Jump to content
Pick Up Tipps Forum

Best of Grundlagen Pick Up und Verführung

    34 topics in this forum

      • 21 replies
      • 9,396 views
      • 12 replies
      • 22,849 views
      • 9 replies
      • 31,251 views
    1. Ankern

      • 22 replies
      • 18,170 views
      • 8 replies
      • 15,209 views
      • 25 replies
      • 67,858 views
      • 33 replies
      • 44,222 views
      • 5 replies
      • 54,925 views
      • 27 replies
      • 61,395 views
      • 9 replies
      • 11,137 views
      • 5 replies
      • 5,326 views
      • 9 replies
      • 8,739 views
      • 5 replies
      • 20,737 views
    2. Zeig ihr dein Interesse!

      • 13 replies
      • 17,823 views
      • 6 replies
      • 43,443 views
    3. Qualifikation

      • 3 replies
      • 15,664 views
      • 19 replies
      • 19,651 views
      • 1 reply
      • 6,998 views
      • 1 reply
      • 9,098 views
      • 29 replies
      • 147,609 views
    4. Assume

      • 2 replies
      • 5,241 views
      • 1 reply
      • 21,712 views
    5. Rooting

      • 7 replies
      • 9,629 views
    6. liebe neulinge...

      • 0 replies
      • 2,403 views
      • 26 replies
      • 27,113 views
    • Recently Browsing   0 members

      No registered users viewing this page.

