, was man möchte... darüber zu diskutieren ob das Scheißhaus jetzt blau oder rot ist oder warum ständig das Abflussrohr verstopft ist, ändert nichts an der Sache. Es ist und bleibt ein Scheißhaus.. BEEF
  14. 1 point
    Exklimo

    FR: Neue Clubgameversuche

    sagt ja auch niemand Du sollst ja auch nicht wie ein PU Roboter handeln. natürlich ist es extrem wichtig, auf sein Gefühl zu hören und nichts zu tun, worauf man kein Bock hat - das ist ja gerade der Schlüssel. Es lag wohl eher dartan, dass es "unverhofft" war und du gar nicht auf "gamen" aus warst. Da siehste mal, was diese Lockerheit bringt Nichtsdestotrotz, du bist ein Mann mit einem Sexualtrieb, minimum einem Ei und einem Schwanz und wenn du dich weiterentwickeln möchtest, folge deinem Instinkt und dann küsst man jemanden nicht, damit man einen möglichst spektakulären FR schreiben kann oder weil es nach "PU Grundregel 4711" der Zeitpunkt dafür ist, sondern weil Ma(n)n die Frau toll findet, sie haben will und dann ist der nächste Step sie sich zu nehmen! Ich will dir das nicht schlecht reden und du musst dich, gerade vor mir, für überhaupt nichts rechtfertigen. Ich möchte nur klar stellen, dass ein NC im Club auch oft überhaupt nichts wert ist. Möglicherweise ist das bei Ü30 anders - keine Ahnung, @Faceman könnte das besser beurteilen. Aber mit einem KC festigst du den NC - du willst sie schließlich wiedersehen!
  15. 1 point
    Cliprex

    FR: Neue Clubgameversuche

    Danke. Natürlich bin ich bei weitem nicht so gut wie Du und werd das mit ziemlicher Sicherheit auch nicht werden, dazu mache ich Clubgame zu selten und lasse meine Feier- und Kontaktlaune auch von zuvielen Faktoren beeinflussen. Aber verglichen mit den sinnlosen Aktionen die ich früher im Club gemacht hab war das für meine Verhältnisse schon eine enorme Steigerung. Aber natürlich ist da auch noch viel Luft nach oben...warum ich sie für den NC nicht isoliert und dann noch weiter eskaliert hab weiss ich heute auch nicht mehr, der KC wäre vermutlich locker drin gewesen. Ich hab halt nie nach einem festen Plan ala Approach, Rapport, Isolieren usw. "gegamed" sondern hab das immer einfach nach Gefühl und Laune gemacht, ohne groß drüber nachzudenken - und hab das im Grunde auch weiterhin so vor. Und irgendwie hatte ich am Samstag wohl das "Gefühl", dass es hier auf der Tanzfläche grade so geil ist, wieso sollte ich die dann verlassen. Aber wenn ich das ab jetzt hoffentlich zumindest alle paar Wochen mal mache, wird vielleicht auch das "Gefühl" sie isolieren und küssen zu müssen irgendwann zur Normalität.
  16. 1 point
    prometheus

    Freistoss oder doch nicht ?

