Jump to content
Pick Up Tipps Forum

Leaderboard


Popular Content

Showing most liked content since 07/19/2017 in all areas

  1. 6 points
    runningbeef

    Angst aufzufliegen

    Witzig wie man sich im ersten Satz selber widersprechen kann und noch dazu wie deutlich deine LSE Persönlichkeit raushängt. Du bist oberflächlich, stellst dich grundlos hier auf ein hohes Podest. Passiert dir dauern ich weiß. ~LSE Was interessiert uns das? Mitleid gibt es eine Ecke weiter. Merkt man gar nicht. Die erste hälfte deines Threads hat 0 mit dem zu tun was du eigentlich willst. Stattdessen fängst du an mit: "Hallo ich finde mich geil, andere finden mich geil, mein Ego ist eigentlich im Mülleimer und meine Schwester hat genauso nen Schaden wie ich... deshalb erzähl ich euch mal irgendwelche Storys was in ihrem Leben so abgeht". Wachst du gerade auf? Ja? Gut... Gesunde Basis... wer ein Geflecht aus Lügen baut wird eines Tages bitter auf die Nase fliegen. Sei lieber mal ehrlich und zeig dein wahres Gesicht. Ok genug gelesen. Du hast ein ernsthaftes Problem mit dir selber... ein tiefes schwarzes Loch, dass in deiner Seele klafft. Diese Leere versuchst du jetzt mit diesem armen Kerl zu füllen, weil er etwas hat was du nicht hast... und zwar ein reines und ehrliches Herz. Schau in den Spiegel und sag, dass du guten Gewissens diesen Kerl kennen lernen kannst. Da ist deine Schminke in der Früh das geringste Problem. BEEF
  2. 5 points
    Riddik76

    Motivation verloren

    Ich weiß echt nicht ob ich lachen oder weinen soll. Du bist jetzt 3 Jahre dabei und unterhältst dich mit einer Frau wie ein Anfänger, der gerade seinen 10. Approach in seinem Leben macht. Das ist nicht böse gemeint, aber das musst du einfach einsehen, wenn du mal erfolgreich sein willst. Komisch, ich fasse Frauen nicht an den Arm und trotzdem bleiben sie stehen. Ausser natürlich die, die mich ab der ersten Millisekunde aussortieren. Hast du das Video gesehen, das ich im letzten Post gepostet habe. Da beschreibt Richard u. a. wie du dich am Besten zu einer Frau stellst. Tritt nicht mit deinem Körper in ihren Intimbereich ein. Also mindestens eine Armlänge Abstand. Sag nicht als erstes Wort "Hi", sodass sie auf dich aufmerksam wird, sondern "Entschuldigung!?". So, als wenn du einen Fremden in einer fremden Stadt nach dem Weg fragst. Also: ich: Entschuldigung!? sie wird denken, dass ich sie irgendwas fragen will oder, dass ich ihr sagen will, dass sie irgendwas verloren hat. sie: ja? dann Direct, Augenkontakt, entspannte Körpersprache ich: du bist mir gerade aufgefallen. du siehst echt attraktiv aus. dann ihre Reaktion abwarten sie: danke wenn sie jetzt nicht sofort losrennt, sondern stehenbleibt, dann weiter im Text. Auch Bullshit. Bei der ersten Interaktion mit einer Frau legst du den Grundstein für alle folgenden Aktionen mit ihr. Wenn sie dich, nachdem du ihre Nr hast, abweist, dann liegt es nicht daran, dass du nicht am gleichen oder folgenden Tag ein Date zustande bekommen hast, sondern daran, dass deine Interaktion auf der Strasse mit ihr nicht gut war. Von mir aus kannst du auch grünen Tee trinken. Das ist mir latte. Aber einer Frau zu sagen, dass man Abends Kaffee trinken geht....merkste selbst oder...hoffe ich jetzt mal. Nur weil du sagst "Lass uns Donnerstag Abend Cocktails trinken gehen", heisst das nicht, dass du selber auch nen Cocktail trinkst. Trink ne Mädchen-Cola Zero, Wasser oder nen alkoholfreien Coktail.
  3. 5 points
    Heutzutage gibt es Glühbirnen, die dimmbar sind.
  4. 5 points
    Exklimo

    LTR schreibt nichtmehr zurück?

    Servus, also im Gegensatz zu den anderen bin ich dagegen, das Ganze zu „zerreden“. Ich hab in den letzten 12 Jahren knapp 6 Beziehungen gehabt, die so zwischen 6 Monate und 4 ½ Jahre dauerten. Rückblickend hat es mir in den Situationen, in denen ich gemerkt habe, dass es in die falsche Richtung läuft, NIE geholfen das ganze „zu klären“. Meist war das dann der Startschuss dafür, dass es wirklich dem Ende zu ging. Ich würde an dieser Stelle auf gute, alte PU- Weisheiten zurückgreifen: Wie soll denn sowas bitte konkret aussehen? Für mich schreit hier alles nach Attraction- Verlust. Sie ist sich deiner wahrscheinlich auch zu sicher. Allerdings fehlen hier auch generelle Informationen zu eurer Beziehung. Kleine (sinnlose) Streitigkeiten, sind meist ein Ausdruck dessen, dass Madame mehr Führung braucht. Sie testet damit, wie viel du dir gefallen lässt, ob du noch in der Lage bist sie zu führen und ob sie in deine Stärke vertrauen kann. Das Verlustgefühl welches in dir auftritt (verständlicherweise) führt aber dazu, dass du an ihr festhältst und dich langsam selbst aufgibst, was wiederrum auch dazu führt, dass sie dich früher oder später abschießt. Was ich tun würde: Nicht mehr investieren als sie, deinen Standpunkt für dich klar machen und durchziehen, am Wochenende nichts zerreden sondern einfach eine schöne Zeit zusammen genießen. Dafür musst du allerdings an deinem Mindset stark arbeiten. Fokussier dich dabei nicht auf SIE sondern auf DICH, also: Wie soll deine Beziehung aussehen? Was möchtest du? Was tolerierst du nicht? Bastel dir aus all diesen Antworten einen 4 Zeiler, den du dir ins Hirn hämmerst um so möglichst befreit am Wochenende auftreten zu können. Sollte Sie Streit suchen, mach ihr eine Ansage, dass du keinen Bock auf diese zermürbende Scheiße hast sondern einfahc mit ihr eine schöne Zeit haben willst. Akzeptiert sie das nicht bzw macht immer weiter, brich es ab und freeze sie. Schaff dir ein Profil mit Kanten, an denen sie sich stoßen kann. So baust du auch wieder Attraction auf. Orientier dich an Verhaltensweisen von "Alpha"- Boys. Sei dir bewusst, dass du dich jederzeit von ihr trennen kannst und das auch tun wirst, sobald dir die Situation zu sehr auf den Sack geht. Gib ihr nicht das Gefühl, dass sie sich alles erlauben kann. Stelle DICH und deine Bedürfnisse, Erwartungen, Prinzipien in den Vordergrund und nicht sie. Und entweder sie folgt dir dann oder sie tut es nicht. Abwr dann ist es auch gut so, dann ist sie momentan nicht die richtige.
  5. 4 points
    TheCree

    Fernbeziehungen

    Sorry aber das Land kenn ich nicht... Und Frauen, die nen Kerl suchen, der sie mit ins reiche Europa nimmt, gibts nicht nur in Thailand oder im Katalog. Die findest du überall in Afrika, Osteuropa, Südamerika, Asien und wer weiß wo sonst noch. Und das hat ja auch nicht unbedingt was mit Vermittlung zu tun. Die vermitteln sich schon selbst an Okay. Du hattest mit der einen Sex und mit der andern rumgeknutscht und nennst das jetzt schon Beziehung? Wie lang warst du denn im Urlaub? Also ich seh da nur nen Urlaubsflirt aber keine Beziehung oder ähnliches.
  6. 4 points
    thundercat

    No kissing, only sex?

    jow, dann haben wir auch keinen bock was zu lesen. wenn man einen ratschlag möchte, dann kann man sich schonmal die mühe machen, dass ganze verständlich und in der angedachten sprache zu verfassen. Leider erleb ich immer wieder, dass die PU-Community zu so nem faulen Saustall verkommt. "Such du mich doch eben bei Facebook" "ich bin zu faul, zu blöd" ect. Ich für meinen Teil seh das jedenfalls nicht mehr ein. Wenn du schon zu faul bist, mal 10 Zeilen auf deutsch zu schreiben, dann bsit du auch zu faul, um Ratschläge umzusetzen.
  7. 4 points
    Ich sehe das etwas anders als meine beiden Vorredner. Der TE hat ja nicht nur das Problem, dass die Mädels einen anderen Typen besser finden, sondern auch das Problem, dass sie ihn eigentlich gar nicht gut finden. Und da macht es meiner Meinung nach nicht besonders viel Sinn, sich in einen Konkurrenzkampf zu stürzen. Ich habe es ehrlich gesagt noch nie erlebt, dass sich ein Mädchen für die zweite Wahl entschieden hat, obwohl die erste Wahl noch zu haben war. Zumindest nicht innerhalb von einem Abend. Klar, dass sie mit ihrer ersten Wahl nach Hause geht und dann nach ein paar Wochen feststellt, dass er ein Arsch und die zweite Wahl doch besser ist, mag vorkommen. Aber wenn sie auf ner Party ist und den Typen heiß findet und er es nicht komplett verkackt, dann nimmt die den auch. Was diesen Typen angeht, ist sie ein absolutes Yes-Girl. Für irgendwelche Typen, denen sie gegenüber höchstens ein Maybe-Girl ist, hat die dann doch gar keine Augen. Da kann man nur hoffen, dass der heiße Typ ihr nen Korb gibt und sie aus Frust und um ihr angeknackstes Ego aufzupolieren danach nen anderen sucht... Ging mir auf einer Party mal genau so. Ich war an einem Target dran, wurde aber die ganze Zeit von einer anderen approached. Ein anderer Typ war selbst an diesem Mädel, das mich ins Visier genommen hatte, interessiert. Und der war auch alles andere als unattraktiv. Ich hab mich aber die ganze Zeit meinem eigentlichen Target gewidmet und das Mädel, das mich ständig approachte immer wieder abblitzen lassen. Eigentlich hab ich ihr gegenüber kaum Interesse gezeigt und bin einem Konkurrenzkampf mit dem anderen komplett aus dem Weg gegangen. Trotzdem hatte sie nur Augen für mich und am Ende auch mit mir rumgemacht. Der andere hatte einfach keine Chance, da sie - aus welchen Gründen auch immer - mich haben wollte. Anders liegt das, wenn sie interessiert ist und ein anderer dazu kommt. Dann sollte man nicht einfach aufgeben. Und die andere Frage, wie man sie vom Maybe- zum Yes-Girl macht, steht völlig losgelöst davon ja auch noch im Raum. Allein das ist schon alles andere als einfach. Wenn das überhaupt möglich ist. Ich selbst hab zumindest bis heute nicht kapiert, wie das gehen soll. Immer wenn bei mir was lief, lief es von Anfang an sauber durch. Immer wenn es schon anfangs Schwierigkeiten oder Hürden gab, wurde auch nichts draus.
  8. 4 points
    Und füge noch den fehlenden Fokus hinzu. Das Adrenalin lässt die Ausführung schlampiger wirken und man verbrennt mehr Energie. @DoktorDaygame siehst du das endlich ein? Er ist am Boden... er Kerl heult schon fast wegen einem beschissenen Klopapier als Zeugnis. Und dann soll er gamen gehen und irgendwelche Ablehnungen hinnehmen? Ohje... Du bist wesentlich weiter als viele andere hier... du siehst der Situation ins Auge. Ich habe dir bereits geschrieben, dass es nicht leicht werden wird. Es brennt wie Hölle. Jeder weitere Niederschlag fühlt sich an wie ein Baseballschläger für die Seele. Tu dir etwas gutes und sag JEDEM deiner Menschen, dass du KEIN Wort mehr über sie hören willst... sei bitte auch nicht neugierig. Je mehr du siehst desto mehr verletzt es dich. Am Ende wirst du merken, dass sie von alleine angekrochen kommt weil du so mega interessant bist. (natürlich interessiert das weiterhin nicht, schon alleine wie sie dich behandelt hat). Sei wirklich froh darum, dass du so einen grässlichen Menschen weg hast... Glaub mir... alles kommt zurück. Jeder muss seine Trennung durchleben... sei du so schlau und mach das jetzt. In paar Wochen / Monaten wird sie angekrochen komm. Und dann wird sie leiden... schon zick mal erlebt! Weiter durchhalten. Schreib von mir aus jeden Tag hier rein... heul dich aus... aber breche jegliche Verbindung in Form von Kommunikation, Erinnerungen oder ähnliches ab. Es tut weh aber du kommst soooo viel schneller aus dem Loch raus. BEEF
  9. 3 points
    rep0r

    Motivation verloren

    Hi, Ich bin zwar kein Pua-Pro, aber ich habe ganz gute Ahnung von Lernprozessen. Was ich zwischen den Zeilen lese, wirkt auf mich so als ob du in den 3 Jahren quasi ein Schema ausgearbeitet hast, und das einfach konstant abspielst, und dich wunderst wieso es nicht klappt. Die Leute die hier offensichtlich mehr Ahnung als du haben geben dir Tipps, die du irgendwie absolut nicht annimmst. Es gibt ein Sprichwort, Wahnsinn ist wenn man immer wieder das gleiche tut aber andere Resultate erwartet, was glaube ich auf dich ganz klar zutrifft. Wenn ich was lerne, dann versuche ich viel rumzutesten. Auf Pua bezogen vllt auch tatsächlich mal die scheiß nice-guy Masche testen, und erfahren wie sie wirkt, und warum es nicht klappt. Man kann auch ins andere extrem gehen, aber je mehr man variiert je mehr merkt man was klappt und was nicht, und dann sollte es sich eigentlich einpendeln. (Finde ich bei pua zwar schwerer als bei technischen Sachen, aber ich glaube es haut trotzdem hin was ich hier schreibe). Ich z.B. bin jetzt seit 1-2 Monaten deutlich aktiver, und probiere viel rum, aber was hier wichtig ist: Gucke wie die Frau reagiert, was sagt ihre Körpersprache, versuche sie zu lesen, eine Frau gibt immer Zeichen von sich, was sie zulässt und wie weit man gehen kann. (Meine Meinung korrigiert mich bitte wenn ich mich irre). Nunja das mit Freunden und den Clubs, ich bin selbst ein wenig türkisch, ich kenne die Problematik, aber glaub mir, es geht def, dass man in die Clubs kommt. Ein Kumpel von mir, wenn wir losgehen ist er immer hacke dicht (Türke), und der würde normal niemals auch nur irgendwo einen Fuß reinsetzen können, aber weißt du was, bevor wir wohin gehen ruft er immer den Türsteher an, und sagt ja komme gleich sorg mal dafür dass wir reinkommen, und das kann er bei fast jeder Tür hier.. Connection Freunde, das hilft einfach. Vllt solltest du dich erst mal genau soviel darum kümmern Freunde zu gewinnen, wie Frauen zu kriegen. Die Probleme die du mit Frauen hast, sind sicher ähnlich, bzw haben die selbe Ursache, dass du keine Freunde hast.
  10. 3 points
    Ich halte von den Tipps von Dr. Daygame diesmal in dem Thread hier leider GARNIX. Ich versteh nicht, warum hier an dem Mädel rumgedoktort werden muss. Du schreibst, in den letzten 4 Wochen habt ihr euch nur am Wochenende gesehen? Wie wars denn davon? Und seht ihr euch dann immer von Freitag Abend bis Montag Abend nonstop? Ich vermute nämlich, dass da der Hund begraben liegt. Ich würde versuchen, erstmal einmal an der Gestaltung eurer Wochenende zu arbeiten, grade mit dem 3wöchigen Urlaub im Blick. Ich kann dich ganz gut nachvollziehen. Mein Partner und ich verbringen sehr viel Zeit miteinander. Das funktioniert aber nur so gut, weil sich auch jeder mal für sich beschäftigen kann, selbst wenn wir Zeit zusammen verbringen. Das heißt konkret, dass eben mein Kerl am Wochenende auch mal ne Weile zockt, während ich was mit Freunden mache ect. Ähnliches erlebe ich auch bei Freunden mit Fremdbeziehungen. Bei denen ist das "Sehen" ja noch mal komprimierter. Da isses auch so, dass wenn die zusammensind, sich jeder eben auch mal paar Stündchen rauszieht und einfach seinen Kram macht. Auch euren Urlaub solltet ihr so gestalten, dass du, aber auch sie, mal Zeit für sich alleine hat. Das ist auch nichts Schlimmes, dass du ein anderes "Nähebedürfnis" als deine LTR hast. Dennoch denke ich, dass ihr dafür eine Lösung findet. Ich denke aber nicht, dass ihr Job der Grund dafür ist, sondern eben dieses unterschiedliche Bedürfnis. Ich könnte mich auch die nächsten 6 Monate problemlos alleine beschäftigen und TROTZDEM will ich meinen Partner nahezu täglich sehen. Wie sieht das überhaupt mit Qualitätszeit bei euch aus? Habt ihr noch "Dates"? Für mich sähe zb ein Kompromiss in eurer Situation so aus: Ihr trefft euch am Wochenende und zusätzlich vielleicht Dienstag, dafür nimmst du dir (falls ihr das ganze WE zusammen verbringt) Samstag abend einfach 3 Stunden für dich. Oder den ganzen Abend. So das dieses "lange" Sehen am Wochenende einfach mehr gestrecht wird und dir nicht wie ne Ewigkeit vorkommt. Ähnlich würd ich das im Urlaub gestalten. An ihrem Job würd ich aktuell nicht rumdoktorn. Sie weiß seit Jahren das der kacke ist, sie hasst es und trotzdem bleibt sie noch da. Das ist ihre Entscheidung und sie ist auch alt genug, die selber zu treffen. Natürlich kannst du sie ermuntern, sich weiter zu bewerben, aber wenn sie nicht will, dann eben nicht. Dann soll sie dich aber auch nicht vollheulen, wie kacke alles ist. Auch das Argument mit den Abiturienten. Naja. Ich meine, man findet immer ne Job überbrückungsweise.
  11. 3 points
    Wildchild

