Jump to content
Pick Up Tipps Forum

Leaderboard


Popular Content

Showing content with the highest reputation since 20.09.2020 in all areas

  1. 2 points
    Neicehood

    Hat es eigentlich noch Sinn?

    Meiner Meinung nach bringt sich ein Typ, der 1:1 so vorgeht, wie Du das vorschlägst in einige Probleme. Ich stelle einfach mal zwei Aussagen in den Raum: 1. Wenn ein Mädel Unzufriedenheit in ihrem Leben durch Launen und Zicken (an mir) auslässt, dann ist das eine RedFlag. Warum? Nun, ich bin vllt. auch mal sauer. Dann knalle ich vllt. mal eine Tür. Ich trete aber keinen Hund oder schlage ein Kind oder fange meine Mitmenschen an zu terrorisieren. Man könnte die RedFlag aber schon vorher sehen, nämlich warum das überhaupt so eine Instabilität in dem Mädel auslöst. Würde sie in Syrien hocken und ihre Mutter wurde in die Luft gesprengt. Es fallen Bomben. Man kann nur unter Lebensgefahr Essen holen. Wenn welches da ist. Da liegen mal die nerven blank. Aber bei einer 24-jährigen in Deutschland. So schlimm sieht ihre Welt nicht aus. Na, und dann ist es einfach nicht der beste Umgang mit Problemen, sie nicht zu lösen sondern einfach über schlechte Laune an anderen zu kanalisieren. Warum sollte ich das mitmachen als Typ? Eine hast Du genannt: Da halte ich also eisern meinen Frame. Innerlich ärgere ich mich. Und lieber "ertrage" ich das, als vllt. für immer alleine zu sein. Wäre dann ein LSE zieht LSE Thema mit einem heftigen, aufgesetzten Frame aus. Und dann freeze ich. In der Hoffnung, dass das Mädel (Verlust-)angst bekommt und wieder angerannt kommt? Normalerweise schnallen Mädels das früher oder später, dass ihr Typ glaubt, dass er auf jeden Fall das Mädel halten muss, weil er sonst die nächsten 10-15 Jahre wieder keinen weg gesteckt bekommt. Das fliegt ihm um die Ohren. Solche Typen wissen i.d.R. nicht mal, wieso man freezed. Das sind dann die Männer, die sich von ihren Frauen unterbuttern lassen und wo oft sexuell wenig bis nichts mehr läuft. Kenne ich. Ich habe einen Kumpel. Mit dem verabredet man sich. Und manchmal teilt der einem an der Tür mit, dass er doch nicht mitkommt. Weil "Schatzi" geht es nicht so gut und "Schatzi" will nicht alleine bleiben. Ist "Schatzi" eben eingefallen. Und bevor "Schatzi" wieder tagelang schreit und dann wochenlang nicht mit ihm redet, bleibt er halt lieber zu Hause. Wo die Liebe hin fällt. Aber wir sind ja krasse PUler und wir haben Frame. Wir machen das hier: Also wir Freezen und erpressen ein wenig emotional und die einen Mädels sind dann weg. Weil sie sich so nicht behandeln lassen. Die anderen kommen an und sich dann lieb und nett. Und das ist die 2. RedFlag. Das macht man dann aber nicht einmal durch. Weil das Leben ist ja so anstrengend für eine 24-jährige und sie wird immer mal wieder zicken. Was kein Problem ist, weil man immer mal wieder freezed. Und je heftiger sie auf Liebe und Anerkennung triggert, desto besser. So richtig gut funktioniert das aber erst, wenn sie in der Kindheit gelernt hat, dass sie nicht bedingungslos geliebt wird, sondern dafür sich so verhalten muss, wie man es von ihr wünscht. Und ihr Zicken hat sie da auch gelernt. Vllt. war die Mutter auch so drauf? Jetzt könnte man natürlich fragen, wo das Problem ist. Ich sage es nochmal: Die Mädels sind sexuell ne Menge Fun. Nicht alle. Aber da gibt es genug, die sich diese Anerkennung und Aufmerksamkeit durch Optik und Sex holen. Einmal ordentlich gepushed im Club und schon ist man die Quelle für ihre Anerkennung. Weil andere Männer sabbern ihr nach. Das ist ja langweilig. Und schon hat man ein Mädel, das sich über Deepthroating definiert. Um Ihr Ego zu pushen. Nicht so schlecht. Vor allem als FBs und Affären. Arbeitet man halt daran, "gechilled" zu sein. Schmeißt das Mädel sporadisch raus. Kommt ja wieder an. Ist sie nett, super. Ansonsten wieder raus werfen. Klappt das in Beziehungen? Warum nicht? Ist vielleicht nicht die Beziehung, die man sich vorstellt. Aber man kann nicht alles haben. Man darf dann aber nicht vergessen, mit welcher Dynamik man da spielt. Da spielen mehrere Dynamiken rein: a) Das Mädel kanalisiert schon jetzt ihren Stress in destruktives Verhalten. Schwanger. Hormone. Kind. 6 Monate Schlafentzug. Und mal volles Programm. Da werden die Mädels i.d.R. nicht gerade chilliger. b) Das Mädel hat keinerlei Problem damit, andere Leute schlecht zu behalten. Reicht, wenn sie schlecht gelaunt ist. c) Freeze und raus werden. Die Basis unser Beziehung. Schmeiß mal ein schwangeres Mädel raus. Ihre Hormone und ihr Instinkt sagt ihr schon, dass das gerade ganz schlecht für den Nachwuchs ist. Da ist Aktion los. Könnte aber noch laufen. Vllt. tickt sie auch komplett aus. Da knickt der eine oder andere Vater auch gerne mal im Frame ein, wenn er die Mutter seines Kindes rauswerfen soll. Aber der Killer ist hier: Väter, die es mitgemacht haben, beschreiben es so: Das Kind wird geboren. Schaut die Mutter