Jump to content
Pick Up Tipps Forum

Leaderboard


Popular Content

Showing content with the highest reputation since 23.09.2019 in Beiträge

  1. 4 points
    Wildchild

    Tinder-Leitfaden (kurz und knackig)

    So, mal ein kleiner Tinder-Leitfaden, der auf jahrelange Erfahrung (gute wie schlechte Phasen) und tausenden Matches beruht. Ich empfehle Flirt-Apps nur sehr bedingt. Aber wenn Ihr sie schon nutzt, dann wenigstens richtig. WICHTIG: Man tindert weder um die große Liebe zu finden, noch um einen Fick zu "bekommen". Sondern um Dates auszumachen! Bitte notieren. Diese Einstellung ändert alles! Profil 1. Stelle 3-4 Fotos ein, auf denen Du gut aussiehst. Du bist hässlich? Arbeite erstmal daran. 2. Stelle keinen beschreibenden Text ein. Wird eh interpretiert und selten zu Deinen Gunsten. Hot or not? 3. Wische nicht, wenn Du notgeil bist. Diesen Rat wird eh keiner befolgen, deswegen erkläre ich es nicht genauer. Aber sei gewiss, es treibt Dich nur noch mehr in den Bittsteller-Modus. 4. Like Profile nicht nur danach, wen Du gerne bumsen möchtest. Sondern danach, ob Du mit der Person gerne bumsen und gerne schreiben möchtest. Das spart viel Zeit! It's a match! 5. Was schreiben in den ersten Nachrichten? Ich mag "Wie war Dein Wochenende?" - Floskeln. Man kommt dadurch schnell auf weitere Themen wie Hobbies. Bei diesem Smalltalk geht es eh nicht um den Inhalt. Es geht darum, zu vermitteln, dass - (und zu prüfen, ob) - Rechtschreibe-Niveau und Umgangsformen übereinstimmen. Schnell stellt man fest, ob das invest auf der anderen Seite angemessen ist. 6. Nach spätestens 20 Nachrichten (optimalerweise 10 Nachrichten pro Seite) sollte man herausgefunden haben, ob das Gegenüber kein Idiot ist und Nummern getauscht werden. Sonst verläuft sich der Flow. WhatsApp 7. Sprachnachrichten bei WhatsApp tauschen. Erst hier wird aus dem Match eine Person und man merkt sehr schnell, ob man sich sympathisch ist, oder nicht. Worüber reden? Einfach dasselbe, was Du einem guten Freund erzählen würdest: Wie Dein Tag war. Was hast Du erlebt, was planst Du morgen? Fragen, wie sein/ihr Tag war. 8. Ein paar Tage lang drei, vier Sprachnachrichten austauschen. Stimmt die Chemie, Treffen ausmachen. Wenn es nicht zügig und unkompliziert zum ersten Date kommt, passt es einfach nicht. Da helfen weder Vielschreiberei (auch wenn es erwidert wird!!), noch Genitalporträts. Date 9. Neutraler Ort. Kaffee trinken. Ab hier alles wie beim Offline Game. (10. Ficken und gefickt werden.) Bonustipp: "Was suchst Du?" nur auf Nachfrage beantworten. Und zwar mit: "Lass uns erstmal Kennenlernen." Am erfolgreichsten bist Du, wenn Du die App nutzt, um das perfekte Gegenstück für ein erstes Date zu finden. Alles andere ergibt sich Face-to-Face. Egal, ob Du eine Ehe oder einen Arschfick anstrebst. Noch Fragen? Ansonsten viel Erfolg!
  2. 3 points
    prometheus

    Geteiltes Leid ist doppeltes Leid?

    tja lieber cree, du scheinst eher der Einzelgänger typ zu sein. Es gibt nur zwei Lösungen: A) Entweder du bleibst alleine und gehst keine ernsthafte Beziehung ein oder du hast eine Beziehung und das bedingt dann halt auch, dass du am Leben deines Partners teilnimmst. Auf der anderen Seite sind viele Sachen ja auch cooler, wenn man sie mit jemand anders machen bzw. teilen kann. (und ich meine nicht nur Sex -:) und lerne einfach auch NEIN zu sagen. Wenn es dir zu viel wird und du kein bock darauf hast, dann hilf einfach nicht, basta. Wenn ihr Rad kaputt ist, dann soll sies halt zum Mechaniker bringen basta. Bei mir hält sich das gut die Waage - sie hilft/übernimmt Dinge die sie gut kann und andere dinge die ich gut kann erledige ich. Klar nervt es manchmal, vor allem wenn man etwas nicht besonders gut kann (aber besser als der Partner) und es dann doch für ihn machen muss....
  3. 2 points
    IAmLux

    Geteiltes Leid ist doppeltes Leid?

    Worüber beklagt du dich? Du nimmst die Aufgaben ungefragt selbst auf dich und Gegenleistungen lehnst du ab. Klingt ein wenig nach Selbstsabotage. Wie könnte man es dir denn recht machen?
  4. 2 points
    Cliprex

    Geteiltes Leid ist doppeltes Leid?