    • Neuste Beiträge

      • Erstmal: Danke für die Antworten! Dass ich mich, zumindest im weiten Sinne, nicht für sie verändern werde, ist mir bereits klar. So Kleinigkeiten steckt man mal weg, aber denke Kompromisse gehören hier und da schon dazu. Ich habe vorhin nach dem Training noch mit einem Freund darüber geredet, der sie zwar nicht gut, aber auch kennt und er hat mir quasi das gleiche wie ihr gesagt. Er meint es wirkt, als wäre sie in ihrer aktuellen Lebenssituation total unzufrieden. An der Stelle sei gesagt, dass sie tatsächlich ihre Arbeit verabschaut und die Leute sie dort eher mobben und runterziehen. Also so abwägig ist das alles nicht. Das wird denke ich ziemlich schwer. Gut sie ist 21, da fing es bei mir mit der Reflektion auch langsam an. Aber sobald ich sowas sagen würde, würde sie ihr Ego aufziehen und es niemals akzeptieren.   Selbstverständlich! Ich habe schon oft Andeutungen gemacht von wegen "du hast doch damals so gerne Ballett gemacht, wieso fängst du es nicht wieder an?" Oder ihr Yoga schmackhaft gemacht. Sie möchte jetzt, sobald sie mehr Geld verdient mit Akroyoga anfangen. Vielleicht wird es dann besser. Und zum Punkt Poker: Sie hasst, dass ich es spiele. Und will es eigentlich auch nicht akzeptieren. Aber das ist einer meiner größten Leidenschaften, das wird bei mir niemals weggehen, habe ihr das auch so klar gemacht. Und ja, ich habe schon hin und wieder Vorschläge wie Klettern, Wandern, Abenteuer erleben etc. gemacht, die wir dann auch umgesetzt haben. Aber sowas befriedigt ja nicht ihre aktuelle Unzufriedenheit im Ganzen.   Abschließend für mich nochmal interessant: Wie gehe ich das Gespräch mit ihr an? Ich weiß, dass wenn ich ihr klar mache, dass sie quasi die Ursache für den Stress ist, wird das kein gutes Ende nehmen. Andererseits möchte ich auch nicht irgendwas zugeben, was ich nicht will bzw. auch nicht davon überzeugt bin. Am besten wäre, wenn sie die Erkentnis wahrnimmt und anfängt schnell etwas zu ändern. Habt ihr Tipps für dieses Gespräch? Ach dazu noch: traurigerweise ja. Mitlerweile bin ich von vielen ihrer Eigenschaften überrascht, liebe sie, aber zu sagen mit ihr möchte ich mal Kinder haben.... leider nicht.
      • Sehe ich genauso. Ihr solltet euch nicht für einander verbiegen, beide nicht. Wenn es eben nichtmehr geht, wird es Zeit für einen Neuanfang; den könntet ihr in eurem Alter eh mal vertragen. Es klingt jetzt insgesamt nicht so, als wäre sie die Liebe Deines Lebens. Was den Urlaub angeht: Nimm's, wie es kommt. Notfalls fährst Du alleine. Es kann ein einziger Streit werden oder es kann die schönste Zeit eurer Beziehung werden. Sei so erwartungsfrei, wie es geht.
          Das ist der Grund ihrer Unzufriedenheit. Die einzige Abwechslung in ihrem eintönigen Leben bist zur Zeit Du. Sie braucht etwas, das sie begeistert, dem sie leidenschaftlich nachgehen kann. Vielleicht schaffst Du es, ihr zu helfen, soetwas zu entdecken; oder wiederzuentdecken.
        Sie muss aber selbst zu dieser Erkenntnis kommen. Du machst ihr keine Vorwürfe oder ähnliches. Du kannst ihr völlig erwartungsfrei, sondern nur interessiert Fragen stellen wie: "Was gibt es für Dich, wo Du so begeistert bist, wie ich beim pokern?" Oder: "Wann war das letzte Mal, dass Du etwas gemacht hast, wo Du so richtig leidenschaftlich warst?" Hast Du eigentlich schonmal versucht, sie mitzunehmen zum Sport oder zum Pokern? Oder, falls das nichts für sie ist, könntest Du sie doch mal einladen zu etwas, was ihr Spaß machen könnte (und Dir natürlich auch): Einen Tanzkurs, Schlittschuhlaufen, Klettern, Origami, sich beim Tierheim nen Hund ausleihen... Irgendetwas gibt es bestimmt, wo sie aufblüht.
      • Ist das Pendant zu: "akzeptier es oder lass es." Frau denkt eben eher der Mann solle sich ändern, anstatt ihn zu akzeptieren wer er ist. "  Du hast deine Prioritäten richtig. Ich finde am Wochenende sehen reicht auch vollkommen. Mache ich in LTRs auch so. Den Freiraum nimmt man sich wenn man ihn braucht. Wenn Frau dich nicht so akzeptiert, dann: Das musst du dann wiederum akzeptieren. Wenn du dich änderst für sie, wirst du eher noch unglücklicher.  TT