    ich habe sie nach dem "Picnic" etwas gefreezt. Sie ist dann wieder auf mich zugekommen. Ich habe dann leicht zu eskalieren begonnen, ganz vorsichtig, mal ne längere Berührung hier mal eine da. Das ganze dann gesteigert. Als ich ihr dann die Hand auf den Oberschenkel gelegt hatte brachen alle dämme und sie warf sich mir an den hals und küsste mich. Sie gestand, dass sie schon lange sehr scharf auf mich gewesen sei.... und dass wenn ich damals eskaliert hätte, sie dies ohne weiteres zugelassen hätte. Ich war offensichtlich zu vorsichtig in diesem Fall. Ist aber halt etwas speziell weil wir zusammenarbeiten und ich mir ganz sicher sein wollte, nicht dass es dann heisst, der baggert auf der arbeit rum.
  17. 1 point
    Alle Jecken alaaf! In zwei Monaten ist es wieder so weit: Am 11.11. beginnt die närrische Zeit. Und damit auch Du dieses Jahr den Feierwütigen nicht nur beim knutschen zusehen musst, sondern selbst eine erinnerungswürdige Fasnachtszeit erlebst, steigt gleich am 11.11. wieder mein speziell auf die fünfte Jahreszeit zugeschnittenes Hardcore-Escalation-Bootcamp auf dem Kölner Karneval. Dieses berüchtigte Bootcamp gebe ich schon seit zwei Jahren als Trainer und werde es dieses Jahr auch erstmalig selbst veranstalten. Karnevalsgame Der Kölner Karneval ist wahrscheinlich das einzige Ereignis, das eine deutsche Millionenstadt aus den Fugen hebt und alle Gesetze außer Kraft setzt. Auch viele feste Beziehungen und sogar Ehepaare heben an diesen Tagen alle Vorschriften bezüglich körperlicher Treue auf. Doch während Frauen höchstens ein Hotelzimmer brauchen, um tun zu können was sie wollen, müssen Männer einige wenige, aber dafür umso wichtigere Regeln beachten, wenn sie bei einer Frau mehr als ein lockeres Gespräch erreichen wollen. Denn auch wenn die Frauen viel offener sind, so trauen sich am Karneval auch viele Männer zur Tat zu schreiten, die in einem normalen Club nie eine Frau ansprechen würden. Es gibt also deutlich mehr Konkurrenz und wir müssen schnell beweisen, dass wir uns von der Masse abheben. Die meisten Männer, und leider auch viele PUler, machen sich allein schon durch ihr Kostüm viele Chancen zu nichte, weil sie es unbedacht wählen oder besonders witzig bzw. kreativ rüberkommen wollen; dabei ist es das Aushängeschild im wilden Treiben und nichts kann das Karnevalsgame so stark vereinfachen oder erschweren. Ein weiteres Problem, das nahezu jeder kennt: Man hat mit seinem Wing ein geiles, angeheitertes Set erfolgreich am Heumarkt eröffnet, aber weiß genau, dass man nur wenige Minuten hat, bis sie weiter ihre Freundinnen suchen, auf Toilette, „mal darüber“ gehen oder einfach weiterziehen wollen. Lässt man sie gehen, sieht man sie nie wieder; tauscht man Nummern aus, vergessen sie in Sekundenbruchteilen, wer man war; versucht man sie mitzunehmen, verliert man sie sofort. Die meisten Frauen haben tatsächlich nur bedingtes Interesse an längeren Interaktionen. Hier empfiehlt es sich, schnellstmöglich zu eskalieren und dann seine Zeit und Kraft in vielversprechendere Mädchen zu stecken. Aber auch der schnelle KC ist nicht immer so einfach, wie es manchmal den Anschein erwecken mag. Oft erntet man mehr Blocks als Erfolge. Um dem zuvorzukommen, ist es wichtig, eine gute Eskalationstechnik zu verwenden, die die weibliche Anatomie nutzt, um sie zu erregen, damit man freie Hand hat und die Frau plötzlich fast alles mit sich machen lässt. Will man pullen, ist es unglaublich wichtig zu screenen und in Frage kommende Targets zu filtern, damit man seine Energie nicht in die Falsche investiert und am Ende dann alleine dasteht. Doch wie bei allen Bereichen der Verführungskunst ist das Allerwichtigste die Praxis. Wer Übung und Erfahrung besitzt, ist besonders beim Karneval jemandem deutlich voraus, der sich erst mühsam auf das neue Feld einstellen und sich ans Karnevalsgame langsam herantasten muss. Leider bleibt für Übung wenig Zeit, denn wie jeder Rheinländer weiß: Karneval ist nur einmal im Jahr! Und wer diese Tage nicht nutzt, muss ziemlich lange auf die nächste Chance warten. PU-Training wie kein anderes! Glücklicherweise gibt es zusätzlich zu den wilden Tagen im Februar noch den 11.11., der dem Rosenmontag in nichts nachsteht. Um diesen einen Tag im November bestmöglich auszunutzen habe ich mein zweitägiges Karnevals-Training in ein einziges 20-stündiges Intensiv-Bootcamp gepackt, das Dich mit allem versorgt, was Du brauchst, und Dich live auf die Straßen und in die Clubs des Kölner Karnevals begleitet. Das Kernstück des Ganzen sind die Infield-Teile, bei dem wir vor allem an Deiner Eskalation arbeiten werden, sodass es für Dich kein Problem mehr sein sollte, innerhalb einer Minute eine wildfremde Frau zu küssen. Damit Du eine Orientierung hast, werde ich euch Eskalationsroutinen zum nachmachen live vorzeigen. Sobald Du einmal das Prinzip verstanden hast, kannst Du mit ein wenig Übung zum regelrechten Eskalationsmeister werden; der Karneval wird für Dich das reinste Schlaraffenland sein: Du brauchst bloß die Hände auszustrecken und zuzugreifen, und schon hast Du in Deinen Armen eine willige Frau! Im einzelnen lernst Du beim Karneval Escalation-Bootcamp: Was das perfekte Kostüm ausmacht. Was das Karnevalsgame vom normalen Clubgame unterscheidet und wie wir das für uns nutzen können. Wie Du, sofern vorhanden, Ansprech- und Eskalationsangst überwindest. Wie Du der Situation angemessen eröffnest und sofort Attraction erzeugst. Wie Du schnell und widerstandsfrei eskalierst. Wie Du herausfindest, ob mehr als Knutschen und Rummachen drin ist. Wie Du pullen und wo Du sie überall ficken kannst. Wie man als Team zusammenarbeitet, um noch mehr zu erreichen. Wie Du trotz der ungünstigen äußeren Umstände eine stabile Telefonnummer holen kannst. Das liefert Dir das Bootcamp alles: 8 Uhr - Treffpunkt und Kennenlernen bei gemeinsamem Frühstück, anschließend Theorie mit den lehrreichsten Infield-Aufnahmen des Vorjahrs 11 Uhr - Infieldtraining mit Schwerpunkt auf Innergame, State und Eröffnung 13 Uhr - Mittagspause und Lagebesprechung, anschließend Theorie mit Videos und Vorführung von Eskalationstechniken zum nachmachen 15 Uhr - Infieldtraining mit Schwerpunkt auf schneller Eskalation und Setmanagement 18 Uhr - Abendessen und Lagebesprechung 19 Uhr - Individuelles Infieldtraining 