    Leitfaden: Affärenmanagement Teil 3

    @TheCree Weil du es bist.. Ursprünglich wollte ich diesen Teil damit einleiten, wie wichtig es ist, die Thematiken aus den ersten beiden Teilen wirklich zu meistern, also nach außen hin ein cooler Typ zu sein und nach innen mit Dir selbst im Reinen zu sein. Andererseits kann ich mir diese Tipparbeit ersparen, denn wenn Du es jetzt noch nicht geschnallt hast, wird ein Absatz mehr auch nicht helfen. In diesem Teil möchte ich zunächst eine generelle Betrachtung über die Bereitschaft, auf Exklusivrechte zu verzichten, vorstellen und danach das Thema Ehrlichkeit und Kommunikation behandeln, bevor ich mich im nächsten und letzten Teil dem Kern widme, nämlich wie man die Frau behandelt und was das mit der „Verliebtheitsgefahr“ zu tun hat. Monogame, polygame und unentschlossene Frauen Mark Manson schreibt von drei Arten von Frauen im Datingleben eines Mannes. Auch wenn ich dieses Modell als starke Vereinfachung der Realität ansehe, ist die Aussage dennoch brauchbar: Ein kleiner Teil der Frauen, denen Du im Leben begegnest, steht sofort auf Dich. Wenn Du halbwegs empfänglich für Signale bist und Dir keine groben Schnitzer leistest, werdet Ihr euch flach legen. Ein zweiter, ebenfalls kleiner Teil der Frauen wird niemals von Dir begeistert sein. Bei diesen Frauen kannst Du sein und handeln, wie Du willst - es wird nichts draus. Der größte Teil der Frauen allerdings ist zunächst unentschlossen. Sie lernen Dich kennen, nehmen Dich als Mann war, finden Dich ganz nett oder auch nicht, usw. Die Kunst der Verführung ist es nun, eine von den unentschlossenen Frauen für Dich zu gewinnen, falls sie Dir gefällt. Wie das geht, soll nicht Teil dieser Artikelreihe sein. Nun schlage ich beim Thema Affärenmanagement ein ähnliches Modell vor. Auch hier weise ich darauf hin, dass es natürlich eine große Vereinfachung ist. Ein kleiner Teil der Frauen, mit denen Du schläfst, sucht selber nur Spaß und macht keine große Sache daraus, ob Du überhaupt andere Frauen triffst. Ihr trefft Euch und es ist klar, dass es nur um Sex geht. Ein zweiter, ebenfalls kleiner Teil der Frauen wird Dich niemals mit einer anderen Frau teilen. Es gibt keine Methode oder Strategie, diese Frauen dazu zu bringen, trotzdem ein Teil Deines Harems zu bleiben. Diese Frauen sind auf einem so fundamentalen Level nicht dafür zu haben; es trotzdem zu versuchen wäre dasselbe, wie eine 100% lesbische Frau zu verführen. Bedenke, dass es zu jeder Gruppe zahlreiche Untergruppen gibt: Die einen Frauen machen ein Riesendrama und kontrollieren im Eifersuchtswahn. Andere Frauen sagen es einmal klipp und klar, gehen aber mit einem Lächeln. Und alles dazwischen. Fakt ist: Sie werden es nicht wollen und es ist völlig okay. Der größte Teil der Frauen ist allerdings auch hier unentschlossen. Und an dieser Stelle müssen wir uns wieder das Motto dieser Artikelreihe in Erinnerung rufen: Das gute Gefühl in ihr, mit Dir zu schlafen, obwohl es nicht exklusiv ist, muss größer sein als das schlechte Gefühl in ihr, mit jemanden zu schlafen, obwohl es nicht exklusiv ist. Warum führe ich dieses Modell ein? Weil Menschen wahnsinnig gerne generalisieren. Da es in der Natur der Sache liegt, dass Menschen in der Ausübung neuer Fähigkeiten erstmal keine tollen Ergebnisse produzieren, verallgemeinern sie ihre schlechten Erfahrungen zu negativen Glaubensätzen. Falls also jemand in den letzten drei Jahren versucht hat, mit Frauen MLTRs zu führen und gescheitert ist, kann es also gut sein, dass er an - zwei von den strikt monogamen Frauen, - vier unentschlossene Frauen, die sich aber auf Grund seiner schlechten Führung / mangelnden Attraktivität dagegen entschieden haben, - zwei aufgeschlossenen Frauen, wo es aber anderweitig nicht gepasst hat (Umzug, Streit über was anderes, etc.) - eine aufgeschlossene Frau, mit der es geklappt hat, die aber als Ausnahme angesehen wird geraten ist. Nun ist er der festen Überzeugung, dass funktionierendes Affärenmanagement ein Mythos ist, da ja nur eine von neun Frauen damit okay war. Gefühlt war es eher eine von zwanzig Frauen. In Wahrheit hätte er diesen Lifestyle mit fünf der neun Frauen führen können; er hat es lediglich vier Mal verbockt, weil er noch kein Meisterverführer war und aus Unerfahrenheit falsch an die Sache herangegangen ist. Von den ersten Misserfolgen auf generelle Regeln zu schließen, ist immer falsch. Das wäre so, als ob ein Bambini von seinen ersten neun Elfmetern acht verschießt und dann steif und fest behauptet: „Fußbälle wollen einfach nicht ins Tor!“ Vorüberlegungen: Kommunikation Zum Thema Ehrlichkeit habe ich eine klare Meinung: Zum einen finde ich Lügen unfassbar armselig. Wenn Du selbst mit Dir und Deinen (sexuellen) Wünschen im Einklang bist, gibt es keinen Grund, nicht offen und ehrlich zu kommunizieren. Eine Frau direkt anzulügen, damit Du ein paar Mal mehr an ihre Pussy darfst, bevor sie es doch herausfindet und Du sie damit ernsthaft verletzt hast, ist nicht nur moralisch daneben. Du bist auch für mich kein Mann, sondern ein mieser Versager, der mit fairen Mitteln nicht das bekommt, was das Leben an Fülle zu bieten hat. Zum anderen würde ich aber nicht von mir aus das Gespräch zu früh auf das Thema richten, weil man dann immer sofort in der Rechtfertigungsposition ist. In der Datingphase, wo es zu den ersten sexuellen Handlungen kommt, ist es immer (!) ein unverbindliches Beschnuppern. Die meisten Frauen werden zustimmen, dass es in der ersten Kennenlernphase kein Problem ist, wenn jemand sich noch nicht festlegt. Wenn Du das Thema nun zu früh ansprichst, nur um es hinter Dir zu haben, vergraulst Du die meisten Unentschlossenen. Sie werden sich fragen, warum Du so viel Wert darauf legst und Deine Vielweiberei so betonst. In den allermeisten Fällen werden die Schlüsse, die die Frau zieht, nicht gerade für Dich sprechen. Spricht sie es in dieser frühen Phase an, ist es völlig legitim, ausweichend zu antworten, aber schon mal anzudeuten wo es hingeht, um dann später - wenn ihr beide denkt, dass es was längerfristiges werden könnte – in einem klärenden Gespräch vollständig offen zu sein. Das Gespräch Solltet Ihr Euch längere Zeit treffen, wird sie in aller Regel fragen, was das mit Euch ist. Sollte sie auch nach längerer Zeit das Thema nicht von selbst ansprechen, und ich merke, dass sie stillschweigend von einer klassischen Beziehung ausgeht, spreche ich das Thema von mir aus an. Wann der richtige Zeitpunkt für diese Aussprache ist, kann ich Dir nicht sagen. Du solltest fühlen, wann ausweichen nicht mehr angemessen ist, oder wann Du es von Dir aus ansprechen solltest. In beiden Fällen hat das Gespräch einen klaren Aufbau: Anfang, Mittelteil und Ende. Anfang Wenn Du es selbst ansprichst, gibt es den großen Unterschied, dass Du die volle Kontrolle nicht nur über den Zeitpunkt, sondern auch über die Einleitung hast. Deswegen empfinde ich dies eher als Vorteil, als darauf zu warten, dass die Frau plötzlich von sich aus zum Mittelteil springt. Ich würde einen Tag nehmen, bei dem nicht zu viele Emotionen im Spiel sind. Also weder während eines besonders schönen, noch während eines deutlich angespannten Treffens. Thematisch fange ich das Gespräch so an, wie eine geschickte Frau es anfangen würde. Langsam das Gespräch zum eigentlichen Kern hinleiten, indem Du kurz ansprichst, wie lange Ihr Euch schon kennt und darauf aufbauend die offene Frage stellst, wie Eure Zukunft aussehen soll etc. Die Frage nach der Exklusivität wird in aller Regel ganz natürlich auftauchen. Mittelteil Der Mittelteil ist völlig unabhängig davon, wer das Gespräch eingeleitet hat. An dieser Stelle antworte ich immer ehrlich, dass es keine klassische Beziehung ist, ohne auf den polygamen Teil zu sehr einzugehen. Bleibe bei Euch und was zwischen Euch ist! Sollte sie doch nachhaken, was genau mit anderen Frauen ist, antworte ich ehrlich und vage, nämlich dass ich immer mal wieder von einer Frau begehrt werde, der ich nicht widerstehen möchte, und dass ich im Bekanntenkreis Frauen habe „mit denen ich schon mal ins Bett gehe“. An dieser Stelle kann ich Dir leider keinen magischen Trick geben, mit dem sie sagt: „Jau, super. Fick ruhig die anderen Weiber. Ich geh solange mit meinen Freundinnen ins Kino.“ Dafür sind menschliche Beziehungen zu komplex. Du kannst nur die Tipps aus den ersten beiden Teilen beherzigen, um Deine Attraktivität zu verbessern, und die Frau so behandeln, wie ich es im nächsten Teil skizziere. Nichtsdestotrotz kannst Du Deine Chancen immer nur maximieren, nie aber Gewissheit haben. Das ist genau wie beim ersten Kuss, wo Du als Mann immer ins kalte Wasser springen musst. Das Gefühl der Ungewissheit und das Risiko, abgelehnt zu werden, gehört zum Leben. Befolgst Du die Tipps der Artikelreihe und hast ein gewisses Fingerspitzengefühl bei dem Gespräch, solltest Du die meisten Unentschlossenen für Dich gewinnen. Ende Ganz wichtig ist, dass das Gespräch nicht danach beendet ist. Höchstwahrscheinlich wird sie in dem Gespräch noch keine wirkliche Entscheidung getroffen haben - Egal, was sie gesagt hat! Auch ein „Lass es uns probieren.“ ist nur ein Ja unter Vorbehalt. Nach der Aussprache solltest Du was Schönes mit ihr machen und ihr nebenbei sagen, was Dir an ihr gefällt. Das Gefühl, was Du ihr nach dem Gespräch gibst, ist viel wichtiger als das eigentliche Gespräch! Auch in den Tagen und Wochen (und Jahren) danach solltest Du weiterhin an Dir arbeiten und sie sehr gut behandeln (siehe Teil 4). Viele Männer denken, ein klärendes Gespräch wäre wie ein Vertrag und alles wäre in Stein gemeißelt. Doch sie muss konstant das Gefühl haben, dass es mit Euch richtig ist – auch unter Verzicht auf Exklusivität. Im nächsten Teil widmen wir uns dann, wie Du sie im Allgemeinen behandelst, damit dieses Gespräch - auf Grund deines Verhaltens zu ihr sowie den Themen aus den vorherigen beiden Artikeln - das gewünschte Ergebnis bringt. Übersicht Teil Teil Teil (dieser Teil)
  12. 3 points
    Das ist kein Direct... mit direct platzt du mit der Tür ins Haus: "Hey ich finde dich sympatisch..." und somit ist es automatisch ein SOI. Indirekt ist das was du machst, du frägst ob sie dir helfen kann. Deine Absicht ist jedoch eine ganz andere... somit drückst du indirekt aus, dass du mit ihr in Kontakt treten möchtest. BEEF
  13. 3 points
    Hängt von dem Auftreten ab. Ein Mann sollte sich nie entschuldigen eine Frau anzusprechen. Du bist schon der Zweite hier im Forum, der es wohl nicht ganz verstanden hat wie dieses erste "Entschuldigung!?" gemeint ist.. Es geht nicht darum, dass man sich entschuldigt, dass man eine Frau anspricht, sondern darum, dass man auf eine sympathische Art die Aufmerksamkeit auf einen lenkt. Standest du jemals in der Öffentlichkeit und wurdest mal von einer fremden Person nach dem Weg gefragt? Wenn nicht...es läuft in den meisten Fällen folgendermassen ab: Fremder: Entschuldigung!? Ich werde auf ihn aufmerksam und schaue ihn an "ja" Fremder: Können sie mir sagen wie ich <irgendwohin> komme? So ist das "Entschuldigung" gemeint und nicht, dass man sich dafür entschuldigt eine Frau anzusprechen. KINO mache ich im Daygame auch nicht, ausser, dass ich ihr meine Hand reiche, wenn ich mich vorstelle und trotzdem habe ich Dates und Sex. Es ist im Daygame also kein muss. KINO mache ich ab Date 1. Hier auch noch mal erklärt:
  14. 3 points
    Branx90

    KC bei Daygame

    Wie wärs, wenn du sie erstmal zu einen date bringst anstatt kc zu strarten? Irgendwie hast du es nicht mit der Reihenfolge. Du kannst zwar KC versuchen. Wirst aber bestimmt abgeblockt. Wenn dein Game irgendwann mal so weit ausgereift ist. Könnte das mit KC am ersten Tag klappen. Eventuell auch FC (dein Ziel) am geleichen Tag. Du bist aber längst nicht so weit! Du stehst momentan auf dem Level der NC am gleichen Tag. Also sollte dein Ziel Date sein. Und nicht FC am selben Tag. Frag dich wie du das erreichen kannst. Mehr Selbstreflexion könnte dir nicht schaden. Ich sag das nicht für mich. Ich sag das für dich. Entweder lernst du daraus oder nicht. Und nein das ist kein Betaverhalten, wenn du Tipps annimmst und dein Verhalten änderst. Das ist Alpha. Alpha bedeutet sich stetig zu verbessern und sein Weg zu gehen. Und nicht aufgrund von Ego-Sachen auf die Stelle zu treten. Das war wirklich der letzte Post an dich. Ciao. Alles gute.
  15. 3 points
    runningbeef