    Die Probleme verdoppeln sich nur dann, wenn man einen Partner hat, der offenbar nicht selbst in der Lage ist seine eigenen Probleme zu lösen. Denn wer nicht mal seine eigenen Probleme lösen kann, kann dann eben auch meist anderen bei ihren Problemen nicht helfen. Optimalerweise hilft man sich in einer Beziehung nämlich gegenseitig. Wenn aber eine Seite immer Hilfe braucht, im Gegenzug allerdings selber keine anbieten kann, ergibt sich natürlich ein Ungleichgewicht. Dann ist halt die Frage, ob ich selbst ein Helfersyndrom habe und/oder mir das egal ist - oder ob ich wirklich den richtigen Partner habe.
  5. 1 point
    Wildchild

    Vergebene Frau datet mich

    Naja, wenn jeder, der es geschafft hat, 18 Jahre nicht vor ein Auto zu laufen, wählen darf... ...dann ist auch jemand PU Fortgeschritten, der es geschafft hat, sich im Forum anzumelden. So, um den Offtopic-Beitrag zu rechtfertigen, schnell noch: Sie ist offensichtlich die einzige Frau in Deinem Leben. Such Dir weitere Frauen und lass das Mädel in Ruhe.
  6. 1 point
    Cliprex

    Vergebene Frau datet mich

    Sorry, wenn ich so direkt bin: Aber "PU Know-How: Fortgeschrittener" und "habe mich verliebt, obwohl wir uns weder geküsst, noch Sex hatten", sowie "keine Ahnung was ich tun soll" passen nicht so ganz zusammen. Nein, das tust Du nicht. Du verhälst Dich wie jemand, der unbedingt in der Freundschaftsschublade landen will - und meiner Meinung nach bist Du das auch schon. Wichtig waren und sind in Deinem Fall nur 2 Sachen: und: Gruß, Clip
  7. 1 point
    Cliprex

    Geteiltes Leid ist doppeltes Leid?

    Mal etwas überspitzt ausgedrückt: Klingt, als wärst Du der perfekte Einzelgänger, der keinen Partner, sondern nur ab und zu Sex braucht.
  8. 1 point
    TheCree

    Geteiltes Leid ist doppeltes Leid?

    Vielen Dank für die Antworten, da ist einiges an gutem Input dabei! Auf ein paar Punkte möchte ich noch genauer eingehen: Ich fühle mich nicht ausgenutzt und werde auch nicht ausgenutzt. Eher im Gegenteil. Meine Partnerin (so wie auch die Mädels, mit denen ich zuvor zusammen war) versucht/versuchten mir durchaus auch öfter bei Dingen zu helfen oder mich zu unterstützen. Das Problem ist nur, dass ich einfach keine (oder zumindest kaum) Hilfe brauche. Eine Ex-Freundin meinte mal, als ich das Thema offen mit ihr angesprochen haben: "Dir kann man ja auch einfach nicht helfen. Du fragst nie nach Hilfe, lehnst ab, wenn man dich fragt und machst alles allein." Und damit hat sie absolut Recht. Das hat für mich mehrere Gründe. Zum einen bin ich einfach sehr selbständig und will nicht von jemanden abhängig sein. Wenn ich single bin, muss ich mein Zeug auch allein hinbekommen. Und wie bereits im Ausgangspost erwähnt, die kleinen Hindernisse, die mir so in meinem Leben begegnen, bekomm ich super gut allein hin. Ein weiterer Grund ist, dass ich andere, die ja grundsätzlich ihre eigene Probleme haben, nicht auch mit meinen belasten will. Wenn ich also etwas selbst erledigen kann, erledige ich es auch selbst, ohne andere damit groß zu nerven. Der Gedanke kommt wohl daher, weil es mich nervt, wenn mir jemand all seine Kleinigkeiten noch zusätzlich auftischt. Und der letzte Aspekt ist, dass ich bei vielen Sachen perfektionistisch bin oder sie einfach so haben will, wie ich sie eben haben will. Bevor das dann jemand anderes für mich macht und ich nicht zufrieden bin, mach ich es lieber selbst. Super Beispiel. Ich habe in meinem Leben noch keine Hose geflickt, hätte also keine Ahnung davon. Meine aktuelle Freundin näht hin und wieder, wüsste also höchstwahrscheinlich besser Bescheid als ich und würde mir definitiv dabei helfen bzw. es sogar komplett für mich übernehmen. Dennoch würde ich sie da nie fragen... Einfach weil ich so nicht ticke. Ich würde feststellen, dass meine Hose kaputt ist, mir auf Youtube ein How-To-Video ansehen und dann versuchen die Hose zu reparieren oder alternativ für ein paar Euro zu einem Schneider bringen. Meine Partnerin würde davon wahrscheinlich nichts mitbekommen. Ich wäre wohl gar nie auf die Idee gekommen, sie da um Hilfe zu bitten. Kann ich selbst lösen, also wird das Problem selbst gelöst, kein Grund irgendwen damit zu stressen. Ja, definitiv! Aber ich "muss" es ja auch machen. Weil ich will, dass meine Freundin ein funktionierendes Fahrrad hat, dass sie gute Bewerbungen schreibt usw. Ich will ja, dass