22 Uhr - Lagebesprechung und Festlegung der persönlichen Ziele für die Nacht 23 Uhr - Infieldtraining mit Schwerpunkt auf sexuellem Framing und Logistikmanagement (bouncen, pullen) 1 Uhr - Hardcore-Infieldtraining mit Open End; jeder versucht, das Gelernte bis zum Ende umzusetzen und eine Frau zu pullen - entweder alleine oder in der Gruppe. Ich bin noch mindestens bis 3 Uhr anwesend und leiste Unterstützung nach Bedarf. Warum Du diese Chance auf keinen Fall verpassen solltest: Vom blutigen Anfänger bis zum routinierten Clubgamer - das Karneval Hardcore-Escalation-Bootcamp ist für jeden gleichermaßen geeignet. Für Dich ist dies die einmalige Möglichkeit, die geilste Nacht dieses Jahres zu erleben und als Karneval-Eskalationsmeister in die fünfte Jahreszeit zu starten. Wenn Du gerne ausgelassen feierst und dabei mit wenig Aufwand Frauen aufreißen willst, ist dieses Bootcamp genau das richtige für Dich! Das hier Gelehrte lässt sich übrigens eins zu eins auch auf andere Chaosgame-Situationen, wie zum Beispiel Festivals, den Ballermann oder das Oktoberfest übertragen und die Eskalationstechniken sind auch anwendbar (natürlich etwas vorsichtiger kalibriert) im herkömmlichen Clubgame. Bist Du bereit, Dein Eskalationsgame auf nie dagewesene Höhen zu bringen? Dann schick mir eine Nachricht und melde Dich gleich an! Am 11.11.2017 wird dieses Bootcamp zum einmaligen Foren-Einführungspreis für nur 170 Euro stattfinden. Das sind weniger als 10 Euro die Stunde für ein professionelles Training beim Karnevalsmeister höchstpersönlich. Ich mache das hauptsächlich, weil ich selbst so viel Spaß daran habe. Das Bootcamp ist ausgelegt auf drei Teilnehmer, jedoch führe ich es bei Bedarf auch mit mehren durch. In jedem Fall hat jeder einzelne Teilnehmer drei Stunden individuelle Betreuung garantiert. Sollten wir das aufgrund der Teilnehmerzahl nicht schaffen, hole ich diese Zeit mit Dir im Februar nach (alternativ kannst Du dafür auch ein Daygame-Training kriegen). Was Du außerdem noch bekommst: Sofort nach Anmeldung und Zahlung schicke ich Dir meinen Kostümleitfaden als PDF, damit Du bereits beginnen kannst, Dich um eine unschlagbare Verkleidung zu kümmern. Bei Rückfragen oder zur Kostümberatung stehe ich natürlich auch zur Verfügung. Am 12. oder 13.11. (je nachdem wann Du wieder wach und zurechnungsfähig bist), mache ich mit Dir noch eine telefonische individuelle Nachbesprechung. Hier hast Du auch die Gelegenheit, mir völlig frei Fragen zu stellen zu aktuellen Baustellen, auch wenn sie nicht mit Karneval oder Eskalationsgame in Verbindung stehen. Beim großen Karnevalshöhepunkt im Februar erhält zudem jeder noch eine Stunde Einzelcoaching zur Auffrischung und Vertiefung. Darüberhinaus wird es eine exklusive Whatsapp-Gruppe geben auch mit einigen Teilnehmern der letzten Jahre, damit Du auch außerhalb des Bootcamps Wingmänner hast, die sich im Karnevalsgame auskennen und ihr gemeinsam auch langfristig noch mehr erreichen könnt. Zum Schluss das allerbeste: Mein wichtigster Mentor, von dem ich sogar jetzt, nach vier Jahren, noch jeden Tag lernen kann, bietet jedem Bootcamp-Teilnehmer eine halbe Stunde Telefon-Coaching zu einem frei wählbaren Thema an. Seine Spezialgebiete sind Komfort und Inner Game und er ist mit Abstand der beste PUler, den ich persönlich kenne (und ich kenne über drei hundert). Ich kann aus eigener Erfahrung sagen, dass Du allein in dieser halben Stunde die Möglichkeit hast, Deinen größten Sticking-Point zu überwinden, selbst wenn Du schon Monate oder gar Jahre daran zu knabbern hast. Mir fällt gerade nichtsmehr ein, was Dich noch abhalten könnte, am Hardcore-Escalation-Bootcamp teilzunehmen. Falls Dir noch etwas einfällt, schreib es gerne hier unten drunter in die Diskussion. Ich beantworte alle Fragen. Ansonsten schreite zur Tat, nimm Deine Entwicklung und Dein Leben in die Hand und melde Dich an, indem Du mir eine kurze Privatnachricht hier übers Forum sendest.. Ich freue mich auf einen erfolgreichen und unvergesslichen Karnevalsauftakt mit Dir! Dein Doc
  18. 1 point
    Ich sehe nicht, dass du wirklich Fehler gemacht hast. Wir alle sind komplizierte Wesen und für mich sieht es eher so aus, dass deine Ex nicht ganz mit sich im Reinen ist. Wenn sie dich nicht hat, will sie dich und sobald sie dich wieder hat denkt sie "eingesperrt, bei dem Mann für den ich keine Gefühle habe." Da kannst du nichts machen, außer Attraction und Comfort immer weiter erhöhen und hoffen das der ständige Hormonrausch ihre Unsicherheiten immer wieder wegwäscht. Aber das hat Grenzen, denn wenn du nur noch damit beschäftigt bist, Attraction und Comfort zu erhöhen, statt auch mal wegen deiner Jobsuche angepisst sein zu können oder statt hin und wieder der sozial introvertierte Mensch zu sein, der du eigentlich bist, dann macht eine LTR mit der Frau keinen Sinn. Aber von deiner Beschreibung sehe ich jetzt nichts, was du meiner Meinung nach unbedingt korrigieren musst, um in der durchschnittlichen LTR erfolgreich zu sein.
  19. 1 point
    Genau, irgendwo muss sie sich ja ausheulen können. BEEF
  20. 1 point
    Das stimmt nicht. Nur weil die Gefühle weg sind heißt das nicht, dass man automatisch Betaisiert worden ist. Man auch auch als Alpha verlassen werden. Willkommen in der Welt des richtigen Lebens. Nur weil es überall prophezeit wird, dass man als Alpha unbesiegbar ist, heißt das noch lange nichts... Gefühle sind wie eine Blume, sie sterben irgendwann. Fertig aus basta... bedank dich bei der Evolution. Du hast dich komplett richtig verhalten und dennoch bist du single... ist einfach so. Was juckt dich das noch? Es ist vorbei. Und wenn sie nen anderen fickt hat es dich nichts anzugehen. Du machst den Fehler, dass du noch längere deine Zeit mit ihr verbringst. Die Gefühle sind nicht stark genug, dass sie mit dir zusammen sein will aber auch nicht schwach genug, dass ein vernünftiger Cut statt findet. Aber ich kann dich beruhigen... eine Trennung ist ein Prozess und irgendwann sieht ihr euch nicht mehr. Glaub mir, sie fickt bestimmt schon wen anderen auch wenn sie sich noch mit dir trifft. Macht meine Ex 100% auch und das jetzige HB hat vor kurzem ihren Freund verlassen und ist mit mir in die Kiste gestiegen. Wenn ich nicht ficken will, rate mal wen sie dann anruft...? BEEF
  21. 1 point
    Wildchild