    Motivation verloren

    Da kannte ich auch jemanden. Er war das größte A****loch und stand dazu so zu sein. Was er aber nicht verstanden hat war, dass er mit seinem Verhalten eben alleine da steht weil ihn so niemand haben will. Überlege dir recht gut ob es nicht mal weise ist etwas zu ändern. Du machst das schon äh... 3 Jahre?! Und äh hattest immer noch keinen Sex?! Also machst du 3 Jahre etwas falsch... Ich hatte dich als schlau eingestuft. Hat sich gerade erledigt... 1. Hautfarbe sagt 0 aus. Die Türken bei uns in der Stadt vögeln teilweise echt verdammt heiße Weiber... 2. Deinen Geburtsort interessiert niemanden. Mich hat das noch nie jemand gefragt wo ich geboren wurde. (sollten sie dich Fragen, kannst du was witziges erfinden. "Sag es keinem, aber ich komme dort her wo Bomben eine Bedeutung haben. Ich bin eine wahre Sexbombe. Aber pssst" 3. Ziehe dich mal ordentlich an. Glaube wohl kaum, wenn ein gut angezogener Ausländern (übertrieben mit weißen Hemd + Krawatte) nicht in einen Club rein kommt... never!!!! Sag mal hat man dir ins Hirn geschissen. WO BIST DU ALPHA?! Du hast nicht mal Freunde und kommst in nen Club rein. Alphas haben Freunde wie Sand am Meer und sind überall beliebt! Bitte komm mal auf den Boden der Tatsachen wieder... Du Alpha... genau schlag ruhig Frauen weil DU abserviert wirst. Niemand kann was dafür, dass dein Game so dermaßen scheiße ist. Du bist für mich kein PUA sondern ein Psychopath. Wie kannst du es überhaupt nur wagen, so zu denken?! Würde ich dich dabei sehen, wenn du ner fremden Frau eine reinhaust, würde ich dir sämtliche Zähne ausschlagen bis du vor Angst auf den Boden pisst. Ich will dich gar nicht persönlich kennen. Dein Charakter hat echt einen miesen Nährboden. Erklärt auch warum du keine Freunde hast... Du hast immer noch keine Freunde und seit 3 Jahren keine Frau gebangt und kommst immer noch in keinen Club rein. Dir wird schon seit einer langen Zeit gesagt was du darfst und was nicht. Der Unterschied ist, dass er bestimmt mehr Weiber in einer Wochen fickt wie du in 3 Jahren. Fassen wir mal Fakten zusammen: - Du bist Arbeitslos - Hast keine Freunde - Kommst anscheinend nirgendswo rein - Keine Frau hat dich überhaupt attracted empfunden Also wo bist du genau Alpha? Beta as fuck so siehts aus. Du meinst, sie nexted dich und du bist gezwungen es zu akzeptieren. Bleib bei dem Boden der Tatsachen. Em ja... entweder bist du ein Troll oder du bist wirklich erschreckender Weise ein Creep. Frag doch mal die HB´s die dir eine Abfuhr erteilen wie du auf sie wirkst wenn du merkst, das Set ist vorbei. Evtl. bekommst du dann ehrliche Antworten - die natürlich dann nur erfunden sind weil du ja ein ganz toller Alpha von der Marke PUA bist. Warum bist du gleich nochmal hier? Weil du eine fehlende Motivation hast? Rede sie dir doch weiterhin ein, das klappt doch bis jetzt am Besten bei dir. BEEF
  16. 3 points
    Exklimo

    Motivation verloren

    Komm, ich versuchs nochmal. Halt dir stets vor Augen, dass dir hier Leute Tipps geben, die soviel Frauen in einem halben Jahr haben, wie du wahrscheinlich dein ganzes Leben nicht haben wirst, wenn du so weiter machst. Mir sind ein paar Dinge in deinen Beiträgen aufgefallen: Dieser BEitrag ist ein einziges "mimimi" - was ist an jammern bitte Alpha? Nix. Du bist ein heftiger Beta der die Schuld lieber bei anderen sucht, anstatt bei dir selbst. Ein egozentriker wie er im Buche steht. Daher ist der Psycho - Tip auch nicht so weit hergeholt. Deine narzisstischen Züge sind mitunter einer der Hauptgründe, warum du keine Freunde hast und schlicht und ergreifend weder integriert noch anerkannt bist. Hier ist mir die Hutschnur geplatzt. Du bist dermaßen respektlos, siehst Frauen als Objekte. Das mag vllt. in deiner Heimat- Kultur so Gang und Gebe sein, aber dann tu uns doch bitte einen Gefallen, und leb das in deinem Heimatland aus und nicht hier. Du kommst mit deiner frauenverachtenden Einstellung in PU aber auch nicht weiter. Wir geben die hier Baasiswissen mit auf den Weg. Niemand hier will eine Kopie aus dir machen, aber du hast die grundsätzliche Dynamik nicht verstanden und hast 0 Ahnung von Verführung. Nein, definitiv nicht. Agression hat in einer Verführung genauso wenig zu suchen, wie das "Fortgeschrittener PUA" in deinem Profil! Das zeigt einmal mehr, dass dein Innergame nicht exisitiert. Natürlich lernt man Leute kennen, WENN MAN ES WILL! Wenn man jedoch von seiner Umwelt abgelehnt wird, dann hat es sehr wohl etwas mit einem selbst zu tun. Dann buch doch einfach mal ein Coaching bei Donjon. Der wird dich schon lang machen, keine Sorge Und der BadBoy wbist du nicht sondern ein Versager, wenn du nichts änderst. Ansonsten bin ich der Überzeugung, dass jeder das bekommt, was er verdient. Und das du dabei leer ausgehst, wundert mich gar nicht. Du kannst natürlich auch, wie immer, die Opferrolle einnehmen (typisch für Narzisten) und alles auf deine Herkunft schieben ode rdas du aussiehst wie ein Toastbrot, aber das ist eben immer nich keine Ausrede. Mateo von Royal Flush Seduction, hat )ode rhatte) auch einen schwarzen Wing. Einfach mal googlen, mit Ausreden aufhören und mal dein VErhalten gegenüber deiner Umwelt überdenken. Cheers, Ex
  17. 3 points
    DoktorDaygame

    Motivation verloren

    Korbkassierer, ich schreibe jetzt etwas, was ich üblicherweise nicht schreiben würde, aber vielleicht bringt es bei Dir was: 1. Du bist vollkommen auf Dich bezogen und hast kein Verständnis für andere. Welcher Clubbesitzer hat Bock auf Schlägereien in seinem Laden? Kein einziger. Wer ist in den Großteil aller Schlägereien verwickelt? Mindestens ein Südländer (wer's nicht glaubt - ihr könnt jeden Polizisten fragen). Was ist das beste Mittel, um Schlägereien im Club zu verhindern? Leute, die statistisch gesehen ein Risiko darstellen, garnicht erst reinzulassen. Ist er deshalb ein Rassist? Nein. Du nimmst das aber persönlich, anstatt Dir zu überlegen, wie Du doch reinkommen könntest. Ist, wenn Du Dir das oben klarmachst, ganz einfach: Du darfst nicht aussehen, als würdest Du ein Risiko darstellen und Du darfst auch nicht diese Austrahlung haben. Du hast aber genau diese Ausstrahlung (s.u.). 2. Du hast kein Einfühlungsvermögen (Empathie). Du bist creepy und zwar volle Kanne! Versuch die nächsten sechs Monate mal Dich darauf zu konzentrieren, wie sich andere Menschen gerade fühlen, Menschen im Gespräch mit Dir und welche, die Du nur beobachtest. Das wird wahnsinnig anstrengend sein, aber wenn Du Dein Sozialleben auf die Kette kriegen willst, ziehst Du's durch. 3. Was Du tust, hat nicht viel mit dem zu tun, was Du in den Videos siehst. Was daran so schlecht ist, ist dass Du es nichtmal merkst. Das liegt auch an den anderen Punkten. 4. Dir ist die Frau schietegal. Die Einkaufsstraße ist eben genau kein Puff. Dazu habe ich neulich schon was geschrieben und ich bin mir ziemlich sicher, dass ich es sogar in Deinem Faden geschrieben habe. 5. Du bist bis obenhin vollgestopft mit einschränkenden Glaubenssätzen: Es tut mir leid, es Dir sagen zu müssen, aber Du hast keinen Peil von Verführung, sondern kennst nur auswendig gelernte Theorie, die entweder nicht stimmt oder die Du nicht einordnen kannst. Hör mal auf mit PU-Theorie und Videos. Das macht Dich ja regelrecht krank! 6. Du bist wahnsinnig negativ. Du bist ein Pessimist, Du bist reizbar, Du ärgerst Dich ständig, Du gehst durch die Welt als wollten Dir alle nur böses. Du bist ein Quell unangenehmer Emotionen und das ist der Hauptgrund, warum Dich Frauen nicht wiedersehen wollen und warum Du keine Freunde hast. So, ich glaube, das reicht. Ich hoffe, Du bist noch da und nein, Du brauchst Dich nicht rechtfertigen; ich habe nichts gegen Dich als Menschen und ich verurteile Dich auch nicht dafür und die anderen hier auch nicht. Ich will Dir helfen und hoffe, dass ich Dich jetzt mal ein bisschen wachgerüttelt habe, auch wenn es unsanft war. Was Du jetzt tun solltest? Eine ganze Menge. Ich bin nur gerade am überlegen, womit Du anfangen solltest. Wichtig ist auf jeden Fall: - Hör sofort auf, Dich auf einen FC oder sonstwas zu fokussieren. Wenn Du ab heute Daygame machst, gilt für Dich: kein NC, kein Kino, kein ID! Du kannst mit der Frau einen Ortswechsel machen, aber dahin, wo sie will, nicht dahin wo Du willst. Und das machst Du für mindestens drei Monate. Jeden Tag! Du konzentrierst Dich allein darauf, die Frau kennenzulernen und interessierst Dich für sie. Solange, bis es Dir einfach Spaß macht, eine Frau kennenzulernen. Du kannst auch gerne unatraktive Frauen ansprechen oder Männer oder sonstwas. Du musst ein sozialer Mensch werden und andere Menschen einfach als Menschen lieben lernen. Bist Du bereit, das zu tun? Willst Du Erfolg? Wenn nicht, kannst Du auch gleich zu Hause bleiben. - Fühl Dich in andere Menschen ein. Das habe ich oben schon beschrieben. Zusätzlich kannst Du noch etwas lesen, Dale Carnagie zum Beispiel. - Mach eine Psychotherapie! Ich vermute, Du bist jetzt wie vor den Kopf gestoßen. Aber was hilft's? Wenn Du so weitermachst wie bisher und nach neuen Techniken suchst, wie Du letzten Endes doch noch Deinen SDL kriegst, wirst Du nie Erfolg haben. Vieleicht kriegst du in den nächsten Jahren ja sogar die ein- oder andere ins Bett, nur wenn Du nichts an Dir selbst änderst, wirst Du noch einsam und frustriert sterben. Du hast noch viel vor, als fang am besten gleich an!
  18. 3 points
    Riddik76

    Motivation verloren

    Was interessiert mich meine Erfolgsquote. Ich ficke lieber, als dass ich mir sage "oh man, jetzt hab ich 30 Frauen angesprochen und nur von 5 die Nummer bekommen und von denen habe ich 3 getroffen". Wen juckt das denn. Mich jedenfalls nicht. Wie kommst du darauf, dass ich jede Frau, die geradeauslaufen kann, anspreche. vs Du sagst es selbst "Frauen sind im Alltag nicht im Flirtmodus", aber dann willst du die screenen, die willig sind. Wenn das bei dir natürlich 5 oder so am Tag sind, die dir IOIs zuwerfen, glückwunsch. Mal überspitzt ausgedrückt: wenn ich nur die anspreche, denen ich auffalle, würde ich im Jahr vielleicht 3 unterschiedliche Frauen vögeln. Ich brauch dir keine Quoten oder Statistiken von mir zu nennen. Erstens führe ich keine und zweitens finde ich sie auch 0 aussagekräftig. Ich hab Zeiten, da spreche ich 12 Frauen (über mehrere Tage verteilt) an und ich fliege sofort aus dem Set (egal ob cold oder warm approach) und dann hab ich wieder Zeiten, da spreche ich 5 Frauen an und bekomme 4 Nummern, die ich dann auch alle zu Gesicht bekomme. Was ich dir sagen kann ist, dass sich die Flakerate von Frauen, deren Nr ich bekommen habe, bis auf 0 reduziert hat. Egal ob ich die Frauen cold oder warm approache.
  19. 3 points
    Riddik76

    Motivation verloren

    Hör auf sie (sofort) anzugrabbeln. Gerade als Ausländer schreckt das, in Zeiten wo Ausländer in Deutschland Frauen aus dem nichts sexuell belästigen, eher ab, als das du dadurch irgendwelchen Comfort aufbaust. Also lass das beim Daygame. Null Comfort, aber schon einen Kaffee trinken wollen. Wie sah dein letztes Gespräch mit einer fremden Frau aus, mit der du über Beruf und Hobbies gesprochen hast? Ich stell mir das bei dir so vor: du: was hast du eigentlich für Hobbies? sie: Sport, geh gern ins Kino und ich reise gern du: cool. Ich reise auch gern und Sport mache ich auch. Was machst du eigentlich beruflich? die: ich bin Bürokauffrau. du: aha. Ich bin Reiseverkehrskaufmann. Lass uns einen Kaffee trinken gehen. Scheiss auf Instantdates. Frauen laufen nicht ohne Grund in der City herum. Die haben immer was zu tun und deshalb (sehr häufig) keine Zeit. + Viel zu kurzfristig. Hinzu kommt, dass man Abends keinen Kaffee, sondern Cocktails trinkt. Und aufgrund der Tatsache, dass du sie so schnell wie möglich treffen willst, bist du Needy.
  20. 3 points
    DoktorDaygame

    Fernbeziehungen

    Sind wir mal ganz ehrlich: Hättest Du dort, wo Du jetzt gerade bist, Erfolg beim anderen Geschlecht, würdest Du nicht so einen Aufwand machen wegen zwei Dingern, die Du Dir im Urlaub angelacht hast. Das meine ich keineswegs verurteilend; wenn es Dir nichts ausmacht, so an Frauen zu kommen, ist das völlig in Ordnung. Ich habe allerdings den Verdacht, dass es Dir lieber wäre, wenn Du auch an Deinem jetzigen Wohnort zwei Miezen hättest und deshalb stelle ich Dir folgende Frage: Hältst Du es nicht für sinnvoller, Deine Kraft darauf zu verwenden, Deine Fähigkeiten zu verbessern und auch hier Frauen kennenzulernen?
  21. 3 points
    Eins vorweg:Dein Date fand ich gut. Ich finde, dass du das für dne Anfnag schon ziemlich gut geschaukelt hast. Zum Geschriebe: Das klappt gerade nicht, weil du needy wie sau bist. Ist ja auch erstmal ganz normal wenn man eine Frau kenenen lernt, die man super heiß findet und die offenbar auch auf dich steht. Aber. NATÜRLICH klappt das wenn DU ES WIRKLICH WILLST! Das geht ganz einfach: handy weglegen und erst 4 STunden später wieder draufschauen. Oder: Nachricht lesen und Handy wegelegen und .... 4 Stundne später wieder drauf schauen. Ist denn dein leben so langweilig, dass du ständig an dem Ding bist??? Erstmal solltest du die rosa-rote Brille ablegen oder neu tönen. Meistens gibt es irgendwo einen haken und sich jetzt in etwas reinzustürzen, wobei ihr noch nicht mal miteinander geschlafen habt, ist völlig verkehrt. Also, bleib mal cool und widme dich mental und aktiv wieder anderen Sachen zu, und nicht NUR sie. Mach doch in 2 Wochen einen kleinen Ausflug mit ihr bei dir in der Nähe, mit anschließendem Kochen bei dir, und wnen du da schon nicht in der Küche eskalierst und sie auf der Arbeitsplatte bummst, dann machst du das eben später bei dir auf der Couch. Meine Güte, mann muss ja nicht direkt bei dir übernachten, damit du ihr an die Wäsche kannst. lass sie das entscheiden: Bleiben oder du fährst sie noch heim. Und wie gesagt: Entspann dich, mach keinen Druck, und wnen du sie mal 2 Wochen nicht siehst: Who cares. Sollte dich am wenigsten interessieren.
  22. 3 points
    Drogen? Was willste denn schmeißen/ziehen? Pepp? Dann wirds peinlich. Koks - keine gute Idee, da laberst du mehr als du fickst. MDMA? Dann wirds needy... Sex & Drugs sind imho keine gute Idee. Schmeiß dir ne Sidenafil / Viagra. Und arbeite an deiner körperlichen Ausdauer - ich weiss wovon ich rede Was du machen kannst? Junge, schau dir einschlägige Pronoseiten an. Dazu ne mega erotische Atmosphäre, alles vorbereiten (frische Bettwäsche, Gleitgel, Zewa, Gummis) richtig geile Sex- Musik (da gibt es Playlisten bei Youtube) und dann machste die beiden schön warm dann machen die sich am besten noch gegenseitig warm, und dann vögelst du den beiden das Hirn raus, dass sie nur so schreien. Viel Spaß, dein Dr. Sommer- Team
  23. 3 points
    runningbeef

