Unser Forum ist in Gefahr!

Liebe Besucher,
leider müssen wir euch kurz unterbrechen:

Das EU-Parlament stimmt nächste Woche über eine Urheberrechtsreform ab,
die uns in unserer Existenz bedroht.

Offener Brief der Forenbetreiber

Wir bitten euch daher darum, dass ihr

Vielen Dank für eure Unterstützung!

Eure Forenbetreiber

Wir sind Teil des #321EUOfflineDay

Jump to content
Pick Up Tipps Forum

Leaderboard


Popular Content

Showing content with the highest reputation since 18.08.2019 in all areas

  1. 3 points
    DoktorDaygame

    Inneren Schweinehund überwinden

    Schreib mal (von mir aus auch privat), aus welcher Stadt Du kommst. Zumindest in den großen gibt es PU-Gruppen, an die ich Dich vermitteln kann. Clubs sind hervorragend um Frauen kennenzulernen, vorausgesetzt Du magst Clubs und die Frauen dort - in Gruppen. Ansonsten lieber Daygame! Du brauchst einen Game-Plan, was Du dort tun willst, an dem Du Dich festhalten kannst. Einfach hingehen und schauen, ob sich was ergibt, wird nicht klappen. Bei Dir steht vermutlich erstmal das Thema Ansprechangst auf der Tagesordnung. Ich persönlich halte es bei den allermeisten Männern übrigens nicht für sinnvoll, Frauen "nebenbei" kennenzulernen. Das endet fast immer so, dass man wochenland auf Photographie-Treffen u.ä. rumhängt, sich nicht entspannen kann, weil man die ganze Zeit im Hinterkopf hat, dass man eigentlich Frauen kennenlernen will, und erst nach Monaten mal ein, zwei Dates hat, die dann aber auch oft zu nichts führen, als zu weiteren Forenbeiträgen. Besser ist es, sich nicht unter Dauerdruck zu setzen, sondern sich bestimmte Zeiten festzulegen, in denen man gezielt rausgeht für Clubgame oder Daygame, dort dann wöchentlich zwanzig, dreißig, vierzig Frauen systematisch anspricht, und mit dem "nebenbei" kennenlernen entspannt zu warten, bis es sich von selbst ergibt. Dann ist auch kein Druck mehr da, weil man ja eh jede Woche neue Nummern holen kann.
  2. 2 points
    garnicht. in sowas mischt man sich nicht ein. gibt mMn genug frauen, die single sind. Macht für mich halt 0 Sinn. Was willst du mit der Frau? Wenn sie mit dir Sex hat, screent sie sich gleich als betrügerin raus, also kein LTR material. Also nur Sex Für nur Sex gibts genug andere, ohne das ein Rattenschwanz an Gefühlen und Drama dahintersteckt und ne Person, die auf jeden Fall verletzt wird (nämlich der Partner zuhause)
  3. 1 point
    Wildchild