an. Dieses kleine Wesen liebt sie plötzlich bedingungslos. Zum ersten Mal in ihrem Leben spürt sie das (inkl. dem passenden Hormonmix). Zum ersten Mal in ihrem Leben hat sie eine Aufgabe. Sie zieht ein kleines Kind groß. Sie macht das gut, es wächst und liefert permanent neue Bestätigung. Heute hat es Bubbabbbaaa gesagt. Gestern hat es zum ersten Mal die Rassel gegriffen. Zum ersten Mal hat sie das, was ihr vorher gefehlt hat. Nun ist der Mann erstmal Vater und Versorger und das wird ihm sehr schnell beigebracht. Weil er ist nun dafür verantwortlich, dass es "uns" gut geht. Und mit "uns" meint sie sich und das Kind. Nicht die Familie. Wenn dann der Typ freezed und sie rauswirft, dann braucht sie ihn einfach nicht. Dann hockt sie zu Hause. Ist Mama. Und der Anwalt regelt. Außerdem will sie den Arsch sowieso nicht dabei haben. Und schon ist man sein Kind los. Oder man springt. Dann fliegt einem aber die Dynamik um die Ohren. Und ja, das kommt durchaus häufig vor. Väter in Väterforen, die nur noch als "Kindsvater" von der Ex bezeichnet werden. Und denen man ganz schnell klar macht, dass sie genau zwei Sachen jetzt machen: 1. ALLES was die Mutter will. 2. Den Mund halten. Weil was anderes bleibt ihnen nicht übrig. Und ja, sie klagen auf Umgang. Dann hockt das Jugendamt dabei. Das Kind plärrt und will nicht zu Vater. Der Typ meint, die Mutter hetzt das Kind auf. Die Mutter weiß von nix. Oder die Väter bleiben in der Beziehung. Nicht wegen der Frau, sondern wegen den Kindern. Wo das in sehr hoher Quote endet, sollte man vorher wissen. Denn im Idealfall ist das hier ganz einfach ein Trennungsgrund. Man hat sich kennen gelernt. Erst war es cool. Dann wurde es doof. Und das viel zu früh. Im schlimmsten Fall geht man da mit Freeze und Co. als Technik dran und hat ein Schönes auf-und ab. Irgendwann hat einer von beiden die Schnauze voll. Oder da kommen Kinder ins Spiel und danach fliegt es einem um die Ohren. Und was hat das alles mit Frame zu tun? Den TE nervt es offensichtlich. Er möchte das nicht in einer LTR haben. Er ist aber in einer LTR. Das ist schon ein Framebruch, wenn er jetzt hiermit anfängt: Die merkt doch, dass ihn ihr Verhalten anpisst und er nun alles versucht, es abzustellen. Ein Freeze funktioniert? Super. Machen wir? Vielleicht hätte es aber auch funktioniert, wenn er sich ne rote Clownsnase aufgesetzt und einen Regentanz begonnen hätte? Mädel findet es lustig -> Mädel lacht -> Stimmung gut. Da ist er schon lange in ihren Frame gehüpft.
  2. 1 point
    Hey Leute, kurze Einleitung: ich (26) sie (24) daten uns seit ca. 7 Wochen. Das Verhältnis zu ihr ist sehr intensiv, (sehen uns mehrmals pro Woche, übernachten, Zahnbürste/Klamotten liegen beim jeweils anderen etc), wir haben guten Sex, verstehen uns auf vielen Ebenen gut, Interessen und Ansichten sind ähnlich; es passt scheinbar einfach. Bisher kamen von ihr auch immer diese klassischen "Beziehungs-Themen" zur Sprache und wir merken beide, dass es für uns passt. Letzte Woche hat Sie mich gefragt, ob ich mir mit ihr eine Beziehung vorstellen kann und ich meinte, ja, aber dass wir uns dennoch noch Zeit lassen sollten. Ich spüre, dass ich schon leichte Gefühle für sie habe. Also dieses klassische: ich denke öfter an sie, als ich im Urlaub war habe ich sie vermisst etc. Ich würde es als eine geringe Verliebtheit bezeichnen. Bisher fuhr ich damit gut, dass die Frauen das Thema angesprochen habe. Wobei es bisher auch immer so war, dass ich mich erst sehr spät verliebt habe, was mir das alles leichter gemacht hat. Ich bin mir sicher, dass sie auch irgendeine Art Gefühle für mich hat. Sie meldet sich wirklich jeden Tag bei mir, meinte, dass sie mich vermisst etc., was ja auch schön ist. Im Grunde frage ich mich nur: soll ich ihr von meinen "leichten Gefühlen" erzählen oder warten bis sie das Thema anspricht. Die Erfahrung hat gezeigt, dass es eigentlich gut so läuft und auch viele Dating Coaches, Bücher empfehlen als Mann die Frauen das Thema ansprechen zu lassen. Was meint ihr? Verliere ich Attraction, wenn ich zuerst mit Gefühlen ankomme?
  3. 1 point
    Eigentlich macht sie den ersten Schritt doch schon: Normalweise fragen das Mädels nicht vollkommen aus dem Zusammenhang und mir fällt kein Mädel ein, dass ohne Gefühle in eine Beziehung geht. Ob das ein "Vortasten" von ihr war, musst Du beurteilen. Ich würde dennoch jetzt da keine große Sache draus machen, sie einbestellen. Ihr eine Rose überreichen und sagen: "Ich möchte Dir mitteilen, dass ich Dich im Urlaub vermisst habe. Evtl. existieren leichte Gefühle, vllt. kommt das aber auch nur, weil wir uns so oft sehen. Zumindest wäre ich ein wenig traurig, wenn Du von einem Auto überfahren wirst und wir uns nicht mehr sehen können". Die Frage kannst Du Dir aber sehr einfach selbst beantworten, indem Du versuchst zu verstehen, warum das hier geraten wird: Was könnten denn die Gründe sein?
  4. 1 point
    Neicehood