    Angst aufzufliegen

    Ja du bist in meinen Augen eine LSE. Auch wenn dein Ego es nicht verkraftet das so einzugestehen. Ist normal - ist reiner Selbstschutz. Ich denke da weniger an dich... sondern an den Kerl den du aufarbeiten könntest. Eure zwischenmenschlichen Probleme ist euer Ding. Du bist selber verantwortlich mit welchen Menschen du dich umgibst. Wir können nichts dafür, dass der Mann deiner Schwester Geschichten erzählt. Habe ich jemals behauptet, dass es das richtige Verhalten sich irgendwelche Lügen zu glauben? Bleib mal sachlich. Dann glaub weiter an die Liebe, ist ja auch nichts verkehrtes dran. Es ändert aber nichts an der Tatsache, dass du eine desolate Basis für eine Beziehung mit einem gesunden Menschen besitzt. Du musst dich in keine unserer Kategorien ein Ordnen. Du bist was du bist und das erklärt warum einiges bei dir schief läuft. Hier bekommen die meisten ihr Leben auf die Kette und arbeiten an sich selber weil sie etwas verändern wollen. Dieses Forum ist ein Treffpunkt für jeden, der gerne an seiner Persönlichkeit arbeiten möchte und im Leben in Sachen Liebe / Sex / Erfolg weiter kommen möchte. Wenn du bockig sein willst, dich angegriffen fühlst oder gar alles besser weißt - dann weiterhin viel glück. Suchst du jedoch Antworten für dein Problem, gehe in dich und sei mal ehrlich zu dir selber. BEEF
  24. 3 points
    Diese Kiste wird nicht gut ausgehen. Wenn ich ihre Persönlichkeit und Dein PU-Level betrachte, sehe ich hier keine realistische Möglichkeit, daraus eine stabile und langfristige FB oder LTR zu machen. (Die theoretische Lösung wäre hier tiefer Komfort, aber das nur der Vollständigkeit halber; in der Praxis wird Dich das bei ihr unter diesen Umständen zur Zeit nicht weiterbringen.) Diese ganzen Anziehungsspielchen (Freeze-Out u.ä.) sind eine emotionale Investition und werden Dich mittelfristig noch abhängiger machen und das Problem vergrößern. Was solltest Du meiner bescheidenen Meinung nach also tun? Lös Dich von ihr! Und das meine ich rein emotional. Sieh es als Übung.. Vollkommen gleich, was geschieht - Du erwartest nichts mehr und machst Dir keine Hoffnungen. Konzentrier Dich rein auf Dein Inner Game! Outer Game ist vollkommen nebensächlich; Du weißt, dass sie Dich unter normalen Umständen anziehend findet. Deine Aufgabe ist es allein, diesen normalen Zustand wieder herzustellen. Du lässt Dich nicht von ihr beeinflussen. Du versuchst nicht, sie zu beeinflussen. Wenn Du ihr antwortest, obwohl Du gerade keine Lust hast, hat sie Dich beeinflusst. Wenn Du Dich nicht mit ihr und anderen zusammen treffen willst, weil Du Angst hast, dadurch in die Freundschaftsschublade zu kommen, hat sie Dich beeinflusst. Wenn Du ihr nicht antwortest, weil Du hoffst, Dich dadurch interessant zu machen, versuchst Du sie zu beeinflussen. Wenn Du Sich ihr gegenüber in irgendeiner Weise verstellst, versuchst Du sie zu beeinflussen. Ich denke, Du verstehst, was ich meine. Wenn Du das zu 100% schaffst, wird sie früher oder später zu Dir zurückkommen. Wenn Du das zu 99% Prozent schaffst, wird sie vielleicht zu Dir zurückkommen. Wenn Du das zu weniger als 90% schaffst, wird es höchstwahrscheinlich so weitergehen wie jetzt. Es geht hier aber nicht darum, ein Wunder zu vollbringen. Es geht hier um Dich. Wenn Du das durchziehst, wirst Du erstens aufhören ihretwegen zu leiden und zweitens etwas lernen, was Dir noch das ganze Leben lang helfen wird. Ich weiß aus eigener Erfahrung, dass Dich das jetzt nicht gerade aufheitert und dass Du gerade jeden Strohhalm ergreifen würdest, der Dich nochmal zu ihr ins Bett bringt. Doch überleg Dir mal, was Du dann geschehen wird.. Glaubst Du wirklich, Du kannst diese Frau halten? Früher oder später wirst Du wieder in dem selben Loch sitzen, wo Du jetzt sitzt. Deshalb nutz diese Chance und entwickel Dich!
  25. 3 points
    Für mich stellt sich hier viel mehr die Frage nach deinem game ansich. Davon lese ich nicht so viel. Es kommt bei mir jedenfall so an, als würdest du dich allen vorstellen, ein bisschen quatschen und darauf hoffen, dass irgendein HB "wahres" und "tiefergehendes" Interesse an dir zeigt, um dich "richtig kennenzulernen". Also ich habe mit meinen Clubaufrissen bis zum KC oder FC summasummarum nie mehr als eine halbe bis dreiviertel Stunde gequatscht. Ich frag mich gerade, welche Gespräche du da im Club führst damit die Frauen dich richtig kennen lernen?!? Meiner Einschätzung nach, bist du viel zu devot. Und das kommt daher, dass du dich selber schlechter machst als du bist. Das zeigt sich in den Limiting Beliefs, deinen Ausreden und Aussagen über dich. Da schwingt auch eine ordentliche Portion Selbstzweifel mit, die deinem Selbstbewusstsein nicht gerade weiterhelfen. Und das wiederrum ist der Schlüssel für Maybe- Girls: Dominanz, Ausstrahlung, Selbstbewusstsein und Selbstsicherheit. Mit deinem aktuellen Mindset und der Einstellung dir und anderen gegenüber, wird das eine unlösbare Aufgabe. Nicht unbedingt. Ein gewisscher "Schlag" Frauen bevorzugt große, breite Typoen. Die können noch so hohl oder introvertiert sein. Man muss wirklich akzeptieren und anerkennen, dass diese Frauen No- Girls sind, wenn man selbst nicht die entsprechende Optik mitbringt. Ich persönlich muss aber auch sagen, dass ich diesen "Schlag" Frauen meist als arrogant und ziemlich unentspannt kennen gelernt habe und den Mädels keine Träne nachweine
  26. 3 points
    runningbeef

    Angst aufzufliegen

    Nehmen wir an es gäbe einen Zahlenstrahl von: LSE ------------------- LSE/HSE ----------------------- HSE http://www.letmegooglethat.com/?q=hse+pick+up+bedeutung hier falls du frägst was HSE ist. Jeder Mensch besitzt (hoffentlich) HSE Merkmale. Aber auch LSE Merkmale sind keine Seltenheit. Schon alleine von deinem Schreibstil, Einstellungssache von deiner Art und Weise wie du dich und deine Umwelt präsentierst, wie dein Familienleben aussieht und deine erwähnte Vergangenheit kann man schnell ein grobes Bild von dir bauen. Diese Skala gibt es auch für Männer. Hier ein paar Beispiele: 1. Müller Andy , 25 Jahre alt ist durchschnittlich im Beruf, er hat ein schlechtes Selbstvertrauen und ist sich bei Frauen unsicher. Der Grund sagt er, liege an der schweren Trennung zwischen Mama und Papa. Andy verträgt keine Kritik und wird schnell ausfallend. Er ist überwiegend negativ gelaunt. Wenn er ein Gespräch unter anderen Menschen forciert, dann sucht er indirekt Gleichgesinnte, die ihn und sein Leben verstehen. Primär wird über die Vergangenheit geredet. Welches Leid er erfuhr, wie er da raus kam und was genau er nicht mehr möchte in seinem Leben... er fühlt sich dem Gegenüber verbunden, wenn dieser ein ähnliches Leid erfuhr. Andy ist eine stark ausgesprägte LSE Persönlichkeit. Nächstes Beispiel: Andy hat PU entdeckt und seine Fehler erkannt. Er hat gesehen, dass LSE immer LSE anzieht. Und er will aber keine kaputten Menschen mehr in seinem Leben haben. Deshalb hat er seinen Drogenfreundeskreis verlassen. Er hat angefangen Sport zu machen und macht ein paar Übungen wie (5 positive Dinge am Tag aufzählen). Er möchte seine negative Denkensweise in ein reines positives Denken umwandeln. Er bemerkt in Laufe seiner Umstellung welche Wünsche er hat und kann diese sehr gut detailliert darstellen. Diese sind eine Weltreise, Erfolg im Beruf haben, Muskeln aufbauen, eine Frau mit Kindern mal haben und ein Hobby suchen. Das Hobby wurde schnell gefunden. Es ist Paragliding. Er tut alles um seine Ziele zu erreichen auch wenn es Geld, Zeit und Stress kostet. Aber es macht ihn glücklich. Da Andy jetzt keine Freunde mehr hat, sucht er sich neue Gleichgesinnte. Diese findet er in seinem neuen Hobby sowie im Fitnessstudio. Ehrgeizige und selbstbewusste Menschen die fest im Leben stehen. Das kennen lernen ist diesmal etwas anders als vor vielen Wochen davor. Es wird primär über das Hobby gesprochen und nicht über negative Altlasten. Ab und an fällt mal die Vergangenheit aber man merkt sofort, dass das Gegenüber sämtliche Probleme aus dem Weg wischt. "Ach Andy, du bist jetzt hier bei uns. Lass den Scheiß hinter dir. Du bist ne coole Seele. Du hast was besseres verdient als deine xyz Freunde. Kommst nächste Woche mit zum Grillen ok? ;)" Wie du siehst erkennt man ganz leicht wie ein Mensch geprägt ist und wie er sich verhält. Lies mal deinen Anfangstext durch. Und markiere mit einem roten Stift den negativen Teil, der gegen ein "gesundes und positives Leben" spricht. Die Hauptsäulen des ICHs sind: Gesundheit, Finanzen, Beziehung, Freundeskreis und Familie. Und weißt du wie man das nennt, was du gerade versuchst zu machen? Eine Selbstreflexion. Dich selbst mal zu betrachten wie DU wirklich bist... anhand von Fakten die du dir selber aufzählen kannst. Die Schminke ist lediglich die Fassade, die dein ich versteckt. Also - die Frage ist: Wo siehst du dich denn? Bist du im HSE Bereich? BEEF
  27. 3 points
    runningbeef

