Jump to content
Pick Up Tipps Forum

Leaderboard


Popular Content

Showing content with the highest reputation on 13.12.2019 in all areas

  1. 2 points
    Halbork

    Liberalisierung des Dating-Marktes

    Wenn du eh nicht ficken kannst weil Markt im Arsch, brauchst auch keine teure Wohnung, kein Auto etc. Dann hast du genug über, um problemlos horten zu können (field tested!)
  2. 2 points
    Halbork

    Liberalisierung des Dating-Marktes

    Hab gerade einen Fall aus dem Freundeskreis der legit HG3 ist - deutlicher Schmerbauch, wenig Haare übrig, Gesicht unterdurchschnittlich. Ü40, diagnostizierter Asperger-Patient. Foto mag ich jetzt nicht zeigen, weil zu privat. @enichma hat Beweisbild gesehen gestern und mag das vielleicht kommentieren. Aber er datet gerade ein Supermodel. Also Supermodel ist leicht übertrieben aber nationale Misswahl-Finalistin ist sie schon. Er triumphierend zu mir: „Na, wie erklärst du dir das?“ Muss zugeben dass ich da ziemlich baff bin.
  3. 2 points
  4. 1 point
    Für @Halbork ❤️ Hier sind meine Ideen und was für mich gut funktioniert. 1. Lernphase Da bin ich optisch schon in der Liga "fuckable" und Date Mädel über OG in der Liga "um Gottes Willen". Oder um es genauer zu sagen: Ich date alles, was sich daten lässt. Ich komme gerade von 136kg runter und bin ziemlich genau bei 105kg. Fühle mich aber noch genauso. Ich suche "liebe nette Freundin" und bin auch ziemlich wählerisch was Charakter und so angeht. Meine Dates haben in etwa folgenden Ablauf: Bewerbungsgespräch. Reden über mein Business. Mädel versucht mein Ego aufzubauen. "Du bist ein toller Mann. Du findest sicher eine tolle Freundin (nur nicht mich)." Nun gehe ich da analytisch vor. Ich hatte mir ne Liste aus dem Internet geholt und alles weitgehend optimiert. Gepflegte Fingernägel? Habe ich. Maniküre. Inzwischen habe ich da selbst ein Arsenal an Nagelpflegeprodukten. War da groß am optimieren. Ich hatte auch nach ca. 30 Dates (hatte so 3-5 pro Woche) sogar mal ein zweites Date. Hat mich total gefreut. Allerdings habe ich einen Korb bekommen. Weil sie hat noch einen anderen gedated und der war lustiger. Und sie wollte einfach mir eine Chance geben, weil man Menschen nicht nach einem Date beurteilen sollte. Aha... Humor muss besser werden. Also habe ich mir Bücher über Humor gekauft. Plötzlich liefen die Dates und es hatten sich 3 Sachen geändert: a) Ich war total routiniert in diesen ersten Dates. b) Ich hatte ein neues Thema Ich fand es nämlich total spannend mich mit dem Mädel darüber zu unterhalten, was Männer falsch machen und parallel darüber mit ihr zu reden, was Frauen falsch machen. Marketing und so. Den Wettbewerb analysieren. Eigentlich bin ich immer noch in meinem Businessthema, Mädels werfen mich aber plötzlich in die Kiste "Typ ist selbstbewusst und hat viele Dates". c) Ich entwickele eine gewisse Arroganz. Eher durch Zufall. Ich bekomme nämlich andauernd Komplimente zu meinen Augen und meinem Mund. Dem widerspreche ich. Das Mädel braut dann mein Ego auf. Lief die ganze Zeit so, bis mich diese Komplimente anfingen zu nerven. Weil ich bin hier seit Monaten am Abnehmen und alle labern von meinen Augen. Irgendwann nervt es. Der Dialog änderte sich in HB: Du hast tolle Augen. Hood: Ich weiß (oder Danke). Hood: Das ist zum Beispiel auch so eine Sache, die mich bei Frauen nervt. Ich bekomme andauernd Komplimente zu meinen Augen und meinem Mund. Als ob sich darüber ein Mann definiert. HB: Du hast auch schöne Fingernägel. Trau mich meine kaum zu zeigen. Hood: Toll. Augen, Mund und Fingernägel. Du hast tolle Schnürsenkel, ich mag Deine Tasche und Deine Fingernägel. HB: Echt? Du magst meine Fingernägel? Ab da ist mir dann aufgefallen, dass viele Frauen anfangen, ihre Fingernägel zu verstecken. Und als ich da näher drauf geachtet habe, ist mir aufgefallen, dass sobald Frauen French Nails haben, sie oft die Fingernägel nicht mehr sauber machen. Da änderte sich dann der Dialog noch mal ein wenig. Aus dem Thema "Fehler bei Dates" bin ich recht schnell auf das Thema Fingernägel, wenn ich gemerkt habe, dass Frauen sie verstecken. Hood: