Jump to content
Pick Up Tipps Forum

Leaderboard


Popular Content

Showing content with the highest reputation on 16.02.2009 in all areas

  1. 4 points
    pick

    Warum kein Kiss-close?

    die situation, die du da beschreibst ist für mich ziemlich klar: - sie holt dich zum tanzen. und jedes mal kommst du. sie weiss, sie kann dich haben und du bestätigtst ihr das jedes mal (shittest ST 1) - sie "erlaubt" ein tanzen backe an backe und du machst, was ein AFC tut: er versucht sie zu küssen (shittest 2) - sie sagt "nein" (shittest 3) denn der AFC ist dann frustriert. meine anweisung ist ganz klar: gib ihr negs. gib ihr widerstand. ST 1 HB: "kommst du tanzen?" PUA: "ich trink grad was. frag mich gleich nochmal!" oder PUA: "tanz mit dem da, der steht auf dich..." ST 2 HB drückt die wange an deine PUA: "versuch jetzt aber nicht, mich zu küssen!" ST 3 HB sagt nach dem versuchten kissclose "nein" PUA: "komisch, du hast die ganze zeit so geguckt, als wolltest du endlich geküsst werden. du bist aber nicht prüde oder so?" ihre shittests nicht mitzugehen. das macht sie an. gib ihr BLOSS nicht, was sie will. und dann später, wenn sie ihre ganzen scheiss shittests nicht plazieren konnte, küss sie einfach. oder mach sie push&pull mässig klar...
  2. 1 point
    Servus zusammen, wie ja einige mitbekommen haben, wollte ich der Vollständigkeit halber für Pickup-Tipps.de auch einen Online Gameleitfaden erarbeiten. Andere Foren wie DDD und PS haben das ja bereits, aber da dieses ja das allerbeste PU-Forum der Welt ist, darf hier ein Online Game Ratgeber nicht fehlen. Wem das Vorgeplänkel zu langweilig wird, der scrolle einfach nach unten. Der Report ist natürlich lange noch nicht fertig, er wird sukzessive erweitert werden. Vorgeschichte Lange vor PU nutzte ich die Möglichkeiten des Online-Games sehr häufig und auch mit viel Erfolg (mehrere Lays, viele makeouts, 1 Beziehung), da mir damals ehrlich gesagt für ein Aufreissen in der Disco schlichtweg das Selbstvertrauen fehlte. Dann irgendwann später lernte ich PU kennen und lieben - natürlich offline. Nebenbei probierte ich hin und wieder Online-Game, war aber bis auf 1 Date relativ erfolglos. Woran liegts? Naja das Verhältnis von Mädels zu Jungs wird sich seit damals (wie gesagt, das ist teils 7-8 Jahre her!) nicht großartig verändert haben in Chats, Singlebörsen, Communities etc - aber es gibt eben eine ganze Masse an typischen AFCs, die die armen Mädels zu texten... vielleicht muss man heute einfach kreativer sein als früher?! Wir werden sehen... Vorteile Online Game? Man muss sich halt nicht besonders stylen und kann das ganze von zuhause aus machen. In Singlebörsen sind auch überwiegend Frauen, die auch Männer suchen. Mir kommt es mit einer Grippe momentan gerade recht. Und man hat je nach Plattform eine große Masse an Frauen. Glücklicherweise gibt es auch copy & paste, was die Arbeit erleichtert. Ansonsten fallen mir nicht wirklich viele substanzielle Vorteile ein... Wenn ihr welche kennt - immer her damit. Die Liste der Nachteile ist lang und wurde schon öfter erwähnt, weshalb ich hier nix darüber schreiben brauche. Studivz Game: Phase 0 - Wie erleben uns die Frauen? Von meiner Perle weiß ich, dass man tatsächlich relativ oft angeschrieben wird von Kerlen, sobald man ein attraktives Foto hat. Die meisten schreiben echt langweilige Sachen - da ist aller scheiss dabei von "Hi wie gehts?" über "süsses Foto. Du bist echt hübsch" bis hin zum Gruscheln. Sie ist total gelangweilt davon. Was lernen wir daraus? Wir packens einfach andersrum an: Wir schleimen uns nicht ein, wir schreiben was kreatives, wir unterlassen das Gruscheln. Studivz Game: Phase 1 - Pimp your Profile! So nun gehts endlich los. Wichtige Dinge im Profil: - Foto ist denke ich ein Muss. Am besten eines, auf dem ihr gut getroffen seid, lächelt und in gewisser Weise sympathisch rüberkommt. Das Mädel soll den Eindruck haben "Ein Kerl mit dem man Spaß haben kann, der vertrauenswürdig genug aussieht, dass man vielleicht auch ein Zeitschriften-Abo abkaufen würde und der so aussieht als wäre er normal, sprich sozial integriert". Man braucht sicher keine 100 Fotos von sich, aber ein paar sollten es schon sein. Wenn Mädels und Jungs mit drauf