    Leidiges Thema, Ex

    Du hast es nicht abgeschüttelt. Sonst hätte es dich nicht aus der Bahn geworfen. Die Aussage muntert sich gerade etwas auf, aber Tatsache ist, DU bist es nicht. Sondern ein anderer. Die erste ist immer die Schlimmste. Du wirst älter, du wirst noch viele Frauen lieben. Doch keine wie die erste wahre Liebe. *kotz* Ne Im ernst, red dir nicht so nen Scheiß ein. Solch ein Märchengedöns ist Schwachsinn. Da du anscheinend noch keine weitere Frau so richtig geliebt hast, kannst du doch gar nicht wissen wie es ist eine andere zu lieben? Klarer Fall von Oneitis. Wie geht man da vor... geh raus uns lerne neue tolle Frauen kennen in die man sich verlieben kann. Nummer sperren, jegliche Erinnerungsfotos archivieren oder löschen. Sämtlichen Kontakt SPERREN! Danach mal überlegen ob nicht du das Problem bist? Schließlich öffnest du dich anscheinend nicht einer Frau und lässt sie als gleichgültiges Gebilde an deinem Lebensrand. Wer verschlossen bleibt wird niemals eine starke Bindung zu einer Frau aufbauen können... gleichzeitig bleibt man jedoch unantastbar und unbesiegbar. Ist die Tür offen oder zu. Du musst wählen.... BEEF
  28. 2 points
    Hallo ihr Lieben, Da mein Daygame nicht ganz diesem Hau-drauf-und-wurstel-dich-durch-Game auf Youtube entspricht, halte ich es für hilfreich, hier mal einen kurzen Überblick zumindest über das wichtigste zu liefern. Ich bitte noch zu beachten, dass ich das Inner-Game hier außenvorgelassen habe, um den Rahmen nicht zu sprengen. Das heißt also keineswegs, dass das Inner-Game unbedeutend wäre. Bevor dieser Thread mit weiteren flachen Diskussionen vollgeschüttet wird, möchte ich nochmal betonen: Diesen Leitfaden habe ich zusammengestellt aus meiner und anderer Leute Erfahrung. Ich habe ihn auch bewusst geschrieben in Abgrenzung zu manch anderem, was man so im Internet alles findet. Ich erhebe nicht den Anspruch, den Goldenen Grahl gefunden zu haben, und lerne selbst noch täglich dazu. Allerdings habe ich in allen Punkten bis jetzt noch keine besseren Herangehensweisen entdeckt und habe mit diesem Daygame in meinen besten Zeiten eine Closequote von 80% gehabt; mittlerweile sortiere ich bereits bei der Eröffnung Frauen aus und komme somit vielleicht auf 50%; Leute, denen ich es beigebracht habe und die - ganz wichtig - auch mehrmals die Woche üben, erreichen ähnliche Erfolge. Wenn daher jemand es nichteinmal schafft, von jeder dritten Frau die Nummer zu holen, sollte er sich vielleicht also nochmal überlegen, ob er hier gleich alles in Frage stellen muss, nur weil er es anders macht und auch damit ab und zu Erfolg hat. Desweiteren habe ich mir hier die Mühe gemacht, alles zu begründen und auszuführen, da ich die verbreiteten Vorgehensweisen alle kenne und uns schon im Vorfeld lange Diskussionen ersparen möchte. Ich freue mich über andere Meinungen, die den Gehalt erhöhen, bitte aber darum, vorher alles zu lesen und darauf auch einzugehen. Wer zum Beispiel nochmal eine Grundsatzdiskussion "direkt oder indirekt" vom Zaun brechen will, erklärt somit bitte, warum seine Eröffnung in allen von mir genannten Fällen besser ist, anstatt mit Pauschalaussagen um sich zu schmeißen. Fragen dürfen selbstverständlich gestellt werden. Fangen wir an: Daygame ist sozial. Im Club sind Leute, die was erleben und aus ihrem Alltag ausbrechen wollen. Bei den Frauen auf der Straße brichst Du aber in ihren Alltag ein und das solltest Du stets beachten und vor allem auch respektieren. Sie sind in erster Linie Menschen und dann in zweiter Linie Frauen. Ich werde es später nochmal wiederholen: Frauen schätzen Männer mit Sozialkompetenz und Männer, denen diese abgeht, haben es im Daygame schwer. I. Die Frau anhalten Ja, anhalten. Erstens fühle ich mich beim nebenhergehen wie ein Dackel und zweitens ist die Erfolgsquote so spürbar höher. Wie genau das geht, kann ich leider nur zeigen, nicht beschreiben. Deshalb beschreibe ich hier nur, worauf es ankommt und zwei Stop-Techniken, die ich niemals benutzen würde, auch wenn es die halbe PU-Welt so tut. Das wäre zum einen der „Polizist“: Der Mann streckt seine Hand vor und ruft: „Halt, Stop!“ Die andere, noch peinlichere, Anhaltetechnik ist der „Kamikaze“: Der Mann rennt der Frau wie ein Geistesgestörter über die ganze Fußgängerzone hinterher, überholt sie und springt mit ausgebreiteten Armen vor sie. Jawohl, solche verrückten Sachen gibt’s nicht nur auf Youtube, sondern auch im echten Leben. (Du gehörst zum Klub der Männer, die genau so erfolgreich Frauen anhalten? Dann wirst Du mit etwas Kalibrierung noch viel erfolgreicher Frauen anhalten, wenn Du Dich wie ein zivilisierter Mensch benimmst. Versprochen!) Beim Anhalten geht es mir darum, den Punkt zu treffen, an dem die Frau mich wahrnimmt und anhält, aber ich ihr eben keinen Schrecken fürs Leben einjage oder wie ein Verhaltensgestörter wirke; das senkt nämlich auch dann die Erfolgsquote, wenn sie starr vor Schreck stehenbleibt. Warum sollte man eine junge Frau anders ansprechen, als den Sicherheitsmann oder die Oma, die man nach dem Weg fragen will? Ihnen würde ja auch niemand hinterherrennen und in den Weg springen. Frauen finden es auch ziemlich abstoßend, wenn ein Mann so ne Schau für sie abzieht. Stichpunkt „needy“! Frauen sollte man so respektvoll und natürlich ansprechen, wie alle anderen Menschen auch. Sozialkompetenz ist anziehender als gestelltes Alpha-Verhalten. In der Dämmerung in einer menschenärmeren Gegend sollte man sich beispielsweise erst bemerkbar machen, bevor man sich jemandem nähert. Das beste Mittel hierzu ist, schon aus einer angemessenen Entfernung „Verzeihung!“ oder „Entschuldigung!“ zu rufen. (Wer jetzt meint, das sei Beta-Verhalten, hat entweder Komplexe oder seine Meinung blind von PU-Gurus mit Komplexen übernommen. Ein wahrer Alpha ist höflich und rücksichtsvoll.) Wenn man sich hingegen in einer Menschenmenge befindet, muss man sich schon etwas deutlicher bemerkbar machen, zum Beispiel indem man ihr auf die Schulter tippt. Und nein, das ist kein Kino, sondern einfach nur kalibriertes Sozialverhalten. Übrigens: wenn man eine Gruppe zum stehen bringen will, muss man entweder den Anführer oder - das ist die sicherere Art - die ganze Gruppe anhalten. Das ist besonders in Menschenmengen wichtig, wo die Gruppenmitglieder nicht nebeneinander gehen, sondern im Entenmarsch hintereinander. Wenn man hier versucht, das Schlusslicht anzuhalten, während die restliche Gruppe im Gedränge verschwindet, ist das von vornherein zum scheitern verurteilt. Während des Anhaltens sagt man „Hallo!“ oder „Hei!“. Wenn sie sie keine Anstalten macht stehenzubleiben, schiebt man ein „Warte mal kurz..“ nach. II. Die Voreröffnung Professionelles Daygame beginnt nicht mit der eigentlichen Eröffnung, sondern mit einer Voreröffnung, um der angesprochenen Frau Gelegenheit zu geben, sich auf einen einzustellen und um erstmal die Lage prüfen, wenn man noch nicht weiß, ob man direkt oder indirekt anfangen soll. Letzteres ist nur für Anfänger unwichtig, weil man sich, solange man noch unsicher beim eröffnen ist, schon vorher seine Eröffnung zurechtlegen sollte. Die Voreröffnung ist nicht notwendig, aber es gibt wenig, was dagegen spricht. Gute Beispiele sind: „Sprichst du Deutsch?“ „Kommst du hier aus Hamburg?“ „Kennst du dich hier aus?“ „Kannst du mir ganz kurz weiterhelfen?“ „Ich brauche mal ganz kurz deine Hilfe..“ „Ich muss dir was sagen..“ „Darf ich dich kurz was fragen?“ Schlecht ist beispielsweise „Hast du kurz Zeit?“, weil die Antwort regelmäßig „Nein.“ lautet und die Frau weitergeht. Spätestens bei der Voreröffnung sollte die Frau stehenbleiben und zumindest „Ja.“ sagen. Tut sie das nicht, hat man sich entweder eine in Eile ausgesucht oder etwas anderes falsch gemacht. Die Voreröffnung und die Eröffnung müssen in keinem logischen Zusammenhang stehen und können frei gewählt werden. III. Die Eröffnung Ich unterscheide drei Arten der Eröffnung, die alle ihre Vor- und Nachteile haben: 1. Die direkte Eröffnung mit SOI ist die einfachste und weitverbreitetste. Sie eignet sich vor allem für Anfänger, auf offener Straße, bei Frauen in Eile sowie bei älteren und bei selbstsicheren Frauen. Wer sich mit Infield-Videos von Youtube berieseln lässt, hat diese Eröffnung bestimmt schon mehr als hundertmal gehört: „Ich habe dich gerade von da hinten gesehen und fand dich so hübsch, dass ich dich jetzt einfach ansprechen musste.“ Und auch so manche Kölnerin, Berlinerin und Zürcherin hat diese Eröffnung schon hundertmal gehört - Prost Mahlzeit! Wenn Du also öfters Antworten bekommst wie: „Gehörst du zu den anderen drei Kerlen, die hier rumrennen und Frauen anquatschen?“, dann könnte eine erste Maßnahme sein, nichtmehr Wort für Wort diese Eröffnung zu wiederholen, sondern eine eigene, abgewandelte Form zu benutzen. Darüberhinaus ist eine direkte Eröffnung dem ein- oder anderen Mädchen peinlich bzw. es ist damit überfordert. Und was ist die einfachste Lösung, um aus dieser unangenehmen Lage herauszukommen? Ein Korb! Je jünger die Mädchen, desto häufiger geschieht das übrigens. Warum Du diese Eröffnung dennoch einsetzen kannst und vielleicht auch solltest, liegt an den Vorteilen: Erstens sortierst Du damit gleich fast alle Frauen aus, die kein Interesse haben, und zweitens vereinfacht es die Fortsetzung ungemein: Es ist allen klar, worauf Du es abgesehen hast, und sofern sie Dich interessant findet, wird sie nicht gehen, bevor ihr Nummern ausgetauscht habt. 2. Die indirekte Eröffnung ist um einiges aufwändiger als die direkte, bietet aber wesentliche Vorteile bei unsicheren Frauen und in Situationen erhöhten sozialen Drucks, wie geschlossenen Räumen oder gemischten Gruppen. Darüberhinaus ist man unter dem Radar und kann so sogar mit Frauen ins Gespräch kommen, die direkten Anmachen sofort eine Absage erteilen würden, weil sie vergeben sind, gerade mit ihrer Mutti unterwegs sind oder sich regelmäßig in der Kölner Altstadt aufhalten und auf Pick-Upper grundsätzlich nicht eingehen. Bei der indirekten Eröffnung spricht man die Frau unter einem Vorwand an und verwickelt sie darüber in ein Gespräch. Als Vorwand dient so ziemlich alles, was irgendwie nachvollziehbar ist. Ich persönlich bevorzuge alltägliche Dinge, wie nach’m Weg fragen. Dennoch möchte ich nicht verschweigen, dass es auch andere interessante Gesprächseinstiege gibt; die meisten beginnen mit „Ich brauche mal ne weibliche Meinung.“ und können in den Tiefen dieses Forums nachgelesen werden. Der Übergang ist die erste von zwei Sachen, an der sich Indirekt-Eröffner immer wieder die Zähne ausbeißen. Gleich womit man indirekt eröffnet hat, man sollte so schnell wie möglich von der Eröffnung zur Fortsetzung überleiten. Das kann man entweder tun indem man schlussendlich doch noch ein SOI gibt (sagt warum man sie eigentlich angesprochen hat), oder indem man das Gespräch solange fortsetzt, bis man den Hakenpunkt (den Punkt, an dem sie nichtmehr will, dass man geht) erreicht hat. Bei letzterem ist es wichtig, schon vorab eine Eröffnung zu wählen, die ein möglichst langes Gespräch begünstigt. „Hast du ein Taschentuch?“ ist beispielsweise keine gute Eröffnung, da sie oft einfach „Nein, tut mir leid.“ sagt und das Gespräch für beendet hält. Der andere Knackpunkt ist die NC-Begründung. Wenn man ein SOI gegeben hat, ist es selbstverständlich, nach Kontaktdaten wie der Telephonnummer zu fragen. Doch wenn man nur ein nettes Gespräch geführt hat, wirkt es oft etwas harsch, plötzlich nach der Nummer zu fragen oder ein Treffen vorzuschlagen. Deshalb ist es hier in den meisten Fällen angebracht, eine zusätzliche Begründung vorwegzuschicken, zum Beispiel: „Du bist auf jeden Fall die reizendste Frau, die ich diese Woche getroffen habe; ich würde Dich gerne nochmal wiedersehen.“ Wenn man vorher alles richtig gemacht hat, sollte nach soeiner Aussage sie von sichaus den NC vorschlagen. Eine vollständig indirekte Eröffnung ohne SOI ist übrigens das, was Frauen aus Filmen und Büchern kennen. Es wirkt wie Schicksal und ist am romantischsten. Der Doktor-Daygame-Haken: Diese spezielle indirekte Eröffnung habe ich früher selbst verwendet, bevor ich auf die direkte Eröffnung ohne SOI umgestiegen bin. Ich verhake dabei die indirekte Eröffnungsfrage, gegebenenfalls eine nachgeschobene zweite indirekte Frage, die Überleitung und das erste Komfort-Element, indem ich die Frau nie ihre Antwort fertig ausführen lasse, indem mir jedes Mal „spontan etwas einfällt“. Ich habe die interessante Feststellung gemacht, dass die Frau nicht das Set verletzt, ehe sie die erste Frage ausreichend beantwortet hat, selbst dann noch, wenn sie fünf Minuten später schon vergessen hat, was diese Frage eigentlich gewesen ist. Ein Beispiel: „Kannst du mir sagen, wo hier der nächste Supermarkt ist? Am besten wäre ein Aldi.“ - Hm, einen Aldi kenne ich hier nicht, aber da ist ein… „Macht nichts, ich kann auch zu nem anderen Laden gehen. Ein Aldi wäre halt gut gewesen, weil die da diese pflanzlichen Brotaufstriche haben; die esse ich voll gerne. Weißt du, was ich meine?“ - Äh, nein… „Die musst du unbedingt mal kosten, es gibt nichts besseres! Oder bist du nicht so probierfreudig was Essen angeht?“ Wenn sie jetzt eine Antwort gibt, aus der sich ein weiteres Gespräch basteln lässt, bist Du drinnen und hast wahrscheinlich auch schon den Hakenpunkt erreicht. Sollte sie nur einsilbig verneinen, kannst Du ein weiteres Komfort-Element nachschieben, z.B: „Weißt du, was mir gerade auffällt, was du immer machst, wenn du überlegst?“ - Hm, was denn? „Haha, schau, jetzt schon wieder!“ Und so weiter… Wenn Du merkst, dass Du drinnen bist, solltest Du aber aufhören mit diesem Themen-Hüpfen und sie fortan auch immer ausreden lassen. Die situationsbezogene Eröffnung: Falls Dir etwas auffällt, aus dem sich ein Gespräch herstellen lässt, ist das natürlich der beste Einstieg. Leider lässt sich diese Eröffnungsweise nicht erzwingen. An der Haltestelle: „Hey, du hast auch dieses Buch dabei! Sind wir im selben Studiengang? Ich habe dich noch nie gesehen.“ Beim einkaufen: „Oh, gleich zwei Granatäpfel! Entweder Du hast ne gute Technik, wie du die unblutig essfertig kriegst oder du hast diese Woche nicht Küchendienst..“ 3. Die direkte Eröffnung ohne SOI ist die geilste von allen dreien, aber auch die schwierigste. Hier muss wirklich alles stimmen, sonst dreht die Frau sich auf der Stelle um und ist weg. Um bei einer direkten Eröffnung ohne SOI auszukommen, braucht man vor allem eine umwerfende Ausstrahlung. Es funktioniert auch nur bei Frauen, die einen wirklich ansprechen. Dann reicht es, mit irgendetwas das Gespräch zu beginnen und sie versteht sofort, warum dieser Mann plötzlich vor ihr steht. Probier’s aus, wenn Du magst, nur sei bitte nicht enttäuscht, wenn Du anfangs keinen durchschlagenden Erfolg damit erzielst. Andersherum kannst Du mit dieser Eröffnungen aber auch austesten, ob Du alles richtig machst, besonders was Dein Inner-Game angeht. IV. Die Fortsetzung Unabhängig, wie man eröffnet hat, sollte man möglichst schnell die Eröffnung hinter sich lassen und das eigentliche Gespräch aufbauen. Was ich immer wieder beobachte, ist die Durchwursteltaktik: Der Verführer weiß genau, wie er eröffnet, und er will am Ende die Nummer abstauben, doch wie er die Zeit dazwischen füllt, überlegt er sich nicht, sondern macht einfach drauf los. Vielleicht fühlst Du Dich jetzt angesprochen… Dann weißt Du wenigstens genau wovon ich rede und dass diese Herangehensweise oft dazu führt, dass einem das ganze Set früher oder später in irgendeiner Form um die Ohren fliegt. Bei mir selbst hat fast jeder Satz, den ich sage, einen Zweck. Soetwas wie Smalltalk oder „Flufftalk“ gibt es in der professionellen Verführung nicht. Da ich in diesem Leitfaden aber nicht alles behandeln kann, beschränke ich mich auf die wichtigsten Punkte. Wenn Du das alles verstehst und umsetzt, solltest Du bereits deutliche Verbesserungen spüren. Sofern bei der Eröffnung nicht bereits geschehen, ist es höchste Zeit für ein Rooting. Als Rooting bezeichnen wir hier zwei, drei Sätze, die man zu Beginn über sich selbst erzählt, damit die Dame eine ungefähre Vorstellung hat, wer ihr hier gegenübersteht. Was genau Du sagen kannst, hängt stark von der Situation ab und Du kannst in der Regel selbst überlegen, was sie wissen sollte, um Dich einschätzen zu können. Das beinhaltet allgemein die Frage, wo Du herkommst und was Du gerade machst. Wenn Du nur unterwegs bist Frauen ansprechen, kannst Du etwas sagen wie: „Ich habe vor ner Stunde Feierabend gemacht und bin noch kurz mit nem ehemaligen Kollegen ne Bratwurst essen gegangen. Jetzt bin ich gerade auf’m Weg nach Hause.“ „Was machst Du gerade?“ Dieser Satz kann garnicht früh genug kommen. Du musst wissen, wie viel Zeit Du zur Verfügung hast, ob Du mit Seterweiterungen rechnen musst (sie wartet auf jemanden) und wie viel Aufmerksamkeit Du erwarten kannst. Die namentliche Vorstellung sollte ebenfalls möglichst weit am Anfang kommen. Wenn Du es vergisst, ist es aber kein Beinbruch. Wie in allen anderen Situationen stellt man sich auch im Daygame zuerst selbst vor, bevor man nach dem Namen des Gegenübers fragt. Lediglich in Bezug aufs Handgeben setze ich mich über die Benimmregeln hinweg und reiche ihr von mir aus die Hand, anstatt abzuwarten, dass sie es tut. Das hat weder den Grund, dass ich Kino machen will, noch dass ich mich als dominierender Alpha aufspielen müsste, sondern ist um peinliche Lagen zu vermeiden, wenn sie sich nicht traut und anfangen sollte, darüber nachzudenken. Wenn Du punkten willst, merkst Du Dir ihren Namen und fragst nicht nochmal später nach. Hat sie einen ungewöhnlichen Namen oder Du ihn nicht richtig verstanden, fragst Du gleich nach, notfalls solange, bis Du ihn richtig verstanden hast und Dir merken kannst. Zuerst Anziehung, danach Komfort. Sofern Anziehung überhaupt erforderlich ist. Der verbreitetste Anfängerfehler ist wahrscheinlich die Attraction-Falle: Mann baut Anziehung auf, Frau reagiert gut; Mann baut mehr Anziehung auf, Frau reagiert besser; Mann baut noch mehr Anziehung auf, Frau reagiert gelangweilt. Schon erlebt? Das kommt daher, dass sich öffnende Fenster nicht genutzt werden. Wenn die Frau gut reagiert, ist es nicht Zeit für noch mehr Anziehung, sonder Zeit für Komfort. Lässt man diese Gelegenheit ungenutzt verstreichen, kippt die Stimmung und die Frau ist weg. Oft ist schon durch die Eröffnung ausreichend Anziehung da. Es bringt nichts, mehr Anziehung als nötig aufzubauen. Anziehung ist ein Mittel zum Zweck und nicht das Ziel des Games, schon garnicht im Daygame. Es ist schon bezeichnend, dass die ganzen Attraction-Gamer mehr Flakes als stabile Nummern sammeln. V. Der Number-Close Warum will man die Nummer haben? Um die Frau wiederzusehen! Deshalb fragen wir nicht nach der Nummer, sondern schlagen ein Treffen vor. Wenn man bis hierhin alles richtig gemacht hat und sie grundsätzliches Interesse daran hat, ist es völlig selbstverständlich, darüberhinaus Kontaktdaten zu tauschen. VI. Die Verabschiedung Nach dem NC sollte man sich nicht gleich verabschieden. Das kann sonst wirken, als sammelte man die Nummer als Trophäe. Das, was zuletzt geschehen ist, bleibt besonders im Gedächtnis haften. Das heißt, dass man es in der letzten Minute sowohl nochmal rausreißen, als auch noch kräftig versieben kann. Sieh also zu, dass Du gehst, wenn es gerade am schönsten ist. Du kannst auch den nächsten Schritt nochmal in Erinnerung holen, besonders wenn ihr euch schon verabredet habt: „Dann bis morgen Nachmittag im Park!“ Oder auch nur: „Ich schreibe Die dann heute Abend.“ Sofort-Dates Auch Instant-Dates genannt. Muss nicht einer von euch sofort weiter, ist es immer am besten, sofort gemeinsam etwas zu unternehmen; was genau, hängt stark von den gegebenen Umständen ab. Wenn sie wo hinmuss, kannst Du sie einfach ein Stück begleiten. Wenn ihr beide keine Pläne habt, könnt ihr auch zusammen essen gehen, einen Spaziergang machen oder sonst irgendetwas, was man auch auf einem ersten Date tun würde. Solche spontanen Unternehmungen machen Spaß, sind aufregend und bilden ein unglaublich starkes Wir-Gefühl, dafür dass man sich gerade erst kennengelernt hat. Als Meister der Sofort-Dates hat man beste Voraussetzungen, auch seinen ersten Same-Day-Lay zu schaffen, also noch am selben Tag mit einer frisch kennengelernten Frau im Bett zu landen. Eskalation und Buyer's Remorse Kino, Kino, Kino - meiner Meinung nach völlig überbewertet. Als Faustregel gebe ich meinen Leuten immer mit auf den Weg: „Tu nichts, was sich unnatürlich anfühlt.“ Was sich für Dich unnatürlich anfühlt, wird sich auch für sie unnatürlich anfühlen und das ist der sicherste Weg, sie zu verschrecken. Wenn Du an Deiner Eskalationsangst arbeiten willst, solltest Du das im Club oder auf Dates tun. Mir hat auch bis heute niemand aus Erfahrung bestätigen können, dass oberflächliches Kino irgendetwas bringt, daher rate ich davon abzulassen, ihr unpassend auf die Schulter zu klopfen oder inkongruente High-Fives zu geben. Creepy sowas… Wenn Du meinst, sie ist bereit dafür, kannst Du ihre Hand nehmen, wenn nicht, kümmer Dich solange erstmal um den mündlichen Teil der Verführung.. Jede falsche Berührung kann im Nachhinein Buyer's Remorse auslösen, also das Schamgefühl zu weit gegangen zu sein, und dazu führen, dass Du sie niemehr wiedersehen wirst. Es gäbe noch so viel mehr zu schreiben. Hätte ich mehr Zeit, könnte ich ein ganzes Buch schreiben. Doch jetzt fang erstmal mit diesen Dingen hier an. Du kannst diese Punkte auch nicht alle auf einmal umsetzen. Nimm Dir immer zwei vor, an denen Du arbeiten willst. Anfangen solltest Du mit denen, bei denen es am meisten hapert. Ich hoffe, Du machst mit diesem Leitfaden Fortschritte und freue mich über erfolgreiche Rückmeldungen. Dein Doc
  29. 2 points
    rsc