Nebenbei, Du musst Deine Fingernägel nicht verstecken. Hood: Lustige Sache, die meisten Mädels verstecken sie. Ist OK, was ich nur nicht mag ist, wenn sie French Nails haben und dann (...). Das ist Mädels super peinlich. Ich nehme dann gerne ihre Hand und bleibe auf dem Thema drauf. Ich finde es nämlich LUSTIG. Dazu hatte ich dann relativ schnell raus gefunden, dass ich das auch machen kann bei Mädels, deren Fingernägel "OK" sind. Weil spätestens wenn ich mit meinen Fingernägeln ihre Hand nehme und das Thema darauf lenke, habe ich den selben Effekt. Funktioniert deswegen gut, weil fast alle Mädels keine guten Fingernägel haben. Das wissen die. Sie sind dann nur etwas überrascht, dass ich auf das Thema gehe. 2. Lernphase Willkommen in Date 2. Die wollen alle weiter daten. - Selbstbewusstsein ist wichtig - Zugang zu anderen Frauen ist wichtig - Ne gewisse Arroganz lustig verpackt funktioniert gut. - Selfamusement funktioniert für mich super in Dates. (Ego im Business, Pläne hatte ich sowieso. In die Kiste "doof" flog ich nicht) Das Thema "Humor" hatte sich auch erledigt. Weil wenn ICH mich über SIE lustig mache und sie anfange mit Fingernägeln aufzuziehen, dann findet SIE mich lustig. Das muss man erstmal schnallen als Mann. Und dies zu erzählen in Dates mit dem Plottwist, dass ich mir vorher sogar Bücher über "Humor" geholt habe, finden sie zum Schreien komisch. Das Ding dann noch pointieren mit "aber wenn Du einen Witz hören wisst, sag Bescheid. Ich hab 3 Bücher gelesen..." Jetzt gab es nur ein Problem: Ich hatte kein Selbstbewusstsein. Und für mich war Date 2 Neuland. Ich hatte noch nie ein Mädel geküsst. Da kam mir eine Sache ziemlich zu Gute: Ich stolperte sehr schnell in ein Date mit einem Mädel, das ich abgrundtief heiß fand. Die war super schlank. Hatte nen Knall. Ich hätte getötet um sie zu vögeln. Aber ohne Erfahrung bin ich da rum geeiert und am Ende saß dann in Date 5 in ihrer Bude auf dem Bett. Sie teaste ohne Ende. Wir schauten uns Fotos an auf ihrem Notebook. Von Urlaubsfotos. Über Familienfotos. Über Unterwäschefotos. Weil sie das alles locker sieht und gerne mit Typen mal solche Fotos macht. Ob ich auch gerne fotografiere.... armes Mädel. Irgendwann hatte sie die Schnauze voll. Hat mir zwei Stunden erklärt, wie Typen sich zu verhalten haben bzgl. "Mädels ausziehen" und mich dann raus geworfen. Hab dann noch ein wenig hinterher geheult, versucht per Telefon zu überreden. GAME OVER. Aber ich brauchte dann nur noch zwei weitere Mädels um auszuknobeln, wie ich sie ausziehen kann. Was nicht so einfach war, weil ich plötzlich die Grenze bei "leicht chubby" gezogen habe. Nicht mehr so leicht im OG zu finden (zumindest damals). 3. Lernphase Mit dem ersten Mädel, das sich ausziehen lies bin ich dann verliebt in eine LTR gerannt. Die lies sich sich dann aber nicht in einer LTR ausziehen. Jetzt fragt sich natürlich @Halbork, warum das für ihn relevant ist. Ist es nur am Rande. Etwas mehr erzählen, dass es läuft. Etwas mehr Spaß in Dates entwickeln. Astrophysik um in die Kiste clever zu fliegen. Oder Cryptos. Oder Aktion. Der eigentliche Lerneffekt kommt aber in Phase 5. Ich habe nur gerade keinen Bock weiter zu schreiben und kann das Ding hier nicht als Entwurf abspeichern. Aber er kommt. Böseste Waffe im Slip droppen, die ich je raus gefunden habe. Der Rest muss aber passen und ich kann es nur im Kontext erklären, sonder versteht das kein Mensch.
  5. 1 point
    Ja aber moruk guck ma, da musst du die zukünftige Million eigentlich auch inflationsbereinigen, sonst ist es nur eine relativ willkürliche Zahl. Und da wirst du sehr schnell erkennen, dass der 19-Jährige mehr als 230 EUR zurücklegen muss, um in 48 Jahren eine auf 2019 inflationsbereinigte Million angespart zu haben. Er wird bei einer Inflationsrate von 2% nämlich 2,6 Mio EUR angespart haben müssen, was einer Rate von 590 EUR/mtl. entspricht. Ich behaupte mal, sogar das könnten die meisten Bundesbürger irgendwie stemmen, aber dann mit entsprechend einschneidendem Verzicht- Kleinstwohnung, kein Auto, kein Döner, kein Urlaub und kein Mimimi.
  6. 1 point
    IAmLux