    16 Wochen - Motivation

    @TheBlackAdder Jo, stimmt genau! Hab da auch gestern Abend nochmal in Ruhe selbst drüber nachgedacht. Ich möchte wesentlich mehr im Alltag gamen, da bei OG einfach nicht die richtig geilen Weiber zu kriegen sind. Leider habe ich keine Zeit für reines Streetgame, da ich viele Hobbies habe. Der Gedanke ans Gym ist naheliegend, da ich sowieso jeden Tag da bin, und dort Frauen sind, die mir außerordentlich gefallen. Leider hat Gym auch den Nachteil, dass ich wirklich gerne Sport mache und mehr als zwei Minuten einfach nicht entbehren möchte. Weitere Überlegungen von mir gehen in die Richtung, mehr zu unternehmen, wo ich sowieso Bock drauf habe und wo das Kennenlernen einfacher ist z.B. Yoga-Kurs, Tanzkurs, Kochkurs, Sprachkurs, etc. Außerdem mehr mit dem Freundeskreis machen, z.B. auf Geburtstagen von flüchtigen Bekannten gehen und so den Social Circle vergrößern. @Riddik76 Genau das habe ich vor! Mir ist das in letzter Zeit noch mal deutlich geworden, wenn ich über die besagten 4 FDLs und deren LMR nachdenke. Ein Mädel habe ich achtmal separat versucht zu küssen, bevor sie nicht mehr geblockt hat. Eine hat mir erstmal groß und breit erzählt, dass sie solche Sachen nicht macht, die sie dann später gern mit mir gemacht hat. Mit dieser Mentalität der Zielstrebigkeit will ich dann auch im Gym game durchstarten. Das heißt, direkt ansprechen, deutlich sexuelles Interesse kommunizieren (natürlich unterschwellig) und schnell closen.
  22. 1 point
    Wildchild

    16 Wochen - Motivation

    Da jetzt vier Wochen rum sind bzw. ein Viertel rum ist, möchte ich eine Zwischenbilanz ziehen, meine Motivation neu anschauen und in die Zukunft blicken. Eskalationsrate und andere Sexstatistiken Zunächst die nackten Zahlen auf sexueller Ebene. Da ich gestern (Montag, 1. Tag der 5. Woche) noch einen FDL hatte, zähle ich diesen mal mit. Damit hatte ich sechs Frauen in vier Wochen, davon vier First Date Lays und zwei ehemalige FBs. Demnach bin ich technisch sehr gut im Eskalieren und im Überwinden von LMR, da aus vier Dates vier Lays wurden. Einschränkend muss man aber sagen, dass alle Frauen aus Tinder waren, weswegen ich mich im Ansprechen und Isolationsclosing im Alltag augenfällig nicht verbessert habe. Bis hierhin zusammengefasst sollte ich also die erste Phase einer Verführung (Ansprechen und Closen) üben, während ich mir ab der erfolgreichen Isolation (Treffen zu zweit) keine Sorgen machen brauche. Masturbationstechnisch habe ich vier Mal in vier Wochen gewichst, davon zweimal Frustwichsen und zweimal Lustwichsen. Da ich mit allen sechs Frauen in dieser Zeit nur einmal geschlafen habe, komme ich auf zehn Tage abspritzen, bzw. 18 Tage ohne. Da ich vorher jeden Tag onaniert habe und ich das reduzieren wollte, ein Erfolg. Insgesamt bin ich kein No Fap Fanatiker. Selbst nach sechs Tagen ohne Abspritzen war mein Verhalten „in field“ nicht anders als sonst. Allerdings habe ich doch das Gefühl, dass sich meine Lebensqualität durch den Verzicht auf Frustwichsen geringfügig gesteigert hat. Feintuning der körperlichen Präsenz und der Wohnung Zunächst mal habe ich mir einige neue Outfits gegönnt und fühle mich extrem wohl, da ich bei jedem Gang auf die Straße das Gefühl habe, gut auszusehen. Ein wenig werde ich am nächsten Monatsanfang noch aufstocken (neue Schuhe, zweites Sportoutfit, Uhr, etc.), doch der positive Effekt fürs Selbstbewusstsein ist sehr motivierend. Die Tage, wo ich im Gym gerne jemanden angesprochen hätte, aber dachte: „Scheiße, doch nicht in dem alten Shirt" sind vorbei. Außerdem wasche ich mich jetzt morgens vernünftig, d.h. ich habe mir auch wochentags jeden Morgen zusätzlich die Eier und die Achseln gewaschen, obwohl ich jeden Abend bade. Mittlerweile kann ich nicht mehr ohne aus dem Haus und fühle mich wesentlich wohler. Auch in der Wohnung habe ich einige Feinschliffe hinter mir. „Golden Lays“ Nun zu den weniger guten Aspekten. Dem eigentlichen Ziel, meine absoluten Traumfrauen (besonders aus dem Gym) abzuschleppen, bin ich kaum näher gekommen. Weder hat es sich nicht ergeben, dass ich eine neue Schönheit kennenlerne, noch konnte ich eine der mir bereits bekannten Mädels solide closen. Grob würde ich sagen, dass ich zwölf Frauen mindestens einmal pro Woche im Gym sehe, die ich gerne nageln würde, wovon ich mit sechs Mädels hin und wieder ein paar Worte wechsel. Mein Plan ist, das was ich bereits kann (Date in Sex verwandeln) mit dem gleichen Selbstbewusstsein in der Frühphase einer Verführung umzusetzen. Das Problem ist ja nach meiner Beobachtung nicht, dass ich z.B. zehn Frauen anbaggere und zehnmal scheitere. Für mich sieht es erstmal nach zu wenig Initiative aus. Dies sollte ich in den kommenden Tagen dringend (!) ändern.
  23. 1 point
    thommieBS