sind, um so besser, denn um so sozialer kommt ihr rüber. Kotzbilder sind natürlich zu vermeiden - Interessen hier war ich einfach ehrlich, habe aber auch nicht zu vieeel ausgefüllt, denn solche Mega langen Profile liest sich eh kein Schwanz (oder in unserem Fall Muschi) durch. - Gruppen auch hier gilt: Weniger ist mehr. Habe so ca. 30 Gruppen. Vom Inhalt her glaube ich sind solche Pseudo-DHV-Gruppen wie "Niveau sieht nur von unten aus wie Arroganz" oder "Ich glüh härter vor als du Party machst" oder "Darf ich mal vorbei? Das geht nach Kompetenz" möglichst zu vermeiden, sie machen keinen sympathischen Eindruck, sind auch meist nicht besonders witzig und kommen aufgesetzt cool rüber. Natürlich darf man ein paar lustige Gruppen drinnen haben wie "Meine Meinung zu Hippies entspricht ungefähr der Eric Cartmans" oder Chuck-Norris-Gruppen etc. Man solls halt einfach nicht übertreiben. Natürlich sollten die Gruppen auch Euren echten Meinungen entsprechen - die Mischung machts im Grunde aus: frech aber gleichzeitig sympathisch. oberflächlich witzig und gleichzeitig tiefgängig => Ihr seid ein Mensch mit vielen Seiten, der interessant ist, steht hinter dem ganzen! Achja irgendwelche "Weiber sind eh Schlampen" oder "Sozialpädagogen sind Spasstis" oder "ich bin bumse alles" oder ähnlich sexistische, rassistische, faschiste Gruppen gehen natürlich garnicht! - Freunde Ich glaube, dass man nicht 1 Millionen Freunde braucht, aber es ist sicher gut, wenn man ein paar drinnen stehen hat. Das macht den Eindruck "aha der kennt auch n paar Leute, anscheinend auch ausm Real Life". Habt ihr 100.000 Freunde kriegt man glaub ich die Vermutung, dass ihr den ganzen Tag vorm Rechner sitzt was auch nicht so cool ankommt. Auch hier gilt also wieder: Ausgewogen! - Pinnwand Nicht verkehrt wenn hier Einträge sind, solange es nicht lauter Weiber sind, die sowas schreiben wie "kennen wir uns?" "warum gruschelst du mich?" so dass jeder gleich sieht, dass du ein Massenmailer bist Studivz Game: Phase 2 - Opening Als erster Tipp, schreibt nicht zu viele fremde Frauen auf einmal an. Mich hat das System erstmal als Massenmailer identifiziert (ab mehr als 20 Nachrichten!) und ich konnte 2 Tage nicht mehr schreiben. Also max. 20 Openings pro Tag! Ziel: Möglichst viele Antworten Targets: Wahllos an einer bestimmten Uni, Alter 18, nach Foto mind HB5. Habe also nicht gefiltert nach "solo". Hat den Nachteil, dass man auch vergebene anschreibt, aber den Vorteil, dass auch solche angeschrieben werden, die zwar solo sind, es aber nicht angeben. Betreff war immer "Nicht darauf klicken!" Ich habe mir ein paar Standards überlegt, die ich Euch natürlich nicht vorenthalten will: 1: "Ein sinnliches Profilphoto, augenscheinlich guter Musikgeschmack und sogar Requiem for a Dream in den Lieblingsfilmen. Dann dieser Absturz: Sex and the City Fan! Ich bin am Boden zerstört..." Struktur: Immer 3 positive Sachen, 1 stark negative. Geht natürlich nur bei sichtbaren Profilen. 2: "Wahnsinnig schöne Locken. Ist doch aber ne Perrücke, oder?" Struktur: Kompliment für etwas auffälliges am Äusseren, dann Abschwächung durch Künstlichkeit Geht natürlich nur bei entsprechendem Foto. 3: "Bin grad über dein Foto gestolpert, und muss sagen: WOW! Dieser Vorhang ist ja echt mal geil! Wo krieg ich den Ikea" Struktur: Übetriebene Begeisterung über ein Objekt auf dem Foto. Geht natürlich nur wenns was entsprechendes gibt. 4: "Oh mein Gott! Eine hübsche Frau! Scheisse! Rennt um Euer Leben!" hab manchmal noch hinzugefügt, wenn z.B. nur 1 Auge auf dem Bild zu sehen war "mit nur 1 Auge" etc. Geht eigentlich immer, ist aber kein besonders guter Opener... 5: Durchmixed: "Wow coole Mütze. Wo krieg ich die? Ich suche noch nach einem Weihnachtsgeschenk für meinen kleinen Cousin, der wäre voll gerne Lokomotivführer" oder "wow du bist aber tough. Möchte wetten im Kindergarten warst du voll die Liebe". Struktur: irgendwas freches aufs Profil passend. Insgesamt habe ich 21 Nachrichten geschrieben. Nach 3 Stunden bereits 5 Antworten, nach 12 Stunden bereits 8 und nach 24 Stunden 9 Antworten, nach 36 Stunden 10 Antworten. So wies aussieht kriegt man also mit diesen Openern eine Rücklaufquote von knapp 50% Prozent! Am häufigsten hab ich übrigens Opener 1 und 4 verwendet, wobei 1 die besten Ergebnisse erzielt hat. Was kam alles zurück? Neben ein paar unbrauchbaren Antworten kamen durchaus schöne Vorlagen zurück, z.B. "Du kannst ja mal bei Takko schauen, ob du noch eine bekommst. Bringt bestimmt die weibliche Seite in dir perfekt zur Geltung! 