sie ihr Zeug gebacken bekommt. Aber es wäre mir eben am liebsten, wenn sie ihr Zeug ganz ohne mich gebacken bekommt, so wie ich mein Zeug ohne sie auf die Reihe bekomme. Ich müsste wohl das Gefühl haben, dass ihr Zeug auch ohne mein Zutun ohne größere Probleme hinbekommt. Da bin ich mir aber oftmals nicht sicher, da sie mich ja um Hilfe bittet oder sie offensichtlich Probleme damit hat. Abgesehen davon sind das aber nicht nur Dinge, bei denen ich ihr helfe etc. sondern einfach auch Probleme, die mit auf mich übertragen werden. So wie die Sache mit ihren Eltern. Ich hatte nie Stress mit meinen Eltern, dass die mich ständig sehen wollen usw. Sie hat das Problem aber mit ihren Eltern, sie nervt das auch und ärgert sich darüber und ich werd da dann mit reingezogen. Und plötzlich hab ich Schwiegereltern, die mir Stress machen, dass sie mich ständig sehen wollen. Oder noch ein weiteres Beispiel: Wir haben einen Freundeskreis, der sich teilweise überschneidet. Ich hatte da nie irgendwelchen Stress mit irgendwem. Bei den Mädels in besagten Freundeskreis gibt es untereinander immer mal wieder ein paar Zickereien. Ich war davon nie betroffen, weil ich mich als Kerl gar nie erst darauf eingelassen hab. Für mich war das also immer total stressfrei. Jetzt gerät sie aber plötzlich in Zickereien mit ein paar ihrer Freundinnen aus besagtem Freundeskreis, ich versteh nichtmal warum bzw. wie man sich wegen solchen Lappalien stressen kann, werd aber auch mit in den Stress hineingezogen, weil ich dann am Ende zwischen den Stühlen stehe. Ich wurde dann z.B. gefragt, ob ich Lust habe auf eine Unternehmung mit Freunden und als ich meine Partnerin gefragt habe, wann wir dort hingehen (ich ging davon aus, dass sie auch dabei ist, da es ja der gemeinsame Freundeskreis ist und wir immer zusammen was unternehmen), sagt sie, dass sie nicht gefragt wurde und deswegen nicht mitgeht. Find ich jetzt natürlich scheiße. Denn einerseits finde ich es total bescheuert, dass sie aufgrund von irgendwelchem Kindergartendrama explizit nicht zur gemeinsamen Unternehmung eingeladen wird, ich aber schon, andererseits habe ich aber auch Lust was mit den Leuten zu unternehmen, denn ich hab ja keinen Stress mit denen. Und schon werde ich wieder in ein Problem reingezogen, dass ich als Single nie hatte. Losgelöst davon, wie das dann ausging und wie man eine solche Situation dann regelt, nervt es einfach, dass ich da überhaupt mit reingezogen werde und zwischen den Stühlen stehe. Diese Punkte sind auch kein Vorwurf ggü. meiner Partnerin. Sie kann da ja auch nichts dafür. Aber mich stresst es einfach, das ihre Probleme dann auch meine Probleme sind... Und dieses Gefühl hatte ich bis jetzt in jeder längeren Beziehung... Ja, das bringt nichts. Einfach, weil die einen ganz anderen Blick aufs Leben haben. Zum einen können die nicht verstehen, dass man so viel Stress unter der Woche hat und das WE für sich braucht, zum anderen ist es für die ein normales Wochenende, wenn man mit der Familie zusammensitzt. Letztendlich machen die ja auch nicht direkt mir gegenüber Stress, sondern gegenüber meiner Freundin und die gibt den dann weiter an mich. Sie will dann eben, dass ich mit ihr mitkomme, damit ihre Eltern sie nicht ständig damit nerven, warum ich denn nicht dabei bin. Und letztendlich muss ich auch sagen, dass es schon auch etwas mit ihnen zu tun hat. Das ist nämlich einfach nicht meine Welt. Ohne dass ich das jetzt werten will: Die Familie kommt seit Generationen aus dem gleichen Dorf und Umland und ist entsprechend konservativ eingestellt. Das ist nicht meine Welt, das sind nicht meine Gesprächsthemen und vor allem sind es zum Großteil einfach nicht meine Ansichten. Hin und wieder wird da auch mal ein politisches Thema angesprochen, wobei es mir bei den dargelegten Ansichten regelmäßig kalt den Rücken hinunter läuft. Ich nehm das niemanden übel, auf dem Dorf ticken die Uhren eben etwas anders. Aber es ist einfach nicht meine Welt. Das ist schon klar. Dennoch kostet es Zeit, wenn man zusammen das Schema durchgeht, dann die ein oder andere Bewerbung nochmal zusammen ansieht oder an Punkten, an denen sie sich schwer tut zusammen nach einer Lösung sucht. Es ist nicht so, dass ich ihre Sachen komplett übernehme. Ich helfe schlicht dabei. Aber auch das geschieht nicht einfach so nebenher, sondern bedarf Zeit und Aufmerksamkeit.
  9. 1 point
    Nets