      • Hallo miteinander! lange war ich nicht mehr in diesem Forum, doch seit längerem überlege ich mal wieder etwas zu posten und heute entschließe ich mich dazu. Wie der Titel schon sagt, geht es um meine aktuelle Beziehung, die nun 2 Jahre alt ist (wir kennen uns seit 2,5 Jahren; sie ist 21, ich 23). Das aktuelle Problem zwischen uns beiden, existiert meiner Meinung nach schon etwas länger. Hauptsächlich geht es darum, dass sie möchte, dass wir uns öfter sehen und ich möchte meine Hobbys, Sport, Freunde, Studium etc. .. nicht vernachlässigen. Um es ganz konkret zu machen: sie macht eine Ausbildung und arbeitet von 7-16 Uhr und hat dannach keine regelmäßigen Hobbys, außer eben die täglichen Dinge des Lebens und Freunde. Ich bin Student, habe Montag, Mittwoch und Freitags Abends Sport für den ich auch Geld zahle, zwar aktuell keinen Nebenjob und dadurch etwas mehr Zeit, aber dennoch lasten mich mein Studium + Sport sowie Hobbys (spiele pro Woche im Schnitt 20 Stunden Poker) und Freunde ziemlich aus. In den letzten 4 Wochen haben wir uns immer nur von Freitag bis Sonntag gesehen (also immer nur die Wochenenden), was für mich vollkommen okay ist. Ich muss sogar (leider) sagen, dass ich selbst diese Zeit am Wochenende nicht vollkommen genießen konnte. Es gab Sonntage an denen ich dachte "morgen endlich Montag und ich kann wieder "meine Dinge" angehen". Für sie ist es selbstredent "Horro". Sie möchte, wie oben beschrieben, sogar, dass wir uns noch öfter sehen. Ich denke ihr Bedürfnis ist da durchaus nicht zu verurteilen, allerdings ergibt sich das Problem eben, weil mein Bedürfnis nicht in die geiche Richtung geht. Sie beschwert sich mit "dir sind andere Dinge offensichtlich wichtiger". Ich muss offen sagen, dass mir mein Studium das momentan Wichtigste im Leben ist. Erst, wenn ich es komplett abgeschlossen habe, bin ich bereit mehr Zeit und Effort in eine Beziehung zu stecken. Ich muss auch sagen, dass mir die oben genannten Themen wie Hobbys etc. ebenfalls wichtig sind. Wie wichtig sie mir auf einer Skala im Verhältnis zu ihr sind, weiß ich nicht. Aber ich möchte ihnen nachgehen und bin der Meinung, das sollte man in einer gesunden Beziehung auch können. Um mal noch konkreter zu werden: ich bin mir nicht mehr sicher, ob das alles und sie "die richtige" ist. Wir hatten schon oft krasse Streits und haben uns jedoch wirklich extrem weiterentwickelt, was streiten und generell den Partner angeht. Ich bin sehr stolz auf uns und dennoch frage ich mich das. Wir fliegen am 15.9 in einen 3 wöchigen Urlaub, der sehr teuer war und ich muss zugeben, dass bis heute dieser mich sehr blockiert hat, um ernsthaft darüber nachzudenken, alles zu beenden. Jetzt haben wir uns gerade heute wieder wegen des Themas gestritten (was Anlass für den Post ist) und sie sagt solche Dinge wie "Änder was oder lass es einfach", "Möchte mich nicht immer wieder quälen und am selben Punkt stecken bleiben", "Es reicht mir", "Irgendwann muss man ja ein Ultimatum stellen". Ich denke zunächst genügen die Informationen, ansonsten würde ich mich sehr freuen, wenn ihr mir eure Meinung sagt und Ratschläge gebt. Ich wäre schon bereit die Beziehung zu behalten (und habe auch schon viel für sie gekämpft). Falls ihr noch Informationen braucht, werde ich die gerne weiter ausführen. Möchte den Post jetzt erstmal nicht zu weit auswälzen.   Also vielen Dank und Gruß Pinguin!
      • Also so wie das klingt, bist du nicht wirklich erfahren mit Frauen und allgemein mit Gesprächsführung. Du kannst dich mit ihr unterhalten wie mit jedem anderen Menschen auch. So wie mit Freunden. Tiefgründige Themen ergeben sich in der Regel von alleine. Natürlich gibt es Themen, die emotional behaftet sind und dadurch eine Verbindung miteinander aufbauen. Aber: Dafür muss der Mensch dich halt erstmal sympathisch finden.  Ich verstehe auch nicht, warum du dich nicht einfach mit ihr Treffen willst. Ala "Warum sollen wir hier unsere ganze Lebensgeschichte seit der Schule abtippern, wenn wir die doch mal entspannt bei nem Cocktail besprechen könnten". Ihr kennt euch von früher, also sehe ich keinen Grund, warum sie gegen ein Treffen sein könnte. Bei dem Treffen gilt: Sei höflich, sei witzig und flirty, dh. bau ruhig immer wieder c&f ins Gespräch ein. Stell Fragen! Indem du fragen stellst und dich für sie als Person interessierst, stellst du a) ganz schnell fest, ob sie ein Toastbrot ist und b ) ergeben sich dann meist tiefgründige Themen von ganz allein. Und wenn der Gesprächsflow mal nicht so läuft, mach dir keinen Kopf. Man kann beim Date auch mal kurz die Klappe halten. Dann merkt man auch gleich, ob man zusammen die Klappe halten kann ohne das das weird ist.
    ×