Jump to content
Pick Up Tipps Forum

Outer Game

Diskussionen und Fragen zu fortgeschrittenen Stilen und Routinen

485 Themen in diesem Forum

    • 88 Antworten
    • 2.771 Aufrufe
    • 8 Antworten
    • 886 Aufrufe
    • 63 Antworten
    • 4.232 Aufrufe
    • 11 Antworten
    • 2.016 Aufrufe
  1. Opener Daygame

    • 0 Antworten
    • 798 Aufrufe
    • 2 Antworten
    • 831 Aufrufe
    • 15 Antworten
    • 3.609 Aufrufe
    • 7 Antworten
    • 1.862 Aufrufe
    • 11 Antworten
    • 2.255 Aufrufe
  2. Datestruktur

    • 0 Antworten
    • 1.030 Aufrufe
  3. down to fuck 1 2

    • 49 Antworten
    • 4.633 Aufrufe
  4. männliches verhalten

    • 10 Antworten
    • 1.681 Aufrufe
    • 1 Antwort
    • 1.189 Aufrufe
    • 3 Antworten
    • 1.548 Aufrufe
    • 3 Antworten
    • 2.002 Aufrufe
    • 5 Antworten
    • 1.247 Aufrufe
    • 1 Antwort
    • 2.176 Aufrufe
    • 34 Antworten
    • 3.595 Aufrufe
    • 2 Antworten
    • 1.295 Aufrufe
    • 5 Antworten
    • 2.097 Aufrufe
  5. Alleine losziehen

    • 20 Antworten
    • 4.048 Aufrufe
    • 7 Antworten
    • 2.184 Aufrufe
    • 6 Antworten
    • 1.942 Aufrufe
    • 12 Antworten
    • 1.930 Aufrufe
    • 30 Antworten
    • 6.670 Aufrufe
  • Wer ist Online   0 Benutzer

    Keine registrierten Benutzer online.

  • Neuste Beiträge

    • Genau da ist doch die Krux. Es lässt sich nicht skalieren, weil Du nicht ausreichend Mädels bekommst.  Außer Du gehst massiv in der Qualität runter.  Dazu kommt, dass Du den Zeitaufwand unterschätzt. Du kannst zwar das Tippen weg delegieren (das geht tatsächlich), aber die Dates werden zeitaufwendiger. Wenn Du ein Mädel auf der Straße ansprichst und ihr euch einigermaßen sympathisch seid und(!) sie dann auch noch in einem Date auftaucht, dann ist das ein relativ solides Set. Im OG ist das nicht zwingend der Fall, weil das Mädel die fehlenden Informationen in ihrem Kopf dazu ergänzt und das im Date dann nicht passen kann. D.h. Du musst Dich massiv damit beschäftigen, wie Du das verhinderst oder zu Deinen Gunsten beeinflusst.  Machst Du das nicht, dann laufen Dates nicht mehr so rund. Mädels flaken. Sets fliegen Dir in den ersten 5 Sekunden um die Ohren, weil ein Mädel etwas anderes erwartet hat. Klar hast Du dann noch ein Date, aber das ist dann kaum noch zu drehen.  Was (teilweise) funktioniert, sind sich Mädels an (zukünftigen) Orten aufzubauen. Also bereits einige Dates in der Pipeline zu haben, wenn man z.B. in 3 Wochen eine Woche in Hamburg ist. Ist aber auch eine Kunst für sich mit ein paar Stolpersteinen. 
    • Nein, das habe ich tatsächlich noch nicht. Ich habe mich 2018 in Instagram eingearbeitet und für mich waren das zwei getrennte Projekte, wobei ich das geschäftliche Instagram zu Gunsten von Youtube auf Eis gelegt habe. Ich versuche, beides unter einen Hut zu kriegen. Vor allem, wenn man vor Ort ist! Ich hatte ein tolles FB-Netz mit einem oder mehreren Mädels in Hamburg, Hannover, Berlin, Osnabrück, Düsseldorf, Kassel, Wiebaden, Frankfurt, Stuttgart, Zürich und München. Das ganze ist diesen Sommer zusammengebrochen auf eine in Hamburg und eine Frankfurt, bei denen ich nicht übernachten kann, und eine ehemalige in Göttingen, die mich nun wieder sehen will. Weil es sich skalieren lässt. Daygame ja auch. Nightgame in größeren Städten auch. Die Schwierigkeit kommt erst, wenn man SC mit einbindet.
    • Für mich wäre ein Instagram Profil Teil der Customer Journey. Da wären Mädels überhaupt nicht die Zielgruppe und Deine zukünftigen Kunden interessiert es nicht, ob Du Dich an der Spree als Cliffhänger präsentierst. Ich bin echt nicht groß aktiv bei Instagram, aber da würde ich mir die ganzen Coaches in anderen Bereichen mal anschauen, wie die ihr Instagram aufbauen und Reichweite generieren.  Weiß nicht, ob Du das schon raus gefunden hast, aber Mädels zieht man da automatisch nebenbei an. Ist ja nicht so, dass sie das Thema langweilig finden und man kann da mit Reichweite fischen gehen. Einfach auf das Business konzentrieren. Der Rest kommt von alleine.  Irgendwie erscheint mir das nicht rund. Du müsstest eigentlich schon lange weg von Quantität auf Qualität sein und die Mädels kann man ja auch eine Weile halten. Hinzu kommt ja noch, dass sie ja Zeit verbringen wollen und man automatisch ihren weiblichen Social Circle kennen lernt. Selbst wenn einem das mal um die Ohren fliegt, man kann da hervorragend netzwerken. Warum die ganze Arbeit für einen Rücksprung in der Qualität? OG spielt seine Stärken aus, wenn man einigermaßen anonym mehrere Mädels parallel laufen lassen möchte. Wenn ich Morgen Abend mit nem Mädel aus einer Bar in Marburg abziehen würde, wüsste meine FB das. Weil garantiert in der Bar ein Typ oder ein Mädel aus dem (erweiterten) SC meiner FB sein wird. Selbst wenn es morgen gut geht. Dauerhaft geht das nicht gut. Da müsste ich absolut mit offenen Karten spielen.  Ich könnte aber beliebig (anonym) weitere Mädels im Umkreis von 30km um Marburg daten. Erstes Date klassisch beim Mädel. Zweites Date unternimmt man was und landet bei mir. Jede Woche ne andere und es würde nicht auffallen.  Aber der Reiz des Neuen ist irgendwann weg und mir machen z.B. Dates nicht wirklich viel Spaß mehr. Außer, es passt mal richtig gut. Das online zu finden ist aber die Suche im Heuhaufen. Da kommen dann auch die richtig nervigen Dates bei raus, die man bei RL Approaches instinktiv überhaupt nicht anspricht. 
    • Vielen Dank @ Cliprex. Dann werde ich den halt noch mal neu posten. :-) Macht ja auch Sinn. Mit den restlichen Punkten.
    • Ja. Ich bin mir mit dem Zeitraum (48h?) nicht sicher, aber ewig lassen sich Postings nicht ändern. 
×
×
  • Neu erstellen...