    Liberalisierung des Dating-Marktes

    Ist jetzt hier verkehrte Welt? Halbork erzählt, dass jemand der nicht Top20% ist ein HB9 dated Hoodseam sagt, dass bedeutet gar nichts?
  7. 1 point
    Hoodseam

    Liberalisierung des Dating-Marktes

    Jo. Macht gut 1.900 netto. Realschule fertig mit 16. Ausbildung fertig mit 19. MSCI World hat in den letzten 45 Jahren immer min. 7,7% auf 15 Jahre gemacht. Rechnen wir konservativ mit 7%. Um 1 Mio. bis Renteneintritt mit 67 (und da sind wir mal sehr optimistisch) zusammen zu bekommen, muss er monatlich rnd. 230 EUR zurück legen. Bleiben ihm 1670 EUR netto. Kann er super von leben. Und dazu muss er noch nicht mal Gehaltserhöhungen berücksichtigen. Da kommt er aber schon drauf, immerhin haben wir eine Inflation. Das Jahr hat 365 Tage. Davon abzgl. Feiertage und Wochenenden bleiben 260 Tage an denen er arbeitet. Wenn er glück hat, kann er da noch 30 Tage Urlaub abziehen. 14 Tage ist er im Schnitt "verschnupft". Bleiben 216 Arbeitstage übrig. An denen arbeitet er 8 Stunden. In ganz vielen Ländern arbeitet man 14-16 Stunden. 6 Tage die Woche. Und möchte man Urlaub, gibt es dafür kein Gehalt. Warum auch, man arbeitet ja nicht. Da könnte man sogar noch einen 450 EUR Job nebenbei machen. Also wenn man der Meinung ist, dass man mit 1670 EUR nicht über die Runden kommt. Dann hätte man mit 19 seine 2120 EUR netto und genug Rücklagen, um auf eine Mio. zu kommen. Muss man ja nicht machen. Ist aber faktisch genauso leicht, wie ein Mädel ausziehen. Die einen sagen "geht nicht". Die anderen sagen "geht".
  8. 1 point
    enichma