    Tagebuch eines Schissers

    Bestandsaufnahme meines Lebens Disclaimer: Heute geht es nicht um Frauen. Dieser Beitrag widmet sich nur dem Bereich Persönlichkeitsentwicklung. Von Zeit zu Zeit mache ich eine kleine Bestandsaufnahme meines Lebens, um zu sehen, wo ich gerade bin und in welche Richtung ich mich bewege. Dafür eignet sich der heutige Tag sehr gut, denn zumindest bei mir ist der Himmel gerade mit Regenwolken überzogen. Also dann, lasst uns starten. Hierfür nutze ich das Säulenmodell. Wer das Säulenmodell noch nicht kennt, dem will ich das kurz erläutern. Das Säulenmodell des Lebens besteht je nach Quelle aus einer unterschiedlichen Anzahl von 4 oder mehr Säulen, bei denen auch die Benennung variiert. Die Grundidee dahinter und die Bereiche, die diese Säulen im Plenum abdecken, sind immer gleich. Diese Säulen bieten dem Menschen halt, wenn sie solide gebaut sind und regelmäßig in Stand gehalten werden. Um ein ausbalanciertes Leben führen zu können, sollte regelmäßig dafür gesorgt werden, dass diese Säulen stark sind. Selbst wenn ein unerwartetes Ereignis eintritt und eine dieser Säulen wegbricht oder zerfällt, so kann das von den anderen Säulen ausbalanciert werden, sofern diese selbst nicht stark beschädigt sind. Die fünf Säulen teilen sich wie folgt auf: Arbeit und Leistung Materielle Sicherheit Gesundheit von Körper – Seele – Geist Private Beziehungen, Interessen und Hobbys Liebe – Partnerschaft – Familie Es ist uns nur dann möglich, stabile Säulen zu errichten, wenn wir sinnvolle Werte, Überzeugungen und Glaubenssätze besitzen und um diese zu entwickeln, bedarf es sowohl eines guten Selbstvertrauens als auch eines guten Selbstwertgefühls. Ich werde im Folgenden einfach munter drauf los tippen, ohne auf Struktur oder Sinn zu achten. Heute missbrauche ich diesen Log für die mentalen Ejakulationen meines Gehirns. Seht das hier als ungefilterten Tagebucheintrag an. Vielleicht hilft es dem ein oder anderen dabei, ein mehrdimensionales Bild von mir zu bekommen und sich besser identifizieren zu können, vielleicht auch nicht. Arbeit und Leistung Jaa, pff, hmpf. Ohne Scheiß, ich bewundere jeden, der es schafft, im Internet ohne groß drüber nachzudenken persönliche Details von sich zu offenbaren. Es gehört nicht unbedingt zu meinen Stärken, mich anderen Menschen zu öffnen schätze ich. Arbeit und Leistung...njoa, läuft hervorragend. Mein Studium habe ich als einer der Besten abgeschlossen und bin jetzt im normalen Arbeitsleben angekommen. Dadurch, dass ich mich beruflich in einem überaus gefragten Bereich positioniert habe, wo auch in Zukunft die Nachfrage nicht verebben wird, brauche ich mir über meine berufliche Zukunft eher keine Gedanken zu machen. Momentan versuche ich erst einmal, durch überdurchschnittlich gute Leistungen zu überzeugen, was mir zu gelingen scheint. Hier habe ich den Vorteil, dass ich während meines gesamten Studiums nebenbei schon als Werkstudent und Praktikant in verschiedenen Unternehmen Programmiererfahrungen gesammelt habe, die jetzt ihre ersten Früchte tragen. Deswegen lässt man mich schon jetzt an sensible Projekte, was mich auf ein großes Vertrauen in meine Fähigkeiten schließen lässt. Das ist angenehm und sorgt für ein entspanntes Arbeitsleben. Da ich wie gesagt in einem Bereich mit sehr hoher Nachfrage arbeite, ist mir der Gedanke gekommen, mich mit spätestens 30 in dem Bereich selbstständig zu machen. Ich fange gerade damit an, die externen Dienstleister, die bei uns im Büro rumhopsen, ein bisschen über ihre Selbstständigkeit auszuquetschen und Informationen für mich zusammenzutragen. Mein Fazit bisher: Jede Amöbe könnte sich in dem Bereich selbstständig machen und würde trotzdem genug Anfragen bekommen. Da wird tatsächlich jeder genommen, der bei drei nicht auf dem Baum ist. Es sollte für mich von der fachlichen Kompetenz her nicht allzu schwierig sein, meinen Bestrebungen nach Selbstständigkeit nachzugehen. Der Verwaltungskram und das Pipapo drumherum bereiten mir da schon eher Sorgen. So weit zu meinem langfristigen Plan. Bis dahin gilt es mich viel fortzubilden und gewisse spezielle Skills und Knowhow zu erwerben. Da habe ich das Glück, dass ich einen krassen Mentor auf der Arbeit habe, der auf jede scheiß Frage von mir eine Antwort weiß. Schwöre er ist Yoda. Ansonsten nehme ich jede Schulung/Fortbildung mit, die ich kriegen kann. Bisher wird da sehr viel in meine Weiterbildung investiert. Mittelfristig ist mein Vorhaben, 2-3 Jahren im jetzigen Unternehmen zu arbeiten und dann 1-2 Berufswechsel vorzunehmen, um noch ein paar Gehaltssprünge zu machen. Spätestens bei 80-90k Einkommen werde ich aber vermutlich an einen Punkt kommen, wo ich im herkömmlichen Arbeitsverhältnis ohne große Freizeiteinbuße nicht mehr weiterkomme und meine Selbstständigkeit in Angriff nehmen werde. Ansonsten überlege ich momentan noch, ob ich die nächsten Jahre tatsächlich strikt bei der 40-Stunden-Woche bleibe oder da etwas anderes mit meinem Arbeitgeber aushandeln soll, Stichwort Sabbatical, 4-Tage-Woche o.Ä. Bin da noch unschlüssig, momentan komme ich ziemlich gut mit der 40-Stunden Woche zurecht. Mich reizt es momentan, irgendein Nebenprojekt zu starten, etwas Kreatives oder Soziales als Ausgleich zu meiner logisch-analytischen Arbeit. Da entwickelt sich gerade in meinem Kopf ein vages Bild von Möglichkeiten, die ich in Angriff nehmen könnte. Bis sich da aber etwas Konkretes herauskristallisiert hat, behalte ich das erst einmal für mich. Materielle Sicherheit Dach über dem Kopf, Geld auf dem Konto, Futter im Kühlschrank, kann mich nicht beklagen. Momentan bin ich wieder mit der Wohnungssuche beschäftigt, der fünfte Umzug innerhalb von fünf Jahren steht an. Es ist kräftezehrend, aber mittlerweile bin ich geübt darin. Ich gehe davon aus, dass sich das Thema bis Ende nächster Woche erledigt hat und alles in trockenen Tüchern ist. Dann kann ich erst einmal wieder durchatmen. Ich würde gerne dauerhaft bleiben, aber die Option eines Umzugs zwecks Jobwechsel möchte ich mir beibehalten, deswegen trage ich das Kreuz bereitwillig. Mein Job wirft gutes Geld ab. Tatsächlich schaffe ich es, ohne Einbuße an Lebensqualität 1000-1200 Euro monatlich zurückzulegen. Das plane ich jährlich um 10% zu steigern. Ich habe viele Bücher über das Sparen und die Mindsets dahinter gelesen. Das Thema finde ich total aufregend und spannend. Momentan habe ich zwei Nettogehälter als eiserne Reserve für den Notfall zurückgelegt, den Rest pumpe ich in die Börse. Mich reizt der Gedanke, mit 35 von den Erträgen meines investierten Gelds leben zu können. Dafür lege ich gerade den Grundstein und es ist nicht einmal sonderlich schwierig. Es ist nur wichtig, die Finger in die Themen zu halten und es nicht immer auf die lange Bank zu schieben. Zu wissen, dass ich jederzeit kündigen könnte ohne Angst haben zu müssen, wieder an einen Job zu kommen oder überhaupt über die Runden zu kommen, ist ein äußerst beruhigendes Gefühl. Vor zwei Monaten habe ich mich dafür auch mit ein paar Jungs zusammengeschlossen, die sich sehr für die Börse interessieren. Wir tauschen Informationen aus und helfen uns gegenseitig. Keiner versucht den anderen auszustechen, wir sind alle bestrebt, uns gegenseitig die Arme zu reichen. Ist eine coole Sache. Muss aber sagen, dass ich schon jetzt vom Wissen und Kapital her hinterherhinke. Die Jungs sind verdammt fit in den Themen, teilweise verstehe ich nur Bahnhof. Deswegen liegt hier auch gerade mein Fokus drauf. Ich will mich in dem Bereich weiterbilden, um den Weg für eine geile Zukunft zu ebnen und Schritt zu halten. Dass ich die Themen ohnehin unheimlich interessant finde, macht es mir sehr einfach, mich da reinzufuchsen. Gesundheit von Körper – Seele – Geist Ich rauche, ich trinke, in seltenen Fällen nehme ich Drogen. Meine Ernährung ist ganz in Ordnung. Sie ist alles andere als vorbildlich, aber wahrscheinlich besser als bei vielen anderen Menschen. Tendenziell wird meine Ernährung eindeutig besser, je älter ich werde. Ich treibe Sport - viel Sport - fast schon zu viel Sport - 6x die Woche ist die Regel, in der letzten Zeit ist es eher so, dass ich 10-15x die Woche Sport treibe. Dadurch bin ich fit. Es lastet mich aus und ich merke schnell, dass mein körperliches Befinden schlechter wird, wenn ich mich nicht mindestens 3x die Woche auspowern kann. Bis auf ein paar kleine Wehwehchen, die jeder Mensch hat, geht es mir gut. Klar, es wäre schöner, wenn ich weniger trinken würde und weniger rauchen würde. Das kriege ich noch irgendwie gedeichselt. Mental geht es mir ohnehin gut. Ich habe das Steuer in der Hand. Private Beziehungen, Interessen und Hobbys Private Beziehungen...der Bereich, der nach meinem Umzug nach Berlin am meisten gelitten hat. Hier bin ich zum ersten Mal getrennt von meinen "alten" Freunden und sozialen Netzwerken. Es hat eine Zeit gebraucht, bis ich das für mich gelöst habe. Meine engsten Freunde aus der Heimat treffe ich alle paar Monate. Hier in Berlin habe ich auch zwei sehr gute Freunde und bin dabei, mir meinen Bekanntenkreis immer weiter auszubauen. Bisher war es in meinem Leben immer so, dass Leute auf mich zugekommen sind, um Kontakt aufzunehmen und mit mir was zu unternehmen. Der Prozess ist mir aber zu langsam. Deswegen versuche ich gerade zu lernen, selbst proaktiv auf die Menschen zuzugehen. Ich habe ein katastrophales Meldeverhalten und bin da sehr passiv. Ich will nicht wissen, wie viele Menschen schon angepisst waren, weil sie denken, ich würde ihnen bewusst nicht zurückschreiben, dabei vergesse ich solche Dinge einfach. Interessen und Hobbys...ich bin ein Sportjunkie. Mal überwiegt die eine Sportart, mal die andere. Seit diesem Jahr spiele ich unfassbar gerne Beach Volleyball. Das ist auch mein größter Dreh- und Angelpunkt momentan, um Menschen kennenzulernen. Macht unfassbar Bock, jedes Mal neue Leute, knackige Ärsche und Sonne. Hachhh, da schmelze ich dahin. Bin mittlerweile in ein paar WhatsApp-Volleyball-Gruppen, weil immer irgendjemand ankommt und Nummern tauschen will. Derzeit gehe ich daher leider nicht so oft ins Fitnessstudio, wie ich es gerne hätte, weil er für mich nur ein Ergänzungssport zu meinen anderen Sportarten ist, und komme deswegen nicht mit den Kraftwerten vorwärts. Naja, zumindest bin ich jetzt zum ersten Mal im Leben tatsächlich über die Fortgeschrittenen-Kraftwerte hinausgekommen. Geiler Erfolg für mich. Ansonsten probiere ich gerade viel rum. Hab mich vor ein paar Monaten bei einem Sprachkurs angemeldet (ist mittlerweile vorbei) und lerne immer noch selbstständig weiter. Geht ein bisschen schleppend voran. Deswegen will ich nächstes Jahr eine kleine Sprachreise machen neben meinem sonstigen Urlaub. Habe dafür extra 10 Tage weniger Urlaub dieses Jahr genommen und somit im nächsten Jahr 40 Tage. Könnte was Feines werden. Aus 40 Tagen lässt sich viel anstellen. Mal sehen. Ich lese gerade viel - insbesondere Sachbücher. Arbeite schon eine Weile sehr aktiv mit dem Buch von Nathaniel Branden und meditiere regelmäßig. Mein Horizont erweitert sich stetig und das finde ich geil. Ich bin gerade ein bisschen hungrig auf neue Dinge. Ich hätte gerne mehr Zeit, um mehr Sportarten ausüben zu können. Würde gerne mehr Zeit haben, um auch bouldern gehen zu können, vielleicht Yoga, einen Kampfsport...Hach, so viele geile Möglichkeiten, ich liebe diese Stadt! Liebe – Partnerschaft - Familie Die Liiiiiiiebe. Sind wir nicht alle wegen ihr hier gelandet - entweder weil wir sie nie zu spüren bekommen haben oder weil wir sie erst zu spüren bekommen haben, sie uns dann aber weggenommen wurde? Die schöne, hässliche Liebe. Ich muss gestehen, zumindest im romantischen Sinne bekomme ich davon derzeit nicht viel zu Gesicht. Das liegt aber auch daran, dass ich mich davor abgeschottet habe. Es ist mir erst vor kurzem bewusst geworden, dass ich im Laufe der letzten 1-2 Jahre ein paar emotionale Mauern um mich herum hochgezogen habe. Sobald mir eine Frau emotional zu nah zu kommen droht, blocke ich ab. Das endet dann darin, dass die Frau irgendwann keine Lust hat oder ich selbst die Reißleine ziehe. Das ist natürlich kein Zustand, den ich dauerhaft aufrecht erhalten sollte. Deswegen bin ich bestrebt, dem bei den nächsten Frauen entgegenzuwirken. Wie gesagt ist mir das erst neulich bewusst geworden Uuuuund...schlagt mich oder lasst es sein, aber ich denke, dass es unter Anderem mit meiner Ex zu tun hat. Ich habe das Gefühl, nie richtig mit der Sache abgeschlossen zu haben. Ich habe nie wirklich mit Freunden "intensiv" über das Thema gesprochen, sondern immer mit 2-3 Sätzen das Thema vom Tisch gehauen und irgendwann wurde ich dann auch in Ruhe gelassen. Über Gefühle zu sprechen ist etwas, was mir nie wirklich beigebracht wurde. Ich bin mir ziemlich sicher, dass ich schon längst ein Ex-Back versucht hätte, wenn uns unsere Lebensbedingungen nicht dermaßen weiter auseinander getrieben hätten. Wahrscheinlich ist es besser so, dass ich jetzt in Berlin wohne. Oder auch nicht, keine Ahnung. An der Frauenfront läuft gerade nicht viel. Der Sommer neigt sich dem Ende entgegen. Mir steht der Sinn gerade mehr nach Entspannung als nach Party, deswegen gehe ich davon aus, dass hier in den nächsten Wochen erst einmal Ruhe im Karton ist. Aber jedes Mal, wenn ich so etwas sage, passiert doch etwas Unerwartetes. Wir werden sehen. Familie. Hmpf, joa. Meine Eltern und Brüder sehe ich momentan nicht wirklich oft, aber das Verhältnis ist ziemlich gut. Dadurch, dass ich in Berlin wohne, besuche ich jetzt häufiger meine Verwandten und kann meinen Omas ein Lächeln auf das Gesicht zaubern. Tut schon gut. Es ist auch immer ein guter Ausgleich zum Leben in Berlin. Da steht man noch auf, wenn der Hahn kräht, so ein richtiges Dorfleben. Mir wird in diesen Momenten auch immer bewusst, was ich selbst eigentlich schon erreicht habe, wenn ich ein paar Tage mit ungebildeten Dorfmenschen rede, die null Ambitionen im Leben haben außer sich bei jeder Gelegenheit Alkohol in den Rachen zu kippen. Aber jeder wie er mag. Ich bin nicht hier um zu urteilen. Fragen, die dir dabei helfen können, dich selbst besser kennenzulernen Was sind meine besten Eigenschaften? Welche Dinge kann ich besonders gut? Was sind meine größten Schwächen? Wer sind die wichtigsten Menschen in meinem Leben und warum? Wer sind meine größten Feinde und warum? Welche ungelösten Konflikte aus meinem bisherigen Leben belasten mich immer noch? Was sind die größten Erfolge, die ich je erzielt habe? Welche Dinge möchte ich unbedingt noch machen? Was ist mein Ziel im Leben? Wofür bin ich bereit, alles zu geben? Für welche Dinge in meinem Leben bin ich besonders Dankbar? Und was sind 5 alltägliche Dinge, die mir mein Leben versüßen? Was habe ich heute produziert, das meine Produkte oder Fähigkeiten von morgen verbessert? Was muss ich heute unbedingt erledigen, dass ich den Tag als „gut“ betrachten würde? Auf welchem Energielevel befinde ich mich gerade? Wenn mein Energielevel nicht hoch ist, was kann ich tun, um dies zu ändern? Habe ich für heute Zeitblöcke festgelegt, in denen mich niemand unterbrechen darf, um meine wichtigsten Angelegenheiten vorantreiben zu können? Starte ich großartig in den Tag und handle direkt meinen höchsten Prioritäten entsprechend, bevor mich jemand unterbrechen kann? Bin ich mir über meine produktivsten Zeiten während des Tages, der Woche und des Monats bewusst? Lege ich die Planung meiner Aufgaben so fest, dass sich die Top-Prioritäten mit den produktivsten Zeiten decken? Bereite ich mich heute vor meinem Feierabend auf die wichtigsten Aufgaben für morgen vor? Konzentriere ich mich auf die 20% meiner Aufgaben, die für 80% meiner Resultate verantwortlich sind? Handle ich unmittelbar nachdem ich Entscheidungen getroffen habe, um Prokrastination und Trägheit zu vermeiden? Setze ich mir Zeitlimits für meine Aufgaben, um fokussiert zu bleiben und die Aufgabe durchzuziehen? Nutze ich meine „toten Zeiten“ effektiv, indem ich kleine Übungen von hoher Priorität (Audio Buch mit wertvollen Ideen hören, Konzentrationsübungen, etc.) in diesem Zeitraum mache? Bleibe ich auf meine Aufgaben von hoher Priorität fokussiert, wenn ich mit Ablenkungen konfrontiert werde? Schenke ich meinen Gesprächspartnern meine volle Aufmerksamkeit, während ich mit ihnen kommuniziere? Bleibe ich solange an neu gelernten Geschicken dran, bis sie zu täglichen Gewohnheiten werden? Nutze ich kurze Unterbrechungen und Pausen, um gezielt zu regenerieren und meine wertvollen Konzentrationsbatterien wieder aufzuladen? Bin ich stets darum bemüht, tägliche Prozesse noch mehr zu optimieren und sie effizienter zu gestalten? Honoriere ich den Fortschritt den meine Mitmenschen machen und ermutige sie zu weiterem Wachstum? Unterscheide ich zwischen den Dingen, die wirklich wichtig sind und denen, die auch zu einem späteren Zeitpunkt erledigt werden können? Lege ich Zeitpunkte fest, wann ich die Aufgaben erledige, die zum jetzigen Zeitpunkt nicht von höchster Priorität sind? Breche ich große Projekte in Unterpunkte herunter, sodass ich mich von der Größe des Projekts nicht überfordert fühle? Nehme ich mir die Zeit, kurz über die Dinge zu reflektieren, für die ich wirklich dankbar im Leben bin? Delegiere ich die Aufgaben, die Andere besser bewältigen können und mir nur die Zeit fressen? Ziehe ich mich gelegentlich zurück, um mir Zeit nur für mich zu nehmen? Blocke ich mir auch einmal größere Zeitblöcke (mindestens 90 Minuten), um intensiv an den wichtigsten Aufgaben zu arbeiten und mich wirklich in die Materie vertiefen zu können? Nutze ich die Macht der Gewohnheiten und bilde mir Routinen, die mir dabei helfen produktiver zu sein, mehr erledigt zu kriegen und mich besser zu fühlen? Setze ich mir persönliche Standards und Prinzipien und handle entsprechend? Bin ich darauf bedacht, jeden Tag etwas neues zu lernen und mich immer weiter zu entwickeln? Investiere ich Zeit (und Geld) in mich und meine Weiterbildung? Priorisiere und plane ich meine täglichen Handlungen? Schaue ich mir Techniken, Strategien und Angewohnheiten von den Besten in meinem Feld ab, anstatt dauernd das Rad neu erfinden zu wollen? Fokussiere ich mich ausschließlich auf eine Sache in einem abgestimmten Zeitraum? Was werde ich heute produzieren, dass mir dabei hilft meine wichtigsten Ziele zu erreichen und umzusetzen? Weiß ich, auf welche 3 (maximal 5) Projekte ich momentan meinen Fokus und meine volle Aufmerksamkeit richte? Beobachte ich genau, wie ich meine Zeit nutze, um sie noch besser managen zu können? Sage ich auch mal „Nein“ zu Ablenkungen, um „Ja“ zu meinen höchsten Prioritäten sagen zu können? Bin ich darum bemüht, so auf meine Mitmenschen zu wirken, wie ich es mir vorgestellt und vorgenommen habe? Weiß ich, wofür ich als Person stehen möchte und handle entsprechend? Achte ich auf meine eigene Präsenz und versuche, nicht nur körperlich anwesend zu sein? Entledige ich mich zunehmend den Zeitfressern aus meinem Alltag und ersetze schlechte Gewohnheiten durch ergebnisorientierten Routinen? Praktiziere (oder teste) ich auch das, was ich weiß, oder nehme ich Informationen und Tipps nur zur Kenntnis? Nehme ich mir täglich vor, der Beste zu sein, der ich in meinem Denken und Handeln sein kann? Gehe ich die Extra-Meile für meine Kunden, Freunde, Mitarbeiter, Partner, etc., und bin stets darum bemüht, ihnen mehr zu geben, als sie es von mir erwarten? Nutze ich das zum vollem Ausmaß, was mir gegeben ist? Verabscheust du dein (nicht existentes) Liebesleben? Hast du genug von deinem Job und willst unbedingt eine neue Karriere? Leidest du unter negativen Familienbeziehungen, die dich ständig belasten? Magst du dein Äußeres nicht und wie es deine Gesundheit beeinflusst? Gehst du verantwortungslos mit Geld um und bist hoch verschuldet? Wer ist der ideale Partner für dich? Oder brauchst du für eine Weile mehrere Beziehungen hintereinander, um dir darüber klar zu werden, was du wirklich von einer Beziehung erwartest? Was wolltest du früher immer werden, wenn du einmal groß bist? Wenn dies nicht mehr realistisch ist, kannst du dem irgendwie nahe kommen oder etwas anderes wählen, das dich auch glücklich machen würde? Willst du noch immer die Beziehungen innerhalb der Familie reparieren, oder würdest du sie lieber einfach alle beenden? Welche speziellen Dinge würdest du an deinem Aussehen verändern? Dein Gewicht? Deine Frisur und dein Make-up? Deine Garderobe? Wie sieht für dich finanzieller Wohlstand aus? Welche Elemente deines Lebens laufen gerade gut? Erstelle eine Liste mit kleinen und großen Positiven Dingen. Wie können diese Elemente deines Lebens dir dabei helfen die Teile zu ändern, die nicht so gut laufen? Was möchtest du so belassen und was wärest du bereit zu opfern um andere Bereiche deines Lebens zu verändern? Erfüllt meine Arbeit mich? Bin ich über- oder unterfordert? Habe ich genügend Ausgleich zu meinem Beruf? Was wollen Sie erreichen? Worauf legen Sie großen Wert? Wie sieht für Sie Selbstverwirklichung aus? Woraus schöpfen Sie Kraft? Was wünschen Sie sich für Ihre Zukunft? Verdiene ich genug Geld? Wie gut fühlen Sie sich? Treiben Sie regelmäßig Sport? Was tun Sie für Ihre Gesundheit? Gönnen Sie sich genügend Zeit für sich selbst? Gehen Sie sorgsam mit sich selbst um? Wie viele Freunde und Bekannte habe ich? Kann ich mich auf mein soziales Umfeld verlassen? Treffe ich wichtige Personen in meinem Leben oft genug? Gibt es oft Streit? Fühle ich mich bei ihnen sicher? Im nächsten Beitrag: Splitten in Split - Echte Freunde teilen alles Der nächste Beitrag wird zusätzlich auch eine kleine Sammlung der Interaktionen enthalten, die mir in Erinnerung geblieben sind. Schönes Wochenende ihr Banausen :-) Cheers, rsc
  30. 2 points
    Riddik76