    Richtig reagiert?

    Richtig. Du hättest das gleiche bei einem Kumpel getan und wenn die Frau ok ist und noch Interesse hat wird sie sich melden. Wenn nicht, dann auch gut.
  10. 1 point
    DoktorDaygame

    Richtig reagiert?

    Ja, richtig.
  11. 1 point
    DoktorDaygame

    "Feind" liest mit ?

    Madonna-Erdbeerwiesen-Komplex?
  12. 1 point
    Hallo zusammen, ich habe mich vor ca. 6 Monaten von meiner Ex (beide 26) getrennt (seit rd. 3 M wohne ich ganz allein), mit der ich rund 4 Jahre zusammen war (2,5 Jahre zsm. lebend) - erste Beziehung für mich. Trennungsgrund waren eindeutige Signale (Suchanfragen zu Verhütung etc) die auf ein unmittelbar bevorstehendes Fremdgehen hindeuteten oder das es bereits stattgefunden hat. Ich habe zu dieser Zeit das erste Mal Verdacht geschöpft & spioniert, da sie abermals immer verletzender wurde, viel am Handy rum hing, trotz Invest meinerseits für Qualitytime, war sie gefühlt nur halb anwesend und mit dem Kopf woanders. Ging immer häufiger abends ohne mich weg (Schwimmen angeblich). Aber es gab auch immer mal wieder gute Phasen, erst zwei Wochen vor dem Tag der Trennung spielte sie erneut auf einen Antrag an, es gab Überlegungen zur Gründung einer Familie, ja sogar erste Anläufe dahingehend. Zu Weihnachten schenkte sie mir ein Pärchentrip in einen privaten Wellness Club nur wenige Tage danach erfuhr ich Obiges. Gott sei dank flog das alles rechtzeitig auf. Ich habe sie nach der Arbeit damit konfrontiert, ich war ziemlich fertig (mein Magen schmerzte enorm, Hände am zittern) - blieb aber ruhig, soweit möglich. Da sie eigentlich immer diejenige war, die Eifersucht etc. hatte wenn eine Freundin mich damals treffen wollte (hatte etwas Verständnis da sie wohl damals betrogen wurde) und ich durch Antrags- & Kinderwunsch mich auf einem guten Wege sah, auch wenn ich um Probleme meinerseits Bescheid wusste (habe mich gehen lassen, hatte zu wenig Antrieb für Hobbies, Freunde, einfach Kontakte fernab der Beziehung), die ich aber nach und nach angehen wollte und auch habe - aber nicht alles gelingt von heute auf Morgen. Meine Mission und Weg hatte ich jedoch immer und mich hier auch nie abbringen lassen, habe ein Unternehmen aufgebaut usw. Bücher gelesen (Weiterbildung), hatte Pläne in welche Länder ich noch möchte usw. Insgesamt stand ich aber oft unter Stress, hatte Schlafstörungen usw. Konfrontation mit dem Fremdgehen: Nun gut erst schob sie alles auf ne Freundin. Beweise wie Chats wollte sie nicht zeigen. Ich sagte mein Vertrauen ist dann weg und so kommt es nicht wieder, habe als Konsequenz die Trennungskarte gezogen und sie sich im Wissen der als endgültig angedeuteten Konsequenz dafür entschieden. Ihre Auszugsplanung stand an und ich habe erfahren, dass sie schon einen Tag später, wo sie sagte pennt bei der Mutter bei dem Kerl war (ich bin ihm irgendwie dankbar, dass ich rechtzeitig Klarheit bekam ehe ein Kind ins Spiel kam). Ich suchte immer mal wieder das Gespräch und wollte Klarheit - immerhin stand vor kurzem die Hochzeit im Raum und wir haben es mit der Ehrlichkeit, Offenheit etc. eigentlich immer hoch gehalten in der LTR. Aber es kamen einfach nur ganz viele Lügen (nur ein ehemaliger Freund, wollte mich nicht verletzten usw.). Ich erfuhr immer mehr Details die ich mir zusammen reimen konnte, war wohl die damalige Jugendliebe, es gab ein Kaffeetrinken usw. in LTR Zeiten (sagte mir einige Monate nach der Trennung die Mutter, die wissen wollte was war - sie sagte mir haben sich nur beim Einkaufen gesehen). Stand alles im Widerspruch zu den Gesprächen davor, wo ich sie auch einmal bat mir wirklich in die Augen zu schauen und die Wahrheit zu sagen. In der Auszugsphase sagte sie dann mal wieder sowas wie ob man nicht nochmal neu zusammen findet usw. Aber ihr ganzes Verhalten (Taten) standen dem überwiegend entgegen, zudem hatte ich gesagt, dass dies für mich dann endgültig ist, da ich nicht Plan B bin. Ich kann das gar nicht chronologisch wiedergeben, da es ein hin- und her der Lügen war. Erst als ich mir dann sicher war da läuft wirklich was und ihr gar nicht mehr glauben konnte, nahm ich ihr nach einigen Wochen die wir noch zusammen in meiner Wohnung lebten die Schlüssel ab und warf sie endgültig raus, zwei Wochen eher als sie hätte die neue Bude beziehen können. Diese Zeit war so schmerzhaft, einen so ausgetauschten Menschen so nah bei sich zu haben, das ging nicht weiter. Rückblickend: Hätte ich es auch wenn es hart ist, direkt machen sollen. Ich hätte nun Monate später so vieles anders und bestimmender, konsequenter durchgezogen, aber so ein Emotionschaos kannte ich in meinem ganzen Leben noch nicht. War ich immer zufrieden in der LTR? Nein, der Sex wurde phasenweise immer wieder ultra langweilig, sie machte mir etwas viel Druck mit dem Thema Kinder usw. obwohl ich zwar den Wunsch danach auch hatte, aber nichts überstürzen wollte. Nicht zuletzt weil es eben zu oft Phasen gab, wo wir uns stritten und die gemeinsamen Aktivitäten irgendwo beliebig waren, keine wirkliche Dynamik aus Feuer & Anziehung mehr. Ja auch daran habe ich meinen Anteil. Ich wusste aber selbst nicht mehr so sicher ob ich dies weiter will und ob es sich noch lohnt zu investieren. Ich hatte den MWC in meinem damaligen Screening erkannt (daher vermutlich auch Sex eher immer mal wieder so naja) und selbst mal fragen ob das schon alles war, aber nie enorme Triebe hin zu anderen Frauen (Abwechselung). Aber ich selbst hatte auch immer sehr viele gute Seiten an ihr gesehen und war mir nie sicher ob es in die Kategorie "niemand ist perfekt" oder "zu wenig für eine dauerhafte LTR" fällt. Es gab bis zuletzt keine ehrliche Aussprache wie es unter