    Tägliche, freundliche Erinnerung

    kein bisschen
  9. 1 point
    Ich hatte ja keine Ahnung was mein kleiner Abstecher in die Spiritualität gleich für Auswirkungen und Spekulationen auslöst. Was ich dir auf jeden Fall sagen kann ist, dass ich gerade köstlich gelacht habe als ich deine Ausführungen gelesen habe. Danke dir dafür. Auch danke für die Erinnerung an 50 Shades of Grey. Ich habe bisher immer noch nur den 1. und den 2. Teil gesehen und wollte mir schon lange mal den 3. Teil ansehen und wollte auch die Bücher lesen, weils mich doch gefesselt hatte. Bin nur noch nicht dazu gekommen. Da hab ich erst Ramakrishna gelesen und den Buddhistischen Pfad der Verfollkommnung, die Kunst des Krieges und Lao Tse Worte der Weisheit bin zwischendurch wieder zu Space Troopers und Stephen King gewechselt, dabei Liegen die Shades of Grey noch rum. Freut mich dass du mich daran erinnert hast. Schließlich wurde mir gesagt, dass die Bücher doch etwas anders sind als die Filme. Dabei war ich jetzt von den Filmen doch begeistert. Aber das war ja bei American Pshycho genau umgekehrt. Das Buch ist Brutal und an manchen stellen ist mir so schlecht geworden, dass ich pause machen musste, bei dem Film war es eher "na ja, passiert ja nix". Über Bücher wollte ich jetzt jedenfalls nicht diskutieren. Obwohl es da einen ganzen Schatz gibt und ich lese gern. @Hoodseam So erstaunt bin ich gar nicht. Ich bin sogar sicher, wenn ich deine Beiträge lese, dass du eine wahnsinns Entwicklung hingelegt hast. Hut ab vor dir. Und ich glaube auch dass bei dir noch mehr dahinter steckt. Was allerdings doch ganz irrelevant für unsere Diskussion ist, ist auf was für einen Typ Mann ich stehe. Allerdings gibt es so viel was man tun kann und wo man helfen kann, da muss ich oder mein Mann nicht auch noch zu denen gehören die irgendwie errettet werden müssen. Muss überhaupt jemand Errettet werden? Oder ist das nicht wieder etwas, was ganz persönlich ist und nicht von außen kommen kann? Wir hatten den Buddhismus, habe vor kurzem Koran und Bibel nochmals gelesen, aber möchte das Christentum und den Islam jetzt nicht auch noch in die Diskussion bringen. Oder ist es notwendig, da wir mit Jesus hier einen Heiland hatten, der die Sünden genommen hat und so jedem Individuum das Recht einräumt sich ohne äußeren Zwang selbst zu retten oder eben nicht? Aber die Heilsanddiskussion ist in dem Zusammenhang zunächst einmal nicht zielführend. Davon mal völlig abgesehen ist eine Diskussion in einem Forum auch wenn es um Sex, ficken oder wie auch immer geht keineswegs ein Date. Ich möchte nicht mit euch flirten sondern diskutieren. Super dein Beitrag. Nachdem ich köstlich gelacht habe wurde ich wieder stiller und habe intensiv drüber nachgedacht. Danke dafür.
  10. 1 point
    botte

    Liberalisierung des Dating-Marktes

    Das ist allerdings auch ein schöner Weg, sich Diskussion anzueignen: indem man der Gegenseite abspricht, Substantielles beitragen zu können, weil deren Betroffenheit nicht ausreiche. Wird derzeit gerne und oft in der Genderdebatte gezogen. Und ist ein wundervolles Mittel, sich nicht angreibar machen zum müssen, indem man offener Diskussion ausweicht. Klar sind die 'rags to riches'-Geschichten immer schön motivierend und geben uns ein wohlig-warmes Gefühl. Aber wer beispielsweise in Mitteleuropa ganztägig Armutsdebatten im Internet führen kann, könnte mal von Aussenperspektive profitieren. Wer nur ungefickte HG<3 unter 1.65 für eine Debatte über Sexualstrategien zulassen möchte möglicherweise... ebenfalls.
  11. 1 point
    Diana