    Hat es eigentlich noch Sinn?

    Ich glaube, dass die Mehrzahl der Leute, die in Foren inzwischen aufschlägt, nicht einmal versteht, dass es hier um PU geht und was das ist. Sie googeln eine Frage. Bekommen eine Mischung aus Artikeln von Vice, Bravo und Foren wie GoFeminin oder eben auch solche Foren. Dann stellen sie ihre Frage. Oft kommt keine weitere Antwort von ihnen oder sie antworten noch ein paar Mal, ohne überhaupt PU als Thema zu verstehen. Sobald sie ihre Frage geklärt haben (oft, indem sich das Thema von alleine löst) sind sie wieder weg. Früher haben die Leute Mystery und sein Team bei MTV geschaut. Gesehen, wie sie absolute AFCs erfolgreich im Clubgame gemacht haben. Dann haben sie nach Pickup oder PUA gesucht, weil sie das auch lernen und sich austauschen wollten. Denen war da schon klar, dass sie raus gehen müssen und Game über Praxis + Theorie läuft. Im anderen Forum sind noch mehrere Leute unterwegs, die wirklich einen Text nach dem anderen in den deutschsprachigen Raum übersetzt haben. Teilweise international sich haben coachen lassen und das Wissen dann in Lairs weitergaben. Wirklich aktiv sind da auch kaum Leute inzwischen. Sieht mal in den Bereichen Tagebuch und Fieldreports. Und die Leute, die dort unterwegs sind, haben auch selten wirklich noch PU als Theorie und üben systematisch. Das andere Forum hat nur viel mehr Leute, die sich sozial austauschen. Merkt man einfach auch daran, weil man klassisch immer auf die selben Probleme stößt, wenn man mit Approaches anfängt. Solche Fragen waren früher täglich und es hat sogar genervt, dass Anfänger immer wieder die selben Fragen stellten. Zum Beispiel zum Stoppen auf der Straße, Instantdates oder NCs. Ich erinnere mich, dass ich um 2008 noch mindesten 3-4x pro Woche schreiben könnte, wie man einen NC im Club so macht, dass man sich keine falsche Nummer einfängt und wie man dafür sorgt, dass der NC solide ist und das Mädel dann auch dran geht. Hatte die Antwort hier irgendwann in einer Datei und habe sie Copy&Paste ins Forum geschrieben. In den letzten 12 Monaten lese ich kaum noch in Foren mit. Davor die beiden Jahre habe ich aber (auch durch die Tätigkeit als Mod) über 2 Jahre wirklich jeden Beitrag zumindest überflogen. Ich erinnere mich nicht, dass mehr als 3 Mal im Clubgame Fragen gestellt hat, wie man NCs solider macht oder verhindert, dass man die falsche Nummer bekommt. Damit wird es halt doof. Weil die spannenden Themen hat man nicht mehr. Damit macht es auch keinen Spaß mehr, Erkenntnisse zu teilen, weil es eine Einbahnstraße ist.
  5. 1 point
    Neicehood