Erwachsenen die so lang gemeinsam durchs Leben gingen (wir haben einiges zusammen erlebt Hochs und Tiefs) angebracht wäre. Ich musste es akzeptieren. Sie blockierte mich, ich sie. Das wars. Was ist seither passiert? Ich habe mir viel Literatur (Nie Mehr Mr Niceguy, Der Weg Des Wahren Mannes, LDS kannte ich vorher schon, ...) & in Foren gelesen usw. Ich habe u.a. einiges über Beziehungen und deren Dynamik gelernt Ich habe meine Ernährung umfassend umgestellt und mit Fitness losgelegt. Erste deutliche Erfolge stellen sich ein. Ich weiß noch nicht genau, warum ich es in der LTR immer nach ein paar Wochen wieder aufgab und es nun sehr diszipliniert klappt - vermutlich weil ich meine Energie neben der Arbeit ganz ihr widmete und nicht mir selbst Ich hatte schon wieder Dates, habe Frauen kennen gelernt, Sex (meist beim ersten oder zweiten Date, das gelang mir selbst damals trainiert nicht) und habe im Club Frauen angesprochen. War anfangs eine mega Überwindung, aber trotz ordentlich Übergewicht bin ich erstaunt wie stark mein meist an solchen Tagen gutes Mindset (= Ausstrahlung) die Frauen in den Bann zieht Ich erkenne mittlerweile zunehmend das Gute an der Trennung, den Druck los zu sein und mich nun voll selbst verwirklichen zu können. Ich habe eine klarere Vision davon, welcher Mensch ich sein möchte und welche ungenutzten Potentiale ich noch freisetzen kann. Dieser krasse Schmerz, hat mir einen Arschtritt gegeben, bestimmte Fehler hfftl. nie mehr zu wiederholen (sich gehen lassen, zu viel Zeit mit der Freundin, PDM, MWC usw.) und mich nochmal kritischer gemacht, welche Frau für eine Familienplanung passen kann. Darauf basiert gibt es Tage wo es mir besser geht als zu Zeiten der LTR, ich habe mich ein Stück weit selbst besser kennen gelernt (habe teilweise zu viel Verantwortung für mein Leben aus die Hände gegeben) und bin gespannt was kommt. Aber ich bin auch immer mal wieder von negativen Gedanken & Gefühlen eingenommen, die ich nach der Zeit des Verdrängens mittlerweile zulasse. Es hat sich alles bestätigt, sie scheint nun schon mit dem zusammen zu sein und ich dürfte ihr völlig egal sein. Ein Ex-Back schließt mein innerer Stolz aus. Aber emotional scheine ich noch lange nicht über sie weg zu sein. Bisher habe ich auch keine Frau kennen gelernt, die es optisch und charakterlich (mal auf die guten Zeiten bezogen und nicht was sich binnen Tagen für ein Wesen herausgespielt hat) mit ihr aufnehmen könnte. Ich glaube das brauche ich jedoch, damit ich wirklich von ihr los komme. Ich muss mich nach wie vor stark dazu anhalten, nicht in sozialen Medien nach ihr zu schauen - wenngleich ich weiß, dass ich da nichts finden werde, was mir hilft und mich eher weiter runterzieht. Es gibt innerlich einen tiefen Wunsch, dass sie diesen Schritt einmal fett bereut und ich sie dann auflaufen lassen kann, ja vllt. sogar meine Traumfrau gefunden habe die wirklich zu mir passt und so einen Kram nicht mit mir abzieht. Gefühle können sich ändern, aber dieses serielle Warmhopping und nicht allein sein können, scheint ein Phänomen der heutigen Gesellschaft. Da werden kurzerhand mal jahrelang in der Partnerschaft gelebte Werte über Board geworfen. Sie sagte oft "alles sei gut". Ich bin aktuell nicht wirklich auf der Suche nach einer neuen LTR, da ich noch Zeit brauche an mir zu arbeiten und die meisten Dates mich als Starprovider für die Familiengründung zu sehen scheinen, sodass sie hier schneller Gefühle für mich aufbauen, als ich es erwidern könnte und nach dem Schock mich dieses Weges erneut öffnen würde. Ich werde mit weiter erreichen der Fitnessziele wieder Zugang zu damaligen Frauenskalen HB7-8+ erreichen. Aber dies dauert eben noch einige Monate und so plagen mich weiter ständige Gedanken über meine Fehler in der LTR, was nun wirklich war in der LTR Zeit usw. Die klare und ehrliche Aussprache hätte mir hier vllt. einiges Grübeln genommen. Ich komme auch nun mit der Gewissheit (aber auch nicht 100%ig klar), dass sie jemand anders nagelt besser klar, als wenn ich die Gedanken hätte, ob sie wirklich hofft, dass wir nochmal zusammen finden, was mir irgendwann eine erneute Positionierung abverlangen würde. Sry für diesen Wall of Text und wirklich vielen Dank für deine Zeit! Ich dachte nur vllt. sind diese Details wichtig um den Fall einschätzen zu können. Meine Fragen: Bin ich aktuell auf einem guten Weg? Sind diese Gedankenspiele und Down-Phasen 5-6 Monate nach der Trennung normal? Gibt es noch irgendwelche Tipps wie ich schneller aus diesem phasenweisen Sumpf heraus komme, außer beständiges reflektieren & visualisieren der nun anstehenden Selbstverwirklichung? Ist es normal, dass man mit der Ex erst abschließen kann, wenn man eine bessere Frau kennen gelernt hat oder besteht die Chance, diese Phase gänzlich von Innen heraus zu erreichen? Mir hat ein Mensch mit dem ich so intim durch Gespräche, Taten und gemeinsame Lebenswege verbunden war, mir also seelisch sehr nahe stand, noch nie so dermaßen in die Fresse gehauen und aus der Bahn geworfen, dabei habe ich schon einiges im Leben durch. In meinem Umfeld habe ich leider aktuell keinen mit dem ich wirklich offen über sowas sprechen kann, irgendwie scheinen die das bei weitem alles nicht so dramatisch zu sehen, wie ich gerade noch. Sie haben Recht, denn es passieren schlimmere Dinge auf der Welt, aber selbst wenn ich mir dies ins Bewusstsein rufe, bleibt es so durchlebt für mich ein starker Schmerz. Selbst die Family scheint mittlerweile nicht mehr wirklich viel davon wissen zu wollen, sodass ich mich hier überall zurück halte, auch wenn mich die Gedanken plagen. Wie gehe ich hiermit am besten um?
  13. 1 point
    thundercat