    Liberalisierung des Dating-Marktes

    Keine Sorge ich hatte auch genug Schicksalsschläge. Aber ich habe immer Wege gesucht wie ich anders damit umgehen kann und habe mich nicht wie ein Zweig im Wind brechen lassen. vielleicht nicht bei dem einen Thema, aber dass einem im Leben nichts passiert ist utopisch. Deshalb suche ich ja immer nach neuen Wegen um weiter zu gehen. Das ist ganz und gar nicht leicht. Und ja ich weiß wie es ist "arm" zu sein. Ich weiß auch wie es ist gemobbt zu werden. Ich sage nicht dass es deren Schuld ist. Aber ich sage es ist deren Schuld wenn sie sich daraus nicht befreien, es also bleiben. Es ist ebenfalls harte Arbeit aus Armut und Schulden raus zu kommen. Insbesondere wenn es nicht deine eigenen sind. Es ist auch harte Arbeit nicht zu zerbrechen wenn jemand massiv auf die Los geht und noch härtere Arbeit dennoch deine Meinung zu Vertreten und sogar noch härter ist es das zu verzeihen. Mit einem meiner Peiniger habe ich jetzt sogar eine lockere Freundschaft. Nach vielen Jahren hab ich das Thema einfach mal angesprochen und er war bereit auch darüber zu reden. Das war eines der interessantesten Gespräche meines Lebens. Danke M... dafür. Hättest er mir nicht unendlich weh getan, so wäre es nie dazu gekommen. Aber auch das mit der Armut geht. Es erfordert nur viel Aufmerksamkeit, viel neue Ideen, viel Anstrengung etc. (Hierzu empfehle ich mal das Buch "The Great Nowitzki" von Thomas Pletzinger - glaubt ihr denn ohne das alles wäre Dirk Nowitzki ein so großartiger Basketballer geworden? Er hat sogar an seinen Geburtstagen Diät gehalten und Wasser getrunken auch wenn seine Mannschaftskollegen sich an Bier gehalten haben). Dabei sind übrigens unkonventionelle Ideen ebenso gefragt. Meine Freunde haben mich da auch immer angeguckt und einen Satz habe ich so häufig gehört, dass er mir schon zum Halse raushängt "wenn das so wäre, dann würden es ja alle machen". Das schöne ist, wenn man daran glaubt und beharrlich weiter macht dann funktioniert es am Ende. Klar ist auch schon mal was schief gegangen. Aber das ist wunderbar, denn so hätte ich nichts daraus lernen können. Und es gibt einen weiteren Satz, der folgt immer einige Zeit nach dem ersten "Krass, es funktioniert ja doch". Aber selbst die Erkenntnis, dass ich gerade gezeigt habe dass es geht lässt es noch lange nicht alle nachmachen (Im Gegenteil... die meisten stehen da wo sie bereits waren und sagen "Wow, toll, nur für mich ist das nix" oder "Ich kann das nicht". Weil es eben Aufwand und Anstrengung erfordert. Und ich sag dir eins. Die Million auf dem Konto bekomme ich auch noch. Nicht weil ich das immer wollte, sondern weil mir keiner glaubt das es geht. Jetzt muss ich es beweisen. Einen interessanten Bericht hab ich auch mal gesehen. Da ist ein Tourist mit einem Einheimischen Inder als Touristnführer in die Armenviertel in Indien gegangen. Die Kinder kamen und wollten etwas Kleingeld erhaschen. Der Einheimische, der den Touristen dort durch geführt hat verbot ihm den Kindern irgendetwas zu geben. Also fragte der Tourist, weshalb er nichts geben solle, die Kinder seien doch so arm und haben doch gar keine Perspektive da müsse man doch etwas geben, dass sie sich was zu Essen leisten könnten. Der Inder aber sagte zu ihm, dass es durchaus immer eine Möglichkeit gäbe auch aus den ärmsten Verhältnissen irgendwie heraus zu kommen. Das dies aber eines der Schwierigsten Aufgaben überhaupt sei. Wenn aber die Touristen den Kindern immer etwas geben, so dass sie gerade so überleben, wird keiner diese Anstrengung in Kauf nehmen um diese Anstrengung wirklich auf sich zu nehmen. Solange es irgendwie geht verändern sich nur die wenigsten. Es stellte sich heraus, dass der Touristenführer genau dort aufgewachsen war und einer von denen gewesen ist der sich heraus gekämpft hatte und jetzt ein Wohlhabender Mann und Vamilienvater geworden war. Des Weiteren würde ich gerne noch Immanuel Kant zitieren: "Aufklärung ist der Ausgang des Menschen aus seiner selbstverschuldeten Unmündigkeit. Unmündigkeit ist das Unvermögen, sich seines Verstandes ohne Leitung eines anderen zu bedienen. Selbstverschuldet ist diese Unmündigkeit, wenn die Ursache derselben nicht am Mangel des Verstandes, sondern der Entschließung und des Mutes liegt, sich seiner ohne Leitung eines anderen zu bedienen. Sapere aude! Habe Mut, dich deines eigenen Verstandes zu bedienen!" Immanuel Kant hat dies übrigens nicht zu Harz 4 Emfängern gesagt. Sondern zu einer Gruppe von Menschen die es viel viel schwerer hatten. Er kritisierte damit unter anderem Leibeigene. Also Menschen die bereits per Gesetz in die Sklaverei geboren wurden. Ich bin sicher für die ist es sogar noch schwerer sich aus ihrem Elend zu befreien als für jemanden der schon von vorn herein sich zumindest seines Verstandes bedienen dürfte gesetzt den Falls er wolle.
  12. 1 point
    Hoodseam