    Hat es eigentlich noch Sinn?

    Ahhh.... also ich gehe davon aus, dass jemand in Google "Freundin zickig" eingibt. Hier auf das Forum stößt und seine Frage eingibt. Sich dann aber wieder beruhigt und nicht mehr vorbei schaut oder nach Versöhnungssex ist das Thema nicht mehr so schlimm und erstmal erledigt. Ich glaube übrigens, dass die Qualität deswegen in Foren so nachgelassen hat, weil das die typischen Leute sind, die über Google aufschlagen. Menschen mit Problemen. Entweder akut mit einem Mädel. Also Mädel ist weg. Oder Mädel ist noch da - aber Problem. Oder Mädel kommt erst nicht. Also in die Beziehung. Während um das Jahr 2000 durch Sendungen bei MTV Leute die eigentlich kein wirkliches Problem hatten geschnallt haben, wie weit man da kommen kann und genau mit dem Ziel (PU lernen) in Foren stolpert sind. Aber ich habe Deinen Punkt verstanden: Und da sehe ich eben die Realität anders und eine Gefahr, die viele in PU Foren nicht auf dem Schirm haben. In der Praxis bekommt man diese Mädels nämlich ziemlich gut in den Griff. Genauso, wie Du das beschreibst. Weil es passiert nicht unbedingt das, was Du beschreibst, sondern genau das hier: Das wird aber immer wieder getestet und vor allem wird getestet, wie weit man gehen kann. Wenn man das aber mit emotionaler Distanz betrachtet, dann kann man dem Mädel aber auch eine ganz andere Grenze zeigen bzw. die Grenze so früh ziehen, dass einem das echt nicht bockt. Das bekommt man also durchaus gehandelt. Vor allem wenn man generell jemand ist, der innerlich sehr ruhig ist oder genau das Verhalten des Mädels nutzt, um die Triggerpunkte zu bearbeiten. Und ich finde es nicht mal schlimm, sich damit zu beschäftigen für FBs und Affären. Wie gesagt, ne Menge Fun. Aber es ist eine gängige Meinung in PU Foren, dass man solche Mädels handeln kann. Was sich aber nicht rum gesprochen hat ist, dass es mit Kindern sehr komplex wird und absolutes Glück ist, ob man solche Mädels handeln kann. Hab nämlich mal versucht zu analysieren, warum so zuverlässig Beziehungen mit Kind in den ersten 3 Jahren um die Ohren fliegen und die Trennungsquote (und damit Unterhalt) so hoch ist. Da kann man bei sich als Mann einiges besser machen. Aber der Typ Mädel oben beschrieben ist halt schon sehr schwierig in LTRs mit Kind. Und mit "schwierig" meine ich, dass die Quote der LTRs, die entweder richtig beschissen sind oder wo das Paar sich mit Kind trennt jenseits 75% liegen. Das sollte man(n) wissen. Die Männer, die es dann "ok" fanden (nicht gut) waren Männer, die z.B. froh sind, wenn ihnen die Frau sagt, was sie machen sollen und überhaupt nicht emotional genervt sind, wenn die Olle rum plärrt. Weil "so isst sie halt und das meint sie nicht so...". Aber so muss man auch erstmal ticken. Ich fände es ja auch gut, wenn ich nicht negativ emotional reagieren würde. Schaffe ich aber nicht. Kennt ein Mädel die Punkte, kann sie mich in den Wahnsinn treiben. Wenn ich sie lasse.
  6. 1 point
    Neicehood

    Hat es eigentlich noch Sinn?