    Inneren Schweinehund überwinden

    Ist das Deine persönliche Erfahrung? Klingt nach einem Mega-Excuse. Tanzkurs ist PU-Paradies. Doppelt so viele Frauen wie Männer, sodass es das Phänomen der Hospitanten gibt. In einem guten Kurs tanzt man eigentlich mit jeder Dame mal. Genug Zeit zum Plaudern ist ebenfalls vor und nach den Kursen da. Wenn man natürlich nicht verführen kann, nützt einem das Paradies nichts. Bei mir im Fitnessstudio gibt es keine Kreise von neun Männern um eine Frau. Hab schon einige HBs dort abgeschleppt. Wie im Tanzkurs gilt, wenn Du nicht gamen kannst, nutzt Dir alles nichts.
  4. 1 point
    Hallo zusammen! Das ist mein 1000. Beitrag in diesem Forum und zur Feier des Tages will ich euch an meinen neueren Erkenntnissen bezüglich Ausstrahlung teilhaben lassen. Ausstrahlung - was soll das überhaupt sein? Zugegebenermaßen mag „Ausstrahlung“ erstmal etwas esoterisch klingen und leider werden auch von verschiedenen Leuten immer mehr esoterische Inhalte in PU und Persönlichkeitsentwicklung eingemischt. Wenn ich den Begriff „Ausstrahlung“ verwende, beziehe ich mich damit jedoch stets auf naturwissenschaftlich erklärbare Zusammenhänge. Wir Menschen (und auch etliche Tiere) haben ein sehr, sehr feines Gespür für das Empfinden unseres Gegenübers. Wenn jemand beispielsweise freundlich tut, aber tief in sich drinnen eine Abneigung trägt, können wir das spüren. Gleich wie viel Mühe er sich gibt, seine Abneigung mit Freundlichkeit zu überspielen, irgendwo tritt diese nach außen: in einem Kleinstausdruck im Gesicht, irgendwo in seiner Stimme, in einer angespannten Körperhaltung oder in einem leicht unsicheren Verhalten; vielleicht überdeckt sie auch nur einen kleinen Teil der gespielten Freundlichkeit. Oft nehmen wir alles oder einen Großteil davon nur unbewusst wahr: „Irgendetwas war merkwürdig, aber ich kann garnicht genau sagen, was.“ Frauen sind für diese Wahrnehmungen übrigens viel empfänglicher als Männer. Die Wichtigkeit der Ausstrahlung Dass es diese Ausstrahlung gibt, dürfte wohl kein großes Geheimnis sein. Mir zumindest war das schon bewusst, bevor ich mit PU angefangen hatte. Allerdings, und das beobachte ich bei vielen, habe ich sie sehr lange Zeit sehr unterschätzt. Mittlerweile bin ich davon überzeugt, dass Ausstrahlung auch nicht nur ein wesentlicher Teil des Frauenansprechens ist, sondern der wesentliche Teil, mit dem eine Anmache steht und fällt. Ich habe diese Erfahrungen in den letzten Monaten bei mir selbst gemacht, als ich gezielt an meiner Ausstrahlung gearbeitet und von Frauen regelmäßig Reaktionen bekommen habe, wie vorher nur selten. In letzter Zeit konzentriere ich mich bei Daygame-Coachings mit Fortgeschrittenen auch mehr auf Ausstrahlung und die Erfolge sprechen für sich. Ausstrahlung ist mehr als State Als ich kürzlich in einigen örtlichen PU-Gruppen von solchen Beobachtungen erzählt habe, habe ich festgestellt, dass fast alle mit Vorkenntnissen Ausstrahlung mit State gleichgesetzt haben - ein großer Denkfehler. Den schon aus mysterianischer Zeit kommenden State könnte man auf Deutsch etwa mit „Tagesform“ übersetzen. Wer im State ist, ist in Form, also gut drauf und das Ansprechen geht im leichter von der Hand; er erntet auch bessere weibliche Reaktionen, weil er gute Laune mitbringt. Der State fließt tatsächlich in die Ausstrahlung mit ein. Weil er kurzfristigen Schwankungen unterworfen ist, ist es für einen selbst meist der auffälligste Teil davon. Doch die Ausstrahlung hat noch mindestens zwei weitere Bestandteile, einen langfristigen und einen mittelfristigen: Zum einen wäre das die allgemeine Zufriedenheit und Lebensfreude, eine Art Grund-State, an den man sich schon so gewöhnt hat, dass man ihn garnichtmehr bewusst wahrnimmt, ähnlich dem Eigengeruch, den auch nur andere Leute riechen können; zum anderen und nicht minder wichtig die Sichtweise auf andere Menschen, also zum Beispiel, ob man eine Frau nur anspricht, weil man etwas von ihr will, oder ob man auch ihr ein schönes Erlebnis bereiten will. Letzteres und auch oft die allgemeine Lebensfreude sind übrigens Punkte, an denen Bad-Boys sich immer wieder die Zähne ausbeißen. Sie haben zwangsläufig höchstens eine mittelmäßige Ausstrahlung, die sie ständig kompensieren müssen, wodurch sie für Frauen immer nur zweite oder dritte Wahl sind, gerade gut genug, um die ganzen Nice-Guys auszustechen, aber unfähig, zu den Traummännern aufzusteigen. Ausstrahlung immer als erstes! Mit verschiedenen Inner-Game-Übungen (Meditation, Vor-Augen-Führen früherer Erfolge, Visualisierung einer gebenden Haltung) lässt sich die Ausstrahlung verbessern, sowohl vorher, als auch während man gerade infield Frauen