    Liberalisierung des Dating-Marktes

    Ich weiß, dass ich nicht pauschal meine Mitmenschen als doof bezeichnen sollte. Mir ist das nur ziemlich egal. Korrekt müsste man das so formulieren, dass man mit fast jeder Berufsausbildung mit ein wenig Plan und Beginn in sehr frühem Alter eine Million im Leben zusammen bekommt, wenn man das will. Und mir geht es auch nicht darum, dass jemand eine Million zusammen bekommt, sondern dass er sich in jungem Alter bewusst wird, dass er mit den richtigen Entscheidungen viel mehr erreichen kann, als er sich das vorstellt. Einen 18-jährigen coache ich einfach auf 1 Million EUR bis zur Rente. Die Meisten sind erstaunt, wie einfach das ist und haben das überhaupt nicht auf dem Schirm, weil das einfach nur eine für sie nicht mehr greifbare Zahl ist. Wollen die aber doch dann viele überhaupt nicht. Mich stört viel mehr, dass jungen Menschen zu sehr von der Schule ein System vorgekaut wird, das sich lohnt, nicht blind zu übernehmen oder zumindest mal zu hinterfragen.
  13. 1 point
    Dissident

    Liberalisierung des Dating-Marktes

    Der mit den Kondomen? Der Wasservergleich paßt gut. Marie-Antoinette wäre auch noch gut. Mir ist das Victim-Blaming auch sauer aufgestoßen (mit Stückchen drin.) Die Männer sollen sich doch einfach nehmen, was sie wollen, sonst sind sie selber schuld. Wenn sie's aber tatsächlich mal tun, wie in der Kölner Silvesternacht, dann ists aber auch wieder nicht recht. "Aus den 10 geerbten Millionen habe ich 11 gemacht. Ich habe also ganz allein und ohne fremde Hilfe eine Million verdient und hätte gar kein Erbe gebraucht."
  14. 1 point
    Wir könnten mal großen Diskussionsthread aufmachen zu New Thought: Gespräche mit Gott Ein Kurs im Wundern The Secret Reality Transurfing etc.
  15. 1 point
    Warum entscheiden die sich denn gegen Dich? Weil in dem Fall bedeutet das ja nicht, dass Du Dich gegen sie entscheidest. Abgesehen davon: So richtig "locker" bist Du ja nicht, oder?
  16. 1 point
    Schön, dass wir hier @Diana haben. Praxisbeispiel Ich blubbere wieder mal so los und ich muss ja nur die Themen mit Coldreads antriggern. Und ich treffe: Da habe ich "Ihr" Thema gefunden. Ich schreibe hier ganz viel, aber da geht sie drauf. @Diana wäre glaube ich überrascht, wie tief ich da mitgehen kann. Hätte ich es nicht darüber gefunden, hätte ich es über Buddhismus gefunden. Wäre ich ziemlich sicher drauf gestoßen. Ich finde es nämlich ganz spannend, mit nem Mädel mal sehr oberflächlich bei "Shoppingqueen" anzufangen und zu schauen, wie weit sie mit gehen kann, wenn man ein wenig tiefer geht. Jetzt ist sie auf dem Thema wahrscheinlich fitter als ich. Und das hier würde mir sehr heftig auffallen: + Warum beschäftigt sich jemand so intensiv damit? Da würde ich drauf gehen. Und da habe ich schon eine Idee und da würde ich mal schauen, ob man da tiefer dran kommen kann. Jetzt geht es aber um die Fickerei und da fällt mir noch etwas auf