0;-D Aber das eine sag ich dir: Der Lokführer bin ICH! Du wärst dann allenfalls Jim Knopf! *frech grins*" "sorry - aber da ich wegen dem titel dieser nachricht nie drauf geklickt habe, habe ich diese nachricht auch nie gelesen und dir deswegen auch nicht zurück geschrieben!" "hallo? =D" Als Ergebnis der Phase 2: Freche Nachrichten bedeutet angenehme Rücklaufquote! Verzichtet auf langweilige Opener! Sobald die zweitmails draussen sind, werde ich weiter berichten!
  3. 1 point
    Stellen wir uns folgendes vor: Wir haben gerade ein HB nach unseren Vorstellungen approacht und sind jetzt in der Situation sie zu isolieren um ein Vertrauensverhältnis aufzubauen. Dabei befinden wir uns möglicherweise im Loungebereich eines Clubs. Möglicherweise befinden wir uns auch schon beim ersten Date in einem Cafe oder sonstwo... Wir beginnen also ein Gespräch zu führen, stellen Rapport her und da das alles schon so automatisiert ist, versuchen wir auch unseren Körper und dessen Gestik und unsere Mimik so effiktiv wie möglich einzusetzten. Doch wie funktioniert dies am besten!? Frauen haben mir gegenüber mehr als einmal erwähnt das sie mit einem Mann auf der gleichen Wellenlänge sein wollen... Wie erreiche ich nun diesen Zustand der gleichen Wellenlänge, nur anhand meiner Haltung, Gestik und Mimik? Der ganze Vorgang nennt sich Spiegelung. Diesen Effekt werde ich nun etwas näher beleuchten. Möglicherweise habt ihr selbst schon einmal die Körpersprache zweier Menschen beobachtet, die in eine intensive Unterhaltung verwickelt sind. Vielleicht ist euch dabei auch aufgefallen, das die beiden dabei die Posen und Bewegungen ihres Gegenübers spiegeln. Sie haben eine ähnliche Kopfhaltung...beispielsweise beide den Kopf zur Seite geneigt. Beugt sich der eine mit dem Oberkörper nach vorne, tut der andere es ihm nach. Ähnliche Beinhaltung usw. Diese körpersprachlichen Vorgänge laufen dabei allerdings ganz unbewusst ab, da sich die Gesprächspartner im wesentlichen auf ihr Gespräch fixieren. Das Verhalten des Gesprächspartners zu spiegeln erzeugt ein Gefühl der Harmonie, der Eintracht und der Sicherheit. Man ist praktisch auf einer Wellenlänge, da man nicht nur geistlich sondern auch körperlich etwas gemeinsam hat! Wir setzen diese Fähigkeit nun bewusst zu unserem Vorteil ein. Folgendermaßen: - Imitation ihrer Bewegungsabläufe, Körperhaltung, Handbewegung, Gesichtsausdruck. Ich habe diese Imitation schon so oft eingesetzt, ich kann euch versichern, sie wird nicht im geringsten merken, das ihr ihre Bewegungen usw. imitiert. Das einzige was sie unbewusst registriert, ist, wie sie sich in eurer Gegenwart entspannt und sich zu euch hingezogen fühlt. - Spiegelung/Synchronisation ihrer Bewegungsabläufe, Körperhaltung, Handbewegung, Gesichtsausdruck. Wir haben nun ein Vertrauensverhältnis geschaffen, unsere Bewegungen laufen nun fast automatisch synchron ab, unser Bewegungen sind praktisch aneinandergekoppelt. - Steuerung ihrer Bewegungsabläufe Nun gehen wir einen Schritt weiter und übernehmen das Kommando und bringen sie dazu, unseren Bewegungen unbewusst zu folgen. Neige ich meinen Kopf zur Seite, wird sie das ebenfalls tun. Lege ich meinen Arm in die Mitte des tisches und reiche ihr beispielsweise die Hand, wird sie automatisch meine Hand nehmen. Ihr bleibt gar nichts anderes übrig da wir im Gegensatz zu ihr uns des Spiegeleffekts bewusst sind und diesen Effekt gezielt einsetzten, unser Unterbewusstsein gewinnt allmählich die Oberhand über das Unterbewusstsein unseres Gegenübers. Fazit: Der Spiegelbildeffekt ist sehr raffiniert und effiktiv, allerdings nur dem wirklich fortgeschrittenen PUA zu empfehlen, da die verbale Herstellung der Vertrauensbasis natürlich Vorrang hat. Für jeden PUA dem die verbale Kommunikation allerdings in Fleisch und Blut übergegangen ist, dem ist die nonverbale Art der Kommunikation sehr zu empfehlen. SouthernGambler
  4. 1 point
    AstralPilot