    So much for my happy ending

    @Cliprex: Ich hoffe das zählt jetzt nicht als Doppelpost. Kann meinen Beitrag oben nicht bearbeiten. Bloß keine Zeit verlieren oder je röter das Dach, desto feuchter der Keller *hust* Samstag 10. September 2017. 22 Uhr. Geduscht, parfümiert mit Jackettjacke bewaffnet (die ich zum ersten Mal beim Ausgehen anhabe) mache ich mich auf den Weg zu einem Kumpel und seiner Freundin. Es ist Stadtfest und es regnet oder ist zumindest feucht ergo es ist nichts los. Nach einem Bier und ein bisschen umschauen entscheiden wir uns dafür, die nächstgelegene Bar aufzusuchen. Es ist brechend voll und wir warten gefühlt eine halbe Stunde auf unser Bier. Nach kurzer Beratung entscheidet das Fräulein in die neue Großraumdisco zu gehen. Spulen wir hier vor denn das Teil ist der größte Schrott den ich bis Dato gesehen habe. Nach 20 Minuten Fußmarsch hin und 20 zurück stehen wir vor unserem Stammclub. Gute Stimmung und wir gehen rein. Aus irgendeinem Grund fängt die Freundin des Kumpels auf der Tanzfläche an mich anzumachen. Das ging so weit, dass sie mir unaufgefordert Ihre Boobs ins Gesicht hält. Nicht mein Fall denn ich mag meinen Kumpel und lehne dankend ab. Wo der Typ in dem Moment gesteckt hat? Keine Ahnung. Anschließend verziehe ich mich an die Bar um mal zu checken was Frauentechnisch heute Abend so los ist. An der Bar mit einem Cocktail sitzt eine HB7. Beatrice aus Madrid mit schönen braunen Augen. Ich habe keinen blassen Schimmer wie ich auf so einen Mist gekommen bin aber mein Opener war folgender: ,,Hallo mein Name ist Thommie und ich habe Ansprechangst. Wenn du mir deinen Namen verrätst, hast du mir ein Stück weit geholfen.“ Ähhh ja . Anstatt mich mit Nichtbeachtung zu würdigen, dreht sich Beatrice zu mir und ist ganz begeistert davon das ich so mutig bin. True Story. Wir unterhalten uns ca. 1h und tauschen Nummern. Mehr ist nicht passiert. Beatrice sah aus wie Ende 30 war aber tatsächlich schon 51. Mein Screening oh je . War trotzdem nett. Nachdem sich der Laden geleert hat und die beiden nach Hause wollten, bin ich in eine zweite Bar. Klein aber fein mit jeder Menge Frauen. Wie jedes Mal geh ich zuerst an die Theke und begrüße den Inhaber. Kurzer Blick auf die Tanzfläche da sehe ich eine HB7 mit mittellangen, roten Haaren. Opener? Keiner. Ramona lächelt mich an und danced sich in meine Richtung vor. Kurz getanzt, vorgestellt und keine 5 Minuten später KC und Heavy Makeout in einer Ecke. Nach 2 Stunden, war so 6 Uhr schätze ich, ist das HB dann mit Ihrer Freundin abgedampft. Sprich zum FC kam es nicht. Nächstes Wiedersehen erst am 7. Oktober. Ramona wohnt in Berlin. Ist mir auch egal auf Fernbeziehung/Affäre/FB hab ich derzeit eh kein Bock also alles gut. Alles in Allem war es ein lustiger Abend. Geht doch! Meine Ziele Größe: 1,75 m Gewicht: 81 Kg Laufen 160,5 Km v. 500 Km in 2017 laufen. - August: 84,18 Km - September: 27,16 Km von 100 Km - Oktober: 0,00 Km von 100 Km Kraftraining Vorerst Adam James 6 Wochen Programm, Start Donnerstag 31.08.2017 Ziel: Laut App 100 Punkte durch Übungen pro Woche verdienen. Hatte mich verschaut waren nicht 160. Woche 1: 102 von 100 Woche 2: 116 von 100 Woche 3: 0 von 100 Woche 4: 0 von 100 Woche 5: 0 von 100 Woche 6: 0 von 100 Sprachen Ziel: Französisch: Wortschatz v. 3000 Vokabeln bis 31.12.2017 auf babbel Stand: Französisch: 223 Lesen Ziel: 10 Bücher lesen, davon mindestens 2 auf Englisch, bis 31.12.2017 Stand: 0, davon 0 auf Englisch Frauen Ziel: 200 Frauen ansprechen bis zum 31.12.2017. Stand: 3/200 (vlt. zu hoch/niedrig gefasst?), davon 3 NC und 1 KC/HM OneItIs Ziel: Endlich loslassen. Sobald die Gute aus meiner Birne raus ist, wird dieser Teil gelöscht bzw. nicht fortgeführt. Stand: 16 Tage, seit 28.08.2017 (Whatsapp) Treffen: 05.06.2017 Handwerkern Ziel: bis 03.09.17 Bad streichen Stand: erledigt und gut geworden
  24. 1 point
    Kann ich voll nachvollziehen, ging mir selbst auch nicht anders. Man denkt anfangs, dass Pick-Up ein Werkzeug ist, das dafür sorgt, dass man die Mädels, dir nicht interessiert sind doch noch rumbekommt. Man denkt, dass ein PUA nahezu jedes Mädel verführen kann, auch wenn sie überhaupt keinen Bock zu haben scheint. Aber letztendlich stimmt das nicht und diese Erkenntnis ist zunächst durchaus etwas unangenehm. Wenn man dann aber weiter dran bleibt, stellt man schnell fest, dass das gar nicht so dramatisch ist. Vereinfacht dargestellt gibt es 3 Arten von Frauen: Yes-Girls, Maybe-Girls und No-Girls. Die einzelnen Kategorien erklären sich ja eigentlich von selbst. Yes- und No-Girls sind beide relativ selten, die meisten sind wohl Maybe-Girls. So und jetzt zu dem, was PU dir bringt. Zunächst sorgt PU dafür, dass es immer weniger No-Girls in deinem Leben gibt. Wenn du gut auf die achtest, dich fit hältst, dich stilvoll kleidest etc. und an deiner Persönlichkeit und deinem Leben arbeitest, dann wird es immer weniger Frauen geben, die sich überhaupt nicht vorstellen können, was mit dir zu haben. Da es aber enorm viele Frauen auf der Welt gibt, wird es auch immer einige geben, die grundsätzlich nichts mit dir anfangen können. Aber das ist auch okay. So, weiterhin sorgt PU dafür, dass du es bei den Yes-Girls nicht verkackst. Egal wie viel Lust ein Mädel auf dich hat, in den seltensten Fällen wird sie aktiv werden. Darum musst du das übernehmen und zwar auf allen Ebenen. Beim Ansprechen, beim Nummerclose, beim Date ausmachen, beim ersten Kuss, bei der weiteren Eskalation. Und dabei hilft dir PU und zeigt dir, wie das richtig geht bzw. wie man es schafft sich da zu überwinden. Weiterhin hilft dir PU auch noch dabei, dass du die Maybe-Girls in Yes-Girls umwandelst. Und da die meisten Mädels wohl erstmal Maybe-Girls sind, wenn du sie kennenlernst, ist das auch ziemlich wichtig. PU wird aber nicht dafür sorgen, dass Frauen, die keinen Bock auf dich haben, plötzlich doch was von dir wollen. So wird es zwar oft propagiert aber die Realität sieht einfach ganz anders aus. Wenn du also mit einer schreibst, die nicht so richtig Bock auf dich hat, hilft dir PU nicht dabei, dass du sie doch zu einem Treffen überreden kannst. Und ja, das einzige, was man dann machen kann, ist ein Freeze. Aber nicht, weil man sie damit überreden will, sondern weil man damit sein Gesicht wahrt. Stell dir mal vor, du lernst auf ner Party nen Kerl kennen, der im gleichen Fitnessstudio trainiert wie du. Ihr verabredet euch, dass ihr mal gemeinsam trainieren geht. Jetzt schreibst du ihm und fragst, ob er am Samstag mit zum Training kommt. Er sagt ab. Darauf hin fragst du ne Woche später nochmals, er sagt wieder ab. Was machst du jetzt? Schreibst du ihm jetzt noch 100 Mal oder gehst du einfach davon aus, dass er keinen Bock hat und meldest dich nicht mehr? Wahrscheinlich letzteres. Und genau so solltest du auch bei nem süßen Mädel reagieren. Und je mehr Auswahl du hast und je mehr du mit dir selbst im reinen bist, desto natürlicher kommt diese Reaktion auch bei nem Mädel, ohne dass du darüber nachdenken musst. Mehr kann PU in dieser Situation aber nicht für dich tun. Ist zwar schade aber nunmal die Realität.
  25. 1 point
    prometheus