    wie 3. Date noch bekommen?

    Das der Typ, der dir das geraten hat, keine Ahnung hat und du, wenn deine Frage "was meint ihr?" wirklich ernst gemeint ist, nix von dem gerafft hast, was beef und ich dir bezüglich deiner Needyness gesagt haben.
  31. 2 points
    Riddik76

    wie 3. Date noch bekommen?

    Du kommst extrem Needy rüber, obwohl ihr euch nichtmal "richtig" kennt. Als schlimmsten Aspekt deiner Needyness sehe ich folgendes: Du schlägst ein Treffen vor, sie antwortet paar Tage nicht und sagt dann EINEN Tag vorher zu. Du gehst darauf auch noch ein und sagst "ja". Du belohnst sie, obwohl sie dich "schlecht" behandelt. Man belohnt eine Frau aber nur, wenn sie einen gut behandelt. Also ist dein Verhalten falsch. Normalerweise, wenn sich eine Frau paar Tage nicht auf deine Dateansage meldet, kümmerst du dich um Sarah, Nicole oder Tanja und hast somit am Samstag keine Zeit mehr für die Frau, die dich "schlecht" behandelt hat. Hinzu kommt jetzt folgendes...nachdem du sogar "ja" zu dem Date am Samstag gesagt hast, erzählt sie einen von Migräne: Was machst du? Anstatt spätestens jetzt mal von ihr Abstand zu nehmen, indem du z. B. schreibst "Kein Ding. Gute Besserung". Was machst du allerdings... ...du bettelst ihr wieder hinterher. Ein wichtiger Punkt bei der Verführung: signalisiere der Frau durch dein Verhalten, dass du sie nicht brauchst Es heisst nicht umsonst...wenn du eine Frau haben willst, musst du bereit sein sie zu verlieren. Du signalisierst der Frau allerdings, dass sie die einzige in deinem Leben ist. Und das ist in solch einem frühen Stadium des Kennenlernens kontraproduktiv. Ach ja...fast vergessen. Wenn eine Frau für eine Antwort auf eine Dateansage mehrere Tage benötigt oder so kurzfristig vor dem Datetermin zusagt, dann gibt es darauf folgende Antwort: "Hi. Ich hab garnicht mehr mit einer Antwort von dir gerechnet. Ich bin jetzt allerdings schon mit einer Freundin verabredet. Wünsch dir trotzdem ein schönes Wochenende."
  32. 2 points
    Muss ich nicht nochmal drauf eingehen, was ich meine...lohnt nicht. "Hey, kannst Du mir kurz helfen?" - Ich kenne mich hier leider auch nicht aus. "Macht nichts, ich bin eh öfter mal hier einen Freund besuchen. Ich komme gerade zurück aus Amsterdam und bin hier mehr oder weniger auf der Durchreise. Ich bin Doc, hallo!" - Hei, ich heiße Lisa. "Was machst Du gerade, Lisa?" Wie @runningbeef schon gesagt hat. Das ist kein Direct. Direct ist: "hey, (du bist mir gerade aufgefallen) du siehst echt attraktiv/heiss/hübsch aus". Der Unterschied zwischen Direct und Indirect ist folgender: Das ist der wahre Unterschied zwischen den beiden Approach-Arten. Und, wenn man den Unterschied erstmal verstanden hat, sollte man erkennen, dass es garkeinen weiteren Opener (situativ, whatever) geben kann. Sondern nur Direct und Indirect.
  33. 2 points
    Exklimo

    Zwei oder mehr managen

    Ne eben nicht. Wenn man nicht so konequent screent (wie bspw. Riddick) oder es einfahc nicht ganz so gut drauf hat (wie ich) brauch man da schon mal länger. Ich hätte bei meiner neuen LTR vor 3 Monaten nicht im Ansatz gedacht, dass ich jemals Gefühle für sie entwickel. Genauso entwickelt man ganz schnell mal gefühle, um 3 Monate später festzustellen, dass das doch alles nicht so dolle ist, wie man zunächst dachte. Klar, kann es dazu führen, dass einer bei der ganzen Sache verletzt wird. Aber geschenkt gibt es im leben nunmal nichts und um etwas zu gewinnen, muss man aich mal Risiko gehen. Du wirst auch niemals verhindenr können, dass eine Frau sich in dich verliebt. That's it. Überragender Absatz in einem tollen Beitrag!
  34. 2 points
    Was ich tun werde? nichts viel anderes als bisher denke ich, verzweifelt danach suchen bringt eh nix. Ich sollte wahrscheinlich gezielt Frauen ansprechen die mir gefallen, dazu müsste ich meine Ansprechangst überwinden, ob ich das hinkriege weiß ich nicht. Bisher hab ich das nur bei starken IOIs hinbekommen. Für Daygame bin ich einfach nicht der Typ, da würde ich mir vorkommen wie ein creep und würde das dann wohl auch ausstrahlen. Um mal wieder Schwung ins Online Game zu bringen habe ich mir gedacht mal professionelle Fotos machen zu lassen, vor nem Jahr ca. war ich da noch recht erfolgreich, die letzte Zeit ging kaum noch was. Ansonsten kann ich sagen dass ich mit meinem Leben relativ zufrieden bin, die Grundpfeiler Freunde, Job, Hobbies usw. passen soweit. Potenzial nach oben gibts natürlich immer, das ist klar. Mein Selbstbewusstsein in Bezug auf Frauen schwankt immer ziemlich stark nach dem aktuellen Erfolg, wenn ich ein Lauf habe strahle ich das auch aus und alles geht einfacher. Nach einem Rückschlag wie diesem brauche ich immer erst wieder ein Erfolgserlebnis um wieder in die Spur zu kommen.
  35. 2 points
    Riddik76

    Komplimente

    Viel Spaß damit beim Daygame. Wird bestimmt ein Volltreffer, wenn man das richtig rüberbringt.
  36. 2 points
    Cliprex

    Motivation verloren

    Du willst es scheinbar einfach nicht verstehen. Dann mach einfach weiter wie bisher, ich wünsch Dir viel Erfolg dabei. Wir können Dir jedenfalls offenbar nicht helfen, viel mehr kann ich dazu nicht mehr sagen. Das Einzige was ich vorraussichtlich in diesem Thread noch machen werde ist ihn schließen, spätestens wenn wir auf Seite 4 immer noch auf der Stelle treten.
  37. 2 points
    Branx90