kennenlernt. Ich habe für mich herausgefunden, dass es viel besser ist, das bereits vorher zu tun und nicht währenddessen; ich vermute, dass das für die meisten Männer so ist. Ich habe bei mir und anderen immer wieder beobachtet, dass das Inner-Game meist das erste ist, was im Eifer des Gefechts untergeht. Wovon ich mich übrigens völlig abgewandt habe, ist den State durch Ansprechen heben zu wollen („taking right action“). Erfahrungsgemäß klappt das nur manchmal und oft auch erst nach einiger Zeit. Zudem birgt es die Gefahr, sich in eine Abwärtsspirale hineinzufahren. Ich handhabe es immer mehr so, dass ich vor jedem Feldgang und wannimmer ich ein nachlassendes Inner-Game bemerke, mich je nach Stadt an einen gewissen Ort setze und dort so lange daran schraube, bis ich wieder zufrieden bin und eine entsprechende Ausstrahlung wiederhergestellt ist. Und das lohnt sich auch von der Ausbeute! Durch die eingesetzte Zeit kann ich zwar weniger Frauen ansprechen, aber dafür lerne ich dann auch eine oder zwei kennen, wo es umso mehr funkt und vor allem auch nachhaltig. Vielleicht hat dieser Text bei Dir vor allem Fragen aufgeworfen. Das kann gut sein, weil es ein riesiges, weitgehend unbeachtetes Thema ist, das sogar mancheiner als Selbstverständlichkeit abtun mag, weil er nie die Auswirkungen klar wahrgenommen hat. Ich arbeite selbst gerade einlässlich daran und werde in Zukunft noch mehr dazu schreiben. Bis dann! Dr. Daygame
  5. 1 point
    Genau das habe ich mir schon gedacht, dass du das meinst, als du geschrieben hast, dass ich es mit 40 leichter habe. Mal ganz davon ab, dass ich als Softwareentwickler zu wenig verdiene um mich mit Golddiggern rumzuschlagen, lassen wir die mal komplett aussen vor. Nein, kann ich nicht. Die letzten paar Mädels Mitte 20, die ich vom Aussehen her heiß fand und im Alltag cold approacht hab, haben mich direkt nach meinem Opener abgewiesen. Manche freundlich und manche weniger freundlich. Eine meiner FBs vor zwei Jahren war eine von den Hinguckern im Fitnessstudio. Ich 38, sie 27. Zu der Zeit hatte ich noch meinen Golf 4 Bj 1998. Mit der Karre hab ich sie zu Dates kutschiert. -> fetter Limiting Belief, dass Frauen nur auf gute Autos stehen. Meine erste FB - nach meiner LTR mit meiner Ex - vor 4 Jahren hat gemodelt und war ne 9 (vom Aussehen her die Schönste mit der ich je was hatte). Zu der Zeit hab ich eine zeitlang bei meinen Ellies gewohnt, weil es wohnungstechnisch nicht anders ging. Ich 36, sie 23. Die hab ich mehrmals in meinem alten Kinderzimmer durch die Laken gejagt, während meine Ellies zu Hause waren. Klar ist es von Vorteil, wenn man eine eigene Wohnung hat. Wenn man allerdings bei seinen Ellies wohnt, dann kommt es auf die Umstände drauf an. Natürlich kommt es nicht gut, wenn man mit 36 "immer noch" bei den Ellies wohnt. Wenn man allerdings einen bestimmten Grund dafür hat und in naher Zukunft die Wohnsituation wieder anders ist, ist das überhaupt kein Problem für den Großteil der Frauen. -> fetter Limiting Belief, dass Frauen nur Kerle nehmen, die eine eigene Wohnung haben Manche Frauen stehen auf Milchbubi-Gesicht und manche auf markante Gesichtszüge. Aussehen ist halt relativ -> fetter Limiting Belief Welche Arbeitsstelle ist heutzutage noch stabil. Zudem verdienen Frauen heute ihr eigenes Geld. Klar ist allerdings auch, dass Hartz IV-auf-der-Couch-Rumgepimmel nicht gerade attraktiv macht. -> fetter Limiting Belief Die Frauen, die auf diese Sachen achten, bevor sie überhaupt auch nur einen Gedanken daran verschwenden mit dir etwas anzufangen, sind die Sorte Frauen, die dich, sobald irgendetwas passiert, wieder fallen lassen und zum nächsten ziehen, der ihr das wieder bieten kann. Muss jeder selber wissen, ob er solche Frauen will. Du bist also Mitte 20 und hast 200+ ü30 oder ü35 angesprochen. Mal den ganzen PU-Quatsch in Form von "man kann jede haben" usw. beiseite und dann, ohne dir zu nahe treten zu wollen, mal das Hirn einschalten: du wunderst dich tatsächlich, dass du bei solchen Frauen (im Alltag) aus dem Set gekickt wirst oder beschwerst dich, dass sie bei dir nicht aktiv werden? Das ist nicht böse gemeint, aber was sollen die mit dir anfangen. Die gucken im Alltag, aufgrund deines Alters, über dich hinweg, was ja auch verständlich ist. Da prallen (meist) zwei unterschiedliche Welten aufeinander. Umgekehrt gucken die allermeisten 20 - 28 jährigen Frauen über mich hinweg, weil ich denen zu alt bin. Es sei denn ich würde mit ner fetten Karre irgendwo parken und beim Aussteigen läuft zufällig gerade eine vorbei. Hab aber keine fette Karre.
  • Newsletter

    Want to keep up to date with all our latest news and information?

    Sign Up