    Shittest Game

    Antwort: Höchstens die Kippe danach! Zu mir oder zu Dir? Neuer Shittest: Sag mal, was willst du eigentlich???
  5. 1 point
    DaFed

    Shittest Game

    Ich kann dir leider nichts versprechen, ich teil mir mit meiner Kleinen Schwester ein Handy und morgen ist sie dran. Würdest du für mich das Rauchen aufgeben?
  6. 1 point
    pick

    Back to the AFC

    für die nicht AFCs unter euch: ich habe extrem gute erfahrungen damit gemacht, mit schönen techniken zu öffnen, dann im gespräch "ganz normal" zu sein und später immer mal wieder mit elementen aus dem game zu "würzen". (NLP, Negs, Patterns, DHV´s etc...) der beitrag von deluxeshooter ist genial und beschreibt auch den hauptfehler, den ich zu anfang gemacht habe und manchmal immer noch mache: ich spiele ein tolles game, super technik, lachen, IOIs, numberclose und alles... aber am ende ist das HB verwirrt und hat einen "komischen nachgeschmack"... also bevor ihr es technisch übertreubt, lieber wieder zwischendurch AFC sein. ich sehe das nämlich so: der spieler ist das holz für das feuer. und die technicken der pickup arts sind der brandbeschleuniger im kamin der leidenschaft - aber ein feuer, dass nur aus brandbeschleuniger besteht, brennt zu schnell und heftig. und vor allem: es stinkt!
  • Newsletter

    Want to keep up to date with all our latest news and information?
    Sign Up
×
×
  • Neu erstellen...