    37-Jährige

    ich möchte vor allem zwei Dinge einbringen: 1) Glaube nicht alles was eine Frau sagt 2) Stelle keine Fragen, wenn du die Antwort nicht vertragen kannst. zu 1) bist du sicher, dass das was sie sagt auch wahr ist ? vielleicht testet sie dich nur ? was hast du ihr gesagt ? vielleicht hat sie das gefühl auf irgendwas was du gesagt hast kontern zu müssen. Bei mir haben HB's auch schon Verehrer "erfunden", weil sie mühe damit hatten, dass ich mich nicht fest binden wollte (a la wenn du nicht willst, dann nehme ich halt XY) Quintessenz: Zerbrich dir ¨über so was nicht den kopf. Es lohnt sich einfach nicht. Willst du lieber eine 37jährige Jungfrau ? Frauen mit einer gewissen Erfahrung bieten einfach besseren Sex als unerfahreren. 2) und wenn sie dir sagt, dass sie mit 100 typen gevögelt hat, erträgst du dann diese Antwort ? Also schön locker bleiben, du bist gefährlich nahe daran durch ihre Tests zu rasseln....
  26. 1 point
    jetzt wollte ich gerade deinen post liken bis mir der letzte satz aufgestossen ist. es zeugt nicht von charakterlichen Stärke und persönlicher Grösse, wenn man scheinbar schwächere ausnützt oder verarscht.... mit dem rest von dir stimme ich 100%- überein. gerade an der uni sah ich den ausnützenden berechnenden Tussityp zu genügend, der sich von hässlichen AFC diverse Dienstleistungen erbringen liess und alles nur für einen Augenaufschlag, wie nach Hause fahren, Drinks bezahlen, Zusammenfassungen geben lassen etc etc. das schlimmste dabei ist, diese tussi spotten dann auch noch wie doof die von ihnen ausgenützten typen sind. sind sie ja auch im endeffekt. trotzdem muss man das ja nicht ausnützen...
  27. 1 point
    Dieser Tage bin ich einmal in mich gegangen, um herauszufinden wie halte ich eigentlich Attraction bzw. steigere die Buying Temperature bei Frauen. Ich schreibe deswegen halte Attraction weil ich der Ansicht bin, dass Anziehung per se grundsätzlich vorhanden ist. Alles, was passieren kann ist sie zu verlieren. Dabei wird es sich in diesem Guide um verbale Methoden gehen Attraction zu halten oder die Buying Temperature zu steigern. Unter Buying Temperature verstehe ich sexuelle Spannung, also den sogenannten Funken, der sich im Sex entlädt. Natürlich gibt es noch andere Wege Interesse und Anziehung zu stärken, beispielsweise Comfort und Trust aufbauende Geschichten oder grundsätzlich noch Berührungen. In diesem Guide wird es sich aber mehr um kurzfristige Attraction und Buying Temperature Schübe, welche man verstärkt zu Beginn einer Verführung braucht, die aber auch später wieder Spannung aufbauen können, drehen. 1. Sie steht auf dich! Der Titel dieser Technik ist bewusst gewählt, denn er zeigt den unerschütterlichen Glaubenssatz, der in mir vorhanden ist. Und genau diesen Glaubenssatz verbalisiere ich – immer mit einem verspielten Lächeln oder einem Augenzwinkern, das ist wichtig, damit meine Aussagen nicht über alle Maßen arrogant wirken. Beispiele: è „Du findest mich schon ziemlich sexy.“ è „Du bist schon ziemlich horny auf mich, oder?“ è „Du stehst schon auf mich.“ Meine absoluten Standards, die ich durchgehend immer wieder bringe, aber vor allem auch am Anfang. è „Ich liebe dich auch.“ (als Antwort auf ein böses Kommentar, einen Neg, Tease oder Shittest von ihr, geht immer) Die Allroundantwort auf jedes abweisende Kommentar von ihr. è „Nicht das du mir an Herzschmerz und Sehnsucht stirbst, wenn ich nachher mal aufs Klo muss.“ è „Und streich auch schön brav die Tage in deinem Kalender an bis wir uns wiedersehen. Ich weiß, es wird hart für dich, aber du schaffst das.“ Situative Antworten, die Situationen sollten klar sein. Die Basis dieser Vorgehensweise ist wie gesagt der unerschütterliche Glaubenssatz, dass sie auf euch steht. Keine Frau wird so ein Statement ohne folgenden Shittest stehen lassen, aber das ist egal, denn alles, was ihr tun müsst, ist zu diesen Aussagen zu stehen. Beispielsituation: „Du stehst schon auf mich.