    3er Set, MMW

    Ich hab den Typen gleich ganz rausgeschmissen. User beleidigen, die sich die Zeit nehmen, gute Beiträge zu schreiben, haben hier nix verloren
  14. 1 point
    Diana

    3er Set, MMW

    Ok, ich gebe zu, ich habe erst mal geschmunzelt als ich den Beitrag gelesen habe. Denn das wird so nicht klappen. Mal aus Frauensicht betrachtet. Da kommt jemand zu einem Gespräch, dass ich gerade mit meiner LTR führe und ggf. noch einem Freund von mir oder ihm. Kommt her und sagt mir dass er mich gut findet und lässt die "Jungs" links liegen... Also ich würde das eher als sehr befremdlich und echt weird. Würde dich tatsächlich auch nicht ernst nehmen. Der Sinn erschließt sich mir absolut nicht, da du durch dieses Verhalten ja eher die LTR stärkst. Sie hat jetzt einen Grund dich darauf hin zu weisen, dass hier ihr Freund steht und sie gerade absolut kein Interesse an dir hat und Ihr Freund ist stolz wie Bolle, dass sie dich so selbstbewusst abblitzen lässt. Das erreichst du so wie du das oben beschreibst. Und ich wünsch dir viel Spaß, wenn du da mal an weniger vernünftigere Exemplare gerätst, die nicht einfach "nur" weitergehen wollen. Aber das ist ja dein Problem. Aber wenn du einen Tipp willst, solltest du dir zunächst mal im klaren sein, was du eigentlich wirklich willst bzw. auch brauchst. Würde es dir wirklich so viel geben, dass du irgendeinem Typ jetzt mit einem Spruch sein Mädel ausspannst? Das zeugt nicht so sehr von hohem Selbstbewusstsein. Und wie du selbst feststellst klappt es ja auch nicht. Du solltest dir verinnerlichen, dass eine wirklich selbstbewusste Person so was gar nicht nötig hat. In solch ein Dreierset zu platzen (und platzen scheint mir hier das richtige Wort zu sein) ist so echt crazy. Versuch erst mal dich selbst an zu erkennen und geh doch mal auf Frauen zu, die nicht gerade keine Lust auf einen Anderen haben. Betrachte nicht jeden Mann gleich als Konkurrenz. Man kann durchaus auch positiv mit anderen Menschen umgehen und dadurch enorm an Attraktivität gewinnen. Es waren ein paar sehr gute Antworten dabei. Deine Reaktion insbesondere auf die wirklich guten Antworten zeigt mir, dass du noch einen langen Weg vor dir hast. Vielleicht kriegst du ja noch die Kurve. Mit Pick up hat dein Post jedenfalls nichts zu tun. Ich empfehle dir mal die Artikel über Selbstwert und Selbstbewusstsein. Vielleicht hilft es ein wenig.
  15. 1 point
    Branx90

    3er Set, MMW

    Du bist 0 Alpha, wenn dein Identifizierungsmerkmal daraus besteht, andere Männer klein zu machen und über dich zu stellen. Dieses Bedürfnis kommt aus einem nidrigen Selbstwertgefühl und eben aus einem nidrigen Stand in der Gruppe, weil du nicht in der höheren Position bist. Du gibst also so unbewusst Macht ab, die du eigentlich haben willst. Das ist ne Beta Eigenschaft und macht Frauen in der Regel nicht an. Womit kannst du eine Frau beeindrucken? Was hast du selbst erschaffen was aus deinen Eiern kommt, was nichts mit anderen Männern klein zu halten zu tun hat ?
  16. 1 point
    Ich denke hier hast du noch Rachegelüste und unverarbeitete Sachen. Du willst ihr zeigen , dass du eine "bessere" abbekommen kannst. Auch der Wunsch, dass sie zurück kommt und sieht was sie ach für einen Fehler gemacht hat, kommt aus diesen Rachewunsch. Scheiß egal ob sie jetzt nun weg ist od3r nicht. Du bist im großen und ganzen auf dem guten Weg, lass dir Zeit und werde konsequenter. Mach dir klsr warum du eine bessere willst und was für sich besser bedeitet. Du musst darauf scheißen dass sie weg ist und akzeptieren und ihr verzeihen. Ihr Pech nicht deiner.
  17. 1 point
    Fürs nächste Mal: Gemeinsame Mietverträge weitestmöglich vermeiden! Mit manipulativen Frauen macht man keine Verträge, genausowenig mit gestörten oder dummen Menschen jedweder Art; solche Leute sind einfach unberechenbar; das hat mir mein Geschäftspartner früher immer eingebläut und es hat sich bisher immer als wahr erwiesen. Wenn es schon zu spät ist (also dann in ein paar Wochen, wenn ihr euch wieder zerstritten haben werdet): Dem Vermieter die Lage schildern und ihn bitten, den Vertrag von sich aus zu kündigen.
  18. 1 point
    Neice

    dominane Männer

    "Ich suche Frauen auf Augenhöhe, die sexuell eher devot sind. Wenn Du das meinst, passt es. Suchst Du einen Typen, dem Du im Alltag auf der Nase rumtanzen kannst und der Dich dann in Deine Schranken weist, bin ich der Falsche. Darauf habe ich keinen Bock..."
  19. 1 point
    blackpill ecke brauchts natürlich auch: "deine gesichtsknochen sind schuld"
  20. 1 point
    @altspammer Es war einfach ein stumpfer Hater-Comment.. Zum Topic PU 4.0: Ich denke, die Leute, welche PU seit zehn Jahren und mehr machen, sind mittlerweile 35+ und haben andere Sorgen bzw. Ziele im Leben, als immer neue fancy Begriffe und Konzepte, weil sie erkannt haben, dass Vögeln mit ein paar Basics kein Problem ist. Die jungen Leute haben nach so vielen Jahren PU genug Material. Meiner Meinung nach sollte PU wieder mehr zum Ursprung zurück. Gemeinsam auf die Straße und Ansprechen üben, statt in Foren einen Liebeskummer-Patienten nach dem anderen zu betreuen. Ich selbst verfolge ja für mich einen anderen Ansatz, aber ich gebe zu, dass der weder ausgereift noch massentauglich ist.
  21. 1 point
    Kauf ihr eine neue Bratpfanne und frag , ob sie jetzt zufrieden ist.
  22. 1 point
    Chiesto