    Das ist ein total spannendes Thema. Verstehe ich bis hierhin. Das ist ein sehr effektives Mittel, um Gezicke aus dem Leben zu verbannen. Autoritärer Führungsstil? Der Chef macht die Regeln. Entweder sie ordnet sich unter und verhält sich so, wie der Chef das möchte. Oder sie wird bestraft (emotionaler Entzug). Ich schmeisse es nur deswegen in den Raum, weil Du neulich mit der Aussage Deines Profs argumentiert hast, die sich dem widerspricht. Nun widerspreche ich aber auch Deinem Prof und schmeisse mal in den Raum, dass sich gute Mitarbeiter von selbst führen. Zumindest wenn man ihnen das passende Ziel vorgibt. Genau solche A-Player kannst Du nun massiv demotivieren, indem Du ihnen B und C Player ins Team setzt. Geht in manchen Bereichen halt nicht anders, weil A-Player teuer sind. Aus meiner(!) Sicht ist dieses Mädel das auf den von Dir beschriebenen Führungsstil reagiert, kein A-Player. Ich stelle mir da folgende Fragen: Möchte ich ein Mädel als Freundin, dass ihre Unzufriedenheit mit Ihrem Leben über Frust und Nörgeln bei mir abbaut und mein Leben damit abwertet? Und möchte ich dann ein Mädel haben, dass sich von mir schlecht behandeln lässt und deswegen weil es ihr weh tut, ihr verhalten anpasst? Oder abgeschwächt, möchte ich ein Mädel, dass ihr Verhalten ändert, nur weil ich ihr "Spaß" wegnehme? So nach dem Motto: Morgens den Fliegen einen Flügel ausreisen und sich lustig machen, weil sie so schön im Kreis sich dreht. Aber Nachmittags auf der Naturschutzdemo rum laufen, weil es dafür Bonuspunkte im Studium gibt? Oder sie sonst aus dem Studium fliegt. Will ich solche Menschen als "Lebenspartner"? Und was für Menschen ziehe ich mir (zumindest in der Tendenz) an, wenn ich so ein Game aufbaue (und mir diesen Frame zulege). Was passiert nun mit so einem Mädel, wenn ich den Hebel verliere? Und wie sieht denn der Hebel aus? Entziehe ich da nicht "Liebe und Anerkennung"? Und welche Mädels reagieren da richtig gut drauf und versuchen "Liebe und Anerkennung" zurück zu gewinnen, indem sie sich verstellen und alles machen, was man von ihnen verlangt? Wo haben sie denn das gelernt? Da kann man ruhig mal ein wenig drüber philosophieren...
  7. 1 point
    thundercat

    Hat es eigentlich noch Sinn?

    das legt sich mit dem alter und wenn ich hier schon offtopic unterwegs bin... kinners, ich hatte ein tolles wochenende ❤️
  8. 1 point
    Benutzernameundso

    Hat es eigentlich noch Sinn?

    Wenn ich so drüber nachdenke - glaube mich triggert Ablehnung einfach allgemein irgendwie zu stark. Mich nervt dann selbst schon wenn Thundi auf meine Beiträge mit dem "what the fck is that" Emoji reagiert. Gibts da irgend n Schlagwort für, nach dem ich googeln kann?
  9. 1 point
    Naja, das passiert halt, wenn meinen einen social circle hat, bei dem alle lockere Geschichten haben, diese suchen, und sich dann auch untereinander kennen. Irgendwann hat da jeder mit jedem schon mal. Ich versteh gut, dass du wenig Lust hast, das Mädl, mit dem du was am laufen hast, quasi zu "teilen". Da ihr aber ungebunden seit und sie dir gegenüber keine Verpflichtungen hat, kann ich es ihr nicht übel nehmen, wenn sie mit mehreren Typen herum macht, egal ob die mit dir befreundet sind oder nicht. Hier würde ich eher die Loyalität von deinen Kumpels anzweifeln. Es ist doch ein unausgesprochenes Gesetz, dass unter Freunden nicht die Aktuellen oder die Exen "ausgetauscht" werden, zumindest nicht, ohne das vorher zu klären. Nie im Leben würd ich mit nem Typen rum schmusen, wenn eine Freundin den noch letztes Wochenende im Bett hatte. Also ich würd da eher ansetzten und es nicht auf die Mädls schieben (die haben dir keine Verpflichtung gegenüber).
  10. 1 point
    DoktorDaygame

    Probleme mit Testosteron und Potenz

    Geh am besten mal zum Hausarzt - ich bin da nicht der richtige!
  • Newsletter

    Want to keep up to date with all our latest news and information?
    Sign Up
×
×
  • Neu erstellen...