“ (während einer Gesprächspause) Sie: „Na klar, und wovon träumst du nachts?“ „Ach Schatz, ich liebe dich doch auch.“ *entrüsteter Blick von ihr* „Und jetzt wirst du grade soooo horny auf mich.“ Sie: „Pff.“ (aber mit was für einem Lächeln) 2. Putziges, kleines Gummibärchen Der Titel dieser Methode ist eigentlich schon ein Beispiel für sie. Was immer sie auch sagt oder wie sie schaut,… Im Grunde geht es hier immer nur darum auf irgendwelche Gefühlsregungen von ihr zu warten, wie auch immer die ausfallen und sie zu nutzen, um sie etwas aufzuziehen. Der Glaubenssatz dahinter ist, dass ich sie etwas ärgern, etwas teasen möchte. Einfach, weil es Spaß macht und sie so süß dabei wirkt, wenn ich sie aus dem Konzept bringe. Beispiele: è „Wie süß du schaust, da will ich dich gleich umarmen und dir einen Backenfurz geben.“ è „Goldig, wie du dich aufregst, wie ein kleines Gummibärchen.“ è „Da ist aber jemand etwas beschwipst, total putzig.“ Im Grunde ist alles, was ich tue sie hier zu verniedlichen, so als wäre sie meine kleine Schwester. Die entsprechende Zeile ist glaube ich von Mystery und basiert auf dem gleichen Prinzip, auch wenn ich sie so nicht anwende. Ich gehe einfach von vornherein davon aus, dass ich dieses süße Ding auf den Arm nehmen muss. Sie ist doch so goldig, ohne mich macht sie noch Unsinn. 3. Catch me if you can Wahrscheinlich kennt ihr den gleichnamigen Film zumindest vom Namen. In ihm geht es darum, dass der Protagonist gejagt wird. Genau das gleiche macht sie, zumindest muss ich davon ausgehen, sie steht ja auf mich. Auch hier das spielerische Lächeln nicht vergessen. Beispiele: è „Puh, ich muss grad schon an morgen denken, wenn du mich dann auf Facebook erstalkt hast und gleich 5 Nachrichten von dir da sind.“ è „Du solltest ja eigentlich gar nicht mit mir reden, ich bin böse, aber jetzt werd ich dich ja doch nicht mehr los.“ è „Hmmh, soll ich dich küssen? Ach ne, machst du ja eh später.“ Klar muss sein, diese Aussagen werden nicht unbedingt dazu führen, dass sie das gesagte auch wirklich macht, das ist sogar eher die Seltenheit und nicht schlimm, aber wahnsinnig machen wird es sie trotzdem. Auch hier wird sie sich gegen die Aussagen wieder wehren und auch hier stehen wir wieder zu unseren Aussagen. Allerdings – und das gilt für alle diese Techniken – es sind letztendlich Pushelemente, auf die bekanntlich irgendwann wieder ein Pull folgen sollte. Spätestens, wenn sie abhauen will ist es Zeit ihr entgegenzukommen. Da reicht im Grunde ein „ach, bist schon süß, ich mag dich“. Oder besser noch natürlich ein situatives Eingehen auf das vorher gebrachte Statement. Beispielsituation: „Hmmh, ich könnt dich ja jetzt küssen, aber dann nehme ich dir ja diese Chance.“ Sie: „Ich dich küssen?“ (in etwas arrogantem Tonfall) „Na klar, wen denn sonst?“ Sie: „Finde ich sicher wen.“ „Finden ja, aber du willst eh nur mich.“ Sie: „Ach ja, will ich das?“ (schon lächelnd) „Ja, eigentlich schon.“ *strahlen von ihr* „Na, vielleicht habe ich da ja auch Lust drauf, wer weiß das schon?“ Abschließend noch zwei, drei Richtlinien, um sich besser auf diese Methoden zu kalibrieren. · Verführen ist ein Spiel, kein Wettkampf oder kein Streitgespräch · Im Grunde zeigen wir mit diesen Aussagen nur eine gewisse Zuneigung zu ihr, die sie so spielerisch erwidern kann · Wir sind sexuelle Wesen, das ist gut so und gilt für sie wie auch für mich · Verführung ist ein Wir, kein Sie und ich, wir verführen uns gemeinsam und gegenseitig Wer diese Richtlinien befolgt und das richtige Lächeln bei den Techniken auf den Lippen hat sowie das richtige Gespür dafür findet, wann es zu viel wird und man sie wieder an sich heranzieht wird erstaunt sein wie auch Worte allein eine ungemeine, sexuelle Spannung und grenzenlose Anziehung kreieren können. Liebe Grüße, Philipp „Butterfly“ Goldstein (Wer mehr von mir lesen will klickt hier drauf)
  28. 1 point
    Lady