    Motivation verloren

    Die 2 Sätze wiedersprechen sich. Frag dich warum. Körbe sollten dir eigentlich egal sein, weil die Frau dich nicht kennt. Ein Tipp wie du noch mehr Alpha wirst: Sprich die Frauen gar nicht mehr an. Bemühe dich nicht. Das ist Beta verhalten. Alpha verhalten ist, ein mann der sich nimmt was er will. Also einfach auf der straße zu der frau gehen. Runter mit den Klamotten und auf gehst. Alles was du machst ist Beta verhalten. Deswegen will dich keine. Du redest einfach zu viel. Das wirkt needy und bemüht. - Einfach das nächste mal runter mit den Klamotten. Das ist richtig Alpha. Und du kommst zum FC.
  38. 2 points
    Och, dein Schwarz-Weiß Denken ist schon wieder vollkommen Fehl am Platz. Das Problem beim Schwarz Weiß Denken ist, dass es ein Extrem ist. Es blockiert dich. Es hemmt dich dabei, neue Sichtweisen einzunehmen und dazuzulernen. Du verurteilst damit Dinge oder Personen, ohne dir vorher ein genaues Bild von ihnen gemacht zu haben. So kann ein "maybe" Girl auch schnell zum Yes- oder No werden. Alles schon erlebt. Somit kannst du niemals hinter die Kulissen blicken und erfahren, was wirklich dahinter steckt. Daher: lasst Maybe- Girls zu. Es macht um einiges mehr Spaß, sie zu erforschen, als die Mädels, die man sowieso schon in der Tasche hat.
  39. 2 points
    Haha deswegen mag ich das Forum so. Nochmals danke für sämtliches Feedback. Ihr habt absolut Recht. Ich habe bis jetzt mehr im Bekanntenkreis gegamed, anstatt aktiv ansprechen zu gehen. War da sehr inkonsequent. Habe es heute aber nach längerer Zeit mal wieder gewagt! Ich war heute in der Bib, um für Klausuren zu lernen. Da habe ich eine Frau gesehen, an der ich interessiert war. Als sie dann ihre Sachen gepackt hatte und die Bib verließ, bin ich hinterher und habe sie mit direct vor der Bib geöffnet. Ich war sehr nervös, aber als ich ihr sagte, dass sie mir aufgefallen ist und ich sie unbedingt ansprechen musste, wurde sie auch nervös. Wir haben uns eine halbe Stunde unterhalten, mittendrin #NC und Datensage für kommende Woche! Hoffe, es wird kein Flake. Mein Date am Donnerstag mit der Dame, die einen Kopf größer als ich ist, kam es zum Heavy Makeout auf dem Sofa. Es kam jedoch mehrmals LMR auf, weil sie ein schlechtes Gewissen hat, da sie einen Typen kennengelernt hat, für den sie Gefühle hat. Sie sagte, es sei keine Beziehung, aber irgendwie auf dem Weg dahin. Habe ca. 5 x die LMR ausgehebelt, indem ich kurz aufgehört habe, über sachliches geredet habe, sie zum Lachen gebracht habe und dann wieder zum KC angesetzt habe. Jedes Mal kam ich ein Stückchen weiter, aber sie blieb eisern. Haben aber schon abgemacht, uns die nächsten Wochen wiederzusehen, dieses mal bei mir, auch wieder zu Pizza selber belegen und Film schauen. @DoktorDaygame ich habe bei dem Direct Approach mich mal selbst beobachtet. Ich denke schon, dass ich der echte Ngoc bin. Wenn ich mit irgendetwas nichts anfangen kann, sage ich das auch bzw. wechsle dann das Thema, sei es z.B. ihr Hobby. Meine Gedanken beim Approach waren "Sei du selbst und zeig deine beste Seite! Zeig, was dir gefällt, wie dein Humor ist, was dich glücklich macht. Sie ist gerade nervös, gib ihr die Chance, sich zu entspannen, indem du mehr über dich selbst sprichst, damit sie das Gefühl hat, dass sie dich kennt. Und mit etwas Glück habt ihr auch Gemeinsamkeiten!" Dadurch, dass ich vermehrt mehr zu mir selber finden will und ich mich selber mehr in den Vordergrund stellen will, kommt beim Approach nur Direct in Frage ... und das geht erst, wenn ich wirklich Interesse an der Frau habe. Ich game also nicht, weil ich es "muss". Als ich sah, wie sie ihre Sachen packte und die Bib verlassen wollte, bekam ich es mit der Angst zu tun und der Gedanke "eigentlich willst du sie gar nicht ansprechen" kam auf, aber in der Hinsicht kenne ich mich selbst genug, dass es nur eine Ausrede ist. Zu deinen anderen Fragen: Seit einer Weile bin ich nicht mehr richtig glücklich und ich kann es nicht genau benennen, aber es hat gefühlt was mit PU zu tun und der Angst vorm Stillstand (es ist gerade Prüfungszeit). Mir macht das Kennenlernen und Verführen sehr viel Spaß, sodass ich mental mich wirklich viel damit beschäftige. Musik machen, Studium, Songs schreiben, Sport/Fitness oder Tanzen mache ich (mental) nebenbei. Ich habe wie gesagt die letzten Jahre viel Zeit damit verbracht, darin sehr gut zu werden und habe jetzt ein gewisses gutes Niveau erreicht, wo ich auch ohne große Anstrengungen ein für mich zufriedenstellendes Niveau erreiche. In den Bereichen ist es nur noch reine Detailarbeit, was Verbessern angeht, welche mental nicht so auslastend ist, finde ich. Daher hat das Verführen und das Kennenlernen des weiblichen Geschlechts einen relativ hohen Stellenwert bei mir, weil ich da eben noch nicht so gut bin wie in meinen Hobbies.
  40. 2 points
    XRay

    Selbstwert / Selbstachtung

    Ich glaube, dein Problem hat zwei Facetten. Ich vermute, dass du beide bereits erkannt hast, aber die eine hier nur unterschwellig hast mit einfließen lassen. Natürlich solltest du lernen für dich und deine Prinzipien einzustehen. Auch wenn du dafür Mal deutlicher werden musst. Ich rede hier nicht Mal von rumbrüllen und vor deinen Freunden auf der Brust rumtrommeln, aber du bist durchaus berechtigt, deinen Freunden zu sagen, wenn sie im Auto rauchen wollen, dürfen sie selber fahren oder müssen warten bis eine Pause gemacht wird. Die dritte Alternative ist laufen. Auch Mal seine Meinung zu sagen macht einen nicht gleich zu einem Menschen der nur als Böse wahrgenommen wird. Eher im Gegenteil. Für Frauen macht es dich sogar attraktiver, wenn du das richtige Maß gefunden hast. Dein zweites Problem ist meiner Meinung nach dein Freunde-Screening. Keiner meiner Freunde würde eine solche Aktion bringen, wie du sie beschrieben hast. Und wenn doch, würde er über kurz oder lang aus meinem Freundeskreis rausfliegen. Für mich ist respektvollen Umgang mit seinen Mitmenschen ein Grundprinzip und wer sich dem nicht anschließt, passt nicht zu mir. Deshalb ist es manchmal besser, getrennte Wege zu gehen. Was heißt das jetzt für dich? Überlege dir mal, was deine ganz persönlichen Grundprinzipien sind. Schreibe sie auf und lies sie dir in ein paar Tagen nochmal durch. Dann nimm dir vor, das du ab sofort etwas sagst und zwar jedes Mal wenn in deinem persönlichen Umfeld jemand dir gegenüber gegen die Grundprinzipien verstößt. Du musst hier nicht ausrasten, aber für dein Recht, gut behandelt und respektiert zu werden, darfst du sehr wohl eintreten. Und auch wenn das scheiße ist und schwer wird: wenn sich nichts ändert, suche dir auf lange Sicht lieber neue Freunde. Deine Alten scheinen dir gerade nicht das geben zu können oder zu wollen, was du möchtest. Cheers, XRay
  41. 2 points
    Exklimo

    Angst aufzufliegen

  42. 2 points
    Kurzform, weil ich weg muss. Später kommt noch eine ausführliche Antwort. Du bist needy as fuck. Ich habe sehr wohl das Gefühl, dass du sie etwas bedrängst. und wnen ich das schon habe, dann sie erst Recht. Sie kommt aus einer langjährigen Beziehung und ich kann sie vollkommen verstehen, dass sie dann nicht direkt in die nächste will. Die Frau ist 24 Jahre alot - da wird erstmal auf die Kacke gehauen. Du steckst dumnmerweise schon viel zu tief drin. Sofortmaßnayhmen: Alternativen anschaffen, dich rar machen, Invest rausnehmen und abtasten, ob mit oihr erstmal eine FB oder F+ drin ist. Da die meisten Beziehungen aus so einer Konstellation entstehen, unterstützt diese Strategie auch deinen LTR- Wunsch. Das heißt aber auch, dass du unbedingt und sofort jegliches Besitzdenken, Eifersucht, etc. ausstellen musst.
  43. 2 points
    Jetzt nimm mal deine Eier wieder in die Hand und hör auf dich selbst zu bemitleiden. Mit dem was dir passiert ist bist du keine spezielle Schneeflocke. Nicht der erste und auch nicht der letzte. Dem Geld hinterherzuheulen ist auch quatsch. Ändern kannst du es nicht mehr. Bist ein Mann und es geht weiter. Du verdienst neues Geld und machst dir ne andere Frau klar für die du wieder Geld ausgibst wenn dir so ist. Du entscheidest ob dir die Sache deine Kraft raubt oder ob du daraus Kraft schöpfst. Beschäftigung suchen, Sport, Lesen, raus gehen sind deine Freunde jetzt. Du kannst auch deine Gedanken kontrollieren. Jedesmal wenn du an sie denkst musst du dir bewusst machen, dass du gerade an sie denkst und dann denkst du bewusst an was anderes. Schon wenn du dir bewusst machst, dass du an sie denkst, fühlt es sich nicht mehr so schlimm an. Mal ehrlich, du weißt jetzt was das für eine Person ist und tief in dir weißt du auch, dass du dich nicht mit solchen Menschen umgeben willst. Es ist ok 1-2 Wochen durchzuhängen aber dann ist auch gut. Bald wirst du drüber lachen. Lass nicht zu, dass sie einen gebrochenen Luschen hinterlässt sondern zeig ihr und dir, dass du locker drüber stehst. Weil du Eier hast! Du hast doch Eier oder?
  44. 2 points
    Was jammerst du so herum? Wenn du alles freiwillig verschenkst kann doch niemand außer DU etwas dafür. Es ist doch egal wer schuld ist... die Tatsache ist das was wirklich wichtig ist.... du bist mit unter schuld, weil du so ein Weichei in der Beziehung warst und ihr alles in den Arsch geschoben hast... Ja sehr gut, dass endlich schluss ist. Schön dass du erkannt hast, dass du eigentlich gar keinen Bock auf so jemanden hast. Die Trennung ist das Beste was dir passieren hat können. Jetzt musst du nicht mehr mit so einem motivationslosen und faulen Menschen zusammen sein der dich durchs Ansehen das Geld aus der Tasche zieht. BEEF
  45. 2 points
    Was genau stresst Dich eigentlich? Dass es aus zwischen Euch ist, oder dass Dir langsam klar wird, dass Du Dich von ihr hast verarschen lassen und sie nicht gut für dich war und nie sein wird?
  46. 2 points
    Gott bewahre! Ich kenne Donjon und ich kann Dir folgendes sagen: Erstens lädt er nicht jedes Video auf Youtube hoch, sondern nur die geilen (wie fast jeder). Zweitens geht bei ihm vielleicht die Hälfte aller Dates in die Hose, weil er's übertreibt. Davon erfährst Du dann aber nichts. Drittens erfährst Du auch nichts von den 90% der Frauen, die ihn vor oder nach dem NC zum Teufel jagen, weil er abgesehen von Sex nichts zu bieten hat und an nichts interessiert ist. Viertens hat er schon hundertmal so viele Frauen angesprochen wie Du und ist ziemlich gut darin, die willigen herauszufiltern. Würde er, wie Du es anscheinend versuchst, wahllos Frauen von Tinder treffen, hätte sich's ganz schnell mit in der Bar fingern und so. Fünftens hat er ne Menge Erfahrung und Übung. Ich weiß nicht, wie lange es bei ihm gebraucht hat, aber ich habe neun Monate Daygame machen müssen (täglich), bis ich meinen ersten SDL hatte und bis zu seinem Level habe ich drei Jahre gebraucht (täglich). Bei ihm ging's vielleicht schneller, also lass es mal zwei Jahre gewesen sein (aber täglich!). Und sechstens finde ich die Aussage "Die ganze Welt ist ein Bordell und der Eintritt ist kostenfrei." reichlich dämlich. "Meine ganze Welt ist ein Bordell und ich bezahle mit meiner Zeit", träfe es schon eher. Und das offenbart auch ganz klar seine Sicht auf Frauen: Für ihn sind Frauen nur für Sex da und es geht im Leben um nichts anderes als Sex zu haben. Wenn Du auch in einer Welt voller Nutten leben willst, die Du mit Deiner Zeit bezahlen musst, dann hast Du mit ihm jedenfalls einen Coach wie die Faust aufs Auge. Ich persönlich sehe die Welt lieber als ein Paradies voller Engel, die einem bei guter Behandlung eine wunderbare Zeit bereiten und unter anderem sexuell verwöhnen können. Auch wenn ich jetzt einen ganzen Absatz lang über seine Sichtweise abgelästert habe, verurteile ich weder ihn noch Dich dafür, nach so einer Einstellung zu leben. Drei Dinge will ich Dir aber mit auf den Weg geben: Erstens: Leb mit den Folgen! Die meisten Frauen, die Du in den nächsten Jahren kennenlernen wirst, werden Dich früher oder später zurückweisen. Zweitens: Man kann auch SDLs und Sex beim ersten Treffen haben wenn man sich für die Frauen als Menschen interessiert. Findet wahrscheinlich sogar die Mehrheit hier viel schöner, auch wenn man nicht sofort diesen Eindruck bekomt. Drittens: Gleich was Du erreichen willst, Du musst vorne beginnen. So lange die Hälfte der Frauen nichtmal mit Dir reden will, brauchen wir noch lange nicht über SDLs reden. Mein Angebot steht übrigens noch: schreib, wie Du ansprichst, und ich sage Dir was Du falsch machst. Was Du unabhängig davon noch von grundauf lernen musst, ist soziales Einfühlungsvermögen. Das geht nicht von heute auf morgen, aber je eher Du damit anfängst, desto früher wirst Du Erfolge haben. Ich hoffe, Du bist nicht entmutigt, sondern machst den ersten Schritt Deiner langen Reise. Wenn Du es wirklich willst, wirst Du es schaffen! Dein Doc
  47. 2 points
    Was willst du denn dann von ihr? Wenn sie keine Lust hat sich mit dir zu treffen - warum auch immer - was erwartest du dir denn dann? Sie schreibt ja nicht einmal zurück, also kannst du mit ihr ja nicht mal ne "Textfreundschaft" führen. Es gibt da also ein Mädel, das nicht mit dir schreibt (oder nur super sporadisch) und sich nicht mit dir trifft, zu dem du also quasi gar keinen Kontakt hast. Das macht doch keinen Sinn... Vergiss sie!
  48. 2 points
    Riddik76

    Angst aufzufliegen

    vs ist dann wohl eher folgendes Dann noch: + + ist nicht gleich Da sind bei dem Menschen so viele Redflags bei, bei denen Frauen oder Männer, die Alternativen und somit Erfolg mit dem jeweils anderen Geschlecht haben, ihn sofort kicken würden. Das Einzige, das du bist, ist alternativlos und needy. Ja super...und...läuft ja anscheinend steil bei dir. Wäre das Gleiche als würde ich sagen "hab in der letzten Woche 10 Frauen angesprochen. Die haben mir ihre Nummer zwar nicht gegeben...aber hey....ich bin's halt"
  49. 2 points
    DoktorDaygame

    LTR schreibt nichtmehr zurück?

    Und wo soll das ganze hinführen? Glaubst Du denn das wird nochmal besser bzw. so schön wie die ersten zwei Jahre? Falls nicht, solltest Du Dich nämlich mal nach etwas neuem umsehen oder Dir genau überlegen was Du mit Deinem Leben anfangen wirst, wenn sie plötzlich mit Dir schlussmacht.
  50. 2 points
    TheCree

    LTR schreibt nichtmehr zurück?

    Der war so flach, dass ich tatsächlich schmunzeln musste Zum Thema: Ihr wolltet euch doch am WE sehen? Also bis dahin die Füße still halten und nicht mehr schreiben als sie. Dann am WE alles klären. Abgesehen davon musst du dir schon auch Gedanken machen, wie das in Zukunft weitergehen soll bzw. was realistisch ist. Auch wenn es super unromantisch ist, solltest du dir mal überlegen, ob die erste Beziehung für immer halten wird und ob du das überhaupt willst. Vielleicht hat die Beziehung einfach ihr Ablaufdatum erreicht. Meine erste Beziehung ging etwas mehr als 4 Jahre, bevor sie Schluss machte. Grund war, dass sie auch mal was anderes erleben wollte. Damals hat mich das super hart getroffen und tat mir wirklich weh. Mittlerweile ist das eine ganze Weile her und ich muss sagen, dass es das beste war, was mir passieren konnte. Ich hab viele neue Erfahrungen gemacht, gelernt allein klarzukommen usw. Und trotzdem denk ich an die tolle Zeit mir ihr damals zurück. Diese Zeit möchte ich auf keinen Fall missen, die tolle Zeit danach jedoch auch nicht. Insgesamt war das mit ihr eine wundervolle Erfahrung, die aber irgendwann neuen Erfahrungen weichen musste. Und das ist auch gut so. Mit Sicherheit gibt es auch Pärchen, die noch nie einen anderen Partner hatten und damit glücklich sind. Oder zu sein scheinen. Das muss man für sich wissen, was man da eigentlich will und wie es für einen selbst Sinn macht. Vielleicht schieß ich hier aber auch voll übers Ziel hinaus und es ist wirklich nur ein kleiner Streit, für den du Hilfe brauchst und ich laber hier komplett am eigentlichen Problem vorbei...