    Fluppe verschwinden lassen

    Also dieser Trick den ich hier jetzt beschreiben werde lernte ich 2007 von einem Animateur in Ägypten, er hat mir so gut gefallen das ich ihn geübt habe und in zwischenzeit sehr gut behersche Das die Zielperson große Augen machen wird ist garantiert (vorrausgesetzt sie kennt den Trick noch nicht) Aaaalsoo: Das einzigste das du brauchst ist eine stinknormale Zigarette. Du befeuchtest deinen rechten daumen (wenn du Rechtshändler bist) unterhalb des Fingernagels leicht mit der Zunge, nun nimmst du die zigarette und drückst sie am ende (so das der Filter nach oben zeigt) mit dem Zeigefinger an die befeuchtete Stelle, es sieht nun aus als ob du die Zigarette einfach zwischen daumennagel und Zeigefinger klemmst. (in Wahrheit klebt sie am Daumenrücken du ihn ihn ja befeuchtet hast) Das zeigst du der Zielperson wärend du sagst sie solle genau auf die Zigarette achten. nun verdeckst du die Sicht auf die Kippe mit deiner linken Hand (so das der Handrücken zur Zielperson zeigt) jetzt kommt der relativ schwierigere Teil (dessen übung sich jedoch lohnt:) schnell und als ob es nix besonderes wäre formst du deine Hände in 2 Fäuste bei denen die Daumen nach oben gucken. so als würde man etwas geil finden. Du machst das mit beiden Händen (rechts ist die fluppe am Daumenrücken geklebt). Nun frägst du : "In welcher meiner Hände ist die Zigarette?" So ziemlich jede/er wird auf links tippen. Du öffnest eure linke Hand und sie ist leer. Wärend das Opfer sich frägt wie du die Zigarette in die rechte Hand bekommen hast, öffnest du auch diese 8) (beachten das dass Opfer die Zigarette nicht aus dem Blickwinkel sieht was aber kein Problem sein Dürfte da dein Daumen, so hoffe ich, breiter als die Fluppe ist Nun frägt sich die Zielperson wo zum Teufel die Kippe ist und wärend er/sie frägt wie du das nur angestellt hast näherst du dich schnell mit der rechten hand an das Ohr der Person und tust so als ob die Kippe die ganze zeit auf ihrem Ohr war. :) Das einzigste was du beachten musst ist das das Opfer nicht sieht wie du deine Daumen befeuchtest. Zugegeben es ist nicht von anfang an leicht aber mit 15min. Übung vorm Spiegel hast du den Dreh sicher raus. Ich habe den Trick bei seeeehr vielen angewendet und nur geschätzte 3% kannten ihn oder sind von selbst drauf gekommen. Ich hoffe es ist mir gelungen die Anleitung verständlich zu formulieren. Falls es einer nicht verstanden hat und sich dafür interessiert kann ich auch schnell ein Video machen das ich dan hier verlinke. Viel Spaß Chiesto So habs jetzt doch hochgeladen (will ja das mein erster Beitrag im Forum Qualitativ hochwertig ist )
  23. 1 point
    Und wieder mal möchte ich daran erinnern: wenn ihr Beiträge gelesen habt, die euch geholfen haben und von denen ihr glaubt, die fehlen in diesem Beitrag, schickt mir eine private Nachricht. Dieser Einsteigerbeitrag kann nur mit eurer Hilfe immer auf dem aktuellen Stand gehalten werden. So habe ich nur ganz zufällig vor einer Woche etwa einen anderen Beitrag endteckt, der bereits über 30 Dankesbekundungen und Aufforderungen, ihn in die Schatztruhe zu verschieben, bekommen hatte.
  24. 1 point
    Würde mich sehr freuen, wenn mir neue Beiträge / Links, die für den Anfängerbeitrag geeignet sind, per privater Nachricht übermittelt würden bzw. falls ihr etwas zu einem Thema sucht, zu dem ihr nichts findet, mir das auch per Nachricht schreibt, so dass ich es einarbeiten kann in den Beitrag. Schließe ihn nun trotzdem wieder, damit keine OffTopic Diskussion entsteht.
  25. 1 point
    Kommunikation allgemein Nun zu einigen Beiträgen grundlegender Themen, die Kommunikation im allgemeinen betreffen. In diesen Beiträgen geht es nicht nur um Frauen oder Erfolg bei ihnen, sondern um Dinge, die dich im alltäglichen Leben weiterbringen werden. Takis 10 Tipps zur Körpersprache Diskussionsthread zu allgemeiner Kommunikationsliteratur Natürlich bist du auf dieses Forum gekommen, um in 1.Linie das Flirten mit Frauen zu lernen. Dieses gliedert sich meiner Erfahrung nach in einige Schritte, die sich in fast jedem Flirt wiederfinden lassen. Zu diesen Schritten kurze Erklärungen sowie weiterführende Beiträge. Vor dem Ansprechen Der wirkliche Beginn jedes Flirts steht noch vor dem Ansprechen, nämlich dann, wenn du eine Frau siehst, zu der du hingehen willst. Southern Gamblers "Umgang mit Abfuhren" Takis "Wie du endlich Approach Anxiety" loswirst Das Ansprechen & Grundlegendes danach Wie du Frauen ansprechen kannst ist ganz unterschiedlich, aber niemals so wichtig, wie du es wohl vermutest. Um dich aber zu inspirieren, findest du in folgenden Beiträgen einige Vorschläge. Voran stellen möchte ich aber einen Beitrag von Monkey-Boy, in dem es darum geht, wie du nach dem ersten Ansprechen weiterkommst. Das ist nämlich wichtiger, als die Worte, die du im ersten Moment sagst, um ihre Aufmerksamkeit zu erlangen. Da reicht im Grunde auch ein "Hey, alles klar bei dir?". Weiter soll es hier um Grundlagen gehen, die über den ganzen Flirt wichtig sein können. http://www.pickup-tipps.de/forum/grundlagen-pick-up-und-verfuehrung/6526-das-ansprechen-opening-opener-grundlagen.html