    Joker über arrogante Frauen

    Von mir aus. Ich jedenfalls entstamme nicht der Rippe von irgendjemandem den sich wiederum irgendjemand irgendwann ausgedacht hat, sondern dem gleichen Pantoffeltierchenähnlichen Gebilde wie du. Von daher ist ein Mann für mich ebenso ein Mensch wie eine Frau, mit den gleichen Strukturen und Wurzeln und das ist imo der einzige Grundgedanke den es braucht.
  29. 1 point
    Der in der PU-Szene propagierte Wahlspruch "gib ihr nichts aus!" ist keinesfalls als Dogma zu verstehen. Mit ein wenig gesundem Menschenverstand, sollte schnell klar sein, wann man was zahlt. "Gib ihr nichts aus!" steht für: "lass dich nicht in Erwartung einer Gegenleistung ausnutzen!" Mehr bedeutet der Satz nicht. Wenn du normalerweise deinen neuen Clubbekanntschaften ihre Drinks bezahlst, in der freudigen Hoffnung, dass sie deshalb mit dir nach Hause gehen werden, dann halte dich an den Leitsatz und hör schnellstens damit auf. Wenn du beim 1. Date auf getrennte Rechnungen für 2 Kaffee bestehst, obwohl die Dame überhaupt keine Erwartungen an deine Brieftasche geäussert hat, dann solltest du dir überlegen, ob du dich damit nicht eher als geiziger und pingeliger Pedant outest, anstatt als Mann mit dem sich ein 2. Date lohnt. Wenn sie allerdings von dir erwartet, dass du die Rechnung bezahlst, dann halte dich auch hier an den Leitsatz. Wenn du in einer Beziehung bist, häufen sich normalerweise die Kino-, Club-, und Restaurantbesuche mit der Dame. Wenn du nicht gerade Multimillionär bist und auf Golddigger stehst, solltest du hier dafür sorgen, dass sich eure Ausgaben irgendwie die Waage halten. Das bedeutet nicht, dass du ständig auf getrennten Rechnungen bestehst. Wie gesagt, sowas hat einen geizigen und pedantischen Touch. Besser ist, wenn ihr euch beim Zahlen abwechselt. Natürlich kommen hier manchmal auch besondere Umstände hinzu. Wenn du z.B. 5000 Euro im Monat verdienst, sie hingegen nur 1000, dann ist es selbstverständlich, dass du für sie im 5 Sterne Restaurant zahlst, während sie dir bei Mc Donalds dein Big Mac Menu spendiert. Es kommt also hier darauf an, dass beide, je nach ihren finanziellen Mitteln, den Willen zeigen, sich zu beteiligen und dass niemand darauf aus ist, den anderen auszunutzen. Für mich persönlich steht die gemeinsame Rechnung während des Kennenlernens übrigens für Interesse. Wenn ein Mann die verdammten 2 Kaffee nicht zahlt, sondern auf der getrennten Rechnung besteht, dann bedeutet dies für mich ein nonverbales let's just be friends. Und wenn sich diese Annahme später als falsch herausstellen sollte, dann müsste ich mir 3mal überlegen, ob ich Mr Geizkragen überhaupt eine Chance einräumen soll. Daraus ergibt sich: wenn ich an dem Mann kein Interesse habe, dann lasse ich mich von ihm nicht einladen, sondern bestehe auf getrennten Rechnungen bzw. sorge so schnell wie möglich dafür, dass ich ihm den nächsten Drink ausgebe, um ihm zu signalisieren, dass ich nicht an mehr als einer Freundschaft interessiert bin.
  30. 0 points
    Cliprex

    FR: Neue Clubgameversuche

    Nachtrag: Ich hab sie gestern Mittag angeschrieben, sie hat Abends geantwortet und war auch recht schreibfreudig und interessiert, hab ein bissle Textgame gemacht.Sie hat dann relativ schnell erwähnt, dass sie Kinder hat, ich bin erstmal nicht drauf eingegangen. Später hab ich ein Telefonat für den nächsten Tag vorgeschlagen, worauf sie dann meinte, dass "es morgen ganz schlecht ist, weil WIR da auf Elternabend in der Schule sind". Später hab ich sie gefragt, wer denn "wir" ist und heute erzählt sie dann von ihrer kleinen Familie - sie, ihre 2 Kinder und ihr Freund. Da ich nach wie vor keiner bin, der PU vor allem wegen Sex macht und ich fremd gehen nicht gut finde, hat das mein Interesse an ihr schon ziemlich gekillt. Ich hab sie dann einfach gefragt, ob ihr Freund denn kein Problem damit hätte, dass sie in der Disco mit anderen Männern flirtet und Dates ausmacht. Ihre Antwort war, dass er zwar kein Problem mit Flirts aber mit Dates hätte und dass wir uns Donnerstag leider nicht treffen können, aber gerne ein anderes Mal. Ich hab ihr geantwortet, dass sie sich dann ja melden kann, wovon ich aber nicht ausgehe und auch keinen großen Wert mehr drauf lege. Nennt mich Moralapostel, aber ich hab irgendwie einfach keine große Lust auf sowas.