und das würde mir im Date auch auffallen. Weil ich möchte im Date ja auf "Sex" als Thema kommen. Ich finde es auffällig, dass sie bei @Theorieundpraxis ebenfalls eher auf die "(be)lehrende" Richtung geht. Würde ich ähnlich drüber stolpern: Jetzt weiß ich nicht wie sie reagiert. Wahrscheinlich auch nicht so ganz so, ich ich damit rechne. Da würde ich auch weiter graben. Da finde ich ihren Beitrag aus 2017 ganz spannend zu Shades of Grey. Wenn ich Glück habe, finde ich das hier: Jetzt ist die Frage, was ist an dem "heiß". Und ab da gehe ich weg von allgemeinem Smalltalk und kalibriere nach. Als Männer erretten findet Diana nicht so schlecht. Die Frage ist warum? Was ist da ihre Historie? Wie sieht die Historie mit Männern aus? Ich bin da ziemlich sicher, dass es unter der Seite, die sie zeigt eine andere Seite gibt. Und ich bin mir gerade nicht so sicher, ob sie auf Männer steht, die sie erretten kann oder ob sie auf Männer steht, die das selbst ganz gut können. Aber irgendwie habe ich das Gefühl, dass hier Selbstwert gezogen wird. Ich muss allerdings zugeben, dass ich mit den Mädels selten einen Vibe aufbaue, wenn das zu extrem wird. Geht bei mir dann in Richtung "bemuttern". Dafür finde ich es äußerst "sexy", wenn ne Frau mal was sagt, was abseits von 0815 ist und etwas tiefer geht. Ich fahre ja total drauf ab, wenn ich irgendwas erzähle und das nur grob durchdacht habe und das Mädel dann das Ding auseinander nimmt. So in die Richtung "verbale Gegner" und keine Opfer.
  17. 1 point
    Bro... Sis... Ich schrieb: Gut!
  18. 0 points
    Halbork

    Liberalisierung des Dating-Marktes

    Ohne dir madig machen zu wollen, dass es bei dir im Bereich Partnerfindung bisher so toll lief - aber es ist halt kein gutes Verkaufsargument zu sagen "Ich habe in meinem Leben immer nur Wohlstand gekannt, und glaubt mir: es lag nicht an den äußeren Umständen, sondern daran, dass ich mit den äußeren Umständen richtig umgegangen bin." Das kann natürlich tatsächlich so sein- doch genauso plausibel ist es in dem Falle, dass du halt nie wirklich widrige äußere Umstände gekannt hast und deine Aussage nicht sehr viel mehr darstellt als ein Beispiel für den fundamentalen Attributionsfehler. Also eine sogenannte "selbstwertdienliche Attribution" ist. Wesentlich plausibler wäre deine Argumentation, wenn du mal tatsächlich Probleme gehabt hättest einen Mann in dein Leben zu ziehen und dann, durch Arbeit an dir selbst, diese Probleme überwunden hättest. Um es noch mehr auf den Punkt zu bringen- deine Ausführungen legen zwei Möglichkeiten nahe- (1) du hast wirklich extrem viel Ahnung vom Thema oder (2) du hast wirklich nicht die geringste Ahnung. Lasse mich gerne vom jeweils Zutreffenden überzeugen. 😘 Nachtrag: Diana spricht sich beim Lesen dieses Beitrags vor dem Spiegel Affirmationen zu:
  • Newsletter

    Want to keep up to date with all our latest news and information?
    Sign Up
×
×
  • Neu erstellen...