So machst du nach dem Opener weiter: vier kleine Tipps! http://www.pickup-tipps.de/forum/best-opener-routinen-patterns/5270-bitchshields-formen-der-ablehnung-und-wie-man-sie-aushebelt.html http://www.pickup-tipps.de/forum/best-grundlagen-pick-up-und-verfuehrung/5253-rooting.html Möglichkeiten zum Ansprechen: Nonsense Opener Grundlagen: Butterflys Eskalationsmodell Persistence http://www.pickup-tipps.de/forum/best-grundlagen-pick-up-und-verfuehrung/3641-koerpersprache-weibliche-interessenssignale-iois-mit-bildern.html Warum Anna nicht zurückruft und Lisa erst gar nicht abhebt! Wie Anziehung bei Frauen funktioniert: eine Metapher Anziehung, Qualifizieren & Frames Im letzten, verlinkten Beitrag beschreibt retakal schon ausführlich, was Anziehung eigentlich ist und wie sie funktioniert. Kurz beschrieben ist es das Gefühl, was dich selbst ereilt, wenn dir eine schöne Frau begegnet. Was du begreifen musst ist, dass es der Frau oft im gleichen Moment genau so ergeht wie dir und alles was fehlt ist, dass einer der beiden den Mut fasst, dem anderen genau dieses Gefühl zu beschreiben und mitzuteilen. Als Menschen sind wir vorsichtig, haben Angst abgewiesen zu werden, dabei ist genau diese Angst oft der Faktor, der Nähe und Zuneigung im Weg steht. Genau deswegen möchte ich als 1.Beitrag in diesem Abschnitt auch Takis "Zeig ihr dein Interesse!" verlinken. Qualifizieren wiederum bedeutet der Frau zu zeigen, warum man genau sie will. Dazu kommt noch die Frage, worum es geht in eurem Flirt, sei es wirkliches Kennenlernen und Wertschätzen ihrer Person oder aber auch reine Lust auf Sex und den Willen Spaß zu haben. Einer von beiden sollte das klar machen - genannt Frames setzen. Beiträge zur Anziehung, dem Qualifizeren und Frames: http://www.pickup-tipps.de/forum/best-grundlagen-pick-up-und-verfuehrung/6494-frames-framing-reframing-grundlagen.html Butterfly zu Gemischten Signalen / Push & Pull Monkey-Boy zum Qualifizieren Butterflys One Night Stand Leitfaden Takis Leitfaden für Affären So weit so gut. Es gibt definitiv noch mehr gutes Material und mehr gute Beiträge, die du dir jetzt durchlesen könntest, aber im Grunde ist das, was ich hier verlinkt habe, schon genug. Mehr brauchst du einfach nicht, zumindest nicht um Frauen zu verführen. Abschließend einige Hinweise, um dich besser im Forum zurecht zu finden, einschätzen zu können, wie dir hier weitergeholfen kann und eine Antwort auf die Frage, wieso du das Forum jetzt vielleicht noch brauchst . Was kann das Forum für mich tun? Jede Entwicklung hat Höhen und Tiefen. Wenn du dich dazu entschließt, besser im Umgang mit Frauen zu werden, wirst du auch immer wieder mit solchen Höhen und Tiefen konfrontiert werden. Das Forum bietet Dir die Möglichkeit diese Höhen mit anderen zu teilen, um sie zu motivieren und lässt sie vielleicht auch etwas aus Deinen Erlebnissen lernen, so wie auch du aus Ratschlägen anderer Forumuser lernen kannst. Kritisches Denken und eigene Bewertung sind wichtig! Hinterfrage wie auch sonst im Leben alle Antworten, Tipps und Techniken stets kritisch. Antworten dir mehrere, so wähle die Antwort aus, die dir deiner Meinung nach am meisten weiterhilft. Selbst wenn dir jemand eine recht umfangreiche Antwort gibt, die für dich zunächst recht schlüssig klingt, beleuchte auch den (Erfahrungs-)Hintergrund desjenigen, der dir Ratschläge gibt. In fast jedem Pick Up Forum tummeln sich sogenannte Keyboard Cowboys (KC) oder auch Keyboard Jockeys bzw. Junkies (KJ), die sehr viel im Forum schreiben - allerdings kaum echte eigene Erfahrungen im Bereich Flirten und Pick Up aufweisen. Ein gutes Kriterium zum Identifizieren solcher User sind Erfahrungsberichte: Hat dein Antwortgeber jemals einen oder besser mehrere FRs (Field Reports) verfasst und finden sich in seinen Antworten und Anregungen Hinweise auf die eigenen Erfahrungen? Wie z.B. "Ich war mal in einer ähnlichen Situation, da hat ..." oder "Immer wenn ich ein Mädchen auf der Tanzfläche ansprechen will, dann ...". Falls nicht und immer nur der 'nackte Ratschlag' auch in sehr ausführlicher Form gegeben wird, ist Misstrauen und Skepsis sehr angebracht - selbst wenn die Antwort auf den ersten Blick hilfreich erscheint. Lieber praktische Erfahrungen sammeln als Pick Up Literaturkenner werden! Sonst ein Ratschlag aus persönlicher Erfahrung. Lese immer nur Beiträge zu den Themen, die dich auch gerade in der Praxis beschäftigen. Es hilft nichts, um des Lesens willen zu lesen. Das Forum sollte Ergänzung zu deiner Entwicklung sein, aber nie der Ort, wo sie stattfindet. Diese Aufgabe kann es einfach nicht erfüllen, das geht nur draussen im realen Leben. Verantwortliche und Moderatoren des Forums: All^Star Astin Butterfly Hype In-Sane Kensei rudolf Weiter gibt es zwei Personen, denen wir alle danken dürfen für die Bereitstellung dieser Plattform und an die du dich bei technischen Fragen wenden kannst. Darkman Helmi Liebe Grüße, Dein Pick Up Tipps Team
  • Newsletter

    Want to keep up to date with all our latest news and information?

    Sign Up
×